PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zeitlicher Abstand zwischen 2 Marathonrennen



pfalzrunner07
07.07.2014, 12:22
Hallo,

nach 4 monatiger Vorbereitungszeit laufe ich in knapp zwei Wochen meinen ersten Marathon (Zielzeit: ca. 4 h). Ich hatte mich vor einiger Zeit bereits zu einem weiteren Marathon Ende August angemeldet; d.h. zwischen meinem ersten Marathon am 20.7. und dem (geplanten) zweiten am 24.8. liegen 5 Wochen !
Meine Frage(n):
Was meint Ihr, geht das oder überfordere ich mich mit dem zweiten ?
Wenn es geht, wie soll ich am besten die Trainingsplanung für fünf Wochen zum nächsten gestalten: 2 Wochen Regeneration, 1 Woche volles Training, 2 Wochen Tapering ??

Vielen Dank schon mal für Eure Rückmeldungen !!

Pfalzrunner07

kobold
07.07.2014, 12:39
Hallo,

selbst habe ich keinerlei M-Erfahrung, aber nach allem, was ich bisher gelesen habe, hängt es stark von individuellen Bedingungen ab, ob 2 Ms binnen 5 Wochen vernünftig sind.

Grundsätzlich machbar ist es auf jeden Fall, v. a. wenn man nicht versucht, beide Läufe am individuellen Limit zu absolvieren. Wie gut es gelingt, hängt davon ab, wie es um deine Regenerationsfähigkeit steht (Wie sind deine Erfahrungen nach bisherigen 10ern bzw. HMs?) - die wiederum hängt auch mit körperlichen Voraussetzungen (z.B. Gewicht) und dem Alter zusammen. Wichtig ist natürlich auch Lauferfahrung, weil die dazu beiträgt, dass Muskeln, Sehnen, Stoffwechsel etc. sich gut an Ausdauerbelastungen angepasst haben.

Du schreibst was von 4 Monaten Vorbereitung - bezieht sich das auf die spezielle M-Vorbereitung oder läufst du erst seit 4 Monaten regelmäßig? Wenn Letzteres der Fall sein sollte, würde ich dir von einem Doppelstart eher abraten, weil ich das Überlastungsrisiko für hoch halte. Wenn du schon mehr Erfahrung hast (pi mal Daumen: 1 Jahr und länger regelmäßig 3-4 Läufe pro Woche mit 40 plus x Wochenkilometern), wäre ich eher geneigt, dir zu raten, es einfach zu probieren, aber eben nicht beide Ms "voll" zu laufen.

VG,
kobold

pfalzrunner07
07.07.2014, 12:59
Hallo Kobold,

ich laufe seit vielen Jahren; im März/April bin ich 3 HMs gelaufen und habe die HMs jeweils nach einer Woche Regeneration gut weggesteckt.

Gruß

Pfalzrunner07

Isse
07.07.2014, 14:00
Na wie gut, dass es Trainingstagebücher gibt.

Ich hatte im Herbst 2013 ähnliche Konstellation. Im Abstand von 5 Wochen 2 M. Jedoch unterscheiden uns unsere Zeiten erheblich.

Im Peak hatte ich in der BM-Vorb. 105 WKM, eine sehr solide Vorbereitung, viele lange Läufe. Den BM lief ich nicht voll und kam mit einer Zeit von 4:46 h fröhlich lächelnd ins Ziel. Am nächsten Tag ging's für mich gleich weiter.

Woche 1 nach BM: 4 lockere Läufe mit knapp 64 WKM und 1 LaLa = mit 26 Km
Woche 2 nach BM: 4 lockere Läufe mit gut 81 WKM und 1 LaLa = 36,50 km
Woche 3 nach BM: 5 lockere Läufe mit 72 WKM (davon 1 Fahrtspiel) längste Lauf 1 Tag nach dem 36er mit 20 Km
Woche 4 nach BM Tapern, WKM knapp 42 km
Woche 5 nach BM Tapern, WKM 16 + WK

Im 2. WK selbst kamen 390 Höhenmeter hinzu. Er lief sich schwieriger als der 1. Kam aber ohne Blessuren an. Der 2. M nach 5 Wochen war der in NYC, der allgemein anstrengender ist, als ein flacher und schneller M. Wiki beschreibt ihn für Freizeitsportler bis ca. 10 min langsamer, als die anderen gelaufen werden.

Insgesamt hatte ich nach dem 1. M in den ersten 3 Wochen etwas schwere Beine, sonst nix weiter. Ansonsten ist alles auszuhalten und ich bin froh, dass ich beide laufen durfte.

In diesem Jahr mache ich ähnliches im Herbst. Allerdings im nur 2-wöchigen Abstand. Ich denke, es wird gut gehen.

Schau, wie es dir nach dem 1. WK geht und passe ggf. dein Training an. Wie Kobold bereits schrieb würde ich dahingehend tendieren, wenn überhaupt, nur 1 M von beiden voll zu laufen bzw. beide nicht auf voll. Da ging bei mir zumindest rein gar nix schief.

Ich wünsche dir beste Ergebnisse.

pfalzrunner07
07.07.2014, 17:22
Hallo Det_isse,

Deine Vorbereitung deckt sich recht gut mit meiner (105 km Wochenpeak) und auch Deinen Plan für die 5 Wochen dazwischen kann ich mir gut vorstellen.
Das macht ja wirklich Mut !! Danke

Auch Dir gute Ergebnisse und viel Spaß