Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 23 von 23
Like Tree11Likes
  • 4 Post By Titania_1987
  • 1 Post By Rauchzeichen
  • 1 Post By bones
  • 1 Post By Gueng
  • 1 Post By Titania_1987
  • 1 Post By Durchbeißerin
  • 1 Post By ruca
  • 1 Post By heiko1211

Thema: Laufschuhe für den Winter

  1. #1

    Im Forum dabei seit
    30.09.2017
    Beiträge
    3

    Standard Laufschuhe für den Winter

    Hallo,
    ich laufe seit Anfang März diesen Jahres. Da ja so langsam die kältere Jahreszeit immer näher kommt, möchte ich mal fragen, welche Laufschuhe ihr für den Winter benutzt bzw. empfehlen könnt.
    Vielen Dank für die Hilfe!
    Peter

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Die gleichen wie im Frühjahr, Sommer, Herbst...


    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  3. #3
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    2.964

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Die gleichen wie im Frühjahr, Sommer, Herbst...
    Jepp, man sollte nur dafür sorgen, dass man nach dem Laufen nicht zu lange mit nassen Schuhen und Socken rumläuft.
    So lange man in Bewegung ist und auch nicht im Tiefschnee rumstapft, reicht die Abwärme der Mauken aus.
    hardlooper likes this.

  4. #4
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.307

    Standard

    Zitat Zitat von peter1965 Beitrag anzeigen
    ...ich laufe seit Anfang März diesen Jahres. Da ja so langsam die kältere Jahreszeit immer näher kommt, möchte ich mal fragen, welche Laufschuhe ihr für den Winter benutzt bzw. empfehlen könnt. ...
    In meiner Gegend war der diesjährige Sommer herausfordernder als der vorige Winter.
    Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Nur zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
    Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zu einer eigenen Leistung wird.


  5. #5
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    150

    Standard

    also mit allen "normalen" Laufschuhen würde ich im Winter nicht laufen. Ich hatte mal ein Paar (ich glaube, es waren Asics), bei denen bin ich immer bei etwas Schnee/rutschigem, leicht eisigem (aber gestreuten) Weg extrem leicht ausgerutscht, während die anderen Laufschuhe da keine größeren Probleme machten. Hängt wohl vom Profil und der Gummimischung ab.
    Ich hab mir daher kürzlich für den kommenden Winter Trailschuhe gekauft.
    ________________________
    4 km - 16:44 min
    10 km - 43:35 min
    HM - 1:39:55 (im Training)
    HM Graz 2017: 1:41:48

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    30.09.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Was für Trailschuhe hast du dir gekauft?

  7. #7
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    150

    Standard

    Zitat Zitat von peter1965 Beitrag anzeigen
    Was für Trailschuhe hast du dir gekauft?
    Also zuerst muss ich sagen, dass ich in diesen Trail Schuhen noch nicht gelaufen bin, ich hab sie erst vor 1 Woche gekauft. Die meisten Trail Laufschuhe, die ich gesehen habe, scheinen eine ziemlich harte Sohle mit eher wenig Dämpfung zu haben, allerdings hab ich letzte Woche Karrimor Trailschuhe gefunden, die eine gut gedämpfte Sohle haben und noch dazu günstig waren. Hier sind sie:
    https://at.sportsdirect.com/karrimor...lcode=21126302
    ________________________
    4 km - 16:44 min
    10 km - 43:35 min
    HM - 1:39:55 (im Training)
    HM Graz 2017: 1:41:48

  8. #8
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    8.349

    Standard

    Trailschuhe haben eben mehr Profil. Nach meiner norddeutschen Erfahrung taugen sie allenfalls etwas bei fester Schneedecke. Auf trockenen, harten Wegen und Strassen sind sie lästig, bei vereistem Untergrund genauso nutzlos wie jeder andere Schuh.
    Tvaellen likes this.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. #9
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.382

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Auf trockenen, harten Wegen und Strassen sind sie lästig, bei vereistem Untergrund genauso nutzlos wie jeder andere Schuh.
    Es gibt ja unzählige Laufsituationen, in denen Schuhe nutzlos bis schädlich sind, aber gerade bei großflächig vereistem Untergrund (z.B. nach Regenfall auf frostigen Boden) würde ich nicht auf Sohlen mit Metalldornen verzichten wollen.
    MiGu_15 likes this.
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013

  10. #10
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    8.349

    Standard

    Zitat Zitat von Gueng Beitrag anzeigen
    Es gibt ja unzählige Laufsituationen, in denen Schuhe nutzlos bis schädlich sind, aber gerade bei großflächig vereistem Untergrund (z.B. nach Regenfall auf frostigen Boden) würde ich nicht auf Sohlen mit Metalldornen verzichten wollen.
    Da würde ich dann aufs Laufen verzichten. Bei hartem Untergrund und Eis nutzen auch Spikes nix.

    Aber wenn die Situation es zuläßt, sind Yaktrax ganz hilfreich. Ob allerdings für Barfußläufer.......?

    https://www.yaktrax.com/product/run#
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Zitat Zitat von Gueng Beitrag anzeigen
    Es gibt ja unzählige Laufsituationen, in denen Schuhe nutzlos bis schädlich sind, aber gerade bei großflächig vereistem Untergrund (z.B. nach Regenfall auf frostigen Boden) würde ich nicht auf Sohlen mit Metalldornen verzichten wollen.
    Wieso hab ich noch nie so eine Situation erlebt?


    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  12. #12
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.114

    Standard

    Gerade bei vereistem Untergrund sind Trailschuhe meiner Erfahrung nach unsinnig, da die Auflagefläche durch die Noppenstruktur kleiner ist, wodurch man noch weniger Halt hat. Ich laufe bei Glatteis mit meinen normalen Schuhe. Das mag selbstmörderisch klingen. Aber in angepasstem Tempo klappt das auf ebener Strecke sehr gut. Nur gehen darf ich nicht - dann rutsche ich aus.

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Ich kann mich da dir nur anschließen, Durchbeißerin. Ich bin mit meinen Asics auf knöchelhohem Neuschnee gelaufen problemlos, auf Eisflächen ging auch, halt langsamer und keine IVs. Zur Not finden sich aber immer in Mitteleuropa immer gestreute Straßen.
    Durchbeißerin likes this.


    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  14. #14
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.412

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Wieso hab ich noch nie so eine Situation erlebt?
    Vielleicht weil du noch nie auf "Glatteis" gelaufen bist? Auf richtigen Glatteis geht das nur mit mechanischen Hilfsmitteln wie Metalldornen oder mit Abstrichen Ketten. Angetauter und wieder gefrorener Matsch ist zwar Eis, aber keine Glatteis.


  15. #15

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.638

    Standard

    bin ich mir doch recht sicher, dass ich schon auf Glatteis gelaufen bin. War in meinem Park, wo ich normalerweise IVs laufe. Der Schnee hat sich zu einer zentimeter dicken Eisschicht verwandelt gehabt. Da hättest Schlittschuh drauf laufen können.

    Okay, bin dann auch ausgewichen, weil auf Glatteis laufen ist irgendwo dumm. Daneben war eine Straße, die gestreut war. Bin darauf gelaufen. Da brauch ich keine Metalldornen oder sonst was.


    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  16. #16
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.114

    Standard

    Ich bin mir auch recht sicher. An dem Tag bin ich einem einzigen Läufer begegnet und das war ein älterer Herr, der "den Bogen" raus hatte und wir haben uns fett angegrinst, denn Spaß macht das ja schon... man muss halt langsam tun - wie bei Hitze - irgendwas is halt immer - Sommer oder Winter - Regen, Glatteis, Dunkelheit...
    Titania_1987 likes this.

  17. #17
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.754

    Standard

    Bei mir genauso - und ja, auch ich bin schon ohne Spikes usw. auf "echtem Glatteis" gelaufen.

