PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Roller für Anfänger???



derOstfriese
04.03.2015, 16:04
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und brauche mal eure Erfahrung und Hilfe!!
Wir spielen zurzeit mit dem Gedanken uns zwei Tretroller anzuschaffen.
Erst mal so...zum Gucken, ob dieses was für mich und meine Lebensgefährtin ist.
Geplant ist, das die beiden Roller dann mit in den Urlaub kommen, anstelle der Mountainbikes und wir diesen Sommer mal das Fahrrad zwischendrin stehen lassen und unsere Touren rund um Böblingen/Stuttgart mit dem Roller machen...meistens sind wir auf Land-und Forstwegen oder auf befestigten Waldwegen unterwegs (eventuell mal ein Schotterweg...) Da wir nicht wissen, wohin uns das ganze führt wollten wir nicht sofort so viel Geld ausgeben.
In der engeren Auswahl stehen zur Zeit der Yedoo Mezeq 20"16" (http://www.fox-company.eu/tretroller-scooter/tretroller-20-16/yedoo-tretroller-mezeq-top-version-v-break-white-black/a-6260/) , der Yedoo New City (http://www.fox-company.eu/tretroller-scooter/tretroller/yedoo-tretroller-city-top-version-16-12-white-black/a-6262/) oder der Kosta Hill Fun (http://www.meintretroller.de/tretroller/city-roller-1/kostka-hill-fun.html).

Nun meine Fragen:
• Hat jemand Erfahrung mit den Rollern?! Grade mit den Yedoo?!
• Was ist für unser „Vorhaben“ am besten geeignet, kann der Cityroller auch in den Wald?
• Was ist der Unterschied zw. den 20“ Rollern und den 16“ im Fahrverhalten?
• ...

Wir sind völlige Neulinge auf dem Gebiet und wollen nicht irgendwas kaufen…von den Amazon Angeboten für 100€ sind wir schon weg gekommen

Vielen Dank für eure Hilfe!

HansB
04.03.2015, 16:24
Herzlich willkommen,

willst Du Dich nicht hier anschließen: http://forum.runnersworld.de/forum/markt-handel-neu-und-gebraucht-und-rollerkaufberatung/97577-zukuenftiger-tretrollerfahrer-braucht-mal-kurz-rat-kaufberatung.html

Grüße von Hans, der von den avisierten Rollern keine Ahnung hat, wohl aber weiß, dass ein größeres Rad insbesondere auf schlechten Wegen besser rollt. Hier würde ich mindestens 20 Zoll empfehlen.

derOstfriese
04.03.2015, 16:34
Hallo HansB.
Vielen Dank für deine Antwort. Das von dir angesprochene Thema verfolg ich auch schon länger, aber ich dachte da dort quasi die Würfel gefallen sind, erstelle ich ein neues Thema...ich denke das ist okay so...

zwieth
04.03.2015, 16:59
Hallo Ostfriese,
hier: Zukünftiger Tretrollerfahrer braucht mal kurz Rat (Kaufberatung!) (http://forum.runnersworld.de/forum/markt-handel-neu-und-gebraucht-und-rollerkaufberatung/97577-zukuenftiger-tretrollerfahrer-braucht-mal-kurz-rat-kaufberatung.html) habe ich über den Yedoo Mezeq New ein Paar Sätze geschrieben, vielleicht werden sie für Dich nützlich...
Grüß, Thomas

derOstfriese
04.03.2015, 17:12
Hallo Thomas, hab ich schon voller Interesse gelesen und war froh das auch positive Meinungen über die günstigen Modelle gab!!
Bist du damit auch mal über nen Waldweg gefahren? Also nen...Spazierweg...ich denke du weißt was ich meine? :)
Grüße Tim

Kollo
04.03.2015, 17:47
Bei eurem begrenzten Budget würde ich ganz klar den Kostka Tour Fun wählen. Ich meine, rollen tun die Roller alle gut. Ich selbst habe auch noch einen Yedoo City (ca. 3 Jahre alt, vor 2 Jahren gebraucht gekauft), der sich auch ganz ausgezeichnet fährt. Trotzdem glaube ich, daß der Tour Fun für euch das Rundum-Sorglos-Paket sein dürfte.

RheinBergRoller
04.03.2015, 19:07
In der engeren Auswahl stehen zur Zeit der Yedoo Mezeq 20"16" (http://www.fox-company.eu/tretroller-scooter/tretroller-20-16/yedoo-tretroller-mezeq-top-version-v-break-white-black/a-6260/) , der Yedoo New City (http://www.fox-company.eu/tretroller-scooter/tretroller/yedoo-tretroller-city-top-version-16-12-white-black/a-6262/) oder der Kosta Hill Fun (http://www.meintretroller.de/tretroller/city-roller-1/kostka-hill-fun.html).
Kostka Hill würde ich nehmen wenn es in erster Linie auf Wendigkeit ankommt. Bei Ausflügen in Feld und Wald fühle ich mich mit einem größeren Vorderrad wohler, also eher Kostka Tour.

Wenn Yedoo, dann nur den New Mezeq. Der hat zwei Ausfallenden, der Rahmen läßt sich hinten um 2 cm absenken. Länger als das alte Modell ist er leider nicht - und das war mir zu kurz.

Grundsätzlich sind Roller mit kleineren Rädern / kürzerem Radstand wendiger. Mit großen Rädern rollt es sich auf weniger gutem Untergrund besser. Je kürzer der Radstand, desto besser die praktische Bodenfreiheit.

zwieth
04.03.2015, 19:55
Hallo Tim, bis jetzt bin ich unterschiedliche Wege gefahren, auch Waldwege, ohne dass ich den Tritbrett höher stellem müsste... Es stimmt, dass man relativ aufrecht steht (bin selbst ca.185), aber habe die Hörnchen montiert und das hilft, wenn man etwas schneller rollen möchte in etwas gebeugter Haltung...
Mir persönlich macht es wirklich Spass, mit dem Roller unterwegs zu sein... Schöne Grüsse, Thomas

albgammler
04.03.2015, 21:10
hallo ostfriese,
da ist vor dem kauf einiges zu klären ;-).
wenn es tatsächlich ein roller als mtb-ersatz sein soll, dann sehe ich in den von dir angegebenen modellen wenig sinn.
bevor es nun aber in eine modellempfehlung geht, solltet ihr euch nochmal genau prüfen, ob das mit dem mtb-ersatz wirklich ein realisierbares anliegen ist. folgendes gebe ich zu bedenken: überall da, wo der untergrund grobschotterig oder grobfelsig wird, ist euch jedes mtb in der geschwindigeit deutlich überlegen. oft ist es so, dass ein mtb noch fährt, wo ihr mit dem roller schon schiebt. - wenn ihr aber damit leben könnt, dass ihr langsamer unterwegs seit, dass ihr früher schiebt, werdet ihr damit belohnt, dass ihr mehr von der welt seht, auf vielen downhills mindestens so schnell wie ein mtb sein könnt, und als letztes auch noch ein ganzkörpertrainingsgerät habt.
auf die gefahr hin dass jetzt das forum aufwacht. folgende empfehlung:
gar nie nicht (also unter keinen umständen) kostka. rahmenbrüche (plural!) sind dokumentiert.also für derbes gelände nicht passend. kickbike, mibo (noch gibt es einzelstücke ab werk vom passenden modell geroy2013) und tektoss haben super modelle fürs gelände abseits des asphalts.
wenn es euch weiter hilft, dann könnt ihr auch mal meinen roller probefahren. ich wohne 50km nördlich von stuttgart.

gruss albgammler

nachtrag: und nicht ganz unwichtig: bodenfreiheit matters!

KarinB
05.03.2015, 11:37
Alb-Roller in Winterlingen ist ja auch nicht so weit. Da würde es sich doch lohnen mal eine Probefahrt zu machen. Gerade auch wenn man zwei Roller kaufen will, heißt das ja nicht, dass beide gleich sein müssen. Alb-Roller Kontakt (http://www.alb-roller.de/Alb-Roller_Kontakt.html)