PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Smoker @ 24 Jahre ohne Sport ... ich schaffe das!



Smoker
26.04.2014, 20:25
Hallo Community,

ich habe dieses Forum aufgesucht da ich einen Bereich brauche um erfahrenes nieder zu schreiben. Ich bin der festen Überzeugung das wenn ich das nicht mache und nicht auf diesen Bereich schauen kann ich sehr schnell den Ansporn auf mein Ziel verlieren könnte. Ich habe 24 Jahre keinen Sport gemacht und merke das ich an der Zigarette langsam aber sicher sterbe! Durch den verzehr von Aspartam habe ich mir dummerweise eine Vergiftung weggeholt die sehr beachtlich in meinem Körper eine Zerstörung herforgerufen hat. Meine körperliche Verfassung ist beängstigend schlecht!

Ich selbst wünsche mir Feedback was ich wie handeln sollte was ich vielleicht besser nicht machen sollte. Wie man etwas besser angeht ohne vorzeitig die Lust zu verlieren und Motivation! Ich möchte den Bereich hier nutzen um mich mitzuteilen "Tagebuch" aber auch später noch einmal lesen zu können.



Ich bin dankbar für alle Tipps und Tricks beim "Laufen/Joggen" und freue mich über euer Feedback!




Alles in einem Satz: Ich bin ein Wrack!

Person:
Beruf: Programmierer
Geschlecht: Männlich
Alter: 39 Jahre alt
Gewicht: 87.3 Kilo
Handicap: 24 Jahre Kettenraucher
Handicap: 24 Jahre kein Sport


Krankheitsbilder:
Rückenschmerzen
Schulterschmerzen
Nackenschmerzen
Leberregionssschmerzen durch Aspartamvergiftung
Nervzellzerstörung durch Aspartam/Methanol/Formaldehyd Vergiftung
Tinnitus mit Blutrausch


Ausrüstung:
Herzfrequenzmesser @ Bluetooth
GPS Trackingsystem @ Iphone
Software Analyse @ Runtastic
Sportbekleidung und ordentliches Schuhwerk


Ziel:
Laufen leichtes joggen
Rauchen reduzieren
Laufen trainierter 5.0 Km am Stück
Rauchen beenden
Laufen 5.0 Km am Stück bei einer besseren Zeit

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

23. April, 2014, 19:11
20069

25. April, 2014, 17:05
20067

26. April, 2014, 17:47
20065

26. April, 2014, 17:57
20071

Smoker
27.04.2014, 15:12
27.04.2014 - 15:04 Uhr

Ich will um 17:00 Uhr 5.00 Km laufen aber mir tun die Beine weh und irgendwie habe ich keine Lust!!!
Ebenso habe ich den Verdacht das wenn ich meinen Hintern hoch bekomme das ich die angestrebten 5.00 Km nicht einmal ansatzweise in meiner letzten Zeit (40 Min. 49 Sek.) schaffen werde! Ich hoffe das ich meinen Po gleich hochbekomme den ich sitze hier gerade so gemütlich und höre Musik!!! Habe vom 26.04.2014 17:00 Uhr bis 27.04.2014 15:00 Uhr eine Schachtel Malboro Big Pack geraucht und Sorge das mir nach den ersten 500m wieder der Atem ausgeht und diese fiesen Seitenstiche beginnen.

Verdammt mir fehlt gerade die Motivation!

baerenmama
27.04.2014, 15:40
Hallo Smoker,

mir fehlt gerade auch die Motivation, aber ich bin nichtraucherin, laufe schon 2 Jahre 10 km durch und meine Tochter hat nächsten Sonntag Konfirmation.

Dann gehts wieder los!

Lass dich nicht hängen, wenn du nicht mehr kannst, oder Seitenstechen hast gehe halt einige Minuten, mach halt nur 3 km aber bewege dich.

Gruß Baerenmama

jogging_girl
27.04.2014, 15:55
Hallo Smoker,
es ist doch ganz egal, ob du deine 5km wieder in 40 min schaffst. Wichtig ist doch, dass du es durchziehst.
Nimm einfach deine Musik mit... dann "läuft" das schon ;-)

Smoker
27.04.2014, 17:59
Danke @baerenmama u. @jogging_girl !!!

Ich habe den Lauf kurz nach dem Posting hier begonnen da ich angst hatte das ich in ein paar Stunden Ihn nicht laufen werde!
Nun bin ich wieder daheim und soooo froh das ich es gemacht habe! Es war diesmal sehr grenzwertig aber ich habe keine Pause gemacht sondern bin dann im erhöhten Schritt gegagngen bis wieder genug Energie da war um zu laufen. Erschrocken habe ich mich als meine App mich auf der Strecke @Kopfhöhrer über meine Zeiten informierte! Es hat mich richtig motiviert wieder Kraft zu schöpfen um wieder aus dem Gehtempo ins Lauftempo über zu gehen. Ich habe meine Zeit heute geschlagen obwohl ich innerlich das Gefühl hatte das ich weniger Power zur Verfügung hatte. Am Ende ist es aber so das ich in der Gesamtzeit schneller war :)

20095

Es war in Strömen am regnen die Strecke (Straße/unbefestigte Feldwege) war nass und Matschig die Schuhe voll Wasser die Kleidung nass. Irgendwie kam es mir vor das alles etwas schwieriger lief ,... oder ein Mehrgewicht sich bemerkbar machte.

Ich hoffe das ich nun den Lauf 6 ebenso hinbekomme. Dann denke werde ich keine Verbesserung mehr schaffen aber ich werde dann versuchen zumindest die Zeit zu halten.

-Bin gerade sehr gut drauf-

dry
27.04.2014, 18:33
Hallo Smoker,

ist eine super Strategie 24 Jahre in einer Woche wieder gut zu machen wollen.
Dir läuft vielleicht noch die Zeit davon...

LG, dry

jogging_girl
27.04.2014, 18:36
Super, dass du es trotzdem durchgezogen hast. :daumen: Vor allem bei dem eher bescheidenen Wetter. Als ich damals mit dem Laufen begonnen habe wäre ich wahrscheinlich nicht bei strömendem Regen rausgegangen :peinlich:. Aber irgendwie fühlt man sich bzw. fühle ich mich nach einem Regenlauf sogar noch besser...

Deine Zeiten sind aber echt gut, wenn man die Räucherei bedenkt :D. Wann hast du mit dem Laufen begonnen. Erst jetzt im April?

Vielleicht noch ein kleiner Anreiz für dich am Ball zu bleiben. Ich habe auch Rücken- und Nackenschmerzen und seit ich regelmäßig laufen gehe, kenne ich eigentlich keine Schmerzen mehr in diesem Bereich :D

Deine Aspartamvergiftung lässt mir irgendwie keine Ruhe... Wie hast du hier eine Vergiftung erlitten? Das ist ja in vielen Softdrinks etc. drinnen. Hast du die Vergiftung durch zu viel Konsum bekommen? :frown:

LG

Smoker
27.04.2014, 18:42
Hahaha, ja irgendwie scheint dem so auch,... naja immerhin trinke ich keinen Alkohol ;)
Und nein ich möchte keine 24 Jahre in einer Woche gut machen sondern so schnell als möglich Fit werden da es mich ankotzt mich so fertig zu sehen und wenn du nach 20 Treppenstufen schnaufst wie ein "Wild" gewordenes Hausschwein,... dann würde das sicher jeder machen :)

Ich pass jetzt natürlich auf das ich nicht weiter das Tempo erhöhe sondern es versuche zu halten und die Pausen reduziere.
Was jetzt am Anfang wirklich nicht einfach ist da die Beine schmerzen von den vorherigen läufen. Morgen werde ich 2x800m lockeres laufen
machen einfach um den Beinen zu sagen wir sind noch nicht fertig. Natürlich passe ich auf, dass es nicht zu einer Übersäuerung der Muskulatur kommt.

(Aber der Reiz ist da übermorgen unter 36 zu laufen,... ich laufe dann aber gefahr das es kein Training mehr wird sondern sinnloses gehetze!)


Gruß Smoker




Deine Zeiten sind aber echt gut, wenn man die Räucherei bedenkt :D. Wann hast du mit dem Laufen begonnen. Erst jetzt im April?

Ich bin mit dem laufen im April 23.04.2014 begonnen
(siehe Dateianhänge/Diagramme oben)



Vielleicht noch ein kleiner Anreiz für dich am Ball zu bleiben. Ich habe auch Rücken- und Nackenschmerzen und seit ich regelmäßig laufen gehe, kenne ich eigentlich keine Schmerzen mehr in diesem Bereich :D

Das ist Anreiz genug !!!!!!! [wäre toll wenn es verschwinden würde!]



Deine Aspartamvergiftung lässt mir irgendwie keine Ruhe... Wie hast du hier eine Vergiftung erlitten? Das ist ja in vielen Softdrinks etc. drinnen. Hast du die Vergiftung durch zu viel Konsum bekommen?

Ja, genau was viele Menschen nicht wissen ist das in Co** Zero und 0/00 Sugar Cola jeder Marke Aspartam drin ist!
Man denkt das man es einfach so trinken kann über Jahre aber das verkraftet der Körper nicht denn es weiß kaum jemand das
dieser Süßmacher Aspartam aus "Asparaginsäure, L-Phenylalanin und Methanol" besteht. Der Körper kann diese bestandteile zerlegen allerdings werden diese Bestandteile durch den Zersetzungsprozess des Körpers noch giftiger! Der Prozess ruft das Methanol und Formaldehyd hervor das der Körper nicht abbauen kann!!! Das ist pures Gift für die Organe!

Ich arbeite als Programmierer immer sitzen und immer Co** Zero trinkend eine Flasche (1,5L) pro Tag ,.. kein Problem ,... oft auch 2 Flaschen!!! Ist ja nicht schlimm ist ja Zuckerfrei !!!!

Falsch gedacht erste Sympthome waren Zungenbelag (Schwarz dann weisslich) dann kam noch das Zungenbrennen dazu wenige Tage später meldete sich die Leber die ja für die Giftstoffe im Körper zuständig ist (schlimmste schmerzen)!

Dann kam der Tinnitus ,.. der blanke Horror Piepsen rechts/links Dauerton !!!

Und zu guter Letzt kam es dann alles auf einmal zusammen! (Das wünscht man keinem!)
Dazu kam dann der Stress da ich mich von meiner Partnerin getrennen musste nach 21 Jahren Beziehung.
Und dann kamen noch schlaflose Nächte hinzu ich war eigentlich reif für die Klappse!!!!

Ich bin dann nach Hannover gezogen und stellte den Konsum von Co** Zero ein aber total unbewusst ,... mir ging es dann besser! Schulter und Nackenschmerzen gingen zurück. Tinnitus meldete sich nur alle 2-3 Tage und das Zungenbrennen verschwand in Gänze!

Dann normalisierte sich mein Leben und ich kaufte wieder ein wie immer ! Darunter war auch wieder Co** Zero und siehe da !!!
Alle Symthome erschienen nach 1-2 Wochen Einnahme des Getränks!

Es wurden dann Blutbilder gemacht und es wurde bestätigt es ist die Aspartam Vergiftung in Form von Formaldehyd und Methanol. Ich will auch deswegen laufen, ich will mein Leben bessern, ich will eine Perspektive haben ich will ausgelastet sein!

Ich will Leben!


lieben Gruß Tom

dry
27.04.2014, 18:54
(Aber der Reiz ist da übermorgen unter 36 zu laufen,... ich laufe dann aber gefahr das es kein Training mehr wird sondern sinnloses gehetze!)

Warum nicht unter 35:00?
Schmerzen sind zu ignorieren - besser gar nicht erwähnen - Augen zu und durch!!!

LG, dry

Smoker
27.04.2014, 19:02
Ach dry (http://forum.runnersworld.de/forum/83440-dry.html) bitte mach dich nicht lustig,.. wäre super nett!
Ich kämpfe wirklich mit dem laufen :)
-Danke-



@jogging_girl meine Antwort (http://forum.runnersworld.de/forum/tagebuecher-blogs-rund-ums-laufen/88491-smoker-24-jahre-ohne-sport-ich-schaffe-das.html#post1695485)siehe oben


Gruß Smoker

dry
27.04.2014, 19:11
Ach dry (http://forum.runnersworld.de/forum/83440-dry.html) bitte mach dich nicht lustig,.. wäre super nett!
Ich kämpfe wirklich mit dem laufen :)
-Danke-


Ich weiß, du kämpfst - gegen dich!
Scheinst dich nicht zu mögen!

LG, dry

jogging_girl
27.04.2014, 19:18
Wow...das liest sich echt übel :angst:. Da bleibe ich wirklich bei meinem Leitungswasser.

Du solltest aber wirklich aufpassen, dass du dich nicht überlastest. Wenn deine Beine schon schmerzen ist das ein Zeichen, dass es wirklich zu viel war. Du verlierst sonst wahrscheinlich den Spaß daran. Du bist ja jetzt fast täglich gelaufen. Lege doch dazwischen immer einen Ruhetag ein und mach ein Alternativprogramm wie zb. eine Runde radeln oder ein paar Rückenübungen für zu Hause... da wird sich der Rücken freuen :D

LG

Smoker
27.04.2014, 19:34
Ja der Plan war wirklich alle 2 Tage laufen gestern jedoch wollte ich mal testen ,... und es waren dann nur 800m die ich dann natürlich auch zurück musste ;) aber ich denke ich werde sofern möglich nun täglich laufen.

1x 5.0 Km alle 2 Tage
2x 0.8 Km jeden Zwischentag oder 1x 25min. Bauchrücken Training

Dazu dachte ich mir das ich Dinge einbringe wie radfahren und schwimmen natürlich im Wechsel.

Der Plan könnte so aussehen: (ob dieser Sinnvoll ist ,... das steht im Raum!)


Montag
1.6 Km laufen


Dienstag
Schwimmen


Mittwoch
5.0 Km laufen


Donnerstag
Ruhetag


Freitag
Bauch & Rücken


Samstag
5.0 Km laufen


Sonntag
Ruhetag





Gruß Smoker


Edit: Für Intressierte @ Aspartam und Softdrinks
Der ADI (Acceptable Daily In-take - Tägliche akzeptable Dosis) von Methanol ist 7,8 mg/d.
Ein Liter mit Aspartam gesüßtes Getränk, wie Cola enthält ca. 56 mg Methanol. "Vieltrinker" kommen so auf eine Tagesdosis von 250 mg. Das ist die 32-fache Menge des empfohlenen Grenzwertes!

Folgende Symptome können Anzeichen einer erhöhten Aspartambelastung sein:
Muskelschmerzen (Fibromy algie), Krämpfe, einschießende Schmerzen, Gefühlslosigkeit in Armen und Beinen, Schwindel, Kopfschmerzen, Ohrensausen, Gelenkschmerzen, Depressionen, Panikattacken, verwaschene Sprache, unscharfes Sehen, Gedächtnisschwund. (Rot sind meine Sympthome)

Andreas Reinholz
27.04.2014, 20:13
Hallo Smoker,

Das du dir einen Plan zurecht gelegt hast, ist schon mal eine sehr gute Idee.
Ich würde noch eine Schritt weiter gehen und ein Lauftagebuch führen.
Hier unter Runners World kannst du deine Trainingsdaten hochladen und deinen Fortschritt dokumentieren.
Und in der Tat, du hast den Rest deines Lebens Zeit zum Freizeitsportler zu werden.
Körperliche Einschränkungen haben viele von uns. Ich selbst habe Arthrose in beiden Kienen, im linken fehlen mir die Kreuzbänder. Im rechten Bein habe ich nur noch die Überreste einer Achillessehne dazu kommt Asthma und Neurodermitis. Im Oktober bin ich angefangen zu laufen, mit 108,6kg aus 172cm. Heute einen 5km - Wettkampf weiter wiege ich 78,8kg.

Wie gesagt, der Plan und dein Tagebuch kann dir eine gute Motivation sein. Auch deine regelmäßigen Postings hier im Forum können ungemein hefen.

Ich werde mal schauen wie es sich so bei dir entwickelt.
Gruß
Andreas

ForrestGump
28.04.2014, 08:09
Ziel:[/B]
Laufen leichtes joggen
Rauchen reduzieren
Laufen trainierter 5.0 Km am Stück
Rauchen beenden
Laufen 5.0 Km am Stück bei einer besseren Zeit




Hi,
offensichtlich willst Du ja einiges in Deinem Leben verändern, was vorher schief gelaufen ist.
Die Lauferein braucht Zeit, dazu brauchst Du Geduld. Aber eine Sache kannst Du sofort schaffen:

Hör sofort auf mit der Qualmerei!!!

Schmeiss die letzte Packung komplett mit den Kippen darin jetzt und sofort in den Mülleimer. Nicht später!
Wenn Du das geschafft hast beginnt ab heute Dein neues Leben. Falls Du es nicht über das Herz bringst fehlt Dir sowieso der Wille Dein Leben positiv zu verändern.

Ich wünsch Dir Kraft und Erfolg!

Gruß Forrest

Steif
28.04.2014, 12:24
Hör sofort auf mit der Qualmerei!!!

Schmeiss die letzte Packung komplett mit den Kippen darin jetzt und sofort in den Mülleimer. Nicht später!
Wenn Du das geschafft hast beginnt ab heute Dein neues Leben. Falls Du es nicht über das Herz bringst fehlt Dir sowieso der Wille Dein Leben positiv zu verändern.
:blah::blah::blah:
:megafon: Das Gegenteil von gut ist "gut gemeint" !

... Suchtberater solltest Du nicht werden, Forrest!

Smoker
28.04.2014, 21:59
Ich denke solang es mir gut geht kann laufen nicht schaden!

20135

Zustand nach dem laufen ,.. erschlagen ich kann sicher gut schlafen ;)

Habe am Anfang nicht den richtigen Einklang der Beine gefunden Kilometer 1 (4:34) hat sich aber nach ca. 1000m bemerkbar gemacht und meine Lunge hat mich da schon gebremst und mich darauf hingewise das es etwas zu zackig war. Dann gings eigentlich zwischendurch einige male noch ins Schritttempo und einfach im zügigen Schritt gegangen. Was negativ ausfiel war das was ich am 1 Kilometer zu schnell war hat mir in Kilometer 2 gefehlt. :(

Ich muss ruhiger werden und am Anfang nicht so zügig machen,... ich werde den richtigen Takt schon finden!


Gruß Smoker

Buchfink
28.04.2014, 22:12
Zum Glück haben mir diese Zero-Getränke nie geschmeckt. Da konsumiere ich doch ganz konservativ Kaffee und Tee. Jedenfalls gute Besserung!

Einen Tipp will ich dir auch nicht vorenthalten: Behalte die Freude am Laufen. Sehe es als Meditation um nach der Arbeit Stress abzubauen und den Kopf leerzuräumen. Alles andere wie Fitness und Gesundheit kommt dann ganz von alleine, wenn auch langsam. 2-3x pro Woche reicht für den Anfang, aber auch nicht weniger!

Smoker
28.04.2014, 22:23
Zum Glück haben mir diese Zero-Getränke nie geschmeckt. Da konsumiere ich doch ganz konservativ Kaffee und Tee. Jedenfalls gute Besserung!

Einen Tipp will ich dir auch nicht vorenthalten: Behalte die Freude am Laufen. Sehe es als Meditation um nach der Arbeit Stress abzubauen und den Kopf leerzuräumen. Alles andere wie Fitness und Gesundheit kommt dann ganz von alleine, wenn auch langsam. 2-3x pro Woche reicht für den Anfang, aber auch nicht weniger!


Ich finde das laufen ,.. "GEIL" würde sogar sagen Suchtfaktor ist gegeben! man fühlt sich danach so frei und hat wirklich was geschafft und ausgepowert! Laufen rockt und ich hätte niemals gedacht das nach sovielen Jahren ich noch einmal die Hufe schwinge!!! Es ist eine qual als Raucher sich solchen qualen auszusetzen! *VERSPROCHEN* aber das laufen ist wie eine Sucht!

Dazu die richtige Musik auf dem Ohr und ab die Post :)



Jedenfalls gute Besserung!
Es gibt keine Regeneration für zerstörte Zellen :sorry:

dry
28.04.2014, 22:34
Es ist eine qual als Raucher sich solchen qualen auszusetzen!

Hat nichts mit Rauchen, sondern der Geschwindigkeit zu tun, die du offensichtlich nicht ganz triffst.
Bin als Raucher Marathon gelaufen.
Das schaffe ich heute als Nichtraucher seit 7 Jahren nicht mehr.

LG, dry

Schlaweener
29.04.2014, 00:27
Hallo,

Freut mich, dass du dich aufraffen willst und dem Nikotinteufel den Kampf ansagst :)

Ich denke das Wichtigste in deinem Fall ist, wie eh auch bereits geschrieben wurde, die Kontinuität und vor Allem die Freude am Laufen!
Sollten dir anfänglich die Beine/Gelenke wehtun, wären Radfahren und Schwimmen eine gesunde Abwechslung.
Ich war früher stark Übergewichtig und furchtbar faul und das Laufen hat mir 'den Arsch gerettet' :D.

Also nur dranbleiben und immer brav berichten!

PS: Das die schädliche Wirkung von Aspartam gerne heruntergespielt/nicht erkannt wird, finde ich eigentlich ziemlich arg.


Liebe Grüße,
Peter

ForrestGump
29.04.2014, 06:55
:blah::blah::blah:
:megafon: Das Gegenteil von gut ist "gut gemeint" !

... Suchtberater solltest Du nicht werden, Forrest!

Hab ich auch nicht vor. Er hat aber uns um unsere Meinungen gebeten, meine hat er bekommen.
Die vom Suchtberater kann er sich ja immer noch holen.
Lass mich raten, Du warst auch mal Raucher (oder bist es noch?). Dann lässt sich Deine (ober)schlaue Reaktion erklären.

Gruß Forrest

Steif
29.04.2014, 07:34
Hat nichts mit Rauchen, sondern der Geschwindigkeit zu tun, die du offensichtlich nicht ganz triffst.
Bin als Raucher Marathon gelaufen.[ich heute als Nichtraucher seit 7 Jahren nicht mehr.

Hey dry, wir haben was gemeinsam! :giveme5: :handshak:


Hab ich auch nicht vor. Er hat aber uns um unsere Meinungen gebeten, meine hat er bekommen.
Die vom Suchtberater kann er sich ja immer noch holen.
Lass mich raten, Du warst auch mal Raucher (oder bist es noch?). Dann lässt sich Deine (ober)schlaue Reaktion erklären.
Wenn die Holzhammer- oder Ich-bekehre-mal-eben-mit-ein-paar-schlauen-Worten-Methode funktionieren würde, hätten wir nur noch einen Bruchteil dessen an Rauchern, was wir leider immer noch haben. Rationale Argumente helfen da wenig, der Raucher muss die Entscheidung von sich aus und aus tiefstem Herzen fällen.
Das zu verstehen, muss man allerdings mal in irgendeiner Form süchtig gewesen sein.

Smoker
29.04.2014, 10:42
Habe zweimal aufgehört es war am Ende immer eine Kopfsache! Als ich wieder angefangen habe ich noch mehr geraucht!
Als ich das zwetemal auhörte war es ganz schlimm ,... Entzugserscheinungen. Danach wurde ich Kettenrauch! Heute habe ich das Problem das ich es nicht schaffe die Schachtel wegzuwerfen.

Was mir auch noch fehlt ist meine Mahlzeiten meistens abends zu regulieren. Habe z.B. gestern abend ne Pfanne Bratkartoffeln gegessen die liegt gerade sehr schwer im Magen. Ich esse gern und viel es ist aber ein Handicap kit dem Bauch schaffe ich heute die 5 km nicht :( das liiiiegt so schwer!

Ich denke ich brauche noch einen Ernährungsplan & wenige gleichmäßige Mahlzeiten

Smoker
29.04.2014, 20:09
29. April, 2014, 16:39

20149

Heute taten mir beide Schienbeine extremst weh ebenso die Fußsohlen :(

Nach dem laufen verspühre ich ein unangenehmes Gefühl in beiden Beinen. Ich denke der Lauf gestern Abend (2.0 Km) hat dazu beigetragen das es schmerzlich wurde! Defenitiv ein Tag pause gönnen!!! Die Herzfrequenz war diesmal sehr gleichbleibend 160-165Bpm das Tempo habe ich heute auch sehr gut halten können. es waren aber auch viele Phasen dabei wo ich einfach nur gehen (erhöht) konnte da einfach keine Power zu laufen da war.

Smoker
05.05.2014, 12:46
So nun habe ich mir doch einige Tage Ruhe gegönnt und der Lauf gestern war schlichtweg einfach nur die Hölle! Mir taten nach den ersten 500m die Schienbeine weh! Gott sei dank hat mein Nachbar mich aufgehalten und ich konnte schon am Anfang 2:46 Minuten Pause machen :)

Danach gings dann los Kilometer 1 war die Hölle und auf Kilometer 2 wurde es nicht besser!!! Die Schmerzen waren wirklich schrecklich und ich musste wirklich viel gehen. Ich hatte gestern auch den Verdacht das ich irgendwie unglücklich gelaufen/aufgetreten bin. Das hat mich die ganzen 5 Kilometer beschäftigt. Mich ärgert es das ich immernoch soviele Geh-Pausen einlegen muss das ich es nicht schaffe einen oder 2 Kilometer am Stück zu laufen!

Wie lange dauert es bis das mal passiert?

20409

Gruß Smoker

barny68
05.05.2014, 13:27
Hallo Smoker,

eins vorweg, Du hast Dir 24 Jahre Zeit gelassen deinen Körper zu malträtieren. Jetzt lass Dir und deinem Körper Zeit euch wieder aufzubauen.
Du willst zu schnell zu viel. ( sagt der Richtige ;-) ).

Ich habe selber 18 Jahre lang geraucht. Ca. 1 Schachtel am Tag. Vor ca. 10 Jahren habe ich dann durch meinen Nachwuchs aufgehört. Habe mir nach der Arbeit am letzten Rauchtag die letzte Kippe gedreht und die stand dann ungefähr 3 Jahre lang in der Küche in einem Reagenzglas.

Dann fing ich an zu laufen. Erste Runden um einen See ( ca. 1.5km ) und ich war völlig im Ar.... ;-) Laufgruppe angeschlossen, nach einem halben Jahr den ersten HM gelaufen. Nach 1 1/2 Jahren erster Marathon, ich weis jetzt nicht ob ich mir Zeit genug gelassen habe, aber da ich immer noch gerne laufe gehe ich davon aus :-) Mittlerweile laufe ich lieber lang und langsam als schnell und kurz. ( Dist. bis 100km ) Ja, ist auch ein wenig "extrem". Evtl. eine Sucht mit der anderen getauscht.

Was ich sagen will. In der Ruhe liegt die Ausdauer. ( toller Spruch ;-) ) Du hast mit 39 noch so viel Zeit !

sg barny68

Laufschlaffi
05.05.2014, 13:40
Ein klarer Fall fuer ein Jeff Galloway Training.

MfG

dry
05.05.2014, 13:48
Schließlich nennst du dich Smoker und nicht Runner.
Rauchen ist in deinem Fall vermutlich gesünder als Laufen.

LG, dry

Smoker
05.05.2014, 15:01
Ein klarer Fall fuer ein Jeff Galloway Training.

Danke war nen super Tip!

KlausiHH
05.05.2014, 19:15
Smoker, ich habe ganz ähnliche Voraussetzungen wie Du, außer Vergiftungen, zum einen, weil ich glücklicherweise nie Gewichtsprobleme hatte und immer alles mit Zucker trinken konnte (OK OK, zu viel Zucker kann auch ein Gift sein) zu anderen, weil ich schon immer "wusste", dass das ganze Chemiezeug eher mehr krank macht.

OK, auch starker Raucher jahrelang, leider immer noch, ich hoffe, ich schaff das bald mal. Ich habe letzten April ganz langsam angefangen, ein paar Wochen immer nur so 1,5 km, langsam mehr, das erste 5 km nach glaub ich einem Monat. Und selbst das war wohl immer noch etwas zu viel, wie mir meine Knie und Hüften immer mal gerne bestätigt haben.
Was ich sagen will, gibt die mehr Zeit, mach langsamer. Es nervt am Anfang, ich weiß, aber der Erfolg stellt sich ein. Ich schnaufe schon lange nicht mehr am Treppensteigen und auch beim laufen erst, wenn ich an die Grenze gehe. Ich huste mir selbst nach 10 km Maximaltempo nicht mehr die Seele aus dem Leib. Obwohl ich immer noch rauche. Jaaaaa, kein Vorbild, ich weiß, hör trotzdem auf. ;)

Ende Juni lauf ich meinen ersten Halbmarathon, die Strecke allein hab ich im Training schon mehrfach geschafft. Marathon soll dann nächstes Jahr dran sein, mit einer Staffel hab ich gestern in Hamburg schon mal reingeschnuppert - geil geil geil.

Also mach wirklich langsamer, immer nur leichte Steigerungen. Achte überhaupt nicht auf's Tempo, frühestens vielleicht nach 'nem Monat. Das kommt schnell genug, wenn man seinen Körper erst mal ein bisschen ans laufen gewöhnt hat. Las auch den Pulsquatsch weg, verwirrt einen nur und ist insbesondere für einen Anfänger eher kontraproduktiv. Man kennt seine max HF eh nicht, der Puls ist anfänglich eh oft zu hoch, egal wie langsam man macht, usw.

So, ich hoffe, ich hab nicht nur Unsinn geschrieben. Kann nur sagen, was ich mir u.a. hier angelesen hab und aus meiner eigenen (bescheidenen) Erfahrung berichten.

Smoker
06.05.2014, 13:34
Super danke, das rauchen habe ich auch noch nicht augehört aber ich arbeite daran! Meine Hüfte und Rücken haben sich ans laufen auch noch nicht gewöhnt habe da noch gut schmerzen ;) Schlimm sind die Beine (unten) Waden weniger es ist der Spann und die Schienbeine so wie beide Kniee dabei achte ich darauf das ich richtig laufe also nicht auf Zehnspitzen und beim aufkommen nicht mit gestrecktem Bein wegen der Kniee und Kniekehlen! Aber irgendwie habe ich zuviele Jahre Raubbau an meinem Körper betrieben der ist wirklich bis aufs schlimmste erbost und lässt es mich auch spüren :) ... aber ICH SCHAFF DAS !

Andreas Reinholz
06.05.2014, 20:53
Hallo Smoker,

Einen Tag Pause rate ich dir. Da ich Knieprobleme habe kann ich deine Schmerzen in den Beinen nachempfinden. Dein Körper muss sich, unabhängig vom Rauchen, erst an die Belastungen gewöhnen, dass wirst du bei jeder Anpassung deines Trainings merken. Aber dazu brauch er auch die Ruhepausen. Ein Buch kann zwar keine Trainingseinheit ersetzen, aber kann hilfreiche Tipps geben.
Normalerweise mache ich keine Werbung aber wenn du es ernst meinst, dann kann ich dir das das Buch von Jeff Galloway "Laufen Trainingsbuch 5 und 10km" empfehlen.
Die Strategie Laufen/Gehen, bei mir schnell laufen / langsam laufen, ist keine schlechte. Letzten Sonntag bin ich meinen ersten 10ner gelaufen, im Intervall 8min/1min, diese Strategie hat mich als 233. von 303 mit der Zeit 55:43min ins Ziel kommen lassen. Ich laufe auch erst seit Oktober.

Aber vor allen las dich nicht verrückt machen, so ein Forum wie hier ist zwar eine gute Plattform um zu kommunizieren, aber letztendlich sind es deine Entscheidungen die du triffst.
Noch ein Tipp: Setze dir ein Ziel z.B. in ein paar Monaten eine 5km Wettkampf. Volksläufe werden fast jedes Wochenende in einer Stadt in deiner Nähe durchgeführt. Und wenn man da ganz entspannt hingeht, wird das mit hoher Wahrscheinlichkeit eine positive Erfahrung.

Viel Freude und Erfolg, bis dann mal
Andreas

Smoker
07.05.2014, 10:22
Jeff Galloway das ist denke ich genau das was ich benötige hab mir schon einiges angesehen/angehört.

Seit 4-5 Tagen habe ich auch unwahrscheinlich schmerzen an Fersenbein und Sporn das Problem tritt morgens nach dem aufstehen auf!
Beruhigt sich dann in den Tag hinnein. Ich muss körperlich so ein Wrack sein schrecklich!

Bei mir gibt es keine Volksläufe,... bin aktuell in Diepholz und hier laufen noch Kühe über die Strasse :) anders sieht es in Hannover aus da habe ich meinen zweiten Wohnsitz,.. da werde sicher solche Läufe stattfinden. Aber bevor ich mich daran wage will ich die 5 km am Stück laufen können.

Ich habe mal andere Läufer beobachtet (Hannover Maschsee) irgendwie kommt mir da auch die Schrittweite viel größer vor als bei mir. Ich habe das Gefühl das ich noch zuviele Schritte mache,... es kommt das Gefühl auf das man auf der Stelle tappert. Wenn ich andere Läufer sehe dann sehe ich das die Schrittweite anscheinend grüßer als bei mir ist. Nun stellt sich mir die Frage ob durch eine größere Schrittweite auch automatisch ein erhöter Speed da ist?

Ich denke ich werde mal ein Video machen,... um mich mal selbst zu beobachten denn ich habe den Verdacht irgendwas mache ich falsch!

kalue
07.05.2014, 18:01
Bei mir gibt es keine Volksläufe,... bin aktuell in Diepholz und hier laufen noch Kühe über die Strasse :)

Stimmt ja gar nicht: 24. Diepholzer Stadtlauf (http://www.diepholzer-stadtlauf.de/).


Nun stellt sich mir die Frage ob durch eine größere Schrittweite auch automatisch ein erhöter Speed da ist?

Du solltest Dir im Moment über Deine Geschwindigkeit überhaupt gar keine Gedanken machen. Im Moment wird Dein Körper offenbar noch gar nicht damit fertig, daß Du überhaupt läufst.

Smoker
16.05.2014, 19:36
Naja der Stadtlauf,... ist einmal im Jahr ;) und wenn ich weiter so rumkreuche brauch ich nicht dran teilnehmen!
Bin gut angekommen aber am an einem Stück durchlaufen klappt noch nicht ;)


21035

bababasti
20.05.2014, 13:55
Du bist jetzt knapp 3 Wochen erst am Laufen...
Stress dich nicht, mach konstant weiter, hör auf die Signale, die dir dein Körper gibt, gönn dir Pausen, ernähre dich gut & lass das Rauchen!
Klingt so einfach, ist es eigtl auch. Etwas Konsequenz & Strenge mit Dir selbst musst Du aber aufwenden.