+ Antworten
Seite 1228 von 1270 ErsteErste ... 22872811281178121812251226122712281229123012311238 ... LetzteLetzte
Ergebnis 30.676 bis 30.700 von 31730
  1. #30676
    Avatar von strongfighter
    Im Forum dabei seit
    11.10.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Beneidenswert, wie gut bei Euch die langen Läufe gehen.

    Ich dagegen hatte am Sonntag ein absolutes Negativerlebnis.
    Geplant waren 28km @6:20. Da ich diesmal die langen Läufe nicht nüchtern absolvieren will, habe ich noch gemütlich gefrühstückt und bin dann 9:30 bei 23 Grad Celsius gestartet.
    Es war der Horror! Obwohl ich mich noch auf 6:30 einbremste, war meine Herzfrequenz schon ab km 2 auf 75% HFmax (normal wären 70%).
    Und die ging auch nicht mehr runter.
    Ich bremste weiter, und da ich ohnehin schon fast 3h unterwegs war, kürzte ich den Lauf auf 26km.
    Am Ende lag der Schnitt bei desaströsen 6:40 bei 76% HFmax.

    Ich rätsele immer noch, was da los war.
    Drei Wochen davor lief ich 25km @6:07 mit 72% HFmax.

    Der einzige Lichtblick ist im Moment, dass meine Plantarfasziitis wie weggeblasen ist.
    Dennoch frage ich mich jetzt, ob ein Start beim Berlin-Marathon sinnvoll ist. Zumal ich jetzt eine Wohnung kaufe und ich im September deswegen viel zu organisieren habe.

    10 km: 48:00 (04/2018) | HM: 1:47:59 (05/2018); 09/2018 eigentlich sub 1:45, aber die Strecke war 1,2 km zu lang | M: 3:51:26 (10/2018)

  2. #30677
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    3.166
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Hmmm...

    bin ja nicht grad der Mathematikus aber was genau ist denn nun so schlimm an 76% HFmax?

    Juli war mein Monat der kurzen Einheiten - auf 14 Läufe verteilt wurden es eben über 100Km und nach der Sauna gestern gab es heute Tempo im Sonnenschein 😎
    Ab jetzt sollen auch wieder längere Läufe jeseits der 20Km folgen und dann wird der 100te ÖSM immer wahrscheinlicher.

    Schönen Dienstagabend ✌

  3. #30678
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.760
    'Gefällt mir' gegeben
    649
    'Gefällt mir' erhalten
    573

    Standard

    Ich glaub, es stört eher die 6:40er Pace als die 76% Hf?

    Das finde ich eigentlich ganz lustig, weil das für mich eine perfekt getroffene Einheit wäre

    Spaß beiseite - ich vermute, bei euch in Thüringen war das Wetter wie bei uns hier in Nordhessen.
    Die Hitze ist zwar weg, aber dafür war es komplett windstill und ziemlich schwül.

    Ich fand es ziemlich unangenehm beim Laufen, das kann schon mal eine Einheit versauen. Der nächste wird dafür wieder besser funktionieren.

  4. #30679
    Ich weiss du hast Recht, aber meine Meinung gefällt mir besser. Avatar von Raffi
    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Ort
    Land der Berge
    Beiträge
    5.524
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    459

    Standard

    Nachdem ich am Samstag die 1-2-1 (8,xkm)gemacht habe, bin ich am Sonntag stolze 16km gelaufen. Gestern wurden nochmal ein FS der besonderen Art nachgeschoben, 1-2-1-1.
    Irgendwie bekomme ich die Pläne derzeit einfach nicht gebacken.
    Umso mehr freut es mich, wenn ich lese wie es bei den meisten Läuft.
    Weiter so.
    Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
    Ein bisschen TRI schadet nie.


  5. #30680
    Avatar von strongfighter
    Im Forum dabei seit
    11.10.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    Ich glaub, es stört eher die 6:40er Pace als die 76% Hf?

    Das finde ich eigentlich ganz lustig, weil das für mich eine perfekt getroffene Einheit wäre
    Hmmm, in einem Marathontraining mit Zielzeit sub 3:45 wohl eher nicht.
    Die 25-26 km gehen normalerweise mit 6:20 bei 70% HFmax weg. Oder in 6:00 bei 75% HFmax.

    Heute war alles halbwegs im Lot. Bei 28 Grad 11km @5:33 und 80% HFmax - wobei ich der Hitze etwas Tribut zollen musste, aber alles im normalen Rahmen.

    10 km: 48:00 (04/2018) | HM: 1:47:59 (05/2018); 09/2018 eigentlich sub 1:45, aber die Strecke war 1,2 km zu lang | M: 3:51:26 (10/2018)

  6. #30681
    Ich weiss du hast Recht, aber meine Meinung gefällt mir besser. Avatar von Raffi
    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Ort
    Land der Berge
    Beiträge
    5.524
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    459

    Standard

    War da nicht etwas mit den Bergen (Höhe)?
    Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
    Ein bisschen TRI schadet nie.


  7. #30682
    Avatar von strongfighter
    Im Forum dabei seit
    11.10.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Zitat Zitat von Raffi Beitrag anzeigen
    War da nicht etwas mit den Bergen (Höhe)?
    Ja, schon, aber der letzte 4000er war am Sonntag schon 9 Tage her.
    Und da ist es ja eher so: wenn man sich von der Erschöpfung erholt hat, fühlt es sich an, als ob man Luft ohne Ende hat und einfach den Puls nicht hochkriegt. Da ist eher die (Bein-)Kraft der begrenzende Faktor.

    Die anderen Läufe der vorigen Woche waren ja alle halbwegs normal.

    10 km: 48:00 (04/2018) | HM: 1:47:59 (05/2018); 09/2018 eigentlich sub 1:45, aber die Strecke war 1,2 km zu lang | M: 3:51:26 (10/2018)

  8. #30683
    Ich weiss du hast Recht, aber meine Meinung gefällt mir besser. Avatar von Raffi
    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Ort
    Land der Berge
    Beiträge
    5.524
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    459

    Standard

    Wer noch nicht dabei ist oder noch KM einzutragen hat, bitte hier www.laufen-aktuell.de eintragen. Danke.
    Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
    Ein bisschen TRI schadet nie.


  9. #30684
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.913
    'Gefällt mir' gegeben
    1.694
    'Gefällt mir' erhalten
    2.532

    Standard

    Marathonvorbereitung hat sich für mich erstmal erledigt.

    Mein Fuß hatte 4 lauffreie Tage zur Erholung, alles war ok. Gestern dann 3x1000-Intervalle, die gut und problemlos durchgingen. Heute tat nach dem Aufstehen die Ferse (innendrin) heftigst weh. Gefühl als sei sie angeschwollen, zu sehen ist nix. Anfangs konnte ich kaum auftreten, nach jedem Schritt wird es aber besser und jetzt fast wieder weg. Mit dem Problem kämpfe ich schon in unterschiedlicher Ausgeprägtheit die letzten Wochen und erst durch die Pause bin ich aber 100% sicher, dass es vom Laufen kommt (es trat nämlich auch nach lauffreien Tagen auf, in den letzten Tagen aber überhaupt nicht mehr). Insgesamt hat es sich gebessert, vorher war der ganze Fuß betroffen, jetzt ist es nur noch die Ferse - aber definitiv zu heftig um es zu ignorieren.

    Pause ist jetzt klar, ich habe nur keine Ahnung, wie lange. Eine Woche ist vermutlich zu kurz wenn 4 Tage nicht langten. Eher 2-3 Wochen und dann vorsichtig aufbauen.
    Ein vernünftig vorbereiteter Marathon ist also nicht mehr möglich und ob in der Situation die Belastung durch einen Marathon eine schlaue Idee ist??? Ich bin aktuell knapp davor, die Reißleine komplett zu ziehen und beim SCC abzusagen um wenigstens 30€ zu retten und den Platz für das nächste Jahr zu haben...

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  10. #30685
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.086
    'Gefällt mir' gegeben
    468
    'Gefällt mir' erhalten
    623

    Standard

    @Ruca: Oh weh, das klingt nicht gut. Denke auch 2-3 Wochen und danach nochmal vorsichtig testen wäre nicht verkehrt - oder sich eine profesionelle Meinung einholen. Was den Marathon angeht hängt es davon ab wie wichtig dir das ist, die Zeit wird aber so oder so unter dem Ausfall leiden. Wenn du ihn durchziehen willst würde ich in den besagten 2-3 Wochen regelmäßig schwimmen gehen um den Ausdauerverlust zu begrenzen, du hast ja eine sehr solide Grundlage. Wenn es nach den 2-3 Wochen nicht weg ist, kann man immer noch Absagen. (Oder gibt's Fristen zum Einhalten, um den Startplatz fürs nächste Jahr zu sichern?)

    Mein Tag lief gestern richtig Rund..
    Erst nur Stress auf Arbeit, gegen Mittag hatte ich einen Termin beim Optiker zwecks Augenuntersuchung für die Führerschein Anmeldung, trotz Termin habe ich fast eine halbe Stunde warten dürfen, wodurch der Rest vom Tag dann ziemlich knapp wurde. Nach der Arbeit musste ich dann noch zum nächsten GLS Stützpunkt fahren, dort sollte meine Handy-Karte liegen nachdem - oh Wunder, am Vortag um 12 Uhr MIttags niemand zu Hause war. Das Problem: Der Laden ist fast 30km von mir weg. Vor Ort angekommen durfte ich dann erstmal 15 Minuten warten bis ein Mitarbeiter aufzutreiben war, der Pakete rausgeben kann, nur um dann zu hören, das das Paket nun doch im Fahrzeug leigt und gerade ausgeliefert wird... 60 Kilometer für die Katz. Zu Hause lag dann die Benachrichtigungskarte im Kasten das ich nicht anzutreffen gewesen wäre, ironischerweise wäre ich zur angegebenen Uhrzeit zu Hause gewesen, wäre ich nicht im GLS Depot gestanden... Wenige Minuten später steht die Nachbarin vor der Tür: Ihr Kater (Stubentiger) ist, vom zweiten Stock, aus dem Fenster gesprungen und auffindbar... Mit der Suche haben wir dann den Abend verbracht, gegen 20 Uhr kam dann noch eine Freundin aus der Suchhunde Gruppe mit ihrem Hund, der hat tatsächlich eine Fährte gefunden die zum Nachbarhaus geführt hat, allerdings sich dann dort verlor. Im Haus wurde sie, laut Nachbarn, aber nicht gesehen, evtl. im angrezenden Feld. Die Suche haben wir dann gegen 21 Uhr jedenfalls erfolglos abgebrochen. Im Anschluss gab es noch sehr mäßige 6 Kilometer Training mit/für meine Frau und den Hunden.
    Achja.. und zur Krönung des erfolgreichen Tags, gab's irgendwann dazwischen noch die Absage für den Dünenweglauf, wegen Streckensperrungen. Das wäre mein letzter Vorbereitungswettkampf für den Goldsteig gewesen und wollte ich als Entscheidungsgrundlage für "Start" / "no Start" nehmen.

    Heute darf ich dann nochmal die 30 Kilometer zu GLS tingeln und hoffen das ich diesmal meine Karte bekomme, bin heute jedenfalls "Offline" da der alte Vertrag heute abgelaufen ist. Am Abend steht noch ein Intervall Training auf meinen Plan, vielleicht sollte ich die Intervalle etwas schneller ansetzen, denn um 19 Uhr bekommen wir noch Besuch und bis dahin müsste ich dringend noch etwas die Wohnung herichten. Wird also auch heute ein stressiger Tag.

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Phenix:

    ruca (31.07.2019)

  12. #30686
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.913
    'Gefällt mir' gegeben
    1.694
    'Gefällt mir' erhalten
    2.532

    Standard

    Danke!
    Die Überlegung, Berlin jetzt schon abzusagen hat einen ganz simplen Grund: Mit dem Gefühl im Hinterkopf, dass der Marathon ansteht, werde ich eher früher als später wieder ins Training einsteigen und die Gefahr, dass es zu früh ist, besteht definitiv. Dazu ist es sehr tückisch, unterwegs merke ich nix bis wenig, die Quittung kommt erst hinterher - und am Montag nach dem Berlin-M muss ich definitiv auf die Arbeit.
    Trainingstechnisch ist es gar nicht mal ganz so schlimm. Ich mache ja meine 200 WKM auf dem Rad und einen 4h-Marathon sollte ich auch mit minimalster Vorbereitung hinbekommen. Ich habe aber wie gesagt Angst vor der Quittung.

    Meine Optionen:

    a) jetzt absagen, 3-4 Wochen Laufpause genießen, dann ganz entspannt neu aufbauen. Wenn überraschenderweise dann alles am Schnürchen läuft, gibt es zwei Wochen nach Berlin den Lübeck-Marathon als kleinen Ausgleich. Zu diesem kann ich mich auch noch in letzter Sekunde anmelden.

    b) 2-3 Wochen Laufpause "auf heißen Kohlen" sitzen, dann einen hoffentlich nicht zu frühen Wiedereinstieg und dann entscheiden. Ziel ist, den Marathon so zu laufen, dass die Verletzung nicht zurückkehrt. Zeit ist mehr als zweitranging.

    Im Moment bin ich zu 60% für a), weil es viel Druck vom Kessel nimmt.

    Was klar ist: Wenn es beim Wiedereinstieg Probleme gibt, dann gehe ich zum Arzt. Im Moment halte ich das für nicht notwendig, weil das Problem deutlich zurückgegangen ist. Aber nicht deutlich genug, um mit der Vorbereitung weiterzumachen, nach 4 Tagen Laufpause und einer kurzen Einheit hätte es nicht so zurückkehren dürfen.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  13. #30687
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.476
    'Gefällt mir' gegeben
    2.639
    'Gefällt mir' erhalten
    1.503

    Standard

    Ach schau an, das Forum ist schon wieder da! Und mein Text von heute morgen, den ich dann nicht mehr habe abschicken können, ist sogar auch noch teilweise im Speicher. Läuft zumindest an dieser Front.


    @ruca So ein Mist! Ich hatte zuletzt aus dem, was Du so geschrieben hast, das Gefühl, dass dieses leidige Thema bald ad acta gelegt werden könne. Da vernunftorientierte Entscheidungen nicht immer meine ganz große Stärke sind, verkneife ich es mir, Dir nun irgendwelche Tipps zu geben. Du wirst das schon richtig anstellen. Ich wünsche Dir jedenfalls Gute Besserung!

    @Phenix Das klingt ja wirklich nach einem gebrauchten Tag. Dass Du dann abends überhaupt noch Laufen warst, finde ich schon sehr beachtlich.

    @me Seit unserer etwas anstrengender Bahn-Rückreise aus Freiburg am vergangenen Donnerstag war ich nicht wieder laufen (genau genommen war ich also seit Dienstag letzter Woche nicht mehr laufen). Viel zu regelmäßiges frühes Aufstehen um vier, eine fürchterliche Arbeitsbelastung und noch so ein paar kleinere Themen haben mir ziemlich den Stecker gezogen. Im Augenblick ist auch überhaupt nicht abzusehen, dass die Situation sich kurzfristig entspannen wird. So ist schon jetzt klar dass ich in der nächsten Woche an mindestens 4 Tagen überhaupt nicht in HH sein werde (vermutlich werden es eher 5 bis 6) und auch Training kaum - wenn überhaupt - möglich sein wird. Kurzum: Auch meine Berlin-Vorbereitung ist hiermit beendet. Ob ich in Berlin noch einmal den Versuch eines langsamen Genusslaufs unternehme, mit Isse 10km laufe oder es ganz bleiben lasse, ist noch nicht entschieden. Es ist, wie es ist. Andere Dinge sind gerade wichtiger.

    Gestern Abend war ich dann aber doch immerhin mal wieder laufen. Da ich ja in keinem Trainingskorsett mehr stecke, konnte ich ganz befreit Dampf ablassen. Geworden sind es 7,5km @4:48min/km mit 5km in 23:09 (also 4:38min/km). Das ist weniger als eine Minute von meiner 5k Bestzeit weg - aber nicht aussagekräftig, weil 3 kurze Ampelpausen die HF zwischendurch wieder etwas runtergebracht haben. Immerhin weiß ich jetzt, dass meine vermutete maxHF doch nicht viel zu hoch ist (das hatte ich zuletzt eigentlich angenommen). Gestern bin ich jedenfalls bis auf 93% dieser geschätzten maxHF gekommen, ohne auf der letzten Rille oder auch nur in deren Nähe gewesen zu sein. Jedenfalls hat es Spaß gemacht!
    Zuletzt überarbeitet von todmirror (31.07.2019 um 11:12 Uhr)

  14. #30688
    Avatar von strongfighter
    Im Forum dabei seit
    11.10.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Marathonvorbereitung hat sich für mich erstmal erledigt.
    Schade.
    Ist es Plantarfasziitis? Damit kenne ich mich aus.

    10 km: 48:00 (04/2018) | HM: 1:47:59 (05/2018); 09/2018 eigentlich sub 1:45, aber die Strecke war 1,2 km zu lang | M: 3:51:26 (10/2018)

  15. #30689
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.913
    'Gefällt mir' gegeben
    1.694
    'Gefällt mir' erhalten
    2.532

    Standard

    Zitat Zitat von strongfighter Beitrag anzeigen
    Ist es Plantarfasziitis? Damit kenne ich mich aus.
    Eben mal bei Wikipedia geschmökert. Passt perfekt.

    Da Laufpause zu kompletter Beschwerdefreiheit führt und es ja schon deutlich besser geworden ist, werde ich diesen Weg erstmal weiter verfolgen.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  16. #30690
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    3.166
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    ach Ruca,

    das klingt ja doof... erstmal Gute Besserung.
    Und dann würde ich a) wählen

    Den Lübecker M kann ich als Alternative allerdings nicht empfehlen.
    Bin ihn 2017 ja selber gelaufen und mein Fazit ist: öde Strecke mit mir zu heftigen Steigungen und nur minimalst ausgestatteten VP
    Dann doch lieber den 100ten ÖSM

  17. #30691
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.913
    'Gefällt mir' gegeben
    1.694
    'Gefällt mir' erhalten
    2.532

    Standard

    Danke!

    Zitat Zitat von MichaelB Beitrag anzeigen
    Den Lübecker M kann ich als Alternative allerdings nicht empfehlen.
    Bin ihn 2017 ja selber gelaufen und mein Fazit ist: öde Strecke mit mir zu heftigen Steigungen und nur minimalst ausgestatteten VP
    Lübeck weil das mein erster WK (10km) war, den will ich irgendwann mal komplett laufen. Öde Strecke: Jupp. Mit den Steigungen und der Windgefahr auch nicht Bestzeitenfähig, was mir egal ist. Verpflegungspukte sind mir egal, solange es ausreichend Waser gibt....

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  18. #30692
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.472
    'Gefällt mir' gegeben
    1.472
    'Gefällt mir' erhalten
    1.280

    Standard

    Zum Teil auch noch von heute Morgen.

    @strongfighter, läufst du streng nach Puls, wegen der Tempo Reduzierung am Sonntag? Bei ~10 (70/75%) Schlägen mehr mache ich mir persönlich keine Gedanken, jeder Tag ist anders, auch oft was das Laufgefühl angeht.

    Zitat Zitat von strongfighter
    Ja, schon, aber der letzte 4000er war am Sonntag schon 9 Tage her. Und da ist es ja eher so: wenn man sich von der Erschöpfung erholt hat, fühlt es sich an, als ob man Luft ohne Ende hat und einfach den Puls nicht hochkriegt.
    Das muss aber nicht so sein, auch diverse Tage nach einer großen Belastung, persönliche Erfahrung.

    @ruca, schöner Mist, gute Besserung! Denke auch 2-3 Wochen Laufpause und dann erstmal Tempo weglassen. Durch das Radfahren erhälst du ja einen Teil der Ausdauer, würde erstmal abwarten mit der Abmeldung, es sei denn es gibt Fristen. Zwei Wochen Ausfall bis Berlin sind zu verkraften, sehe ich zumindest so.

    @Tod, schade mit Berlin, war nach der letzten Zeit aber irgendwie abzusehen.

  19. #30693
    Avatar von strongfighter
    Im Forum dabei seit
    11.10.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Eben mal bei Wikipedia geschmökert. Passt perfekt.

    Da Laufpause zu kompletter Beschwerdefreiheit führt und es ja schon deutlich besser geworden ist, werde ich diesen Weg erstmal weiter verfolgen.
    Komplette Laufpause war bei mir zumindest nicht günstig. Du muss ja damit rechnen, dass die Geschichte über 6 Monate dauert.
    1. Ging es davon nicht weg, obwohl es besser wurde.
    2. Riskierst Du beim Wiedereinstieg andere Verletzungen, weil deine Muskulatur stark abbaut.

    Besser wäre es, weniger und nichts schnelles zu laufen.
    UND (am wichtigsten)!!! Fußgymnastik und Wadenheber(Treppen)-Übung zur Kräftigung der Wadenmuskulatur. Außerdem Plantarfaszie massieren/rollen.

    10 km: 48:00 (04/2018) | HM: 1:47:59 (05/2018); 09/2018 eigentlich sub 1:45, aber die Strecke war 1,2 km zu lang | M: 3:51:26 (10/2018)

  20. #30694
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.913
    'Gefällt mir' gegeben
    1.694
    'Gefällt mir' erhalten
    2.532

    Standard

    Danke! Ja, die Blackroll half sehr gut.

    Ansonsten glaube ich, dass es nicht 100% vergleichbar ist. Bei 30,40 und 50 WKM egal mit welchem Tempo kam und ging es, der Zusammenhang mit dem Laufen war daher nicht wirklich sicher, erst nachdem der Lauf nach 4 Tagen Pause (beschwerdefrei) so reinknallte war ich sicher...

    Daher die Pause. Erstmal lasse ich es sich beruhigen, dann schaue ich nach Übungen...

  21. #30695
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    3.166
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Torsten,

    das hab ich erst jetzt richtig geschnallt...
    Ist immer doof wenn man sich entscheiden muss, etwas abzusagen auf das man sich länger gefreut hat.
    Aber Kopf hoch, Läufe kommen und gehen - und oftmals sind andere Dinge wichtiger.

    Gruß
    Michael

  22. #30696
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.831
    'Gefällt mir' gegeben
    1.600
    'Gefällt mir' erhalten
    1.724

    Standard

    Na, hier ist ja was los ...

    @ruca, Plantarfasziitis baut sich langsam aber konsequent auf, wenn man nicht irgendwann einen Riegel vor schiebt. Wie du weißt, hatte ich damit Jahre zu kämpfen. Sicherlich provoziert, da ich in den USA mehrere M in der Zeit lief und ich schon ewig dafür die Reisen gebucht hatte.

    Man kann weiterhin moderat laufen. Wichtig hierbei ist aber, dass man jetzt keine IV oder Tempo-TE läuft. Ebenso wäre eine M-Vorb. mit all den langen Kanten eher kontraproduktiv. Ich denke demnach, dass es die richtige Entscheidung wäre, wenn du Berlin sausen lässt und kommendes Jahr wieder antrittst. Kopf hoch. Wir sehen uns beim BM. Und dies auch im nächsten Jahr, sehr gern. Gute Besserung.


    Zitat Zitat von todmirror Beitrag anzeigen
    Auch meine Berlin-Vorbereitung ist hiermit beendet. Ob ich in Berlin noch einmal den Versuch eines langsamen Genusslaufs unternehme, mit Isse 10km laufe oder es ganz bleiben lasse, ist noch nicht entschieden.
    Tja, die HH-Fraktion ... schade.

    Ich würde es hier ähnlich sehen wie bei @ruca. Für einen 10er ist es doch eine zu lange Anreise und obendrein auch zu teuer. Wäre es nicht schöner, wenn wir uns alle gesund und munter im kommenden Jahr in Berlin treffen würden?

    @Strong, auf dem Wohnungsmarkt jetzt bei ETW zuzuschlagen, nun ja. Vielleicht nicht die klügste Entscheidung. Die Preise sind so dermaßen versaut, das wird auch in Thüringen vermutlich ähnlich sein. Viel Erfolg hierbei.

    Auch du bist ein Kandidat gegen die Teilnahme beim BM und man kann es dir nicht mal verübeln. Du hast sicherlich dann einiges anderes an Vorbereitungen zum Umzug zu treffen.

    So, zu mir:
    Ich hatte mal geschrieben, dass ich im Mom. Vertretung im Ehrenamt mache. Es wurden nun wöchentlich weit mehr als 15 h Arbeit im Ehrenamt und das nach meiner eigentlichen Arbeit. Ich kam zu gar nix mehr. Bei der Form von Delikten und der Annahme, was hier für kranke Menschen unterwegs sind, habe ich nun den Schlussstrich gezogen. In naher Zukunft werde ich nun wieder mehr Zeit für die Familie und meinen Sport haben. So schaut's hier im Mom. aus.

    Ich hatte letzte Woche nix gemacht, außer Sonntag mal 7 km durch die Gegend geschlurft. Montag wurden es 11 km und heute morgen dann 8 km. Die Pace ist mistig, die Ursachen sind mir bekannt. Nun seit ihr wieder auf dem Laufenden.

    Wünsche euch einen entzückenden Abend.
    Zuletzt überarbeitet von Isse (31.07.2019 um 17:54 Uhr)
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  23. #30697
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.913
    'Gefällt mir' gegeben
    1.694
    'Gefällt mir' erhalten
    2.532

    Standard

    @tod: Das klingt ja noch ne Nummer heftiger als sonst. Ich hoffe, es kommt bald alles in ruhigere Fahrwasser. Ich schließe mich Kerstin vollumfänglich an, gebe zudem noch zu bedenken, dass der Besuch in Berlin viel von dem kostet, was bei Dir im Moment am wertvollsten ist: ZEIT.

    @Isse: Schade, wenn sich das Ehrenamt nicht mehr mit dem Privatleben vereinbaren lässt. Du hast dort soviel geleistet, Pech für die, wenn sich das nicht so reduzieren ließ, dass sie nicht auf Dich hätten verzichten müssen. Jetzt ist es halt so und ich hoffe, Du genießt die gewonnene Zeit.

    @me: Nochmal danke für alle Hinweise. Langsam Laufen bekomme ich nicht wirklich hin, sonst wäre das natürlich eine schöne Alternative zur Laufpause. Ich bleibe jetzt dabei, ich will den Mist loswerden. Jetzt steht die Entscheidung endgültig: Ich werde in Berlin nicht antreten, ich kenne mich. Solange ich auf der Liste stehe, hätte ich alles versucht, um es doch hinzubekommen und das wäre nicht schlau gewesen.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  24. #30698
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.190
    'Gefällt mir' gegeben
    452
    'Gefällt mir' erhalten
    220

    Standard

    @ruca, @tod, @Isse
    - Glückwunsch zu den getroffenen Entscheidungen und zu den Gründen
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  25. #30699
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.086
    'Gefällt mir' gegeben
    468
    'Gefällt mir' erhalten
    623

    Standard

    @Ruca: Kling vernünftig

    Nur ganz kurz, hier gng es gestern weiter wie es vorgestern angefangen hat.
    Kurzum: Meine Frau hatte gestern früh einen Unfall, ist von der Fahrbahn abgekommen und ins Schleudern geraten und schließlich im Graben gelandet. Zum Glück weder in Gegenverkehr noch in Bäume rein. Außer Schock und Schleudertraume ist sie praktisch unverletzt, wie's um das Blech bestellt ist, ist noch unklar. Ich hatte ja die Geschichte mit der Handy Karte erwähnt? Gestern war der erste Tag seit Jahren wo ich mobil nicht erreichbar war, ich habe daher, über Umwege einen Anruf auf Arbeit bekommen mit der Aussage "Ihre Frau hatte einen Unfall" - da geht man erstmal von weit schlimmeren aus. Erst zu Hause hat sich das dann soweit aufgeklärt.

  26. #30700
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.913
    'Gefällt mir' gegeben
    1.694
    'Gefällt mir' erhalten
    2.532

    Standard

    @Phenix: Puh, nochmal halbwegs Glück gehabt. Richte Deiner Frau von uns beiden gute Besserung aus!

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 6 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 4)

  1. Friemel,
  2. todmirror

Ähnliche Themen

  1. Partyborn 2010 - Der Paderborner Osterlauf Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 22:23
  2. Der Fußballhasser-Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 19:53
  3. Frage an die Starter des HH-Marathons
    Von diego67 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 16:04
  4. Achtung Bertlich-Starter!!!
    Von runningmanthorsten im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.11.2003, 19:33
  5. Ultimative Bertlich-Starter-Liste!
    Von Bertlich-Män im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 05.11.2003, 20:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •