PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mir reicht's



guineapig
17.03.2015, 10:49
Nach dem ich im Anfängerforum so lieb aufgenommen wurde will ich nun den Tipp eines Forenmitglieds folgen und ein Motivationstagebuch führen.
Alles angefangen hat Mitte Jänner. Urplötzlich hatte ich das Verlangen auf die Waage zu steigen. Was soll ich sagen? Ein Schock. Ich hatte die 9er Marke geknackt. Das sind gute 15 Kilo über meiner persönlichen Schreckensmarke. Und damals war ich schwanger und 2 Wochen überfällig. Naja, da muss ich was machen. Wie konnte es nur so weit kommen? Naja ich möchte da nichts schönreden, aber vielleicht ein bisschen eine Erklärung geben. Die letzten 4 Jahre waren hart, sehr hart. Krankheit, Full-Time-Job, 5 Mal die Woche Abend-Schule, pausenlose Arztbesuche, Familie.. Herbst letzten Jahres war es soweit. Ich war streichfähig. Konsequenz: Ausbildung ist wichtiger als Job, und Familie sowieso. Gekündigt und langsam geht es bergauf.

Mitte Jänner war ich bereit, ich habe begonnen flott spazieren zu gehen (in Neusprech „walken“). Schnell stellten sich erste Erfolge ein und bald war ich auf 5 Mal die Woche 1 Stunde. 6 bis 7 Kilos sind schon mal weg. Nach nun 2 Monaten habe ich das Bedürfnis mich mehr zu bewegen. Also flott Schuhe besorgt und los geht es.
Gestern bin ich das erste Mal gelaufen. 5 Sätze mit 1 Minute laufen 4 Minuten gehen, den Rest meiner üblichen Runde bin ich dann gegangen. Es war gar nicht so schlimm. Meine Puste hat gereicht, nur meine Muskeln haben in den Unterschenkeln geschmerzt. Ich bin richtig stolz auf mich. Es war mir zwar fürchterlich peinlich, aber was solls!
Ich werde jetzt folgendem Trainingsplan folgen: Trainingsplan Laufen für Anfänger: Sanfter Einstieg ins Laufen mit Geh-Pausen - RUNNER’S WORLD (http://www.runnersworld.de/trainingsplan-schritt-2.315406.htm) und hoffe in ca 3 bis 4 Monaten zumindest 15 Minuten durchlaufen zu können.

Als Motivatonshilfe werde ich dieses Tagebuch führen.
lg
guineapig

cappucino15
17.03.2015, 11:00
Und ich werde gern mitlesen. Soooo lange bin ich nämlich auch noch nicht dabe (ca. 1,5 Jahre), 7kg überflüssiges Gewicht pappen auch an mir wie angetackert und in den ersten Zeiten hatte ich auch das Gefühl, dass ich mich wie in Matsch bewege, weil die Beine so schwer waren. Das wird schnell besser.
Peinlich braucht Dir gar nix sein, die, die doof gucken sollen ihren Poppes erst mal selbst hoch bringen und die anderen Läufer haben auch alle mal angefangen. Die meisten haben auch nicht vergessen, wie das war :geil:

Unmoegliche
17.03.2015, 11:08
Viel Erfolg!
Peinlich, was ist schon peinlich? Ab dem zweiten Drittel meiner Laufeinheiten hab ich eine Kopf wie eine Tomate, und auf Lauffotos von mir denke ich immer :"Wer ist die dicke Frau auf dem Bild?" Aber peinlich? Neeeee, ist der Ruf erst ruiniert lebt´s sich völlig ungeniert ;oP Soll doch jeder mal beis ich anfangen. Zieh Dein Ding durch und scher Dich nicht um blöde Blicke!

LG
Susanne

d'Oma joggt
17.03.2015, 11:25
wenn es für dich peinlich ist, dann ist es peinlich - für dich!
Andere interessieren sich nicht für dein Aussehen, das spielt sich alles nur in deinem Kopf ab.
Spricht eine, die mit BMI 36 anfing in freier Wildbahn laufen zu gehen
Ich sage nur Hippo Gloria

gecko
17.03.2015, 12:33
Da hat D'Oma recht :)
Wilkommen bei uns Verrückten und von uns findet Dich keiner peinlich.
Deine Vorgeschichte und das was Du bis jetzt schon mal daraus gemacht hast, ist eher bewunderungswürdig!

Sab215
17.03.2015, 14:09
... und auf Lauffotos von mir denke ich immer :"Wer ist die dicke Frau auf dem Bild?"

Ich?!

Aber im Ernst: Herzlich willkommen :hallo: (javascript:void(0)) und viel Spaß und Freude beim Laufeinstieg, den ich gerne laufend verfolge.

dicke_Wade
17.03.2015, 14:34
Den wichtigsten Schritt hast du bereit getan: Den vor die Haustüre :) Nun musst und wirst du ihn wieder und wieder wiederholen. Das Tagebuch hier wird dir zusätzliche Motivation sein und wenn es dir mal schwerer fällt, werden wir dich ermutigen. Wenn dein Schweinehund dir was flüstert, werden wir ihn verprügeln und dir in den Hintern treten :teufel: So :D Hab viel Spaß und willkommen hier bei uns Bekloppten :rock2:

Gruss Tommi

gecko
17.03.2015, 15:00
Den wichtigsten Schritt hast du bereit getan: Den vor die Haustüre

Bullshit !!!!
Das Wichtigste war, sich hier anzumelden :P

guineapig
17.03.2015, 15:42
Heute war ich wieder unterwegs. 5 Mal 1 min Laufen und 4 min Gehen. Insgesamt war ich fast eine Stunde draußen. Die ganze Zeit habe ich nur an meinen Schuhen herumgefummelt. Auf und wieder zu. Sohle raus und wieder rein. Die Rückenschmerzen und Schienbeinschmerzen waren selbst beim Gehen kaum auszuhalten.
Danach habe ich mir gleich ein Herz gefasst und bin mit den Schuhen zurück ins Geschäft. Gekauft habe ich sie vor 4 Tagen. Der Verkäufer war total nett und wir haben noch ein paar Schuhe probiert. Jetzt habe ich ein paar neue Schuhe. Brooks GTS 15, ich kenne die Firma zwar nicht aber sie fühlen sich gut an. Eigentlich wollte ich morgen eine Pause machen, aber vermutlich werde ich doch die neuen Schuhe ausprobieren müssen ;-)
Die neuen Schuhe sind jetzt eine ganze Nummer größer als sonst -4,5 - aber der Verkäufer hat gesagt, ich könne ruhig wieder umtauschen kommen, wenn sie nicht passen. Ich habe so richtige Kinderfüße - 35/36. breit und extrem hoher Rist. Auf Fotos schauen sie echt nicht aus, wie die Füße einer 39 jährigen Frau.
Ich werde berichten, wie es mit den neuen Schuhen ist ..

dicke_Wade
17.03.2015, 17:05
Bullshit !!!!
Das Wichtigste war, sich hier anzumelden :P
:hihi:

dicke_Wade
17.03.2015, 17:08
Das mit den Schuhen hast du voll richtig gemacht und schön, dass du so einen tollen Verkäufer hast. Wenn du morgen raus gehst, musst du ja nicht gleich noch einmal das volle Programm abspulen, kannst auch nur spazieren gehen oder walken und die Schuhe testen. Und wie ich schon in deinem anderen Fred schrub, im Zweifel lieber lockerer die Schuhe als zu fest. Das wird schon werden :daumen:

Gruss Tommi

Baghira
17.03.2015, 21:17
Ich finds super, dass du angefangen hast! Es ist super, dass du es geschafft hast, Abstriche zu machen, wo es nötig war und dich auf das konzentrierst, was für dich wichtig ist. :)

Ich werde hier sehr gern mitlesen! Lass dich nicht unterkriegen und peinlich sein muss dir erstmal gar nichts. Du tust dir was richtig Gutes, und darauf kannst du stolz sein! :)

Martin-13
17.03.2015, 21:27
@guineapig ... ich wünsche dir alles, alles Gute für deine Laufkarriere .... dir braucht gar nichts peinlich sein und ich werde deine Laufberichte hier verfolgen ... spannend! :daumen:

guineapig
18.03.2015, 16:57
Danke für Euren Zuspruch, das hilft mir sehr viel.
Heute war ich mit den neuen Schuhen unterwegs, ein Traum! ich glaube ich brauche jetzt auch noch Socken. Meine haben das heute nicht überlebt Trage normalerweise ganz dünne, günstige Socken (aus der Kinderabteilung ;-)
Morgen möchte ich gerne einen Ruhetag einlegen.

cappucino15
18.03.2015, 17:25
Ja, die Erfahrung hab ich auch gemacht. Ich bin auch eher eine von denjenigen, die "son teuren überflüssigen Schmarrn" nicht brauchen, wenn es auch einfacher und billiger geht. Aber inzwischen besitze ich auch einige Paare Laufsocken. Bin gestern - weil Panikstart - mal wieder mit normalen Baumwollsocken gelaufen und es war keine Freude, die schieben sich nämlich zusammen und schlagen Falten.

mtbfelix
18.03.2015, 17:32
Ja, die Erfahrung hab ich auch gemacht. Ich bin auch eher eine von denjenigen, die "son teuren überflüssigen Schmarrn" nicht brauchen
Cappu, Du hast eine FR620!!
Wollen wir tauschen ?
:-)

taeve
19.03.2015, 09:50
Bin auch so ein Laufsockenläufer. Hab mein erstes Paar mit meinen neuen Laufschuhen zusammen gekauft und war begeistert. Wie Cappu schon schrieb, kein Faltenwurf, glatt, weich und anschmiegsam. Und für die Zerstreuten steht auch noch vorne drauf "L " für linke Socke bzw. "R" für rechte Socke. kann man nix falsch machen:D. Heut lauf ich nich mehr ohne.

gecko
19.03.2015, 10:09
Ebenso!

cappucino15
19.03.2015, 17:05
Cappu, Du hast eine FR620!!
Wollen wir tauschen ?
:-)

Technikkram läuft außer Konkurrenz (weiß schon, untypisch für eine Frau) :D

Baghira
19.03.2015, 22:30
Laufsocken sind schon prima. :nick:
Allein schon weil die Achillessehne nochmal mitgestärkt wird.

Ich hatte beim Schuhkauf bunte selbstgestrickte Socken an und der Verkäufer grinste und meinte: "Ähm .. Die sind ja sehr hübsch, aber ... für's Laufen echt ungeeignet". und prompt bin ich mit drei Paaren raus. :zwinker5:

Bei ALDI gab es letztens welche im Angebot, es kann auch noch sein, dass Tschibo welche im Onlineshop hat!

guineapig
19.03.2015, 23:34
Bei ALDI gab es letztens welche im Angebot, es kann auch noch sein, dass Tschibo welche im Onlineshop hat!

;-) die Socken von Tschibo sind schon bei mir eingezogen. Und wurden heute schon getestet. Habe jetzt keinen Vergleich, aber ich finde sie bequem und angenehm.

dicke_Wade
20.03.2015, 02:34
Ich renn schon seit vielen Jahren mit Tchibo-Socken rum, alle Strecken. Sind Top. :daumen:

Aber eine Achillessehne kannste mit Socken nich stärken :wink:

Gruss Tommi

Baghira
20.03.2015, 10:46
Aber eine Achillessehne kannste mit Socken nich stärken :wink:Gruss Tommi

aber ... Aber ...

Ach, verdammt, da hab ich mich falsch ausgedrückt. :D Nein, was ich meinte, war, dass der Fersenbereich und der hintere Teil des Sockens (an dem ja auch die Achillessehne langläuft) nochmal verstärkt ist - zumindest bei meinen Socken ist das so. :)

dicke_Wade
20.03.2015, 19:34
Is richtig, da ist noch etwas mehr gepolstert, wie auch an anderen Stellen. Das schützt die Haut etwas aber die Strukturen unter der Haut kann eine Socke nun wirklich nicht beeinflussen :wink: Von Kompressionsstrümpfen wird das ja behauptet aber auch da hab ich meine Zweifel.

Gruss Tommi

guineapig
23.03.2015, 12:57
Sa und So habe ich Pause gemacht - war sowieso auf einem Seminar. Heute ging es wieder los mit 8 Sätzen zu 1 min laufen und 4 min gehen. Geht ja ganz gut, obwohl ich beidseitig eine Nagelbettentzündung habe. Ich war in den letzten Jahren bei vielen verschiedenen Fußpflegern, jedes Mal habe ich Entzündungen. Ich werde einfach nicht mehr gehen.
Ein Problem habe ich mit meinen linken Bein. Nach 2 oder 3 Sätzen bekomme ich immer noch arge Schienbeinschmerzen, ich kann dann den Fuß nicht mehr abrollen. Setze also beim Laufen und komischerweisee auch beim Gehen nicht mit der Ferse auf, sondrrn mit dem ganzen Fuß. Das klatscht dann richtig. Kennt das wer? Mache ich etwas falsch? Die Schuhe habe ich ganz locker geschnürt, ich könte fast schon die Schnürsenkel rausnehmen.
Wenn ich die Schuhe fest binde, passiert es früher.
Wenn es passiert, kann ich es auch nicht mehr willentlich steuern. Den Fuß vorne anheben geht dann nicht. Rechts habe ich das Problem nicht. Bin ich einseitig verbaut?
Eine halbe Stunde nach dem Training ist alles wieder ok. Auch tut mir nicht weh?
Habt ihr einen Tip für mich?
lg

guineapig
26.03.2015, 08:43
Heute (Donnerstag) war ich schon um 06:15 unterwegs. Das ist eine ganz ungewöhnliche Uhrzeit für mich ;-)
Es ging ganz gut heute. Gestern war ich Radfahren, zu Stärkung meiner Wadenmuskulatur. Ich habe mir vorgenommen Distanzen bis zu 5 km vermehrt mit dem Rad zurückzulegen.

Die Schienbeinschmerzen waren besser heute. Ich laufe jetzt langsamer, viel langsamer. Das ist gar nicht einmal so leicht. Mache kleinere Schritte und dehne meine Waden zwischendurch. Zusätzlich habe ich meine Körperhaltung beim Laufen geändert. Becken nach vorne. Schultern zurück. Kopf nach oben. Das ist vielleicht schwierig. Aber wenn es hilft .....

guineapig
06.04.2015, 22:46
Die ganze letzte Woche war es recht kalt und windig. Trotzdem war ich ganz brav laufen (Mo, Mi, Do, Sa, So). Leider tut mir seit gestern mein rechtes Knie beim Laufen etwas weh. Mich wundert, dass das erst jetzt passiert. Mit dem Knie habe ich seit einem Mopedunfall in jungen Jahren immer mal wieder ein wenig Probleme. Werde mir Voltarengel und eine Kniebandage besorgen. Halb so schlimm.

Leider setzt mir der Wind auch sehr zu, und das ist viel schlimmer. Meine Zähne und vermutlich meine Kieferhöhlen wollen das gar nicht. Keine Ahnung was ich da machen kann, hier ist es so ein richtiges Windeck. Haube oder Strinband nutzten da leider nichts. Da muss ich mir irgendwas einfallen lassen. Ich habe ziemliche Schmerzen heute. Da nutzt auch kein Zahnarztbesuch - laaaange Geschichte, kaputte Nerven, sehr empfindlich, Reizthema.....Ich könnte ein Buch schreiben.

Im schlimmsten Fall, muss ich bei Wind immer die von Bäumen geschützte Teilstrecke laufen (2 km). Spaß macht es mir. Ich bin motiviert und muss mich sogar zwingen hin und wieder einen Tag Pause zu machen.
lg

Andreas Reinholz
09.04.2015, 13:25
Hi,

erst mal Tach, ich werde mich hier wohl öfter mal umschauen.
Wie auch meine Vorschreiber und -innen bereits bemerkten, peinlich brauch dir nix zu sein.
Drei Sachen:
- gute Schuhe und eine gute Beratung sind Gold wert und noch besser für deine Gesundheit
- Laufsocken sind kein Quatsch, musste auch ich mir eingestehen
- Fahrradfahren ist eine gute Idee. Ich ersetze jede Woche einen langen Lauf gegen eine Radtour (65km - 115km), wegen meiner kaputten Knie.

Ich wünsche dir viel Freude bei deiner Laufkariere.

Gru0
Andreas

Andreas Reinholz
09.04.2015, 21:19
Ach ja, einen hab ich noch.
Wie ich gelesen habe trainierst du (noch) in Intervallen Laufen/Gehen. Zu diesen Thema gibt es ein hervorragendes Buch von Jeff Galloway "Trainingsbuch 5 und 10km". Jeff ist ein Verfechter der Laufen/Gehen Praxis.
Ich selber trainiere auch meine Tempoläufe im Intervall, zwar nicht laufend/gehend aber auch in Wechsel von schnellen und erholsamen Passagen.
Selbst meine Wettkämpfe laufe ich in Intervallen.

Gruß
Andreas

guineapig
21.04.2015, 10:57
HI,
das mit den "Peinlichkeitsattacken" habe ich abgelegt. Ich trainieren mein Pensum, so wie es gerade geht und es mir auch Spaß macht. Zusätzlich zu meinen normalen Runden, habe ich jetzt mit einem Trainingsplan von Runtastic angefangen. 30 Minuten in 6 Wochen. Ich bin zuversichtlich.
Leider habe ich mir eine Nebenhöhlenentzündung zugelegt ;-( und muss Antibiotika nehmen. Noch behindert es mich nicht in meinem Training. Sollte es mir aber schlechter gehen, werde ich eine Pause einlegen.
Momentan schaffe ich schon Intervalle mit 5 Minuten Laufen und einer Minute gehen. Das Ganze 5 Mal und am Ende kommt noch einmal 10 Minuten Laufen dazu. Ich fühle mich ganz wohl im Moment, bis auf meine beleidigten Nebenhöhlen. Ich hätte wohl schon früher zum Arzt gehen sollen und nicht 2 Wochen mit Schmerzen warten sollen.
Naja, für das nächste Mal habe ich was gelernt.

dicke_Wade
21.04.2015, 14:18
Das ist aber Blöde. Wünsche dir schnelle und gute Heilung.

Wenn ich Schnupfen mit verstopfter Nase habe, bin ich auch etwas Anfällig für ne Sinusitis. Hab die Anfänge aber immer mit häufigen Nasenspülungen mit Kamille und Dampfbädern (Also Kopp über heiße Kamille-Dämpfe) ohne Medikamente beseitigen können. Rotlichtlampe wird auch immer empfohlen bei Sinusitis. Und übrigens: Antibiotika helfen nicht bei Nasennebenhöhlen-Entzündungen (http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_54024862/antibiotika-helfen-nicht-bei-nasennebenhoehlen-entzuendungen.html) Die Antibiotika richten oft mehr Schaden im Rest des Körpers an, als das sie bei ner Sinusitis wirklich helfen.

Gruss Tommi

d'Oma joggt
21.04.2015, 14:52
Und übrigens: Antibiotika helfen nicht bei Nasennebenhöhlen-Entzündungen (http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_54024862/antibiotika-helfen-nicht-bei-nasennebenhoehlen-entzuendungen.html) Die Antibiotika richten oft mehr Schaden im Rest des Körpers an, als das sie bei ner Sinusitis wirklich helfen.

Gruss Tommi

ein guter HNO-Arzt prüft vorher, ob aus einer Virusinfektion eine Bakterielle hinzugekommen ist. Wenn bei einer Virusinfektion die NNH zulaufen kann dies recht schnell passieren und dann machen Antibiotika auch Sinn, nur dann

guineapig
25.04.2015, 18:29
Danke für die Tipps.
Jetzt war ich gestern doch noch beim HNO-Arzt. Anscheinend habe "ich" alles falsch gemacht. Antibiotika falsch (jetzt zumindest), Nasenduschen falsch, Inhalieren ganz falsch, Wärme generell falsch. Kein Eiter, aber entzündet. Aha! Keine Ahnung - ich hatte das noch nie.
Antibiotika kann ich noch zu Ende nehmen oder auch nicht. Ja, hm. Bin kein Arzt. Ich nehme sie mal zu Ende.
Bekommen habe ich Cortison als Spray(6 Wochen) und Tabletten (3 Wochen). Er glaubt auch nicht, dass es von den Implantaten im Kiefer kommt. Zahnarzttermin habe ich wieder im Juli.
Überweisung für ein CT habe ich hier liegen. Termin habe ich erst Ende Juni bekommen. Also akute Probleme darf man hier nicht haben. Andererseits hat der HNO gesagt, ich soll dann nach der Cortison Therapie zum CT gehen, also hat das vorher auf Privatkosten vermutlich keinen Sinn.
Cortison soll ja ein paar Tage brauchen bis es wirkt. Ich glaube ein bisschen besser ist es schon. Der Druck im rechten Kiefer ist schon mal viel besser. Atmen durch die Nase geht auch schon besser. Abschwellendes Nasenspray habe ich heute nur in der Früh vor dem Laufen genommen.

Normalerweise bin ich nicht so wehleidig. Echt nicht. Aber auf der Kieferseite bin ich schwer vorbelastet. Ich muss mich zusammenreißen um nicht in Panik zu verfallen.
Zum Glück bin ich abgelenkt. Mein Bachelor Studium ist jetzt in der Endphase und ich bin mit meiner Endarbeit hoffnungslos hinterher :klatsch:

Ich hoffe ich kann mit diesem Medikamenten-Cocktail weiter laufen. Heute ging es noch
lg

guineapig
20.05.2015, 08:58
Ich kann 30 Minuten durchlaufen :D Ohne Herzkasperl, ohne Muskelkater, mit ganz viel Spaß. Noch recht langsam - aber das wird schon werden.
Ich habe vor fast genau 4 Monaten, dass erste Mal meinen Hintern von meinem Computersessel erhoben um spazieren zu gehen. 2 Monate später habe ich zu "laufen" begonnen. Jetzt schauen mir die Nachbarn verständnislos nach, wenn ich beinahe täglich meine Runde drehe.
Ich habe 10 Kilos abgenommen, aber fühle mich um mindestens 20 Kilo leichter. Erstaunlich! 10 Kilos sind jetzt nicht so viel, aber ich fühle mich körperlich so viel besser.
Von meinem Etappenziel trennen mich nur noch 2 Kilos. Dann sollen nochmals 12 Kilos folgen. Dann wird mein BMI so um die 26 sein. Das wäre zwar immer noch im leicht übergewichtigen Bereich, ich bin aber nicht gerade zierlich gebaut und mit 39 auch nicht mehr ganz jung.

Meine Nebenhöhlenentzündung begleitet mich zwar immer noch, aber es ist schon besser geworden. Mal schauen was das CT im Juni ergibt.

Wünscht mir viel Motivation
lg
guineapig

gecko
20.05.2015, 09:21
Sehr guter Fortschritt.
Vor allem weil Du offenbar Spaß an der Sache gefunden hast.
Eine tolle Motiavation :)

Gratulation und weiter so !!!

Gorrest Fump
20.05.2015, 10:04
Ich würde sagen... Läuft bei dir... :D weiterhin viel Spaß.

dicke_Wade
21.05.2015, 02:28
Gefällt mir außerordentlich :)

Gruss Tommi

cappucino15
21.05.2015, 08:35
Wie schön, das zu lesen! Jetzt hängst am Tropf und kannst nicht mehr ohne :zwinker5:

Tigertier
21.05.2015, 08:52
Wie schön, 30 am Stück ist doch der erste Meilenstein :daumen:
Und was heißt, 10 kg sind nicht viel, hallo, das ist toll! Schlepp mal 20 Packungen Mehl durch die Gegend :D, dann weißt du wieder, wie schwer das ist :D

Läufst du wirklich jeden Tag?

guineapig
22.05.2015, 21:35
Danke für euren Zuspruch.
@Tiegertier: ja, jeden Tag gleich nach dem Aufstehen. Es kann schon einmal vorkommen, dass ich einen Tag in der Woche auslasse. Aber mehr nicht.
Lg

guineapig
23.06.2015, 09:49
Hi, wieder ist ein Monat um und ich laufe immer noch. Täglich. So circa 40 Minuten, gleich nach dem Aufstehen. Eigentlich bin ich überhaupt kein Morgenmensch. Jeder der mich besser kennt ist verwundert, dass ich manchmal schon um 06:00 beim Laufen bin.
Heute war ich das erste Mal sein gut 1,5 Monaten nicht Laufen. Ich würde zwar gerne gehen, aber es regnet richtig stark. Da meine Runde zu 100 Prozent aus nicht asphaltierten Feldwegen besteht und meine Schuh nicht für Nässe geeignet sind, mache ich einfach einmal einen Tag Pause. Ich trage Brooks GTS 15 und habe mir jetzt die wasserdichte Trail Variante bestellt.
Ja bestellt. Da meine Größe oder eher Kleine :wink: fast nie in den Geschäften vorrätig ist und ich aber unbedingt diese Schuhe möchte, kann ich sie gleich selbst bestellen.

Noch bin ich recht langsam unterwegs, aber um an meiner Geschwindigkeit zu feilen möchte ich noch mindestens 10 kg abnehmen.
2 Wochen habe ich noch bis zu meiner Abschlussprüfung. Also werde ich jetzt fleißig weiterlernen, denn das Masterstudium ist schon beschlossene Sache. Aber diesmal wird es ein Fernstudium.
Alles Liebe
guineapig

Carotty
23.06.2015, 11:59
Hallo!:hallo:
Schön, dass es so läuft bei dir! Sind ja wirklich hervorragende Fortschritte!
Deine Lebensgeschichte rührt mich auch ziemlich. Ich weiß wie hammerhart Studium, Kind und Job zu vereinbaren sind...
Umso schöner, dass du etwas gefunden hast, dass dir hilf deinen Stress zu bewältigen und Spaß macht und gleichzeitig gut für deinen Körper ist!
Nur kurz noch hinzu vermerkt. 40 Min JEDEN Tag finde ich doch recht viel :confused:. Also zumindest mit Übergewicht und wenn man noch nicht so lange dabei ist...

guineapig
23.06.2015, 14:42
Hallo Carotty,
ja, das kann manchmal echt hart sein. Bei mir hat es gesundheitlich die letzten 4 Jahre nicht gepasst. Seit letzten Herbst/Winter bin ich aber "hauptberuflich" Studentin. Ich hätte das sonst nicht mehr geschafft und ich wollte unbedingt fertig werden.
40 Minuten klingen vielleicht viel, sind es aber eigentlich nicht. Ich habe momentan die Zeit, Lust und Motivation. Zusätzlich bin ich wirklich langsam unterwegs. Ich schaffe kaum eine bessere Pace als 9:30, eher langsamer. Das Gewicht halt.....
Ich habe im Jänner ganz langsam mit spazieren angefangen, also war es eine längere Entwicklung. Und ich denke solange meine Knochen, Gelenke usw. sich nicht melden kann es nicht so verkehrt sein. Wenn ich wieder einen Job habe, geht das eh nicht mehr täglich.
Studierst Du auch?
lg
guineapig

Carotty
23.06.2015, 16:20
Ah ok verstehe, na so lange du dich gut fühlst, wird das schon passen.:daumen:
Ja, bin gerade in der Endphase, jetzt muss ich nur noch meine Masterarbeit fertig bringen und im Jänner ist dann die Masterprüfung. Zum Glück!! Aber jetzt genieße ich noch meine letzten Sommerferien:nick: