PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einfach laufen?



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Lilly*
02.10.2014, 22:54
Donnerstag, 02.10.14 - Wie geil ist das denn bitte??? Kann ich das jeden Tag haben?

So. Der Drops ist gelutscht. Genug gejammert. Los geht´s. Auf ein neues.
1. Ziel: 10km unter 1h. Wettkampf am 09.November.

Vorab sei gesagt, seit 15:30 Uhr habe ich ein festgetackertes Grinsen im Gesicht. :D

Irgendwie ist das toll. Andererseits sieht es bestimmt ziemlich belämmert aus.
Und warum findet man eigentlich nie einen roten Stift, wenn man sich etwas dick und fett im Kalender ankreuzen will? :confused:


Es fing heute schon so gut an, dass ich wusste, der Tag kann nie und nimmer schlecht enden! :daumen:

So einen Knick kann es im Raum-Zeit-Kontinuum gar nicht geben. Jedenfalls nicht heute. Und bitte nicht bei mir.


Der Tag:
13:00 TÜV-Termin (Auto längst volljährig, weit über 200.000 runter)
13:30 durchgefallen.
13:31 Panik! Neues Auto kaufen???
14:00 Werkstatt
15:30 Auto abholbereit. TÜV-Plakette dran.

Preis:
TÜV-Gebühr: 95 Euro
Werkstattkosten: 80 Euro
das Gefühl: unbezahlbar!!! :D:D:D


18:00 stolz wie Oscar in mein Auto gestiegen (vorher noch mal liebevoll über die frische TÜV-Plakette gestreichelt) und ab zum Lauftreff
18:30 am Treffpunkt "Parkplatz am Südpark" angekommen (mensch, hier gibt es aber viele Parkplätze..?) :confused:
18:30-18:45 Parkplatz-Hopping
18:45 grad rechtzeitig zum Aufwärmen / kleinen Lauf-ABC gekommen
19:02 LOS GEHTS!!!
20:07 10,61km in 6:12
20:08 das Grinsen geht noch ne Nummer breiter!!! :D


Hier die Splits:
1km 6:31
2km 6:18
3km 6:18
4km 6:19
5km 6:25 (war das die Stelle mit der "Hamsterrampe??)
6km 6:18
7km 6:11
8km 5:50
9km 6:01
10km 6:00
11km 5:43

Ein toller Lauf! Durch eine nette Mail hier aus dem Forum hatte ich heute ein "Date" mit einem Lauftreff hier in Düsseldorf.
Es war einfach super! Ich habe die ganze Zeit nicht auf die Uhr geschaut, ich wusste nicht, wie schnell wir waren oder
wie lang wir unterwegs waren, geschweige denn, wo wir waren!!
Und es fühlte sich alles ganz locker und entspannt an (ich konnte mich beim Laufen sogar unterhalten!).
Irgendwann kam die Frage: Reicht es oder willst du noch eine 4km Runde dranhängen?
Da es mir gut ging und die 4km pfff.... was für eine Frage!!!
Aber dann zog das Tempo plötzlich an (auf sub 6:00). Ich merkte das zwar, aber da ich mich weiter locker unterhalten konnte, war das kein Problem.
2km weiter konnte ich mich nicht mehr locker unterhalten, sondern nur noch in abgehackten Sätzen (völlig irre, oder? Ich bin nicht röchelnd umgekippt, sondern konnte sogar noch stammeln!)
Ich hab dann sowas gesagt wie: "sorry... hechel... nicht, dass ich nicht mit dir... schnauf... reden will, aber.... hechel....ich glaub.. hechel... ich hör jetzt lieber nur zu..."
Auf dem letzten Kilometer habe ich mich gefreut, dass es mir nicht mehr möglich war zu reden, sonst hätte ich alle direkt beim ersten Treffen wie ein kleines Kind gernervt.
Innerlich ging das den letzten Kilometer in meinem Kopf durchgängig so: "Wie lange noch? Sind wir bald da? Wie weit ist es denn noch? Sind wir bald da?"
Am Ende war ich schon echt fix & foxi und froh, wieder am Parkplatz zu sein!
Dennoch hatte ich unterwegs nicht einmal das Gefühl "das packst du jetzt nicht!".

Vielen Dank noch einmal an die Rennhamster, insbesondere A.! Ich komm wieder! :daumen:

Dienstag wollen wir Intervall-Training machen. Ich hasse Intervall, aber in Gesellschaft ist Laufen doch was anderes. Ich freu mich drauf.
Und in Gesellschaft spielt mein Kopf nicht so verrückt. Ich weiß nicht, wie schnell ich grad bin und es interessierte mich auch nicht.
Ich dachte nicht darüber nach, wieviele Kilometer hast du schon, wie viele sind es noch.. bist du jetzt zu schnell oder zu langsam?
Nö, man läuft ja einfach mit den anderen mit. Einfach laufen.

dicke_Wade
02.10.2014, 23:30
Jo Lauftreff mit den richtigen Leuten kann viel Spaß machen :daumen: Freut mich, dass du so einen tollen Tag hattest :)

Gruss Tommi

A. B.
03.10.2014, 07:47
Sehr schön geschrieben, und schön, dass es dir gefallen hat.
Freue mich auf die Intervalle! :wink:

Isse
03.10.2014, 12:16
Na siehste, läuft doch. :zwinker2:

Offenbar wird auf wert auf Lauf-ABC und IV gelegt. Somit sind auch die Grundlagen für schnelleres und effizienteres Training gelegt, passt :) Sind auch TDL integriert?

Dir viel Erfolg auf deinem Wege zur sub-60 und gaaanz viel Spaß beim Training :hallo:

Lilly*
03.10.2014, 16:22
Sind auch TDL integriert?

ääähm.... 10,6km in 6:12 (davon die letzten 4km unter 6er Schnitt).. DAS war für mich ein TDL!!!! :confused:

Isse
03.10.2014, 17:46
ääähm.... 10,6km in 6:12 (davon die letzten 4km unter 6er Schnitt).. DAS war für mich ein TDL!!!! :confused:

:) oh sorry, hab ich nicht gleich so geschnallt.

So nun erzähle doch mal ein wenig. Es scheint ein Lauftreff zu sein, wie beschrieben. Ich bin da natürlich mehr beim Steffen42 und einem Verein. Was bietet denn dein Lauftreff? Mir fielen mal so auf die Schnelle 2, 3 Fragen ein. Könntest du da mal kurz bitte drüber gehen und so ganz kleine Sätzchen zu verlauten lassen? Würde mich sehr interessieren. Ich selbst bin seit Jan. in einem Verein und suche hier immer noch Vergleiche mit anderen.

1. Wer hält denn die Fäden in der Hand, gibt es einen Trainer?
2. Wird auf WKs zusammen trainiert, wenn ja mit Ziel, 10er, HM, M? (Ja, deinen 10er las ich)
3. Gibt es einen Trainingsplan?
5. 2x die Woche Treff mit der Truppe, IV und TDL?
6. Habt ihr eine Bahn zum Trainieren?
7. Anschließend zusammen gedehnt?
8. Nun offenbar bist du beim A.B. in der Truppe gelandet. :o) Das, was du dir nächste Woche anschauen willst, ist sicherlich dann der Verein von dem Steffen42 schrieb?

LG :winken:

skillstraining
03.10.2014, 18:29
:daumen: die begeisterung die hier so durchkommt wirkt voll motivierend. ich würde sofort mit zum Lauftreff kommen :)

Ich habe letztens auch so gefeiert als es mir gelang zwar nicht mit den schnellen mitzulaufen aber immerhin auch nicht abreißen zu lassen. leider war der akku von der uhr alle an dem tag, aber vielleicht auch gut

Pastis
03.10.2014, 19:11
Oh, du kannst es also doch!!! Aha! :D

Herzlichen Glückwunsch, freut mich wirklich für dich! Klingt sehr motivierend und schön!

Lilly*
03.10.2014, 19:39
1. Wer hält denn die Fäden in der Hand, gibt es einen Trainer?
2. Wird auf WKs zusammen trainiert, wenn ja mit Ziel, 10er, HM, M? (Ja, deinen 10er las ich)
3. Gibt es einen Trainingsplan?
5. 2x die Woche Treff mit der Truppe, IV und TDL?
6. Habt ihr eine Bahn zum Trainieren?
7. Anschließend zusammen gedehnt?
8. Nun offenbar bist du beim A.B. in der Truppe gelandet. :o) Das, was du dir nächste Woche anschauen willst, ist sicherlich dann der Verein von dem Steffen42 schrieb?

LG :winken:

Ich war ja erst einmal da, ich weiß also noch nicht alles haargenau, aber ich versuche es nach meinem ersten Wissensstand. Wenn ich was falsch verstanden habe oder was fehlt, müsste A.B. einspringen.

Zu 1: Kein "echter" Trainer, aber Leute, die koordinieren und die Fäden in der Hand halten.
Zu 2: Gestern waren Marathonläufer dabei und Leute, die auch am 10er WK teilgenommen haben. A.B. hat dort auch für ihren Marathon trainiert. Man hilft und unterstützt sich dort anscheinend gegenseitig je nach Ziel.
Zu 3: Was meinst du? Einen Plan? Sind ja völlig verschiedene Leistungsklassen. Für mich war es gestern ein Tempolauf, für den nächsten wahrscheinlich ein lockerer Lauf und für den Berlin Marathon Finisher gestern wohl eher ein kurzer Regenerationslauf.. :D
Zu 4: Warum gibt es keine 4? Möchtest du mich verwirren? :confused:
Zu 5: ja, 2x die Woche. So wie ich verstanden habe, sind dienstags nicht fix IV angesetzt, sondern aufgrund meines Ziels hat man sich bereit erklärt, mit mir am Dienstag IV in meinem Tempo zu absolvieren.
Zu 6: Ja, eine Bahn gibt es direkt nebenan. Dürfen wir die nutzen? Oder machen wir die IV so? Hm.. gute Frage.
Zu 7: ich glaube, beim Dehnen ist es wie mit dem Aufwärmen. Auf freiwilliger Basis. Die einen machen das Aufwärmen mit um 18:45 Uhr. Andere kommen erst um 19 Uhr zum Lauf und lassen das Aufwärmen weg. Die anderen haben gestern etwas gedehnt nach dem Lauf, als wir noch ein Schwätzchen hielten, ich hab es erst zuhause gemacht nach der Dusche.
8. Morgen schau ich mir noch einen Lauftreff an, der sich hier in der Nähe trifft. Das ist auch kein Verein. Die Vereine in Düsseldorf checke ich grad erst alle im Internet. Es gibt sooo viele! Kostenloses Probetraining kann man überall machen. Würde da eher einen in der Nähe aussuchen. Aber nun erstmal schön der Reihe nach. :)

Isse
04.10.2014, 09:02
Aber nun erstmal schön der Reihe nach. :)


Genau. Eigentlich hätte ich deine Erläuterungen auch noch bis Dienstag nach dem Training ausgesessen. :D Danke dafür. Wenn du noch andere Lauftreffs/Vereine inspizierst, achte doch mal dabei auf die Kriterien wie

-Trainingsplan
-kontinuierlicher Ausbau von TDL und IV (Bahnlauf)
-Leistungsklassen
-Lauf-ABC und
-Dehnen

Ich habe mir die HP der Rennhamster gestern mal angesehen. Wenn WKs anstehen wird wohl dahingehend auch trainiert. Aber ansonsten wäre mir das zu lose und nicht effizient genug. Mal schauen, wie es sich bei den anderen Treffs so anlässt. Besser ist jedoch immer noch ein klassischer Verein mit kontinuierlichem Aufbau und Trainingsplänen.

PS: 4. stand da wirklich, hatte jedoch eine Frage herausgenommen und wohl die Nummerierung nicht angepasst. Haste prima aufgepasst :D LG

Lilly*
04.10.2014, 12:40
Samstag, 04.10.14 - Sommer, Sonne, Sonnenschein!! ääh.. Oktober?

So, heute habe ich den nächsten Lauftreff "getestet". Nennt sich NIDU - Neu in Düsseldorf.
Das ist eigentlich eine Gruppe für Neu-Düsseldorfer, die gemeinsam alles mögliche unternimmt,
um Kontakte zu knüpfen und die Stadt kennenzulernen.
Daraus ist aber irgendwann auch ein Lauftreff hervorgegangen. Da ich nicht bei Facebook bin,
kann ich nicht genau nachverfolgen, wann was stattfindet. Gott sei Dank hatte mir Martin gestern
noch gesteckt, dass das Treffen heute von 11 auf 10 Uhr vorverlegt wurde.

Heute waren außer mir auch nur 2 Leute da, normalerweise sind es mehr.
Wir haben uns am Rhein getroffen und haben eine "Brückenrunde" am Rhein entlang gemacht.
Dies ist meine typische "Hausrunde", die ich immer alleine laufe. Und so sehr in den Rhein auch liebe,
es ist wirklich nett, die Hausrunde mal in Gesellschaft zu laufen, wenn man jeden Grashalm kennt.

Die Sonne schien schon um 10 wie verrückt, der Himmel strahlte blau, der Rhein dadurch auch viel blauer als sonst.
Das Wasser glitzerte und die weißen Ausflugsschiffe schimmerten frisch poliert und auch die Schafe ließen es sich auf den (noch) grünen Rheinwiesen gut gehen.
Ein Tag wie aus dem Bilderbuch!!! Und ich mittendrin!

Aber ich bleib dabei: Ich kann besser bei Regen laufen. Zum Glück sind wir schon etwas früher losgelaufen, später wäre es mir wohl zu warm geworden.

Gefühlt waren wir deutlich langsamer unterwegs als am Donnerstag mit den Rennhamstern.
Trotzdem fühlte ich mich heute weniger fit als am Donnerstag. Aber es ging. Das Tempo war ja niedriger - erst mal nur gefühlt - denn ich habe es wieder unterlassen,
während des Laufs auf die Uhr zu schauen. Den letzten Kilometer habe ich allein gemacht (mein Weg nach Hause). Ich hätte schwören mögen, das war der langsamste Kilometer.
Bei der Auswertung des Laufs (heute übrigens das erste Mal mit Pulsgurt!) hat sich herausgestellt, dass es nicht der langsamste, sondern der schnellste Kilometer war.
Wie sehr man sich manchmal verschätzen kann, schon komisch.

So, hier die Splits:



Distanz
Pace
HF⌀


1km
06:22
152


2km
06:29
162


3km
06:22
168


4km
06:40
162


5km
06:40
165


6km
06:47
167


7km
06:47
167


8km
06:43
166


9km
06:45
170


10km
05:56
170



Insgesamt waren es also 10km in 1:05.35h.
Durchschnittspace: 6:33
schnellster Kilometer: 5:56
Durchschnittliche HF: 165 (müssten so 85% sein)

Ist das nach der HF zu urteilen eher ein zügiger Dauerlauf oder schon ein Tempolauf?
Gefühlt war das heute übrigens der Bereich, in dem ich immer laufe, wenn ich meine "normalen" Runden drehe.
Also laufe ich grundsätzlich zu schnell? Oder Puls lieber außer Acht lassen?

edit: Ich bin übrigens über 4 Brücken gelaufen. Oberkasseler Brücke hin, Runde über die Theordor-Heuss-Brücke und Rheinkniebrücke und zurück wieder über die Oberkasseler Brücke. Es waren also auch ein paar Steigungen dabei.
Den Weg hin zum Treffpunkt hatte ich nicht mitgemessen, meine Garmin war so früh morgens noch nicht ganz wach. Hinweg war ca. 1,5km. Also waren es eigentlich 11,5km heute.

Ethan
04.10.2014, 17:20
Insgesamt waren es also 10km in 1:05.35h.
Durchschnittspace: 6:33
schnellster Kilometer: 5:56
Durchschnittliche HF: 165 (müssten so 85% sein)
Ist das nach der HF zu urteilen eher ein zügiger Dauerlauf oder schon ein Tempolauf?

Schau mal hier (http://www.fu-mathe-team.de/daniels.yaws?fvals=g2gFZAAFZnZhbHNhH2Eeb AAAAAdiAAAF3GIAAAu4YgAAE4hiAAAnEGIAADqYY zIuMTA5NzUwMDAwMDAwMDAwMDAwMDBlKzA0AAAAA ABiAABhqGprAAQMDx48). Müsste ungefähr hinkommen.

dicke_Wade
04.10.2014, 19:14
Dass du den letzten Kilometer noch was drauf packen konntest zeigt, dass du schon ne ganz gute Kondition hast. Dass das Tempogefühl dann in die Binsen geht kenne ich auch bei meinen Endbeschleunigungen. Durch die Beschleunigung ändert sich leicht der Laufstil, die vorhergehende Ermüdung wirkt sich dazu aus und nicht zu letzt aktivierst du noch ein paar schnelle Muskelfasern, die sich vorher langweilten :wink: Da funktioniert das nicht mehr mit dem Tempogefühl.

Ob das ein Tempolauf war? Vom Puls mal abgesehen, wie hast du dich denn dabei gefühlt? Und danach?

Gruss Tommi

Lilly*
04.10.2014, 20:23
Wie habe ich mich gefühlt? Nach schnellen Einheiten fühle ich mich sonst direkt am Ende fix & alle, erhole mich aber innerhalb weniger Minuten. Und dann habe ich das Gefühl, als wär nix gewesen. Nach meinem ersten 10er unter 60 Minuten dachte ich ja auch, noch einen Meter und ich wär tot umgefallen. Aber nach kurzer Trinkpause gings wieder, so dass wir noch eine ruhige 5km Runde drangehängt haben.

Heute war das alles anders. Ich war nicht richtig fix und fertig (à la: "Ich kann keinen Meter mehr!), es war mehr so ein allgemein "plattes" Gefühl. Müdigkeit. Ausgelaugt. Eigentlich nur hinlegen und schlafen wollen.

Das hat sich auch beim anschließenden Einkauf bemerkbar gemacht. Erst den Korb vergessen. Egal. Dann 4x aus der Schlange an der Kasse raus, weil noch was vergessen. Dann nur die Hälfte der Waren aufs Band gestellt. Den Rest irgendwie vergessen. Dann nicht an Plastiktüten gedacht. Dann 2x den PIN falsch. Dann die EC-Karte an der Kasse liegen lassen. Nochmal zurück: Karte holen. Nochmal zurück: Plastiktüte besorgen. Sachen einpacken. Beinahe die Geldbörse liegen lassen. War gar nicht mehr Herr meiner Sinne. Ich werde heute nacht schlafen wie ein Stein, da bin ich mir sicher.

A. B.
04.10.2014, 23:32
Ich wollte dann auch noch mal auf die Fragen und Anregungen von Det_isse antworten.

Nein, wir haben keinen Trainer, und eine Bahn haben wir auch nicht. Intervalle laufen wir auf unserer normalen Strecke, mit GPS-Uhr. "Gemeinschaftliches Dehnen" gibt es auch nicht wirklich, eher so jeder wie er gerade meint. Insofern gebe ich dir absolut Recht, effizienter ist ein Verein auf jeden Fall.

Aber ich bin trotzdem überzeugt, dass wir Lilly bis zum Martinslauf auf sub 60 kriegen. Wenn sie regelmäßig zu uns kommt. Und wenn sie in einen Verein geht, der sie darauf trainiert, dann schafft sie es erst recht. Für dieses Ziel ist glaube das einzige, was sie braucht, jemand der mit ihr die Intervalle und/oder TDL läuft. Um das Maximum aus ihr herauszuholen - dazu würde es sicher einen Verein und einen Trainer brauchen.

dicke_Wade
04.10.2014, 23:56
Heute war das alles anders. Ich war nicht richtig fix und fertig (à la: "Ich kann keinen Meter mehr!), es war mehr so ein allgemein "plattes" Gefühl. Müdigkeit. Ausgelaugt. Eigentlich nur hinlegen und schlafen wollen.
Dann war es ein guter Termpolauf :daumen: Und siehe anderen Fred, nächstes mal vor dem Lauf Einkaufen gehen :hihi:

Gruss Tommi

Isse
05.10.2014, 05:25
Danke A.B. für deine Erläuterungen. :hallo:

Bis zum Martinslauf wird die sub-60 bei Lilly mit hoher Wahrscheinlich geknackt sein. Klar ist mit strukturiertem Training mehr herauszuholen. Ihr als Treff macht hierbei offenbar schon mehr, als andere Laufgruppen. Vereine sind dann jedoch immer noch eine andere Geschichte. Aber man muss hierbei auch sehen, was die Lilly so will. Ich finde solche Entwicklungen immer höchst spannend und interessant, mit welchem Einsatz was herauszuholen ist. Ich verfolge das gern mal die nächste Zeit mit.

A. B.
05.10.2014, 08:11
Lilly, ich finde, auf alle Fälle solltest du dich für die verbleibenden 5 Wochen für irgendeinen Trainingsplan entscheiden!

Du kannst ja am Die die Pläne, zwischen denen du so "hoppst" mal mitbringen, und ich bringe noch den Steffny mit, und dann legen wir daraus einen Plan für dich fest. Den du mit deinen verschiedenen Lauftreff-Aktivitäten, unter der Woche und am Wochenende, in Einklang bringen kannst.

Wenn du dann zwischenzeitlich oder auch später noch n Verein findest mit strukturiertem Training, ist das übrigens völlig ok - du musst dich nicht "verpflichtet" fühlen, dann auf ewig bei uns zu bleiben.

Pastis
05.10.2014, 09:47
Lilly: Go go go - es sieht ganz so aus, als würdest du schon für die Sub 60 bereit sein und du hast noch 5 Wochen!!
Wenn ich dich so lese, muss ich mich wirklich ermahnen und in Erinnerung rufen, dass du viel länger trainierst, weil ich mich sonst völlig abgehängt fühle :zwinker2:

Und das nächste Mal, wenn du so Gas gibst, erledigst du halt vorher die Einkäufe...(die Leute hinter dir an der Kasse, haben sich doch sicherlich an den Kopf gepackt und dich für die total bescheuerte Tussi gehalten, oder?)

Lilly*
05.10.2014, 16:08
Hallo allerseits,

mich hat das Forum hier schon teils zu Verzweiflung gebracht, weil so viele unterschiedliche Informationen kommen (mach schneller, mach langsamer, mach mehr, mach weniger). Aber dann tut mir das Forum gut, weil soviel Motivation kommt. Vor allem hilft es meinem blöden Kopf sehr, dass auch Personen, die mich haben laufen sehen, bzw. sich meine Daten (Trainingsaufzeichnungen der Garmin) angesehen haben, der Meinung sind, dass ich das bis zum Martinslauf packen kann. Hätte ja auch passieren können, dass mir gesagt wird: "Schmink dir das ab bis dahin, dafür bist du noch zu schlecht in Form / zu weit weg."

@det_isse: Mein Traum ist ja eigentlich der Marathon. Ich weiß aber, dass ich mit meinem jetzigen Lauftempo keine gute Chance darauf habe, wenn daraus nicht 6h lange Quälerei werden sollen. Deshalb ist es mir so wichtig, an meiner 10er Zeit zu schrauben. Und damit meinen ich nicht nur die 59:59, die mein 1. Ziel sind. Danach möchte ich die 10er Zeit weiter verbessern.

@A.B.: Das ist eine tolle Idee! Ich suche mal raus, was ich hier so unterschiedliches vorliegen habe. Ich werde mich wohl erst nach dem Martinslauf entscheiden, ob ich einem Verein beitreten werde oder nicht. Es sind nur noch 5 Wochen. Die kurze Zeit jetzt noch mit Vereinssuche und lauter "Probetrainings" zu verbringen, das ist einfach zu kurzfristig jetzt. Beim Martinslauf werde ich auch sehen, ob ein Lauftreff und ein sturkturierter Plan mir nicht schon ausreichend geholfen haben.

@Pastis: So, wie ich hörte, wirst du schon auf 1 Minute schneller geschätzt als ich! Ich glaube kaum, dass ich dich abhängen werde. Sieht eher so aus, als könntest du am 09.11. meine Pacerin werden. :nick:

Und ja, die Leute haben den Kopf geschüttelt.. ich war aber auch durch den Wind! Das kann aber nicht alleine vom Laufen gekommen sein. :confused:Das muss in Verbindung mit Schafmangel, Hunger, Müdigkeit.. vielleicht stand der Mars auch im ungünstigen Winkel zu Jupiter oder was weiss ich..:D war schon extrem seltsam gestern..

MikeStar
05.10.2014, 19:14
Lilly, wenn ich deine Kommentare so lese, würde ich wetten, dass du vor dem Lauf nicht auf die Sub60 kommst, alle vollheulst und dann beim
Lauf die 60er-Marke pulverisierst :teufel:

*Ironie an* So sind die Frauen überall... jammern auf hohem Niveau und es dann allen zeigen... *Ironie aus*

Wenn ich nicht ein paar hundert KM zu weit südlich wäre, würde ich mich ja als Laufpartner anbieten. Aber bis DüDo ist es für mich mehr als ein Ironman. :frown:

Pastis
05.10.2014, 19:44
Du musst aus jeden Fall von dem Intervall-Training berichten. Bin schon ganz gespannt darauf! :nick: Ich will alle Details.

dicke_Wade
06.10.2014, 04:03
Düsseldorf ist leider auch zu weit weg von Troisdorf. Da treibe ich mich in drei Wochen für zwei Tage rum :wink:

Gruss Tommi

Foto
06.10.2014, 06:21
...und dann zeig ich dir mal richtige Laufstrecken...:nick:

GlücksKind
06.10.2014, 06:31
Oooooooh Steffy ich freu mich - da ham wir ja das gleiche Ziel am gleichen Tag :nick: Ich les gespannt mit und versuche ab und zu auch mal meinen Senf dazu zu geben :D Lauftreff find ich übrigens super - ich versuche seit 3 Monaten zu einen zu gehen und bekomms einfach nich gebacken :nee:

Liebste Grüße vom GlücksKind :winken:

gecko
06.10.2014, 10:09
mich hat das Forum hier schon teils zu Verzweiflung gebracht, weil so viele unterschiedliche Informationen kommen (mach schneller, mach langsamer, mach mehr, mach weniger)....

