PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laie erbittet Kaufberatung



dogsontour
24.03.2015, 23:08
Hallo,
ich habe mir vor einiger Zeit überlegt einen Roller anzuschaffen und da ich beim googeln immer wieder auf dieses Forum gestoßen bin und nur nette und informative Beiträge gefunden hab:daumen::daumen: (vielen Dank), dachte ich, ich trau mich und frag bei Leuten mit mehr Erfahrung, nämlich euch, nach.
Auch wenn meine Hunde immer mit dabei sind, zum Zughundesport eignen sie sich (nicht) mehr.
Aber ich habe zwei kleine Kinder, die jetzt gerade mit allerlei fahrbaren Untersätzen testen, wie schnell sie vorankommen. Bis jetzt zu langsam, um mit dem Fahrrad nebenher zu fahren, zu schnell um gemächlich nebenher zu spazieren.
Ich suche nach einem Roller, in erster Linie für befestigte Wege (Asphalt) und vielleicht auch mal den einen oder anderen festgetretenen Feld- oder Waldweg. Da mein Kleinster noch im Tragetuch mitkommt, wäre eine relativ aufrechte Fahrposition schön (bin 1,77) und ein Trittbrett, das so lang ist, dass man zur Not noch jemanden mit draufstellen kann, wenn die Füße nicht mehr wollen.
Nach dem, was ich so gefunden habe entspricht das der Beschreibung des Mibo Geroy.
Fallen euch noch Alternativen ein? Der Mibo Malaga? Kickbike?
Oder denkt ihr, ich spinn total, da ich im Internet jetzt mehrmals gebrauchte Roller gesehen hab, die verkauft wurden, weil Nachwuchs da war und man auf das Fahrrad umgestiegen ist. Man kann ja aber auch das eine tun und das andere nicht lassen, oder??

Ich bin dankbar für alles an Meinungen und Ratschlägen,

liebe Grüße,
Hannah

Kollo
24.03.2015, 23:49
Mibo Geroy/Malaga und Kostka Tour sollten passen. Kickbikes eher nicht, da das Trittbrett recht kurz ist.

Bezüglich der mobiler werdenden Kinder lege ich Dir die Lektüre von Folgendem ans Herz: http://radfahrlehrer.de/wp-content/uploads/2012/04/Bitte-auf-Laufraeder-verzichten.pdf

RheinBergRoller
25.03.2015, 18:43
Da mein Kleinster noch im Tragetuch mitkommt, wäre eine relativ aufrechte Fahrposition schön (bin 1,77) und ein Trittbrett, das so lang ist, dass man zur Not noch jemanden mit draufstellen kann, wenn die Füße nicht mehr wollen.
Nach dem, was ich so gefunden habe entspricht das der Beschreibung des Mibo Geroy.
Fallen euch noch Alternativen ein? Der Mibo Malaga? Kickbike?
Von den Rollern, die ich kenne, steht man auf dem Geroy am aufrechtesten. Das Trittbrett ist einigermaßen lang, das könnte passen. Noch gibt es Geroys zu kaufen. Der Malaga ist das Nachfolgemodell. Den kenne ich bisher nur von Abbildungen, ist länger als der Geroy. Vermutlich ist die Haltung sportlicher, d. h. mehr nach vorne gebeugt.

Kickbike scheidet völlig aus - Trittbrett zu kurz.

Das längste Trittbrett haben die neuen Tour 3 Modelle von Kostka. Da steht man jedoch auch schon eher sportlich drauf. Evtl. muss man den Vorbau gegen einen höheren / höhenverstellbaren tauschen. Ich habe keine Ahnung wie sich das Fahrverhalten ändert, wenn vorne noch ein Kind drauf steht.


Oder denkt ihr, ich spinn total, ...
Auf keinen Fall - jedenfalls nicht mehr als die anderen hier im Forum :)

dogsontour
30.03.2015, 10:37
Vielen Dank für die netten Antworten!

Ich denke ich werd mich nach einem Mibo umsehen, der gefällt mir auch optisch gut :nick:
Ich wünschte nur, er würde etwas häufiger gebraucht auftauchen.....

Über die Probleme, die das Laufradfahren mit sich bringt, hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, ausser, dass mir viele der Knirpse zu schnell unterwegs sind.
Meine kleine Große hat zwar eins, bevorzugt aber ihren Roller, noch mit drei Rädern, aber es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das Nachfolgemodell kommt

ThomasBS
31.03.2015, 12:35
Hast eine PN