PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cappucino wills wissen



cappucino15
13.09.2014, 12:02
So, nachdem ich jetzt 3 geschlagene Tage diese Seite aufgerufen und wieder geschlossen habe, fasse ich meinen Mut zusammen und mache es öffentlich: ich möchte beim Silvester-Lauf 10 km unter 1 Stunde laufen.

Aaaaber: irgendwie geht bei mir alles durcheinander und ich brauche Euch zum a) Sortieren und b) in den Popo treten, wenn die Disziplin nachläßt.

Die derzeitige Situation ist folgende: Bis vor 3,5 Wochen bin ich immer abwechselnd 5, 10 und 15km gelaufen. Dafür hab ich allerdings immer etwas mehr als 1 Woche gebraucht. Entweder, weil ich einfach noch nicht wieder fit war, bin ja schon 51 und as merkt man - leider. Oder weil ich die Zeit nicht gefunden hab (Ausrede, ich weiß). Die 5km bin ich entweder als Intervall-Training gelaufen (1,4km Einlaufen, 4 mal 500m in 6.00, dazwischen 500m TP, 1km Auslaufen/Gehen) oder hab eine Strecke mit einem strengen Hügel drin gewählt . Die 10km bin ich zuletzt zwischen 6:50 und 6:45 gelaufen, die 15 km so zwischen 7:00 und 7.20, da hab ich nie auf die Uhr geschaut, bin einfach "spazieren gelaufen".

Dann war ich in einem längeren tollen Urlaub, wo ich aber nur 2mal kurz zum Laufen gekommen bin und den Rest der Zeit im Prinzip sitzend oder liegend verbracht hab.

Gestern hab ich mich überwunden und meine Laufschuhe wieder rausgekramt und hab mich durch 7km gequält. Tempo 7:21 :haeh:, alles hat weh getan und Spaß hats auch keinen gemacht.

Neben der Lauferei fängt nächste Woche nach der Ferienpause Taekwondo wieder an. Dazu gehört einmal die Woche ein Fitness- und Kraft-Training. Das für mich besonders nach einer Pause sehr fordernd ist, das ich aber brauche, da ich imho zu wenig Kraft besonders in den Oberschenkeln habe. Am Tag danach werd ich aber in der Regel nicht wirklich laufen können.

So weit so gut.

Jetzt muß also ein Trainigsplan her.
1. Die Strecken an sich sind/waren ja kein Problem. ich muß "nur" schneller werden, sobald ich die Urlaubs-Delle wieder ausgebügelt habe. Da ich ja durch den Urlaub sowieso massig Kondition verloren habe, wären die "handelsüblichen" Trainigspläne ja auch kein Rückschritt im Trainingsumfang (Strecke)mehr, die muß ich ja sowieso erst wieder aufbauen.
Welchen würdet Ihr mir empfehlen?
2. Wie bekomme ich alles unter einen Hut? TWD-Training ist Montag abend, vorm Urlaub hab ich mal probiert, morgens Intervalle wie oben beschrieben zu laufen und abends zum Training zu gehen, das war möglich. Wie es jetzt aussieht, nach der langen Pause, muss ich erst sehen. Fitness-Training ist Mi abend.

Wie fange ich es also am Schlauesten an? Bin für Tips und Ratschläge aller Art sehr dankbar!

cappucino15
14.09.2014, 19:23
Freitag 7km in 7:21min/km
Sonntag 10km in 7:15min/km

blende8
14.09.2014, 19:57
Zuerst mal solltest du definieren, wieviele Trainingseinheiten und wie viele Wkm du einsetzen willst.

Da ja die Strecke, also die Ausdauer nicht das Problem sind, würde ich vermehrt schnelle Sachen einbauen.
Das kannst du im Prinzip in jedem Lauf irgendwie machen, z.B.

- Steigerungen einbauen: immer schneller werden und dann wieder langsamer
- Crescendo: z.B. jeden km 10 s schneller
- die letzten 2 km "volle Pulle"
- Tempoläufe, z.B. 5 km im Zieltempo (falls das schon geht, sonst etwas langsamer)
- Intervalle etwas schneller als Zieltempo

Morchl
14.09.2014, 21:05
Hi Capu,

was ist den deine Bestzeit für 10 km? Bzw. ist dein Ziel realistisch?
Ich bin mit lauftipps.ch gut gelaufen. Obwohl die Intervall-Trainings zu lasch waren. Aber sie sind m.M. gut strukturiert. Einmal normal, einmal Intervalle und einmal lang hat mir gut gefallen. Und modifizieren kann man ja immer.

cappucino15
14.09.2014, 23:11
@blende: 3 Einheiten pro Woche, da ich noch 2mal anderen Sport mache. Ich habe vorm Urlaub versucht, regelmäßig 30WKM zu laufen, hab aber Probleme mit den Oberschenkeln und auch daraus resultierend bißchen mit den Knien bekommen. War beim Physio, der hat meine Oberschenkel wieder hinbekommen und muß jetzt unbedingt fleißig auf die Yoga-Rolle und Dehnen.

@Morchl: Vorm Urlaub war meine PB auf 10km 1:06:58, macht eine Pace von 6:41. Meist bin ich mit einer Durchschnittspace zwischen 6:45 und 6:50 unterwegs. Für die TP von Lauftipps bin ich da leider zu langsam :-)

Naja, ich werde jetzt erst mal wieder Strecke aufbauen. Außerdem muß ich auch noch mal versuchen, meine max. HF rauszufinden. Hab mal zu Anfang meiner Läuferkarriere eine Laktatmessung machen lassen (aus Neugier, um mal den Anfangswert zu messen und später die hoffentlich stattfindenden Verbesserungen erkennen zu können) und bei der Gelegenheit haben sie meinen Maximalpuls mit 173 gemessen. Das erscheint mir ziemlich wenig, besonders, da ich bei einem Puls von 150-155 durchaus noch in der Lage bin, ruhig zu atmen (4 ein 4 aus) und mich gemütlich zu unterhalten.

blende8
15.09.2014, 08:18
@Morchl: Vorm Urlaub war meine PB auf 10km 1:06:58, macht eine Pace von 6:41. Meist bin ich mit einer Durchschnittspace zwischen 6:45 und 6:50 unterwegs.
Hmm, das ist aber seltsam.
Dein 10 km Lauf war praktisch genauso schnell wie deine (lockeren) Trainingsläufe?

cappucino15
15.09.2014, 09:56
äähhm....ja:peinlich:. Das ist wohl meine Aufgabe, meine alten Knochen dazu zu kriegen, sich ein wenig schneller zu bewegen. Deswegen hatte ich ja auch mit den Intervallen (hasse ich wie die Pest:D) angefangen. Ansonsten hab ich jetzt bei 10 oder 15km keinen großen Unterschied gemacht, bin halt so vor mich hingetrabt, beim 10er vllt. bißchen schneller. Achso, der 10er mit PB war kein Wettkampf, war bloß halt der schnellste in meinen Aufzeichnungen.

Also ich bin ja schon zarte 51 und laufe jetzt so ca. 1 Jahr. Hab da bisher wenig auf die Zeiten geachtet, war schon fasziniert genug, dass meine alte Kiste überhaupt in der Lage ist, so lange zu laufen. Jetzt mag ich aber ein wenig mehr Schwung in die Sache bringen.

D12
15.09.2014, 10:07
Probiere doch mal die 5km sub 30 zu Laufen und baue darauf auf. Sub 60 könnte eher knapp werden mit Ende Dezember aber mal schauen wie weit du dich da reinhängst.

cappucino15
15.09.2014, 19:26
Ja so wollte ich auch anfangen. Erstmal die 5 in 30min und dann beim 10er schneller werden. Reinhängen würde ich mich ohne Ende, das wäre nicht das Problem. Ich kann aber leider das Training nicht beliebig steigern, sonst zeigen mir meine Oberschenkel die rote Karte. Echt ätzend, mit 20 wäre mir das nicht passiert :D.

Allerdings - nur mal am Rande - mußte ich wohl so alt werden, um überhaupt fürs Laufen geeignet zu sein. Als ich jünger war hat es mir weder Spaß gemacht, noch hatte ich das Gefühl, dass ich dafür geeignet bin.

Was die Zielzeit angeht: ich werde es mal versuchen, weiß schon, dass das ziemlich ehrgeizig ist. Wenn's dann nicht klappt, und kurz drüber ist, geht die Welt auch nicht unter, das nächste Frühjahr kommt bestimmt:zwinker2:. Aber ein Ziel brauche ich, sonst schlapp ich nur weiter so dahin...

Übrigens danke, dass Ihr Euch die Mühe macht, mein Geschreibsel zu lesen und zu kommentieren!

blende8
15.09.2014, 19:48
Was ist denn so das schnellste, was du laufen kannst?
Also mal 3-4 km Einlaufen und dann den letzten Kilometer volle Pulle.

Bzgl. Puls:
Lockeres Laufen ist ja so normalerweise 75-80%.
Wenn das bei dir 150 ist, dann wäre dein Hfmax ca. 188 - 200.

Kannst du so schnell laufen, dass dein Puls 170 (ca. 90%) ist? Solltest du.

dicke_Wade
16.09.2014, 03:53
Ich lese dein Geschreibsel auch gerne und vielleicht habe ich auch den einen oder anderen Gedanken um dich zu unterstützen.

Wenn du noch keine bessere Ausgangslage hast für einen konkreten Trainingsplan, finde ich die Tipps von blende8 im Post #3 schon mal sehr zielführend. Darüber hinaus, auch wenn du einen längeren Lauf eher gemütlich läufst, wenn du ein paar mal während des Laufes aus der Komfortzone heraus läufst und Tempospritzen einbaust, bringen auch die dich weiter. Weiterhin bringt es auch etwas, wenn du am Ende eines langsamen Laufes noch einmal über ein paar hundert Meter kontinuierlich beschleunigst. Die müden Muskeln "kommen da auf die Idee" noch ein paar der schnellen Muskelfasern zu aktivieren, die sonst bei langsamen Läufen kaum beschäftigt werden. Und aktivierte Fasern vergessen das nicht so schnell.

Gruss Tommi

cappucino15
16.09.2014, 21:15
Tja, das mit dem Puls ist so eine Sache bei mir. Keine Ahnung, warum, werd mich mal umtun, ob das eventuell mit meinem Hashimoto-(Schilddrüsen)-Thema zu tun hat. Die Sache ist nämlich folgende: Ich habs damals bei der Laktatmessung auf 173 geschafft. Und ich bin in dem ganzen Jahr wirklich auch NIE drüber gekommen. Bis heute, das habe ich fette 174 Schläge auf der Uhr gehabt :D.

Das heißt ja, ich müßte meine langsamen Läufe so bei 120-130 machen. Freunde, das geht einfach nicht. 120 hab ich erreicht, wenn ich hier beim Hof rauslaufe. Da müßte ich langsam rückwärts gehen oder sowas. Weil mich das Thema total kirre gemacht hat, hab ich iwann die Pulswarnungen aus der Uhr rausgeschmissen und laufe nach Gefühl: Die langen Läufe so, dass ich mich unterhalten könnte, den 10er bißchen schneller und beim 5er entweder Berg oder Intervalle, da geht dann nur noch schnaufen. Ich schaue nur hinterher im PC, wo ich pulsmäßig gelandet bin.

Bei meinem letzten 15er lag mein Durschnitt bei 144. Das ist eigentlich nach der reinen Lehre zuviel, aber ich trabe da wirklich gemütlich vor mich hin und singe (im Wald, wenn sonst keiner da ist :D) laut mim iphone mit. Mein "Wohlfühlpuls" auf längeren Strecken liegt so bei 140-150. Da gehts mir prima. Falls sich das jemand antun will: Garmin Connect (http://connect.garmin.com/modern/activity/559821344)

Deswegen tu ich mich bei diesen pulsgesteuerten Trainingsplänen aber eben auch so schwer.

Ich muß jetzt eh erst mal wieder in Form kommen, obwohl es heut abend schon langsam wieder besser ging: 5km mit nem ordentlich steilen Hügel drin in 34:24. Ich laufe mich da übrigens nicht extra ein, die Uhr läuft, wenn ich loslaufe.

Ich denke, ich werd einfach bei den 5 und 10 km-Läufen ohne speziellen Trainingsplan immer wieder schnelle Partien einlegen bzw. echtes Intervalltraining machen, so wie blende es vorgeschlagen hat. Dann schauen wir mal, wo ich da lande. Den Lala lass ich aber gemütlich, weil ich ab und zu auch einfach mal aus Spaß laufen mag und nicht an der Uhr hängen. Morgen geht außerdem Fitnesstraining wieder los, Krafttraining für die Beine brauch ich nämlich ganz dringend, fürchte ich. Ach ja und das liebe Gewicht....

petra1965
16.09.2014, 21:37
Cappucino, wir könnten Trainingspartner von den Zeiten her sein. Ich lese dein Geschreibsel auch gerne, so erspare ich mir meins ;-) und versuche auch mit schnelleren Einheiten zwischendrin aus meinem Trott herauszukommen. Vielleicht schaffen wir ja doch noch die Stunde am Ende des Jahres zu knacken. Ein Versuch ist es allemal wert, ansonsten spätestens zum Frühjahr :-)

Morchl
16.09.2014, 22:18
Capu, was ist jetzt dein Plan? (damit ich mich auskenn :D )

PS: lesen wir uns morgen im Killer-Fred? Ist Mittwoch :zwinker2:

cappucino15
17.09.2014, 08:07
@petra: D'accord, so machen wird es! Du wohnst nicht zufällig in meiner Ecke, so dass wir mal eine Runde zusammen traben könnten ;-)?

@Morchl: Der Plan ist, dass ich keinen Plan habe. Werd versuchen, auf 30 WKM zu kommen. Ist nicht so ganz leicht, weil ich eben außerdem noch einmal die Woche zum Taekwondo gehe und ab heute noch einmal zum "Power-Fitness". Und 5mal die Woche Sport ist für so eine alte Schabracke wie mich schon ne Hausnummer:D. Muss aber sein, sonst wird's nix.

Ansonsten werd ich eben versuchen, insbesondere beim 5er, aber auch beim 10 immer mal wieder das Tempo anzuziehen. Mal Intervall, mal Fahrtspiel, mal Steigerungsläufe etc. pp. Der 15er, auf den ich mich aber erst wieder hintrainieren muß, lass ich mir als gemütlichen Lauf ohne Druck. Ich tendiere nämlich leider dazu, zu viel zu wollen - jeder Lauf muß besser sein, als der vorherige etc. - dass ich aufpassen muß mich nicht zu überfordern.

Ach ja Mittoch ist es....öhm, ich glaube, bei meiner Waage sind grad die Batterien leer *duck und wech*
Nee, hast recht, ich werd gleich mal schauen, der Urlaub hat mir sicher einige Kilo beschert....

cappucino15
23.09.2014, 11:06
Kurzes Update:
Di, 16.9., 5km Fahrtspiel, inklusive Ein- und Auslaufen: 6:51/km
Mi, 17.9. 1Std. Powerfitness, das erste Mal nach einem halben Jahr... puhhh :-)
Fr, 18.9. 9km in 1:10h, 7:48/km. Da ging gar nix. Mußte mehrere Gehpausen einlegen. Hab aber immerhin 9km durchgehalten.
So, 21.9. 9,88km in knapp 1:10, 7:03/km. Das ist keine schnelle Strecke, da sind paar Treppen dabei. Ging schon viel besser, Uhr hat iwie gesponnen, hat mir in einer Runde paar Hundert Meter geklaut, deswegen ist der 10er nicht voll.
Mo 22.9., 1h Taekwondo, das erste Mal nach der Sommerpause.

Wollt heut eig. 5 km laufen, aber ich bin von gestern noch so lahm, ich verschiebs wohl besser auf morgen. Mal schauen, ob ich da morgens 5 laufen kann und abends zu Fitness. Aber das Krafftraining ist auch notwenig, finde ich.

cappucino15
11.10.2014, 20:30
Mal ein Update:

24387

Bin die letzten 3 Wochen also immer 30 Wkm gelaufen. Extra langsam, damit ich die Strecke schaffe und meine Oberschenkel nicht zu arg spinnen. Wenn ich aber den (eh zweifelhaften sub60) bis Silvester noch schaffen will, muß ich jetzt wohl Strecke Strecke sein lassen und mich mehr aufs Tempo konzentrieren.
Einen wirklich passenden Trainigslplan hab ich nicht gefunden bisher. Wenn ich zweimal die Woche 8-10 laufe, einmal ruhig, einmal Fahrspiel und beim 5er Intervalle mache, reicht das aus?

cappucino15
12.10.2014, 21:27
Heut wollt ich erst gar nicht los, weil ich meine meine Oberschenkel noch ein wenig gespürt habe. Hab mich dann doch aufgerafft, weil ich unbedingt die 30 wkm voll machen wollte. Das habe ich jetzt 3 Wochen hintereinander geschafft *froi*.

Aber - es lief so gut wie schon lange nicht mehr. Am Ende waren sogar noch 3 Steigerungsläufe drin und die Uhr ist bei 12km stehen geblieben.

Tja und das Schönste ist, das ich heut seit ich angefangen habe im September letztes Jahr, die 1000 km vollgemacht habe!!! Jubäääl!!!!:zwinker2:

skillstraining
12.10.2014, 21:29
sehr toll! manchmal wird man eben echt belohnt für das überwinden

cappucino15
14.10.2014, 08:20
So. Gestern hat der Mensch, der mich zum Laufen gebracht hat und mir auch sonst wichtig war, mein Leben wohl endgültig verlassen. Jetzt darf ich ordentlich aufpassen, dass mir deswegen nicht die Motivation zum Laufen flöten geht. Wär ja noch schöner:nene:. Werd mir also ab und zu mal einen kleinen Schubser bei Euch abholen.

Heut abend werd ich mal wieder Intervalle probieren. Oder ein etwas längeres Fahrtspiel. Mal sehen.

Lauf-o-mat
14.10.2014, 08:27
So. Gestern hat der Mensch, der mich zum Laufen gebracht hat und mir auch sonst wichtig war, mein Leben wohl endgültig verlassen. Jetzt darf ich ordentlich aufpassen, dass mir deswegen nicht die Motivation zum Laufen flöten geht. Wär ja noch schöner:nene:. Werd mir also ab und zu mal einen kleinen Schubser bei Euch abholen.


Besser ein Ende mit Schrecken.. :frown:

Die Schubser bekommst Du sicherlich reichlich. :wink:

Pastis
14.10.2014, 09:26
Aus allem nimmt man auch was Gutes mit: In deinem Fall das Laufen!

3x30km? Du bist wohl endgültig aus dem Pausenmodus zurück, was? :)

Lauf-o-mat
14.10.2014, 11:16
Aus allem nimmt man auch was Gutes mit: In deinem Fall das Laufen!


Schöner Satz!

cappucino15
14.10.2014, 11:19
Dauert wohl noch ein bißchen, bis ich das auch so sehen kann, aber ich werd mich bemühen. Weitergelaufen wird auf jeden Fall, aufgeben tut man ein Päckchen ;-)

Ravini
14.10.2014, 11:22
Jetzt darf ich ordentlich aufpassen, dass mir deswegen nicht die Motivation zum Laufen flöten geht. Wär ja noch schöner:nene:. Werd mir also ab und zu mal einen kleinen Schubser bei Euch abholen.

Heut abend werd ich mal wieder Intervalle probieren. Oder ein etwas längeres Fahrtspiel. Mal sehen.
Ganz genau so!
Pff! Ich würde brastig in den jetzt-erst-recht!-Modus verfallen.
Du läufst ja deinetwegen, oder willst du uns erzählen, du hättest für jemand anderen gemacht?
Neeeee, das hat dir schon gefallen. Sonst würde man keine 30WKM hinlegen!

Weiter so! :*

Pastis
14.10.2014, 11:42
@Cappu: Na klar dauert das. Es reicht auch, wenn du am Anfang nur so tust, als würdest du es auch so sehen :nick: Und ich gucke dich dann so lange ein bißchen auf die Finger...ähem...Füße!!

dicke_Wade
14.10.2014, 14:16
Ich schubbse mit wenn du es brauchst. Und neue Menschen werden in dein Leben kommen :wink:

Gruss Tommi

cappucino15
14.10.2014, 15:28
Ach ihr seid süß *Tränchen wegwisch*. Heut wird auf alle Fälle noch gelaufen. Muß aber noch bißchen warten, weil der Föhn so warm daherbläst, ist wie im Sommer.

Und wo wir grad dabei sind von wegen neue Menschen in meinem Leben und so: Bin ich hier die einzige aus der Rosenheimer Gegend? Über ne/n Laufpartner/in würd ich nämlich schon ab und zu freuen. Lauftreff gibt es hier einen, aber zu dem Termin kann ich nicht und der hört auch jetzt im Herbst auf.

Also, wer nimmt's mit der Kaffeeschnecke auf :zwinker2:?

Nestol
14.10.2014, 15:45
Hi Capu,

was ist den deine Bestzeit für 10 km? Bzw. ist dein Ziel realistisch?
Ich bin mit lauftipps.ch gut gelaufen. Obwohl die Intervall-Trainings zu lasch waren. Aber sie sind m.M. gut strukturiert. Einmal normal, einmal Intervalle und einmal lang hat mir gut gefallen. Und modifizieren kann man ja immer.

Ich habe mir auch die letzten 4 Wochen des FlexPlusplans gerade gewählt um mich kurzfristig auf nen 10er vorzubereiten. Die IV laufe ich aber auch deutlich schneller. (Paar sek schneller als JD vorgibt).

Wenn er "nur" 3 mal trainiert, würde ich IV (nicht zu hart für Anfänger), TDL und lang vorschlagen. Oder TDL sausen lassen und dafür 2mal etwas langsamer um mehr km zu sammeln.

cappucino15
14.10.2014, 19:48
Garmin Connect (http://connect.garmin.com/modern/activity/612540354)

So, heute abend nach langer Zeit mal wieder in die Intervall-Kiste gegriffen. Iwie hat mir Garmin eine Runde geklaut, aber sonst war es eigentlich ok. Erstaunlicherweise, hätte ich gar nicht erwartet. Leider hab ich ne extra Runde vor der geschlossenen Bahnschranke drehen müssen, so dass die kleinen Steigungen immer im Intervall lagen. Aber - das übt ;-)


BTW: Kann den Link oben eigentlich jemand öffnen, der nicht mit Garmin verbandelt ist bzw. nicht "mein Freund" ist? Nur so aus Neugierde

Nestol
14.10.2014, 20:24
Garmin Connect (http://connect.garmin.com/modern/activity/612540354)

So, heute abend nach langer Zeit mal wieder in die Intervall-Kiste gegriffen. Iwie hat mir Garmin eine Runde geklaut, aber sonst war es eigentlich ok. Erstaunlicherweise, hätte ich gar nicht erwartet. Leider hab ich ne extra Runde vor der geschlossenen Bahnschranke drehen müssen, so dass die kleinen Steigungen immer im Intervall lagen. Aber - das übt ;-)


BTW: Kann den Link oben eigentlich jemand öffnen, der nicht mit Garmin verbandelt ist bzw. nicht "mein Freund" ist? Nur so aus Neugierde






Ich kann es öffnen.
Ich glaube, dass es eigentlich gar nicht so wichtig ist wie du trainierst, sondern vor allem, dass du trainierst und auch mal ab und zu versuchst an deine Grenzen zu gehen.

Pastis
14.10.2014, 20:30
@Cappu: Also ich habe einen Garmin-Account, aber ich sehe deinen Lauf auch ohne "Freundschaft" oder wie das bei Garmin heißt!

Und egal wie jetzt der Lauf war (wow - geil, was deine Uhr alles auswertet!!! - jetzt sehe ich sowas zum ersten Mal) - super, dass Du heute los bist! :daumen: Und du hast für Abwechslung im Training gesorgt!

Morchl
14.10.2014, 21:02
Super Capu :D . deine Waage wird das morgen belohnen, da bin ich ganz sicher :daumen:
Hast du dir die IV einprogrammiert, oder einch so?

Lilly*
14.10.2014, 22:54
Ich habe keinen Garmin Account und kann es trotzdem sehen.

P.S.: Wenn ich mal in Rosenheim bin, geh ich mit laufen!

cappucino15
15.10.2014, 09:51
@Lilly: Oh ja, cool! Das wird ein Spaß!

@Morchl: Nee, meine Waage ist da recht stur.... Das ist eins der Probleme, die ich noch nicht in den Griff bekomme: 5kg müßten noch runter. Aber die hängen an mir wie festgetackert. Und wenn ich mit viel Quälerei und Hunger mal eins runter hab, dann krieg ich einen Freßanfall, wo alles herhalten muß, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.... Da könnte ich den Kalk von der Wand lutschen.... Wenn das Kilo wieder drauf ist, ist wieder gut. Ärgert mich total....

@Nestol: Das reine Kilometer-Fressen hab ich jetzt ein Jahr gemacht, hatte ja grad den 1000er voll. Ich bin aber auch eine von denen, die so im Schlurfschritt daherkommen. Das möchte ich ändern. Wenigstens ein bißchen. Und da ich Ziele brauche, ist das erste, 5km in 30min. Dann kommen 10km in 1h. Dann mag ich mal auf einen halben M trainieren, Zeit erstmal egal und iiiiiiirgendwann würde ich furchtbar gern einen M finishen. Sicher nicht vor 2016 oder 2017. Vielleicht wird's auch nie was. Aber so ist die Reiseplanung.
So unendlich ambitioniert waren die Intervalle ja auch nicht. Bißchen Einlaufen, dann 4x 500m in 6:00min/km mit 500m Trabpause, dann auslaufen.
Ach ja, und meine HFmax würd ich auch gern mal kennen. Einmal war ich schon bei 174, aber da drüber hab ich es noch nicht geschafft. Bin echt gespannt, ob da noch was geht:D.

dicke_Wade
16.10.2014, 02:05
Da könnte ich den Kalk von der Wand lutschen....

Dir fehlt Kalzium :prof: :D

Gruss Tommi

Lilly*
16.10.2014, 07:15
Kommt mir so bekannt vor.. Kilometer sammeln ist so einfach.. aber aus dem jahrelang angewöhnten Trab herauskommen ist schwer.
Ein Wunsch von mir ist auch, mal einen M zu erleben, der soll aber nicht 8 Stunden dauern, nur weil ich so schlurfe. Daher versuche ich jetzt auch erst, auf kürzere Distanzen zügiger zu werden. Wenn das geklappt hat, werde ich meinen Blick erst wieder auf die langen Distanzen legen.