PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Marathon und Badminton



Kielfan1
08.12.2014, 14:59
Hallo zusammen,

ich werde im nächsten Jahr meinen ersten Marathon in Frankfurt bestreiten. Kurz zu meiner Person, ich bin 22 Jahre alte, 1,86m groß und wiege 76kg. Meine 10km Zeit liegt bei 48 min, manchmal geht es auch schneller:D Meinen ersten Halbmarathon habe ich in einer Zeit von 2:08h gelaufen. Mein Trainingspensum liegt bei 20-30 km die Woche. Wie bereits in einem anderen Thread erwähnt spiele ich regelmäßig mindestens 2 mal die Woche Badminton. Immer um die 2-3 Stunden pro Training. An den Wochenende stehen dann meistens noch die Rundenspiele auf dem Programm. Das Laufen muss ich zugeben war eigentlich nie so meine Sache, aber jetzt wo ich mit Musik laufe, habe ich daran gefallen gefunden. Ich laufe aktuell nicht nach einem Trainingsplan. Meistens gehe meine Läufe über 8-11 km. Ich bin aber auch schon problemlos 15km oder eben 22km weit gelaufen. Mein Durschnittstempo liegt bei den langen Läufen um die 6:10 pro km und bei den kurzen läufen bei 5:10 min. Seit Juli bin ich reglmäßig gelaufen und habe bis jetzt 85km abgespult. Ich möchte eigentlich mit dem "richtigen" Marathon erst im März beginnen, im Winter werde ich sehr unregelmäßig laufen. Denke so 30 km pro Monat vielleicht auch mehr. Da ich auf dem Gebiet Marathon keine Erfahrung habe, stellt sich natürlich die Frage nach einem Trainingsplan für mich. Mein Hauptziel ist in Frankfurt zu finishen, die Zeit ist erstmal nebensächlich. Wie oft und wie lange soll ich die Woche laufen gehen um den Marathon zu schaffen? Das Badminton soll aber ganz normal weiterlaufen und nicht durch die Marathon Vorbereitung ersetzt werden.

hardlooper
08.12.2014, 15:22
http://forum.runnersworld.de/forum/laufsport-allgemein/95607-marathon-zehn-monaten-neben-anderen-sportarten-realistisch.html

Knippi

triaflo
08.12.2014, 16:48
Ich würde im Winter auch regelmässig laufen. Ne gewisse Laufbasis sollte am Anfang eines Marathonplans vorhanden sein.

Meine Empfehlung wäre regelmässig mindestens 2 mal die Woche, besser 3 mal zu gehen.
1mal lang laufen (steigern auf so 20-25km).
einmal (besser 2mal) locker ne Stunde.

das verkraftest du easy auch neben dem badminton, wenn du die langen läufe langsam steigerst!

rumpfstabi nicht vergessen (gut für's badminton UND laufen....).

Kielfan1
11.12.2014, 16:03
Ich würde im Winter auch regelmässig laufen. Ne gewisse Laufbasis sollte am Anfang eines Marathonplans vorhanden sein.

Meine Empfehlung wäre regelmässig mindestens 2 mal die Woche, besser 3 mal zu gehen.
1mal lang laufen (steigern auf so 20-25km).
einmal (besser 2mal) locker ne Stunde.

das verkraftest du easy auch neben dem badminton, wenn du die langen läufe langsam steigerst!

rumpfstabi nicht vergessen (gut für's badminton UND laufen....).

Danke für die Tipps. Denke ich werde dann ab März auch 3 mal laufen gehen. Den langen Lauf werde ich mir dann immer so aufs Wochenende legen, und die Stunden Läufe werde ich dann unter der Woche absolvieren. Soll ich bei den Stundenläufen irgendwas beachten? Dort schon das Marathon Tempo wählen oder dort schneller machen wie bei dem langen Lauf? Gibt es dann sonst noch was zu beachten?