PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche einen günstigen 2. Roller für Training und Rennen



ZerberusRT
02.05.2014, 20:49
Hallo,

die ersten Rennen habe ich erfolgreich absolviert und viele Tipps bekommen. Vor allem, ob ein Rennroller nicht besser wäre als mein Tourer.

Empfohlen wurde mir das Kickbike RaceMax.

Weitere Tipps nehme ich gerne dankend an :wink:

Also, wer ein gut gebrauchtes zu verkaufen hat oder weiß wen ich fragen sollte, immer her damit.

Vorab schon mal ein großes DANKE.

ZerberusRT
08.05.2014, 15:05
Wie sieht es mit dem Kickbike Sport Max Alu aus, wäre das eine Alternative die zu empfehlen ist?

ThomasBS
08.05.2014, 16:04
Schau doch mal in den Bereich: Gerade bei ebay und Co gesehen rein.
Dort ist unter anderem ein Kickbike für 300€ drin.

KarinB
08.05.2014, 16:46
Wie sieht es mit dem Kickbike Sport Max Alu aus, wäre das eine Alternative die zu empfehlen ist?
Was hast du denn jetzt für einen Roller? Vielleicht tut es einfach ein zweiter Laufradsatz (Leichtbau) mit Rennreifen. Ich würde das Race Max dem Sport Max vorziehen, weil es leichter ist, niedriger und bereits Renn-Bereifung hat und auch nicht so viel teurer ist.

Kollo
08.05.2014, 18:42
Race Max und Sport Max sind doch praktisch baugleich und ausstattungsgleich, sieht man mal von dem 18" Hinterrad des Sport Max ab. Der Sport Max ist ja der direkte Vorgänger des Race Max. Als Trainings/Sportroller ist der Sport Max ganz sicher tauglich. Noch immer fahren den auch viele Teilnehmer bei den Rennen.

ZerberusRT
08.05.2014, 19:49
Was hast du denn jetzt für einen Roller?

Ich fahre einen Kostka Tour. Sollte ursprünglich "nur" eine Fahrrad Alternative für den Hund sein. Dann bin ich aber auf den Geschmack gekommen. Der Tour federt schon ziemlich durch den "weichen" Rahmen, zumindest wenn er sportlich gefahren wird. Daher wurde mir auch ein Roller mit steifen und leichteren Rahmen empfohlen.

RazorRamon
08.05.2014, 20:18
Der Tour federt schon ziemlich durch den "weichen" Rahmen, zumindest wenn er sportlich gefahren wird. Daher wurde mir auch ein Roller mit steifen und leichteren Rahmen empfohlen.
Das was beim Tour hauptsächlich federt, ist die weiche Gabel. Ich habe meinem Tour-Fun ja eine Fuji Rennradgabel aus Stahl gegönnt, jetzt federt mein Kostka schon deutlich weniger ein.

Dass es aber überhaupt ein spürbarer Nachteil wäre, wenn der Rahmen etwas einfedert, kann ich mir nicht vorstellen. Denn sobald der "Federweg" aufgebraucht ist, bewegt sich ja nicht mehr viel. In Kurven ist der Kostka jedenfalls stabil genug, auch bei hohem Tempo.

Kollo
08.05.2014, 20:47
Man muß aber wahrscheinlich auch die Baujahre der Tour-Modelle bei der Beurteilung der Weichheit des Rahmens berücksichtigen. Durch die Änderungen der Geometie in den letzen 2 Jahren, sollen die Tour Rahmen (und sicher auch die Racer Rahmen, die ja quasi eine identische Geometrie aufweisen) auch steifer geworden sein. Ansonsten sollte man nicht vergessen, daß auch ein Tourenreifen, der ja -und das soll so sein- mit deutlich weniger Druck als ein Rennreifen gefahren wird, den Eindruck eines weichen Rahmens verstärken kann.

Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, daß zwischen einem Kostka Tour (von 2012) und einem Kickbike Race Max Welten hinsichtlich der Rahmensteifigkeit liegen und daß es sehr wohl einen deutlichen Unterschied macht, ob der Rahmen federt, insbesondere bergauf und bei Gegenwind. Würde ich mich aktuell wieder entscheiden müssen, wäre aber wohl ein Traczer Rahmen meinen erste Wahl, den ich selbst ausstatten würde, weil die Kickbike Rahmen doch recht lieblos und mit vielen Ungenauigkeiten gefertigt werden und die Serienausstattung nicht die hochwertigste ist.

KarinB
08.05.2014, 23:27
Race Max und Sport Max sind doch praktisch baugleich und ausstattungsgleich, sieht man mal von dem 18" Hinterrad des Sport Max ab. Der Sport Max ist ja der direkte Vorgänger des Race Max. Als Trainings/Sportroller ist der Sport Max ganz sicher tauglich. Noch immer fahren den auch viele Teilnehmer bei den Rennen.

Das Race Max hat ein besseres Vorderrad (Alex R450), dadurch und durch die leichteren Reifen ist es immerhin 1 kg leichter. Wobei bei dem Sport Max nicht dabeisteht was für eine Felge vorne ist. Auf dem Foto bei Tretroller.de sieht es aus wie ein billiges Laufrad mit Katzenaugen.

Ist halt blöd, wenn man einen neuen Roller kauft und dann soll man noch neue Reifen kaufen und ein neues Vorderrad. Wobei das Vorderrad des Race Max sicher auch noch verbessert werden könnte. Wenn man es so sieht, dann vielleicht doch lieber den Sport Max kaufen, das Vorderrad verkaufen und ein ganz leichtes neues Vorderrad suchen.

Kollo
09.05.2014, 02:01
Die R450 ist sicher nicht hochwertiger als die DA16 Felge, allerdings 80g leichter. Das komplette Vorderrad des Race Max ohne Schlauch, Reifen und Schnellspanner wiegt deutlich über 900g, ist also eher kein Leichtbau.
Die Gewichtsangaben für die Roller variieren je nach Anbieter, laut Flow-Berlin wiegen beide 8,5 kg. Der Sport Max hat auch noch einen Ständer nebst Befestigungsmöglichkeit am Rahmen. Laut priblizovadla.cz wiegt der Sport Max 7,4kg ohne Bleche und Ständer und der Race Max 7,3kg (meinen eigenen Race Max habe ich mangels geeigneter Waage nie gewogen).

Der eigentliche Nachteil des Sport Max liegt beim 18" Hinterrad, für das es wenig Auswahl an Sport/Rennbereifung gibt. Die serienmäßige Billigbereifung beider Roller werden wohl die meisten ersetzen. Der Sport Max muß wahrscheinlich als Auslaufmodell angesehen werden, nachdem wohl nur noch Restbestände verkauft werden. Auf der Herstellerseite ist der schon lange nicht mehr gelistet.

Gebraucht zu einem fairen Preis, ist der Sport Max aber sicher eine Option, wenn man einen günstigen und renntauglichen Roller sucht.

RheinBergRoller
09.05.2014, 07:55
Das Race Max hat ein besseres Vorderrad (Alex R450)...
Das Problem beim Kickbike ist nicht die Felge sondern die Qualität der Einspeichung und der Nabe. Bei meinem gebraucht gekauften Race Max war die Nabe des Original-VR entkernt. Die muss wohl schnell hinüber gewesen sein. Das Original-HR benutze ich noch, hat aber bisher keine hohe km-Leistung.


Die serienmäßige Billigbereifung beider Roller werden wohl die meisten ersetzen.
Race Max hat serienmäßig Kenda Kriterium drauf.

jenss
09.05.2014, 15:28
Würde ich mich aktuell wieder entscheiden müssen, wäre aber wohl ein Traczer Rahmen meinen erste Wahl, den ich selbst ausstatten würde, weil die Kickbike Rahmen doch recht lieblos und mit vielen Ungenauigkeiten gefertigt werden und die Serienausstattung nicht die hochwertigste ist.

Stimmt schon, die Naben bei Kickbike haben irgendwann Spiel. Dagegen hilft vielleicht das Kickbike 28/28 (http://kickbike.com/2014/top-secret-2/), dessen Rahmen es ja bald auch solo geben soll (gemunkelt werden 320 €).

Ob Traczer deutlich genauer gefertigt ist, kann ich nicht sagen. Marc hatte da seinen 28/28-Rahmen auf 28/26 umgerüstet, weil er sonst zu hoch war. Weiß aber nicht, ob das konstruktiv beabsichtigt war. Ein Mehrfachausfallende ist dann nicht schlecht.
j.

KarinB
09.05.2014, 15:47
Zufällig habe ich den ausführlichen Testbericht von Jens über das Kickbike Race Max gefunden:

Tretrollersport Kickbike Race Max 20 im Test: Jens Seemann testet den Tretroller - RUNNER’S WORLD (http://www.runnersworld.de/ausruestung/kickbike-race-max-20-im-test.281090.htm)

Ich zitiere mal aus dem Artikel:


Mit dem 2,8-kg-Rahmen kann mit Top-Komponenten ein rennfertiger Roller mit etwa 5,4 kg Gesamtgewicht erreicht werden.
Wirklich schade, dass die Rahmen nicht einzeln verkauft werden.

KarinB
09.05.2014, 15:58
Vielleicht gibt's die Rahmen doch einzeln. Der Thread ist schon fast ein Jahr alt, aber fragen kostet ja nichts:

http://forum.runnersworld.de/forum/markt-handel-neu-und-gebraucht-und-rollerkaufberatung/80003-suche-rahmen-sport-max-20-alu.html

Kollo
09.05.2014, 16:25
Man kann durchaus auch mal bei stepshop.nl (Stepshop.nl | Stepshop.nl (http://www.steptrading.nl/dev/index.php?page=category&id=13) -dort wird auch Deutsch gesprochen) nachfragen, ob die einen Rahmen einzeln verkaufen. Soweit ich weiß, machen die das. Das passende verbesserte Hinterrad von Tretroller.de sollte dann auch gleich bestellt werden.

Ansonsten lohnt die Suche bei tschechischen Händlern durchaus. Dort, wo ich den Alcyon Laufradsatz für meinen Race Max gekauft habe, gibt es auch verschiedene Kickbike Rahmen einzeln zu kaufen. Idealerweise würde ich dann einen Alcyon Laufradsatz zum Rahmen gleich dazubestellen, womit man allerdings auch schon etwa 470 Euro ausgeben muß. Zumindest das passende Hinterrad sollte aber wegen der schmalen Nabe gleich mitbestellt werden. Der Race Max Rahmen (ràm) alleine kostet umgerechnet etwa 255 Euro. Versand 19 Euro (glaube ich). Nachdem meine Erfahrungen mit dem Shop durchweg positiv waren, hier ein Link: Eshop e-kolobezka.cz - Katalog (http://www.e-kolobezka.cz/cs/katalog?brand=0&load=0&weight=0&fulltext=0&off=9) Korrespondenz auf Englisch ist kein Problem.

Andererseits kostet ein Traczer Rahmen nach meiner Kenntnis etwa 350 Euro, zwar teurer, aber sehr wahrscheinlich besser gefertigt als ein Kickbike Rahmen.

Paßt aber alles kaum noch thematisch in diesen Thread, denn es soll ja günstig sein.

rudi_pe
09.05.2014, 17:33
Hallo Zusammen,
wie an anderer Stelle im Forum angeboten, habe ich eine Kostka Race 28/20 abzugeben. Über den Preis können wir noch reden/schreiben

Gruß aus Aachen

roller-rudi

ZerberusRT
09.05.2014, 20:09
Paßt aber alles kaum noch thematisch in diesen Thread, denn es soll ja günstig sein.


Ich greife das mal eben auf und verbinde das direkt mal mit einer Frage. Ist der Kostka Race von rudi_pe eine Alternative? Hauptsächlich auf den Rahmen und das VR bezogen. Optisch sieht der Rahmen nämlich dem des Tour sehr ähnlich. Und der ist mir wie schon gesagt zu weich.

RazorRamon
09.05.2014, 20:20
Optisch sieht der Rahmen nämlich dem des Tour sehr ähnlich. Und der ist mir wie schon gesagt zu weich.
Ohne den 2011er Kostka jetzt genau zu kennen, vermute ich mal, dass er kaum steifer als der Tour sein dürfte. Die Koska Racer sind ja leichter als die Tour, insofern dürften die Rahmen kaum mehr Material besitzen, dass sie steifer macht. Würde auch keinen Sinn machen, den Allrounder, der auch auf schlechten Strecken unterwegs ist, weniger stabil aufzubauen. Die schmale Bereifung hingegen lässt den gut Roller gut aufgepumpt aber deutlich weniger einfedern, da hat @Kollo natürlich recht.

Die Frage ist halt immer noch, wie viel Du für einen steifen Renner ausgeben willst. Meine Variante, den Kostka Tour Fun mittels Rennradgabel für 25 € und 28er Vorderrad (ab ca. 30 € erhältlich) zum 28/20er zu machen, reicht für mich z.B. völlig aus und ist mit der Gabel und den schmalen reifen völlig ausreichend steif, auch für meine 95 Kilo. Gegenüber dem Racer habe ich so einige Hunderter gespart. Viel leichter als der Tour wird das Sportgerät so allerdings nicht.

ZerberusRT
09.05.2014, 21:01
Das mit dem ausgeben ist so eine Sache, das Paket muss passen. Da darf es auch schonmal ein fünfer mehr sein. Aber schon (erheblich?) weniger als für einen neuen. Grundsätzlich möchte ich nicht umbauen. Den Tour möchte ich für den Hund, Touren und Waldtraining behalten. Einen Rennroller für das schnelle Training und die Rennen.

docdoc
29.05.2014, 17:45
Klingt sehr interessant, habe einen Tour Dog, ist nahezu baugleich. Hast Du vielleicht mal ein Foto und ein paar Links oder Artikelbezeichnungen? Ich hätte meinen Kostka Tour auch gerne für Straßenrennen umgebaut.

gilic09
05.06.2014, 09:33
Hallo,
darf ich fragen für was du einen Rennroller aussuchst?
Für Rennen mit Hund?

ZerberusRT
05.06.2014, 12:48
Hallo,
darf ich fragen für was du einen Rennroller aussuchst?
Für Rennen mit Hund?

Hallo,
ich möchte damit die DTC und Eurocup Rennen bestreiten. Allerdings keine Cross Rennen.

Mit meinem Hund nehme ich an keinen Rennen teil. Das ist nur eine bequemere Form vom Gassi gehen. :wink: