Forum - RUNNER'S WORLD

View RSS Feed

Oli's Triathlon Trainingsblog

after the show!

Rate this Entry
...nach dem wettkampf ist ja bekanntlich vor dem wettkampf.

die beine sind oberflächlich gesehen wieder in ordnung.
innerorts habe ich heute mal einen lockere versuch gestartet nach dem motto "wie fühlt sich das an?"
naja, ein 8km lauf, betont locker.
der linke hintere oberschenkelmuskel meckert noch etwas. also keine wirklichen schmerzen, nur so ein "hallo, mach noch langsam!"

weil ich den spintschlüssel dabei hatte bin ich dann schnell auf einen abstecher am freibad vorbei und 500m locker geschwommen.
ahhhh, das war herrlich. das wasser war mal wieder wärmer als die außentemperatur.

da ich mich für die mitteldistanz in malterdingen (breisgau-triathlon) angemeldet habe, stehen die nächsten 4,5 wochen bis zum wettkampf also im zeichen eines weiterführenden trainingsprogramms.

dabei habe ich folgende dinge geplant:

schwimmen werde ich statt der bisherigen 3 einheiten auf 2 reduzieren.
beide jeweils bis max. 2km umfang und eher auf erhaltungstraining angelegt.

radfahren wird je nach wetter bei 2-3 einheiten bleiben. die langen kanten bis max. 80-100km, in den ersten beiden wochen mit ga1 tempo, danach (meine lieblingseinheiten ) durchgehend ga2 als koppelversion mit einem lauf, locker beginnend mit knackiger endbeschleunigung.

laufen hier wirds komplizierter. da in neun wochen der einstein-marathon in ulm als bestzeitenversuch starten soll, habe ich mir den greif countdown (zielzeit 3:05h) mit drei einheiten abgewandelt. dabei laufe ich die intervalle und die tempodauerläufe wie geplant, aber die langen läufe keinesfalls 35km lang, dafür um einiges schneller.

die länge wird zwischen 23-30km betragen und das tempo wird nach länge durchgestaffelt, zwischen 10sek- 30sek über marathontempo. das ist zwar eine heftige hausnummer, aber ich habe damit die letzten monate sehr gute erfahrungen gemacht.

soweit zumindest mal der plan. das klappt natürlich nur wenn ich gesundheitlich auch auf der höhe bleibe und mir keine verletzungen einheimse.
ich bin da mal zuversichtlich und hoffe dass ich mich in malterdingen nicht all zu seh verausgabe um den marathon trotzdem ausgeruht laufen zu können.
auf jeden fall wird es ein experiment werden und die trainingsinhalte sind aus vielen anregungen zusammengebastelt, aber im triathlon besteht ja vieles aus kompromissen und experimenten.
wir werden sehen was dabei raus kommt.

Kategorien
Uncategorized

Comments

  1. Avatar von Oli.F.
    irgendwie klappt das bei den blog-einstellen bei mir noch nicht so richtig.
    nachdem ich jetzt alles x-mal verändert habe und tim auch nicht so recht weiß woran es liegen könnte, setzte ich jetzt einfach mal einen neuen beitrag ab und hoffe dass es danach wieder normal funktioniert.

    auf ein neues...