+ Antworten
Seite 1236 von 1272 ErsteErste ... 23673611361186122612331234123512361237123812391246 ... LetzteLetzte
Ergebnis 30.876 bis 30.900 von 31795
  1. #30876

    Im Forum dabei seit
    19.04.2016
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    1.032
    'Gefällt mir' gegeben
    188
    'Gefällt mir' erhalten
    617

    Standard

    @ bashman: Ich habe nun erlesen das es dein erster Marathon ist. Dann würde ich Dir dringend anraten die defensive Variante zu wählen. Hier gilt es vielmehr, die Stimmung aufzusaugen und den Lauf zu genießen. Die Marathon Distanz mit einem Negativerlebnis zu beginnen kann Dir die Distanz auf lange Zeit madig machen. Hart wird es so oder schon genug werden

    @ Biene: Die Absage von Dir war absehbar, aber verständlich. Das Dir ein Stein vom Herzen fällt und Du erleichtert bist, sollte Zeichen genug sein das Du richtig gehandelt hast. Den Marathon mit Zwang mitnehmen sollte bei der Distanz keine Alternative sein. Schade, aber verständlich. Daher ist meine Entscheidung auch richtig, bei meiner Schwester anzufragen. Diese ist zu der Zeit aber zwei Wochen in Brasilien, wir klären gerade wie wir das mit dem Wohnungsschlüssel machen

    @ me: Sonst verläuft es nach Plan. Die 12km Tempolauf gestern habe ich mir mit 5:30 bis 5:35 vorgenommen, gelaufen bin ich insgesamt mit 5:34. Heute zwickt der Oberschenkel ein wenig, aber heute ist ja Pause und morgen stehen ganz ganz gemütliche 9km auf dem Plan. Sollte es noch zwicken würde ich wohl eher ne Stunde locker mit dem Rad fahren, um dann sorgenfrei Sonntag in den Lala zu gehen. Aber abwarten.
    Wäre natürlich im Hinblick auf die Challenge blöd

  2. #30877
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.842
    'Gefällt mir' gegeben
    1.614
    'Gefällt mir' erhalten
    1.747

    Standard

    @Mapuche, viel Erfolg für dich am WE beim WK.

    @biene, war wirklich absehbar. Dann halt nächstes Jahr. Meckern kann ich nicht, laufe ihn ja selbst nicht in 2019.

    @Bashman, es gibt keine flexiblen Trainingsgruppen, aber sehr engagierte Trainer mit ihren Gruppen. Diese richten sich danach, wie du leistungsmäßig unterwegs bist. Normal wird 2x die Woche trainiert, 1 x im Grunewald und 1x im Mommsen. Ich kenne aber nicht viele Läufer, die wirklich 2x die Woche bzw. ständig hintraben. Die Zeit muss ja auch irgendwie untergebracht werden. Es ist also alles machbar. Nun bringe jedoch erst einmal deinen Kurs inkl. BM gut durch.

    Den MB HM bin ich auch schon gelaufen. Nicht ganz so viele Läufer und man kommt gut durch. Gutes Gelingen.

    Gestern sind meine Hoka Cavu2 eingetroffen. Die Farbe kann man sich - nicht mal mit wirklicher Anstrengung - schön sehen. Egal, es sind nette Treterchen und ich kann hierin wirklich gut laufen. Der DS Trainer dürfte dann morgen oder am Montag eintrudeln. Genau richtig, um mal wieder ein paar kleine Läufchen zu wagen.

    So, Leute, die Challenge ist bald vorbei. Strengt euch nochmals richtig an.

    Schönes WE
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  3. #30878
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    815
    'Gefällt mir' gegeben
    1.411
    'Gefällt mir' erhalten
    297

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen
    So, Leute, die Challenge ist bald vorbei. Strengt euch nochmals richtig an.

    Schönes WE
    na gut

    und dito allen

  4. #30879
    Avatar von Bashman
    Im Forum dabei seit
    29.08.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    79
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    71

    Standard

    Zitat Zitat von tmo83 Beitrag anzeigen
    @ bashman: Ich habe nun erlesen das es dein erster Marathon ist. Dann würde ich Dir dringend anraten die defensive Variante zu wählen. Hier gilt es vielmehr, die Stimmung aufzusaugen und den Lauf zu genießen. Die Marathon Distanz mit einem Negativerlebnis zu beginnen kann Dir die Distanz auf lange Zeit madig machen. Hart wird es so oder schon genug werden
    Danke! Desto öfter ich das gesagt bekomme, desto größer ist die Chance, dass ich diesen Rat auch wirklich befolge. Ich muss meinen Ehrgeiz echt im Zaum halten und mich auf das genießen konzentrieren. Ob nun 5-10 min schneller oder langsamer ist beim 1. Marathong eh egal.
    Mein Lauftagebuch "Es läuft endlich"
    PBs: 10k: 41:57 (8/19), HM: 1:36:54 (5/19), M: 3:29:36 (09/19)


  5. #30880
    Avatar von Bashman
    Im Forum dabei seit
    29.08.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    79
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    71

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen
    @Bashman, es gibt keine flexiblen Trainingsgruppen, aber sehr engagierte Trainer mit ihren Gruppen. Diese richten sich danach, wie du leistungsmäßig unterwegs bist. Normal wird 2x die Woche trainiert, 1 x im Grunewald und 1x im Mommsen. Ich kenne aber nicht viele Läufer, die wirklich 2x die Woche bzw. ständig hintraben. Die Zeit muss ja auch irgendwie untergebracht werden. Es ist also alles machbar. Nun bringe jedoch erst einmal deinen Kurs inkl. BM gut durch.

    Den MB HM bin ich auch schon gelaufen. Nicht ganz so viele Läufer und man kommt gut durch. Gutes Gelingen.
    Danke für die Rückmeldung. Habe gestern auch schon mal mit Alex darüber gesprochen. Ich denke 1x die Woche könnte für mich sehr gut passen und zurzeit mag ich diesen regelmäßigen Lauftermin mit 10km Hin- und Rückweg auf dem Fahrrad sehr. Schaun mer mal...

    Wünsche auch ein schönes Wochenende an alle mit hoffentlich schönen Läufen!
    Mein Lauftagebuch "Es läuft endlich"
    PBs: 10k: 41:57 (8/19), HM: 1:36:54 (5/19), M: 3:29:36 (09/19)


  6. #30881
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.478
    'Gefällt mir' gegeben
    1.480
    'Gefällt mir' erhalten
    1.286

    Standard

    @Biene, richtige Entscheidung, hast ja nächstes Jahr wieder die Option, ohne Lotterie.

    @thrivefit, willkommen noch zurück, drücke die Daumen, dass du das mit der Orthopädie in den Griff bekommst. Hattest in den letzten Jahre ja einige Rückschläge ...

    @Isse, na dann Glückwunsch zu deinen neuen Tretern. Die Farbe ist irrelevant, ansonsten hilft es, beim nächsten Regen im Schlamm zu laufen.

    Wochenabschluss mit 140 Kilometern (Ø5:44, +1.640Hm, Ø59%HFmax.), die Challenge hat am Ende doch noch ein paar mehr Km rausgekitzelt als eigentlich geplant, was auch gut war. Somit ist die Vorbereitung auf den 24h Lauf nun abgeschlossen und die Orthopädie hat es glücklicherweise unbeschadet überstanden. In den letzten 5 Wochen sind so 600 Km zusammengekommen, bei 19 Doppeleinheiten, auf sehr lange Läufe habe ich verzichtet, ob das clever war werde ich am kommenden Wochenende merken. In der kommenden Woche stehen nur noch 2 Läufe mit jeweils 8 Kilometern an, Erholung ist angesagt, auch kulinarisch.

    Schande über mich, aber da am kommenden Wochenende optisch scheinbar eine sehr öde 1 Km Streckenrunde ansteht, habe ich mir doch mal wieder einen MP3 Player zugelegt ... so wird mich wenigstens Rammstein durch die Nacht prügeln.

    Schönes Restwochenende euch.

  7. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Alcx:

    anikub (19.08.2019), Isse (18.08.2019), kobold (18.08.2019), todmirror (17.08.2019)

  8. #30882
    Avatar von strongfighter
    Im Forum dabei seit
    11.10.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Ooooohhhhh.
    Hier sagt ja einer nach dem anderen den Berlin-Marathon ab.
    Ich hätte ja auch gute Gründe dafür.
    Die Grundlagen für die Vorbereitung waren schon dünne.
    Dann die letzten 12 Wochen mit einem sehr ausgedünnten Trainingsplan.
    Ab kommender Woche werde ich auch kaum wissen, wo mir der Kopf steht, da der Kaufvertrag für die Wohnung unterschrieben ist und ich mich drehen muss wegen Handwerkern.

    Mein Lauf von gestern war andererseits ein Lichtblick.

    Ich werde wohl nach dem morgigen ersten 30er und der kommenden Woche eine endgültige Entscheidung treffen.

    Ich hatte ja immer gesagt, dass ich nur starten werde, wenn ich den Lauf genießen kann und außerdem eine Chance auf sub4 habe.
    Sollte einer der Punkte in Frage stehen, werde ich das Projekt auf kommendes Jahr vertagen und dann aber hoffentlich mit größeren Ambitionen antreten.

    10 km: 48:00 (04/2018) | HM: 1:47:59 (05/2018); 09/2018 eigentlich sub 1:45, aber die Strecke war 1,2 km zu lang | M: 3:51:26 (10/2018)

  9. #30883
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.842
    'Gefällt mir' gegeben
    1.614
    'Gefällt mir' erhalten
    1.747

    Standard

    Moin ihrs,

    @Alcx, wieder der Knaller schlechthin in der Challenge. Meinen herzlichsten Glückwunsch zur Titelverteidigung. Den 1. Platz nimmt der sicherlich niemand mehr.

    Das nächste Mal mache ich auch wieder mit und kämpfe um den 2. oder 3. Platz. Bei dieser Challenge ist der 3. Platz bei deutlich unter 100 WKM. Das sollte wohl gut drin sein.

    Im Mom. geht meine Zyste am Knie leicht zurück. Und somit bin ich auch weiterhin vernünftig und es fällt mir überhaupt nicht schwer. Diese Woche schließe ich mit 0 WKM ab. Vor kurzer Zeit einfach nicht vorstellbar.

    Die Schuhe habe ich tatsächlich zurückgegeben. Ich sah, leider erst hier, dass es die Hoka Cavu2 waren. Diese laufen sich jedoch ähnlich wie die Mach und diese verträgt mein Knie nicht. Die Mach stehen hier schon rum. Also schaute ich mal direkt auf die Hoka-Seite und siehe da, jetzt bekomme ich die Hoka Cavu und diese auch noch in grau. Merklich schöner als zuvor. Passt also alles. Meine DS Trainer kamen noch nicht.

    @Welpi, großartiger Lauf gestern und herzlichsten Glückwunsch. Nicht nur eine irre Zeit mal wieder, auch noch 5 sec schneller als beim Lauf vor zwei Jahren. Den Teil mit den alten Damen lasse ich mal weg hier.

    @strong, mit deiner Absage habe ich schon gerechnet. Aber bei dir gehen inzwischen andere Dinge vor, du hast mein vollstes Verständnis.

    @Raffi, ich schaue so ein wenig mit Sorge auf die WKM bei dir. Seit dem 8.8. hast du nix hochgeladen. Da du jedoch auch in der Challenge bist, vermute ich mal, dass tatsächlich wieder was mit dir sein könnte. Hoffentlich sind meine Zweifel unbegründet. Wie schaut es denn aus, der BM rückt ganz leicht näher?

    So Leute, habt alle einen schönen Sonntag und die Challenge-Leute, strengt euch an.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Isse:

    Alcx (18.08.2019)

  11. #30884
    Avatar von strongfighter
    Im Forum dabei seit
    11.10.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen
    @strong, mit deiner Absage habe ich schon gerechnet. Aber bei dir gehen inzwischen andere Dinge vor, du hast mein vollstes Verständnis.
    Noch habe ich nicht abgesagt!

    10 km: 48:00 (04/2018) | HM: 1:47:59 (05/2018); 09/2018 eigentlich sub 1:45, aber die Strecke war 1,2 km zu lang | M: 3:51:26 (10/2018)

  12. #30885
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    Moin!

    Berlin ist dieses Jahr anscheinend tatsächlich verhext...

    Bei mir gibt es "halbgute" Neuigkeiten. Die guten Neuigkeiten: Seit gestern laufe ich wieder. Die 2,5 Wochen Pause waren wirklich hart und der Lauf gestern ein Genuss...
    Dann zuhause der Rückschlag. Die Quittung kam nach dem Lauf, es war fast genauso wie vorher. Also das Internet nach Übungen abgegrast und eine Übung gefunden (eine "stinknormale" Dehnübung) die zu meiner großen Überraschung voll ins Schwarze traf: Es zog dabei sowas von heftig in meinem Unterschenkel, eine Stelle, die ich vorher nicht im Ansatz bemerkt hatte (auf der anderen Seite war nix im Unterschenkel, da ist ja auch der Fuß problemlos). Nach jedem Mal wurde es besser, deshalb riskierte ich heute einen weiteren Lauf - alleine schon, um die Übung heute bei warmen Muskeln wiederholen zu können.
    (Die restlichen Übungen des Filmchens hatte ich soweit in der Zwischenzeit gemacht, die halfen aber nur sehr temporär und anscheinend nicht gegen die Ursache).

    Also heute schöne 10km gemacht (gestern waren es 8) und hinterher ganz brav gedehnt... mal schauen, wie es jetzt weitergeht. Ich habe ja Zeit, da kein WK ansteht...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  13. #30886
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.764
    'Gefällt mir' gegeben
    657
    'Gefällt mir' erhalten
    575

    Standard

    @ruca
    Ich glaube, der Youtube-Kanal ist ziemlich ok - da hab ich im Frühjahr die Übung gedunden, mit der ich die Knie-Probleme recht flott wieder losgeworden bin.

    @strong
    In der Runnersworld veröffentlichen sie der September- oder Oktoberausgabe gerne einen Plan „fit für den Marathon in 2 Wochen“. So lange du noch nicht in dem Zeitrahmen bist, besteht noch Hoffnung

    @Isse
    Genau, lass locker angehen London calling (hoffentlich)

    @me
    Eigentlich wollte ich heute 32 km laufen, aber nach 25km kam mir meine Frau im Auto entgegen, und ich bin eingestiegen
    Lag wohl an der Vorbelastung - ich hab gestern 4m Holz bekommen und in der Scheune gebunkert.

    Entspannten Sonntag noch

  14. #30887

    Im Forum dabei seit
    19.04.2016
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    1.032
    'Gefällt mir' gegeben
    188
    'Gefällt mir' erhalten
    617

    Standard

    @ Ruca: schön von dir zu hören. Ich drücke weiterhin die Daumen!

    @ Rauchzeuchen: Du hast ja schon eine gute Basis bei den Lalas, daher alles in Ordnung.

    @ me: bei mir standen im Plan 30km heute. Eigentlich wollte ich mindestens 28,5km laufen und je na h Gefühl die 30 voll machen. Nachdem ich gefühlt 2 Stunden schon im strömendem Regen unterwegs war ( war komplett „durch“) , hatte ich heute mit zu wenig Frühstück zu kämpfen. Ausgerechnet heute hatte ich kein Notfallgel dabei, was ich eigentlich, immer dabei habe. Es wurde sehr zäh und als ich dann der Entscheidung Näher kam, ob ich links ( Richtung 30km ) oder rechts ( direkter Weg nach Hause)herum laufe, hat mir das Wetter dann die Entscheidung abgenommen. Es hat geblitzt und gedonnert, da habe ich ohne schlechtes Gewissen den direkten Weg nach Hause eingeschlagen und habe für den Langen heute nur 27km eingesackt.

  15. #30888

    Im Forum dabei seit
    17.03.2017
    Beiträge
    440
    'Gefällt mir' gegeben
    378
    'Gefällt mir' erhalten
    344

    Standard

    Läuft bei einigen wieder richtig gut und vor allem lang. Freut mich. Auch ruca ist langsam wieder dabei, fehlen jetzt eigentlich nur noch tod und Isse. Aber das wird auch wieder.

    Für mich war heute Triathlontag und der ist quasi direkt vor der Haustür, sodass ich heute in der früh ganz bequem mit dem Rad hinfahren konnte. Habe sogar einen kleinen Umweg gemacht, um mich zumindest ein klein wenig vorher warmzufahren.
    Ich war etwa um 7:30 am Veranstaltungsort und habe direkt meine Wechselzone vorbereitet und dabei gemerkt, dass man einfach an zu viele Sachen denken muss. Rad am zugwiesenen Platz aufhängen, Helm auf den Lenker (richtig rum, damit man ihn schnell aufsetzen kann), Brille auf den Helm, Startnummernband zwischen den Griffen, Handtuch vor dem Vorderrad, Radschuhe, dahinter die Laufschuhe (leicht geöffnet), Socken in die Radschuhe (auch so, dass man sie schnell greifen und anziehen kann) ... war es das? Nochmal gedankliich alles durchgehen, Griffe und Reihenfolge üben und dann noch Schwimmbrille einpacken, Zeitchip am linken Bein befestigen und sich die Startgruppe auf den Handrücken malen lassen. Dann noch kurz die Wege in der Wechselzone zum Rad einprägen und los kann es gehen.

    7:50 ... noch 1:10 bis zum Start.
    Um 8:30 gab es eine Wettkampfbesprechung und zwischendrin trudelte meine Supportercrew ein, sodass die Zeit dann doch schnell vorbei ging.

    Habe mich noch kurz eingeschwommen und bin dann wieder rechtzeitig zur Startlinie gegangen, da es dort immer ziemlich voll und eng wird. Massenstart aus dem hüfthohen Wasser. Kurz sortiert und den gleichen vorgelassen wie im letzten Jahr (wir musten beide schmunzeln) und los ging es. Der Kampf um die Meter und vor allem Luft zum Atmen. Es ist ein Dreieckskurs und bis zur ersten Boje war mir klar, dass es ein Hauen, Stechen und Treten gibt. Hatte Glück und keinen Fußtritt abbekommen, aber wurde es vor einem Jahr nach der ersten Boje ein wenig ruhiger, kam ich dieses Mal überhaupt nicht in den Rhythmus rein. Auch später als es ein wenig leerer wurde, bin ich sehr unruhig geschwommen. Von der gewünschten 4er Atmung beim Kraulen keine Spur, es war mehr eine Mischung aus Wasserballkraulen (mit dem Blick nach vorne) und 2er Atmung. Zum Glück ist es aber bei 400m schneller vorbei, als das man sich wirklich über Taktik, Kräfte o.ä. Gedanken machen kann und so ging es auch schon wieder aus dem Wasser. Zeit diesmal 8:21 und damit 40 Sekunden langsamer als beim letzten Mal. Aber ... die Zeit bestätigt das, was ich eigentlich schon befürchtet hatte. Die Zeit letztes Jahr kann nicht ganz stimmen bzw. evtl war die Strecke einen Tick kürzer. Auch einige andere waren diesmal ein gutes Stück langsamer. Platz 39/180 zeigt, dass ich nicht so schlecht unterwegs war.

    Nach dem Schwimmen kommt direkt der schwierigste Abschnitt des Triathlons. Auf zur Wechselzone ... 300m, davon einen steilen Anstieg vom See hoch zum Parkplatz mit müden Beinen. Das ist immer der Moment an dem ich mich frage, warum ich das eigentlich mache. Wechsel lief gut, 40 Sekunden schneller als im letzten Jahr, was unter anderem daran lag, dass ich auf den 300m mehr Gas gegeben habe.

    Ab aufs Rad ... ich wollte in Richtung 25 Minuten fahren, es bewahrheitete sich aber das, was ich schon morgens bei der Hinfahrt befürchtet hatte. Ein Teil der Strecke hatte ordentlich Gegenwind, sodass ich nicht ganz den Schnitt halten konnte, den ich wollte. Insgesamt lief es aber gut und ich konnte relativ konstant fahren und war mit den 25:50 (Platz 67 von 150), die am Ende auf der Uhr standen eigentlich zufrieden. Auch wenn die letzten 2 Kilometer nochmal Gegenwind war, was dazu führte, dass die Beine nicht so ausgeruht ins Laufen gingen, wie ich es mir gewünscht hätte. Immerhin knapp über eine Minute gut gemacht auf die Zeit vom letzten Jahr.

    Das Laufen war sehr zäh. Ich wollte im Bereich von 6:00 Laufen, doch brauchte wie immer etwa 400m um in den Rhythmus zu kommen, konnte dann aber die pace langsam in Richtung Zielpace drücken. 6:08 ging der erste Kilometer durch und ich war halbwegs zufrieden. Doch wie im letzten Jahr und allgemein in vielen Rennen bislang, ist das zweite Viertel (hier der zweite Kilometer) für mich der schwerste. Ich bin nicht sicher, ob das am Höhenprofil liegt oder auch eine mentale Sache ist (noch mehr als die Hälfte liegt vor einem und die Anfangseuphorie ist vorbei) ... auf jedenfall, hatte ich auf dem zweiten Kilometer meinen fast schon üblichen Einbruch und dieser ging mit 6:25 durch. Da der Kurs eine Wendepunktstrecke ist, kamen mir nun die Läufer entgegen, die noch hinter mir waren, was mich mental dann wieder ein wenig aufgebaut hat. Waren doch noch ein paar.
    6:04 dann der dritte Kilometer und ein Blick auf die Uhr zeigte, dass ich die Zeit vom letzten Jahr vermutlich unterbieten werde. Wusste aber nicht, wie knapp es werden würde. Also nochmal kämpfen. Der letzte Kilometer ist dann traditionell der schnellste und auch diesmal gab es eine leichte Tempoverschärfung auf 5:47.
    Der Lauf also in 24:25 (Platz 106 von 150). 7 Sekunden schneller als letztes Jahr
    Gesamt 1:03:07 (1:11 schneller als letztes Jahr) und Platz 80 von 150.

    War diesmal gefühlt deutlich härter als letztes Jahr, lief aber eigentlich doch ganz gut. Hauptziel war die Zeit aus dem letzten Jahr zu unterbieten und das habe ich erreicht. Wenn ich mir die einzelnen Zeiten anschaue und die Platzierungen habe ich mich auch überall leicht verbessert (Schwimmen zumindest was die Platzierung angeht), trotzdem bleibt das Laufen weiter meine schwächste Disziplin. Ich sollte mich mal in einem Laufforum anmelden ... ach halt.
    Bin im Großen und Ganzen doch sehr zufrieden, auch wenn ich die 25 Minuten auf dem Rad und die Sub24 beim Laufen gerne erreicht hätte.

    Weiter geht es in 4 Wochen beim nächsten Triathlon. Dann auch etwas längere Distanzen (550m-22km-5km), wobei ich bei dem lockerer an die Sache gehen möchte und ihn nur auf "vernünftig ankommen" laufen will.

  16. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Mapuche:

    Alcx (19.08.2019), Catch-22 (19.08.2019), Friemel (19.08.2019), Isse (19.08.2019), Kerkermeister (19.08.2019), Phenix (21.08.2019), Rauchzeichen (18.08.2019), ruca (19.08.2019), todmirror (19.08.2019)

  17. #30889
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    @Mapuche: Ganz herzlichen Glückwunsch. Ja, das ist Triathlon, mal eine Änderung der Streckenlänge, mal Wind und schon kann man die Zeiten überhaupt nicht mehr vergleichen... das sieht in der Tat nach einer deutlichen Verbesserung aus.

    Gibt es beim Laufen aber auch. Meine Platzierung vom HH-Marathon war dieses Jahr fast identisch mit dem letzten Jahr, die Finisherzahl auch ähnlich. Ich war dieses Jahr aber ca. 7:30min schneller. Erklärung ist hier das Wetter (heiß gegen Dauerregen im Kühlen) und dass bei vielen das Training letztes Jahr durch die Grippewellen beeinträchtig war...

    @Me: Ich habe jetzt Muskelkater. Nach insgesamt 18km am Wochenende . Blöde Laufpause.
    Das Dehnen der Wade tut meinem Fuß extrem gut - klingt komisch, ist aber so. Mal weiter beobachten und vorsichtig hochfahren.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Kerkermeister (19.08.2019)

  19. #30890

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.840
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    276

    Standard

    Biene: schade, aber nachvollziehbar

    Glückwunsch Mapuche!!

    Ruca: gut dass du eine Übung gefundenhast, die hilft!

    Isse: wenn ich bei dir 0 km lese, suche ich die zwei Zahlen davor

    Rauchzeichen: immerhin 25, in meinem Plan hättest du übererfüllt, da waren nur 20-22 dran

    Wochenanschluss mit 54 km (10, 14, 20, und Samstag 5 zur Arbeit und nach 9 h dann 5 km wieder zurück), 4x Kraft.

    Und genau bei der letzten Wiederholung gestern habe ich mir, mit einer winzigen Bewegung denke ich, den Muskel im Rücken angetriggert. Und Zack, Hexe wieder da. Zum Glück nur ein Hexchen, ich komme immerhin in dir Hocke und halbwegs an die Schnürsenkel, wenn auch mit -innerem- Gejammer weil es weh tut.
    Blöder Zeitpunkt. Die nächsten drei Wochen ist ja noch Aufbauphase.

    Gleich erstmal beim Sport den Rücken durchbluten, anders geht das ja nicht weg, wenn so eine blöde Verkrampfung erstmal da ist. IV kann ich schon wieder knicken, ich glaube, die lasse ich einfach raus in dieser Vorbereitung. Mal sehen, wie langsam der Lauf wird, an Tempo ist nicht zu denken. Da Laufen an sich aber hilft und laut Aussage der Osteopathin beim letzten Mal auch gut ist, gibts einen langsamen Lauf heute Nachmittag.
    Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (Walter Bagehot)

    "Ist der Marathon für Frauen etwa auch 42,2 km lang?" (Überraschter Kollege im Büro)

  20. #30891
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.842
    'Gefällt mir' gegeben
    1.614
    'Gefällt mir' erhalten
    1.747

    Standard

    Moin ihrs,

    @Mapuche, richtig klasse Leistung gestern. Meinen herzlichsten Glückwunsch. Hammer! Vielen lieben Dank für deinen schönen Bericht.

    @Challenge, meinen herzlichsten Glückwunsch an @Alcx, @Phenix und @Anna R. für die Treppchenplatzierungen und allen anderen Läufern auch, die ordentlich km in den 14 Tagen gelaufen sind. Wirklich klasse bei einigen.

    @Kerkermeister, was war denn mit dir los? Nur 140 km in den 2 Wochen, taperst du schon für den 24 h Lauf?

    @Tigertier, ziemlich unschön. Drücke dir sehr die Daumen, dass sich dein Rücken schnell wieder normalisiert. Wenn du langsam läufst und nicht zu lange, müsste es klappen mit deinem Läufchen heute. Nur die Erschütterungen durch Tempo oder zu lange Läufe wären kontraproduktiv. Ich sehe es ebenso.

    @Ruca, tja, ein paar Tage raus aus der Lauferei, machen sich halt bemerkbar. Geht mir leider auch immer so.

    @strong, den BM hast du noch nicht abgesagt, aber du hast dich mehrmals in diese Richtung bewegt.

    Bei Raffi habe ich heute mal nachgefragt, ob alles ok ist und die BM-Vorb. laufen. Mal schauen.

    Wünsche allen einen schönen Tag.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Isse:

    Alcx (19.08.2019)

  22. #30892
    Avatar von ahu
    Im Forum dabei seit
    08.05.2019
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    19
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Nachdem ich fast alle Seiten gelesen habe , reihe ich mich hier mal ein.

    Wie der eine oder andere in meinem Tagebuch gelesen habe, mache ich aktuell ein Intervall Training, bestimmte Zielzeit habe ich bisher nicht.
    Ich laufe einen Kilometer ein (ca. 06:30), dann 8x 700 Meter in 5:15-5:30, 300 Meter Erholung sowie auslaufen.
    Die 300 Meter wurden beim letzten Mal 3x in ca. 06:30 gelaufen, die restlichen 5 flott spaziert.
    Beim nächsten Mal, möchte ich die 300 Meter 4x laufen, dann 5x, usw.
    Sobald ich mich entsprechend fit fühle, würde ich die 700 Meter auch schneller laufen.

    Bin ich da auf dem richtigen Weg, oder soll ich eher kürzere und schnellere Intervalle laufen?

  23. #30893
    Avatar von strongfighter
    Im Forum dabei seit
    11.10.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen
    @strong, den BM hast du noch nicht abgesagt, aber du hast dich mehrmals in diese Richtung bewegt.
    Du hast mich dazu regelrecht überredet.
    OK, ich habe nur einen Schuldigen gesucht, die Schuldige ist nun gefunden und ich sage ab.

    OK, stimmt nicht. Es ist vernünftig so.

    Wie gehe ich vor, wenn ich mein Anrecht auf einen Start im kommenden Jahr sichern will? In den Teilnahmebedingungen steht etwas von einer sportärztlichen Untersuchung auf der Marathon-Messe. Geht es auch anders?
    Reicht die (schriftliche) Diagnose meines letzten Besuchs beim hiesigen Orthopäden und Sportarzt?

    10 km: 48:00 (04/2018) | HM: 1:47:59 (05/2018); 09/2018 eigentlich sub 1:45, aber die Strecke war 1,2 km zu lang | M: 3:51:26 (10/2018)

  24. #30894
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.842
    'Gefällt mir' gegeben
    1.614
    'Gefällt mir' erhalten
    1.747

    Standard

    @ahu, willkommen bei uns im Starterfaden.

    Zu IV kann ich keine Auskunft geben. Da gibt es sicherlich andere hier, die dir weiterhelfen können.

    Zitat Zitat von strongfighter Beitrag anzeigen
    Wie gehe ich vor, wenn ich mein Anrecht auf einen Start im kommenden Jahr sichern will?

    Kontakt an:
    https://www.bmw-berlin-marathon.com/...rvice/kontakt/

    Du wirst vermutlich keine Probleme bekommen, wenn du dich jetzt zeitnah wegen Verletzung abmeldest. Du benötigst hierzu auch keine ärztlichen Atteste. Der SCC ist recht kulant hierbei. Du erhälst nach Abmeldung den garantierten Startplatz im kommenden Jahr und zahlst hierbei weniger.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  25. #30895
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1.437
    'Gefällt mir' gegeben
    1.260
    'Gefällt mir' erhalten
    897

    Standard

    Guten Morgen

    @ahu ich schließe mich Isses Worten an: Herzlich Willkommen und irgendwer, aber nicht meine Wenigkeit, kann Deine Frage bestimmt beantworten.

    @Mapuche Herzlichen Glückwunsch auch hier noch mal zu Deinem Triathlon und der Verbesserung Da Du, meiner Meinung nach, eh der einzige Triathlet in dieser entzückenden Runde bist, hast Du diesbezüglich die volle Aufmerksamkeit - nur kein Druck oder so.... Danke auch für den schönen Bericht!

    @Tigertier Autsch, Hexe ist fies. Wünsche Dir schnelle Genesung. So einen Mist kann man eh nie gebrauchen, aber jetzt erst recht nicht.


    @ruca schön, dass es wieder besser läuft und Du einen Weg gefunden hast, Deine Füsse ruhig zu stellen. Warum auch immer Wadenbearbeitung hilft, irgendwie hängt der ganze Bewegungsapparat ja doch zusammen. Weiterhin schön langsam machen, auch auf die Gefahr eines Muskelkaters

    @lexy Dir auch noch Glückwunsch zu dem anstrengenden, aber erfolgreichen Lauf . Von meinem Extrainer hab ich allerdings auch nichts anderes erwartet. Hohn und Spott wären Dir sonst sicher gewesen.

    @Rauchzeichen Ich wäre vermutlich auch versucht ins Auto zu steigen. Bei Dir scheint es aber ansonsten echt rund zu laufen zur Zeit. Einer der wenigen Überlebenden

    @Isse London wird klappen, ganz sicher!!

    So, und ich habe die letzte Woche mit 35 WKM abgeschlossen und bin so langsam wieder mit von der Partie. Weiter aufbauen ist die Devise und dabei nicht übertreiben, um nicht wieder von vorne anzufangen. Muss ja doch zusehen, meinen Körper langsam an mehr km heranzuführen. Der letzte Versuch ging ja dann mal schief....

    Schönen Wochenstart!
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Friemel:

    todmirror (19.08.2019)

  27. #30896
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.764
    'Gefällt mir' gegeben
    657
    'Gefällt mir' erhalten
    575

    Standard

    Zitat Zitat von ahu Beitrag anzeigen
    ...
    Bin ich da auf dem richtigen Weg, oder soll ich eher kürzere und schnellere Intervalle laufen?
    Hi, und willkommen ahu.

    Kommt drauf an, was du vor hast.
    Normalerweise macht man 400m Intervalle, die richtig zügig gelaufen werden, oder 1000er im 10km Renntempo. 700m ist halt irgendwie dazwischen -wenn du nur allgemein schneller werden willst, passt das ungefähr.

    In den Trabpausen solltest du wirklich locker traben und nicht noch versuchen, irgendwelche Paces einzuhalten - alles außer stehenbleiben ist aber prinzipiell OK.

  28. #30897

    Im Forum dabei seit
    22.07.2017
    Beiträge
    180
    'Gefällt mir' gegeben
    214
    'Gefällt mir' erhalten
    196

    Standard

    Guten Morgen zusammen

    erstmal +1 zu Isses perfekter Zusammenfassung, vielen Dank dafür .

    Nachdem es dieses Jahr eine wahre Abmelde-Welle für den BM gibt, gibt es nächstes Jahr vielleicht ein großes Revival und es steht der halbe Starterfaden an der Startlinie . Wenn 42 km nur nicht so weit wären .

    Wobei... ich wohne ja in (meine Kollegen würden wegen der "Randlage" eher BEI sagen) Potsdam und war Samstag mit meiner Tochter mit dem Rad unterwegs. Dabei sind uns viele Mauerläufer begegnet - Hut ab vor dieser Leistung kann man da einfach nur sagen, mein Kopf streikt momentan bereits bei 1/10 der Strecke. Ich bin mir nicht ganz sicher, meine aber Udo aus dem Forum gesichtet zu haben . Falls Du das hier liest: Friedensbrücke Potsdam, gegen 15:40h? .

    Ansonsten bin ich am WE 2x gelaufen 10,5 und 11 km, dazu einmal Crossfit (unser Verein hat Gewichte und diverse Bänder gesponsert, aua) und so um die 30 km auf dem Rad mit meiner Tochter (irgendwie hat sie gerade Gefallen dran gefunden). Ich wollte eigentlich gerne mal wieder länger laufen, aber irgendwie sind zur Zeit sowohl Geist als auch Fleisch schwach. Ich komme auch nicht so recht zur Ruhe beim Laufen. Das kenne ich so gar nicht. Normalerweise kann ich wirklich gut abschalten und die Arbeit Arbeit sein lassen. Zur Zeit fällt mir das schwer .

    @strongfighter: viel Glück bei der Handwerkersuche. Hoffe, es ist bei Dir nicht so angespannt wie hier. Eigentlich ist es ja fast unmöglich einen Handwerker zu einem fairen Preis zu bekommen und "zeitnah" scheint die Definition für "in 6 Monaten dann vielleicht" geworden zu sein. Mein Mann hat seine zwei linken Hände früher immer damit entschuldigt, dass er dafür einen Beruf erlernt hat, der es möglich macht, zur Not einen Handwerker zu bezahlen. Tja, bringt nur zur Zeit nichts

  29. #30898
    Avatar von ahu
    Im Forum dabei seit
    08.05.2019
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    19
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    -wenn du nur allgemein schneller werden willst, passt das ungefähr.

    In den Trabpausen solltest du wirklich locker traben und nicht noch versuchen, irgendwelche Paces einzuhalten - alles außer stehenbleiben ist aber prinzipiell OK.
    Aktuell nur schneller werden bzw. Abwechslung zum "normalen" Laufen.
    Ich werde mich mal weiter dahin probieren.

  30. #30899
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    815
    'Gefällt mir' gegeben
    1.411
    'Gefällt mir' erhalten
    297

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen
    @Mapuche, richtig klasse Leistung gestern. Meinen herzlichsten Glückwunsch. Hammer! Vielen lieben Dank für deinen schönen Bericht.

    @Challenge, meinen herzlichsten Glückwunsch an @Alcx, @Phenix und @Anna R. für die Treppchenplatzierungen und allen anderen Läufern auch, die ordentlich km in den 14 Tagen gelaufen sind. Wirklich klasse bei einigen.

    @Kerkermeister, was war denn mit dir los? Nur 140 km in den 2 Wochen, taperst du schon für den 24 h Lauf?

    @Tigertier, ziemlich unschön. Drücke dir sehr die Daumen, dass sich dein Rücken schnell wieder normalisiert. Wenn du langsam läufst und nicht zu lange, müsste es klappen mit deinem Läufchen heute. Nur die Erschütterungen durch Tempo oder zu lange Läufe wären kontraproduktiv. Ich sehe es ebenso.

    @Ruca, tja, ein paar Tage raus aus der Lauferei, machen sich halt bemerkbar. Geht mir leider auch immer so.
    @ Mapuche
    darauf lässt sich doch aufbauen

    @ G-Challenger -> Glückwunsch an die "Langen" Vielläufer, top Ergebnisse

    @ ruca
    immer schön langsam und nicht zu früh wieder Gas geben

    @ Raubkatze
    schön langsam laufen, das rüttelt sich hoffentlich wieder hin.
    Bin ja auch so ein Rückengeplagter und mir hilft das immer sehr.

    Herzlich Willkommen hier @ ahu
    Bei IV´s schließe ich mich Isse an, habe das bis jetzt nur 2x in meinem Läuferleben gemacht
    Das ist einfach nix für Kettenraucher

    @ Rauchzeichen
    der Winter kann kommen, 4 RM ist schon ein ordentlicher Haufen und das aufflinnen eine gute Kräftigung für die Rumpfmuskulatur

    @ Friemel
    da hast du mich letzte Woche glatt versägt
    me
    Ich habe imo einfach keine Motivation @ Isse
    Letzte Woche waren mir schöne Dinge wichtiger.
    Hochzeitstag, vor 2 Jahren (Silberhochzeit) habe ich den Tag ja mit Lauferei in Berlin verbracht
    Nächsten Tag nach der Arbeit mit Frauchen und Sommerauto eine schön Tour durchs Weserbergland gedreht
    Der Kiste mal wieder richtig die Sporen gegeben.
    Ist schon verrückt, wenn nach 160Km die Tanknadel um 50% fällt, aber wenn die Chefin fragt "Was ist denn jetzt?", dann wirds halt recht fix
    Gestern hatte ich mir dann sogar den Wecker für einen Lala gestellt. Aufgestanden, Regen und wieder ab ins Bett
    Määäääh keine Lust.

    Nach meinem Überschlag beim SÜT mit den knapp 4 Wochen ohne richtiges Training, habe ich mein Jahreshighlight Rüningen abgeschrieben, dazu noch einen verdaddelten Termin mit meiner Süßen und wie schon geschrieben, werde ich dort max. 50km laufen.

    Planung:
    Woe Rüningen, 30.8. Spendenmarathon, KW37-38 Kroatien, KW39 Shanghai, KW40-41 dann KM schruppen und ab dem 13.10.-23.11. ist wieder Alarm -> 6x M/U mit total 5000Hm gemeldet
    Den 12.10. bei den Hamburger Jungs lasse ich noch offen.

  31. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Kerkermeister:

    Alcx (19.08.2019), Friemel (19.08.2019)

  32. #30900
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.492
    'Gefällt mir' gegeben
    2.655
    'Gefällt mir' erhalten
    1.524

    Standard

    Zitat Zitat von Mapuche Beitrag anzeigen
    Gesamt 1:03:07 (1:11 schneller als letztes Jahr) und Platz 80 von 150.
    Klasse! Herzlichen Glückwunsch!


    Zitat Zitat von Mapuche Beitrag anzeigen
    Läuft bei einigen wieder richtig gut und vor allem lang. Freut mich. Auch ruca ist langsam wieder dabei, fehlen jetzt eigentlich nur noch tod und Isse. Aber das wird auch wieder.
    Ich bin in der 2-Wochen-Challenge mit nicht ganz 4km (insgesamt) offenbar nicht Letzter geworden. Läuft!

    Ich bin wirklich froh, dass ich den Berlin-Marathon abgesagt habe und auch der geplante 10er plus HM im September wird vermutlich ohne mich stattfinden. Ich befinde mich seit ein paar Wochen in einem Motivationsloch, wie ich es seit meinem Wiedereinstieg ins Laufen noch nicht erlebt habe. Zum Glück werde ich immer fetter. Das wird hoffentlich die Motivation zurückbringen.

    Im Augenblick befürchte ich aber, dass es auch in dieser Woche wieder nichts mit Laufen wird. Ich war gestern mit Sohnemann bei einem Hockey-Turnier. Als ein Ball vom Nebenplatz in Richtung des von unseren Jungs bespielten Platzes rollte, bin ich hinterhergetaucht und muss dabei irgendeine doofe Bewegung gemacht haben. Ein stechender Schmerz zog in die Rechte Seite, dass mir die Luft wegblieb. Bei bestimmten Bewegungen ist der Schmerz auch weiterin da. Es ist nicht schlimm - aber Laufen würde ich so wohl nicht. Nur gut, dass ich mich nicht in der Vorbereitung auf einen Marathon befinde. Ich würde vor Wut kochen. So übe ich mich in Gelassenheit und erwäge, ob ein bisschen Rollenradeln geht. Mal schauen.

    Euch allen eine schöne Woche!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Partyborn 2010 - Der Paderborner Osterlauf Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 22:23
  2. Der Fußballhasser-Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 19:53
  3. Frage an die Starter des HH-Marathons
    Von diego67 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 16:04
  4. Achtung Bertlich-Starter!!!
    Von runningmanthorsten im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.11.2003, 19:33
  5. Ultimative Bertlich-Starter-Liste!
    Von Bertlich-Män im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 05.11.2003, 20:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •