PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Volkstriathlon als Läufer



waldmeister76
02.04.2014, 09:57
Zur Ausgangsposition: Ich bin Läufer, trainiere zur Zeit dreimal in der Woche, der Wochenumfang liegt bei 50 km.

Weiteres Lauftraining möchte ich erstmal nicht machen, sondern stattdessen lieber Ausgleichssportarten. Und da sind mir die beiden "Klassiker" Schwimmen und Radfahren in den Sinn gekommen. Da ich aber niemand bin, der einfach ziellos drauflosschwimm oder -radelt, hab ich mir mal die Ausschreibungen von Volkstriathlons bei uns in der Nähe angeschaut. Das will ich machen! Wobei 20 km schnell radfahren kein Problem sein werden, 500 m schnell schwimmen oder überhaupt schwimmen schon. Aber dazu geh ich ja üben.

Meine Frage: Was sind das für Leute, die bei Volkstriathlons starten? Hab ich da als reiner Spaß-Triathlet eine Chance, würdevoll aus der Sache rauszukommen?

Ich würde neben meinen drei Lauftrainings je einmal schwimmen und einmal radfahren gehen, mehr passt zeitlich nicht.

Ich fahre zur Zeit Rad auf einem Crossrad, da ich meist auf Radwegen neben der Straße oder auf unbefestigten Wegen zwischen Feldern und in Wäldern fahre. Mach ich mich da mit so einem Fahrrad lächerlich zwischen all den Rennrädern?

Und was die Leistungen angeht: Ich trau mir die 500 Meter in knapp über einer halben Stunde zu, die 20 km in knapp 45 Minuten und die 5 km in 25 Minuten, Erschöpfung durch die beiden ersten Disziplinen großzügig eingerechnet. Ist das "wettkampfreif"?

Einfache Triathlon-Einteiler gibt es ja schon unter 100 Euro, das wäre dann wohl meine einzige Investition, oder?

Eine Badehose hab ich. :wink:

Danke für alle Tipps!

hw
02.04.2014, 10:11
Zur Ausgangsposition: Ich bin Läufer, trainiere zur Zeit dreimal in der Woche, der Wochenumfang liegt bei 50 km.

Weiteres Lauftraining möchte ich erstmal nicht machen, sondern stattdessen lieber Ausgleichssportarten. Und da sind mir die beiden "Klassiker" Schwimmen und Radfahren in den Sinn gekommen. Da ich aber niemand bin, der einfach ziellos drauflosschwimm oder -radelt, hab ich mir mal die Ausschreibungen von Volkstriathlons bei uns in der Nähe angeschaut. Das will ich machen! Wobei 20 km schnell radfahren kein Problem sein werden, 500 m schnell schwimmen oder überhaupt schwimmen schon. Aber dazu geh ich ja üben.

Gute Idee!


Meine Frage: Was sind das für Leute, die bei Volkstriathlons starten? Hab ich da als reiner Spaß-Triathlet eine Chance, würdevoll aus der Sache rauszukommen?

Von Leuten sehr gut trainiert sind bis zum Kaumsportler der an der Theke eine Wette verloren hat ist alles dabei. Schau mal auf die Ergebnisslisten der letzten Veranstaltungen. Da siehst du die Unterschiede.


Ich würde neben meinen drei Lauftrainings je einmal schwimmen und einmal radfahren gehen, mehr passt zeitlich nicht.

Wenn keine Zeit für mehr ist muss das halt reichen. Zumindest ein zweites Mal Schwimmen wäre hilfreich. Vielleicht kriegst du Radfahren noch einmal in den Arbeitsweg o.ä. mit rein?


Ich fahre zur Zeit Rad auf einem Crossrad, da ich meist auf Radwegen neben der Straße oder auf unbefestigten Wegen zwischen Feldern und in Wäldern fahre. Mach ich mich da mit so einem Fahrrad lächerlich zwischen all den Rennrädern?

Ist kein Problem. Ich bin bei meinem ersten Triathlon auch mit einem Trekkingrad gestartet.


Und was die Leistungen angeht: Ich trau mir die 500 Meter in knapp über einer halben Stunde zu, die 20 km in knapp 45 Minuten und die 5 km in 25 Minuten, Erschöpfung durch die beiden ersten Disziplinen großzügig eingerechnet. Ist das "wettkampfreif"?

Traust du dir die Zeiten so solo zu oder in der Reihenfolge. Rad und Laufen ist ok. Schwimmen würde ich an deiner Stelle mal testen. Auch im Bruststil solltest du keine halbe Stunde für 500m brauchen. Das wäre dann doch schon sehr langsam.


Einfache Triathlon-Einteiler gibt es ja schon unter 100 Euro, das wäre dann wohl meine einzige Investition, oder?

Wichtiger ist das du einen Helm hast. Ohne den darfst du nicht starten. Ein Einteiler ist kein muss.


Eine Badehose hab ich. :wink:

Wenn du den Einteiler nimmst brauchst du die nicht mehr.

Danke für alle Tipps![/QUOTE]

Bitte. Und viel Spaß!

Siegfried
02.04.2014, 10:11
Das sind die Leute die bei einem Volkstriathlon starten:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.695556983823791.1073741828.694619 237250899&type=1

hth
Siegfried

waldmeister76
02.04.2014, 10:15
Mensch, ich hab mich vertan: Das Schwimmen trau ich mir in einer Viertelstunde zu, vielleicht auch schneller. Zur Zeit schaff ich 10 Bahnen in 7,5 Minuten, allerdings schaff ich dann keine weitere. Langsamer schwimmen kann ich irgendwie nicht, da fehlt es noch an Technik.

Einen Helm hab ich, einen Arbeitsweg leider nicht: Büro im Wohnhaus.

Vielleicht schaff ich ein zweites Mal schwimmen, es gibt ja Frühschwimmen im Hallenbad.

Aber erstmal danke für die Tipps!

MatthiasR
02.04.2014, 13:33
Mensch, ich hab mich vertan: Das Schwimmen trau ich mir in einer Viertelstunde zu, vielleicht auch schneller.

Das hätte mich auch gewundert - selbst 15 min für 500 m ist ziemlich langsam.



Vielleicht schaff ich ein zweites Mal schwimmen, es gibt ja Frühschwimmen im Hallenbad.


Das wäre sicher empfehlenswert. Gut wäre es, wenn du jemand kennst, der ein wenig deine Technik kontrollieren und korrigieren kann. Schwimmen ist zu 90% Technik und zu 10% Kraft und Ausdauer.

Ist das Schwimmen im offenen Gewässer oder im Schwimmbad? Falls ersteres, solltest du das auch ein paar mal vorher üben, vor allem die Orientierung.

Den Übergang vom Radfahren zum Laufen solltest du im Training auch schon mal antesten, das fühlt sich nämlich am Anfang ziemlich eigenartig an.

Gruß Matthias

Canumarama
02.04.2014, 14:30
Meine Frage: Was sind das für Leute, die bei Volkstriathlons starten? Hab ich da als reiner Spaß-Triathlet eine Chance, würdevoll aus der Sache rauszukommen?

Ich würde neben meinen drei Lauftrainings je einmal schwimmen und einmal radfahren gehen, mehr passt zeitlich nicht.


Volkstriathlon fetzt. Ab und zu nehm ich da auch mal teil. Ganz ohne extra Vorbereitung. Rad fahre ich auch so ab und an. Schwimmen trainiere ich erst gar nicht, da bin ich einfach schlecht drin. Letzter bin ich trotzdem nie geworden. Spaß hat es jedesmal gemacht. Als Ausgleich bestens geeignet. Normale Badehose reicht, Rad + Helm kann man sich auch leihen (vom Kumpel oder so). Viel Spaß:)

waldmeister76
02.04.2014, 15:41
Jetzt bin ich noch motivierter als vorher, danke!

Ich glaub, ich geh morgen mal zum Frühschwimmen, Training schadet ja nie. Heute lauf ich, übermorgen auch. Und am Samstag schnapp ich mir mein Fahrrad.

Den Sonntag werd ich dann wohl mit der Suche nach einer neuen Frau zubringen müssen... :P

faceyourtarget
03.04.2014, 20:12
Kleiner Tipp: Wenn du nicht direkt einen Einteiler kaufen willst und mit Badehose startest ... leg dir ein Handtuch ans Rad, damit du den Oberkörper schnell trocknen kannst (vorallem hinten). Habe bei meinem ersten Triathlon gefühlte Stunden damit verbracht das Laufshirt über den nassen Buckel zu streifen. Ich glaube ich habe fast 1 Minute damit verbracht, weil es sich knapp unter der Schulter "aufgerollt" hat und ich nur schwer mit den Armen dran kam :)

Ansonsten: Einfach machen. Ich bin mittlerweile immer noch kein guter Triathlet, aber zu Beginn war ich ein abgrundtief schlechter Schwimmer (jetzt nur noch ein schlechter), aber selbst da hats z.b. auf 300m für 7:30-8:00 Minuten mit Brust gereicht. Es muss einem nur klar sein, dass man dann vermutlich als einer der letzten ausm Wasser steigt. Der positive Effekt: Es wird dann von Disziplin zu Disziplin besser, wenn man Läufer ist und gelegentlich Rad fährt, aber beim Schwimmen arge Probleme hat.

Also nicht zögern, sondern anmelden. Du schaffst das schon.

Rauchzeichen
03.04.2014, 21:03
mach et, ich hab das auch schon dreimal ausprobiert, bin immer unter den letzten gewesen - hat aber trotzdem Spass gemacht.

Vielleicht hilft dir die Disziplinbeschreibung aus Diletantensicht:

1. Schwimmen
Versuche so zu trainieren, dass du Distanz sicher drauf hast und nicht hektisch wirst. Lieber etwas langsamer aber kräftesparend.
Du verlierst nicht viel beim Schwimmen verglichen mit den anderen Disziplinen.
Spar dir Experimente mit einem Neo - das bringt nur was beim Kraulen und du brauchst relativ lange, um rauszukommen. Bei 500m verlierst du beim Umziehen mehr, als als dir bringt.
Wenn trotzdem Neo, dann aber nur ein Schwimmanzug - Surf- oder Tauchneos sind zu rauh und bremsen nur.
D.h. ziemlich jeder hat einen Taucher im Bekanntenkreis - aber es macht keinen Sinn, sich von denen nen Neo zu leihen.

Vor meinem ersten Versuch gab es für 50€ Shorties (fürs Tauchen) bei Penny, den hatte ich an, war kontraproduktiv...

2. Radfahren
Das ist die wichtigste Disziplin - weil es am längsten dauert.
Zumindest bei der Veranstaltung, wo ich dran teilgenommen habe, sind immer einige mit Mountain-/Crossbikes unterwegs.
Hier macht es aber Sinn, sich ein Rennrad zu besorgen (o. leihen). Damit holst du speziell auf flachen Strecken wirklich was raus.
Kannst du auf das Crossbike Straßenreifen ohne Profil aufziehen? Das würde schon helfen.

Ich glaub, auf Klickpedale kannst du verzichten - damit holst du nicht viel raus, verlierst aber Zeit beim Schuhwechsel.
Auf dem Fahrrad aus den Schuhen und Barfuss abspringen sieht zwar cool aus - das traue ich mich nicht weil ich Angst hab, mir die Zehen zu prellen.

3. Laufen
Mach Koppeltraining. D.h Radfahren und Laufen in einer Einheit - Loslaufen nach Radfahren ist "speziell".

christoph70
04.04.2014, 15:58
moin waldmeister, jo geil, dann will ich auch mal gleich noch meinen senf mit abgeben.
also, alles was gesagt wurde kannst du so glauben.
was mir noch in den sinn kommt wäre folgendes.

was möchtest DU?
damit meine ich, wenn du "nur" just for fun mitmachst, dann brauchst du dir keine gedanken machen, hab spaß.

aber ich denke du bist wie wir alle hier, d.h klar sagen wir ist only fun, aber unter wert will sich doch keiner von uns verkaufen.

wenn du auch dazu gehörst würde ich folgendes machen.

schwimmen ist so ok , übe ab und an damit die 500m. sitzten und fange nun nicht an mit dem "kriegsschauplatz" kraulen auf die schnelle zu erlernen, oder sonstwas an zeit in schwimmen reinzustecken, das bringt nichts in der relation zu der zeit die du gewinnst auf den paar metern schwimmen.

wenn du gut die 500m kannst, dann gehe auch mal in den letzten vorbereitungswochen, sofern möglich, ins freiwasser.
meistenst sind die volkstriathlons im freiwasser und freiwasser ist noch mal ein ganz anderer schnack als warmduscher schwimmhalle.:peinlich:

übe vor allem das aus dem wasser rauskommen und dann gleich voll da sein...die ersten male ist es wie pudding, wenn du aus dem wasser kommst und gleich laufen mußt.
manchmal ist einen am anfang auch schwindelig, da es extrem für den kreislauf ist, von der waagerechten zu senkrechten zu wechseln unter streß.

spar dir den neo, kost echt nur zeit und manche finden neo am anfang auch eher befremdlich und einengend, und panik im wasser schockt nicht.

achja, panik im wasser, sei stets cool, gerade bei großen volksdistanzen sind immer wieder leute dabei, die es einen schwer machen und zick zack schwimmen, plötlzlich aufhören, dich von hinten überschwimmen oder dir nen tritt verpassen, sei auf sowas gefasst und ignoriere es dann einfach.
sieh lieber zu, das deine schwimmbrille gut sitzt und wasserfest ist.

beim reinlaufen in die wechselzone, hast du natürlich dran gedacht wo dein fahrrad steht und findest es nun doch nicht was?
das ist schnell mal passiert, gerade wenn man noch keine routine hat.
das chaos in der wechselzone ist teilweise groß.
doch du bist clever und hast dein rad mit einem schreiend rosa handtuch abgedeckt oder ähnliches markanten gelle?, und oh wunder, das rad ist doch 3 reihen weiter als gesucht:D

klickpedalen brauchst du wirklich nicht unbedingt und den vorteil gleich mit laufschuhe durch die wechselzone zu flitzen ohne schuhwechseln etc. ist auch nicht zu verachten.
auf dem rad wird sich ausgeruht, such ein gutes tempo was du halten kannst, versorge dich auf dem rad ggf. mit trinken oder riegel etc.
hab ordentlich bar auf den reifen und schau vorher dir das rad gut an das du fährst, sind die mäntel ok, sind die bremsen ok, macht die schaltung zicken, stelle es auf deine größe ein wenn du es dir leihst.
und setzte dir ne radbrille auf, der fahrtwind ist sonst extrem nervig!

wenn du gute laufschuhe hast und es im training mal versucht hast, dann geh barfuß in die laufschuhe und hab schnellverschlüße an den schlappen, also solche schuhbänder, die du nur einmal ziehen mußt und gut ist, das kostet wieder paar sekunden und du als läufer weißt was eine minute auf 5km schneller schon für anstrengungen kostet.
du kannst mehr als 1 minute durch optimierten wechsel rausholen.

by the way, vom rad runter und laufen ist am anfang ein wenig wie drehstuhl drehen und loslaufen, du wirst mit sicherheit viel zu schnell obendrein loseiern, bremse dich daher anfangs ein wenig, sofern du mit garmin, polar o.ä am handgelenk läufst.

die 5km sind härter als reine "nur" 5 km, ich habs immer als ganz gut empfunden ab km 3.5 nochmal anzuziehen, und davor verhalten anzufangen, aber das wirst du für dich mit sicherheit richtig machen.

jo und dann bist du im ziel und wahrscheinlich wirst du dir sagen...geil gleich nochmal....oder was ein scheiß....und dann wird man dich evt. hier öfter wiederfinden.:daumen:

als kleine orientierung gilt unter 1std.20min. auf der vd. bist du echt gut dabei, bis 1.30std. keine schande, danach könnte es schon leerer werden auf der strecke.

und wenn du 1.10std angreifst dann kannst du mit breiter brust ziemlich vorne mittoben.

hab spaß und ehrgeiz.

grüße,
christoph

Siegfried
04.04.2014, 16:07
als kleine orientierung gilt unter 1std.20min. auf der vd. bist du echt gut dabei, bis 1.30std. keine schande, danach könnte es schon leerer werden auf der strecke.

und wenn du 1.10std angreifst dann kannst du mit breiter brust ziemlich vorne mittoben.

hab spaß und ehrgeiz.

grüße,
christoph

Er will bei einem Volkstriathlon mitmachen und nicht den Volkstriathlon gewinnen. Wenn ich mir so unsere Ergebnisliste ansehe liegen deine Zeitansagen aber ganz schön daneben. Damit schreckst Du vermutlich eher ab.

https://www.lcolympia.de/index.php/events/neroman/ergebnisse-hauptlauf

waldmeister76
04.04.2014, 19:21
Mitmachen schließt gewinnen ja nicht aus.

:D

Ich bin für die Tipps sehr dankbar. Was das Schwimmen angeht: Ich kann eh nur kraulen - oder etwas in der Art. Das geht zur Zeit einige 25er-Bahnen lang gut, und dann bleibt mir die Luft weg. Das ist aber wohl ein Anfängerproblem, an dem ich gerade arbeite. Sagen wir so, wenn ich die 500 m irgendwann so schwimme wie jetzt die 250 m, dann bin ich nach 10 Minuten auf dem Rad. Freiwasserschwimmen hab ich schon mal ausprobiert, davor hab ich gehörig Respekt, vorm Training mehr als vorm Wettkampf, weil einen da ja schon jemand retten wird, wenn man zu ertrinken droht. Es gibt ja dieses "Restube", quasi eine mitführbares Rettungsdings für den Notfall. Das würde mir Sicherheit geben. Ist das albern oder geht das gerade noch?