Oh ja... das kenne ich. Nicht nur aus diesem Forum, sondern aus allen in denen ich jemals aktiv war.
Das Schlimme ist nach meiner Erfahrung, dass die auch noch alle Recht haben, nur eben nicht zwingend aus Deiner Perspektive und DAS ist die Krux.
Ich z.B. KÖNNTE Dir jetzt raten, das mit den Lauftreffs sein zu lassen, denn ICH kann das überhaupt nicht leiden.
Ich habe hier bei der Arbeit einen guten Kollegen, der ebenfalls viel läuft und gelegentlich laufen wir auch zusammen um die Alster. Meistens dann, wenn wir ehr nur gemütlich traben und dabei schnacken wollen. Aber beide laufen wir viel lieber alleine, wenn es darum geht irgendein Ziel zu verfolgen (Intervalle, TDL oder sowas...) Es nervt mich maßlos, wenn ich mich bei solchen Läufen nicht zu 100% auf mich selbst konzentrieren kann. Ich horche da nur auf mein eigenes Inneres, da kann ich das Innere von Anderen echt nicht gebrauchen :D
Ich hänge mich auch so gut wie nie an Andere dran, um mich ziehen zu lassen(*) und am liebsten mache ich mittlerweile Fahrtenspiele.
Dabei kann man so herrlich nach eigenem Gusto Gas geben, Tempo rausnehmen, sich selber anstacheln ... ("Komm schon, bis zu dem verkackten Baum da vorne noch" !! )
Aber ich werde Dir das NICHT raten, denn mindestens so viele Leute können sich besser in einer Gruppe motivieren oder finden schlicht und einfach mehr Freude daran, in Gesellschaft zu laufen.
Schwieriges Thema... sich in einem Forum auf Andere einzulassen. Du bekommst hier ja viel Feedback und viel Positives noch dazu, da will man logischerweise auch allen Antworten gerecht werden und niemanden ins Leere laufen lassen, der sich hier die Mühe gemacht hat etwas Sinnhaftes beizusteuern.
Letztendlich bist aber eben doch Du selbst diejenige, die das filtern, extrahieren und umsetzten muss und das muss zu Deinem Typ passen.
Was für ein Typ bist Du?

Davon mal ganz abgesehen.... die sub60 im WK wirst Du meiner Meinung nach sowas von locker erreichen.

(*)
Würde ich jetzt sagen, dass es mich niemals juckt, wenn jemand in meinem Tempo vor mir her läuft und würde ich dann sogar noch behaupten, ich würde nicht gelegentlich die Brust dabei durchdrücken und geradezu beschwingt federnd, mit plötzlich gesteigerter Pace an dem/derjenigen vorbeilaufen.... um... was auch immer... ich würde lügen.... aber das gehört wohl dazu... irgendwie... hoffe ich.... :peinlich:

GlücksKind
06.10.2014, 12:13
(*)
Würde ich jetzt sagen, dass es mich niemals juckt, wenn jemand in meinem Tempo vor mir her läuft und würde ich dann sogar noch behaupten, ich würde nicht gelegentlich die Brust dabei durchdrücken und geradezu beschwingt federnd, mit plötzlich gesteigerter Pace an dem/derjenigen vorbeilaufen.... um... was auch immer... ich würde lügen.... aber das gehört wohl dazu... irgendwie... hoffe ich.... :peinlich:

Schön dass es nich nur mir so geht :hihi: Ich allerdings könnte mir dann nach dem so schwebendem Überholfvorgang regelmäßig in den Ar*** beißen weil ich muss ja jetzt vor dem her laufen und kann/darf die Fassade nich fallen lassen :klatsch: Manchmal wenn es garnich mehr geht trab ich dann bewusst langsam und wenn der Überholte neben mir is dann sag ich sowas wie "Puh Intervall geschafft" und drücke schwer beschäftigt auf meiner Garmin rum :D

gecko
06.10.2014, 12:21
Hahahahah :hihi::daumen:

Lilly*
06.10.2014, 12:38
Ich z.B. KÖNNTE Dir jetzt raten, das mit den Lauftreffs sein zu lassen, denn ICH kann das überhaupt nicht leiden.
Es nervt mich maßlos, wenn ich mich bei solchen Läufen nicht zu 100% auf mich selbst konzentrieren kann. Ich horche da nur auf mein eigenes Inneres, da kann ich das Innere von Anderen echt nicht gebrauchen :D

Deshalb habe ich jahrelang immer gesagt, ich bin der "Alleine-Läufer". Ich laufe nach meinem Gefühl. Und das würde in einer Gruppe ja nicht mehr gehen. Da mich nun aber die "Läufer-Depri" erwischt hatte und mein doofer Kopf mich irre gemacht hat, wusste ich: hey, du musst jetzt was Neues versuchen! Und es tat richtig saugut, beim Lauf nicht auf mein Innneres horchen zu müssen! :hihi:


Schwieriges Thema... sich in einem Forum auf Andere einzulassen. Du bekommst hier ja viel Feedback und viel Positives noch dazu, da will man logischerweise auch allen Antworten gerecht werden und niemanden ins Leere laufen lassen, der sich hier die Mühe gemacht hat etwas Sinnhaftes beizusteuern.

Auch das ist ein Punkt. Man fühlt sich ja auch gewissermaßen gegenüber Menschen, die Hilfestellungen geben, verpflichtet. Ich kann aber nicht zu 12 Lauftreffs in der Woche gehen und nicht 3 Pläne gleichzeitig umsetzen. Für irgendwas muss ich mich entscheiden. Und ich hoffe dann natürlich, dass sich niemand auf den Schlips getreten fühlt und meint, seine Tipps waren für mich wertlos und man hätte sich die sparen können. Aus vielen Dingen ziehe ich hier Anregungen und Wissen heraus, nur kann ich nicht alles sofort und alles gleichzeitig. Aber wer weiß, ob mir das ein oder andere nicht später mal hilft und zum Zuge kommt oder in jetzige Pläne eingebaut wird.


Letztendlich bist aber eben doch Du selbst diejenige, die das filtern, extrahieren und umsetzten muss und das muss zu Deinem Typ passen. Was für ein Typ bist Du?


Ich verfolge sowohl deinen als auch Glückskinds Blog mit Neugierde. Ihr beide habt in eurem Blog schon eine Typen-/Charakterbeschreibung abgeliefert. Ich fand es sehr spannend. Im privaten Umfeld kennt man den "Typ Mensch" und erfährt dann von seinen sportlichen Erfolgen. Hier liest man viel über den Sport und fragt sich dann, welcher Typ Mensch dahinter steckt.

Ich müsste an dieser Stelle hier eigentlich mal eine Lanze für mich brechen, aber ich glaube, das hat momentan keinen Sinn, glaubt mir momentan wohl eh niemand. Ich laufe seit 5 Jahren und hatte die ganzen 5 Jahre Spaß daran. Nun bin ich nach 5 Jahren in eine schwere Lauf-Frustphase geraten, die ich zum Anlass genommen habe, mich in einem Laufforum anzumelden. Dadurch habe ich jetzt den Stempel "jammert, heult immer nur rum". Dabei kam die Frustphase nach dem Kö-Lauf im September, verbunden mit dem beruflichen Ärger. Es ist ja nicht so, dass ich mein Leben lang oder die 5 Läufer-Jahre zuvor nur geheult und gejammert habe und das auch sonst immer tue. Aber was nützt es, wenn ich sage: Also, eigentlich bin ich ja ganz anders, ihr habt mich nur in einer scheiß Phase erwischt. Hätte ich die nicht gehabt, wäre ich hier gar nicht angemeldet. Ich meine, wenn alles super läuft, habe ich nicht grad das Bedürfnis, in einem Forum mit fremden Leuten drüber reden zu müssen.

Pastis
06.10.2014, 14:07
[QUOTE=Lilly35;1793147Dadurch habe ich jetzt den Stempel "jammert, heult immer nur rum". [/QUOTE]

Das glaube ich jetzt mal nicht!

Lilly*
06.10.2014, 14:22
Schön dass es nich nur mir so geht :hihi: Ich allerdings könnte mir dann nach dem so schwebendem Überholfvorgang regelmäßig in den Ar*** beißen weil ich muss ja jetzt vor dem her laufen und kann/darf die Fassade nich fallen lassen :klatsch: Manchmal wenn es garnich mehr geht trab ich dann bewusst langsam und wenn der Überholte neben mir is dann sag ich sowas wie "Puh Intervall geschafft" und drücke schwer beschäftigt auf meiner Garmin rum :D

Ich schmeiss mich wech... DAS habe ich mich noch nie getraut! Daran gedacht ja. Aber getraut? Spätestens dann fällt doch meine Fassade: "Waaaas? So langsam sehen ihre Intervalle aus???"

Du musst immer ein Taschentuch dabei haben. Wenn es gar nicht mehr geht, stehenbleiben, Nase laut schnäuzen und Erkältung vortäuschen. :hihi:

gecko
06.10.2014, 14:35
Ich verfolge sowohl deinen als auch Glückskinds Blog mit Neugierde. Ihr beide habt in eurem Blog schon eine Typen-/Charakterbeschreibung abgeliefert. Ich fand es sehr spannend. Im privaten Umfeld kennt man den "Typ Mensch" und erfährt dann von seinen sportlichen Erfolgen. Hier liest man viel über den Sport und fragt sich dann, welcher Typ Mensch dahinter steckt.

Ich müsste an dieser Stelle hier eigentlich mal eine Lanze für mich brechen, aber ich glaube, das hat momentan keinen Sinn, glaubt mir momentan wohl eh niemand. Ich laufe seit 5 Jahren und hatte die ganzen 5 Jahre Spaß daran. Nun bin ich nach 5 Jahren in eine schwere Lauf-Frustphase geraten, die ich zum Anlass genommen habe, mich in einem Laufforum anzumelden. Dadurch habe ich jetzt den Stempel "jammert, heult immer nur rum". Dabei kam die Frustphase nach dem Kö-Lauf im September, verbunden mit dem beruflichen Ärger. Es ist ja nicht so, dass ich mein Leben lang oder die 5 Läufer-Jahre zuvor nur geheult und gejammert habe und das auch sonst immer tue. Aber was nützt es, wenn ich sage: Also, eigentlich bin ich ja ganz anders, ihr habt mich nur in einer scheiß Phase erwischt. Hätte ich die nicht gehabt, wäre ich hier gar nicht angemeldet. Ich meine, wenn alles super läuft, habe ich nicht grad das Bedürfnis, in einem Forum mit fremden Leuten drüber reden zu müssen.

Och das sehe ich persönlich anders bzw. weniger einseitig gerichtet. Ich bin eh eher der etwas extrovertiertere Typ. Klar es ist schon so, dass man initial eher in einem Forum aktiv wird, wenn man Hilfe braucht, aber letztendlich ist eine Community für mich auch immer einfach ein begleitendes Medium für das was mich gerade umtreibt.
Eine Zeitlang habe ich zu Hause viel Musik selber gemacht (neben meiner Band Tätigkeit) da war ich jahrelang in einem Recording Forum unterwegs, dann gab es eine Phase, in der ich etwas zu viel Zeit in einem bestimmten Computergame verbracht habe (Nein, nicht WOW) und dementsprechend kannte man mich auch im entsprechenden Forum... Nun ist es Laufen. :)
Ich brauche einfach auch den Austausch mit Gleichgesinnten, gerade wenn das eigene Umfeld einen eher für einen Spinner hält, ich neige nun mal dazu Dinge WENN schon DENN schon anzugehen.... :D

Deinen Weg zurück zum Spaß am Laufen verfolge ich auf jeden Fall ebenfalls mit großem Interesse. Es wird Dir bestimmt auch gelingen, wir werden ja sehen auf welche Weise...

Lilly*
06.10.2014, 14:41
Einfach positiv bleiben, auch wenn es scheisse läuft, so feier ich mich nach meinen Tempoeinheiten auch ab: :hihi:SCHNELLSTER LÄUFER DER WELT!!! - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=95-AP9UNoc8)

Isse
06.10.2014, 16:15
Ich müsste an dieser Stelle hier eigentlich mal eine Lanze für mich brechen, aber ich glaube, das hat momentan keinen Sinn, glaubt mir momentan wohl eh niemand. ...

Lilly, als du hier aufgeschlagen bist, war deine seelische Verfassung nicht so dolle. Du hattest viel Streß auf Arbeit und auch mit deinem Hobby warst du nicht so ganz zufrieden. Ich glaube schon, wenn es einem Menschen vorrübergehend nicht so gut geht, ist er angreifbar, ist er empfänglich für Worte, auch die einem nicht gut tun. Versuche dich ein wenig davon zu lösen. Bedenke bitte, du musst hier niemanden etwas beweisen. Niemanden!

Ich habe in den 3 Wochen hier seit du schreibst, eine selbstbewußte junge Frau erleben dürfen, die munter sich alles von dem Seelchen schreibt, was belastet, die nach Lösungsansätzen sucht, die interessiert Fragen stellt und die ich nebenher sehr gerne lese. Oft schmunzel ich auch. :o)

Probiere dich aus, wenn dir Hilfestellungen gewährt werden, sondiere für dich, was dir gut tut, wie du das zeitlich auf die Rolle bekommst und woran du Spaß haben könntest.

Diesen Stempel "jammern und rumheulen" kann ich dir nicht aufdrücken und da bist du auch weit entfernt von. Vergiss solche Meinungen und schaue nach vorn. Du hast viele schöne Anregungen bekommen. Vielleicht passt ja irgendwas zu dir. Ich würde mich freuen, wenn es so wäre. LG

nachlangerpause
06.10.2014, 16:57
Ich kann Frau Isse da nur beipflichten !

Lilly, hier schlugen in den letzten Jahren schon so manche auf, mit absurden Vorstellungen, Rumgeheule, etc
Meist wollten sie nur die eigene Meinung bestätigt haben, waren kurz drauf wieder verschwunden

Du bringst dich auch in andere Fäden ein, reagierst auf Tipps, probierst dich aus, und bleibst uns hoffentlich erhalten
Nicht von ungefähr hast du immerhin reichlich Unterstützung von so manch altgedientem Fori bekommen.
Macht man nicht, wenn man nicht das Gefühl hat da ist jemand echt interessiert

Weiter gehts !

Pastis
06.10.2014, 17:28
Kann bei Ulli nur unterschreiben. Wer rumheult und auch nur das möchte, greift eben auch nicht Tipps aus oder versucht, etwas zu ändern, sondern lebt das Motto "wer will sucht Lösungen, wer nicht will such Ausreden" und das kann man von dir nun wirklich nicht behaupten!

Ja, du warst neulich gerade nicht gut drauf, deswegen ja hier, um das anzupacken und das hast du wohl auch sowas von getan!

Lilly*
06.10.2014, 17:37
Naja, schwer wiegt da wohl die Tatsache, dass ich seit April 2009 laufe. Damit falle ich schon aus der Masse der Eintagsfliegen raus. Und auch, wenn ich in den 5,5 Jahren keinen Tempoanstieg zu verzeichnen habe wie andere Läufer hier, so habe ich doch genug erlebt und erfahren in den Jahren, um mich bei dem ein oder anderen Thema etwas einbringen zu können. Ist irgendwie auch manchmal echt witzig und völlig abstrus.. bei dem einem Thema komm ich mir vor wie eine "Altgediente", weil ich das alles vor Jahren schon mitgemacht habe (Stichwort: zu schnell, zu viel, Überlastung, Knie, Hüfte, Bänder, Distanzen steigern, usw..) und bei anderen Themen wie "schneller werden" kann ich mir was von Leuten anhören, die erst seit wenigen Monaten laufen und schon tolle Erfolge vorzuweisen haben und da bin dann wie ein kleiner Anfänger. So hat eben jeder seine Gebiete, in dem einen kennt man sich aus, in dem anderen muss man noch viel lernen. Und irgendwie ist das ja auch nett! Es ist dann ein Geben und Nehmen. Ich bekomme Hilfestellungen, habe aber auch die Möglichkeit, selber was zurückzugeben.

Lilly*
06.10.2014, 20:08
Montag, 06.10.14 - Welches Schweinderl hätten S´denn gern? oder: "Herr Ober, heute einen Lala bitte!"

Mir liegen ja momentan 4 Trainingspläne für die 10km in sub60 vor. Und für irgendeinen muss ich mich endlich mal entscheiden. Echt schwierig. Ich fühl mich wie eine Kandidatin bei Jörg Draegers "Geh aufs Ganze!" und hab Angst, dass ich das falsche Tor wähle und beim Zieleinlauf des Martinslaufs am 09.11. keine Medaille sondern einen Zonk in die Hand gedrückt bekomme.

Morgen beim Lauftreff werde ich Hilfe dazu bekommen. Demokratische Mehrheitsentscheidung wäre ok. Einem diktatorischem Zwangsbefehl würde ich aber auch gehorchen.
Morgen ist aber leider erst morgen und nicht heute. Also, was steht heute an? Plan 1 und 2 haben für Montag einen Ruhetag drin. Den hatte ich aber gestern schon. 2 Ruhetage sind doof. In Plan 3 steht heute keine Laufeinheit, sondern "nur" Krafttraining. Hm. Könnte kontraproduktiv sein, wenn ich morgen mit müden Muskeln zum Intervalltraining gehe.
So fällt die Wahl heute auf Plan 4, da ist eine ganz langsame Einheit von 7,8km drin. Das passt doch gut, das nehme ich! Irgendwie praktisch, wenn man sich jeden Tag aus 4 Plänen das aussuchen kann, was einem am besten passt. Statt wie bei Jörg Dräger fühle ich mich jetzt wie in einem Restaurant mit abwechslungsreicher Menükarte. Ich muss nur aufpassen, nicht jeden Tag dasselbe zu bestellen.

Das gewählte Tagesmenü heute verspricht folgendes:
6 x 400m im Wechsel von 7:00 und 7:30. Danach 3km auslaufen in 7:55. Quasi ein 3-Gänge-Menü! Hervorragend!
Der tiefere Sinn erschließt sich mir nicht, weil ich finde, dass alles über 7:00 arschlangsam ist! Und Tempowechsel, Intervalle, Fahrtspiele kenne ich eben nur mit hohen Tempowechseln zum schneller werden. Warum ich im langsamen Bereich mit den Tempi "rumspielen" soll - keine Ahnung. Vielleicht soll ich mich so an "normal langsam" gewöhnen, indem in lerne, dass es auch noch langsamer und am langsamsten gibt? Ach Gott.. bitte.. nicht schon wieder denken! Denken ist auch blöd. Genau so blöd wie Ruhetage.

So, hier aber nun meine "Umsetzung":




1. Runde
2. Runde
3. Runde
4. Runde
5. Runde
6. Runde


Soll 7:00
06:58
07:05
07:01
07:03
07:03
07:03


Soll 7:30
07:42
07:28
07:28
07:26
07:31
07:30



Abgesehen von kleinen Startschwierigkeiten am Anfang habe ich das ganz gut hinbekommen. Am Ende kam sogar eine Punktlandung dabei raus!
Die 3km im Anschluss sollten in 7:55 gelaufen werden, ich habe 7:54 hingekriegt. Perfekt!!! Ich bin stolz auf mich. Das ist ja wie Döner essen ohne zu kleckern!
Der Puls lag im Durchschnitt übrigens bei 152. Damit lag ich also nur knapp über der Intensität eines langsamen Laufs.

Was habe ich gelernt?

1. Zeit ist relativ und ich bin zur falschen Zeit geboren. Wäre ich vor Einstein auf die Welt gekommen, wäre ich die ruhmreiche Erfinderin der Relativitätstheorie!
Zwischen 6:00 und 6:30 liegen Welten, aber zwischen 7:00 und 7:30 liegt nur 1 Sekunde! Hat sich jedenfalls beim Laufen so angefühlt.
2. Man kann laufen ohne verschwitzt nach Hause zu kommen. Lohnt sich das Duschen jetzt eigentlich??
3. Langsam laufen ist schwer gesundheitsschädlich! Also noch ein Grund schneller werden zu müssen! Zum Schluss ziepte mein "kaputtes" Knie nämlich ein wenig bei jedem Schritt. Nachdem ich die Uhr gestoppt hatte, aber noch ein paar Meter von zuhause entfernt war, habe ich zu einem Schlusssprint in 5:30 nach Hause angesetzt und da war das Ziepen im Knie mit sofortiger Wirkung weg.
4. Nicht jedes 3-Gänge-Menü ist abwechslungsreich. 7:00, 7:30 und 7:55 haben sich so ähnlich angefühlt, als hätte ich Kartoffeln mit Salat, Salat mit Kartoffeln und Kartoffelsalat serviert bekommen. Aber gut geschmeckt hat´s trotzdem!!!

Pastis
06.10.2014, 22:13
Köstlich dein Kartoffellauf :hihi:

Den Überblick über dieses Plangewusel hast wohl nur du oder auch nicht! Ach, weiß du, lauf sie doch alle ;)

Gid
06.10.2014, 22:17
Ich z.B. KÖNNTE Dir jetzt raten, das mit den Lauftreffs sein zu lassen, denn ICH kann das überhaupt nicht leiden.
Das Läuferleben ist lang und da ändert sich viel, sehr viel mit der Zeit. Hättest du mich vor 5 Jahren gefragt ob ich Stabi- und Kraftübungen mache, hätte ich dir geantwortet, dass ich so einen Schwachsinn nicht brauche, ich will nur Laufen. Das gleiche gilt für Bahntraining. Mit beidem habe ich im letzten Jahr angefangen und Bahntraining alleine kann ich überhaupt nicht ab. In der Gruppe macht das einfach viel mehr Spaß. Da ist ein Lauftreff wirklich die Erlösung und es läuft (Wortspiel?) eher auf freiwilliger Basis ab als im Vergleich zum 'normalen' Verein.


Würde ich jetzt sagen, dass es mich niemals juckt, wenn jemand in meinem Tempo vor mir her läuft und würde ich dann sogar noch behaupten, ich würde nicht gelegentlich die Brust dabei durchdrücken und geradezu beschwingt federnd, mit plötzlich gesteigerter Pace an dem/derjenigen vorbeilaufen.... um... was auch immer... ich würde lügen.... aber das gehört wohl dazu... irgendwie... hoffe ich.... :peinlich:
Ich bin da eigentlich recht locker. Außer bei Januar-Läufern. Das sind die, welche die guten Vorsätze fürs neue Jahr haben, am 2.1. anfangen und bis maximal Mitte Februar laufen aber meist schon Mitte Januar aufgeben. Natürlich gehen die von 0 auf 100 kommen also schnaufend und stampfend von Hinten an weil sie dich einfangen wollen. Da gebe ich dann auch immer ein bisschen Gas, lass sie wieder kommen usw. und wenn dann ein Anstieg kommt ist das Spiel meist vorbei weil der übermotivierte Laufanfänger ein Sauerstoffzelt braucht. Doof nur wenn man an so ein Naturtalent gerät ... soll es ja geben :hihi:Sorry Lilly fürs Schreddern, aber wie kann man nur im Januar anfangen zu laufen? Das ist mit Abstand der bescheuertste Monat, weil er eh schon dunkel und kalt ist und man hat den absoluten Krampf-Monat, nämlich den Februar noch vor sich.

Gruß
Gid

Pastis
06.10.2014, 22:24
Sorry fürs weiterschreddern, aber ich habe das Laufen in Februar wieder aufgenommen, weil ich auf einem Spaziergang ganz begeistert wurde von den Läuftern, die mir im Schnee vorbeiliefen...am nächsten Tag habe ich dann angefangen :)

Gid
06.10.2014, 22:30
Januar ist doof, nicht Februar! Januar ist unten und geht noch ein bisschen weiter runter. Februar ist ganz unten, aber es geht dann halt wieder nach oben. Versteht das jemand?

Gruß
Gid

Lilly*
06.10.2014, 22:37
Januar ist doof, nicht Februar! Januar ist unten und geht noch ein bisschen weiter runter. Februar ist ganz unten, aber es geht dann halt wieder nach oben. Versteht das jemand?

Yep. Ich finde, Januar ist der blödeste Monat im ganzen Jahr. Februar auch doof. Aber immerhin März im Anmarsch. Und man fällt nicht so tief wie im Januar. Kommt nämlich auch noch hinzu. Dezember ist nämlich mein Lieblingsmonat.

skillstraining
06.10.2014, 22:42
ich find ja jeden monat doof, aber januar ist doofer

Lilly*
06.10.2014, 22:43
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, was im Januar hier im Forum abgeht! :hihi:

Pastis
06.10.2014, 22:46
November, Dezember, Januar, Februar - ist mir ehrlich gesagt gleich und ich brauche sie alle nicht..:frown:

walter.h
06.10.2014, 22:56
Dadurch habe ich jetzt den Stempel "jammert, heult immer nur rum"...
Das sehe ich absolut nicht so...mir bist du sympathisch und ich lese deine Beiträge gerne...:nick:

Grüße, Walter :hallo:

dicke_Wade
06.10.2014, 23:06
Schön dass es nich nur mir so geht :hihi: Ich allerdings könnte mir dann nach dem so schwebendem Überholfvorgang regelmäßig in den Ar*** beißen weil ich muss ja jetzt vor dem her laufen und kann/darf die Fassade nich fallen lassen :klatsch: Manchmal wenn es garnich mehr geht trab ich dann bewusst langsam und wenn der Überholte neben mir is dann sag ich sowas wie "Puh Intervall geschafft" und drücke schwer beschäftigt auf meiner Garmin rum :D

Hahaha :wink:

Ich werde auch des öfteren überholt und der Überholende ist rasant an mir vorbei um dann nach 20 Metern wieder fast auf mein Tempo zu verlangsamen :D Manchmal juckt es wir da schon in den Beinen, dann selbst mal zu beschleunigen :hihi: Aber aus dem Alter bin ich ja raus :D

Gruss Tommi

dicke_Wade
06.10.2014, 23:12
Lilly, als du hier aufgeschlagen bist, war deine seelische Verfassung nicht so dolle. Du hattest viel Streß auf Arbeit und auch mit deinem Hobby warst du nicht so ganz zufrieden. Ich glaube schon, wenn es einem Menschen vorrübergehend nicht so gut geht, ist er angreifbar, ist er empfänglich für Worte, auch die einem nicht gut tun. Versuche dich ein wenig davon zu lösen. Bedenke bitte, du musst hier niemanden etwas beweisen. Niemanden!

Ich habe in den 3 Wochen hier seit du schreibst, eine selbstbewußte junge Frau erleben dürfen, die munter sich alles von dem Seelchen schreibt, was belastet, die nach Lösungsansätzen sucht, die interessiert Fragen stellt und die ich nebenher sehr gerne lese. Oft schmunzel ich auch. :o)

Probiere dich aus, wenn dir Hilfestellungen gewährt werden, sondiere für dich, was dir gut tut, wie du das zeitlich auf die Rolle bekommst und woran du Spaß haben könntest.

Diesen Stempel "jammern und rumheulen" kann ich dir nicht aufdrücken und da bist du auch weit entfernt von. Vergiss solche Meinungen und schaue nach vorn. Du hast viele schöne Anregungen bekommen. Vielleicht passt ja irgendwas zu dir. Ich würde mich freuen, wenn es so wäre. LG

Also diesem Statement kann und muss ich mich vollinhaltlich anschließen :daumen: :)

Gruss Tommi

dicke_Wade
06.10.2014, 23:21
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, was im Januar hier im Forum abgeht! :hihi:
Da wird es wieder jede Menge Neuforis und -läufer geben, die die alten Fragen aufs neue stellen und ne Menge Altforis, die darüber die Hände übern Kopp zusammen schlagen :hihi:

Im Januar freue ich mich auch immer in der Muggibude über Frischfleisch :geil: Das Auge trainiert ja mit *flöööt*

Gruss Tommi

Lilly*
06.10.2014, 23:30
Leute, Leute... :peinlich: so langsam bin ich zutiefst gerührt... Ich seh mich schon am 09.11. nach dem Martinslauf mit meiner Medaille und der Netto-Zeit 59:59 im Zielbereich stehen, den kleinen Spickzettel aus meiner Lauftight ziehend, wie ich mich dem lokalen Reporterteam zuwende und zu einer Dankesrede ansetze: "Ich danke meinem Laufschuhverkäufer, der erkannt hat, dass ich keine Supiniererin bin, ich danke Petrus, der mir in meiner Herbstvorbereitung oft Regen geschickt hat, ich danke A.B. für die harte Schule der Tempointervalle, ich danke meinem Trainer wetjack für die Auswertung meiner Garmin-Dateien, ich danke Mike, det_isse, cappu, walter, tommy, pastis, x, y, z, a, b, c und d, die mir immer Mut gemacht haben, durchzuhalten und am Ball zu bleiben, ich danke meinen Eltern, denn ohne sie wäre ich heute nicht hier..." ok, ich arbeite noch dran... :D aber so in etwa wird das laufen! :peinlich:

Pastis
06.10.2014, 23:33
Ich laufe an dem Tag mit Cam!

Lilly*
06.10.2014, 23:36
Wie jetzt? Heißt das, wir müssen uns zum Laufen hübsch machen?

dicke_Wade
07.10.2014, 00:56
Wie jetzt? Heißt das, wir müssen uns zum Laufen hübsch machen?
Da kannste dir ja jede Menge Tipps in Laufmuddis Fred abholen :hihi:

Gruss Tommi

Isse
07.10.2014, 06:09
Ich seh mich schon am 09.11. nach dem Martinslauf mit meiner Medaille und der Netto-Zeit 59:59 im Zielbereich stehen, den kleinen Spickzettel aus meiner Lauftight ziehend, wie ich mich dem lokalen Reporterteam zuwende und zu einer Dankesrede ansetze:

Reden müssen vorbereitet sein. Das ist schon ok so. Nebenher vergiss nicht die Einladungen zur Finisherparty wegzuschicken. :hihi:

Gibt es von deinem Lauf Live-Tracking? Da wirst du sicherlich eine Anhängerschaft haben, die dich dann Stück für Stück begleitet. Selbst meine halbblinde Mutter, die weit über 70 ist, saß gebannt vor ihrem Laptop und verfolgte beim BM ihre Tochter. Das war zu putzig. Jetzt zum nächsten WK am Sonntag besteht sie auf Wiederholung. :daumen:

nachlangerpause
07.10.2014, 08:25
"Ich danke .......


Und was ist mit den pacern ...:wink:

Wird dann bei dir wohl so ähnlich aussehen wie bei Anna ....:D

24285

Pastis
07.10.2014, 09:13
Wie jetzt? Heißt das, wir müssen uns zum Laufen hübsch machen?

Nur du! ICH habe die Cam :D (ich werde mir wohl den eigenen Lauf für diese oscarreife Vorstellung versauen müssen, aber dann habe ich ja eine Aurede).

Lilly*
07.10.2014, 10:27
Ich seh schon, das wird furchtbar lustig, egal was dabei herauskommt. :D

Sub60 werde ich zu einer oscarrreifen Bühnenrede ansetzen und über 60 werde ich es halten wie Frau Mikitenko beim BM. Ein paar leichte Tränen und das Karriereende verkündend: "Es ist ein schwerer Schritt, doch ich werde meine Laufkarriere mit dem heutigen Tage beenden. In meinem Alter ist einfach keine Leistungssteigerung mehr drin."

Ich weiß nur noch nicht, was ich mache, wenn eine Punktlandung auf 60:00:00 rauskommt? :confused:

@det_isse: Supersüß deine Mutti! Ich wäre aber auch stolz wie Oscar auf meine Tochter! Ich habe Tigertier gebannt im Livetracking von Anfang bis Ende verfolgt und mitgefiebert und als das Livetracking bei km 35 einen Hänger hatte und sich ihr Figürchen minutenlang nicht bewegt hat, habe ich das Läuferfigürchen angeschrien (Beweg dich! Mach weiter! Du schaffst das!). Dabei kenne ich sie nicht mal...:D

@nachlangerpause: hihi, das ist lustig.. ich besorg mir eine knappe pinke Shorts und du noch ein paar Pacer? :peinlich:

Pastis
07.10.2014, 10:35
Dann schämst du dich!

Du bist doch erst neulich fast sub60 gelaufen. Dann trainierst du jetzt systematisch mit Trainer, Lauftreffs, Intervallen, basisdemokratischem Trainingsplan, plus Trainingsplan B, C und D, gefühlten 70 Laufforis im Rücken mit tatsächlichen 70 wohlgemeinten Ratschlägen. Es ist deine Jahreszeit, mit Temperaturen nahe 20 Grad ist nicht zu rechnen. Du gehst jetzt schon 4-5 Mal die Woche laufen. Du bestehst förmlich nur noch aus Muskeln.

Da wirst du wohl die letzten 1-2 Minuten (weiß nicht mehr genau wieviel es war) rausholen oder? Zumal es ja schon festgestellt wurde, dass du durchaus schnell laufen kannst, du tust es nur normalerweise nicht.

Ein Trainer hat dir sogar die 45:00 in Aussicht gestellt für nächstes Jahr.

Also stapele mal nicht zu tief ;)

Lilly*
07.10.2014, 10:50
ja, bei allem, was du so aufzählst, hört sich das echt nach Tiefstapelei an. Aber diese sub60, die ich da geschafft habe.. das kann ich einfach nicht so aus dem Stand heraus! Das war quasi sowas wie ein Glückstag. - wie Weihnachten oder Ostern auf einem Tag! Ich laufe seit 5,5 Jahren und im Frühjahr habe ich angefangen, 1x die Woche Tempointervalle zu machen. 400er, 800er, 1000er... Ich hab sowohl bei 30 Grad im Sommer auf dem scheiss Sportplatz gestanden und auch im strömenden Regen, als es aus Kübeln goss! Dann habe ich viele Fahrtspiele gemacht. An längeren Läufen 3-4 Steigerungen am Ende eingebaut. Leichtere Schuhe gekauft. Den ganzen Driss... So einen Aufwand betreiben andere, wenn sie sub45 im Kopf haben. Sub60 dagegen schaffen die meisten einfach durch normales regelmäßiges Laufen. Und dann brauchte ich auch noch einen Pacer, eine extrem flache Strecke und bin am Ende fast tot umgefallen. Also, einfach war das nich... und einfach zu wiederholen ist das auch nicht.. mir fällt das wirklich extrem schwer. Sonst würde ich den Aufriss, den du so schön beschrieben hast :D auch gar nicht treiben.. Aber ja, es ist ein Aufwand, für den man sich fast schämen muss...:peinlich:

Pastis
07.10.2014, 11:02
Du musst es auch nicht aus dem Stand machen. Du musst es vorher sowieso gar nicht machen. Du läufst am 9. bestimmt Sub58 im WK. So ist es. Dafür ja auch der Driss :zwinker4:

cappucino15
07.10.2014, 11:20
Lily, soll ich Dir dann bei Deiner Dankesrede ne Zwiebel unter die Nase halten? Weil - ein paar Tränchen dürfen dann schon sein, machen die doch bei der Oscar-Verleihung auch :D

Lilly*
07.10.2014, 11:23
Ich glaube, wenn im Ziel eine Zeit sub60 auf der Uhr steht, fange ich von alleine an ein paar Tränchen zu vergießen.. :D

Pastis
07.10.2014, 11:36
Aha! Also doch die, die immer rumheult. Jetzt haben wir dich! Wo ist der Stempel? Schnell!

gecko
07.10.2014, 12:08
So ein Mist !!! ich hab die ganze "Januar ist doof" Phase dieses Fadens verpasst. Ich habe mich gerade schlapp gelacht :D

Btw.... ich habe im Januar dieses Jahres angefangen zu laufen. Runtastic sagt: Genau EINEN Lauf. Richtig los gings dann im Februar mit 80 Monatskilometern. Und um auch noch ein -verspäterätetes- Statement dazu abzugeben:
Der doofste Monat ist eindeutig der November!!!
Da hat man die letzten schönen Tage im Oktober hinter sich gelassen und hat den GANZEN, VERSCHISSENEN, LANGEN, DUNKLEN, WINTER noch vor sich, incl. Weihnachten (Dieses Jahr gab es schon im August Lebkuchen bei Aldi, da hatte ich genügend Zeit mich mental drauf vorzubereiten, sollte mann meinen, hat aber nicht geklappt bisher)
Und jetzt haben wir bald wieder November :( Schrecklich dunkle Zeiten liegen vor uns.... wie in Mittelerde kurz vor Sauron, um nicht zu sagen, wie am Ende einer genialen Fernsehserie bzw. dem zu nahe kommen des Nichts in der Unendlichen Geschichte.... einfach ätzend!

Hiermit eröffne ich im Übrigen den Club der "Lillygofor59ers"

Lilly*
07.10.2014, 12:19
Ich hab im November Geburtstag, den könnt ihr nicht so mir nichts dir nichts streichen! :frown:

Und im November gibt es die schönsten Sternenhimmel im ganzen Jahr! Es gibt bunte Lampionzüge durch die Städte, die Städte werden für die Weihnachtszeit geschmückt, die ersten Weihnachtsmärkte eröffnen bereits im November, die Sonne steht noch nicht so tief, dass sie unterwegs blendet, morgens kann man super schöne Fotos von den Nebelschwaden über den Feldern machen und das Kuscheln macht viel mehr Spaß als im Oktober! Außerdem findet der Martinslauf im November statt. :motz:

Isse
07.10.2014, 12:42
Lilly, ich laufe jetzt seit 10 Jahren. Mein 1. 10er WK lag bei 1:06:xx, vor 2 Jahren, seit dieser Zeit laufe ich erst WK-orientiert. Nun mit Training und viel Hilfe schaffte ich dieses Jahr 00:53:xx und war stolz wie Bolle. Bei dir wird das ähnlich verlaufen. Sei da gewiss.




Außerdem findet der Martinslauf im November statt

Im Nov. haben wir auch jedes WE Geb. zu feiern. Das ist richtig anstrengend. Und nebenher heißt der Martinslauf so, weil da die Entensaison beginnt. Ein wichtiges Ereignis in meiner Küche :hihi:

Lilly*
07.10.2014, 12:48
Lilly, ich laufe jetzt seit 10 Jahren. Mein 1. 10er WK lag bei 1:06:xx, vor 2 Jahren, seit dieser Zeit laufe ich erst WK-orientiert. Nun mit Training und viel Hilfe schaffte ich dieses Jahr 00:53:xx und war stolz wie Bolle. Bei dir wird das ähnlich verlaufen. Sei da gewiss.

Das macht mir Mut, dass es tatsächlich klappen könnte! :) Dachte an sub60 beim Martinslauf, evt. dann sub58 beim Silvesterlauf.. usw.. mal schauen, was man bis zum Kö-Lauf in einem Jahr rausholen kann. Und danach gehe ich erst wieder auf die längeren Distanzen.



Im Nov. haben wir auch jedes WE Geb. zu feiern. Das ist richtig anstrengend. Und nebenher heißt der Martinslauf so, weil da die Entensaison beginnt. Ein wichtiges Ereignis in meiner Küche :hihi:

haha.. noch eine November-Geplagte! Wir feiern im 2-Tagesrhythmus. Angefangen bei mir, 2 Tage später meine Mutter, 2 Tage später Schwester, 2 Tage später Schwager, usw.. Ich glaube, 90% von uns sind Novembergeborene. Wir sind wohl alle Karnevalskinder..

Pastis
07.10.2014, 15:57
Es wird klappen. Ich kann mir so überhaupt nicht mal vorstellen, dass es nicht klappen könnte!! Es klappt! Es war wahrscheinlich auch gerade neulich eine Kopfsache, die dann weiter in eine kleine sportliche Identitätskrise geführt hat...und jetzt läuft es wieder, es ist noch Zeit, es wird klappen!

Und wann ist jetzt das Intervalltraining??? :bounce:

gecko
07.10.2014, 16:14
Ich habe gerade irgendwie den Faden verloren...
wann war jetzt nochmal LiLa? (Lillys Lauf - für die Nicht Eingeweihten von Lalasprech)

Pastis
07.10.2014, 16:21
LaläLitä (Langsam läuft Lilly täglich) habe ich so das Gefühl :D
Ich habe gestern geübt und in meine Tabelle tatsächlich Lakula eingetragen (langsamer, kurzer Lauf)!

DER Lauf ist übrigens am 9. November!

EDIT: Natürlich nicht mit "TäläLiLa" (täglich läuft Lilly langsam) zu verwechseln, was ja nicht mehr stimmt!!!

Lilly*
07.10.2014, 16:30
Ich schmeiss mich weg.. :hihi:

Gecko hat übrigens meinen KaLa (Kartoffellauf) verpasst. Die Intervalle sind heute abend! :peinlich:

Lilly*
07.10.2014, 16:32
LaläLitä (Langsam läuft Lilly täglich) habe ich so das Gefühl :D

Heey!!! Ich habe 4 (!!!) Pläne zu absolvieren!!! Das geht nur mit täglich laufen!!!! :hihi:

cappucino15
07.10.2014, 17:42
Lilly, ist das so ähnlich wie bei den Diäten? Ich mache nämlich auch grade die Brigitte, Atkins, Bild-der-Frau und SIS-Diät. Gleichzeitig, damit es hilft. Aber weißte was? Ich nehm kein Gramm ab:klatsch::zwinker4::mahlzeit:

MikeStar
07.10.2014, 19:41
Hier geht's ja zu wie im Taubenschlag :)

Lilly, du schaffst den Martinslauf sub60. Falls nicht werde ich an der Strecke warten, dir beim vorbeilaufen ein Stück Fleisch anheften und die ausgehungerten Hunde loslassen, was glaubst du wie schnell du im Ziel bist :D

V.a. solltest du deinen Kopf trainieren. Wir wär's wenn du ab sofort jeden Morgen nach dem Aufstehen in den Spiegel schaust und sagst "Sub60, Tschakka, ich schaff' es!" ?!

@Jahreszeit:
Die beste Jahreszeit zum Laufen kommt doch erst noch. Wenn der Schnee unter den Füßen knirscht, die Eiszapfen an der Nasenspitze hängen und die ersten Atemzüge in der Lunge brennen, dann erst macht das Laufen richtig Spaß :)

Lilly, übertreibe es nicht mit den Plänen. Probieren ist gut, aber nicht, dass du am Schluss dich verkrampfst.

skillstraining
07.10.2014, 20:58
ich drücke schonmal die daumen. ich hoffe nur der selbstgemachte druck wird nicht zu hoch

Lilly*
07.10.2014, 21:30
Dienstag, 07.10.14 - "1000er Intervalle" oder "Unfassbar! Unfassbar!!! U N F A S S B A R ! ! !"

Heute war ich nicht im Südpark mit A.B. laufen. Nein.
Ich war in einem Paralleluniversum mit einem gutem Karma an meiner Seite!

Ich weiß immer noch nicht recht, was ich sagen soll, bzw. schreiben soll.
Mir fehlen die Worte. Stattdessen bin ich A.B. gefühlte 10x um den Hals gefallen..

Also, der Reihe nach:
Sie hatte für mich heute 1000er Intervalle parat. Pace: zwischen 5:30 und 5:45.
Auf 5:45 war ich mental vorbereitet, will ja "unter" 6:00 laufen.
Aber 5:30?? Das ist doch purer Wahnsinn. Das packe ich doch keine 500m...
Sie beruhigte mich, wir könnten ja auch langsamer, sie hätte das nur als "Range" in ihre Uhr eingespeichert.
Na gut.

Wir haben uns vorher warm gemacht, kleines Lauf-ABC, dann ca. 1,3km einlaufen.

1. Intervall á 1000m: Ruhig bleiben. Ruhig atmen. 4 Schritte ein, 4 Schritte aus. So wie immer. Nicht nervös werden.
Ha, irgendwie funktioniert das mit dem ruhig bleiben viel besser, wenn man nicht selbst hektisch immer wieder auf die Uhr schauen muss, sondern einfach stur neben jemanden laufen kann. Also: Kopf aus, einfach nur ruhig machen und neben ihr herlaufen.
Trabpause 400m: Hm. Total spannend, dass ich überhaupt weiter traben kann. Bei den 1000ern, die ich im Sommer alleine trainiert habe, ging das nicht. Da war ich froh, die 1000m überhaupt mit ach und krach geschafft zu haben und musste dann stehen bleiben. Einmal musste ich mich sogar auf den Boden setzen. Jetzt ging das Intervall locker und ich kann weitertraben. Genial! Aber hey, es ist erst das 1. Intervall!!! Und 3 Stück soll ich auf jeden Fall machen!

2. Intervall á 1000m: Ich fühl mich genau so wie beim ersten IV. Läuft. Sogar ziemlich gut. Und ich atme immer noch im 4er Rhythmus. Wahnsinn!
Trabpause 400m: Ich bekomme Angst vor meiner eigenen Courage und beschließe, die Trabpause lieber etwas langsamer zu machen als vorher.

3. Intervall á 1000m: Nach ca. der Hälfte der Strecke (gefühlt, ich habe nicht auf meine Uhr geschaut, sondern bin einfach neben meiner Pacerin her) wurde es schon etwas anstrengender. Puh, ob ich das noch packe? Sag mal, du bist eigentlich total bekloppt, du Doofe?? Du denkst drüber nach, dass es "etwas anstrengender" wird? Geht´s noch?? Sonst hast du beim 1. IV schon gejappst wie ein Fisch an Land und jetzt denkst du erst beim 3. IV drüber nach, dass es "etwas anstrengender" wird? Das ist doch genial! Das ist super! Grandios! Der Knaller! Wahnsinn! Ein 1000 Meter Intervall und mir gehen 1000 Superlative durch den Kopf...
Trabpause 400m: Ich sage meiner Pacerin, dass es "etwas anstrengender" wurde, aber ich noch nicht fix und foxi bin und wir auf jeden Fall noch ein 4. IV versuchen können.

4. Intervall á 1000m: Ich laufe einfach wieder stur neben A.B. her. Nicht denken, einfach machen. Oh neeeeiiin!! Die Hamsterrampe!! Scheisse. Mist. Tja, da wird das 4. IV ein jähes Ende haben.. Wenn die Steigung am Ende der 1000m käme, dann könnte man sich ja noch durchbeißen auf die letzten Meter, aber so? Ich soll da hoch und dann noch ein ganzes Stück weiter durchlaufen? Never. Egal. Kopf aus. Laufen und gucken, wie weit du hoch kommst. Oben angekommen, rechts um die Kurve und weiter. Und es geht..! Sicher ist mein Puls gestiegen, aber ich kann weiter. Die Steigung war gar nicht so schlimm.
Wahnsinn! Was machst du eigentlich hier? Du läufst das 4. Intervall, kannst immer noch, du keuchst oder röchelst noch nicht, läufst eine Steigung hoch und kannst trotzdem noch? Mir gehen die Superlative aus.
Trabpause 400m: Wir traben jetzt (vorerst) nicht, sondern bleiben kurz stehen und quatschen, da dies das letzte Intervall war. Aber irgendwie bin ich grad so beschwingt, dass ich sage: "Weißt du was? Lass uns weiter, ich will noch ein 5. IV machen!"

5. Intervall á 1000m: Wir sind jetzt oben auf dem "Deich". Stur geradeaus, nicht kreuz und quer wie vorher. Stumm laufen wir nebeneinander her.
Meine Pacerin unterbricht die Stille: "Du weißt schon, dass wir 5:20 laufen?"
Kurzer Blick auf meine Uhr: auch sie zeigt mir 5:20 an. Wahnsinn! Waaahnsinn!
Ich antworte: "Ach, weißt du was, lass laufen.. Ob das jetzt zu schnell ist, ist doch egal. Ich habe mal gelesen, die Geschwindigkeit für Intervalle ist zu schnell gewählt, wenn man sie nicht halten kann. Wenn wir aber im letzten Intervall sogar noch schneller werden können, dann ist doch alles gut. Passt schon."
Innerlich flippe ich grad völlig aus! Ich kann 5 Intervalle am Stück laufen! Ich kann 5 Intervalle schneller als 6:00 laufen! Ich kann das letzte Intervall sogar noch schneller laufen als die vorherigen! Und ich kann dabei sogar noch reden! Waaaahnsinn!

Am Ende des letzten Intervalls haben wir auf dem Deich kurz auf den Rest der Truppe gewartet, die ein Stück hinter uns waren und sind mit ihnen gemeinsam die restlichen 2,5km gemütlich zum Parkplatz zurück. Blick auf Uhr: Pace 6:09. Huch! Ich laufe 5 Intervalle sub 6:00 und das "gemütliche" Austraben ist immer noch so schnell? Unglaublich.
Wir nehmen dann noch etwas Tempo raus und traben den Rest in - für mich sonst immer noch unfassbar schnellen - 6:16 zurück, die mir jetzt irgendwie langsam vorkommen. Wahnsinn.

Hier übrigens die Auswertung der Daten:
1. Intervall: 5:36
2. Intervall: 5:38
3. Intervall: 5:40
4. Intervall: 5:32 ("Hamsterrampe")
5. Intervall: 5:20

Ich weiß gar nicht, was ich noch sagen soll.. ich bin total baff.

Köln
07.10.2014, 21:31
Hi Lilly35,
bei Deiner Erzählung wird man ganz neidisch auf die Leute bei
Deinem Lauftreff in Düsseldorf... ich habe hier in KÖLN,
das ist die Stadt für die Du ein Visum brauchst, :hihi:
so was noch nicht gefunden.
Ich wünsche Dir weiter viel Spaß bei Deinem spitzen
Lauftreff mit so netten Leuten !!!!
Lieber Gruß

Gid
07.10.2014, 22:15
Genau das ist der Anfang. Jetzt weißt du wie es sich anfühlt und dass es geht. Und jetzt los!

Ich hatte heute beim Bahntraining ein ähnliches Erlebnis. Nach Aufwärmen und Lauf-ABC sind wir eine Pyramide gelaufen also, 200 m, 400 m, 800 m, 1000 m und dann wieder weniger bis 200 m. Die ersten 200 bin ich schon in 40 sec gelaufen, und hab noch gedacht das war zu schnell. Aber die folgenden IV gingen genauso und die 1000 m in 04:29. Die bin ich zwar bei IV schon schneller gelaufen, aber es hat sich in dem Tempo noch nie so locker angefühlt. Ich habe sogar noch Tempo raus genommen. Und die letzten 200 m bin ich wieder in 40 sec gelaufen und das war auch kein All-In. Hat wahrscheinlich am Fritz-Walter-Wetter gelegen :)



1. Intervall á 1000m: Ruhig bleiben. Ruhig atmen. 4 Schritte ein, 4 Schritte aus.
Das konnte ich bei den 1000 m übrigens auch noch, liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich eine ziemlich hohe Schrittfrequenz laufe :D. Nach meinem Puls zu urteilen ging es aber wirklich noch.

Gruß
Gid

Lilly*
07.10.2014, 22:52
Insgesamt kamen wir übrigens auf 10,6km in einer Durchschnittspace von 6:11 raus! Das hat was!
Die durchschnittliche HF lag bei 167! Unter der Voraussetzung, dass meine HFmax stimmt sind das 86%.
Bei den Intervallen lag sie so um die 170-173. Bei der Steigung war der Puls natürlich kurz höher.
Der Puls deckt sich also mit meinem "Laufgefühl": War echt flott, aber noch nicht am Ende.

alcano
07.10.2014, 23:09
Wenn du Intervall 2 noch mit 4er-Atmung laufen konntest, geht da noch einiges mehr, wage ich zu behaupten (es sei denn, du würdest mit einer Schrittfrequenz von 270 oder so laufen, was bestimmt koordinativ durchaus anspruchsvoll wäre).

dicke_Wade
08.10.2014, 02:34
Klasse Lilly, das lief ja wie geschmiert! :daumen:

Gruss Tommi

Isse
08.10.2014, 06:33
Super Lilliy und freut mich, dass es so gut lief. Habt ihr die 4 TP auf einen reduzieren können? A.B. gute Arbeit :daumen:

cappucino15
08.10.2014, 07:45
Neid, Neid, Neid, Neid.....










Und Glückwunsch!!!!!!:D

Pastis
08.10.2014, 09:18
Herzlichen Glückwunsch!!

Ich verstehe jetzt zwar nicht, wie du bis vor zwei Wochen kaum die Brücke hoch gekommen bist und jetzt läufst du so, aber ist ja auch egal - das sind ganz tolle Zeiten!!!

Und ich bin auch echt neidisch! Aber ich kann mir dann ja längerfristige Ziele setzen :D

Und was ist jetzt mit Plan? Würde mich auch interessieren, was Ihr da ausbaldowert habt.

Lilly*
08.10.2014, 10:35
Ja, ich habe mich fest entschieden. Allerdings ist die Entscheidung bei mir schon vor dem Training gestern gefallen.

Kurz zu den Plänen, die mir vorlagen (alle TP jetzt nur auf die letzten 5 Wochen betrachtet, die mir nur noch bleiben):
Viele Pläne hatten nur eine Pulsangabe, danach kann und will ich nicht laufen. Ich hatte also nur Pläne mit Paceangabe vorliegen.
Jeder Plan war ein sub60 Plan.

TP1 von Marquardt: Alle Einheiten superlangsam. Es gibt tatsächlich nur eine einzige Einheit, die genau auf Pace 6:00 liegt und das erst in der letzten Woche vor dem WK. Seh ich nicht ein und finde ich viel zu lasch.
TP2 Flexplus: Hier ist immerhiin einmal die Woche ein IV drin in 5:45/5:41, die restlichen Einheiten auch seeehr langsam. Allerdings ist der km-Umfang echt gering, finde ich. Diese Woche z.B. nur 18,3km. Finde ich zu wenig. Mag ich nicht.
TP3 Hubert Beck: Hubert Beck hat auch einmal die Woche IV drin, der Rest wieder extrem langsam. Die IV sind allerdings sehr eintönig. Jede Woche 2x2000m in 6:00. Keine Einheit ist schneller als 6:00. Auch seltsam, obwohl Zielzeit des Plan 58:00min sind.
TP4 durch ein Forumsmitglied: Ich habe ihm meine Garmin-Dateien zur Auswertung geschickt, er schickt mir die nächsten Trainingseinheiten. Die widerum schaut er sich an und passt ggf. an. Auch er hat mir erst mal superlangsame Einheiten verordnet, die ich bis dato auch gemacht habe (abgesehen von den Läufen mit der Laufgruppe, die nicht im Plan waren).

Die Wahl ist dann auf Nr. 4 gefallen. Ich glaube, eine persönlich auf mich ausgerichtete Planung ist am besten. Plus: Ich habe Gelegenheit zur Rückfrage, wenn was ist. Der Plan wird angepasst. Nach meinen Daten sollte ich nun sogar eine Woche überspringen und direkt mit der nächsten Woche weitermachen. Anfangs war ich seinen Vorschlägen gegenüber auch skeptisch, weil es so langsame Einheiten waren. Ich war bei allen Plänen skeptisch, weil alle beinhalten, dass ich noch langsamer laufen soll als ohnehin schon. Das wollte mir schlichtweg einfach nicht in den Kopf gehen!

Allerdings merke ich ja jetzt schon, dass ich bei den Tempoeinheiten viel fitter und frischer bin. Laut meinem "Personal-Trainer" ist das so, weil ich nun eine größere Range habe, in der ich mich tempomäßig bewege. Ich bin jetzt endlich mal ausgeruht und fit, wenn ich ins Tempotraining gehe. Vorher habe ich bei jedem Lauf immer versucht, so gut und schnell zu laufen wie ich kann. Ergo: ich war immer kaputt und erschöpft.
Der Körper ist immer ausgepowert, eintöniges Training machte mich langsam. Hinzu kommt auch, dass Training in der Gruppe auch Spaß macht und mir leichter fällt.

Ich hab ihm die IV-Daten von gestern gesendet und wir bauen das wöchentliche IV-Training dienstags nun in den Plan ein.
Die nächsten Wochen bis zum WK kann ich noch folgende IV machen:
5x1000 ca. 5:30
10x400 ca. 5:10
4x1200 ca. 5:35
3x1600 ca. 5:50

Ich glaube, das ist eine gute Wahl. Und mit der hervorrangenden Betreuung durch Trainer & Pacerin kann doch eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder? :nick:

GlücksKind
08.10.2014, 11:20
Hach Lilly ich hab fast ein bisschen Pippi in den Augen vor Freude - ich freu mich so für bzw mit dir :umarm: Ich denke das is einfach mal super gelaufen und du solltest dir wirklich keine allzu großen Sorgen machen wegen dem Wettkampf am 09.11. :daumen:

Ich muss aber auch zugeben dass sich ewtas Neid über deine Pulswerte eingeschlichen hat :peinlich: Ich weis ich weis da ich meine max.HF nich kenne sind meine zur Zeit nich aussagekräftig aber von solchen IV-Trainingspwerten träum ich nur :rolleyes:

Auf jeden Fall Klasse, weiter so - ich les gespannt mit :nick:

gecko
08.10.2014, 12:28
Mann Lilly, klasse!!
Gerade Dein "Laufbericht" in Post #77 hat mir gerade richtig Spaß gemacht beim Lesen.
Vor allem das Allerwichtigste: Du hast den Spaß an der Sache wiedergefunden. Offenbar hast Du wirklich eine dolle Trainerin!
Ich hänge mich da jetzt mal dran und mache heute eine LANGSAME Alsterrunde. So langsam, dass es mich jucken und kratzen wird, aber ich werde es schaffen! :D

Pastis
08.10.2014, 21:16
Ich war übrigens heute auch im schönen Südpark laufen und da habe ich überlegt und überlegt; verrate es mir doch bitte: Was ist die Hamsterrampe? *stirb-vor-Neugier* :D

A. B.
08.10.2014, 21:23
@Pastis: Vom Düsseldörfchen kommend, wo es quasi beim Werstener Kreuz so ein paar Meterchen bergan geht. Da dies der letzte Anstiegin der Hamsterrunde ist, nennen wir es liebevoll die Hamsterrampe.

Pastis
08.10.2014, 21:26
@A.B.: Hmm..irgendwie weiß ich überhaupt nicht, wo du meinst...ich laufe nirgendwo in der Nähe von Werstener Kreuz, daran könnte es liegen. Aber der Name ist süß! Und die kleine Runde rund und rund um den See ist dann "Hamsterrad" :zwinker2:

A. B.
08.10.2014, 22:20
Kannst ja morgen abend mit uns laufen, dann zeig ich dir die Rampe ;-)
Treff 19 Uhr P&R Parkplatz an der Haltestelle Südpark (oder zum Lauf-ABC schon 18.45)

dicke_Wade
09.10.2014, 02:56
Lilly ich freue mich auch sehr über deine Entwicklung. Dabei geht die noch gar nicht so lange. Viel Spaß weiterhin und ich bin neugierig, wohin das bei dir noch führen wird :)

Gruss Tommi

Lilly*
10.10.2014, 13:41
@Pastis: Warst du am Donnerstag da und hast die Hamsterrampe kennengelernt?

Ich war derweil mal wieder in meiner alten Heimat laufen. Hatte meiner Mutter von meiner Interalleinheit am Dienstag berichtet. Als sie 5:20 hörte, schüttelte sie ernergisch den Kopf und war felsenfest der Überzeugung, einen 5er Schnitt auf einen km wär ein Witz, das würde sie auch noch hinkriegen (sie ist 75). Ich hatte übrigens Laufkleidung eingepackt und war auch verabredet zum Laufen und sie wollte kurz einen 5er Schnitte "demonstriert" bekommen. Naja, ich lauf los... Sie steht in der Einfahrt und brüllt mir hinterher: "Was tust du denn da??? Wo kein Schnee liegt, kann man schneller laufen!"

herzallerliebst, die gute Frau. Wie immer.. :motz:

Pastis
10.10.2014, 14:19
Mütter!!!

Nein, ich konnte gestern nicht, falls sich mein kleines Hüftproblem beruhigt, könnte ich es vielleicht nächste Woche nachholen :)

Lilly*
10.10.2014, 14:26
Was ist denn mit deiner Hüfte passiert? Bist du einen 20er gelaufen? Falls es bis Dienstag weg ist, könntest du auch die Intervalleinheiten mitmachen.

Pastis
10.10.2014, 14:48
Bin mir nicht sicher, spreche aber gleich mit einem Physiotherapeuten. ..

Lilly*
10.10.2014, 14:55
Viel Glück! Ich drücke dir die Daumen! Lass mal hören, wie es ausgegangen ist.

dicke_Wade
10.10.2014, 19:22
Was tust du denn da??? Wo kein Schnee liegt, kann man schneller laufen!"
:hihi: gröööööööööööhl Du solltest deine Mutter als Trainerin nehmen :D Dann biste schneller unter 50 min als du auf auf die Uhr schauen kannst :geil:

Gruss Tommi

Ravini
11.10.2014, 17:13
LiLi (= Liebe Lilly),

deine Zeiten bei den Intervallen hätte ich gerne! Schmacht!
Mein geheimstes Geheimziel ist ja auch, im nächsten Frühjahr auf 10km in högschdens 59:59min einzukommen. Da das schon mal geklappt hat, allerdings aus dem puren Krafttraining heraus und mit ziemlich harten Waden am Ende ... , denke ich das ist drin.

So, wie du flitzt, geht das auf jeden Fall deutlich drunter. Bleib einfach gesund! ;) Mit dem entsprechenden Adrenalin an Tag X und dem Wissen, dass du schon oft genug im Training alles umgesetzt hast, läuft das wie geschmiert!

Heute habe ich mich auf meinem langen Weg (mein erstes Ziel ist schon mal: überhaupt dranbleiben!!!) auf einen kleinen Lauf nachgemeldet und wollte wieder wissen, wie es sich denn so anfühlt, selbst mal ... Und überhaupt mal einen Sachstand zu bekommen.

Handy habe ich nicht mitgenommen, die Strecke ist vermessen, wenn es mir einigermaßen gleichmäßig gelänge, durchzulaufen, wäre das spitze und DAS Tagesziel.
Stoppuhr habe ich vor lauter Aufregung irgendwie nicht angekriegt. Komisch. ;)
Letztlich sagte ich mir: "Wurscht, laufe gleichmäßig und am Anschlag. Die Strecke ist fix, stoppen tut der Veranstalter, was willste mehr?!"
Mit der Uhrzeit habe ich mich an den Kilometerzeichen entlang gehangelt und gerechnet. Ziemlich wenig über 5min/km, auf jeden Fall aber deutlich unter 6min/km.
Am Ende hätte ich mir das sogar für die ganze Strecke gegeben.

Es war wunderschön, Wetter passte, ich hab wie seit jeher ganz hinten gestanden und dann lieber überholt als überholt zu werden, ich zog an zeternden EisLAUF-Muttis samt eingebrochenen Sprösslingen vorbei ("Du, das ist jetzt aber kein Tempo, das ist jetzt aber keine Geschwindigkeit, das ist gaaaanz langsam!"), keuchte an den einen oder anderen Herren ran, woraufhin mindestens einer prompt stehen blieb, und ich erreichte eine ältere, kräftig gebaute Dame einfach nicht mehr, die ich eigentlich noch überholen wollte.
Ich habe sie im Verdacht, dass sie das öfter macht ... So Läufe und so ... Eventuell kannte sie sogar die Strecke?! ;)

Beim Zieleinlauf war so viel Abstand hinter mir (und vor mir wohl auch^^), dass der Ansager sogar meine Nummer ansagen konnte! Fand ich wirklich klasse!

Mein Lieblingstöchterlein sollte wohlbehalten im Ziel auf mich warten und mir frische Kleidung und Getränke reichen. Da ich schneller war, als angesagt, kriegte ich halt nichts.

Nach der Siegerehrung wurden die Ergebnisse ausgehängt, und nun endlich wollte ich erfahren, wie lange ich gebraucht hatte.
.
.
.
Ich war nicht dabei. Bin durch die Zeitnahme (handgestoppt) gefallen, keine Ahnung, was los war. Für diesen Lauf gibt es kein Ergebnis von mir.

Anhand der anderen Frauen-Zeiten gebe ich mir aber mal eine 5:25min/km.
Affengeil! Für mich jedenfalls!
Es geht mir gut, das bedeutet, der Trainingszutand verbessert sich, und alles ist im grünen Bereich.



Soooooooo, nach diesem langen Sermon kommst du wieder: Ich habe unbekannterweise den ganzen Lauf über an dich und unser, gewissermaßen gemeinsames, Ziel gedacht.
Und mein Fazit lautet, da ich dich für viel (!) fitter halte als mich:

Tschakka, du schaffst das und wirst dich wundern, wie gut! :nick:

Go for it,
Ravini (die Frau ohne Zeit :zwinker2: )

Lilly*
11.10.2014, 18:32
@Ravini: ähhhm... ich schaffe 1km in dem Tempo, aber nicht 5km geschweige den 10km... aber ich arbeite dran.

Toller Laufbericht! Schade um das fehlende Ergebnis.. Aber wenn du grob anhand der Ergebnisse der anderen Läufer abschätzen konntest, wie schnell du warst, ist es immerhin trotzdem ein Erfolg! Glückwunsch, 5:25min ist mehr als ich mir erträumen mag. Wie lang war der Lauf denn nun? War es ein 5er?

Lilly*
11.10.2014, 18:55
Samstag, 11.10.14: "Das mach ich doch mit links!" oder "rechter Fuß verschläft die halbe Strecke"

Heute gibt es nicht viel zu berichten.
Es stand ein langsamer Lauf über insgesamt 12,5km an.
8km in 7:30min und 4,5km in 7:00min, am Ende eine Steigerung über 80m.

Also sehr entspanntes Tempo, nix besonderes, daher gibt es auch nicht viel zu berichten.
Es gab nur zwei kleinere Beeinträchtigungen, die aber nicht weiter schlimm waren.

Heute hatte ich mal wieder mit meinem alten Bekannten, dem Wadenschmerz, etwas zu kämpfen.
Manchmal passiert es, dass die Waden beim Loslaufen schmerzen. Ist nicht schön, aber bekanntermaßen
gehen die Schmerzen, wenn ich sie ignoriere und einfach weiterlaufe, nach ca. 5-6km spätestens wieder weg.
Da die Schmerzen unter Belastung also nicht stärker werden, sondern unter Belastung verschwinden, nehme ich
das so hin und mache da kein großes Ding draus. Auch wenn die ersten Kilometer gemein sein können, wenn
es so richtig brennt.

So auch heute. Bereits nach 200m war mir klar: Heute ist ein wieder so ein Wadenschmerz-Tag.
Nach km 3 war der Schmerz links schon so gut wie verschwunden und mit dem Schmerz rechts hatte ich mich arrangiert, war also an dem Punkt, an dem ihn ignorieren konnte ohne mich stören zu lassen. Bei km 4 verschwand auch der Schmerz rechts, dafür "schlief" mir der rechte Fuß ein. Erst war er taub, dann kribbelte es ganz fies.. und schließlich, bei km 6 war alles wieder gut. Und ab da konnte ich endlich in Ruhe laufen. Dummerweise hatte ich heute kaum was getrunken und so gab ich mich ab km 8 wilden und durstigen Phantasien hin. Ich malte mir aus, wie ich auf dem Rückweg am Strandbad Lörick vorbei komme, das Schwimmbecken randvoll mit frisch gepressten O-Saft.. *lechz*.. wie ich hineinspringe *juchz* und den ganzen Pool leertrinke.. *seufz*.

So, war das also heute. Nicht sonderlich spannend.
Interessant war höchstens, dass der Puls konstant bei 154/155 lag, egal ob bei 7:30 oder 7:00. Das scheint also keinen Unterschied zu machen. Und es bleibt die Frage: Was ist ekeliger beim Laufen? Wadenschmerzen oder ein kribbelnder Fuß?

Ravini
11.10.2014, 19:15
@Ravini: ähhhm... ich schaffe 1km in dem Tempo, aber nicht 5km geschweige den 10km... aber ich arbeite dran.

Toller Laufbericht! Schade um das fehlende Ergebnis.. Aber wenn du grob anhand der Ergebnisse der anderen Läufer abschätzen konntest, wie schnell du warst, ist es immerhin trotzdem ein Erfolg! Glückwunsch, 5:25min ist mehr als ich mir erträumen mag. Wie lang war der Lauf denn nun? War es ein 5er?
Nur 3,6 :peinlich:
Aber bis 5 hätte ich das noch gemacht.
Pychologgisch dachte ich mir, gebe ich mir mal ein Erfolgserlebnis, konnte ja nicht viel schief gehen.

Eure Intervalle und Treppenläufe und alles bewundere ich total! Auch die, die am Anfang losrennen können wie angestochen. Ich brauche trotz warmmachen einfach Zeit, damit's läuft. Fahre Diesel und laufe wie einer.

Und ich bin ganz sicher: Nach einem Intervall wäre ich feddsch, aber sowas von! Wenn ich anhalte oder verlangsame, war's das.
Wenn du und die anderen Foris von den IV berichten, komme ich aus dem Staunen nicht heraus, wirklich! Grenzenlose Ehrfurcht!

Lustig, wie unterschiedlich die Menschen auf Anstrengung reagieren!

Du schaffst das, gaaaanz sicher!

Lilly*
12.10.2014, 18:31
Kurze Zusammenfassung:

KW 40: 4 x laufen / 33km / 1xKraft / 2x Lauf-ABC, Koordination
KW 41: 4 x laufen / 34km / 1xLauf-ABC

hm.. da habe ich das Krafttraining vernachlässigt.. sollte ich wieder öfter machen..

Lilly*
14.10.2014, 21:56
Montag, 13.10.14 "ICH VOLLTROTTEL!!!"

Am Montag wurde ich noch gefragt: "Und was machste heute? Gehst du noch laufen?"
Und ich total selbstüberzeugt: "Nein, heute ist lauffreier Tag, morgen steht erst wieder eine Einheit an."
Abends um halb 12 vor dem Schlafengehen noch mal in meinen Plan geschaut und was steht dort schwarz auf weiß???
Trainingstage: Mo, Di, Do, Sa.
ICH VOLLTROTTEL!! Wie komm ich denn drauf, dass Montag lauffrei ist?? Sowas.. Um halb 12 nachts wollte ich dann allerdings nicht mehr meine Laufschuhe schnüren. Werde schauen, dass ich die Einheit diese Woche noch nachholen kann.



Dienstag, 14.10.14 "10 x 400m Intervalle" mit meiner Pacemakerin"



Heute stand folgendes auf dem Plan:
Einlaufen + Auslaufen jeweils 1500m in 7:40-7:50 min.
10 x 400m Intervalle in 5:25 - 5:35 min. mit jeweils 200m Trabpause, ebenfalls in 7:40-7:50min.

Also, 7:30 laufen kriege ich grad noch so hin, aber noch langsamer ist echt schwierig.
Deshalb war klar, dass wir beim Ein- + Auslaufen und "traben" einfach "gemütlich" machen, aber nicht zwanghaft langsam laufen.

Nachdem die 1000er Intervalle letzte Woche so leicht gefallen sind, dachte ich mir heute, dass ich die 400er dann ja wohl mit links mache! War aber doch etwas schwieriger heute... Die Intervalle habe ich zwar alle geschafft, größtenteils auch flotter als vorgegeben, aber bei IV 7 + 8 habe ich statt einer Trabpause tatsächlich eine Gehpause eingelegt. Meine Beine wollten zwar, aber meine Lunge war ganz schön am pusten. Die Auswertung des Puls hat das allerdings so nicht wiedergegeben. Der Puls war beim IV 7 + 8 nicht höher als vorher..

Im Durchschnitt lag mein Puls bei 163 (84%). Bei den Intervallen lag er die ganze Zeit im Bereich 168-170 (88%), bei den beiden Gehpausen ist er natürlich gesunken, daher im Durchschnitt 163.


Rausgekommen ist letztendlich folgendes:
1500m Einlaufen in 6:30
3000m Auslaufen in 6:25 (+2 Steigerungen zum Ende hin)

Gesamt: 10,56km in 6:17


Und so sahen die 400m Intervalle aus:




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10


400m IV
05:20
05:17
05:26
05:31
05:15
05:22
05:14
05:14
05:06
05:07




Trotz der zwei Gehpausen kann man da wohl nicht meckern!
Im Frühjahr/Sommer, als ich das erste Mal mit Intervallen anfing, konnte ich überhaupt nicht weitertraben, sondern musste tatsächlich danach stehen bleiben und Luft schnappen. Ich denke, Fortschritte sind schon zu sehen. Freu mich schon auf nächsten Dienstag!

Pastis
14.10.2014, 22:33
Du bist echt der Hammer und zwar nicht, weil du deine Laufeinheiten vergißt, du doofe Nudel :D (sorry, aber ich musste so lachen!! Wie du da so später merkst - ui - ich müsste heute so 10 km laufen oder so :D - also Hammer sind die Zeiten!!! Ganz toll!

Herzlichen Glückwunsch!

MikeStar
14.10.2014, 22:35
Warum war mir fast klar, dass sowas (Montag) irgendwann kommen wird? :D

Lilly*
14.10.2014, 22:47
Vor allem, du warst ja nicht der Einzige, der gefragt hat! Meine Kollegen haben gefragt und später noch meine Ma am Telefon. Und ich mit TOTALER ABSOLUTER GEWISSER SICHERHEIT: "neee... Montags nicht!"

Wie kam ich bloß auf den Trichter???

Ich hab wirklich geschockt dreingeschaut um halb 12.. stand dann noch regungslos und grübelnd 10 Minuten im Flur vor meinen Laufschuhen und hab sie angestarrt, als würde man ein Kaninchen hypnotisieren wollen.. aber nee.. bin dann doch ins Bett gegangen. Fluchend.

Hab mir gesagt, die 10km schaffe ich den 30 Minuten bis zum Glockenschlag um Mitternacht ja auch gar nicht mehr.
Und falls ich doch Cinderella bin und sich um Punkt 12 nachts meine Laufschuhe in Kürbisse verwandeln.. was mach ich dann???

dicke_Wade
15.10.2014, 05:30
Nicht, dass ich viel Ahnung von Intervalltraining habe :D Früher, als ich das auch machte, hab ich es einfach frei Schnauze getan und gehofft, fdass daraus was vernünftges, höheres Tempo, wird :D Ich verstehe aber nicht so ganz, warum die Trabpausen sooo langsam gelaufen werden sollen, dass es fast schwer fällt, so langsam zu laufen. 7:40-7:50 ist definitiv kein vernünftiges Laufen mehr. Das ist entweder fast auf de Stelle hüppeln oder schlurfen. Reicht es nicht aus, so langsam zu laufen, dass man sich wohl fühlt und sich dabei gut erholt? So hab ich das früher gemacht, manchmal die ersten paar Meter gegangen, bis die Atmung etwas ruhiger wurde und dann getrabt, ohne mich irgendwie um das Tempo zu kümmern. Hauptsache es war erholsam und ich war für den nächsten "Sprint" bereit. Vielleicht irre ich mich ja und das muss so sein. Aber verstehen tu ich es nicht.

Übrigens in meiner nächsten "richtigen Trainingsphase" werde ich auch mal Intervalle "probieren. Der Michael Irrgang (Sportwart der DUV) hat mich beim Förderstützpunkttag am Samstag auf die Idee gebracht. Aber etwas anderes: 20 x 1000 Meter im MRT (wäre bei mir um die 5:30) mit 200 Meter Trabpause :D Mal sehen wie mir das bekommt :geil:

Gruss Tommi

Lilly*
15.10.2014, 06:15
Guten Morgen Tommi,

ich bin auch einfach nur langsam getrabt, so wie es gut tat. Es ist ja auch müßig für ne 200m Trabpause genau auf die Uhr zu schauen. Bevor man das Tempo exakt gefunden hat, sind die 200m eh schon rum. Ich glaube auch nicht, dass die Pace haargenau eingehalten werden sollte. Ich vermute eher, die Angabe sollte mir eher als "Schubs in die richtige Richtung" dienen, weil wir beim letzten Mal in den Trabpausen teils noch zügig unterwegs waren.

Und du willst 20 x 1000m machen? Wieder 20x am Fenster deiner Nachbarn vorbei? :hihi:

dicke_Wade
15.10.2014, 06:40
hahaha dann fangen die mich weg :hihi: Nä nä ich werde mir dann mit SportTracks und meinem Garmin ein Training basteln, wo es dann piepst, wenn die 1000 oder 200 Meter rum sind und einfach durch die Gegenf wetzen :)

Gruss Tommi

MikeStar
15.10.2014, 20:49
Na, Lilly, ich hoffe du hast nicht wieder das Laufen vergessen... :hihi:

Lilly*
15.10.2014, 21:40
Ich hab ja tatsächlich überlegt, ob ich heute die Einheit von Montag nachholen soll.
Aber morgen ist wieder ein kleines Tempospiel eingeplant. Nach den IV ist ein Tag Ruhe vielleicht doch ganz gut.
Und Mittwoch ist sowieso immer der Tag in der Woche, an dem ich am wenigsten gebacken kriege.
Hole das dann Freitag nach. Samstag bin ich zwar auch wieder dran, aber ne langsame Einheit, das macht also nichts.

Foto
15.10.2014, 22:11
Ich hab ja tatsächlich überlegt, ob ich heute die Einheit von Montag nachholen soll.
.

Warum nicht? mach ich öfter.

bist du bei "Runtastic"?

dicke_Wade
16.10.2014, 01:59
Ich hab ja tatsächlich überlegt, ob ich heute die Einheit von Montag nachholen soll.


Also ne Trainingseinheit hab ich noch nie vergessen :hihi: :D sorry :wink:

Einheiten nachholen bringt nicht viel. Außer vielleicht fürn Kopp und das schlechte Gewissen. Kein Trainingsplan ist so perfekt auf den jeweiligen Körper abgestimmt, dass eine ausgefallene Einheit sofort einen spürbar negativen Effekt haben würde. Negativ könnte dagegen eher sein, wenn man die nachgeholte irgendwie dazwischen schiebt und damit andere Einheiten "behindert" oder wie auch immer.

Gruss Tommi

Lilly*
16.10.2014, 07:33
Klar, nachholen und irgendwo unpassend dazwischen schieben macht nicht unbedingt Sinn. Da die Einheit von Montag allerdings was seeeehr laaaaangsames war, würde das m.E. in dem Fall schon gehen. Es gibt ja aktive und passive Regeneration. Die langsame Einheit kann ich ja als "aktive Regenerationseinheit" irgenwo zwischenpacken, wo sonst ein "passiver" Ruhetag angesagt war.

gecko
16.10.2014, 12:04
Hab gerade mal das Lesen der letzten Postings nachgeholt.
Cooles Intervalltraining in Post #105.
Da bewegt sich doch was!

Lilly*
16.10.2014, 19:54
Donnerstag 16.10.14: "ANARCHIE!!!"

Meine Güte, ich trau mich gar nicht, meine Auswertungen diese Woche meinem "Coach" zu schicken..
Diese Woche bricht hier die pure Anarchie aus... :teufel:

Montag Training verpennt, Dienstag Intervalle zwar absolviert, aber schneller als vorgegeben. Trabpausen schneller als vorgegeben und Gesamtdistanz auch länger.
Und heute habe ich mich auch wieder nicht an die Vorgaben gehalten... :peinlich:

Geplant waren heute 7km in dieser Aufteilung:



1km
1,5km
2km
1,5km
1km


07:00
06:50
06:20
06:50
07:00



Ich hatte heute einen neuen Laufpartner, mit dem ich mich am Rhein für eine Brückenrunde getroffen habe.
Und statt auf die Vorgabe zu achten, sind wir einfach losgelaufen. Man läuft einfach so nebeneinander her,quatscht ein bischen und achtet gar nicht drauf...
Nach 2,5km schaute ich kurz auf die Uhr, weil ich meinte, dass wir wohl etwas zu flott unterwegs sind und sie zeigte für mich unglaubliche 5:36 an! :geil: Da habe ich mich schon etwas gebremst, weniger weil ich kurz vorm Umkippen war, sondern mehr vor Schreck.. und weil ich wusste, dass ich das bestimmt nicht lange durchhalten werde.

Letztendlich kam heute das hier heraus: 8,1km in 6:08min (49:46min)



1km
06:12


2km
05:44


3km
06:06


4km
06:03


5km
06:10


6km
06:25


7km
06:24


8km
06:00



Das ist verdammt flott für meine Verhältnisse! Das Tempo an sich war übrigens weniger das Problem, aber sich dabei auch noch zu unterhalten fiel schwer.. Puls lag im Durchschnitt bei 165, das sind 85% meines (angeblichen) Maximalpulses.
Ich hoffe, mein Coach liest hier nicht heimlich mit oder wenn, verzeiht mir das Durcheinander diese Woche. Aber das Ziel war ja schneller zu werden und irgendwie scheint die bisherige Betreuung ja zu funktionieren, da ich ja wirklich schneller werde, wie man sieht. Vorher musste ich mich jeden Meter schinden und jetzt muss ich mich bremsen. Zur sub 6:00 auf eine Distanz von 10km fehlt natürlich noch einiges, aber die Richtung stimmt! :daumen:

Pastis
16.10.2014, 20:05
Hahaha!!! Ich amüsiere mich köstlich - bei mir ist auch chaos - wir sind die absoluten Anarchy-Laufnudeln :hihi:

Geile Zeiten! Und neuer Laufpartner? Auch schön :)

Lilly*
16.10.2014, 20:35
Du hast heute Intervalle gemacht? Heißt das, mit deiner Hüfte ist wieder alles in petto? *freu* Wie schnell waren die IV denn? Und wie gings dir dabei?

Pastis
16.10.2014, 20:40
Na ja, alle in petto wäre jetzt übertrieben, aber es scheint eben keinen wirklichen Unterschied zu machen. Am Ende tat die Hüfte zwar weh, aber jetzt ist es back to normal, was schon nicht gut ist, aber es macht einfach keinen Unterschied, außer dass es eben weh tut. Ulli kann am WE vielleicht noch was dazu sagen, schauen wir mal :)

Ich habe Michael gerade flg. Daten geschickt:

Distanz: 10,0km
Zeit: 1:03.13

Splits:
1: 1km: 06:43 - zu schnell eingelaufen..
2: 1km: 06:47 - auch nicht besser - langsamer verdammt...
3: 0,6km: 04:10 - okay!
4: 1km: 05:13 - VIEL ZU SCHNELL!!! Drosseln!
5: 0,4km: 03:03 - 20-25 m. gehen, dann traben.
6: 1km: 05:09 - Das ist misslungen, würde ich sagen, dabei war ich bestimmt langsamer!
7: 0,4km: 03:17 - wieder ein paar Schritte gehen, dann langsam weitertraben, Puls runter...geht so..
8: 1km: 04:59 - na ja, man soll auch nicht zu schnell anfangen und dann abbauen, oder wie war das?
9: 0,4km: 03:17 - ich könnte mich jetzt hinlegen.
10: 1km: 04:56 - Jetzt ist es auch egal!
11: 1km: 07:11 - Ich bin endlich langsam - jetzt einfach auslaufen.
12: 1km: 06:55
13: 0,21km: 01:27

Ich wünsche mir zu Weihnachten ein Sauerstoffzelt. Oder jemand der sich neben mir stellt und sagt, was ich tun soll.

Das war echt nicht nach Vorgabe, aber meine Uhr ist ein Scheiß! Hat's vergeigt. Wenn ich morgen nicht kaputt bin, macht's ja vielleicht nichts.

Pastis
16.10.2014, 20:45
Ach so, hatte ich bei sub60 geschrieben - sonst ergibt das Gequassel wg. der Uhr ja keinen Sinn: Ist verstellt, ich habe keine Ahnung, was sie zeigt, aber ich bin ohne Pace-Angabe gelaufen. Am Ende jeder Runde wurde mir die Zeit angezeigt, zwischendurch hatte ich einfach gar keine Ahnung. Deswegen wurde das so. Ich spüre halt nichts. Entweder ich penne auf der Runde oder ich kriege keine Luft mehr und muss kotzen - was dazwischen finde ich nicht.

Lilly*
16.10.2014, 20:46
scheisse, du machst mir Angst!!!!

Diese 0,4km in 3:03... meinst du eine Pace von 3:03 oder 3:03 Minuten für die 400 Meter??????
Und du hast 2x einen Kilometer in sub 5:00 gemacht??? Ich glaube, ich bin noch nie im Leben so schnell gelaufen, dass da eine 4 am Anfang stand..:geil:

Das ist ja unglaublich! Und du jammerst... pass mal auf.. bis ich im Ziel bin hast du bestimmt schon beide Weckmänner gemütlich verputzt... :hihi:

Pastis
16.10.2014, 20:47
HAHAHA! Nein, das ist doch die Zeit! Also in Minuten, die Kackuhr rechnet das nicht in Pace um.

Lilly*
16.10.2014, 20:48
zwischendurch hatte ich einfach gar keine Ahnung. Deswegen wurde das so. Ich spüre halt nichts. Entweder ich penne auf der Runde oder ich kriege keine Luft mehr und muss kotzen - was dazwischen finde ich nicht.


Ich wünsche mir zu Weihnachten ein Sauerstoffzelt. Oder jemand der sich neben mir stellt und sagt, was ich tun soll.

Vielleicht doch mal zusammen laufen oder ein Lauftreff mit jemanden? Ist einfacher, wenn man jemanden dabei hat, der das genauer einschätzen, bzw ablesen kann.

A. B.
16.10.2014, 20:58
Machen wir die nächsten Intervalle am Dienstag doch einfach zu dritt...

Lilly*
16.10.2014, 21:04
Machen wir die nächsten Intervalle am Dienstag doch einfach zu dritt...

Ich kann sie auch gerne abholen auf dem Weg zum Südpark. Fahre ja sowieso mit dem Auto hin.

Und Pastis: A.B. hat die Tempovorgaben super im Griff! Es ist viel einfacher, die Intervalle durchzuhalten, wenn man nicht selber völlig hektisch auf die Uhr schauen und sich immer wieder korrigieren muss, weil man selbst das Tempogefühl einfach noch nicht hat. Da geht auch viel an Energie verloren, immer dieses abbremsen.. und dann: Oh gott.. das war zuviel gebremst.. jetzt ist wieder zu langsam..wieder anziehen..usw.
Wenn jemand neben dir sehr gleichmäßig durchläuft, kann man diese Einheiten viel ruhiger durchhalten.

Pastis
16.10.2014, 21:09
Okay, ich versuche am Dienstag dabei zu sein - kann aber super eben mit dem Rad rüberfahren - kein Ding - wohne auf der anderer Seite vom Park.

Ist ja doch eine andere Sache, ob man 5:00 2 km macht oder 4 und dann einbricht, weil man eigenlich 6:00 laufen sollte auf 10 km gesehen....also ich brauche definitiv eine Hand hier!

Pastis
16.10.2014, 21:10
A.B.: Ich wäre übrigens heute auch gerne mit Euch gelaufen, aber ich wusste nicht, wie es mit der Hüfte wird und bin daher ziemlich "vor der Haustür" geblieben und immer die gleiche Runde um die Ballonwiese gedreht, damit ich jederzeits eben schnell nach Hause könnte. Musste ich erstmal für mich testen ohne Druck.

MikeStar
16.10.2014, 21:53
Rein von den Werten sieht das doch gar nicht so schlecht aus. Noch etwas mehr Konstanz wäre drin.

Mal eine blöde Frage. Versucht ihr auch mal in Einheiten konstant zu laufen? Also ganz bewußt eine Strecke von z.B. 8-10km und jeden KM wirklich innerhalb eines Zeitfensters von z.B. 6:15-6:20 also ohne große Schwankungen?

Edit: mein Post war zeitgleich mit euren...

Pastis
16.10.2014, 22:18
Bislang habe ich das nicht versucht, Mike...ich würde wahrscheinlich nur noch auf die Uhr schauen. Wenn es darum geht, regelmäßig zu laufen oder ein Tempo zu halten, habe ich noch viel Arbeit vor mir ;)

MikeStar
16.10.2014, 22:23
Du kannst es über die Atmung versuchen.
Oder du suchst dir ein Lied mit absolut gleichbleibendem Takt und gehst lässt dich treiben.
So hat es zumindest bei mir funktioniert.

Zum Üben würde ich einen ruhigen geraden Feldweg empfehlen und dann erstmal kurze Intervalle versuchen. Z.B. statt einen KM fünf Intervalle a 200m trotzdem durch laufen aber eben fünf Intervalle ausmessen. Verstehst du was ich meine?

Lilly*
16.10.2014, 22:29
Ulli und ich haben uns grad überlegt, dass wir Drei uns am Samstag zu vollständigen Auswertungsmöglichkeit und Leistungsbeurteilung zusätzlich zur Garmin und zum Pulsgurt jeweils noch ein Dezibel-Messgerät um den Hals hängen, um den "Schnauf-Wert" beim Laufen zu ermitteln.

Die Dateien stellen wir dann im wav-Format ins Forum zur Leistungsdiagnostik.

Pastis
16.10.2014, 22:30
Ja, verstehe schon - könnte ich ganz gut gerade bei langen langsamen Einheiten einbauen. Was man alles üben muss!! :D

dicke_Wade
17.10.2014, 01:31
Nach 2,5km schaute ich kurz auf die Uhr, weil ich meinte, dass wir wohl etwas zu flott unterwegs sind und sie zeigte für mich unglaubliche 5:36 an! :geil: Da habe ich mich schon etwas gebremst, weniger weil ich kurz vorm Umkippen war, sondern mehr vor Schreck.. und weil ich wusste, dass ich das bestimmt nicht lange durchhalten werde.
Mensch mensch mensch. Mehr Mut zum Tempo! Ich glaube mal, du hättest das noch ne Weile gehalten. :wink:


Das ist verdammt flott für meine Verhältnisse! Das Tempo an sich war übrigens weniger das Problem, aber sich dabei auch noch zu unterhalten fiel schwer..
Ich hab das Gefühl, du hast richtig Angst vor Tempo :wink: Sicher hast du derzeit nen Trainingsplan an den du dich halten willst. Macht Siinn. Aber du hältst dich andererseits doch nicht daran, dann hättest du auch ruhig mal richtig Gas geben können. Mit der "Gefahr" einer nötigen Gehpause. Ich sach mal so, wenn du verletzungsgeplagt wärest oder am Rande eines Übertraining stehen würdest, dann wäre das bedenklich. Aber sonst spricht nichts dagegen, auch mal richtig schnell zu wetzen. Nebenbei bemerkt, Tempotraining ist NICHT zum dabei quatschen da :hihi:

Gruss Tommi

Lilly*
19.10.2014, 18:03
Kurze Zusammenfassung:

KW 40: 4 x laufen / 33km
KW 41: 4 x laufen / 34km
KW 42: 3 x laufen / 31km

Diese Woche lief ja etwas durcheinander... Montag Training "verpennt" (Einheit nicht nachgeholt). Dienstag Intervalle wie geplant. Donnerstag Tempolauf statt langsamer Lauf. Samstag längeren langsamen Lauf (12km) wie vorgegeben mit 2 Forumsmitgliedern an der Wettkampfstrecke am Unterbacher See absolviert. Bei schönstem Sonnenschein, blauen Himmel und goldenem Herbstwetter! Hätte ich nicht kurz vorm Hungertod gestanden, hätte ich gerne noch eine zweite Runde gedreht.

Lilly*
19.10.2014, 18:39
Kleine Pulsbeobachtung:
Ich laufe ja nicht nach Puls und mir ist auch bewusst, dass es sehr viele Einflussfaktoren gibt, die sich auf den Puls auswirken können ("Tagesform", Wetter, etc.), außerdem messe ich auch erst seit kurzem, aber vielleicht kann man hier auch erste Fortschritte sehen, deshalb:



Datum
Pace
HF


11.10.2014
07:15
154


18.10.2014
06:58
154



Bei identischem Durchschnittspuls schon etwas schneller unterwegs..

Und hier:



Datum
Pace
HF


04.10.2014
06:33
164


16.10.2014
06:08
165

dicke_Wade
20.10.2014, 23:16
Genau da macht Pulsmessen schon Sinn, auch wenn man seine HFMax nicht kennt, so kann man durchaus Trends ablesen :daumen:

Gruss Tommi

Lilly*
21.10.2014, 22:11
Dienstag, 21.10.14 "Wie man einen scheiss Tag retten kann!" oder "Der Garmin Bug"

Heute war ein richtig blöder Tag. Fing heute morgen schon schlecht an, bevor überhaupt mein Wecker klingelte. Und dann das Wetter. Ich liebe Regenläufe, aber das heute war kein "Lillywetter".. Es war stockduster, stürmisch und iih...

Zum Wetter:
Lauftreffs können auch aus diesem Grund Gold wert sein! Ohne feste Verabredung mit A.B. und Pastis hätte ich heute sicherlich nicht mehr das Haus verlassen. Als wir uns am Parkplatz trafen, stürmte es kräftig und es goss aus Kübeln. Als wir starteten hörte es urplötzlich auf. Als wir nach der Runde wieder am Parkplatz ankamen, fing es wieder an schütten. Ich glaube, unsere Garminuhren haben einen total coolen Bug, denn mit der Start- und Stop-Taste ließ sich exakt der Niederschlag steuern.



Zum Training:

Ich habe es endlich mal gerafft, wie man ein Intervalltraining programmiert und auf die Garmin lädt! 1,5km einlaufen, dann 4 x 1200m Intervalle - geplant in einer Range von 5:30 - 5:40, dazwischen jeweils 500m Trabpause, danach den Rest der Runde auslaufen (knapp 3km). Dummerweise habe ich die Garmin "normal" gestartet und nicht dran gedacht, das Intervalltraining zu starten. Ist mir aber noch während des Einlaufens aufgefallen und so konnte ich noch pünktlich zum 1. IV das richtige Training anwählen und so hat die Garmin unterwegs auch alles sauber angezeigt. Musste das IV-Training nach dem Hochladen nur mit dem Einlaufen zusammenrechnen/addieren. Und das Ergebnis ist einfach nur genial - soviel vorab!!!



Zur Verfassung:

Die war heute nicht die Beste. Deshalb geht es mir jetzt umso besser! Grad, wenn es schwer fällt, und dann unter Zeitdruck und bei diesem fiesem Wetter und überhaupt, wenn alles bäääh ist... dann ist es noch viel genialer, wenn man es durchgezogen hat!



So, und nun die harten Fakten:





Einlaufen
1,5km
06:26


1. Intervall
1200m
05:26


Trabpause
500m
06:46


2. Intervall
1200m
05:34


Trabpause
500m
06:42


3. Intervall
1200m
05:32


Trabpause
500m
07:02


4. Intervall
1200m
05:25


Auslaufen
2,75km
06:14



Gesamt sind das: 10,55km in 1:03:28, Durchschnittspace exakt 6:00!

Für meine Verhältnisse einfach nur toll! Ich freu mích!

Pastis
21.10.2014, 22:26
Tschakkaaaaaaaaa!!! Wir packen's es! Ja, das war heute genial! Alleine hätte ich mich unter zwei dicken Decken verkrümelt und so kann ich jetzt den Erfolg feiern. Wir sind soooo guuuuut! :bounce:

P.S: die Rückfahrt war aber - ehem - schnell vergessen am besten!

Lilly*
21.10.2014, 22:29
Dies hüpfenden Viecher sind so geil, für jeden gelaufenen km einen:
:bounce::bounce::bounce::bounce::bounce: :bounce::bounce::bounce::bounce::bounce:

Foto
23.10.2014, 07:01
Na kommt doch langsam.

Glückwunsch, immer drann bleiben.:daumen:

MikeStar
23.10.2014, 21:29
Ich will mehr von den hüpfenden Dingern sehen ;)

...also die hier: :bounce:

GlücksKind
05.11.2014, 19:40
Ich seh garkeine hüppfenden Dinger mehr und auch keine Lilly - was da los? *ratloser Smiley*

dicke_Wade
05.11.2014, 23:42
Lilly! Dein Fred verwaist!

Gruss Tommi

Lilly*
06.11.2014, 00:11
Meine Güte.... jaaa... Es ist 00:08 Uhr. Ich sollte längst im Bett liegen.

Ich schreib mal wieder, wenn Zeit ist. Jetzt nur ganz kurz: Laufen ist 2 Wochen ausgefallen wegen einer heftigen Erkältung. Ich war gestern das erste Mal wieder laufen. Und zudem sitze ich momentan mal wieder von 8 - 22 Uhr im Büro rum... alles nicht so fein und so wenig Zeit für alles.. Wird aber nachgeholt!

GlücksKind
06.11.2014, 13:16
:heul2: arme lilly :streichl:

Lilly*
06.11.2014, 23:42
so, klappt heute wieder nicht, die Einträge nachzuholen. Bin vorhin erst nach Hause gekommen, war wieder ein langer Tag im Büro. Und nun gehts schnell ab ins Bett, morgen früh geht´s ja weiter...

Lilly*
06.11.2014, 23:45
Nachtrag:
Irgendwie seltsam.. wenn Gecko 20 Minuten nicht reinschaut, ist sein Thread in der Zwischenzeit seitenweise vollgeschreddert, wenn ich dagegen 2 Wochen nicht reinschaue, ist hier immer noch alles sauber! :P Ihr traut euch wohl nicht, was? :D

Lilly*
10.11.2014, 22:58
09.11.14 Martinslauf:

Wie MikeStar schon berichtete, hatten wir perfektes Wetter! Blauer Himmel, Sonnenschein, aber kühle klare Luft. Ein „Versagen“ heute lässt sich also nicht auf das Wetter schieben, sondern höchstens auf die Erkältung und das verlorene Training. Die sub60 hatte ich mir ehrlich gesagt schon abgeschminkt und mich innerlich dahingehend konditioniert, es heute einfach als netten gemeinsamen Lauf zu nehmen und die sub60 beim Silvesterlauf erneut zu anzugehen.

Geweckt hat mich morgens nicht der Wecker sondern eine nicht enden wollende Niesattacke und eine verschnodderte Nase...:motz:
Als mein Freund mich abholte, hat er meine „Packliste“ abgefragt: „Hast du auch deine Startnummer? Und deinen Schlüssel? Die Sicherheitsnadeln? Jacke? Garmin?“
Ich: „Nerv mich nicht mit schnöden Nebensächlichkeiten! Ich habe eine Packung Taschentücher eingesteckt, alles andere ist heute egal!“ :sauer:

Angekommen haben wir zügig einen Parkplatz bekommen und auch die anderen am vereinbarten Treffpunkt schnell ausfindig gemacht. MikeStar ist extra aus Heidelberg angereist (wow!), Pastis wollte auch die sub60 laufen und nachlangerpause war als persönlicher Pacer fest eingestellt. :daumen:

Zur Startnummer möchte ich übrigens sagen, dass ich froh bin, dass dies nicht mein erster Lauf war. Man sagt ja immer „deine erste Nummer vergisst du nie“. Bin froh, dass meine erste Nummer eine einfache 82 war und nicht die heutige 10648.. :tocktock:

Und ich weiß jetzt, warum Nettozeiten eingeführt wurden! Ich hatte mich 20 Minuten vor dem Lauf vor den Dixies angestellt, aber es rührte sich nichts in der Schlange. Wie ein Film, den man auf Pause gestellt hat. Ich wurde immer nervöser, die Zeit lief mir davon. Ich find wild an zu diskutieren, ich habe erst jeden aus der Toilettenschlange herausdiskutiert, der keine Startnummer trug! Dann habe ich alle rausdiskutiert, die nicht zum 10er antreten mussten, der gleich starten sollte, sondern zum HM, der erst eine halbe Stunde später startete. :motz: Trotzdem reichte die Zeit nicht. Dann gab es eine Durchsage, dass der 10er mit einigen Minuten Verspätung starten wird. Als wäre ich der Nabel der Welt dachte ich: „Gott sei Dank, der Sprecher hat die Startaufstellung durchgezählt und gemerkt, dass Fräulein 10648 noch fehlt!“ hihi…:tocktock: Dann war mir irgendwann alles egal, ich musste wirklich dringend und schließlich gibt es ja Nettozeiten, die gemessen werden. Und wenn das Feld schon 5 Minuten lang weg ist vom Start, bis ich vom Dixie kommend über die Startlinie stolpere.. so what?

Gefühlt 3 Sekunden vor dem Startschuss stand ich im Startfeld mit anderen.. haarscharf! *puh*

Von MikeStar wussten wir alle, dass er deutlich unter 60min läuft und wir ihn sofort aus dem Blickfeld verlieren werden.
Von Pastis war mir durch die Berichte von ihren Intervallen und den gemeinsam gelaufenen Einheiten klar, dass sie schneller sein wird, auch wenn sie es vielleicht selber nicht wusste. Sie macht zwar immer auf Understatement, aber kann bei Tempointervallen quatschen, als würde sie grad einen gemütlichen Sonntagsspaziergang machen. Und obwohl mir das sonnenklar war, dass sie mit Sicherheit auch locker an die 55 kommt, war ich dennoch erstaunt, wie ich schon nach der ersten Kurve nur noch ihren aufgewirbelten Präriestaub schlucken konnte! Pastis ist wie vom Hafer gestochen losgerannt! :haeh:

Ich selbst habe mich an nachlangerpause orientiert, mein zuverlässiger Pacer heute. Hätte ich nicht gewusst, dass er absolut konstant und zuverlässig pacen kann, hätte ich gemeint, wir sind zu langsam. Auf der ersten Hälfte kam es mir wirklich langsam vor. Es fühlte sich nicht wie ein sub 6:00er Schnitt an. Nach 5km habe ich auf Nachfrage noch gesagt: „Alles gut bei mir!“ Dann haben wir gefühlt massenweise Läufer überholt. „Die Gruppe vor uns ist zu langsam für unser Ziel, überholen!“ und andauernd gab erweitere Handzeichen zum Überholen!

Vielleicht war ich unterwegs total benebelt, aber ich dachte echt, so viele Läufer nehmen hier doch gar nicht teil, wir wir schon überholt haben?? :confused:

Ob es dann meine mangelnde Kondition, die Erkältungsnachwehen oder die Überholvorgänge oder alles zusammen war, weiß ich nicht, aber bei km 5 ging es mir noch gut, aber bei ca. km 7 war ich völlig fertig!! Ich konnte nicht mehr, ich wollte nicht mehr, ich hab kaum noch Luft bekommen, meine Lunge pfiff aus dem letzten Loch und dauernd lief meine Nase und ich musste die Taschentücher rauskramen. Ich wollte meinem Pacer sagen „Geht nicht mehr, Gehpause oder langsamer werden, scheiss auf die sub 60“, da fing er an mich bequatschen: „Atme durch die Nase!“ Ich dachte nur, du Scherzkeks, meine Nase ist völlig dicht!! Er: „Einatmen! Tiefer einatmen! So atmen!“ Ich dachte nur: „maaaan.. ich atme doch schon wie eine Schwangere im Hechelkurs!“ Er: „Heb deine Füße! Drück dich vernünftig ab!“ Ich in Gedanken: „Boah... wenn ich jetzt noch reden könnte, würde ich dir entgegen schleudern, dass ich schon froh bin, dass ich noch nicht regungslos am Boden liege!“ Er machte aber schön weiter: „Lauf doch mal aufrecht! Deine Schultern..bla.. “ So langsam kochte und schnaubte ich innerlich und hätte –wenn ich denn noch hätte sprechen können – ihm am liebsten an den Kopf geworfen, dass wir hier nicht beim Schönlaufenwettbewerb sind und im Ziel nicht die Stute mit dem schönsten Laufstil den Kranz um den Hals gehängt bekommt! Wo sind wir denn hier! Ich will ankommen, ich weiß, dass ich grad hechelnd, pfeifend, gebückt und völlig eingesackt über den Boden schlurfe!! :sauer:

Und dann sagte er so völlig beiläufig, mir nichts, dir nichts:
„So, jetzt nur noch einen Kilometer. Und für den hast du theoretisch noch ganze 8 Minuten Zeit.“
Fast wäre ich schockiert wie angewurzelt stehen geblieben! Wie bitte? Soviel „Polster“ habe ich noch??? :geil:

Und jetzt kommt ein Paradebeispiel dafür, was der Kopf allein so alles anrichten kann:
Ich war völlig am Ende und wollte eigentlich aufgeben, erfahre dann, dass ich noch 8 Minuten übrig habe und was passiert? Statt langsamer zu werden legte ich zu! Ich wusste, ich muss nur noch einen Kilometer. Ich wusste, bei 8 Minuten Restzeit kann absolut nichts mehr schiefgehen und plötzlich konnte ich doch noch schneller. Ich habe mir dann noch die Dame gepackt, die sich die ganze Zeit von uns auf sub60 hat ziehen lassen und vorhin mit einem „Danke euch“ an uns vorbeigezogen ist. Das wollten wir beide dann doch nicht auf uns sitzen lassen und mein Pacer rief „Die packst du dir jetzt noch!“. Ich habe dann nicht nur die Dame einkassiert, sondern auch noch ein paar weitere vor dem Ziel. Leider war der Zieleinlauf ein schmale Gasse, so dass ich mit lauten Gebrüll „Vorsicht! Achtung! Weg da!!“ einen letzten Sprint eingelegt habe. Es könnte übrigens miese Zielfotos von mir geben, die mich mit brüllend mit Ellenbogeneinsatz auf den letzten 5 Metern zeigen… Davon möchte ich mich an dieser Stelle schon vorab distanzieren. Sorry! :peinlich:
Die Zielzeit habe ich darüber gar nicht gesehen und auch nicht dran gedacht, meine Garmin zu stoppen. Aber klar war: Ich habe es gepackt! :bounce:

Beim Blick auf die Ergebnislisten später wurde mir ganz anders:
Sub60 hatte ich mir eigentlich für heute abgeschminkt.
59:xx war mein Wunschziel.
58:xx völlig unrealistisch, wäre aber ein Traum gewesen!
Und was stand da: 57:25min!

Unfassbar. Eine niedrige 57 hatte ich beim besten Willen nicht auf dem Schirm.

MikeStar hat den Vogel abgeschossen mit 53:16!
Pastis hat nicht nur die sub60 erledigt, sondern gleich die sub55 mit.
Und mein Pacer hat mir gentlemen-like im Ziel den Vortritt gelassen und ist direkt hinter mir eingelaufen.

Der Martinslauf war für mich etwas ganz besonderes, eigener Erfolg hin oder her.
Es war der erste Lauf, an dem ich nicht mutterseelenallein teilgenommen habe.
Das Schönste war für mich, gemeinsam mit anderen zu starten, und mittlerweile so einige zu kennen, die auch laufen (egal ob 10er oder HM) und mit ihnen mitfiebern zu können. Wir haben die Halbmarathonis an der 11km Marke und beim Zieleinlauf abpassen und anfeuern können. Gemeinsam ist alles doch viel schöner!

Glückwunsch an dieser Stelle an Pastis, MikeStar, Holger, A.B. und ihren Mann, Martin, Matthias und die anderen vom Lauftreff!
Und ein großes herzliches DANKESCHÖN an meinen Pacer (hättest du mich nicht durch die 2 schweren Kilometer gequatscht, wäre das nicht so gut ausgegangen!), DANKE an Michael und DANKE an A.B. für das Tempo- und Intervalltraining!

Noch eine kleine Anekdote am Schluss: Nach dem Lauf zog mein Pacer einen kleinen Notizzettel hervor, auf der er vorher seine Zeit für mich aufgeschrieben hatte. Abweichung zu der gelaufenen Zeit: 1 einzige Sekunde! („Das Orakel“ formerly known as „nachlangerpause“)

Pastis
10.11.2014, 23:07
Klasse!!! Ich sowas von gentlemanlike von unserem Ulli!!! Known as the Oracle von Dysseldorf :hihi:

Ich werde ich es ja nicht müde,mich darüber zu begeistern, dass du das ganze unter diesen unglücklichen Umständen durchgezogen hast -super gelaufen! Und ich kann nur zustimmen: Mit andern laufen macht schon richtig Spaß - hatte ich ganz vergessen!

dicke_Wade
11.11.2014, 06:45
Soooo ein geiler Bericht über deinen tollen Lauf! :) Hab ich geradezu verschlungen. Ganz dicken Glückwunsch dir zu der klasse Leistung! :)

Gruss Tommi

loslaeufer
11.11.2014, 06:55
Hallo Lilly,
Danke für den packenden Bericht!!!
Und herzlichen Glückwunsch zur tollen Zeit. :daumen:
...Und allen anderen selbstverständlich auch! :)

GlücksKind
11.11.2014, 06:58
Wow Lilly ich bin sprachlos :daumen: Ich meine ich hätte die Erkältung und die 2 Wochen Trainingsausfall hundert Pro als Ausrede verwendet warum ich bei diese Lauf NICHT starte und du haust auch noch sone Klasse Zeit raus - ich ziehe den Hut :respekt: :groesste:

Hat mir wahsinnig viel Spaß und Freude bereitet dein Bericht zu lesen - und ich hab soviele Parallelen entdeckt :D. Bei KM5 war bei mir auch noch alles Tutti und ab KM7 wollte ich sterben. Leider war meine Begleitung nich so gewandt das er mir mal eben 2KM wegquatschte :hihi:

Ethan
11.11.2014, 08:44
Known as the Oracle von Dysseldorf :hihi:

Iwo. Ganz alter Trick: Der hatte mindestens 20 Zettel dabei ;-)

cappucino15
11.11.2014, 08:53
@Ethan: *lol*

@Lilly: Möööönsch, toll!!!! Bin geradezu sprachlos!

Was ich aber unterschreib, ist, dass es in Gesellschaft mehr Spaß macht. Leider gibt es hier nur einen Lauftreff, der mir nicht so taugt. Glückwunsch auch nochmal an alle Mitläufer!!

Jo94
11.11.2014, 08:57
Lilly,
meinen allergrößten Respekt.
Mein Lieblingsaufbericht auf Anhieb, und glaub mir, ich hab schon sehr viele gelesen.
Da sieht man mal wieder deutlich, was der richtige Laufpartner ausmacht und dass die meisten Reserven im Kopf sitzen.
Gut gemacht Lilly!

Isse
11.11.2014, 10:13
Lilly auch von mir nochmals meinen herzlichsten Glückwunsch zum superschönen Ergebnis. Ich musste ganz schön schmunzeln als ich las, wie sich der Ulli für dich ins Zeug geworfen hat. Aber auf ihn ist Verlass und da hast du mit ihm die richtige Wahl als Hasen getroffen.

Also eigentlich geht mein Glückwunsch an euch beide, dir Lilly und dem Ulli!

Ein sehr schöner Bericht und du kannst stolz auf dich sein. LG :hallo:

Lilly*
11.11.2014, 10:15
Richtigstellung:
Im Laufbericht habe ich veröffentlicht, dass mein Pacer sagte „durch die Nase atmen“.
Dies ist unrichtig. Richtig ist viel mehr, dass er sagte „nicht durch die Nase atmen“, da
er lediglich mein Ausatmen und nicht mein Einatmen hörte. Anscheinend war nicht
nur meine Nase verstopft, sondern auch meine Ohren. :D

puh.. grad noch mal dem Tross von Anwälten von der Schippe gesprungen... *schwitz*

gecko
11.11.2014, 12:45
Man Lilly,

Glückwunsch zu Deiner 57:xx !!
ein wirklich lesenswerter Bericht. Ich hatte richtig viel Spaß gerade :)

Und da siehste Mal was der verdammte Kopf ausmacht. Das ist echt irre und genau dafür sind Wettkämpfe wichtig, damit man wirklich mal über sich hinaus kommt, das geht im Training nicht. Nur so purzeln die Zeiten und das gibt einem dann wieder weiteren Schub.

Geil !! :daumen:

nachlangerpause
11.11.2014, 12:59
Iwo. Ganz alter Trick: Der hatte mindestens 20 Zettel dabei ;-)

20 Zettel ? Ich hatte einen ganzen Ordner migeschleppt mit allen Sekundenzeiten von 55:00 bis 59:59:hihi:

Aber ernsthaft: Der lag im verschlossenen Auto und ich habe Lilly noch drauf hingewiesen dass da keine
weiteren deponiert waren! Und die offizielle Zielzeit war noch nicht veröffentlicht.


Richtigstellung:
Im Laufbericht habe ich veröffentlicht, dass mein Pacer sagte „durch die Nase atmen“.
Dies ist unrichtig. Richtig ist viel mehr, dass er sagte „nicht durch die Nase atmen“, da
er lediglich mein Ausatmen und nicht mein Einatmen hörte. Anscheinend war nicht
nur meine Nase verstopft, sondern auch meine Ohren. :D

puh.. grad noch mal dem Tross von Anwälten von der Schippe gesprungen... *schwitz*

Gut dann ziehe ich die Anwälte mal zurück !

Und an der Gestaltung der letzten halben Stunde vor dem WK, und am "how to behave " im Zielkanal
arbeiten wir dann noch :teufel:

Danke für die Mit-Glückwünsche, aber: Die Leistung hat Lilly vollbracht !

Gruß

Ulli

Lilly*
12.11.2014, 18:48
So, anbei weitere Pläne für den Winter:

15.11. Erftlauf in Düsseldorf 15km
22.11. Blumensaat-Lauf in Essen 10km
31.12. Silvester-Lauf in Neuss 10km
04.01. Ratinger Neujahrslauf 10km
April 15 Metro Group Marathon Düsseldorf Staffelteilnahme

Den Winter über dienstags mit den Rennhamstern trainieren, Donnerstags (wenn ich wieder pünktlich Feierabend machen kann) Tempoläufe mit Matthias, dann noch Bergziegentraining mit Ulli und Lalas am Wochenende.

Traum wäre, bis Ende April 2015 einen 5er Schnitt zu schaffen. Letztes WE bin ich 5:45 gelaufen. Ob 45 Sekunden Verbesserung innerhalb 4,5 Monate zu schaffen sind?

Pastis
12.11.2014, 19:14
Wow!

Fehlt aber noch der Frühlingslauf in März. Im Volksgarten.

Lilly*
12.11.2014, 19:56
Ich war bei der Planung eigentlich nur bis Neujahr gekommen.
Die Marathon-Anmeldung "flitschte" heut irgendwie rein.. Den Zeitraum zwischen Neujahr und MGM im April habe ich noch gar nicht angeschaut. Da wird sicherlich noch das ein oder andere dazu kommen! :wink:

MikeStar
12.11.2014, 19:56
Heftig... du legst es wirklich darauf an, was? :daumen:

Lilly*
12.11.2014, 20:26
Ich hab das wirklich ernst gemeint, als ich mich hier im September anmeldete und sagte, dass ich schneller werden will! :nick:

MikeStar
12.11.2014, 20:29
Ihr habt aber auch jede Menge passende Läufe bei euch in der Gegend... :nick:

Lilly*
12.11.2014, 20:43
Wir haben überhaupt so ziemlich alles in der Nähe. Wenn du überlegst, wie dicht besiedelt NRW hier ist.. Rheinland, Ruhrgebiet, viele große Städte nah beieinander. Ich denke im Umkreis von 50km könnte man locker jede Woche irgendwelche Läufe mitmachen.

nachlangerpause
12.11.2014, 20:43
Fehlt aber noch der Frühlingslauf in März. Im Volksgarten.

Der gehört unbedingt dazu !
Ich nutze den dann wohl zum Auslaufen nach dem DUI HM am Vortag ; )

Ausserdem fehlt eine gescheite Winterlaufserie zum Start in die Saison.

Duisburg ist ausgebucht, Hilden aber noch offen glaube ich

Und dann noch der Benrather Volkslauf 10er oder HM, dieser hat eine fast identische
Streckenführung mit dem Martinslauf, Naaaaa, Mike ? :D

Lilly*
12.11.2014, 20:44
Schlag Michael lieber den Crosslauf im Aaper Wald vor. Da hat er mal ne Nuss zu knacken. Aber da muss er dann leider alleine laufen. Zu schwer für uns.. hihi..

Steffen42
12.11.2014, 20:48
Rosellener Abendlauf, Neusser Sommernachtslauf und Himmelgeister Halbmarathon fehlen!?!

MikeStar
12.11.2014, 20:55
Lol... bin gerade am schauen, was es in absehbarer Zeit so für interessante Läufe gibt.

Bin dabei auf den Spreewaldmarathon im April gestossen: Spreewald-Marathon - (http://www.spreewaldmarathon.de/SM/index.php)

Der Spreewald ist eine traumhafte Landschaft. War dort mal in Urlaub... das Event würde fast einen neuen Urlaub rechtfertigen ;)

Samstag ist bei uns im Dorf ein Berglauf über 5.4km auf einem Teil meiner Berglauftrainingstrecke... die Zeiten der Teilnehmer letztes Jahr schrecken mich allerdings etwas ab ;) Muss ich aber spontan am Samstag entscheiden. Voranmeldung hab ich eh verpasst :(

nachlangerpause
12.11.2014, 20:57
In der Tat, auch die fehlen. Aber es ging ja erstmal nur bis zum MGM : )

Ja, das würde mich auch mal interessieren wie sich Mike beim DSD Cross oder
dem Grafenberger Waldlauf vom Ski-Klub schlagen würde

MikeStar
12.11.2014, 21:09
Dafür müsste ich Bergläufe erstmal auf Geschwindigkeit trainieren... die Trainingsläufe sind mit max. 8km/h bergauf... damit kann ich keinen Blumentopf gewinnen.:noidea:

Lilly*
12.11.2014, 21:13
Stellt mir hier doch einfach eine Liste rein aller Läufe in der Umgebung, die ich noch laufen muss. :D

dicke_Wade
12.11.2014, 21:14
@MikeStar: Der Spreewaldmarathon ist super! Kann ich wärmstens empfehlen :)

Gruss Tommi

Lilly*
12.11.2014, 21:19
neee Tommi.. wenn ich mal die Ehre habe mit dir zu laufen, dann drehen wir gemeinsam die 82 nächtlichen Runden vor dem Fenster deiner Nachbarin!

Pastis
12.11.2014, 23:15
Ich meinte jetzt auch nicht, dass du ja den Frühlingslauf übersehen hattest - shame on you, sondern das war ein Vorschlag; ich will da auch laufen - und wenn du da eh jeden Dienstag läufst :nick:

@Was versteht man unter Bergziegentraining mit Ulli? Ich kenne nur Bergziegenkäse.

Lilly*
12.11.2014, 23:37
Das muss Ulli dann erklären. Ich bin durch für heute. Fahre jetzt den Rechner runter, verlasse das Büro und bring mich auf dem schnellsten Weg ins Bett.. :steinigen::help::daumenr2::rolleyes2:no idea::mundauf::nee::nein::gutenacht

dicke_Wade
12.11.2014, 23:57
neee Tommi.. wenn ich mal die Ehre habe mit dir zu laufen, dann drehen wir gemeinsam die 82 nächtlichen Runden vor dem Fenster deiner Nachbarin!
Datt raff ich jetzt nich :confused: Falls du mich meintest :wink:

Schönen Feierabend und Gute Nacht wünsche :)

Gruss Tommi

Lilly*
13.11.2014, 01:06
Hast du nicht nachts die Runden in deiner Nachbarschaft gedreht? Oder verwechsel ich da was?

dicke_Wade
13.11.2014, 01:43
Ach so ja klar, ich hab das jetzt so nicht auf dem Zeiger gehabt :daumen: Aber sachma, wolltest du nicht ins Bett? :D

Gruss Tommi

Lilly*
13.11.2014, 08:13
Ich meinte jetzt auch nicht, dass du ja den Frühlingslauf übersehen hattest - shame on you, sondern das war ein Vorschlag; ich will da auch laufen - und wenn du da eh jeden Dienstag läufst :nick:


Können wir gerne machen. Bis dahin ist gott sei Dank auch genug Zeit, eine Atemfiltermaske zu besorgen, damit ich deinen Staub nicht wieder schlucken muss. :D


Was versteht man unter Bergziegentraining mit Ulli? Ich kenne nur Bergziegenkäse.

Vielleicht habe ich mich auch verhört und Ulli sagte Bergziegenkäse und nicht Bergziegentraining. Vielleicht macht er sowas ähnliches wie den Medoc-Marathon mit mir und stellt im Grafenberger Wald jeden km ein Tablett mit Käse und Wein hin.

Pastis
13.11.2014, 09:17
Um die Jahreszeit kann es noch recht feucht sein - dann staubt das nicht so :P

Das wird's sein; du hast wirklich was an den Ohren, nicht wahr? Bei Bergziegenkäse bin ich dabei, bei Bergziegenwein verweigere ich den Dienst. Bin jetzt echt gespannt, was Ulli da genuschelt hat :D

fedex
13.11.2014, 11:03
So, anbei weitere Pläne für den Winter:

15.11. Erftlauf in Düsseldorf 15km
22.11. Blumensaat-Lauf in Essen 10km
31.12. Silvester-Lauf in Neuss 10km
04.01. Ratinger Neujahrslauf 10km
April 15 Metro Group Marathon Düsseldorf Staffelteilnahme

Den Winter über dienstags mit den Rennhamstern trainieren, Donnerstags (wenn ich wieder pünktlich Feierabend machen kann) Tempoläufe mit Matthias, dann noch Bergziegentraining mit Ulli und Lalas am Wochenende.

Traum wäre, bis Ende April 2015 einen 5er Schnitt zu schaffen. Letztes WE bin ich 5:45 gelaufen. Ob 45 Sekunden Verbesserung innerhalb 4,5 Monate zu schaffen sind?

Tolles Training und viele, schöne Wettkämpfe.
Und das Beste: Ganz viele Berichte von dir hier im Forum.
Ich drücke dir am Samstag die Daumen und wünsche euch schönes Wetter und einen guten Lauf.

GlücksKind
13.11.2014, 13:08
Traum wäre, bis Ende April 2015 einen 5er Schnitt zu schaffen. Letztes WE bin ich 5:45 gelaufen. Ob 45 Sekunden Verbesserung innerhalb 4,5 Monate zu schaffen sind?

Naja genau genommen bist du krank und mit Trainingsausfall 5:45 gelaufen. Wäre das nich gewesen würde ich mein Pöppes drauf verwetten das du mindestens ne 5:35 gelaufen wärst! Also von daher denke ich is das Ziel mit strukturiertem Training absolut machbar :nick:

Lilly*
16.11.2014, 20:56
Erftlauf 15.11.14 - Das Chaos nimmt seinen Lauf...

Also Leute.. sowas habe ich noch nicht erlebt... kann es immer noch nicht so recht fassen.
Ich habe in all den Jahren schon gute Läufe gehabt und auch schlechte, aber so ein Durcheinander hatte ich noch nie.

Vorweg möchte ich kurz erwähnen, wie die allgemeine Lage vor dem Lauf war:
Ein paar Wochen tolles und erfolgreiches Training, dann 3 Wochen vor dem Martinslauf Ausfall wegen Erkältung. Vor dem Martinslauf nur noch einen Lauf mit den Rennhamstern absolviert. Der 10er war hart, aber die sub60 hat geklappt! In der Folgewoche wegen der vielen Arbeit wieder nur einen Lauf geschafft (am Dienstag mit den Rennhamstern), an den anderen Tagen saß ich wieder mal lange im Büro. Mo + Do bis 22 Uhr, Mi bis 23:30 und Fr bis 20 Uhr. Das alles hinterlässt seine Spuren, mein Körper baut pünktlich zum Wochenende extrem ab. Ich bin am Samstagmorgen klitschnassgeschwitzt aufgewacht, dicker Kopf, fühlte mich verprügelt, die Nase war wieder zu und der Rachenraum verschleimt. Ich habe mich aber morgens positiv selbst konditioniert und es geschafft, positiv und fröhlich beim Erftlauf aufzukreuzen. Wenn es mir mies geht, versuche ich immer, mir wenigstens etwas Humor zu bewahren. Was an dem Tag auch funktioniert hat. So einem miesen Lauf hatte ich noch nie, aber so lustig war es auch noch nie. ;-)



Vor dem Erftlauf habe ich am vereinbarten Treffpunkt mehrere nette Forumsmitglieder kennenlernen dürfen. Es ist immer wieder schön, auch mit anderen Läufern mitfiebern zu können. Für alle, die sich nicht erinnern können: Ich bin die, die sich kurz vor dem Lauf noch eine leckere Bratwurst mit Brot reingeschoben hat. Ich wurde ganz schön entgeistert angestarrt. Eigentlich wollte ich mir danach noch ein Stückchen Kuchen holen, als ich Hennes so genüsslich an seinem Kirschstreusel mümmeln sah, hab es mir dann aber grad noch verkneifen können... Hennes war übrigens ebenfalls der Meinung, dass es weniger schlimm ist, eine Stunde vor einem Lauf etwas zu essen, als hungrig in einen Wettkampf zu starten.



Der Start des 15km Laufs wurde eine halbe Stunde verschoben, da es vorher etwas Chaos beim 5er gab. Wir hatten uns schon gewundert, dass nach 30 Minuten nur 4 Läufer im Ziel waren. Ich hörte, dass das Feld sich verlaufen hatte. Unterwegs muss ein Läuferfeld dem anderen entgegen gekommen sein (was muss das im Wettkampf für ein blödes Gefühl sein???) und dann war klar: Hey, einer von uns ist falsch... Noch vor dem Start des 15er sprach ich mit einigen Teilnehmern des "5km-Laufs". Manche hatten 9km auf der Uhr, andere 7,5km oder 8,3km.. Von wütenden Läufern bekam ich nichts mit, sondern von stolzen Teilnehmern: "Soviel bin ich noch nie gelaufen!" Das ganze führte zu andauernden Frotzeleien und Witzchen an dem Tag. Eine Dame hat sich noch schnell getapt vor dem 15km mit den Worten: "Wer weiß, vielleicht laufen wir heute einen Marathon!" Eine andere steckte sicherheitshalber Taxigeld ein und ich habe unterwegs die Streckenposten geärgert, wenn sie uns den Weg wiesen und gefragt: "Seid ihr euch sicher???" Und unterwegs haben wir gewitzelt, wenn es mit der Zeit nicht hinhaut, erzählen wir einfach, wir hätten uns verlaufen und einen Halbmarathon gemacht. Soviel zu nicht DLV vermessenen Strecken... hihi..

So, nun zum Lauf selbst: "Der-himmelhochjauchzend-zu-Tode-betrübt-Lauf" oder "Ich-kann-mir-das-wirklich-nicht-erklären-Lauf":

1km: Sollte es nicht regnen heute?
2km:100%ige Erkenntnis, das wird heute nichts mit mir, war ja beim Aufwachen schon klar..
3km:"Leute, ich steig aus, lauft ohne mich weiter"
4km:Ich will heim nach Mama. Hätte ich ein Handy dabei, würde ich sie jetzt anrufen. Ich mach jetzt den 5er voll und geh dann nach Hause.
5km:ach, egal. Dann mach ich einfach einen gemütlichen LaLa draus und vergesse die Zeit.
6km: hach, ist das eine schöne Strecke!! Das gefällt mir alles total gut! Die Waldwege, die Felder, tolle frische Luft, aber wo bleibt der versprochene Regen?
7km: Ich fall gleich tod um, ich kriege keine Luft mehr! Bleibe kurz stehen, wie ein verweigerndes Pferd vor einer Hürde.
8km: Meine Güte, ist das schön! So macht laufen Spaß! Die Gegend ist ja echt toll. Ein bischen mehr Regen wäre nett.
9km: Ich will rechts abbiegen und die Strecke abkürzen. Vielleicht könnte mich der Krankenwagen dort mitnehmen? Die müssen doch sehen, wie schlecht es mir geht und mich aus dem Läuferfeld rausnehmen!
10,1km - 10,3km: Ich sterbe gleich. Ich bekomme keine Luft und ziehe das letzte Taschentuch aus der Tempopackung.
10,3km - 10,5km: ach, ist datt schöön! Ich witzel mit dem Streckenposten rum und erzähle Ulli, wie schön die Landschaft und das Wetter ist, obwohl er das ja selber sieht. Beschwere mich aber trotzdem, dass der traditionelle Regen fehlt.
10,5km - 10,7km:Was zum Teufel tu ich hier? Ich glaube, mein Kreislauf macht schlapp. Ich möchte ihn vorwarnen, dass ich gleich umkippen könnte, kriege aber kein Wort raus.
10,7 - 10,9km: Es reicht wieder zum laut rummosern, als ich einen Berg vor mir auftauchen sehe. Mir wurde gesagt, die Strecke wäre flach! Und jetzt sind hier Berge, die ich hoch soll! Ulli meint: "Das ist kein Berg, das ist ein kleiner Hubbel." Ich diskutiere über die Auffassung von "Berg" und "Hubbel" und dass ich aus dem Münsterland komme. So ein Sch... hier und noch nicht mal Regen! Das ist alles nicht fair!
11km: Noch ein kleiner Hubbel. Aber das macht ja nichts, ich mache ja heute einen gemütlichen LaLa und es macht Spaß!
12km: oh gott, wie weit noch? Mir ist die Landschaft völlig egal, ich will nur heim ins Bett.
13km: Ich sinniere darüber, dass ich zukünftig sicher den ein oder anderen Lala am We hier machen werde, so schön wie das hier ist.
14km: nein, ich kann nicht mehr zulegen. Ich bin fix und alle und denke darüber nach, den letzten Rest bis zum Ziel zu gehen.
14 - 14,8km: Wir laufen auf den Parktplatz zu, dort geht es Richtung Ziel. Ich sehe mein Auto dort stehen, fühle kurz, ob der Autoschlüssel noch in meiner Laufhose steckt und überlege, direkt einzusteigen und mich auf die Rückbank zu legen. Ich will keinen Meter mehr.
14,8km - 15km: Ich ziehe deutlich das Tempo an: Lächelnder Schlusssprint ins Ziel!


Das Ergebnis: 93:11
Ziel war 90 Minuten. Trotzdem mag ich nicht meckern. Bis vor kurzen war das höchste der Gefühle ein 6:30er Schnitt. Jetzt bin ich 6:13 auf 15km gelaufen, das ist immerhin eine neue PB für mich! Unglaublich, dass mich meine üble Verfassung "nur" 3 Minuten gekostet hat. Eigentlich war es mir unterwegs sogar völlig egal, ob ich 2 Stunden benötige oder als Letzte ins Ziel komme. Ich war so durcheinander, dass es schon eine Leistung war, die 15km überhaupt gelaufen zu sein. Und immerhin war es trotz allem irgendwie witzig.

NordicNeuling
16.11.2014, 21:54
an den anderen Tagen saß ich wieder mal lange im Büro. [/SIZE][/FONT][FONT=Arial][SIZE=2]Mo + Do bis 22 Uhr, Mi bis 23:30 und Fr bis 20 Uhr. Das alles hinterlässt seine Spuren, mein Körper baut pünktlich zum Wochenende extrem ab.

Mal abgesehen von dem Lauf (gratuliere!): So warst Du hier vor ein paar Wochen eingestiegen und warst dabei ziemlich durch den Wind! Paß auf, sonst bist Du bald wieder "unten"!

Murks
16.11.2014, 22:38
Hennes war übrigens ebenfalls der Meinung, dass es weniger schlimm ist, eine Stunde vor einem Lauf etwas zu essen, als hungrig in einen Wettkampf zu starten.


Wo Hennes recht hat, hat er recht! Bevor ich hungrig starte, esse ich lieber fünf Minuten vorher was. Muss ja nicht unbedingt ne Bratwurst sein…

Dafür, dass dein Ziel 60 Minuten auf 10 km war, ist die Zeit doch nun nicht schlecht!

Gruß
Markus

nachlangerpause
16.11.2014, 23:23
10,7 - 10,9km: Es reicht wieder zum laut rummosern, als ich einen Berg vor mir auftauchen sehe. Mir wurde gesagt, die Strecke wäre flach! Und jetzt sind hier Berge, die ich hoch soll! Ulli meint: "Das ist kein Berg, das ist ein kleiner Hubbel." Ich diskutiere über die Auffassung von "Berg" und "Hubbel" und dass ich aus dem Münsterland komme.

Kannst du das bitte noch schnell editieren? Wenn MIK das liest, rammt die mich ungespitzt in den Boden:angst:

Naja, seitdem ich beim Ostparklauf mit ihr die gleiche Diskussion hatte, und ihr den Unterschied zwischen Bergen und Hubbeln aus meiner Sicht erklärt habe, ist sie zumindest öfter im Grafenberger Wald zu sehen.

Ansonsten: Mal wieder ein schöner lebhafter Bericht von dir. Und mit dem Schlusssprint hast du mich ja wieder deutlich hinter dir gelassen. Gut dass diesmal kein schmaler Zielkanal da war :hihi:

Durchgangszeit bei 10K übrigens nur hauchdünn über der 60!

Viele Grüße

Ulli

Lilly*
16.11.2014, 23:44
Nix da. Das wird nicht editiert. Ich komme aus dem Münsterland. Für mich ist alles ein Berg, was eine höhere Steigung als ein abgesenkter Bordstein hat. :nick:

Ich bin aber bereit nachzutragen, dass ich ohne dich noch jetzt irgendwo bewusstlos in einem Busch am einem Waldrand in Neuss rumliegen würde.

Lilly*
16.11.2014, 23:46
Und mit dem Schlusssprint hast du mich ja wieder deutlich hinter dir gelassen. Gut dass diesmal kein schmaler Zielkanal da war :hihi:


Asche auf mein Haupt! Erst halte ich dich auf und dann renne ich 50 Meter vor dem Ziel plötzlich weg. Ich glaube, wir hatten über die Zieleinlaufreihenfolge eine Diskussion unterwegs?

dicke_Wade
16.11.2014, 23:51
Lilly! Habe mich gerade köstlich amüsiert! Glückwunsch zur tollen Zeit! :)

Und was deine Vorwettkampfernährung angeht, wir könnten da Geschwister sein. :hihi: Ne Bratwurst hatte ich auch schon vor nem HM und während nem Ultra passt eh alles bei mir rein :D

Gruss Tommi

Isse
17.11.2014, 06:25
Dann erst einmal meinen Glückwunsch Lilly. Sicherlich hattest du viel Spaß auch anschließend, als du mit unseren Foris noch zusammensitzen konntest und nun hast du auch den Hennes kennengelernt. Schon alleine dafür lohnte sich der Weg dorthin. :D


Ich bin die, die sich kurz vor dem Lauf noch eine leckere Bratwurst mit Brot reingeschoben hat.

:wow: :respekt2: Vor dem Lauf? Himmel ... Hier würde ich gern nachhaken wollen, wie kurz vorher war das denn mit der Bratwurst? Die würde bei mir im Magen grummeln und an ein Laufen wäre vermutlich nicht zu denken.

Tommi, dass du alles in dich reinwickeln kannst verwundert mich überhaupt nicht und alles andere würde auch nicht zu dir passen :hihi:

cappucino15
17.11.2014, 07:43
Hey, Lilly, :respekt2: und Glückwunsch, dass Du Dich durchgebissen hast! Und dann noch in so einer Zeit *neidisch guck:)*

Zum Thema Ernährung kann ich auch nur sagen, dass ich lieber 10Min vor dem Lauf SchniPo esse und einen halben Liter trinke, als nüchtern zu starten. Probleme hatte ich wegen zu vollem Bauch noch nie. Ich gaube, auch da ist jeder Jeck anners.

fedex
17.11.2014, 15:10
Das war ja eine lustige Veranstaltung bei euch, wenn ich eure Berichte so lese.
Und die falsche Streckenführung inklusive Zeitverzögerungen bei den späteren Läufen alles andere als optimal.

Zu deiner Bratwurst fehlenden mir irgendwie die Worte.
Aber wir könnten daraus ja eine kleine Challenge machen.
Level 1: Wer schafft die 15 km in sub90 mit einer Bratwurst intus.
Nur gut, dass ich Vegetarier bin.:zwinker2:

Fred128
17.11.2014, 16:33
Lilly, klasse geschrieben :daumen:, klasse Einstellung *gefällt mir* :daumen:

"Wenn's dir beim Lauf mal gut geht, dann denk dir nichts dabei, das geht vorrüber." :D

LG Manfred

gecko
17.11.2014, 17:02
Hab Tränen gelacht Lilly!
Danke für diesen wirklich witzigen Laufbericht.
Undüberhaupt: Respekt, dass Du überhaupt angetreten bist

Falls wir jemals bei einem Lauf aufeinandertreffen sollten, reihe ich mich neben Dir ein und höre Dir beim Denken zu...
...und dann schreibe ich ein Fachbuch: "Denkprozesse und was sie anrichten können"

walter.h
17.11.2014, 19:14
Hey Lilly,
es gibt hier im Forum ja einige sympathische Schreiber, die kurzweilige und interessante Beiträge verfassen, aber du stehst bei mir an erster Stelle…freue mich immer, wenn es was Neues zu lesen gibt. Und Glückwünsche zu deinen kontinuierlichen Fortschritten, kleine Rückschläge werden dich nicht aufhalten…

Grüße, Walter :hallo:

Lilly*
17.11.2014, 19:42
Glaubt mir, mit mir in real zu laufen ist bestimmt nicht halb so witzig wie davon zu lesen! :hihi:

Ich wünsche mir zu Weihnachten übrigens dringend ein Update von Garmin.
Die Forerunner kann echt alles, die Pace-Kurve, die HF-Kurve, die Steigungs-Kurve.. jetzt benötige ich nur noch die Darstellung der Emotions-Kurve! Dann bräuchte ich mir hier nicht die Finger wund tipppen, sondern könnte einfach die Auswertung hochladen.

dicke_Wade
17.11.2014, 21:12
Tommi, dass du alles in dich reinwickeln kannst verwundert mich überhaupt nicht und alles andere würde auch nicht zu dir passen :hihi:
:hihi: Dabei habt ihr Mädels am Teltowkanal die Wurscht gefuttert. Ich war einfach nur zu faul, mir auch eine zu holen :P

Gruss Tommi

Lilly*
17.11.2014, 23:20
Ich wünsche mir zu Weihnachten übrigens dringend ein Update von Garmin.
Die Forerunner kann echt alles, die Pace-Kurve, die HF-Kurve, die Steigungs-Kurve.. jetzt benötige ich nur noch die Darstellung der Emotions-Kurve! Dann bräuchte ich mir hier nicht die Finger wund tipppen, sondern könnte einfach die Auswertung hochladen.

Apropos Emotionskurve, anbei der Screenshot meiner Herzfrequenz beim Lauf:

25323

Ohne Worte... :frown:

Fred128
18.11.2014, 00:09
Schade, der Euphoriepeak beim Wurstkauf ist leider nicht mit drauf. :hurra:

LG Manfred

Lilly*
20.11.2014, 01:01
Da ich momentan nicht zum Laufe komme, liefer ich wenigstens den Bericht von letzter Woche nach:

Dienstag, 11.11.14 - "Lauftreff am Südpark" oder "Was ist was" Folge 2: ein Blick in Lillys Gehirn



Anbei meine poetischen Gedanken:

km 1:
Bei diesem Wetter bin ich am besten! Man man, bin ich schnell! Ich bin der Sebastian Vettel unter den Läufern!

km 2:
yeah.. ich bin eine Antilope, ein Ferrari, ach was.. ich bin ein Proton aus dem Teilchenbeschleuniger von CERN!!! yeeeha!

km 3:
ok, eine Antilope mit Bänderriss, ein Ferrari im ersten Gang... und diese scheiss Runde ist mit Sicherheit länger als die blöde Röhre des CERN!

km 4:
Ich glaube, der Ferrari benötigt ein Abschleppseil...

km 5:
Wo bleibt der ADAC???

km 6:
scheiss auf den ADAC, ich brauch n Sanitäter!

Km 7-10,5:
Wegen akuten Sauerstoffmangels nicht mehr gespeichert

Später: Mein Güte, wie freue mich gleich drauf, denen im Forum zu berichten, wie schnell ich heute war!

Auf dem Heimweg: hm.. kann man seinen Nicknamen bei RW eigentlich ändern? Ich sollte mich in "Die Gazelle vom Südpark" umbenennen.

Zuhause angekommen (Auswertung der Daten): Waaaaas? Nur 6:08??? Gleich einen Thread erstellen: "Garmin FR305 Messfehler!"

Bei der Auswertung der Pulsdaten: 205? Meine HFmax liegt bei 193???

unter der Dusche: hm.. wo bleibt denn nur der Sanitäter?

Fazit: je länger her, desto theatralischer die Erinnerung...

dicke_Wade
20.11.2014, 04:56
:hihi:

GlücksKind
20.11.2014, 07:25
Herrlich Lilly - ich liebe deine Berichte einfach und lieg regelmäßig fast aufm Boden vor Lachen :hihi:Du solltest ernsthaft darüber nachdenken ein Buch zu schreiben, das wird nen Renner :D

Was ich mich aber auch frage: schläfst du auch mal? :confused: Weil wenn man so deine Arbeitszeiten betrachtet und wann du was postest - das klingt nich gesund meine Liebe :prof:

Fred128
20.11.2014, 10:32
... ach was.. ich bin ein Proton aus dem Teilchenbeschleuniger von CERN!!! yeeeha!
Haha, ich bin dann schon eher ein PB50+ Blei-Ion :D ... pass bloß auf, dass du nicht irgendwo auf einen Anti-Läufer triffst, dass könnte zu einer heftigen Reaktion führen. :prof:

LG Manfred

Dieter-58
20.11.2014, 20:18
Nur für die Nicht Physiker hier: die Röhre am CERN ist 26,659 km lang und zwischen 50 und 175 im unter der Erde,
beste Grüße
Dieter

Fred128
20.11.2014, 23:33
Nur für die Nicht Physiker hier: die Röhre am CERN ist 26,659 km lang und zwischen 50 und 175 im unter der Erde, beste Grüße Dieter
... nicht zu verwechseln mit der Backröhre unter dem CERAN Feld, die mit durch Hochspannung beschleunigten Elektronen betrieben wird und deren Elektronenheizspiralleitung zwischen 50 und 175 cm lang ist, und auch gerne in der experimentellen Molekularküche ihren Einsatz findet. :D

gecko
21.11.2014, 09:39
Lilly: Klasse ! :hihi:

madm
21.11.2014, 11:03
6:08 !!!
und ich poste hier 10 km Ergebnisse mit 7.93 min/km ... ich geh jetzt in ne stille Ecke weinen :peinlich:

gecko
21.11.2014, 12:57
@madm: Ziel dieses Forums sollte es nicht sein, sich von den Laufergebnissen Anderer entmutigen zu lassen. Hier gibt es wirklich die ganze Bandbreite von- bis:

Jung bis Alt
Nett bis Doof
Langsam bis Schnell
Schnell bis Sauschnell
Sauschnell bis Irre
Dünn bis Dick
Nüchtern bis Lilly
Stelzen bis dicke Waden :zwinker2:

Ach ja und dann gibt es noch die Nordic Walker(innen) aber da gibt es kein von- bis :hihi:

dicke_Wade
04.12.2014, 14:02
Wo isn Lilly hin? :gruebel:

Gruss Tommi

gecko
04.12.2014, 14:30
Ich habs mich auch schon gefragt....
Von omnipräsent zu verschollen :(

Lilly, Du fehlst hier ganz eindeutig!

Mario Be
04.12.2014, 18:51
Wo isn Lilly hin? :gruebel:

Gruss Tommi

Ich habe mich auch schon gewundert. Vor allem nachdem Markus mir gestern noch angedroht hat, dass die meinen Faden finden würde....

Lilly*
14.12.2014, 13:29
Von omnipräsent zu verschollen :(


Vermutlich eine Frau der Extreme...:P

Ich war gestern das erste Mal nach 4 Wochen (nach dem berühmt-berüchtigten Erftlauf) in Laufschuhen unterwegs.
Und heute habe ich das erste Mal seit zig Jahren wieder Muskelkater nach dem Laufen! So eine Pest. :nene: Was 4 Wochen Laufpause so anrichten können.. 4 Wochen viel gearbeitet, viele Termine, viel unterwegs. Jeden freien Abend, den ich hatte, habe ich dazu genutzt, um mal etwas früher schlafen gehen zu können.

Gestern war es dann soweit: Ich stand mit extra frischgeputzten blitzblanken Schuhen morgens in aller Herrgottsfrühe am vereinbarten Treffpunkt (am Düsseldorfer Alpenrand), um mich mit Ulli zum Bergziegentraining zu treffen. Oder zum kneippschen Schlammtreten... Naja, im Schuheputzen habe ich ja mittlerweile Übung. Allerdings lohnt sich das zu dieser Jahreszeit nicht. Ich überlege, es auf trocknen lassen und grob abklopfen zu beschränken.

Das Geschenk, was er für mich unterm Arm trug, sollte angeblich nachträglich zum Geburtstag sein. Ich vermute eher, dass es eine Vorab-Entschuldigung für den heutigen Muskelkater war. :D

12,5km "Bergziegentraining" in gemütlichen Tempo. Ich war natürlich gespannt, wie es nach 4 Wochen Laufpause laufen wird. Und wie ich durch den hügeligen Wald komme, wo ich doch in Top-Verfassung schon keine Steigungen laufen kann. Anscheinend war ich nach 4 Wochen so gut ausgeruht, dass mir das alles nicht so viel ausmachte. Wir sind im ruhigen Tempo gelaufen, die Steigungen habe ich ungewöhnlich gut weggesteckt und die 12,5km waren leider viel zu schnell rum.

Dienstag werde ich endlich wieder am Lauftreff teilnehmen. Nächsten Samstag geht es wieder zum Hügeltraining. Und ich habe mich für den Silvesterlauf in Neuss angemeldet. Allerdings ohne besondere Wettkampfambitionen. Es sind ja nur noch 2,5 Wochen bis dahin. Ich nehme es als netten Jahresabschlusslauf.

dicke_Wade
14.12.2014, 13:59
:bounce::party2::bounce::party2::bounce: :party2::bounce::party2::bounce:

gecko
14.12.2014, 19:02
Siehe Betreff
(vom Handy aus gibts keine Smilies)

Lilly*
14.12.2014, 19:45
Huch, da freut sich aber jemand.. :-)
Wie lange muss ich denn für einen Champagnerempfang wegbleiben? :D

gecko
15.12.2014, 09:09
Meinste jetzt die Wade oder mich?
Also ich trinke auf jeden Fall keinen Champagner... bäh... aber über eine zünftige Gintonic Verkostung können wir reden, falls Du mal gleich mehrere Monate fehltest...

25985

dicke_Wade
15.12.2014, 15:48
25985
Dick unterschreib!

Ich bin ja für Rotkäppchen halbtrocken :)

Gruss Tommi

Lilly*
15.12.2014, 18:47
Anlässlich der Jahreszeit gibt es am Sonntag Glühwein an der Strecke.
Ich üb dann schon mal für den Medoc-Marathon oder für die Gintonic-Alsterumrundung. :D

Fred128
15.12.2014, 19:51
Der Sektlauf - Der härteste Laufwettbewerb im Rheinland!! :nick:

Der Sektlauf (http://www.sektlauf.de/)

LG

dicke_Wade
15.12.2014, 19:57
Da hoffste auf Sekt und bekommst Kölsch :hihi: Das wäre dann wirklich hart :D

Gruss Tommi

Lilly*
15.12.2014, 20:40
Wie jetzt? Der Sektlauf findet seit 1989 Jahr für Jahr ohne mich statt??? Und niemand gibt Bescheid? Alles Verräter und Halunken, außer Mama.. äh.. MegaCM.

Und was das Kölsch angeht: Selbstredend habe ich mir 2011 beim Bickendorfer Büdchenlauf vor dem Start ein Kölsch gegönnt!

fedex
16.12.2014, 08:02
Huch, da freut sich aber jemand.. :-)
Wie lange muss ich denn für einen Champagnerempfang wegbleiben? :D

Na, da greifen wir doch mal ganz tief in die Reimekiste des deutschen HipHop.

Auch wieder daaa, köpf den Champagnaa!

So von Silvesterlaufläufer zu Silvesterlaufläuferin.

Fred128
16.12.2014, 09:38
Wie jetzt? Der Sektlauf findet seit 1989 Jahr für Jahr ohne mich statt??? Und niemand gibt Bescheid? Alles Verräter und Halunken, außer Mama.. äh.. MegaCM.

Und was das Kölsch angeht: Selbstredend habe ich mir 2011 beim Bickendorfer Büdchenlauf vor dem Start ein Kölsch gegönnt!
Der Sektlauf ist eine nette Kanrnevallsveranstaltung mit Kostümen und Sekt und ein bisschen Laufen in lockerer Atmosphäre, kein wirklicher Wettkampf. Den kenne ich aber nur über Freunde. Bei mir hat es leider terminlich nie geklappt, wegen Karnevalsaktvitäten in der Firma.

Der Büdchenlauf ist klasse, offenbar mit eingebauter Spätsommergarantie im Oktober, und da schmeckt so'n Kölsch doch richtig lecker. :-)

LG

Lilly*
17.12.2014, 22:38
hm.. der Büdchenlauf war damals im September und Spätsommergarantie ist gut.. ich glaube, es waren 30 Grad im Schatten!

Nun habe ich übrigens Tage damit zugebracht, eine Strategie für den Sektlauf auszuarbeiten (Einteilung der Alkoholzufuhr über die 11km) und stelle dann fest, dass ich die Regeln nicht ordentlich gelesen habe.

Die Flasche muss nicht zwischen der 1. und der 11. Runde geleert werden, sondern man läuft erst 10 Runden und die Flasche muss auf der 11. geleert werden.

Gestern war ich endlich wieder beim Lauftreff am Südpark. Mittlere Runde 8,5km in 6:24. Ohne Alkohol.

Ich sollte zur ordentlichen Vorbereitung mein Lauftagebuch um eine Spalte erweitern:
Spalte 1: Distanz
Spalte 2: Pace
Spalte 3: welche Laufschuhe
Spalte 4: Temperatur
Spalte 5. alkoholisiert "ja/nein"

:D

fedex
17.12.2014, 22:57
Ich sollte zur ordentlichen Vorbereitung mein Lauftagebuch um eine Spalte erweitern:
Spalte 1: Distanz
Spalte 2: Pace
Spalte 3: welche Laufschuhe
Spalte 4: Temperatur
Spalte 5. alkoholisiert "ja/nein"

:D


Lass doch diesen neumodischen Sermon, man müsse abwechslungsreich trainieren, mal beiseite und spar dir die fünfte Spalte.:zwinker2:

gecko
19.12.2014, 09:30
Ich frage mich ja, ob man nicht auch einfach in der Weihnachtszeit den Glühwein gleich in einem Trinkrucksack mit sich führen sollte...

Das wärmt schön durch und man hat unterwegs auch die Gelegenheit anderen Läufern zu Hilfe zu eilen, es gibt doch bestimmt Trinkrucksäcke mit Zapfhahn. Dazu noch 10 Plastikbecher eingepackt, die wiegen ja nix und dann evtl. noch eine batteriebetrieben Lichterkette um den Kopf wickeln.

das bekommt dann eine ganz neue Qualität!

Mrs.Leo
19.12.2014, 12:41
Bei meinem allersten Lauf (BusinessRun) über 5,4km wurde ich auf dem ersten Kilometer von einem Typen mit Fässchen unterm Arm überholt :nick: Plastikbecher hatte er auch dabei.

Ich habe ihn auch später nicht mehr einholen können :hihi:

Fred128
19.12.2014, 12:56
... Nun habe ich übrigens Tage damit zugebracht, eine Strategie für den Sektlauf auszuarbeiten (Einteilung der Alkoholzufuhr über die 11km) und stelle dann fest, dass ich die Regeln nicht ordentlich gelesen habe.
Die Flasche muss nicht zwischen der 1. und der 11. Runde geleert werden, sondern man läuft erst 10 Runden und die Flasche muss auf der 11. geleert werden. ...Aus den Regeln:

Es darf nur kostümiert gelaufen werden
Jeder Teilnehmer bringt eine Flasche Sekt mit (0,75l oder mehr, mit Alkohol)
Zwischen Start und dem Beginn der letzten Runde muss der Teilnehmer seine Flasche Sekt leeren
Sieger ist wer als erster seine Runden gelaufen ist und seine Flasche geleert hat
Regelübertretungen oder zu ernstes Ansinnen werden mit Sonderrunden bestraft
=> Strategie weiter planen und am besten auch praktisch testen. Viel Spaß :)

LG Manfred - auch in 2015 wird das bei mir wohl terminlich wieder nicht klappen.

cappucino15
19.12.2014, 18:25
Also, ich hab ja schon in meiner längst vergangenen Jugend zur Trinkerelite der Braunschweiger Studentenschaft gehört.... aber nach nem Läufchen (wieviel km sind das?) ne GANZE Flasche Sekt.... oha, stehen da Liegen rum zum Ausnüchtern oder so?!?!? Glaub, ich würde flach liegen....

Lilly*
29.12.2014, 18:52
Lilly, die langsamste Stute der Rennbahngeschichte

So, es wird wieder Zeit für ein kleines Lebenszeichen.
Die Zeit habe ich ja nun dafür, ich liege nämlich grad mit zwei Retterspitz-Wadenwickeln im Bett! :klatsch:
Es sind übrigens die schönsten Weihnachtswadenwickel der Welt! Mit Elchen und Schneeflöckchen drauf!

Nach 4 Wochen Laufpause aufgrund Zeitmangels bin ich seit der zweiten Dezemberwoche wieder dabei.
Dienstags Lauftreff und Samstags Hügeltraining in den Düsseldorfer Alpen mit Ulli - und zwar morgens beim ersten Hahnenschrei. :D
Über 2-3 Mal die Woche bin ich noch nicht hinausgekommen, aber immerhin ist der Anfang wieder gemacht! :nick:
Am Samstag hatte ich einen besonders schönen Lauf! Da kamen gleich mehrere Glückfaktoren zusammen! Eine schöne weiße Winterlandschaft, klare kalte Winterluft, viel Matsch, Dreck und Pfützen (sich dreckig machen, juupiieh!), Schneeflockengestöber und erstmals wieder etwas länger laufen (16km). Besonders schön war die Extra-Runde über die Galopprennbahn Düsseldorf. Nun weiß ich auch warum Pferde Hufeisen tragen. Die hätte ich auch an meinen Asics gebrauchen können. Oder Schneeketten. Oder Spikes. Oder alles zusammen. Der Untergrund auf so einer Galopprennbahn ist fast so anstrengend wie ein Lauf durch weichen Sand. Nur dass einem dort nicht die Zehe abfrieren, weil die Schuhe komplett durchnässt sind von Schnee und Eis. Leider war die Galopprennbahn gähnend leer. Ein paar Zuschauer auf der Tribüne, Champagnerempfang und eine Jury, die mir auf der Zielgeraden einen Kranz um den Hals hängt, hätte ich schon ganz nett gefunden. Also, wer das langweilige TV-Programm satt hat und mich stattdessen mal über die Rennbahn laufen sehen will, ist herzlich eingeladen. Tribünenkarten gibt es schon ab 5 Euro, Ulli übernimmt das Wettbüro. :zwinker2:

freshlady
29.12.2014, 23:45
hallo @lilly35,

ich lese in deinem thread schon etwas länger mit, nur habe ich bislang noch nicht geschrieben, das habe ich hiermit nun geändert.

deine laufberichte lesen sich immer sehr nett!

eigentlich wollte ich dir heute alles gute für den silvesterlauf wünschen, doch nun muss ich lesen, dass du mit retterspitz-wadenwickeln (retterspitz benutze ich auch ab und zu mal und kann das nur weiter empfehlen) flach liegst. was hast du denn? hast du "nur" eine verhärtete wadenmuskulatur? oder ist es etwas schlimmeres wie etwa eine zerrung oder ein faserriss? in jedem fall wünsche ich dir gute besserung!

solltest du beim silvesterlauf laufen, dann wünsche ich dir viel erfolg und spass!

einen guten rutsch ins neue jahr 2015,
viele grüsse,
katrin

dicke_Wade
30.12.2014, 01:26
[U][B]Besonders schön war die Extra-Runde über die Galopprennbahn Düsseldorf. Nun weiß ich auch warum Pferde Hufeisen tragen. Die hätte ich auch an meinen Asics gebrauchen können. Oder Schneeketten. Oder Spikes. Oder alles zusammen. Der Untergrund auf so einer Galopprennbahn ist fast so anstrengend wie ein Lauf durch weichen Sand.
Das ist wirklich wunderbares Krafttraining. hatte ich vor ein paar Wochen auch bei mir umme Ecke in Hoppegarten auf der Trainierbahn :daumen:

Übrigens *kicher* die Hufeisen haben die Hoppels nicht wegens dem lockeren Untergrund, den packen die mit ihren Hufen bestens. Sondern wegens Asphalt und sonstigem steinigen Untergrund. Da würden die Hufe sich zu schnell abnutzen.

Gruss Tommi

Lilly*
31.12.2014, 16:23
Wieder nur ganz kurz, da ich nicht viel Zeit habe:

Aus dem entspannten, langsamen, gemütlichen Jahresabschlussläufchen (10km locker traben, dabei nett quatschen war der Gedanke) ist doch noch eine weitere sub60 in 2014 geworden (siehe Signatur). :D:D:D

So darf das Jahr gerne zu Ende gehen!!! Eine sub60 hatte ich wahrlich nicht mehr auf dem Schirm. Meine Schienbeininnenkanten schmerzten schon vor dem Loslaufen und noch bevor ich die Startlinie überquerte, dachte ich, das geht keinen einzigen km gut. Jetzt nach dem Lauf sind die Schmerzen besser. :confused: Nicht wundern, nur freuen ist jetzt angesagt.

Dazu einen schönen Wein heute abend, liebe Grüße an alle, einen schönen Jahreswechsel und ein besonderer Dank rückblickend für 2014 geht an Ulli und Annett, die mir dieses Jahr ganz schön Beine gemacht haben!

Ich freue mich auf viele weitere Läufe in 2015!

freshlady
02.01.2015, 23:49
hallo @lilly35,

glückwunsch zu deinem sub 60min. silvesterlauf neuss!

freut mich zu lesen, dass deine schmerzen an den schienbeininnenkanten nach dem lauf besser geworden sind. das liest sich zumindest so, dass du kein ernsthaftes schienbeinkantensyndrom hast. ich selbst habe darunter jahrelang gelitten. und ich kann dazu leider nur sagen, dass bei einem akuten fall erstmal nur eine trainingspause hilft. langfristig haben mir einlegesohlen geholfen. seitdem ich diese trage, kann ich auch wieder kontinuierlich trainieren. aber dass musst du natürlich für dich selbst heraus finden, was dir am besten hilft. wünsche dir gute besserung!

hallo @all,

wünsche euch allen -wenn auch etwas verspätet- ein frohes neues jahr 2015!

viele grüsse,
katrin

Lilly*
04.01.2015, 16:16
04. Januar 2015 - Ich kann es noch!!

Juchuu! Das Jahr 2014 habe ich mit einem weiteren Lauf sub60 stolz beendet und das Jahr 2015 ebenso stolz mit einem Halbmarathon begonnen! :nick:

2014 bin ich hauptsächlich kürzere Distanzen, kurze Tempoläufe oder Intervalle gelaufen, weil ich meine Pace verbessern wollte.
Dass ich die 21,1km schaffen werde, stand außer Frage, nachdem ich letzte Woche Samstag noch recht entspannt 16km absolviert habe. Dennoch hatte ich Sorgen wegen der Schienbeinschmerzen (die waren wieder mal ab km 7 weg!) und wegen meiner guten alten Bekannten, der Hüfte, die oft Ärger gemacht hat auf längeren Strecken. Aber auch da: nichts.

Die Daten von heute:
21,1km
2:23:52
im Durchschnitt: 6:49
139 Höhenmeter
schnellster Kilometer war km 20 mit 6:15.

Wir haben langsam angefangen und sind schneller geworden unterwegs. Die letzten Kilometer haben wir noch mal zugelegt!
21,1km heute reichten mir dann aber auch. Mir ging es zwar gut, aber auf den letzten 2km stellte sich mein Kopf schon auf das Ende ein und hatte auch keine Lust mehr, war schlapp und wollte mit einem dicken Frühstück auf der Couch liegen. :D

Und da liege ich jetzt auch. Stolz, zufrieden und satt. :daumen:

MikeStar
04.01.2015, 16:32
*kopfschüttel*
Du läufst den HM in derselben Zeit wie ich meinen ersten HM vor einigen Wochen, glaubst aber ich würde dir davonlaufen?? Hab' doch mal mehr Vertrauen in deine Fähigkeiten, Madame :nick:

Laufmuddi
04.01.2015, 16:42
Boah Lilly, du läufst einfach mal so aus just for fun nen Halbmarathon? :geil:
Ich will auch!!!!

Lilly*
04.01.2015, 16:44
@Mikestar: Du bist bestimmt durch hüfthohen Schnee gewatet oder über vereiste Flächen, auf einem Bein gehüpft oder hast 2500 Höhenmeter dabei bezwungen, anders kann das gar nicht sein!!! :P

@Laufmuddi: Du darfst gerne just for fun mit uns mitlaufen. Wir quasseln dich dann so voll, da merkst du die 21km gar nicht! :D
Übrigens schön, dass du dich hierher verirrt hast -bzgl. der Stylingfragen! Ich dachte, du sagst mir, was hip ist!

Laufmuddi
04.01.2015, 17:00
:hihi::hihi::hihi:das ich mal nach Stylingstipps gefragt werde...könnte mich gerade kugeln vor lachen...

Ich les hier schon die ganze Zeit mit, heimlich natürlich :P

Lilly*
04.01.2015, 17:12
Ja, das darfst du jetzt ganz stolz deiner Tochter aufs Butterbrot schmieren!

nachlangerpause
04.01.2015, 17:49
Wir haben langsam angefangen und sind schneller geworden unterwegs. Die letzten Kilometer haben wir noch mal zugelegt!


Wobei anzumerken wäre, dass es die ersten 10 relativ stetig bergauf geht, die zweiten 10 dann bergab

Nach deinen fieeeesen Beleidigungen in Drinchens Faden drüben, habe ich ja - da wir durch das wunderschöne Neandertal gelaufen sind - stark mit unschönen Vergleichen zwischen diesem Herrn ( hast du die Figur überhaupt gesehen, dort beim Wisent Gehege?) und mir gerechnet, aber der drill war ja heute nicht so arg ; ). Puhh, Glück gehabt !

Die EB der letzten drei KM hat ja gut geklappt, obschon du von meiner netten Überraschung nichts wußtest

Haste jut jemacht, Lilly :daumen:

Lilly*
04.01.2015, 18:18
Ich hab dich aus purer Angst diesmal überhaupt nicht erwähnt! "Sicher ist sicher..", dachte ich mir.. :peinlich:

Ich habe schon deutlich gemerkt, dass du zum Ende hin das Tempo angezogen hast und hatte auch einige Fragezeichen über dem Kopf, warum du jetzt einfach so davon rennst..

Und ja, ich finde, ich habe heute extrem brav mitgemacht, ganz ohne Gemecker und Zeterei. Mach dir bitte ein Kreuz im Kalender. :D

Laufmuddi
04.01.2015, 18:34
hör mir blos mit meiner Tochter auf...volles Rohr Pubertät *wegrenn*

nachlangerpause
04.01.2015, 19:13
I
Und ja, ich finde, ich habe heute extrem brav mitgemacht, ganz ohne Gemecker und Zeterei. Mach dir bitte ein Kreuz im Kalender. :D

Hast du tatsächlich ! Ich mußte dich garnicht anbrüllen :wink: Kreuzchen im Kalender ist gemacht!

Aber ich bin ja lernfähig: 21K @ 649 = viel zu wenig drill für Lilly :teufel:

dicke_Wade
05.01.2015, 00:00
Ohoh da kommt was auf dich zu Lilly :D

Ansonsten, sauberes Läufchen :daumen:

Gruss Tommi

Pastis
05.01.2015, 11:24
So fängt das Jahr 2015 ja großartig an. Und so klammheimlich :D
Glückwunsch!

Lilly*
05.01.2015, 12:01
So fängt das Jahr 2015 ja großartig an. Und so klammheimlich :D
Glückwunsch!

SIE LEBT!!! Frohes neues! Gut reingekommen? Was macht die Laufkarriere als 5km Sprinterin?
Und wieso "klammheimlich"? :wink:

Pastis
05.01.2015, 13:13
Ach soooo - weil ich nicht wusste, dass Du da läufst?? :confused: Aber vielleicht habe ich auch einfach mal alles verpasst. War in Urlaub. Davor krank. Danach krank. Bin gut reingekommen. Arbeite jetzt (oder so ähnlich). War gestern 9 km laufen, komme morgen zum LT. Und ich möchte von MD und eingeklemmte Nerven oder sonstwas schon 2015 nichts mehr wissen. :)

Lilly*
05.01.2015, 13:16
Hä? ähm.. Wie bitte? Wo laufen? Und LT? Ach, Lauftreff. Aber was ist MD?

Fred128
05.01.2015, 13:18
Mac Donalds.

Pastis
05.01.2015, 13:19
Den HM meinte ich...dass du den HM läufst - daher "klammheimlich" ;)

LT bei den Rennhamstern. Morgen. 19 Uhr.

MD: MagenDarm - lieber nicht drüber nachdenken. Habe nicht mal abgenommen :tocktock:

Fred128
05.01.2015, 13:24
... MD: MagenDarm ... :tocktock:
Da war ich ja gar nicht so verkehrt. ;-)

Lilly*
05.01.2015, 13:25
Au weia... klingt nicht gut. Ok, die Themen sind tabu morgen! :wink:

Und was die Teilnahme an dem HM angeht... Wie ich auf die Starterliste gekommen bin, dazu müsste Ulli ein Statement abgeben... *hüstel* Das war so klammheimlich, dass nichtmal ich davon wusste!! :sauer:

Laufmuddi
05.01.2015, 13:25
:hihi:MD=Mc Donalds...schön wärs...

Lilly, ich glaube Pastis denkt, dass du einen offiziellen HM gelaufen bist ?!? :confused:

Laufmuddi
05.01.2015, 13:26
Ach, war doch ein Wettkampf?? Jetzt bin ich verwirrt :hihi:

Lilly*
05.01.2015, 13:32
Pastis scheint noch etwas durcheinander zu sein..? :confused:

Pastis
05.01.2015, 13:32
Ich bin jetzt auch verwirrt.

Lilly*
05.01.2015, 13:34
Also: Ich bin gestern 21,1km gelaufen, aber keinen Wettkampf, sondern "just for fun" im privaten Training mit Ulli.
Der widerum hat mich hinterrücks zum Himmelgeister HM im Sommer angemeldet. :klatsch:

Laufmuddi
05.01.2015, 13:38
Puh! Ich hab schon an mir gezweifelt :klatsch::D

Pastis
05.01.2015, 13:38
Ach soooo .... ich dachte, Ihr beide wäre gestern nach dem 10er Silvester mal eben flott noch einen HM gelaufen :) Der HM in Himmelgeist ist doch wunderschön - freue dich!

Lilly*
05.01.2015, 13:43
Ja, natürlich sind wir nach dem Silvesterlauf einen Halbmarathon gelaufen! :daumen:

Aber eben ohne Startnummer, sondern "privee".

Lilly*
05.01.2015, 13:44
Puh! Ich hab schon an mir gezweifelt :klatsch::D

Ich zweifle langsam an euch.. .holt euch mal n ordentlichen Kaffee! :D

Laufmuddi
05.01.2015, 13:51
Nö. Hatte ich gerade schon. Und immerhin hatte ich es ja eigentlich auch richtig verstanden, hab mich nur von euch beiden verunsichern lassen :D

Pastis
05.01.2015, 13:52
Trinke schon die ganze Zeit.
Wie auch immer - HM Himmelgeist ist toll - würde ich selbst machen, wenn ich da nicht in Urlaub wäre.

Lilly*
05.01.2015, 14:31
Ich hätte da ein Angebot: Tausche Startplatz zum Himmelgeister Halbmarathon gegen Flugticket in den Süden! :D

Pastis
05.01.2015, 14:41
So so - mein Flugticket geht in den kalten Norden zum 70. Geburtstags meines Vaters. Immer noch interessiert? :teufel:

Lilly*
05.01.2015, 15:06
Kannst du noch umbuchen?

Pastis
05.01.2015, 15:09
Nein.
...

...

...

...dachte ich mir ;)

dicke_Wade
05.01.2015, 15:51
MD: MagenDarm - lieber nicht drüber nachdenken. Habe nicht mal abgenommen :tocktock:
Da haste ja nich mal was von gehabt :wink:

Gruss Tommi

Lilly*
05.01.2015, 15:56
pff... als ob Miss Pastis irgendwo was abnehmen müsste! :nene:

Im Übrigen musste ich heute morgen beim Aufstehen mit Begeisterung feststellen, dass alles okay ist!
Ich spüre heute nichts von den gestrigen 21km, alles ist super! Keine Schienbeinschmerzen, keine Hüftschmerzen, nichts an Muskeln oder Gelenken zu bemerken. Topfit sozusagen! Ich nehme das als gutes Vorzeichen für die Vorbereitung! :daumen:

dicke_Wade
05.01.2015, 22:21
Topfit sozusagen! Ich nehme das als gutes Vorzeichen für die Vorbereitung! :daumen:
Also alles richtig gemacht und das ist in der Tat ein gutes Zeichen :daumen:

Gruss Tommi

Lilly*
06.01.2015, 22:39
So, heute standen 10km in 6:25 an.
Dienstag ist bekanntlich immer mein Lauftreff-Tag und unsere Runde dort ist 10,6km lang. Die heutige Pace: 6:22.
Ziel erfüllt. Soweit alles okay. Schienbeinschmerzen nur noch gaanz leicht zu merken. Es besser sich also.
Sicherheitshalber lege ich mir momentan weiterhin nach dem Lauftraining Wadenwickel um.
Leider kam mir das Tempo heute viel schneller vor! :-((( Ich dachte, wir sind wieder auf sub 6er Schnitt unterwegs.
Aber Pustekuchen.. nur normalerweise gut verträgliche 6:22. Genau 1 Sekunde von meinem geplanten MRT entfernt!
Hoffentlich bessert sich das wieder... :frown:

Pastis
07.01.2015, 09:40
Geht mir auch so ein bißchen mit der Puste. Ich vermute eine Mischung aus Kälte und Weihnachtsessen oder so.

Mich hat das in letzter Zeit immer wieder überrascht, wie sehr mich die Kälte zusetzt, und das obwohl es ja nicht so richtig richtig kalt ist, aber auch bei Temperaturen um die 0 Grad läuft es sich anders. Am Sonntag gab es auch hier und da Glatteis - also neeee, meins ist es nicht.

War trotzdem schön mit Euch gestern - nächsten Dienstag wieder!

tb15rr
07.01.2015, 10:10
Hallo Lilly,

MRT sollte sich immer ein wenig angestrengt fühlen.....

VG
Rudi

gecko
07.01.2015, 10:44
Moin Lilly,
also ich halte das für völlig normal. Die viel bemühte "Tagesform" spielt einfach eine große Rolle. Manche Läufe gehen einem leicht von der Sohle und manche, die sogar schneller sind, noch leichter und dann wundert man sich, dass man trotz Regenerationspause einige Tage später am japsen ist, obwohl man es ganz entspannt angegangen ist.
Nicht ärgern, nicht wundern, einfach laufen lassen und dabei auf sich selber horchen.


So ist es überall im Leben, manchmal sieht man den Matsch vor lauter Schneemännern nicht (Genau UMGEKEHRT ist es übrigens bei Tauwetter)

Lilly*
09.01.2015, 21:43
Freitag, 09.01.2015 Runners High in poetischer Form für die 3-Klassen-Gesellschaft:

Die Laufkönigin (Goethe):

Who running so late through the windy night?
It´s Lilly in her black running tight.
She´s wearing a jacket with long arm,
it holds her sure, it holds her warm.

Why ist your face so frightened my dear?
She´s running fast and faster without fear.
Today i´m the queen with tail and crown!
No, it´s the fog and the rain is falling down..

Leider geil (Deichkind):

Es tut mir Leid doch
Ich muss leider gestehen
Es gibt Dinge auf der Welt
Die sind – leider geil.

Diagnose Scheinbeinkantensyndrom
doch ich renn völlig unter Strom!
Leider geil.

Es schüttet wie aus Kübeln,
aber zig Kilometer durchprügeln...
Leider geil.

Schlecht für die Schienbeine.
Schlecht für die Frisur.
Schlecht für die GA1.
Doch leider geil!

Immer wenn ich "läufig" bin (Heinz Erhardt)

Immer wenn ich läufig bin,
lauf ich einen Kilometer.

Wenn ich dann noch läufig bin,
lauf ich noch n Kilometer.

Wenn ich dann noch läufig bin,
laufe ich noch einen Kilometer.

Und wenn ich dann noch läufig bin,
fang ich an von vorn.


12,5km im 6er Schnitt, yeeehaa... Runners High! Die Beine wollten, der Kopf wollte, die Lunge wollte!

dicke_Wade
09.01.2015, 23:30
Herrlich! ::wegroll: :daumen:

freshlady
09.01.2015, 23:59
hallo @lilly35,

super, dein runners high in poetischer form!!!

wow, was für ein training: an einem wochenende 16km, dann der silvester wk und direkt am nächsten wochenende 21,1km. besonders toll: ein trainings hm, bei dem es die ersten 10km nur bergauf geht und dann auch noch mit endbeschleunigung gelaufen. glückwunsch!

planst du jetzt den düsseldorf marathon zu laufen? (in deiner signatur steht jetzt nichts mehr von der staffel)

viele grüsse,
katrin

Pastis
10.01.2015, 14:33
Super geschrieben!! :) und gelaufen!!

loslaeufer
10.01.2015, 17:04
Genial Reime, Lilly! :daumen:

Fred128
11.01.2015, 00:15
Lilly, Klasse getextet. :daumen:

Ich habe lange überlegt, ob ich hier quasi als Antwort, einen von mir umgetexteten Songtext einstellen soll, mache ich normalerweise nicht in einem fremden Blog, weil so etwas schnell mal aus dem Ruder laufen kann, falls du weißt, was ich meine ... und gerade in deinem Fall fällt mir das besonders schwer. ;-) Trotzdem, mir ging 2011 bei einem langen Lauf an einem See in Berlin entlang die ganze Zeit dieses Lied durch den Kopf, passt zumindest thematisch zum Thema. ;-) LG




Lauf am See

Hier bin ich gebor’n und laufe durch die Straßen.
Kenn die Gesichter, jedes Haus und jeden Laden.
Ich muss mal weg, kenn jede Taube hier beim Namen.
Einfach mal raus, ich laufe los mit schnellen Waden.
Die Sonne blendet alles fliegt vorbei.
Und die Welt hinter mir wird langsam klein.
Doch die Welt vor mir ist für mich gemacht.
Ich weiß sie wartet und ich hol sie ab.
Ich hab den Tag auf meiner Seite ich hab Rückenwind.
Ein Frauenchor am Straßenrand der für mich singt.
Ich lehne mich zurück und guck ins tiefe Blau,
schließ die Augen und lauf einfach gradeaus.

Bis ans Ende der Strassen geht mein Lauf am See.
Orangenbaumblätter liegen auf dem Weg.
Mehr als 20 Kilometer, meine Frau ist schön.
Ich lauf immer weiter, ich brauche nie zu gehn.

Ich suche neues Land mit unbekannten Strassen,
fremden Gesichtern und keiner kennt meinen Namen.
Alles gewinnen beim Spiel mit guten Landkarten.
Den Weg verlieren, Gott hat einen harten linken Haken.
Ich grabe Schätze aus im Schnee und Sand.
Und die Landschaft raubt mir jeden Verstand.
Beim langen Laufen werd ich vom Glück verfolgt.
Und komm zurück mit beiden Taschen voll Gold.
Ich lad’ die alten Vögel und Verwandten ein.
Und alle fangen vor Freude an zu weinen.
Wir grillen, die Mamas kochen und wir saufen Schnaps.
Und feiern eine Woche jede Nacht.

Und der Mond scheint hell bei meinen Lauf am See.
Orangenbaumblätter liegen auf dem Weg.
Mehr als 20 Kilometer, meine Frau ist schön.
Alle kommen vorbei, ich will wieder laufen gehn.

(frei nach „Haus am See“ von nach Peter Fox)

Lilly*
11.01.2015, 10:04
Klasse Text!!! :daumen:

Und keine falsche Scham, hier hängt ja schließlich keine Hausordnung, die das wilde Rumrudern verbietet. :wink:

Und wie sagt schon ein altes friesisches Sprichwort: "Wir müssen die Leute dort abholen, wo sie stehen und dorthin rudern, wo sie nicht mehr stehen können."

Seltsame Leute. die Friesen...:confused:


Von Peter Fox gib es übrigens noch einen schönen, den Song "Lok auf 2 Beinen".
Höre ich beim Laufen sehr gerne und wollte ich schon lang mal umdichten.

Der Originaltext ist allerdings schon sehr passend:

Ich renn bergauf, rolle bergab
durch die Pampa und durch die Stadt
Bleib, wo du bist, ich hol dich ab
Ich mach nicht schlapp, auch wenn ich Gicht hab,
bin am Hotten, bis ich blutende Hacken hab
kauf wie 'ne Frau neue Botten im Minutentakt
Die Pumpe pumpt, ich hab wunde Lungen
wie 'n junger Hund, werd nie satt
Zweifel gibt's nicht, ich lauf drumrum

Irgendwas hält mich auf Trab
und manchmal hab ich es satt
Es tritt mich Tag und Nacht
Der Teufel im Nacken, der nach mir schnappt
Die Welt muss sich drehn und nichts kann so bleiben
Ich renn durch mein Leben wie 'ne Lok auf zwei Beinen
Ein Hund kann nicht krähn, ein Fisch kann nicht schrein
und ich kann nicht stehn bleibn, ich bin 'n rollender Stein

Gibt es eigentlich schon einen Faden für "laufende Poesie"?

Lilly*
11.01.2015, 10:10
hallo @lilly35,

super, dein runners high in poetischer form!!!

wow, was für ein training: an einem wochenende 16km, dann der silvester wk und direkt am nächsten wochenende 21,1km. besonders toll: ein trainings hm, bei dem es die ersten 10km nur bergauf geht und dann auch noch mit endbeschleunigung gelaufen. glückwunsch!

planst du jetzt den düsseldorf marathon zu laufen? (in deiner signatur steht jetzt nichts mehr von der staffel)

viele grüsse,
katrin

Liebe Katrin,
das hat du sehr gut beobachtet. :daumen: Ich habe verschämt meine Signatur geändert, mich aber nicht getraut, es hier offen zu erwähnen...:peinlich:
Jetzt ist die Katze wohl aus dem Sack... :schwitz2:

Fred128
11.01.2015, 11:14
Von Peter Fox gib es übrigens noch einen schönen, den Song "Lok auf 2 Beinen". Höre ich beim Laufen sehr gerne und wollte ich schon lang mal umdichten. Der Originaltext ist allerdings schon sehr passend: ...
Habe ich mir direkt mal angehört, kannte ich gar nicht. :-) Ist Peter Fox auch Läufer? Richtig passend für'n gehetzten schnelleren Lauf, während das andere eher etwas für einen chilliges Dahintraben bei einem LaLaLaLaLa ist. Deutschland, das Land der (Um)dichter und Läufer. ;-) D-dorf Marathon passt. :daumen: LG

Laufmuddi
11.01.2015, 11:16
Liebe Katrin,
das hat du sehr gut beobachtet. :daumen: Ich habe verschämt meine Signatur geändert, mich aber nicht getraut, es hier offen zu erwähnen...:peinlich:
Jetzt ist die Katze wohl aus dem Sack... :schwitz2:


:geil:
LILLY!!!!

dicke_Wade
11.01.2015, 11:49
Jetzt ist die Katze wohl aus dem Sack... :schwitz2:
So unaufmerksam bin ich beim Lesen :klatsch: :peinlich: Nun haben wir ja was, wo wir uns gemeinsam drauf freuen können :)

Gruss Tommi

MichaelB
11.01.2015, 12:54
Moin,

wenn schon nicht selber, dann doch jedenfalls laufen lassen und die Fred überfliegen... :nick:

Lilly, ist das die näxte Marathon-Premiere dies Jahr?

Vielleicht sollte ich öfter die Blogs lesen :wink:

Gruß
Michael

Isse
11.01.2015, 13:14
Lilly, find ich gut. Düsseldorf M als Premiere ist eine feine Sache. Macht der Ulli wieder den Hasen? Ach, ganz sicher, wie ich den kenne. Ganz viel Spaß in der Vorbereitung. LG :hallo:

Pastis
11.01.2015, 13:54
Ui, da wurdest du aber schnell geoutet :D
Bei Ulli bist du ja in guten Händen!

LG Pastis

Isse
11.01.2015, 13:57
In einem Forum bleibt rein gar nix geheim. :D

gecko
11.01.2015, 14:35
krass! meinen respekt fuer die entscheidung, ganz im ernst.

ps:ich will endlich einen status vom heutigen lauf :)

PescheMAX
11.01.2015, 14:42
ich will endlich einen status vom heutigen lauf :)
Wir sitzen alle vor dem Bildschirm und klicken dauern auf den Refresh Button *auchwillstatusupdate*

Lilly*
11.01.2015, 15:11
Sonntag, 11.01.14 - Der längste Sonntagsspaziergang meines Lebens

Vorab: Wer jetzt einen lustigen, ausufernden Laufbericht in typischer Lilly-Manier erwartet, den muss ich enttäuschen.

Ich bin selber erstaunt, wie einfach es heute war. Wir haben 26,5km gemacht und die fühlten sich so locker und leicht wie ein gemütlicher Sonntagsspaziergang an. Das soll jetzt nicht arrogant klingen, ich bin selbst verwundert. Natürlich sind wir langsam gelaufen und nicht auf Tempo, dennoch darf man ja Respekt vor so einer Distanz haben. Um so überraschter war ich, dass sich die gesamte Distanz über alles leicht und locker anfühlte. Auch jetzt im Nachhinein merke ich nichts. Den Beinen gehts gut, nichts fühlt sich schwer oder schlapp an.
Die letzten Kilometer waren wieder mit "Endbeschleunigung", wir haben zum Schluss also noch einen Tacken zulegen können.

Übersichtshalber mal die Splits in 5er Abschnitten:
5km 6:51
10km 6:55
15km 6:53
20km 6:45
25km 6:25
26,5km 5:59

26,54km in 2:58:30h / Durchschnittspace gesamt: 6:43

Also Leute, wenn es mir während und nach 26,5km noch soooo gut geht... die Angst vor meinem ersten 30er ist spätestens jetzt weg.
Ich hatte mal gesagt, mit Ulli ist es immer Quälerei. Das revidiere ich hiermit. Es geht auch lockerflockig leicht. :daumen:

PescheMAX
11.01.2015, 15:16
@Lilly: Glückwunsch, super! Bist mir jetzt 30 Meter voraus, mein weitester bisher war 26.47 km ;-)

Pastis
11.01.2015, 15:17
Echt geil!! Bei der Distanz hätte ich irre Respekt und Ihr läuft das noch sowie ich mal einen 10er laufe!! :D
Das ist der Hammer!

Isse
11.01.2015, 15:22
Klasse Lilly, das wird! Freue mich für dich und auch, dass dir der Ulli so toll behilflich ist. LG :)