PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1440 Höhenmeter - ist das viel



ösi
15.11.2004, 10:34
Hab schon ein paar Stadtmarathons hinter mir. Diese sind ja im allgemeinen sehr flach. Möchte nun einen Marathon laufen, der 1440 Höhenmeter aufweist. ( Auf und nieder in den Weingärten)Klingt das nur viel oder ist das viel ?( ?(
Andy:stupid:

Mathias1
15.11.2004, 11:00
Hallo Andy,

wohnst du in einer flachen Gegend oder läufst du dauernd in hügeligem Gelände?
Falls du noch nie Berge / Hügel gelaufen bist, wirst du gnadenlos eingehen. Wenn ich mir vorstelle einen Halbmarathon mit 720HM, naja ich wohne im Nordschwarzwald und bei mir kommen auch mal 300 oder 400 HM auf 13km zusammen, aber das Ganze mal drei... eine Bestzeit wird es sicher nicht, aber schöner als ein Stadtmarathon. Nimm es doch als "Genusslauf"!

Gruss

Mathias

14.11. KSC-Schloßparklauf
Dez.-Febr. Rheinzaberner Winterlaufserie (10+15+20=Marathon)
08.05.05 Mainz Marathon
Juni 05 Bischweier Mitternachtslauf
18.09. Baden-Marathon Karlsruhe

M@x
15.11.2004, 11:47
Hi Andy,
sag doch gleich, daß du den
Welschmarathon (http://www.welschlauf.at/) meinst,
im Südsteirischen Weinland, einer wunderbaren Gegend,
einen Lauf den ich, sobald ich "marathonreif" bin, auch angehen werde
Noch besteht aber für mich die Gefahr, vom Welschteufel"aufgegabelt " zu werden

______________________________
Pfiat di :hallo: :hallo:

M@x

Schüttelreim
herbstlicher Hochzeitsbrauch

Ist Sauerkraut in Dosen rar,
bring` es der Braut statt Rosen dar!

ET
15.11.2004, 12:09
Das klingt nur viel. Isses aber nicht. :)

http://www.welschlauf.at/bilder/WeslchLauf_Strecke.gif http://www.welschlauf.at/bilder/WeslchLauf_Strecke.gif

Eric

--
Jede Freude ohne Allohol ist Kuenstlich

donaurunner
15.11.2004, 13:20
Hi Andy,

1440 Höhenmeter ist viel. Ich bin den Fichtelgebirgsmarathon mit
ca. 800 Höhenmetern gelaufen. Das war schon reichlich. Würd`
sagen das das mindestens 15min kostet. Bei 1440 würd` ich eher
auf 30min Zeitaufschlag tippen.

Ich empfehle dir dringend vorher ein paar Hügeleinheiten
einzulegen.

Ansonsten macht so ein Landschaftsmarathon wirklich Spass.
Zeitzielen sollte man da halt nicht nachhecheln.

:hallo: Stefan

ForrestGump
15.11.2004, 13:53
Hallo,
naja wenig ist es nicht gerade, aber das geht schon! Ich bin diesjahr beim http://www.montafon-arlberg-marathon.com/index.php gelaufen. Das war auch mein erster "Bergmarathon". Ca. 1300 Hm. Da ich bei uns auch nur berghoch und runter trainieren kann war das eigentlich nicht das Problem. Man stellt sich halt darauf ein, dass es länger dauert. Und ohne die Zeithetze beim Stadtmarathon geht auch alles recht locker zu. Man nimmt sich Pausen an der Verpflegungsstation, hält eher mal ein Schwätzchen........
Also mir hat das sehr gut gefallen, mach ich bestimmt 2005 wieder. Zu meiner normalen Marathonzeit musste ich nochmal knapp 1,5h draufrechnen.

Trau Dich
:bounce:

Udo

Lauf Forrest, lauf........................
(meine Mama sagt: das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen...)

M@x
15.11.2004, 15:09
Original von ForrestGump:
Hallo,
naja wenig ist es nicht gerade, aber das geht schon! Ich bin diesjahr beim http://www.montafon-arlberg-marathon.com/index.php gelaufen. Das war auch mein erster "Bergmarathon". Ca. 1300 Hm.

Udo




Wenn ich mir die 2 Höhenprofile so anschau, denk ich der welschmarathon ist leichter, da die Steigung nicht in einem Stück zu bewältigen ist und die Abwechslung angenhemer ist, aber wie schon gesagt beim Marathon bin ich noch beim theoretisieren:D :D
Kommt Zeit kommt Marathon;) ;)

______________________________
Pfiat di :hallo: :hallo:

M@x

Schüttelreim
herbstlicher Hochzeitsbrauch

Ist Sauerkraut in Dosen rar,
bring` es der Braut statt Rosen dar!

Fritz
15.11.2004, 15:24
Na ich weiß nicht - an diesem Anstieg zwischen 12,5 und 17,5 Km kann man schon viel falsch machen.

Am meisten Respekt hätte ich allerdings vor dem "harmlosen" 50m-Anstieg bei Km 34 - nach 34 Km können einem 50m schon wie eine kleine Eiger-Nordwand vorkommen. :)) Gehen ist da wahrscheinlich das Beste.

Freundlicherweise brauch man es dannach ja nur noch ausrollen lassen... ;)

Trotzdem würde ich diesen M nicht ohne ein paar Bergtrainingsläufe angehen - man muß einfach ein Gefühl dafür entwickeln, wie schnell man solche Steigungen überhaupt angehen darf.




Original von ET:
Das klingt nur viel. Isses aber nicht. :)

http://www.welschlauf.at/bilder/WeslchLauf_Strecke.gif http://www.welschlauf.at/bilder/WeslchLauf_Strecke.gif

Eric

--
Jede Freude ohne Allohol ist Kuenstlich