PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cardio-GPS-Uhr von TomTom



RUNNER'S WORLD
15.09.2014, 12:59
Hallo!

Um zum Lesertest-Team für die Cardio-GPS-Uhr von TomTom mit Pulsmessung am Handgelenk und GPS zu gehören, können sich alle Laufhelden noch bis zum 29. September 2014 bewerben. Mehr Infos unter runnersworld.de/lesertest.

Zur Bewerbung. (http://laufhelden.runnersworld.de/aktionen/lesertest-cardio-gps-uhr-von-tomtom)

Für die Tester: Bitte postet Eure Beiträge zur Cardio-GPS-Uhr von TomTom später alle in diesem Thema.

Sportliche Grüße,
Euer RUNNER'S-WORLD-Team

shomann
08.10.2014, 05:27
Hallo Lauffreunde,

heute kam die "TomTom Runner Cardio" ins Haus.
Noch neugieriger als ich, war meine Frau (auch eine Laufbegeisterte), denn als ich nach Hause kam, war das Paket schon geöffnet.
Daher blieb mir nur das "Unboxing 2.0" (siehe Fotos).
Erster Eindruck: Nicht zuviel und nicht zu wenig Verpackungsmaterial.

24301

In der "Uhrenbox" enthalten sind:
- Die TomTom GPS-Uhr
- ein USB-DockingStation (Fachbegriff laut Bedienungsanleitung: USB-Gerätehalterung)
- ein Heft mit der Bedienungsanleitung und
- ein Merkblatt, wie die Uhr richtig am Arm zu befestigen ist

24303


"Ahh, ein Hersteller der auf vollständige Bedienungsanleitungen als Beipack wert legt!" war mein erster Gedanke. Denn bei Apple und Co. muss man die Bedienung intuitiv erkennen oder im Internet die vollständige Bedienungsanleitung herunterladen.

Doch ich hatte Pech ... es sind nur 6 Seiten auf Deutsch, der Rest des Heftchens ist für andere Sprachen vorgesehen.
Da die ersten Sätze der Anleitung lauten: "Bevor Sie beginnen, sollten Sie am besten Ihre Uhr zunächst aufladen ..." kann ich erst im nächsten Blog-Beitrag über die Inbetriebnahme berichten.

Gruß aus Berlin

shomann
08.10.2014, 06:55
Hallo Lauffreunde,

der Teil 2 – die Inbetriebnahme der TomTom-GPS-Uhr begann für mich ... verwundert.
Da steht doch wirklich im Bereich der deutschen Bedienungsanleitung (S. 19):
„...
1. Laden Sie die TomTom MySports Connect-Desktopanwendung von tomtom.com/getstarted/ herunter und installieren diese.
...“
Wenn man sich an diese Beschreibung hält, dann kann man aber nur Connect-Software für Navigationsgeräte herunterladen. Selbst die Eingabe der Seriennummer führt nicht zum richtigen Software-Paket.
Im zweiten Anlauf habe ich durch das Lesen der englischen Bedienungsanleitung den Fehler schnell erkannt. Die richtige Software befindet sich unter tomtom.com/mysports/getstarted/.

Hallo TomTom! Bitte auch die URL in der Bedienungsanleitung richtig übersetzen.

Da ich einen Mac benutze, kann ich allen Apple-Jüngern die freudige Nachricht übermitteln, dass die Connect-Software auch für das Mac OSX verfügbar ist.

Als nächstes muss man die UBS-Dockingstation mit der Uhr verbinden.
Mein handwerklicher Vater hatte mal den Spruch geprägt: „Nach Fest kommt Ab“.
Daher bin ich mit solchen zarten Teilen wie Uhren etc. recht vorsichtig und musste mich aber in der Praxis bei TomTom eines Besseren belehren lassen:
Ein wenig Druck, so dass der Uhren-Connector an der Armbandunterseite leicht einrastet, dabei das Silikonarmband leicht nach oben drückt und auf dem Display Ladeaktivitäten sichtbar werden.

Sobald die Software installiert und gestartet ist und die Uhr via USB mit dem PC/Mac verbunden ist, erfolgt die Registrierung über TomTom-MySports.
Dieses TomTom-Portal arbeitet u.a. mit MySports (MapMyRun, MapMyFitness, ...) zusammen, so dass ich meine dortigen Account-Informationen wiederverwenden konnte.

Bei meinen alten Uhren von Nike und Garnim habe ich es vermieden, irgendwelche Informationen im Portal abzulegen bzw. diese Informationen mit anderen zu teilen.

Zum Glück kann man diese Einstellungen auch auf MySports vornehmen, so dass mein Gewicht, meine Laufstrecken und meine Erfolge erst einmal für mich behalte.

So, die Uhr lädt sich noch auf, daher Einstellungen an der Uhr und die ersten Lauferfahrungen folgen später.

Gruß aus Berlin

Lolorunner
08.10.2014, 19:33
Lolorunner Teil 1

Einen wunderschönen Gruß an alle Laufbegeisterte!!

Ich gehöre zu den glücklichen Lesertestern der Cardio-GPS Uhr von TomTom und hoffe euch bei der Urteilsbildung über dieses Produkt hilfreich sein zu können.

Zunächst einmal möchte ich mich kurz vorstellen. Ich, Lorena, bin 20 Jahre alt und laufe seit etwa vier Jahren. Meine Laufeinheiten variieren von 1-4mal pro Woche und hängen stark von meiner Motivation ab. Ich laufe am liebsten in der Gruppe, denn dort kann man sich prima austauschen und motiviert sich gegenseitig. Außerdem kann ich mich selbst immer sehr gut motivieren, wenn ich ein konkretes Ziel, also einen Wettkampf vor Augen habe und nach einem bestimmten Trainingsplan für diesen trainiere. Ich laufe gerne bei kleineren Laufveranstaltungen von 5 bis 10 Kilometern Länge, da mich die Stimmung während eines solchen Laufes immer wieder begeistert. Marathonerfahrung habe ich noch nicht viel. Ich bin bisher zweimal in der Staffel angetreten und stand letzten Monat das erste Mal bei einem Halbmarathon am Start.
Nachtrag: Ich laufe seit zwei Jahren mit einem Garmin Forerunner 410 und bin mit diesem super zufrieden.

So und jetzt zu der Uhr …

Erster Eindruck

Voller Vorfreude habe ich gestern das Packet in Empfang genommen. Die Verpackung wirkte auf mich sehr ansprechend. Die Uhr wurde in einer durchsichtigen, viereckigen Box geliefert.
Zunächst habe ich die Uhr ausgepackt. Dabei ist mir das sehr elastische Armband aufgefallen, das auf mich sofort bequem wirkte. Außerdem fand ich hierbei sehr praktisch, dass man das Ende des Bandes dank eines raffinierten Lochmusters, egal welcher Handumfang, feststecken kann und so ein nerviges, flatterndes Ende vermeidbar ist. Das Design insgesamt wirkt sehr elegant und ich kann mir vorstellen, dass die Uhr von einem Mann in einer schlichteren Farbe wie zum Beispiel schwarz auch gut im Alltag getragen werden kann. Für mich als Frau ist sie dafür allerdings zu groß (außerdem habe ich daran auch kein Interesse … )
Dann habe ich die Uhr zum Laden angeschlossen. Nach etwas Probieren habe ich auch herausgefunden wie dieses ungewöhnliche Kabel an der Uhr anzubringen ist :D In nur 15 Minuten war die Uhr dann vollständig geladen!!
Anschließend habe ich begonnen das zugehörige Computerprogramm (TomTom MySports Connect) zu suchen. Auf der in der Bedienungsanleitung angegebenen Homepage habe ich dies allerdings nicht direkt gefunden. Auf der Seite habe ich nur ähnliche Programme für Navigationssysteme im Auto gefunden. Doch nachdem ich die Uhr an den PC angeschlossen hatte, wurde auf dieser eine Internetseite angezeigt. Auf dieser habe ich dann, ohne weitere Probleme, das Programm herunterladen können. Mein Laptop und das Programm haben die Uhr jeweils sofort erkannt. Hierbei gab es also keinerlei Schwierigkeiten :daumen:
Als letztes an diesem Abend habe ich mich noch etwas durch das Menü der Uhr geklickt. Dieses hat auf mich sofort sehr intuitiv gewirkt. Ohne eine Anleitung angesehen zu haben, habe ich sofort alle wichtigen Funktionen auf dem Gerät gefunden.

Beste Grüße
Lorena

Nächster Bericht: Erster Lauf

emel
08.10.2014, 19:54
Freu mich schon auf eure ausführlicheren Berichte.
Überlege mir den TomTom Cardio Multisports oder eine FR220 anzuschaffen.

Viele Grüße,

mr_mulugulu
08.10.2014, 20:52
Hallo zusammen,
auch ich zähle zu den glücklichen Gewinnern/Testern der TomTom Cardio Runner! :)

Das Paket ist heute angekommen. Die Uhr selber ist in einer schlichten quadratischen halb transparenten Box verpackt. Im Lieferumfang enthalten ist die Uhr, ein USB-Kabel sowie eine Kurzanleitung. Das alles wirkt auf mich sehr stylisch, aufgeräumt und clean.

Ich habe die weiß/rote Variante bekommen, die auch bei einem Kauf meine erste Wahl gewesen.
24331

Die Uhr sitzt nach einem ersten Anprobieren gut am Handgelenk, der Schließmechanismus funktioniert einwandfrei und macht auf mich einen durchdachten und soliden Eindruck mit dem 3-Loch-Schließer und dem Klick-Verschluss am Ende des Armbands.

Ich werde die Uhr nun laden, die entsprechende Software downloaden und mich ein wenig mit den Funktionen vertraut machen. Der erste wirkliche Test wird dann der Energizer Night Run in Köln kommenden Samstag sein. Ich bin gespannt....

Grüße aus Kölle,
Olli:hallo:

Heinz Wilhelm
08.10.2014, 21:16
Hallo liebe Lauffreunde,

heute Nachmittag kam UPS und brachte die heiß ersehnte "TomTom Runner Cardio" .
Voller Ungeduld wurde das Päckchen geöffnet und eine edle Box mit einer rot-weißen Laufuhr kam zum Vorschein.

Inhalt der Box: Die Uhr, Dockingstation, Bedienungsanleitung, Merkzettel zur Trageweise der Uhr

Die kleine Bedienungsanleitung entpuppte sich als Schnelleinstieg mit einem kleinen Fehler:
Die angegebene Internetadresse zum Download der MySports Connect-Desktopanwendung ist leider falsch.
Nach kurzer Suche auf der tomtom Homepage fand sich die Anwendung und ließ sich problemlos installieren.

