+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    15.01.2020
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Schienbeinkantensyndrom beidseitig

    Hallo zusammen,

    ich habe seit längerem mit dem Schienbeinkantensyndrom zu tun. Trotz verschiedener Therapien habe ich bis jetzt nicht viel Erfolg erzielt und bin mittlerweile ratlos. Da ich in einer relativ sportlastigen Ausbildung (Laufen, schwimmen, ...) bin, wäre es wichtig, dass ich das ganze relativ schnell in den Griff bekomme.

    Vor einem Jahr begann ich mit dem Lauftraining, wobei ich ziemlich schnell Schmerzen im rechten Schienbein verspürte. Dies wurde trotz orthopädischer Schuheinlagen, passendem Schuhwerk und einer Stoßwellentherapie nicht viel besser. Zusätzlich hatte ich Termine bei Physiotherapeuten, welche ebenfalls ratlos sind.
    Durch tägliches Dehnen, Tapes und der Anwendung der Blackroll (beidseitig) kann ich mittlerweile ziemlich schmerzfrei laufen.

    Allerdings spüre ich jetzt seit März Schmerzen im linken Schienbein, was ich mir nicht erklären kann.. Führe die Dehnübungen bis heute täglich durch, tape mein Schienbein regelmäßig und hatte bis jetzt unzählige Besuche bei Orthopäden, welche mir nicht viele neue Ansätze zur „Heilung“ berichten konnten.
    Nachdem ich die Schmerzen die ersten paar Male verspürte, legte ich auf Anraten eines Orthopäden eine Pause von einem halben Jahr ein.

    Vielleicht habt ihr ein paar Erfahrungen mit dem Thema und könnt mir weiterhelfen
    Ich wäre aufjedenfall sehr dankbar

    Lg

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.870
    'Gefällt mir' gegeben
    577
    'Gefällt mir' erhalten
    1.237

    Standard

    Zitat Zitat von Tobiasb Beitrag anzeigen

    Vor einem Jahr begann ich mit dem Lauftraining, wobei ich ziemlich schnell Schmerzen im rechten Schienbein verspürte. Dies wurde trotz orthopädischer Schuheinlagen....
    Trotz oder wegen? Was soll denn die Einlage bewirken?

    https://www.matthias-marquardt.com/s...agen/einlagen/
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.381
    'Gefällt mir' gegeben
    524
    'Gefällt mir' erhalten
    1.816

    Standard

    Gegen Überlastungsreaktionen des Körpers helfen keine Einlagen. Nur eines: angepasstes Training, sowohl was das Tempo, als auch die Distanz betrifft.

    Gruss Tommi

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    15.01.2020
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Nach meiner halbjährlichen Pause habe ich angefangen angepasst zu trainieren. Bin nahezu in Schrittgeschwindigkeit 2 - 3km gelaufen. Und habe mich langsam gesteigert.

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    15.01.2020
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Laut Orthopäde sollte die Einlage eine Fehlstellung ausgleichen und stabilisieren.

  6. #6
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.870
    'Gefällt mir' gegeben
    577
    'Gefällt mir' erhalten
    1.237

    Standard

    Zitat Zitat von Tobiasb Beitrag anzeigen
    Laut Orthopäde sollte die Einlage eine Fehlstellung ausgleichen und stabilisieren.
    Die stabilisiert und gleicht das Konto des Orthopäden aus.

    Was fehlt Dir denn...sprich...wie lautet die Diagnose? Und hast Du den Link gelesen? Ich hoffe, Du warst beim Arzt nicht auch so einsilbig.

    https://www.runnersworld.de/verletzu...kantensyndrom/
    Zuletzt überarbeitet von bones (25.03.2020 um 17:50 Uhr)
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  7. #7
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.004
    'Gefällt mir' gegeben
    2.157
    'Gefällt mir' erhalten
    3.342

    Standard

    Zitat Zitat von Tobiasb Beitrag anzeigen
    Bin nahezu in Schrittgeschwindigkeit [..] gelaufen.
    Das klingt nach einem sehr unrunden und unergonomischem Laufstil. Mit so einem Unsinn bekommt man auch auf recht kleinen Distanzen Überlastungen hin.

    Besser einfach locker laufen und Gehpausen einstreuen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  8. #8
    Avatar von aigina
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    461
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    zitat: "laufe seit einem jahr" und "habe ein halbes jahr pause gemacht"

    für mich klingt das sehr nach einen laufanfänger der einfach zu viel und zu schnell besser werden möchte.
    zwei mal ca. 2 monate angefangen zu trainieren und zwei mal übertrieben......

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von aigina:

    JoelH (26.03.2020)

  10. #9
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.076
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    438

    Standard

    Was ist denn eine "sportlastige Ausbildung"? Und wieso ist es möglich, dass du in einer "sportlastigen Ausbildung" frei darüber entscheidest, welchen Sport du betreibst und welchen nicht? Und wie kann es sein, dass man euch in einer "sportlastigen Ausbildung" keine Trainingsvorgaben an die Hand gibt und zulässt, dass sich jemand in Schmerz und Verletzung läuft und dann zu Arzt muss?

    Dein Post ist mir entschieden zu undurchschaubar.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    JoelH (26.03.2020)

  12. #10

    Im Forum dabei seit
    15.01.2020
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    [QUOTE=bones;2628839]Die stabilisiert und gleicht das Konto des Orthopäden aus.

    Was fehlt Dir denn...sprich...wie lautet die Diagnose? Und hast Du den Link gelesen? Ich hoffe, Du warst beim Arzt nicht auch so einsilbig.

    Haha ja das aufjedenfall😄

    Ja hab den link gelesen. Laut dem Beitrag hört sich das ganze nach einem Ermüdungsbruch an. Die Schmerzen klingen beim Laufen nicht ab, sondern werden stärker.
    Danke für den Link, der war sehr hilfreich

  13. #11

    Im Forum dabei seit
    15.01.2020
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Das klingt nach einem sehr unrunden und unergonomischem Laufstil. Mit so einem Unsinn bekommt man auch auf recht kleinen Distanzen Überlastungen hin.

    Besser einfach locker laufen und Gehpausen einstreuen.
    Ich habe auf die „Ausführung“ geachtet aber ich werd’s das nächste mal versuchen. Danke

  14. #12

    Im Forum dabei seit
    15.01.2020
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von aigina Beitrag anzeigen
    zitat: "laufe seit einem jahr" und "habe ein halbes jahr pause gemacht"

    für mich klingt das sehr nach einen laufanfänger der einfach zu viel und zu schnell besser werden möchte.
    zwei mal ca. 2 monate angefangen zu trainieren und zwei mal übertrieben......
    Beim ersten Versuch muss ich zugeben, dass ich mit dem ganzen übertrieben habe. Beim zweiten Anlauf allerdings nicht. Habe wirklich auf das Tempo und die Distanz geachtet. Gesteigert hab ich mich auch sehr langsam

  15. #13

    Im Forum dabei seit
    15.01.2020
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Was ist denn eine "sportlastige Ausbildung"? Und wieso ist es möglich, dass du in einer "sportlastigen Ausbildung" frei darüber entscheidest, welchen Sport du betreibst und welchen nicht? Und wie kann es sein, dass man euch in einer "sportlastigen Ausbildung" keine Trainingsvorgaben an die Hand gibt und zulässt, dass sich jemand in Schmerz und Verletzung läuft und dann zu Arzt muss?

    Dein Post ist mir entschieden zu undurchschaubar.

    Gruß Udo
    In der Ausbildung darf ich nicht frei darüber entscheiden, welche Sportarten ich ausführe.
    Diese sind fest im Ausbildungsplan integriert und werden im Wechsel ausgeübt. Wir haben auch feste Trainingsvorgaben, allerdings habe ich mir diese Verletzung vor Beginn der Ausbildung zugefügt.

    Welche fehlenden Informationen machen den Post denn undurchschaubar?

  16. #14
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.381
    'Gefällt mir' gegeben
    524
    'Gefällt mir' erhalten
    1.816

    Standard

    So wirklich hast du keine der Fragen beantwortet.

  17. #15
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.076
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    438

    Standard

    Zitat Zitat von Tobiasb Beitrag anzeigen
    Welche fehlenden Informationen machen den Post denn undurchschaubar?
    Du versuchst gestellte Fragen zu beanworten und weißt nicht, worin das Undurchschaubare deines Statements besteht? Dann sage ich es dir: Um sich ein Bild von jemandem zu machen, muss man möglichst viel von ihm wissen. Um sich über die Entstehung von Laufbeschwerden ein Bild zu machen, muss man möglichst viel vom Inhalt des Beschwerde machenden Trainings davor erfahren. Wir wissen nur, dass du gelaufen bist. Alles andere bleibt dein Geheimnis.

    Beim nochmaligen Lesen sprang mir noch eine recht unverständliche Einzelaussage entgegen. Ohne sie in deiner Leidensgeschichte zeitlich ganz genau einordnen zu können, scheint die Empfehlung dieses Orthopäden, dass du ein halbes Jahr pausieren sollst, doch ziemlich - ich formuliere es vorsichtig - unverständlich. Was bitte soll der Körper in der Zeit nach Abklingen aller Schmerzen und Ausheilung der Entzündung - so was dauert allenfalls zwei, drei Wochen - denn in den restlichen 23, 24 Wochen der Pause machen? Und selbst die längste Pause beseitigt nicht die Ursachen, die zu den Beschwerden führten. Die existieren fort und werden zu neuerlich einsetzenden Beschwerden derselben Art führen. Was auch immer du unternimmst, ich empfehle dir einen Arztwechsel.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Achillessehen-Schmerzen beidseitig
    Von ali3 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2014, 17:09
  2. Achillodynie beidseitig
    Von westpoint im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 22:10
  3. Knieschmerzen beidseitig
    Von 1er Sonnenschein im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 21:38
  4. Schmerz im Unterschenkel (beidseitig)
    Von xe3tec im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 19:32
  5. Ruptur der Patellarsehne beidseitig!!!
    Von Chrisi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 19:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •