PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufen aus Hundesicht...oder: gestatten...



Kylie
17.11.2004, 08:51
gestatten, mein Name ist Paul, ich bin ein Hund und frage mich, was die Menschen für ein Aufhebens um das Laufen machen...;)
Zugegeben, ich stelle es mir ja auch nicht ganz so angenehm vor, auf nur zwei armseligen Beinen Fuß vor Fuß zu setzen.
Was mich betrifft: ich streake seit ich denken kann. Da eröffnen andere hier Threads für, so was lächerliches. ist doch wohl das normalste auf der Welt. Und ich streake sogar dreimal täglich, also macht nicht so ein Aufhebens um Euer armseliges einmal pro Tag!...:roll:
Okay, ganz am Anfang war an Laufen nicht zu denken, eher an ersaufen. Tja, so ging es mir: Mein Mensch ließ sich mit dem Taxi zum Tierheim kutschieren und wollte mich dort abgeben. Ich war gerade vor vier Wochen auf die Welt gekommen, ein kleines schwarzes Häufchen Elend und er konnte mich nicht gebrauchen. Aber das Tierheim hatte geschlossen, mein Mensch war reichlich angetrunken und wies die Taxifahrerin an, zur Wupper zu fahren, da wollte er mich ersäufen.
Zum Glück hatte die Taxifahrerin ein gutes Herz und kaufte mich für einen Zehner diesem Unmenschen ab. Bei ihr bleiben konnte ich aber auch nicht, ich war noch so winzig und musste rund um die Uhr versorgt werden...aber ein zweites Mal hatte ich großes Glück und fand schnell ein tolles Zuhause.:)
Jetzt bin ich vier Jahre alt und fit wie ein Turnschuh...mindestens wie ein DS-Racer! Und meine Ferien bzw. die Ferien meines Frauchens verbringe ich immer in Kyliecat`s Tierpension. Kylie kennt Ihr ja hier aus dem Forum als eifrige Läuferin...aber ich muss schon sagen, ob sie läuft oder geht, das macht wirklich nicht viel Unterschied. Gut, wenn sie ihre Laufklamotten anzieht, dann erkenne ich das schon an den anderen Schuhen...und dann weiß ich, es gibt ne längere Runde. Aber soll ich Euch mal was verraten? Ich bin IMMER vorne, mehr als ne Nasenspitze. Wie oft muss ich mich umgucken: wo bleibt sie denn wieder? Es ist ein Elend! Und wenn wir spazierengehen, macht das wenigstens für MICH keinen Unterschied, ich lauf dann etwas mehr vor und zurück!
Also ich versteh wirklich nicht, was die Menschen mit Laufen meinen...die trotten daher während unsereiner in der gleichen Zeit ein anständiges Fartlek absolviert, mit Sprints, lohnenden Pausen, lockerem Dauerlauf...angeblich doch alles so toll, behauptet Kylie immer...und schleicht wie eine Trauerweide im immer gleichen Tempo hinter mir her.
Hab`s mal mit Bellen versucht! Und zwischen ihren Beinen bin ich rumgesprungen, um sie mal aus dem Tritt zu bringen. Hat nix genützt, sie murmelte was von lang und langsam und Wohlfühltempo und ich wurde wieder ausgebremst. :motz:
Aber seit letzter Woche weiß ich, wie ich`s mache: :D bin mehr zufällig drauf gekommen, als so ein windschnittiger Läufer vor uns aus einem Seitenweg herausschoss und direkt ein gutes Stück Vorsprung rausgeholt hatte. Konnte ich das auf mir sitzen lassen? Natürlich nicht, also ich hinterher und so laut es ging gebellt. Anstatt vor Angst langsamer zu werden, gab der erst richtig Gas! Ich hörte Kylie rufen, und als ich mich umblickte, sah ich, dass auch sie viel schneller rannte! Da spurtete ich also fleißig zwischen ihr und ihm hin und her und spielte mich als böser Hund auf...es führte doch zum Erfolg. Sie hatte aufgeholt! Sollte sie ruhig mit mir schimpfen, ich tat, als ob ich es nicht hörte. Kylie schnaubte und keuchte, kam an den anderen Läufer ran, entschuldigte sich für mich (ich sei eifersüchtig und könne es wohl nicht verknusen, dass andere schneller liefen). Als der Läufersmann dann in einen anderen Weg abbog, wurde Kylie wieder ganz langsam, und nach Hause ging`s mit Schimpfen und Drohen! Ist sie mir jetzt etwa nicht dankbar, dass ich ihr Beine gemacht hab? Ich denke, das will sie...schneller werden....
Menschen...undankbares Pack. Ich darf jetzt keine schnellen Läufer mehr anbellen! Wurde mir streng verboten. Sonst gibt`s kein einziges Leckerchen mehr. Ich versteh`s ja nicht so ganz.

So, nun tschüss von Paul :hallo:

Kylie

Try "Running" In My Shoes... ;-)

R2D2
17.11.2004, 08:57
da wüsste ich jemanden, mit dem Paul sich mal unterhalten kann :rotate:
http://www.steppenhahn.de/urp/index.html?iduser=205



lg
conny

http://www.cosibullig.de

...ich lebe, also bewege ich mich...

sixlegs
17.11.2004, 09:33
Hallo Paul,

ich wundere mich ja auch immer, dass ihr Hunde immer noch mit uns lauft. Meine Begleiterin hat ebenso viel Geduld wie Du. Bis ich die Schuhe anhabe, ist sie schon warmgelaufen (treppauf treppab), Wenn ich dann endlich aus dem Haus bin, ist sie schon in der ersten Kurve.
Eigentlich läuft sie ja auch in einer ganz anderen Leistungsklasse. 2min/km und 40km am Stück sind für sie immer drin. Da braucht es keine Energiegels, Trinkflaschen, teure Schuhe, Microfasern und GPS. Tür auf und schon kann es losgehen. Gerne auch mehrmals täglich. Wetter spielt keine Rolle, die Strecke ist ihr völlig egal und langwierige Vorbereitungen sind ihr ein Greuel.
Als Siegprämie reicht ein Stück Käse, aus Medaillen und Ranglisten macht sie sich nix, umziehen muss nicht sein aber wenn sie mal nicht mitkommen darf, dann wird sie schnell sauer.

Hunde sind doch was herrliches

ciao, sixlegs

amanda
17.11.2004, 09:54
nein was nette Tierchen
Leider ist das Exemplar, das mich auch schon einmal und nur das einzige mal begleiten durfte, eher unerzogen...aber lieb, sehr lieb
Der Jagdinstinkt geht doch mit ihm durch. Das ist im Wald sehr unpraktisch. Das ist dann ein Gerufe und Gewarte und Gesorge. Dumm war dann aber..das nicht nur Hundi aus dem Gebüsch vorkam...nein, ein etwa gleich großes, sehr erschrockenes Wildschwein lief vor ihm her...in meine Richtung. Man war ich schnell weg, natürlich in die andere Richtung.
Der Puls war kurzzeitig auf 213. Ja, das war aufregend. Hundi kann also nicht mehr des Läufers Freuden im Wald teilen. Schade, findet er auch.

gruß
mandy:hallo:

Kaum macht man alles richtig, schon funktioniert es.

mainzrunner
17.11.2004, 09:55
Hallo Paul,

nichts für ungut, aber mit meinem Mitbewohner mitzulaufen käme für mich überhaupt nicht in Frage. Wenn der schon seine komischen engen Hosen anzieht entlockt mir das allerhöchstens ein müdes Gähnerchen. Und wenn er zurückkommt und mich völlig verschwitzt anfassen will krieg ich das kalte Grausen. Igitt!

Von meinem Küchenfenster aus beobachte ich manchmal den H....... (das Wort will mir einfach nicht über die Lippen) von gegenüber. Schrecklich, dieses herumgerenne – und sowas von unterwürfig, wenn Frauchen ruft. Lächerlich! Wenn ich dir einen Tipp geben darf: Einfach mal nicht hören (ich höre auch nur, was ICH will) und vor allem nie...wirklich nie irgendwelche Stöckchen oder sonstwas bringen. Mach es wie ich. Schlafen, schlafen, schlafen, dann essen, essen, essen, dann deinen Mitbewohnern auf den Keks gehen und dich kraulen lassen. DAS ist Lebensqualität!

Mich freut allerdings, dass du so ein schönes Zuhause gefunden hast (Gott sei Dank weit weg von mir). Ich hatte damals das Glück, obwohl ich krank war, aus dem Tierheim gerettet zu werden. Dafür schnurre ich dann auch ziemlich oft. Ich glaub, meine Mitbewohner mögen das.

Mit freundlichen Grüßen

Herbert (aber du darfst ruhig „Bertie“ zu mir sagen)


:hallo:

www.running-mainz.de

Roxanne
17.11.2004, 10:39
Hallo Herbert,

da bin ich ganz Deiner Meinung. Bist Du ein Artgenosse?

Laufen ist aber ok, wenn ich es für mich machen kann.
Meine Menschin will sowieso nie da lang, wo ich gerne hinwill, über Zäune und so :)) Ich laufe auch überwiegend abends und nachts und da hat sie nun überhaupt keine Lust zu.

Besser, wir laufen getrennt, das ist für uns beide viel entspannender ;)
Nur das auf dem Sofa gemütlich zusammenkuscheln, das machen wir gemeinsam :))

Liebe Grüße
Lucy

Hier bei meiner Lieblingsbeschäftigung

mainzrunner
17.11.2004, 10:50
Original von Roxanne:
Hallo Herbert,

da bin ich ganz Deiner Meinung. Bist Du ein Artgenosse?

Laufen ist aber ok, wenn ich es für mich machen kann.
Meine Menschin will sowieso nie da lang, wo ich gerne hinwill, über Zäune und so :)) Ich laufe auch überwiegend abends und nachts und da hat sie nun überhaupt keine Lust zu.

Besser, wir laufen getrennt, das ist für uns beide viel entspannender ;)
Nur das auf dem Sofa gemütlich zusammenkuscheln, das machen wir gemeinsam :))

Liebe Grüße
Lucy

Hier bei meiner Lieblingsbeschäftigung



Na logisch Puppe. Ich bin ein ziemlich großer, roter Kater. Manchmal erwähnen Leute, die zu uns nach Hause kommen, den Namen "Garfield". Keine Ahnung wieso. Magst du übrigens Pasta? Ich esse fast alles. Besonders gerne Gummibärchen (wenn es mal alle Schaltjahre welche gibt), allerdings nur die roten.

Tschö Lucy, ich muss auf die Couch zum Schläfchen halten.

:hallo:

www.running-mainz.de

Roxanne
17.11.2004, 11:31
Original von mainzrunner:
Na logisch Puppe. Ich bin ein ziemlich großer, roter Kater. Manchmal erwähnen Leute, die zu uns nach Hause kommen, den Namen "Garfield". Keine Ahnung wieso. Magst du übrigens Pasta? Ich esse fast alles. Besonders gerne Gummibärchen (wenn es mal alle Schaltjahre welche gibt), allerdings nur die roten.

Tschö Lucy, ich muss auf die Couch zum Schläfchen halten.

Nee, ich bin sehr wählerisch mit meinem Essen. Am liebsten mag ich Maus und Frischgeflügel und natürlich Katzenmilch. Die gibt`s aber nur an Weihnachten.

Früher, als ich noch jung war, habe ich alles gegessen, aber man wird im Alter ja vernüftiger. Jetzt dürfen die Brocken schon etwas kleiner sein. Mit fast 16 Jahren mag man es eben unkompliziert und einfach:))

So, dann will ich auch mal das Nachmittagsnickerchen halten.

Lucy

erben_001
17.11.2004, 11:45
Original von Roxanne:
Jetzt dürfen die Brocken schon etwas kleiner sein.


Das hat Steif neulich im Harz auch gedacht! :))

Gruß Ronny

Boardferkelfahnder

Kylie
17.11.2004, 12:09
Moment, da muss der Paul nochmal was zu sagen:

Katzen? Kater? Gibt`s im Hause Kyliecat ja auch... ;)

http://www.kyliecat.de/




Hinterlasst doch mal einen Pfotenabdruck, Kylie tät`s freuen :D

Mit denen muss ich mir die Bude hier teilen. Macho kam uns im Wald mal entgegen, hatte irgendwas Pelziges im Maul...leider konnte ich nicht herausbekommen, was es genau war, denn ich durfte ihm nicht hinterhersprinten.
Anfangs waren die Biester übrigens gar nicht gut auf mich zu sprechen, geschweige denn ich auf sie. Aber irgendwie ist Kylie der Überzeugung, sie sei Katzenflüsterin UND Hundeflüsterin...weiß nicht wie sie`s gemacht hat, aber neuerdings liegen wir sogar alle zusammen auf dem Sofa...
Aber trotzdem, im Innern meines Herzen bin ich doch davon überzeugt: das Katzenviehzeugs ist falsch und hinterlistig und frisst ständig leckeres Futter, während ich hier hungern und darben muss. Nur einmal am Tag was Gescheites,...da kann ich noch so traurig gucken. Okay, mal ein Süppchen abends...aber ich soll nicht verfetten...bin ich ein KANDIDAT für`s Verfetten, bitteschön??? Bei DEM Training?
Menschen...schließen wohl immer von sich auf andere.
!:)

Kylie

Try "Running" In My Shoes... ;-)

Tomsky
17.11.2004, 12:24
Hallo Paul,

ich bin Dusty - der Doberweiler von Tomsky. Ich muss sagen, das hast Du gut hingekiegt mit dem Bellen und dem Läufer, aber was hats gebracht ? Sicher war`s für Dich lustig (so wie ich Eichhörnchen und Katzen jagen lustig finde), aber schneller läuft Dein Frauchen trotzdem nicht. Was soll`s mein Herrchen nimmt mich beim Training gar nicht erst mit, weil er davon ausgeht, dass ich lieber auf meinem Lager liegen bleibe (was auch stimmt, denn der läuft u.U. 10x die gleiche Runde, was mir wirklich zu blöd ist).

Kannst Dich ja mal wieder melden, übrigens ich bin auch gerettet worden, aber das ist eine lange Geschichte...

Dusty

Alisna
17.11.2004, 13:03
Hallo Paul,

ich bin Cosy eine Mischlingshündin (Berner Sennenhund mal Entlebuchler),
früher durfte ich ja auch öfters mal zum Laufen mit; aber inzwischen ist leider Alisna bei uns ausgezogen und ich komme nur noch selten in den Genuß eines richtigen Spaziergangs, aber dafür bin ich ständig auf unserem Bauernhof unterwegs, am liebsten fahre ich sowieso mit dem Traktor und meine Hundehütte ist das Auto! ;-) Gestern war Alisna mal wieder bei uns, außer mir war auch niemand zu Hause also hat sie Leine und Halsband rausgesucht und wollte mit mir losziehen, aber da kamen auch schon wieder ihre Mutter und ihre Schwester und ich musste die Bullen von der Weide holen, normalerweise mache ich das ja richtig gerne, weil die Bullen auch so schön rennen, wenn ich belle. Aber gestern wäre ich doch lieber mal wieder mit Alisna spazieren gegangen....schade, schade

Grüße
Cosy

@ Kylie wirklich, ein sehr schöner Bericht! :-)



[ Dieser Beitrag wurde von Alisna am 17.11.2004 editiert. ]

flinkfuss
17.11.2004, 14:11
Und hier aus dem Jenseits meldet sich Sunny auch mal zu Wort:

Was ihr nur alle habt...nichts geht über eine Decke nahe der Heizung...zugegeben, die Ausflüge in den Wald haben mir auch immer gut gefallen, aber warum sollte man sich dabei auch noch so beeilen? Da gibt es doch soviel zu beschnuppern und zu begucken....

So hin und wieder bin ich ja gerne auch mal gerannt, über Wiesen und Felder, aber das ist was für das junge Gemüse, schnickschnack, auch noch irgendwelchen blöden Hasen hinterher zu rennen....wozu? Fressen gabs zu Hause....
Allerdings hats mir gar nicht gut gefallen, wenn ich nicht knurrend andere Zwei- oder Vierbeiner auf Abstand halten durfte. So durfte ich die erste Zeit, nachdem ich mein Lager bei ihr aufschlug, nie ohne Leine laufen...aber irgendwann hab ich es dann doch kapiert, dass Menschen nicht von Natur aus bösartig sind und habe mich aufs Beobachten beschränkt. Da durfte ich dann auch ohne Leine durch die Gegend laufen. Ohja, das war toll. Ich hab meine Chefin aber auch nicht alleine gelassen....wer weiss schon, ob sie nicht doch noch mal meine Hilfe gebraucht hätte, nicht wahr? :D

Ich hoffe ja sehr, dass mein Nachfolger bald bei ihr einziehen darf...he, Viebeinerkollegen: wenn einer von Euch ab Mitte nächsten Jahres eine neue Bleibe braucht, dann melde Dich bei meiner Ex-Chefin! Dann hat sie nämlich wieder Zeit...

Lieben Gruß von flinki http://www.mainzelahr.de/smile/BB/kurzer.gif

Es gehört mehr Mut dazu,
seine Meinung zu ändern,
als ihr treu zu bleiben
(oder man muss nur bekloppt genug sein)