Zur Uhr:

Das Armband ist ungewöhnlich breit, stört aber keineswegs.
Es ist bequem zutragen trotz des etwas strammeren Befestigung am Handgelenk.
Laut Anleitung darf es nicht rutschen da die Pulsmessung am Handgelenk erfolgt.

Die erste Inbetriebnahme:

Man kann seine Daten über den PC aber auch sehr leicht und schnell an der Uhr eingeben.
Nun hängt die Uhr an der Schurr damit sie Morgen für den ersten Lauf einsatzbereit ist.

Viele Grüße aus Osnabrück

Pusteblume82
09.10.2014, 10:06
Hallo
Hab gestern meine GPS Uhr von Tom tom bekommen und wollte dazu meinen ersten Eindruck schildern.
Sie liegt sehr angenehm am Handgelenk, obwohl ich anfangs echt erschrocken bin weil sie so groß erscheint. Sie lässt sich sehr leicht anlegen und trägt sich wirklich schön. Hab dann erstmal ein bisschen dran rumgedrückt und hab festgestellt, dass sich dich Grunddaten ohne weiteres ganz leicht einstellen lassen. Ich hab einen Pulsuhr von Polar, das kam ich damals ohne Bedienungsanleitung überhaupt nicht weiter. Das war nervig. Wie gesagt, sehr leicht zu bedienen.
Heut Abend werd ich das GPS einstellen und morgen meine erste Testrunde drehen. Freu mich drauf.
Also Fazit: Erster Eindruck, super Produkt. Bin begeistert:nick:

ManuR.
09.10.2014, 20:06
Hallo, auch ich habe das Glück, die Tom Tom GPS Cardio Runner testen zu dürfen!
Ich heiße Manuela, bin 36 Jahre alt und laufe 3 mal wöchentlich zwischen 5 und 10 km mit meiner Hündin J

Vorgestern kam der UPS Fahrer und brachte mir das Päckchen!
Ich habe die neue Lauf-Uhr sofort ausgepackt und war von der Optik sehr angetan. Ich habe die Tom Tom Uhr mit dem weiß-roten Armband erhalten-sehr stylisch!
Optisch gefällt mir die Uhr sehr gut, die eckige Form und die Breite des Armbandes finde ich super. Ebenso begeistert bin ich von dem Verschluß… Ohne dass das Band einengt sitzt sie trotzdem fest, ohne zu Verrutschen oder sich nach unten zu drehen. Das Ende läßt sich dank dreier-Lochung super feststecken und löst sich auch nicht mehr.
Die Farben gefallen mir sehr gut und ich würde die Uhr auch gerne einfach so in meiner Freizeit anziehen aber ich fürchte, dass der Navigationsknopf zu oft versehentlich gedrückt wird… Sobald man bei verschiedenen Bewegungen des Armes/der Hand in irgendeiner Form an die Kleidung kommt oder mal in der Hosentasche kramt, drückt man den Knopf und ist direkt im Menü. Also leider doch „nur“ zum Laufen ;-)

Die Beschreibung ist ziemlich dürftig… Man muss sich schon noch die PDF Version herunter laden… Zumindest um alle Möglichkeiten zu kennen. Für`s erste „Inbetriebnehmen“ kommt man mit der beigelegten Kurzbeschreibung klar… Aber vor dem ersten Lauf wollte ich die verschiedenen Varianten, die eingestellt werden können, mal kurz kennen lernen, denke aber, hier kommt am Ehesten mit „Learning by Doing“ weiter… Dann stellen sich die verschiedenen Möglichkeiten einfacher dar als in der Be-/Umschreibung im PDF Handbuch.
Allerdings hatte auch ich Probleme mit der angegeben Homepage und habe erstmal die Uhr mit dem Laptop verbunden und einfach mal abgewartet, was passiert. Das Programm konnte dann endlich herunter geladen werden. Ich habe die Uhr via Laptop einrichten und meine persönlichen Daten eingeben können.
Anschliessend habe ich mir die App (Android) Tom Tom My Sports über den Google Play Store auf mein Smartphone geladen und die Uhr am Handy angemeldet. Die Verbindung über Bluetooth hat keinerlei Probleme gemacht!

Als nächstes folgt der Bericht vom ersten Lauf.
Grüße aus der Eifel!



24433 24435 24431 24429 24425 24427

ManuR.
10.10.2014, 11:07
Der Erste Lauf…

Ich habe mich am Mittwoch morgen direkt auf die Socken gemacht um die neue Tom Tom GPS Cardio Runner zu testen.
Erstmal habe ich mich für das einfache „Loslaufen“ entschieden, ohne Programm, Intervalltraining o. ä.
Uhr angelegt, nach draußen marschiert und innerhalb von 30 Sekunden ein GPS Signal empfangen! Super!!!
Bisher bin ich mit dem Einsteigermodell Garmin Forerunner 110 gelaufen und die konnte das nicht so schnell ;-)

Erstmal wurde die Herzfrequenz im „Ruhezustand“ gemessen und der Start freigegeben. Ich bin erst noch ein paar Schritte gegangen, dann hab ich den Lauf gestartet.
Während dem Laufen werden in der oberen Hälfte des Displays, in zwei Anzeigen untereilt, die Dauer des Laufs sowie die Entfernung angezeigt. In der unteren Hälfte zeigt sich die gesamte Durchschnittsgeschwindigkeit pro Kilometer, wenn ich den Navigationsknopf nach unten drücke, bekomme ich in der unteren Display-Hälfte die aktuelle Geschwindigkeit/Kilometer angezeigt, nochmal ein Klick runter wird die Herzfrequenz angezeigt, aktuelle Geschwindigkeit usw.
Ich kann während des Laufens ohne Probleme zwischen verschiedenen Ansichten wechseln und bekomme das mittels Vibration und kurzem akkustischem Geräusch quittiert (was man natürlich auch separat einstellen kann, nur Akkustik oder nur Vibration oder auch kein Signal).
Diese Möglichkeiten garantieren ein genaueres Training! So konnte ich immer genau im Blick behalten wie meine akutelle Zeit, Geschwindigkeit etc. ist und ob ich etwas schneller sein muss, um meine persönliche Zeit/persönlichen Ziele zu halten, zu verbessern oder zu unterschreiten. Durch die detaillierten Angaben ist es mir gelungen, meine persönliche Bestzeit auf der Kurzstrecke von 5 km um 1 Minute zu unterbieten! Und das beim ersten Lauf mit der neuen Uhr! Wer also seine Zeiten verbessern will, ist hier ganz sicher gut bedient und kann beim nächsten Lauf im Menü der vielen Möglichkeiten sogar ein Wettrennen gegen/mit sich selbst starten!
Zwischendurch mal kurz auf „Pause“ drücken indem man die Navigationstaste nach links drückt und kurz gedrückt hält, ist auch kein Problem, der Hund kann in Ruhe sein Geschäft erledigen, die Zeit stoppt kurz und mit einem kurzen Drücken der Navigationstaste nach rechts ist der Lauf wieder gestartet und es kann weiter gehen.

Die Aufzeichnung ist sehr genau, sie deckt sich exakt mit denen der anderen Laufuhr und „Runtastic“.

Als ich zu Hause angekommen bin, habe ich beim Handy Bluetooth eingeschaltet und die App Tom Tom My Sports aktiviert. „Aktivitäten übertragen“ –KLICK- Läuft… Alles von selbst.
Anschliessend kann ich mir auf der Karte die gelaufene Strecke ansehen auf der jeder gelaufene km markiert ist sowie Start und Ziel. Datum, Distanz, Dauer sowie verbrannte Kalorien, Durchschnittsgeschwindigkeit und Anstieg werden ebenso wie die durschnittliche HF und die Schritte/Min. auf dem Display angezeigt und man hat alles sofort im Blick. Ich bin begeistert!
Damit nicht genug! Die Geschwindigkeit, Höhe und Puls werden mittels Diagrammen nochmal genau angezeigt und auf den einzelnen Darstellungen kann man die Kurve genau betrachten und jeder Abschnitt verfügt über Angabe von Zeit, Distanz und dem jeweiligen Wert vom Diagramm das ich mir gerade ansehe.
Beim nächsten Mal werde ich mir ein Ziel einrichten…

Michaela0763
10.10.2014, 17:30
Hallo Lauffreunde
Auch ich gehöre zu den glücklichen Testern der Cardio-GPS Uhr von TomTom und hoffe, euch ein wenig über dieses Produkt hilfreiches berichten zu können.
Ich war einige Tage in Urlaub, und als ich nach Hause kam, konnte ich es kaum erwarten, das Päckchen zu öffnen.
Die Verpackung war sehr spartanisch gehalten. Eine durchsichtige Kunststoffbox, darin die Uhr, eine Bedienungsanweisung, eine Dockingstation und ein Merkblatt, mit dem richtigen Anlegen der Uhr.
Optisch hat die Uhr mir sehr gut gefallen, Farbe rot/weiss, etwas breites Armband, grosses Display ( eingefasst in das Silikonarmband ), darunter im Armband ein kleines Menudisplay. Leider etwas optisch etwas zu gross für meine "dünnen" Ärmchen:zwinker5:
Ich bin jetzt nicht der Mensch, der sich erstmal durch die Bedienungsanleitung arbeitet, sondern habe die Dockingstation genommen, am Laptop angeschlossen und sie aufgeladen.
Das Aufladen ging sehr schnell. Genauso schnell ging ich mit der neuen Uhr laufen.Ohne großartig die Anleitung anzusehen, habe ich ziemlich die wichtigsten Funktionen auf Anhieb gefunden und auch weitest gehend verstanden.Das GPS Signal kam sehr schnell, schneller als bei meiner anderen Uhr, und ich musste auch nicht direkt loslaufen, ( bei der anderen Uhr, ging diese schnell wieder in einen Ruhezustand ), denn sie hielt kontant mindestens mal vier Minuten lang.
Wieder zuhause angekommen, wollte ich sie im PC die angegebene Seite herunterladen und sie installieren,aber nach mindestens 2 Std. vergeblichen Versuchen, gab ich es auf.
Ich werde es morgen nochmal versuchen und dann weiter berichten.
Bis dann
Michaela

xtremeboarda
11.10.2014, 12:17
Hallo Läufer und Laufuhreninteressierte,

auch ich darf in der nächsten Zeit die TomTom Runner Cardio GPS-Uhr intensiv testen und Euch meine Eindrücke schildern.

Kurz zu meiner Person: Ich bin 36 Jahre alt und laufe seit ca. 10 Jahren mehr oder weniger regelmäßig mit einer Polar Uhr mit Herzfrequenzmesser und Schrittsensor, um die Laufgeschwindigkeit im Blick zu haben. Damals steckte GPS noch in den Kinderschuhen und wenn man es mit Polar-Technik nutzen wollte, musste man einen riesigen Klotz am Oberarm mit sich rum tragen, was für mich nie in Frage kam. Also war ich ganz gespannt auf ein aktuelles Produkt, da auch einige Freunde und Bekannte in der Zwischenzeit mit GPS-Uhren von Garmin etc. laufen.

Diese Woche kam das sehnlich erwartete Paket an. Die rot-schwarze Uhr war in der Box sehr dekorativ dargestellt, wie es sich für heutige Produkte gehört (irgendwie hat es mich an die Originalverpackung der GoPro erinnert). In der Box war sonst nicht viel enthalten, nur noch die USB-Dockingstation, um die Uhr an den Computer anzuschließen sowie eine ganz knappe Kurzanleitung.

Naja, in Summe hat die Anleitung 87 Seiten und scheint nicht ganz so kurz. Jedoch werden in 13 Sprachen auf jeweils 5 Seiten die ersten Schritte, die Uhr und die Herzfrequenzmessung sowie der erste Lauf knapp beschrieben. Alles weitere ist dann Learning-By-Doing. Ach so, in der Anleitung ist ein kleiner Fehler enthalten. Die dort angegebene Webadresse, von der die notwendige Desktopanwendung herunterzuladen sein sollte, ist leider falsch. Auf der genannten Webseite findet man die Desktopanwendungen für die TomTom-Navigationssysteme, aber nicht für die GPS-Uhren.

Aber in diesem Fall hilft die Uhr selbst weiter. Denn nachdem man dort als erste Amtshandlung die Sprache an der Uhr eingestellt hat, wird gleich im Display angezeigt, dass die Uhr mit der USB-Dockingstation an den Computer angeschlossen und dort die entsprechende Webseite aufgerufen werden muss. Und siehe da: die im Display der Uhr dargestellte Webadresse führt nun wirklich zu den Desktopanwendungen für die GPS-Uhren. Ab da ist dann alles wie bei anderen aktuellen technischen Produkten, erst muss die Software heruntergeladen und installiert werden, dann werden darin alle Einstellungen eingetragen, die dann auf die Uhr synchronisiert werden.

Leider kamen bei mir im ersten Versuch nicht alle Daten auf der Uhr an. So wurden meine am Computer eingetragene Körpergröße und mein Gewicht nicht auf die Uhr übertragen, während die Übertragung des Geburtsdatums sowie anderer Werte problemlos funktionierte.

Also am nächsten Morgen den Wecker etwas früher gestellt und raus auf eine kurze Laufrunde. Typisch für Anfang Oktober: finster und es regnete. Aber wie sagt man so schön? Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung. Aber die habe ich jetzt ja auf keinen Fall :-) Also anziehen, Uhr um und los.

Das Bedienen der Uhr geht relativ leicht von der Hand, sogar wenn es noch dunkel ist. Am Anfang fand ich es ungewöhnlich, die Uhr nicht direkt am Gehäuse sondern am Bedienknopf darunter zu steuern, aber die Eingewöhnungszeit war sehr kurz. Auch im Dunkeln gab es keinerlei Bedienungsprobleme, da man mit einem leichten Druck auf das Display sofort die Displaybeleuchtung aktivieren kann. In der linken oberen Ecke erscheint mir das Display heller als im Rest.

Nach den ersten Metern laufen und einem kontrollierenden Blick war fast alles okay: das GPS-Signal war dar, somit konnte schnell die Geschwindigkeit und die zurückgelegte Wegstrecken angezeigt werden. Aber mir fehlte noch die Anzeige der Herzfrequenz, die bei meiner alten Polar immer sehr präsent und deutlich im Display angezeigt wurde. Nach kurzer Navigation durchs Menü fand ich die Einstellung, dass die Herzfrequenzmessung noch aktiviert werden muss. Ja klar, dann fiel es mir auch wie Schuppen von den Augen. Woher soll denn die Uhr wissen, wann ich diese nur als Uhr und wann ich diese als Pulsmessgerät nutzen möchte. Ich muss ihr das sagen. Meine Polar hat das immer daran erkannt, sobald der Brustsensor angelegt war und Signale gesendet hat. Aber solch eine externe Quelle hat diese Uhr ja nicht.

Und das ist, was mich in den ersten Tagen am meisten beeindruckt hat: solche eine kleine und leichte Uhr (laut Webseite 63 g schwer), kann nun all das, wofür vor ein paar Jahren noch mehrere Geräte (Uhr, Brustsensor, Schrittsensor oder externe GPS-Sensoren) notwendig waren.

Lolorunner
11.10.2014, 16:02
Hallo Lauffreunde,

direkt am nächsten Morgen habe ich mit der Uhr die erste Runde gedreht. Auch ich habe mich erstmal für einen „gewöhnlichen“ Lauf entschieden ohne speziell vorher an der Uhr etwas eingestellt zu haben. Der GPS-Empfang war innerhalb von nur wenigen Sekunden hergestellt und ich bin losgelaufen :daumen: … Die Größe des Displays sorgt für eine super Lesbarkeit der Werte (auch wenn meine Augen diese Größe eigentlich nicht nötig hätte, so weiß ich doch, dass es bei Läufen in der Dämmerung sehr praktisch sein kann). Super ist, dass man aus unzähligen Anzeigemodi auswählen kann, wobei man immer drei Informationen gleichzeitig erhält:
Uhrzeit/ Dauer/ Distanz (ganz vorne immer die große Anzeige in der Mitte)
Dauer/ Dauer/ Distanz
Distanz/ Dauer /Distanz.
Tempo/ Dauer/ Distanz
Durchschnittstempo/Dauer/Distanz
Kalorien/Dauer/Distanz
Puls/ Dauer/ Distanz
Pulsbereich/ Dauer/Distanz
Trotz der vielen Auswahlmöglichkeiten würde ich mir wünschen Puls und Tempo auf einen Blick sehen zu können (das scheint ja wohl sehr ungewöhnlich zu sein, da es bei den ganzen Möglichkeiten nicht dabei ist … Vielleicht könnt ihr mir sagen, ob das wirklich so ungewöhnlich ist? :wink:Ich laufe eben gerne nach Geschwindigkeit. Aber da ich weiß, dass ich es auch des Öfteren wegen meines starken Ehrgeizes übertreibe, habe ich dazu gern den Puls als Kontrolle im Blick) . Diesbezüglich werde ich mich nochmal genauer mit den Einstellungen der Uhr auseinandersetzen, ob bzw. inwiefern ich die Anzeige selbst zusammenstellen kann. Ich werde dies dann später berichten.
Ich war sofort von der Art der Pulsmessung begeistert. Von einem Pulsgurt habe ich mich schon oft sehr eingeschränkt gefühlt. Irgendwie habe ich jedes Mal ein drückendes Gefühl auf der Brust, sodass ich wirklich immer nur dann mit Pulsgurt laufe, wenn mein Trainingsplan vorgibt in einem gewissen Pulsbereich zu laufen. Also die Pulsmessung ist wirklich begeisternd :D:)
Den ersten Lauf habe ich nur mit der TomTom angetreten und nicht schon direkt zur Kontrolle mit meiner alten Uhr an der anderen Hand. Dennoch kommt mir die Geschwindigkeitsangabe und die Pulsmessung von Anfang an sehr realistisch vor.
Ungewohnt für mich bei diesem ersten Lauf war der fehlende Hinweiston nach jedem gelaufenen Kilometer, aber ich bin sicher, dass sich das noch einstellen lässt …
Insgesamt hat die Kilometerangabe nach meiner gewohnten Runde mit der meiner alten Uhr (und denen zahlreicher Lauftreff-Kollegen) übereingestimmt. Bezüglich der Genauigkeit werde ich die Uhr nochmal im Stadion auf 400m, 200m bis 50m prüfen und später berichten. Ich bin schon gespannt…:zwinker4:
Am Ende meines Laufes habe ich wie gewohnt die Zeit gestoppt. Doch wo sind dann meine Werte zu finden? Unzähliges Klicken durch das Menü lässt mich meine Daten nicht wieder finden … da werde ich wohl warten müssen bis ich sie mir auf den Laptop gezogen habe. Prinzipiell ist dies Zuhause ja gar kein Problem, doch etwas unpraktisch für den Urlaub. Dort hat man nicht unbedingt den Laptop und im Ausland erst recht nicht Internet zur Auswertung im Onlineprogramm erreichbar. Ich werde diesbezüglich allerdings erst noch die App testen, bevor ich mir ein endgültiges Urteil erlaube.
Nach dem Lauf scheint der Akku noch ganz voll zu sein, leider kann ich keine genaue Prozentangabe machen, da mir diese nicht auf dem Gerät angezeigt wird. Dort sehe ich nur ein Bild des Akkus.
Die Datenübertragung auf den PC verläuft super schnell, direkt nach dem Anschließen der Uhr und die TomTom MySports online-Verwaltung öffnet sich, da ich dies vorher so eingestellt habe. :daumen:
Dort habe ich einen super Überblick über Distanz, Dauer, Kalorien, Höhenmeter, Herzfrequenz, Anzahl der Schritte pro Minute.
Auf einer Karte bekomme ich die Runde angezeigt, wobei jeder beendete Kilometer mit der entsprechenden Kilometerzahl auf der Strecke markiert ist. Tempo bzw. Geschwindigkeit, Höhenverlauf und Puls bzw. Pulsbereich kann ich mir zusätzlich in Diagrammen anzeigen lassen und miteinander vergleichen. Auch hiervon bin ich sofort begeistert. Es sind keine großen Schwankungen im Pulsbereich zu sehen und Anstieg/ Abfall des Pulses stimmen mit der Steigung überein. Ich denke, dass ich mich auf diese Werte verlassen kann. Apropos Pulsmessung habe ich mir nach dem Lauf die Frage nach der Reinigung des Pulsmessers gestellt, nur leider in der kurz ausfallenden, mitgelieferten Anleitung dazu keine Information erhalten. Ich werde mir demnächst die lange Version herunterladen und alle Fragen, die mir aufgekommen sind und von denen ich in diesem Bericht schreibe, versuchen zu klären und zu einem späteren Zeitpunkt berichten.
Noch eine kleine Anmerkung zu der Onlineauswertung: Mir hat etwas die Übersicht der Geschwindigkeit bei jedem einzelnen Kilometer gefehlt. Ich konnte mir zwar die Geschwindigkeit insgesamt anzeigen lassen und die jeweils aktuelle Geschwindigkeit in einem Diagramm darstellen lassen, doch konnte ich nirgends ablesen wie schnell ich auf Kilometer X unterwegs war. Auch hier werde ich noch überprüfen, ob dies eventuell damit zusammenhängt, dass ich Kilometer als Runden auf der Uhr vorher einstellen muss.
Insgesamt bleibt mir ein positiver Eindruck nach diesem ersten Lauf. Einziger Kritikpunkt ist die fehlende Übersicht nach dem Lauf auf der Uhr. (Bei allen anderen angesprochenen Verbesserungsvorschlägen muss ich erst überprüfen, ob sich diese nicht möglicherweise einstellen lassen).

Liebe Grüße aus der Rhön
Lorena

ManuR.
11.10.2014, 20:36
Lorena, ich hatte das gleiche "Problem" und konnte direkt nach dem Lauf meine Daten nicht mehr wieder finden...
Nach langem Hin- und Herprobieren habe ich die Lösung gefunden...
Rechtsklick - Laufen -
Rechtsklck - "bitte warten" erscheint als würdest du einen Lauf starten
Klick nach oben - Letzte Aktvitäten erscheinen
Ich hoffe dass ich dir weiterhelfen konnte!

Lg, Manuela

DirkMWat
11.10.2014, 20:37
Hallo und guten Abend aus dem Pott,

halte seit heute die TomTom Cardio Runner in schwarz/rot in meiner Hand, die ich statt meiner Forerunner 305 und Runtastic auf iOS nun ausführlich nutzen und für Euch testen werde.
Der erste Eindruck war und ist toll. Die Uhr ist leicht und lässt sich sehr bequem tragen. Das sehr flexible Gummiarmband schmiegt sich angenehm um das Handgelenk, so dass es weder zu stramm noch zu schlaff sitzt, um auch den Puls messen zu können.
Da die Uhr schon teilweise geladen war, habe ich zunächst probiert, was 'out of the box' möglich ist. Auch wenn im sehr mageren winzigen Handbuch steht, man solle zunächst die Computersoftware installieren, um die Uhr zu laden, zu aktualisieren und QuickGPSfix-Daten herunterzuladen, damit die Uhr "GPS-Ortung erhält" und der "Standort schneller gefunden werden kann".
Also ab nach draussen und durch's Uhrenmenü geklickt.
Auch dies ist sehr einfach und gut gelöst. Vier schmale, im Quadrat angeordnete Tasten unterhalb des Displays navigieren hoch/runter/rechts/links. Ein Fingertipp auf den rechten Rand des Displays schaltet dessen Beleuchtung ein.
24389
Neben der Funktion 'Laufen' gibt's noch 'Laufband' und 'Stoppuhr', ich wählte aber 'Laufen', um zu sehen wie lange es dauert bis HF und GPS angezeigt werden. GPS brauchte etwa 1:45 min. HF wurde etwas fixer nach ca. 1:15 min. angezeigt.
Nun aber wieder rein und ran an den Computer, um der Anleitung zu folgen.
Wie schon in einem anderen Beitrag erwähnt, ist der Link der deutschen Anleitung falsch und man muss ein wenig suchen, bis man die Uhrensoftware findet. Oder halt direkt den richtigen in der englischen nehmen.
Alternativ kann man auf der TomTom - Seite auch über Produkte die Uhr und dann die Software finden.
Während die Software lud und installierte, lud ich nebenher die auch verfügbare iOS App auf mein iPhone 5. Musste dann aber feststellen, daß diese nicht ohne aktives TomTom MySports Konto funktioniert. Ein Anlegen eines neuen Kontos war aus der App nicht möglich.
Die Software liess sich leicht installieren und ein Wizard führte durch die Konfiguration. Alles easy bis es dazu kam, ein MySports Konto zu erstellen. Dies ist scheinbar nur aus der Software möglich und funktionierte bei mir nicht. Egal wie ich es anstellte, ich konnte zwar ein MySports Konto erstellen, mich dann aber nicht damit anmelden. Da am Anfang erwähnt wurde, daß MySports mit MapMyFitness zusammenarbeitet und ein dort vorhandenes Konto genutzt werden könnte, probierte ich den Weg. Konto bei MapMyFitness erstellt und dann klappte es auch mit diesem bei MySports.
Die Kopplung mit der Uhr, deren Aktualisierung und Aufladung funktionierten dann reibungslos. Auch die Kopplung mit der iOS App funktionierte nachdem ich auch dort das nun vorhandene Konto nutzen/aktivieren konnte.

Habe nun also alles auf dem aktuellsten Stand und freue mich wie Bolle auf den ersten Lauf morgen früh mit der Uhr. Auch wenn ich keinen Schimmer habe, ob o.g. QuickGPSfix-Daten heruntergeladen wurden und was diese überhaupt sollen. Auch verstehe ich den ein oder anderen Punkt im Bedienmenü der Uhr noch nicht, z.B. DEMO, SPERRE, NACHT. Aber das kommt bestimmt noch.

Fazit von heute: Uhr fühlt sich gut an und trägt sich angenehm. Pfiffig ist der Verschluss mit den drei Pinuppels, die ins Armband gedrückt werden können.
24391
Nicht so toll sind die sehr kurze und dann auch noch fehlerhafte Einstiegsanleitung (Link zur Software, QuickGPSfix) sowie die Windows-Software selbst. Hier sei besonders das Anlegen des Kontos erwähnt.

Morgen gibt’s dann einen ersten Praxisbericht. Ich freu mich!
Gruß und einen schönen Fußballabend.
Dirk

ManuR.
12.10.2014, 16:25
Das Ziel…

Nach einigem Ausprobieren durch Drücken der Navigationstaste habe ich mich am heutigen Tag, Freitag 10.10.14, für das Erreichen bzw. den Abbau einer bestimmten Kalorienzahl entschieden.
Einfach eine realistische Zahl eingegeben (Entfernung und/oder Zeit habe ich mir nicht als Ziel gesetzt) und START….

Nach einiger Zeit wurde mir während dem Lauf durch ein akkustisches Signal sowie durch Vibration auf der Laufuhr angezeigt, dass ich 50% der angegebenen Kalorien bereits verbraucht habe.
Also weiter…
Das nächste Signal/Vibration ertönte bei erreichten 90% des angegebenen Zieles.
Als 100% des angegebenen Kalorienverbrauchs erreicht waren, konnte man dieses gar nicht überhören bzw. ignorieren da wieder via akkustischem Klick und Vibration drauf hingewiesen wurde und im Display erst die Anzeige 100% erschien und anschliessend die angegebene Kalorienzahl.

Ich habe mich entschieden noch ca. 2 km dran zu hängen und bin weiter gelaufen. Kein Problem, die Uhr zählt alles weiterhin mit und stoppt nicht automatisch beim erreichten Ziel…

Ich wurde bei erreichten 110% der angegebenen Kalorienzahl nochmal mit o. g. Signalen hingewiesen J

Super Sache, ich denke hier kann jeder seinen eigenen „Lauf“ aussuchen/kreieren und die für sich wichtigen Optionen in den Vordergrund stellen.
Zur Verbesserung von Zeiten, Einhalten der durchschnittlichen HF usw. sicherlich absolut empfehlenswert, da nahezu alle Möglichkeiten zur Verfügung stehen!

Mal sehen für welche Möglichkeit ich mich beim nächsten Mal entscheide J

Stef4367
12.10.2014, 16:52
Hallo zusammen, auch ich gehöre zu den "Auserwählten", welche die TomTom testen dürfen. Verzichte auf ausführliche Beschreibungen, diese gibt es schon genügend. Meine Frage an das Forum wäre: Wie ist eure Erfahrungen mit der Akku-Laufzeit. War heute unterwegs, am Start war die Anzeige ca. bei 2/3, nach 9km war dann aber der Akku leer?! Gruß, Stefan

Lolorunner
12.10.2014, 16:55
Vielen lieben Dank, Manuela ! :)
Jetzt habe ich es auch gefunden.

Michaela0763
12.10.2014, 18:16
Hallo Lauffreunde

Habe heute mal einen größeren Lauf mit der neuen Uhr gewagt. Vorsichtshalber habe ich meine alte GPS Uhr ( Garmin Forerunner ) an dem anderen Handgelenk mitgenommen.
Beide haben ziemlich gleich schnell starten können, also lief ich los. Zwischendurch kontrollierte ich die Pace und war doch sehr oft verunsichert. Auf der TOMTOM Uhr waren Unterschiede von bis zu fast einer 1/2 min.pro km zu verzeichnen. (langsamer ) Auch die km Angaben waren etwas unterschiedlich. Werde wohl demnächst mal wieder ins Stadion gehen müssen und dort mal auf der Bahn die Genauigkeit testen. :D

Was auch von Vorteil wäre, dass man nach jedem km einen Hinweiston oder ein Fibrieren bekommen würde. Vielleicht ist es ja auch möglich, aber ich habe es bis jetzt noch nichts gefunden.:confused:

Super ist auf jedenfall, dass der lästige Pulsgurt wegfällt, der mir doch immer das Gefühl gegeben hat, eingeengt zu sein. Deshalb habe ich ihn auch immer dann weggelassen, wenn ich nicht gerade nach einem Trainingsplan gelaufen bin. Ausserdem hatte ich auch schon Gurte, die mich am Brustbereich wund gescheuert hatten. Fällt jetzt Gott sei dank weg.

Nach dem 1. Teil des Laufes wollte ich eigentlich wie gewohnt meine Trainingsangaben auf der Uhr schauen, aber irgendwie hat es nicht geklappt. Dann versuchte ich ein anderes Programm zu öffnen und zu starten (z.B. von normalen Laufen zu Intervallauf ), aber dabei musste ich schon eine zeitlang warten, da wahrscheinlich mein Puls noch zu hoch war. Hat mich dann doch etwas aus dem Rythmus gebracht.

Habe heute noch einmal versucht, den "richtigen" Link zu folgen, um mich bei TOMTOM anzumelden. Der erste Teil hat geklappt,
doch ich stellte dabei fest, ich habe zwar mein MySports Konto erstellen können, aber mich leider nicht anmelden können.
Weiß jemand Rat?

Gruss Michaela

mr_mulugulu
13.10.2014, 12:49
ICH BIN VERLIEBT...

... in meine neue Laufuhr.:daumen: Wie bereits angekündigt, habe ich die TomTom am letzten Samstag beim Energizer Night Run getragen und bin absolut begeistert.
24419

Bisher bin ich lediglich mit iPhone und Runtastic Pro App gelaufen und hatte daher noch keine Erfahrung im Umgang mit Sportuhren. Gesagt getan: Im Vorfeld habe ich die ausführliche Anleitung aus dem www geladen und mich ein wenig eingelesen. Die Bedienung klappt jedoch äußerst intuitiv über den Navigationsbutton und daher funktioniert hierbei auch sehr gut learning by doing. Ich ertappe mich allerdings das ein oder andere mal dabei, direkt über das Display navigieren zu wollen...:wink:

Das GPS und die Herzfrequenz wurde vor dem Startschuss nach kürzester Zeit gefunden. Ich bin die 10km ohne jegliche Zielvorgaben gelaufen, daher kann ich über diese Funktionen (Runden, Kalorien etc.) noch nichts berichten - werde dies aber noch nachliefern.

Wie bereits hier mehrfach geschrieben kann man das gut ablesebare Display mit drei wählbaren Werten einstellen. Ich habe mich dazu entschieden, als großen Hauptwert die "Distanz" anzeigen zu lassen und als kleinere Werte darüber die "gelaufene Zeit" sowie meinen "Puls". Während des Laufs hat man sodann die Möglichkeit, durch betätigen des Navigationsbuttons durch die weiteren Werte zu klicken. Dies funktionierte alles sehr gut.
Da beim Nachtlauf jeder Läufer eine Stirnlampe trug, war die Beleuchtung nicht wirklich nötig, Aufgefallen ist mir jedoch, dass ich manchmal 2-3 Klicks auf das Display benötige, bis die Beleuchtung angeht. Auch dies werde ich weiter beobachten.

Naja, da ich bisher lediglich mit iPhone und App laufe und das iPhone in der (Bauch-)Tasche hatte, bekam ich lediglich nach jedem gelaufenem km die Zeit und Pace durchgesagt. Bei der TomTom ist für mich ein riesen Vorteil, dass ich während des Laufens immer mal wieder draufschauen kann. So konnte ich immer mal wieder die Geschwindigkeit anpassen und habe die 10km fast 3min schneller gefinisht wie vorher.:nick:

Was mich während dem Lauf störte, war ein fehlender Ton oder Vibration nach jedem gelaufenen km. Dies ist für mich absolut wichtig und ich werde suchen/versuchen, dies noch einzustellen! Oder kann mir einer der anderen Tester hier eine kurze Info geben?

So, das war mein erster Eindruck nach einem Wettkampf, der Test geht weiter...

Gruß aus Köln,
Olli :hallo:

shomann
13.10.2014, 13:04
Hallo Michaela0763,

probiere es doch einmal direkt ohne die Software (nur mit einem Webbrowser) über http://mysports.tomtom.com
Hier kannst Du auch ggf. das Passwort zurück setzen.
Erst wenn dort die Anmeldung klappt, dann noch einmal mit TomTom-Connect probieren.

Gruss aus Berlin

Sven

shomann
13.10.2014, 13:15
Hallo Lolorunner,

Du hast geschrieben:
"...
Trotz der vielen Auswahlmöglichkeiten würde ich mir wünschen Puls und Tempo auf einen Blick sehen zu können (das scheint ja wohl sehr ungewöhnlich zu sein, da es bei den ganzen Möglichkeiten nicht dabei ist
..."

In der Bedienungsanleitung http://download.tomtom.com/open/manuals/Runner_Multi-Sport/refman/TomTom-Runner-Multi-Sport-RG-de-de.pdf
habe ich auf Seite 17 eine Anleitung gefunden, wie man die Sekundären Anzeigedaten ändern kann.
Vielleicht löst dies Deine Anforderung.

Gruss Sven

Michaela0763
13.10.2014, 20:29
Hallo Sven
danke für den Versuch mir zu helfen,aber alles was er mir anzeigt, ist " erste Schritte "und dann geht's nicht mehr weiter :-(. Ich verzweifle noch.
Anmelden kann ich mich, aber sonst passiert nichts. Er springt dann sofort um und nichts geht mehr.
Lg. Michaela

DirkMWat
13.10.2014, 20:56
Habe nun auch endlich meinen ersten Lauf mit der TomTom aufgezeichnet und muss sagen: Alles super und ohne Fehler.
Allerdings brauchte es ein wenig, bis ich am Ende des Laufs begriff, die 'Nach Links' - Taste etwas länger gedrückt zu halten, um den Lauf zu beenden. Dient wohl zur Sicherheit, um nicht versehentlich durch Antippen zu beenden. Prima, hätte nur irgendwo beschrieben sein können ;-). Anmerkung dazu: Die Online-Bedienunsanleitung sowie die Videos habe ich mir noch nicht angesehen. Kommt als nächstes, denn schliesslich will ich unbedingt wissen, was noch alles möglich ist.
Während des Laufs lassen sich die verschiedenen durch Hoch-/Runterscrollen anzeigen (Tempo, HF, etc..)
Sehr positiv fiel mir auf, daß es nach der Auswahl 'Laufen' nur ein paar Sekunden brauchte bis HF und GPS angezeigt wurden. Klasse! Ursächlich hierfür ist wohl das heruntergeladene QuickGPSfix. Bin mal gespannt was passiert wenn ich die Uhr an einem Ort starte, an dem sie vorher noch nicht war.
Nach dem Lauf habe ich die Aktivität per iOS App nach MySports hochgeladen. Klappte, dauerte aber eine gefühlte Ewigkeit. Nächste mal messe ich die Zeit.
Im MySports - Portal wird dann alles ganz nett aufbereitet angezeigt. Sagt mir persönlich aber nicht sehr zu, da kann die Uhr aber nix zu ;-), Leider musste ich dann feststellen, daß sich eine Aktivität nicht exportieren lässt, um sie z.B. bei Runtastic zu importieren. Dort habe ich nämlich den ganzen Rest. Naja, demnächst mehr.

P.S. Hier noch die oben erwähnten Videos (die Anleitung wurde in einem anderen Beitrag ja schon verlinkt): https://www.youtube.com/playlist?list=PLSoQAVympWk67AVpjwoGQ1TiV a74WFYaa

DirkMWat
13.10.2014, 21:05
Hallo Sven
danke für den Versuch mir zu helfen,aber alles was er mir anzeigt, ist " erste Schritte "und dann geht's nicht mehr weiter :-(. Ich verzweifle noch.
Anmelden kann ich mich, aber sonst passiert nichts. Er springt dann sofort um und nichts geht mehr.
Lg. Michaela

Hallo Michaela0763,
das hört sich an wie das Problem, das ich auch hatte (s. meinen ersten Beitrag).
Probier mal Dir zunächst ein Konto bei mapmyfitness.com anzulegen und dann MySports einzurichten bzw. Dich dort mit dem gleichen anzumelden.
LG Dirk

shomann
14.10.2014, 10:07
Hallo Lauffreunde,

vom "Unboxing" und der Einrichtung der Uhr hatte ich schon geschrieben und in der Zwischenzeit wurde viele Berichte über die funktionalen Eigenschaften veröffentlicht.

Ich stimme vielen Meinungen zu und will mich an dieser Stelle kurz fassen:

(+) Tragekomfort (Gewicht und Empfinden zum Vergleich mit der alten Garnim Forerunner 302) sehr gut
(+) Rückmeldung der Eingaben über Vibration (ForceFeedback) sehr angenehm
(+) die Bedienknöpfe sind gut erreichbar, lösen nicht selbst aus (mein Polar-Uhrenproblem, besonders beim Transport)
(+) Satelliten-Findung ist schnell (ich habe aber auch vor den Testläufen immer die Uhr "connected" um den GPSFix zu erhalten)
(+) ich bin bekannte (mehrfach vermessene) Strecken gelaufen und kann sagen "die Uhr lügt nicht", bzw. anders ausgedrückt: die Uhr zeigt die erwarteten Werte an
(+) Ich bin positiv über die Pulsmesstechnologie überrascht. Die Werte scheinen im realistischen Bereich zu liegen, ich kann sie leider nicht mit anderen Messungen vergleichen, da meine Brustgurte verschlissen sind oder keine Batterie mehr haben
(+) Für die Leistungen, die diese Uhr mit sich bringt ist der Kaufpreis im Vergleich zu anderen Fabrikaten günstig.
(-) Vermissen tue ich gewisse Hinweis-Signale ("wieder ein km geschafft" oder "noch 30 Minuten im Workout", ...)

Was ich bisher nicht getestet habe:

Batterieverhalten. Ein langer Lauf (3 Stunden und mehr) ist erst nach dem offiziellen Testzeitraum geplant
Das Winterproblem! Das ist eine Uhr, die zur Pulsmessung engen Hautkontakt benötigt. Kann ich die Uhr im Winter für Pulsmessung nutzen, wenn ich 3 Lagen über der Haut trage? Sind dann noch die Knöpfe ideal angeordnet, wenn der Ärmelbund darauf sitzt? Kann die Smartphone-App als Uhrendisplayersatz dienen?
Vielleicht weiß ein anderer Lesertester auf diese Fragen antworten. Als bisheriger "Pulsmessmuffel" würde ich wahrscheinlich die Pulsmessung deaktivieren und die Uhr über den "3 Lagen" tragen


... und dann gibt es da ein persönliches Problem, dass ich wertungsfrei schildern möchte:

Ich gehe auf die 48 zu und bin altersbedingt zum Brillenträger (speziell im Lesebereich) geworden :traurig:.
Sport treiben tue ich jedoch ohne Brille.
Daher kann ich sehr gut die "Hauptwerte" ablesen und auch das Wechseln der Hauptanzeige über die Köpfe "Oben/Unten" geht ganz gut. Jedoch muss ich in einigen Situationen (besonders nach dem Start) raten, was da gerade angezeigt wird (ist das jetzt das Tempo in min/km oder ...). Ich will damit sagen, dass die Sekundärdaten bzw. die Hinweistexte mir zu klein bzw. zu kontrastarm sind.
Diese Situation kann ich gut mit meiner Garnim Forerunner 302 vergleichen. Hier habe ich (individuell eingestellt) 3 oder 4 Werte auf dem Display und ich kann auch die Sekundärwerte gut erkennen (ohne Brille)


Als letztes sei noch das Beenden der Trainingseinheit erwähnt. Das "nach Links" drücken für Pausieren und "laaaaaange Links drücken" für das Beenden, würde ich nicht intuitiv bezeichnen und ist für mich gewöhnungsbedürftig (auch hier wieder im Vergleich zu anderen Modellen).

In meinem nächsten und wahrscheinlich letzten Blog-Eintrag (zu diesem Thema) werde ich mich mit der Auswertung beschäftigen.

Eins kann ich jetzt schon sagen:
Liebe RunnersWorld, die Uhr hat ein neues zu Hause gefunden. Ich gebe Sie nicht mehr her.

Gruß aus Berlin

Michaela0763
14.10.2014, 18:04
Hi Sven
Habe es jetzt noch einmal versucht, bin bei beiden angemeldet, sobald ich mich auf MySports angemeldet habe kommt immer wieder in der Mitte des Bildschirms ein Anzeigenkästchen mit der Aufschrift

"ERSTE SCHRITTE

Gehen Sie laufen, radfahren oder schwimmen und sehen Sie Ihre Aktivitätsdaten hier.


Auf dieser Seite kann ich dann aber auch nichts anklicken. :motz:
Habe festgestellt, das der Laptop mir anzeigt, " kein Gerät angeschlossen ", obwohl die Uhr zum Aufladen am Laptop hängt. :confused:

Dude77
14.10.2014, 19:27
:motz:
Habe festgestellt, das der Laptop mir anzeigt, " kein Gerät angeschlossen ", obwohl die Uhr zum Aufladen am Laptop hängt. :confused:

Kenne die Uhr nicht, aber oft gibt es Probleme, wenn die Uhr nicht direkt am Laptop angestöpselt ist, sondern an einem USB-Hub/Verteiler.

mr_mulugulu
14.10.2014, 21:43
Hi Michaela,
hast Du die Uhr gaaanz fest auf die Dockingstation gesteckt, so dass es "klick" gemacht hat?! Hatte beim ersten Anstöpseln auch kurzfristig das Problem, dass die Uhr geladen, allerdings nicht von der Software erkannt wurde... :rolleyes2

Michaela0763
15.10.2014, 10:13
Hi mulugulu
Habe die Uhr gaaaanz fest angestöpselt, hat auch geklickt, aber alles blieb beim Alten. :klatsch:
Ich glaube mein Laptop ist nicht dafür geeignet, kann soetwas sein ?
Danke für den Tipp :winken:

Michaela0763
15.10.2014, 18:02
Hallo Dude 77
Wie soll ich denn sonst meine Uhr am Laptop anschliessen, wenn nicht an einem USB-Hub/Verteiler ???????
Aber danke für den Versuch.
Gruss Michaela

Michaela0763
15.10.2014, 18:11
Hallo
war mal wieder laufen und habe versucht, das Intervall Programm einzustellen und zu checken, wie es klappt.
Super, sehr leicht einzustellen, schnell startend und bei jedem Wechsel von Tempo und Pause, fibrierte die Uhr.

Dude77
15.10.2014, 22:23
Hallo Dude 77
Wie soll ich denn sonst meine Uhr am Laptop anschliessen, wenn nicht an einem USB-Hub/Verteiler ???????
Aber danke für den Versuch.
Gruss Michaela
Direkt am Laptop, wie ich geschrieben habe...

Michaela0763
16.10.2014, 11:34
Hi Dude
Habe die Uhr direkt mit dem Kabel der Uhr am Laptop angeschlossen. Anders kenne ich es auch nicht. Dachte du hättest das auch genauso gemeint, wie ich es gemacht habe. Kenne mich leider mit dem Fachchinesisch am PC nicht so ganz aus.
Aber trotzdem lieben dank.

Heinz Wilhelm
16.10.2014, 12:24
Hallo zusammen,

ich war in der zwischen zeit ein paarmal laufen und bin total begeistert von der Uhr.:D
Das GPS Signal ist sehr schnell da (weniger als 20 Sek) und das schönste es blieb auch da als ich durch einen dichten Laubwald lief.
Dieses habe ich auch in einer dichten Innenstadt ausprobiert und es funktionierte Einwandfrei.

Die Herzfreqenzmessung am Handgelenk ist ebenfalls genau und wurde mittels Palpation des Carotispulses kontrolliert.

Währen des Laufens können alle Werte wie Herzfrequnz, aktuelleGeschwindigkeit, Geschwindigkeit pro Km, Kalorienverbrauch usw. durch einfaches drücken des Navigatonsknopfes angezeigt werden.
Die Werte sind deutlich und groß auf der Uhr zusehen. Für Träger von Lesebrillen Empfiehlt es sich die Reihenfolge der Anzeigen zu merken da die Einheiten der Werte nur ganz klein dargestellt wird.
So ist es mir passiert das ich Herzfrequenz mit Kalorienverbrauch verwechselt haben. Es fiel mir aber sehr auf, denn ein Puls von 250 konnte nicht stimmen.:hihi:

Meine Eindrücke zu den Trainingprogrammen werde ich das nächste mal posten.

Einen guten Lauf wünscht euch

Heinz-Wilhelm

DirkMWat
16.10.2014, 23:21
War heute mal im Studio, um die Funktion 'Laufband' zu testen. Zur Aufwärmung auf einem Cross-/Ellipsentrainer, mit 'Laufband' 'aufgenommen' in der Hoffnung später in der App oder Online die Sportart ändern zu können. Dann ein paar Geräte und zum Schluss tatsächlich auf's Laufband. Keine Ahnung, wie die Uhr das angestellt hat, aber die Distanz war fast genau. 4,4km zeigte die Uhr, 4,7km das Laufband. Super war hier, wie auch beim Crosstrainer zu Beginn, die direkte Anfrage zur Distanzkorrektur am Ende der 'Aufnahme'. Toll.
Auch Indoor zeigt sich, daß die Uhr selbst wirklich klasse ist und super funktioniert. Sie lässt sich echt angenehm tragen, kommt mit viel Schweiß zurecht, zeigt die Infos gut an und ist einfach zu bedienen.
ABER -und das ist erneut das Manko und ein m.E.wichtiger Kritikpunkt- die App und auch die Online-Site mysports ist verdammt mau. Ich kann nix im Nachhinein editieren und auch nicht exportieren. Beides ist wichtig, da ich halt auch andere Sportarten als Laufen und Laufband mache. Sehr schade eigentlich, auch wenn ich weiss, daß es gleiches Modell auch als Multisport gibt. Aber auch dann fehlt mir im Vergleich zu Garmin-Software oder auch Runtastic, Runkeeper noch einiges.

ManuR.
17.10.2014, 11:26
Nach längerer Testphase…

…bleibt noch Folgendes zu erwähnen:

Nachdem die Laufuhr nun 204 Minuten zum Laufen in Betrieb war hat der Akku mir nach dem heutigen Lauf seinen Dienst gekündigt… Ich wollte die Daten mit der App synchronisieren aber das gelang nicht mehr… Ich muss die Uhr erst laden.
Generell bin ich mit der Laufzeit des Akkus sehr zufrieden aber mir gefällt es überhaupt nicht dass VOR dem Lauf heute morgen die Anzeige des Akku ¾ voll war und nachdem ich 42 Minuten unterwegs gewesen bin komplett leer so dass nicht mal mehr die Daten auf`s Smartphone übertragen werden konnten. Dafür ein kleiner Minuspunkt…

Neu entdeckt habe ich die Tatsache dass…
wenn ich während dem Lauf die Navigationstaste nach links drücke um kurz zu pausieren (weil der Hund zum gefühlten 100. mal sein Geschäft erledigt) wird die Herzfrequenz im Display angezeigt und wenn`s mal etwas länger dauert erscheint ein Smiley im Display der mir entweder mit grimmigem Gesicht sagt „Geringe Erholung“ oder aber mit breitem Grinsen „Gute Erholung“, dementsprechend sinkt die HF recht schnell oder eher langsamer während den kurzen Pausen… Diese Anzeige wird unter akkustischem Signal sowie Vibration angezeigt…, man kann es also gar nicht übersehen bzw. ignorieren J

Die Übertragung der Daten von der Uhr auf die App vom Smartphone funktioniert gut, wenn man auch manchmal mehrere Anläufe braucht um sein Vorhaben zum Ende zu bringen. Es kommt schon vor dass die Verbindung zwischendurch immer mal wieder getrennt wird während beim nächsten Mal alles nach Plan läuft und es auf Anhieb funktioniert. Ich denke das ist aber eher ein Bluetooth-Problem…

Alles in allem habe ich ein neues, geniales Teil bekommen und bin sehr zufrieden damit! Ich würde die Laufuhr auf alle Fälle weiter empfehlen und finde auch dass das Preis-Leistungs-Verhältnis hier stimmig ist! (Wobei ich die Preise für die GPS Laufuhren generell überzogen finde). Tolle Laufuhr mit allen erdenklichen Funktionen!

xtremeboarda
20.10.2014, 19:50
Am Wochenende wurde die GPS-Uhr im Stubaital getestet. Im Gegensatz zu den vorherigen Einsätzen, habe ich absichtlich vorher kein QuickGPSfix durchgeführt. In diesem Fall hat die Uhr das GPS-Signal innerhalb von ca. 30 bis 45 Sekunden gefunden. Das finde ich noch eine akzeptable Zeitspanne. Auch wenn das beeindruckende QuickGPSfix, das diese Zeitspanne meistens auf maximal 15 Sekunden reduziert, eine ganz andere Hausnummer darstellt.

Gerne hätte ich die Uhr intensiver auf dem Stubaier Gletscher bei mehreren Abfahrten mit dem Snowboard getestet, jedoch war die Schneelage nur für einige wenige, kurze Fahrten ausreichend. Aber es hat ausgereicht, um sagen zu können, dass man mit der Uhr auch die Strecke und das Tempo beim Snowboarden messen kann. Die Herzfrequenz war für mich dabei eher zweitrangig.
Tags drauf absolvierten wir eine Bergwanderung über mehr als 4,5 Stunden, die ich ebenfalls mit der Uhr problemlos aufzeichnen konnte. Da die Wanderung anfangs sehr steil bergauf ging, konnte ich dabei sehr gut die Herzfrequenzanzeige kontrollieren. Jedoch hatte ich oftmals das Gefühl, dass die Anzeige zu niedrig ist. Leider hatte ich meine Polar-Uhr nicht dabei. Mit ihr hätte ich gerne mal einen Vergleich der Herzfrequenzen durchgeführt. Ich hoffe, dass ich diese Gegenüberstellung demnächst mal durchführen kann.

Während der anschließenden Übertrag der Daten per Bluetooth von der Uhr auf das Handy war dann ruck-zuck der Akku leer. Ich hatte zwar nicht vorher geschaut, wie voll der Akku noch vor der Datenübertragung war, aber es kam mir so vor, als ob die Datenübertragung ans Handy extrem Akkukapazität verbrauchen würde.

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass die erste Datenübertragung der ersten paar Testläufe am vorletzten Wochenende einen Totalabsturz der Uhr verursacht hat. Fünf Aktivitäten waren auf der Uhr gespeichert, die ich auf das Handy übertragen wollte. Jedoch stürzte die Uhr irgendwann während des Übertragungsprozesses ab. Sie reagierte auf keine Tastendrücke mehr. Sogar die angezeigte Uhrzeit im Display ist stehen geblieben. Erst nachdem ich die Uhr per USB-Dockingstation an den Computer angeschlossen und dort per Software auf Werkseinstellungen zurückgesetzt hatte, war diese wieder betriebsbereit und konnte wieder bedient werden. Seit dem hat das Übertragen der Aktivitäten auf das Handy problemlos funktioniert.

mr_mulugulu
23.10.2014, 09:53
... sooo, nach einer jobbedingten längeren Laufpause, habe ich heute morgen nun mal das Intervalltraining der TomTom Uhr testen können.

