PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Höhen und Tiefen auf dem Weg zum ersten Marathon



Seiten : [1] 2

Matzi
16.11.2014, 14:47
Voller Motivation und Vorfreude hab ich mich im Oktober für den Marathon im April in Hamburg angemeldet. Von der Leistung von vor sechs Wochen dachte ich, daß schaffst du locker. Seitdem gibt es aber radikale Einbrüche bei meinen leistungen. Im Oktober bin ich beim asics Grand 10 noch sub 40 gelaufen, mittlerweile bin ich im Training bei einem 10kilometer lauf bei einer Zeit von fast 48minuten angelangt und bin danach auch vollkommen ko. Halbmarathon war Bestzeit 01:27:56 aber auch die ist in weite Ferne gerückt. Sonst bin ich dreimal die woche Minimum 20km gelaufen und einmal in der Woche war dann intervalltraining dran. An sowas ist im Moment nicht zu denken bei meiner derzeitigen Verfassung Im Moment Zweifel ich ganz stark dran den Marathon überhaupt durchzuhalten.
Im Moment rede ich es mir noch schön: "liegt am wetter", "is nen kleines trainingstief".
In vier Wochen ist dann der plänterwaldlauf in Berlin mit 20km, mal sehen ob ich die durchhalten kann, ohne mit der Zeit vollkommen unzufrieden zu sein

Traveläufer
16.11.2014, 15:29
Du läufst erst ein paar Monate und willst es voll durchdrücken.
Vllt. solltest du deinem Körper mal ne kurze Erholungsphase, sprich Laufpause gönnen. Ich glaube, er lechzt danach! Und dann geht es mit Schwung wieder an gesetzte Ziele.
Setz dich aufs Rad, schwimm, spiel Squash, falls es dir liegt.

Traveläufer

runningknacki
16.11.2014, 15:40
Tachchen, lass mal Deine Eisennwerte checken, HB und Ferritinspeicher...

Vielleicht liegt's da dran, lG 😊

Matzi
16.11.2014, 19:19
War so stolz auf meine bisherigen Leistungen, daher hab ich nie an eine Pause gedacht, um nicht wieder zurückzufallen von den Leistungen her. Werde es mal mit nen bisschen regeneration probieren, aber da wird mir das laufen garantiert trotzdem fehlen. Hoffe nur dass sich dass noch ändert in der nächsten Zeit, freu mich so auf die Wettkämpfe.

@runningknacki... Hab erst vor kurzem ein grosses Blutbild bei meiner Hausärztin machen lassen, die meinte dass soweit alles super aussieht nur der Vitamin D Wert war etwas zu niedrig. Eisen und so war super, aber danke für den Hinweis.

dicke_Wade
17.11.2014, 01:46
War so stolz auf meine bisherigen Leistungen, daher hab ich nie an eine Pause gedacht, um nicht wieder zurückzufallen von den Leistungen her. Werde es mal mit nen bisschen regeneration probieren, aber da wird mir das laufen garantiert trotzdem fehlen. Hoffe nur dass sich dass noch ändert in der nächsten Zeit, freu mich so auf die Wettkämpfe.
Niemand sagt, dass du das Laufen ein paar Tage einstellen sollst. Nur die Umfänge und das Tempo reduzieren. Und genau das solltest du tun, bis dir dein Körpergefühl sagt "ich bin wieder fit!. Ich will es jetzt wissen!" Und wenn die Muskeln kribbeln, dann darfst du wieder ackern. Es gibt ne ungeschrieben Regel: Nach zwei bis drei Belastungswochen eine Regenerationswoche einlegen. Merke: Die Muskeln wachsen in der Pause :D

Gruss Tommi

Michi_MUC
22.11.2014, 13:39
Schreib doch bitte mal genau auf, was und wie Du so trainierst.

Matzi
22.11.2014, 14:38
Bei mir sieht die Woche an sich folgendermaßen aus:
Dienstag 20km locker
Donnerstag 15-20km auf tempo
Freitag intervalltraining 10x400m +ein-und auslaufen
Sonntag 25km mit tempowechsel

dicke_Wade
22.11.2014, 23:52
Du machst grob geschätzt 70 % deines Trainings Tempotraining. Das halte ich für zuviel. Und dann zwei Tempoeinheiten an aufeinander folgenden Tagen, findsch auch nich gut. Sonntag den LaLa einfach nur als LaLa laufen. In der direkten Mara-Vorbereitung kannste den LaLa mit Endbeschleunigung rennen, das bringts dann :wink:

Gruss Tommi

runningknacki
23.11.2014, 09:16
Dienstag 20km locker
Donnerstag 15-20km auf tempo
Freitag intervalltraining 10x400m +ein-und auslaufen
Sonntag 25km mit tempowechsel

Moin, Dicke Wade hat recht - zuuuuu tempolastig. Tausche doch DI mit DO und mache davon höchstens 10 auf Tempo...An Deiner Stelle würde ich auch eher 5-mal laufen, so dass Du die km Aufteilung entzerrst. Könnte unter Umständen auch der Schlüssel zum Erfolg sein.

Lieben Gruß und gutes Gelingen
runningknacki

Matzi
24.11.2014, 07:12
Fünfmal die Woche laufen schaffe ich arbeits- und Familientechnisch nicht daher bleibt es bei maximal 4 mal.
Werd aber jetzt einfach mal weniger aufs Tempo achten, sondern einfach laufen. Bei mir ist nur der eigene Ehrgeiz so groß dass ich ständig meine Bestzeiten unterbieten will.

Und heute steht nach 9tagen mal wieder eine laufeinheit an. Habe mich jetzt ganz bewusst einfach mal ausgeruht und ein paar kraftübungen in der Zeit gemacht. Mal sehen wie es wird. In knapp 2wochen dann der 20km Wettkampf. Fühle mich auf jeden Fall ausgeruht und topfit. Mal schauen was der Lauf heute so mit sich bringt

Matzi
24.11.2014, 15:03
So, jetzt also die Auswertung vom heutigen Lauf.
14,1kilometer hab ich durchgezogen, da ich nicht gleich wieder voll loslegen wollte. Dauer dafür waren 01:02:20 was einer pace von 4:24/km gleichkommt. Bin ich auf jeden Fall mit zufrieden, zu meinen Bestzeiten war ich mit 4:16/km unterwegs, also nicht mehr so weit davon entfernt. Hab auch bewusst während des Laufens nicht auf meine Uhr geschaut, sondern hab den Lauf einfach durchgezogen und im Nachhinein festgestellt, dass es ganz okay war. Brauchte wahrscheinlich wirklich mal ne pause. Mal sehen wie ich es weiter angegehe. Geplant ist eigentlich wieder auf die 20km zu kommen, dann aber auch erstmal ohne Tempo. Daran werd ich später arbeiten. Man lernt ja draus.

gecko
24.11.2014, 15:33
Du bist zu schnell! Zumindest Deine langen Läufe .
Ich lerne gerade mühsam, dass langsames Laufen (auch) wichtig ist um schneller zu werden.
Ich würde die Umfänge der Einheiten reduzieren und nur einen echten Lala pro Woche machen.
Dafür an den anderen drei Tagen nur 10 - 12km. Davon einen Tag TDL, einen Tag Intervalle und dazwischen einen lockeren...
Am Sonntag dann den ganz langen Lauf in entspannten 5:00 oder so


EDIT:
Laut Jack Daniels hast Du einen VDOT von ungefähr 52
Tabellen nach Jack Daniels (http://carsten.codimi.de/daniels.html)

Bei angenommenen 60 Wochenkilometern und der VDOT von 52 kämen die Zeiten ziemlich gut hin bei Dir:
TDL mit 4:07
Intervalle mit 03:47
Und die langen Läufe mit 4:57 !!

Ich würde mal schätzen, dass Du Dein Pulver in den langen Läufen komplett verballert hast über die Zeit und zu wenig regenerierst.
Ich kenne diesen Drang sich immer unterbieten zu wollen nur zu gut, aber das Resultat beweist Du Dir gerade eindrucksvoll selber.

Traveläufer
24.11.2014, 15:35
Lauf doch 20 km, aber mal ohne Uhr, auch nicht vorher und hinterher auf die Uhr schielen!
Du kannst nicht ständig Trainingsbestzeiten erzielen!

Traveläufer

dicke_Wade
24.11.2014, 15:42
Du kannst nicht ständig Trainingsbestzeiten erzielen!Traveläufer
So isses!


Bei mir ist nur der eigene Ehrgeiz so groß dass ich ständig meine Bestzeiten unterbieten will.
Daran musst du arbeiten! Bestzeiten erzielt man in Wettkämpfen. Wenn du weiter so machst, wirst du dich früher oder später mit Verletzungen rum plagen.

Selbst deine 14 Kilometer als "neuer Einstieg" waren, gelinde gesagt, Blödsinn. Du fühltest dich gut und bestätigt. Deinem Körper hast du damit aber keinen Gefallen getan.

Gruss Tommi

Matzi
24.11.2014, 17:08
@gecko ja langsam laufen hab ich mir auch öfter schon vorgenommen, nur klappt das nie so wirklich. Ich komm mir dabei irgendwie komisch vor. Komplett mein Pulver verballern tu Ich nicht, ich könnte ohne Probleme noch weiterlaufen, daran soll es nicht scheitern. Bin nie so völlig aus der puste.

@traveläufer: wahrscheinlich so ein weiterer Lernprozess dass mit den Bestzeiten. Hängt vielleicht mit meiner fussballervergangenheit zusammen, da müsste ich immer 100%geben.

@ dicke_wade: also noch weiter runterschrauben die Distanz? Leidet dann aber nicht irgendwann die grundlagenausdauer, des ist so meine Überlegung dabei wenn ich nur noch einen langen Lauf die Woche mache. Dachte immer ich fertige somit zumindest meine 20km ohne probleme

Aber vielen Dank für die Hinweise, werde sie auf jeden Fall beherzigen, von Verletzungen hab ich genug, meine Knie sind schon reinste ersatzteillager.

gecko
24.11.2014, 17:30
Lies mal die "Laufformel" von Jack Daniels.
Die wurde mir zwar selber gerade erst empfohlen, insofern bin ich hier nicht der Crack, sondern der interessierte Laie, dem langsam die Augen geöffnet werden, aber ich erlaube mir diesen Tipp trotzdem.

Der ist sehr Eliteläufer orientiert und zielt eindeutig auf Höchstleistungen ab.
Auch wenn es etwas staubig zu lesen ist, es werden sehr gut die verschiedenen Traningsaspekte erklärt, um die verschieden Bereiche zu trainieren.
Warum es wichtig ist nicht zu schnell zu laufen und wann man Gas geben soll und wiviel Gas.
Alles mit dem Ziel für Wettkämpfe fit zu sein und nicht dazwischen.

Ich fand das wirklich geradezu erleuchtend. Ich habe so dass Gefühl, dass Dir das auch weiterhelfen würde...

Matzi
24.11.2014, 17:46
Werd ich mir mal zulegen und lesen. Besser habe ich mich bis jetzt nicht wirklich, nur das grosse Buch vom Marathon, das habe ich gelesen. Hätte ich gewusst dass ich das mit dem laufen wirklich durchziehen hätte ich vielleicht auch anders angefangen, so bin ich einfach drauf losgelaufen und würde immer besser. Dadurch dachte ich ich mache alles richtig

dicke_Wade
24.11.2014, 20:59
Kürzer musste nicht, aber eben langsamer. Die längeren Läufe sollen dich auch nicht außer Puste bringen. Dazu sind die Tempodauerläufe und Intervalle da. Die langen Läufe dienen zum einen allgemein der Grundlagenausdauer und weiterhin den Muskeln, schlicht und einfach länger laufen zu können. Die Tempohärte kannste später mit richtig gewählter Endbeschleunigung trainieren.

Du hast bisher mit der Einstellung trainiert, immer hart zu ackern, weil das das meiste bringen mag. Das stimmt leider nur zum Teil. Einmal braucht der Körper auch Ruhephasen, um sich regenerieren und anpassen, superkompensieren zu können. Das geht durchaus auch laufend, vorrausgesetzt das Tempo ist langsam genug. Der andere Haken ist der, dass bei zuviel Belastung und zu wenig Regenerstion die Verletzungsgefahr immens steigt. Wäre schön wenns anders wäre :wink:

Gruss Tommi

Matzi
24.11.2014, 21:17
Werd mir mal nen vernünftigen trainingsplan zulegen, nach dem ich an trainiere. Vielleicht ist es das was ich brauche, so eine Art anleitung.
Sinnvoll wäre vielleicht auch ein langsamerer laufpartner an dem ich mich orientieren kann, nur läuft leider niemand in meinem bekanntenkreis:sauer:

Matzi
06.12.2014, 21:06
Morgen ist es dann soweit. Plänterwaldlauf mit 20km. Habe mich die letzten 2wochen sehr zurückgehalten was Distanz meiner trainingsläufe betrifft, bin maximal 12km gelaufen und das Tempo hab ich auch ein wenig gedrosselt soweit es mir möglich war(langsam laufen ist gar nicht so einfach).
Freue mich auf jeden Fall auf morgen und hoffe auf ein halbwegs gutes Ergebnis. Als Ziel hab ich mir ne zeit unter 90minuten gesetzt.
Tasche ist auch schon gepackt, obwohl ich mir bei der klamottenwahl noch echt unsicher bin(lange tight oder doch lieber 3/4,langarmshirt oder doch kurzarm) eingepackt hab ich erstmal alles :)

Matzi
08.12.2014, 16:58
So, nu hab ich den Lauf also hinter mich gebracht. Zielzeit nach 20km waren netto 01:25:57 und damit Platz 18 in der gesamtwertung bei über 800 Startern. An sich bin ich damit zufrieden und kann weiterhin hoffen meinen Halbmarathon im März in der angestrebten sub90 zu schaffen.
Zum rennen:
Der Anfang war sehr schwierig, da die Strecke für die Anzahl der Läufer sehr schmal war und ich dadurch auf dem ersten Kilometer schon ein wenig Zeit verloren habe, diese aber in den restlichen 19km nich aufholen konnte, daher keine Panik geschoben. Als sich das Feld so einigermaßen aufgeteilt hatte, konnte ich anfangen mein Tempo zu laufen. Dieses Pegeln sich ab km 3 bei 4:18-4:20/km ein. Richtige Probleme hatte ich während des gesamten Laufes nicht. Habe mein Stiefel durchgezogen und bin im Nachhinein echt zufrieden mit der Leistung, habe es sogar geschafft die zweiten 10km schneller zu laufen wie die ersten. Scheint meine Erholungsphase vor dem Wettkampf ja in Ordnung gewesen zu sein.
Nur eins kam mir noch in denn Sinn. Im Vergleich zu meiner 10km Bestzeit war diese jetzt nicht so berauschend. Aber daran lässt sich ja auch noch arbeiten.

dicke_Wade
08.12.2014, 21:14
Prima gelaufen und dicken Glückwunsch :daumen: Bei deiner anvisierten Zeit hättest du dich ja fast in die erste Reihe stellen dürfen. Nächstes mal machste das schon richtig :wink:

Wie meinste das mit deiner 10-km-Zeit? Deine aktuelle Bestzeit oder deine ersten 10 gestern?

Gruss Tommi

Matzi
09.12.2014, 05:25
Danke danke, bei dem Getümmel war es schwierig mit der ersten Reihe.
Ich meine das im Vergleich zu meiner Bestzeit auf 10km aber das ist wohl eher wieder meine falsche Wahrnehmung. Das ich auf die doppelte Distanz das Tempo einer 10er nich halten kann is wahrscheinlich ganz normal.

Matzi
25.12.2014, 17:32
Um auch mal wieder einen aktuellen Stand hier rein zu bringen. Nachdem ich seit meinem letzten Wettkampf die kilometerumfänge und das Tempo ein wenig gedrosselt habe, dachte ich mir heute dass es mal wieder Zeit wird für einen längeren Lauf. Rausgekommen sind dabei 16km in einer Zeit von 01:08:05,also nen Schnitt von 4:15/km.war seit gefühlten Ewigkeiten mal wieder nen richtig guter tempolauf und dass ich anschließend außer puste war kann ich auch nicht behaupten. Geht also scheinbar echt wieder aufwärts. Werde am Sonntag unseren forenlauf hier als ruhigen Jahresabschluss mitnehmen und dann hab ich in meinem ersten Laufjahr, welches ja erst im März/April richtig begonnen gute 1500km gesammelt plus erste Erfahrungen bei Wettkämpfen. Nächstes Jahr wird es dann hoffentlich erfolgreich mit meinem Marathon Debüt weitergehen.
Und was mir die letzten Tage aufgefallen ist: läufe im Regen sind ja mit das beste was es gibt, hätte ich nie gedacht, aber mit der richtigen Kleidung ist es wunderbar.
Auf ein schönes Jahre 2015 mit vielen Läuferischen Erlebnissen und Höhepunkten.

dicke_Wade
25.12.2014, 21:03
Solche Regengenussläufer sind mir suspekt :P

Gruss Tommi

Matzi
25.12.2014, 21:13
Solche Regengenussläufer sind mir suspekt :P

Gruss Tommi

Das beste daran sind die ungläubigen Blicke der anderen, die mir sagen"schau kann der nur bei dem wetter":D

Matzi
03.01.2015, 12:40
Nach meinem Triumphzug beim strausberger Silvesterlauf den ich grandios gewonnen habe, melde ich mich nach meinem ersten Lauf diesjahr auch mal wieder. Nachdem ich am Neujahrstag ein laufverbot von meiner Frau bekommen habe :D obwohl ja so tolles Wetter war, habe ich den Lauf auf den 2. gelegt. War nen entspannter Lauf durch sturmböen mit Regenschauern. Schön geschmeidig 17,5km quer durch Strausberg. Wollte mal was neues probieren, daher bin ich einfach losgelaufen und habe geguckt wo mich meine Beine hinbringen. Abseits von mir bekannten Straßen war es mal wieder ein richtiger Genuss, etwas neues zu entdecken und die Distanz hab ich dadurch gar nicht so wirklich mitbekommen .
Werde so einen Lauf wohl öfter mal einlegen. In 4wochen geht dann die spezifische Vorbereitung auf meinen ersten Marathon los, man wie freu ich mich darauf. Hab mich nun kurzerhand noch für den plänterwaldlauf und den Berliner Stadtlauf (Halbmarathon zur Vorbereitung auf den Berlin marathon) angemeldet. Das wird nen geiles Jahr, ich spüre es jetzt schon.

Matzi
03.01.2015, 12:44
Und irgendwie passt der Titel nun auch nicht mehr, die Krise scheint ja es echt vorüber zu sein wenn ich mir meine trauningszeiten so anschaue. Nächstes mal weiss ich dass ich nen bisschen kurzer treten muss, wird ja nicht das letzte mal gewesen sein.

dicke_Wade
03.01.2015, 15:48
Wollte mal was neues probieren, daher bin ich einfach losgelaufen und habe geguckt wo mich meine Beine hinbringen. Abseits von mir bekannten Straßen war es mal wieder ein richtiger Genuss, etwas neues zu entdecken und die Distanz hab ich dadurch gar nicht so wirklich mitbekommen .
Ja solche Läufe sind ne Wucht :daumen: Mache ich viel zu selten *soiftz*

Und ja, nu änder mal den Fred-Titel :D Geht das überhaupt?

Gruss Tommi

Matzi
03.01.2015, 17:35
Und ja, nu änder mal den Fred-Titel :D Geht das überhaupt?

Gruss Tommi

Das werd ich mal nachforschen, so genau weiß ich das nicht. Wenn nicht leg ich mir einfach ne neue Krise zu, dann passt es wieder

Matzi
04.01.2015, 08:30
Titel geändert, dürfte jetzt passen auf alle möglichen Dinge die mich auf meinen Weg zum marathondebüt begleiten werden.

Matzi
04.01.2015, 19:02
Hab heute mal mit Hinblick auf den baldigen Marathon meinen wochenendlauf etwas ausgedehnt von der Distanz her. Bin einfach gelaufen bis ich nicht mehr wollte, obwohl echt noch Luft da war. Rausgekommen sind 23km in ca. 01:41... Bin auch recht zufrieden, nur die Vorstellung an weitere 19km und das wenn möglich in knapp 1,5stunden machen mir schon ein wenig Angst,aber irgendwie habe ich das Gefühl dass ich es packen kann den Marathon in 03:15 zu laufen. Habe heute auch mal den Untergrund wechselhaft gestaltet, also nicht nur Asphalt sondern auch mal wieder Waldwege. Jetzt, 5stunden nach dem Lauf Spüre ich auch leicht meine Waden und Oberschenkel, aber alles immernoch im grünen Bereich. Hab die gesamte Woche über jetzt nen bisschen was über 70km zurückgelegt, ist also auch noch ausbaufähig, aber ich denke mal ich werden den Lauf am we jetzt immer weiter ausdehnen um mich und meinen Körper an die Belastung zu gewöhnen.
Was mir noch fehlt ist ne Idee um unterwegs etwas zu trinken zu sich zu nehmen, darüber zerbreche ich mit schön ein paar Tage den Kopf, nur fällt mir nix gescheites ein. Mal sehen ob ich jemanden finde der mit mit dem Fahrrad begleitet, auch wenn ich es nicht glaube.

dicke_Wade
05.01.2015, 00:06
Genau, immer pö a pö ausbauen den langen Lauf. Mit 23 Km biste schon gar nicht mehr weit von den 30 - 35 km entfernt. Und die strengen immer an, auch dem besten Marathoni und fast immer hat man das Gefühl, dass es viel weiter nicht gehen würde. Das Geheimnis ist das, dass du die LaLas ja aus dem Training heraus läufst und beim Marathon bist du erholt. Richtig erholt. Das ist ein gewaltiger Unterschied.


Mal sehen ob ich jemanden finde der mit mit dem Fahrrad begleitet, auch wenn ich es nicht glaube.
Radelbegleitung wäre natürlich das Beste :daumen: Ansonsten wären da Wasserflasche in der Hand, muss man sich aber dran gewöhnen. Da gibt es extra fürs Laufen konzipierte, die wunderbar in die Hand passen. Oder eben Trinkrucksack.

Gruss Tommi

Matzi
05.01.2015, 07:30
der Tag danach

Der Morgen nach meinem ersten längeren Lauf ist schon ziemlich mies. Irgendwie komm ich nicht richtig in Fahrt. Hab zwar nur nen leichten muskelkater, aber meine Beine selber fühlen sich total schwer an. Werd ich wohl auf Arbeit mal nen bisschen ruhiger machen heute :D
Ansonsten ist das Gefühl echt super, da freut man sich glatt aufs nächste Wochenende.

Trinkrucksack hab ich auch schon überlegt, nur müsste ich das irgendwie mal probieren, hab keinen Lust drauf, mir über 2stunden so ein geplätscher anzuhören und ich denke mal wenn die Trinkblase dann nicht mehr voll ist plätschert es schon hörbar, aber wahrscheinlich auch nur wieder ne gewöhnungssache. Ei den jetzigen Temperaturen mag das auch noch alles ohne gehen, nur denke ich an die Marathonvorbereitung für den Juni und da können die Temperaturen ja bekanntlich ganz anders aussehen, da werd ich schon irgendwie was flüssiges brauchen.

mtbfelix
05.01.2015, 07:49
Guten Morgen!
Immer diese ehemaligen Fußballer... Steigen ins Lauftraining ein und laufen im ersten Jahr schon sub40. Da bin ich etwas neidisch ;-)
An das Laufen mit Rucksack (oder einer Alternative) gewöhnt man sich in der Tat recht schnell. Habe mir im letzten Frühling so einen Salomon S-Lab-Rucksack gegönnt, allerdings ohne Trinkblase. Da waren so Soft-Flaschen bei, die man vorne in die Riemen steckt. Das Gewackel dieser Teile war am Anfang auch sehr nervig, beim zweiten Lauf aber schon egal.

Matzi
05.01.2015, 08:04
Klingt ja gar nicht so verkehrt, werd mal in nen Shop fahren wenn es die Zeit zulässt, da kann man die vllt auch mal auf nem Laufband probieren.

Jaja immer diese ehemaligen fussballer, ist eben ne super Grundlage gewesen und dass ich so schnell die sub40 schaffe hätte ich selber nie gedacht. Aber da hat mir das jahrelange linksaussen hin und her gerenne wohl doch geholfen :D und das alles mit der ärztlichen diagnose: "mach besser nie wieder richtig Sport" :D

Die Jules
05.01.2015, 09:10
Guten Morgen,

Das die Beine ein wenig schwer sind, muss nicht unbedingt an der Kilometerzahl liegen. Habe bei mir fest gestellt, dass wenn ich meinen Lauf ausweite, ich ein bisschen langsamer machen muss, dann klappt es auch mit den Beinen den Tag danach.

Zum LaLa und Trinken: hab mir im Sommer die Strecke so gelegt, dass ich irgendwann an einer Tankstelle, Imbiss oder Kiosk vorbei komme. Einfach1-2 Euro in die Hosentasche :D

Matzi
05.01.2015, 12:35
Hab ja auch schon langsamer gemacht als sonst, aber es wird mittlerweile wieder besser.
Das mit dem Kiosk ist schlecht bei mir, wohne doch auf dem Dorf, da haben wir sowas nicht :D werd aber die anderen Möglichkeiten mal ausprobieren, mit Flasche oder Rucksack, vllt gefällt mir ja eine davon.
Ein Hoch auf die organisierten Wettkämpfe und die trinkstationen. :D

dicke_Wade
05.01.2015, 13:30
Haste nichmal nen Friedhof aufm Dorf? :D Ich laufe zwar, wenn es sein muss, mit Trinkrucksack, aber daran gewöhnt hab ich mich nie. Weniger das Geplätscher (hab ja eh immer Musike im Ohr) sondern einfach das Gezuppel auf den Schultern und Rücken nervt mich. Auch Flasche in der Hand ist belastend, mache ich aber immer noch lieber als Rucksack und dann lege ich meine langen Strecken an der Wuhle so, dass ich zweimal am Friedhof vorbei komme und die Buddel wieder auffüllen kann. Allerdings ist Wasserflasche in der Hand bei meinem Tempo auch noch einfacher als es bei dir sein könnte. Heftigerer Armschwung und so :wink:

Gruss Tommi

Matzi
05.01.2015, 18:19
Doch den Friedhof hab ich, aber der ist knapp 1,5km von meinem Haus entfernt und da kann ich nicht wirklich ne Strecke langlegen. Hab auch schonmal an so einen Gürtel mit Flasche gedacht aber ich denke mal bei meiner knöchernen Figur hol ich mir da blaue Flecken :D
Irgendwie alles Mist. Werd mir wohl jemanden engagieren der meinen Wasserträger spielt :D

Son armschwung hab ich selbst bei meinem Tempo nicht lieber Tommi und vielleicht bremst mich das ja ein bisschen, wäre ja auch nicht verkehrt, nicht dass ich noch den kenianern Konkurrenz mache :D

Rumlaeufer
05.01.2015, 18:54
Trinkrucksack hab ich auch schon überlegt, nur müsste ich das irgendwie mal probieren, hab keinen Lust drauf, mir über 2stunden so ein geplätscher anzuhören und ich denke mal wenn die Trinkblase dann nicht mehr voll ist plätschert es schon hörbar, aber wahrscheinlich auch nur wieder ne gewöhnungssache. Ei den jetzigen Temperaturen mag das auch noch alles ohne gehen, nur denke ich an die Marathonvorbereitung für den Juni und da können die Temperaturen ja bekanntlich ganz anders aussehen, da werd ich schon irgendwie was flüssiges brauchen.

Hallo Matzi,

ich laufe meine langen Läufe, d.h. über 30 km, immer mit Trinkrucksack, und zwar nicht nur im Sommer, sondern auch bei gemäßigten Temperaturen. Damit zu laufen ist einfach eine Frage der Gewöhnung, aber nur wg. des zusätzlichen (geringen) Gewichts, nicht wg. des Plätscherns. :nee: Das hat mich anfangs auch gestört, aber wenn man beim befüllen und verschließen der Trinkblase darauf achtet, dass keine Luft in der Trinkblase bleibt, plätschert unterwegs auch nichts. Nicht mal wenn sie halb leer ist, denn das Mundstück am Schlauch hat ein Rückschlagventil, so dass keine Luft gezogen werden kann. Probier es einfach aus. :zwinker2:

Trinkflasche im gepolsterten Gürtel wäre eine Alternative, aber mit max. 0,8 l wäre mir das zu wenig. Und mit Flasche in der Hand zu laufen kann ich mir gar nicht vorstellen, weil man dann einfach unrund läuft; => Trinkruksack!

MarcYa
05.01.2015, 19:30
Ich habe mich daran gewöhnt, nichts zu trinken, auch während der 35 km-Läufe nicht. Davor ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und dann müsste das klappen.

Das einzige Problem: Ich kann auch während des Wettkampfes kaum trinken und wenn, dann nur im Stehen.

Matzi
05.01.2015, 19:53
Ich habe mich daran gewöhnt, nichts zu trinken, auch während der 35 km-Läufe nicht. Davor ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und dann müsste das klappen.

Das einzige Problem: Ich kann auch während des Wettkampfes kaum trinken und wenn, dann nur im Stehen.

Ist auch ne Möglichkeit, wie lange hast du denn gebraucht um das durchzuhalten???
Also bei meinen bisherigen Wettkämpfen habe ich auch nich nie etwas getrunken, aber die waren auch maximal 20km lang.

Vorher viel trinken geht bei mir nicht, hab ich schon probiert, aber dann krieg ich nen total komisches Gefühl im Magen, war nen paar mal kurz davor mich deswegen zu übergeben

Werd mir mal nen Rundkurs zurechtlegen und mir irgendwo ne Flasche deponieren aus der ich mal Nippen kann, is vielleicht für den Anfang ne Variante, muss eben nur hoffen dass die niemand aufhebt und wegschmeißt. Und ne pfandflasche geht auch auf keinen Fall, da wir genug Sammler im Dorf haben :D

dicke_Wade
05.01.2015, 21:24
Flasche deponieren ist auch ne gute Möglichkeit. Übrigens ich hab schon Ultraläufer bei Ultras gesehen oder bei Etappenläufen, die die komplette Strecke mit Flasche in der Hand gelaufen sind. Ist auch nur ne gewöhnungsfrage.

Gruss Tommi

Matzi
10.01.2015, 20:43
Am Donnerstag gabs mal wieder nen kurzen Tempolauf im strömenden Regen, durch knöchelhohe Pfützen usw. 13km in 55Minuten ist vollkommen okay. Habe mein Halbmarathontempo voll durchgezogen und keinen km langsamer als 4:15 hinter mich gebracht. Der zunehmende "leichte" Gegenwinnd hat seinen Teil dazu beigetragen, sonst wäre es schneller gewesen, aber so reicht es auf jeden fall aus.
Habe meine Trainingswoche jetzt auch leicht umstrukturiert.
Dienstags: 16-20km locker, im Anschluss noch ein paar Intervalle, die dürfen ja nicht fehlen
Donnersatgs: 13-15km Tempo,
Sonntags: 20km aufwärts bis hin zu den angestrebten 35km-läufen

Hätte gerne irgendwie nen extratag für mein Intervalltraining, aber da macht die Frau nicht mit :D und ne idee wann ich die unterkriegen soll hätte ich auch nicht. Freitag nachm Tempolauf auf keinen fall, samstags is papa-tochter-tag. Montags nach dem LaLa geht auch nicht wirklich und Mittwochs is Arbeitsbedingt ein nogo. Bleibt also nur am dienstag nach meinem lockeren Lauf, kann man ja mal machen.


Morgen geht's wieder los.Mein nächster Langlauf ist gerade in Planung. Angestrebt habe ich eine Strecke um die 25-27km. Je nachdem wie der Wind gerade steht :D
Je näher der April rückt (auch wenn es noch fast 3 Monate sind) desto aufgeregter werde ich jetzt schon. Kann es irgendwie gar nicht abwarten endlich beim Marathon am Start zu stehen.

dicke_Wade
11.01.2015, 00:01
Je näher der April rückt (auch wenn es noch fast 3 Monate sind) desto aufgeregter werde ich jetzt schon. Kann es irgendwie gar nicht abwarten endlich beim Marathon am Start zu stehen.
Jau so ist das. Und das wird immer schlimmer! :D Genieße es! :daumen:

Gruss Tommi

Matzi
14.01.2015, 20:02
So, neues Woche neues Glück.
Nachdem ich Sonntag meine geplanten 25km nicht gelaufen bin sondern nur 22 gemacht habe, war für mich die Woche vorbei.
Die 22km hab ich bedeutend besser vertragen als den Lauf vom letzten Wochenende. Am Montag hatte ich keinen muskelkater, keine schweren Beine nix, alles super.

Die letzten drei Tage hab ich mir mal ein is schon Ruhe gegönnt. Irgendwie hab ich mich nicht wirklich fit gefühlt und dachte mir dass mein Körper mal nen bißchen Erholung braucht.
Heute ging dann wiedermal auf meine hausstrecke. 16,3km ganz angenehm, Tempo war ideal und die äußeren Bedingungen auch, endlich mal wieder kein Sturm :D

Für meine langen Läufe habe ich jetzt auch endlich ne Lauf partner in gefunden. Sonntag geht's das erste mal zusammen auf die Strecke. Wollen uns so bei ner 5er Pace einhandeln, was ja für mich relativ gemütlich ist, aber in Hinblick auf meinen Marathon wahrscheinlich das beste die LaLa etwas ruhiger anzugehen.
Bin gespannt wie es wird und ob wir uns verstehen.
Freue mich auf jeden fall total drauf. Soll direkt nen 2srunden Lauf werden, mal sehen was wir schaffen. Werde es dann berichten :D

dicke_Wade
14.01.2015, 21:49
Das ist klasse :) Hoffentlich harmoniert ihr gut beim Laufen :)

Und ich finde das gut, wie du auf deinen Körper hörst, :daumen:

Gruss Tommi

Matzi
15.01.2015, 05:37
Das ist klasse :) Hoffentlich harmoniert ihr gut beim Laufen :)

Und ich finde das gut, wie du auf deinen Körper hörst, :daumen:

Gruss Tommi

Naja hab aus den letzten Anzeichen meines Körpers meine lehren drauf gezogen und höre jetzt öfter mal drauf. Und so eine Pause muss auch einfach mal sein, auch wenn es schwer fällt.

Bin echt gespannt auf Sonntag, wenns gut funktioniert wird es jede Woche einen gemeinsamen Lauf geben. Sie will ja auch ein wenig schneller werden, dabei kann ich ihr ja dann ein bisschen helfen :)

Matzi
18.01.2015, 18:58
Heute war wieder Langlauf-Tag. Geplant war der ja eigentlich mit einer mir unbekannten Läuferin, diese hat aber leider kurzfristig aufgrund mangelnder Fitness und Unwohlsein abgesagt. Naja gut, kann ja mal passieren. So war ich wieder auf mich alleine gestellt.
Angepeilt hatte ich eigentlich wieder die 25km. Gefühlt habe ich mich heute super, vorher noch ne Stunde lang budenzauber meines ehemaligen fussballvereins angeschaut und dann ging los.
Die erste Runde um den See war echt klasse, war auch mal wieder schön nen paar Leute zu sehen (is ja sonst wenn ich im Dunkeln laufe nicht so der fall) nur die Nordic walker haben genervt, die denken auch, Ihnen gehört der ganze Weg:sauer:.
Naja so hatte ich nen paar Schlangenlinien vor mir.
Auf der zweiten Runde hab die Steigungen auf der Strecke schon mehr gemerkt, ging alles nicht mehr ganz so locker, war aber alles noch im wohlfühlbereich. Die zweite Runde habe ich dann bei km 7 abgebrochen und bin diese dann zurück, so komme ich wenigstens noch auf 24km dachte ich mir. Und bei km 20 war es dann soweit. Irgendwie lief es unrund, hatte nen ganz komisches Gefühl am fuss(am Gelenk wo der grosse Zeh anfängt). Nach ein paar weiteren Metern war ich mir sicher: ich hab mir ne blase gelaufen :sauer:. Und das obwohl ich in den Schuhen unterwegs war, die ich bei meinen langen Läufen immer trage. Sollten eigentlich auch meine marathonschuhe werden, werd aber vorher noch abwarten und ausprobieren ob sich das wiederholt oder nur ne einmalige Sache war. Bin vorher mit denen seit Oktober schon 340km gelaufen und es gab nie Probleme, hoffe das ändert sich wieder, fühle mich in den Schuhen sauwohl.
Durch die Geschichte mit der blase waren die letzten km etwas schwieriger, aber hab es trotzdem durchgezogen.
An sich nen toller Lauf und meine Beine fühlen sich auch super an, mal sehen wie es morgen früh ist.

Ach und das mit dem trinken habe ich heute auch mal probiert. Habe mir bei km 1 eine Flasche deponiert und konnte dadurch auf meiner zweiten Runde einen Schluck nehmen. Auf dem Rückweg nach Hause habe ich diese dann wieder eingesammelt. War echt ne schöne Sache, werde ich so beibehalten. Dadurch is ein Problem wieder weniger.

Angezogen war ich aber irgendwie auch falsch, anfangs hat etwas gefröstelt, war aber schnell vorbei. Zum Ende hin würde es dann zu warm, wollte aber auch nix ausziehen, da ich ja schon so verschwitzt war und keine Lust auf ne Erkältung habe.

Jetzt ist erstmal ausruhen angesagt und Dienstag Abend geht's auf zum nächsten Lauf.

Die Jules
18.01.2015, 19:13
Schade mit der Lauffreundin! Das ist echt irgendwie bloed, weil man sich ja auch darauf freut. Zu der Blase: Lag es evtl. an den Socken? Ich muss bei langen Sachen bestimmte Socken tragen: nix darf rutschen oder sich zwischen die Zehen schieben, so gibt es aua-Blasen. Zu den Klamotten: und das sagt ein Mann :D Mein Schrank ist voll mit Sportklamotten und trotzdem habe ich nie das Richtige an bei den Temperaturen. Zu warm, zu kalt, oben top, unten flop, etc...Wird Zeit fuer Fruehling. Da kenne ich mich besser aus, was passt und was nicht.

Matzi
18.01.2015, 19:21
Das waren die gleichen Socken die ich immer trage wenn es an die Langläufe geht, daher glaube ich daran auch nicht wirklich. Wer weiss, vielleicht lass auch an den unrunden laufen, das sich da irgendwas verschoben hat.
Die klamottenauswahl hab ich ja auch, aber irgendwie nie das richtige zur Hand. Mit dem Frühling gebe ich dir recht, kurze Hose und shirt dann is alles perfekt. :D
Mit der Lauffreundin ist wirklich schade, aber vllt begleitet Sie mich unter der Woche mal, sie will sich langsam an ein schnelleres Tempo gewöhnen und da ist sie ja bei mir richtig :D

Jetzt heisst es nur noch Füße hoch und den Abend entspannt ausklingen lassen. :daumen:

Die Jules
23.01.2015, 13:19
Matzi, läufst du den Marathon hier Strausberg Marathon - Home - BERLIN LAEUFT (http://berlin-laeuft.de/strausberg-marathon-home.html)? Gerade eine Email/Newsletter bekommen. Der ist ja ganz neu :D

gecko
23.01.2015, 14:05
Mann mann Matzi :D
Du legst aber echt einen vor hier...
Cooles grundtempo hast Du drauf und es freut mich, dass Du den Grund der Fadeneröffnung hier hinter dich gebracht hast.
Ich verfolge diesen Faden weiterhin aufmerksam, denn ein M ist und bleibt auch mein Wunschziel.
Darf ich mal fragen wie alt Du eigentlich bist?

Matzi
25.01.2015, 19:50
Mann mann Matzi :D
Du legst aber echt einen vor hier...
Cooles grundtempo hast Du drauf und es freut mich, dass Du den Grund der Fadeneröffnung hier hinter dich gebracht hast.
Ich verfolge diesen Faden weiterhin aufmerksam, denn ein M ist und bleibt auch mein Wunschziel.
Darf ich mal fragen wie alt Du eigentlich bist?

Deinen Beitrag hab ich ja vollkommen übersehen ;)
Ja das grundtempo stimmt auf jeden Fall und da bin ich auch stolz drauf,aber bin eben schon immer Sportler gewesen, daher müsste ich nicht wirklich bei null anfangen. Ich bin 27.
Bis vor nem Jahr hab ich selber nie an einen Marathon gedacht aber irgendwie hat mich das lauffieber dermaßen gepackt, dass ich es kaum abwarten kann.
Was fehlt dir denn noch zum Marathon, oder besser gesagt wieso machst du es nicht einfach? Deine Zeiten sind doch nicht schlecht.

Matzi
25.01.2015, 19:51
Matzi, läufst du den Marathon hier Strausberg Marathon - Home - BERLIN LAEUFT (http://berlin-laeuft.de/strausberg-marathon-home.html)? Gerade eine Email/Newsletter bekommen. Der ist ja ganz neu :D

Ja na sicher laufe ich den mit, wenn es sowas schonmal gibt. Is mein persönliches Geburtstagsgeschenk, 2tage vorher werd ich 28 und ich hab mir nen Riesen Empfang im Ziel gewünscht :D. Hab aber auch echt Respekt davor Ende Juni das Ding zu laufen, da können ja schon mal schöne Temperaturen herrschen, aber da lass ich mich überraschen.
Hatte gestern erst mein shooting. Wenn alles gut läuft bin ich das offizielle Gesicht für den Strausberg Marathon.

Matzi
25.01.2015, 19:57
Das erste mal

Heute war es soweit, ich habe das erste mal einen 25km Lauf hinter mich gebracht. War schon nen geiles Gefühl, nur fehlen mir noch nen paar weitere bis zum kompletten Marathon,aber sind ja noch genau drei Monate Zeit.
An sich nen guter Lauf gewesen, nur die kleinen Anstiege machen mich fertig, waren heute 333m die ich hoch müsste, die haben zum Schluss echt an den Kräften gezehrt, aber ich habe durchgezogen.
Von blasen auch keine Spur, habe die Woche selber auch etwas weniger gemacht und meinen Fokus diesmal voll aufs Wochenende gelegt.
Nächstes Wochenende startet dann mein 12wochen Marathon trainingsplan, mal sehen ob ich den durchziehen kann. Angelehnt ist er an einer zielzeit von 3:15.

Fir die 25km heute habe ich 01:55:11 gebraucht, also 4:35/km, wenn ich das Tempo durchhalten kann, komme ich auf ne zielzeit von kann 03:19 was für mich nich total akzeptabel wäre für den ersten Marathon.
Beine sind im Moment noch etwas schwer, aber ich denke mal morgen wird wieder alles gut sein. Und Dienstag geht's auf zum nächsten Lauf.

Fazit: Tempo stimmt auf jeden Fall, an der Distanz wird gearbeitet

gecko
25.01.2015, 20:12
Deinen Beitrag hab ich ja vollkommen übersehen ;)
Ja das grundtempo stimmt auf jeden Fall und da bin ich auch stolz drauf,aber bin eben schon immer Sportler gewesen, daher müsste ich nicht wirklich bei null anfangen. Ich bin 27.
Bis vor nem Jahr hab ich selber nie an einen Marathon gedacht aber irgendwie hat mich das lauffieber dermaßen gepackt, dass ich es kaum abwarten kann.
Was fehlt dir denn noch zum Marathon, oder besser gesagt wieso machst du es nicht einfach? Deine Zeiten sind doch nicht schlecht.

Ich bin halt 46 und habe auch erst vor einem Jahr angefangen. Das Lauffieber hat mich mindestens so erwischt wie Dich aber über ALLEM was ich gerne erreichen möchte steht, dass ich dabei Beschwerdefrei bleibe! Ich muss sehen, dass die Knochen und Sehnen das wirklich aushalten und ich habe eben bei aller Euphorie die nicht unbegründete Sorge, dass ich es übertreibe und mich letztendlich selber abschieße.
Insofern baue ich jetzt -genau wie Du- die langen Läufe aus und bin auch bei 25km angekommen, nur dass ich die eben als langsame, lange Läufe angehe und mit 5:30 laufe. Mir ist zur Zeit noch wichtiger, dass ich die Stabilität in den Körper bekomme und werde diese langen Läufe bis auf weiteres weiter ausdehnen und so langsam dabei bleiben

Das Tempo hol ich mir bis auf Weiteres über Intervalle und Schwellenläufe über kürzere Distanzen.
Wenn ich dann bei 30km angekommen bin und ich immer noch das Gefühl habe, dass mir nix abfällt, dann denke ich weiter.

Ohne Scheiss, ich habs früher immer übertrieben und jeden Ansatz Laufen vernünftig zu betreiben, mit falschem Ehrgeiz wieder erstickt, weil mir ständig meine Knie und Schienbeine um die Ohren geflogen sind. Damit habe ich etwaige vorhandene Anlagen nie wirklich ausgeschöpft...

...und dann kam die Phase mit langen Haaren, Motorrädern und meiner Deutschrockband, da war dann kiffen und cool sein wichtiger als Sport.
Gottseidank hat das nur 15 Jahre angedauert :D. Als ich wieder vernünftig wurde, kamen Hausbau und Kinder dazu, da war in den ersten Jahren absolut keine Luft für einen selber drin.
Mein jetziges Läuferhoch ist -so glaube ich- auch diesem "Juhu, ich kann mal wieder was für mich machen" - Gefühl geschuldet.

Huch das war jetzt mal wieder länger als ich beabsichtigt hatte...
Na wie auch immer, schönen Abend noch!

Matzi
25.01.2015, 20:22
Okay, is schon nen kleiner Altersunterschied :)
Sowas wie in intervalltraining hab ich noch nie wirklich gemacht, nur 1-2mal ausprobiert :D werde vielleicht im Frühjahr nochmal nen versuch starten.

Gesund bleiben will ich auch, bis jetzt klappt das auch ganz gut, trotz aller bedenken bei meinen vorherigen Verletzungen.

Na dann mach mal ganz in Ruhe deine Läufe weiter und baue diese systematisch aus. Vllt sieht man sich eines Tages beiseite Marathon :)

lexy
25.01.2015, 20:42
Ich hab ja nicht sooo viel Ahnung, aber willst du deine langen Läufe immer so schnell laufen?

Matzi
25.01.2015, 20:45
Ich hab ja nicht sooo viel Ahnung, aber willst du deine langen Läufe immer so schnell laufen?

Naja ich sag mal so, ich nehme mir öfter vor die langen Läufe etwas ruhiger und langsamer anzugehen, aber irgendwie klappt das nie so ich mir das vorstelle. Bin ja im Schnitt schon 20s/km langsamer als bei meinen kurzen Distanzen, aber noch langsamer geht irgendwie nicht. Da muss ich noch nen bisschen an mir arbeiten. Anderseits bin ich es dann gewohnt, diese umfänge in dem Tempo zu absolvieren, ist mit Hinblick auf den Marathon vllt auch nicht schlecht.

lexy
25.01.2015, 21:02
Das denk ich mir auch immer, aber ich merke dass die langen in höheren Tempo ganz schön schlauchen. Aber ich bin ja auch schon 32 😝

Matzi
25.01.2015, 21:05
Schlauchen tun die bei mir auch, nur ich merke dass es von Woche zu Woche besser wird. Werd mir demnächst bei meiner fr610 vllt mal nen virtual Partner einstellen, vielleicht kann der mich nen bisschen zurückhalten. Aber irgendwie ist es ja schon zu wissen dass man dieses Tempo auf die Distanz durchhalten kann.

Die Jules
25.01.2015, 21:18
Ui, Gesicht des Strausberg-Marathons. Vllt komme ich zum Zieleinlauf und hole mir ein Autogramm ab :D

Zum Tempo: da lässt sich doch bestimmt wieder bald ein Forumslauf arrangieren. Wir bremsen das junge Gemüse gern

lexy
25.01.2015, 21:28
Wenn ich von meiner alten Zehner Zeit von 4:30 pro min ausgehe, plus 20 Sekunden, das sind dann 4;50, das würde ich nie im Leben jede Woche 25 oder 30 km laufen wollen. Aber wenn du gut damit klar kommst, warum nicht.

Matzi
25.01.2015, 21:46
Meine 10er Zeit is 3:59/km also is da schon nen Unterschied von fast 40sekunden. Vllt lerne ich das langsame laufen ja auch noch, im Moment ist es jedenfalls so dass es mir nicht unbedingt schadet.
Dafür mache ich ja insgesamt auch nur 3 Läufe pro Woche, da bleibt auch noch genug Zeit für die Regeneration. :)

dicke_Wade
25.01.2015, 21:47
Die langen Läufe immer so schnell zu Laufen ist sicherlich schaffbar, aber für die geplante Marathonzeit nicht wichtig und erhöhen die Verletzungsgefahr immens. :wink:

Du als das Gesicht des Strausberg Marathons! Das finde ich ja Klasse! :)

Gruss Tommi

Matzi
26.01.2015, 06:37
Ich bin gespannt wie die Plakate werden, shooting war auf jeden Fall anstrengend :D

Jule, das Autogramm kannst du dir gerne abholen, für meine Fans nehm ich mir die Zeit :D

lexy
26.01.2015, 06:42
Matzi haben die keinen schnelleren gefunden ;-) ? Mit wem musstest du in die Kiste ?
Nein Scherz, ist schon ne coole Sache bei der Erstausgabe das Cover zu sein 👍

Die Jules
26.01.2015, 09:09
Besetzungscoach :nene: bei den längeren Distanzen sind die Veranstalter über das Frischfleisch erfreut. Das ist wie mit Bananen in der DDR: wenn es mal da ist, stehen sie Schlange :teufel: Matzi, wir müssen unsere U30-Zeit noch genießen. Ab der nächsten AK geht es abwärts! Welche Zielzeit hast du dir vorgenommen?

Matzi
26.01.2015, 09:36
Ich glaube nen schnelleren gibt es in Strausberg nicht :D jedenfalls war ich bei den beiden staftläufen jeweils der schnellste strausberger.

Ich genieße alles wo noch keine 3vorne steht :D

Ne Prognose zur zielzeit ist schwierig, ich will erstmal abwarten wie ich Hamburg überstehe. Und dann ist es schwierig weil es ja nicht gerade marathonwetter sein wird, aber wenn möglich will ich unter 3:30 bleiben.
Läufst du auch mit????

Die Jules
26.01.2015, 09:41
Ich habe da so ein Teufel auf der Schulter sitzen :peinlich: aber alles abhängig vom Berlin HM

Matzi
26.01.2015, 09:43
Inwiefern denn abhängig??? Von der Zeit oder vom durchhalten???

Die Jules
26.01.2015, 09:54
HM-Distanz mache ich mir keine Sorgen. Ich laufe den mittlerweile im Training locker durch. Daher HM Zeit (sub 1:50-55h). Ich bin da ganz egoistisch. Ich möchte beim Marathondebüt nicht 4+ Stunden unterwegs sein :D

Matzi
26.01.2015, 10:01
Also willste gleich die 4stunden knacken ja?? Na nächstes Jahr gibt's ja auch noch genügend Marathons, dann haste noch genug Zeit fürs Training. :daumen:

Die Jules
26.01.2015, 10:03
Daher gebe ich dem Teufel auf der Schulter noch nicht nach :D

lexy
27.01.2015, 06:32
Moin Matzi, sag mal als ortskundiger, kann man den Straussee direkt umlaufen? Falls ja, wieviele Kilometer sind das ca?

Matzi
27.01.2015, 09:46
Ja den kannst du direkt umlaufenden, sind ca. 9,2km.

lexy
27.01.2015, 14:16
Ne schöne Strecke hast du da. Sehr schön, aber in strausberg selbst muss man ein stück durch die Stadt oder?

Matzi
27.01.2015, 15:14
Ja is an sich ganz schön, nur die kleinen Anstiege nerven. Nen knappen km musst du am Ende durch die Stadt. Der See is auch so sehr beliebt, beim jährlichen Strausseelauf. War letztes Jahr mein erster Wettkampf überhaupt und das dann noch auf der hausstrecke.

lexy
27.01.2015, 15:20
Naja so schlimm sind die kleinen Hügelchen auch nicht, ich mag das sogar, man merkt förmlich wie das Kraft bringt ;-)
Im Sommer oder bei schönem Wetter ist dort sicher ein entspanntes laufen kaum möglich oder?

Matzi
27.01.2015, 16:08
Sobald die ersten Sonnenstrahlen da sind ist es in der Tat schwierig dort vorwärts zu kommen, aber damit muss man leben können, ist ja an jedem See so. Herrlich sind nur die Leute die dich dann bei der zweiten Runde ansprechen ob man noch nicht genug hat :D

Matzi
29.01.2015, 20:34
Der erste Monat des Jahres ist rum. Gelaufen bin ich gute 228km in 13 einheiten. Reicht auf jeden Fall erstmal für den Anfang. Wenn ich den Schnitt halte is es echt super und reicht garantiert auch für meine Wettkampfpläne.
Wenn ich jetzt noch verletzungsfrei bleibe ist alles perfekt. Tempo stimmt und die Distanzen auch.

Matzi
01.02.2015, 19:04
Scheiß Nacht gehabt heute. Nichtmal 4stunden Schlaf gehabt, meiner Tochter sei dank. :D Wollte eigentlich wieder knappe 25km laufen gehen, müsste aber nach 20km abbrechen, weil es sich einfach scheiße angefühlt hat. Bin überhaupt nicht in meinen Rhythmus gekommen.
Die Beine fühlten sich schon bei km5 total schwer an, also hab ich Tempo etwas rausgekommen und probiert einfach das beste daraus zu machen. Im Nachhinein hätte ich vielleicht den Lauf komplett abbrechen sollen, aber ein bisschen was wollte ich ja auch machen.

Diese Woche wird dann etwas ruhiger angegangen, um mich optimal auf den plänterwaldlauf am Sonntag vorzubereiten, in der Hoffnung dass es da besser geht und ich meine Zeit aus dem Dezember unterbieten kann.

@ Jule: denk an unsere wette :D wir sehen uns Sonntag.
Trifft man sich eigentlich vorher schon oder erst vor Ort???

Die Jules
02.02.2015, 09:02
Unsere Wette steht...hmmm...was planst du als Zielzeit? Daran muss ich mich orientieren. Du wirst mein persönlicher Besenwagen :D ich werde so gegen um 9 Uhr meine Startunterlagen abholen. Passt das bei dir? Ich muss da immer so früh sein. Die letzten beiden Male hätte ich fast den Start verpasst :peinlich: gut ein Mal war das Nummergirl gemein und hat vergessen zu sagen, dass ich einen Chip brauche. Das hat Zeit und Nerven gekostet!

Matzi
02.02.2015, 10:23
Geplante zielzeit ist bei mir 01:25 mal sehen ob ich das schaffe.
Also ich komme 10vor 9 am Bahnhof Plänterwald, könnten also von da aus zusammen hinhauen, dann wären wir gegen 9uhr da.
Chip bräuchten doch da gar nicht, ist doch alles in der Startnummer drin.

Die Jules
02.02.2015, 10:43
Na dann sagen wir doch 10 vor 9 auf dem Bahnhof Plänterwald (dann kann ich mich danach auch nicht mehr verlaufen :D). Die Sache mit dem Chip war beim Silvesterlauf. Hätte ich nicht Zak getroffen, wäre ich ohne Chip losgerannt. Bei meiner berauschenden Zeit wäre das auch nicht tragisch gewesen :P

1:25 ... oha...na mal sehen, dass kann eine knappe Kiste zwischen uns werden :D

Zak_McKracken
02.02.2015, 12:18
1:25 ... oha...na mal sehen, dass kann eine knappe Kiste zwischen uns werden :D

1:25 auf 15km wären 5:40 für Dich. Falls ich nach meinem 10er nicht schon erfroren bin, kann ich mich dann ja Matzi noch in den Weg werfen, wenn er herandonnert... :D

Die Jules
02.02.2015, 12:30
5:30-40 wären evtl. drin. Ich kenn mein Stehvermögen nicht :P

Bitte werfe dich in den Weg :daumen: Aber warte bis ich die Kamera rausgeholt habe. Das wäre ein schönes Andenken für mich. Matzi, du siehst, keine Chance. Ich habe Unterstützung mitgebracht :D Da funktioniert noch nicht einmal die Männerfreundschaft

Was hast du dir denn jetzt für eine 10er Zeit gesetzt?

Zak_McKracken
02.02.2015, 12:42
Was hast du dir denn jetzt für eine 10er Zeit gesetzt?

Da es mein erster Zehner ist, werde ich das wohl erst hinterher wissen. Ich würde gern sub40 laufen, habe aber wirklich gar keine Ahnung, ob das drin ist. Ich kann noch nicht einmal sagen, ob das zu meiner HM-PB von November passen würde (1:32, 40x2,2 wären aber 1:28, falls 2,2 ein sinnvoller Faktor sind). Zwischen dem Teltow-HM und jetzt lagen aber sechs Wochen Erkältung und ein paar Kilo Weihnachtsübergewicht. Die sind jetzt beide weg und der Januar lief eigentlich ganz gut (186km trotz einer Erkältungswoche), aber naja, 3:59/km ist für mich schon eine Hausnummer. Im Park bin ich vor dem Müggelsee-HM (1:39) mal testweise 10km auf Tempo gelaufen und kam auf knappes sub45. Alle meine anderen Strecken sind im Wald, wo man nicht so gut Tempo laufen kann.

Ich schätze, ich werde mich an sub40 versuchen. Wenn ich dann einbreche, auch ok. Ist ja mein erster Zehner, die PB ist mir also sicher... :peinlich:

Wenn ich länger als 42:00 laufen würde, wäre ich aber schon etwas enttäuscht.

Die Jules
02.02.2015, 12:58
Also ich glaube, sub 40 ist schon eine Hausnummer - evtl. zu groß für dich? Ich bin ja kein Rechengenie (Mathe immer eine 4 gehabt), aber:

deine Pace (10km sub42) = ca. 4:15
Matzi Pace (20km sub85) = ca. 4:15

Zieht euch doch über die ersten Kilometer zusammen und ab 8 km schaust, was noch mobilisieren kannst?

Was läuft eigentlich Lexy?

Irgendwie bin ich so allein auf der Strecke...Hinten ein Besenwagen, vorne die Flitzer...:traurig:

Zak_McKracken
02.02.2015, 13:18
deine Pace (10km sub42) = ca. 4:15
Matzi Pace (20km sub85) = ca. 4:15

Zieht euch doch über die ersten Kilometer zusammen und ab 8 km schaust, was noch mobilisieren kannst?

Matzi und ich könnten auch zusammen mit 3:59 loslaufen. Vielleicht bricht er dann auf seinen letzten beiden Runden so ein, dass er Dich nicht mehr überrundet... :D


Irgendwie bin ich so allein auf der Strecke...Hinten ein Besenwagen, vorne die Flitzer...:traurig:

Sei beruhigt, da werden noch ein paar mehr Lahme rumlaufen. :traurig:
(Ich hab den Bogen da immer noch nicht so raus, war das jetzt tröstend? :confused: )

Die Jules
02.02.2015, 13:24
Matzi und ich könnten auch zusammen mit 3:59 loslaufen. Vielleicht bricht er dann auf seinen letzten beiden Runden so ein, dass er Dich nicht mehr überrundet... :D

Guter Plan! Ich möchte aber mit fairen Mitteln gewinnen. Wenn du aber zufällig auf die WK-Strecke stolperst, wenn er sich in meiner Nähe aufhält, dann kann ich ja nix dafür. Hier aber öffentlich über eine Zermürbe-Taktikt zu reden, wäre schon ein wenig..naja...off limits :D aber tortzdem, guter Plan!


Sei beruhigt, da werden noch ein paar mehr Lahme rumlaufen. :traurig:
(Ich hab den Bogen da immer noch nicht so raus, war das jetzt tröstend? :confused: )

:kloppe:

dicke_Wade
02.02.2015, 13:27
Ich schätze, ich werde mich an sub40 versuchen. Wenn ich dann einbreche, auch ok. Ist ja mein erster Zehner, die PB ist mir also sicher... :peinlich:

Wenn ich länger als 42:00 laufen würde, wäre ich aber schon etwas enttäuscht.
Das ist ein schönes, anspruchsvolles Ziel. Ich drücke dir da feste die Daumen. In dem Tempobereich biste ja auch nicht alleine auf der Strecke und da wirst du sicher auch einen "Leuchtturm" finden, der dich unbewusst mit zieht. Gerade wenn es hart wird, kann einem so etwas gut helfen :) Nur aufpassen musste, dass du nicht zu schnell angehst :wink:

Gruss Tommi

Zak_McKracken
02.02.2015, 14:28
In dem Tempobereich biste ja auch nicht alleine auf der Strecke und da wirst du sicher auch einen "Leuchtturm" finden, der dich unbewusst mit zieht. Gerade wenn es hart wird, kann einem so etwas gut helfen :)

Stimmt, das hat mir in Teltow auch sehr geholfen, dass da fast zwei Runden lang so ein Uhrwerkläufer mit anspruchsvollem, aber doch passendem Tempo vor mir lief. Vielleicht finde ich im Plänterwald ja auch so einen. Ob ich es gemessen an 3:59 überhaupt noch zu schnell angehen kann? Ich weiß nicht einmal, ob ich da überhaupt noch schneller kann... :peinlich:

Wenn es schiefgeht, erzähle ich einfach was von "Anfängerfehler, hab mich mitreißen lassen, zum Ende hin nachher natürlich eingebrochen, mit besserer Renneinteilung wäre auch 4X:00 drin gewesen..." :D

Matzi
02.02.2015, 16:11
Jetzt gibt's hier also schon Verschwörungstheorien :)

Also meine letzte Zeit war 01:25:56 die will ich unterbieten. Bin letztens im trainingslauf 15km mit ner Pace von 4:08 gelaufen, das dürfte also was werden bei mir. Zac hänge dich hinten ran :D

Dann is also 10vor9treff am Bahnhof, is notiert und wenn die Bahn fährt bin ich auch pünktlich

Matzi
02.02.2015, 16:13
Matzi und ich könnten auch zusammen mit 3:59 loslaufen. Vielleicht bricht er dann auf seinen letzten beiden Runden so ein, dass er Dich nicht mehr überrundet... :D



Sei beruhigt, da werden noch ein paar mehr Lahme rumlaufen. :traurig:
(Ich hab den Bogen da immer noch nicht so raus, war das jetzt tröstend? :confused: )



Einbrechen werde ich nicht glaube ich, dafür steh ich eigentlich zu gut im Training. Bei meinen Wettkämpfen lief bis jetzt immer alles rund.
Diesmal werde ich auch so weit vorne wie möglich stehen, damit ich die ganzen langsamen nicht vor mir habe. Hat mich letzte mal extrem aufgehalten am Anfang

Zak_McKracken
02.02.2015, 16:18
Also meine letzte Zeit war 01:25:56 die will ich unterbieten. Bin letztens im trainingslauf 15km mit ner Pace von 4:08 gelaufen, das dürfte also was werden bei mir. Zac hänge dich hinten ran :D

Wie wär's mit einer Zielzeit von 1:19:59? Das ist weniger als 1:25:56 und dann könnten wir zusammen auf die 3:59 laufen. Komm schon, das schaffst Du doch locker... :teufel:

Die Jules
02.02.2015, 16:25
Wie wär's mit einer Zielzeit von 1:19:59? Das ist weniger als 1:25:56 und dann könnten wir zusammen auf die 3:59 laufen. Komm schon, das schaffst Du doch locker... :teufel:

Waaaaaasssss.... :tocktock: dann überholt er mich ja ganz sicher...

Eben war es noch 1:25...jetzt eine 1:19...meine Zielzeit wird immer absurder...heute Abend sind wir dann bei 1:14 oder was?

lexy
02.02.2015, 17:22
Moin,
wenn dann liebäugele ich mit sub 1:30h. Aber nur wenn's nicht so kalt ist.
Grüße

Zak_McKracken
02.02.2015, 17:30
Waaaaaasssss.... :tocktock: dann überholt er mich ja ganz sicher...

Eben war es noch 1:25...jetzt eine 1:19...meine Zielzeit wird immer absurder...heute Abend sind wir dann bei 1:14 oder was?

1:19 wären für Dich doch auch nur 5:20. Ob nun 5:40 oder 5:20, das merkste doch kaum. Und dann muss er die Kilometer 10 bis 20 ja erst einmal verletzungfrei schaffen. Und bedenke, wenn er vier Runden läuft in der Zeit, in der Du drei läufst, dann muss er einmal an Dir vorbei, das wäre dann DIE Gelegenheit, durch geschickten Trinkbecherwurf... :P

Ich schlage vor: Matzi und ich laufen 10km lang auf 3:59 und ich mache den Hasen für Deine dritte Runde, dann erreichen wir vielleicht alle unsere jeweiligen Ziele.

Was sagt eigentlich zwischenzeitlich die Wettervorhersage? Wenn da auch nur irgendwo Schnee oder Matsch rumliegt, können wir es wohl eh ruhiger angehen lassen...

Die Jules
02.02.2015, 17:53
das wäre dann DIE Gelegenheit, durch geschickten Trinkbecherwurf... :P

Hier möchte ich erwähnen, dass ich nicht ganz unerfolgreich mal Softball (Baseball für Mädels) gespielt habe. Position: Left Fielder "Die Outfielder müssen jedem Ball, der ins Outfield fliegt, nachgehen und diesen – wenn möglich – direkt aus der Luft fangen und, wenn nötig, den Ball schnell und präzise zu einem Mitspieler an einer Base werfen."


Ich schlage vor: Matzi und ich laufen 10km lang auf 3:59 und ich mache den Hasen für Deine dritte Runde, dann erreichen wir vielleicht alle unsere jeweiligen Ziele..

Und wenn wir alle einbrechen durch diese Taktik, dann treffen wir noch Bummelletzter Lexy auf der Strecke hinter uns.



Was sagt eigentlich zwischenzeitlich die Wettervorhersage? Wenn da auch nur irgendwo Schnee oder Matsch rumliegt, können wir es wohl eh ruhiger angehen lassen...

Let me google that for you (http://lmgtfy.com/?q=Wetter+Berlin)

Matzi
02.02.2015, 18:47
Herrlich was hier so vor sich geht. Wird schon nicht zu einer überrundung kommen, kann ich mir echt nicht vorstellen, es sei denn ich erwische so einen sahnetag dass alles super läuft.

Also 3:59 is genau meine 10km Zeit, das dürfte ich schaffen denke mal,dann kann ich die zweiten 10km auch etwas ruhiger angehen lassen. :)

Zak_McKracken
02.02.2015, 20:13
Also 3:59 is genau meine 10km Zeit, das dürfte ich schaffen denke mal,dann kann ich die zweiten 10km auch etwas ruhiger angehen lassen. :)

Irgendwas machst Du falsch, wenn Dein 10er-Tempo 3:59 ist und 4:15 Dein lockeres Lauftempo... :)

Oder auch nicht, ich koennte gern eines von beiden... ;)

Matzi
02.02.2015, 20:15
Ich hatte noch nie Probleme mit Kondition und Schnelligkeit, alleine schon durch den fussball war ich beides gewohnt, kommt mir jetzt natürlich zugute.
Aber wenn ich dich mitziehen schaffst du das auch ;)

dicke_Wade
03.02.2015, 05:24
Diesmal werde ich auch so weit vorne wie möglich stehen, damit ich die ganzen langsamen nicht vor mir habe. Hat mich letzte mal extrem aufgehalten am Anfang
Mit deinem geplantem Tempo darfste dich ruhigen Gewissens sehr weit vorne hinstellen :daumen:


1:19 wären für Dich doch auch nur 5:20. Ob nun 5:40 oder 5:20, das merkste doch kaum.
:hihi: Der war gut :D

Gruss Tommi

Die Jules
03.02.2015, 09:47
Mit deinem geplantem Tempo darfste dich ruhigen Gewissens sehr weit vorne hinstellen :daumen:

Ich glaube, du darfst dich ruhig in die ersten beiden Reihen einordnen. Schaue dir mal die Ergebnisse aus dem letzten Jahr an.Ggf die Nachbarn fragen, ob sie 5km oder 20km laufen. Wir starten ja alle zusammen. Nicht das du dann Ausversehen einen 5er-Sprinter verfolgst :zwinker5:

Zak_McKracken
06.02.2015, 12:16
Bei mir ist es aktuell fraglich, ob ich am Sonntag überhaupt mitlaufe, bin nämlich von einem ziemlich üblen Schnupfen geplagt... :weinen:

Die Jules
06.02.2015, 13:52
Bei mir ist es aktuell fraglich, ob ich am Sonntag überhaupt mitlaufe, bin nämlich von einem ziemlich üblen Schnupfen geplagt... :weinen:

Ihr müsst mehr Vitamine essen. Alle fallen sie jetzt um :frown: Gute Besserung :traurig:

Matzi, wir müssen jetzt die Läuferstange hochhalten!

Matzi
06.02.2015, 14:21
Ihr müsst mehr Vitamine essen. Alle fallen sie jetzt um :frown: Gute Besserung :traurig:

Matzi, wir müssen jetzt die Läuferstange hochhalten!

Bin auf jeden Fall am Start, habe heute meine letzte ruhige runde gedreht damit ich Sonntag topfit bin. Hat ganz gut gepasst, dürfte um 9 schon wieder los von Arbeit, daher hatte ich genug Zeit zum laufen :D
Von mir natürlich auch gute Besserung zac, ist aber bei dem wetter auch kein Wunder.
Werd euch alle mal 2-3wochen mit zu mir in den Kindergarten nehmen, dann seid ihr immun :D

Die Jules
06.02.2015, 14:28
Werd euch alle mal 2-3wochen mit zu mir in den Kindergarten nehmen, dann seid ihr immun :D

Stimmt. Bei diesen kleinen Dreckschleudern kommen nur die Harten in den Garten :D

Matzi
06.02.2015, 14:32
Deswegen bin ich auch so gut wie nie krank. Einmal in die Gruppe von 14 2-3jährigen und du kriegst keine Erkältung mehr.

Die Jules
06.02.2015, 14:38
...und man ist alle Nerven los. Ist auf jeden Fall auch ein gutes Mentales Training :zwinker5:

mtbfelix
06.02.2015, 14:56
Deswegen bin ich auch so gut wie nie krank. Einmal in die Gruppe von 14 2-3jährigen und du kriegst keine Erkältung mehr.

... oder Du bist nur noch krank. Wir sind auch gerade in der Kindergartenzeit. Die Hölle. :uah:Der Junge kommt aus den Krankheiten nicht mehr raus. Zum Glück hole ich mir immer nur die Light-Version des Infektes ab, mit dem ich dann meist noch locker weitertrainieren kann.

Als meine Schwester angefangen hat, im KiGa zu arbeiten, war sie ungefähr ein Jahr dauerkrank. Man weiß aktuell nicht genau, ob Ihr Immunsystem jetzt auf 'nem Top-Stand ist oder einfach kapituliert hat.

Matzi
06.02.2015, 15:06
... oder Du bist nur noch krank. Wir sind auch gerade in der Kindergartenzeit. Die Hölle. :uah:Der Junge kommt aus den Krankheiten nicht mehr raus. Zum Glück hole ich mir immer nur die Light-Version des Infektes ab, mit dem ich dann meist noch locker weitertrainieren kann.

Als meine Schwester angefangen hat, im KiGa zu arbeiten, war sie ungefähr ein Jahr dauerkrank. Man weiß aktuell nicht genau, ob Ihr Immunsystem jetzt auf 'nem Top-Stand ist oder einfach kapituliert hat.


Da reagiert wahrscheinlich auch jeder Körper anders, bei mir hat es ein paar Wochen gedauert, die ich durchgeschnupft habe und danach war Ruhe. Bin auch wirklich froh drüber.

Zak_McKracken
06.02.2015, 16:13
Ich habe drei Blagen und bekomme meine ganzen Krankheiten von da geliefert...

Früher[tm] war ich nie krank.

Die Jules
06.02.2015, 17:40
Früher war alles besser :D

Zak, jetzt habe ich ja gar keinen Hasen. Muss ich mich wohl an Matzi hängen und eine 3:59er drücken anstatt gemütlich mit 5:40 zu laufen.

Naja zum Glück muss ich jetzt nicht die kurze Laufhose tragen ;)

27399

Zak_McKracken
06.02.2015, 18:11
Früher war alles besser :D

Ja, sogar die Zukunft...



Zak, jetzt habe ich ja gar keinen Hasen. Muss ich mich wohl an Matzi hängen und eine 3:59er drücken anstatt gemütlich mit 5:40 zu laufen.

Wenn es nicht eine kleine Wunderheilung gibt, sieht es leider danach aus.



Naja zum Glück muss ich jetzt nicht die kurze Laufhose tragen ;)

27399

Ich hätte noch einen Plan für Dich: bitte doch das Mädel mit der kurzen Laufhose, vor Matzi zu laufen und dann irgendwo von der Strecke abzuzweigen. Auch Väter sollen für so was empfänglich sein... :zwinker2:

Matzi
06.02.2015, 19:06
Na wenn das meine Frau in dieser hose ist, dann ist die Gefahr dass ich abbiege relativ hoch :D bei jeder anderen bleibe ich auf der Strecke :)
Na dann bin ich mal gespannt ob du das durchhälst Jule, hänge dich ran, dann testen wir es.

Obwohl mein Lauf heute auch nicht soll war, aber bis jetzt hab ich jeden Lauf vor nem Wettkampf verkackt und die Wettkämpfe selber waren ein Traum.
Irgendwie hatte ich heute auch ein leichtes knieleiden auf den ersten 5km

Die Jules
06.02.2015, 19:26
Was macht deine bessere Hälfte den am Sonntag :teufel:

Hab auch gerade auch ein bischen Knie. Ich schiebe es einfach mal auf ''Taper Madness'', da ich mich auf Sonntag freue und somit das Hirn nach etwaigen Befindlichkeiten den Körper absucht.

Matzi
06.02.2015, 19:38
Wird schon werden, nach 5km war und alles bestens, nur echt kalt :D

Meine bessere Hälfte passt auf meine Prinzessin auf, damit der Papa laufen kann :D und ich will ja auch nicht das sie krank wird bei dem Höschen :D

Zak_McKracken
06.02.2015, 19:50
Was macht deine bessere Hälfte den am Sonntag :teufel:

Das wollte ich gerade auch fragen... :D

Ok, ok, ich schäme mich manchmal auch ein bisschen für meinen fiesen Humor...

Matzi, Du meinst, Du kannst anhand des Bildes nicht sagen, ob es eventuell Deine Angetraute ist? Sag doch gleich, dass sie hier mitliest... :P

Die Jules
06.02.2015, 20:04
Ach deswegen ist der Matzi auch so schnell: der muss die Konkurrenz vom Popo weghalten.

Matzi
06.02.2015, 20:06
Das wollte ich gerade auch fragen... :D

Ok, ok, ich schäme mich manchmal auch ein bisschen für meinen fiesen Humor...

Matzi, Du meinst, Du kannst anhand des Bildes nicht sagen, ob es eventuell Deine Angetraute ist? Sag doch gleich, dass sie hier mitliest... :P


Ich erkenne den Hintern meiner Freundin unter tausend anderen :D

Und nein sie liest hier garantiert nicht mit, das Interesse am laufsport ist bei ihr gleich 0 :D das einzige was sie läuft sind die 10meter zum Auto.

Matzi
06.02.2015, 20:07
Ach deswegen ist der Matzi auch so schnell: der muss die Konkurrenz vom Popo weghalten.

So hat jeder seine eigene Motivation

Zak_McKracken
06.02.2015, 20:13
Ich erkenne den Hintern meiner Freundin unter tausend anderen [...] das einzige was sie läuft sind die 10meter zum Auto.

Und das hinterlässt gerade da keine negativen Spuren? :teufel:

Zak_McKracken
06.02.2015, 20:14
Hach, was bin ich heute lustich. Ich sollte mal Fieber messen gehen...

Matzi
06.02.2015, 20:20
Alles super, auch größtenteils ohne Sport hat sie ne super Figur. *schleim*

Durch das tanzen hält sie ihren Körper schon in Form.

Vllt Krieg ich ja wenigstens meine Tochter zum laufsport. Angefangen hat sie vor 2wochen mit ihren ersten Schritten, als der Anfang ist gemacht :D

dicke_Wade
07.02.2015, 08:58
Haste schon nach Laufschuhen geschaut? :D

Gruss Tommi

Matzi
07.02.2015, 09:23
Haste schon nach Laufschuhen geschaut? :D

Gruss Tommi

Ja hab ich nebenbei mal gemacht, als ich platz für meine machen musste. Von den reinen schuhschränken die wir haben sind 2 von mir belegt, einer mit laufschuhen und der andere mit alltagsschuhen. Sie muss sich mit einem begnügen und der is voll mit Stiefel.
Kann allerdings auch sein dass sie die Wettkämpfe in Stiefel mit Absätzen bestreitet :D

Matzi
07.02.2015, 18:36
Soll ja morgen total windig werden :(
Mal sehen ob es dann was wird mit ner neuen Bestzeit.
Wenigstens is kein Schneefall mehr, aber nen bisschen was liegt da bestimmt noch rum.
Tasche is gepackt, die Vorfreude steigt.

Und die heiße Schokolade danach wird mir aber schmecken. :D

lexy
07.02.2015, 19:02
Ich wünsch dir viel Spaß und maximale Erfolge:daumen: Was hast du dir vorgenommen ?

Matzi
07.02.2015, 19:28
Danke danke.
Eigentlich unter 01:25:50, mal sehen ob das Knie mitmacht. Im Moment merke ich nix, aber das kann beim laufen ja wieder anders aussehen.
Wir werden sehen, den Bericht gibt's dann morgen nachm Lauf wenn ich in der S-Bahn sitze :D

Die Jules
07.02.2015, 19:35
Soll ja morgen total windig werden :(

Ist doch ein Rundkurs! Da haben wir auch Rückenwind :D heiße Schokolade :daumen: Kaffee ist so 90er Jahre. Ich freu mich auf meine heiße Schokolade. Yummieeeee

Matzi
07.02.2015, 19:42
Aber da ich dich ja nicht überrunden werde, bekomme ich ja eine von dir :daumen:
Wir können uns auf dem hinweg ja schonmal ein nettes Café aussuchen :D

Die Jules
07.02.2015, 19:51
Wenn eine nicht-Überrundung wirklich passieren sollte, gibt es sogar ein Kuchenstück oben drauf :D

Matzi
07.02.2015, 19:53
Dann werd ich zur Not die letzte Runde hinter dir herlaufen.
Neee Ach quatsch, wird schon werden, wir werden uns dann im Ziel mit nem Tee begrüßen und unsere Läufe feiern. :daumen:

lexy
07.02.2015, 20:09
Kaffee hat aber weniger Kalorien. Ihr jungen Leute immer mit euren Modeerscheinungen.

Die Jules
07.02.2015, 20:28
Modeerscheinung? Schokolade ist ein Grundnahrungsmittel :P

Matzi
07.02.2015, 20:31
Modeerscheinung? Schokolade ist ein Grundnahrungsmittel :P

Ob fest oder flüssig spielt dabei keine Rolle.

Die Jules
07.02.2015, 20:34
Ob fest oder flüssig spielt dabei keine Rolle.

Du sprichst mir aus dem Herzen...oder Magen. Hatte heute auch extra noch eine Ritter SPORT. Die würde ja nicht so heißen, wenn Schokolade nicht für uns wär!

lexy
07.02.2015, 21:16
Hab grad ne halbe Tafel Milka gegessen, die hab ich für 9 Cent pro Tafel in Strausberg gekauft ;-)
Ps; Da wanderte mehr als nur eine Tafel in meine Tasche..
Schokolade und Haribos sind meine Laster :-/

Die Jules
07.02.2015, 21:31
Schokolade und Haribos sind meine Laster :-/

Quatsch. Das ist ein Traumpaar zusammen! Hab mir letztens extra das Kindereis bestellt, weil es da Vanilleeis mit Schokoladestückchen, Haribos und bunten Streusseln gab :peinlich:

Matzi, Glückwunsch. Es hat nur 5 Seiten gedauert und man redet über Popos und Schokolade anstatt Laufen :daumen:

lexy
07.02.2015, 21:35
Ja Schluss damit. Ich drücke euch morgen die Daumen während ich am warmen Ofen sitze ;-)

Die Jules
07.02.2015, 21:43
Ja, nur die Harten kommen in den Garten. Die anderen sitzen am Ofen :baeh:

Zak_McKracken
07.02.2015, 22:08
Das tut jetzt weh, in mehrfacher Hinsicht: fuer die verschwendeten 17 Euro Meldegebuehr haette ich 189 Tafeln Milka kaufen koennen und das Brennholz ist gestern alle gegangen und wird erst in den naechsten Tagen wieder geliefert...

Martin-13
07.02.2015, 22:55
Ich drücke euch auch die Daumen und bin jetzt schon gespannt auf eure ren Bericht ... Viel Glück!!!

Matzi
08.02.2015, 06:03
Hab grad ne halbe Tafel Milka gegessen, die hab ich für 9 Cent pro Tafel in Strausberg gekauft ;-)
Ps; Da wanderte mehr als nur eine Tafel in meine Tasche..
Schokolade und Haribos sind meine Laster :-/

Was machst du denn in Strausberg???
Aber die viel interessantere Frage ist, wo gibt's hier mika für 9cent???

lexy
08.02.2015, 07:00
Bin öfter mal da, alle 2 Monate ca.
Die Milka gabs so günstig weil die den Tag abgelaufen ist. 😉
So nun haut mal schön rein.

Matzi
08.02.2015, 07:15
Lohnt sich auch immer wieder in die weltmetropole zu kommen :D
Achso, na dann is klar, ich dachte schon ich hätte da was verpasst.
Ja ich fahr gleich los, bin schon in den letzten Vorbereitungen.

Die Jules
08.02.2015, 07:41
Weltmetropole? Hust. Hust. Ja, ne, ist klar :P

So man ist auf dem Weg. Sehr gut. Wenigstens kommen wir beide an. Mal sehen, ob wir auch laufen. Können ja live berichten :D

Die Sonne kommt sogar extra für uns raus!

Matzi
08.02.2015, 07:59
Was gibt's denn bitte besseres als Strausberg :D

Bin soeben in die Bahn gestiegen, die war sogar pünktlich, das kann heute nur gut werden. :)

Live berichten wird schlecht, meine garmin hat noch keine internetverbindung :D

Matzi
08.02.2015, 13:00
schön wars

Jetzt sitze ich in der Bahn zurück in die weltmetropole Strausberg und habe genug Zeit den Lauf Revue passieren zu lassen.

Der Anfang war schon ganz neu für mich. Jule meinte wir laufen uns jetzt ein und machen ein bisschen Lauf-ABC. Hab ich noch nie gemacht, normalerweise Stelle ich mich an die startlinie und laufe einfach los. Aber okay, man kann ja mal neue Sache ausprobieren. Nachdem wir festgestellt haben, dass es den knien soweit gut geht, haben wir uns im starterfeld getrennt.
So wie ich es mir vorgenommen habe, stellte ich mich gleich in die erste Reihe um nicht wieder die ganzen langsameren Läufer auf der doch sehr schmalen Strecke überholen zu müssen und unnötig Zeit zu verlieren.
VVom Start weg lief es recht angenehm. Ich habe schnell mein Tempo gefunden und lief einfach. Anfangs wurde ich noch von den ganz ambitionierten Läufern überholt, okay, die haben auch alle ne zeit um 01:10 angepeilt.
So zogen sich die ersten 2km hin und ich kam zu der schönen geraden asphaltierten Strecke parallel zur Spree und was kam noch, der Gegenwind, und zwar so stark das man zwischendurch dachte man steht. Da kam mir der Satz von Jule wieder in den kopf: das ist nen Rundkurs, da muss dann irgendwann auch rückenwind kommen. Davon war allerdings beim zieldurchlauf nix zu merken.
Erste Runde also beendet in nichtmal 20minuten, lief also echt gut.
Zweite Runde, das gleiche Spiel, wieder der starke Gegenwind. Da muss ich nun durch dachte ich mir, was solls. Zeit war auch noch richtig gut mit nen bisschen was über 20minuten.

Danach der Einbruch. Irgendwie war jetzt der wurm drin. Auf einmal lief es total Unrund und ich verlor klar Tempo. Vielleicht eine Folge meiner doch sehr schlaflosen Nacht. Waren immerhin nur knapp 4stunden Schlaf, der aber auch immer wieder unterbrochen wurde (dem Fieber meiner Prinzessin sei dank).
Aber egal, jetzt hiess es also kämpfen und den Schweinehund besiegen. Bei km 13 war auch alles wieder okay, ich fand mein wohlfühltempo so langsam wieder und ich fühlte mich auch wieder besser.
Auf ging in die letzte Runde, der Gegenwind wurde gefühlt immer schlimmer, aber ein letztes mal musste ich da durch. Da half auch die Unterstützung von außerhalb auch ganz gut. Bei km 19 sah ich dann die Jule ein Stück vor mir laufen. Endspurt eingelegt und die letzten paar 100m Dienstleistungen noch ein bisschen mitgezogen :)

Laut meiner Uhr müsste ich eine Zeit von 01:24:42 erreicht haben, also meiner Zeit aus dem Dezember um über eine Minute nach unten gedrückt. Ach fühlt sich das herrlich an.

Denke mal dass ich mir um meine sub90 beim Halbmarathon im März keinen großen Kopf machen muss, die ist auf jeden Fall drin.

Alles in allem ein gelungener Lauf mit neuer Bestzeit trotz dem Gegenwind.

Jetzt gibt's mal 2-3 Tage Ruhe bevor ich mich voll und ganz auf den hm vorbereite.

Isse
08.02.2015, 13:07
Alles in allem ein gelungener Lauf mit neuer Bestzeit trotz dem Gegenwind.



Matzi, danke für den schönen Bericht. Auch wenn nicht alles so glatt lief und du vl. durch den Schlafmangel die eine oder andere sec. eingebüßt hast, du bist PB gelaufen und hierbei meinen herzlichsten Glückwunsch! :daumen: Toll gemacht.

Erhole dich nun schön und ich wünsche dir weiterhin großartige und tolle Läufchen. Dir LG :hallo:

Zak_McKracken
08.02.2015, 13:38
Herzlichen Glueckwunsch zur neuen PB! Viel Zeit ist ja nicht vergangen seit dem letzten Lauf im Plaenterwald und dann noch Gegenwind, da ist die Minute Verbesserung doch so richtig gut!

Die sub90 im HM halte ich bei Dir fuer eine reine Formalitaet, die entspricht auch meinem Ziel beim Berlin-HM und Du solltest doch noch eine Ecke schneller sein als ich. Mit der 1:32 von Teltow war ich da nicht so weit von weg und das war auch nach Krankheitspause und auf einer suboptimalen Laufstrecke. Falls Du Dir dann aber doch kein hoeheres Ziel setzen magst, koennen wir da ja den gemeinsamen Lauf nachholen.

Matzi
08.02.2015, 16:55
Also bei optimalen Bedingungen ist die sub90 hundertprozentig drin.
Ich mach auch gerne deinen Hasen,damit du die auch schaffst.
Nen höheres Ziel glaube ich eher nicht, es sei denn es läuft alles perfekt dann vielleicht 01:27 aber das glaube ich eher nicht. Und wenn dann musst du mitziehen :D

Die Jules
08.02.2015, 17:35
Na na na. Jetzt sei mal nicht so pessimistisch. Du bist heute eine grandiöse Zeit gelaufen und das obwohl der Gegenwind echt fies war. Das war immer gut 1 km und ein bisschen pro Runde mit frontalem Angriff! Da hat man gut Zeit liegen gelassen. Das wird beim HM anders sein (hoffentlich). Du wärst heute schon mit Gegenwind sub90 gelaufen! Wie geht's den Knien? Ich kühle prophylaktisch :peinlich:

Matzi
08.02.2015, 17:44
Ja aber ich geh da lieber nen bisschen defensiver ran, desto mehr freue ich mich über jede Sekunde die ich besser bin.

Meine Knie fühlen sich super an, hab nich nen kleinen Spaziergang mit Frau und Kind gemacht und jetzt die Beine endlich mal auf die Couch gelegt.
Werde die Woche auch mal zur regenerationswoche machen, Mittwoch nen lockerer Lauf und Sonntag noch einer. Ich glaube das tut mir auch mal ganz gut.

lexy
08.02.2015, 18:30
Glückwunsch Matzi. aber mal ehrlich, Alles über 1:29 h solltest du garnicht erst in Erwägung ziehen. Ich tippe ja auf ne 1:28 irgendwas. Du hast als ehemaliger Fußballer auch den Biss und den Willen was zu reißen.

Matzi
08.02.2015, 18:43
Wir werden sehen was am Ende rauskommt. Die 1:30 sind ja immernoch so drin weil es die erste Zeit war die ich mir vorgenommen aber. Es wusste ja keiner wie sich das bei mir entwickelt.
Hab heute schon zu Jule gesagt dass ich dachte dass ich mit dem laufen wieder aufhöre sobald der erste Regen fällt. Hätte nie gedacht dass ich das wirklich so durchziehe, aber die Ergebnisse ermutigen mich weiter.
Und man braucht ja auch immer neue Ziele, also erstmal langsamer angehen.

Matzi
08.02.2015, 19:06
Die offiziellen Ergebnisse sind da.
Neue 20km Bestzeit von mir ist nun 01:24:44
Damit habe ich platz 22 von 203 20km Läufern gesichert und in meiner Altersklasse Platz 5.
Is doch nen richtig schönes Ergebnis für den ersten Wettkampf des Jahres.

Die Jules
08.02.2015, 19:11
Glückwunsch! Ich habe mich doch glatt in meiner AK verlesen und schon vom Treppchen stoßen sehen hahaha

Matzi
08.02.2015, 19:15
Na da bin ich ja mal gespannt ob der Einspruch stattgegeben wird :D
Aber dein Ergebnis is doch super, kannst du auf jeden Fall stolz drauf sein

Die Jules
08.02.2015, 19:22
Neeeeee hab mich verlesen mit der W20. Das kam mir so jung vor. Hach. Bin ja sonst immer WHK. Daher Platz 8. ist richtig. Trotzdem toll. 18. der Frauen von 54. Ist auch nett :D

Matzi
08.02.2015, 19:24
Na alt bist du ja auch noch nicht,daher passt die Altersklasse ja.
Und hast ja auch noch so einige Leute hinter dir gelassen.

Die Jules
08.02.2015, 19:26
Bald wechseln wir zu den alten Hasen. Das läuft es sich anders :D

Matzi
08.02.2015, 19:27
Na du ja noch nen bisschen früher als ich :D

Ich bleib noch in den 20ern :D

Die Jules
09.02.2015, 09:40
Matzi, sag mal, warum hat der Veranstalter wie angekündigt den Rundkurs andersherum laufen lassen? Teilnehmerzahl oder perfide Gedanken :teufel:

Wie geht's heute? Bei mir alles ein bisschen schwer, aber ansonsten halten die Knochen! Treppe gehen war ein bisschen doof. Top.

Matzi
09.02.2015, 09:51
Aufgrund der hohen Anzahl an Teilnehmer. War aber im Dezember auch schon so.

Alles bestens bei mir, nix zu merken von dem Lauf. Könnte schon wieder :D

Zak_McKracken
09.02.2015, 15:18
Ist aber mal ärgerlich, man stelle sich vor, die Runden wären anders herum gelaufen worden und Ihr hättet Rückenwind gehabt!

Matzi
09.02.2015, 16:20
Dann hätte ich sub80 geschafft :D

dicke_Wade
10.02.2015, 04:44
Die offiziellen Ergebnisse sind da.
Neue 20km Bestzeit von mir ist nun 01:24:44
Damit habe ich platz 22 von 203 20km Läufern gesichert und in meiner Altersklasse Platz 5.
Is doch nen richtig schönes Ergebnis für den ersten Wettkampf des Jahres.
Auf jeden Fall ist es das :daumen: Und herzlichen Glückwunsch zur PB :)

Gruss Tommi

Matzi
10.02.2015, 11:20
Glückwunsch Matzi. aber mal ehrlich, Alles über 1:29 h solltest du garnicht erst in Erwägung ziehen. Ich tippe ja auf ne 1:28 irgendwas. Du hast als ehemaliger Fußballer auch den Biss und den Willen was zu reißen.


Mein bekannter, immerhin zweiter bei den polnischen Meisterschaften im Marathon (Zeit 02:16:..) sagt auch dass ich mich mit 90 Minuten nicht zufrieden geben soll und sagt mir eine 01:26-01:27 voraus. Mal sehen ob einer von euch recht behält.

Zak_McKracken
10.02.2015, 13:15
Mein bekannter, immerhin zweiter bei den polnischen Meisterschaften im Marathon (Zeit 02:16:..) sagt auch dass ich mich mit 90 Minuten nicht zufrieden geben soll und sagt mir eine 01:26-01:27 voraus. Mal sehen ob einer von euch recht behält.

Wenn Du vernünftig trainieren würdest (mit Läufen in unterschiedlichen Tempos und so), würde ich denken, dass Du eigentlich 3:59 auch auf HM-Distanz locker bringen solltest.

Ich meine, Du wiegst 15kg weniger als ich und nennst 4:10 bis 4:15 "lockeres Tempo". Ich bin 4:23er Schnitt in Teltow mit Treppen und Anstiegen gelaufen (hat sich alles andere als locker angefühlt). Dabei kam ich aus einer einwöchigen Erkältungspause, nach der ich nur zweimal Laufen gewesen war. Ich bin keinen einzigen Trainingskilometer in dem Tempo gelaufen, habe aber ein paar Fahrtspiele und Bergaufläufe gemacht.

Matzi
10.02.2015, 15:00
Das ist das große Problem, wenn ich ordentlich trainieren würde. Obwohl ich ja meine dass wenn ich im Training nen HM in 90minuten schaffe, wo auch Steigungen dabei sind, warum dann nicht im Wettkampf.

Hab ja nur knappe 60kg mit mir rumzutragen und schön windschnittig bin ich auch, also die idealen vorraussetzungen

Zak_McKracken
10.02.2015, 17:21
Obwohl ich ja meine dass wenn ich im Training nen HM in 90minuten schaffe, wo auch Steigungen dabei sind, warum dann nicht im Wettkampf.

Falscher Denkansatz. Wenn Du schon im Training den HM in 90 Minuten läufst, solltest Du ihn im Wettkampf in 80 oder schneller laufen. Du glaubst doch nicht, dass ich schon mal im Training irgendwo 21km in 92 Minuten gelaufen bin? Da wäre ich ja verrückt... :nick:

Meine Standardstrecken sind 13km in 65 Minuten und 20 oder 21 km in 105 bis 110 Minuten. Also entweder trainierst Du viel zu schnell oder Du bist im Wettkampf viel zu langsam.

Matzi
10.02.2015, 17:28
Aber Sonntag mir mal bitte wie man langsam laufen lernt. Ich weiß klingt doof aber irgendwie bekomme ich das nicht hin.
Nehme es mir ja ständig vor, geh dann aber trotzdem wieder aufs Tempo, selbst bei meinen 20+strecken. Ärgert mich ja selber auch, aber irgendwie geht's nich anders.

Kannst ja am Sonntag gerne mal nach Strausberg kommen und mit mir ne gemütliche Runde drehen.

Naja im Wettkampf bin ich schon schneller, so war es bis jetzt jedenfalls immer. Wenn ich meine hausstrecke sehe, sind 9,2km Lauf im im Training in knapp 40min und im Wettkampf in 36 und bei den 10km is des fast genauso.

Zak_McKracken
10.02.2015, 17:58
Tja, lauf doch einfach mal einen langen Anstieg hoch. Da wirst Du von ganz allein langsamer und hast gleich noch eine Art von Intervalltraining, wenn Du anschließend wieder langsam runtergehst und von vorn anfängst.

Was ist denn der längste Lauf, den Du je gemacht hast? Wenn ich 25km mit Teufelsberg und Drachenfliegerberg laufe, sind das nur 4km mehr als meine sonstige Sonntagsrunde, dauert aber 45 Minuten länger. Da laufe ich also ganz von allein irgendwann langsamer (meist vom Teufelsberg an, vorher bin ich auch zu schnell unterwegs...).

Vielleicht ist es aber auch so, dass Du nur im Grundlagentempo unterwegs bist und Dein Grundlagentempo eben bei 4:10 liegt. Dann solltest Du endlich mal anfangen, schnelle Läufe in Deinen Trainingsplan aufzunehmen... :D

Matzi
10.02.2015, 18:12
Was ist denn der längste Lauf, den Du je gemacht hast?

Vielleicht ist es aber auch so, dass Du nur im Grundlagentempo unterwegs bist und Dein Grundlagentempo eben bei 4:10 liegt. Dann solltest Du endlich mal anfangen, schnelle Läufe in Deinen Trainingsplan aufzunehmen... :D

Meine längste Strecke war vor zwei Wochen 25km,die baue ich jetzt Woche für Woche ein bisschen aus.

Das ist natürlich auch mal ein interessanter Denkansatz. Grundlagentempo von 4:10,dann will ich mal mein wettkampftempo wissen. Kann ich ja mit der weltspitze mitlaufen :D

Lange Anstiege haben wir hier nicht wirklich. Nur ein paar kleine Steigungen die sich aber nicht wirklich lohnen immer wieder raus und runter zu rennen.

Ich wohne einfach falsch

Zak_McKracken
10.02.2015, 18:44
Lange Anstiege haben wir hier nicht wirklich. Nur ein paar kleine Steigungen die sich aber nicht wirklich lohnen immer wieder raus und runter zu rennen.

Habt Ihr vielleicht einen Trümmerberg, eine geschlossene Mülldeponie oder eine Rodelrampe? Dann bliebe nur noch Treppen laufen und mit dem Fahrstuhl wieder runter... :D

Aber vermutlich habt Ihr nicht mal Häuser mit mehreren Oberstockwerken... :nene:

Die Jules
10.02.2015, 19:02
Falsche Stadt? Sach ich doch schon die ganze Zeit?

Hast du schon mal crescendo LaLa probiert? Also langsam starten bzw langsamer und alle 5-7 km 10 Sekunden schneller werden in der Pace? Oder Endbeschleunigung? Also die letzten 6 Kilometer erst Tempo anziehen? Die Endbeschleunigung bei Greif fängt für Marathon bei 6 km an und geht nach stückchenweiser Steigerung bis zu 12-16(?)km. Du kannst auch LaLaLa und tempolastige LaLas abwechseln. Wichtig ist ist die Abwechslung, um zum einen Reize zu setzen und zum anderen auch Verletzungen durch z.b. zu viel / zu oft Tempoarbeit zu vermeiden.

Mir scheint es - ich kann mich auch täuschen - du viel in der ''Schwellenzone'' unterwegs bist. Also weder mal gemütlich langsam noch für dich und deine Verhältnisse mal richtig schnell. Also irgendwie immer an der oberen und untere Schwelle läufst. Kann das sein? Was ist denn der Pace Unterschied bei dir bei ''schnell' und ''langsam''? Schau auch mal bei Gecko im Faden (der mit der laufenden Nase). Ähnliches Problem wie du. Wenn man es Problem nennen kann

Ich könnte jetzt auch wieder Verein sagen, aber das möchtest du ja nicht.

Matzi
10.02.2015, 19:07
Ja so langsam seh ich das ein mit der Stadt.

Klingt interessant, könnte ich ja glatt mal probieren. Endbeschleunigung eher weniger, sondern mehr so die temposteigerungen. Mal sehen was meine Form am Sonntag sagt, vllt probieren ich es gleich mal aus. Mit welcher Pace sollte ich denn da starten???

Werd ich mal reinschauen, vllt finde ich da auch noch ein paar Anregungen und Tips für mich, kann ja nie schaden.

Möchten ist so eine Sache. Strausberg hat nicht wirklich nen laufverein, und auch der Arbeit noch nach Berlin zu Gondeln, fehlt mir echt die Lust, da hätte ich ja fast nix mehr von meiner Familie. Und so bin ich auch zeitlich sehr flexibel was meine Läufe angeht.

Die Jules
10.02.2015, 19:13
Dann schau auch mal unter der Suchfunktion unter ''Schwellentempo / Schwellentraining''. Da war auch erst kürzlich ein interessanter Faden am laufen. Ich glaube, das.ist was du im.Moment betreibst :D

Pace für Sonntag. Puh. Was läufst du normalerweise und welche Distanz?

Zak_McKracken
10.02.2015, 19:42
Ich würde es mal mit 5:00 versuchen. Sollte sich für Dich wie Schneckentempo anfühlen...

Wenn es die Familie zulässt, lauf gleich 30km in dem Tempo und dann sag, wie Du Dich fühlst. Hättest Du die 30km auch in 4:10 geschafft?

Matzi
10.02.2015, 19:52
Ich werd mal schauen, danke Jule. Normalerweise mach ich sonntags 20+ irgendwas in ca 4:30

30km in 4:10 niemals, unter keinen Umständen schaffe ich das. Oder aber ich Fall danach tot um.
Bis 30-35km will ich aber bis Mitte März ungefähr kommen wenn auch in nem anderen Tempo als 4:10. Mir wurden die 4:30 mit Blick auf Hamburg auch reichen. Wäre ne gute einstiegszeit.

Die Jules
10.02.2015, 20:01
Bitte was? Das ist ein sehr lang geratener Tempodauerlauf?! Schau mal

WK 20 km Pace 4:15
LaLa 20 km Pace 4:30

??? Matzi ???

Ui, starte bei 5:00, 4:50, 4:40, 4:30 und dann hau raus auf den letzten Kilometern. Aber bitte nicht alles in 4:30.

Matzi
10.02.2015, 20:08
(Ich hab doch davon überhaupt keine Ahnung, ich laufe einfach drauf los, nur das am Wochenende nen paar km mehr gelaufen werden.
Das is doch mein ganzes Problem.
Und die wettkampfpace darfst du von Sonntag auch nicht wirklich zahlen, war ne scheiß Nacht, stärker Gegenwind, alles doof. Da wäre mehr drin gewesen.hab ja weiter oben schon geschrieben das ich bei ganz schnellen trainingsläufen 14km mit 4:08 laufe.

Die Jules
10.02.2015, 20:17
Das war jetzt auch kein Vorwurf. Ich war nur erschrocken, wie klein die Differenz bei dir ist.

Aus den Trainingplänen die ich mir angeschaut habe - nicht viele und mir fällt es auch schwer, mich daran zu halten - gibt es eigentlich oft eine Differenz von 75-90 Sekunden (Pace) bei langsam (lange Läufe) und richtig schnell (Intervalle).

Matzi
10.02.2015, 20:22
Hab es auch nicht als Vorwurf gesehen keine Sorge. Wie gesagt kommt wahrscheinlich daher dass ich einfach drauf los laufe ohne auf die Uhr zu schauen. Ich laufe immer so wie ich mich an dem Tag wohl fühle. Ist immer nen bisschen anders pegelt sich aber oft irgendwo bei 4:20 ein.

Wenn ich die 90sekunden nehme müsste ich meine Langläufe mit ca 5:40-6:00 machen. Dieses Tempo laufe ich aber nichtmal ansatzweise am Ende meiner Langläufe. Und je langsamer ich bin desto unwohler fühle ich oder besser gesagt es kommt mir so vor als dass ich nicht ganz rund laufe.
Ich brauche dringendst einen trainingspartner der mich zügelt.

Die Jules
10.02.2015, 20:36
Dann ist 4:20 evtl dein Wohlfühltempo ;) plus minus 30-40 Sekunden könnten so ungefähr deine Tempi sein für schnell (sub4 Intervalle) und langsam (5:00). Aber dafür gibt es online Pace Rechner. Bin ja auch kein Profi :(

Matzi
10.02.2015, 20:54
Muss ich mal suchen. Wohlfühltempo ist es auf jeden Fall. Habe eben nur angst vor Verletzungen wenn das immer so weitergeht und ich nicht mal nen paar langsame Einheiten dazwischen reinschieben kann.

dicke_Wade
11.02.2015, 04:10
Dat is hier ja fast wie drüben bei Gecko. :D Und ick sachet immer wieder. Jeder kann langsamer laufen als er meint :P Reine Kopfsache und Disziplin. Es macht einfach keinen Sinn, die langen Kannten im gleichen Tempo zu rennen, wie die kurzen. Auch wenn man das kann.

Vor vielen Jahren ging mir das nicht viel anders. 6:30 war mir zu langsam, es lief unrund und strengte an. Nun ist das anders :wink:

Gruss Tommi

Zak_McKracken
11.02.2015, 12:50
Matzi, verdeutliche Dir mal folgendes: je schneller Du läufst, desto mehr wird die benötigte Energie in Form von Kohlenhydraten bereitgestellt. Je langsamer Du läufst, desto größer wird hingegen der Anteil von Fett bei der Energiebereitstellung. Der Glykogenvorrat in den Muskeln (=von den Muskeln gespeicherte Kohlenhydrate) reicht aber nicht für die Marathonstrecke (wohl aber für den Halbmarathon). Deshalb musst Du den Fettstoffwechsel trainieren, wofür die langen langsamen(!) Läufe im Marathontraining da sind. Wenn Du die schnell läufst, verfehlen die schlicht und ergreifend ihren Zweck. Dann trainierst Du eine Fähigkeit, die Du eh schon ausgereizt hast, und lässt eine andere vollkommen untrainiert. Die Folge ist, dass Du beim Marathon voll gegen die Wand läufst. Solange Du nur Halbmarathon läufst, ist das Problem des ständigen schnellen Laufens wohl eher die gesteigerte Verletzungsgefahr, wobei Du glücklicherweise so leicht bist, dass Du da vermutlich weniger gefährdet bist als andere. Bis ins Frühjahr, wenn Du für Deinen ersten Marathon spezifisch trainierst, solltest Du das langsame Laufen aber dringend lernen.

(Disclaimer: die erfahrenen Läufer mögen mich korrigieren, wenn ich etwas falsch wiedergebe, was ich ja auch nur gelesen und nicht durch eigene Erfahrung gelernt habe...)

dicke_Wade
11.02.2015, 14:18
(Disclaimer: die erfahrenen Läufer mögen mich korrigieren, wenn ich etwas falsch wiedergebe, was ich ja auch nur gelesen und nicht durch eigene Erfahrung gelernt habe...)
Genau so kenne ich es auch :daumen:

Gruss Tommi

Matzi
11.02.2015, 19:20
Werde am Sonntag bei meinem Langlauf meinen virtual pacer mal auf 5:00 stellen, dann hab ich nen Anhaltspunkt wenn ich zu schnell bin. Is zumindest mal nen Anfang. Und wozu hat meine Uhr so eine Funktion, muss ja auch mal getestet werden.

Matzi
15.02.2015, 10:02
Hab mir jetzt mal nen trainingsplan zurechtgelegt, auf Empfehlung eines erfahrenen marathonis. Laut Plan sind dann heute 35km langsamer Dauerlauf angesagt. Mal schauen ob ich das durchhalte. Obwohl ich schon mit knapp 30zufrieden wäre.

Näheres dazu und wie es mir ergangen ist dann später.

Isse
15.02.2015, 12:37
Laut Plan sind dann heute 35km langsamer Dauerlauf angesagt.


Matzi, ich habe gerade mal nachgeschaut. Du möchtest den HH-M laufen, dieser ist in 10 Wochen.

Wenn du heute anfängst mit einem 35 km Lauf, würde mich interessieren, wie viele >30 bzw. 35 km Lalas planst du denn insgesamt in der HH-Vorb.? Und nebenher, wie viele WKM läufst du im Moment und dann im Peak für die Marathon-Vorbereitung?

Ansonsten, viel Spaß bei deinem Vorhaben. Ich mag die langen Kanten auch sehr. :daumen: Wie geht es dir denn nach dem Lauf?

Matzi
15.02.2015, 16:37
Ja genau den möchte ich laufen.

Laut Plan habe ich fünf Läufe über 35km.den heute konnte ich allerdings nicht beenden, da mein Muskel dicht gemacht hat, so musste ich nach knapp 23km aufhören.
Wenn alles gut läuft habe ich in der Woche so um die 55-60km in der Hoffnung das das reicht. Ganz an den Plan halten kann ich mich aufgrund von Zeitmangel nicht wirklich.

Bei der Peak für die marathonvorbereitung musst du mir mal auf die Sprünge helfen, was heisst das???

Matzi
15.02.2015, 16:40
An sich geht's mir jetzt wieder richtig gut, Muskel hat sich wieder erholt.
Ich hab es endlich geschafft auch mal das Tempo zu drosseln. Bin für meine Verhältnisse langsame 4:52er Pace gelaufen. Konnte dieses Tempo auch konstant halten, es gab minimale Abweichungen von ca 5sekunden.
Ab nächste Woche habe ich für die langen Läufe dann einen trainingspartner der auf genau das gleiche Ziel hin trainiert, da wird das Tempo bei den langen Läufen noch mehr gedrosselt. Ach wie freu ich mich da drauf.
Bin nur noch etwas enttäuscht dass ich heute nicht länger laufen konnte, hätte gerne die 30km voll gemacht.

Die Jules
15.02.2015, 16:59
Na noch Nachwirkungen vom Plänterwaldlauf? Wie wär es mit Kompressionsstrümpfen :teufel:

Mach dir nix draus. Meine Woche war auch suboptimal. Gibt halt so Tage. Und der erste 30er muss auch nicht eine Woche nach einem 20 km WK sein :P

Peak: meisten Wochenkilometer. Der Höchststand. Normalerweise 2-3 Wochen vor dem WK bzw direkt vor dem tapering.

Isse
15.02.2015, 16:59
Laut Plan habe ich fünf Läufe über 35km.



Ah ok. 5 Läufe a 35 km. Sind noch weitere Läufe ab 30 km in deiner Vorbereitung enthalten? Wie schaut es in deiner Entlastungswoche aus mit WKM und wie viele km läufst du da als Lala?




Wenn alles gut läuft habe ich in der Woche so um die 55-60km in der Hoffnung das das reicht.



Du sagst ja, du hast einen erfahrenen Marathoni an deiner Seite, der dir bei der Gestaltung des Planes hilft. Ich mag mich nicht einmischen.

Ich versuche mich an die Aussage zu halten, dass der Lala etwa 25-30% meiner WKM abdeckt, mehr nicht.





Bei der Peak für die marathonvorbereitung musst du mir mal auf die Sprünge helfen, was heisst das???

Ja, natürlich. Eine Peakwoche stellt die Woche in der Trainingsvorbereitung mit der höchsten Belastung dar. Diese ist erfahrungsgemäß die letzte Woche(n) , bevor das Tapering für deinen M beginnt.

Matzi
15.02.2015, 17:33
Mein Problem ist nur dass ich mich wie gesagt nicht ganz so an den Plan halten kann, daher habe ich auch weniger wkm. Ein 32km Lauf ist noch mit dabei. Meinen Lauf partner hab ich erst ab nächste Woche mit dabei, aber wir haben den gleichen Plan aus dem großen Buch vom Marathon. Nur das er den komplett einhalten kann und ich nicht.
Aus diesem Grund kann ich auch nicht von einer Woche mit maximaler Belastung sprechen. Ich probiere jetzt demnächst noch einmal intervalltraining mit reinzunehmen, um auf 4einheiten zu kommen, aber mehr ist einfach nicht drin.

Ich hoffe mal das wird reichen um mein Ziel zu verwirklichen.

Isse
15.02.2015, 17:37
Danke Matzi für deine Informatiionen. Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung deines TP und viel Spaß mit deinem Laufpartner.

Matzi
15.02.2015, 19:44
Danke Matzi für deine Informatiionen. Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung deines TP und viel Spaß mit deinem Laufpartner.

Klingt in den Augen erfahrener Läufer wahrscheinlich sehr waghalsig mein Vorhaben wa, vor allem bei der angestrebten zielzeit.

Isse
15.02.2015, 19:50
Klingt in den Augen erfahrener Läufer wahrscheinlich sehr waghalsig mein Vorhaben wa, vor allem bei der angestrebten zielzeit.


Matzi, mich kannst du hier nicht meinen. :) Ich habe gerade 6 Marathons in den letzten 2 Jahren laufen können und lese in den Tagebüchern leider nur sehr unregelmäßig. Ich kann mich hierzu nicht äußern. Dein Glück ist doch jetzt, dass du jemanden hast, der über deine Trainingsgestaltung rüber schaut. LG

Zak_McKracken
16.02.2015, 15:07
Matzi, die Intervalle sind die Einheit, die Du am wenigsten benoetigst - schnell bist Du ja schon. Die langen Laeufe sind bei Dir am wichtigsten. Wenn es mal absolut nicht geht, drei Stunden am Stueck von Heim und Herd weg zu sein, kannst Du eventuell mit einer Doppeleinheit an zwei aufeinanderfolgenden Tagen was ausgleichen. Dazu sollten allerdings die erfahrenen Laeufer etwas sagen, ob das ueberhaupt gehen kann. Die Chancen stehen gut, dass ich Quatsch erzaehle...

dicke_Wade
17.02.2015, 06:33
Auch dir sag ich: LaLas langsamer laufen! Die dienen nicht dazu, Tempo zu trainieren und dass der Muskel streikte war die Strafe :P Wieviele 30er hast du bereits hinter dir? Ansonsten, dein Plan und Ziel mag waghalsig sein, doch wer nicht wagt der nicht gewinnt :wink: Wenns schief geht, kann man hinterher analysieren, was falsch gewesen sein mag.

Gruss Tommi

Matzi
22.02.2015, 15:29
Es ist geschafft, heute hab ich den ersten Lauf über 30km hingelegt.
Angetrieben von meinem Laufpartner habe ich heute mal ganz neue Strecken kennengelernt und mal wieder so richtig Spaß gehabt.
Eingestiegen sind wir ganz sachte bei nem Tempo von 5:15,welches für uns beide echt angenehm war. Durch das quatschen flossen die Kilometer nur so dahin und mit Freude stellte ich fest das schon 15km rum waren bevor ich das erste mal auf die Uhr schaute.
Die Kilometer flogen weiter an uns vorbei und es war ein richtig angenehmes laufen.
Am Ziel zeigte mir meine Uhr dann ganze 32km an. Man war ich da stolz drauf.
Er sagte mir dann im Nachhinein auch noch das es ein kleiner Steigerungslauf war. Angefangen haben wir bei wie gesagt 5:15 und haben uns km für km auf 4:46 vorgearbeitet.
Jetzt bin ich gespannt wie ich den Lauf Verträge und wie es mir morgen geht. Meine Beine spüre ich jetzt schon ein bisschen, aber genau das war die Motivation die ich brauchte um zum wissen dass ich es kann.

Die Jules
22.02.2015, 16:13
:geil: :daumen:

Für die Beinchen. Kaltes Wasser! Nicht umsonst hat sich ein gewisser Fußballnationalmannschaftsspieler drei Tage in die Eistonne gesetzt :P

Matzi
22.02.2015, 19:40
Also ich bin ja echt positiv überrascht. Meinen Beinen geht's bis jetzt noch super. War vorhin nochmal ne runde mit meiner Prinzessin spazieren, also gaaanz langsam, aber ich merke echt nix, mal sehen ob es sich bis morgen ändert.

Zak_McKracken
23.02.2015, 14:00
Na geht doch! :daumen:

Wie lange hat denn der Lauf gedauert?

Matzi
23.02.2015, 18:05
Na geht doch! :daumen:

Wie lange hat denn der Lauf gedauert?

Ja,bin auch total happy das es so funktioniert hat. Der Lauf selber dauerte 02:42 und nen paar Sekunden.
Werden jetzt auf jeden Fall öfter zusammen trainieren und die Vorbereitung zum Berlin Marathon machen wir komplett zusammen.

dicke_Wade
24.02.2015, 04:58
Das liest sich ja vielversprechend :)

Gruss Tommi

Matzi
01.03.2015, 19:18
So langsam glaube ich hab ich das langsame laufen auch verinnerlicht, wenn auch nicht über die komplette Distanz.
Wollte heute nen Lauf über knapp 22km machen mit ner Pace von 5:00/km. Auf den ersten 10km hat das auch wunderbar funktioniert, könnte die Pace über die ganze zeit beibehalten, merkte dann aber wie ich immer schneller wurde. Also habe ich umgeplant und die zweiten 10km im Marathon Wettkampftempo hinter mich gebracht. 10km in 4:40 waren auch noch sehr locker, jedenfalls fühlte ich mich als wenn ich noch ne ganze weile so hätte weiterlaufen können, das einzige was gestört hat war der Regen und der Wind, aber was solls, auch das geht vorüber. Nächsten Woche steht mal wieder ein 35km Lauf mit Laufpartner an, mal sehen wie die Woche bis dahin läuft, hab ja so einiges vor mir.
Mal schauen was mein knie bis dahin wieder macht, auf den ersten 1,5km hat es heute wieder ganz schön gezogen an der aussenseite, danach war es dann plötzlich verschwunden und kam nicht wieder.

Hab jetzt als Ausgleich zum laufen auch noch was neues für mich entdeckt. Ich gehe jetzt einmal in der Woche für 2stunden Tennis spielen, is ne schöne Alternative auf jeden Fall.

Isse
02.03.2015, 08:11
Hi Matzi,

da es nur ein kleinerer LaLa war (im Verhältnis zu deinem 35er):), vermute ich mal, dass du eine Entlastungswoche hattest? Beschreib doch mal bitte, wie letzte Woche für dich lief. Wenn du magst, mit WKM und Quali-Einheiten.

Ich hatte vergangene Woche Entlastungswoche mit nur 60 WKM und einem kleineren Lala mit 24 km. Diesen jedoch mit Hügeltraining kombiniert. Quali-Einheiten mache ich erst die 2. Woche wieder, bedingt durch die wochenlangen Ausfälle.

Bei deinem Knie wäre ich (jetzt für mich), eher vorsichtig und würde ggf. das Tennis auf Zeiten nach dem M verlegen. Das wären u.U. jetzt zusätzliche Reizungen, auch alleine bedingt, weil du springen und unkoordinierte Bewegungen beim Tennis machen musst. Knieverletzungen dauern meist ewig, leider.

Gute Besserung :)

Die Jules
02.03.2015, 09:24
Matzi, wenn es die gleiche Stelle ist, wie wir beim Plänterwaldlauf besprochen haben, dann tippe ich ja immer noch auf ITB. Also das Band, das außen am Kniegelenk beim Laufen ''scheuert''. Zwickte bei mir auch schon. Geholfen hat Entlastungswoche, Black Roll, Kühlen und so eine Dehnübung. Musst mal nach ITB dehnen googlen. Die Übung sieht etwas beschränkt aus. Betroffendes Bein hinter das gesunde Bein entlang schieben und dann mit den Oberkörper in die Schieberichtung folgen (seitlich, leicht vorgelehnt). Am Anfang kann man sich dabei auch an der Tür festhalten.

Zak_McKracken
02.03.2015, 13:02
So langsam glaube ich hab ich das langsame laufen auch verinnerlicht, wenn auch nicht über die komplette Distanz.
Wollte heute nen Lauf über knapp 22km machen mit ner Pace von 5:00/km. Auf den ersten 10km hat das auch wunderbar funktioniert, könnte die Pace über die ganze zeit beibehalten, merkte dann aber wie ich immer schneller wurde. Also habe ich umgeplant und die zweiten 10km im Marathon Wettkampftempo hinter mich gebracht. 10km in 4:40 waren auch noch sehr locker, jedenfalls fühlte ich mich als wenn ich noch ne ganze weile so hätte weiterlaufen können, das einzige was gestört hat war der Regen und der Wind, aber was solls, auch das geht vorüber.

Was halt für manche so langsam ist... :hihi:

Ich hatte gestern den Ehrgeiz, meine mittellange Runde (21km) mal mit einem Schnitt unter 5:00 zu laufen. Hat auch geklappt und ich hätte sicher auch noch ein bisschen weiterlaufen können, aber als "langsam" würde ich das trotzdem nicht mehr bezeichnen. Und ich hatte eine Woche Erkältungspause und nur einen Lauf am Freitag vorher, ist also sowieso geschummelt gewesen... :frown:

Matzi
02.03.2015, 17:10
Naja die Woche habe ich drei einheiten gemacht, 2x14km und eben der 22km Lauf. Also knappe 50km in der ganzen Woche. Habe mich soweit auch echt gut gefühlt, und das Knie war auch abgesehen vom Sonntag nicht einmal zu merken. Auch heute ist wieder alles bestens, egal was ich für Bewegungen mache.

Ja Jule, es handelt sich genau um die gleiche Stelle die wir besprochen haben. Ich werde mir dazu mal was anschauen, vllt hilft es ja ein wenig.
Bei der blackroll bin ich auch schon seit Wochen am überlegen ob ich sie mir zulege oder nicht, bin da irgendwie hin- und her gerissen. Aber ich denke mal ich werd das Geld investieren.

Also für meine Verhältnisse kann ich das schon als langsam bezeichnen :)
Bin ja froh dass ich das über eine gewisse kilometerzahl hinkriege.
Nächste Woche kann ich das bestimmt wieder über die komplette Distanz machen, da bremst mich mein Laufpartner schon.

Also wie gesagt, an sich ist jetzt alles wieder super mir dem Knie, egal welche Bewegungen ich mache. Is schon kurios, aber bei meinen knie-vorgeschichten werde ich wohl doch etwas vorsichtiger an die nächste Woche gehen.
In vier wochen steht schließlich der erste härtetest des Jahres an.
Ziel ist immer noch sub90 beim Berliner Halbmarathon und wenn das Knie mitmacht wird das auch was werden. :daumen:

Zak_McKracken
02.03.2015, 21:31
Ziel ist immer noch sub90 beim Berliner Halbmarathon und wenn das Knie mitmacht wird das auch was werden. :daumen:

Irgendwie ist das immer komisch, sub90 ist auch mein Ziel, obwohl Du mich mit Deinen lockeren Trainingsläufen sicher locker abhängen würdest. Und eigentlich bin ich mir auch ziemlich sicher, das zu schaffen, mir fehlen ja keine drei Minuten dazu und seit November bin ich dann doch für meine Verhältnisse ziemlich viel gelaufen. Aber vielleicht sind Deine "sub90" dann sehr viel weiter unter 90 als meine...

Matzi
02.03.2015, 21:44
Wie weit ich genau unter die 90minuten komme sei jetzt mal dahingestellt. Kann natürlich sein dass es bei mir sogar zu 1:26reicht,aber das will ich nicht gleich als Ziel ausgeben. Lieber etwas defensiver und mit besserer Vorbereitung dann im August beim Stadtlauf das bestmöglichste rausholen. Will mich ja schließlich nich steigern können und nicht gleich das Maximum rausholen :) lassen wir uns einfach mal überraschen was dabei rauskommt.
Mein bester trainingsläufen waren 17km mit ner Pace von 4:04 wenn ich das noch 4km länger durchhalte is doch alles perfekt und ich komm auf eine super Zeit.

dicke_Wade
02.03.2015, 23:27
Was halt für manche so langsam ist... :hihi:
Wat soll ichn da sagen? :hihi:

Matzi, wenn dein Knie jetzt schmerzfrei ist, ist das gut, aber uffbasse. Lieber einmal mehr gekühlt nach einem Lauf als dann später humpeln. Ansonsten hat Jule schon alles dazu geschrieben.

Gruss Tommi

Zak_McKracken
03.03.2015, 13:20
Wat soll ichn da sagen? :hihi:

Na, dass Du amtierender deutscher Meister bist natürlich! :beten:

Matzi
03.03.2015, 19:37
ICH laufe heute gemütlich
Oder aber ich habe kein Tempo Gefühl.

Nachdem mein knie den ganzen Montag und Dienstag keinen mucks von sich gegeben hat wollte ich heute noch ne kleine gemütliche feierabendrunde drehen.
Mal so ganz ohne Blick auf die Uhr oder sonstiges.
Also, nach hause gekommen umgezogen und los gings. Uhr gestartet und den jackenärmel rübergemacht um einen Blick drauf zu verhindern.
Bei den ersten Schritten merkte ich wieder ein leichtes ziehen, diesmal war es aber nach gefühlten 50metern weg und ich liege ganz normal weiter.
Den ganzen Lauf über, also 14, 35km fühlte ich mich sauwohl und hatte nen richtig angenehmes Tempo, war also auch nicht völlig kaputt als ich nach hause gekommen bin. Vorhaben geklappt dachte ich mir so beim Gang durch das Treppenhaus.
In der Wohnung angekommen, Uhr neben den Laptop gelegt, Aktivität hochgeladen und angeschaut. Beim Blick auf den Laptop bekam ich fast einen Schock. Ich habe nicht mal eine Stunde für die Distanz gebraucht. Ne Pace von 4:08 is ja klasse, dachte ich mir, nur leider nicht wirklich das was geplant war.
Aber irgendwie irritiert mich das auch. Wenn ich mir den Lauf so anschaue und eigentlich mein knie auch Probleme hat, das passt irgendwie nicht ganz so zusammen.
Werde mal meine Physiotherapeutin zu rate ziehen, vllt kann die mir ein wenig weiter helfen.

@jule: blackroll ist bestellt, müsste morgen ankommen, werd ich dann mal ausprobieren, freu mich auf jeden Fall auf das Teil.

Die Jules
03.03.2015, 19:54
Matzi, ich glaube, dein Gefühl trügt dich nicht. Meine Theorie - und ich kann da auch total daneben liegen - ist folgende: noch bis vor Kurzem hattest du keine große Tempovariabilität. Du bist mal ein bisschen schneller und mal ein bisschen langsamer gelaufen, aber doch eigentlich oft relativ gleich im Tempo, evtl immer am oberen und unterem Ende vom Wohlfühlbereich. Sprich, deine Muskeln haben zum einen kaum Reize erlebt, noch haben sie sich immer richtig erholt. Jetzt hast du mal die Langen langsamer gelaufen, die Beine haben sich dementsprechend auch erholt weil es nicht so ''anstrengend'' war wie sonst und schwups läuft der lockere leichter / leichter.

Ich denkeauch, dass du durch deinen Marathon-Laufpartner und diese neue Struktur - schnell, mittel und langsam - auch beim HM Zak in den Boden laufen wirst :D da steckt noch ganz viel Potential in dir :daumen:

dicke_Wade
03.03.2015, 19:57
Boah Matzi! 14 km in dem Tempo und das mit lockerem Gefühl und totalem Wohlfühlfaktor. Hammer!

Gruss Tommi

Matzi
03.03.2015, 20:10
Hat mich auch echt gewandert und irgendwie auch schockiert. Werd wohl doch wieder öfter nen Blick auf die Uhr werden, obwohl ja mal so ein kleiner Tempo Lauf auch echt was schönes hat.

Isse
03.03.2015, 21:04
Matzi, da muss dich nichts wundern. Du bist ein junger Mensch, die laufen i.d.R. sowieso deutlich schneller, auch wenn kein kontinuierliches und koordiniertes Training stattfindet - und nebenher bist du vermutlich halbwegs begabt. Es läuft bei dir. Erfreue dich daran, langsamer wirst du aufgrund des Alters später sowieso. :D Dafür gibt es dann später den altersbereinigten Rechner. :D

Ich möchte jetzt mal orakeln, wenn du ordentlich trainieren tätest, so richtig mit Plan abgestimmt auf deine Bedürfnisse, vl. durch einen Trainer oder Verein gefördert, du würdest dich nicht einkriegen, was da noch an Leistungen abgerufen werden könnte ...

Mal nebenher, der dich hier unterstützt im Forum, teilt er dir nur die LaLas ein oder hilft er dir auch in der Trainingsgestaltung?
Ich freue mich sehr über deine rasanten Leistungen. :daumen:

dicke_Wade
03.03.2015, 21:34
Ich wüsste da nen Verein :teufel:

Ne ne Matzi, da musste dir keinen Kopp machen. Dein Körpergefühl hat dir Wohlbefinden signalisiert, also hast du alles richtig gemacht. Auch der strengste Trainingsplan sollte solche Läufe vorsehen. Die sind Balsam für die Seele und davon kannst zehren, wenn es mal schwerer fällt.

Gruss Tommi

Zak_McKracken
04.03.2015, 09:44
auch beim HM Zak in den Boden laufen wirst :D

Meine Rede! Es kann schliesslich nicht sein, dass Matzi "locker" 30 bis 40 Sekunden schneller auf den Kilometer laeuft, mich im HM aber nur um ein paar Minuten unterbietet. Ich bin ja nun auch nicht gerade der Massstab fuer strukturiertes Training...

Mit dem richtigen Training sollte Matzi an der 1h20-Marke arbeiten und da waere noch lange nicht Schluss.

Matzi
04.03.2015, 13:12
Die gleiche Frage hab ich mir auch schonmal gestellt. Was könnte ich mit strukturiertem Training noch alles erreichen. Da wäre garantiert noch so einiges drin.

Tommi, welcher Verein schwebt dir denn da vor????

Werde auf jeden Fall den Berliner Marathon komplett nach Plan vorbereiten um zu sehen was da drin ist. Nen paar Minuten kann man da besteht noch rausholen. Und wenn ich in Hamburg wirklich 03:15 schaffe dann will ich die 3stunden Marke in Angriff nehmen.

dicke_Wade
05.03.2015, 03:02
Tommi, welcher Verein schwebt dir denn da vor????
Na meiner :P LG Nord Berlin :) Gerade schnelle Rohdiamanten sind bei uns sehr begehrt :wink: Cheffe Jörg Stutzke schreibt für einige auch die Trainingspläne.

Gruss Tommi

Isse
05.03.2015, 05:47
Na meiner :P LG Nord Berlin :) Gerade schnelle Rohdiamanten sind bei uns sehr begehrt :wink: Cheffe Jörg Stutzke schreibt für einige auch die Trainingspläne.



Matzi, das kann ich nur unterstreichen. Tommi hat es passend als Rohdiamant beschrieben. Diese schnellen jungen Läufer sind äußerst begehrt und kommen auch gleich in die direkte Kaderschmiede.

Sieh mal bei mir, welchen Sprung ich letztes Jahr machte, als ich in meinen Verein wechselte. 10 Jahre lang rumgedümpelt, beim BM erstmals M-Vorb. nach angepassten Plan. Hierbei schon erhebliche Verbesserungen auf der HM-Distanz.

Dann in den Verein und auf allen Distanzen PB, aber deutliche - und das nach über 10 Jahren Laufen und meiner begnadeten 50 Jahre! Bei mir war es ebenso, der Trainer formte mich bei der Körperhaltung, die Pläne gibt es eh von ihm, er passte meine noch zusätzlich auf mich an, lief als Hase die IV mit mir mit und zog mich, achtete auf meinen Laufstil bei jeder TE und selbst einige LaLas machte er mit mir zusammen in der Vorb. auf WKs. Im WK selbst zog er mich mehrmals ...

Dieses planlose Herumdümpeln ist nix richtiges. Deine Leistungen würden sich deutlich verbessern. In der LG Nord werden Meister gemacht, ich sehe es ebenso. :)

Matzi
05.03.2015, 06:16
Ich hab auch ehrlich gesagt schonmal an einen Verein gedacht, nur mein Problem ist echt die Zeit. Es ist ja auch nicht gerade um die Ecke und unter 2stunden Fahrtzeit ist da garantiert nix. Hier in meiner Nähe gibt es sowas nicht wirklich, daher hab ich diesen Gedanken auch ganz schnell verworfen.
Ich weiß das bei mir bedeutend mehr drin wäre, aber man muss ja auch immer abwägen wie das alles machbar ist.
Klar wäre es auch mal interessant richtig professionell zu trainieren, hätte ich garantiert auch Freude dran.

Isse
05.03.2015, 06:33
Ja, dein Kind ist noch recht jung. Man kann aber die Vereinsaktivitäten auch als festen Bestandteil der Woche aufnehmen und andere Termine drumrum planen. Was meinst du, wie lustig ich meine Nachmittage gestalte und 2x Verein sind dennoch fester Bestandteil ... Das funktioniert schon, man muss sich nur erst mit dem Gedanken anfreunden und daran gewöhnen.

Google doch mal Leichtathletik Vereine Berlin + Brandenburg ein. Es gibt viele Vereine, wo du geschult wirst. Und ne Stunde brauche ich auch als Fahrtzeit pro Tour. :) Na, überlege dir mal alles in Ruhe. Spätestens nach dem 1. M hast du eh Blut geleckt. Ganz sicher! :hihi:

dicke_Wade
06.03.2015, 04:35
Für regelmäßiges Training, eventuell im Stadion ist ein Verein in der Wohnnähe dann doch von Vorteil. Daher war mein Vorschlag zwar schon ernst aber eben in dem Sinne gemeint, dass Matzi schon alleine weiter trainieren muss. Übrigens unser letzter Neuzugang, der Alexander, der auch bei der DM mit dabei und dort seinen ersten Ultra lief (3:22) ist erst 26. Wir sind also nicht nur alte Knaggers :hihi:

Ein Training in der Gruppe wie ihr das beim SCC macht Frau Isse, machen wir im Ultrateam nicht. Einige Mitglieder sind in Deutschland verstreut und ackern den Trainingsplan von Jörg ab und geben Feedback und so weiter. Und auch nicht alle trainieren nach Trainingsplan, wie ich zum Beispiel. Die anderen Sportler bei der LG Nord (also nicht beim UIltrateam) trainieren allerdings richtig im Stadion mit Trainer und so. Aber wenn du Interesse haben solltest Matzi, nur mal so, dann kannste Bescheid geben und ich stelle den Kontakt her. Wir sind übrigens auch nicht ausschließlich auf Ultras fixiert. Cheffe Jörg war früher ein recht guter Mittelstreckler und kam erst spät (nach seiner Frau) zum Marathonlaufen.

Und noch mal zum Thema Rohdiamant. Ich bin schier beeindruckt, was du für Tempi im Training so locker rennst. Und das nach so kurzer Zeit des Lauftrainings. Ich bin mir sicher bei deinen jetzigen Zeiten auf den diversen Distanzen, dass du mit gutem Training in ein paar Jahren weit unter 3 Stunden den Marathon rennen kannst. Natürlich, wenn du das willst und Spaß daran hast.

Gruss Tommi

Isse
06.03.2015, 05:12
Ich weiß Tommi, ist hier auch so. Wir haben je nach Leistung mehrere Gruppen. In dem Bereich wo ich trainiere, nennen die sich leistungsorientierte Wettkampfgruppe. Da gibt es mehrere Truppen mit unterschiedlichen Leistungsklassen. Ich habe hierbei jedoch das Glück, dass viele von uns in meinem Alter sind, wo so der Herbst des Lebens anbricht, oder so ähnlich ... :D Wobei wir immer noch ganz fixe in der Truppe haben.

SCC hat alle Altersgruppen und vermutlich auch alle Leistungsklassen. Für die ganz schnellen Läufer gibt es speziell eine Truppe, das sind so richtige Talente bei und du siehst auch in den WK-Auswertungen, dass da mein Verein weit oder mit vorne liegt. Die bekommen natürlich ganz anderes Programm verpasst. Diese Truppe ist von der Altersstruktur bunt gemischt, aber alle mit super Talenten gesegnet. Ultras haben wir auch, da liegt natürlich die Vorbereitung auf den langen Kanten. In meiner Truppe sind wir nur bis Marathon-WK oder mal n' 50er, so zur Freude halt.

Aber egal wie, jeder Leichtathletik-Verein ist daran interessiert, junge schneller Läufer zu bekommen. Wo sich noch kein falscher Laufstil eingeschliffen hat, die noch super Zeiten erbringen und mit denen man noch eine Weile arbeiten kann.

Da wird man gefördert, egal, auf welcher Distanz.

Matzi
06.03.2015, 05:46
Na dann mal anders gefragt. Wo findet denn euer Training statt, also beim scc und beim LG Nord???
Musste sowas natürlich mit meiner besseren Hälfte besprechen und ich glaube sie wäre anfangs nicht so begeistert.

Nen bisschen feinschliff von nem professionellen Team wäre echt nicht verkehrt und würde auch mal neue Reihe für mich setzen.

Hab gestern mal gegooglet nach Vereinen, aber irgendwie nicht so das wahre gefunden.

Rohdiamant klingt auf jeden Fall toll.
Ich denke mal mit richtigem Training is die 3stunden Marke beim Marathon auf jeden Fall drin, an größere Distanzen will ich jetzt noch nicht denken. Das folgt dann vllt später noch wenn och dieses laufjahr gut überstehen.

Isse
06.03.2015, 06:13
Matzi, da wäre meiner zu weit weg für dich. Ist im Mommsenstadion, Charlottenburg.

Hast du dir die Seite schon reingezogen? Da liegen ein paar Vereine in deiner Richtung.

Berliner Vereine und Leichtathletikgemeinschaften (LG) | Berliner Leichtathletik-Verband e.V. (http://www.leichtathletik-berlin.de/verband/vereine/berliner-vereine-und-leichtathletikgemeinschaften-lg.htm)

lexy
06.03.2015, 06:13
Matzi manchmal muss man auch einfach mal an sich denken. Als Fußballer warst du sicher 2-3 mal in der Woche unterwegs. Und sicher auch am Wochenende ;-)

Matzi
06.03.2015, 06:17
Ja, das war ich, nur war mein Verein mit Fahrrad ganze 5minuten entfernt, dadurch hab ich mir ne Menge Fahrzeit erspart.

Ich schau mir das mal nochmal genau an, Charlottenburg ist natürlich sehr weit fürs Training.

Isse
06.03.2015, 06:42
Naja, da muss man aber auch das Aufwand-Nutzen-Verhältnis bei beachten ... Allerdings wären alle super-WKs vom SCC mit dem Vereinsbeitrag abgegolten und man hat immer Startrechte, ohne Losverfahren. Auch nicht zu verachten. :nick:

Mal was anderes Matzi,

am 14.3. ist der Baff-Naturmarathon in Marienwerder, den gibt es auch als HM und 3/4-Marathon, also 31,5 km. Wenn meine Mitfahrgelegenheit bis dahin wieder kernig genesen ist, bin ich mit dem lexy auch dabei. Das wäre eine schöne Gelegenheit um Überprüfung und Anpassung deiner Leistungen vor HH-M. Hättest auch gleich einen LaLa in Sack und Tüten. :D

Ich leiste mir frisch-fröhlich dann den 3/4 M, so ich dort bin. Wäre das nicht auch was für dich???

Die Jules
06.03.2015, 09:29
Matzi, den Baff-Marathon kann ich natürlich nur empfehlen. Ist ja meine alte Heimat und das muss ja jeder mal gesehen haben :D Könnte aber evtl etwas weit weg sein für die Weltstadt Strausberg.

Ansonsten würde ich dir noch raten - falls es mit dem Verein nicht klappt, aber auch so - ab und zu in den "Marathon Sub 3:20h mit 3-4 Training in der Woche Faden" zu schauen. Der ist ziemlich aktiv und dort tummeln sich viele schnelle, erfahrene Leute rum. Die posten da gerne ihre Wochenpläne. Das Querlesen dort hat mir schon viele Tipps und Anregungen gegeben :daumen:

dicke_Wade
06.03.2015, 12:30
Na dann mal anders gefragt. Wo findet denn euer Training statt, also beim scc und beim LG Nord???
Jo von Strausberg ist alles sehr weit wech, der Norden von Berlin auch. Das Training der LG Nord ist an verschiedenen Stätten. Was und wie in den Lauftreffs trainiert wird, kann ich aber nicht sagen. Ich kenne ja bisher nur das Ultrateam. Übrigens Carsten Schlangen (EM-Zweiter und Olympiateilnehmer) ist auch LG Nordler ;)

Ah, den Link vergessen: LG Nord Homepage: Trainingsangebote (http://www.lgnord.de/24.0.html)

Gruss Tommi

Die Jules
06.03.2015, 14:04
Jo von Strausberg ist alles sehr weit wech

Ist das schon Strausberg-Bashing :haeh:

Zak_McKracken
06.03.2015, 16:26
Matzi, wenn sie Dich wirklich liebt, freut sie sich doch, wenn Du etwas machst, was Dir Spass macht... :D

Matzi
08.03.2015, 18:59
Also in Strausberg selber gibt's auch nen leichtathletikverein, bei dem könnte ich nen vierwöchiges Probetraining machen. Das werde ich mir mal überlegen.

Aber mal wieder zu meinen Läufen.



Nachdem ich die Woche zwei komplette schnelle laufe über 14km gemacht habe, einen mit ner Pace von 4:06 und Donnerstag noch einen mit 4:05 stand heute mal wieder ein longrun an. 32km bei super Wetter, da war die Freude gestern schon riesengroß.

Ging dann erstmal los mit der Frage:was zieh ich an???
Entschieden habe ich mir für dreiviertel Hose und tshirt mit longsleeve drüber. War an sich auch ganz gut, aber bei km20 hab ich das longsleeve ausgezogen und bin im shirt weitergelaufen.

War ne ganz gemütliche runde heute mit meinem Laufpartner. Haben uns bei ner gemütlichen 5er Pace eingependelt und haben diese auch durchgezogen über die komplette Distanz.
Das Wetter selber hat mir überhaupt nicht zu schaffen gemacht, obwohl ich es ganz anders erwartet habe. Egal, Vorbereitung läuft und so langsam glaube ich dass ich die 3:15 in Hamburg erreichen kann.

Bin auch kurz davor meine Halbmarathon zielzeit runterzusetzen auf 01:27 anstatt 01:30. Durch die beiden tempoläufe diese Woche gehe ich fest davon aus diese auch zu schaffen.

Mal sehen, noch sind es ja drei Wochen bis dahin. Hab mir auch noch neue Schuhe bestellt. Brooks racer t7, also mal wirklich ein paar leichtgewichte, vllt kann ich damit noch nen paar Sekunden rausholen.


Ganz vergessen, gestern hab ich mir meine blackroll geholt, wird jetzt auch gleich mal ausprobiert. Bin gespannt wie es wird.

Und ganz nebenbei folgt jetzt nich die Anmeldung zum asics Grand 10 im Oktober,ziel dabei ist es die Zeit aus dem Vorjahr weiter nach unten zu drücken.

Isse
09.03.2015, 07:15
Ja huhu Matzi,

hast du mit dem Lala über 32 km die Woche dann mit 60 WKM abgeschlossen oder hast du noch ein paar lockere km folgen lassen? Wenn es nur die 60 WKM waren, stimmt das Verhältnis WKM-LaLa nicht mehr.

Deine Leichtgewichte an Schuhen würde ich vorsichtig prüfen, so du noch keine Erfahrungen damit hast. Man setzt auch im WK auf bewährtes und probiert dort nix neues aus. Also lieber vorher im Training schön einlaufen.

Den Verein würde ich ruhig ausprobieren. Wenn der auch noch in der Nähe ist, wäre doch alles perfekt. Schaue dir mal dein Umfeld hierbei an, welche Zeiten die so laufen, wie sich das Training gestaltet, wie aktiv der Trainer ist und ggf. Hilfestellungen gibt ... Bin ja mal gespannt, was du zu erzählen hast, so es dazu kommt. :)

Meine Woche M-Vorb. konnte ich mit 84 WKM abschließen. Seit 3 Wochen sprinte ich den Großen Bunkerberg hoch/runter am WE und mache gezielt auch Treppenübungen beim Hügeltraining. Das Profil in Boston ist schon anspruchsvoll, ich will wenigstens locker und leicht ins Ziel schweben, wenn im Mom. schon keine Schnelligkeit vorhanden ist. Diese Woche ist auch nochmal Aufbau.

Für den baff-Natur 3/4-Marathon bin ich nun auch gemeldet, neben lexy. Bei mir wird es aber nur ein Trainings-WK, nix besonders. Mal schauen, ob lexy nun dabei sein kann mit seiner neuen Seuche. Ich fahre mit meinen Vereinskollg. dorthin. Wäre auch ein schöner Trainingslauf für dich gewesen.

Wünsch dir einen schönen Tag. :hallo:

dicke_Wade
09.03.2015, 20:35
Das liest sich nach einem rundum tollen Läufchen Matzi :daumen:

Und Frau Isse legt auch eine prima Woche hin. Das sieht doch gut aus für Boston :)

Gruss Tommi

Matzi
14.03.2015, 20:34
Also beim Verein vorgestellt habe ich mich die Woche mal, klang auch alles echt gut, 2trainingstage unter der Woche waren auch drin, einer in Strausberg und einer in kienbaum im großen Sportzentrum. Leider passt es von den Tagen und Zeiten her gar nich, da es sonst Überschneidungen mit den trainungszeiten meiner besseren Hälfte geben würde und meine kleine alleine wäre. Haut also nicht wirklich hin, schade eigentlich, ich hätte da gerne mal unter professionellen Bedingungen mittrainiert.
Habe mir jetzt aber eine laufkarte für das vereinszugehörige trainingsgelände zugelegt und kann somit dort auf einer richtigen tartanbahn mein bald folgendes intervalltraining starten, ist wenigstens mal ein kleiner Fortschritt.

Die Jules
14.03.2015, 20:50
Matzi, es wird Zeit, dass deine Windelpupserin selbstständig wird! Nein, ich finde das prima, dass ihr euch beide da so toll arrangiert. Und jetzt bringt dich ja erst einmal das strukturierte Training weiter. Verein kann später noch kommen. Wenn es allein nicht mehr so klappt.

Matzi
14.03.2015, 21:05
Ja, das sehe ich auch so. Wenn ich mit meinem absolut unstrukturiertem Training meinen Marathon in Hamburg in meiner vorgenommen Zeit erreiche läuft die Vorbereitung für den BM auf jeden Fall richtig strukturiert mit trainingsplan und allem anderen was dazugehört. Wenn ich ohne Plan und mit einfacher lauferei die 03:15 im April schaffe dann will ich als nächstes auf jeden Fall die 3stunden Marke knacken und das wird ohne Struktur nicht drin sein denke ich mal, also muss ich dann da durch. Wenn die kleine dann etwas größer ist kann ich die Sache mit dem Verein immer noch angehen.

Zak_McKracken
15.03.2015, 09:46
Du koenntest Dir auch vom Trainer des Vereins einen Trainingsplan basteln lassen und ansonsten allein nach diesem Trainingsplan trainieren. Der Trainer koennte dann regelmaessig kontrollieren, was Du gemacht hast, und den Plan aktualisieren bzw. anpassen. Intervalltraining kannst Du Dir dann mal zeigen lassen oder ausnahmweise mal im Vereinstraining absolvieren, wenn die Restfamilie das mal zulaesst.

Isse
15.03.2015, 10:14
Habe mir jetzt aber eine laufkarte für das vereinszugehörige trainingsgelände zugelegt

Matzi, damit kannst du auf der Bahn trainieren, ist aber jetzt an keine Mitgliedschaft eines Vereins gebunden, richtig?

Zak, ich kann mir nicht vorstellen, dass Trainer ohne Vereinszugehörigkeit und fester Trainingsgruppe mit ihren TP so um sich werfen. Und noch weniger glaube ich daran, dass irgendein fremder Trainer dann die Anpassungen auf dich zuschneidert. Diese erhält man nur, wenn man auch tatsächlich ab und an wenigstens mal kurz in der Trainingsgruppe erscheint, der Trainer deinen Stand und Entwicklung sieht und weiß, was du an Vorhaben planst.

Matzi
15.03.2015, 10:26
Genau so isses, ich darf die Bahn und alles nutzen, bin aber an sich nicht vereinszugehörig. Ist im Moment die beste Alternative für mich.

Trainingspläne an sich gibt es ja genug, da werde ich auch einen für mich passenden finden denke ich mal.

Isse
15.03.2015, 11:01
Trainingspläne an sich gibt es ja genug, da werde ich auch einen für mich passenden finden denke ich mal.

Genau, die gibt es nach allen Belangen im Internet und sind gut ausbaufähig.

Wie lief denn deine Woche Matzi?

Ich kam auf insgesamt 94,5 WKM mit 2 IV-TE, heute Hügel- und Treppentraining - 18 km und 6x Gr. Bunkerberg hoch und gestern WK mit 31,5 km. Mir reicht es ganz leicht. :D

dicke_Wade
15.03.2015, 12:57
Ich kam auf insgesamt 94,5 WKM mit 2 IV-TE, heute Hügel- und Treppentraining - 18 km und 6x Gr. Bunkerberg hoch und gestern WK mit 31,5 km. Mir reicht es ganz leicht. :D
Aber Hallo Frau Isse! Das ist ja mal richtig gutes Training und ein ordentlicher KM-Umfang :daumen:

Gruss Tommi

Matzi
15.03.2015, 17:37
Meine Woche war diesmal nicht so doll. Aufgrund der Geschichte mit meinem Knie habe ich mal meine wochenkilometer runtergeschraubt und habe nur 44km geschafft, das aber alles in moderaten Tempo. Gemerkt habe ich nix mehr, die ganze Woche über. Nächste Woche geht's dann mal wieder halbwegs normal weiter mit der Endphase vor dem Halbmarathon.

Meine tollen Schuhe musste ich leider auch zurückschicken, die waren einfach echt zu schmal. Schade eigentlich. Werden wohl doch meine New Balance herhalten müssen. Jedenfalls will ich jetzt nicht noch was neues ausprobieren.

dicke_Wade
15.03.2015, 18:07
Wenn du die ganze Woche am Knie nix gemerkt hast, deute ich das mal als sanftes gutes Zeichen :) Auch dafür sind Regenerationswochen gut, nicht nur die Muskeln sich erholen lassen, auch die Strukturen können wieder aufbauen.

Gruss Tommi

Matzi
15.03.2015, 18:29
Ja das hab ich mir auch so gedacht.
Und eine kleine regenerationswoche war ja sowieso mal geplant.
Wenn das mit dem Knie so bleibt das keine Schmerzen mehr auftreten is natürlich alles super.

Die Blackroll habe ich mittlerweile auch immer öfter in Gebrauch, is ein richtig angenehmes trainingsgerät was auch weiterhin seine Verwendung bei mir finden wird.

Zak_McKracken
15.03.2015, 18:58
Zak, ich kann mir nicht vorstellen, dass Trainer ohne Vereinszugehörigkeit und fester Trainingsgruppe mit ihren TP so um sich werfen. Und noch weniger glaube ich daran, dass irgendein fremder Trainer dann die Anpassungen auf dich zuschneidert.


Also, ich hatte das schon so gemeint, dass er dann Vereinsmitglied werden sollte, aber sozusagen als "stiller Teilhaber", also mit eher wenig Anwesenheit im Training. Naja, war ja nur eine Idee... :nick:

Isse
15.03.2015, 18:58
Ach Matzi, eine Regenerationswoche tut dir mal ganz gut in der Vorb. Die Einheiten sind eh alle hart genug. Dein Knie hat auch endlich mal Ruhe haben können und ab kommender Woche startest du dann, hoffentlich gesund und leistungsfähig wieder voll durch. Ich drücke dir die Däumchen hierfür. :daumen:

Isse
15.03.2015, 19:03
Also, ich hatte das schon so gemeint, dass er dann Vereinsmitglied werden sollte, aber sozusagen als "stiller Teilhaber", also mit eher wenig Anwesenheit im Training. Naja, war ja nur eine Idee... :nick:

Ja, so hatte ich ja auch geantwortet. Um an einen TP zu gelangen, wäre es jedoch hilfreich, einer Trainingsgruppe zuzugehören und dann vor allem, dass auch der Trainer dich mal kurz gesehen hat. Um deine Leistungen einzuschätzen, um zu sehen, wo und was für Veränderungen erwogen werden müssen und dann ggf. gezielt Einfluss auf dein Training genommen werden kann.

Matzi
18.03.2015, 18:05
Heute war mal wieder einer dieser Tage wo echt alles passte.

Strahlender Sonnenschein und ein frisches windchen. Endlich mal wieder laufen in Shorts und shirt,ein Traum.
So ganz nebenbei habe ich heute das erste mal im Training auf 10km die sub40 geschafft. Wenn auch knapp, aber nur 8sekunden unter meiner persönlichen Bestzeit aus dem Wettkampf.
Was ein geiles Gefühl, da is der Tag noch besser als er bis jetzt schon war.

dicke_Wade
18.03.2015, 23:34
:daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:

Boah ich sehe noch große Zeiten auf dich zukommen :)

Gruss Tommi

Matzi
19.03.2015, 05:19
:daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:

Boah ich sehe noch große Zeiten auf dich zukommen :)

Gruss Tommi

Warten wir es ab, ich kann es jedenfalls kaum abwarten dass es endlich losgeht, ich fühle mich gerade dermaßen fit. Nur noch ne knappe Woche, dann ist es endlich so weit.
War jetzt auf jeden Fall der letzte tempolauf vor dem Halbmarathon, ich denke mal für den bin ich ganz gut gerüstet.

Isse
22.03.2015, 09:23
Na Matzi, schaut doch ganz gut aus. :daumen:

Wenn du magst, kannst du was zu deiner Trainingswoche schreiben?

Ich hatte Entlastung diese Woche = 70 WKM mit 5 TE - Die Dienstags-Runde mit Steigungen und 12 x Fahrtspielen, am Do dann 6x900 m IV, am Sa den 25er und heute Hügel- und Treppentraining - wieder den Gr. Bunkerberg 4x hochgejagt. Bin gut erholt und starte kommende Woche dann in eine neue Belastungswoche.

Wie planst du die 2 kommenden Wochen ein? Sollte ja nochmal richtige Belastung werden, so kurz vor unseren M-WKs.

Matzi
22.03.2015, 20:16
Die Woche selber war nicht doll, selbst wenn du in der entlastungswoche 70wkm hast, da komme ich nicht ran, hab die Woche knappe 50.
Mittwoch gab's nen richtig geilen tempolauf im 10km Wettkampftempo.
Freitag gemütliche 16km zum ausklingen der Arbeitswoche.

Heute waren eigentlich wieder 35geplant. Dabei blieb es aber auch.
Nach nur 4,5stunden Schlaf die Nacht und einem Krampf in der Wade den ich den ganzen Tag über gemerkt habe sind es nur 22km geworden. Dafür aber mit einer endbeschleunigung von ca. 7km im Marathon-Wettkampftempo. Die anderen 15 am Anfang bin ich mit ner 5er Pace gelaufen.

Dieses krampfgefühl in der Wade geht einfach nicht weg, is immernoch so ein leichtes ziehen vorhanden.
Gab ich noch nie erlebt sowas. Mitten in der Nacht nen Krampf und der zieht sich den ganzen Tag hin.

Mal sehen wie es morgen aussieht.

Die kommende Woche wird nochmal etwas ruhiger angegangen. Keine tempoläufe mehr, sondern eher entspanntes Kilometer sammeln.

Die Vorfreude auf den Halbmarathon steigt auf jeden fall von Tag zu Tag.

dicke_Wade
23.03.2015, 05:30
Dieses krampfgefühl in der Wade geht einfach nicht weg, is immernoch so ein leichtes ziehen vorhanden.
Gab ich noch nie erlebt sowas. Mitten in der Nacht nen Krampf und der zieht sich den ganzen Tag hin.
Gib mal Wärme an die Wade. Heizkissen oder so. Und ausgiebig massieren. Rolle wäre natürlich gut. Oder dein Schatz hat Langeweile :D

Gruss Tommi

Matzi
23.03.2015, 05:39
Diese Rolle hab ich gestern Abend auch gleich noch genutzt, wenn ich sie schon habe dann nutze ich die auch aus.
Die Wade fühlt sich auch wieder richtig gut an, mal sehen ob es so bleibt. Bis jetzt ist jedenfalls nix zu merken.

Isse
23.03.2015, 08:57
Schöne Nachricht, dass mit deiner Wade wieder alles ok ist. Wäre jetzt unschön, so in der letzten Vorbereitung vor dem M.

Wieso machst du denn keine Tempoeinheiten mehr? Jetzt wegen dem HM? Der ist doch nur Unterdistanz und eigentlich aus dem Training her zu laufen.

Bei mir läuft alles weiter im Plan. Diese und kommende Woche sind sowieso Peakwochen und werden nochmal deutlich hochgefahren. Ebenso auch die IV, Tempoeinheiten und auch das Hügeltraining. In dieser Woche, vor dem HM, achte ich nur darauf, dass meine IV nur noch auf HM-Zeit zu laufen wären, ansonsten keine Einschränkungen.

Mein Trainer wird mir wieder den Hasen machen zum HM. Darauf freue ich mich schon, wenngleich ich keine Prognose wagen kann, wie und ob ich ins Ziel schwebe. Zu unterschiedlich schmerzhaft sind noch meine Wehwehchen, immer noch aus dem Dez. übergerettet. :frown:

Dir drücke ich sehr die Daumen, dass du nochmals gut losziehen kannst um beste Resultate im im HM und noch wichtiger, dann im M zu erlangen.

Sei lieb gegrüßt.

Zak_McKracken
23.03.2015, 11:39
Ich hatte kürzlich auch einen (leichten) Wadenkrampf beim morgendlichen Strecken im Bett. Danach habe ich die Stelle auch noch am übernächsten Tag leicht gemerkt. Ich bin so lieber nicht gelaufen, weil ich irgendwie gefürchtet habe, dass der Muskel um die verkrampfte Stelle herum dabei Schaden nehmen könnte. Da ich aber eh noch etwas erkältet war, war es nur ein Grund mehr, vernünftig zu sein.

Die Jules
23.03.2015, 11:44
Lass die Waden von deiner kleinen Prinzessin abschlabbern, dann klappts auch wieder :D

Mal zum Wesentlichen, Jungs. Wann holt ihr eure Startunterlagen ab?

Zak_McKracken
23.03.2015, 12:33
Ich am Donnerstag. Freitag gehe ich nicht aus dem Haus, Sonnabend ist es wohl mörderisch überlaufen.

Die Jules
23.03.2015, 13:19
Meine Planung sieht auch so aus. Freitag bin ich verplant und Samstag tue ich mir auch nicht an. Ich schaffe es aber erst gegen 19 Uhr? Meinst, bist auch so da, um die Zeit? Matzi, wie macht die Weltstadt Strausberg das ganze?

Zak_McKracken
23.03.2015, 14:04
Meine Planung sieht auch so aus. Freitag bin ich verplant und Samstag tue ich mir auch nicht an. Ich schaffe es aber erst gegen 19 Uhr? Meinst, bist auch so da, um die Zeit?

Ich dachte, am Donnerstag mal wieder ins Büro zu gehen. Da wir drei Kollegen sind, die mitmachen, werde ich mich da mal nach Wegbegleitern zur Messe umhören und dann ggf. nach denen richten. Mit einiger Wahrscheinlichkeit würde es wohl so auf 18 Uhr hinauslaufen, schätze ich.

Isse
23.03.2015, 16:12
Um diese Uhrzeiten am Abend dürfte es ziemlich voll sein. In den Hallen sind massig an Ausstellern und es dürfte so richtig kuschlig werden. Falls ihr die Möglichkeit habt, fahrt lieber ein wenig früher dorthin, um eure Unterlagen abzuholen.

Matzi
23.03.2015, 16:49
Also der junge aus der weltmetropole fährt am Samstag seine Unterlagen abholen.
Leider lässt es der Kindergarten nicht anders zu, sonst wäre ich auch Donnerstag oder Freitag gefahren.
Ich stell mich auf was richtig kuscheliges ein.

Achso, also der Wade geht es jetzt bestens, den ganzen Tag hinüber nichts gemerkt, scheint also alles bestens zu sein.
Die Rolle liefert auf jeden Fall gute Dienste.

dicke_Wade
23.03.2015, 17:17
Achso, also der Wade geht es jetzt bestens, den ganzen Tag hinüber nichts gemerkt, scheint also alles bestens zu sein.
Die Rolle liefert auf jeden Fall gute Dienste.
Das froit mich abba :)

Und der dicken Wade gehts auch gut :hihi:

Gruss Tommi

Die Jules
23.03.2015, 17:34
Na, wenn ich es Donnerstag nicht schaffe, sehen wir uns Samstag im Zentrum des Kuschel-Wahnsinns..Vorglühen auf Sonntag...

Zak, da du evtl. ein bisschen früher da bist: Halte doch mal einen Platz in der Warteschlange für mich frei :P

Matzi
23.03.2015, 17:44
Das wir uns da sehen bezweifel ich ja ganz stark, aber man kann es ja probieren.
Werde auch gleich früh losfahren in der Hoffnung das der große Ansturm erst später kommt.

Mal sehen was die Messe so zu bieten hat, brauche ja mal wieder nen paar neue Utensilien

Isse
23.03.2015, 18:25
Die Klamotten und anderen Krams zur Messe finde ich immer ganz gut. Habe da schon sehr schöne Sachen bekommen. Die Messe ist ähnlich wie bei dem BM. Fragt sich nur, was am Samstag noch vorhanden ist, da werden wohl nur noch Reste vorhanden sein. :)

Beim Schalter zur Abholung der Startunterlagen geht es recht schnell. Aber dieser ist am hintersten Ende der Hallen und um dahin zu gelangen, ist schon ein Stück weit, vorbei an den Massen. :D Ich kann gleich wieder 14 Uhr am Donnerstag aufschlagen, da ist es noch leer und man hat schön Zeit, dort zu schnattern und bekannte Gesichter zu treffen.

Matzi
29.03.2015, 05:31
So, erster offizieller Halbmarathon heute. Bin total aufgeregt.

Fängt zwar alles schon nicht ganz so gut an, da ich ja aus Block f starten darf und ich mir das eigentlich anders erhofft habe, aber so spare ich mir das warm laufen, bis ich richtig Gas geben kann bin ich wahrscheinlich schon warm,, is ja nen gutes Stück von Block f bis zur startlinie.

ZZiel für heute ist immernoch die sub90,mal schauen ob die drin sind bei dem Verkehr den ich vor mir habe.

Egal, ich werde hoffentlich meinen Spaß haben und nen guten Lauf hinlegen. Vorbereitet ist alles in knapp 1,5stunden geht's dann los nach Berlin

Tigertier
29.03.2015, 06:39
Ich drück die Daumen. :daumen:

Matzi
29.03.2015, 06:43
Danke danke.

Aber das hat auch noch einen positiven Nebeneffekt. Die Motivation durch das überholen der anderen Läufer hat vllt auch noch ne positive Wirkung auf meinen Lauf. Is wahrscheinlich besser so, da muss ich erstmal keine Angst haben von anderen überholt zu werden.

Zak_McKracken
29.03.2015, 06:49
Lauf besser gleich sub89, dann biste das naechste mal in Block A. Waere ein schoener Sprung von F nach A... A ist gleich hinter dem Elitefeld, vielleicht kann man da sogar einen Blick auf einen der beruehmten Laeufer erheischen.

Auch wenn Du gerade versuchst, Dir F schoen zu reden, empfehle ich Dir, Dich in einen passenderen Startblock zu schummeln. Selbst meine Kollegen mit 5:xx-Schnitt haben sich darueber beklagt, dass sie gezwungen waren, ueber die Startlinie zu spazieren und wegen der lahmen Massen Minuten verloren haben!

Isse
29.03.2015, 06:50
Ich drücke dir die Däumchen und wünsche dir viel Erfolg Matzi, du machst das! :daumen:

Matzi
29.03.2015, 06:54
Wenn alles gut läuft und ich ordentlich wegkommt ist sub89 auf jeden Fall drin, mal sehen wie langsam ich starten muss.

Bin echt am überlegen wegen einem anderen Block, mal sehen wie die von der Kontrolle her sind ob es möglich ist sich da irgendwo einzuschleusen.

Der Sprung von F nach a wäre natürlich auch klasse.

Was ich mich auch gefragt habe ob die das mit den profiläufern auch so machen. Der Steffen uliczka läuft auch seinen ersten Halbmarathon, ob der auch in Block f starten muss?? Ich denke mal eher nicht, aber alles andere wäre ja nicht regelkonform

dicke_Wade
29.03.2015, 09:00
Für deinen ersten Marathon schon mal meine Empfehlung. Gib bei der Anmeldung die Zeit an, die du laufen willst. Also dort wo eine gelaufene Zeit verlangt wird. Die meisten Veranstalter kontrollieren das eh nicht. Ist zwar nicht regelkonform aber auch nicht unsportlich, da du die Zeit ja laufen willst und somit im Tempokorrekten Block stehst.

Gruss Tommi

Matzi
29.03.2015, 12:43
Hab ich bei dem Halbmarathon auch gemacht und hat komischerweise nicht funktioniert. Habe für Hamburg aber 03:15 angegeben.

Lauf beendet, Bericht gibt es dann später, jetzt geht's erstmal nach hause

Matzi
29.03.2015, 13:50
der erste halbmarathon

Nachdem ich gestern noch leicht niedergeschlagen war aufgrund des Starts in Block f bin ich heute voller Tatendrang nach Berlin.
Vorm Lauf noch schnell mit Jule gequatscht und mich aufziehen lassen aufgrund des startes mit den letzten im Feld.

Eingeordnet im Block f ging es dann los mit der warterei.
10:45 fiel dann auch endlich für mich der Startschuss zum loslaufen.
Überall Menschen vor mir, wie soll ich da nur vorbeikommen dachte ich mir so nebenbei.
Aber es ging. Die ersten 5km vergingen mit nem Schnitt von 03:50 und vielen Läufern die ich überholt habe. War aber nicht wirklich Motivation so wie die gelaufen sind. Viele die einfach auf der stecke spazierten.
Bei km 8 kam dann endlich die Jule. Nach kurzen motivationsrufen zu ihr machte ich mich weiter auf den Weg.
Immer wieder dieses zickzacklaufen, es kotzte mich echt an. Aber es lief. Eingependelt bei ner 4er Pace lief es einfach nur so dahin,fast wie von alleine.
EEinen nach dem anderen überholte ich und fühlte mich immer besser.
Bei km 10 stand die Uhr auf 40:05, die sub90 waren auf jeden Fall drin.
Zwischendurch immer wieder windboen, scheissegal, Lauf einfach weiter.

Bei km 10 dann das erste mal ein Schluck Wasser zu mir genommen. Einen Schluck, Becher weggeschmissen, weiter geht's.
Es war super, weiß gar nicht wann ich das letzte mal so einen super Lauf hatte.
Bei km 15 kam ein kleiner Knackpunkt, irgendwie fühlte es sich auf einmal gar nicht mehr so gut an, Blick auf die Uhr gerichtet, alles noch super, du schaffst das.
Hielt auch nur einen km, dann war alles wie vorher und ich lief locker flockig an einem nach dem anderen vorbei. Den blicken nach zu urteilen hätten mich einige liebend gerne von der Strecke geschubst, hatte wahrscheinlich nen total entspannten Gesichtsausdruck.

Bei km 19 ging dann los, Endspurt. Tempo nochmal angezogen, jeden einzelnen anfeuerungsruf von außen aufgesogen und es war klasse.
Die letzten 500m dann im vollsprint ins Ziel, herrlich.
Uhr blieb bei 01:27:06 stehen. Geile Zeit fürs Debüt.

Fazit:
Stimmung an der Strecke grandios. Da macht es richtig Spaß.
Halbmarathon ist an sich auch ne schöne Sache, aber ich freue mich auf größere Distanzen.
Ziel für nächstes Jahr sub87.

Ubd ich denke mal mit der Zeit von heute is beim Marathon auf jeden Fall ne 03:15 drin.

Matzi
29.03.2015, 13:54
Sehr geil ist natürlich auch fürs nächste Jahr der Sprung aus Block f in Block a :daumen:

Zak_McKracken
29.03.2015, 14:13
Nochmal herzlichen Glückwunsch, schön, dass Du es neben der Superzeit auch noch genießen konntest!

Bei mir scheint jeder zweite Wettkampf eher mit Qual zu tun zu haben als mit Vergnügen, habe schon überlegt, einfach langsam und statt einer PB lieber auf Genießen zu laufen. Gerade sehe ich in der Ergebnisliste, dass ich sogar 11 Sekunden langsamer war als in Teltow, was mich etwas wundert, da ich dann wohl meine App einige Sekunden zu spät gestartet haben muss (habe sie ja auch erst hinter dem Ziel gestoppt). Meine eigene Zeitmessung hatte vier Sekunden langsamer als Teltow ergeben, weshalb ich noch die Hoffnung hatte, nach Abzug der Sekunden bis zum "Stoppdrücken" doch wenigstens ein, zwei Sekunden schneller gewesen zu sein. Also nicht einmal neue PB und damit alle gesetzten Ziele verfehlt. Seufz, wozu bin ich eigentlich im Winter gelaufen? :motz:

Naja, es gibt dieses Jahr ja noch ein paar Halbmarathons...

Tigertier
29.03.2015, 14:48
Wahnsinn, gratuliere zu der tollen Leistung!!

Isse
29.03.2015, 14:58
Hammer Matzi, gratuliere! Dann kannst du im kommenden Jahr nochmal richtig loslegen aus dem Startblock A. Super gemacht! :daumen:

dicke_Wade
30.03.2015, 01:18
So hier in deinem Fred auch noch mal meinen herzlichen Glückwunsch zu deinem grandiosen Debüt. Dass du aus F trotzdem eine solche klasse Zeit gelaufen bist ist einfach nur toll! Du hast alles richtig gemacht, dich nicht demotivieren lassen, die Stimmung der Strecke aufgesaugt und genutzt und einen kleinen Hänger locker abgeschüttelt. Du bist ein Wettkampfläufer! Ich glaub, du wirst auch einen tollen ersten Marathon hinlegen. Nä ich bin mir sicher!

Gruss Tommi

Matzi
03.04.2015, 19:06
So, mein erster Lauf diese Woche nach einer tollen Erkältung.

Ich hatte so eine Bock drauf endlich mal wieder die Schuhe zu schnüren.
Gemütliche 14km sind geworden, mehr war einfach nich drin, fühlte mich danach auch schlimmer als am Sonntag nachm Halbmarathon, obwohl ich den bedeutend schneller gelaufen bin.

Heute abend muss dann meine Rolle mal wieder dran glauben.


Bin aber immer noch total überwältigt vom Wettkampf am Sonntag, da juckt es glatt in den Fingern mich bei nich mehr Wettkämpfen diesjahr anzumelden.
Überlegen tue ich ich noch beim big25 und beim schlösserlauf.
Wobei der big25 2wochen nachm Marathon ist und ich nicht weiß ob ich da wieder in der Lage bin respektable Zeiten zu laufen.

Die Jules
03.04.2015, 19:24
Also ich wuerde sagen: Mach beides - BIG 25 und Potsdam Schloss. Ich sage das aber auch nur, weil ich auch dabei bin :D

Matzi
03.04.2015, 19:26
Na wenn du das sagst :D
So ganz sicher bin ich mir echt noch nicht.
Beim big25 hab ich mich erstmal als Pacemaker für den Halbmarathon beworben, wenns damit klappt bin ich auf jeden Fall dabei, falls ich abgelehnt werde werd ich mich wohl trotzdem noch anmelden, muß ja nicht am Limit laufen. :)
Der schlösserlauf sieht echt gut aus, aber da muss ich ja schon vor 6uhr los um pünktlich am Start zu sein, da is es schon ne Überlegung wert.

Die Jules
03.04.2015, 19:40
Du darfst auch gern bei Lilly und mir in der hinteren Reihe laufen. Wir haben Sekt und Kaesekuchen dabei :D Ne, im Ernst: zwei Wochen nach dem Marathon ist schon knackig. Warte den M lieber erst einmal ab.

Matzi
12.04.2015, 16:38
Verdammte scheiße.
Heute letzter Langlauf um die 35km geplant gewesen, schon total drauf gefreut seit gestern abend. Heute früh aufgestanden, Nase dicht, Hals Kratzer und 39,5° Fieber. Klasse, ist genau das was ich jetzt 2wochen vor Hamburg gebrauchen kann. :teufel:
Also statt laufschuhe schnüren den Tag im Bett mit Tee verbringen und hoffen dass es ganz schnell weggeht.