PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : URBANIAN RUN Erfahrungen ?



Calvus
03.03.2015, 20:04
Hi zusammen :hallo:
Hat jemand Erfahrungswerte zu Urbanian-Run-Wettbewerben. Ich trage mich mit dem Gedanken am 19. Juli in Trier den 5k Urbanian-Parcours zu laufen, bin mir aber nicht sicher, ob das Verletzungsrisiko den Spaßfaktor nicht doch deutlich übersteigt und dazu habe ich nach acht Wochen Verletzungspause im letzten Jahr keine Lust.
Die YouTube Videos versprechen ja viel Spaß, aber.... ganz "ohne" scheint das Ganze nicht zu sein :confused:

beeker
06.03.2015, 11:42
Das ist ganau der Punkt der mich von diesen ganzen Though-, Fun-, Strong-, Urbanian-, etc. Gedöns fernhält.
Ich habe keine Lust wegen einer Verletzung wochenlang nicht bei richtigen Läufen teilnehmen zu können.
Von den teilweisen merkwürdigen Preisvorstellungen dieser Art Läufe mal abgesehen.
Scheint aber derzeit "In" zu sein, dieser Quatsch.

grüsse
beeker

Calvus
07.03.2015, 18:36
Da gebe ich Dir recht, auch was das Startgeld betrifft. Ich werde es auch sein lassen und laufe an dem Wochenende lieber einen Crosslauf mit.

Salve :)



Das ist ganau der Punkt der mich von diesen ganzen Though-, Fun-, Strong-, Urbanian-, etc. Gedöns fernhält.
Ich habe keine Lust wegen einer Verletzung wochenlang nicht bei richtigen Läufen teilnehmen zu können.
Von den teilweisen merkwürdigen Preisvorstellungen dieser Art Läufe mal abgesehen.
Scheint aber derzeit "In" zu sein, dieser Quatsch.

grüsse
beeker

beeker
07.03.2015, 19:36
laufe an dem Wochenende lieber einen Crosslauf mit.

Salve :)

sehr schön, da kann man(n) auch auf Adventure machen und so schön im Matsch spielen. Bringt Spaß und ist sehr gut für die Lauftechnik.

viel Spaß wünscht
beeker

maeri74
16.03.2015, 12:49
Immer nur vernünftig sein, ist doch auf die Dauer langweilig, oder?
Deshalb laufe ich im April beim Spartan Race in München mit. Wage es doch einfach mal!!!

Calvus
28.03.2015, 17:53
Immer nur vernünftig sein, ist doch auf die Dauer langweilig, oder?
Deshalb laufe ich im April beim Spartan Race in München mit. Wage es doch einfach mal!!!

Nööö, besser nicht. Unvernünftig kann ich im Berufsleben jeden Tag sein. Als ich beim letzten Mal sportlich "etwas gewagt" habe, war ich mit 'nem Meniskusriss zwei Monate "out of order". Muss nicht sein :)

Chief Balla
09.04.2015, 04:36
Hallo,

also der Urbanian Run ist in der Tat der einzige, bei dem bisher einer aus unserer Balla Gruppe etwas länger in der Hand von Sanitätern landete - das lag aber wohl mehr am Kreislauf und der Tatsache, dass wir bei gefühlten 30 Grad im Schatten in einem vollständigen Feuerwehroutfit gestartet waren :klatsch:

Insgesamt fand ich den vom Verletzungsrisiko her eher harmlos - ist halt Urbanian. Bei Läufen wie Tough Guy, Braveheart Battle und ähnlichen, wo es auch wirklich mal durch unebenen Waldboden mit Wurzeln, dichtes Dickicht an steilen Hängen und trübes Wasser mit Steinen geht, würde ich ein erhöhtes Risiko sofort bestätigen. Ebenfalls nicht ohne ist bei diesen Läufen das eiskalte Wasser, das sorgt aber im Zweifel halt für Rennabbruch durch Unterkühlung, selten für länger anhaltende Verletzungen. Blieb uns bisher aber erspart, da hilft warm genug balla anziehen.

Aber beim Urbanian Run den wir gelaufen sind (Nürnberg 2014) ging es primär über Asphalt und befestigte Wege - wenn man hier Dinge wie über Autos klettern und in Container springen nicht zu ambitioniert angeht, ist das nicht gefährlicher als ein Klettergerüst am Kinderspielplatz würde ich sagen. Da sind die Hindernisse eines Tough Mudder z.B. schon ein anderes Kaliber.

Also: wenn man Lust auf sowas hat und das im Verhältnis zum Volkslauf hohe Startgeld nicht abschreckt, würde ich mir da nicht zu grosse Angst machen, gerade bei den eher an Einsteiger gerichteten Läufen wie dem Urbanian. 2 Wochen vor nem fest gebuchten New York Marathon würde ich es auch sein lassen (da gehe ich aber auch nicht mehr ins Kino und gebe keinem mehr die Hand :wink:), aber ansonsten sehe ich da kein übermässsiges Risiko. Wenn man bei den echten Kletternhindernissen eben vernünftig ist.

LG,
Chief Balla

Commanche27
09.04.2015, 13:46
Ich habe letztes Jahr am Urbanathlon in Hamburg teilgenommen. Es war soweit ok aber nochmal mache ich so etwas sicher nicht.
Die Preise sind in der Regel exorbitant, das Verletzungsrisiko zu hoch und mindestens 80% der Mitstreiter irgendwie, na ja wie sage ich es am humansten..., fehl am Platz.