PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufshirt Vitapark von Odlo



RUNNER'S WORLD
09.10.2014, 09:26
Hallo!

Um zum Lesertest-Team für das Laufshirt Vitapark von Odlo zu gehören, können sich alle Laufhelden ab sofort bis zum 24. Oktober bewerben. Mehr Infos unter runnersworld.de/lesertest (http://www.runnersworld.de/lesertest).

Zur Bewerbung.
(http://laufhelden.runnersworld.de/aktionen/lesertest_longshirt_von_odlo)

Für die Tester: Bitte postet Eure Beiträge zum Odlo-Laufshirt Vitapark später alle in diesem Thema.

Sportliche Grüße,
Euer RUNNER'S-WORLD-Team

Chris1988
13.11.2014, 18:45
Hallo zusammen! :hallo:

Ich habe heute mein Laufshirt Vitapark von Odlo erhalten und es gleich mal auf einer 12 km Laufrunde am Phönixsee in Dortmund getestet. :zwinker2:

Die Passform des Funktionsoberteils ist optimal - ich trage "S" und es sitzt wirklich gut. Es ist nicht notwendig, es eine Größe kleiner bzw. größer zu kaufen. Ich hatte erwartet, dass das Laufshirt eng anliegen würde, es liegt jedoch locker und leicht am Körper. Und genau diese Leichtigkeit ist für mich ein großer Pluspunkt. Trotz seiner guten Wärmefunktion, "belastet" das Shirt beim Laufen nicht. Da es heute bei 10 Grad recht mild war, habe ich die Ärmel hochgekrempelt, was Dank der guten Elastizität kein Problem darstellt. Für kältere Temperaturen haben die langen Ärmel Daumenschlaufen, die zusätzliche Handschuhe erübrigen. Bei Minusgraden kann man das Shirt auch gut mit einem anderen Funktionsoberteil bzw. einer Laufjacke kombinieren. Ich gestalte mein Lauftraining gerne mit Tempowechseln und neige dazu oft zu schwitzen, dabei ist mir heute aufgefallen, dass das Odlo Laufshirt eine gute Wärmeregulierung hat und sich nicht mit Schweiß "vollsaugt", dieser wird - wie man von einem Funktionsoberteil dieses Preises (85,00 €) auch erwarten darf - sehr gut nach außen transportiert. Neben den postiven Funktionseigenschaften hat das Shirt eine gute Optik - ich habe es in hellblau erhalten und es gefällt mir sehr gut.
Wie ihr merkt ist mein erster Eindruck durchweg positiv - in der folgenden Woche werde ich es weitere Male testen und hier darüber berichten :wink:

stefanschmitt69
14.11.2014, 16:06
Hallo Laufhelden,

gestern habe ich das Laufshirt Vitapark Odlo bekommen. Schon beim auspacken und anfühlen konnte man die Qualität richtig spüren.
Ich habe das Shirt in Größe XL bestellt und muss sagen es sitzt sehr gut. Ich finde es auch gut, dass es nicht hauteng anliegt.

Heute bin ich dann bei 9° und mäßigen Wind die erste Runde gelaufen. Da es sich sehr dünn anfühlte bin ich mit Weste drüber gelaufen.
Ich spürte den kühlen Wind an den Armen was etwas unangenehm war. Ich denke nur mit dem Shirt bei diesen Temperaturen ist zu kalt, da es sehr winddurchlässig ist.

Ich schwitze immer stark und deshalb bin auch auch über die Funktionalität des Shirts begeistert. Trotz das es nicht eng anliegt transportiert es die Feuchtigkeit zügig nach außen und man merkt die Feuchte des Shirts lediglich an den Einsätzen unter den Achseln. Trotz der Feuchtigkeit fühlt es sich noch sehr gut an und merkt kaum, dass man es trägt.:nick:

Weiterhin positiv sind sie Ärmelbündchen, die gut anliegen jedoch sehr flexibel sind und sie auch zurückgekrempelt ohne Probleme tragen kann.
Ich probierte auch die Daumenschlaufen aus, die sich über die Hand sehr angenehm tragen lassen.

Erstes Fazit: Es schaut gut aus und ist sehr angenehm auf der Haut zu tragen. Auch wenn man stärker schwitzt. Für kühlere Temperaturen ( ab 10° und tiefer) und Wind ist es meine Ansicht nach nicht zu empfehlen, es alleine zu tragen.

Die folgenden Tage werde ich das Shirt noch weitere Male testen und euch über darüber berichten.:hallo:

FlitzerTR
14.11.2014, 21:11
Heute habe ich das Odlo-Laufshirt erhalten. Bereits beim Auspacken und der ersten Anprobe macht es einen hochwertigen Eindruck. Es ist hochwertig verarbeitet und punktet mir durchdachten Details: Dazu zählen die netzartigen Einsätze unter den Achseln zur besseren Durchlüftung, die Daumenschlaufen oder auch die Aussparung am linken Ärmel für den freien Blick auf die Sportuhr.

Das Shirt fühlt sich sehr angenehm und weich auf der Haut an. Es ist verhältnismäßig locker geschnitten, so dass das Tragen eines Unterhemds darunter problemlos möglich sein sollte. Der Stoff des Shirts ist jedoch bereits relativ dick, so dass das Odlo-Produkt vermutlich insbesondere für Läufe an kälteren Tagen gemacht zu sein scheint. Ob es bei den aktuellen Temperaturen nicht doch zu warm ist, wird mein Wochenendlauf verraten.

Ich bin auf den ersten Praxiseinsatz gespannt, von welchem ich gerne berichten werde. Mein erster Eindruck ist jedenfalls schon positiv.

latscho
15.11.2014, 12:24
Hallo zusammen,
auch bei mir wurde ein Packet abgegeben mit dem Inhalt eines Odlo VITAPARK Shirt in graphite grau.
Die Qualität des Shirts überzeugt schon direkt beim Auspacken auf ganzer Linie. Also rein ins neue ungewaschene Shirt und ne schnell Runde drehen.




Fazit einer ca. 40min Runde 8 Grad und leichter Wind
+Es füllt sich sehr leicht und weich auf der Haut an
+Die Handschlaufen und auch das „Fenster Watch out" für die Laufuhr passen prima und sind einfach nur praktisch.
+Kein Auskühlen trotz Wind , das Shirt hat einen optimalen Feuchtigkeitstransport


Die ein oder andere Naht hat man leicht gespürt also erstmal waschen und dann einen Test beim längeren Lauf.

Tschö

FlitzerTR
15.11.2014, 19:33
Heute habe ich den ersten lockeren 70 min-Lauf im Odlo Vitalpark absolviert. Meine Befürchtung, es würde bei den aktuellen Temperaturen aufgrund des recht dicken Stoffs zu warm halten, waren unbegründet. Im Gegenteil: Bei 8 Grad war das Odlo optimal.

Das Shirt trug sich während des Laufs sehr angenehm, von Nähten o.Ä. war nichts zu spüren. Zum bequemen Tragegefühl trug auch die gute Bewegungsfreiheit bei. Auffallend war, dass die Daumenschlaufen sowie die Aussparung für die Laufuhr optimal aufeinander abgestimmt sind und so prima passen. Die Aussparung ist übrigens sehr praktisch. Der Feuchtigkeitstransport lässt keine Wünsche offen.

Neben diesen positiven Aspekten sind mir aber auch zwei negative aufgefallen:

Zum einen hat mich besonders auf den ersten Kilometern der offene, umgeschlagene Kragen gestört, der bei jedem Schritt gegen mein Kinn "hüpfte". Dies wird bei kühleren Temperaturen, wenn der Kragen hochgestellt und geschlossen ist, nicht passieren. Dennoch: Shirts mit normalem Rund- oder V-Ausschnitt ohne Kragen sind mir persönlich lieber, die ich je nach Witterung ggf. mit einem Schal oder Buff kombiniere.

Zum anderen fehlen mir weitere reflektierende Details am Shirt. Das Odlo Vitapark ist eindeutig für die dunkle Jahreszeit gedacht, und in dieser ist es mir wichtig, gut gesehen werden zu können. Da dürfte Odlo neben zweier Logos gerne noch den ein oder anderen zusätzlichen Reflektor berücksichtigen.

deichfrau15
15.11.2014, 23:44
Hallo,

nach nunmehr fast drei Wochen habe ich endlich das Midlayer-Oberteil Vitapark ½ zip von Odlo erhalten. Damit verkürzt sich meine Testphase leider, aber mal sehen, wie ich das jetzt wieder einholen kann.

Nicht nur die Farbe des Shirts (clematis blue) spricht mich sehr an, sondern ebenso auch die Verarbeitung. Besonders angenehm ist das weiche Material, das sich schon beim ersten Berühren richtig warm und anschmiegsam anfühlte.

Heute habe ich dann gleich getestet, wie sich das Oberteil beim Laufen anfühlt. Elf Grad sind nicht kalt, aber der Wind war schon ein wenig unangenehm. Für die zehn Kilometer-Strecke habe ich mir vorsichtshalber ein Unterhemd angezogen und eine leichte Weste darüber. Das war eindeutig zu viel. Ohne erste oder dritte Schicht hätte es vollkommen gereicht. Das Vitapark-Shirt fühlt sich nicht nur warm an, es wärmt auch wirklich.

Besonders gut gefällt mir der hohe Kragen, der sich – nicht zu locker und nicht zu fest - an den Hals anpasst. Außerdem wurde der Schweiß am Nacken angenehm von dem mit Mesh-Stoff eingefassten Material aufgenommen. Den Schal oder Buff, den ich bei diesen Temperaturen oft nutze, kann ich mir bei diesem Shirt eindeutig sparen, das ist ein echter Pluspunkt.

Daumenschlaufen waren mir bisher nicht so wichtig, weil sie bei Gebrauch der Pulsuhr eher hinderlich sind. Ich schiebe mir die Ärmel gerne ein wenig hoch, wenn es mir wärmer wird. Die Öffnung am linken Arm für die Pulsuhr löst diese Situation wirklich genial.

Odlo Vitapark hat die erste Wäsche sehr gut überstanden, ist bereits nach kurzer Zeit wieder trocken und bereit zum nächsten Lauf.

Ich teste weiter…

Bella77
16.11.2014, 20:12
Hallo,

leider kam bisher noch keine Post bei mir an. Schade denn die Testphase ist ja nicht mehr so lange. Ich bin gespannt ob ich das shirt noch erhalte...

edithffm
17.11.2014, 20:40
so, nun habe ich mein Shirt auch endlich abgeholt - eigentlich hätte es der Paketbote schon am Freitag gebracht, aber da war ich nicht da, Samstag habe ich mich auf die Lauer gelegt und wer nicht kam, war der Paketbote. Schade, dass es zu der Verzögerung mit der Zustellung kam, da ich Freitag und gestern Gelegenheit gehabt hätte, das Shirt zu testen.

Nun habe ich es immerhin schon ausgepackt. Ich war sehr gespannt, wegen der Passform und Größe. Ich hatte M bestellt, obwohl ich sehr am abwägen war, ob S oder M. Meine Hose von Odlo ist S und passt sehr gut, aber bei Shirts trage ich in der Regel Damengröße M (38) Bei der Größentabelle von Odlo ist S mit 36 angegeben und M mit 38-40.
Das haut wohl auch so hin, ich habe das Shirt vorhin mal angezogen, es ist recht locker. Evtl. wäre S doch besser gewesen - aber ich kann es nicht leiden, wenn Shirt über den Bereich von Brust und Schulter spannen. Es steht zu befürchten, dass mir S auch nicht perfekt gepasst hätte.

Das Shirt fühlt sich sehr weich an - und es riecht überhaupt nicht! Was ich schon mal sehr positiv finde. Ich habe Laufshirts, die selbst nach einigen Wäschen immer noch chemisch riechen.
Das Shirt ist blau, irgendwie bin ich davon ausgegangen, dass es dieses "Pflaume" sein würde, aber blau finde ich doch besser.

Morgen ist wieder mein Lauftag und da werde ich das Shirt mal probetragen, bin schon ganz gespannt. Hoffentlich ist es auch regenfest :)

edithffm
18.11.2014, 20:57
Wie angekündigt, bin ich heute nach der Arbeit meine 10,5 km Feierabendrunde mit dem neuen Shirt gelaufen. Unter dem Shirt trug ich noch ein Funktionsunterhemd - da ich gerade etwas Probleme mit dem Rücken habe und es einfach warm haben muss, und da es regnete, trug ich noch eine dünne Regenjacke, die ich mir im Sommer gegönnt hatte, oben drüber.
Es waren vorhin ca 10 Grad laut Thermometer auf meinem Balkon. Anfangs war es mir doch etwas warm mit der Jacke und dem Shirt, aber da ich ca eine Stunde (ab 17:15 Uhr ) unterwegs war, zuerst noch bei Dämmerung dann im Dunkeln, war ich später doch froh, dass ich die beiden Schichten getragen habe. Nur mit dem Shirt wäre es mir dann doch zu kühl geworden, abgesehen davon, dass es geregnet hat und ich nicht glaube, dass das Shirt den Regen abgehalten hätte.

Zum Shirt: ich kann den anderen Teilnehmern in einigen Punkten zustimmen: es fehlen die reflektierenden Details - wenn ich vorhin nur das Shirt getragen hätte, hätte ich über das Shirt noch die Lauf-Warnweste ziehen müssen.

Dann sind da wirklich ein paar störende Nähte - für mein Empfinden die an den Oberarmen, da wo der gesteppte Stoff und der andere Ärmelstoff zusammen genäht sind. Optisch ist das sehr schön mit den Materialmixen, aber die Nähte könnten flacher sein.

Positiv: die Ärmel mit den Daumenschlaufen gehen bis zu den Handknöcheln. Bei meinen letzten Läufen habe ich dünne Handschuhe getragen, die mir dann zu warm waren und dann wieder nicht, also Handschuhe an, Handschuhe aus, Handschuhe wieder an. Mit den längeren Ärmeln ist das sehr praktisch, wenn es zu kühl ist, zieht man die Finger ein und später könnte man die Ärmel auch zurück schieben.
Die Aussparung für die Pulsuhr habe ich vorhin nicht benutzt, da ich im Dunkeln die Werte eh nicht hätte ablesen können.

Der hohe Kragen ist ein großer Pluspunkt. Ich trage beim Laufen auch gerne einen Buff, aber irgendwann nerven die und ich schiebe sie zum Stirnband hoch oder wickele sie um meine Kleidung - vor kurzem habe ich auf diese Art einen Buff-Nachahmer verloren. Der Kragen hält warm und wenn es zu warm werden sollte, kann man ihn einfach etwas öffnen.

Vorhin habe ich das Shirt gewaschen und guck jetzt mal, welches von meinen Funktionshirts am schnellsten trocken ist.

Bella77
19.11.2014, 20:30
Servus miteinander,

nachdem ich garnicht mehr damit gerechnet habe, gab es heute ein Päckchen von Odlo für mich. Ich erhielt das Vitapark Shirt in pink und Größe L, obwohl ich Größe M habe und das auch so mitgeteilt habe. Naja, was solls. Ist ja jetzt eh zu spät zum tauschen. Das Shirt ist mir, wie erwartet, ein bisschen zu groß. Es liegt nicht am Körper an. Wiederum ziehe ich bei kaltem Wetter eh noch ein Shirt darunter. Insofern ist das nicht so schlimm.

Ich habe mir das Shirt gleich mal angezogen und damit ein bischen Indoorsport gemacht, also Rücken- und Bauchübungen. Es trägt sich angenehm und weich auf der Haut. Laufen werde ich erst am Freitag wieder. Allerdings haben wir morgen einen Übungseinsatz - ich arbeite bei der Polizei. Somit muss ich mich auch warm und outdoortaugliche Zivilkleidung anziehen. Daher bekommt das Shirt morgen schonmal die Chance, zu zeigen was es kann.

Ich hoffe, in der Kürze der Zeit, eine realistische Testeinschätzung abgeben zu können. Ihr hört/lest von mir wieder...
:winken::winken::hallo:

edithffm
19.11.2014, 22:17
Darf ich nochmal?

Letzte Nacht noch auf der Leine und vorhin mit mir beim Yoga. (Der Kragen braucht etwas länger, bis er trocken ist).

Also Yoga in den Shirt ist gut, da es die Temperatur gut ausgleicht, ich bin fest davon ausgegangen, das es zu warm sein könnte. Aber es war sehr angenehm und sehr weich zu tragen. Die Nähte, die mich gestern beim Laufen so genervt haben, waren heute nicht zu spüren.

Die Bewegungen hat es alle mitgemacht, bei der Entspannung konnte ich die Ärmel runterziehen, damit die Handrücken nicht auf dem kalten Boden liegen. Es ist halt etwas zu weit - und hing mir dann doch im Gesicht, aber es ist ein Lauf- und kein Yoga-Shirt. Ich finde aber, dass man Sportklamotten auch zu anderen Disziplinen anziehen können muss. Die Yoga-Tight des Kaffeerösters trage ich in der Übergangszeit auch zum Laufen.

Jetzt habe ich auch die Farbe im Hellen gesehen :wink: einfach sehr schön.

deichfrau15
20.11.2014, 19:18
Nach weiteren drei Testläufen mit dem Odlo-Oberteil bin ich immer noch sehr zufrieden mit diesem Shirt. Einige Kleinigkeiten sind mir aber dennoch aufgefallen.

Einmal habe ich, weil es sehr kalt war, eine leichte Jacke über das Shirt gezogen. Dadurch waren, obwohl die Jacke relativ leger geschnitten ist, im hinteren und vorderen unteren Bereich Falten (ähnlich Sitzfalten) sowie an den Ärmeln starke Knitterfalten entstanden. Diese Kniffe hängen sich auch nicht wieder aus, verschwinden erst wieder nach dem Waschen. Natürlich kann kein Stoff alles bieten, da möchte ich jetzt auch nicht zu anspruchsvoll sein. Wenn man also bei einem Wettkampf oder wenn man GruppenläuferIn ist nicht mit zerknittertem Stoff laufen möchte, sollte man sich vorher überlegen, was man sich bis zum Start als Kälteschutz drüberzieht.

Auch ich denke, dass die Innennähte teilweise etwas flacher und im Gesamtbild ein wenig „einfühlsamer genäht“ sein könnten. Besonders im vorderen Schulterbereich ist mir aufgefallen, dass diese nicht gleichmäßig genäht wurden. Eine Seite liegt bei meinem Odlo flach am Stoff an, die andere ist irgendwie in die andere Richtung genäht und scheuert ein wenig auf der Haut. Wenn etwas unter dem Vitapark getragen wird, bemerke ich das nicht weiter. Aber als ich es jetzt direkt auf der Haut trug, stellte ich fest, dass es doch ein wenig Reibung und eine kleine Rötung an der Schulter erzeugte.

Die Daumenschlaufen und die integrierte Öffnung für die Pulsuhr empfinde ich weiterhin als besonderes Plus. Ich frage mich nur, was Linkshänder machen oder eben Läufer, die die Uhr am rechten Handgelenk tragen. Eine Öffnung für die Uhr an beiden Seiten des Vitapark Odlo wäre sicher auch nicht schlecht. Die Funktionalität des Shirts wäre doch weiterhin auch mit zwei Schlitzen gegeben.

Was ich weiterhin besonders gut an dem Oberteil finde ist, dass es sehr schnell trocknet. Schon wenn ich es aus der Waschmaschine nehme, fühlt es sich „abgetrocknet“ an. Die Trocknungsdauer beträgt nur wenige Stunden.

Ich freue mich schon auf den nächsten Testlauf.

Bella77
20.11.2014, 19:51
Hallo zusammen,

ich habe heute das Shirt zunächst im Dienst getragen. Ich bin Polizistin und wir hatten eine Übung, bei der ich Zivilkleidung trug. Da wir den halben Tag draußen verbrachten, habe ich mich nach dem Zwiebelschalenprinzip, also wie bei Laufen auch, gekleidet. Das Shirt, was mir ja zu groß ist, habe ich als 3. Lage getragen, darunter ein trägerloses und ein dünnes Langarmshirt. Insgesamt gabe ich nicht gefroren und die Atmungsaktiviät war auf jeden Fall gegeben. Das Tragegefühl ist angenehm und sportlich zugleich. Morgen werde ich dann damit laufen. Dann kann ich wiederum näheres berichten.

:walker::walker::walker:

FlitzerTR
20.11.2014, 20:18
Mittlerweile hat auch mein Shirt die ersten Wäschen hinter sich. Positiv: Trotz des dickeren Materials trocknet es schnell, riecht nicht, wie es bei manch billiger Funktionsklamotte passieren kann und sieht weiterhin prima aus.

Außerdem habe ich das Shirt nun auch zum ersten Mal mit geschlossenem Kragen beim Laufen getragen. Nervte mich dieser im halbgeöffneten Zustand noch, so bietet er geschlossen bei kälteren Bedingungen einen sehr angenehmen Tragekomfort und wärmt, ohne dabei zu eng am Hals zu sitzen.

latscho
20.11.2014, 21:04
Hallo.
nach einem Waschgang und einem Lauf über 15km möchte ich diese Shirt nicht mehr missen.
Top Feuchtigkeitsaustausch , ein tolles Gefühl auf der Haut , guter Sitz, tolle Funktionen mit den Daumenschlaufen und Laufuhr-Schlitz.




Was wirklich fehlt sind noch Reflektoren!

Mantarus
21.11.2014, 23:36
Hallo

Ich bin bis jetzt 2 Runden mit dem Shirt von Odlo gelaufen und kann es bis jetzt bedenkenlos weiterempfehlen. Es schmiegt sich gut am Körper an, wärmt optimal und ich finde die Möglichkeit die Handflächen noch extra zu vor Wind und Kälte schützen zu können super.
Das einzige was ich bisher verbessern würde, wäre eine Aussparung bei den Ärmel für eine Uhr. Natürlich im Hinblick auf eine Pulsuhr wie z.B.: TomTom. Denn jetzt hab ich die Möglichkeit entweder die Uhr unter dem Shirt zu tragen und nichts zu sehen oder über dem Shirt und auf die Pulsfunktion zu verzichten. Meine Abhilfe war, den linken Ärmel so weit rauf zu schieben, dass die Pulsuhr funktioniert.
Aber abgesehen davon bin ich sehr zufrieden.
Da ich meistens am Abend laufen gehe und es dann schon ein wenig kälter ist war es eine tolle Erfahrung nur ein paar Meter laufen zu müssen um die Kälte nicht mehr als unangenehm zu empfinden.


Ich freue mich schon auf den nächsten Außeneinsatz mit diesem tollen Shirt :)

Antimaterie
22.11.2014, 07:59
Komisch. Nur relativ neue User mit extrem wenigen Beiträgen machen bei dieser "Werbeaktion" mit.
Da kommt mir doch der Verdacht auf, dass die Fa. Odlo mit unseriösen Mitteln arbeitet.
Für mich dadurch eine unsymphatische Marke. Der Schuss geht also nach hinten los, meine Damen und Herren der Marketinabteilung.

sauseblitz
22.11.2014, 12:58
Gestern kam nun das lang ersehnte Shirt Vitapark von Odlo bei mir an. Es hatte etwas gedauert, da ursprünglich die falsch Größe geliefert wurde und ich das Shirt erst noch umtauschen musste.

Dieser Umstand verschafft mir nun die Gelegenheit zum Liefer- bzw. Kundenservice von Odlo zu sagen, dass alles top und vor allem superschnell abgewickelt wurde. Von Reklamation bis zur Lieferung des neuen Shirts hat es gerade mal 3 Tage gebraucht.

Zum Shirt selbst: Farbe weiß (naja), das Material fühlt sich sehr angenehm und wertig an, die Passform ist eher großzügig (besonders im Schulter/Brustbereich). Ich trage Gr. 36 und habe das Shirt nun in Gr. S.... es hätte aber XS auch noch gut gereicht... also eher locker geschnitten. Die Gesamtlänge des Shirts ist für mich optimal (ich bin 1,58 groß), nicht zu lange und nicht zu kurz.

Gut gefällt mir an dem Shirt, dass es eine Ausschnitt am linken Handgelenk für die Uhr und lange Ärmelbündchen mit Fingerschlaufen hat. Ich trage lieber Shirts mit langen Ärmeln und Fingerschlaufe statt Handschuhe beim Laufen, da ich die Ärmel jederzeit zurückschieben kann, wenn es mir zu warm wird. Mit Handschuhen ist das immer so eine Sache, wo packt man die dann hin, wenn man sie nicht mehr braucht..

Nicht so toll finde ich, dass keinerlei reflektierenden Streifen o. Ä. auf dem Shirt angebracht sind. Ich habe zwar die Farbe weiß, aber wenn ich abends in der Dämmerung laufe oder gar im Dunkeln ist es mir schon lieber, wenn ich reflektierende Teile an meiner Kleidung habe. Hier sollte Odlo noch nachbessern.

Mehr dann nach dem ersten Praxistest...

:hallo:

oecher
22.11.2014, 15:21
Komisch. Nur relativ neue User mit extrem wenigen Beiträgen machen bei dieser "Werbeaktion" mit.
Da kommt mir doch der Verdacht auf, dass die Fa. Odlo mit unseriösen Mitteln arbeitet.
Für mich dadurch eine unsymphatische Marke. Der Schuss geht also nach hinten los, meine Damen und Herren der Marketinabteilung.

Ich will niemanden verteidigen, aber die Erklärung dürfte einfach sein: Zum Lesertest dürfen sich "Laufhelden", d.h. Abonnenten der gedruckten RW bewerben. Und nicht jeder diese Abonnenten wird bislang ein Mitglied im Forum gewesen sein, während man sich aber sicherlich verpflichten muss, seine Meinung hier ins Forum zu schreiben, wenn man für den Test ausgewählt wird.

Chris1988
22.11.2014, 18:58
Hallo nochmal! :hallo:

Ich hatte vergangene Woche drei weitere Laufgelegenheiten das Shirt zu testen und mein erster Eindruck hat sich bestätigt! (S. Post vom 13.11.14).

Ergänzend zu meinem ersten Bericht habe ich festgestellt, dass das Shirt relativ schnell trocknet und auch nicht "riecht". Man kann das Shirt meiner Ansicht nach aufgrund seiner guten Wärmeregulation von Herbst über Winter bis ins Frühjahr hinein nutzen.

An eine Sache hätte Odlo allerdings denken können, was auch hier schon angesprochen wurde: da das Shirt für die dunkle Jahreszeit gedacht ist, hätte man Reflektoren anbringen können.

Insgesamt bin ich begeistert vom Odko Laufshirt unempfehle es weiter! :daumen:

Noch ergänzend zum Beitrag von Antimaterie: Wir wurden nicht von Odlo ausgewählt, das Shirt zu bewerben, sondern von der Runners World Redaktion, es zu testen :wink:

Sportliche Grüße :winken:

Bella77
23.11.2014, 12:30
Hallöchen,

jetzt lese ich gerade, dass Sauseblitz ihr Shirt bei Odlo umtauschen konnte. So ein Mist, das hätte ich dann ja wohl auch tun sollen. Naja, jetzt hat es jedenfalls seine erste Wäsche+Lauf hinter sich. Dieses Shirt begeistert mich durch seinen angenehmen Tragekomfort, die gute Atmungseigenschaft und das unkomplizierte sportliche Design. Die Fingerschlaufen und der Uhrenschlitz sind toll. Der hohe Kragen macht absolut Sinn in der kalten Jahreszeit. In der Tat würden ein paar Reflektorstreifen das ganze noch abrunden. Alles in allem ist das Shirt aber sehr gelungen, hochwertig verarbeitet und für Läufer bestens geeignet.

@antimaterie: Schade, dass Du solche Vorurteile hast! Auch wenn wir hier noch nicht so lange im Forum sind, heißt es ja nicht, dass wir nicht schon viel Lauferfahrung mitbringen. Denn darauf kommt es ja schließlich an, wenn man ein Laufprodukt testen soll. Vielleicht machst Du ja auch mal bei einer Verlosung der Laufhelden mit. Dann kannst Du auch so tolle Produkte testen!

Bis bald!!! :winken:

sauseblitz
23.11.2014, 18:23
Hallo!

So, nun hat mich mein neues Shirt heute bei einem gemütlichen 1,5 Std. Lauf durch den Wald begleitet.

Ich muss sagen, ich bin überzeugt. Das Feuchtigkeitsmanagement des Shirt ist, im Vergleich zu so manchem anderen Shirt das ich habe, sehr gut. Das Material trägt sich sehr angenehm und fühlt sich kuschelig (Frau halt) an.

Das Problem von störenden Nähten kann ich nicht teilen, obwohl ich gerade damit häufig Probleme mit andern Shirts hatte. Seit einer SchulterOP ist mein rechter Arm irgendwie näher am Körper und häufig scheuere ich mich auf dieser Seite bei längerem Laufen und stärkerem Schwitzen wund. Mit Vitapark von Odlo nicht.

Heute war es ziemlich frostig bei uns und hier hat sich der relativ hohe Kragen des Shirts ebenso positiv bemerkbar gemacht, wie die langen Ärmelbündchen mit den Fingerschlaufen. So habe ich mir die Handschuhe gespart.

Ein Manko ist mir aufgefallen, als ich los wollte: Das Shirt hat keine Tasche... wohin mit Schlüssel und Handy?? Die meisten meiner Shirts haben seitlich eine kleine Tasche mit Zip eingearbeitet und darin ist alles gut zu verstauen. Beim Odlo Shirt fehlt diese, das finde ich bei einem Artikel in dieser Preiskategorie doch sehr schade.

Jetzt wandert das gute Stück erst einmal in die Waschmaschine und darf dort seine Qualitäten zeigen ... wir werden sehen.

Fröhliches Laufen noch!

edithffm
23.11.2014, 21:03
Ich habe das Shirt heute bei ca 11 Grad (im Schatten gemessen) für ca 1 1/2 Stunden und knapp 15 km getragen. Dieses Mal ohne (Regen-)jacke, da das Wette für Ende November echt fabelhaft war. Ich hatte aber ein Funktionsunterhemd drunter.

Meine ersten Eindrücke sind bestärkt: Das Material ist sehr weich und hochwertig und dass es nicht so chemisch riecht wie andere Shirts ist ein klarer Pluspunkt. Heute bei dem Wetter war ich für den Kragen und die längeren Ärmel dankbar, da die Temperaturen sehr variierten, zwischen in der Sonne und im Schatten laufen. Mit Handschuhen und Schlauchschal wäre ich wohl irre geworden. So verschob ich die Ärmel oder den Kragen und war gut temperiert.

Das hintere Logo als reflektierendes Element wird doch vom Stoff verdeckt, wenn der Kragen offen ist?

Leider stimmt die Passform bei mir einfach nicht. Vielleicht hätte ich es auch umtauschen sollen? Evtl. würde mir S besser passen. Ich empfinde es als zu viel Stoff. Bei mir passt die Ausparung für die Pulsuhr am linken Handgelenk auch nicht mit meiner Uhr überein, ich muss am Stoff herumfriemeln, wenn ich nach dem Puls sehen will. (ich wollt ein Foto machen und es hier hochladen, leider habe ich es doch vergessen.) Deswegen fällt es mir schwer das Shirt zu bewerten, oder eine Kaufempfehlung zu geben. Vielleicht gebe ich dem Shirt unrecht , nur weil es mir eine Nummer zu groß ist und ich es als zu viel Stoff empfinde und es deswegen nicht uneingeschränkt empfehlen möchte. Wenn es jemand im Einzelhandel kauft und verschiedene Größen anprobieren kann und es passt, ist es im Sicherheit ein tolles Shirt.

Freitag hatte ich das Shirt im Fitness-Studio für eine Runde Krafttraining an. Aber dafür ist es nicht geeignet, der Kragen störte und die Ärmel sind zu lang. Es ist halt ein Laufshirt.

stefanschmitt69
24.11.2014, 08:17
Hallo,

nach drei weiteren Läufen von 7 bis 12 km Länge bin ich weiterhin restlos begeistert.

Der erste Lauf lief ich im bereits getragenen Shirt. Es muffelte nicht und fühlte sich genauso gut an wie frisch gewaschen.

Das Shirt fühlte sich nach dem waschen genauso toll an, wie frisch ausgepackt.

Ein Lauf erfolgte auf dem Laufband im Studio bei ca 18-20°. Ärmel zurück und los gings. Da ich starker "Schwitzer" bin war ich sehr gespannt auf dieses Tragegefühl.
Fazit: Auch nach starkem Schwitzen fühlt sich das Shirt noch sehr gut auf der Haut an und klebt nicht unangenehm fest. Erst als ich es ausgezogen habe merkte ich wie "nass" es war. Vorher während dem Laufen fühlte ich nur eine leichte Feuchte die jedoch nicht unangenehm war.

Also auf zum Endspurt......

FlitzerTR
24.11.2014, 15:24
Nach nun 3 Läufen und insgesamt ca. 30 km mein Fazit zum Odlo Vitalpark. Nachfolgend die Vor- und Nachteile aus meiner Sicht, auf welche ich in meinem vorherigen Posts ausführlich eingegangen bin:

+ hohe Qualität, gute Verarbeitung
+ angenehmer Tragekomfort
+ sehr guter Feuchtigkeitstransport
+ macht das Tragen einer Jacke bei leichten Plus-Graden überflüssig
+ durchdachte Details, wie insbesondere die Aussparung für die Laufuhr
+ sieht nach mehreren Wäschen weiterhin neuwertig aus und riecht angenehm

+/- Kragen bei kalten Temperaturen und geschlossenem Zustand komfortabel und wärmend, bei wärmeren Temperaturen und offenem Zustand sehr gewöhnungsbedürftig

- fehlende Reflektoren

Fazit:
Das Odlo Vitalpark ist das beste (allerdings auch teuerste) Laufshirt in meinem Kleiderschrank. Es eignet sich meiner Meinung nach insbesondere bei kalten Witterungsbedingungen, wenn die Vorteile des (geschlossenen) Kragens sowie der Daumenschlaufen zum Tragen kommen. Dementsprechend wird es große Berücksichtigung bei der Auswahl meiner Winter-Outfits finden.

sauseblitz
25.11.2014, 20:13
Hallo!

Mittlerweile hat das Testhirt nun weitere Läufe und zwei Waschgänge hinter sich.

Ergebnis: es trocknet nach der Wäsche sehr schnell, behält seine Form und riecht auch nicht ( ich hatte Shirt, die konntest du 10mal waschen und es war immer noch ein leichter Schweißgeruch feststellbar9

Insgesamt ist das Shirts nach der bisherigen Versuchphase wohl das beste Teil, dass ich in meinem Laufkleidungssortiment habe. Ich kann es guten Gewissens empfehlen, auch wenn der Preis natürlich schon gehoben ist.

Freue mich schon auf meine nächsten Lauf damit.

:winken:

edithffm
25.11.2014, 22:04
Hallo nochmal!

So wohl mein letzter Einsatz im Rahmen der Produkttestphase.

Vorhin bin ich bei 6 Grad ca 11 km im Dunkeln gelaufen. Es war schon etwas frisch - hätte ich nicht noch einmal das Shirt für den Produkttest tragen wollen, hätte ich vielleicht gekniffen.
Ich trug unter dem Shirt das Unterhemd und dann noch eine dünne Windjacke über dem Shirt, da ich davon ausgegangen bin, dass ich nur im Shirt gefroren hätte. Ich laufe auch durch einen Park und am Wasser entlang, da ist es doch kühl.

So war ich dann auch fast perfekt angezogen. Der Kragen war optimal, schön warm und nicht zu eng. Leider hatte ich kalte Hände. Ich hatte zwar die Daumenschlaufen ganz nach unten gezogen und die Hände zu Fäusten gemacht und in den Ärmel gezogen, aber Handschuhe wären sinnvoller gewesen.

Für den anstehenden Winter gehe ich davon aus, dass ich das Shirt noch häufig und sehr gerne tragen werde.

deichfrau15
25.11.2014, 22:05
Das Laufshirt von Odlo habe ich am Wochenende bei sehr durchwachsenem Wetter anlässlich eines Wettkampfes/Volkslaufes getestet. Auch hier konnte ich feststellen, dass es sehr angenehm zu tragen ist. Kurz vor dem Start regnete es und bei +5-6 Grad war es außerdem ein wenig stürmisch. Die 10,6 km bin ich mit ¾ Caprihose, Kurzarmfunktionsshirt und Odlo (ohne die Daumenschlaufen zu nutzen, das wäre zu warm geworden) gelaufen. Dabei fühlte ich mich richtig angezogen, denn das Testshirt, das sich ja eher sehr leicht und dünn anfühlt, wärmte bei einem angenehmen Klima und gab mir ein super Körpergefühl.

Nach den letzten drei Laufeinheiten bei verschiedenen Temperaturen kann ich die bisherigen positiven Eindrücke nur nochmals bestätigen. Die Qualität des Laufshirts ist sehr gut. Das Material ist leicht und wärmt, hat einen angenehmen Feuchtigkeitstransport. Das Odlo überzeugt mich auch, weil es sich meinen Bewegungen irgendwie anpasst, denn ich spüre es einfach nicht beim Laufen.


Ich bin sicher, dass ich das Shirt bei vielen weiteren Trainingseinheiten und auch Wettkämpfen tragen werde. http://forum.runnersworld.de/forum/images/icons/icon14.png