Die einzelnen Phasen "Aufwärmen", "Training", "Ruhe" und "Auslaufen" sowie die jeweiligen Sets, also die Wiederholungen (Training und Ruhephase) können vorab manuell eingestellt werden. Besonders gut gefällt mir, dass man hierbei die Wahl hat zwischen einer Zeit- oder einer km-Vorgabe.

GPS-Signal und Puls wurde erneut sehr schnell gefunden und dann gings auch schon los. Da es heute morgen um sechs noch sehr dunkel war, fand ich es klasse, dass nach dem Erreichen einer jeden Phase neben dem gut spürbaren Vibrieren als zusätzlicher visueller Reiz auch das Display kurzzeitig hell wurde. Nach Erreichen des Gesamt-Intervallziels läuft die Aufzeichnung noch weiter, was m.E. auch gut und sinnvoll ist.

Die Übertragung der Daten via Bluetooth von der Uhr aufs iPhone funktioniert zuverlässig, dauert aber eine gefühlte Ewigkeit. Und nachdem die Daten übertragen wurden, müssen diese zusätzlich noch auf MySports geupdatet werden, was noch mal Zeit in Anspruch nimmt. Das dauert eindeutig zu lange.

Generell finde ich die Software MySports von TomTom stark verbesserungswürdig. Die Daten sind zwar grafisch nett aufbereitet, die Auswertung bzw. Detaildarstellung ist jedoch im Vergleich zu Runtastic Pro (die ich bisher nutzte und weiterhin nutze) eher schwach! Schön wäre es auch, wenn man die Daten in Runtastic importieren könnte....

Grüße aus Kölle :)

Pusteblume82
23.10.2014, 19:11
Halli Hallo!
Meine Tom Tom Uhr hatte leider einen kleinen Defekt und zwar beim Laden. Sobald die uhr am Netzwerk angeschlossen war, lud sie, als sie fertig war nahm ich sie vom Netzwerk und schon zeigte sie mir wieder an "Batterie leer". Man musste das Spielchen dann a paarmal machen bis sie wieder funktionierte. Anstecken, abstecken, anstecken, abstecken....nervig. Hab mich an den Kundendienst gewand, nen halben Tag späte hatte ich ne Rückantwort per email, und bereits am nächsten Tag das Austauschgerät. Klasse Service!!! Jetzt kann das Testen weiter gehen *g*

runurmel
25.10.2014, 15:31
Hallo miteineinander - auch ich bin stolze Gewinnerin und auch Trägerin der TOM TOM Laufuhr. Die ersten Läufe sind gemacht und die Begeisterung steigt - sehr positiv finde ich die schnelle Ortung im Gegensatz zu meiner forunners (doppelt so schnell) die Uhr füllt mein schmales Handgelenk voll aus - dafür ist das Display groß und gut leserlich. Die km Angaben scheinen genau zu sein - was ich allerdings vermisse ist ein akkustischer Hinsweis bei jedem gelaufenen km. Gut gefält mir auch der Wegfall des lästigen Pulsgurtes. So genug fürs Erste - jetzt gehe ich weiter testen :daumen:


:hallo:Grüße aus Franken

shomann
26.10.2014, 12:01
Hallo Lauffreunde,

im letzten Post möchte ich kurz auf die Auswertungsmöglichkeiten eingehen.
Ich bin so ein "Verrückter" der seit über 10 Jahren läuft und dabei jeden Lauf genau erfasst (Wetter, Laufschuhe, Was hatte ich an, Gewicht, Durchschnittstempo, Strecke, u.v.m.).
Nun hat sich in diesen 10 Jahren auch die digitale Laufindustrie gemausert. Man kann gegenseitig im Fernduell antreten, seine Laufstrecke posten und sich über Statistiken selbst motivieren.
Ich bin eher einer dieser "Statistik-Selbstmotivator" und benutze die Mitteilungsfunktionen nur selten.

Daher finde ich es auch gut, dass ich bei TomTom-MySports die Möglichkeit habe zu bestimmen, was ich mit der "Laufcommunity" teilen will.
Da TomTom-MySports mit MapMyFitness zusammenarbeitet, wird auf deren Webseite eingestellt, ob ich etwas "twittern" oder "facebooken" möchte und welche Daten ich in der MySports/MapMyFitness-Community veröffentliche.

Die Seiten von TomTom-MySports finde ich übersichtlich und intuitiv bedienbar.
Ich lade hier einmal ein paar "Screenshots" von MySports hoch, damit die "noch-nicht"-Nutzer sich ein Bild machen können.

Auf der Übersichtsseite wird der letzte Lauf mit den wesentlichen Daten angezeigt. Man kann auch über die Tabellenreiter (Tabs) zu einen älteren Lauf navigieren.
Hier ist mir aufgefallen, dass die Daten in den Tabs ein falsches Datum anzeigen = Lauftag - 1 Tag). Sobald man aber auf <Aktivitätendetails anzeigen> klickt, wird aber das richtige Datum angezeigt.

24781

In den Aktivitätendetails wird neben weiteren Laufdaten, auch die Laufstrecke und gewisse grafische Auswertungen angezeigt.
Fährt man mit der Maus über die Grafik werden in einem "Mausfenster" Zusatzinformationen angezeigt. So erfährt man dann z.B. in der Pulsgrafik, dass man den Puls von 141 bpm bei km 2,5 bzw. 17:01 min. hatte.
Anbei 3 Grafiken von den Aktivitätendetails:

24779

24783

24785

Zum Schluss sein noch erwähnt, dass mir das PC/Mac-Programm "TomTom-MySports" ermöglicht, beim Hochladen der Sportaktivitäten, andere Sportportale zu füttern, wie z.B. "Runkeeper".
Aber auch (für die Statistiken unter Euch) können beim Hochladen der Daten automatisierte Daten-Exporte gestattet werden, z.B. in den Formaten GPX, KML, CSV u.v.m.

Viel Spass weiterhin mit der Uhr und

Liebe Grüße aus Berlin

Heinz Wilhelm
27.10.2014, 13:37
Hallo Sportsfreunde,

Ich habe die Uhr auf diversen Läufen getestet und bin einfach begeistert.
Das Trainung nach Zonen ist einfach genial.
Es wird einfach losgelaufen und sobald mal inden gewünscheten Trainigsbereich kommt wird es akkustisch, durch Vibration und visuell auf dem Display in Form einer Zielscheibe angezeigt. Auf gleiche Art und Weise wird eine überschreiten bzw. unterschreiten angezeigt.
Es läßt sich hervoragend im ausgewählter Zone trainieren.

Bei Intervalltraining ist es ebenso. Einfach die Werte eingeben an der Uhr und Los gehts.Entsprechend den Einstellung die vorher eigegeben wurden wird durch akkustisches Signal und vibration von der aufwärmphase in den Sprint und denTrabpausen gewechselt.

viele Grüße aus Osnabrück

Michaela0763
28.10.2014, 19:57
Hi, bin in der letzten Zeit viel gelaufen und habe bei der Uhr so ziemlich alles ausprobiert. Alle Einstellungen funktionieren schnell und mittlerweile locker von der Hand. Probleme gibts noch zwischendurch beim GPS Empfang. Je nachdem wo ich bin, habe ich keinen Empfang. Ansonsten bin ich suuuuper froh mit der Uhr.
Grüsse aus Konz

runurmel
28.10.2014, 20:43
Hallo an alle TOM TOM Tester/innen - nach etlichen Einheiten habe ich gemerkt, dass leider nicht alle Läufe von der Uhr auf den PC übertragen wurden - wie kann das sein? Hat jemand auch das Problem? ...auf der Uhr sind die Daten ablesebar?! --auch musste ich feststellen, dass bei sehr bergigen Strecken die Länge der Einheiten zu kurz aufgezeichnet wird oder ist evtl. das GPS durch den Wald nicht ganz so genau - beim Bahntraining heute waren die Streckeneinheiten wieder exakt. Positiv finde ich das Umschalten zwischen Puls, Distanz und Pace - da ich beim Arbeiten am PC eine Brille brauche, kann ich so die Aufzeichnungen problemlos lesen. Ich danke euch schon mal für einen Hinweis :abwarten: laufende Grüße aus Franken

emel
29.10.2014, 10:25
Hi,

Meine TomTom ist gestern gekommen. Auch wenn selbstgekauft und leider nicht "sponsored" :zwinker5: .

Ich stelle erfreut fest, dass TomTom mittlerweile einen direkten Upload zu Endomondo anbietet. Juhuu!
Konten sind verlinkt. Erster Testlauf findet heute abend oder morgen statt.

Hatte mich schon damit abgefunden den Umweg über TomTom-->Runkeeper-->tapiriik-->Endomondo zu gehen.

Gruß,

ManuR.
30.10.2014, 06:36
Hallo Runurmel,
das Problem kenne ich nicht... Ich übertrage nach jedem Lauf die Daten direkt auf die mysports app auf meinem Smartphone und das funktioniert (auch wenn ich manchmal mehrere Anläufe brauche bis es klappt).
Vielleicht wäre das eine Alternative für dich?
Grüße, Manuela

mr_mulugulu
30.10.2014, 13:40
@ runurmel,
das Problem ist mir auch nicht bekannt. Egal ob direkt nach jedem Lauf oder erst nach mehreren Läufen funktioniert die Übertragung auf MySports (zwar langsam) aber zuverlässig und vollständig.

Michaela0763
30.10.2014, 17:56
Hallo runurmel
Im Wald habe ich auch manchmal das Gefühl , ( im Vergleich zu meiner anderen Uhr ), dass das GPS nicht immer so genau ist.
Ich übertrage meine Läufe auch immer direkt nach dem Laufen auf den PC, klappt immer wunderbar.

runurmel
30.10.2014, 19:31
Hallo Manu und Mr. mulugulu - danke für eure Antwort - die anderen Läufe wurden auch problemlos übertragen nur eben dieser eine nicht (der hätte mich natürlich brennend interessiert, da er 18 km lang war und ich gerne die Strecke mit Höhenmeter mal gesehen hätte - naja muss ich sie halt nochmal laufen - gibt Schlimmeres:wink: ) Ich werde den Rat von Manu befolgen und die app auf mein Handy runterladen. Also dann wünsch ich euch noch viel Spaß mit der Uhr - danke nochmal Viele liebe Grüße

runurmel
30.10.2014, 19:38
Hallo Michaela,
auch dir ein Danke für die Info - ich werde mir das jetzt auch angewöhnen, nach jedem Lauf zu übertragen und wie von Manu der Rat mir das
App auf mein Handy runterladen. Grüße

runurmel
01.11.2014, 15:10
Was ich noch loswerden muss::megafon:
...durch die Uhrumstellung bedingt ist man leider als Berufstätige(r) gezwugen auch manchmal in die Dunkelheit rein oder gar erst im Dunkeln zu Laufen, jetzt habe ich völlig begeistert festgestellt, dass die Uhr einen Nachtmodus besitzt und somit während des ganzen Laufes das Display gut leserlich ist! Finde ich megacool - der Akku sollte nur voll geladen sein.
Also dann macht`s mal gut alle :hallo:

mr_mulugulu
06.11.2014, 10:39
Noch ein kleiner Nachtrag:
Bin heute früh (für manche noch Nacht :wink:) das erste Mal mit Handschuhe gelaufen und sowohl die Uhr wie auch das Einschalten der Displaybeleuchtung während des Laufens lassen sich 1a bedienen. Top!:daumen:

Ravini
08.11.2014, 12:16
Moin,
ich bin nun auch Eignerin einer TomTom Runner Cardio, selbst gekauft.
Mein geilstes Geb. + Weihnachtsgeschenk! ;-) (Beschenke mich selbst, sonst tut´s ja keiner ... )
Es gibt zum Glück eine Höhenmeterauswertung bei Mysports, das hatte ich vorher nicht kapiert. Fürchtete, die können zwar Distanzen messen, aber keine HM. Was bei einem Navihersteller nicht sein kann. Ähem, Missverständnis. Egal, Anzeige auf dem Rechner langt mir, ich schaue ohnehin erst nach dem Lauf, wie hoch oder tief ich unterwegs war.

Sehr zufrieden bin ich mit der fixen GPS-Verbindung, da kann man nichts sagen, gefühlt in Nullkommanix findet die Uhr das Signal.
Spitze auch die Pulsmessung! Drückt, zwackt nicht, reibt nicht, aber funktioniert. Einen Brustgurt wollte ich nie, mir war ohne Ausprobieren klar, dass es für mich nicht "tragbar" wäre und zwicken würde. Plus Wundwerden.
Mit der Handgelenksmessung, die ich für einigermaßen akkurat halte, also: richtig gut!, bin ich bestens zufrieden! (Meh, bin immer noch so ein Ruhe-Niedrigpulser unter 50, dafür bei Bewegung locker 200. Trainiere nicht viel, Anfänger, halte es weder für falsche Messung noch gesundheitliche Abnormität, sondern Veranlagung. War früher schon so. Und ist wohl so geblieben.)

Nachtbeleuchtung funktioniert, Piepen und Vibrieren finde ich sehr angenehm, nicht zu viel, nicht zu wenig, und von der Größe her passt die TomTom gut an meinen Damenarm.

Akkudauer habe ich noch nicht ausgereizt, Haltbarkeit im Armband beim Abmachen ist ok, die Uhr plumpst nicht mehr raus, so wie das wohl bei den Modellen ohne Cardio war. Im Gegenteil, ich nahm sie einmal raus zum Auslesen und bekam sie kaum wieder in das Armband gefriemelt. Da sie auch im Arbmband steckend angeschlossen werden kann, lasse ich sie ab sofort ganz.

Nun muss ich natürlich ganz viel Laufen, damit ich alles Funktionen und Einstellungen mal ausprobieren kann. Bin dann mal weg. Tschühüüß! ;)

ösi
09.11.2014, 07:14
Ich hätte jetzt noch gerne geklärt....
Lorena hatte erwähnt, dass es nicht möglich ist, TEMPO und PULS auf einer Displayansicht zu sehen.
Ist das wirklich so ? (Wahre für mich das KO)
Und...kann man sich Werte dreiteilig anzeigen lassen ?

Herzlichen Dank an die
TomTom User
Andi

Lolorunner
10.11.2014, 09:55
Hallo Andi,
Sven (shomann) hatte mich nach meinem Beitrag freundlicherweise auf Seite 17 der ausführlichen Bedienungsanleitung hingewiesen. Ich hatte die Anleitung vorher noch nicht gelesen und dort dann eine Lösung für das Problem gefunden :)
Werde demnächst auch eine Fortsetzung meiner Testberichte schreiben, war nur leider zwei Wochen krank, sodass ich mit dem Laufen pausieren musste.
Gruß Lorena

ösi
10.11.2014, 19:06
Hi Lorena
Danke für die Antwort.
Hoffe es geht dir besser und du kannst "aufholen"
LG Andi

mr_mulugulu
14.11.2014, 11:20
Unglaublich aber wahr: gestern gab es ein Update der TomTom Mysports App (und auch der Software) und nun kann ich mit den Daten auch was anfangen!:daumen:
Die gelaufene Strecke wird jetzt schön gestaffelt untereinander nach km aufgeteilt, die Pace pro km ist direkt ersichtlich und wenn man auf die einzelnen km-Abschnitte klickt, werden diese auf der Karte rot dargestellt und reingezoomt. Super!

Jetzt muss nur noch der fehlende km-Ton bzw. Vibration der Uhr während des Laufens behoben werden und alles ist perfekt... :nick:

sai
12.06.2015, 13:01
Hat einer der Tester die Uhr auch mal auf dem Laufband benutzt?
Funktioniert das einigermaßen vernünftig?

Holsteiner
08.10.2015, 21:15
Hallo Leute,

möchte mir nun auch endlich eine Pulsuhr zulegen. Und nach der Recherche ist die Wahl auf die TomTom gefallen.

Nun habe ich gesehen, dass in Kürze ein Nachfolgemodell herauskommen soll.

http://www.amazon.de/gp/product/B0158KTA2K?colid=3UEMIGX71K4EQ&coliid=INBIC0NQSTEW5&psc=1&ref_=wl_it_dp_o_pC_nS_ttl

Das genaue Lieferdatum weiß vermutlich auch niemand von euch, oder??

Das Topmodell Cardio+Music hat jetzt ein Audio-Feedback als Funktion. Wisst ihr, was sich dahinter verbirgt? Außerdem gibt es ein Schlaftracking.

Leider sind die Informationen, auch auf der TomTom-Seite, sehr dürftig.

Viele Grüße
Holsteiner

Duestar
08.10.2015, 23:22
Hallo Holsteiner,
wie im anderen Beitrag erwähnt ist die Uhr schon teilweise im Versand.
http://forum.runnersworld.de/forum/pulsuhren-gps-trainingssoftware/102877-tom-tom-runner-2-angekuendigt-2.html#post2043813

Also technisch macht die Uhr einen guten Eindruck, aber mit der Software komme ich überhaupt nicht klar. Ich laufe immer mit Runden und dann Rundentempo, Puls und Rundenzeit als Anzeige. Das scheint bei der TomTom aber nicht auf einem Display zu gehen.
Auch das Stoppen von Runden ist etwas unglücklich, weil man dafür die gleiche Geste nimmt wie für das Licht.

emel
13.12.2015, 11:39
Ich wollte mal fragen wie eure Erfahrungen mit der GPS Genauigkeit sind.

Nachdem ich in letzter Zeit öfters mit Garmin Läufern unterwegs bin stelle ich fest, dass meine TomTom durchweg weniger gelaufene Strecke anzeigt. Auch auf allen von mir gelaufenen Wettkämpfen war ich laut meiner Multisports noch nicht im Ziel.

Pro 5km fehlen so 100m. Bei einem 10km Lauf fehlen damit 200 Meter, das ist bei mir fast eine Minute!
Finde ich sehr unschön. Ich werde auch TomTom dazu nochmal anschreiben.

Viele Grüße,

Reha
13.12.2015, 11:52
Ich wollte mal fragen wie eure Erfahrungen mit der GPS Genauigkeit sind.

Nachdem ich in letzter Zeit öfters mit Garmin Läufern unterwegs bin stelle ich fest, dass meine TomTom durchweg weniger gelaufene Strecke anzeigt. Auch auf allen von mir gelaufenen Wettkämpfen war ich laut meiner Multisports noch nicht im Ziel.

Pro 5km fehlen so 100m. Bei einem 10km Lauf fehlen damit 200 Meter, das ist bei mir fast eine Minute!
Finde ich sehr unschön. Ich werde auch TomTom dazu nochmal anschreiben.

Viele Grüße,

Diese Abweichung von 2 Prozent sind doch bei GPS normal.
Im Training sicher besser zu ertragen als im Wettkampf.

emel
13.12.2015, 12:19
Hmm. Stimmt.
Aber in diesem Fall sind die 2 Prozent immer in die gleich Richtung (zu kurz).

ruca
13.12.2015, 12:47
Auch absolut normal. Die GPS-Signale erzeugen - unkorrigiert - eine Zickzacklinie, die geglättet werden muss, ansonsten wird die Strecke viel zu lang. In Kurven sorgt aber genau diese Glättung dafür, dass die Kurven runder und enger gelaufen werden als in Wirklichkeit. Hinzu kommt, dass das GPS-Signal nur im Sekundentakt aufgezeichnet wird. Oft fehlt in der Datenbasis bei einer ganz scharfen Kurve dann tatsächlich der Scheitelpunkt. Klar, auch das wird alles versucht zu korrigieren, dies ist aber deutlich schwieriger und fehlerträchtiger als eine Strecke ein wenig zu begradigen.

Die Glättung auf gerader Strecke bekommen inzwischen (fast) alle gut hin, die Korrektur der Kurven ist hingegen, wo sich die Unterschiede in der Regel bemerkbar machen, einerseits die Qualität des Empfängers und andererseits das, was die Software draus macht.

Daher ist oft die Strecke schlichtweg zu kurz. Es gibt aber auch manche Geräte/Apps, die mit den Geraden ihre Probleme haben oder für die Kurven von Haus aus einen großen Korrekturfaktor intus haben. Dann kann die Strecke auch zu lang werden...

MarcYa
13.12.2015, 14:36
Ich wollte mal fragen wie eure Erfahrungen mit der GPS Genauigkeit sind.



Also ich habe 2 TomTom und 2 Garmin (Fenix 3 und jetzt auch 235) in der Familie. Bisherige Erfahrung: Die TomTom misst zwar nie die längste Strecke, aber die Differenzen sind nicht sehr groß. Im Training eigentlich fast immer gleich (z.B. 10,02 km zu 10,06 km).

Auch im Wettkampf z.B. bei einem 20 km-Crosslauf: TomTom 19,31 und 19,30 km, Fenix 19,36 km

Bei einem vermessenen 10 km-Lauf zeigten die TomToms 10,01 und 10,04 km an, beim Marathon: 42,46 km und beim Halbmarathon: 21,17 km.

Insgesamt finde ich die GPS-Genauigkeit der TomTom sehr gut.