Radfahren schaff ich auf meinem Crossrad einen Schnitt von wenigstens knapp über 25 km/h, wenn's flach ist. Eine Stunde in 45 Minuten wäre wohl machbar.

Und Laufen? Ohne die anderen Sachen komm ich in den Bereich von knapp über 20 Minuten, 25 Minuten gehen wohl immer.

Ich würde mal, mit ein wenig mehr Training und funktionierenden Wechseln, eine Zeit von 1:20 für irgendwie machbar erachten. Gewinnen tu ich dann später.

Siegfried
04.04.2014, 19:58
Gewinnen tu ich dann später.

Ich denke das lässt sich bei Deinen Leistungen zu 100 % ausschliessen :hihi:

christoph70
05.04.2014, 07:50
Ich denke das lässt sich bei Deinen Leistungen zu 100 % ausschliessen :hihi:

das war nun wirklich böse....pfui, schäm dich, gewinnen tut man für sich und nicht nach plazierungen.
waldi macht das schon.

WinfriedK
05.04.2014, 09:16
Eine Stunde in 45 Minuten wäre wohl machbar.
Das ist rekordverdächtig. :daumen:

christoph70
07.04.2014, 08:14
Er will bei einem Volkstriathlon mitmachen und nicht den Volkstriathlon gewinnen. Wenn ich mir so unsere Ergebnisliste ansehe liegen deine Zeitansagen aber ganz schön daneben. Damit schreckst Du vermutlich eher ab.

https://www.lcolympia.de/index.php/events/neroman/ergebnisse-hauptlauf


hi siggi,

du hast den link für einen CROSS VD. gesendet!
da sind die zeiten nat. andere.
bei normal "gemeinen" vd. kommen meine zeitfenster da schon eher hin.
wie dem auch sei, ist ja auch wurscht. bin gespannt wie waldmeister sich schlägt.
ich hoffe mal er berichtet uns nach seinen wk. wie er es empfunden hat.

grüße,
chris

puffin
11.04.2014, 21:03
Erstmal einen VD zum probieren, um die eigene Leistungsfähigkeit einzuordnen.
Schön sachte die Schwimmtortur hinter sich bringen....locker die 20km radeln und dann evtl. auf der Laufstrecke Reserven freisetzen.
Auf keinen Fall sich zu Zwischensprints verleiten lassen.
Immer schön dein eigenes Tempo durchziehen.
Später entscheiden, wo man Zeit gutmachen kann, als Läufer hast du da schon mal gute Voraussetzungen.

pop
13.04.2014, 01:17
Realistische Zeiten für dich sind 10-12min Schwimmen, 40-45min Rad, 20-25min Lauf und ca. 5-10min für T1 und T2, je nach Länge der Wechselzone. Macht dann also 1:15-1:32h. Im Wohnzimmer abends vor der Glotze die Wechsel üben(Bewegungsabläufe einstudieren) hilft enorm, vor allem weil man beim ersten Tri schusselig und nervös ist und die Hälfte vergisst.

Ansonsten: Einfach machen, wird ein geiler Tag!

Siegfried
13.04.2014, 08:51
Realistische Zeiten für dich sind 10-12min Schwimmen, 40-45min Rad, 20-25min Lauf und ca. 5-10min für T1 und T2, je nach Länge der Wechselzone. Macht dann also 1:15-1:32h. Im Wohnzimmer abends vor der Glotze die Wechsel üben(Bewegungsabläufe einstudieren) hilft enorm, vor allem weil man beim ersten Tri schusselig und nervös ist und die Hälfte vergisst.

Ansonsten: Einfach machen, wird ein geiler Tag!

....und vor allen Dingen - nicht über die Zeiten in der Ergebnisliste beschweren weil die Zeit fürs Umziehen enthalten ist. Nicht lachen, das hatten wir auch schon ein paarmal.

pop
13.04.2014, 09:41
....und vor allen Dingen - nicht über die Zeiten in der Ergebnisliste beschweren weil die Zeit fürs Umziehen enthalten ist. Nicht lachen, das hatten wir auch schon ein paarmal.

:hihi: