PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sportmatte für Zuhause - Gibt es da etwas zu beachten?



Tritanium
20.03.2014, 14:27
Hallo Gemeinde,

um auch Zuhause ein bißchen was zu machen hampel ich mit Begeisterung vor der Flimmerkiste rum und folge da meinem Trainingsprogramm ( Ich sag mal nicht womit bevor ich wieder gesagt bekomme ich bin ein Werbeopfer etc.;.) ).

Jedenfalls sind hier auch viele Übungen dabei die den Einsatz auf dem Boden voraussetzen. Insbesondere mit den Knien und meinem Übergewicht ist das auf dem harten Laminatboden sehr uncool. Daher war mein Gedanke mir so eine Sportmatte zuzulegen. Was eigentlich simpel schien wirft aber doch ein paar Fragen auf. Gibt es da was wo man besonders drauf achten sollte? Einsatzzweck etc.? Einige werden auch nur als Yogamatte verkauft. Stärken hab ich schon von 3 mm bis 15 mm gesehen. Preislich schon alles von 5,99 EUR bis 79,99 EUR (Geht vermutlich auch noch höher).

Tja jetzt die Frage... ist es völlig Wurst was man nimmt? Was würdet Ihr Empfehlen?

Danke schonmal vorab :-)

- Tritti

Steif
20.03.2014, 14:43
Ich würde ne ca 4,5 mm starke, rutschfeste und möglichst geruchsneutrale Yogamatte nehmen. Rutschfest und zerreiss-sicher um bspw. im herabschauende Hund nicht irgendwann aufs Kinn zu schlagen oder beim Rad ne Gehirnerschütterung zu kassieren. Herstellungsbedingt wirst Du kaum eine geruchsneutrale Matte finden. Ich habe die erworbenen Matten erst mal mit reichlich Seifenwasser und Spiritus bearbeitet.

Conny_1
07.05.2014, 15:32
Worauf ich persönlich neben der Qualität (Rutschfestigkeit, optimaler Halt, gute Dämpfung und Formstabilität) als wichtig empfinde ist die Pflegeleichtigkeit der Matte! Denn sie muss ja regelmäßig gesäubert werden und die Funktion und Qualität sollten dabei nicht darunter leiden...

Viel Spaß beim Training! :-)

LG,
Conny

Crossfi
07.05.2014, 17:13
ist zwar schon was älter der Tread, aber falls es noch interessant ist....
Mir selbst sind dickere angenehmer, so einfache Yogamatten bringen mir selbst nichts, die dämpfen kaum, die sind eher nur dafür gedacht, nicht auf dem dreckigen Boden zu liegen.
Für Übungen auf den Knien eignen sich dickere schon eher. Ich selbst würde wenn möglich eine Matte wählen, die etwas breiter ist. Abwaschbar sollte sie auch sein, also eine glatte Oberfläche haben..... sonst war es das schon ;)

Freizeitathlet
27.05.2014, 09:46
Ich spiele auch mit dem Gedanken mir eine Sportmatte zuzulegen, aber bei den günstigen bis mittelpreisigen gibt es oft negative Kritiken im Netz (Rollt sich wieder von selbst auf, zu dünn, beissender Geruch,...). Hast du dich inzwischen für eine entschieden? Und wenn ja, auf was hast du geachtet?

Ceytlin
27.05.2014, 21:05
Ich habe die hier: Yogistar Yogamatte Soft, Bordeaux, 101094: Amazon.de: Sport & Freizeit (http://www.amazon.de/gp/product/B00DWX3NEC/ref=oh_details_o06_s00_i00?ie=UTF8&psc=1) Ist zwar eine Yogamatte, aber verwende sie zum Fitnesstraining und finde sie dafür sehr gut geeignet.

Run80
22.09.2014, 16:58
Ich finde nicht, dass man eine Matte für 80 € braucht. Ich hab meine vom örtlichen Discounter für 7,99 €. Für mich reicht das völlig aus, obwohl ich jeden Abend Übungen darauf mache.