PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufmuddi und Cappuccino15 in 11 Monaten zum HM



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Laufmuddi
16.10.2014, 07:17
Hallöchen in die Runde,

wir, zwei Laufschnecken, haben uns als Ziel gesetzt im September 2015 unseren ersten HM zu bestreiten.
Auf diesem langen Weg, mit bestimmt vielen Höhen und Tiefen dürft ihr uns gerne begleiten. :nick:

Wir freuen uns!! :daumen:


Ich mach mal den Anfang mit einer kleinen Vorstellung:
Laufmuddi, 38 Jahre, laufe seid Februar 14. Bin durch meine Tochter zur Läuferin geworden, da sie für die Schule einen 25 Minuten Ausdauerlauf trainieren musste. Blut geleckt und dran geblieben. :D
Erster 5k WK in diesem September gelaufen, mit mäßigem Erfolg in 32:18. 2 Wochen später im Training die 5km in 31:34 gelaufen :motz:
Da mir die kurzen, schnellen Sachen nicht soooo liegen, längeres und langsames Laufen mir aber viel Freude bereitet, werde ich jetzt nach und nach mal die Distanzen ausbauen.
Im Juni oder Juli ist ein 10er geplant, einfach mal um zu gucken, wie/wo ich dann so stehe.

So, und nun ist Cappuccino an der Reihe :zwinker5:

Viele Grüße
Sandra

cappucino15
16.10.2014, 09:02
Huch, jetzt wird's ernst, oder?

Also, ich bin 51 Jahre alt, hab im September 13 mit dem Laufen angefangen. Derzeit bemühe ich mich, 30wkm zu laufen, in unterschiedlcher Verteilung, 3mal die Woche. Da ich außerdem noch 1mal zum Taekwondo und 1mal zum Kraft-/Fitness-Training gehe, bin ich körperlich ganz gut ausgelastet.

Zu den Schnellen gehöre ich wahrlich auch nicht. Meine PB für 5km liegt bei 32:05, für 10km bei 1:06. Das erreiche ich beides zur Zeit nicht. Da ist also noch Luft nach oben. Die längste Strecke, die ich bisher gelaufen bin, sind 15,56km, Zeit ist hier zwar irrelevant, war aber 1:49.

Wettkämpfe hab ich bisher erst einen bestritten. Hätte ein 10km-Lauf werden sollen, hab aber nach 5 abgebrochen. Hab etwa alle Anfänger-Fehler gemacht, die es so gibt, außerdem war es an dem Tag überraschend außergewöhnlich schwül und der Lauf war nachmittags um 2 oder so. Egal, da gilt es auf alle Fälle noch Erfahrung zu sammeln. Hab ja schon geschrieben, dass ich vorhabe, um Silvester herum entweder einen 5er oder einen 10er zu laufen.

Zur Zeit kämpfe ich mit der Wocheneinteilung. Auf der einen Seite möchte ich die 30 WKM gern beibehalten und ich hab auch dauernd Lust zum Laufen, auf der anderen Seite bin ich körperlich an meiner Leistungsgrenze und ich glaube, ich komme gar nicht mehr in die Superkompensation. Mein Ziel ist, einmal 5km Intervalle oder sowas, 1mal 10km als TDL, Fahrtspiel oder so und einmal 15 als Lala. An die 15km muß ich mich aber erst noch wieder herantasten, bin jetzt so bei 12 angelangt.

Die andere Baustelle, die ich jetzt in Angriff genommen habe, ist das Tempo, hab ja schon woanders geschrieben, dass ich mal wieder Intervalle gelaufen bin....mag ich so gern wie einen Pickel am ...., aber mal richtig "Laufen" macht dann auch Spaß. Und nicht nur so im Energiesparmodus rumschlurfen....

Mario Be
16.10.2014, 09:28
Mahlzeit

Dann mal viel Erfolg und Spaß bei der Sache!
Bin ja mal gespannt wie sich alles bei euch so entwickelt.

gecko
16.10.2014, 12:01
Ebenfalls Mahlzeit,

meinen Segen habt Ihr auch und ich werde diesen Blog mit Interesse verfolgen :)

cappucino15
16.10.2014, 12:45
Ebenfalls Mahlzeit,

meinen Segen habt Ihr auch und ich werde diesen Blog mit Interesse verfolgen :)

Na, dann kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen :D.

Bei mir wird es wohl dieser hier werden: Baederlauf News (http://www.baederlauf.de)

Laufmuddi
16.10.2014, 12:59
Dann hast du eine Woche länger zum trainieren, der Wob-Marathon findet am 13.9.15 statt :)

So wie es aussieht wird mein Husten endlich besser, vielleicht kann ich dann ja endlich nächste Woche starten...

dicke_Wade
16.10.2014, 13:56
Ein HM-Fred von euch beiden. :) Gute Sache und auch ich bin gespannt, wie sich das entwickeln wird. Schonmal viel Spaß wünsche :daumen:

Gruss Tommi

Morchl
16.10.2014, 14:48
Hallo Mädels

wünsche euch viel Spaß, Motiation und Zeit, damit ihr euch gut vorbereiten könnt.

:daumen:

Finde das wirklich supiii !!!

Lilly*
16.10.2014, 14:48
Vielleicht komm ich dann höchstpersönlich zum Zuschauen und Anfeuern!

Mario Be
16.10.2014, 16:44
Vielleicht komm ich dann höchstpersönlich zum Zuschauen und Anfeuern!

Bei beiden?

Laufmuddi
16.10.2014, 18:45
Vielleicht komm ich dann höchstpersönlich zum Zuschauen und Anfeuern!

oder wie wäre es mit mitlaufen??? Zugucken kann ja jeder :P

Laufmuddi
16.10.2014, 18:46
Danke für eure guten Zusprüche. Das motiviert schon mal ordentlich. :daumen:
Ich freu mich jetzt schon noch mehr endlich wieder, wenn ich 100%ig fit bin, mit dem Training zu starten! :nick:

Lilly*
16.10.2014, 20:40
oder wie wäre es mit mitlaufen??? Zugucken kann ja jeder :P

Ich bin ja erst mal vom HM ab.... und habe mir vorgenommen mich nun 1 Jahr lang darauf zu konzentrieren auf Unterdistanzen schneller zu werden. Erst danach beschäftige ich mich wieder mit langen Distanzen. So der aktuelle Plan.

Aber falls es dort auch die Möglichkeit zu einem 10er gibt, laufe ich gern mit.:wink:

Laufmuddi
16.10.2014, 20:48
Ich bin ja erst mal vom HM ab.... und habe mir vorgenommen mich nun 1 Jahr lang darauf zu konzentrieren auf Unterdistanzen schneller zu werden. Erst danach beschäftige ich mich wieder mit langen Distanzen. So der aktuelle Plan.

Aber falls es dort auch die Möglichkeit zu einem 10er gibt, laufe ich gern mit.:wink:

Du kannst dort einen 5er, 10er, HM oder den vollen M laufen! :nick:

Lilly*
16.10.2014, 20:52
ach schau an.. ich behalte das im Auge! :wink:
Mache bis dahin noch einen kleinen psychologischen Beratungskurs, wie man Nervenbündel am besten beruhigt.
Ich vermute aber eher, dass du den HM viel entspannter angehen wirst, weil du ja selbst sagst, dass dir lang & langsam besser liegt.

Tigertier
16.10.2014, 21:13
Tolle Frauen, superschönen Ziel... "verfolge" euch :daumen: und freue mich schon auf die Berichte

Laufmuddi- im April einen10er oder HM in Hannover? Bin am 19.04. da, gaaaanz knapp nach meinem 40. :haeh::D und laufe den HM... Hoffentlich mal unter 2:15 :peinlich:

Laufmuddi
16.10.2014, 21:31
Tolle Frauen, superschönen Ziel... "verfolge" euch :daumen: und freue mich schon auf die Berichte

Laufmuddi- im April einen10er oder HM in Hannover? Bin am 19.04. da, gaaaanz knapp nach meinem 40. :haeh::D und laufe den HM... Hoffentlich mal unter 2:15 :peinlich:

Da mein Mann am 18.4. Geburtstag hat wohl eher nicht...

cappucino15
16.10.2014, 21:36
Also bei uns gibt's auch parallel nen 10er. Lilly, du kannst also gern quer durch die Republik touren und Deine Läufe abliefern. Würde uns sehr freuen!

Lilly*
16.10.2014, 21:38
hihi... Liest du neuerdings meine Gedanken?

Nachdem ich das grad gepostet hatte, dachte ich mir so im Stillen: "na na.. das hast dich jetzt aber weit ausm Fenster gelehnt... nicht wegen dem Lauf an sich, aber Oberbayern ist ja eigentlich viel entzückender als Wolfsburg.." :hihi:

Nachtrag: Ich hatte tatsächlich schon mal drüber nachgedacht, einen "Laufurlaub" zu machen. Köfferchen ins Auto, quer durch die Republik in alle schönen Gegenden und dort an Läufen teilnehmen.

MikeStar
16.10.2014, 22:09
Bis 2015 sollte doch ein HM drin sein, Lilly ;)

Laufurlaub ist eine gute Idee... habt ihr soviel Urlaub auf der Arbeit? :zwinker5:

Lilly*
16.10.2014, 22:15
2015 habe ich mit Sicherheit eine enorme Menge an Urlaub!!!
Schließlich konnte ich dieses Jahr ja so gut wie keinen Urlaub nehmen. Die Tage, die ich überhaupt weggekriegt habe, waren nur möglich, in dem ich spontan nach aktueller Lage gestückelt und hier und da mal nen Tag eingeworfen habe. Und die nächsten Monate sieht es auch nicht so aus, als könnte ich Urlaub nehmen. Also nehme ich ein paar Wochen mit ins nächste Jahr.

MikeStar
16.10.2014, 22:18
Na dann hast du ja ein schönes Ziel für 2015 :)

Lilly*
16.10.2014, 22:37
yep, aber es geht hier ja nicht um mich, kommen wir zurück zu den beiden reizenden Damen! :wink:
Gibt es schon feste Termine für den HM?

MikeStar
16.10.2014, 22:44
Ist das nicht eigentlich unsportlich, wenn ihr alle drei im gleichen HM laufen würdet? Kein Mann könnte sich mehr konzentrieren bei den reizenden Damen ;)

Lilly*
16.10.2014, 22:51
Ist das nicht eigentlich unsportlich, wenn ihr alle drei im gleichen HM laufen würdet? Kein Mann könnte sich mehr konzentrieren bei den reizenden Damen ;)

Genau aus diesem Grund laufen die Männer immer vorneweg und die Damen hinten im Feld! Wir sind aus Rücksicht langsamer, damit wir der Leistungsfähigkeit des Mannes nicht im Weg stehen. :P

dicke_Wade
17.10.2014, 01:19
Nachtrag: Ich hatte tatsächlich schon mal drüber nachgedacht, einen "Laufurlaub" zu machen. Köfferchen ins Auto, quer durch die Republik in alle schönen Gegenden und dort an Läufen teilnehmen.
Prima Angelegenheit, nur doof dass die Läufe meist nur an Wochenenden sind. Oder du nimmst annem Etappenlauf teil. Da brauchste dann auch kein Auto :D

Gruss Tommi

Laufmuddi
17.10.2014, 08:30
, aber Oberbayern ist ja eigentlich viel entzückender als Wolfsburg.." :hihi:



na na na!! :haeh:

Also, da muss ich wohl mal ganz laut widersprechen!!
Gerade unsere HM/M Laufstrecke ist mit ganz tollen Sehenswürdigkeit gespickt: es geht hier (http://www.phaeno.de/) vorbei und da (http://autostadt.de/) durch, ein Abstecher hier (https://www.vfl-wolfsburg.de/info/arena/volkswagen-arena/daten-und-fakten.html)durch, dann hier (http://en.wikipedia.org/wiki/Wolfsburg_Castle)vorbei und da (http://www.allerpark.net/startseite.html) gehts auch lang.
So! :baeh:

cappucino15
17.10.2014, 13:29
Machen wir doch noch nen Contest für die schönste Laufstrecke auf :-). Wenn das Wetter wieder schön ist, muß ich mir dann aber mal ne GoPro ausleihen... Laufen mit Bergblick und so hat schon was..

Pastis
17.10.2014, 13:33
Na, Ihr Hübschen! Hier werden ja Pläne geschmiedet! Und wie. Zu meiner Überraschung ist Wolfsburg wohl interessanter als ich dachte. :D
Bin gespannt, wie sich das hier entwickelt!

dicke_Wade
17.10.2014, 13:54
Also, da muss ich wohl mal ganz laut widersprechen!!
Gerade unsere HM/M Laufstrecke ist mit ganz tollen Sehenswürdigkeit gespickt: es geht hier (http://www.phaeno.de/) vorbei und da (http://autostadt.de/) durch, ein Abstecher hier (https://www.vfl-wolfsburg.de/info/arena/volkswagen-arena/daten-und-fakten.html)durch, dann hier (http://en.wikipedia.org/wiki/Wolfsburg_Castle)vorbei und da (http://www.allerpark.net/startseite.html) gehts auch lang.
So! :baeh:
Nimm Kamera mit :wink:

Gruss Tommi

Mario Be
17.10.2014, 14:59
Genau aus diesem Grund laufen die Männer immer vorneweg und die Damen hinten im Feld! Wir sind aus Rücksicht langsamer, damit wir der Leistungsfähigkeit des Mannes nicht im Weg stehen. :P

Ob das einer der Gründe ist, warum ich lieber GA1 trainiere anstelle von Tempo :P

Lilly*
17.10.2014, 18:48
hm.. Tour quer durch Deutschland, an jedem Ort einen Lauf mit einem Forumsmitglied verabreden und dann über die Lauferfahrungen ein Buch á la "Juliläumsbecher in der Busspur" schreiben. Jeder von euch kriegt dann ein Kapitel. :P

Laufmuddi
17.10.2014, 20:28
Nimm Kamera mit :wink:

Gruss Tommi

Bist du etwa noch nicht hier gelaufen??? Ist doch nicht so weit von Berlin, los vormerken für nächstes Jahr! :)

cappucino15
17.10.2014, 22:12
Spaßbremse, die ich bin, schreib ich der Abwechslung halber mal wieder was vom Laufen:D. Ich versuche zur Zeit, wieder auf meine 5-10-15km Strecken zu kommen.

Ich hab immer noch furchtbar Muskelkater vom Mittwoch, wollte aber trotzdem heute den Lala machen. Sind dann 13 km mit einer Pace von 7:49 geworden. Hab echt unterschätzt, wie früh es schon dunkel wird :-(. Bin im Wald auf matschigen Wegen so rumgestolpert, einmal fast hingeflogen, weil ich eine Baumwurzel nicht gesehen habe, in Pfützeh geplatscht, das ganze Programm.... Ab sofort vormittags oder die Stirnlampe nicht vergessen....

Außerdem bin ich total platt. Wenn ich es schaffe, am Sonntag nochmal 12 zu laufen, hab ich jetzt 4 Wochen hintereinander 30wkm geschafft. Ich glaube, dann gönne ich mir nächste Woche mal eine Erholungswoche. Ich erhole mich nämlich zwischen den Läufen gar nicht mehr richtig, und meine Muskeln sind bis zum nächsten Lauf immer noch ganz schön müde. Glaub, das ist ein bißchen viel, was ich mache. Deswegen mal für 1 Woche bißchen runterfahren.

Meinungen? Fragen? Kommentare? Immer her damit!

Ach ja, ich hab eine Frage: Sandra, hast Du schon einen Trainigsplan ausgesucht?

War heute in der Bücherei und hab mir fast nen Bruch gehoben. Hab jetzt einen Riesenstapel an schlauen Büchern hier, werd die so nach und nach mal durchstöbern. Das Laufformel-Buch vom Daniels hatten sie leider nicht. Lohnt es sich, das zu kaufen?

Morchl
17.10.2014, 23:03
Bei meiner Vorbereitung war ich zuerst überglücklich, längere Lalas zu laufen. Mit dem IV Training war ich dann auch immer froh, nach drei intensiven Wochen eine Ruhewoche einlegen zu können.
Also los, such dir einen schönen TP, denn du / ihr noch heuer abarbeiten könnt.

Lilly*
18.10.2014, 00:43
@cappu: Was hast du am Mittwoch denn noch gleich für ein Training gemacht? Nach 4 Wochen mit je 30km sollte man vom Laufen doch keinen Muskelkater mehr bekommen... was hast du angestellt? Muskeltraining? Berg hoch? Sprints?

Mario Be
18.10.2014, 06:17
Nee, die gute macht doch noch TeckWannDu und so.
Laufen ist nicht ihr einziger Sport.

Cappu, ich kenne das, ich laufe auch mit Stirnlampe im Moment, und trotzdem komm ich damit nicht so wirklich in die Puschen. Wenn ich damit rumlaufe bekomme ich kein Tempo in den Lauf... Hab jetzt auf dem Wunschzettel ne hellere stehen.

Laufmuddi
18.10.2014, 08:28
Ach ja, ich hab eine Frage: Sandra, hast Du schon einen Trainigsplan ausgesucht?



Boah warst du fleissig!!!! :daumen:

Ich hüstel immer noch vor mich hin. Son Mist, mitlerweile glaube ich ja schon, dass ich so dolle raus bin und nicht mal mehr 5km am Stück schaffe :weinen:

Ich hab schon geschaut, aber alle Trainingspläne die ich finden kann sind mit HF. Und ich hab ja garkeine Pulsuhr und möchte das eigentlich auch nicht anfangen. Da ich ja eh schon so ein nervöses Hemd bin, würde mich das wahrscheinlich total fertig machen.
Außerdem bin ich mir gerade unsicher ob ich einen 12 oder 16 Wochenplan nehmen soll..

Bin da auch für Tipps ganz offen!!!!

Lilly*
18.10.2014, 09:05
Ich hab schon geschaut, aber alle Trainingspläne die ich finden kann sind mit HF. Und ich hab ja garkeine Pulsuhr und möchte das eigentlich auch nicht anfangen.

Im Marathonbuch von Hubert Beck stehen Pläne mit Paceangabe. In den Marquardt-Plänen sind Paceangaben enthalten. Und wenn du bei Google "Trainingsplan + Paceangabe" eingibst, kommen da auch ein paar Ergebnisse. Ich habe aber keine Erfahrung damit, welche Pläne empfehlenswert und am besten sind.

Andererseits hast du 11 Monate Zeit. Das ist noch lang hin, bis du dir Gedanken um einen Plan (12 oder 16 Wochen) machen musst. Zudem du ja jetzt noch nicht weißt, welchen Leistungsstand du nächstes Jahr haben wirst. Also, welche Zielzeit dann für dich realistisch sein wird.
Du sammelst ja jetzt erst mal km und baust die Distanzen aus, oder? Oder möchtest du mit einem Jahresplan arbeiten?

Mario Be
18.10.2014, 09:21
Mahlzeit,

ich würde mich da Lilly anschließen, erstmal laufen und die Umfänge nach und nach steigern.
Nen Plan kann man sich dann in Ruhe aussuchen, wenn man weis, wo man von der Leistung steht.

Lauf-o-mat
18.10.2014, 17:32
War heute in der Bücherei und hab mir fast nen Bruch gehoben. Hab jetzt einen Riesenstapel an schlauen Büchern hier, werd die so nach und nach mal durchstöbern. Das Laufformel-Buch vom Daniels hatten sie leider nicht. Lohnt es sich, das zu kaufen?

Das ist eher für junge Wilde, die mindestens 60km/Woche laufen interessant, finde ich.
Oder als Lexikon/Nachschlagewerk zum Thema Trainingstheorie zu gebrauchen.

In der Bibliothek kann man das doch auch als Fernausleihe (so hiess das früher) bestellen, falls es das Buch in irgendeiner Bibl. in Deutschland gibt.

cappucino15
18.10.2014, 18:47
@Mario, wie weit sollte ich meine Umfänge denn ausbauen? Sind 30wkm genug? Ist ein Lala von (erstmal) 15km genug? Da hab ich noch überhaupt kein Gefühl dafür.

Die Bücher von Beck und Marquardt liegen hier, habsch aber noch nicht reingeschaut. Ist ja auch noch ein wenig Zeit.

Fürchte grad, dass sich in mir eine Erkältung breit macht. Och nö, bitte nicht... kann ich jetzt gar nicht brauchen. Aber nachdem meine Brut letzte Woche mit Magen-Darm und Erkältung siech darnieder lag, würde es mich auch nicht wundern. Wollte doch morgen noch so einen schönen 12er laufen, bevor das Wetter greislich wird..

@Lilly, der Taekwondo-Trainer bietet noch eine Power-Fitness-Stunde an. Von dieser Sorte, wo ich auch, wenn ich ein Jahr hin gegangen bin, noch Muskelkater bekomme.... Bißchen Box- und Kick-Training, bißchen Seilspringen, Liegestütz, das ist aber nicht das Schlimmste. Furchtbar sind für mich die Übungen für die Rumpfstabi, insbesondere Po und Rücken, seufz.
Und da ich über den Sommer wegen Terminkonflkten nicht hingehen konnte, machen mir jetzt auch diese Übungen zu schaffen, wo er uns in der Kniebeuge verhungern läßt, während wir stundenlang mit 1kg-Hanteln an den ausgestreckten Armen rumfuchteln müssen ;-)

Es gibt aber insgesamt noch einen positiven Effekt von dieser ganzen Schinderei zu vermelden: Auch wenn ich gestern nach diesem Stolper-Lauf kaum noch die Treppe hoch gehen konnte und für den Rest des Abends mit mir nix mehr anzufangen war, heute fühle ich mich schon wieder ganz gut. Die Erholungszeiten werden deutlich kürzer.

Mario Be
18.10.2014, 19:14
Also was genug ist, das ist immer so eine relative Frage.
Ich habe zugesehen, dass die Lalas bei 20km lagen.

A) Bin ich der Meinung, man kann nie genug Grundlagenausdauer aufbauen.

B) Ist man dann die Distanz schon mal gewöhnt

Bin die LaLas aber auch immer wirklich langsam gelaufen.

Übrigens, ich weiß nicht ob Du es auch nutzt...bzw ob Du ne Garmin Uhr hast, aber ich habe mich die letzten Tage mit diesen ganzen Analyse und Trainingstagebuch Sachen rumgeschlagen.
Aber Garmin Connect bietet auch direkt Trainingspläne an ohne HF.

cappucino15
18.10.2014, 19:28
Ja ich hab ne Garmin-Uhr. Aber die Trainigspläne taugen mir nicht, weil die im Prinzip HF-gesteuert sind. Das haut bei mir einfach nicht hin. Habs ja schon mal iwo geschrieben: Meine jemals erreichte HFmax liegt bei 174. Wenn ich also bei 80% HFmax laufen soll, sind das ca. 138. Das geht einfach nicht, da müßte ich gehen. Das kann man nicht mehr als Laufen bezeichnen. Meine HF macht ein wenig, was sie will. Egal, wie schnell oder langsam ich laufe, sie liegt zwischen 150 und diesen 174.

Vielleicht läßt sie sich ja mit zunehmendem Tempotraining noch ein wenig hochkitzeln. Mal sehen.

Ein anderes Problem, dass ich mit Trainingsplänen habe, ist, dass ich in der Ausdauer ja schon relativ weit bin, im Tempo aber nicht. Wenn ich so einen Plan dann von Anfang an mache, müßte ich in der Ausdauer zurückfahren, was ich eigentlich nicht will. Hab ja schwer genug geschuftet dafür:D. Wenn ich aber in der Mitte anfange, so dass die Ausdauer paßt, schaffe ich das Tempo nicht.

Wir werden sehen.

Pastis
18.10.2014, 19:40
@Cappu: Da ja 11 Monate Zeit ist, würde ich an deiner Stelle jetzt auch noch nicht nach einem Vorbereitungsplan laufen. Du läufst jetzt 30km die Woche und hast da noch Muskelkater, weil du ja auch anderen Sport machst. Wenn du sagst, dass du zwischen deinen Einheiten nie mehr richtig regenerierst wäre das für mich jetzt ein Zeichen, dass 1) Du an deinen freien Tagen nicht tonnenweise Laufbüche schleppen solltest :D und 2) erstmal diesen Umfang so schaffen sollst, dass du nicht so am Limit bist. DU HAST ZEIT! Über den ganzen Winter kannst du sowohl langsam deinen Umfang ausbauen - schaue doch mal, wie weit du schon kommst, wenn du jede Woche 1 einzigen km weiter läufst!! Und den kurzen Lauf kannst du ja als Tempolauf gestalten, um aus dem Trott zu kommen. Dann ist er übrigens auch schneller durch und du kommst eher dazu zu lesen, was die richtigen Experten meinen.

Für einen gezielten nach Wochen aufgestellten HM-Plan ist es meiner Meinung nach zu früh. ( und ja, ich bin auch einige gelaufen, auch wenn es was her ist).

fedex
18.10.2014, 20:51
Klasse Beitrag von Pastis. Deine Empfehlung finde ich überzeugend.
Mir hilft es auch, wenn ich nicht nur ein größeres Ziel verfolge, das nicht in der unmittelbaren Zukunft liegt, sondern wenn ich es schaffe, mein Vorhaben in viele, kleine und konkrete Zwischenziele zu fassen.
In euren Fall könntet ihr beispielsweise, wie Pastits schreibt, erstmal langsam euren wöchentlichen Kilometerumfang steigern.
Da gibt es eine Menge guter Ansatzpunkte; aber man darf sich auch nicht verzetteln.:wink:

Viel Erfolg bei eurem Vorhaben:
Ich lese gerne mit.

cappucino15
18.10.2014, 22:59
Das war jetzt ein Mißverständnis. Natürlich hab ich noch nicht vor, jetzt schon nach einem Plan zu laufen. Den müßte ich bis zum HM ja vier mal machen oder so:D. Der ganze Bücherkram dient erstmal der allgemeinen Information. Ich bin halt so ein Bücherwurm, außerdem arbeite ich ehrenamtlich in der Stadtbibliothek, ich komm also leicht ran an das Zeug.

Klar werd ich erstmal über den Winter die 30 wkm stabilisieren, so dass ich die einigermaßen locker wegstecke. Dann hab ich ja schon geschrieben, dass ich den Lala auf 15 km hochschrauben will. Und beim 5er IV-Training. Der 10er in der Mitte ist dann wahlweise TDL, Fahrtspiel oder einfach mal Genußlauf. Wenn jedes Mal, wenn ich die Laufschuhe anziehe, mir ein Plan im Nacken hängt, macht's mir nämlich bald keinen Spaß mehr.

Und die Frage an Muddi nach nem Plan war nur informationshalber, ob sie schon weiß, welchen sie dermaleinst hernehmen will.

Wenn ich jetzt Riesensehnsucht nach einem Plan hätte, wäre der eher sowas wie 5k sub30 oder so.... Aber das kriege ich im Laufe der Zeit auch so hin (hoffentlich).

Laufmuddi
19.10.2014, 09:53
Fürchte grad, dass sich in mir eine Erkältung breit macht. Och nö, bitte nicht... kann ich jetzt gar nicht brauchen. Aber nachdem meine Brut letzte Woche mit Magen-Darm und Erkältung siech darnieder lag, würde es mich auch nicht wundern. Wollte doch morgen noch so einen schönen 12er laufen, bevor das Wetter greislich wird..



Och nö, bitte nicht.

Meine hab ich jetzt wohl hoffentlich endgültig besiegt, über 2 Wochen reichen aber auch!
Ich drehe gleich mal ne kleine Runde und hoffe, dass meine Kondition nicht völlig im Eimer ist!

Mario Be
19.10.2014, 10:08
Dann mal viel Spaß Rennmuddi. Hoffe die Erkältung hat dich nicht zu weit nach hinten geworfen. Wobei man sowas in der Regel schnell wieder aufholt.

Cappu, die haben auch Pläne nur nach Pace/Distanz.
Aber wenn Du eh keine NachPlanLäuferin bist, dann würde ich es auch lassen.
Schmöker lieber in den Büchern, nimm daraus die Theorie der Trainingslehre mit, und mach ganz individuell DEIN Ding draus!
Ich bin auch kein PlanLäufer, werde ich auch nie machen. Klar Plane ich schon mal Trainingseinheiten, gerade wo ich jetzt die FR305 habe, werden da auch mal 1000er Intervalle oder so gelaufen, aber nen kompletten Plan durchbügeln.... nööö

Ich selber will ja auch erstmal noch bei HM bleiben, und mein LaLa heute morgen (http://connect.garmin.com/modern/activity/615381920) war 23km im 6:51er Schnitt, ØPuls 128/bpm... nein ich laufe bestimmt nicht nach Puls, zeichne aber jetzt auf, um es mir später anzugucken.

Wie schon oft geschrieben, ihr beiden habt so viel Zeit, und ihr fangt nicht bei 0 an. Macht euch keinen Kopf.... dafür ist der andere Faden :teufel:
Trainiert erstmal locker den kommenden Winter durch. Dann ggf nen 10k im Frühjahr, den aber aus dem Training heraus, um zu gucken, wo ihr steht, und dann kann man sich anfangen Gedanken zu machen, ob man den Trainigsschwerpunkt auf besondere Sachen legt.

Gruß Mario

Morchl
19.10.2014, 10:42
Capu, ich mach jetzt noch einen 8 Wochen 10k Plan (http://www.wolfgang-olbrich.de/training/10km-trainingsplaene), um meine Grundschnelligkeit zu seigern. Da stehen zwar HF% drinnen, aber du einmal mit Pulsuhr gejettet bist, kannst dir leicht die Paces raussuchen, bzw. auch die entsprechenden HF dazu.
So, und Ende Jänner ziehe ich dann wieder ein HM-Plan durch.
Vielleicht kannst du aber auch die Muddi das als weitere Entscheidungshilfe gebrauchen.

Laufmuddi
19.10.2014, 11:24
Oha. Lächerliche 5,05 km sind es gerade geworden. Oh man. Ich bin fertig. Vielleicht liegt es aber auch am Wetter, es sind hier gefühlte 25 Grad :haeh:

Na gut. Ich fang dann also wieder bei null an...

cappucino15
19.10.2014, 12:50
Ich Dussel hab auch mal wieder viel zu lange gewartet.... Jetzt brennt der Planet hier wieder wie in der Sahara. Aber heut abend hab ich keine Zeit. Also noch ein extra Glas Wasser reingeschüttet und los, ehe es noch wärmer wird. 11,5 bis 12 km stehen noch auf dem Programm, dann ist das Wochensoll voll.

Nächste Woche mach ich mal nur 2 7er oder so, einfach mal so. Hab dann ja eh noch 2mal Spocht, das muss reichen. Dann hoffe ich, dass ich ausgeruht mal wieder 15 laufen kann, weil das eine soooo schöne Strecke ist.

Gehört zwar in den anderen Faden: Aber meine Waage hat heute morgen endlich mal wieder ne Zahl kurz unter 70 angezeigt froi

Morchl
19.10.2014, 14:17
Ich hatte heute bei km 11,5 dei Entscheidung zu treffen: noch drei oder noch fünf Kilometer nach Hause.
Habe mich für die "große" entschieden - so sind's dann GSD um zwei mehr geworden. :D

Mario Be
19.10.2014, 14:43
Oha. Lächerliche 5,05 km sind es gerade geworden. Oh man. Ich bin fertig. Vielleicht liegt es aber auch am Wetter, es sind hier gefühlte 25 Grad :haeh:

Na gut. Ich fang dann also wieder bei null an...

Also 0 ist das doch nicht. Überleg mal wie viele keine 5km schaffen, und dazu ist das Wetter ja auch alles andere als normal um die Jahreszeit.


Ich Dussel hab auch mal wieder viel zu lange gewartet.... Jetzt brennt der Planet hier wieder wie in der Sahara. Aber heut abend hab ich keine Zeit. Also noch ein extra Glas Wasser reingeschüttet und los, ehe es noch wärmer wird. 11,5 bis 12 km stehen noch auf dem Programm, dann ist das Wochensoll voll.

Nächste Woche mach ich mal nur 2 7er oder so, einfach mal so. Hab dann ja eh noch 2mal Spocht, das muss reichen. Dann hoffe ich, dass ich ausgeruht mal wieder 15 laufen kann, weil das eine soooo schöne Strecke ist.

Gehört zwar in den anderen Faden: Aber meine Waage hat heute morgen endlich mal wieder ne Zahl kurz unter 70 angezeigt froi

Darum mach ich meine LaLas auch so früh am Morgen, da hat man mit dem Wetter kaum Probleme.

cappucino15
19.10.2014, 15:11
Aber mit dem Essen. Ich jedenfalls. Ich brauch immer ziemlich lange in der Früh, bis ich feste Nahrung zu mir nehmen kann. Ein paar km laufe ich auch nüchtern, aber nicht 12.

War ne rechte Schinderei heute. Es hat in der Sonne bestimmt gut 22, 23 Grad. Und der Weg heut ist ziemlich wellig. Zeit war heut nix besonderes, mußte an der letzten Steigung und danach bißchen gehen. Heut hat's mir sogar an der Luft gefehlt, das hatte ich noch nie. Egal, Soll erfüllt, freu mich auf die Pause. Habsch mir verdient, bin noch nie auch nur annähernd in meinem Leben so viel gelaufen.

Und den Besuch beim Thailänder heute abend werd ich auch genießen :).

Ich überlege übrigens, ob ich mir eine GoPro kaufen soll. Es war heut soooo schön, bei Föhn kann man ja ins Inntal rein bis zum Alpenhauptkamm schauen. Da steht der Großvenediger gleich hinter Rosenheim :D. Sowas würd ich gern knipsen. Und viele andere Dinge, die ich eigentlich nur beim Laufen sehe, auch. Weil, sonst hab ich es ja immer eilig.

Mario Be
19.10.2014, 15:15
Also ich schiebe mir morgens 2 Scheiben Toast mit Honig rein, das reicht erstmal.
Danach gibbet es dann richtig Frühstück.

Und dann mal guten Hunger heute abend!

Lilly*
19.10.2014, 17:43
Oha. Lächerliche 5,05 km sind es gerade geworden. Oh man. Ich bin fertig. Vielleicht liegt es aber auch am Wetter, es sind hier gefühlte 25 Grad :haeh:

Na gut. Ich fang dann also wieder bei null an...

Bei Null? Das sind schon gute 25% des HM!

dicke_Wade
20.10.2014, 23:24
Bist du etwa noch nicht hier gelaufen??? Ist doch nicht so weit von Berlin, los vormerken für nächstes Jahr! :)
Hab gerade mal nach dem diesjährigen Termin nachgeschaut. Wird nächstes Jahr wohl wieder so liegen. Is nen schlechter Termin, da und drumherum liegt anderes an *soiftz* Man kann halt nicht alles laufen :wink:

Gruss Tommi

Laufmuddi
21.10.2014, 09:18
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...heute hab ich 6,01km geschafft und bin fix und foxy. Mein nächster Lala muss wohl noch ein bisschen warten, eigentlich hatte ich den für Donnerstag geplant.
Hauptsache mir machen meine Gelenke jetzt keinen Strich durch die Rechnung...habe seid gestern Abend fiese Rheumaschmerzen in den Händen und Armen. Drückt mir mal bitte die Daumen, dass es nur der Wetterumschwung ist und kein Schub!! :frown:

Mario Be
21.10.2014, 09:41
Oha, da drück ich Dir mal ganz fest die Daumen!
Eine Bekannte hat auch Rheuma in den Händen, und dass als Frisörmeisterin.... Und bei solchen Wetteränderungen hat sie auch immer Probleme.

Laufmuddi
21.10.2014, 09:46
Oha, da drück ich Dir mal ganz fest die Daumen!
Eine Bekannte hat auch Rheuma in den Händen, und dass als Frisörmeisterin.... Und bei solchen Wetteränderungen hat sie auch immer Probleme.

Danke!
Ich bin Augenoptikerin...auch nicht besser :motz:

Laufmuddi
22.10.2014, 16:43
So, die Muddi war heute wieder fleissig.
Ich bin nicht gelaufen, aber ich habe gerade mal einige Stabilisations- und Kraftübungen gemacht. :)
Da ich bis Ende September 2x wöchentlich Funktionstraining hatte, hab ich mich Zuhause davor bisher gedrückt, jetzt merke ich aber, dass mir die Übungen vom FT fehlen, also muss ich wohl selber ran...
Ähhmm, Liegestütze...ich hab noch nie in meinem Leben Liegestütze gemacht...nach 3 konnte ich nicht mehr :peinlich:, jetzt dürft ihr mich alle auslachen :hihi:
Wie oft in der Woche sollte ich die Übungen wohl machen? Und wieviele Wiederholungen von jeder Übung?
Ich hab mir einen Plan ausgedruckt mit Liegestütz, Seitstütz, Frontstütz, Crunches, Beinsenker, Schwimmen, Squats und Lunges.

Morgen hoffe ich auf besseres Wetter, dann geh ich wieder laufen :nick:

gecko
22.10.2014, 17:05
Hallo Frau Wolfsburg,

Liegestütze zu machen halte ich zunächst einmal für eine GRANDIOSE Idee !
Das ist eine fantastische Ganzkörperübung, weil man viel für die Körperspannung tut.
Das (die meisten) Frauen da ganz am Anfang wirklich schlechter dastehen als (viele) Männer, ist normal und der Physiognomie geschuldet. Lass Dich davon also keinesfalls entmutigen.
Ich mache die seit Februar so gut jeden Morgen und zwar so:

Ein Satz Liegestütze
Zähneputzen
Ein Satz Liegestütze
Haare waschen
Ein Satz Liegestütze
Rasieren
Ein Satz Liegestütze
Duschen, Deo, anziehen

:D

Ist einfach im Rhythmus mit drin.
Effektiver ist es wahrscheinlcih, wenn man die Pausen dazwischen nicht länger als 1 Minute macht, aber das ist mir egal...

Für den Anfang kannst Du Dich auch auf den Knien abstützen, anstatt die Dinger über die ganze Körperlänge zu machen, oder machst Du das schon so?

Wichtig ist, die Dinger sauber zu machen und vor allem: REGELMÄßIG! Also wirklich 3-4 mal die Woche. Du wirst Dich wundern, wie schnell man da nach vorne kommt am Anfang.

Das hier könnte Dir helfen. Lass Dich von der Zahl nicht abschrecken, ich meine das durchaus ernst:
100 Liegestütze am Stück nach nur 6 Wochen (http://100liegestuetze.de/)
Steht auch viel Informatives dabei...

PS: hier sind sogar die alternativen Liegestütze auf den Knien erläutert:
100 Liegestütze am Stück nach nur 6 Wochen (http://100liegestuetze.de/what.html)

Pastis
22.10.2014, 17:13
Du hast 3 Liegestütze auf ANHIEB geschafft?!

Da habe ich nichts zu lachen :peinlich::peinlich::peinlich:

Klingt super dein Plan! Und die Daumen sind natürlich ganz fest gedrückt, dass da kein Schub in Anmarsch ist.

Mario Be
22.10.2014, 18:22
Mahlzeit, ich freue mich jetzt schon drauf, dass unsere Rennmutti mit dem Plan nicht weiterkommt, weil sie im Plan an dem Punkt "Rasieren" hängt...:teufel:

Spaß beiseite, ich selber habe es damit auch total schludern lassen. Ich habe das so gehalten, dass ich drei mal die Woche meine Stabiübungen gemacht habe, immer an den lauffreien Tagen.

harriersand
22.10.2014, 18:34
Da ich bis Ende September 2x wöchentlich Funktionstraining hatte, hab ich mich Zuhause davor bisher gedrückt, jetzt merke ich aber, dass mir die Übungen vom FT fehlen, also muss ich wohl selber ran...


Guck dir mal dieses Video mit den Hahners an. Junge, was die rumturnen... https://www.youtube.com/watch?v=8e9i5edr410
Wenn ich man 1/4 so viel Kraft hätte - aber ich arbeite auch dran.

Laufmuddi
22.10.2014, 18:40
Mahlzeit, ich freue mich jetzt schon drauf, dass unsere Rennmutti mit dem Plan nicht weiterkommt, weil sie im Plan an dem Punkt "Rasieren" hängt...:teufel:


sicher? :D

Laufmuddi
22.10.2014, 18:41
Guck dir mal dieses Video mit den Hahners an. Junge, was die rumturnen... https://www.youtube.com/watch?v=8e9i5edr410
Wenn ich man 1/4 so viel Kraft hätte - aber ich arbeite auch dran.

örgs. ich habs nicht zuende geguckt :uah:

Mario Be
22.10.2014, 19:49
sicher? :D
Autsch :peinlich:

harriersand
22.10.2014, 19:56
örgs. ich habs nicht zuende geguckt :uah:

Wasn so schlimm da dran? Ich mag die Übungen, weil es ENDLICH mal welche ohne Crunches sind, da krieg ich nämlich Schwindelanfälle von.

Mario Be
23.10.2014, 07:42
Wasn so schlimm da dran? Ich mag die Übungen, weil es ENDLICH mal welche ohne Crunches sind, da krieg ich nämlich Schwindelanfälle von.
Schwindel bei Crunches?
Ich könnte mir das ggf noch bei den alten SitUps vorstellen, die wurden ja gerne mal mit Tempo gemacht.

Laufmuddi
23.10.2014, 08:46
Wasn so schlimm da dran? Ich mag die Übungen, weil es ENDLICH mal welche ohne Crunches sind, da krieg ich nämlich Schwindelanfälle von.

mich hat einfach frustriert, wie locker die beiden die übungen machen...so, als wenn ich mir ne stulle schmiere...

Lilly*
23.10.2014, 08:56
@Laufmuddi: Wenn du das so oft machen müsstest wie die beiden, könnest du es auch so locker absolvieren, da schwör ich dir Brief und Siegel drauf! Selbst, wenn du ein höheres Alter als die Mädels hast ist das kein Ding der Unmöglichkeit. Mach das die nächsten 11 Monate 3x die Woche und dann komm ich nach WOB, drehe ein Video mit dir und wette, dass du das dann genau so kannst!

Laufmuddi
23.10.2014, 09:04
@Laufmuddi: Wenn du das so oft machen müsstest wie die beiden, könnest du es auch so locker absolvieren, da schwör ich dir Brief und Siegel drauf! Selbst, wenn du ein höheres Alter als die Mädels hast ist das kein Ding der Unmöglichkeit. Mach das die nächsten 11 Monate 3x die Woche und dann komm ich nach WOB, drehe ein Video mit dir und wette, dass du das dann genau so kannst!

danke, was für ein nettes Angebot. Aber ich denke, ich werde darauf verzichten :D

Morchl
23.10.2014, 09:38
Ok Mädels, wann läuft ihr wieder? Heute?

Laufmuddi
23.10.2014, 10:59
Yeah!!!! :hurra:
Mein bisher längster Lauf!!! Immerhin 50% der HM-Strecke :hihi:
10,52 km in 1:11:52h
Dafür, dass es a) unbekannte Strecke mit b) ungeahnten Anstiegen und c) plötzlichen Baum auf dem Weg und dann noch d) nach diesem grottigem Monatsanfang mit Krankheit, kann ich doch echt stolz auf mich sein, oder?? :D

Wer mag, kann mir übrigens auch bei Garmin in die Karten gucken, bin auch dort die Laufmuddi :)

Morchl
23.10.2014, 11:01
Yeah!!!! :hurra:
Mein bisher längster Lauf!!! Immerhin 50% der HM-Strecke :hihi:
10,52 km in 1:11:52h
Dafür, dass es a) unbekannte Strecke mit b) ungeahnten Anstiegen und c) plötzlichen Baum auf dem Weg und dann noch d) nach diesem grottigem Monatsanfang mit Krankheit, kann ich doch echt stolz auf mich sein, oder?? :D

Wer mag, kann mir übrigens auch bei Garmin in die Karten gucken, bin auch dort die Laufmuddi :)

Stark!!!

Mario Be
23.10.2014, 11:48
Yeah!!!! :hurra:
Mein bisher längster Lauf!!! Immerhin 50% der HM-Strecke :hihi:
10,52 km in 1:11:52h
Dafür, dass es a) unbekannte Strecke mit b) ungeahnten Anstiegen und c) plötzlichen Baum auf dem Weg und dann noch d) nach diesem grottigem Monatsanfang mit Krankheit, kann ich doch echt stolz auf mich sein, oder?? :D

Wer mag, kann mir übrigens auch bei Garmin in die Karten gucken, bin auch dort die Laufmuddi :)

Ich sach doch, Du startet nicht bei 0!
Und das ist doch nue gute Zeit für die Distanz im Training.
Ach ja, hast ne Garminanfrage :hallo:

Laufmuddi
23.10.2014, 11:55
Ich sach doch, Du startet nicht bei 0!
Und das ist doch nue gute Zeit für die Distanz im Training.
Ach ja, hast ne Garminanfrage :hallo:

Ja, heute war es auch echt gut, obwohl ich mit Kopfschmerzen aufgewacht bin....

Schon gesehen und bestätigt :daumen:

Mario Be
23.10.2014, 12:03
Sind ja hier einige mit Garmin Unterwegs, vielleicht können gerade wir Anfänger uns mal untereinander connecten, gibt vielleicht den einen oder anderen Motivationsschub.

gecko
23.10.2014, 12:08
Sieht man bei diesem Garmin Dingens auch wann und wo Du Dich rasiert hast?
Wäre wichtig für meine neue Feldstudie,,,

Laufmuddi
23.10.2014, 12:25
Sieht man bei diesem Garmin Dingens auch wann und wo Du Dich rasiert hast?
Wäre wichtig für meine neue Feldstudie,,,

mir fehlen gerade die Worte! Und das hat echt schon was zu sagen!!! :D :hihi::haeh:

Mario Be
23.10.2014, 12:36
Hab gerade extra nachgeschaut, man kann zwar eine ganze Menge an Sportarten eintragen, aber Rasieren war jetzt nicht dabei.... ich sach ja, an Garmin Connect muß noch einiges verbessert werden.

cappucino15
23.10.2014, 12:57
Bin krank. MD. Schon den 2. Tag:nene:

Ja, von mir aus können wir uns gerne connecten. Bin auch da cappucino15.

Laufmuddi
23.10.2014, 13:00
Bin krank. MD. Schon den 2. Tag:nene:

Ja, von mir aus können wir uns gerne connecten. Bin auch da cappucino15.

Oh nein, du arme!! MD ist ja echt mit das schlimmste...

:besserng:

Mario Be
23.10.2014, 13:09
Dann wünsche ich auch mal gute Besserung! Hoffentlich biste schnell wieder auf den Beinen und in den Laufschuhen.

Hast ne Anfrage :hallo:

Pastis
23.10.2014, 14:43
mich hat einfach frustriert, wie locker die beiden die übungen machen...so, als wenn ich mir ne stulle schmiere...

:hihi: Geiler Vergleich!! Ich habe mir das Video auch angesehen. Was für eine Kraft - echt beeindruckend. Und da sind so ein paar Übungen, die ich auch mal wieder machen sollte!

@Laufmuddi: Super gelaufen!! Es wird! Von wegen bei Null anfangen - ts ts...:D

@Cappucino: Gute Besserung!

Laufmuddi
24.10.2014, 09:24
Uuuuiii, ich hab heute tatsächlich ein bisschen Muskelkater, aber im Bauch??? :confused:

So, ich muss heute und morgen arbeiten, deshalb sage ich jetzt mal bis Sonntag! :hallo: Da steht dann bei mir ein kurzer/schneller Lauf auf dem Programm, mal gucken, ob das klappt :P

gecko
24.10.2014, 09:41
@Cappu: Gute Besserung ! Doof sowas....
@Muddi: Ich habe nach meiner "Sommerpause" jetzt auch wieder mit regelmäßigen Kniebeugen angefangen (Ohne Gewicht) und ZACK, Muskelkater in den Beinen, den ich nach einem kompletten HM NICHT hatte... Da kann man mal sehen, wie wichtig das ist regelmäßig auch mal andere Muskelgruppen anzusprechen. Bis Sonntag denn und viel Spaß beim Kurzen, Schnellen...

dicke_Wade
25.10.2014, 09:37
Guck dir mal dieses Video mit den Hahners an. Junge, was die rumturnen... https://www.youtube.com/watch?v=8e9i5edr410
Wenn ich man 1/4 so viel Kraft hätte - aber ich arbeite auch dran.
Kuhles Video und sympathisch die beiden. Werde ich auch mal machen :daumen:

Gruss Tommi

loslaeufer
25.10.2014, 12:39
Vielen Dank für den Link, :daumen:

Hab es gerade selber probiert - macht spass, sieht bei mir aber bei weitem nicht so leichtgängig aus wie bei den Hahners.


Guck dir mal dieses Video mit den Hahners an. Junge, was die rumturnen... https://www.youtube.com/watch?v=8e9i5edr410
Wenn ich man 1/4 so viel Kraft hätte - aber ich arbeite auch dran.

cappucino15
25.10.2014, 23:36
Hallihallo, das ähm Milchschaumkaffeemischgetränk ist wieder da!!! Bin wieder kuriert, gsd. Ich finde es total schwierig, nach einer Pause wieder anzufangen, finde dann 1000 Gründe, mich zu drücken. Aber: ich hab es geschafft. Und ich muß (leider) sagen, die Pause hat mir gut getan. Daraus folgt, dass ich mir mal Gedanken machen muß, ob nicht weniger mehr wäre. Weil mir 10km so vor mich hintraben bei klein langweilig werden und ich mir auch mal abgewöhnen wollte, wie gestochen loszulaufen, hab ich mir vorgenommen, mal so eine Art Pyramide zu laufen. Langsam los, immer schneller, dann wieder langsamer. Ich muß mir nämlich ebenfalls abgewöhnen, dauernd bis an die Leistungsgrenze zu renne. Aber wenn ich dann mal so dabei bin, macht es mir halt Spaß zu schauen, was so geht. Na heute zum Wieder-Ein-Laufen sollte es halt ein wenig langsamer gehen. So hats dann ausgeschaut:


km 1: bin mal so mit 7:30 los. Extra langsam. Nach 6 Tagen Pause bißchen schwerfällig, ging aber.
km 2: geplant waren 7:20, sind dann 7:14 geworden. Wollte auch mein Gefühl für Tempo mal ein bißchen trainieren und nicht dauernd auf die Uhr schauen.Naja, knapp vorbei ist auch daneben, aber egal, immerhin in die richtige Richtung
km 3: sollte 7:10 werden, hab ich auch genau getroffen, dieses Tempo zu halten fiel mir am leichtesten.
km 4: geplant 7:00, ist: 7,02, paßt. So langsam macht mir das flottere Laufen auch mehr Spaß!
km 5 geplant 6:50. Hey, ich kann ja doch "laufen" und nicht nur "schlurfen"!!! 6:32 standen auf de Uhr!!!
km 6 wieder bißchen langsamer, 6:58.
km 7 konnte ich mich nicht entscheiden, ob ich jetzt die Pyramide schon wieder runter sollte oder nicht. Und weils so gut lief, hab ich einfach nicht auf die Uhr geschaut, sondern bin so flott dahin getrabt. Ohne Druck. Wurden dann 6:54, leider hat der Gegenwind ganz schön gepfiffen.
km 8 sollten wieder ne 7:00 werden, war 6:58, dann wurde es Zeit fürs Einleiten des Landeanflugs,
km 9 in 7:13 und
km 10 in 7:30.

Insgesamt bin ich also 10km in 1:10 gelaufen. und zwar ohne mich wirklich anzustrengen und ohne an meine Grenzen zu gehen. Mal ne ganz neue Erfahrung....

Jetzt gehts morgen erst mal auf nen Berg und nächste Woche sehen wir weiter.

Ich bin zumindest wieder im Boot:)

MikeStar
26.10.2014, 00:04
Hallo Espresso für Schwache bzw. Latte macchiato Deluxe... :D

Liest sich doch schon ganz gut.
Du bist also in einem Bereich gelaufen, der dich nicht an die Grenze gebracht hat. Ich denke auch, dass genau diese Läufe notwendig sind. Persönlich bin ich kein Freund von Pyramidentraining im nicht "Leistungsbereich". Mein Vorschlag für dich wäre mit diesen Läufen, die dich nicht an die Grenze treiben, gezielt die Langzeitausdauer zu fördern. D.h. sukzessive die Distanz zu steigern. Allerdings immer mit dem Hintergedanken, dass du dich dabei wohlfühlst.
Z.B. nach 10km in den Körper hineinhorchen und wenn es noch geht 500m weiter, dann wieder schauen ob noch weitere 500m gehen usw. Dabei aber nicht zu schnell die Länge steigern und v.a. erstmal keinen Plan anlegen wieviele KM du bis wann zulegen willst. Einfach laufen.

Wenn das für dich im Pyramidenmodus besser geht, mach es so. :-)

cappucino15
26.10.2014, 00:13
Mike, ich bin ja schon weiter gelaufen. Vorm Urlaub bis 15 km, danach war ich jetzt wieder bei 13. War letzte Woche krank und dies war der erste Lauf danach, eigentlich nur testen, ob, und wenn ja was schon wieder geht. Das mit der Pyramide ist mir unterwegs eingefallen, ich wollte halt mal nicht so langweilig dahin und Fahrtspiel taugt mir nicht so. Ich wollte jetzt auch nicht wirklich irgendwas erreichen damit, nur mit dem Tempo ein wenig spielen.

Mein Problem ist, dass ich die vielen Anforderungen, was "man" so alles tun und beachten sollte, nicht so wirklich unter einen Hut bekomme. Und deswegen oft an und manchmal auch über meine Grenzen laufe. Was zur Folge hat, dass mir die Beine vom letzten Lauf noch weh tun und schwer sind, wenn ich zum nächsten starte. Da muß ich mir mit Euch mal ein paar Gedanken drüber machen, wie ich mir das am besten einteile. Aber nicht jetzt :gutenacht, ich nehm erst mal ne Mütze voll Schlaf! bis dann!

MikeStar
26.10.2014, 00:24
Gute Nacht :) Hoffentlich träumst du nicht von Laufplänen...

Du könntest das, was man alles tun und beachten sollte erst mal ins Hinterstübchen verdrängen und einfach laufen... einfach herausfinden, was für dich am besten ist.

Morchl
26.10.2014, 06:41
Mein Problem ist, dass ich die vielen Anforderungen, was "man" so alles tun und beachten sollte, nicht so wirklich unter einen Hut bekomme. Und deswegen oft an und manchmal auch über meine Grenzen laufe. Was zur Folge hat, dass mir die Beine vom letzten Lauf noch weh tun und schwer sind, wenn ich zum nächsten starte. Da muß ich mir mit Euch mal ein paar Gedanken drüber machen, wie ich mir das am besten einteile. !
Such dir einen Trainingsplan, Capu. Der verhindert genau das. Bei mir war's genauso. Meine letzte verletzungstechnische Pause war im April. Dann kam der Plan und seit dem war nichts mehr. Auch das Einhalten der Ruhewoche war eine wichtige Lernerfahrung. wieß man zwar eh, aber man will immer mehr wenn's laft.

Mario Be
26.10.2014, 07:05
Mahlzeit,

freut mich zu lesen, dass Du wieder im Rennen bist.
Das mit dem immer das gleich laufen hab ich mir schnell abgewöhnt, indem ich die 3 Trainings die Woche gleich anders eingeteilt habe.
Immer nur am Limit bolzen kann ja auch nicht gut sein.
Meine Devise hier lautet bei drei mal die Woche, einmal Tempo, einmal locker bis angenehm Hart und einmal ganz locker aber lange.
Dazu versuche immer mal wieder die Strecken zu variieren, und wenn ich die Strecken wenigstens mal ein die eine und dann mal in die andere Richtung laufe.

dicke_Wade
26.10.2014, 07:51
Schön, dass du wieder aufm Dampfer Bist Cappu :)

Gruss Tommi

Laufmuddi
26.10.2014, 09:40
Moin,

huhu Cappu, schön, dass du wieder da bist :hallo:

Ich war heute auch schon früh los, dank der Zeitumstellung war ich ja eh schon früh munter :motz:
Geplant war ja heute ein kurzer/schneller. Nuja :peinlich: kurz mit 5,44km war er ja, aber schnell??? Öh, ich bin im Schnitt bei 6:44min/km rumgedümpelt. Hab natürlich auch ne Menge Ausreden parat: Gestern auf dem Weg zur Arbeit hab ich mich mal schön auf die Fresse gelegt, mein ganzes linkes Knie aufgeschlagen, dann waren meine Beine von meinem langen Lauf am Donnerstag noch schwer, ich muss mich wohl doch erst noch an die langen Distanzen gewöhnen und zu guter letzt haben heute dermassen meine Augen getränt beim Laufen, dass ich zeitweise nix sehen konnte. War schon echt froh, dass ich keine Kontaktlinsen drin hatte sondern mit Brille los war. Aber das hat echt genervt.

Tja, wie geht es jetzt weiter bei mir? Ich hab mir das so vorgestellt: Dienstag werde ich langsam die Distanz ausbauen, von derzeit 6km auf 10. Kommenden Dienstag sind 7km geplant. Donnerstag behalte ich den 10,5km Lauf erstmal bei und Sonntags werde ich erstmal bei den 5,5km bleiben. Und der heutige Lauf hat mir gezeigt, dass es momentan keinen Sinn macht irgendwie Tempoläufe zu machen, erstmal muss ich die Distanz ausbauen und wenn mir das leicht fällt, dass ich zweimal die Woche 10km laufe, dann werde ich einen davon auf 15km ausbauen. Wenn das geschafft ist und mir leicht fällt, dann fang ich beim kurzen an Tempo zu machen.
Was haltet ihr davon???

Ich wünsch euch einen schönen Sonntag!! :)

MikeStar
26.10.2014, 10:58
Guten Morgen,

grundsätzlich finde ich deinen Plan gut. Distanzausbau vor Tempoausbau. Wenn du allerdings schon Distanzen hast, die dir leicht fallen, kannst du hier natürlich zwischendurch schon auf Tempohärte gehen. Davon profitiert auch die Langzeitausdauer. Wie ich oben schon bei Cappu geschrieben habe, würde ich die Distanz aber nicht zu schnell ausbauen. Einfach schauen was geht.

Ich baue zwischendurch Orientierungsläufe ein, bei denen ich mir ein für mich nicht zu schnelles aber auch nicht zu langsames Tempo suche, bei nicht allzuhoher HF und dann einfach laufe bis mein Körper mir signalisiert, dass es ihm zu viel wird. D.h. aber nicht quälen bis zum Umfallen ;)

skillstraining
26.10.2014, 11:44
hallo, ich schau hier auch immer wieder gern mit rein. als ich im vorigen Jahr mein HM-Debut plante, war ich planlos ;). Ich hatte glaube ich auch irgendwie angst vor den Distanzen oder besser respekt. Später habich bemerkt, wie angenehm die langen Läufe sind, weil ich dann so richtig viel zeit für mich habe, zum abschalten, zum hörbuch hören, usw. weil ich den Tag wirklich nur fürs laufen reserviert habe.

ah ich würde mich auch gern connecten :)

cappucino15
26.10.2014, 15:27
Wie nennst Du Dich denn bei garmin? Oder wo magst Dich connecten?

Mario Be
26.10.2014, 15:33
Immer raus mit dem Namen

cappucino15
26.10.2014, 15:47
Also ihr dürft mir jetzt gern sagen, dass ich das Gras wachsen höre und mit so nem Schmarrn aufhören soll. Aber - lauft ihr - bei gleicher gefühlter Anstrengung - in verschieden Schuhen unterschiedlich schnell? Ich bilde mir nämlich ein, ich hab bei meinen Schuhen ein paar dabei, die ich für mich schon die "7-Meilen-Stiefel" nenne :zwinker5:. In denen geht's irgendwie nicht wirklich langsam. Für mich fühlen die sich auch ein wenig härter an. Außerdem haben die scheinbar eine gereingere Sprengung, muß ich mal nachschauen, weil ich dass Gefühlt hab, mehr Richtung Vorfuß geleitet zu werden.

Ach ja, da hab ich auch gleich noch eine Frage: Gibt es eigentlich ein Maß für die Dämpfung? Die Sprengung wird in mm gemessen, klar, aber die Dämpfung? Finde auch bei den Schuherstellern nix dazu.

Mario Be
26.10.2014, 15:52
Klar, es gibt Schuhe die laufen sich schneller als andere.
Bei Alpha Woolf hab ich mal ne Härteangabe gefunden, bei den Alpha 1.0 Stand Shore-Härte 60/65.
Ich wüsste aber nicht, dass andere Hersteller auch nach Shore testen, und wenn, dann geben die wohl die Werte nicht raus.
Hier mal ein Link http://www.swiss-composite.ch/pdf/I-Shore-Haerte.pdf

cappucino15
26.10.2014, 15:57
Danke, Mario.
Schon komisch, die Sprengung gibts überall gratis dazu, die Dämpfung wird verborgen. Nun ja. Finde es eher erstaunlich, dass mir Newbie das überhaupt auffällt.

Mario Be
26.10.2014, 15:58
Ok, ich habe gerade mal Onkel Google gefragt, es ist wohl normal, dass die EVA Zwischensohlen nach Shore getestet werden.
Wäre nur schön, wenn die Hersteller dann auch mal die Angaben zu den Schuhen schreiben.

Laufmuddi
26.10.2014, 16:54
Ach herrje, Cappu, wieviel Paar Schuhe hast du denn???
Ich hab gerade mal 2 Paar :peinlich:
Aber wo wir gerade beim Thema sind: braucht man für den Winter besondere? So rutschfest oder mit Schneeketten drunter, oder so? :hihi:

Mario Be
26.10.2014, 16:58
Ich glaube Sie kann nicht schlimmer sein als Daniel (chillie_), der hat heute offenbart, dass er 12 paar Laufschuhe hat....

Ich habe auch schon überlegt, für den Winter ein paar Trailschuhe zu kaufen.

cappucino15
26.10.2014, 17:40
In meinen besten Zeiten hatte ich (kurzzeitig) 4, das erste ist aber tatsächlich schon fertig nach ca. 700km und 3 Wochen Dauerbetrieb in Südafrika. Nicht mal so sehr außen, außer dass die Sohlen inzwischen ziemlich nach Slicks ausschauen, ich fühl mich nicht mehr wohl drin, meine Zehen stoßen da jetzt iwo an. Aber zum Auftragen sind sie noch gut genug.

Neulich wollte ich eigentlich nur eines kaufen, konnte mich dann aber zwischen 2 total unterschiedlichen nicht entscheiden. Hab ich beide für nen guten Preis bekommen :). Hab da so ein Spezialgeschäft, liegt ganz versteckt, da findet man nur hin, wenn man es weiß. Aber die 2 Männer, die dort Schuhe verkaufen, lassen einen ein paar Meter barfuß auf dem Laufband GEHEN. Greifen ins Regal und holen den perfekten Schuh raus. Man kriegt noch 2 oder 3 andere zum Vergleich, aber der erste ist es IMMER. Man darf übrigens mit den Schuhen ein wenig draußen rumlaufen! Und zwar auch im Gelände, nicht nur auf der Straße! Ich lüüüübe die 2!

Und fürs Protokoll: Ich habe den
Asics GT-2000 (das ist der schnelle), den
Saucony Ride 6, der ist der gemütliche für lange Strecken und noch den
Brooks Ghost 6, der ist so in der Mitte.

Also die Einsatzgebiete sind so nach meinem Gefühl, kann sein, dass das nicht der reinen Lehre entspricht.

Leissprecher
26.10.2014, 17:43
Hallo Laufmuddi
Schneeketten kann ich nur empfehlen, ich hab die Yaktraxx seit ca. 5 Jahren, siehe hier

Yaktrax yaktrax pro, Unisex - Erwachsene Anti-Rutsch-Sohlen/Schuhkrallen: Amazon.de: Schuhe & Handtaschen (http://www.amazon.de/Yaktrax-yaktrax-pro-Unisex-Anti-Rutsch-Sohlen/dp/B001CZEYGI/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1414341557&sr=8-4&keywords=schneeketten+f%C3%BCr+schuhe)

Ich bin sehr zufrieden damit (laufe viel im Wald und daher auf NICHT geräumten Wegen) und fühle mich viel sicherer auf meinen 2 Füssen.
Gruss Stefan

dicke_Wade
27.10.2014, 05:35
Ach herrje, Cappu, wieviel Paar Schuhe hast du denn???
Ich hab gerade mal 2 Paar :peinlich:
Aber wo wir gerade beim Thema sind: braucht man für den Winter besondere? So rutschfest oder mit Schneeketten drunter, oder so? :hihi:
Ich habe jetzt 7 Paar Schuhe :D

Im Winter laufe ich mit allen normalen Schuhen und bei Glätte habe ich so Gummiüberzieher mit Spikes drunter. Trailschuhe hab ich noch nicht probiert im Winter.

Gruss Tommi

Laufmuddi
28.10.2014, 09:29
So, heute bin ich echt zufrieden.
7,18km mit einer Durchschnittpace von 6:40 :)

Das Wetter hat mich eigentlich erst garnicht motiviert laufen zu gehen, 4 Grad und dicker Nebel...aber anscheinend ist das mein Wetter, das Laufen hat sich wirklich locker angefühlt.

Gestern hat mal wieder meine Wade rumgemuckt, nachdem wir Sonntag Nachmittag noch ne ordentliche Runde (4km) mit dem Hund unterwegs waren...da dachte ich noch, oje, nicht schon wieder Pause.
Nun hatte ich heute das erste mal ne lange Lauftight an und ich merke nix an der Wade und auch so fühlen sich meine Beine nicht so schwer an, vielleicht brauche ich ja diese hässlichen Kniestrümpfe??? :confused:

Donnerstag kommt dann wieder der Lala. Hoffentlich höre ich mich hinterher auch noch so optimistisch an wie heute :D

cappucino15
28.10.2014, 20:09
Ich bin auch wieder an Bord! Heut wollte ich eig. mit einem Bekannten laufen, aber das Weichei hat wegen so einem bißchen Schüttelfrost abgesagt...:tocktock:. Nein, Quatsch, der soll sich natürlich erstmal richtig auskurieren (macht er eh nicht, aber das ist sein Problem). Alleine hatte ich aber keine Lust, 10km in der stockfinsteren Feldmark rumzustolpern. Also hab ich beschlossen, ums Dorf zu laufen, dafür nur 5km + 1km einlaufen und mal sehen, ob ich nicht ein wenig Tempo machen kann.

Also losgetrabt, wie immer einigermaßen schwerfällig, aber da hab ich jetzt gelernt, mich nicht mehr unter Druck zu setzen und bin den ersten km gemütlich in 7:26 getrabt. Muß mich auch wirklich erst wieder ans Laufen im Dunkeln gewöhnen. Und an das Laufen im Ort auf dem Gehweg. Mich nerven diese Absenkungen an den Garageneinfahrten fürchterlich. Alle paar Meter gehts 15cm rauf und wieder runter. Bringt mich total aus dem Rythmus, aber auf der Straße laufen geht um die Zeit nicht, Feierabendverkehr. Außerdem ging die Strecke ein wenig außerhalb des Dorfes über eine schmale Straße, auf der mir dann doch einige Autos entgegen kamen. Ich hatte die Kopflampe in der Hand und hab damit gewedelt, aber ein Honk hat mich scheinbar überhaupt nicht gesehen. Aufgeblendet bis er 2 m vor mir war... Bin fast gegen einen Laternenpfahl gelaufen, weil ich nix mehr sehen konnte... Also die Streckenführung muß noch optimert werden....

Nach dem Einlauf-km hab ich das Tempo angezogen, mehr nach Gefühl, im Dunkeln ist die Uhr ja nicht so gut abzulesen und ich hatte keinen Vibrationsalarm für die Pace eingestellt. Und - man glaubt es kaum: Es standen 6:25 auf der Uhr! Da ich ein wenig Angst vor meiner eigenen Courage bekam, bin ich den nächsten km mal in 6:48 gelaufen. Dann hab ichs einfach laufen lassen. Den letzten km bin ich fast Vollgas gelaufen.

Und wißt ihr was? Auch wenn es auf eine ganz andere Art anstrengend ist, mal flotter laufen macht einfach Spaß:D. Wenn ich nicht direkt vorher jede Menge getrunken und noch was gegessen hätte - mußte aber sein, weil ich den ganzen Tag unterwegs war und nicht dazu gekommen bin, wär glaub ich auch noch mehr drin gewesen. Schließlich war mein letzter km der schnellste.

Wenn ich den ersten km rausrechne, ist eine Pace von 6:33 rausgekommen! Unter den Lauf-Bedingungen ist das für mich unglaublich!

So morgen ist Fitness, und sobald ich danach wieder feste Nahrung zu mir nehmen kann :zwinker5:, mach ich mal wieder einen gemütlichen Lala. Aber tagsüber.

24845

Lilly*
28.10.2014, 21:26
Hervorragend! Auf dem letzten Kilometer sogar auf 6:13 angezogen! :daumen:
Vielleicht solltest du öfter mal nicht auf die Uhr schauen und einfach laufen?

cappucino15
29.10.2014, 08:25
Ich glaube, dass hatte ganz viel damit zu tun, dass ich mal einigermaßen ausgeruht war. Ich muß noch ein wenig rumprobieren, wie ich alles unter einen Hut bekomme: Die gewünschte WKM-Zahl, die erforderlicihe Regeneration, die gewünschten Lala-km, das gewünschte Tempotraining und noch meinen anderen Sport.

Was ich nach wie vor merkwürdig finde, ist mein vergleichsweise niedriger Puls. Hab mal bißchen rumgelesen, könnte möglicherweise mit meinem Hashimoto zu tun haben... Oder auch nicht, wer weiß. Hab jedenfalls, egal wie und mit was, noch nie mehr als 174 Schläge erreicht. Ist aber vielleicht auch besser, wenn die Pumpe die Leistung mit relativ wenig Schlägen hin bekommt, als wenn ich kurz vorm Vorhof-Flimmern stände :zwinker5:.

Noch ne Frage: Lauft Ihr eigentlich mit leichtem Muskelkater? Oder wenn die Beine noch vom vorherigen Lauf noch schwer sind? Ich hab diese Geschichte mit der Superkompensation schon verstanden, kann das aber für mich selbst so schlecht einschätzen.

Laufmuddi
29.10.2014, 08:48
Superkompensation??? Wasn das schon wieder?? :confused:

Pastis
29.10.2014, 09:29
Super Lauf, würde ich sagen :daumen: Weiter so! :D

Ich habe keine Ahnung, was Superkompensation ist!? Noch nie gehört. Mit Muskelkater laufe ich aber, also langsame Läufe. Immer nach einem harten Einheit laufe ich am nächsten Tag einen langsamen Lauf und zwar so langsam, dass es auch "angenehm" ist, also ein regelmäßiger Lauf, kein gequältes Rumstacksen.

Was ist nun Überkompensation? :confused:

MikeStar
29.10.2014, 10:18
Ich formuliere es mal ganz frei. Nach einem Belastungsreiz bzw. Erschöpfung regenieriert sich der Körper über das ursprüngliche Leistungslevel hinaus, bevor er wieder auf das alte Leistungsniveau herabfällt. Diesen Zeitraum, in dem der Körper über das alte Leistungslevel regeneriert, nennt man Superkompensation. Innerhalb der Superkompensation sollte dann das nächste Training erfolgen.

Setzt man den nächsten Trainingsreiz zu früh, befindet man sich noch nicht in diesem Bereich. Setzt man ihn zu spät, hat man die Superkompensation verpasst.

Durch Ausnutzung der Superkompensation steigert man sein Leistungsniveau.

Pastis
29.10.2014, 10:24
Danke Mike. Und ist dieser Zeitraum eher individuell ausgeprägt oder kann man generell sagen, wann das ist?

MikeStar
29.10.2014, 10:44
Das ist nicht nur individuell und vom Trainingszustand abhängig, sondern auch von der/den betroffenen Muskelpartien/Energiespeichern.

Ich würde dieses Skript (Superkompensation ab S.11) zur Trainingslehre empfehlen:

http://user.phil-fak.uni-duesseldorf.de/~wastl/Wastl/MTT/PPTrainingslehre-Internet.PDF

Aber Training nach dem Prinzip der Superkompensation ist nur eines der möglichen Trainingsprinzipien (s. Seite 15).

Pastis
29.10.2014, 11:03
Danke! :daumen: Ist ja wirklich stark individuell und es gibt jede Menge Zusatzkomponente zu beachten. Dennoch habe ich für mich persönlich das Gefühl, dass es mir was bringt, wenn ich nach einer Einheit vorsichtig etwas nachlegt und dann eine Pause bis zur nächsten Training mache, so dass sich ein Gefühl der "Erholung" einsetzt.

cappucino15
29.10.2014, 11:46
@Mario, ich hatte den Text schon mal vorher irgendwo gelesen, der ist wirklich hochinteressant. Ich hab bloß halt Schwierigkeiten, die Theorie, die mir komplett einleuchtet, in die Praxis umzusetzen.

Ich vermute mal - und bitte um Korrektur, wenns Blödsinn ist - das Warten, bis man knapp wieder voll erholt ist, in die Superkompensation führt und relativ konstant durchgeführt werden kann. Wenn man hingegen z.B. drei relativ harte Wochen trainiert, auch trotz müder Beine und ev. sogar bißchen Muskelkater, und die 4. Woche als Ruhewoche einplant, ist das eher das Prinzip der unvollständigen Erholung. Richtig?

Ich finde das total spannend. Ich hätte ja sowieso nie gedacht, dass ich zu solchen Leistungen in der Lage bin und finde es unglaublich interessant, wie man mit seinem Körper so - im positiven Sinne - spielen kann.

Mario Be
29.10.2014, 15:21
Es war Mike, nicht der Mario.

Aber ja, im Grunde ist es so.
Beim Training wird dem Körper ein Signal gesendet, dass ihm sagt "hier musst Du besser werden".
Nach dem Training Erhohlt sich der Körper von der Anstrengung und versucht, in diesem Punkt besser zu werden, und wird es auch, für einen gewissen Zeitraum. Das ist die Superkompensation. Logisch ist, wenn man in diesem Zeitraum wieder den Körper sagt "hier mußt Du besser werden" steigert sich das ganze immer und immer weiter.
Da man aber in den Zeiten zwischen 2 Superkompensationen nie komplett regeneriert, sollte man von Zeit zu Zeit halt ne Woche mal weniger machen, damit der Körper wieder kräfte sammeln kann. Klar wird man in dieser Woche theoretisch wieder etwas nach hinten geworfen, aber das ist nur der Anlauf die den nächsten Sprint nach oben könnte man sagen.

Und das schwierige ist, hier immer die passenden Zeitfenster zu treffen. Darum ist es auch sehr schwer einen Trainingsplan zu finden, der wirklich zu einem passt, oder wieso einige besser mit den Plänen von Steffny, andere von Daniels und wieder andere mit Greif oder wie sie sonst so alle heißen, besser klar kommen. Das hat meiner Meinung nach weniger mit der generellen Qualität der Plane zu tun, denn alle diese Trainer haben ihr Wissen und sind nicht ohne Grund so erfolgreich. Der Plan muss einfach zum Sportler passen, darf nicht zu hart und nicht zu lasch sein.

Mario Be
29.10.2014, 15:22
@Mike,
danke für den Link werde mir die .pdf bei Zeiten mal zu Gemüte führen.

Laufmuddi
29.10.2014, 15:31
Danke Mario, jetzt hab ich es wohl verstanden :daumen:

Ich bin ja gerade in der Phase, dass ich nix am Tempo mache, sondern die Distanz ausbaue.
Vielleicht kann mir ja jemand raten, wann dann ne Regenerationswoche sinnvoll wäre? Bin da echt etwas ratlos :confused:

Mario Be
29.10.2014, 15:42
Also ich glaube, wirkliche Regenerationswochen brauchen wir auf unserem Level noch nicht so wirklich.
Ich würde einfach raten, wenn man merkt, dass man über mehrere Tage schwere Beine hat, oder von der Leistung gerade garnicht weiter vorran kommt, dann mal ne Woche weniger machen. Beim Distanzausbau wird das wohl auch nicht so schnell auftreten wie beim intensiven Tempotraining.
Ich kann mich da ehrlich gesagt etwas zurück lehnen, da bei mir das drum herum eh regelmäßig dafür sorgt, dass ich Wochen habe, wo ich kaum zum laufen komme...
Ich meine aber, in den meisten Plänen zur WK-Vorbereitung wird so alle 4 - 5 Wochen etwas das Pensum rausgenommen.

Ein Indiz dafür, dass es mal Regeneration ist, wäre ein erhöhter Ruhepuls, dieser kann nämlich auf Übertraining hinweisen.

Morchl
29.10.2014, 15:52
Bei den Plänen die ich bis jetzt durchgemacht habe, ist jede vierte eine Erholwoche. Grad als Anfänger der immer mehr will, kann es leicht zu Übertreibung und dadurch Verletzung kommen (eigenes Beispiel). Und auch wenn die Beine permanent müde sind, ist es schon gut wenn sie sich mehr erholen können.

Mario Be
29.10.2014, 16:02
...Grad als Anfänger der immer mehr will, kann es leicht zu Übertreibung und dadurch Verletzung kommen (eigenes Beispiel)....

So wie ich das hier im Forum bisher beobachten/lesen konnte ist das aber leider meist ehr ein Problem von Männern. Die Damen der Runde haben oft nicht so ein ... manchmal schon fast übertriebenes ... Konkurenzdenken und oder übertriebenen Ehrgeiz.

Laufmuddi
29.10.2014, 16:22
So wie ich das hier im Forum bisher beobachten/lesen konnte ist das aber leider meist ehr ein Problem von Männern. Die Damen der Runde haben oft nicht so ein ... manchmal schon fast übertriebenes ... Konkurenzdenken und oder übertriebenen Ehrgeiz.

Oh, da kennst du mich aber noch nicht gut genug :D

Ich verrate an dieser Stelle natürlich noch nicht, dass ich für mich eigentlich schon einen HM im Frühjahr überlegt habe...

Pastis
29.10.2014, 16:30
@Laufmuddi: Aha!!! :geil: Was lesen wir da???

@Mario: Danke für den Hinweis mit dem Ruhepuls - war mir neu.
Vielleicht brauchen wir nicht in dem Sinne Regenerationswochen, aber man merkt ja selbst, wenn man sich müde fühlt, die Beine schwer - dann ist das vielleicht einfach die Woche, in der man eine Einheit streicht und den Rest im Wohlfühltempo läuft, damit man wieder fit wird.

Laufmuddi
29.10.2014, 16:43
:ichsagnx:

cappucino15
29.10.2014, 17:40
Also was den Ehrgeiz angeht.... Ähm.... ich kann's da schon auch übertreiben.... Das ist ja was, was ich gerade Lernen muß/will: Zu Wissen, wann es soviel ist, dass ich besser werde und wann es Zuviel ist, so dass ich übertrainiere oder mir eine Verletzung einhandle...

Ach ja und "Schulligung" an Mike und Mario!

Mario Be
29.10.2014, 20:29
Kein Thema,

wenn man seinem Avatar trauen darf, dann sind wir beides Langhaarige Typen, die mit dem Rasierer nicht ganz auf Du sind und beiden fangen mit M an, da kann das schon mal passieren :zwinker5:

MikeStar
29.10.2014, 20:36
Lol... ich bin sehr wohl mit dem Rasierer auf Du und Du :D ...trotz Bart... der Rest stimmt aber :daumen:

Mario Be
29.10.2014, 21:33
Naja, mein Rasierer ist ehr so ein alter Bekannter, wo ich schon mal vergesse, dass es ihn gibt, und wie bei alten Bekannten erinnert mich meine Frau dann dran...:hihi:

cappucino15
29.10.2014, 21:36
:hallo:

Laufmuddi
29.10.2014, 21:49
Womit wir mal wieder beim Thema rasieren wären :hihi:

MikeStar
29.10.2014, 22:19
Ganzkörperrasur bringt locker 5 min auf 10 km :teufel:

Lilly*
29.10.2014, 22:44
Ganzkörperrasur bringt locker 5 min auf 10 km :teufel:

Ich teste das mal beim Martinslauf. Und wehe, du hast gelogen! :motz:

dicke_Wade
29.10.2014, 22:58
Ich würde mal sagen, Regenerationswochen haben neben dem erhofften Leistungszuwachs auch mit den Sinn, den Nebenstrukturen etwas mehr Zeit zu geben, sich zu regenerieren. Also dem Bandapparat, der bei vielem Training über paar Wochen schon in Mitleidenschaft geraten kann. Das merkt man ja leider nie sofort.

Das mit der Superkompensation ist wirklich so eine Sache. Sehr individuell aber die Literatur spricht von 48 bis 72 Stunden, wo man den Maximalpunkt erreichen soll. Nun macht Training ja nicht so viel Sinn, nach jeder Einheit, so hart sie sein mag, zwei bis drei Tage nichts zu tun und erst auf dem Peak wieder zu ackern. Wäre das am Erfolgsversprechendsten, würden Spitzensportler so trainieren. Tun sie nicht, im Gegentum, sie trainieren oft zwei mal am Tag, manchmal noch mehr. Training ist immer ein Wechsel von katabolen und anabolen Zuständen und über einen längeren Zeitraum verbessern sich die muskulären Strukturen (und nicht nur die) auch ohne, dass man die Superkompensation voll ausreizt. So richtig macht man das nur zum Wettkampf. Da erhofft man durchs Tapering auf den Punkt genau den richtigen Moment zu treffen.

Ich pesönlich halte das mit den Ruhewochen eher nach Gefühl und Erfahrung. Jetzt wo ich nicht die hohen Umfänge laufe brauche ich keine. Sollte ich aber spüren, dass mir die Beine schwer werden, wo sie es nicht sein sollten, dann wird eben mal ne Woche weniger getan. In den "richtigen Trainingswochen" dann kann es sein, dass ich drei Wochen "durchhalte" und manchmal merke ich schon nach zwei Wochen, dass ich mehr Ruhe brauche. Und dann nehme ich mir die auch konsequent und laufe beispielsweise nur halb so viel an Wochenkilometern und die auch eher gemütlich :)

Gruss Tommi

Mario Be
30.10.2014, 01:24
Mahlzeit,

man sollte aber auch dazusagen, dass Profis einen ganzen Stamm an "Helferlein" haben, die alles mögliche tun, um die Regeneration zu beschleunigen.

dicke_Wade
30.10.2014, 05:05
Das auf jeden Fall und auch die Schnelligkeit der Regeneration ist in Grenzen trainierbar.

Gruss Tommi

Laufmuddi
30.10.2014, 06:49
etwas off Tropic, aber @Tommi: schläfst du eigentlich auch mal??? Ich seh dich hier zu den ulkigsten Zeiten posten...:hallo:

Lilly*
30.10.2014, 07:35
Tommi ist doch Nachtschichtler?

Mario Be
30.10.2014, 07:54
Tommi ist doch Nachtschichtler?
Bingo

Pastis
30.10.2014, 09:54
Ich teste das mal beim Martinslauf. Und wehe, du hast gelogen! :motz:

:haeh: Die schönen langen Haare!! Wegen 5-10 Min. :nene: Den Weckmann kriegst du doch auch so!!

Laufmuddi
30.10.2014, 10:00
Tommi ist doch Nachtschichtler?

okay, wusste ich noch nicht. :)

So, heute war ich mal als Bleiente unterwegs...gute 10km aber langsam...
Aber, Cappu, ich glaube mitlerweile auch, dass das an den Schuhen liegt. Mit den gleichen bin ich Sonntag gelaufen, da gings auch nicht so leicht und Dienstag hatte ich die Brooks an, da lief es sich viel lockerer...muss ich mal beobachten :confused:

dicke_Wade
30.10.2014, 13:13
Ah, da brauch ich ja nich mehr antworten :wink:

Gruss Tommi

Mario Be
30.10.2014, 15:52
Mahlzeit,

darum wegen solchen Dingen finde ich es wichtig, zu jedem Training auch aufzuschreien, was man an hatte, und welche Schuhe man an hatte.
Daraus kann man später ggf Rückschlüsse ziehen.

Pastis
30.10.2014, 16:02
Mario: Das habe ich jetzt doch erst echt ganz wörtlich gelesen "aufzuschreien, was man an hatte" und sah schon vor mir, wie Mario durch die Gegend läuft "Ey, leute - schaut mal hier, die geile Schuhe, und wie fetzig ich aussehe in der neuen Hose" oder so ähnlich...

Echt, Ihr merkt einen Unterschied, je nach Schuhe?
Ich nicht.

Habe ja auch nur ein Paar :peinlich:

Laufmuddi
30.10.2014, 17:32
Ja, ich merke da einen Unterschied!

So, jetzt fing heute Mittag wieder die Wade an zu meckern. :haeh:
Da unser Dorf-Doc ab morgen im Urlaub ist bin ich da eben nochmal schnell hingedackelt. Mein Doc unterstützt das Laufen total! Ich soll unbedingt dran bleiben!
Nun hab ich eine Verordnung für Massagen und Fango am Bein :hihi:Ich bin gespannt!

MikeStar
30.10.2014, 18:00
Fango ist cool... er hätte dir auch eine Stromtherapie verschreiben können. @Pasitis: Unterschiede bei den Schuhen merke ich auch.

Mario Be
30.10.2014, 19:44
Mario: Das habe ich jetzt doch erst echt ganz wörtlich gelesen "aufzuschreien, was man an hatte" und sah schon vor mir, wie Mario durch die Gegend läuft "Ey, leute - schaut mal hier, die geile Schuhe, und wie fetzig ich aussehe in der neuen Hose" oder so ähnlich...

Echt, Ihr merkt einen Unterschied, je nach Schuhe?
Ich nicht.

Habe ja auch nur ein Paar :peinlich:

ja so mach ich das auch, wenn ich ehrlich bin, und wenn dann mal was ist, dann frage ich die Leute in der Umgebung "wissen sie noch was ich damals anhatte..." :wink:


Ja, ich merke da einen Unterschied!

So, jetzt fing heute Mittag wieder die Wade an zu meckern. :haeh:
Da unser Dorf-Doc ab morgen im Urlaub ist bin ich da eben nochmal schnell hingedackelt. Mein Doc unterstützt das Laufen total! Ich soll unbedingt dran bleiben!
Nun hab ich eine Verordnung für Massagen und Fango am Bein :hihi:Ich bin gespannt!

Sei froh, dass dein Doc Dich da so unterstützt.
Ich habe dafür auf meinen Wunschzettel ein TENS Gerät und ne Black Roll... hoffe das Christkind mal Laufsport :nick:

Mit den Schuhen ist das so eine Sache, ich habe ja 2 mal den Laufschuh aus Lidl.
Den in Grün/Blau kann ich nur bis ca.10 -11 km tragen, dann bekomm ich Probleme mit den Zehennägeln. Den in Orange/Gelb kann ich locker über 20km laufen, ohne Probleme, beide in Gr.45 beide gleich geschnürt.
Auf dem Wunschzettel sehen aber noch ein paar Alphawoolf Alpha 1.0 in Gr.46, sollte das Christkind die unter den Baum legen, dann kann ich ggf auch berichten. Denn den einzigen Unterschied bei den Schuhen merke ich wirklich erst über die Distanz...:confused:

Laufmuddi
30.10.2014, 20:38
Eine Blackroll hab ich auch schon in Gebrauch, die ist auch ganz gut. Aber da ich nicht genau weiß, wo der Ausgangspunkt meiner Probleme ist, finde ich Physio natürlich super!
Und unser Doc hier ist schon der Knaller, nicht umsonst kommen sogar welche aus Braunschweig bis hier aufs Dorf gefahren :daumen:

dicke_Wade
30.10.2014, 21:19
Neben Fango kannste auch zu Hause noch die Wade auf nen Heizkissen legen und später schön die Wade selbst massieren oder massieren lassen :)

Gruss Tommi

skillstraining
30.10.2014, 21:29
tommii du meinst jetzt aber nicht dich selbst?:confused:

Laufmuddi
30.10.2014, 21:57
tommii du meinst jetzt aber nicht dich selbst?:confused:

Hahahaha :hihi:

dicke_Wade
31.10.2014, 01:25
tommii du meinst jetzt aber nicht dich selbst?:confused:
kicha :hihi:

cappucino15
31.10.2014, 08:28
Leutz, sachtma: Wenn ihr Euch auf der Blackroll quält: Wie lange macht Ihr das für jede Muskelgruppe? Ich bearbeite ja meine Oberschenkel - leider viel zu selten - und es tut SAUWEH. Bin mir deshalb nicht ganz sicher, ob ich das lang genug mache....

Ach ja, nochwas zu den Schuhen: In den schnelleren spüre ich meine Waden viel mehr... Die fordern also auch und spendieren den "Speed" nicht umsonst :D

Mario Be
31.10.2014, 08:33
Mahlzeit,

das mit den Waden wird daran liegen, dass die Schuhe weniger Sprengung haben.
Je höher die Sprengung, um so mehr verschieben sich die angesprochenen Muskelgruppen etwas.

harriersand
31.10.2014, 08:38
tommii du meinst jetzt aber nicht dich selbst?:confused:

Kann ja nicht, er ist jetzt ja ganz dünn! :zwinker5:

dicke_Wade
31.10.2014, 16:03
Kann ja nicht, er ist jetzt ja ganz dünn! :zwinker5:
Jo, Andrea Neß hat neulich schon wieder gemeckert, wo mein Bauch hin ist :hihi:

Gruss Tommi

dicke_Wade
31.10.2014, 16:10
Leutz, sachtma: Wenn ihr Euch auf der Blackroll quält: Wie lange macht Ihr das für jede Muskelgruppe? Ich bearbeite ja meine Oberschenkel - leider viel zu selten - und es tut SAUWEH. Bin mir deshalb nicht ganz sicher, ob ich das lang genug mache....

Im Zweifel länger machen :wink:

Also ich mache Bläckroll fast nur, wenn ich auch die nötige Zeit und Ruhe hinten heraus habe, so muss ich mich nicht unter Druck setzen. Grob würde ich sagen, dass ich für die Waden und hinteren Oberschenkel schon mal über ne halbe Stunde brauche. Hab dabei immer die Glotze laufen, damit ich noch etwas abgelenkt bin und mir dadurch noch mehr Zeit nehme. Die vorderen Oberschenkel mache ich seltener :peinlich: Zum einen muss ich mich da mehr verrenken :hihi: und ja, da tuts auch mir heftich weh :geil: Neulich hatte ich davon zwei Tage Muskelkater :hihi:

Gruss Tommi

cappucino15
31.10.2014, 21:46
Hm. Tommi, also ich wollte jetzt eigentlich lesen, dass 5-10 Minuten reichen. Könntest Du Deinen Post bitte nochmal editieren:teufel:.

Wenn ich sie öfter benutze, gehen die Muskelverhärtungen langsam weg und mein sauempfindliches Bindegewebe würde sich auch langsam dran gewöhnen... Aaaaaaber....


So langsam denke ich, es könnte doch noch mal ne Läuferin aus mir werden.... Heute war 10 km TDL dran. Damit tu ich mich noch schwer. Auf der einen Seite soll man ja flott laufen, auf der anderen Seite soll man das Tempo ja auch durchhalten... Da ich mit dem Pulsgedöns nix anfangen kann, mach ich es halt so nach Gefühl und Wellenschlag. Und vor allem: Laannngggsaaaammmm anfangen. Bisher bin ich immer los wie eine Gestörte und konnte hinten raus nicht mehr. Heute mal anders:



Lap
Zeit


1
9:04 (da hat das GPS gesponnen, schätze, waren so um die 7:30 zum Einlaufen)


2
6:55


3
6:58


4
7:41 (da gehts im Wald treppauf treppab über zwei Bäche)


5
6:54


6
6:55


7
6.46


8
6:42


9
6:38


10
6:27





















Bin meinem Leben glaub ich noch NIE unter 6:30 gelaufen!!!! Und ich war auch im letzten km nicht auf der letzten Rille! Leutz, ich glaub, da geht noch was:D.

Sonntag werd ich mal wieder nen Lala einschieben, Tempo nicht schneller als 7:00, eher 7:30. Mal sehen, wie weit ich komme. 13 wäre gut, damit ich die 15 langsam wieder ins Blickfeld bekommen.

dicke_Wade
31.10.2014, 22:02
Hm. Tommi, also ich wollte jetzt eigentlich lesen, dass 5-10 Minuten reichen. Könntest Du Deinen Post bitte nochmal editieren:teufel:
Zu faul :hihi: Dafür anmerken muss, dass ich dafür maximal 2 mal die Woche auf die Bläckroll gehe :wink:


Bin meinem Leben glaub ich noch NIE unter 6:30 gelaufen!!!! Und ich war auch im letzten km nicht auf der letzten Rille! Leutz, ich glaub, da geht noch was:D.
Meine Rede seit 1874! Man kann fast immer schneller laufen, als man denkt. Man muss es einfach nur mal tun :D

Gruss Tommi

Laufmuddi
02.11.2014, 11:37
Moin!

Heute war ich auch schon auf der Piste, Sonntags gibt es ja immer nur ne kleine Runde bei mir.
Trotzdem bin ich heute zufrieden, denn obwohl die Wade immer noch rummuckt konnte ich mal wieder ein bisschen zügiger unterwegs sein mit einer Durchschnittpace von 6:34...

Aber mal ehrlich, was ist das für ein Wetter? Ich mag ja echt nicht über den tollen Sonnenschein meckern, aber ich dachte eigentlich, wenn ich im November laufen gehe, dann bin ich in langen Tights und Langarmshirt richtig angezogen....puh, Pustekuchen :schwitz:

Mario Be
02.11.2014, 12:37
Ja, dasWetter Wetter ist schon etwas ... untypisch. Ich gehe eh davon aus, dass wir die warmen Sachen auch diesen Winter kaum brauchen werden.
Ich sitze gerade im T-Shirt im Cafe.

Laufen werde ich ab morgen wieder. Will gleich noch ein paar Wege für Kinderwagen testen.

dicke_Wade
02.11.2014, 15:13
Meggert nicht übers geile Wetter :prof: Das wird noch früh genuch besch...eiden ;)

Habsch heute auch perfekt genutzt. Erst mit Freunden geloofen und dann in der Sonne nen Hefeweitzen und ne Pizza genossen :)

Gruss Tommi

cappucino15
02.11.2014, 17:16
Hab bei dem Traumwetter heut einen schönen Lala gemacht. Man soll ja eigentich nicht so schnell steigern, aber ich hab mich mit der Pace schwer zurück gehalten. Waren dann 15 km in durchschnittlich 7:20/km, inklusive eines "Boxenstopp" im Wald :D

So eine Strecke bin ich das letzte Mal im Frühsommer oder so gelaufen!. Die 30 Wkm sind wieder voll. Dabei solls jetzt erst mal bleiben, ich werd bis Ende des Jahres bißchen mehr aufs Tempo schauen und danach die Strecke weiter ausbauen. Bin gespannt, wie es mir morgen geht. Besonders an den Stellen, an denen der Brustgurt meinte, scheuern zu müssen :sauer:

dicke_Wade
02.11.2014, 19:24
Na Klasse Cappu :) Deinen Urlaub haste nun wohl endlich "verarbeitet" :wink:

Gruss Tommi

cappucino15
02.11.2014, 19:36
Ja, wurde auch Zeit.
Eigentlich laufe ich sogar mehr als vorher, da hab ich für die 30 km immer so ca. 8-9 Tage gebraucht. Jetzt 7. Und - Du kannst so alt werden wie ne Kuh, Du lernst immer noch dazu. Nicht immer rennen, bis nix mehr geht und ich ne Woche zum erholen bräuchte, aber trotz schmerzender Oberschenkel wieder laufen und so.... Notiz an mich: Manchmal ist weniger mehr :zwinker2:.

Hab ja schon einiges rumgejammert, aber zur Zeit läufts echt gut! Das super Wetter hilft natürlich auch dazu, keine Frage. Darf jetzt gern mal ne Weile so bleiben.

So, und jetzt melde ich mich für den Vorsilvester-Lauf in Aschau an. Abends, mit Bands und Fackeln an der Strecke und Party hinterher. 5km, 3 Runden durchs Dorf. Falls ich mich da noch nicht genug verausgabt habe, kann ich Silvester ja immer noch die 10km in Kolbermoor laufen. Mittelfristig werd ich aber die 5km-Sprints" den jungen Hüpfern überlassen denke ich, für so "oide Leit wia mi" is des nix mehr... Immer an der Kotzgrenze, nee, nee:D.

Laufmuddi
02.11.2014, 20:33
Neid, so ein tolles Laufevent hätte ich hier ja auch gerne...ich hab bisher nicht mal einen Sylvesterlauf hier in der Nähe gefunden :frown:

cappucino15
02.11.2014, 20:37
Kannst ja herkommen ;-)

dannycat
02.11.2014, 21:30
Hallo in die Runde!
Lese seit einiger Zeit euren Thread still mit. Mein Ziel fürs nächste Jahr ist ähnlich, wenn es so locker "weiterläuft" dann schwebt mir für 2015 auch der Halbmarathon vor den Augen.
@ laufmuddi: hier in Braunschweig zwar Neujahr/04.01.2015:
sportTREND.net - | Veranstaltungen (http://www.sporttrend.net/187.html?&L=1%2520%255B0%252C0%252C91181%255D)

LG
Daniela

cappucino15
02.11.2014, 21:40
Hm. In Braunschweig hab ich studiert... lang lang ists her.... die gute alte "Caroline Wilhelmine".....:zwinker5:

GlücksKind
03.11.2014, 07:11
Cappu wegen dem scheuernden Brustgurt - mach ihn doch einfach um Bauch oder über die Brust :nick: Eine Sache die ich am Freitag gelernt habe: der Brustgurt muss nich zwingend direkt unter der Brust sitzen :D

d'Oma joggt
03.11.2014, 07:55
http://forum.runnersworld.de/forum/wettkaempfe-und-lauf-veranstaltungen/52919-runner-s-map-eure-karte-fuer-laufveranstaltungen-mitmachen.html

Gib mal den Dezember ein.
Ich habe da einen Sylvesterlauf in Wolfsburg gefunden.

Frage doch mal an ob er dieses Jahr auch stattfindet

Laufmuddi
03.11.2014, 07:56
@ laufmuddi: hier in Braunschweig zwar Neujahr/04.01.2015:
sportTREND.net - | Veranstaltungen (http://www.sporttrend.net/187.html?&L=1%2520%255B0%252C0%252C91181%255D)



Danke!!! :daumen:

Mario Be
03.11.2014, 08:10
Mahlzeit,

hier kommt ja langsam richtig Wettkampfeifer auf! :daumen:

cappucino15
03.11.2014, 08:39
Wat mutt, dat mutt, wir müssen ja ein wenig Erfahrung sammeln.

Pastis
03.11.2014, 09:16
Cappu: Also nicht, dass ich dir jetzt das Laufen mit Gurt schmackhaft machen möchte - das muss ja jeder selber wissen, aber ich bin früher immer mit Gurt gelaufen und nicht der Gurt, sondern nur dieser Sender vorne hat gescheuert. Ich habe von dm so "sensitive Pflaster" geholt und mich einfach drunter abgeklebt. Sie kleben rückstandfrei und das Pflaster ist so groß, dass der ganze Sender drauf passt. So wurde meine Haut verschont.

cappucino15
03.11.2014, 11:11
Wenn er scheuert, scheuert er überall.... Werd das mal testen, ihn über der Brust oder um den Bauch zu schnallen. Ich mag ihn schon dabei haben, ich schaue unterm Laufen selten auf die HF, aber zur Auswertung find ich die ganz interessant.

Laufmuddi
04.11.2014, 09:01
Moin!
Hilfe, ich muss mal heulen, ich befürchte ich muss schon wieder eine Laufpause einlegen :weinen:
Meine Wadenschmerzen werden immer mehr, mitlerweile ist der Schmerz bis in den Knöchel gewandert. Morgen Nachmittag habe ich meinen ersten Termin bei der Physio, ich bin gespannt, was die sagt. Hab mitlerweile schon Horrorvorstellungen von Ermüdungsbruch oder anderen ekelhaften Sachen :kruecke:
Und ich weiß ja, dass ihr euch alle über dieses schöne Wetter freut, aber meine Gelenke finden das total doof. Ich bin heute früh schon wieder mit steifen und schmerzenden Handgelenken aufgewacht, was meiner Stimmung natürlich nicht förderlich ist.
Son Mist!!!
Am liebsten würd ich jetzt ne Runde Laufen gehen...ach ja, geht ja nicht :motz:

Danke fürs ausheulen!

die traurige Muddi :frown:

cappucino15
04.11.2014, 11:02
:frown::umarm:Ist ja doof....

Ich hoffe, der Physio bringt das wieder hin.... Warum schmerzen Deine Handgelenke, hast Du Rheuma oder so?

Laufmuddi
04.11.2014, 11:04
ja, ich hab Rheuma :frown:

cappucino15
04.11.2014, 22:40
Och menno.... :umarm: Und Hut ab, dass Du Dich trotzdem auf die Socken machst und läufst!!!!!

"Cheffe" hat heute IV-Training befohlen. Leider mal wieder viel rum getrietschelt, so dass ich erst spät los und in die Dämmerung rein gelaufen bin.... Jedenfalls einen guten km einlaufen und dann 5mal 200m in 5:30, dazwischen 800m TP. Puh, so schnell bin ich seit den traurigen 100m-Sprintversuchen bei den verhassten Bundesjugendspielen zu Schulzeiten nicht mehr gelaufen! Aber - es ging!

Und nochwas: Ich hab doch immer über meinen niedrigen HFmax gemault. Kaum läuft man bzw. frau mal was schneller -schon ist er bei 182. Na wer sagts denn....

Morchl
05.11.2014, 05:08
Uije Muddi, ich hoffe das wird bald wieder.
5:30 ist schon ein geiles Gefühl Capu, oder`?

cappucino15
05.11.2014, 08:20
Abgesehen davon, dass icn aufpassen mußte, nicht auf meine Zunge zu treten, die mir aus dem Hals hing - Ja es ist ein tolles Gefühl, mal weiter zu kommen und nicht nur quasi auf de Stelle dahinzustapfen... Bis ich das aber längere Zeit durchhalte, liegt schon noch ein ordentliches Stück Arbeit vor mir....:-)

Laufmuddi
05.11.2014, 18:42
Uuuuuiiiiiiiiii, so eine Wadenmassage ist ja reinste Folter :haeh:
Der Physio war sehr nett, sooo schlimm ist das garnicht, das bekommen wir wieder hin :bounce:
Wahrscheinlich liegt das daran, dass ich nur mit dem rechten Fuß leicht nach innen kippe...also bräuchte ich eigentlich nur für den rechten Fuß ne Stütze und für den linken nicht. Da das nicht so einfach ist, laufe ich im Wechsel mit einem neutralen Schuh und mit einem leicht gestützten. Das findet der Physio auch die richtige Wahl. Von Einlagen hält er nicht sonderlich viel.
Hinzu kommt, dass ich wohl, zumindest für meinen Körper, zu schnell gesteigert habe. Ich habs ja schon geahnt, dabei hab ich mich wirklich an die 10% Regel gehalten. Naja, dann mach ich halt noch ein bisschen langsamer :rolleyes2
Morgen versuch ich mal ein Ründchen. Wenns von den Beschwerden so wie heute ist, dann kann ich ruhig ne ruhige Runde laufen gehen.

Ich werde berichten! :nick:

Laufmuddi
06.11.2014, 09:01
Erstaunlich was einmal Physio schon bringt!
Heute 7,75km locker in ner 6:50er Durchschnittpace gelaufen.
Die Wade ist locker und schmerzfrei!

Ick freu mir! :hurra:

Morchl
06.11.2014, 10:01
Erstaunlich was einmal Physio schon bringt!
Heute 7,75km locker in ner 6:50er Durchschnittpace gelaufen.
Die Wade ist locker und schmerzfrei!

Ick freu mir! :hurra:

Einfach S U P E R

I gfrei mi :)

dicke_Wade
06.11.2014, 12:20
Ich sach ja immer: Bei Muskelproblemen den Physio fragen bzw. ran lassen ;) Fein, dass es wieder besser ist bei dir :)

Gruss Tommi

cappucino15
06.11.2014, 17:10
Muddi, die Erfahrung hab ich auch gemacht. Ein guter Physio vollbringt wahre Wunder!

Heut hab ich mich endlich mal vormittags zum Laufen aufgerafft. Irgendwie hab ich ne Erkältung in mir stecken, die weder komplett vergeht noch richtig rauskommt *grummel*. Aber: Disziplin muß sein, besonders, da ich gestern schon Fitness geschwänzt hatte.

Vormittags laufe ich eigentlich nicht so gern. Da Kampfsport und Fitness am Abend sind, ist es mir zu viel, gleich am nächsten Morgen nochmal Sport zu treiben, die 12 Stunden bis zum Abend können meine Muskeln ganz gut brauchen.... Aber - da es ja nun immer früher dunkel wird, wird mir nichts anderes übrig bleiben.

Also keine Ausreden, Schlappen an und los. Wetter war feucht, neblig, kühl. Hatte nur ein langärmliges Laufshirt an und lange dünne Hosen, aber ich fürchte, ich werd wo langsam mal zumindest meine Weste, wenn nicht sogar die Laufjacken wieder von hinten aus dem Schrank holen müssen... Vorgenommen hatte ich mir, unter 7:00 zu bleiben. Das ist mir auch tatsächlich bis auf die erste Runde (7:03) - Einlaufen geht bei mir nur langsam, ich kann überhaupt nicht gleich losrennen - und die Runde, wo ich im Wald die Treppen rauf und runter muß (7:42), gelungen. Gesamtdurchschnitt war dann 6:53. Hab mich allerdings nicht besonders gut gefühlt und war ganz gut fertig, Blöde Erkältung. Aber - ich hab mich aufgerafft und mein Ziel erreicht. :daumen:

Jetzt bin ich auf den Lala am Wochenende gespannt.

Laufmuddi
06.11.2014, 18:40
Liebe Cappu,
ich hatte ja Anfang Oktober auch so ne langwierige Erkältung, bin dann nach 10 Tagen auch wieder laufen gegangen und hatte promt einen Rückfall. Lieber einmal länger pausieren :besserng:


Ich hab mir heute Kompressionsstrümpfe gekauft. Dazu hat mir der Physio geraten. Guuut, dass ich zur Zeit lange Laufhosen trage, mit den Kniestrümpfen sieht das ja schon etwas gewöhnungsbedürftig aus :hihi:

cappucino15
07.11.2014, 08:11
Muddi, das wäre mir auch (fast) recht, dann wäre ich halt paar Tage mal richtig krank und dann wäre es gut. Ich bin aber Meister im Verschleppen... Bin gestern auch gelaufen, um es Herauszufordern. Heut bin ich zwar ein wenig heiser, aber das liegt daran, dass ich gestern auf einer Oldie-Nacht war und gegen die Musik anschreien mußte:D. Sonst geht's mir gut, also wird weiter gelaufen.

D.h., ich hab mal wieder Probleme mit den Oberschenkeln... Könnte mich in den Ellenbogen beißen. Ich kann mich einfach viel zu selten überwinden, meine Dehnübungen zu machen und mich auf der Blackroll zu quälen *grummel*. Beim Laufen hab ich Disziplin ohne Ende und kann mich schinden, bis Blut kommt. Aber bei solchen Dingen bin ich furchtbar....(*gerne ein paar Tritte in den Allerwertesten entgegen nehme*)

Laufmuddi
08.11.2014, 10:34
Kann das bitte jetzt so bleiben??? Bin heute früh meine große Runde gelaufen, 10,49km...und glatt ne neue Trainingsbestzeit.
Komm aus dem Dauergrinsen nicht mehr raus, fühlt sich soooo gut an :D

cappucino15
08.11.2014, 21:40
Ja, ist erstaunlich, wie so ein gelungenes Läufchen die Stimmung hebt und ein einziger mißratener einem das Gemüse verhageln kann.... Mir geht's auch so. Freu mich mit Dir, und freu mich schon auf meinen Lala morgen! Allerdings zwinge ich mich, da langsam zu laufen und die Strecke werd ich auch nicht steigern. Muß erstmal mein Pensum ohne Muskelkater und 3 Tage müde Beine bewältigen, dann sehen wir weiter:). Ach ja, neues Hörbuch muß ich mir noch runterladen...

Lilly*
08.11.2014, 22:36
Hörbuchempfehlung: Bekenntnisse eines Nachtsportlers

LG,

dicke_Wade
09.11.2014, 08:09
Muddi! So isses richtig schön wa?!

Wo ladet ihr die Hörbücher und wat kostet?

Gruss Tommi

cappucino15
09.11.2014, 13:45
Tommi, ich hatte mal für eine kurze Weile ein Abo bei audible, da mußte mal gucken, die haben öfter Angebote. Eigentlich lese ich lieber, aber das geht ja unterm Laufen so schwierig... ;-)

Heute war mal wieder Lala dran. Hatte mich eig. total drauf gefreut, aber heut ging's iwie nicht. Hab mir ne schöne Strecke ausgesucht und bin wieder schön langsam gelaufen, aber bei 7einhalb km mußte ich die erste Gehpause einlegen. Keine Ahnung warum, hab gestern abend extra Nudeln mit Thunfisch gegessen. Kreislauf und Puls waren ok, aber meine Muskeln wollten einfach nicht. Wollte die 15km unbedingt voll machen, ist mir aber nur mit Gehpausen zwischendurch gelungen. Bzw. nach 14,3km wars mir dann zu blöd, weil ich eigentlich mehr gegangen als gelaufen bin, hab die Uhr dann ausgeschaltet und bin heim gegangen. Ob ich mir das nächste Mal einen Riegel mitnehme? Bin ja fast 2 Stunden unterwegs und hatte nur eine kleine Scheibe Brot vorher gegessen. Zu Trinken hab ich nur im Sommer was dabei gehabt, jetzt bekomme ich zwar auf den letzten paar km ein wenig Durst, aber nicht schlimm. Trinke aber vorher meine 2 Becher Kaffee und noch nen großen Becher Tee.

Hab letzte Woche eigentlich nicht außergewöhnlich viel gemacht, aber iwie waren meine Muskeln auch die letzten Tage schon müde. Naja, gelobt sei was hart macht:wink:. Dienstag ist wieder IV dran, mal sehen, wie das dann geht.

Laufmuddi
09.11.2014, 16:43
Ach wie schade, dass es bei dir heute nicht so lief.
Abhaken und nach vorne schauen. Hast du heute halt einen ausgiebigen Herbstspaziergang gemacht :daumen:

cappucino15
09.11.2014, 17:08
Ja ist nicht schlimm. War aber immerhin 14,39 km unterwegs und trotz Gehpausen und nem ausführlichen Besuch des Waldes *seufz* hab ich ne Pace von satten 7:48 "hingelegt" :nick:. Vllt. mach ich auch zu viel, aber ich mag von dem Erreichten auch nicht wieder runter. Werd mein Pensum jetzt mal so lange so lassen, bis ich es ohne große Schwierigkeiten hinkriege. Und jede 4. Woche runterfahren und den Lala weglassen oder so. Dadurch, dass ich ja noch 2mal sonst zum Sport gehe, der viel mit Beinen zu tun hat, ist vllt. doch bißchen wenig Regeneration da.

War heut eben mehr Trainig der mentalen Härte als Lauftraining :zwinker5:

Egal, morgen ist wieder Kampfsport dran *freu*, Leute verprügeln macht Spaß (wer die Ironie findet, darf sie behalten :D).

Laufmuddi
09.11.2014, 18:29
Egal, morgen ist wieder Kampfsport dran *freu*, Leute verprügeln macht Spaß (wer die Ironie findet, darf sie behalten :D).

Dann pass ich mal auf, dass ich morgen nicht in deine Nähe komme :zwinker5:


Heute hat ne Freundin erzählt, dass sie im April ihr HM-Debüt gibt. Ob ich nicht auch will`??? Was meint ihr, wäre das machbar? So übern Winter und mit meiner bisherigen Laufleistung??

Laufmuddi
10.11.2014, 09:04
Heute hat ne Freundin erzählt, dass sie im April ihr HM-Debüt gibt. Ob ich nicht auch will`??? Was meint ihr, wäre das machbar? So übern Winter und mit meiner bisherigen Laufleistung??

Keiner ne Meinung? :confused:

Heute hab ich mal wieder kurz und "schnell" auf dem Programm gehabt. Bin sehr zufrieden.

Km 1: 6,10 min/km
Km 2: 6,39 min/km
Km 3: 6,24 min/km
Km 4: 6,25 min/km
Km 5: 6,13 min/km

Und wenn jetzt nicht 39 positive Höhenmeter auf der Strecke wären, dann wäre die Pace bestimmt auch noch gleichmässiger.
Hat vielleicht jemand ne Idee, wie man auf hügeliger Strecke gleichmässiger laufen kann ohne langsamer zu werden??

harriersand
10.11.2014, 09:20
Heute hat ne Freundin erzählt, dass sie im April ihr HM-Debüt gibt. Ob ich nicht auch will`??? Was meint ihr, wäre das machbar? So übern Winter und mit meiner bisherigen Laufleistung??

Die HM- Pläne gehen i.d.R. doch so über 12 Wochen, ausgehend davon, dass man so um 10 km rum schafft im Training. Das müsstest du von deiner jetzigen Leistung her dicke schaffen, bis April sind ja mehr als 12 Wochen.

cappucino15
10.11.2014, 11:21
Warum willst du denn unbedingt die Hügel so schnell hochlaufen wie im flachen Gelände? Ich mein, das ist doch eher normal, dass man da langsam wird. Abgesehen von so harten Tempoeinheiten vllt....

Von mir aus können wir unseren HM auch vorverlegen:nick:. Ich hab da nur ein wenig ein Problem: Ich versuche mich ja schon länger an den 15km. Im Schlurfschritt. Aber immer noch bin ich hinterher völlig erledigt und hab auch am nächsten Tag noch müde Beine. Dachte eigentlich, dass sich das mal ändern würde...Wenn ich aber bei 15 schon so Probleme hab, wie soll ich da 21 hinbekommen?!?!? Vom Tempo mal ganz abgesehen....

Anderereits ist ja noch bißchen Zeit. Muß mich mal umschauen, wann die HMs hier so losgehen. Und ein "laufbarer" Winter muß her, sonst wird das nix, da ich ja in der Feldmark rumlaufe

Pastis
10.11.2014, 11:28
Ich finde es nur normal bei HM langsamer zu werden. Auch wenn ich mich etwas abbremse, geht es auch runter einen Zacken schneller. Finde ich überhaupt nicht schlecht. Mir ist es wichtiger, die Belastung etwa gleich zu halten. Die Kraft, die ich aufwenden muss, bringt mich natürlich langsamer bergauf, das ist schon klar.

Laufmuddi
10.11.2014, 15:46
Von mir aus können wir unseren HM auch vorverlegen:nick:. Ich hab da nur ein wenig ein Problem: Ich versuche mich ja schon länger an den 15km. Im Schlurfschritt. Aber immer noch bin ich hinterher völlig erledigt und hab auch am nächsten Tag noch müde Beine. Dachte eigentlich, dass sich das mal ändern würde...Wenn ich aber bei 15 schon so Probleme hab, wie soll ich da 21 hinbekommen?!?!? Vom Tempo mal ganz abgesehen....



Du bist immerhin schon 15km gelaufen, mein längstes sind ja bisher die 10,5km... :peinlich:

Ich gucke jetzt mal wo ich zum Jahreswechsel stehe. Wenn ich dann 30 WKm drauf habe, dann sehe ich mich mal nach einem Trainingsplan um und dann entscheide ich, ob ich mich zu dem HM anmelde. :)

Und vielleicht fahre ich nächste Woche doch einmal und laufe mal eine flache Strecke, einfach, damit ich auch mal ein Gefühl dafür bekomme. Ich würd halt einfach gerne mal ganz gleichmässig laufen, nicht immer dieses auf und ab. Versteht ihr, was ich meine? :confused:

Pastis
10.11.2014, 15:58
Ja, ich denke schon, dass ich es verstehe - ich versuche das auch manchmal - auch nur so fürs Gefühl. Nur jede km checken, ob ich noch beim gleichem Tempo bin. Das ist eben was anderes als nach Belastung zu laufen und ich würde dafür auch eine flache Strecke suchen. Sonst rennst du dich die Hügel ganz platt, weil du nicht runter vom Gas gehst und die nächsten 1-2 km fühlen sich doch dadurch auch nicht so doll an, oder?

Laufmuddi
10.11.2014, 16:03
nee, ich schaff das auch noch nicht, das Tempo über die Hügel zu halten. Ich denke, wenn ich das probieren würde, müsste ich nach 3km meinen Mann anrufen, dass der mich abholt :hihi:

Pastis
10.11.2014, 16:10
Soll er direkt neben dir mit dem Auto fahren :P

cappucino15
10.11.2014, 16:42
Sandra, hast Du eine GPS-Uhr? Bei mir kann ich eine obere und eine untere Pace einstellen. Wenn ich die erreiche, gibts Alarm. Aber ich glaube, niemand läuft total gleichmäßig. Warum auch? Wie gesagt, Hügel hoch etwas langsamer, runter - etwas - schneller. Sonst machst Du Dich ja alle!

Laufmuddi
10.11.2014, 17:26
Sandra, hast Du eine GPS-Uhr?

Ja, ich bin doch bei Garmin :D

Hab aber nur die ganz kleine, muss mal die Anleitung raussuchen und gucken, was die kann.

cappucino15
10.11.2014, 17:57
*hirnbatsch*:tocktock::klatsch:

Pastis
10.11.2014, 18:02
Gehirnjogging fällig? :D

cappucino15
10.11.2014, 18:06
Nee, das mag mein Alzi nicht.....:tocktock:

Laufmuddi
10.11.2014, 18:13
hehe :D

dicke_Wade
10.11.2014, 19:27
Die HM- Pläne gehen i.d.R. doch so über 12 Wochen, ausgehend davon, dass man so um 10 km rum schafft im Training. Das müsstest du von deiner jetzigen Leistung her dicke schaffen, bis April sind ja mehr als 12 Wochen.
Dem braucht man nix hinzufügen. Hab Mut, das klappt schon :daumen:

Was das gleichmäßige Tempo und die Hügels angeht. Im Prinzip gibs da ja drei Varianten.

1. Du verlangsamst dein Tempo um die Kreislaufbelastung etwa gleich zu halten. Dennoch ist es für die Beine eine etwas andere Belastung. Und diese ist nicht verkehrt.

2. Du behältst dein Tempo bei und musst natürlich hinauf Druck machen. Das treibt den Puls in die Höhe. Anschließend den Hügel hinab kannst du locker auslaufen und die Atmung und der Puls wird wieder ruhig. Das ist ein gutes Training, aber du musst das im Gefühl haben, oben umzukippen wäre auch nicht gut .wink: Allerdings ein paar Schritte zu gehen sind da kein Manko.

3. Du beschleunigst hinauf noch :teufel: Das trainiert dich richtig und gibt Kraft. Gleichzeitig wirst du gezwungen, deinen Laufstil zu optimieren, der Armschwung und der Fußabdruck nach hinten verstärkt. Dabei trainierst du deine komplette Beinrückseite bis zum Po.

Viel Spaß :D

Gruss Tommi

Laufmuddi
10.11.2014, 19:42
Dem braucht man nix hinzufügen. Hab Mut, das klappt schon :daumen:

Was das gleichmäßige Tempo und die Hügels angeht. Im Prinzip gibs da ja drei Varianten.

1. Du verlangsamst dein Tempo um die Kreislaufbelastung etwa gleich zu halten. Dennoch ist es für die Beine eine etwas andere Belastung. Und diese ist nicht verkehrt.

2. Du behältst dein Tempo bei und musst natürlich hinauf Druck machen. Das treibt den Puls in die Höhe. Anschließend den Hügel hinab kannst du locker auslaufen und die Atmung und der Puls wird wieder ruhig. Das ist ein gutes Training, aber du musst das im Gefühl haben, oben umzukippen wäre auch nicht gut .wink: Allerdings ein paar Schritte zu gehen sind da kein Manko.

3. Du beschleunigst hinauf noch :teufel: Das trainiert dich richtig und gibt Kraft. Gleichzeitig wirst du gezwungen, deinen Laufstil zu optimieren, der Armschwung und der Fußabdruck nach hinten verstärkt. Dabei trainierst du deine komplette Beinrückseite bis zum Po.

Viel Spaß :D

Gruss Tommi

Danke für diese ausführlichen Tipps!:daumen:

Da ich nach meinem hügeligem Lala meinen Poppes merke, scheine ich ja unbewusst es gar nicht so verkehrt zu machen :)

harriersand
10.11.2014, 19:47
3. Du beschleunigst hinauf noch :teufel: Das trainiert dich richtig und gibt Kraft. Gleichzeitig wirst du gezwungen, deinen Laufstil zu optimieren, der Armschwung und der Fußabdruck nach hinten verstärkt. Dabei trainierst du deine komplette Beinrückseite bis zum Po.

Viel Spaß :D

Gruss Tommi

"Volle Kanne hochrennen und oben nochmal richtig Druck geben!" (Zitat Lennart Sponar) :D

dicke_Wade
10.11.2014, 22:25
Genau so :teufel:

Gruss Tommi

Lilly*
11.11.2014, 00:43
Ich bin spät dran, will es aber noch nachholen:

Glückwunsch an Laufmuddi für die 10,5km! Stolze Leistung! Geht doch!

Und auch an Cappu.. auch wenn die 14,nochwas km schleppend für dich waren, kannst du stolz drauf sein! Wenn es bei mir nicht läuft, könnte ich mich gar nicht über 14km durchbeißen. Da würde ich nach 5km abbrechen und mir sagen "heute ist einfach nicht mein Tag". Toll, dass du das trotzdem durchgezogen hast.

cappucino15
12.11.2014, 16:19
Gestern wieder IV gelaufen. Muß mit meinem Coach jetzt aber mal reden. 200m-Intervalle sind ja schön und gut und 800, TP auch, aber wenn ich Ende des Jahres nun endlich mal die 5km in 30min laufen will, muß da noch bißchen mehr passieren...

Außerdem hab ich heut erfahren, dass der Vorsilvester-Lauf ausgebucht ist. Wollte eig. mit einer Freundin zusammen laufen, die sich aber noch nicht angemeldet hatte. Zu spät. Doof das....Jetzt bin ich gaaannnz alleine buhuuuuu...:weinen:. Dabei fand ich das in den Laufberichten aus Berlin so toll, dass sich da so viele getroffen hatten. Aber in meiner abgelegenen Gegend wohnt einfach keiner von hier. Obwohl ich ja einfach mal nen Fred eröffnen könnte und fragen. Hm.

Laufmuddi
12.11.2014, 19:56
Ja, mach doch mal.
Ich bin auch ganz neidisch, dass ich hier keinen finde... :frown:

Morgen früh werd ich wieder meinen Lala laufen. Irgendwie hab ich gerade so null Bock, hoffentlich ändert sich das bis morgen noch.

cappucino15
12.11.2014, 21:30
Komm, ich schubs Dich ein bißchen, Muddi :D. So Durchhänger habe ich ab und zu auch. Wie lang ist Dein Lala?

Laufmuddi
12.11.2014, 21:55
Naja, bisher 10,5km.
ich muss morgen früh die Kinder zur Schule bringen und dann mal am Allersee und Mittellandkanal laufen. Da ist schön flach :D
Mal gucken, wieviel km da zusammen kommen...

harriersand
12.11.2014, 22:50
Wenn ich meine Schwester in Hannover besuche, laufe ich auch am Mittellandkanal. Aber von Hannover bis Wolfsburg ist wohl eher n Ultra, ist es nicht?

Laufmuddi
13.11.2014, 09:37
Ich hab doch echt nen Knall! :klatsch:
Da stelle ich mir gestern Abend auf Gypsies noch ne schöne Strecke zusammen, so dass ich auch auf gut 10,5km komme, so wie hier meine lange Strecke.
Okay, heute früh losgefahren, Kinder an der Schule abgeliefert, schön am Allersee Südufer geparkt. Warm gemacht und losgelaufen. Erstmal am Kanal lang, die schöne Runde um den Allersee hebe ich mir fürn Schluß auf.
Km 1: 6:22, alles gut
Km 2: 5:55, wow, ich bin noch nie einen ganzen km unter 6 gelaufen, grinse mir die ganze Zeit einen ab und freu mich wie blöd
Km 3: 4,29!!!!!!!! WAS???? Das kann nicht sein, das halte ich nie im Leben noch länger durch, kein Wunder, dass die Beine schwer werden
Km 4: 6:36, sag ich doch. Ausserdem musste ich da die blöde Brücke hoch um über den Kanal zu kommen. ICH KANN NICHT MEHR! Rechne, Sandra, rechne! Du kannst 5km unter 30 Minuten schaffen!!!
Km 5: 6:09, geschafft!!!! Ich bin die 5km in 29:41 gelaufen!!! :bounce::bounce::bounce::bounce::bounce:

Wäre ich allerdings noch 2 Meter weiter gelaufen, dann wäre das hier passiert: :kotz2:, ich war tatsächlich kurz davor!!

So, was lerne ich daraus?
1. auf flacher Strecke kann ich doch schneller laufen
2. erst die schöne Runde um den Allersee und wenn ich dann noch kann, dann am Kanal lang :zwinker5:

Und nu? Brauch ich jetzt ne längere Pause, weil das ja schon an meiner körperlichen Grenze war? Sonntag kann ich wieder laufen gehen, was mach ich dann? Den langen nachholen? Einen mittleren oder oder?? Helft mir doch mal bitte :)

Und jetzt: Sofa!!!

Pastis
13.11.2014, 09:45
Du bist 4:29 gelaufen???! WTF??!!

:bounce::bounce::bounce::bounce::bounce:

Öh, Sonntag? Was langes würde ich sagen.

Morchl
13.11.2014, 09:51
Sonntag - Langer. Ist doch klar :D. Jetzt kannst eh 2 Tage regenerieren, Muddi.

@Mädels: Wie schaut es in der Arbeit oder Nachbarschaft aus?. Findet sich da keine Laufpartnerin?
Also wir sind in der Abeit fast schon lauf-deppert. Wenn ich zu meinen Koleginnen und Kollgen in die Zentrale fahre, machen wir ein Läufchen wenn es sich zeitlich ausgeht.

Laufmuddi
13.11.2014, 09:57
Du bist 4:29 gelaufen???! WTF??!!

genau das hab ich auch gedacht :D

Laufmuddi
13.11.2014, 10:00
Mit Kollegen laufen ist sehr schwierig. Ich arbeite im Einzelhandel, wir haben von 9.30 bis 20 Uhr geöffnet, an 6 Tagen die Woche. Dazu kommt, dass ich nur aus geringfügig beschäftigt bin, also immer nur ein paar Stunden die Woche und dann selten mit jemanden zusammen Feierabend habe. Und ich arbeite in Braunschweig, von dort sind es 26km nach Hause, das möchte ich ungeduscht auch nicht so wirklich gerne fahren.

In der Nachbarschaft sind schon 2 Frauen, die auch Halbmarathon laufen. Aber bisher laufen die immer zu anderen Zeiten, weil beide Vollzeit arbeiten und sie waren bis jetzt auch immer deutlich schneller. Okay, dass hab ich heute geändert :hihi::D

fedex
13.11.2014, 11:10
Außerdem hab ich heut erfahren, dass der Vorsilvester-Lauf ausgebucht ist. Wollte eig. mit einer Freundin zusammen laufen, die sich aber noch nicht angemeldet hatte. Zu spät. Doof das....Jetzt bin ich gaaannnz alleine buhuuuuu...:weinen:. Dabei fand ich das in den Laufberichten aus Berlin so toll, dass sich da so viele getroffen hatten. Aber in meiner abgelegenen Gegend wohnt einfach keiner von hier. Obwohl ich ja einfach mal nen Fred eröffnen könnte und fragen. Hm.

Das tut mir leid. Verabredet euch am besten direkt für einen anderen Lauf.
Mit deinem Post hast du meinen Silversterlauf wohl gerettet. Ich dachte mir, dass ich mich am Besten auch anmelde bevor unser Silvesterlauf ausgebucht ist. Nur um auf der Homepage zu lesen, dass hier gar kein 10er gelaufen wird, sondern eine Schnapszahl-Distanz.
Zum Glück habe ich einen anderen Silvesterlauf gefunden, der zwar etwas weiter weg liegt, aber dafür ein 10er ist.

@Laufmuddi: Freut mich, dass du heute so einen tollen Trainingslauf hattest.:daumen:

Gid
13.11.2014, 17:40
Du bist 4:29 gelaufen???! WTF??!!
genau das hab ich auch gedacht :D
Ich beim Lesen auch :daumen:

Gruß
Gid

cappucino15
14.11.2014, 19:46
Leutz, ich gönne hier allen ihre Erfolge, ehrlich. Aber heut war mal wieder ein Tag zum Laufschuhe an den Nagel hängen.:nene:

Wollte mal 10 km etwas flotter laufen - was für mich so "flotter" heißt: 6:30. Nach 5 km mußte ich gehen. Das gibt's nicht, oder? Hab's dann nach 500m gehen nochmal probiert, da hat mir was in der Leiste weh getan (und tut's immer noch, wenn auch nicht schlimm), so dass ich heimgegangen bin.

Keine Ahnung, was los ist. Ich werd jetzt sozusagen nochmal alles auf Null stellen. Den Wochenends-Lala lasse ich ausfallen, erstmal schauen, was mit meiner Leiste ist, schätze, kleine Zerrung oder so. Und dann einmal 5km mit IV oder so, den TDL von 10 auf 7 oder 8km kürzen und den Lala, der dann fast keiner mehr ist, auf 10km. Vielleicht geht das besser. 5mal die Woche Sport in dem Ausmaß ist scheinbar für meine alten Knochen doch ein wenig zu viel. Ich wollte doch Ende des Jahres die 5km in 30min laufen, aber ich bin zur Zeit meilenweit entfernt davon.

Falls jemand noch gute Tips hat für mich: Werden gerne genommen!

dicke_Wade
14.11.2014, 21:05
Falls jemand noch gute Tips hat für mich: Werden gerne genommen!
Hau Wäre drauf. Heizkissen oder so. Die kleinen Muskelbündel, die da vom Oberschenkel kommen überlasten ganz gerne mal. Ich drück mal Daumen, dass es keine Zerrung sondern eher ne Verhärtung ist. Habe ich auch hin und wieder mal.

Nich die Flinte ins Korn werfen, das wird wieder :streichl:

Gruss Tommi

Laufmuddi
16.11.2014, 10:30
Moin!

Liebe Cappu,
ich war die letzten beiden Tage arbeiten, deshalb kommt meine Antwort etwas verspätet. Erstmal ein dicker Knuddler an dich! :umarm:
5x die Woche Sport könnte ich definitv auch nicht, zumindest nicht in diesem Ausmaß! Mach doch einfach langsamer. Glaub mir, mein Lauf am Donnerstag war ein Ausrutscher, ich glaub nicht, dass ich den jetzt gleich wieder so laufen könnte...
Und auch sonst läuft bei mir nicht alles rund, seid Freitag hab ich einen fetten Rheumaschub, so dass ich freiwillig gestern mit Cortison angefangen habe (und das hat echt schon was zu sagen). Gestern bin ich auf dem Zahnfleisch gekrochen, heute wirkt es endlich. Und wenn mein Mann mich heute nicht auf dem Fahrrad begleitet hätte, dann wäre ich mit Sicherheit nicht laufen gegangen. War aber auch mal ganz schön vom Mann angetrieben zu werden :D
Ich hoffe deiner Leiste geht es schon wieder besser??
Ansonsten ruh dich schön aus!!

cappucino15
16.11.2014, 11:07
Hallo Laufmuddi,

das mit den Rheuma ist ja doof. Cortison ist nicht der Hit, aber was soll. Ich hoffe, Du kannst es wieder absetzen, wenn der Schub vorbei ist! Wünsche Dir, dass es Dir bald wieder besser geht. Kannst Du denn überhaupt laufen, wenn es Dich grade so gepackt hat?

Tja, 5mal die Woche Sport hat sich irgendwie so ergeben. Kampfsport macht mir total Spaß, ist nicht verhandelbar :wink:. 3mal die Woche Laufen ist eigentlich auch das Minimum, wenn es mal weitergehen soll. Und Nummer 5 ist eine Power-Fitness-Stunde, die zum Taekwondo gehört. Da wird viel für die Beine und auch für die Rumpf-Stabi gemacht. Das hilft mir auch für's Laufen und ist insgesamt wichtig.... Also - wo soll ich streichen *schulterzuck*?

Hab's im sub60-Faden schon geschrieben, ich werd jetzt das Laufen zurück schrauben. Jetzt mal 3 Tage Pause und dann werd ich in den 5km in 30min Plan von RW einsteigen. Mal schauen, ob das noch klappt bis zum 29.12. Umfänge kann ich danach wieder aufbauen. Aber ein HM im Frühjahr scheint mir derzeit nicht möglich. Meine olle Kiste braucht einfach länger zum fit werden, fürchte ich.

Dir jedenfalls nochmal gute Besserung!

Mario Be
17.11.2014, 07:24
Mahlzeit,

irgendwie seid ihr beide aber nicht vom Glück verfolgt was das Laufen angeht.
finde es daher klasse, dass ihr euch trotzdem durchbeißt! :daumen:
@Cappu
Ich würde aber auch überlegen, mal ein paar Tage komplett Sportpause zu machen; in den Tagen dann mal etwas Wellness für die Knochen und Mukkis, das hilft oft ungemein, gerade bei deinem Pensum.

cappucino15
17.11.2014, 07:32
Danke, Mario, ja aufgeben tut man ein Päckchen :zwinker2:. Ich vergesse halt ab und zu, dass ich eben doch schon 51 bin.... Es wird schon werden, ich brauch halt nur ein wenig. Geduld ist nämlich nicht mein zweiter Vorname:) und in meinen Genen steht das Sporttalent ziemlich weit hinten....

Ich bin ja eh immer noch erstaunt, dass es mir überhaupt möglich ist, solche Strecken zu laufen. Vor 1 1/2 Jahren hätte ich mir noch überlegt, ob ich Strecken, die ich heute laufe, mir dem Fahrrad fahre oder lieber doch das Auto nehme.... Insofern muß ich mich mehr auf das konzentrieren, was ich geschafft hab, und nicht, was noch vor mir liegt. Wobei ich jetzt schon wieder total heiß aufs Laufen bin. Morgen dann.....

Und nen Termin beim Physio gönne ich mir diese Woche auch mal.

Lilly*
17.11.2014, 08:03
Leutz, ich gönne hier allen ihre Erfolge, ehrlich. Aber heut war mal wieder ein Tag zum Laufschuhe an den Nagel hängen.:nene:

Falls jemand noch gute Tips hat für mich: Werden gerne genommen!

Ein Tipp von mir ist (den ich selber zu beherzigen versuche): Wenn es schlecht läuft, nicht alles in Frage stellen und sich nicht völlig frustrieren lassen. Es wird immer Tage geben, an denen es nicht läuft. Immer. Egal wie gut bist. Ich habe einen Bekannten, der unerreichbar schnell unterwegs ist, Marathon läuft und unglaublich viele Wochen-km absolviert. Selbst er ist letztens nach 2km umgedreht und nach Hause gegangen. Gegangen! Nach nur 2km.

Man neigt dazu, schlechte Läufe überzubewerten, aber gute Läufe herunterzuspielen. Nach einem schlechten Lauf wollte ich auch aus Frust schon mal all meine Laufsachen bei Ebay verhökern, aber nach einem guten Lauf bin ich noch nie auf die Idee gekommen, mich nächstes Jahr für die Deutsche Meisterschaft anmelden zu wollen. ;-)

Wenn Schmerzen im Spiel sind, gibt es einen Grund, warum es an dem Tag nicht klappte. Und da ist es vernünftig abzubrechen, bzw vorsichtig zu machen. Und selbst ein Herr Kimetto wird nicht davon verschont bleiben, mal Schmerzen zu haben und abbrechen zu müssen. Was euch beiden bleibt: Nicht aufgeben und am Ball bleiben!

@Laufmuddi: 4:39??? So schnell bin ich noch nie gelaufen.. wooow... Glückwunsch! Wie schnell ist das? Vor einem Auto noch schnell die Straße überqueren wollen? Einem Bus hinterher rennen? Einen Handtaschendieb verfolgen? Um sein Leben rennen?

Laufmuddi
17.11.2014, 08:27
@ Mario, ich hab mich die ersten 2,5 Jahre von dieser Krankheit runterreissen lassen, jetzt zeige ich ihr den Allerwertesten! Ich bin erst 38, hab also noch mein halbes Leben vor mir, was bleibt mir anderes übrig? Seid ich mit dem Laufen angefangen habe, fällt es mir übrigens viel leichter! :)

@Cappu, mach das! Gönn dir ne Woche (oder mehr) Erholung! Und dann machste in deinem Tempo weiter.
Und guck mal, ich hab vorhin einen Trainingsplan ohne HF gefunden, der könnte meiner werden (für den HM) da gibt es aber auch für 10km welche. Hier (http://www.marathon-hannover.de/training.html)

@ Lilly, frag mich nicht??? Ich kann es immer noch nicht nachvollziehen, was da los war. Nur, es muss tatsächlich irgendwas gewesen sein am Donnerstag, denn mir war nach einem Lauf noch nieeee sooo schlecht hinterher und gestern sind mir die 10,5km wirklich sehr locker vorgekommen, das erste mal, auf dieser Strecke...:confused:

dicke_Wade
18.11.2014, 02:20
Ein Tipp von mir ist (den ich selber zu beherzigen versuche): Wenn es schlecht läuft, nicht alles in Frage stellen und sich nicht völlig frustrieren lassen. Es wird immer Tage geben, an denen es nicht läuft. Immer. Egal wie gut bist.
Da haste wahre und wichtige Worte locker geschrieben :daumen:

Gruss Tommi

cappucino15
18.11.2014, 07:49
Das mache ich auch nicht. Auch wenn ich an einem Tag meine Laufschuhe in die Mülltonne kloppen möchte, am nächsten sieht die Welt schon wieder anders aus. Mir steht halt manchmal mein Ehrgeiz im Weg und die Tatsache, dass ich leider mal zur Kenntnis nehmen muß, dass ich nicht mehr 20 bin. Es geht schon, aber es dauert einfach länger. Geduld ist leider nicht mein 2. Vorname :).

Hatte jetzt 3 Tage Laufpause, gestern Taekwondo und werde heut mal locker nur 30 Min. laufen. Na gut, vllt. am Ende 3 Steigerungen :D. Ich muß mir nur mal abgewöhnen, jedes Mal zu Laufen, bis der Arzt kommt...

Pastis
18.11.2014, 16:38
Cappucino: Wie lange machst du denn die 5 Einheiten pro Woche? Vielleicht einfach zu schnell gesteigert? Wie verteilst du sie auf der Woche? Mal zwei Tage hintereinander zur Regeneration ist vielleicht nicht schlecht? Wir sind halt nicht mehr 30.

Jo94
18.11.2014, 18:52
Hallo ihr lieben Schnellläufer,
ich kann euch echt nur raten Pausen zu machen. Ich bin zur Zeit mit der Kombi Kraft und Laufen schon ziemlich am Limit. Ich muss mich da auch immer bremsen nicht ständig Vollgas zu geben. Weil sonst nach einer Woche Schluss ist.
Ich habe deswegen letzte Woche nur ein Drittel gemacht und ich bin trotzdem spürbar besser in das Training gestartet.
In den Pausen wird der Körper besser, nicht beim Training.
Spätestens wenn man spürbar schwächer wird, sollte man die Bremse ziehen.
Ob jetzt es allerdings besser ist, zwei Wochen ´´Mördertraining´´ und eine Woche Pause besser ist oder alle vier Wochen eine Woche Training weis ich auch nicht
Und Gratulation zu diesem Hammerkilometer-da schnür ich gleich meine Laufschuhe und renn los.
Jo

EDITHHHH:
Kack Regen!!! Gnarf!!! Kei Jacke da !!! :klatsch:

cappucino15
18.11.2014, 19:27
Mein Wochenplan sieht so aus:

Mo: Taekwondo
Di: Laufen, meist IV oder sowas
Mi: Power-Fitness
Do o. Fr: Laufen, meist mittellang
Sa o. So entsprechend: Lala

Jo, genau das ist mir ja passiert, dass ich Stecken und Zeiten, die ich schon locker bewältigt habe, nicht mehr schaffe. Hab jetzt die Strecken massiv zurück gefahren und werde mal in den 5km in sub30 Plan hier von RW einsteigen.

Es ärgert mich ohne Ende, weil mein Wille und meine "Laufsucht" was ganz anderes sagen, aber was soll's. Ehe irgendwann für Monate gar nix mehr geht, mache ich halt ein wenig langsamer.

Demzufolge bin ich heute nur 30 min. gelaufen. Einfach nur gelaufen, hab nicht auf die Uhr geschaut und gar nix. Wollte erst noch Steigerungen am Ende machen, aber die hab ich mir auch mal verkniffen. Ich bah es einfach mal laufen lassen und es sind dann 4,42km geworden, macht eine Pace von 6:51. (Nach km aufgeteilt: 7:91, 6:51, 6:51, 6:44, 6:38)

Wetter war Höchsstrafe :zwinker5: Regen und 4 Grad, brrr, aber die gelbe Jacke vom Röster hat gehalten, was sie versprochen hat und mir wurde dann auch mollig warm.

Hab dann noch ein unfreiwilliges Experiment im anaeroben Laufen gemacht: Ich hatte vom vorigen Lauf noch Alarme in meiner Uhr gespeichert, die aber zum heutigen Lauf gar nicht gepaßt haben, das dauernde Vibrieren hat mich irre gemacht:wink:. Also hab ich versucht, sie unterm Laufen aus zu stellen. Gleichzeitig mußte ich auf den Verkehr aufpassen, dauernd auf den Gehweg und wieder runter etc., pp. Alles gleichzeitig. Nach paar Metern wurde es mir ganz komisch und ich hab gemerkt, dass ich in dem ganzen Durcheinander ohne Schmarrn die Luft angehalten hab:klatsch:...

Da fehlt's doch weit, oder:tocktock:? Dafür ist mein Puls dann in ungeahnte Höhen geschossen und hat einen ganzen km gebraucht, bis er wieder Bodenkontakt hatte... Also wenn das mit dem schneller Laufen nicht klappt, melde ich mich für's Unterwasserlaufen an....

Morgen also Fitness und am Do ist glaub ich nach TP ein TDL angesagt. Freue mich schon, selbst die nur 3 lauffreien Tage haben mich schon genervt... Ach und morgen gönne ich mir und meinen Oberschenkeln, die immer noch zwicken, mal wieder einen Termin beim Physio.

Laufmuddi
18.11.2014, 19:39
Hört sich gut an dein Plan :)
Ich bin heute früh auch mit der gelben Jacke vom Kaffeeröster gelaufen, kam mir aber vor wie inner Dampfsauna, mir ist ständig die Brille beschlagen :tocktock:
Morgen bin ich auch wieder beim Physio, freu mich schon drauf!

Lilly*
18.11.2014, 21:34
Nicht, dass der Grund für deine fehlende Leistungssteigerung ist, dass du immer mal wieder das Atmen vergisst? :zwinker5:

fedex
18.11.2014, 22:47
Mein Wochenplan sieht so aus:

Mo: Taekwondo
Di: Laufen, meist IV oder sowas
Mi: Power-Fitness
Do o. Fr: Laufen, meist mittellang
Sa o. So entsprechend: Lala

Jo, genau das ist mir ja passiert, dass ich Stecken und Zeiten, die ich schon locker bewältigt habe, nicht mehr schaffe. Hab jetzt die Strecken massiv zurück gefahren und werde mal in den 5km in sub30 Plan hier von RW einsteigen.



Das ist definitiv eine sehr sportliche Woche.
Ich würde versuchen, möglichst Fr und Sa zu laufen, damit du dich am Do und So erholen kannst.

Mario Be
19.11.2014, 06:42
Ich befürchte fast auch, dass das Sportpensum etwas zu wenig Regeneration lässt.
Denn auch beim TäkWanDo und beim Powerfitness werden die Beine nicht wirklich geschont.
Ich würde überlegen, was man machen kann, um die Regeneration zu unterstützen, wenn es auf Dauer das Pensum sein soll.
Also öfter auf der BlackRoll, regelmäßig Physio, TENS/EMS, Sauna... was es halt da so gibt, in Reichweite ist und den eigenen Vorlieben beliebt.

cappucino15
19.11.2014, 08:04
Das das nicht wenig ist, ist mir schon klar. Bloß - was soll ich streichen :confused:? Werd heut mit dem Physio mal reden, was der so meint, wie ich die Regeneration unterstützen kann. TWD ist jetzt ehrlich gesagt nicht so furchtbar anstrengend, das ist eher so eine Freizeit-Truppe, keine richtige Kampfschule. Geht nur 1 Stunde und davon wird natürlich ein guter Teil Technik geübt, wo man auch viel "rumsteht". Vllt. könnte ich mal probieren, Montags vormittags laufen zu gehen, um einen Tag mehr zur Regeneration zu haben. Fitness geht mehr auf Kraft, klar, Kick-Übungen kommen auch vor, aber eben auch Rumpf-Stabi und Box- und Krafttraining für den Oberkörper/Arme, das find ich auch wichtig.

Vllt. muß es eben die Zeit bringen, ich laufe ja "erst" 1 Jahr und dieses volle Programm mache ich so seit den Sommerferien. Würd halt nur zuuuuu gern Silvester die 30 min knacken.... aber natürlich nicht um jeden Preis, das ist auch klar.


Muddi, wie geht es Dir denn?

Mario Be
19.11.2014, 08:37
Ok, ich beim beim Kampfsport jetzt ehr von "richtigen" Training ausgegangen. Kenne ein paar, die da aktiv sind, und die sind nach dem Training schon mal gut KO,
Aber ggf wäre eine Doppelbelastung mit einem lockeren Lauf und TaikWannDou, und dadurch einen weiteren Tag zur Regeneration nicht die falscheste Überlegung. Oft sind es ja solche "Kleinigkeiten" die es ausmachen.

Laufmuddi
19.11.2014, 08:41
Soweit so gut. Bin gestern 8,5km gelaufen, hab somit den zweiten Lauf der Woche in den letzten Wochen um 3km erweitert. Nächste Woche hänge ich an den Lauf nochmal 1-1,5km ran und dann bin ich erstmal am Ziel. Ich laufe dann einmal 10,5km, einmal 9,5-10km und einmal 5,5-6km. Das wollte ich so beibehalten, bis mir alle drei Läufe recht leicht fallen und dann wollte ich den langen langsam auf bis zu 15km aufbauen. Mal schauen.
Gestern hatte ich arge Probleme mit meinem einem Paar Schuhe, ich hab mir jetzt mal neue bestellt, mal schauen...hab damit ja auch schon wieder ne tolle Diskussion (http://forum.runnersworld.de/forum/laufschuhe/95067-gestuetzter-schuh-doch-falsch.html) ausgelöst :D

Mario Be
19.11.2014, 10:14
Laufschuhe ergeben oft eine tolle Diskussion.
Ich selber kann Dir nur raten, mit Schuhen ohne Stütze zu laufen.
Ich bin selber leichter Pronierer, hatte damals ein paar Asics mit Stütze, nie wieder!
Ein bekannter, der selber Ultra gelaufen ist, war, besser gesagt ist recht starker Pronierer, er hatte es erst mit gestützten probiert, später mit Einlagen, die er hat anfertigen lassen. Jahre lang rumprobiert, und was war das Ende vom Lied? Er lief auch die langen Kanten mit relativ leichten Neutralschuhen.

Laufmuddi
19.11.2014, 10:52
Hab gerade mit meinem Physio darüber gesprochen. Meine Wadenproblematik kann auch von den falschen Schuhen stammen. Er hat mich jetzt aber nochmal weichgekloppt, ich soll doch nochmal in den Laden und die Schuhe reklamieren. Er sagt, bei einer derartigen Fehlberatung müssen die normalerweise die Schuhe auch nach 4 Monaten zurück nehmen. Ich hasse sowas :frown:

Mario Be
19.11.2014, 11:19
Das ist sehr gut Möglich.
Die Sprengung entscheidet ja in Verbindung mit dem Laufstil, welche Muskeln mehr und welche weniger beansprucht werden.
Und da jeder Läufer/jede Läuferin anders drauf anspricht, ist das gut möglich.

Versuchen würde ich es auch. Aber halt wenn Du das nächste mal in der Nähe bist. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist der Laden ja nicht gerade bei Dir auf der anderen Straßenseite.
Und wenn sie Dir bei einem anderen Paar einfach nur einen entsprechenden Nachlass gewähren. zu verschenken haben wir ja alle nix. Und wenn wir Geld ausgeben aufgrund einer falschen/schlechten Beratung, dann sollte man schon auf etwas Kulanz hoffen können.
Zudem sollte der Laden halt auch wissen, wenn er falsch/schlecht beraten hat, nur so können die sich Gedanken. Wenn aber nie schlechtes Feedback kommt, sondern nur gutes oder garkeines, dann können solche Läden auch nie besser werden.

Ich weis, das ist wieder etwas Utopiadenken von mir, aber ich hoffe immernoch auf die Menschheit und den willen sich zu verbessern.

Laufmuddi
19.11.2014, 11:48
Nee, das sind gut 16km einfache Fahrt, das muss ich schon sinnvoll mit was anderem kombinieren...
Und du hast da natürlich Recht, der Laden lernt natürlich aus seinen Fehlern. Ich bin da nur etwas gehemmt, weil ich ja auch im Einzelhandel arbeite und gerade am Samstag hatte ich wieder ne Kundin, die so frech war und ich ihr im Prinzip hinterher alles in den Allerwertesten geschoben habe...boah, da mag ich selber so ungern reklamieren. :peinlich: Aber wenn jetzt schon der Physio sagt, dass diese Rekla absolut berechtigt ist, dann werde ich doch mal mein Glück versuchen.

Pastis
19.11.2014, 12:00
Man kann ja auch sachlich reklamieren. Auch wenn die Beratung falsch war musst du denen jetzt nicht mit der Tür ins Haus rennen und das Personal zusammenschreien (also nicht dass ich das jetzt von dir vermutet hätte). Will heißen, freundlich und bestimmt auf den Fehler hinzuweisen, bedauern, dass du jetzt Waden- und Fußprobleme hast und zum Psysio rennen musst - sehr bedauerlich ist das ganze ja, und zeitraubend auch. Aber jetzt kommst du extra, um das mit denen zu besprechen, auch damit anderen Kunden vielleicht so ein Aufwand erspart bleibt und weil du ja auch das Geschäft sonst geschätzt hast und es ist ja schade, wenn man da nicht zusammenkommt.

Man muss sich dafür ja nicht daneben benehmen. Ich drücke dir die Daumen.

Ich habe übrigens auch Schuhe im Internet bestellt. Die letzt Laufberatung hier vor Ort war so daneben, das tue ich mir erstmal nicht mehr an. Was für eine Zeitverschwendung. Also ich kann dich verstehen.

fedex
19.11.2014, 12:06
Das ist sehr gut Möglich.
Die Sprengung entscheidet ja in Verbindung mit dem Laufstil, welche Muskeln mehr und welche weniger beansprucht werden.
Und da jeder Läufer/jede Läuferin anders drauf anspricht, ist das gut möglich.


Klingt interessant. Bisher habe ich den Faktor "Sprengung" beim Schuhkauf komplett ignoriert.
Kannst du das genauer erklären?

Mario Be
19.11.2014, 12:08
Ich meine auch, wenn Du denen das sachlich erklärst, dann sollten die nen offenes Ohr haben.

Mit der Sache "Analyse" kann ich mich auch nicht so wirklich anfreunden.
Es gibt viele gute Argumente dafür, aber auch einige dagegen. Das Hauptproblem ist hier wohl die Fachkenntnis in Verbindung Laufverhalten des Kunden. Läuft man im Laden (ob nen Laufband oder nicht) wirklich so, wie man es im Training tut? Lauft man nach zwei oder drei km noch so wie am Anfang?
Für mich hätte ein Laden ehr den Vorteil, dass ich die Schuhe mal anprobieren kann, ohne Hin- und Herschickerei, wenn sie doch nicht passen.

Laufmuddi
19.11.2014, 12:10
Man kann ja auch sachlich reklamieren. Auch wenn die Beratung falsch war musst du denen jetzt nicht mit der Tür ins Haus rennen und das Personal zusammenschreien (also nicht dass ich das jetzt von dir vermutet hätte). Will heißen, freundlich und bestimmt auf den Fehler hinzuweisen, bedauern, dass du jetzt Waden- und Fußprobleme hast und zum Psysio rennen musst - sehr bedauerlich ist das ganze ja, und zeitraubend auch. Aber jetzt kommst du extra, um das mit denen zu besprechen, auch damit anderen Kunden vielleicht so ein Aufwand erspart bleibt und weil du ja auch das Geschäft sonst geschätzt hast und es ist ja schade, wenn man da nicht zusammenkommt.

Man muss sich dafür ja nicht daneben benehmen. Ich drücke dir die Daumen.

Ich habe übrigens auch Schuhe im Internet bestellt. Die letzt Laufberatung hier vor Ort war so daneben, das tue ich mir erstmal nicht mehr an. Was für eine Zeitverschwendung. Also ich kann dich verstehen.

Darf ich mir das ausdrucken? :D

Pastis
19.11.2014, 12:12
Klar! Selbst Mutti hat's immer gewusst! Wenn Wut nichts bringt, kann es immer noch mit der ICH BIN SO ENTTÄUSCHT versuchen :D

Mario Be
19.11.2014, 12:17
Klingt interessant. Bisher habe ich den Faktor "Sprengung" beim Schuhkauf komplett ignoriert.
Kannst du das genauer erklären?

Vorab, ich habe selber nicht so viel Erfahrung, etwas konnte ich aber schon selber sammeln, den Rest habe ich mir aus mehreren Quellen zusammengelesen. Da waren aber die Aussagen von Inhalt alle deckend.

Es ist wohl so, dass Schuhe mit einer höheren Sprengung mehr die Muskulatur vorn am Schienbein belastet (sorry, kenne die ganzen Muskelnamen nicht auswendig), wo hingegen Schuhe mit geringer Sprengung ehr auf die hintere Wadenmuskulatur geht.
Das kommt u.a. mit daher, dass man mit Schuhen mit höherer Sprengung automatisch mehr dazu tendiert mit der Hacke zu landen.
Ich hatte das mit meinen ersten Paar von Asics auch. Beim Laufen musste ich den Fuß immer nach dem Abdrücken nach hinten durchstrecken, damit der Muskel vor gestreckt wird, sonst habe ich nach ein bis zwei km richtig Schmerzen bekommen. Seit ich Schuhe mit einer relativ geringen Sprengung laufe, habe das Problem garnicht mehr.
Darauf hin habe ich mich in die Sache mal eingelesen.
Das ist auch einer der Gründe, warum ich nicht mehr gerne Schuhe mit viel Dämpfung trage.
Ich habe das ganze schon mal in meinen Blog beschrieben. VORSICHT EIGENWERBUNG (http://wohlfuehltempo.de/umdenken-beim-laufschuhkauf/)
Mein erklärtes Ziel ist es auf Dauer in Richtung Minimalschuhe zu gehen. Ganz ohne werde ich wohl nie laufen, aber halt schon mit möglicht wenig Sohle wenn man so sagen will.

cappucino15
19.11.2014, 17:55
So, heute war ja auch mein Physio-Termin. Hm. Der gute Mann hat mich nochmal eingehend befragt und betastet und sogar noch seine Kollegin geholt, weil ich ja mehr oder weniger durchgehend Zwicken in den Oberschenkeln habe. Ergebnis war, dass sie die Möglichkeit sehen, dass ich ein Lipödem habe. Wat et allet jibt.... Sie haben mich an eine Klinik hier in der Nähe verwiesen, die auf Ödeme spezialisiert sind, um mal eine gesicherte Diagnose zu stellen. Na das kann ja was werden. Das mindeste sind wohl - laut Inet - Lymphdrainagen, das obere Ende liegt bei Fett-Absaugung.... Obwohl.... da könnte ich ja den Kilokiller-Faden mal aufmischen :D. Ich darf aber trotz Zwischen weiterlaufen, soll aber die Blackroll erstmal weglassen und auch die "harten" Massagen lassen wir bleiben.

Werd morgen mal in dieser Klinik anrufen....Hihi, Fettabsaugung....glaub, ich wandere dann nach Hollywood aus:hihi:

Mario Be
19.11.2014, 18:23
Zahlt in so einem Fall die Kasse die Absaugung? Weil ich glaube, ich habe da noch so ein Lipodings um meine Hüfte :hihi:

Ich weis gerade nichtmals was das ist, werde gleich mal Goggeln.
Wie sind die drauf gekommen? Was hat das mit deiner Leistung zu tun?
Ausführlicher junge Dame... lass uns Dir doch nicht alles aus der Nase ziehen... wir wollen lernen :prof:


//Edit
War gerade auf Wikipädia, so ein Bild will man nicht sehen!

Laufmuddi
19.11.2014, 20:10
Ach Cappu, was machst du denn für Sachen? So ein Lipödem braucht doch kein Mensch!!!
Ich wünsche dir, dass das keins ist! :nick:

Manchmal sind halbwüchsige Kinder ja schon praktisch: musste heute Nachmittag Mamataxi spielen und hab doch glatt die Gelegenheit genutzt und bin in den Laufladen! Was soll ich sagen: absolute Fehlberatung, der Verkäufer hat sich mehrfach entschuldigt, die Dame die mir die Schuhe angedreht hat arbeitet mitlerweile auch nicht mehr dort! Ich wurde nochmal aufs Laufband geschickt und bin eine eindeutige Neutralläuferin, die, wie der Herr sagte: sehr schön auf dem Vorfuß landet :D. Die haben mir die Schuhe anstandslos umgetauscht, ich musste lediglich die Differenz bezahlen, weil die neuen jetzt etwas teurer waren. Hab ich ja wirklich nicht erwartet! :daumen:

cappucino15
19.11.2014, 21:37
Tja, ich hab mich auch erstmal schlau machen müssen....

Also normalerweise ist ein Ödem ja wohl eine Wasseransammlung im Gewebe, begünstigt durch eine Bindegewebsschwäche. Aus irgendwelchen Gründen kann das aber auch Fett sein. Geht einher mit Druckempfindlichkeit und dass man extrem leicht blaue Flecken bekommt. Guckst Du hier:

Das Foto dort zeigt natürlich einen Extremfall, das ist überhaupt nicht zu vergleichen mit meinen Haxn! Aber so ein paar Kriterien treffen schon zu. In ausgeprägter Form muß das auch recht schmerzhaft sein. Bei mir reicht es aber eventuell dazu, dass mir das Bindegewebe beim und nach dem Laufen schmerzt.

Ich werd mal einen Termin bei den Spezialisten ausmachen, und eine wirkliche Diagnose erstellen lassen, bevor ich die Pferde scheu mache.

Das Wichtigste ist: Ich darf weiter sporteln. Was will man mehr:D

Muddi, das ist ja super! Man muß nur reden mit die Leit, wie man hier so sagt:D.

Mario Be
20.11.2014, 05:56
Mahlzeit,

@Muddi
Freu mich zu lesen, dass es mit den Schuhen so ein gutes Ende genommen hat.
Auf jeden Fall scheint das ein Laden zu sein, der an seinen Kunden interessiert ist. Sowas finde ich immer wichtig.
Was hast Du denn jetzt für welche?

@Cappu
Ich drücke Dir natürlich die Daumen, dass das ganze nen glimpfliches Ende nimmt.

Laufmuddi
20.11.2014, 09:34
Moin,

so, erster Testlauf mit den neuen Schuhen hat wunderbar geklappt! Nix zwickt :nick:
Heute waren 5km Tempolauf dran. Ich habe mir vorgenommen mal zu versuchen eine ganz gleichmässige Pace zu laufen. Geplant hatte ich nach Möglichkeit unter 6:20 die Minute.
km1: 6:16
km2: 6:14
km3: 6:12
km4: 6:18
km5: 6:08
Durchschnittpace: 6:13!!
Hat also wunderbar geklappt! Ich war auch noch nicht so am Limit wie letzte Woche, keine Übelkeit oder so.
Und da ich die nächsten Wochen immer Donnerstag mein Kind zur Schule bringen muss, bleibt das auch meine Laufstrecke für Donnerstags, ganz flach und schön :daumen:

dicke_Wade
20.11.2014, 20:41
Das liest sich doch toll Muddi :)

Und Cappu liest sich weniger toll. Ich drücke feste die Daumen ;)

Gruss Tommi

cappucino15
20.11.2014, 21:14
Danke Tommi, ich bin so leicht nicht unter zu kriegen :).

Heute war ruhiger DL angesagt, bin 40 min mit nem Puls um die 150 gelaufen, konnte mir aber am Ende 3 Steigerungen nicht verkneifen:D. Jetzt zwickt die Leiste wieder. Das Dumme ist nur, unterm Laufen tut mir nix weh, das kommt immer erst hinterher. Irgendwie ist der Wurm drin. Aber Spaß hat es gemacht.

Laufmuddi
22.11.2014, 09:19
Moin,

bin heute schon früh gelaufen, 10,5km in 1:10:02.
Soweit alles gut :)
Allerdings hatte ich bei km 3 plötzlich ein fieses brennen auf den Füßen, ungefähr da wo der Knick ist...wollte schon umdrehen, hab dann mal kurz Pause gemacht und bin dann langsam wieder losgelaufen und nach ca. 1km war es dann weg.
Kennt sowas jemand? Hab so langsam das Gefühl, irgendwas muss wohl immer weh tun, sonst macht man wohl was verkehrt :confused:

Mario Be
22.11.2014, 09:33
Der Tom hat mal ein nettes Bild von seinem Ultralauf aus seinem Blog gezeigt, vielleicht zählt das auch für die Unterdistanzen
Klick (http://trailshredder.de/wp-content/uploads/2014/09/neanderrallye22_080914-1024x768.jpg)

cappucino15
22.11.2014, 11:16
Habsch doch dem Morchl schon in seinem HM-Fred geschrieben. Wennst aufwachst und Dir nix wehtut, biste tot:teufel:.

Mir geht's ähnlich. Und seit ich laufe, scheine ich mehr auf meinen Körper zu schauen und stelle natürlich auch mehr Zipperlein fest.... Wobei mir jetzt, wo ich wegen meiner Leiste mal paar Tage Pause machen muß, auch wieder alles weh tut, weil mir die Bewegung fehlt.

Ich hab mal irgendwo als Faustregel gelesen, wenn man beim Laufen Schmerzen bekommt, also abgesehen natürlich von richtig schlimmen Sachen, wo man sowieso sofort stehen bleibt, soll man vorsichtig ein wenig weiterlaufen. Wenn es wieder weggeht, ist es gut, wenn es bleibt, oder sich verschlimmert, aufhören. Ich mach das so und das funzt eig. ganz gut. Abgesehen von der Leiste, die unterm Laufen überhaupt nicht weh getan hat, die Doofe:zwinker5:. Hätt ja mal was sagen können....

Laufmuddi
22.11.2014, 14:33
Das find ich ne gute Überlegung, Cappu.
Ich mach das jetzt auch so. Hab schon überlegt, ob ich die Schuhe zu fest gebunden hatte?
Ach, keine Ahnung. Das muss halt so :D
Und jetzt tut mir nix weh. Kann also nix schlimmes gewesen sein.

Mario Be
22.11.2014, 15:48
Das kenne ich, hatte wirklich so meine Problemchen mit der Schnürung. Hätte vorher nie gedacht, dass das so viel ausmacht.
Jetzt habe ich eine passende Schnürung und seit dem keine Probleme mehr mit den Füssen.

Laufmuddi
22.11.2014, 16:50
hat das bei dir auch gebrannt??

Mario Be
22.11.2014, 17:22
Jup, denn der Druck ab der Stelle etwas zu groß war. Das war so druckmässig der Bereich zwischen ok und zu fest. Wenn ich dann längere Sachen gelaufen bin, hat es bei mir meist im bereich Mittelfuß gebrannt nach einiger Zeit.
Jetzt schnüre ich so, dass auf dem Spann kaum Druck ist, aber der Fuß gut hinten gehalten wird.
HIER (http://wohlfuehltempo.de/wp-content/uploads/2014/10/DSC_1098.jpg) kann man das grob erkennen. Ich lasse ein Loch aus und lege ne Schlaufe mit den letzten Löchern die weiter hinten liegen.
Im vorderen Bereich ziehe ich die Senkel auch nur ganz locker.

dicke_Wade
22.11.2014, 23:47
Der Tom hat mal ein nettes Bild von seinem Ultralauf aus seinem Blog gezeigt, vielleicht zählt das auch für die Unterdistanzen
Klick (http://trailshredder.de/wp-content/uploads/2014/09/neanderrallye22_080914-1024x768.jpg)
:hihi: Soooo isses! :daumen:


Allerdings hatte ich bei km 3 plötzlich ein fieses brennen auf den Füßen, ungefähr da wo der Knick ist...wollte schon umdrehen, hab dann mal kurz Pause gemacht und bin dann langsam wieder losgelaufen und nach ca. 1km war es dann weg.
Jo das kann zu enge Schnührung gewesen sein. Das engt die Sehnen in der Sehnenscheide ein und dann meckern die.


Ich hab mal irgendwo als Faustregel gelesen, wenn man beim Laufen Schmerzen bekommt, also abgesehen natürlich von richtig schlimmen Sachen, wo man sowieso sofort stehen bleibt, soll man vorsichtig ein wenig weiterlaufen. Wenn es wieder weggeht, ist es gut, wenn es bleibt, oder sich verschlimmert, aufhören.
Jo damit lebe ich auch schon ne ganze Weile ganz gut. Selbst bei Ultras ist noch fast jeder Schmerz wieder weg gegangen :D Oder wurde von einem stärkeren woanders überlagert :hihi:

Gruss Tommi

cappucino15
23.11.2014, 00:18
Oder wurde von einem stärkeren woanders überlagert :hihi:

Gruss Tommi

So ist das bei mir auch, Irgendwo zwickts immer, das wandert so im Körper rum.... Außer bei IV, da bin ich mit Überleben beschäftigt, da hab ich keine Zeit zum scannen, was mir alles weh tun könnte :zwinker4:

Laufmuddi
23.11.2014, 09:12
Schmerzfrei laufen kann ja jeder. Ist nur was für Schlappschwänze :zwinker2:

cappucino15
23.11.2014, 09:48
Schmerz ist Schwäche, die den Körper verläßt :hallo:

Laufmuddi
23.11.2014, 10:06
hihi, ich seh schon: wir verstehen uns :D

cappucino15
23.11.2014, 11:02
Klar, wir sind aus der gleichen niedersächsischen Eiche geschnitzt :D....

Hmmmm, ob ich heut mal nen kurzen lockeren 5er probiere? Oder ob ich meiner Leiste noch einen Tag gönne.....

Laufmuddi
23.11.2014, 11:14
Probieren geht über studieren :hihi:

cappucino15
23.11.2014, 11:16
Ja ich werd es mal versuchen. Wird auch mal wieder ein Versuch, mich selbst zu erziehen, nicht immer bis Anschlag zu rennen, sondern gemütlich, nur zum lockern. Wenn es gut geht, kann ich morgen ja wieder mehr machen.

Fred128
23.11.2014, 11:24
.. Oder ob ich meiner Leiste noch einen Tag gönne.....
Wenn man sich das leisten kann ... :D

Spongebob hat mal 'ne Auszeichnung bekommen für's Leistungsleisten. :wink:

LG Manfred

cappucino15
23.11.2014, 20:32
Nix mit Leistungsleisten. Da ich beim Gehen nix mehr gespürt habe, hab ich heut mal die Laufschuhe angezogen und wollte eine lockere 5er Runde drehen. Bin aber schon an der Hofeinfahrt wieder umgedreht, weil die Leiste beim Laufen doch noch zwickt. Grummel, irgendwer gönnt mir zur Zeit die Lauferei nicht....Wenn ich den erwische....Mir geht die Bewegung total ab, ich werde echt grantig:D

Laufmuddi
24.11.2014, 06:51
Oh man, bei dir ist aber auch der Wurm drin...das ja richtig blöde :traurig:
Was machst du jetzt mit deiner Leiste? Abwarten, oder doch mal zum Doc?

cappucino15
24.11.2014, 08:17
Hab heute nachmittag sowieso nen Termin beim Physio. Der soll sich das mal anschauen. Ja irgendwer gönnt mir das nicht.... Wollte doch endlich mal Tempotraining machen, aber inzwischen bin ich froh, wenn ich überhaupt mal wieder laufen kann....

Wie geht's Deinem Rheuma?

Laufmuddi
24.11.2014, 09:53
Ach, frag nicht. Ich sag ja, wer ohne Schmerzen läuft ist ein Schlappschwanz :D
Ich geh auch gleich, warte nur, dass der schlimmste Regen aufhört, am Horizont wird es schon hell :hihi:

Laufmuddi
24.11.2014, 11:55
So, da bin ich wieder.
Das war heute nicht schön.
Bei uns hat es die ganze Nacht und noch bis ich los bin ordentlich geregnet. Das hatte ich leider bei der Auswahl meiner heutigen Strecke nicht bedacht.
Die ersten 3km war mehr Pfützen und Matschslalom als alles andere. Auf km 2 hab ich das erste mal ans aufgeben gedacht. Da fingen auch wieder die Füße an zu brennen, also kurz angehalten, Schuhe kontrolliert, langsam wieder los. Wurde auch wieder besser, also weiter. Ich hatte auf der heutigen Strecke 4 mal die Möglichkeit abzukürzen, also kein Problem erstmal weiter zu laufen. Bis km 5 blies mir ein ordentlicher Wind entgegen, bergauf ging es auch leicht. Bäääh. Jetzt erst recht. Ab km 6 drückte die Blase :klatsch:. Bei km 7 nochmal kurz überlegt ob ich abbiege oder nach Hause laufe...Füße waren okay, also machste den Lala fertig. War heute auch langsam, aber egal. Ich freu mich, dass ich mich durchgebissen habe. Und zu dick angezogen war ich heute auch.
Mit meinen brennenden Füßen hab ich mitlerweile ne andere Vermutung. Ich muss gleich mal die Packungsbeilage vom Cortison vorkramen, bin der Meinung, dass da irgendwas mit Schmerzen in den Sehen als NW drin steht...

Mario Be
24.11.2014, 13:35
Mahlzeit,

auf jeden Fall finde ich es gut, dass Du dich durchgebissen hast! :daumen:

Ich glaube solche Tage gehören dazu, und müssen auch sein, vor allem wenn man auch Wettkämpfe laufen möchte, das unterscheidet und Wettkampfläufer von Schönwetterjogger :teufel:

Pastis
24.11.2014, 15:03
also ich laufe ja ganz gerne auch mal ohne Schmerzen! :D Super, dass du dich da durchgebissen hast - gerade wen man reichlich Möglichkeiten hat, das ganze abzukürzen kann es verlockend sein, wenn es gerade nicht so gut läuft. Ich hätte es wahrscheinlich geknickt! Also Respekt von mir! Ich laufe extra weiter weg, damit ich diese Möglichkeit nicht ohne weiteres habe.

dicke_Wade
24.11.2014, 15:43
Außer bei IV, da bin ich mit Überleben beschäftigt, da hab ich keine Zeit zum scannen, was mir alles weh tun könnte :zwinker4:
:hihi: Das kenne ich auch :D

Gruss Tommi

dicke_Wade
24.11.2014, 15:52
*haha* Ja das mit den Schmerzen. :D Ohne wäre es echt langweilig :hihi: Da es mir sonst derzeit richtig gut geht, hat sich seit ein paar Wochen mein linker Hallux entschlossen, mir beim Laufen so richtig einen mit zugeben. Rechts habe ich den seit vielen Jahren (also Arthrose letzte Stufe, kein Knorpel mehr und Zeh in der Bewegung stark eingeschränkt) und mich gut daran gewöhnt. Der linke fing vor 2 1/2 Jahren an, es dem rechten gleich zu tun. Daher ist der Schmerz noch "neu" und mein Hauptproblem ist das, dass ich vermeiden muss, den Fuß beim Laufen nicht zu entlasten sondern gleichmäßig zu laufen, als ob nix wäre. Das ist verdammt nervig! Ich wüsste ja was hilft. 3 x am Tag ne Voltaren und ich wäre schmerzfrei :teufel: Aber Nein! Is nich! :wink:

Gruss Tommi

cappucino15
25.11.2014, 13:45
Oh Mann, endlich wieder laufen will *buhuuu*.... Aber die Leiste wird nicht besser.... War gestern beim Physio und der hat die ganze Hüfte mal behandelt. Er meint, wäre nicht die beste Hüfte, die er je gesehen hätte, da könnte sone Leistengeschichte schon mal vorkommen.... Das meine Hüften 2. Wahl sind, weiß ich schon seit Kindheit, aber ICH WILL WIEDER LAUFEN!!!!:haarrauf:. Der Bewegungsmangel bringt mich fast um und wird außerdem in Kalorien umgesetzt.... Boah, ALLE Ziele für dies Jahr sind zum Teufel. Kann froh sein, wenn ich an dem Vorsilvester-Lauf überhaupt teilnehmen kann, wenn das so weitergeht. Und 5 sub 30 kann ich bis dahin knicken. 10sub 60 sowieso....

Habe fertich...:motz:

Laufmuddi
25.11.2014, 14:28
Oh nein!!! Ich leide mit dir!!!
:umarm::besserng:
Das ja mal so richtig blöd.
Und dazu noch das usselige Novemberwetter, da muss man ja depressiv werden...hm, wie kann ich dich denn aufmuntern??