    Trailschuhe habe ich gar nicht, es gibt Schuhe in meiner Sammlung, mit denen ich bei glatten Bedigungen nie laufen würde (Roadhawk FF), da die schon bei nassem Asphalt ihre Problemchen bekommen, welche die ganz ok sind (GT-2000, Kayano) und welche, mit denen es echt gut funktoniert (GT-2000 GTX, beworben mit "Winterreifengummi"). Schnelles Antreten und abrupte Richtungsänderungen sind natürlich nicht möglich und es ist viel Konzentration notwendig aber es ist definitiv genug Kontrolle da, um sich nicht auf die Nase zu legen. Alles eine Frage der Gummimischung.

    Was geht und was nicht, muss man aber für sich selbst herausfinden.
    Titania_1987 likes this.

  18. #18
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    753

    Standard

    ...ich lauf im Ganzjahresschuh...Schuhe werden maximal einmal im Jahr erneuert und müssen laufen. Irgendwo findet sich immer eine eisfreie Stelle.
    Titania_1987 likes this.
    LG Heiko





    Etappen seit 2014
    2014 Firmenstaffel 3km 00:17:22
    2015 Sportschecklauf 5km 00:27:18
    2015
    Silvesterlauf Magdeburg 10km 00:56:33
    2016
    Wolmirstedt Kanal-Ultra 30km 03:47:41
    2016 Magdeburg HM 01:55:56
    2017
    Hamburg-Marathon 04:15:05


    „Stadien sind für Zuschauer. Wir Läufer haben etwas viel Besseres: die Natur.“ (Juha Väätäinen)

    Mein Lauftagebuch - von der Firmenstaffel zum Marathon

  19. #19
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    8.709

    Standard

    Zitat Zitat von peter1965 Beitrag anzeigen
    ich laufe seit Anfang März diesen Jahres. Da ja so langsam die kältere Jahreszeit immer näher kommt, möchte ich mal fragen, welche Laufschuhe ihr für den Winter benutzt bzw. empfehlen könnt.
    Hallo Peter,
    deine Frage lässt sich nur im Rahmen deiner Vorhaben/Ziele/vorgesehenen Laufgewohnheiten sinnvoll beantworten. Darüber hinaus spielt dein Wohnort eine wichtige Rolle. Im deutschen, flachen Norden dürfte - übliche Winter vorausgesetzt - an den meisten Tagen kein Schnee liegen. Bei uns im Süden oder in deutschen Mittelgebirgen kann das ganz anders aussehen. Doch zunächst zu deinen vorgesehenen Laufgewohnheiten: Wenn du ein Läufer bist, der mehr oder weniger zu fixen Zeiten trainieren "muss", um zum Beispiel einem Trainingsplan zu folgen, dann kannst du dir womöglich Tag und Tageszeit des Trainings nicht frei wählen, "musst" also auch bei Schnee und Glätte laufen. Vielleicht läufst du aber völlig nach Gusto und kannst an Tagen von Schnee- und Eisglätte (weicher Schnee ist eher kein Problem, nur anstrengend) das Training aussetzen?

    In letzterem Falle sind grundsätzlich alle Laufschuhe praktikabel, die du auch in den übrigen Jahreszeiten nutzt. In Schnee oder Matsch wirst du so oder so nasse Füße bekommen. Das ist jedoch nicht weiter dramatisch, so lange du nicht endlos lange läufst (Blasen) und nach dem Training die Füße alsbald trocken legst (Gefahr der Erkältung, wenn die Füße auskühlen).

    Wer auf glatten Flächen laufen möchte (etwa auf Untergrund mit angetautem, dann wieder gefrorenem Schnee) oder in tieferem Schnee einen gewissen "Grip" - Griffigkeit - der Sohle benötigt, kann sich spezielle Schuhe kaufen, wie sie in nordischen Ländern mit lang anhaltender geschlossener Schneedecke Gang und Gäbe sind. Eine Marke - ohne dafür Reklame machen zu wollen - heißt beispielsweise "Icebug". Das sind Laufschuhe mit Spikes (nicht zu verwechseln mit Sprinterschuhen, die haben so gut wie keine Dämpfung in der Sohle, kaum Fußbett, etc. Mit solchen Schuhen habe ich auch schon einige Läufe absolviert. Kann man ausnahmsweise mal tun, tut den Füßen auf Dauer aber nicht so gut ...).

    Trailschuhe bringen nach meiner Erfahrung unter Winterbedingungen eher weniger als "normale" Laufschuhe, weil deren Sohlen für Bedingungen auf Trails (feuchte Wege, schottrige Wege auf und abwärts etc. optimiert sind.

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    30.09.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
    Ich wohne im Südschwarzwald und laufe nach Trainingsplan. Hier im Südschwarzwald geht es natürlich auch immer wieder bergauf / bergab. Längere, flache Strecken sind eher die Seltenheit.

    Viele Grüße
    Peter

  21. #21
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    8.709

    Standard

    Zitat Zitat von peter1965 Beitrag anzeigen
    Erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
    Ich wohne im Südschwarzwald und laufe nach Trainingsplan. Hier im Südschwarzwald geht es natürlich auch immer wieder bergauf / bergab. Längere, flache Strecken sind eher die Seltenheit.

    Viele Grüße
    Peter
    Dann dir Schuhe mit Spikes gute Dienste tun, schätze ich
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  22. #22
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    613

    Standard

    Spikes habe ich noch nie vermisst, der Anteil mit Glatteis war nie so hoch, dass ich diese gebraucht hätte. Tempotraining muss ja nicht unbedingt unter diesen Bedingungen stattfinden. Meine Trailschuhe habe ich direkt für den Winter gekauft und bin dann auf fester Schneedecke sowie bei Neuschnee gut zurechtgekommen. Laufpause war bei Schneematsch, insbesondere, wenn der neu gefallene Schnee gleich am tauen war...

    Werde abwarten, wie ich - jetzt neu in den Bergen - mit den Trailschuhen zurechtkomme und mir anderenfalls nach den Salomon Snowcross (die haben auch Spikes) oder ähnlichen Schuhen umschauen...

    https://www.outsideonline.com/212164...ing-shoes-2017
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  23. #23
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.559

    Standard

    In den USA ist es wohl beliebt Schrauben in die Schuhsohle zu drehen. Von mir bisher nicht getestet, hat aber mein Interesse geweckt. Hat jemand Erfahrung damit?
    The Screw Shoe: The best way to run on packed snow and ice!
    und ein Video: Winterize shoes demonstration | News-Gazette.com

    Mit dem Suchbegriff "screw shoe" findet man noch einiges auf Google.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welche Laufschuhe für den Winter ?
    Von Littlebonsai im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 11:40
  2. Laufschuhe für den Winter???
    Von Klaucki 86 im Forum Laufschuhe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 21:20
  3. Laufschuhe für den Winter
    Von handymann1977 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 01.01.2011, 18:48
  4. Laufschuhe für den Winter?
    Von supernowa im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 22:18
  5. Laufschuhe für Herbst/Winter
    Von danielkx im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 17:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Reh gewinnt EM-Titel vor Klosterhalfen
Alina Reh Cross-EM 2015 Hyeres

Foto: photorun.net

Alina Reh krönte sich am Sonntag, den 10. Dezember zur ersten deutschen U23-Cross-Europame... ...mehr

Klosterhalfen mit Hattrick-Chance
Konstanze Klosterhalfen, Crosslauf-Europameisterschaft Chia 2016

Foto: photorun.net

Bei der Crosslauf-Europameisterschaft am Sonntag, den 10. Dezember im slowakischen Samorin... ...mehr

Master-Card für Vielstarter der Lake Runs
29082016 Suzuki Lake Run 2016

Foto: Veranstalter

Für Vielstarter der größten Hindernislaufserie Deutschlands führen die Veranstalter eine M... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG