PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Roller? Körpergröße nur 158 cm ...



Oma läuft
16.06.2014, 20:27
Hallo liebe Rollerfahrer :hallo:

ich liebäugel schon seit einiger Zeit mit einem Roller für mich. Ab und zu missbrauche ich den Miniroller der Enkel für ein paar Meter Fahrspaß und als Erinnerung an meine Rollerzeit in der Kindheit.
Ich würde mir fürs Erste gerne einen gebrauchten Roller zulegen, um zu sehen, ob ich dabei bleibe.

Meine Fragen an euch:

- Ich bin nur 158cm klein - was kommt denn da überhaupt infrage? (Zur Info - ich radel mit einem guten Jugendrad)

- Natürlich möchte ich gerne, dass der Roller dennoch "erwachsen" aussieht (also kein Puky-Barbie-Roller :D)

- Untergrund für meine Ausflüge wären Asphalt, aber sehr häufig auch Feld- und Waldwege.

- Es dürfte ein Einsteigermodell sein, aber die Räder sollten gut laufen.

Naja - hat so ein bisschen was von einer eierlegenen Wollmilchsau, fürchte ich.

Gruß an Euch von
Oma läuft

Kollo
16.06.2014, 20:44
Jeder der Großroller ist auch für Deine Körpergröße geeignet. Falls Dir mal der Lenker zu hoch vorkommen sollte (unwahrscheinlich), dann kann man einen flacheren Vorbau wählen. Meine Lebensgefährtin ist genauso groß (klein :P) wie Du und kann wunderbar mit den großen Rollern fahren.

Für kleines Budget immer gern (zurecht) empfohlen: Kostka Tour Fun oder Hill Fun.

Oma läuft
16.06.2014, 21:59
Aha...und ich dachte, wenn einige Roller bis 195cm angegeben sind, könnte das für mich nichts sein.

Dann sollte ich vielleicht mal so einen Kostka Fun probefahren. Es geht wohl nichts übers selber ausprobieren.

Es gibt nur so gar keinen Laden in meiner Nähe. Aber hier im Forum gibt es ja einen Thread dazu.

Mir gefällt neben Bewegungsablauf beim Rollern und natürlich gelenkschonendes Fahren, dass die Geräte so leicht sind.
Würde mich mal interessieren, wie ich hier die Hügel der "Rekener Schweiz" hochrollern könnte.

Chouchen
16.06.2014, 23:07
Ich bin noch ein wenig kleiner als Du und habe einen Kostka Tour Speed. (Ich habe aber auch schon auf Kickbikes, Footbike und XH gestanden) Wie Kollo schon schrieb: Das ist alles kein Problem. Will ich flott unterwegs sein, dann mache ich beim Vorbau ein paar Spacer weg. Ausserdem habe ich den Vorbau umgedreht montiert. Dadurch kommt der Lenker tiefer. Das muss aber nicht sein. Eine Freundin ist 1,80 m, wir können problemlos die Roller tauschen.

Onkel Manuel
17.06.2014, 07:00
- Ich bin nur 158cm klein - was kommt denn da überhaupt infrage? (Zur Info - ich radel mit einem guten Jugendrad)

- Natürlich möchte ich gerne, dass der Roller dennoch "erwachsen" aussieht (also kein Puky-Barbie-Roller :D)

- Untergrund für meine Ausflüge wären Asphalt, aber sehr häufig auch Feld- und Waldwege.

- Es dürfte ein Einsteigermodell sein, aber die Räder sollten gut laufen.

Da könnte ich den aktuellen Mibo Express 20/20 empfehlen. Der ist zwar etwas teurer als die Einstiegsmodelle, aber hat mit die niedrigste Trittbretthöhe am Markt - die 2014er Modelle haben etwa 6cm (4cm Bodenfreiheit) mit den normalen Reifen. Mit Schwalbe BigApple 2.15 kommst du dann auf etwa 7cm Höhe und hast einen besseren Komfort auf schlechten Wegen. Ich selber hatte auf meinem 2013er Geroy schon die Schwalbe Marathon Supreme 1.6 mit 6 Bar und aktuell eben die BigApple 2.15 auf 3 Bar. Mein Trittbrett ist jetzt zwar auf 8cm Höhe, dafür werden Hindernisse & Schlaglöcher bequem geschluckt... :daumen:

Herstellerseite:

Mibo Express TOP (http://www.mibo.cz/kolobezky-mibo/top/express-top)

Mibo Geroy TOP (http://www.mibo.cz/kolobezky-mibo/top/geroy-top)



Deutscher Shop (Beispiel):

Mibo Express 20/20 2014 | Der Fachhandel für Zweiräder (http://www.meintretroller.de/tretroller/city-roller-1/mibo-express.html)

Mibo Geroy 26/20 2014 | Der Fachhandel für Zweiräder (http://www.meintretroller.de/tretroller/city-roller-1/mibo-geroy.html)




Bei meinem 2013er Geroy 26/20 sind eigentlich nur noch der Rahmen und die Laufräder original... :D :wink:

NinaBerger
17.06.2014, 09:21
Ich bin 160 cm groß und fahre den XH 1 von tretroller.de

Oma läuft
17.06.2014, 13:58
Danke für euch allen für eure Tipps!

Ich sehe schon, das wird eine schwierige Entscheidung! Preislich ist der Kostka Hill Fun natürlich interessant. Den könnte ich mir dann evtl. auch neu erlauben und vielleicht später pimpen (bin freiberufliche Künstlerin und immer ziemlich knapp bei Kasse :peinlich: )
Aber warum ist das so ein riesiger Preisunterschied zu den anderen Modellen? Ob da wohl die Räder gescheit rollen?

Wie viel Bodenfreiheit auf Feldwegen oder Waldwegen wäre denn mindestens angebracht?

@Onkel Manuel
Tolle Fotos! Das ist natürlich fies, denn da bekommt man gleich Lust, sofort loszutigern und zu kaufen!
Ich stelle mir jetzt vor, dass ich mit dem Winkel des Rahmens des Mibos auf Waldwegen hängen bleiben könnte ... kannst du da aus deiner Erfahrung was berichten? Oder würde man bei der Tritthöhe ohnehin dann mit dem Trittbrett aufsetzen?

Tempelhofer
17.06.2014, 15:53
Kostka für 215€:
Naja, hast du eben kaum Geld, dann ist das eine tolle Möglichkeit, für die du sehr dankbar sein solltest.
Alle Einzelteile des Rollers sind die billigste Ware am Markt. Es gab aber hier noch keinerlei Berichte, das der Roller Müll wäre oder die Einzelteile Dreck. Kostka hat sich hier preislich sehr sehr angestrengt und was Überzeugendes abgeliefert.

Hinterher Pimpen ist nur was für Bastler. Wenn du die 135€ Mehrpreis aufbingen kannst, dann holst du dir einen Mibo Geroy 2014 für 351€. Der ist meine Empfehlung. Ist etwas tiefer, paßt nach meiner Meinung für deine Größe besser, hat natürlich auch bessere Teile und Räder.

Liest du ab hier:
http://forum.runnersworld.de/forum/technik-tuning-equipment/78650-mibo-geroy-2013-26-20-a-11.html#post1686835

Mit die Bodenfreiheit geht bei beiden Rollern alles klar.

Der Vollständigkeit halber erwähne ich noch den normalen vollpreisigen Kostka Tour. Mit besseren Teilen ist der auch sehr gut. Er oder der Mibo Geroy, das ist immer auch eine Geschmacksfrage. Die persönlich zu beantworten braucht es auch erst mal Erfahrung.

Oma läuft
17.06.2014, 19:45
Danke für den Link (@Tempelhofer)
Ich lese mich da heute abend mal in Ruhe durch.

Hab aufgrund eurer Empfehlungen auch noch ein bisschen im Netz geforscht. Natürlich möchte ich mich auch nicht ein viertel Jahr später darüber ärgern, kein ein besseres Modell gekauft zu haben. Gerade, weil ich die Euros nicht so locker habe.
Die Alternative zum günstigen Neuen ist - wie ursprünglich von mir geplant - ein Gebrauchtangebot.
Leider muss ich feststellen, dass die Tretrollerfahrer sehr an ihren Fahrzeugen hängen und es nur wenige Gebrauchtangebote gibt :)

Kollo
17.06.2014, 21:28
Gebrauchte Roller findet man häufiger zu relativ hohen Preisen, weil diese oft nur wenig genutzt wurden. Ich denke, Du solltest einen 26/20 Roller kaufen. Ob nun einen Kostka Tour oder Mibo Geroy, wirst Du selbst entscheiden müssen. Einen Fehler machst Du bei keinem der beiden. Optimal wäre natürlich eine vorherige Probefahrt :nick:

Teffmann
17.06.2014, 22:21
Bei Dir in der Ecke:

Tretroller Verkauf (http://www.exeler-rheine.de/tretroller-muensterland/)

RazorRamon
17.06.2014, 22:22
Kostka für 215€:
Naja, hast du eben kaum Geld, dann ist das eine tolle Möglichkeit, für die du sehr dankbar sein solltest.
Alle Einzelteile des Rollers sind die billigste Ware am Markt. Es gab aber hier noch keinerlei Berichte, das der Roller Müll wäre oder die Einzelteile Dreck. Kostka hat sich hier preislich sehr sehr angestrengt und was Überzeugendes abgeliefert.

Das ist sicher korrekt, bis auf den Punkt "billigste Ware am Markt". Da gibt es durchaus noch billigeren Kram, z.B. bei den berüchtigten Baumarktfahrrädern. Die Räder am Kostka Tour Fun sind gut zentriert, die Felgen allerdings nur einteilig, deshalb ist der Roller so auch nur bis 100 Kilo zugelassen, der Rahmen würde 150 Kilo tolerieren. Die Bremsen sind völlig ausreichend auch für sportliche Fahrweise. Die "Union-Naben", die an meinen Tour-Fun waren würden sicher zwei Weltumrundungen erlauben, wenn man sie gelegentlich nachfettet, tut man das nicht, dann eventuell nur eine!

Wenn "Oma läuft" 158 cm groß ist, schätze ich auf ein wesentlich niedrigeres Gewicht als die erlaubten 100 Kilo. Damit dürfte dann auch ein serienmäßiger Kostka Tour Fun, wie er aus dem Laden kommt, ewig halten. Fahrtechnisch ist der sowieso auf der Höhe und das breite und lange Trittbrett erlaubt gerade einer Anfängerin ein ungefährliches Training der Fußwechsel und allerhöchsten Komfort beim Rollern.

Oma läuft
17.06.2014, 22:57
...
Wenn "Oma läuft" 158 cm groß ist, schätze ich auf ein wesentlich niedrigeres Gewicht als die erlaubten 100 Kilo....

Ja, zum Glück, ich wiege genau 54kg :D....bis 150kg Belastung braucht mein Roller nicht ....

Onkel Manuel
18.06.2014, 06:37
Ich stelle mir jetzt vor, dass ich mit dem Winkel des Rahmens des Mibos auf Waldwegen hängen bleiben könnte ... kannst du da aus deiner Erfahrung was berichten? Oder würde man bei der Tritthöhe ohnehin dann mit dem Trittbrett aufsetzen?
Also mit 5cm Bodenfreiheit (unbelastet) setzt meiner in Kurven schonmal bei Bordstein- oder Asphaltkanten auf, aber eher im hinteren Bereich des Trittbretts. Mit 6cm setze ich im Asphaltdschungel so gut wie nirgends auf. Durch die gebogene Form braucht man (oder frau :D ) keine Angst haben, mit der Kante vorne irgendwo hängen zu bleiben... :wink:

Gut, im Vergleich bin ich allerdings mit meinen knapp 90kg auch deutlich schwerer...

Oma läuft
18.06.2014, 09:48
Also mit 5cm Bodenfreiheit (unbelastet) setzt meiner in Kurven schonmal bei Bordstein- oder Asphaltkanten auf, aber eher im hinteren Bereich des Trittbretts. Mit 6cm setze ich im Asphaltdschungel so gut wie nirgends auf. Durch die gebogene Form braucht man (oder frau :D ) keine Angst haben, mit der Kante vorne irgendwo hängen zu bleiben... :wink:

Gut, im Vergleich bin ich allerdings mit meinen knapp 90kg auch deutlich schwerer...

Ah - jetzt, wo du es sagst, sehe auf den Fotos, dass da noch eine Biegung nach oben ist.
Gut - ich muss mir natürlich klar machen, dass ich auf bestimmten Wegen hier doch besser mit dem Mountain-Bike fahre und nicht mit dem Roller. Das muss ich mir dann abschminken.
Du musst dir als Beispiel vorstellen: Ein Weg - wo ich auch jogge - bewachsener Feldweg, bergab/bergauf, kaum benutzt, sodass nur links und rechts eine Fahrradreifen schmale Spur zum Fahren bleibt, die wiederum durch Schlaglöcher und Erdhaufen Schwierigkeiten macht. In der Mitte nichts als wirklich hohe grasbewachsene Puckel... gehört zu meiner Hausstrecke, um ins Nachbardorf zu kommen. Mit dem Fahrrad düse ich das runter. Das, würde ich sagen, ist dann kein Weg für einen Roller. Es gibt aber natürlich auch andere Wege, die man hier nehmen kann. Super Radwege und kaum Betrieb. Ist halt dörflich.

jenss
19.06.2014, 11:50
Jeder der Großroller ist auch für Deine Körpergröße geeignet.

Yep. Das ist ja einer der Tretrollervorteile. Ein Roller für die ganze Familie. Naja, über den Vorbau sollte man schon etwa die Vorlieben einstellen, also wie aufrecht man steht. Aber im Prinzip geht jeder Rahmen für ziemlich jeden Fahrer. Daher gibt es ja auch Staffelrennen, bei denen der Roller als Staffelholz übergeben wird. (siehe Footbike/Tretroller WC 2012 Relay/Staffel - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=NYpmril7YWI) . Ist ein recht langes Video, aber ein kurzer Ausschnitt reicht schon, um zu sehen, wie ich es meine).

Ich habe schon überlegt, mal ein Video mit Fahrrad als Staffelholz zu machen und im Video zum Vergleich auch die Rollerfahrer bei einer WM oder so. Bei den Radlern läuft das dann so ab: Der ankommende Fahrer steigt ab, stellt den Sattel für den nächsten um (vorher noch Schrittlänge ausmessen?) und der nächste Fahrer schwingt sich mühevoll wieder drauf... :D
j.

Fundamentalkonstante
19.06.2014, 14:33
Ich habe schon überlegt, mal ein Video mit Fahrrad als Staffelholz zu machen und im Video zum Vergleich auch die Rollerfahrer bei einer WM oder so. Bei den Radlern läuft das dann so ab: Der ankommende Fahrer steigt ab, stellt den Sattel für den nächsten um (vorher noch Schrittlänge ausmessen?) und der nächste Fahrer schwingt sich mühevoll wieder drauf... :D
j.


Zweier-Mannschaftsfahren beim Sechstagerennen, Ablösung per Schleudergriff? Seit 1899. Gab es da überhaupt schon Roller?:teufel:

Oma läuft
23.06.2014, 12:37
Am Wochenende hatte ich bei einem Ausflug nach Holland Gelegenheit, auf einem Tretroller Platz zu nehmen.
Es war ein 20"/16" Roller und ich muss sagen, er stand mir sehr gut :nick:
Leider war es eine Marke, die mir nichts sagte und er machte auch nicht den solidesten Eindruck, aber für ein erstes Ausprobieren war das schon ganz gut. Ich fand die Größe super handlich.

Da sich hier schon erste Familienmitglieder ebenso für meinen - noch gar nicht gekauften - Tretroller interessieren, wird es für mich wahrscheinlich erst einmal der Kostka Hill Fun . Sollte ich das Hobby dann vertiefen, habe ich also schon potentielle Nachfolger und könnte dann immer noch nach einer besseren Ausstattung Ausschau halten.

Sobald mein Roller bestellt ist und eintrifft, werde ich hier ein Foto posten :D

jenss
24.06.2014, 13:34
Zweier-Mannschaftsfahren beim Sechstagerennen, Ablösung per Schleudergriff? Seit 1899. Gab es da überhaupt schon Roller?:teufel:

Aber da wird das Rad ja nicht als Staffelholz übergeben.
Roller gab es bestimmt schon vor allen Fahrrädern. Denke ich mal :).
j.

Oma läuft
05.07.2014, 12:49
Sagt mal: Kennt ihr http://alb-roller.de ?

Hab da bestellt und es kommt nix an. Hab per Paypal bezahlt, die Rechnung bekommen, aber keine Versandmeldung, und meine Mail kommt da auch nicht an :frown: weil das Postfach bei denen voll sei.
Die sind doch seriös?

Markusch
05.07.2014, 13:05
Hast du mal angerufen? Die haben unter Kontakt eine Telefonnummer angegeben.
Der E-Mail-Verkehr ist bei den Tretrollerhändlern meistens etwas schwierig. Die Erfahrung musste ich auch schon machen.

Gruß Markus

Oma läuft
05.07.2014, 13:07
Da war der Anrufbeantworter dran. ..

Teffmann
05.07.2014, 13:51
Ich weiß nicht, was die ganze Bestellerei im Netz soll, wenn man in NRW drei Händler vor der Tür hat, wo man besichtigen, Probefahren und kaufen kann - nachdem man vernünftig beraten wurde:

Tretroller-Shop.com | Tretroller und Dogscooter Shop (http://tretroller-shop.com/)

Stepshop.nl | Stepshop.nl (http://www.steptrading.nl/dev/)

Klassenfahrten - Betriebsausflüge - Geburtstage - Familientreffen (http://www.exeler-rheine.de/)

Oma läuft
05.07.2014, 14:01
Ich weiß nicht, was die ganze Bestellerei im Netz soll, wenn man in NRW drei Händler vor der Tür hat, wo man besichtigen, Probefahren und kaufen kann - nachdem man vernünftig beraten wurde:

Tretroller-Shop.com | Tretroller und Dogscooter Shop (http://tretroller-shop.com/)

Stepshop.nl | Stepshop.nl (http://www.steptrading.nl/dev/)

Klassenfahrten - Betriebsausflüge - Geburtstage - Familientreffen (http://www.exeler-rheine.de/)


Ja - aber keiner von denen hat den Kostka Hill Fun angeboten.
Rheine wäre recht nah für mich gewesen, aber da sehe ich nur Kickbike und einen XH.

Teffmann
05.07.2014, 14:16
Wenn ein Rollerhändler der ersten Stunde, wie Willi aus Düsseldorf, der das komplette Kostkaprogramm führt und in der Regel vorrätig hat, einzelne Modelle nicht anbietet hat das wohl einen Grund.

Oma läuft
05.07.2014, 14:32
Naja ... es ist ein Kompromiss aufgrund dessen:


Das ist sicher korrekt, bis auf den Punkt "billigste Ware am Markt". Da gibt es durchaus noch billigeren Kram, z.B. bei den berüchtigten Baumarktfahrrädern. Die Räder am Kostka Tour Fun sind gut zentriert, die Felgen allerdings nur einteilig, deshalb ist der Roller so auch nur bis 100 Kilo zugelassen, der Rahmen würde 150 Kilo tolerieren. Die Bremsen sind völlig ausreichend auch für sportliche Fahrweise. Die "Union-Naben", die an meinen Tour-Fun waren würden sicher zwei Weltumrundungen erlauben, wenn man sie gelegentlich nachfettet, tut man das nicht, dann eventuell nur eine!

Wenn "Oma läuft" 158 cm groß ist, schätze ich auf ein wesentlich niedrigeres Gewicht als die erlaubten 100 Kilo. Damit dürfte dann auch ein serienmäßiger Kostka Tour Fun, wie er aus dem Laden kommt, ewig halten. Fahrtechnisch ist der sowieso auf der Höhe und das breite und lange Trittbrett erlaubt gerade einer Anfängerin ein ungefährliches Training der Fußwechsel und allerhöchsten Komfort beim Rollern.

und dessen:


Am Wochenende hatte ich bei einem Ausflug nach Holland Gelegenheit, auf einem Tretroller Platz zu nehmen.
Es war ein 20"/16" Roller und ich muss sagen, er stand mir sehr gut :nick:
Leider war es eine Marke, die mir nichts sagte und er machte auch nicht den solidesten Eindruck, aber für ein erstes Ausprobieren war das schon ganz gut. Ich fand die Größe super handlich.

Da sich hier schon erste Familienmitglieder ebenso für meinen - noch gar nicht gekauften - Tretroller interessieren, wird es für mich wahrscheinlich erst einmal der Kostka Hill Fun . Sollte ich das Hobby dann vertiefen, habe ich also schon potentielle Nachfolger und könnte dann immer noch nach einer besseren Ausstattung Ausschau halten.

und der Tatsache, dass ich nicht viel Geld zur Verfügung habe, sonst hätte ich mir gleich den Kostka Hill Speed gegönnt.
Jedenfalls hatte ich mich für den Hill Fun enschieden. Was danach kommt ... mal sehen.

brnrd
05.07.2014, 14:40
Wenn ein Rollerhändler der ersten Stunde, wie Willi aus Düsseldorf, der das komplette Kostkaprogramm führt und in der Regel vorrätig hat, einzelne Modelle nicht anbietet hat das wohl einen Grund.

Vielleicht. Aber welchen? Und woher soll ein Rollanfänger diesen Grund kennen?

Aber ja, wenn man bedenkt, dass mittlerweile der HILL 3 (zumindest in CZ für ~300,–) zu haben ist, dann ist der HILL Fun, der noch auf dem Vorgänger-Rahmen ("2014") basiert, wohl relativ gesehen teurer geworden.

Oma läuft
05.07.2014, 15:53
Hab jetzt doch eine Antwort - mein Rollter kommt wahrscheinlich Dienstag ...schmacht....
Die haben dort Schwierigkeiten mit dem Email-Provider/Email-Postfach ...
Wie gesagt ... Foto und Bericht vom ersten Muskelkater wird dann gepostet :)

RazorRamon
05.07.2014, 19:19
Auf das Foto vom Muskelkater bin ich besonders gespannt! :)

Ich kann die Vorfreude nachfühlen, bei mir war es genauso. Das Fahrgefühl auf meinem neuen Roller hat die Vorfreude dann allerdings noch weit übertroffen! Diesen Riesenspaß wünsche ich Dir ebenfalls, ich bin sicher, den wirst Du haben.

Oma läuft
05.07.2014, 19:43
Auf das Foto vom Muskelkater bin ich besonders gespannt! :)

Ich kann die Vorfreude nachfühlen, bei mir war es genauso. Das Fahrgefühl auf meinem neuen Roller hat die Vorfreude dann allerdings noch weit übertroffen! Diesen Riesenspaß wünsche ich Dir ebenfalls, ich bin sicher, den wirst Du haben.

:D etwa so?
22307

Quelle:
Der Muskelkater | echtlustig.com - Lustige Bilder, Lustige Videos und Picdumps die dich zum Lachen bringen (http://echtlustig.com/30175/der-muskelkater)

Oma läuft
11.07.2014, 17:51
Da isser: 22653

Leider geht das Hinterrad direkt wieder Retour, da es nicht frei läuft. Ich würde sagen, Lagerschaden :frown:
Aber der Händler schickt mir ein neues Hinterrad und dann wird gerollert.

Eine Probefahrt war heute schon drin. Ich denke, morgen habe ich Muskelkater in den Armen. Und so einen Knöchelschutz muss ich mir unbedingt zulegen... und Schutzbleche vielleicht auch irgendwann.

Onkel Manuel
13.07.2014, 13:20
Gratulation! :daumen:

Kleiner Tip: Dreh den Lenker weiter nach hinten, so wie auf dem Bild ist der zu weit vorne. Die Lenkergriffe sollten hinter der Vorderradnabe befinden, weil sonst ist auch der Schwerpunkt beim Bremsen zu weit vorne und dann gehts mal schnell auch in einem Salto über den Lenker... :D :zwinker4:

Oma läuft
13.07.2014, 13:51
Gratulation! :daumen:

Kleiner Tip: Dreh den Lenker weiter nach hinten, so wie auf dem Bild ist der zu weit vorne. Die Lenkergriffe sollten hinter der Vorderradnabe befinden, weil sonst ist auch der Schwerpunkt beim Bremsen zu weit vorne und dann gehts mal schnell auch in einem Salto über den Lenker... :D :zwinker4:

Habs schon gemacht - meiner Tochter ist genau das fast passiert, als wir vor dem Haus begeistert Probe fuhren :D
Ich warte nun Finger trommelnd auf das neue Hinterrad. Hoffentlich dauert das nicht so lange, bis es geliefert wird.

RheinBergRoller
21.07.2014, 21:46
...weil sonst ist auch der Schwerpunkt beim Bremsen zu weit vorne und dann gehts mal schnell auch in einem Salto über den Lenker... :D :zwinker4:
Im Prinzip ja, aber...
...so leicht steigt man deswegen nicht über den Lenker ab.

Wahrscheinlicher ist, dass der Roller während des Bremsens entlastet, also ein Fuß auf den Boden gesetzt wurde.

Das ist mir kürzlich auf einer der ersten Fahrten auf dem 28/28 wieder mal passiert. Hund ging von schräg vorne auf mich los. Vollbremsung und gleichzeitges Ausweichen funktioniert auf wassergebundenen Wegen leider nicht. Das Vorderrad ist weggerutscht und um einen Sturz zu vermeiden musste ich einen Fuß auf den Boden setzen. Prompt bekam ich das Hinterrad ins Kreuz.

Bei Vollbremsungen sollte man sich ducken und den Po nach hinten strecken. Sieht vielleicht doof aus, bringt aber den Schwerpunkt nach hinten und unten. Und auf gar keinen Fall einen Fuß vom Trittbrett nehmen bevor der Roller steht.

frog'n'roll
21.07.2014, 22:37
Hallo Oma läuft,


Und so einen Knöchelschutz muss ich mir unbedingt zulegen...

ich denke, den Knöchelschutz kannst Du Dir sparen. 1. Dein Kostka hat doch versenkte Achsenden am Hinterbau. Oder steht die Achse auf der Seite ohne den Schnellspannhebel über? Dann würde ich sie kürzen. 2. Mit mehr ErFAHRung verringert sich auch die Wahrscheinlichkeit der Kollission des Knöchels mit dem Hinterbau.

Gruß, Steffen

Kollo
21.07.2014, 23:16
Außerdem wird durch die künstliche Verdickung des Knöchels ein Anschlagen wahrscheinlicher, wenn auch weniger schmerzhaft.

Oma läuft
22.07.2014, 10:42
Im Prinzip ja, aber...
...so leicht steigt man deswegen nicht über den Lenker ab.

...
Bei Vollbremsungen sollte man sich ducken und den Po nach hinten strecken. Sieht vielleicht doof aus, bringt aber den Schwerpunkt nach hinten und unten. Und auf gar keinen Fall einen Fuß vom Trittbrett nehmen bevor der Roller steht.

Danke für den Tipp - das muss ich aber wirklich mal eintrainieren, denn spontan lasse ich mich zur Zeit nicht beim Bremsen nach hinten unten fallen. Ich probiere es heute mal aus!

Oma läuft
22.07.2014, 10:51
Hallo Oma läuft,



ich denke, den Knöchelschutz kannst Du Dir sparen. 1. Dein Kostka hat doch versenkte Achsenden am Hinterbau. Oder steht die Achse auf der Seite ohne den Schnellspannhebel über? Dann würde ich sie kürzen. 2. Mit mehr ErFAHRung verringert sich auch die Wahrscheinlichkeit der Kollission des Knöchels mit dem Hinterbau.

Gruß, Steffen

Ich habe festgestellt, dass verkehrte Schuhe schuld waren - ich hatte zum eben mal ausprobieren Schuhe an, die den Fuß nicht ganz umschließen (Mokassins oder wie die heißen), jedenfalls hatte ich mir einen schmerzhaften blauen Fleck zugezogen, allerdings gar nicht am Knöchel, sondern seitlich am Spann.
Seitdem fahre ich brav mit Turnschuhen! Ist nicht wieder passiert.

Hier ist schon die halbe Familie begeistert von dem kleinen Kostka Hill (Fun) :) . Es schein ansteckend zu sein. Mein Schwiegersohn ist schon drauf und dran, sich einen Roller zu bauen (ist Mechaniker/Schweißer).

Nach der nächsten "größeren" Tour poste ich mal ein paar Bilder in einem anderen Thread: "Unterwegs mit Kostka Hill Fun " oder so