PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drinchen sucht ihren Weg



Drinchen
08.11.2014, 17:33
So, da bin ich :winken:

Die Fußballschuhe hängen endgültig seit Juni am Nagel. Sie wurden ersetzt - durch neue Laufschuhe vor vier Wochen. Die alten haben mich noch ein paar Kilometer getragen, doch es mussten neue her.

Seit ein paar Wochen trainiere ich wieder - mehr oder weniger regelmäßig; die letzten 6 Wochen waren regelmäßig. Habe ein Lauftagebuch mit bunten Smileys zum Stimmung kleben und ein Sparschwein, was für normale Läufe 2 € und für besonders gute Läufe auch mal 4 € zu fressen bekommt.

Nächstes Wochenende steht der Erftlauf in Neuss an. Ziel: 5 km in weniger als 30 Minuten.

Geplant für den April: Düsseldorfer Brückenlauf, 10 km in weniger als 60 Minuten.

Ich habe schon gemerkt, dass ich ein wenig schneller geworden bin. Das momentane Problem ist allerdings, dass ich meine - so nenne ich sie liebevoll - "Arschlochgeschwindigkeit" :D (lockerer Dauerlauf) nicht mehr finde bzw. nicht mehr halten kann. Sie liegt bei ca. 8 km/h (laufe mit so einer Laufapp). Momentan renne ich im Schnitt mit 9,5 km/h, was für meinen langen Lauf gefühlt irgendwie zu schnell ist :confused:. Morgen wollte ich den langen Lauf auf 60 Minuten ausdehnen und hoffe, dass ich meine 8 km/h dabei wiederfinde. Ich als Anfänger empfinde jedes km/h mehr als immense Belastung, da die Grundausdauer noch nicht vorhanden ist.

Auf gutes Gelingen!:daumen:

Drinchen
10.11.2014, 19:18
Gestern konnte ich mich einfach nicht aufraffen, daher ging es heute weiter. :peinlich:

Habe mich ein wenig weiter in die Materie gelesen und vernommen, dass man Distanzen nicht zu schnell ausweiten soll.:ausruf: Bin dann heute nicht 60 sondern 45 statt der sonstigen 40 Minuten gelaufen. Habe auch mein Wohlfühltempo schnell gefunden (Gott sei Dank, es lebt noch :wink:).

Am Samstag steht dann der Wettkampf an. Weiß gar nicht so recht, was ich in dieser Woche noch so machen kann/soll. Kann mir nicht vorstellen, dass das bei Anfängern soooo viel ausmacht, was man vor dem Lauf noch macht oder eben nicht. :help:

Dann werfe ich meinen Blick schon auf mein nächstes Ziel: Der Düsseldorfer Brückenlauf 2014. Das ist irgendwie noch so weit weg, ich denke sollte dazwischen noch ein Rennen einschieben. Ich brauche Ziele, um meinen Ansporn aufrecht zu erhalten!

Positiv war heute der Test meiner ersten Stirnlampe. So ein Lämpchen ist doch besser und angenehmer, als ich dachte! Als ich durch ein kleines Waldstück auf meiner Strecke lief, sah ich in der Ferne 2 Augen, die von meiner Lampe angestrahlt wurden. Das Tier blieb noch 3 Sekündchen stehen und ich konnte erkennen, dass es ein Reh war. Aber dann ergriff es doch das Weite! Das war - nach dem kurzen Schreck - ein wunderschönes Erlebnis! Der Herbst hat halt viele schöne Seiten! :P

Lilly*
11.11.2014, 01:36
Bin Samstag auch beim Erftlauf. Weiß nicht genau, wann der 5er und wann der 15er startet, aber ich wär beim Anfeuern für die sub30 dabei! Du packst das!

Drinchen
12.11.2014, 18:33
Erst einmal vielen Dank, Lilly! Werde auf jeden Fall beim Foritreff aufschlagen! :)

Heute habe ich dann meine letzte Runde vor dem Wettkampf gedreht. Diesmal war es noch hell und somit keine Chance auf die Begutachtung von Wildtieren :wink:

War heute schon eine seltsame Runde. Habe irgendwie kein Wohlfühltempo gefunden. Es waren dann am Ende 4,2 km in 26 Minuten. Ich wurde von einem anderen Läufer überholt und dachte mir "Komm, klemmste dich mal dahinter, hast heute eh kein eigenes Tempo". Der Herr war dann aber leider doch viel zu fix für mich.Weitere Blitzideen wie "wenigstens versuchen, den Abstand zu halten" und später "Den Herrn wenigstens noch im Blick zu haben" konnte ich dann auch bald begraben... Bin halt noch Noob und nicht Nerd :peinlich:

Jetzt kann ich nur noch alles auf mich zukommen lassen und mich auf meine 5 km freuen - wie auch immer sie enden werden.

Ich werde berichten! :vertrag:

Lilly*
12.11.2014, 18:38
Anbei ein kleiner Trick: Wenn du beim Wettkampf an dem Punkt bist, dass du nicht mehr kannst, dann befolge bitte folgende Regel: Langsamer werden oder Gehpause ist ok, aber erst, wenn du die Rechenaufgabe gelöst hast.

Rechenaufgabe lautet: 34 x 5 + 394 : 2 - 154.

dicke_Wade
13.11.2014, 00:01
:hihi: Wer beim Wettkampf noch rechnen kann, der ist definitiv nicht am Limit :D

Gruss Tommi

Lilly*
13.11.2014, 01:03
Genau deshalb funktioniert das so gut. Bis man auch nur halb was ausgerechnet hat, ist man eh längst im Ziel.

dicke_Wade
13.11.2014, 01:43
So gesehen hat das natürlich was :daumen:

Gruss Tommi

cappucino15
13.11.2014, 07:31
Insbesondere, weil die intellektuelle Leistunng beim Laufen eh abgeschaltet wird....Ich bin eigentlich nicht matheblond, aber wenn ich unterwegs versuche, mir irgendwelche Paces auszurechnen oder Strecken einzuteilen oder so, könnte mich jeder Erstklässler schlagen...:D.

Drinchen
15.11.2014, 10:23
Heute ist es dann also soweit! Himmel, bin ich aufgeregt! Und es gibt so viele Fragen: Kurze oder lange Socken, mit Musik oder ohne...

Dann habe ich Angst, dass ich zu schnell loslaufe und nach 10 Minuten kaputt bin. Oder zu langsam starte und die dadurch verlorene Zeit nicht aufholen kann... :confused:

Wenn ich mir diesen Beitrag in einem Jahr durchlese, lache ich mich wahrscheinlich schlapp! Aber heute beschäftigt es mich halt! :frown:

Liebe Sandrina, Memo an dich: Bleib ruhig und hab einfach Spaß! Der Rest kommt von alleine - hoffentlich :P :D

dicke_Wade
15.11.2014, 10:58
toi toi toi :daumen:

Lilly*
15.11.2014, 11:10
Du packst das! Bis gleich!

nachlangerpause
15.11.2014, 20:03
Gratulation , Drinchen !
Erstens, dass du uns gefunden hast, zweitens zum tollen 8,5K Lauf :D

Ich will deinem Bericht ja nicht vorgreifen, wen's aber interessiert, der kann ja schon mal im Kurzbericht
im Tempohärte Faden nachschauen

Viele Grüße

Ulli

Drinchen
16.11.2014, 12:30
Nachdem ich einige Stunden der Erholung hatte (und brauchte), hier nun mein Bericht zu den verrückten 5 km vom Neusser Erftlauf:

Die Wahl der Socken war getroffen, der MP3 Player eingepackt und so ging es dann los zum Ort des Geschehens. Die Startnummer war abgeholt und ans Shirt getüddelt, die Nervosität stieg und Gott sei Dank wurde ich auch von den Foris gefunden :daumen: Nach einem kurzen Austausch ging es dann auch schon ans Warmlaufen und der Aufruf zur Startaufstellung ließ dann auch nicht mehr lange auf sich warten. Ich stellte mich - in Anfängermanier - ganz hinten in der Schlange an. Der Startschuss ließ mich den Player einschalten und nach ein paar Schritten gehen ging es dann los auf die Strecke.

Ich konzentrierte mich darauf, nicht zu schnell loszulegen und joggte die ersten 200 Meter. :walker: Da das aber anscheinend schon schneller war, als das Tempo der Leute vor mir kam es ziemlich fix zu den ersten Überholungen meinerseits :). Ich zog das Tempo langsam an und ließ einen nach dem anderen hinter mir. Das wurde allerdings sehr oft durch Damenclübchen unterbrochen, die in Drei- und Viererreihen nebeneinander herliefen und ein Überholen auf den teilweise sehr schmalen Wegen fast unmöglich machten ohne einen Umweg durch die Büscherie in Kauf nehmen zu müssen. :klatsch: :sauer: Hat mich schon ein wenig geärgert, aber ich versuchte ruhig zu bleiben. :teufel:

Ich fand dann eine Dame, die ein recht nettes Tempo hatte und klemmte mich dahinter (Danke noch einmal an Ulli für diesen Tipp). Anscheinend kam ich immer besser in Fahrt und so konnte ich auch bei ihr irgenwann den Überholvorgang einleiten. Bis ich auf die nächste Dame mit nettem Tempo traf. Auch dort ging ich eine Weile auf Verfolgungsjagd und überholte letztendlich doch :zwinker2:

Mensch, was fühlte ich mich gut, alles lief besser, als erwartet und ich wusste, dass ich nicht nur sub 30 schaffen würde, sondern sogar noch viel mehr drin war. Ich lief und lief und wartete darauf, in der Ferne die Flutlichtmasten zu erblicken um zum Schlussspurt ansetzen zu können. Und da nahm das Drama seinen Lauf...

Die Flutlichtmasten wollten einfach nicht auftauchen. Ich lief und lief. Langsam bekam ich Panik. War ich doch zu schnell gewesen? Bin ich eingebrochen und habs gar nicht so wirklich gemerkt? Das Smartphone hab ich zu Hause gelassen, somit konnte ich es nicht zum Prüfen nutzen. Die Musik meines Players war auf 30 Minuten geplant - ich startete die Playlist von neuem, sah auf die Miniuhr am Player: 13:32 Uhr. Da war mir bewusst, dass es so oder so mit den sub 30 nicht geklappt hat. Aber ich lief weiter, immer der Meute nach.

Plötzlich tauchte an einer Kreuzung ein Läufer auf. Er sagte, wir sollten abbiegen, da wir falsch geleitet worden seien. Große Enttäuschung und Erschöpfung machte sich in mir breit. :frown: Aber es half ja alles nichts, irgenwie musste ich ja wieder zurück. Ich hatte keine Ahnung, wo ich war, also weiter hinter den Leuten her, die ich noch sehen konnte. Die hatten ein mehr als nettes Tempo, es war gar nicht so leicht, da noch mitzuhalten. Ich war ja auch die 30 Minuten eingestellt und hatte mein Pulver schon fast komplett verschossen. Da das Wohngebiet, durch das wir nun liefen, recht verwinkelt war, musste ich immer darauf achten, noch jemanden von der Truppe zu sehen, die sich da offentlich auskannten. Also hab ich noch einmal angezogen und bin rangelaufen.

Kurz vor einem Waldgebiet lief ein Mann neben mir, der mir nach einem Blick auf sein Smartphone verkündte: Wenn wir im Ziel sind, werden es 8,4 km sein. Ein Mädel neben mir bestätigte das und meinte, dass wir nun schon bei 7,1 km angekommen seien. Und nun ging es die letzten 1,3 km noch einmal richtig an die Substanz. Die Musik hab ich dann irgenwann ausgemacht, konnte und wollte nichts mehr hören, musste mich auf jeden Schritt konzentrieren und die Sache sauber zu Ende bringen. Die letzten 200 Meter war dann noch so eine Art Schlussspurt drin. Der Zieleinlauf war eine riesige Erlösung für mich! :sabber:

Ich freute mich einfach nur, angekommen zu sein! Das schien nicht bei jedem der Fall gewesen zu sein. Es kam von einigen Läufern zu Wutausbrüchen dem Stadionsprecher gegenüber - bis hin zu Handgreiflichkeiten. Ein Mädel weinte in den Armen ihrer Mutter. Sie war mit mir durch das Wohngebiet gelaufen und körperlich und psychisch auch ziemlich am Ende. :streichl:

Auch mein Körper machte dann am späten Abend die Grätsche. :kruecke: Ich hätte viel früher etwas Essen müssen. Auch Flüssigkeit fehlte meinem Körper an allen Ecken und Enden. Wie ich dann festgestellt habe, habe ich in meiner Alterklasse den 1. Platz mit 43:24 belegt :party2: :first:

Ich habe an diesem gestrigen Tage viel lernen dürfen - vor allem, wie sehr man über sich selbst hinauswachsen kann. Ne 27er Zeit wäre locker drin gewesen! Aber folgende Dinge werde ich nun immer beachten:

- Smartphone mitnehmen
- Taxigeld einpacken
- vom DLV nicht vermessene Strecken können ausarten :baeh::hihi:

Fazit: 10 km - ich komme! :prost:

PS: Liebe Lilly, ich bin übrigens nicht einmal gegangen! Deine Rechenaufgabe habe ich auf einem Zettel notiert und mitgenommen! :giveme5:

neusser
16.11.2014, 13:16
Gratuliere Drinchen! Das mit der Streckenpanne habe ich nebenbei im Zelt gehört. Dann kannst Du doch aber nächstes Jahr schon die 15 mitlaufen, oder? Da muss man am Start auch nicht so aufgeregt sein, weil man es viel ruhiger angehen kann. :-)

Leissprecher
16.11.2014, 13:27
Hallo Drinchen

herzlichste Glückwünsche auch von mir. Klasse gemacht, weiter so.
Glaub mir , das wird noch mehr an Kilometern und noch weniger an Zeit , die du für einen Kilometer im Schnitt brauchst.
Geniesse deinen Erfolg und erhol dich gut. Gruss Stefan

ThomasHH
16.11.2014, 15:00
Hallo Drinchen,
auch von mir herzlichste Glückwünsche.Zur tollen Leistung und auch wie Du diesen Lauf unter diesen Umständen gemeistert hast.
Mach weiter so:daumen: Alles Gute!

Gruß

Thomas

Pastis
16.11.2014, 16:25
Drinchen: Herzlichen Glückwunsch!! Du hast das ja echt grandios gemeistert! Auch schön, dass Du das Chaos mit Humor nehmen konntest. Bei deiner super Zeit kannst du dich schon beim nächsten Mal etwas weiter vorne vor den Kaffeeschwätzchengruppen einordnen. Habe geschmunzelt bei deinem Bericht - sehr nett geschrieben! Erhole dich noch gut von dem Fast-Zehner ;)

Drinchen
16.11.2014, 18:02
Vielen lieben Dank für die zahlreichen Glückwünsche! Sie wiegen doch sehr die momentan einsetzenden Schmerzen auf! :daumen:

Ab morgen bin ich beruflich wieder zwei Wochen in Norwegen. Mal sehen, wie sich mein Training dort fortsetzen wird! :)

Lilly*
16.11.2014, 19:56
Hallo Drinchen,

jetzt wo ich dein Foto sehe glaube ich, du bist du mir doch kurz über den Weg gelaufen. Ich wusste aber nicht, dass du es bist. Schade ums verpasste Kennenlernen. Herzlichen Glückwunsch zur stolzen ungeplanten Leistung!!!

P.S.: Ist eigentlich jemanden aufgefallen, wie unfassbar witzig jetzt der Threadtitel "Drinchen sucht ihren Weg" ist? Ich schmeiss mich grad weg... :hihi:

Thersippos
16.11.2014, 20:10
Herzlichen Glückwunsch Drinchen! Grandiose Leistung und scheinbar auch ein super wichtiges Erlebnis für deine Erfahrung... :daumen:
Es ist wirklich viel schief gelaufen, jedoch war dann das Ergebnis um so schöner... weiter so!

Alles Gute bei der Dienstreise und dem Training im Norden... :zwinker5:



Hallo Drinchen,

jetzt wo ich dein Foto sehe glaube ich, du bist du mir doch kurz über den Weg gelaufen. Ich wusste aber nicht, dass du es bist. Schade ums verpasste Kennenlernen. Herzlichen Glückwunsch zur stolzen ungeplanten Leistung!!!

P.S.: Ist eigentlich jemanden aufgefallen, wie unfassbar witzig jetzt der Threadtitel "Drinchen sucht ihren Weg" ist? Ich schmeiss mich grad weg... :hihi:

Hahahaha... das war mir nicht aufgefallen, aber da du es nun erwähnt hast... :D
besser konnte der Themen Titel hier nicht gewählt worden sein... :hihi:

dicke_Wade
17.11.2014, 01:38
Auch von mir herzliche Glückwünsche liebes Drinchen :)

Du hast aus der Situation das Beste gemacht und es sogar mit Humor genommen. So isses recht. Was anderes blieb dir aber auch nicht übrig :D Und bist sogar durch gelaufen :daumen:

Ich denke mal so etwas ist dann doch eher die Ausnahme. Vor Jahren beim Leverkusener Halbmarathon ist auch eine ziemlich üble Panne passiert. Und die Strecke war DLV-Vermessen. Da muss nicht weit nach dem Start eine kleine Schleife, ca einen Kilometer weit, gelaufen werden. Das Führungsfahrzeug aber nahm die "Abkürzung" und ließ die Schleife aus :hihi: Der Fahrer hat schlicht gepennt. Logisch, dass alle hinterher gelaufen sind und somit war der Halbmarathon zu kurz. Alle Bestzeiten waren fürn Eimer, so mancher hat sicherlich hart trainiert und sich darauf gefreut und dann war es nix. Schitt Häppens, Wo Menschen am Werkeln sind passieren Fehler.

Gruss Tommi

Drinchen
22.11.2014, 11:39
Mein Update aus Norwegen fällt leider nicht so gut aus... :frown:

Seit ich hier bin, hab ich einen grippalen Infekt in mir wüten. Und bei 10-12 Stunden Arbeitstagen wird es leider auch nicht besser. Seit gestern liege ich dann im Bett und versuche mich ein wenig zu erholen. Nachdem ich meinen Körper so ausgepowert hatte, war ich wohl sehr anfällig für diesen wunderbaren Virus. :teufel:

Heute war ich dann ein wenig an der frischen Luft spazieren. Da die Wohnung hier auf einem Berg liegt, war selbst der kurze Ausflug schon sehr anstrengend. Also liege ich jetzt wieder rum und hoffe auf baldige Genesung. :)

Thersippos
22.11.2014, 12:35
Mein Update aus Norwegen fällt leider nicht so gut aus... :frown:

Seit ich hier bin, hab ich einen grippalen Infekt in mir wüten. [...] Also liege ich jetzt wieder rum und hoffe auf baldige Genesung. :)

Hallo Drinchen!
Oh man, das ist Schade zu hören... :frown:
Ich hoffe das wird bald wieder besser und du kannst wieder einsteigen... :daumen:

Schönes Wochenende und gute Besserung da oben! :hallo:

dicke_Wade
22.11.2014, 23:53
Oh auch von mir jute Besserungswünsche.

Gruss Tommi

Drinchen
02.12.2014, 23:06
Vielen Dank für die Genesungswünsche! :)

Bin wieder zurück in Deutschland. Den Husten bin ich leider noch immer nicht komplett los, aber ab morgen möchte ich dann nach sage und schreibe 2 1/2 Wochen wieder mal die Schuhe anziehen. Weiß gar nicht, wie ich das überstanden habe - auch als Noob hab ich das Laufen ganz schön vermisst! Und da ich ja Ziele brauche, hab ich mich soeben für den Silvesterlauf in Neuss angemeldet! Ziel für die 10 km: Einfach ankommen - Zeit egal! :D

Nach dem seltsamen Erftlauf ist es mir ein Bedürfnis, dieses Laufjahr (welches für mich ja kein ganzes war, ich laufe ja erst seit September mehr oder minder regelmäßig) vernünftig hinter mich zu bringen. Er soll Ansporn für den Düsseldorfer Brückenlauf im nächsten April mit dem Ziel sub 60 sein.

Hab ein wenig Angst, dass meine Minikondition gänzlich dahin ist. Denn zu meiner Schande - ich rauche noch immer! Ich traue mich kaum, es auszuschreiben! Irgendwie kriege ich das mit dem Aufhören nicht hin! Aber: Morgen früh hab ich nen Arzttermin. Da bitte ich mal um professionelle Hilfe. Denn "Lass es doch einfach sein" kriege ich nicht hin. Da muss ein Fachmann ran! Oder ein Nikotinpflaster. Oder sonst irgendwas! :help: Und wenn diese große graue Wolke eines Tages davonschwebt, dann kann ich erst richtig durchstarten! :daumenup:

Ihr merkt: Drinchen sucht - in jeder Hinsicht! :confused:

Nachdenkliche Grüße!

tb15rr
03.12.2014, 15:07
...wer suchet der findet ;-)

nachlangerpause
03.12.2014, 19:53
Hallo Drinchen

dann wünsche auch ich dir weiter gute Besserung.
Vielleicht verschwindet der Husten ja sofort, wenn du einfach mal ein paar Tage nicht rauchst.
Und dann weitersehen....

Ansonsten: Du weißt ja jetzt, dass man in Neuss mehr Strecke für's Geld bekommt, so gut 90% :hihi:
Könnte also knapp dein erster HM werden am Silvestertag :teufel:

Ein wenig Zeit bleibt dir ja noch zum trainieren, deine Zeit beim 8,4 K Lauf lässt doch
auf einiges hoffen.

Viele Grüße

Ulli

Drinchen
03.12.2014, 21:12
Der erste Schritt ist getan - der erste Minilauf nach 2 1/2 Wochen. Himmel war das kalt! Zumindest dachte ich das noch, als ich vor der Haustür stand, bekleidet mit meinen hautengen Klamotten, diesmal noch zusätzlich mit dünner Mütze dekoriert. Wie sagte meine bessere Hälfte so schön: Schatz, du siehst aus wie ein Spermium :hihi:

Aber es war wunderschön, durch die Kälte zu laufen (war mein erster Lauf um den Gefrierpunkt). Die Einsamkeit auf dem Feld, die Dunkelheit - die Natur und ich. Atemberaubend! :) Oder auch nicht, denn mein Atem wirbelte die ganze Zeit vor der Lauflampe umher. Ist teilweise etwas störend gewesen. Vielleicht handhabe ich das Gerät auch noch nicht richtig. Aber der Winter hat ja noch nicht einmal richtig Einzug gehalten, ich habe also noch genug Zeit zum üben! :zwinker5:

Eine lange Laufhose sollte ich definitiv noch einkaufen gehen. Die 3/4 Hose mit langen Socken war zwar okay, aber ich glaube das Wohlgefühl lässt sich noch ausbauen. Vielleicht sollte ich mich auch vorher in der Wohnung ein wenig warmturnen. Ich versuche es einfach mal :bounce:

Meine kleine Runde umfasste heute leider nur 3,5 km. Ein Zwicken im linken Knöchel ließ mich dann noch den Heimweg antreten, anstatt die kleine Runde noch einmal zu laufen :frown:

Immerhin bin ich wieder am Start! Und ich hoffe, diesmal ohne Unterbrechungen. Wäre schön, den Dezember mal ohne Störungen laufen zu können...

Der Arzt ist übrigens kein Freund von Nikotinentwöhnungsmittelchen. Laut seiner Meinung muss mir die Qualmerei so dermaßen auf die Nerven gehen, dass ich es von alleine lasse. Man ist auch eigentlich bescheuert: Ich mache mir Gedanken darüber, was ich wie wann esse, bestelle nie etwas oder kaufe Fertigfraß. Es wird immer selbst und frisch gekocht. Da geht das problemlos. Aber wehe, man ist mit dem Essen fertig, da rennt man dann raus und raucht und glaubt, das Richtige zu tun.

Und noch bekloppter ist es ja, diesem Widerspruch in die Augen zu sehen und doch zu glauben, machtlos zu sein. :rolleyes2

Ich suche weiter...:prof:

@Ulli: Ich werde auf alle Eventualitäten vorbereitet sein - hoffe ich! :wink:

Drinchen
08.12.2014, 20:32
Am Freitag hab ich mich noch zu 6,3 km aufgerafft. 38:41 hab ich gebraucht, war ganz zufrieden damit. :)

Heute dann bei muckeligen 3 Grad gepaart mit Regen wieder auf die Strecke. Wollte dann mal 55 Minuten unterwegs sein. War ganz schön ungemütlich auf der Strecke: Regentropfen auf der Brille, der Atem und die Regentropfen von der Lampe angestrahlt, tiefe Pfützen und kalter Wind. :frown: Aber ich habe mein Programm durchgezogen! Geworden sind es am Ende 8,8 km. Hatte einen Schnitt von etwa 6:20/km. Habe versucht, locker zu bleiben und immer schön ruhig zu atmen. Ich bin auch nicht wirklich aus der Puste gewesen, nur die Beine wollten ab km 7 nicht mehr so richtig mitmachen und waren schwer wie Blei. :daumenr2:

400 m vor zu Hause und ist dann ein Sprinter netterweise noch durch eine Pfütze gerast und hat mich von oben bis unten noch einmal richtig schön durchgeweicht. :motz:

Unmittelbar nach dem Lauf waren meine Oberschenkel puterrot, nach der Dusche dann lila und beulig!? :confused: Hab schon total Angst bekommen, dass ich Erfrierungen hab oder so... Hab ich natürlich nicht, denke aber dennoch über den Kauf einer wärmeren Hose nach. :peinlich:

So, jetzt ab auf die Couch und den Abend ausklingen lassen. Morgen muss ich mir unbedingt noch Gedanken darüber machen, wie es trainingstechnich nun weitergehen soll! :fragez: Bin da momentan etwas planlos unterwegs :peinlich:

Drinchen
13.12.2014, 15:07
Mal wieder ein kleines Update von der Front:

Am Donnerstag habe ich dann zum ersten Mal die 10 km beim Training in Angriff genommen. Locker flockig mal schauen wie weit das so ist. Und es war weit! Sehr weit!!! :teufel: Ab 4,5 km fühlten sich meine Beine an, als würde ich mit Gewichten laufen. :frown: Das gab sich dann aber Gott sei Dank ab km 6 wieder. Bin auch - wie so oft - viel zu schnell gestartet. Ich kann mir nicht erklären, was da momentan los ist. Ich finde einfach kein langsames Tempo, packe immer ein Schippchen zu viel drauf. :confused:

In dieser Woche kämpfe ich auch ein wenig mit Rückenschmerzen. Wo genau ich sie mir eingefangen habe, habe ich bis dato noch nicht herausgefunden. Wollte dann mal wieder mit Liegestütze anfangen, um ein wenig Muskulatur aufzubauen. Mehr als 3 oder 4 kann ich zwar nicht am Stück, aber das lässt sich ja ausbauen. :peinlich:

Heute hab ich dann nur 5 km zurückgelegt, dafür aber Tempoläufe eingebaut. War wirklich sehr anstrengend, aber was muss, das muss! Habe zumindest das Gefühl, dass mir die Tempoläufe - langfristig gesehen - guttun werden. Leider bin ich noch immer trainingsplanlos unterwegs, entscheide immer aus dem Bauch heraus, wonach mir gerade so ist. Werde mal die eine oder andere Runner's World Zeitschrift durchblättern und schauen, ob ein passender Plan für mich dabei ist. :vertrag:

Zumindest hat mir der 10 km Lauf in dieser Woche gezeigt, dass ich keine Angst vor dem Silversterlauf haben muss. :daumen: Ich werde definitiv ankommen und da mir die Zeit egal ist, kann ich also alles ganz entspannt angehen lassen. Wen es interessiert: Ich habe für 10,37 km 1:02:36 gebraucht. Finde ich persönlich mehr als passabel! Da ich ja den Brückenlauf im April unter 60 Minuten schaffen möchte, kann ich vielleicht sogar noch das eine oder andere Minütchen an meiner Zielzeit schrauben. Sind ja immerhin noch 4 Monate bis zum Lauf. :abwart:

Eine Frage möchte ich - zum Abschluss meiner Trainingswoche - aber noch in den Raum stellen: Müssen Hunde bei Dunkelheit und/oder Regen eigentlich nicht pinkeln? Sonst treffe ich bei meinen Läufen immer mindestens 3 Vierbeiner an, im Dezember war es (wenn überhaupt) nur einer. Leute: Geht mit eurem Fiffi vor die Tür BEVOR er platzt! :prof:

Schon einmal einen schönen 3. Advent euch allen! :liebe:

dicke_Wade
14.12.2014, 01:48
Eine Frage möchte ich - zum Abschluss meiner Trainingswoche - aber noch in den Raum stellen: Müssen Hunde bei Dunkelheit und/oder Regen eigentlich nicht pinkeln? Sonst treffe ich bei meinen Läufen immer mindestens 3 Vierbeiner an, im Dezember war es (wenn überhaupt) nur einer. Leute: Geht mit eurem Fiffi vor die Tür BEVOR er platzt! :prof:
Also ich sehe jetzt im Dunkeln die gleichen Gassigeher als sonst im Hellen auch. Nur, dass die Hunde so lustige leuchtende Halsbänder haben. besser ist das auch :hihi:

Gruss Tommi

Lilly*
14.12.2014, 13:02
Huhu! Ich habe mich nun auch für den Silvesterlauf in Neuss angemeldet. Vielleicht schaffen wir es dort, uns über den Weg zu laufen.

Drinchen
22.12.2014, 21:37
Momentan ist alles schwierig, momentan mag nichts klappen... :frown:

Gestern bin ich das erste Mal nach meinem letzten Eintrag gelaufen. In diesen Tagen plagt mich immense Müdigkeit. Die Rückenschmerzen und das Knacken im Nacken werde ich auch nicht los. Am 23.1. hab ich einen Termin beim Orthopäden. Ich hoffe, so lange halte ich durch. Es fühlt sich an, als würde der Kopf über den Nacken wabbeln. Ekelig! Bah!!! Ansonsten ist - neben dem üblichen Weihnachtstrubel - beruflich und privat jede Menge los. Eigentlich vielleicht ein bissel zu viel. Aber das wird schon wieder!

Als ich dann gestern losgelaufen bin, habe ich mich zunächst ganz gut gefühlt. Die ersten 2 km vergingen wie im Fluge. Aber dann ging es los: Erst Seitenstechen links, dann Seitenstechen rechts und nach 5 km hat die komplette rechte Schulterhälfte blockiert. Jeder Atemzug war tat weh. Wie ich hinterher gesehen habe, war ich auch mal wieder (für meine Verhältnisse) viel zu schnell unterwegs.7 km in 40 Minuten. War danach total platt.

Mein Leben spiegelt sich momentan im Laufen wider: Schweres Aufraffen und wenn los, dann aber auch mit den Kopf durch die Wand. Morgen noch einmal ins Büro und dann hoffe ich, dass ich über die Feiertage etwas zur Ruhe komme. Ausschlafen, mal im Schlafanzug frühstücken, bei den Eltern mal ne andere Strecke laufen und mal ein gutes Buch für länger als 20 Minuten in die Hand nehmen.

Ich freue mich drauf! :)

@Lilly: Na hoffentlich! :giveme5:

nachlangerpause
29.12.2014, 18:53
Hallo Drinchen


Bin auch - wie so oft - viel zu schnell gestartet. Ich kann mir nicht erklären, was da momentan los ist. Ich finde einfach kein langsames Tempo, packe immer ein Schippchen zu viel drau

Wie ich hinterher gesehen habe, war ich auch mal wieder (für meine Verhältnisse) viel zu schnell unterwegs


Ganz einfaches Rezept: Bleibe die ersten KM des Silvesterlaufes mal in meiner Nähe, dann startest du langsam genug :nick:
Und auf den letzten K kannst du immernoch Gas geben !

Es wird wohl nur nicht so ganz einfach werden, sich dort zu treffen fürchte ich

Hast du dich an den Weihnachtstagen gut erholen können?

Viele Grüße, bis übermorgen,

Ulli

Isse
29.12.2014, 19:18
Oh ich sehe gerade, der Ulli schreibt hier auch. :)

Ulli, Drinchen, Lilly und all die anderen ... Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei eurem Silvesterläufchen. Drinchen, du tust gut daran, dich an den Ulli im Lauf zu halten. Dann wird das was, ganz sicher. :hallo:Ulli, ich hoffe sehr, dir gehts wieder gut. LG

Lilly*
29.12.2014, 20:25
@isse: Vielen Dank! Machst du auch ein Silvesterläufchen in Berlin?

@Ulli: Haha! Nichts mit gemütlichen Jahresausklangslauf, ich glaub, jetzt musst du doch noch mal ran! :D

@Drinchen: Was auch immer passiert.. bei Schulter-/Waden-/Rücken-/Nacken- oder sonstigen Problemen, auch gerne bei "Kopfproblemen" oder Orientierungsschwierigkeiten (hihi), dieser Mann bringt dich nach Hause! ähh... ins Ziel. :nick:

Drinchen
29.12.2014, 20:28
Mensch, jetzt schreibt ihr schon mehr hier als ich, so war das aber nicht gedacht :wink:

Meine letzten zwei Laufeinheiten hatte ich Heiligabend und am 2. Weihnachtstag. Heiligabend war ganz geschmeidig, wenn auch sehr verregnet. 7,3 km in 43 Minuten, da war ich ganz zufrieden mit. Vor allem, weil mir meine lieblings Hunderasse entgegengelaufen kam - ohne Leine! Ich war kurz versucht, den Hund zu packen und mitzunehmen. Da Herrchen allerdings mit dem Rad unterwegs war, konnte ich mir ausrechnen, dass dies nur ein kurzer Erfolg für mich sein würde :teufel:

Am 2. Weihnachtstag habe ich dann bei den Schwiegereltern im Sauerland Berge gequält! Bzw. die Berge haben mich gequält :peinlich: Wenn man wie ich auf dem platten Neusser Land lebt und Laufanfänger ist (hier herrschen ja schon fast friesische Verhältnisse :hihi: ) dann ist jede Steigung schon eine Herausforderung. Also habe ich mich auf den Weg gemacht, einmal den wunderbaren Berg zum wunderschönen Herdringer Schloss hinauf, hinab, wieder hinauf und wieder hinab zu rennen.

Schon nach den ersten hundert Metern taten mir die Achillessehnen weh. Vor allem rechts war der Schmerz unglaublich. Atemtechnisch ging es eigentlich. Aber dieser Schmerz... Geschafft habe ich es dennoch (wobei ich mich im Nachhinein frage, ob es so klug war gegen den Schmerz zu laufen). Waren dann auch wieder 7,3 km, diesmal in 46 Minuten.

Gestern und heute bin ich wegen der Witterungssverhältnisse und Magenschmerzen nicht mehr auf der Strecke gewesen. Belastet mich jetzt aber auch nicht weiter, da mein Ziel für den Silvesterlauf ja der Lauf an sich ist. Ankommen. Punkt. :)

Ulli, ich hoffe doch sehr, dass wir uns in dem Gewusel irgendwie und irgendwo finden werden. :daumen: Und wenn dies der Fall sein sollte, nehme ich dein Angebot sehr gerne und dankend an! :handshak:

Diesmal werde ich - zumindest was die Ausrüstung sowie die Vor- und Nachbereitung betrifft - ein wenig besser vorbereitet sein als beim Erftlauf. Ansonsten gilt: Spaß haben, ankommen und erst später und gut rutschen! :zwinker5:

Ich freue mich auf euch! :winken:

Isse
29.12.2014, 22:19
@isse: Vielen Dank! Machst du auch ein Silvesterläufchen in Berlin?


@Drinchen: Was auch immer passiert.. bei Schulter-/Waden-/Rücken-/Nacken- oder sonstigen Problemen, auch gerne bei "Kopfproblemen" oder Orientierungsschwierigkeiten (hihi), dieser Mann bringt dich nach Hause! ähh... ins Ziel. :nick:

Bin mir noch unsicher. Hier gibt es ein feines Pfannkuchenläufchen. Gesünder wäre es, diesen zu widerstehen. Bin noch verletzt.

Der Ulli bringt nicht nur ins Ziel, der kann auch ganz wunderbar tapen, in allen Lebenslagen. Selbst schon erlebt in DUS. :D

freshlady
29.12.2014, 23:53
hallo @drinchen,

ich lese schon länger in deinem thread, nur ich habe bislang noch nicht geschrieben, das habe ich hiermit geändert.

deine laufberichte lesen sich immer sehr nett!

ich wünsche dir viel erfolg und spass für den silvesterlauf! und ja, wenn du dich an ulli hälst, dann ist das so gut wie sicher eine erfolgsgarantie!

einen guten rutsch ins neue jahr 2015,
viele grüsse,
katrin

nachlangerpause
30.12.2014, 16:58
Mädelz, müßt ihr alle noch gute Taten in 2014 vollbringen?
So viel Lobhudelei ist ja :peinlich::peinlich::peinlich::peinlich:

Madame Lilly, nix da mit Hetzerei, schau mal was ich geschrieben hatte:


Bleibe die ersten KM des Silvesterlaufes mal in meiner Nähe, dann startest du langsam genug

Hier ging es nur um die Bremsfunktion, das kann ich besonders gut ; )

@Drinchen Ich glaube da ist ein Erdinger Stand direkt am Rhein, vor dem Start wird da ja wohl
nicht so viel los sein, ich werde dort mal rumlungern. Ansonsten erinnere dich an meinen Rat vor dem
Erftlauf, das hat ja auch gut funktioniert, hattest du geschrieben.

Bis morgen, viele Grüße

Ulli

Lilly*
30.12.2014, 17:08
Hier ging es nur um die Bremsfunktion, das kann ich besonders gut ; )


huch, ich dachte, es ging um schnell. Langsam können wir schließlich schon. :D Da habe ich nicht richtig gelesen.


@Drinchen Ich glaube da ist ein Erdinger Stand direkt am Rhein, vor dem Start wird da ja wohl
nicht so viel los sein, ich werde dort mal rumlungern.

Drinchen, meine Glaskugel sagt mir, du wirst ihn eher am Bratwurststand finden.
Das ist dann der Mann mit dem bösen Blick. :peinlich:

Drinchen
31.12.2014, 09:57
So, der große Tag ist da! Himmel, bin ich mal wieder aufgeregt! Die Startunterlagen habe ich gestern schon abgeholt, finde ich doch etwas entspannter :) Die 394 ist es diesmal geworden. Und mein Vorname prangt vorne drauf, da freut sich meine Sammelkiste über dieses tolle Souvenier!

Kleidungstechnisch bin ich mal wieder unentschlossen (soviel zu dem Thema ich bin besser vorbereitet als beim Erftlauf :P). Aber fast ein Stündchen habe ich noch bis zur Abreise. Bin mal auf den Shuttlebus gespannt. Sind wahrscheinlich viele tolle neue Eindrücke heute!

@Ulli: Ich werde mal beim Erdingerbüdchen rumschnüffeln, vielleicht haben wir Glück, würde mich zumindest sehr freuen!

@Lilly: Die Bratwurstbude werde ich dann sicherheitshalber auch noch einmal prüfen! :zwinker5:

Allen, die ich heute nicht zu Gesicht bekomme, wünsche ich eine tolle Feier heute Abend, einen guten Rutsch und ein sportliches Neues Jahr! :party:

Mein Laufbericht folgt dann in den nächsten Tagen! :)

Macht's gut! :winken:

Euer Drinchen

Lilly*
31.12.2014, 16:15
Herzlichen Glückwunsch!

Das hast du ja wahrlich entspannt gemeistert! Ein toller Jahresabschluss!

Drinchen
01.01.2015, 16:35
Frohes Neues! :party2:

Heute dann also mein Bericht vom gestrigen Silvesterlauf, der ja gleichzeitig mein erster mehr oder weniger gut vorbereiteter 10 km Lauf war:

Die Anreise verlief problemlos, der Parkplatz war schnell gefunden, nur das mit dem Shuttlebus war etwas verwirrend und rückblickend betrachted gar nicht nötig, da man die Strecke vom Parkplatz bis zum Ort des Geschehens auch ohne weiteres spazieren konnte. :gruebel:

Nach Ankunft und mehrmaligen erfolglosen Runden ums Erdingerbüdchen hatte ich die Hoffnung auf den mini Forentreff schon fast aufgegeben, als die Lilly mich dann aufgegabelt hat. :D Leider ging uns der Ulli dann kurzzeitig verloren, wurde dann aber noch wieder eingesammelt (dann doch wieder am Erdingerbüdchen, die Welt ist klein :zwinker5:).

Also aufgestellt und auf den Start gewartet. Die Wartezeit wurde durch Drohnenanimation (auch noch nicht erlebt :confused:) und fröhlichen Gesprächen (O-Ton von Lilly: Huch, geht ja schon los :wink:) verkürzt und nach einem kurzen stop and go nahmen wir langsam aber sicher Fahrt auf. Ein leichter Nieselregen begleitete uns, machte mir aber - trotz Brille - nicht so viel aus, ist eigentlich genau mein Wetter. :daumen:

Dankbarerweise war jede Wegzweigung abgesperrt und mit einem Streckenposten versehen, sodass mir ein Drama wie beim Erftlauf erspart geblieben ist :teufel:. Dankbar war ich außerdem für die Kilometerangaben, da ich die Strecke noch nicht verinnerlicht habe und mich mit den Entfernung sehr leicht vertue.

Ich bin doch mehr als erstaunt wie konstant meine zwei Mitläufer laufen können! Ohne sie wäre ich garantiert wieder zu fix losgerannt und hätte irgendwann abreißen lassen müssen. Diese Gefahr tauchte in keiner Weise auf, ich fühlte mich in den besten Händen. :giveme5:

Ab km 7,5 fiel Lilly (ich nehme an verletzungsbedingt) ein wenig zurück und Ulli übernahm sofort die Betreuung und blieb an ihrer Seite :streichl:; nicht jedoch ohne mir eine Dame zu zeigen, mit dem Verweis, dass diese auch sehr konstant laufen würde und ich mich ruhigen Gewissens an sie dranhängen könnte. Auch dafür war ich wiederum sehr dankbar, da ich nun definitiv auf dem Weg zur Schmerzgrenze war. Da schaltete ich dann auch zum ersten Mal meine Motivationsmusik ein. Ich konnte nun beruhigt das Gehirn ausschalten und bin einfach nur wie der Esel der Möhre weiter hinterher gelaufen. :hihi: Ab km 8,5 zog die Dame das Tempo noch einmal ein wenig an, ebenso bei km 9. Das Atmen fiel immer schwerer und los langsam bekannen die Knie wehzutun. :schwitz2: Tempo noch einmal angezogen, an der Dame vorbei und zum Schlussspurt angesetzt.

So kam ich ins Ziel - dachte ich! Denn der Start war nicht gleichzeitig das Ziel, so schrie mir meine bessere Hälfte zu: Lauf weiter, da unten ist das Ziel!!! Und zack, hab ich dann auch noch die letzten 70 Meter hinter mich gebracht. Wie ich im Nachhinein erfuhr, ging es wohl einigen Läufern wie mir, die sich dann ein wenig zu früh gefreut hatten... :klatsch:

Ich konnte die Zielzeit auf der Tafel kaum glauben! 58:xx als Bruttozeit! 57:15 sind es jetzt geworden! Bin überglücklich! :pokal:

Beim Zielbierchen :prost: kamen wir alle auch überein, dass ich mich für den Brückenlauf im April an den Sub 55 versuchen kann und soll. Also bin ich bald nicht mehr planlos unterwegs! :vertrag:

Nochmals: Vielen lieben Dank Lilly und Ulli für dieses tolle Lauferlebnis! Ich hoffe, es wird nicht das letzte gemeinsame gewesen sein! :hug::danke:

Jetzt noch ein wenig die schmerzenden Gliedmaße pflegen und dann geht's am Wochenende wieder auf die Strecke!:daumen:

Lilly*
01.01.2015, 17:58
Noch einmal einen dicken fetten HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Vorher kam eine leichte Nervosität rüber.. Du sagtest, eine Strecke von 10km bist du bisher nur 1x im Training gelaufen? Und dann läufst du völlig locker (so sah es jedenfalls aus) eine 57:15! Grandios! Ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich in meinem Leben schon 10km oder mehr gelaufen bin, aber eine 57:15 habe ich noch nicht geschafft. Ich bin gespannt, wie weit du noch kommst und was wir hier alles noch von dir lesen werden! Da geht noch eine Menge!! :daumen:

nachlangerpause
01.01.2015, 22:03
Hallo Drinchen
auch von mir ein dicker Glückwunsch zur locker erreichten sub60 ! :pokal:
Hast du klasse hinbekommen, und ich erinnere mich dass du
krankheitsbedingt ja auch noch Trainingsausfall hattest.
Da meine ich auch, es geht noch jede Menge.

Du hast keine pace Aufzeichnung glaube ich?
Die ersten 7K, bis ich dich dann deinem Schicksal überlasen mußte ; )
- ich hatte dich von weiter hinten aber immer im Blick und hätte dich gescheucht
wenn nötig -waren wie folgt:

K1 @ 558
K2 @ 556
K3 @ 551
K4 @ 551
K5 @ 551
K6 @ 549
K7 @ 551

Danach hast du dann Gas gegeben, insofern war es wohl gut, so zu beginnen.

Denk noch mal an den erwähnten Frühjahrslauf als Zwischenetappe zum Brückenlauf:

my race result : : 48. Fruehjahrslauf 2015 (http://mobile.raceresult.com/details/index.php?page=1&eventid=26390&lang=de)

Viele Grüße

Ulli

dicke_Wade
01.01.2015, 22:56
Hammerleistung Drinchen! Fetten Glückwunsch! :) Da haste im alten Jahr noch mal super einen rausgekloppt :)

Gruss Tommi

freshlady
02.01.2015, 23:35
hallo @drinchen

einen gaaanz grossen glückwunsch auch von mir! super leistung!

und wenn ich dann noch lese, dass du zuvor nur 1x die 10km im training gelaufen bist, dann ist deine leistung noch lobenswerter.

hallo @lilly35 und @nachlangerpause,

glückwunsch zum gefinishten lauf natürlich auch an euch!

hallo @nachlangerpause,

wenn ich hier im forum die laufberichte von drinchen und lilly35 lese, dann muss ich dir als "hase ulli" mal ein grosses kompliment machen! schade, dass ich nicht auch mal in den genuss kommen kann, dich als "hasen" bei mir zu haben. (aber wer weiss, vielleicht wirst du immer schneller und ich immer langsamer, dann könnte das mal passen.)

hallo @all,

wünsche allen -wenn auch etwas verspätet- ein frohes neues jahr 2015!

viele grüsse,
katrin

Lilly*
02.01.2015, 23:45
@freshlady: Ihn willst du nicht als Hasen haben!!! Gott bewahre! Er jagt dich durch tiefen Schlamm, durch unwegsames Gelände, im Tiefschnee über die Alpen, brüllt wie ein Drill Seargant, wirft dich in aller Herrgottsfrühe beim ersten Hahnenschrei aus dem Bett und vermiest dir jede leckere Bratwurst vor dem Wettkampf und kann mit Blicken töten.

Das willst du nicht wirklich! :zwinker2:

P.S.: Alle Ähnlichkeiten mit lebenden Personen und realen Situationen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
Die Aussagen in diesem Posting geben nicht die Meinung des Verfassers wieder. Der Verfasser ist nicht verantwortlich für die Aussagen in diesem Post und kann juristisch nicht belangt werden. hihi... :D

nachlangerpause
03.01.2015, 14:19
@ Lilly Ich will Drinchens blog ja nicht missbrauchen, dewegen sag' ich nur: Rache ist sooo süß :teufel:
@freshlady So langsam dass ich für dich den Hasen machen könnte wirst du garantiert nicht !




So kam ich ins Ziel - dachte ich! Denn der Start war nicht gleichzeitig das Ziel, so schrie mir meine bessere Hälfte zu: Lauf weiter, da unten ist das Ziel!!! Und zack, hab ich dann auch noch die letzten 70 Meter hinter mich gebracht.

Ja, da war es wirklich Gold wert, dass deine bessere Hälfte nicht im Ziel sondern schon da oben am Startbogen auf dich
gewartet hat, sehr vorausschauend :daumen:

Hast du dich schon auf den Bildern entdeckt? Du bist gut getroffen finde ich.

Haben wir eigentlich ein gemeinsames Foto beim Zielbier ???

Viele Grüße

Ulli

Isse
03.01.2015, 14:31
Ihn willst du nicht als Hasen haben!!! Gott bewahre! Er jagt dich durch tiefen Schlamm, durch unwegsames Gelände, im Tiefschnee über die Alpen, brüllt wie ein Drill Seargant, wirft dich in aller Herrgottsfrühe beim ersten Hahnenschrei aus dem Bett und vermiest dir jede leckere Bratwurst vor dem Wettkampf und kann mit Blicken töten.



:hihi:Der arme Ulli - köstlich!

Meinen herzlichen Glückwunsch an euch und eure schönen Laufergebnisse. Kümmert euch mal schön um den Ulli, könnte sein, dass ich nochmal auf seine Hilfe und Dienste angewiesen bin :hihi:

Nebenher, gibt es Fotos von euch beim oder nach dem Lauf, die ihr hier vielleicht einstellen oder per Link darauf verweisen könntet?

nachlangerpause
03.01.2015, 15:23
Ja, so gehört sich das. Frau Isse weiß dass man einen Hasen umsorgen und pflegen sollte :wink:

Es existieren drei schöne Bilder von Drinchen, ein absolut fürchterliches von mir, und von Lilly
ist einmal nur die Mütze drauf.

Da muss Drinchen entscheiden ob diese drei hier rein dürfen, meins ist definitiv verboten :zwinker4:

Lilly*
03.01.2015, 15:42
:hihi:Der arme Ulli - köstlich!

Der arme Ulli hat es faustdick hinter den Ohren. Ich bereite mich dann schon mal auf den Ultra 2016 vor. *hmpf* *zeter*
Meine Signatur habe ich um den "Lauf der süßen Rache" bereits erweitert.

Bin auch neugierig, ob Drinchen noch ein Foto parat hat. Und ob sie schon für den Brückenlauf angemeldet ist.

Isse
03.01.2015, 17:01
Na Lilly, da überlege ich doch auch einmal, ob man sich nicht noch den Ultra antun könnte in 2016 :D Den Ulli kenne ich nur als ganz seriösen und sehr einsatzbereiten jungen Mann, der sich um nix zu schade ist, seinen Schützlingen zu helfen. Vl. sieht man sich mal :)

Lilly*
03.01.2015, 17:21
Na Lilly, da überlege ich doch auch einmal, ob man sich nicht noch den Ultra antun könnte in 2016 :D Den Ulli kenne ich nur als ganz seriösen und sehr einsatzbereiten jungen Mann, der sich um nix zu schade ist, seinen Schützlingen zu helfen. Vl. sieht man sich mal :)

Ja, damit hast du ihn treffend beschrieben. Und anscheinend wird jetzt die Berliner-Fraktion "bearbeitet". Vielleicht springt 2016 ja dabei ein Düsseldorf-Berliner-Happening heraus. :)

Drinchen
04.01.2015, 09:37
Wo gibt es denn die tollen Laufbilder zu begutachten? Hab mich da einmal bei Facebook durchgewuselt, aber mich nur einmal in ganz klein gefunden. :confused:

Drinchen
07.01.2015, 16:52
Das Jahr 2015 wurde nun auch läuferisch gestartet: Gestern habe ich die erste Trainingseinheit des Runnersworld Trainingsplans 10 km sub 55 absolviert. Wobei ich etwas Flexibilität in den Plan einbaue; ich werde schauen, wann LaLas oder Tempoläufe beruflich und privat am besten passen und nagel mich da nicht auf die Wochentage oder Reihenfolge fest. Bin ja kein Sklave meiner selbst.

Gestern waren es dann die 40 Minuten. Mit denen kenne ich mich aus. Da bin ich zu Hause. Oder auch nicht, denn zumindest gestern habe ich mich irgendwie gequält. :frown: Aber so isses halt, mal biste Hund, mal biste Baum und gestern war ich dann halt mal Baum.

Ein wenig schockiert bin ich ja schon über die Laufeinheiten, die teilweise 70 oder 80 Minuten umfassen! Soooo weit war ich dann in meinen Trainingseinheiten noch nicht unterwegs. Aber ich hoffe, dass ich wieder mal zu einem etwas lockererem Tempo finde, wenn ich weiß, dass ich noch einen langen Weg vor mir habe :zwinker4:

Auch denke ich darüber nach, ob ich mir so ein Ufo für's Handgelenk zulegen soll (also eins dieser Puhluhr, GPS, MacGuyver Trainingsgeräte). Oder sollte das noch zu früh sein und für mein Training noch gar keine Rolle spielen? Gibt's ja leider eigentlich auch nur zu saftigen Preisen. Ich muss mich da noch einmal etwas schlauer machen!

Und um die Frage zu beantworten: Ja, ich bin für den Brückenlauf angemeldet! Seit November glaube ich :peinlich:

Den Frühjahrslauf muss ich noch prüfen, denke aber schon, dass ich teilnehmen werde. Zumindest bei den 5 km, um da mal eine Zeit für meine persönliche Bestenliste zu bekommen :P

Auf zu neuen Taten! :ausruf:

Lilly*
07.01.2015, 17:35
Übrigens, zu den Fotos: Wir dachten, deine Begleitung hätte vielleicht noch ein paar Fotos gemacht?

nachlangerpause
07.01.2015, 19:42
Wo gibt es denn die tollen Laufbilder zu begutachten? Hab mich da einmal bei Facebook durchgewuselt, aber mich nur einmal in ganz klein gefunden. :confused:

Da bist du, und hast sogar noch Zeit und Kraft, die Arme hochzureissen :wink:

2662926631

Lilly*
07.01.2015, 20:00
Das muss ziemlich gegen Ende gewesen sein, weil sie uns (mich) da schon abgehängt hat. Wer gegen Ende eines Wettkampfs noch so lächeln kann, hat definitiv noch Reserven gehabt. Da wäre bestimmt viel mehr drin gewesen! :D

dicke_Wade
07.01.2015, 21:59
Sind ja prima geworden. Schöne Bilder :daumen:

Gruss Tommi

Isse
08.01.2015, 05:27
Haben wir eigentlich ein gemeinsames Foto beim Zielbier ???


Na, wie schaut es aus? Gibt es private Bilder vom Zielbier?

Oh Ulli, prima, dass du doch noch die Bilder einstellen konntest. Drinchen, schöne Fotos sind es mit dir geworden. Den Ulli kenne ich ja, aber Lilly hätte ich, neben dem Ava, auch gern mal auf einem Foto gesehen. :)

nachlangerpause
08.01.2015, 07:44
Hallo Frau Isse : )

Nee, vom Silvesterlauf gibt es keine Bierfotos, aber das vom Martinslauf steht ja hier im Forum, auch mit Zielbier : )

Da es schon veröffentlich ist, hat bestimmt niemand was dagegen:

26649

Mikestar Lilly Pastis Ulli

Isse
08.01.2015, 08:28
Perfekt, danke dir lieber Ulli. :)

Laufschlaffi
08.01.2015, 11:15
Glueckwunsch auch von mir! :daumen:

Zwischen Deiner wirklich guten Leistung und Deinem Nickname herrscht eine gewisse Diskrepanz. (Die im meinem Fall weniger stark ausgeprägt ist).

:hallo:

freshlady
09.01.2015, 00:20
hallo @all,

ich war einige tage hier nicht online, daher etwas verspätet von mir:

also ich muss ulli auch nochmal in schutz nehmen. auch ich kenne ihn nur als ganz seriös, sehr hilfsbereit und super nett. und zusätzlich ist er immer bemüht motivierend auf sein gegenüber einzuwirken. kurzum: ein toller lauf kumpel!

und @lilly35: natürlich weiss ich, dass du dein statement spassig gemeint hast. also das bratwurst verbot ist absolut kein problem für mich. erstens esse ich gar keine bratwurst. und zweitens bin ich vor einem wk sowie so immer viel zu nervös, um noch etwas essen zu können. allerdings bei einer sache kann ich dir nur uneingeschränkt zustimmen, denn läufe in aller herrgottsfrühe sind so gar nichts für mich. ich bin schliesslich langschläferin und brauche meine zeit bis ich lauffertig bin. und wenn ulli mal klartext redet, dann sehe ich das ganz einfach als trainingsmethode.

ja, sehr schöne fotos von euch allen!

hallo @drinchen,

du siehst auf dem foto am ende des silvesterlaufes wirklich noch sehr entspannt aus. auch ich denke, dass da noch eine reserve drin war. also wünsche ich dir weiterhin ein erfolgreiches training für dein ziel sub 55min.

viele grüsse,
katrin

nachlangerpause
10.01.2015, 13:32
Drinchen, du musst mehr berichten damit dein Blog nicht zu sehr in fremde Hände fällt ; )

Zur Uhr: Schaue dir mal die Garmin 310xt an. Ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, ich bin sehr zufrieden.

Hier ein Preisbeispiel. Gibts auch ohne Brustgurt , den du auch später dazu kaufen könntest
https://www.comkor.de/garmin-forerunner-310xt-hr-mit-premium-herzfrequenz-brustgurt

Wenn dein Ziel der Brückenlauf ist, und du dich mit Plan darauf vorbereitest, wäre doch der 10er
beim Frühjahrslauf logischer, oder? 5er gibt es danach noch an jedem WE im Sommer

Gestalte die 70/80 Minuten Einheiten schön langsam, dann werden die dir auch ganz sicher gelingen !

Der Beginn des Silvesterlaufes war ja ein "ausbremsen" also recht konservativ angegangen.
Da du tatsächlich noch sehr frisch auf den Bildern wirkst, denke ich dass die sub 55 nicht wirklich
ein Problem für dich sein werden. Gut einteilen scheint mir für dich wichtig !

Also weiter so, das klappt :daumen:

Viele Grüße

Ulli

Drinchen
13.01.2015, 17:24
Nach fast einer Woche lasse ich mal wieder von mir hören. Hab im Moment nicht sooo viel Zeit zum schreiben, denn es gibt Neuigkeiten: Ein Vierbeiner ist bei uns zu Hause eingezogen! :D Hält uns ganz schön auf Trab! Aber dennoch möchte ich mir heute die Zeit nehmen und von meinen sub 55 Trainingsplanerfahrungen berichten:

Der 70 Minuten Lauf hat - wie schon erwartet - mein Tempo gedrosselt. Hatte zwar erst etwas Respekt vor dieser Dauer, aber es hat doch mehr Spaß gemacht als ich dachte! Die Beine wurden nach 60 Minuten zwar unglaublich schwer, aber die restlichen 10 Minuten habe ich dann doch noch gepackt. Waren dann 11 km am Ende, mein längster Lauf somit bis jetzt.

Am Wochenende musste ich krankheitsbedingt aufs Laufen verzichten. Hab mich dann gestern wieder rangewagt. Geplant sind dann 4 Trainingseinheiten in dieser Woche, um im Plan zu bleiben.

Gestern stand dann das erste richtige Intervalltraining an. Himmel war das Kacke!!!
Der Plan sieht vor: 10 Minuten Einlaufen, 5 x 5 Min schnell mit 2:30 Trabpause und 10 Min Auslaufen
Das wurde draus: 10 Minuten Einlaufen, 1 x 5 Min schnell, 2 x 3 Min schnell, 1 x 1,5 Min schnell, verkrampfter Oberkörper mit tierischem Seitenstechen und nach Hause traben

Blöd war auch, dass ich mit meiner normalen Uhr gelaufen bin und sie als Stoppuhr benutzt habe. Anfangs konnte ich auch alles prima erkennen, aber irgendwann schwitze selbst die Uhr, sodass ich die Zeit kaum erkennen konnte :hihi:

Vielleicht sollte ich die Intervalle weiter runter schrauben, das macht so im Moment keinen Sinn. Alle anderen Trainingseinheiten traue ich mir zu, aber diese Intervallgeschichte ist nicht die meine! Da muss ich mich erst ganz vorsichtig rantasten!

Morgen dann der nächste LaLa mit 70 Minuten und anschließenden 3 Steigerungen. Das packe ich und da freue ich auch schon drauf!

Tja, was Zielbier und sonstige private Fotos vom Silvesterlauf angeht, kann ich leider nicht so viel bieten. Habe nur das Avatarbild und ein "vorher" Foto. Es ist ja nicht so, dass wir nicht unsere Kamera dabei gehabt hätten, nur hätte ich Wurst auch daran denken müssen, die Speicherkarte wieder einzulegen :klatsch: Dummheit wird immer und meist auch sehr prompt bestraft :P

Und es ist wirklich sehr süß von euch, dass mich alle als entspannt ansehen, auf dem km 9 Foto. Aber wie soll ich bitte aussehen, damit man weiß, dass nichts mehr ging? Mag ja auch auf den Beinen und nicht auf allen Vieren im Ziel ankommen :teufel:

@Ulli: Ich danke sehr für den Tipp mit der Uhr! Da werde ich aber noch einige Trainingseinheiten bzw. Läufe hinlegen müssen, bis ich die finanziert habe (pro Training gibt's ja 2 Euro ins Sparschwein, pro Wettkampf 10). Aber ich muss es ja auch nicht über's Knie brechen :) Bedenken habe ich allerdings bei den 10 km beim Frühlingslauf: 1. Sind 2 10 km Wettkämpfe in 3 Wochen nicht zu viel für mich? 2. Findet der Lauf direkt nach der Sommerzeitumstellung statt! Aaaahhhh :peinlich:

Das soll es dann für heute gewesen sein! Ein riesiges :danke: , dass ihr alle an mich glaubt und meinen Fred bereichert! Das tut sehr gut und hilft über schwierige Einheiten hinweg! :daumen:

Isse
13.01.2015, 17:54
:) Akzeptiert. :)

Drinchen, anstatt vorgefertigter Intervalle im Mom. könnte man auch Fahrtspiele einbauen. D.h. du suchst dir von bestimmten Punkten, lass es Bäume, Laternen oder Straßen/Kreuzungen sein, Punkte aus, zu denen du schneller läufst und dann ebenso im Trab zurückläufst.

Wenn du eine Bahn in einem Stadion hast, kann man ganz wunderbar Intervalle aufbauen. Du benötigst da auch nur eine ganz normale Uhr, weil du die Runden der Bahn zählen kannst und somit genau weißt, wie oft du die Strecke gelaufen bist. Viel Erfolg, das wird schon werden.

Für morgen viel Spaß beim Lala mit Steigerungen.

MikeStar
13.01.2015, 19:23
Huhu,

mit dem Herantasten an die Intervalle hast du vollkommen recht. Was bedeutet bei dir denn schnell? Schnell kann von schneller als normal bis erschöpfendes Sprinttempo alles sein ;)

Probier' doch einfach mal kurze Intervalle von zwei bis drei Minuten in einem Tempo zu laufen, welches zwar schneller als dein WK-Tempo ist, jedoch nicht vollends erschöpfend. Z.B. bei einer WK-Pace von 6:00 die Intervalle mit 5:30-5:45. Davon machst du erst einmal drei bis fünf Intervalle mit ebenfalls zwei bis drei Minuten Erholung dazwischen.

Wenn du merkst, dass die Einheit ok war, kannst du die Intervalle auf Geschwindigkeit, Länge oder Wiederholungen und Pausenlänge anpassen.

Statt auf Zeit kannst du die Intervalle natürlich auch auf Intervalllänge laufen, z.B. 500m, 1000m, etc. je Intervall.

Auf jeden Fall sollte alles kontrolliert laufen. ;)

LG Mike

dicke_Wade
13.01.2015, 23:10
Und ich möchte noch hinzufügen, wenn du die Intervalle nach Zeit läufst, dann wähle einfach das Tempo so, dass die 5 Minuten durch hältst und dieses dann auch 5 x. Nicht, dass Intervalle nichts für dich sind, sie waren einfach nur zu schnell für deine derzeitige Leistungsfähigkeit. Der Tip mit den Fartspielen von Frau Isse hat noch einen großen Vorteil, da es da keine Vorgaben gibt, setzt du dich nicht unnötig unter Druck und es gibt keine Enttäuschungen.

Keine Sorge, das wird schon :)

Gruss Tommi

freshlady
15.01.2015, 00:02
hallo @drinchen,

auch ich habe meine schwierigkeiten mit vorgegebenen intervallen. also ich kann dich da gut verstehen. aber andererseits muss ich hier auch allen anderen im forum recht geben, dass intervalle und / oder fahrtenspiele wichtig sind. daher ist mein tipp für dich auch, dass du dich erstmal langsam an das intervall training gewöhnst und dich jetzt noch nicht mit zu schnellen bzw. zu langen intervallen selbst unter druck setzt.

und wie war dein langer lauf heute? hoffentlich erfolgreich?

das passt zwar nicht so ganz zum laufthema, aber ich bin neugierig: was für ein vierbeiner ist denn bei euch eingezogen? hund oder katze? noch im welpen alter bzw. noch eine baby katze? welche rasse? wie auch immer, ich wünsche dir viel spass mit dem neuen bewohner!

viele grüsse,
katrin

Drinchen
20.01.2015, 18:16
Mal wieder musste ich eine Zwangspause einlegen. Bei uns im Büro macht Magen-Darm die Runde. Das neue Jahr macht es mir wirklich nicht leicht... :daumenr2:

Gestern war ich dann wieder auf der Strecke. Hab zum Einstieg mal wieder mit meinen 40 Minuten angefangen. War zwar ein bissl frisch gestern Abend, aber der Lauf war super und hat wirkilch Spaß gemacht! War auch bitter nötig :wink: Sobald ich ein paar Tage Pause habe, fällt es mir recht schwer wieder in Schwung zu kommen. Aber sobald ich mich einmal aufgerafft habe, bin ich auch direkt wieder drin! Hätte auch heute voll Lust zu laufen, aber immer schön einen Tag Pause einhalten und morgen geht es dann an den LaLa 70 Minuten mit 3 Steigerungen am Ende.

Ich danke an dieser Stelle für die zahlreichen Tipps für meine Intervallstrecke! :danke: Werde ich am Wochenende direkt ausprobieren! :daumen:

Zur Tierfrage: Eine zweijährige Schäferhundmischlingsdame ist bei uns eingezogen. Gestern Abend fiel es ja schon ein wenig schwer, nach dem Laufen noch einmal mit dem Hund loszuziehen. Aber als wir unterwegswaren, habe ich es doch genossen: Die Ruhe, die Dunkelheit, nur der Hund und ich. Wunderschön! :)

Unbedingt muss ich heute mit ein paar Ausgleichsübungen wie Liegestütze und Co. anfangen! Das wird von mir leider noch immer in keiner Weise berücksichtigt. :peinlich: Aber für Rücken und Bauchmuskeln muss ich unbedingt was tun - keine Ausreden mehr!

Isse
21.01.2015, 05:46
Ach Drinchen, irgendwas ist immer mit der Kränkelei. Wenn es im Mom. wieder aufwärts geht, ist doch alles gut.

Wir haben in unserer Vereinsrunde, wenn wir im Grunewald unterwegs sind, zumeist einen Königspudel dabei. Sie ist sehr gut erzogen und hält sich zumeist abseits von uns Läufern auf. Das macht richtig Spaß zuzuschauen, wie sie mit uns die >10 km Runden dreht.

Ja, schaue mal, wie sich die Fahrtspiele oder IV am WE anlassen. Viel Erfolg wünsche ich dir. LG

Drinchen
25.01.2015, 18:10
Mal wieder ein kleines Lebenszeichen von mir:

Der LaLa war ganz passabel! Ich muss allerdings feststellen, dass die Beine schneller schwer werden je langsamer ich laufe. Ich weiß gar nicht, ob das normal ist oder nicht, aber noch stört es mich ein wenig. :confused: Rein konditionell würde ich noch weiter als 70 Minuten kommen, aber nach dieser Zeit sind die Haxen so schwer, dass ich einfach nicht mehr möchte. Das habe ich auch dann bei den 3 Steigerungen gemerkt. Hatte das Gefühl, gar nicht richtig beschleunigen zu können. Das zeigte mir auch meine App an, dass ich gar nicht mehr so richtig aus den Puschen gekommen bin. :peinlich:

Heute waren eigentlich wieder Einlaufen, Tempoläufe, Auslaufen angesagt. Der Schneematsch machte mir allerdings einen Strich durch die Rechnung. Aber ich habe mir gedacht, dass ich ja auch langsame 60 Minuten hinter mich bringen könnte. Hab ich dann aber auch nicht geschafft, da ich so seltsam vorsichtig lief, dass ich im rechten Knöchel total verkrampfte. 40 Minuten habe ich dann aber doch noch geschafft. Immerhin, lieber verkrampfte 40 Minuten als gar nicht mit dem Hintern von der Couch zu kommen. :P :teufel:

Leider bin ich mir noch immer nicht sicher, ob ich die 5 km oder 10 km beim Frühjahrslauf laufen soll. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass 2 10 km Wettkämpfe innerhalb von 3 Wochen zu viel des Guten für mich sind. Ich wäre daher sehr dankbar, wenn ihr euren großen Erfahrungsschatz mit mir teilen könntet und von euren Erfahrungen berichten würdet. :daumen:

Ansonsten kann ich zusammenfassend sagen, dass ich es in dieser Woche endlich mal wieder 3 x auf die Strecke geschafft habe und nun wieder positiv in die Zukunft schauen kann - ich hoffe, es bleibt so! :)

Lilly*
25.01.2015, 21:53
Huhu!
Schön, dass du wieder von dir hören lässt! Und ja, laufen auf Schnee oder Schneematsch kann eine verkrampfte Haltung auslösen, insofern darfst du auch mit den 40 Minuten zufrieden sein. Und auf Krampf weiterlaufen bringt ja nichts. War schon gut so.

Was die beiden Wettkämpfe angeht.. da brauchst du kompetenten Rat. Dazu kann ich nichts sagen. Ich würde ja dazu tendieren, dass 3 Wochen, die dazwischen liegen, locker ausreichen, aber ich habe so gar keine Ahnung von einer ordentlichen Trainingsgestaltung. :D

dicke_Wade
25.01.2015, 23:13
Tendieren würde ich da genau wie Lilly, aber ich kann und darf da nicht von mir ausgehen, daher rate ich dir, höre auf deinen Körper, laufe den ersten 10er wie geplant und schau, wie du dich fühlst und entscheide dann kurzfristig.

Gruss Tommi

nachlangerpause
25.01.2015, 23:22
Hallo Drinchen

ich denke dass zwei 10er absolut nicht zuviel sind für dich.

Nimm den Frühjahrslauf 10er mit netter Begleitung :wink: als Test und Standortbestimmung
und Generalprobe für den Brückenlauf, da schonst du dich in der letzten Woche ein wenig
und gibst dann alles.

Sei zuversichtlich, mit der Form vom Silvesterlauf haut das hin !

Viele Grüße

Ulli

Isse
26.01.2015, 06:08
Drinchen, ich würde auch beides angehen. Wenn 3 Wochen dazwischen sind, dürfte es keine Probleme geben. Du könntet dich kurz zuvor bei dem 2. erst anmelden. Bist du an diesem Tag in einem Formtief, nimmst du diesen 2. WK als Spaßlauf mit.

Drinchen
26.01.2015, 20:32
Anmeldung ist soeben erfolgt! :daumen:

Vielen Dank ihr Motivatoren, Gutzuredner und Anmichglauber! :handshak:

Lilly*
26.01.2015, 20:39
Welche beiden Läufe werden es jetzt?

dry
26.01.2015, 21:04
Ich würde auf beide Wettkämpfe verzichten, wenn doch die Beine so schwer werden.
Besser auf der Couch die Beine hochlagern...

LG, dry

Lilly*
26.01.2015, 21:13
Hör nicht auf dry, Drinchen. Er ist die Stimme des Teufelchens, die leise flüstert... :D

dry
26.01.2015, 21:20
Hör nicht auf dry, Drinchen. Er ist die Stimme des Teufelchens, die leise flüstert... :D

10km für eine schwache Frau sind einfach zu viel!
Da tun dann sicher die Füße weh.

LG, dry

Drinchen
29.01.2015, 18:39
Welche beiden Läufe werden es jetzt?

1. Frühjahrslauf Düsseldorf (20.03.)
2. Brückenlauf Düsseldorf (19.04.)

Trainingstechnisch habe ich mich heute durch ein Fahrtspiel gequält und mir den LaLa für das Wochenende aufgehoben. Motivation ist momentan nicht mein Laufpartner - Gott sei Dank schaffe ich es dennoch immer wieder auf die Strecke. Ich weiß auch nicht so ganz woran es liegt, bin halt schnell müde, das Wetter geht mir auf den Keks (ich will Frühling!!!) und hier und da zwickt immer irgendwas. Bin gerade sehr weinerlich. Vielleicht muss das auch einfach mal raus...

Unterwegs habe ich mich heute gefragt, warum ich mir das überhaupt antue. Es zwingt mich ja niemand, also scheint irgendetwas in mir zu sein, was mich antreibt - trotz Unlust! Und dann schaue ich auf mein Avatarbild und weiß es wieder!

Doch wenn ich - wie heute - im wahrsten Sinne des Wortes aus dem letzten Loch pfeife, dann wird mir auch wieder bewusst, dass eine Entscheidung getroffen werden muss! Ich werde eine Nacht drüber schlafen...

@Det_isse: Mein Wauzel ist leider noch ein wenig dämlich an der Leine, daher kann sie beim Laufen noch nicht dabei sein! Wir gehen aber fleißig in die Hundeschule und ich bin frohen Mutes, dass wir in ein paar Wochen die ersten Versuche starten können! :)

Isse
30.01.2015, 13:58
1. Frühjahrslauf Düsseldorf (20.03.)
2. Brückenlauf Düsseldorf (19.04.)


@Det_isse: Mein Wauzel ist leider noch ein wenig dämlich an der Leine, daher kann sie beim Laufen noch nicht dabei sein! Wir gehen aber fleißig in die Hundeschule und ich bin frohen Mutes, dass wir in ein paar Wochen die ersten Versuche starten können! :)

Prima, dass du dich für die Läufe angemeldet hast. Du hast immer noch die Option des Spaßes, wenn du den 2. Lauf nicht als WK mitnehmen kannst. :daumen:

Finde ich gut, dass du sie in die Hundeschule gibst. Es wird noch eine Weile dauern, bis du sie sicher mitnehmen kannst, ohne, dass sie fortwährend um deine Beine rennt und du womöglich noch drüber fällst. Viel Spaß mit ihr und deinen Läufchen. :hallo:

nachlangerpause
31.01.2015, 10:59
1. Frühjahrslauf Düsseldorf (20.03.)
2. Brückenlauf Düsseldorf (19.04.)


Hallo Drinchen

nur mal zur Sicherheit; Der Frühjahrslauf ist am 29.03. !

Noch genügend Zeit für schönes Training :wink:

Viele Grüße

Ulli

Lilly*
31.01.2015, 13:10
Hallo Drinchen,

dann sehen wir uns bei Frühjahrslauf! Vielleicht schaffe ich es dort, an dir dran zu bleiben. :wink:

nachlangerpause
15.02.2015, 11:52
Drinchen, was macht dein Training?

Ich würde dir übrigens vorschlagen, den TG81 Frühjahrslauf als Angriff auf deine PB / dein sub55 Ziel zu bevorzugen und den Brückenlauf dann entspannt und locker zu geniessen

Die Streckenführung ist dort einfach besser, es ist eine schnelle Strecke, nicht so furchtbar viele Läufer wie beim Brückenlauf, und viele Foris mit allen möglichen Zeiten dabei, wo du dich an den/die passende dranhängen kannst.
z:b. Steffen mit Turbozeit, freshlady ca sub50, Lilly ca sub55 , ich ca sub60 (weil ich den nur als Auslaufen nach dem HM vom Vortag nutze). Ich kann dich auch gerne wieder einbremsen auf den ersten 5K wie beim Silvesterlauf :nick:

Lass mal wieder etwas von dir hören!

Viele Grüße

Ulli

Drinchen
16.02.2015, 19:22
Oh weh, ich habe wirkglich laaaange nicht geschrieben! :peinlich: Da muss ich einiges nachholen...

Bis einschließlich gestern habe ich im Februar eine Trainigsleistung von 36 km hingelegt. Das ist fast gar nichts! Dabei hatte ich so gut begonnen...

Am 1. Februar bin ich zu meinem Langlauf gestartet! Hatte wunderbares Wetter und riesige Lust auf meinen Lauf! Bin ihn mal wieder hübsch langsam angegangen und habe eine neue Strecke ausprobiert - oder bin vielmehr einfach mal drauf los, was dann darin endete, dass ich mich verlaufen habe. Aber dank Smartphone kam ich wieder heim und habe 12,5 km in 1:17:48 hinter mich gebracht! War stolz wie Bolle :zwinker2:

Danach habe ich dann alles etwas schleifen lassen. Nur 2 x meine 7 km Runde, am Donnerstag dann in der Mittagspause mit Hund eine 5 km Einheit. Das war auch sehr schön, da es der erste Lauf mit Hund war und ich feststellte, dass dieses Tier doch ein prima Tempomacher ist und wir einen klasse und fixen Lauf hatten. :)

Gestern wollte ich dann mal wieder einen Langlauf einschieben, aber ich habe nach dem Essen wohl nicht lange genug gewartet (hatte mich schon vollgestopft und wollte dann 2 Stunden später los). War aber nicht so toll, hatten Seitenstechen, welches ich nicht los wurde und dieses Völlgefühl machte mich schwer wie Blei. Musste dann nach 5 km Schneckentempo abbrechen, weil nichts mehr ging...

Dein Vorschlag, lieber Ulli, klingt wirklich sehr durchdacht! Momentan zweifle ich aber noch an einer neuen Bestzeit, da es derzeit im wahrsten Sinne des Wortes nicht laufen möchte! Aber ich finde es sehr toll, dass ich nicht alleine sein werde! Wer dann im Endeffekt mein "Hase" sein wird, wird sich dann mehr oder weniger kurzfristig herausstellen. :zwinker4:

Ich habe in letzter Zeit sehr viel über meinen Lebensstil nachgedacht. Da ich anscheinend ohne "öffentlichen Druck" nicht dazu in der Lage bin, habe ich mich nun dazu entschlossen, meinen Blog um ein Thema zu erweitern: Ab morgen werde ich Nichtraucher! :daumen:

Getreu meiner Signatur werde ich mich nun also überwinden und endlich diesen Quatsch sein lassen! Denn Training und dieses "Hobby" passen einfach nicht zusammen! Ich weiß, was mich erwarten wird, denn einmal schaffte ich es schon für 1,5 Jahre und unzählige Fehlversuche habe ich auch schon hinter mir... Es wird nicht schön, es wird auch gewiss nicht leicht, aber ich hab die Schnaue einfach voll davon!!! :sauer:

So werde ich, auch wenns vielleicht am eigentlich Laufthema ein wenig vorbei geht, meinen Blog nutzen, um auch von dieser Baustelle zu berichten. Gehört nämlich auch zu meinem Weg!

Einen schönen Abend euch allen! :hallo:

Isse
16.02.2015, 19:36
Gestern wollte ich dann mal wieder einen Langlauf einschieben, aber ich habe nach dem Essen wohl nicht lange genug gewartet (hatte mich schon vollgestopft und wollte dann 2 Stunden später los). War aber nicht so toll, hatten Seitenstechen, welches ich nicht los wurde und dieses Völlgefühl machte mich schwer wie Blei.


Ich habe in letzter Zeit sehr viel über meinen Lebensstil nachgedacht. Da ich anscheinend ohne "öffentlichen Druck" nicht dazu in der Lage bin, habe ich mich nun dazu entschlossen, meinen Blog um ein Thema zu erweitern: Ab morgen werde ich Nichtraucher! :daumen:


Nichtraucher, oh, da hast du mich voll auf deiner Seite. :daumen: Ein sehr schönes Ziel und ich drücke dir sehr die Daumen, dass du durchhälst und bald die angenehmen Seiten des Nichtrauchens empfinden und genießen kannst. Es ist gut, wenn du hier öfter über deine Fortschritte berichten kannst, so trägt sich alles leichter und du erhälst auch die Unterstützung hierbei, dass dir das Aufhören erleichtern könnte. Ganz viel Erfolg wünsche ich dir auf deinem Wege! :daumen:

Zum Thema Lauf nach dem Essen: Ich könnte dies auch nicht. Was hälst du denn davon, wenn du deine Läufe so einplanst, dass du im Anschluss an deine Essensvorbereitungen gehen kannst. Dein Magen ist noch leerer und der Lauf wird dir sehr viel leichter fallen. Ich laufe, falls nicht im Verein, immer vor dem Frühstück. Da fühle ich mich am wohlsten bei. Aber hier ist jeder verschieden und das hängt ein wenig mit dem Biorhythmus und auch mit den Vorlieben zusammen. Das alles sollte man mal ausprobieren.

nachlangerpause
16.02.2015, 20:05
Ich weiß, was mich erwarten wird, denn einmal schaffte ich es schon für 1,5 Jahre und unzählige Fehlversuche habe ich auch schon hinter mir... Es wird nicht schön, es wird auch gewiss nicht leicht,

Was kannst und wirst du diesmal besser machen, Drinchen?
Und was wirst du dir von dem gesparten Geld gönnen ?
Raucht deine bessere Hälfte eigentlich auch, oder hört gar gemeinsam mit dir auf?


Und dann noch kurz zum laufen ; )
Du hast immer noch viel Zeit für dein Training, und es wird sich dann schon die passende Begleitung für dich finden beim Frühjahrslauf ! Die 12,5 K waren doch schon mal gut

Den Vorschlag von Frau Isse - Essen vorbereiten, Laufen, dann Essen finde ich klasse, das solltest du unbedingt testen !

Viele Grüße

Ulli

freshlady
17.02.2015, 00:20
hallo@ drinchen,

schön mal wieder von dir zu lesen.

ich wünsche dir für dein vorhaben mit dem rauchen aufzuhören viel kraft und viel willensstärke! gutes gelingen! (ich selbst bin zwar raucherin und kann mir für mich selbst nicht vorstellen mit dem rauchen aufzuhören, aber natürlich ist es ein guter und lobenswerter vorsatz nichtraucherin werden zu wollen)

die streckenführung beim frühlingslauf kenne ich nicht. aber beim brückenlauf bin ich auch schon gelaufen. und wie der name "brückenlauf" schon sagt, hat der lauf natürlich steigungen und ist daher für eine pb vielleicht weniger geeignet.

freut mich für dich, dass dein hund jetzt auf dem weg ist deine laufbegleitung zu werden. ich selbst habe zwar keinen hund, aber es macht sicherlich spass gemeinsam mit seinem hund zu laufen.

hallo@ nachlangerpause,

du schreibst, dass ich auch beim frühjahrslauf dabei bin ... und dann auch noch mit ca. sub 50min. ... da bist du mir aber etwas zu schnell ... denn ich weiss noch nicht, ob ich dort starten werde.

erstens überlege ich noch, ob ich beim frühjahrslauf des tg 81 oder eine woche später beim frühjahrslauf des lauftreff süd in benrath starten werde.

und zweitens konnte ich wegen einer erkältung in den letzten zwei wochen nicht richtig (nur 30km bzw. 33km pro woche und nur ganz langsam gelaufen) trainieren. sollte ich meine form nicht schnell wieder verbessern können, dann würde ich gar keinen wk laufen.

viele grüsse,
katrin

dicke_Wade
17.02.2015, 06:19
Den guten Wünschen schließe ich mich an. Toi toi toi und du wirst es schaffen und "den Quatsch" endgültig sein lassen. :)

Gruss Tommi

Pastis
17.02.2015, 11:20
Drinchen: Herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung!! Ich wünsche dir viel Erfolg - lasse dich von der Sucht nich knechten! Du wirst dich wirklich soviel besser fühlen.

Ich bin am 29.3 auch dabei, allerdings laufe ich nur die 5km und werde euch ansonsten anfeuern :)

@katrin: Nach Benrath komme ich auch - ich verteile den 10 halt auf zwei Wochen.

Viele Grüße
Pastis

Lilly*
17.02.2015, 13:13
Hallo Drinchen, wie ist der erste Tag ohne? Hast du momentan Urlaub? Ich stelle es mir schwierig vor, im normalen Alltag mit alten Gewohnheiten zu brechen. Hörst du mit Hilfsmitteln auf oder ohne?

Drinchen
17.02.2015, 18:30
Ich danke euch allen für die guten Worte! Ich brauche sie auch :zwinker2:

Die letzte Zigarette wurde heute, am 17.02.2015 um 09:00 Uhr ausgedrückt. Seit über 9 Stunden bin ich nun also rauchfrei. Das Nervenflattern ist schon in vollem Gange...

Nein, ich benutze keine Hilfsmittel. Ich mache das mit mir selbst aus. Wobei ich auch zu den unzähligen Leuten gehöre, die dabei das Gefresse anfangen. Ich versuche es so gut es geht zu vermeiden, aber vorhin muss dann doch ein Schokoriegel rein :teufel:

Da der zweite Tag meist etwas schlimmer ist, gibt es heute Rückenübungen und morgen nach der Arbeit werde ich umgehend in meine Laufschuhe schlüpfen und mit den Nikotinfrust von der Seele rennen. Aber soweit muss ich erst einmal kommen.

Gerade ist es auch nicht so prall, aber das geht vorbei! Ich weiß das, ich schaff das! Wasser trinken und atment! Atmen ist gut, atmen schadet nicht. Und ímmer dran denken: Du wirst keine Schmerzen habe, dir wird kein Arm oder Bein abfallen. Es ist nur ein Gefühl der leere. Fülle es nicht mit Essen! Atme einfach! :prof:

Tja, die Geschichte mit dem Essen vor dem letzten Training war auch wirklich doof. Normalerweise passiert mir so etwas nicht, bzw. sonst reichen 2 Stunden Pause nach dem Essen aus. Ich hab ja immer Angst, auf meinen kleinen Läufchen zwischendurch zu verhungern :hihi:

Ich freue mich schon jetzt sehr darauf, neue Gesichter beim Frühjahrslauf zu sehen und den einen oder anderen noch persönlich kennenzulernen! :)

freshlady
17.02.2015, 23:24
hallo@ drinchen,

auch wenn die ersten tage ohne zigaretten die schwersten sind, wünsche ich dir weiterhin ein gutes durchhaltevermögen. und für morgen dann einen schönen und erfolgreichen lauf gegen die nikotinsucht.

hallo@ pastis,

läufst du in benrath dann auch "nur" 5km? ich wusste bislang gar nicht, dass die dort auch einen 5km wk anbieten. oder läufst du in benrath die 10km?

hallo@ all,

auch ich würde mich freuen mal einige leute hier aus dem forum auch persönlich kennenzulernen!

viele grüsse,
katrin

dicke_Wade
18.02.2015, 04:57
Ich hab damals beim Aufhören mit dem Rauchen kiloweise Möhren gefuttert. Als Ablenkung und auch, damit ich nicht kiloweise Schoggi in mich rein stopfe :wink: Halte durch! :daumen:

Gruss Tommi

Pastis
18.02.2015, 09:01
Schon 2. Tag rauchfrei, läuft doch bei dir :D
Weiteratmen, Wasser trinken - ob Möhren das Mittelchen zum Zweck ist, weiß ich nicht, aber egal - es sind doch nur die ersten 3-4 Tage, der Rest ist Kopfsache und du wirst dich in 3-4 Tagen wohl kaum 10 kg anfressen. Ne ne, Finger davon. Freue mich auch schon auf den Frühlingslauf - sind ja einige bekannte und unbekannte Gesichter dabei :)

@katrin: Ich laufe in beiden Fällen den 5er. Den muss es auch in Benrath geben, schließlich bin ich schon angemeldet.

LG Pastis

freshlady
18.02.2015, 23:54
hallo@ pastis,

danke für deine antwort. (natürlich wird es den 5km wk geben. nur ich wusste eben bislang nur vom 10km wk und hm wk)

viele grüsse,
katrin

nachlangerpause
10.03.2015, 17:01
Drinchen, ich habe gesehen, dass du dich im TG81 Faden eingeschrieben hast, es bleibt also dabei, wir sehen uns ! :daumen:

Was macht das Training?

Viele Grüße

Ulli

Lilly*
10.03.2015, 17:14
Und was macht das Nichtraucherleben?

freshlady
14.03.2015, 00:08
hallo@ drinchen,

ich schliesse mich nachlangerpause und lilly35 an und frage dich, wie geht es dir so? was macht das training? und wie lebt es sich als nichtraucherin?

melde dich mal wieder ...

viele grüsse,
katrin

Lilly*
14.03.2015, 08:30
Drinchen, es ist doch keine Forumsabstinenz aus schlechtem Gewissen? Auch, falls es nicht geklappt haben sollte, würden wir trotzdem gerne wieder was von dir hören. :zwinker5:

dicke_Wade
14.03.2015, 11:03
Auch wieder rauchend haben wir dich weiterhin lieb :wink:

Gruss Tommi

Drinchen
15.03.2015, 19:21
Ihr Lieben, ich danke euch für die Erinnerung ans Forenleben :)

Ich bin gescheitert an dem Versuch, das Rauchen sein zu lassen. Der einzige Erfolg den ich verbuchen kann ist, dass ich auf der Arbeit nicht mehr rauche. Jeden Tag schwirren mir diese Gedanken im Kopf herum herum, warum es nicht klappt und was ich tun könnte. Aber außer es nicht mehr zu tun, fällt mir da nicht viel ein. :P

Das Training macht momentan auch nicht so viel. Ich stecke in meiner ersten großen Krise. Mehr als einmal die Woche ist irgendwie nicht drin. Totale Arbeitsverweigerung. Dazu kommen seit ein paar Tagen Schmerzen in der rechten Hüfte und ein Anschwellen der linken Kniekehle. Da fühlt sich die nicht vorhandene Motivation natürlich bestärkt :teufel:

Morgen wollte ich dann nach der Arbeit wieder nach Hause laufen. Habe das bis jetzt 2 Mal gemacht und es ist mir auch recht gut bekommen. Außerdem muss ich mich dann nicht noch einmal extra aufraffen, sondern bin im wahrsten Sinne des Worten schon fertig, wenn ich nach Hause komme :P

Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt, Bus und Bahn gegen das Rad einzutauschen. Wenn ich diese Strecke rennen kann, warum sollte ich dann am Fahrrad scheitern? Und ist bestimmt auch eine dieser hochgelobten Ausgleichssportarten!

Beim Frühjahrslauf werde ich definitiv dabei sein! Meine sub 55 habe ich aber abgehakt und peile - wie beim Silvesterlauf - die sub 60 an. Das ist dann zwar keine wirkliche Verbesserung, aber ich muss mir diesen Druck rausnehmen. Den habe bzw. mache ich mir selber bei genug anderen Dingen momentan. Ich möchte das entlasten, dann klappts auch wieder mit dem Laufen - hoffentlich! :peinlich:

Martin-13
15.03.2015, 21:33
Hey Drinchen, du hast Recht, der Druck ist Quatsch! Wir laufen, um Spass zu haben, da stört der Druck nur!!!

Dir alles Gute, sub 60 am Anfang des Jahres ist doch gut!

freshlady
16.03.2015, 00:11
hallo@ drinchen,

natürlich schade, dass du es nicht geschafft hast rauchfrei zu bleiben. aber als selbst raucherin kann ich das mehr als gut (schliesslich nehme ich mir noch nicht einmal vor mit dem rauchen aufzuhören) verstehen.

für deine derzeitigen orthopädischen probleme wünsche ich dir gute besserung!

die idee morgen von der arbeit direkt nach hause zu laufen liest sich für mich gut. also viel spass und gutes gelingen dabei!

während meines läuferlebens musste ich leider auch schon einige tiefs (früher war ich oft verletzt. und letzten sommer / herbst hatte ich ein totales leistungstief. und mich aus diesem wieder zu befreien, daran arbeite ich z.zt. immer noch.) einstecken. daher kann ich dir nur sagen: kopf hoch!

wünsche dir ab jetzt dann noch ein gutes training für den frühjahrslauf!

viele grüsse,
katrin

Pastis
16.03.2015, 11:49
Hi Drinchen,

nicht im Job zu rauchen ist doch schon mal super!
Ich bin selber Raucherin (im Kopf, ich rauche derzeit nicht) und habe unzählige Male aufgehört und wieder angefangen, ich kann dich also gut verstehen, dass es dir schwer fällt.

Hast du dir die Hüfte mal ansehen lassen? Auf einer schmerzende Hüfte zu laufen ist ja nichts, aber es soll doch auch nicht so bleiben, also weißt du, was du da hast?

Jedenfalls schön, dass du beim Frühlingslauf dabei bist :daumen: Mache dir nicht so viel aus der Zeit, wenn du nicht viel trainieren konntest - ist doch jetzt erst Saisonauftakt :nick:

freshlady
30.03.2015, 00:09
hallo@ drinchen,

warst du beim frühjahrslauf dabei? und falls ja, wie lief es bei dir?

viele grüsse,
katrin

nachlangerpause
18.04.2015, 13:16
Drinchen, wie sieht es inzwischen aus bei dir, startest du morgen beim Brückenlauf?

Viele Grüße

Ulli

Drinchen
22.04.2015, 17:14
Nach gefühlten Ewigkeiten hier einmal wieder ein Lebenszeichen von mir...

Die letzten Wochen waren schrecklich. Nicht nur, dass ich die Raucherei nicht sein lassen konnte. Heute vor genau 4 Wochen habe ich dann auch noch meinen Job verloren. Unsere norwegische Muttergesellschaft hat die Deutsche Niederlassung eingestampft. Ein Schock für mich. Wie es aussieht, möchte man mich (mit Homeoffice) weiterbeschäftigen, aber konkret ist da leider noch nichts.

Und seit eben dieser Kündigungswoche bin ich keinen einzigen Meter mehr gelaufen. Ich wurde aufgefressen. Von einem Loch. Es hat mich mitsamt meiner Motivation verspeißt. Und so habe ich auch an keinem der besagten Läufe teilgenommen.

Nun sitze ich hier, habe irgendwie ein schlechtes Gewissen und frage mich, wie es weitergehen soll. Im Herbst und Winter habe ich mich durch Kälte, Dunkelheit und Nässe gequält. Jetzt sehe ich raus, die Sonne scheint, alles scheint nach Laufen zu schreien und ich habe das Gefühl, nicht zu können. Ein seltsames Gefühl, ich kann es kaum beschreiben.

Ganz sein lassen kann und will ich es nicht. Aber wo fange ich wieder an? Mit Ziel? Ohne Ziel? Einfach drauf los? Wie komme ich aus dieser verdammten Tür raus? Wie komme ich durch die Wand? Oder um sie herum? Oder über sie drüber?

Eine ganz andere Wegsuche...

Fred128
22.04.2015, 17:53
"Überwinde dich anzufangen, und du hast bereits das meiste getan! "

... habe ich mal irgendwo gelesen. ;-)

dicke_Wade
22.04.2015, 18:01
Ganz sein lassen kann und will ich es nicht. Aber wo fange ich wieder an? Mit Ziel? Ohne Ziel? Einfach drauf los? Wie komme ich aus dieser verdammten Tür raus? Wie komme ich durch die Wand? Oder um sie herum? Oder über sie drüber?
Wie sag ich immer? Der Appetit kommt beim Essen. Wenn dir danach ist, dann zieh die Laufschuhe an und trabe ein paar Kilometer. Ohne Ziel ohne Erwartung, ohne auf das Tempo zu achten. Einfach drauf los. Mach dich frei vom schlechten Gewissen, das musst du nicht haben. Klar, ist leicht gesagt. Ein Schritt nach dem Anderen. Und was das Rauchen betrifft. Vergiss auch da das schlechte Gewissen. Später, wenn du wieder dazu bereit bist, dann kannst du dich eventuell darum kümmern. Nimm das Laufen als Spaß, um mal auf andere Gedanken zu kommen. Mehr nicht. Das wird wieder :daumen:

Gruss Tommi

Pastis
22.04.2015, 18:02
Ich würde an deiner Stelle beim Laufen drüber nachdenken...

Alles Gute!

Übrigens: Jeder!! Wirklich JEDER den ich kenne, der gezwungenermaßen den Job wechseln musste in den letzten paar Jahren und da waren so einige, sagt heute: Es war kein gutes Gefühl, aber der Job gefällt mir heute besser. Bis auf eine Ausnahme verdienen auch alle etwas mehr als vorher. Also in Phrasen gesteckt: Wer weiß, wofür es gut ist.

MikeStar
22.04.2015, 19:59
Hi Drinchen,

mir ist vor einigen Jahren ähnliches passiert. Mutterkonzern hat entschieden, dass Niederlassungen geschlossen werden und dank Sozialauswahl hat es mich erwischt. Im Nachhinein betrachtet war die Zeit bis zu meinem neuen Job richtig geil. Warum? zum einen, weil ich endlich Zeit hatte mal zu tun was ich schon immer tun wollte, auch laufen... zum anderen, und das ist das was ich denke, was du dir jetzt bewußt machen musst... weil ich jederzeit überzeugt war, dass das Leben weitergeht und es nur von kurzer Dauer ist, bis der neue Job kommt.

Also, Kopf hoch, Türe auf und einfach mal drauf loslaufen, das schöne Wetter genießen.

Was ich z.B. gemacht habe.. einen gemütlichen Waldlauf zu einem kleinen Tümpel, einen kleinen Notizblock und Kuli im Laufgürtel und dann dort erstmal in die Sonne gelegt und mir Gedanken über mich, meine Anforderungen an den neuen Job, Arbeitgeber usw. gemacht.

Hol dir die Energie durch das Laufen. Mach dir kein schlechtes Gewissen. Du kannst nichts für deinen Situation, aber du hast alle Fähigkeiten und Möglichkeit um daraus das beste zu machen. Und das Laufen kann dir dabei helfen.

Ob du dabei mit Ziel läufst oder einfach nur so zum Spaß, kannst du ja in Ruhe rausfinden. Das Wichtigste ist jetzt an dich selbst zu glauben und das Laufen als Katalysator nutzen.

Lass dich nicht runterziehen.

LG Mike

Drinchen
13.08.2015, 16:43
Kaun zu glauben, aber wahr - das Drinchen läuft wieder! :giveme5:

Nachdem es jobtechnisch eine Lösung gab und noch ein paar Wochen ins Land gezogen sind, habe ich mich ENDLICH wieder dazu aufraffen können die Laufschuhe anzuziehen!

Da bin ich nun, in Trainingswoche Nr. 3, ohne Plan, ganz frei Schnauze, versuche ich wieder auf die Beine bzw. in die Gänge zu kommen. Es ist doch erschreckend, viel schnell der Körper vergisst. Aber es ist auch schön zu sehen, wie er die Arbeit wieder aufnehmen kann. :)

Jetzt heißt es nur: Nicht übertreiben!

Der Weg geht weiter - ich werde berichten! :daumen:

Lilly*
13.08.2015, 16:47
Willkommen zurück!
Habe mir schon Gedanken darüber gemacht, wo du wohl abgeblieben bist und bei der ein oder anderen Laufveranstaltung in Ddorf die Augen offen gehalten, ob ich dich wohl entdecke.. Toll, dass du wieder dabei bist! :daumen:

dicke_Wade
13.08.2015, 17:22
Willkommen zurück!
Habe mir schon Gedanken darüber gemacht, wo du wohl abgeblieben bist und bei der ein oder anderen Laufveranstaltung in Ddorf die Augen offen gehalten, ob ich dich wohl entdecke.. Toll, dass du wieder dabei bist! :daumen:
+1 (der Einfachheit halber :D)

freshlady
17.08.2015, 00:10
hallo @drinchen,

schön, mal wieder von dir zu lesen.

es freut mich für dich, dass du jobmässig eine lösung gefunden hast.

und es freut mich auch für dich, dass du wieder läufst ... also keep on running ... :)

viele grüsse,
katrin

Drinchen
06.09.2015, 18:01
So, ich melde mich zurück aus dem Urlaub.

Mensch war das schön: Ruhe, Kühe, Wiesen, Meer... ein Träumchen!

Aber ich musste ja feststellen, dass es in Schleswig-Holstein mehr Hügel gibt, als in Neuss! Ist der Norden wohl doch nicht so platt, wie immer behauptet wird :confused: Wie dem auch sei, ich habe mich diesen Gegebenheiten recht gut angepasst und ein paar lockere Trainingseinheiten vollzogen.

Mit dem wenigen Handyempfang, den ich hatte, konnte ich dennoch herausfinden, dass in Kiel am 28.08. der Lauf "Rund um den Holtenauer Leuchtturm" stattfindet und dort auch eine 5 km Strecke angeboten wird.

Also ab ins Auto, nach Kiel gegurkt und nachgemeldet. Es war wirklich eine kleine und liebevoll organisierte Veranstaltung (wie von beeker schon vorab im Forum beschrieben). Und es war auch gut, dass ich mich - nicht so wie sonst - ganz hinten angestellt habe, dann hätte ich nämlich den 5 km Startschuss verpasst. Ganz hinten standen nämlich schon die Läufer des 10 km Laufes, die nur 10 Minuten nach uns starten sollten. Wäre ja peinlich geworden... :hihi:

Habe wieder versucht, locker aber auch nicht zuuu langsam zu starten, was soweit auch gut geglückt ist. Das Feld dehnte sich aber recht schnell aus wie Kaugummi und ich fühlte eine gewisse Angst des Verlorengehens (-> Erftlauf). ich suchte also erstens jemanden, an den ich mich dranhängen konnte und zweitens auch noch jemanden, der sich mit den örtlichen Gegebenheiten auskennt (man weiß ja nie, wo man vielleicht landen würde). Da kam mir der Herr mit dem "Kiel Marathon" Shirt gerade recht. Er hatte ein wunderbares Tempo, war offensichtlich schon einmal oder des öfteren in Kiel, also nichts wie ran.

Die Strecke war wirklich wunderschön, ich habe so oft es ging versucht, den Blick nach links und rechts schweifen zu lassen! Es waren etwa 20°, was für mich eigentlich schon fast zu warm ist, aber ich dachte, dass das schon irgendwie passen würde. Als meine Birne dann schon rot anlief, kamen wir ein diversen Lokalitäten vorbei, die mit "kühlem Rhabarberbier" warben. Vielen Dank noch einmal dafür :sauer::zwinker4: Die Zuschauer in diesen Lokalitäten waren dem Wetter und den Getränken entsprechend sehr gut gelaunten und beklatschen und bejubelten die schwitzenden Läufer, die an ihnen vorbei liefen. So auch mich und das Jubeln tat richtig gut!

Und da kam er auch schon, der Holtenauer Leuchtturm! Nachdem die Schleife um selbigen gelaufen war, war etwas mehr als die Hälfte geschafft und der Stand mit Erfrischungen war zum Greifen nah! Ich habe kurz mit mir gehadert, ob ich Wasser trinken soll oder nicht, hielt das aber anhand der kurzen Strecke nicht für nötig, schnappte mir nur einen Becher, kippte ihn in meinen Nacken und weiter ging die Reise. Ich zog das Tempo noch ein wenig an, da ich ja wusste, dass es nun nur noch 2 km waren.

Bei km 4 wollte ich dann noch einmal was drauf packen, doch als die kleine Kurve kam, fiel es mir wie Schuppen von den Augen und ich erinnerte mich plötzlich wieder an beekers Worte: "Aber Achtung, der letzte Kilometer geht bergauf." Stimmt, da war was. Also habe ich nicht mehr beschleunigt, sondern habe versucht, mein Tempo auch bergauf zu halten. Da setzte dann die gute alte Schnappatmung ein und ich will gar nicht wissen, wie ich ausgesehen habe. Hab noch mit meinem Topmotivationslied auf dem MP3 Player das Beste herauszuholen und kam dann auch irgendwann "oben" an. Empfangen wurde ich von meinem ersten Kälteschauer, fast schon eine Art Schüttelfrost, die ich je beim Laufen hatte. An diesem Punkt habe ich überlegt, ob ich aufhören soll. Aber von der Parkplatzsuche vor dem Rennen wusste ich, dass es nicht mehr weit sein würde. Also habe ich doch noch das Tempo angezogen...

Und da war sie, die letzte Kurve vor'm Stadion. Als die dann genommen war, war er da, der Bratwurstduft. Noch vor dem Rennen hätte ich zu gerne eine der leckeren Würste vertilgt, jetzt, so kurz vor meinem persönlichen Kollaps, wurde mir von dem Gerucht einfach nur übel. Also schnell vorbei dort und ab Richtung Ziel!

Da kam ich dann an mit einer für mich sensationellen Zeit von 28:38! Ich wollte so gerne stehen bleiben, wusste aber, dass Gehen jetzt die bessere Variante wäre. Da kam mir die Dame entgegen, die auch meine Nachmeldung entgegen genommen hat und meinte nur: "Jetzt freu dich mal, du hast es geschafft! Los, Arme hoch!" Ich tat wie befohlen, bekam meine erste Medaille um den Hals und grinste wie ein Honigkuchenpferd - mit Warndreieck im Gesicht. :peinlich:

Eine Bratwurst habe ich dann wirklich nicht mehr gegessen. Aber für den 111. Platz gabs dann - nein, keinen Schnaps - ein Belohnungsbierchen. :prost:

Liebe Grüße an Kiel und den netten mir unbekannten Marathonmann, den ich übrigens bei Kilometer 3 überholt habe. Vielleicht sieht man sich irgendwann wieder - beim Marathon!? :zwinker2:

dicke_Wade
06.09.2015, 20:39
Na wenn das nicht Spitze ist Drinchen! Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Wettkampf und der tollen Zeit :)

Gruss Tommi

freshlady
10.09.2015, 20:51
hallo @drinchen,

urlaub und einen wk miteinander zu verbinden ist doch eine schöne sache.

herzlichen glückwunsch zu deinem guten wk, der super zeit und der ersten medaille!

viele grüsse,
katrin

Drinchen
16.06.2016, 15:20
Lange habe ich überlegt, ob ich wieder laufe oder nicht. Und lange habe ich überlegt, ob ich dieses Tagebuch weiterführe oder nicht. Da ich aber wohl nicht aufhören kann anzufangen, bin ich wieder da! Also so halb, also so viertelig... :zwinker2:

Derzeit kuriere ich noch in den letzten Zügen einen Bänderriss aus. Hab ich mir vor 4,5 Wochen beim Fußi gucken eingefangen (ja ja, beim gucken, wer den Schaden hat ... ich weiß :peinlich:). Nachlangepause glaubt an mich und meint, dass ich am 04.09. beim Kö-Lauf die 10 km schaffen werde. Da ich ihm da mehr als vertraue, hab ich mich mal angemeldet. Gemeinsam sind wir stark. :handshak:

Gestern war ich dann das erste Mal seit Eeeeewigkeiten ein wenig in meinen Laufschuhen unterwegs. 3 km mussten reichen um ein wenig Gefühl zu kriegen (8:00 pace, man fasst es nicht!). Aber ich traue meinem Gelenk da auch noch nicht so ganz über den Weg. Hoffe mal, dass es in einer Woche etwas besser aussieht und schnell wieder eine 7 vorne steht!

Aber eine große Baustelle habe ich durch den Bänderriss endlich beseitigen können: Die ewige Qualmerei! In den letzten 4,5 Wochen gabs nur 3 Schachteln und so quasi je eine nur am Wochenende. Damit soll dann nach letztem Wochenende auch Schluss sein. Schmeckt nicht mehr, war einfach nur Gewohnheit. Ein großer Dank an meine Holde, die sich immer geweigert hat, mir Fluppen zu holen. Und wenn man selber nicht laufen kann, erledigt sich das Thema ganz schnell von alleine :teufel:

Um den Fuß noch ein wenig zu schonen ist morgen eine kleine Schwimmeinheit angesagt.

Voller Vorfreude und Optimismus steige ich also wieder ins Training ein! Meine Suche kann also weiter gehen :rolleyes:

nachlangerpause
17.06.2016, 20:57
Hallo Sandrina
Schön dass du wieder da bist. Also so richtig .. :teufel:

Ich habe ja schon "damals" . meine Güte das ist bald zwei Jahre her - an dich geglaubt.
Wer konnte schon ahnen, dass der kleine Erftlauf 5er zum knappen 10er mutieren würde.
Und zuletzt gesehen haben wir uns beim Silvesterlauf - auch viel zu lange her - da lief es
doch klasse.

Dann gewöhne deinen Fuss mal vorsichtig wieder ans Laufen, bis zum Kö Lauf bist du
wieder fit



Ein großer Dank an meine Holde, die sich immer geweigert hat, mir Fluppen zu holen

Richte bitte viele Grüße aus. Klasse Methode - zur Not muss sie dir dann eben nochmal einen Muskel zerren
oder ein Bein brechen oder so ....:hihi:

Viele Grüße

Ulli

Isse
18.06.2016, 19:15
Aber eine große Baustelle habe ich durch den Bänderriss endlich beseitigen können: Die ewige Qualmerei! In den letzten 4,5 Wochen gabs nur 3 Schachteln und so quasi je eine nur am Wochenende. Damit soll dann nach letztem Wochenende auch Schluss sein. Schmeckt nicht mehr, war einfach nur Gewohnheit. Ein großer Dank an meine Holde, die sich immer geweigert hat, mir Fluppen zu holen. Und wenn man selber nicht laufen kann, erledigt sich das Thema ganz schnell von alleine :teufel:


:D Klasse, deine Holde. Sie scheint einen postiven Einfluss auf dich zu nehmen. :hihi:Willkommen zurück und dann startest du wieder neu durch. Viel Erfolg wünsche ich dir.

Drinchen
19.06.2016, 21:28
Vielen Dank für Eure lieben und lustigen Worte! Ich glaube das Bein brechen steht nun ganz oben auf der Liste :hihi:

Vorgestern habe ich meine Schwimmeinheit erfolgreich absolviert. Seltsam, wenn man erst einmal im Schwimmbad ist, dann macht es Spaß und man nimmt sich vor, es öfter zu machen. Das fällt einem dann ein 3/4 Jahr später wieder ein...:klatsch:
Ich habe die 50m Bahn draußen gewählt, da war wegen der nicht ganz so sommerlichen Temperaturen weniger los und niemand musste Rücksicht auf mich nehmen. Ich bin nämlich die klassische Brustschwimmutti, dementsprechend auch langsam unterwegs. :peinlich: Aber eine halbe Stunde mit wirklich nur kleinen Pausen habe ich doch durchgehalten.

Was ich aber sowohl im Schwimmbad, als auch bei meinem heutigen 4 km Lauf festgestellt habe: Ich atme seltsam. Also seit ich nicht mehr rauche stelle ich fest, dass meine Lunge nicht zwischen den Brüsten aufhört, sondern man auch in den Bauch atmen kann. Allerdings fällt mir das bei Belastung schwer und ich neige auch eher zu Seitenstechen als sonst. Muss das Atmen bei körperlicher Betätigung wirklich noch einmal üben. Aber ich habe ja auch ewig gequarzt und mein Körper kennt es ja auch nichtg anders. Nur die Frage: Wo soll ich denn hinatmen? Atmet ihr richtig tief in den Bauch? Oder eher "oberflächlich"? Schwierig zu beschreiben. Am besten probiere ich das einfach mal aus...

Ansonsten stelle ich fest, dass ich meine alten Laufstrecken wieder neu kennenlerne, nämlich mit Gerüchen. Wenn ich an einem Pferdestall vorbeilaufe, dann stinkt es also auch nach Pferdestall - mit allem, was dazu gehört. Ein Feld riecht anders als das kleine Waldstück, jede Pfütze scheint einen eigenen Geruch zu haben. Verrückt! :geil:

Der Fuß scheint meine paar Kilometer gut auszuhalten. Auch beim Schwimmen gab es keine Probleme. Also werde ich die kommende Woche noch einmal ähnlich gestalten, in der Hoffnung, dass ich Stück für Stück eine kleine Schippe draufpacken kann! :daumen:

In diesem Sinne einen schönen Sonntagabnend noch an alle Mitleser :)

freshlady
20.06.2016, 00:55
hallo @drinchen,

schön, dass du wieder da bist!

wünsche dir viel erfolg für deinen erneuten laufbeginn!

viele grüsse,
katrin

Pastis
20.06.2016, 09:38
Hey Drinchen,
sehe gerade, dass auch du wieder am Start bist - super! Glückwunsch zum Rauchstopp!
Ich würde mich jetzt nicht zuviele Gedanken um die Atmung machen. Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber je mehr ich über Atmung nachdenke, je bescheuerte atme ich auch. Deine Lunge macht eine Umstellung durch und mit der Zeit wirst du anders und wahrscheinlich tiefer atmen kannst vom selbst - weil du es kannst ohne einen Hustenanfall zu bekommen.

Liebe Grüße und noch viel Erfolg,
Pastis

Drinchen
01.07.2016, 08:23
Zunächst einmal vielen Dank für eure lieben Nachrichten. Es ist schön zu sehen, dass die alten Verdächtigen weiterhin mitlesen :wink:

Diesmal grüße ich aus dem Urlaub in Niedersachsen, genauer gesagt aus dem beschaulichen Bad Bederkesa. Gelegen zwischen Dörfern mit wohlklingenden Namen wie Alfstedt (mein persönlicher Favorit und Held meiner Kindheitstage :D) und Fickmühlen :hihi: verleben wir die die gefühlten zwei nassesten Wochen dieses Jahres. Und doch geht es allen hier gut, selbst das Rüpelköterle hat nen Freund gefunden. :geil:

Seit meinem letzten Beitrag habe ich wirklich jeden zweiten Tag etwas getan. Mal mehr mal weniger, mal schneller, mal langsamer. Es geht mir besser damit, als je zuvor. Der Bänderriss macht sich hier und da noch bemerkbar, sowas heilt ja nicht von heute auf morgen. Aber trotzdem komme ich immer recht gut in die Gänge. Einmal in der Woche bin ich im Schwimmbad anzutreffen, was mir bis dato auch mehr Spaß bereitet als früher. Bei unserem Zwischenstopp im Sauerland waren wir beide samt Schwiegermama und Nichte sogar zum Frühschwimmen im Freibad mit anschließender Wassergymnastik. Das war ein Spaß! :bounce:

Es ist wirklich erstaunlich, wieviel Bewegungsdrang so ein Rauchstopp auslösen kann. Morgen feiere ich die 3 Wochen konsequent rauchfrei sein mit einem guten Essen. Bin schon gespannt, was das Weserlamm so kann :teufel: Heute sind es somit 20 Tage rauchfrei und meine App teilt mir mit, dass ich 328 Zigaretten nicht geraucht habe, was mir 93,96 Euro ins Portemonaie bringt. Ich hätte 1 Tag und 9 Stunden durchgehend gebraucht um all diese Fluppen zu rauchen. Ist das nicht schrecklich???

Was noch schlimm ist, sind die Träume. 3 x in der Woche träume ich vom Rauchen und bin dann beim Aufwachen immer total erschrocken. Ich hoffe, dass sich das noch bessern wird. Ansonsten kann ich nur sagen, dass es mir sehr gut damit geht und ich endlich wieder Sachen esse und trinke, an die früher nie zu denken gewesen wäre. Ich werde langsam wieder ich :)

Ich mag die Gegend hier. Scheinbar endlose Feldwege warten darauf, erkundet zu werden. Mehr Natur geht kaum und man begegnet niemanden. Für den Hund ist es auch ein Traum! Am liebsten würde ich hierbleiben. Aber so einfach ist das leider nicht. :frown:

Eine Woche darf ich hier noch verleben. Die werde ich nutzen um mich weiterhin (so wie gestern) beim Laufen zu verlaufen um dann mit Navi wieder zurück zum Haus geleitet zu werden. Auch das habe ich festgestellt: Früher habe ich mich stets dazu gezwungen, am Stück zu laufen. Pausen gab es nicht. Aber aus dem Alter bin ich jetzt anscheinend auch raus. Bedingt durch den Bänderriss kann ich eh noch nicht soooo lange am Stück laufen. Und gerade weil ich hier die Natur so aufregend finde, gibt es immer einen Grund für eine Gehpause oder einen Fotostopp. So sind dann gestern z. B. aus gefühlt geplanten 4 km (einen Trainingsplan habe ich nicht) 8.8 km geworden :peinlich:

Das soll es für heute gewesen sein. Euch allen einen guten Start ins Wochenende! :winken:

nachlangerpause
17.07.2016, 19:10
Das liest sich alles prima !

Wie ist es dir jetzt - wieder zuhause - weiter ergangen?

KÖ Lauf Planung steht ???

Viele Grüße, bis bald!

Ulli

dicke_Wade
18.07.2016, 05:08
Welcome bäg :hallo: Und Glückwunsch zum Rauchstopp! :)


Was noch schlimm ist, sind die Träume. 3 x in der Woche träume ich vom Rauchen und bin dann beim Aufwachen immer total erschrocken. Ich hoffe, dass sich das noch bessern wird.
Oh ja das kenne ich! :daumen: Ich kann aber beruhigen, die Häufigkeit solche Träume nimmt ab und der Schreck beim Aufwachen wird auch geringer. Aber ich rauche auch heute noch (15 Jahre rauchfrei) gelegentlich in Träumen. Da lach ich aber nun hinterher :D

Gruss Tommi

Lilly*
18.07.2016, 07:11
Huhu! :hallo:

Ja, ich hoffe doch auch stark, dass die Kö-Planung noch gut verläuft und nix dazwischen gekommen ist. Ich bin mit meiner Cheerleader-Choreo noch nicht weiter, übe mich noch im aufrechten Stehen, hoffe also, du trainierst fleißig, damit ich nicht allzu lange an der Strecke stehen muss. Oder ich nehme mir einen Camping-Stuhl mit und schwinge die Pompoms im Sitzen. Vielleicht kann ich den örtlichen Seniorenverein ja zu seinem Gruppenevent überreden. Mal was anderes als der übliche Sing- oder Leseabend. :D

Drinchen
18.07.2016, 09:57
Moin zusammen!

Mensch, da habe ich doch glatt vergessen, mich aus dem Urlaub zurück zu melden :klatsch: Also: Ich bin wieder da! Seit einer Woche um genau zu sein. Status jetzt:

37 Tage rauchfrei, 618 Fluppen nicht geraucht, 177 Euro gespart.

Je weiter diese Zahlen steigen, desto unheimlicher erscheinen sie mir. Die Träume werden seltener (wobei mir die Aussicht, dass das noch 15 Jahre noch passieren kann, Angst macht :geil: ) und die ersten zwei Feiern habe ich jetzt auch schon ohne neidische Blicke zu den Rauchern überstanden. Ich wage jetzt mal zu behaupten, dass ich über den Berg bin, da das Zeug auch nicht einmal mehr gut riecht oder sonstige Sehnsüchte auslöst! Somit kann ich heute auch getrost auf die Rheinkirmes :prost:
Ich habe auch einen Teil des Geldes schon in neue Schuhe und ne neue kurze Laufbuxe investiert.Wird ja heiß die Tage, da muss ich etwas mehr Bein zeigen.

Ansonsten ist meine Vorbereitung in vollem Gange. Jeden zweiten Tag versuche ich irgendwie fleißig zu sein. Gestern gabs ein paar 50m Bahnen im Schwimmbad, wobei ich mit meinem seltsamen Brustschwimmstil immer langsam unterwegs bin. Kraulen kann ich nicht und beim diesem richtigen Brustschwimmen sehe ich nichts, da mir dabei meine Brille flöten geht. Wie sagte meine Holde gestern so schön: Du rennst und schwimmst wie eine Ente - wie wahr, wie wahr :hihi:

Mein langer Lauf liegt derzeit noch bei 7 km. Wobei ich da schon noch meinen Knöchel merke. Ich bin mir sehr unsicher, wie lange man Schmerzen haben "darf" und ab wann man das doch noch einmal checken lassen sollte. So wirklich Lust zum Arzt zu eiern hat man ja meist eh nicht.

Aber ich kann erfreut feststellen, dass meine Lunge schon gemerkt hat, dass sie auch woander hinatmen kann. Habe beim arbeiten immer mal wieder bewusst in den Bauch geatmet und mein Körper scheint sich das gemerkt zu haben! Ich bin begeistert! Auch bin ich nicht immer ganz so puterrot mit Warndreieck im Gesicht, wenn ich wieder zu Hause ankomme.

Zusammenfassend kann ich also sagen: Wenn nichts mehr dazwischen kommt, schaffe ich die 10 km. :daumenup:

Würde mich echt freuen, euch beim Kö-Lauf wiederzusehen! Lilly, du kannst auch das fachmännische Coaching vom Seitenrand übernehmen! :megafon:

Alderamin
18.07.2016, 11:43
Gestern gabs ein paar 50m Bahnen im Schwimmbad, wobei ich mit meinem seltsamen Brustschwimmstil immer langsam unterwegs bin. Kraulen kann ich nicht und beim diesem richtigen Brustschwimmen sehe ich nichts, da mir dabei meine Brille flöten geht.

Bist Du kurz- oder weitsichtig? Für Kurzsichtigkeit gibt's für gar nicht teueres Geld Schwimmbrillen mit Dioptrien. Google mal danach. Brustschwimmen mit Kopf aus dem Wasser geht auf Dauer sehr auf den Nacken und verspannt diesen. Brustschwimmen überhaupt ist nicht so ideal für den Nacken. Ich hab' mir das letztes Jahr selbst beigebracht, den Kopf unter Wasser zu nehmen, kann gar nicht mehr anders. Im Moment bringe ich mir das Kraulschwimmen selbst bei. Geht auch. Gibt hilfreiche Videos im Netz.

A propos Rheinkirmes - war am Samstag da. Viele tolle Eisbuden. Hab' zweimal zugeschlagen. Dann, ganz kurz vor dem Ausgang an der Oberkasseler Brücke, unterer Gang: die Eisbude von Schmitz aus Dortmund, mit dem sagenhaften Himbeereis mit Suchtfaktor, die ich vom Pützchens Markt kannte und bei der ich mich fragte, auf welcher Kirmes ich die nochmal finden würde!!! :geil: Da musste ich leider ein drittes Mal zuschlagen, kleinste Portion, ging nicht anders. Und muss am kommenden Wochenende leider nochmal nach Düsseldorf. Riesenportion Himbeereis. :sabber: Auch wenn ich mich beim Kilos killen hier blamieren werde. Man lebt nur einmal.

Drinchen
25.07.2016, 15:02
Für Kurzsichtigkeit gibt's für gar nicht teueres Geld Schwimmbrillen mit Dioptrien. Google mal danach.

Das habe ich getan und ich bin begeistert von all diesen Angeboten! Ich werde erst einmal die letzten Kontaktlinsen aufbrauchen und schauen, ob ich das Schwimmen weiterverfolge. Wenn ja, werde ich mir sicherlich eine zulegen. Danke für den Tipp! :daumen:


Brustschwimmen mit Kopf aus dem Wasser geht auf Dauer sehr auf den Nacken und verspannt diesen. Brustschwimmen überhaupt ist nicht so ideal für den Nacken.

Ja, das habe ich auch schon gemerkt! :frown:


Im Moment bringe ich mir das Kraulschwimmen selbst bei.

Das überlege ich nun auch zu tun. Vielleicht wäre das Bronze Schwimmabzeichen ein super Ansporn :) Heute ist auch wieder Schwimmen angesagt!

Ansonsten schauts gerade so aus: 44 Tage rauchfrei, 740 Fluppen nicht geraucht, 211,71 Euro gespart. :hurra:
Auf der Kirmes hatte ich noch einmal richtig Probleme mit dem Nichtrauchen. Aber war trotzdem schön und ich bin standhaft geblieben. Keine Ahnung, warum es an diesem Tag auf einmal wieder gut gerochen hat... :gruebel:

Bin auch konstant mit jeden 2. Tag was tun. Komme so auf 17 km die Woche. Mal mehr, mal weniger, je nach Lust und Wetter. Mit der Wärme komme ich im Moment erstaunlicherweise sehr gut zurecht. Hab auch immer ein Pülleken zu trinken mit. Es heißt zwar immer, dass man nichts mitnehmen muss, wenn man unter ner Stunde läuft, aber ich fühle mich einfach besser damit. Und dank eines Pülleken-Schleppgürtels stört da auch nüscht.

Noch 41 Tage bis zum Kö-Lauf. Bin gespannt, was dabei herumkommt!

Einen guten Start in die Woche euch allen! :winken:

Drinchen
01.08.2016, 12:43
Es ist wieder Montag und somit Statusupdate:

51 Tage rauchfrei, 858 Fluppen nicht geraucht, 245,41 Euro gespart. :pokal:

Das Schwimmen letzte Woche war sehr lustig. Die getesteten 200 m in unter 7 Minuten für das Bronzeabzeichen hab ich ganz gut überstanden. Die Oberschenkel taten ab 125 m irgendwie ziemlich dolle weh, aber geschafft habe ich es trotzdem. Vielleicht noch 1 oder 2 Testläufe und dann gehe ich das Abzeichen wirklich an.

Meine bessere Hälfte wollte mir danach das Kraulen ein wenig näher bringen. Führte dazu, dass der Bademeister neben uns am Beckenrand stand und mich auslachte, weil ich - das Brettchen in den Armen haltend - mit meinen Fußbewegungen aber auch wirklich keinen einzigen Zentimeter voran kam :hihi: Aber immerhin hat er mir, nachdem er sich wieder einigermaßen beruhigt hat, auch entsprechende Tipps gegeben :daumen: Die weitere Umsetzung wird dann morgen angegangen :nick:

Ansonsten hab ich es die Woche dann auch noch auf drei Laufeinheiten gebracht:

1. 7 km in 44 Minuten
2. 3,6 km in 22 Minuten (das sollte ne schnelle kurze Runde werden, aber es war viel zu heiß für mich)
3. 7,8 km in 55 Minuten (das war gestern, da kam ich so gar nicht aus dem Quark)

Diese Woche gibt es dann 1 x schwimmen und 2 x laufen. So langsam muss ich auch meine Distanz weiter ausbauen. Den Anfang habe ich mit meinem gestrigen Lauf gemacht. Wenn ich mich recht entsinne, soll man den langen Lauf nicht so krass ausweiten, richtig? Waren das 10 % oder so?

Den ganzen August hab ich ja noch Zeit! Passt schon :daumen:

In diesem Sinne, euch wieder einen guten Start in die Woche!

Euer Drinchen :winken:

Alderamin
01.08.2016, 13:13
Das Schwimmen letzte Woche war sehr lustig. Die getesteten 200 m in unter 7 Minuten für das Bronzeabzeichen hab ich ganz gut überstanden. Die Oberschenkel taten ab 125 m irgendwie ziemlich dolle weh, aber geschafft habe ich es trotzdem. Vielleicht noch 1 oder 2 Testläufe und dann gehe ich das Abzeichen wirklich an.

Ist das die Anforderung für das Bronzeabzeichen, oder die Zeit, die Du geschafft hast?
Anfangs hätte ich damit meine Probleme gehabt, da brauchte ich noch 3:45/100 m. Mittlerweile (nach 1,5 Jahren) schaffe ich 3:08/100 m im Schnitt über 4 km. Kurzzeitig dürften auch 2:50 zu schaffen sein. Hab' aber noch nie ausprobiert, was ich auf 8 Bahnen schwimmen könnte.


Meine bessere Hälfte wollte mir danach das Kraulen ein wenig näher bringen. Führte dazu, dass der Bademeister neben uns am Beckenrand stand und mich auslachte, weil ich - das Brettchen in den Armen haltend - mit meinen Fußbewegungen aber auch wirklich keinen einzigen Zentimeter voran kam :hihi:

Man soll die Beine lang lassen. Durchstrecken ist aber kontraproduktiv. Ich bilde mir dann imaginäre Schwimmflossen and den Füßen ein und schlage locker mit denen auf und ab, das geht erstaunlich gut. Manche üben ja sogar mit echten Flossen. War neulich schwer geschockt, als mich ein Mädel mit Wahnsinnstempo überholte, bis die Beine mit den Flossen an mir vorbeirauschten. :hihi:

Ich finde ja das Atmen am schwersten. Ich bin jetzt soweit, dass ich problemlos links mit jedem zweiten Zug atmen kann und so anderthalb Stunden durchschwimmen kann. Ich will aber einen Dreierzug lernen, wo ich abwechselnd links und rechts atme und dazwischen einen Zug unter Wasser bleibe, wie man das bei den Profis so sieht. Rechts atmen fällt mir aber schwer, weil der linke Arm nicht so gut durchzieht und dann sauf' ich vorne mit Oberkörper und Kopf immer ab und schlucke Wasser bzw. kriege nicht genug Luft und werde kurzatmig. Was habe ich gestern wieder gehustet und geprustet! War zum Glück nicht viel los in der Halle am Sonntag nachmittag. Hab' nach einer verkorksten Bahn auch mal wütend mit der Hand auf den Beckenrand geschlagen.

Am Ende gingen dann aber mehrere Bahnen hintereinander nur mit Rechtsatmung (bisher schaffte ich das höchstens eine Bahn lang), und die letzte Viertelstunde habe ich dann größtenteils im Dreierzug mit wechselnder Seite geatmet. Fällt aber noch schwer. Zu Anfang der Schwimmeinheit bekomme ich das noch gar nicht hin, da reicht mir die Luft nicht, aber mit etwas Erschöpfung werden die Armzüge langsamer und dann reicht die Luft so gerade aus für den Dreierzug. Wird so allmählich. Aber jetzt macht die Halle 3 Wochen zu und ich muss in eine andere ausweichen, die mir längst nicht so gut gefällt.



Diese Woche gibt es dann 1 x schwimmen und 2 x laufen. So langsam muss ich auch meine Distanz weiter ausbauen. Den Anfang habe ich mit meinem gestrigen Lauf gemacht. Wenn ich mich recht entsinne, soll man den langen Lauf nicht so krass ausweiten, richtig? Waren das 10 % oder so?

Ungefähr 10% pro Woche. Also einen knappen Kilometer.

Nächste Woche geht bei mir die Lauferei dann auch endlich wieder los. Auch in diesem Steigerungstempo (http://forum.runnersworld.de/forum/tagebuecher-blogs-rund-ums-laufen/107097-running-reloaded-jetzt-erst-recht-8.html#post2221857).

dicke_Wade
01.08.2016, 14:16
Was noch schlimm ist, sind die Träume. 3 x in der Woche träume ich vom Rauchen und bin dann beim Aufwachen immer total erschrocken. Ich hoffe, dass sich das noch bessern wird.

Oh ja das kenne ich! :daumen: Ich kann aber beruhigen, die Häufigkeit solche Träume nimmt ab und der Schreck beim Aufwachen wird auch geringer. Aber ich rauche auch heute noch (15 Jahre rauchfrei) gelegentlich in Träumen. Da lach ich aber nun hinterher :D
Da hatte ich diese Nacht einen Traum und musste nach dem Aufwachen gleich an dich denken. Ich gab mir größte Mühe, den Traum nicht zu vergessen, was ja oft die Regel i8st, wenn man wieder einschläft. Hat geklappt. Der Traum war sogar recht extrem. Einmal bin ich gar nicht mehr gelaufen :uah: (was wohl meiner derzeitigen Laufpause geschuldet ist) und ich hab richtig viel geraucht. War kwasie ganz "normaler Raucher". Einzelheiten sind mir zwar nicht mehr in Erinnerung aber ich weiß auch noch, dass der Traum sich über eine ziemlich lange Zeitspanne erstreckte. Und als es mir zu bunt wurde, dass ich da so am rauchen war, kam mir durchaus spanisch vor, hab ich es geschafft, mich bewusst aus dem Traum aufzuwecken, "damit der Scheiß vorbei ist". Zumindest war das nach dem Aufwachen mein Eindruck. Und wieder mal war ich glücklich und zufrieden, dass das nur ein Traum war :)

Gruss Tommi

dicke_Wade
01.08.2016, 14:21
Hab auch immer ein Pülleken zu trinken mit. Es heißt zwar immer, dass man nichts mitnehmen muss, wenn man unter ner Stunde läuft, aber ich fühle mich einfach besser damit.
Genau das ist das Entscheidende. Wenn du dich damit besser fühlst, dann machst du alles richtig.

Gruss Tommi

nachlangerpause
03.08.2016, 22:16
Hey, das läuft ja richtig gut bei dir ! Kein Wunder bei der guten Betreuung und den vielen nicht gerauchten Zigs : )
Da bin ich froh dich in den KÖ Lauf gequatscht zu haben ...
Jetzt schön konzentriert den August weiter trainieren.
Du hast ja prima und vernünftig aufgebaut, da darfst du ruhig mal einen gemütlichen 10er zum Test laufen.

Auf unserer Silvesterlaufstrecke finden übrigens jetzt schon wieder Lauftreffs statt, schon gesehen?

Viele Grüße

Ulli

Viele Grüße

Ulli

Drinchen
04.08.2016, 10:48
Ist das die Anforderung für das Bronzeabzeichen, oder die Zeit, die Du geschafft hast?

Das ist die Anforderung für das Bronzeabzeichen. :)
Am Dienstag herrschte schlechtes Wetter und das Hallenbad war dementsprechend gut gefüllt. Da drinnen für uns nichts zu holen war, ging es dann raus in die Kälte auf die 50 m Bahn. Dort war es angenehm leer und so konnte ich Bahn um Bahn ziehen. Aber dismal habe ich den "Schwimmunterricht" ausfallen lassen und bin in einem leicht angezogenen Tempo meinen Entenbruststil geschwommen.:D


Man soll die Beine lang lassen. Durchstrecken ist aber kontraproduktiv.
Genau da scheint auch mein Problem zu legen. Erschwerend kommt hinzu, dass mein Arsch immer absäuft, ich also quasi nicht gerade auf dem Wasser liege, sondern nach hinten immer untergehe. Die Beschreibung eines U-Bootes kommt dem Ganzen wohl sehr nahe :peinlich: Der Vorschlag meinerseits, mein Becken mit ner Art Schwimmring oder so für den Anfang an der Oberfläche zu halten, wurde von meiner Frau dann aber doch wehement abgelehnt. Ich glaube, ich soll ihr nicht noch peinlicher warden :hihi:

Geträumt habe ich auch wieder wild, allerdings nicht vom Rauchen: Ich war mit Ulli und Lilly zu einem Wettkampf. Wir haben zu Dritt die Plätze 1-3 belegt, wobei ich die Dritte war. Ulli und Lilly bekamen jeweils so einen Sechserträger mit Trinkpullen drin und ich bekam eine leere 0,25 EUR Pfandflasche :confused::hihi: So langsam bin ich glaub ich wirklich reif für die Klapse...

Aber nicht nur ich, auch die Welt scheint im Moment verrückt zu spielen. Von allen Seiten erfährt man, dass Leute erkrankt sind. Und meist sind es nicht nur lapidare Geschichten. Ich bin sehr schockiert darüber, sei es hier im Forum, sei es Bekanntenkreis. Wirklich helfen kann man ja in der Regel nicht, nur meine Sprachlosigkeit in der Hinsicht gibt mir auch zu denken. Ich werde bei meinem heutigen Lauf an all die Leute denken, die aus all jenen diversen Gründen nicht laufen können. :streichl:


Auf unserer Silvesterlaufstrecke finden übrigens jetzt schon wieder Lauftreffs statt, schon gesehen?

Ja ist den heut schon Weihnachten? Bis zum Silvesterlauf kann ich noch gar nicht denken! Aber ich werde das prüfen, vielleicht kann ich mich da ja einklinken! Danke :love2:

Alderamin
04.08.2016, 11:22
Das ist die Anforderung für das Bronzeabzeichen. :)

Jo, hab' ich gestern auch gefunden. Bin am überlegen, ob ich auch ein Abzeichen machen soll. Silber sollte derzeit kein Problem sein, aber Gold wäre natürlich noch spannender. Von dem 100er-Tempo bin ich - selbst mit Altersbonus - allerdings noch weit entfernt. Aber, ha, ein Schwimm-Ziel. :)



Erschwerend kommt hinzu, dass mein Arsch immer absäuft, ich also quasi nicht gerade auf dem Wasser liege, sondern nach hinten immer untergehe.

Dann wirst Du vorne zu hoch liegen. Kopf muss unter Wasser, Blick nach unten oder schräg unten vorwärts, sonst klappt das am anderen Ende auch nicht. :zwinker2:

Bei uns in der Halle schwimmt eine Dame (und wirklich viel und oft), die übertreibt's damit allerdings ein wenig, geht vorne ganz tief (wenigstens 30 cm) mit dem Kopf unter Wasser und taucht dann mit dem Popo auf. Ganz im Stil von großen Meeressäugern. :hihi:Wenn die sich etwas länger machen würde und nicht so tief abtauchen, würde sie mir problemlos davon schwimmen bei der Figur und dem Training, aber mittlerweile hänge ich sie in jeder Stilart ab, weil sie sich selbst so einen Wasserwiderstand verursacht. Und ich bin wirklich nicht sehr schnell mit meinen mehr als 3 Minuten pro 100 m.

Lilly*
04.08.2016, 11:33
Geträumt habe ich auch wieder wild, allerdings nicht vom Rauchen: Ich war mit Ulli und Lilly zu einem Wettkampf. Wir haben zu Dritt die Plätze 1-3 belegt, wobei ich die Dritte war. Ulli und Lilly bekamen jeweils so einen Sechserträger mit Trinkpullen drin und ich bekam eine leere 0,25 EUR Pfandflasche :confused::hihi:
Herrlich. :hihi:
Bin gespannt, wer heute nacht noch so alles von mir geträumt hat. Heute morgen schon eine Nachricht bekommen: "Hab geträumt, du wärst mit Slash zusammen und ihr habt zusammen ne Welttournee gemacht." Du siehst, in der Klappse wärst du in bester Gesellschaft. :D


Und ja, wenn man sich so durch das Forum quer liest, hat man schon mal das Gefühl, das Jahr 2016 ist für einige nicht das Beste. :frown:
Zum Glück haben wir den Großteil davon ja schon hinter uns.

Ich hab mir beim Schwimmen übrigens noch nie Gedanken drum gemacht, wo mein Hintern sich befindet... :haeh: :confused: :tocktock: :hihi:

Gid
04.08.2016, 12:26
Anfangs hätte ich damit meine Probleme gehabt, da brauchte ich noch 3:45/100 m. Mittlerweile (nach 1,5 Jahren) schaffe ich 3:08/100 m im Schnitt über 4 km.
Schwimmst du auch mal kürzer und machst dafür Intervalle? Das ist wie beim Laufen. Schneller wirst du dadurch, dass du schneller schwimmst. Und auch wie beim Laufen verbessert sich deine Technik wenn du schneller schwimmst, da sich Fehler deutlicher bemerkbar machen. Auch die Atemtechnik wird dir leichter fallen.

Man soll die Beine lang lassen.
Der ganze Körper sollte lang sein. Die schnellen Boote mit Tiefgang sind ja auch die schmalen langen Boote.

Manche üben ja sogar mit echten Flossen.
Das ist sogar sehr sinnvoll, aber bitte mit langen Flossen und dann nicht zum Vortrieb nutzen sondern tatsächlich für Technik-Übungen. Gerade Anfänger im Kraulen profitieren sehr davon, mehr als z.B. von einer Pullbuoy.

Genau da scheint auch mein Problem zu legen. Erschwerend kommt hinzu, dass mein Arsch immer absäuft, ich also quasi nicht gerade auf dem Wasser liege, sondern nach hinten immer untergehe.

Dann wirst Du vorne zu hoch liegen. Kopf muss unter Wasser, Blick nach unten oder schräg unten vorwärts, sonst klappt das am anderen Ende auch nicht. :zwinker2:
Tatsächlich ist die Wasserlage sehr wichtig beim Schwimmen. Je schlechter die Lage, je mehr Widerstand und desto mehr Kraft brauchst du. Versuche es mit dem Vorschlag von Alderamin. Meinen Kindern sage ich immer, sie sollen sich Vorstellen nach unten zu schwimmen ohne es wirklich zu tun.
Rajazy hat im sub40er-Faden mal ein paar Links gepostet die wirklich sehr gut sind:
http://forum.runnersworld.de/forum/trainingsplanung-fuer-10-km/60350-10-km-sub-40-a-64.html#post2142845

Alderamin
04.08.2016, 12:46
Schwimmst du auch mal kürzer und machst dafür Intervalle? Das ist wie beim Laufen. Schneller wirst du dadurch, dass du schneller schwimmst.

Bisher ging's mir beim Schwimmen eigentlich nur um den Kalorienverbrauch (vor allem während der Laufpause). Der Ehrgeiz mit der Geschwindigkeit entstand erst dadurch, dass die Zahl der Bahnen in der genutzten Schwimmzeit irgendwann stagnierte und ich sowieso immer schon kraulen lernen wollte. Und nicht das Tempo erreichte, das andere schaffen, die nebenan auf der Powerbahn unterwegs sind. Aber ich kann's ja mal ins Programm aufnehmen, nach dem Einschwimmen. Vorher muss ich aber noch meine Atemtechnik verbessern.


Der ganze Körper sollte lang sein. Die schnellen Boote mit Tiefgang sind ja auch die schmalen langen Boote.

Klar, aber Sandrina sprach spreziell von Problemen bei der Fußbewegung (natürlich soll man die Füße einfach strecken und die Beine bewegen), deswegen erwähnte ich nur die Beine. Beim Kraulen strecke ich auch den Arm so weit es geht nach vorne, dann kippt man auch leichter auf die Seite des gestreckten Arms und bekommt den anderen Arm besser aus dem Wasser. Damit wird der Körper automatisch lang, ebenso die Armzüge. Allerdings ist mir immer noch ein Rätsel, wie andere auf diese Weise 2:00/100m oder gar 1:30 schaffen, letzteres ist einfach mal doppelt so schnell wie ich. :confused:

Nur, dass ich dies ja auf Langstrecke schwimme. Was wäre da eigentlich ein "normales" Tempo? So was wie 6:00/km beim Laufen?

Gid
04.08.2016, 13:37
Nur, dass ich dies ja auf Langstrecke schwimme. Was wäre da eigentlich ein "normales" Tempo? So was wie 6:00/km beim Laufen?
Hier im Schwimmbad gibt es eine Bahn für schnelles und mittleres Tempo. Ich bin auf der mittleren Bahn und da vom Tempo her so im langsameren Mittelfeld. Ich schwimme im GA1 die 2000 m in 00:46 - 00:50. Das kommt den 6:00 - 6:30/km wohl schon ziemlich nahe. Aber kann man das überhaupt vergleichen?

Alderamin
04.08.2016, 14:07
@Gid

das wären dann rund 2:30/100 m. Mein persönlicher Rekord ist von Dienstag, 3:04/100 m, auf 2750 m (bin auch schon 3:09 auf 4000 geschwommen). Schon ein Unterschied, aber dann auch wieder keine Welt (hab' mal mit 3:45 angefangen).

Mit dem Laufen kann man das sicher nicht direkt verlgeichen, mir geht's auch nur darum, einzuordnen, wo ich im Moment schwimmtechnisch so stehe. Darf ich noch nach Deiner AK und Deinem BMI fragen? Bei mir wär's AK50 und BMI 26.

Gid
04.08.2016, 18:29
Mit dem Laufen kann man das sicher nicht direkt verlgeichen, mir geht's auch nur darum, einzuordnen, wo ich im Moment schwimmtechnisch so stehe. Darf ich noch nach Deiner AK und Deinem BMI fragen? Bei mir wär's AK50 und BMI 26.
Wenn du immer etwas Technik-Übungen machst und halt auch mal Intervalle, dann wird das schon. Ich bin vor einem Jahr auch noch deutlich langsamer unterwegs gewesen.
Ich bin M45, BMI ~22

Drinchen
11.08.2016, 12:01
60 Tage rauchfrei, 1028 Fluppen nicht geraucht, 293,78 Euro gespart

Die 1000 Fluppen Grenze ist überschritten. Der Wahnsinn, was sich da in 2 Monaten so angesammelt hat. Ich kann es noch immer nicht glauben und so langsam habe ich mir auch den Neid der Raucher im Freundeskreis erarbeitet. Hoffe aber noch, dass ich den einen oder anderen mitziehen kann. Es ist schon verwunderlich: In unserem Trüppchen sind wir zu siebt und anfangs haben alle geraucht. Mittlerweile sind es noch drei Raucher. Mal sehen, ob sich da noch was dran tun wird. :daumen:

Zurück zum Laufen: Die letzte Woche verlief in meinen Augen sehr erfolgreich:

06.08.: 10,5 km in 74 Min
08.08.: 5 km in 29 Min
10.08.: 7 km in 40 Min

Der LaLa war ein wenig zu lang, weil ich mich mal wieder "verlaufen" habe :peinlich: Wenn ich Strecken laufe, die ich sonst noch nicht gelaufen bin, komme ich irgendwie nie dort an, wo ich sollte. Aber das kriege ich auch noch hin :)

Ansonsten fallen mir die schnelleren Einheiten leichter als sonst. Besonders der gestrige Lauf hat mir gut gefallen und gut getan. Die Schnappatmung ist so gut wie weg und ich kann richtig in den Bauch atmen. Ist schon ein tolles Gefühl (von der Fliege, die ich dabei inhalierte mal ganz abgesehen :hihi: ). Momentan laufe ich auch noch alles nach Gefühl, da ich mir noch immer keine Pulsuhr zugelegt habe. Bzw. ich hatte mal eine, aber kann sie nicht mehr finden. Aber nach Gefühl laufen soll ja auch ganz gut sein, um mal in sich reinzuhören. Vielleicht ziehe ich eine Anschaffung nach dem Kö-Lauf in Betracht. Überhaupt muss ich mal schauen, wo das Ziel nach dem Kö-Lauf hinführen wird.

Die 10 % Aufschlag auf den Lala hab ich ja nun verinnerlicht, aber wie sieht es mit den anderen Läufen aus? Was packe ich da drauf? Ich hab ja eine 7 km Runde, bei der ich 1 km jeweils ein- und auslaufe und dazwischen versuche ein zügiges Tempo zu halten. Und dann hab ich eine 5 km Runde, bei der ich auch jeweils 1 km ein- und auslaufe und dazwischen dann Fahrtspiel betreibe.Versucht man da dann einfach schneller zu werden oder werden auch diese Distanzen ausgebaut? :confused:

Nächste Woche (KW 33) bin ich dann am Wochenende in Hamburg. Da finden die Cyclassics statt und mein Vater radelt die 100 km mit. Freue mich schon darauf, meinen langen Lauf dann in Hamburg zu absoliveren - endlich mal was anderes sehen!

Morgen gehts dann wieder ab ins Becken, Bahnen ziehen.

Ich werde berichten! :nick:

Drinchen
26.08.2016, 11:17
75 Tage rauchfrei, 1282 Fluppen nicht geraucht, 366,52 Euro gespart

Jetzt ist mein letzter Eintrag doch schon ein wenig her - man kommt ja zu nüscht.

Also hier eine fixe Auflistung meiner letzten Aktivitäten:

14.08. 10,3 km in 1:15
16.08. 5 km in 0:29
17.08. 30 Minuten Schwimmen
18.08. 5 km in 0:29
20.08. 11,5 km in 1:11 (mein Lauf in Hamburg, der war supi!!!) :hurra:
22.08. 7 km in 0:46
24.08. 5 km in 0:34 (also diese Morgenrunde war die reinste Katastrophe!) :teufel:
26.08. 7 km in 0:46 (diese Morgenrunde war schön :) )

Schwimmen habe ich ein wenig vernachlässigt, aber wenns so warm ist, dann sind die Becken eh brechend voll und man kommt gar nicht dazu, vernünftig zu schwimmen, weil man nur noch mit Ausweichen beschäftigt ist.

Noch 9 Tage bis zum Kö-Lauf. Ich fühle mich recht gut und die Vorfreude steigt. Leider habe ich im Moment sehr schnell mit schweren Beinen zu kämpfen. Mal schauen, wie ich das in den Griff bekommen kann :confused:

Ansonsten hoffe ich, dass ich mich beim Kö-Lauf unter die 60 Minuten gequält kriege. Hängt ein wenig vom Wetter ab (zu warm kann ich leider nicht gut ab) und von meiner Einteilung. So ein richtiges Wettkampftempo habe ich noch nicht für mich gefunden, aber das wird schon irgendwie warden. Adrenalin kommt ja dann auch noch ins Spiel, ich sehe mich also gut vorbereitet!

Euch allen ein wunderschönes Wochenende!!! :prost:

Fred128
26.08.2016, 13:06
Schwimmen habe ich ein wenig vernachlässigt, aber wenns so warm ist, dann sind die Becken eh brechend voll ...
Ja, das ist wirklich zum Kotzen ... ;-)


75 Tage rauchfrei, 1282 Fluppen nicht geraucht, 366,52 Euro gespart
Klasse. :daumen:

Adrenalin vs. Nikotin. :daumen:

Alderamin
26.08.2016, 13:24
75 Tage rauchfrei, 1282 Fluppen nicht geraucht, 366,52 Euro gespartGratulation!



Schwimmen habe ich ein wenig vernachlässigt, aber wenns so warm ist, dann sind die Becken eh brechend voll und man kommt gar nicht dazu, vernünftig zu schwimmen, weil man nur noch mit Ausweichen beschäftigt ist.
Ich gehe dafür immer in die Halle, käme nie auf die Idee, im Freibad, wohin alle zum Planschen gehen, Bahnen schwimmen zu wollen. Gestern in der Halle waren vielleicht 10 Leute (sonst oft über 30), die letzte Viertelstunde vor Ende der Badezeit hatte ich das Becken ganz für mich alleine. Eben weil alle ins Freibad gehen. :nick:

nachlangerpause
28.08.2016, 14:26
75 Tage rauchfrei, 1282 Fluppen nicht geraucht, 366,52 Euro gespart

Klasse klasse ! Und das wirst du langfristig spüren.


Ansonsten hoffe ich, dass ich mich beim Kö-Lauf unter die 60 Minuten gequält kriege.
!!!

Ein schönes Ziel für deinen neuen Anfang. Und zumindest sehen wir uns beim Start : )

Und vielleicht vorher? Der klassische Fori-Treffpunkt ist ein paar Meter neben dem Görres Gymnasium
am Brunnen Ecke KÖ/ Bastionstraße. Zum Zuschauen bei den anderen Läufen und so 30 Min vor dem
10er Start

Ich freu mich drauf, viele Grüße

Ulli

Drinchen
04.09.2016, 09:24
Moinsen!

Kinders, bin ich uffjeregt... In wenigen Stunden gehts los und ich hab nen Pulsschlag wie ein Kolibri! Heute mein erster Wettkampf ohne Musik, ohne Handy, einfach nur mit schnöder Stoppuhr. Will mal was von der Strecke mitbekommen und mich nicht in irgendein Nirvana hören. Mal schauen, wie ich das hinbekomme, habe trotz der 3 Monate Training so gar kein Gefühl für Geschwindigkeit und Strecke. Aber vielleicht kommt das auch erst im Laufe der Zeit!?

Hoffe, dass ich wieder ausreichend Leute finde, hinter die ich mich klemmen kann. Schön wäre noch, wenn diese Leute ihre angepeilt Zielzeit auf dem Rücken stehen hätten :zwinker2: Aber mann kann nicht alles haben!

So, nun aber Startnummer festpinnen und so laaaangsam auf den Weg machen!

Drückt mir die Daumen :daumen:

:winken:

Drinchen
05.09.2016, 10:34
Der Tag danach ist da und ich bin noch immer glücklich! :) Mensch war das ein Lauf...

Bin mit meinem Fanclub angereist und schon hat jeder den einen oder anderen getroffen, sodas ich erfolgreich zu spät beim Treffpunkt erschien - niemand mehr da. Was hab ich mich über mich selbst geärgert :sauer: , aber konnte es ja nun nicht mehr ändern. Also noch weiter fix warm gemacht und dann auf zur Startaufstellung. Und neben wem bleibe ich just stehen? Dem lieben Ulli!!! Da war die Freude groß! Noch schnell einen Plausch eingelegt, Foto gemacht :hug: und dann ging es auch schon los!

Kaum auf der Strecke (es regnete vorher schon) fing das Gewitter an. Mein erste Gedanke: Hoffentlich kommt jetzt nicht noch schnell die Durchsage, dass alles abgeblasen wird.:geil: Das war meine gröste Angst, dass drei Monate Vorbereitung auf einmal für die Katz gewesen sein sollten. Aber keine Durchsage kam, alle liefen brav weiter und so tat auch ich es.

Meine Stoppuhr lief nicht, da ich wohl bei der ganzen Nervosität nicht richtig auf den Knopf gedrückt habe. :peinlich: Und so rannte ich, ohne ein richtiges Gefühl für meine Schnelligkeit zu haben. Ulli hatte mir vorher Gott sei Dank gesagt, dass es Kilometermarkierungen gibt. Und so startete ich mich Verspätung doch noch meine Stoppuhr. :daumenup:

Wie sich schnell herausstellte, war ich ein wenig übermotiviert. Von anfang an zu schnell unterwegs fühlte ich mich von einigen langsamer laufenden "eingekreist". Konnte weder links noch rechts so wirklich raus da und bekam leichte Panik (was ja ziemlich dumm war, sie taten gut daran mich zu bremsen). Die erste Kilometermarkierung kam und ich fing das Gerechne an, kam aber auch sehr schnell zu der Erkenntnis, dass ich zu schnell bin. Ebenso erging es mir bei Kilometer 2 und 3, aber irgendwie konnte ich mich nicht bremsen! Durch Pfützen und Matsch dann endlich wieder auf Asphalt und wieder ab auf die Kö, die Hälfte war geschafft und ich war es auch langsam. :sabber:

Einen Hasen habe ich leider von Anfang an nicht gefunden. Viele liefen so planlos wie ich durch die Gegend. Doch dann, etwa bei 5,5 km war er da! Hatte ein tolles Tempo und ich war erleichtert, dass ich mich hinter ihn klemmen und meinen Kopf ausschalten konnte. Das war bitter nötig! Leider schien sich der junge Mann von mir irritiert zu fühlen, er dreht sich in immer kürzeren Abständen um und began bei 7 km im Tempo zu variieren. Er wollte mich abschütteln und das hat er dann auch geschafft. Aber ich behielt ihn im Auge. :D

Ich war ja dieses Mal ohne Musik unterwegs und war umso mehr gerührt, als ich den Mann am Mikrofon und die dazu gespielte Musik hören konnte! Es war mein Tempotrainingslied!!! Ich war aus dem Häuschen und hätte heulen können, so sehr habe ich mich darüber gefreut! :geil: Das hat noch einmal ein paar Reserven frei gemacht! Schell noch dieses Plüschpferd am Rand abgeklatscht und auf den letzten Kilometer. Aber dann - wohl durch den Tempowechsel - bekam ich heftiges Seitenstechen.

50463

Mein Fantrupp auf der Gegengerade hatte mich schon ins Visier genommen und mit dem Remmidemmi begonnen. Und ich hätte vor Schmerzen heulen können. :frown: Ich wollte gleichmäßig atmen um die Schmerzen wegzuatmen, aber ich war schon so im Sack, dass ich nur noch nach Luft jappste. Also wieder Tempo raus und ruhig atmen. 500 m später, also auf den letzten 500 m ging es dann wieder. Also Tempo wieder leicht angezogen. Ich konnte und wollte nicht mehr und fragte mich, warum ich den ganzen Scheiß überhaupt mache. Letzte Kurve genommen, die Remmi-Demmi-Gemeinschaft lief die letzten Meter am Rand mit - mit Rassel, Hupe und Geschrei. :party2::hurra::party::party4:

Genau dafür mache ich das! 57:32 - ich habe es geschafft! :pokal:

50465

Pastis
05.09.2016, 10:40
Voll gut!! Super gelaufen und dann noch einen tollen Bericht verfasst! Wie du strahlst! Ich freue mich riesig für dich :nick:

Alderamin
05.09.2016, 10:48
Gratulation, tolle Leistung, und alles gegeben! Da haben sich die drei Monate doch gelohnt. :daumen:

Mit dem Regen scheinst ja dem 1. Bild nach zu urteilen Glück gehabt zu haben, oder kam während des Laufs später noch was runter? Bei uns hat es den ganzen Vormittag bis 14:00 Uhr immer wieder geplastert, da dachte ich an Euren Lauf (und verschob mein Training auf den späten Nachmittag, als die Sonne schien).

Drinchen
05.09.2016, 10:52
Das Foto ist in der Seitenstechphase entstanden, also kurz vor Schluss (kann mich da auch gar nicht dran erinnern). Da kam gerade die Sonne raus, da hab ich noch gedacht "nicht die jetzt auch noch". Ich überhitze eh immer so schnell, da konnte ich die Sonne nicht auch noch gebrauchen :wink:

Isse
05.09.2016, 11:11
Perfekt! Alles bestens, herzlichsten Glückwunsch. :) :daumen:

nachlangerpause
13.10.2016, 15:23
Drinchen, wie ist es dir denn weiterhin ergangen? Fleissig im Training?

Bist du irgendwo dabei in den kommenden Wochen? Es naht ja die "Herbstlaufserie"

Ostparklauf 5K
Martinslauf 10K
Erftlauf 15 K

Viele Grüße

Ulli

Drinchen
17.10.2016, 12:05
127 Tage rauchfrei, 2167 Fluppen nicht geraucht, 619,28 Euro gespart

Oh weh, mein letzter Eintrag ist ja eine Ewigkeit her!!! Aber viel zu berichten gibts auch nicht.

Seit 2 Wochen hab ich so einen dämlichen grippalen Infekt am Leib, der mich jeden Tag aufs neue piesakt. Mir läuft noch immer der Rotz und ich hoffe, dass ich in einer Woche wieder mit dem Training beginnen kann. Im Moment steht einfach nur arbeiten und schlafen auf dem Plan. Und mit Köter an die frische Luft, ganz wichtig!!!

Also für den Ostparklauf bin ich raus und am Martinslauf hab ich keine Zeit. Ich wollte ja die 15k beim Erftlauf laufen, aber trainingstechnisch wird das noch mehr als knapp. :frown:

Verschnupfte Grüße!

Drinchen

nachlangerpause
06.11.2016, 22:38
Drinchen suchst du wieder deinen Weg ; ) ?

Inzwischen bist du sicher wieder gesund und trainierst für den Erftlauf?

Wie wärs mit gaaanz gemütlichen 15K am Ende des Feldes? Die bist du ja bei deinem
ersten 5er dort schon fast gelaufen :hihi:, hach wer erinnert sich noch....

Das war dein erstes Treffen mit den Foris hier, das müssen wir doch feiern !

Viele Grüße

Ulli

Drinchen
07.11.2016, 08:18
148 Tage rauchfrei, 2522 Fluppen nicht geraucht, 720,64 Euro gespart

So, die Erkältugn ist überstanden! War letzte Woche dann das erste Mal wieder auf der Strecke. Das hat ganz schön gut getan, der Hund ging mir den ganzen Tag schon irgendwie auf den Keks und da musste ich ein wenig Frust abbauen :daumen:

Der Tagesablauf in diesem Haushalt hat sich seit letzter Woche ein wenig geändert, sodass sich alles noch ein wenig einpendeln muss. Vor allem muss ich schauen, wann ich meine Laufrunden jetzt mache. Das Problem, das ich habe und das sich scheinbar von Jahr zu Jahr zu verschlimmern scheint: Die Dunkelheit!

Ich war ja noch nie ein großer Freund vom Stirnlampengerenne, aber es hat zumindest immer gut funktioniert. Aber so langsam spielt mir mein Kopf immer mehr Streiche, vor allem, nachdem diese Clowngeschichte aufgetaucht ist. :frown:
Vielleicht würde da ein Selbstverteidigungskurs oder sowas helfen, aber ich glaube auch nicht kurzfristig. Da hilft für den Moment wohl einfach nur machen! Machen und nicht groß drüber nachdenken, Musik oder Hörbuch auf die Ohren (ich ertrage die Stille im Dunkeln auch nicht besonders) und los gehts.

Erftlauf ist noch immer nicht gestrichen. Wobei ich wirklich anzweifle, ob 15 km mit einem derzeitigen Trainingsstand von quasi 0 sinnvoll sind. Ich habe kein Problem, als Letzte ins Ziel zu kommen und hinten rum zu schleichen. Aber ankommen möchte ich schon :)

Euch allen einen guten Start in die Woche! :winken:

Isse
07.11.2016, 21:12
Vielleicht würde da ein Selbstverteidigungskurs oder sowas helfen, aber ich glaube auch nicht kurzfristig. Da hilft für den Moment wohl einfach nur machen! Machen und nicht groß drüber nachdenken, Musik oder Hörbuch auf die Ohren (ich ertrage die Stille im Dunkeln auch nicht besonders) und los gehts.

Helle Sachen anziehen, sodass du gesehen wirst. Bewege dich nur auf Strecken, die eh beleuchtet sind und wo halbwegs ein paar Menschen vorbei kommen. Wenn du Kopfhörer trägst, versuche nur die Stöpsel zu nehmen und ein Ohr permanent frei zu lassen. Das ist einfach sicherer. Die Musik/Hörbuch gedämpft und mit dem anderen Ohr lauschen. Wenn du in Gefahr kommen solltest, rufe "Feuer" da regen sich deutlich mehr Leute als bei dem Hilfeschrei. Wenn dir Leute entgegenkommen und an dir vorbeilaufen, immer nochmals einen Rückblick über die Schulter, ob sie sich wirklich von dir wegbewegen. Siehst du auffällige Leute/Betrunkene/Drogenkonsumenten - gleich andere Straßenseite wechseln bzw. eh einen anderen Weg einschlagen und vor allem - immer auf dein Bauchgefühl hören.

Ich wünsche dir schöne Läufchen, auch wenn diese im Dunkeln stattfinden. :winken:

Drinchen
11.11.2016, 10:38
152 Tage rauchfrei, 2590 Fluppen nicht geraucht, 740,26 Euro gespart

So langsam komme ich wieder in die Puschen. Der Lauf am Montag (6km) war schon ganz in Ordnung. Wobei ich 1 km vor zu Hause auf jemanden traf, der in meiner Laufrichtung ging. Ich ertappte mich dabei, wie ich dachte "Scheiße, gleich dreht er sich um". Aber alles verlief gut, Panik umsonst. Was mich auch störte war, dass mir viele Autos entgegen kamen auf einer Strecke, die eigentlich nur für Anlieger und landwirtschaftlichen Verkehr gedacht ist. Diese Autos hatten dann auch immer schön Fernlicht eingeschaltet, sodas ich gar nichts sehen konnte und hinterher immer diesen Lichtschleier vor den Augen hatte. Nicht net!!! :motz:

Am Mittwoch (7 km) war es feucht-fröhlich. Na ja, eigentlich ist mir fast das Kinn schon eingefroren, werde auf die nächsten Läufe bei Wind und Regen doch ein Buff Tuch mitnehmen, da ich ansonsten Zahnschmerzen bekomme (klingt komisch, ist aber so).

Richtig wohl fühle ich mich zwar noch nicht in meiner Haut, aber es geht aufwärts. Wobei ich mir noch nicht vorstellen kann, beim Erftlauf die 15 km zu schaffen. Aber Versuch mach ja bekanntlich kluch :wink:

Leider scheint auch das GPS meines smarten Phones geschrottet zu sein. Ich werde mir deswegen kein Neues zulegen, aber ich trauere doch ein wenig um meine App, hat sie mir doch so schön immer die verbrannten Kalorien in Obst umgerechnet und mich jedes Mal treu begleitet :frown: Vielleicht ist es nun wirklich an der Zeit, sich mal eine vernünftige Uhr zuzulegen....

Allen ein wunderschönes Wochenende! :)

Alderamin
11.11.2016, 10:54
Was mich auch störte war, dass mir viele Autos entgegen kamen auf einer Strecke, die eigentlich nur für Anlieger und landwirtschaftlichen Verkehr gedacht ist. Diese Autos hatten dann auch immer schön Fernlicht eingeschaltet, sodas ich gar nichts sehen konnte und hinterher immer diesen Lichtschleier vor den Augen hatte. Nicht net!!! :motz:
Mit eigener Stirnlampe zurück blenden. :teufel: Was hilft ist eine Schirmmütze, Kopf kurz senken und Auto mit der Mütze verdecken.


Vielleicht ist es nun wirklich an der Zeit, sich mal eine vernünftige Uhr zuzulegen....

Demnächst gibt es hier eine gebrauchte Garmin FR 235 zu erwerben. Der Nachfolger (735), der auch Schwimmfunktionen hat, kommt heute mit der Post. :nick:

gecko
11.11.2016, 10:59
Ich habe mich hier gerade mal ein bisschen eingelesen. (Also den letzten Teil mit der Rauchfreiheit seit.. )
Es gibt hier viel Tagebücher, die ich EIGENTLICH aufmerksamer verfolgen möchte, aber es sind eben... nun ja... VIELE :)

Aber klasse wie konsequent Du das bisher durchgezogen hast, meinen Respekt!

Lilly*
11.11.2016, 14:06
Cool, wir könnten zusammen die Streckenposten in den Feierabend entlassen.
Trainingsstand von mir ebenfalls 0 und die längste Strecke, die ich in den letzten Monaten rumgetrödelt bin, waren gaaaanz langsame 6-7 Kilometerchen. Entweder machen wir aus den 15k einen Tagesausflug oder wir machen die 5 und kriegen dann immerhin noch ne Bratwurst. :D

Drinchen
18.11.2016, 09:17
159 Tage rauchfrei, 2709 Fluppen nicht geraucht, 774,26Euro gespart

Meine letzte Woche sah dann so aus:

12.11.2016 1:15:00 das war mein LaLa, keine Ahnung wie weit das war, GPS ist ja defekt :motz:
15.11.2016 0:43:48 da hab ich eine Fahrtspiel Einheit draus gemacht, die hat auch gut getan! :daumen:
17.11.2016 morgens ne halbe Stunde mit Wauzel locker gejoggt. Mit Pippi-, Pupu- und Schnüffelpause (also für den Vierbeiner natürlich :P )

So langsam komme ich auch mit der Dunkelheit besser zurecht. Schön ist es noch nicht, aber ich habe ja noch ein paar Wochen und Monate Zeit, mich da reinzufuchsen.

Morgen ist dann also der Tag des Erftlaufes. Ich habe ja mit dem 5 km Lauf noch ne Rechnung offen, von daher hoffe ich, dass morgen alles glatt gehen wird.

Die 15 km verschiebe ich nun auf den Silvesterlauf von Werl nach Soest, so ist zumindest die grobe Planung. Das Silvesterwochenende liegt ja eh doof und da Schwiegerellis in der Nähe wohnen, bietet sich das gut an. :nick:

Momentan wurmt mich ein wenig, was die Waage mir so anzeigt. 68 kg sind nicht gerade mein Wohlfühlgewicht. Und ich bin eigentlich schon der Meinung, dass ich mit den zahlreichen Hunderunden und Laufausflügen gut in Bewegung bin. Dann scheint wohl doch die Essenskomponente die falsche Wahl zu sein. Da wir aber seit dieser Woche so eine tolle Küchenmaschine haben, werde ich mich jetzt doch mehr darum kümmern, was in meinem Essen ist und wieviel ich davon wann verputze. Will ja nicht Sklave meiner selbst sein, aber wie gesagt, mit den 68 kg fühle ich mich nicht wohl und nur darauf kommt es ja eigentlich an.

Ansonsten freue ich mich auf morgen! :bounce:

Drinchen
20.11.2016, 11:22
Nachdem ich eine Nacht drüber geschlafen habe, möchte ich nun den Erftlauf aus meiner Perspektive erzählen:

Der Morgen war ein Morgen, wie er bei einem Rennen für mich typisch ist: Ich war einmal wieder tierisch aufgeregt! Wusste ich erst einmal wieder nicht, was ich auf dem Weg zum Lauf anziehen sollte, entschied ich mich für das Zwiebelprinzig, schlörrte Hamburg über Berlin an und ab gings zum Bus. Dieser bzw. seine Insassen holten mich aber sehr schnell wieder auf den Boden der Realität zurück: "Ey Alter, hoffentlich hat meine Mudda die Vorladung noch nicht gesehen, ey. Hab letztens so ne Alte geklatscht und die hat mich angezeigt!". Wie unverschämt von ihr! :klatsch:

Kaum am Ort des Geschehens angekommen, bin ich Lilly und Ulli auch schon in die Arme gelaufen. Schnell noch Startnummer eingesammelt, angetüddelt, umgezogen und dann gings auch schon zum Warmlaufen. Wobei das bei der gestrigen Kälte auch mehr als notwendig war, denn meine Oberschenkel passten sich ziemlich fix der Farbe meiner Laufhose an (blau). Handy hatte ich dabei, Taxigeld auch. In diesem Jahr war ich wirklich sehr gut vorbereitet :P

Einen Plan für das Rennen hatte ich nicht wirklich. Die einzige (interne) Vorgabe war: Eine 2 sollte am Anfang des Ergebnisses stehen. Ansonsten einfach losrennen und schauen was passiert. Und so rannte ich los...

Wie ich relativ schnell feststellte war das dann auch noch ziemlich schnell. Aber ich konnte das Tempo mitgehen, also warum auch nicht. Wie wir vor dem Rennen ja so schön feststellten: Wenn du bei km 3 nicht mehr kannst, dann sinds ja nur noch 2 und die schafft man immer irgendwie.

Beim km 1 Schild sah ich auf meine schnöde Stoppuhr: glatte 5 Minuten. Wie geht das denn bitte??? Drinchen, bremse dich vielleicht doch ein wenig, das hälste nicht durch! Nächster Blick bei km 2: glatte 10 Minuten. Hat ja prima geklappt mit dem Bremsen :wink:

Ich lief da schon eine Weile einem Typen hinterher, der seine Startnummer an einem Bauchgurt festgezottelt hatte. Und da war ein Bändel dran, dass rhythmisch gegen die Nummer daddelte, was mich - trotz meiner Musik - ziemlich wahnsinnig machte. Da musste ich dann noch einen drauf setzen, kurz anziehen um zu überholen und konnte dann wieder in meinen Trott fallen. Bei km 3 hatte ich irgendwas um die 16 Minuten konnte da aber nicht mehr lange drüber nachdenken, weil ich ab ca. km 3,5 mal wieder heftige Schmerzen im rechten Brustkorb bekam. Ich hatte mich wohl mal wieder (wie beim Kö-Lauf) veratmet. Diese Schmerzen sind jedes Mal widerlich und bringen mich fast zum Aufgeben. Dann stand auf der linken Seite auch noch ein Rettungswagen und ich dachte nur "Versuche nicht ganz so verschmerzt auszusehen, sonst ziehen die dich noch raus". Vor mir liefen 2 junge Herren, bei denen versuchte ich dran zu bleiben. Die fragten allerdings jeden (!) Streckenposten, wie weit wir denn jetzt seien. Hatten die vielleicht auch Angst, auf den 5 km verschütt zu gehen? Selsam... :confused:

Nach 1 km Tortur löste sich das Ganze dann wieder wie von Zauberhand und ich konnte auf den letzten 500 m noch einmal Gas geben. Wollte unbedingt wissen, wie es zeitlich aussieht, bin aber in keiner Sekunde darauf gekommen, einfach mal auf meine blöde Stoppuhr zu sehen! :klatsch: Also einfach weiter gerannt und das Ziel gesucht, was für mich nicht auf Anhieb als dieses zu erkennen war.

Aber als ich dann die Zeit sah, hätte ich vor Freude schon heulen können! Ich stolperte bei 26:52 ins Ziel! Und suchte danach erst einmal nach Luft, denn die schien gänzlich weg zu sein. Kurzzeitig wurde mir auch noch übel, das war nicht so schick. Aber nachdem ich mich wieder einigermaßen gefangen hatte, kam Lilly schon ins Ziel und der Ulli gleich hinterher. War das eine Freude, jeder hatte sich selbst ein wenig überrascht!

Ein Becher Katzenstreu-Tee baute mich wieder ein wenig auf, die Krakauer schmeckte umso besser und Dank Lilly's Shuttleservice war ich rubbel-die-Katz wieder zu Hause!

Ein rundum gelungener Tag!!! Und nun? Erst einmal noch einen Tag Ruhe und dann mal schauen. Bäume werde ich in den letzten Wochen des Jahres nicht mehr ausreißen. Gemütlich voran, den Spaß nicht verlieren und laaaaangsaaaam die Distanz ausweiten.

Aber jetzt erst einmal ab in die Küche, Baguette backen, Tomaten-Feta-Salat schnippeln und den Sonntag genießen! Einen selbigen schönen wünsche ich euch :winken:

PS: Ich habe übrigens meine Altersklasse gewonnen! :first: Die Neusser Mädels sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren :hihi:

Alderamin
20.11.2016, 13:45
Ich habe übrigens meine Altersklasse gewonnen! :first:

Wunderbarer Bericht. Und genau so sehen Sieger aus. Bravo! :daumen:

Isse
21.11.2016, 08:01
PS: Ich habe übrigens meine Altersklasse gewonnen! :first:

:respekt2: Hammer! Meinen herzlichsten Glückwunsch. Scheint ja so, als wäre der Lauf rundherum gelungen. :D Klasse, freue mich sehr. Und du meintest noch im Vorfeld des WKs, dass du die letzte Läuferin wirst. Das nenne ich mal eine leicht verzerrte Wahrnehmung. :zwinker2: :daumen:

Drinchen
21.11.2016, 08:36
Und du meintest noch im Vorfeld des WKs, dass du die letzte Läuferin wirst. Das nenne ich mal eine leicht verzerrte Wahrnehmung. :zwinker2: :daumen:

Das bezog sich auf die 15 km, habe ja noch umgemeldet :wink:

gecko
21.11.2016, 09:13
Herzlichen Glückwunsch

Das las sich prima!
Da bleibt mir nur "Weiter so" zu skandieren :daumen:

Catch-22
21.11.2016, 14:50
PS: Ich habe übrigens meine Altersklasse gewonnen! :first: Die Neusser Mädels sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren :hihi:

Super! Die Erfahrung AK Sieg (mit bescheidener Zeit) habe ich letztens auch gemacht. Tolles Gefühl, egal wie die Zeit war :zwinker2:
Gratulation :daumen:

dicke_Wade
22.11.2016, 05:29
Na wenn das nicht mal ein toller Wettkampf war! Herzlichen Glückwunsch! :)

Gruss Tommi

Drinchen
31.12.2018, 09:57
Es ist doch verrückt, wie sich das Leben verändert...

Ich habe mein altes Leben innerhalb eines Jahres komplett über Bord geworfen. Verkraftet hatte ich das wenig bis gar nicht. Auch heute arbeite ich noch an einigen Wunden. :streichl: Aber da der Blick ja nach vorne gehen soll, hier der Ist-Stand:

Ich bin jetzt wohnhaft in Stralsund, arbeite in Ostfriesland und bin schwanger. Das sind doch hervorragende Voraussetzungen, wieder mit dem Laufen zu beginnen. :zwinker4: Wobei das Wort Laufen übertrieben ist. Ich möchte mich einfach wieder langsam ein wenig bewegen und dann schauen, was nach der Geburt so geht. Mittlerweile bin ich in der 15. Woche, da kugelt man noch nicht durch die Gegend, hat aber auch keine Kondition mehr wie in junges Reh.:zwinker5:

Da ich Anfang dieses Jahres Bekanntschaft mit Depressionen machen durfte und hier in Stralsund noch nicht gut Fuß gefasst habe, muss ich einfach mal wieder was Gutes für mich tun. Das Laufen und dieses Forum haben mir immer gut getan und ich hoffe, hier mit euch wieder eine schöne Zeit haben zu können! :handshak:

Jetzt wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und wünsche uns allen, dass das Jahr 2019 ein wunderbares, verletzungsfreies, spannendes und lustiges Jahr wird! :party:

Euer Drinchen, das nachwievor seinen Weg sucht...

theestuebchen
31.12.2018, 13:57
Willkommen zurück! :)

Das mit dem Leben komplett über den Haufen werfen, hab ich zufälligerweise auch in den letzten 12 Monaten hinter mir.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft, Glück & Gesundheitheit fürs neue Jahr! 🍀

Drinchen
01.01.2019, 13:32
Ich wünsch dir ganz viel Kraft, Glück & Gesundheitheit fürs neue Jahr! 🍀

Vielen lieben Dank, das wünsche ich dir und allen anderen Mitlesern auch, von ganzem Herzen! :nick:

Die Silvesternacht habe ich mit Ach und Krach überstanden. Seit ich schwanger bin, muss ich immer schon spätestens 22 Uhr im Bett sein, da ansonsten der ganze nächste Tag im Eimer ist. So habe ich mich dann gestern auch auf der Party hingelegt, konnte aber natürlich kaum ein Auge zumachen und da ich auch gegen 2 Uhr noch nach Hause fahren durfte, bin ich heute dementsprechend gerädert. :frown:

Dennoch war ich heute das erste mal mit meinem kleinen Babybauch laufen. Ich hatte ja gelesen, dass man es sehr langsam angehen soll, also bin ich im Bummeltempo auf Richtung Strelasund. Es war dort sehr winding und viele dick eingepackte und noch sehr müde aussehende Spaziergänger waren unterwegs. Sogar zwei freundlich grüßende Läufer habe ich angetroffen.

Und so brachte ich diesen "Lauf" mit 2,5 km in 27 Minuten (inkl. Fotopause) zu Ende :peinlich: Der Krümel hat seinen ersten Lauf wie es aussieht ganz gut weggesteckt und ich hoffe, dass diesem nun noch viele weitere Läufe folgen werden (vielleicht ja sogar mal 3 oder 4 km (Leben am Limit, ich sags euch)). :wink:

Ich merke jetzt wieder, wie gut mir die Bewegung tut und wie sehr mir das alles gefehlt hat! Ich bin wirklich sehr froh, wieder hier zu sein!

Habt einen wunderbaren Neujahrstag :winken:

PS: Ich weiß nicht, warum dieses Bild ohne mein Zutun gedreht wird, aber ich möchte es trotzdem gerne anhängen, ist mein Fotostopp von heute :)

dicke_Wade
01.01.2019, 15:43
Auch von mir dir ein wundervolles Jahr 2019, was ja Dank deines wachsenden Bäuchleins auch ein ganz besonderes werden wird :)

Und schön, dass du den Weg zurück ins Forum gefunden hast :)


PS: Ich weiß nicht, warum dieses Bild ohne mein Zutun gedreht wird, aber ich möchte es trotzdem gerne anhängen, ist mein Fotostopp von heute
Ich hab dir dein Bild mal richtig rum gemacht :wink:
69475

Gruss Tommi

Drinchen
03.01.2019, 18:26
Ich hab dir dein Bild mal richtig rum gemacht :wink:

Oh, wie toll! :danke:

Heute waren meine Kugel und ich beim Arzt zur Kontrolluntersuchung. Ich musste auf die Waage: 74,5 kg!!! :haeh: Ich werde kein Kind, sondern einen Elefanten gebären, wenn das so weiter geht :P Aber sonst alles gut, die Mutti hat nen schicken Blutdruck, also sind wir danach wieder auf unsere neue Minirunde gerollt.

Der Wind war heute richtig fies kalt. Die Wege waren noch voll mit Seegras, das von der gestrigen Flut angespült wurde. Es war so windig, dass der Wind das Wasser aus dem Strelasund in die Stadt gedrückt hat. War dann auch mal eine neue Erfahrung für mich, aber heute war dann schon alles wieder gut.

Gefühlt war ich heute etwas schneller unterwegs als sonst, aber der Schein trügte: Exakt wieder 2,5 km in 27 Minuten. Und auch diesmal wieder mit Fotostopp! Respekt vor den Schwänen, den Popo möchte ich auch mal haben - abfrierfest! :daumen:69491

Kann mir mal jemand sagen, was ich mit den Bildern falsch mache? Auf dem Desktop sind sie korrekt, im Forum auf dem Kopf :klatsch:

dicke_Wade
03.01.2019, 18:42
Hier erst einmal das Bild richtig herum:
69492


Kann mir mal jemand sagen, was ich mit den Bildern falsch mache? Auf dem Desktop sind sie korrekt, im Forum auf dem Kopf :klatsch:
Wenn du das mit dem Händy aufnimmst, werden zu den Bilddaten noch zusätzliche Informationen gespeichert. So unter anderem auch, wie rum du das Händy gehalten hast. Die meisten Bildanzeigeprogramme lesen diese und drehen das Bild dann entsprechend, dass auf dem Computer alles richtig ist. Beim Hochladen ins Forum funktioniert das aber nicht. Ich hab mir einfach dein Bild herunter geladen und in Irfanview (mein bevorzugter Bildbetrachter) umgedreht und gespeichert. Im Windows-Programm "Paint" funktioniert das genauso gut. Kannste mal probieren, "Paint" starten, das Bild laden und dann ist es dort auch falsch herum, dort kannst du es drehen und wieder speichern. Vorher natürlich vom Handy auf die Festplatte laden. Geht ganz einfach und schnell :wink:

Schön, dass mit deiner Kugel alles in Ordnung ist und dein Elef... ähm...Krümel fein gedeiht :)

Gruss Tommi

Leissprecher
05.01.2019, 18:32
Hallo Drinchen

Auch von mir ein herzliches "Welcome back" und natürlich wünsche auch ich ein gesundes neues Jahr. Ereignisreich wird es sicherlich fast von alleine, ich sage, ach nee schreibe nur E..., Verzeihung ich meine natürlich Krümel. :-) :-) :-)
Viel Spass euch Beiden (i.M. noch Eineindrittel Mensch) beim Laufen und auch im restlichen Leben.

Alles alles Gute.

Gruss Stefan

Mugi0303
07.01.2019, 17:24
Hallo, finde ich toll, dass du fit in der Schwangerschaft fit bleiben willst. Ich habe es nur in der ersten Schwangerschaft geschafft, die anderen beiden endeten damit, dass ich Jahre raus war aus jeglichem Sport. Der Stress mit 2 bis 3 Kindern tut dann natürlich sein übriges. Erst als der dritte 3 Jahre alt war, gab ich richtig wieder die Kurve bekommen.
Wünsche dir, dass weiterhin, dass alles schick bleibt.
Liebe Grüße mugi