Forum - RUNNER'S WORLD

View RSS Feed

Rolli

Ab in die Halle

Rate this Entry
Schon lange hier nichts geschrieben. Da ich heute etwas mehr Zeit hatte, habe ich mein Training der letzten zwei Wochen aufgeschrieben. Vorgegangen war eine sehr schwere Woche mit viel Tempo, Krafttraining und hohem Umfang. Also jetzt etwas ruhiger:

Mo. 11km locker in 4:45
Di. Ruhetag
Mi. Sehr intensive ABC am Berg (viele Sprünge) + 6x120 Bergauf + 3000 in 10:40
Do. VM. 11km locker
Do. NM. intensive Kraft
Fr. Ruhetag
Sa. 6km regenerativ
So. VM. Wettkampf 11,5km Cross in Oelde als Begleitung für unsere schnelle Dame. Also TWL in 46:28.
So. NM. Sehr intensive Kraft

Mo. Tempotraining in der Halle. 400+500+600+500+400m in 60+80+105+83+65s GP 200-300-400-300m
Di. Ruhetag
Mi. 5km regenerative und Startsübungen aus dem Block
Do. Ruhetag
Fr. 10km Wettkampf in Wiedenbrück (Christkindllauf) in 36:07
Sa. 8km regenerativ
So. VM. 25km LDL mit 10x120 Bergauf
So. NM lockere Kraft

Kommentare dazu? In Wiedenbrück mit guten Beinen gestartet und nach 3km sehr starke Seitenstiche… danach nur noch Qual. Die Mannschaftswertung war die einzige Motivation, was mich laufen ließ. Ja… und die Gedanken „Man darf nicht aufgeben“. Gut das wenigstens Magdalena mit 40:23 ihre Ziele erreicht hatte.

Letzte Woche am Montag, wo es Draußen gefüllte -30°C herrschten in die Halle nach Paderborn gefahren. Es macht wieder riesen Spaß da zu laufen. Und zwar schnell zu laufen. 15 Minuten eingelaufen, Spikes angezogen und los. Erste 2 Runden und sofort, ohne Druck, 60s. Nicht schlecht. Danach waren die Runden aber noch sehr Zeh. Mir fehlt eindeutig noch sehr viel Schnelligkeitsausdauer. Weitere Kraftausdauerläufe sind schon geplant.

Achja… Erste MD Wettkämpfe sind auch schon geplant:
400 und 800m in Paderborn am 12.12. und 800m in Dortmund eine Woche später.

Gruß von der Bahn
Rolli
Kategorien

Comments

  1. Avatar von alsterrunner
    Tempotraining vom Montag: Prima - allerdings wäre's natürlich ideal, wenn die Pyramide "bergab" etwas schneller wäre als bergauf. Was hältst Du davon, danach noch 3x 100 dran zu hängen? So um ein bisschen den "Sprinterhalt" trotz Erschöpfung zu trainieren? Die müssen ja nicht max sein, sondern nur "schön"

    Ansonsten find ich's prima. Den 10km-WK würde ich mir zu dieser Zeit so nicht gegeben, weil's mir einfach zu anstrengend ist. Da power ich mich nur aus und bin dann beim nächsten Training nicht so fit, wie ich sein könnte. Aber ich glaube, Du bist da anders und verträgst mehr. Ich mache momentan in leichten Wochen Mittwochs 12km GA2 in 4:05 und in den anstrengenderen Wochen auch Dienstags 12,5-17km in 4:00-4:10 - das reicht mir völlig. Danach bin ich (bei der Kälte zumal) zwar etwas angestrengt, aber nicht ausgelaugt wie nach nem WK und kann am nächsten Tag weiter gut trainieren.

    Ist im Winter noch nen 600er in Sicht? Was hältst Du mal von 600ern im WK-Tempo? 91-92? 10 bis 15 Minuten Pause dazwischen und zwei, vielleicht sogar drei Stück? Zwei Wochen vor nem WK? Drei Tage nach den 600ern machste dann 2x 300, 2x 200, 5x 100, danach nur noch locker plus Steigerungen... das sind so meine Ideen für die 800m.