PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suunto Ambit 2



suomo
08.01.2015, 16:56
Hallo Zusammen,

ich bin seit ca. drei Tagen stolzer Besitzer der o.g. Uhr und habe mir gestern eine Intervall-App heruntergeladen.
Allerdings bekomme ich es irgendwie nicht hin, diese App auf meine Bedürfnisse bzw. andere Streckenlängen umzustellen.
Theoretisch sollte das doch über die Schieberegler funktionieren? Irgendwie werden meine Einstellungen aber nicht übernommen.

Über Hilfe wäre ich dankbar :-)
Gruß suomo

fiveten
09.01.2015, 07:32
die Schieberegler sind nur zum Testen der App - damit wird am Code selber nichts verändert. D.h., wenn du die App auf dich anpassen willst, dann mußt du im Code die nötigen Änderungen vornehmen. Blöd, ist aber leider so...

wsabg
11.01.2015, 13:20
Für reine Intervalle braucht man bei der Ambit (und da ich "nur" die 1er habe, sollte das bei der 2er auch gehen) keine App, sondern nutzt die vorhandene Intervall-Option.

Happy trails!

moengel
13.02.2015, 06:31
Das mit den Intervallen programmieren ist kein Problem. Da gibt es ja überall im Netz nützliche tools, wo man einfach die intervallschritte eingibt zum Beispiel: 2 1 2 1 2 1 2 1
das wäre also 4x2000m und je 1000m Erholung
Da bekommt man dann einen Script, dieser wird in den App Editor reinkopiert. Dann noch die default Parameter angeben, das ganze speichern und auf die Ambit laden. Soweit so gut. Das geht super.
Aber hat es schon mal jemand geschafft, dass zwischen den intervall Schritten Runden Marker gesetzt werden? Sonst hat man keine möglichkeit die zeiten je intervall auszuwerten.
Also wenn das jemand hinbekommen hat, dann würde mich interessieren wie. Am besten ein Screenshot vom script.
Danke und Grüße
Frank

Dude77
13.02.2015, 09:47
Also wenn das jemand hinbekommen hat, dann würde mich interessieren wie. Am besten ein Screenshot vom script.
Danke und Grüße
Frank
Einfach Lap Taste drücken. Screen Shot davon habe ich leider nicht ;-)

moengel
13.02.2015, 14:02
Einfach Lap Taste drücken. Screen Shot davon habe ich leider nicht ;-)

ja klar lap taste drücken. Das geht. Ich meine doch dass es automatisch funktioniert. Beim wechsel von intervall auf cool down und umgekehrt. Da muss eine zeile in den script reinprogrammiert werden. Jeweils immer zwischen den einzelnen trainingsschritten. Das suche ich

wsabg
13.02.2015, 14:57
Hm Frank, geht das nicht über die bordeigene Intervallfunktion? Also die Sportart editieren, Interval Timer und dort z.B. 1km/2km mit 10 Wiederholungen - der setzt soweit ich weiß eine Rundenmarkierung bei jedem Wechsel. Zumindest kann ich in Movescount später die Intervals sehen.

Tante Edith: Auch in Runalyze werden die als Runden ausgegeben - also auch da auswertbar ;)

moengel
15.02.2015, 20:06
Hm Frank, geht das nicht über die bordeigene Intervallfunktion? Also die Sportart editieren, Interval Timer und dort z.B. 1km/2km mit 10 Wiederholungen - der setzt soweit ich weiß eine Rundenmarkierung bei jedem Wechsel. Zumindest kann ich in Movescount später die Intervals sehen.

Tante Edith: Auch in Runalyze werden die als Runden ausgegeben - also auch da auswertbar ;)

Danke Wolfgang für den Tipp

Das sollte auch jeden Fall funktioneren. Leider geht's so gleich mit dem Intervall los. Es gibt kein Warmlaufen, was aufgezeichnet wird. Ein richtig komplettes Intervall Training geht nur über die App. Und da gibt es im Augenblick noch keine Möglichekeit die Laps automatisch zu erzeugen.

Der Betreiber der genialen Webseite http://www.ambitintervals.com/ (http://www.ambitintervals.com/#!/) Jonas Follesø hat sich schon mal mit dem Thema befaßt und hat dazu folgendes geschrieben:

I've already passed on the feedback to Suunto that it would be helpfull if third-party apps could create laps from code - but as of now this can't be done, so you have to push the lap button...


Da bleibt nur zu hoffen, dass es irgendwann nach einem Softwareupdate möglich ist die Laps automatisch zu erzugen, wenn z.B. der Intervall step erledigt ist und es in die Recovery Phase geht.

Sachade, sonst ist die Suunto 2R eine super Laufuhr :daumen: da ist Garmin noch ein Schritt voraus :zwinker5:

Grüße
Frank
:winken:

wsabg
15.02.2015, 20:14
Das sollte auch jeden Fall funktioneren. Leider geht's so gleich mit dem Intervall los. Es gibt kein Warmlaufen, was aufgezeichnet wird. Ein richtig komplettes Intervall Training geht nur über die App.

Ööhh - nööö! Du startest ganz normal Deinen "exercise" (hab die Ambit auf Englisch stehen), in welchem Du den Interval-Timer aktiv hast. Sobald Du dann warmgelaufen bist, startest Du über "längeren Druck Mitte rechts" - "activate" - "interval timer" - "on" - und dann geht's los. Ich habe die Cooldown-Phase als erstes, dadurch kann ich dann beschleunigen, beim nächsten Piep loslegen etc. Nach den eingestellten Wiederholungen endet automatisch der Interval-Timer und der "exercise" geht weiter - zum Beispiel zum Auslaufen. Und dann ganz normal stoppen, speichern etc.

Ich hab mir so ein HIIT eingebaut in meinen üblichen exercise und kann bei Bedarf einfach mal zwischendurch ein HIIT absolvieren.

Happy trails,

Wolfgang (bei Fragen, "Ruf misch an!!!" ;)

moengel
15.02.2015, 20:51
Ööhh - nööö! Du startest ganz normal Deinen "exercise" (hab die Ambit auf Englisch stehen), in welchem Du den Interval-Timer aktiv hast. Sobald Du dann warmgelaufen bist, startest Du über "längeren Druck Mitte rechts" - "activate" - "interval timer" - "on" - und dann geht's los. Ich habe die Cooldown-Phase als erstes, dadurch kann ich dann beschleunigen, beim nächsten Piep loslegen etc. Nach den eingestellten Wiederholungen endet automatisch der Interval-Timer und der "exercise" geht weiter - zum Beispiel zum Auslaufen. Und dann ganz normal stoppen, speichern etc.


Super Danke! :daumen:

Ja das geht wirklich. Aber ist schon etwas umständlich diese Tastenkombination. Du weißt doch, dass ich fast alle Trainings momentan im dunkeln laufe. Dann irgendwann mitten auf dem Rheindamm eine Taste lang, dann runter und wieder auswählen. Alles praktisch im Blindflug. Ich hab mir jetzt was gebastelt, ich will das die Woche mal testen mit 3x5000 in Ultra Marathon Pace. Das muß ich sowieso laufen :zwinker5:

OK, Danke nochmal und Grüße ins Sauerland :hallo:

wsabg
18.02.2015, 22:05
Ach ja - die 2R hat eine "Short-Cut-Funktion", Du kannst auf "unten links" eine Funktion legen, die bei längerem Druck ausgeführt wird. Probier' doch mal, ob Du da nicht den Start der IV-Funktion drüber aktivieren kannst.

Happy trails :)

moengel
19.02.2015, 18:52
Ach ja - die 2R hat eine "Short-Cut-Funktion", Du kannst auf "unten links" eine Funktion legen, die bei längerem Druck ausgeführt wird. Probier' doch mal, ob Du da nicht den Start der IV-Funktion drüber aktivieren kannst.

Happy trails :)

Hi Wolfgang,

Die Idee ist echt gut. Geht aber leider nur mit so Sachen wie "Kompaß", "Tastensperre" usw. alles Funktionen aus dem "Allgemein" Menu. Das Trainingsmenü nimmt keine Shortcut Befehle an.:frown:
Das ist wirklich nicht zu glauben, dass es so kompliziert gemacht wird :nene: Die Ambit ist wirklich super, aber hier haben die Software Entwickler gepennt. Jeder sucht nach diesem "automatischen" Rundenaufzeichnugsmode im Intervall. Keiner hat ne Antwort drauf! Es geht ganz einfach nur mit der Aktivierung von Intervall mitten im laufenden Training :nene:

Ich hoffe noch auf SW update :)

moengel
20.02.2015, 06:38
Hab die werkseigende Intervall APP getestet. Das ist nicht brauchbar!
Erst mal in den mode schalten. Sehr aufwendig und nervig! Alles im laufen natürlich. Dann geht es auch schon gleich los mit dem 1.Intervall. Am Ende des Intervalls erwartet man dann logischerweise irgendeine Reaktion der ambit. Aber nix passiert. Keine Warnung kein gepiepe. Es geht gleich rein in den cool down. Klar die Uhr zählt die Zeit runter und und es steht lo int oder sowas im display. Aber man erwartet doch irgendetwas bei wechsel der Trainings Schritte. Ich muss also immer kurz vor knapp die uhr im Blick behalten, damit ich weiß wann der nächste Schritt losgeht. Nun gut alles halb so wild vielleicht nur ne Einstellung hab ich gedacht. Aber jetzt die Auswertung. Sporttracks erkennt die rundenmarker nicht richtig! Nur in movescount selbst kann man die runden wieder unter der extra Einstellung Intervall sehen!
Da ist es tatsächlich einfacher die runden selbst abzudrücken.......
Hat jemand noch eine Idee. Ist schon ganz schön blöd wenn man sich um soviel Sachen selbst kümmern muss bei über 90% der HFmax.
Da lob ich mir echt die garmin Intervall Funktion......die macht das alles von selbst.
OK, vielleicht kapier ich es nicht. Hatte bisher eine Polar und zwei Forerunner. War nie ein Problem mit der Intervall Einstellung. Aber das jetzt ist mir zu kompliziert. Sehr schade, denn der Rest der ambit ist echt top.
Grüße
Frank

wsabg
21.02.2015, 20:02
Hmmm - eigenartig. Ich kann jetzt mal nur für die Ambit 1 sprechen, aber bei der 2er sollte das ja nicht schlechter sein.
Ich habe nach jedem Intervall - also nach jedem High und jedem Low - eine deutlichen Piepton. Hast Du die Töne ausgestellt - options - general - tones/display - tones? Ich hab da "buttons off" - also nur keine Töne beim Tastendruck.

Dann habe ich - wie ich oben schon einmal schrieb - auch als erstes einen Cooldown. Dadurch habe ich diese Sekunden oder Meter noch Zeit, bis dann der erste schnelle oder lange ansteht. Ok, am Ende fehlt dann der Cooldown, was mir aber egal ist, da ich ja eh normal weiterjogge/auslaufe etc.
Als sähe das zum Beispiel so aus bei einem geplanten Intervall von 1 km mit 2 Minuten Trabpause: High 2 Minuten, Low 1 km - X Wiederholungen. Nach dem Start der IT-Funktion läuft dann erst die erste Trabpause und nach 2 Minuten piept das Ding und Du machst 'nen schnellen KM. Nach 10 Wiederholungen endet das dann automatisch mit dem letzten, 10. KM und die Uhr läuft im normalen Modus weiter.

Für mich vollkommen ausreichend und funktionell.

Sonst quatschen wir am Wochenende mal drüber ;).

Happy trails,

Wolfgang