Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 125
Like Tree66Likes

Thema: Bodenkontaktzeit

  1. #1
    alterknacker
    Gast

    Standard Bodenkontaktzeit

    Ich (72Jahre) laufe seit 2 Jahren und bin seitdem 3 Stadtläufe 10000 m in 65, 60, 60 Minuten gelaufen.

    Zum Thema Bodenkontaktzeit.

    ich lese, dass etwa 170 ms eine gute Zeit dafür ist.

    Bei 180 spm beträgt die Gesamtschrittzeit 333 ms

    Das würde heißen, dass selbst ein guter Läufer mehr als 50 % der Zeit am Boden klebt

    Ist das richtig, oder übersehe ich da etwas?

    Ist wirklich, wie man oft liest, eine möglichst kurze Bodenkontaktzeit anzustreben? Immerhin soll ja für die Flugphase eine gewisser Impuls aufgebaut werden und dieser ist das Produkt aus Kraft und Zeit während des Bodenkontakts.

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    05.03.2009
    Ort
    Hörbranz
    Beiträge
    65

    Standard

    Bodenkontakt heißt Pause, und Pause macht langsam. Soweit die qualitative Theorie.

    Aber bitte geh an das Thema nicht mit konkreten Zahlen ran, oder willst du jetzt deine Bodenkontaktzeit mit der Uhr messen und dann versuchen zu reduzieren? Bodenkontaktzeit ist abhängig vom Laufstil, bzw. der Schrittfrequenz. Wenn, dann würde ich daran ansetzen.

  3. #3
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    8.342
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    482

    Standard

    Die Bodenkontaktzeit ist absolut entscheidend um unter 60 Min auf 10 Km zu kommen. Ich würde da zunächst eine Leistungsdiagnostik (kostet so um die 250 Euro glaub ich) machen um mit moderner Lasertechnik die Kontaktzeit zu messen und anschließend zu reduzieren. Ein Vorbild kann man sich an diesen putzigen Viechern nehmen: https://www.youtube.com/watch?v=rheDDGwAYO8
    Da stimmen Flugphase und kurze Bodenkontakte!
    dicke_Wade, Lilly* and ma197 like this.

  5. #5
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.740

    Standard

    Man könnte auch auf einer heißen Herdplatte üben.
    dicke_Wade likes this.

  6. #6
    Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    14.708

    Standard

    Die Dauer/Länge der

    Zitat Zitat von AchatSchnecke Beitrag anzeigen
    Flugphase
    wird gelegentlich nicht beachtet/betrachtet, daher .................................

    Knippi

  7. #7
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von alterknacker Beitrag anzeigen

    ich lese, dass etwa 170 ms eine gute Zeit dafür ist.

    Bei 180 spm beträgt die Gesamtschrittzeit 333 ms

    Das würde heißen, dass selbst ein guter Läufer mehr als 50 % der Zeit am Boden klebt

    Ist das richtig, oder übersehe ich da etwas?
    In der Schule würdest du keine Punkte auf den Rechenweg bekommen, aber immerhin ist das Ergebnis korrekt.

    180*170 = 30.600ms und nicht 333ms, aber das sind wiederum 30,6 Sekunden, was ungefähr 50% einer Minute sind.

    Aber was willst du nun mit den Zahlen?

  8. #8
    alterknacker
    Gast

    Standard

    Hallo Joel,
    Bei 180 Schritten pro Minute kommen 3 Schritte auf die Sekunde. Also dauert jeder Schritt eine drittel Sekunde.
    Eine drittel Sekunde ist ein Drittel von 1000 Millisekunden, also 333,333... Millisekunden.
    Ich hoffe, dass mein Rechenweg so verständlicher ist.

  9. #9
    alterknacker
    Gast

    Standard

    @bones,
    Ein hilfreicher Link. Danke.
    Eine Schrittfrequenz von 180 pro Minute erreiche ich ohne Probleme.
    Was mir zu denken gibt, ist, dass ich von Läufern überholt werde, die eine geringere Schrittfrequenz laufen und dabei auch noch kürzere Beine haben als ich, die mir aber trotzdem irgendwie davonzuschweben scheinen.
    Deshalb denke ich, mein technischer Fehler könnte darin bestehen, dass ich das Absprungbein nicht ausreichend strecke, bevor ich abhebe und dadurch zu kurz "springe".

  10. #10
    alterknacker
    Gast

    Standard

    Die Technik hab ich zur Freude meiner Enkel auch schon probiert.

  11. #11
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.740

    Standard

    Versuchst Du krampfhaft die 180 Schritte zu laufen, weil Du das mal irgendwo als Optimum gelesen hast oder ist es das, was Du automatisch läufst?

    Bei mir ist es nämlich so: Ich komme nur wenn ich mich ganz bewusst pacemäßig bremse in die Nähe der 180 Schritte. Wenn ich flott oder entspannt unterwegs bin, bewegt sich meine Schrittfrquenz um die 165-170,

  12. #12
    alterknacker
    Gast

    Standard

    Die Technik des Känguruhs hab ich zur Freude meiner Enkel auch schon probiert.

  13. #13
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    110

    Standard

    Also wenn man davon ausgehen würde, dass immer ein Fuß wärend des Schrittes auf den Boden ist, würde man tatsächlich - nach Deiner Rechnung- die Hälfte der Zeit am Boden "kleben".

    Aber wie Du ja schon selber schreibst, gibt es ja noch eine Flugphase, in der beide Füße wärend eines Schrittes vom Boden abgehoben sind.
    Die Flugphase hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab ( Geschwindigkeit, Körpergewicht, Laufstil, Gegenwind, Bodenbeschaffenheit.......)

    Aber ehrlich gesagt, habe ich mich noch nie mit diesem Thema beschäftigt und glaube auch nicht, dass man die Bodenkontaktzeiten direkt trainieren kann, dann wohl eher den Laufstil und daraus resultiert eventuell kürzere Bodenkontaktzeiten.
    Bei mir hängt die Schrittfrequenz aber maßgeblich von meiner Pace ab und da erreiche ich die 180 erst bei einem Sprint.

    Ich hoffe meine Meinung zu den Bodenkontaktzeiten klingen nun nicht zu abgehoben

  14. #14
    alterknacker
    Gast

    Standard

    @ruca

    Nein, nicht krampfhaft. Ich habe zwar gelesen, dass die meisten Profis 180 -200 laufen. Keine Rede von Optimum.
    Ich dachte mir aber, das sollte von der Körpergröße abhängen und nach einem dafür geeigneten Rechner gesucht. Nach dem sollte das Optimum für mich bei 170 liegen.
    Hängt bei mir von der Form und Grad der Ermüdung ab. Mit Anstrengung komme ich auch auf 184.

  15. #15
    alterknacker
    Gast

    Standard

    "Aber ehrlich gesagt, habe ich mich noch nie mit diesem Thema beschäftigt und glaube auch nicht, dass man die Bodenkontaktzeiten direkt trainieren kann,"

    Es soll Laufuhren geben, die die Bodenkontaktzeit in Echtzeit angeben. Was man messen kann, das kann man auch trainieren. Ob es sinnvoll ist, ist natürlich eine andere Frage.
    Sie zu reduzieren war deshalb auch nicht direkt meine Absicht.

    "Bei mir hängt die Schrittfrequenz aber maßgeblich von meiner Pace ab und da erreiche ich die 180 erst bei einem Sprint."
    Ich erreiche sie dadurch, dass ich bewußt nur knapp vor dem Körperschwerpunkt aufsetze, d.h. kurze Schritte mache.



  16. #16
    Der Sommer ist gelaufen. Ich nicht. Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    6.322

    Standard

    Zitat Zitat von alterknacker Beitrag anzeigen
    Was mir zu denken gibt, ist, dass ich von Läufern überholt werde, die eine geringere Schrittfrequenz laufen
    An dieser Stelle möchte ich gerne Burny zitieren:
    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Man kann auch, wenn man ein Ei braten will, berechnen, welche Pfannengröße optimal ist, Pläne aufstellen über den Temperaturverlauf in Abhängigkeit der gewünschten Durchgarungsstufe, den Ausbreitungsgrad des zerfließenden Eiweiß über das Zeitintegral bestimmen etctetc.

    Um für eine Zeit von 21 Minuten über 5 km zu trainieren, kann man aber auch einfach mal machen.
    Und, um bei Burny zu bleiben:
    Ja, man kann Bodenkontaktzeiten messen, berechnen und technische Fehler analysieren.
    Bei 10km in 60min kann man aber auch einfach mal schneller laufen.

    Wobei... mit 72 Jahren... Respekt. Wäre da froh, wenn ich überhaupt noch laufen gehen kann.
    Oder bist du einfach hobbymäßig so ein Analysefreak?
    Zuletzt überarbeitet von Lilly* (11.10.2017 um 18:43 Uhr)

  17. #17
    Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    14.708

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    Wobei... mit 72 Jahren... Respekt. Wäre da froh, wenn ich überhaupt noch laufen gehen kann.
    Gut, dass Du das noch nachgeschoben hast . Ich hub nämlich gerade an, Dich ordentlich zusammen zu falten .

    Knippi

  18. #18
    Der Sommer ist gelaufen. Ich nicht. Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    6.322

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Gut, dass Du das noch nachgeschoben hast . Ich hub nämlich gerade an, Dich ordentlich zusammen zu falten .

    Knippi
    Jipp. Ich war auch froh, dass mir das Detail noch aufgefallen ist. ;-)
    (Ich hatte erst 27 statt 72 gesehen - das kam mir aufgrund des Nicks aber seltsam vor...)

  19. #19
    alterknacker
    Gast

    Standard

    "Oder bist du einfach hobbymäßig so ein Analysefreak?"

    Freak würde ich nicht sagen. Es ist mir Gewohnheit, analytisch an "fast" alles heranzugehen, was wie ein Problem aussieht.

    Einfach mal schneller laufen ist sicher eine gute Idee und das tue ich auch dann, wenn ich merke, dass ich müde werde, aber ich habe halt spät angefangen, bin aber glücklich, dass ich in den zwei Jahren noch nie Gelenkprobleme hatte und deswegen keine Trainingspausen .

    Ich laufe öfter mal 15 km, um die Ausdauer zu sichern, oder ich laufe mal eine 200 m 10% Steigung mit 10 km/h, um auch meine anaerobe Seite bei Laune zu halten. Über 800 m halte ich noch ein Tempo von 5,2 min/km, aber das konnte ich in den letzten 2 Jahren nicht wesentlich verbessern.
    Ich scheine an eine Grenze zu stoßen. Da ist eine Technik-Analyse für mich naheliegend.
    Ich werde keine Rennen gewinnen, aber mich selbst besiegen zu können, ist mir immer noch wichtig.

  20. #20
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    110

    Standard

    Zitat Zitat von alterknacker Beitrag anzeigen

    Ich erreiche sie dadurch, dass ich bewußt nur knapp vor dem Körperschwerpunkt aufsetze, d.h. kurze Schritte mache.

    Die Bodenkontaktzeit hängt von vielen Faktoren ab.
    Zum einem natürlich von der Schrittfrequenz, die wiederum von der Körpergröße und der Pace abhängt.

    Wenn Du sagst, dass Du Deine Schrittfrequenz dadurch erreichst, dass Du bewußt nur knapp vor dem Körperschwerpunkt aufsetzt, dann ist damit aber noch gar nichts geklärt, wenn die Angabe zur Pace fehlt.

    Ich habe geschrieben, dass ich eine Schrittfrequenz von 180 erst bei einem Sprint erreiche.
    Laut Schrittfrequenzrechner, habe ich damit - unter Berücksichtigung meiner Körpergröße- die ideale Schrittfrequenz.

    siehe;
    https://www.marquardt-running.com/re...hrittfrequenz/
    Wenn ich aber nicht Sprinte sondern im DL-Trainingstempo Laufe (Pace 5:10), erreiche ich lediglich eine Schrittfrequenz von 170 Schritten, auch das liegt völlig im Ideal!
    Weniger Schritte/Minute =geringere Pace, unter Voraussetzung eines gleich optimalem Laufstils.

    Was sagt uns das ?
    Die Angabe von Schrittfrequenzen allein, sagt noch nichts über den Laufstil aus, dieser entscheidet aber über die Laufökonomie.
    Die Laufökonomie beeinflusst aber die Schrittfrequenz in Abhängigkeit zur Pace.
    Um ökonomischer zu Laufen, muss ich also an mein Laufstil arbeiten.
    Ein besserer Laufstil wiederum optimiert meine Schrittfrequenz zu der von mir zu laufenden Pace.

    Die Schrittfrequenz selbst optimiert aber nicht automatisch den Laufstil und damit die Laufökonomie und schon gar nicht die Laufgeschwindigkeit.

    Um schneller zu Laufen, muss man es einfach machen..., egal welche Bodenkontaktzeit und welche Schrittfrequenz.

    Aber ganz ehrlich, ich kenne viele die 30 jahre und mehr jünger sind als Du und stolz wären 10km in 60min laufen zu können -echt Klasse!!


    Gruß
    Markus
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (11.10.2017 um 19:49 Uhr)

  21. #21
    Avatar von burny
    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.740

    Standard

    Zitat Zitat von alterknacker Beitrag anzeigen

    aber mich selbst besiegen zu können, ist mir immer noch wichtig.
    Und was soll das mit einem beliebig gewählten Kriterium zu tun haben?

    Sorry, aber dieses Thema kann kaum ernst gemeint sein.
    Obwohl selbst "Alter Sack" - ein mir verliehener Ehrentitel - bin ich immerhin noch 6 Jahre jünger als du. Egal, ob langjähriger Läufer, Ein- oder Wiedereinsteiger oder Gelegenheitsläufer: ich kenne keinen einzigen in meinem Alter, der auch nur ansatzweise auf so eine merkwürdige Idee käme, sich mit der "Bodenkontaktzeit" zu beschäftigen. Bei den jüngeren, oft (man beachte die Einschränkung) technikbesessenen Läufern überraschte mich das nicht. Aber ein 72-Jähriger, der in einer Stunde 10 km läuft und sich mit so einem nichtssagenden Detail beschäftigt???

    Bernd
    gecko, stetre76 and klnonni like this.
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh-la.de

  22. #22

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    949

    Standard

    Respekt vor Deiner Leistung! Gibts genug deutlich jüngere Läufer, die an den 60min knabbern. Ich laufe auch erst seit zwei Jahren, bin allerdings auch erst 48. Ich hab mir vorgenommen mal wieder etwas mehr Lauf ABC zu machen um darüber an meinem Stil zu arbeiten und mal ne Kamera zum Training mitzubringen ;-) Meine Garmin spukt mir eine ziemlich hohe vertikale Bewegung aus, die ich nicht so richtig einordnen kam. 10kg abnehmen steht auch auf der Liste, bringt bei mir sicherlich mehr als die Zahlenspiele der Uhr ;-) Aber wenn man beruflich gigabyteweise Daten analysiert färbt das halt ab ...
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:28:41 (09.10.2016), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  23. #23
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    8.342

    Standard

    Was den ganzen Lauftechnikkram angeht, muß ich Bernd recht geben. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.
    Mit 72 Jahren würde ich mehr wert auf Kraft und Beweglichkeit legen.
    3fach and gecko like this.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  24. #24
    Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    5.410
    Blog-Einträge
    19

    Standard

    In letzter Zeit like ich verdammt viele von Deinen Beiträgen burny...
    ...Das macht mir irgendwie Angst.
    Luna Mono 2.0 - Leider geil !
    aktuell auf: Laufnase.de


    Läufer Gif // Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil //
    Aktuelle PB's: 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2017: 10km: Sub 40

  25. #25
    alterknacker
    Gast

    Standard

    "Aber ein 72-Jähriger, der in einer Stunde 10 km läuft und sich mit so einem nichtssagenden Detail beschäftigt???"

    Die Freiheit, mich mit der Physik des laufens zu beschäftigen, nehm ich mir, und ich sehe darin nichts seltsames. Vielleicht aber selten.

+ Antworten
Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Reh gewinnt EM-Titel vor Klosterhalfen
Alina Reh Cross-EM 2015 Hyeres

Foto: photorun.net

Alina Reh krönte sich am Sonntag, den 10. Dezember zur ersten deutschen U23--Cross-Europam... ...mehr

Klosterhalfen mit Hattrick-Chance
Konstanze Klosterhalfen, Crosslauf-Europameisterschaft Chia 2016

Foto: photorun.net

Bei der Crosslauf-Europameisterschaft am Sonntag, den 10. Dezember im slowakischen Samorin... ...mehr

Master-Card für Vielstarter der Lake Runs
08122017 Lake Run Hindernislaufserie 2018 (1)

Foto: Suzuki Lake Run

Für Vielstarter der größten Hindernislaufserie Deutschlands führen die Veranstalter eine M... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG