PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Märchen aus 1001 Nacht?



Elsacron
09.11.2004, 21:48
Ich hatte heute beim Basketballtraining (Laufpause bis Januar :-) ) ein kleines Gespräch mit jemanden der ebenfalls in der Laufszene unterwegs ist.

Ich möchte das ganze garnicht in die Länge ziehen sondern komme gleich zum Punkt.

Wir kamen auf unsere Halbmarathonzeiten zu sprechen und er sagte seine beste Zeit wäre 1:38h gewesen, worauf ich nichts sagte, als ich Ihn jedoch nach seiner Marathonzeit fragte sagte er was von 2:59h!!!

Kann das sein? Also Halbmarathon in 1:38h aber Marathon "nur" in 2:59h?

Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen.

Sagt bitte mal eure Meinung.

Grüsse

Benjamin

M 52
09.11.2004, 21:56
Hallo Benjamin,

völlig unwahrscheinlich!! Dein Basketballer müßte ja bei seiner M-Bestzeit zweimal deutlich unter seiner besten HM-Zeit geblieben sein. Wie soll das gehen? Könnte nur so erklärlich sein, dass er bei seinem HM verletzt, krank oder anderweitig nicht in Form war. Aber warum spricht er dann nicht drüber und erzählt Dir was von einer Topp-Marathon-Zeit von nur 2:59 Std?

Also ich habe einige HM-Zeiten um die 1:23 Std. stehen. Meine M.-Bestzeit liegt aber lediglich bei 3:24 Std.

Meiner Meinung nach hat Dein Bekannter sich versprochen oder er ist ein Schwätzer!

Liebe Grüße, Bogi

Toronto21
09.11.2004, 21:57
http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/fragend013.gif



Möglich ist alles. Aber nur dann, wenn:

Er den Halbmarathon nicht voll gelaufen ist.

Er den Halbmarathon irgendwann mal gelaufen ist und irgendwann später nach intensiven Training den Marathon gelaufen ist.

Er bei dem Halbmarathon einen schlechten Tag hatte und beim Marathon einen guten Tag.

Er einfach nur ein wenig dampfplaudert. :P

Kleiner Tipp. Such mal unter Google nach seinem Namen. Oftmals tauchen dann die Ergebnisse der einzelnen Marathons auf, in denen er gelaufen ist. :hallo:

The jazz things in life. http://www.mainzelahr.de/smile/sisx/triathlon.gif
www.smueve.de
Der mit dem zarten Sch(w)immer auf der Brust

Lebowski
10.11.2004, 19:38
das ist bei mir auch so, ich laufe (bisher) keine HM ambitioniert, also
ist meine HM Bestzeit schlechter als meine Marathon Bestzeit/2

ForrestGump
10.11.2004, 20:47
:hmm:
Das glaub ich so auch nicht. Es sei, denn, der HM war irgendwann vorher, als er nicht fit, verletzt oder was weiß ich was war.
Meine HM Zeit liegt bei um die 1:36 in der Marathon-Vorbereitung. Das ergibt bei mir Marathon Zeiten um die 3:30h.
Die Zeiten passen nicht zueinander!!:)

Udo

Lauf Forrest, lauf........................
(meine Mama sagt: das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen...)

geniesser
11.11.2004, 00:08
Moin,



Original von Elsacron:
Ich hatte heute beim Basketballtraining (Laufpause bis Januar :-) ) ein kleines Gespräch mit jemanden der ebenfalls in der Laufszene unterwegs ist.
...Wir kamen auf unsere Halbmarathonzeiten zu sprechen und er sagte seine beste Zeit wäre 1:38h gewesen, worauf ich nichts sagte, als ich Ihn jedoch nach seiner Marathonzeit fragte sagte er was von 2:59h!!!

Kann das sein? Also Halbmarathon in 1:38h aber Marathon "nur" in 2:59h?

Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen.


Im Thread "Bin ich eigentlich der Depp" (http://laufen-aktuell.de/laufenaktuell/content/forum/thread.php?id=9635&alle=1) kamen m.E. brauchbare Dampfplauderer-enttarnungsstrategien vor.
Aber, Elsacron
a) warum hast Du den Sportsfreund nicht selbst gefragt "How come" und
b) Was spricht gegen die Annahme, dass er den HM als Appetithappen gelaufen ist, vielleicht jemanden ins ziel gezogen hat, Marathon hingegen in seinem eigenen tempo gerannt ist?

täglich laufend Spass, Gregor aus Bremen :hallo: