+ Antworten
Seite 124 von 155 ErsteErste ... 2474114121122123124125126127134 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.076 bis 3.100 von 3874
  1. #3076
    Avatar von RedDesire
    Im Forum dabei seit
    31.12.2020
    Ort
    Petershagen
    Beiträge
    154
    'Gefällt mir' gegeben
    717
    'Gefällt mir' erhalten
    458

    Standard

    Zitat Zitat von Matterno Beitrag anzeigen
    Freitags stand ein TDL auf dem Programm und da habe ich mich dann doch glatt hinreißen lassen und einwenig aufs Tempo gedrückt. Geplant waren eigentlich 10km in 4.50, allerdings fühlte sich das Laufen so locker und leicht an, so dass ich jeden Km ein bisschen was an Tempo drauf gelegt gehabt, den letzten dann noch in 4.10.
    Glückwunsch zu diesem tollen Lauf
    Rein interessenhalber... planst du nun auch die kommenden TDL's etwas flotter zu gestalten? Mit ~6:00er Tempo bei den langen bist du ja auch bereits flott unterwegs. In der Form ist sicherlich eine grandiose HM-Zeit drin.

    Weiter so

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RedDesire:

    Matterno (04.05.2021)

  3. #3077
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.869
    'Gefällt mir' gegeben
    6.792
    'Gefällt mir' erhalten
    4.369

    Standard

    Musste jetzt doch nochmal kurz in der Klamottekiste wühlen, weil's grad bisschen thematisiert wurde/wird
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    muss gestehen, dass dkf da etwas zwiegespalten ist bezüglich dem Vorhaben, "ab sofort im 6er Schnitt .... "

    1.) Wie Harald neulich schon schrub, die Grippe kann hier durchaus richtig reingelangt, und das Ergebnis verfälscht, die Leistungsfähigkeit deutlich geschwächt haben.

    2.) Wie das 7 Meilen Beinchen quasi andeutete, der HM schneller als der Schall, ähm die aktuelle Schwelle

    3.) hab eben kurz die Rennanneliese gestalkt in der LD am Ende 105% Hf max, isser jetzt tot , oder is da nicht ein klitzekleines Fehlerteufelchen im System hinterlegt

    Andererseits;
    für 6 Wochen das Experiment des Dr. Föhrenbach kann bestümmt nicht schaden & wenn es der Regeneration förderlich ist und danach auf zu neuen Ufern...



    1.) Der Junge kommt von einem HM @1h41:xx (oder noch etwas schneller )
    2.) Steffens LD war nach einer recht heftigen/langfristigen Grippe, d.h. er und sein Chassis waren ggf. zu dem Zeitpunkt noch etwas neben der Spur ...
    3.) Er läuft inzwischen seine TDL bereits wieder schneller als nach "Plan" ... vllt. weil die geforderte Pace ihn doch unterfordert


    Dasnurnochmalsogsanznebenbei


    PS
    Susi sagt (und Edit schreibt)

    Siehe auch ggf. nochmal seinerzeit die LD beim Möhrchen, nach der er dann Schlurfen in 8:xx sollte, und der gesamte Clan der Anfänger inkl. Harald ihn dazu bewogen hat, diese 8 gaaanz schnell wieder zu vergessen

    Will damit nur nochmal sagen, so ein Ergebnis einer LD - je nachdem wer sie, wann, bei wem, gemacht hat - kann passen & nützen oder aber auch sowohl in die eine als auch in die andere Richtung driften


    Zuletzt überarbeitet von dkf (03.05.2021 um 22:33 Uhr) Grund: siehe Ergänzung von Edit;
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Ein Läufer aus … (ich verrat‘ nicht den Ort ;o)
    liebte über die Maßen den Ausdauersport!!!
    Und während er lief,
    seine Frau rief…
    beim Nachbarn kurz an „ER ist wieder fort“

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  4. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Bewapo (04.05.2021), Giesemer (04.05.2021), Jogging-Rookie (04.05.2021), Matterno (04.05.2021), RedDesire (04.05.2021)

  5. #3078
    Avatar von chriwalt
    Im Forum dabei seit
    23.03.2020
    Ort
    Wien
    Beiträge
    454
    'Gefällt mir' gegeben
    877
    'Gefällt mir' erhalten
    665

    Standard

    Ich denke, es führen mehrere Wege ans Ziel! Ich für meinen Teil habe anfangs sehr von den Tipps der erfahrenen Läufer profitiert, Bernd war mir da eine sehr große Hilfe!

    Der Einstieg hat also auch ohne Leistungsdiagnostik gut funktioniert! Ich habe mich über 5k schön gesteigert!

    Ende Dezember hatte ich meine LD, die mir gezeigt hat, dass man hier auch viel falsch machen kann! Auf dem Laufband und in sehr kurzen Belastungsstufen (3 Minuten) hat ein total unbrauchbares Ergebnis für mein Training erbracht! Ich habe mich damit komplett abgeschossen und es war im nachhinein eine sehr gute Erfahrung und hilft mir jetzt weiter. Ich wollte unbedingt unter realistischen Laufbedingungen eine neuerliche LD machen und diese hat dann für mich Ende März auch sehr gut gepasst! Auch mit Unterstützung von Harald fühle ich mich jetzt wieder toll und habe richtig Lust auf Laufeinheiten, die mir nach meiner LD auf dem Laufband zunehmend abhanden gekommen ist!

    Durch die aktuelle LD wurden meine Laufgeschwindigkeiten deutlich reduziert, was va auch meinem Chassis sehr zu gute kommt und mir auch wieder die Freude am Laufen zurückgebracht hat. Das Training fühlt sich für mich jetzt "richtig" an. Natürlich muss sich der Körper an die, in meinem Fall zunächst reduzierten Geschwindigkeiten gewöhnen, und so musste ich mich vor allem bei meiner untersten Stufe A1 (das sind die Läufe für eine gute Grundlage, viele Kilometer sollen damit gesammelt werden) langsam herantasten. Anfangs zu langsam, sodass der Puls sogar höher war bei zu langsamen Tempo (bei mir war 7:30 vom Puls höher als ca. 7:00), Stichwort Laufökonomie!

    Kurzum, muss man auch vieles ausprobieren und für mich war/ist die LD auch interessant, weil man viele Daten bekommt und auch seine (hoffentlich) Fortschritte gut dokumentieren kann. Alternativ kann man das aber auch durch regelmäßige "Überprüfungsläufe" machen und dann entsprechend die Trainingsgeschwindigkeiten anpassen (zB Steffny hat hier tolle Tabellen in seinen Büchern)!

    So schließt sich der Kreis, viele Wege führen nach Rom!

    An dieser Stelle wieder ein großes Dankeschön an die arrivierten Läufer für ihre tolle Unterstützung hier in diesem Faden!

    PS: Wien konnte gestern wieder mit einem schönen TDL in 6:20 die Woche eröffnen. Nächste Woche dürfen es dann schon 6:10 sein!

  6. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von chriwalt:

    Bewapo (04.05.2021), Giesemer (04.05.2021), Jogging-Rookie (04.05.2021), Matterno (04.05.2021), RedDesire (04.05.2021)

  7. #3079
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    972
    'Gefällt mir' gegeben
    69
    'Gefällt mir' erhalten
    143

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    So, 123 Seiten und eine Frage ist immer noch nicht beantwortet:

    Was bedeutet denn nun LaMaxSS?
    Wird wohl VLaMax Sweet Spot gemeint sein: Laufen an der Laktatschwelle, um die Laktatbildungsrate zu senken.
    Tom

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von elva:

    Bewapo (04.05.2021)

  9. #3080
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.639
    'Gefällt mir' gegeben
    1.367
    'Gefällt mir' erhalten
    1.891

    Standard

    Zitat Zitat von elva Beitrag anzeigen
    Wird wohl VLaMax Sweet Spot gemeint sein: Laufen an der Laktatschwelle, um die Laktatbildungsrate zu senken.
    ... noch ein Streber

  10. #3081
    Avatar von andre74
    Im Forum dabei seit
    21.04.2020
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Zitat Zitat von Giesemer Beitrag anzeigen
    Hi Andre,

    die "anderen'"' die Bernd meint sind Steffen (Matterno), Christoph (Chriwalt) und meine Wenigkeit. Steffen und ich haben die LD in Offenbach bei Föhrenbach gemacht und Christoph in Wien bei Lilge. Uns allen wurden zum bisherigen Trainingstempo 30-50 Sekunden herausgestrichen.
    Ich war bei Medicos auf Schalke. Das war schon professionell und ich wurde gut beraten. Auch auf meine Anmerkungen ist gut reagiert worden. Ich habe z.B. oft einen Blutdruck im Bereich im Grenzbereich hochnormal und minimal drüber mit ausgeprägtem Weisskitteleffekt. Daher wurde ich noch bevor ich aufs Laufband ging 3x gemessen von unterscheidlichen Läufern und siehe da: 1. Wert 140/95, dann 140/90 dann 125/90. Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Dazu wurde auch zwischen den 3 Minuten Intervallen (also in den 30 Sekunden Pause) neben Laktat auch der Blutdruck gemessen und der war in Ordnung. Das ist neben der LD für mich ein beruhigender Nebendiagnose, die ich auf "eigene Faust" ja gar nicht herausbekommen könnte.

    Bei mir selber sah das Trainingsprogramm von Anfang Januar bis Mitte März wie folgt aus: drei Trainingstage 20 km in 6.10, 15 km in 6.00-6.05 und ein TDL in 5.15 über 5 km insgesamt 10. Und ich konnte mich bei den beiden längeren Einheiten prächtig unterhalten. Das hat mich nicht davor geschützt in eine Phase eines leichten Übertrainings zu laufen wegen zu hoher Grundgeschwindigkeit. Verordnet wurden mir jetzt lange Läufe in 6.50 und langsamer, mittlere in 6.30-6.40 und schnellere intensive in 6.10-6.20. Ein TDL ist in der derzeitigen Phase bei mir gar nicht vorgesehen, da es bei den geringen Wochenkilometer primär um Grundlage geht.

    Ich bin also zuvor fast in jeder Trainingseinheit auf einem hohen Prozentsatz Kohlehydrate gelaufen und das Ziel aktuell ist mit einem hohen Prozentsatz die Fettsäuren auszunutzen. Gegen Ende meines alten Trainings hatte mich jede bevorstehende Trainingseinheit fast angekotzt (Zeichen eines beginnenden Übertrainings) - jetzt macht es wieder Spaß und ich bemerke, dass auch die Form "kommt". Nach sieben Wochen laufe ich jetzt ohne eine gefühlte Mehrbelastung alles etwa 10 Sekunden schneller wie empfohlen - die Art des Trainings schlägt also an.
    Ich habe meine Läufe ja auf deine Anregung im November umgestellt. Vorher bin ich ja nur immer so schnell es ging gelaufen und viel zu kurz (6,2 km in 5:50 Pace und manchmal 1,5km Vollgas 5:10 Pace nach dem Fitnessstudio). Davon bin ich jetzt total abgewichen. Aktuell Dienstag 7-10 km (6:30-6:45), Donnerstag 7km (6:30-6:45), Samstag 8km (entweder 6:10-6:15 Pace oder eben diese Intervalle 2km langsam, 3x1km 5:45-5:50, dazischen 1km langsam), Sonntag 13km seit kurzem in 7:10-7:15 (den bin ich vorher auch so bei 6:45 gelaufen) . Es müsste nach der Diagnose aber wirklich alles noch langsamer sein. Fast nix mehr schneller als 7:00 und der Lauf am Sonntag eigentlich sogar 7:30. Kann ich mich irgendwie noch nicht richtig mit anfreunden, aber man konnte an den Kurven sehen, dass schneller als 7:00 da eigentlich nix mehr mit der Fettverbrennung ist.


    ...
    Intervalle sind das Mittel, das einem hilft auf der Basis einer breiten Grundlage schneller zu werden. Insbesondere noch etwas heraus zu kitzeln, wenn du in der Nähe deiner persönlichen Leistungsgrenze bist. In deiner wie auch in meiner derzeitigen Phase (Wochenkilometer) bringt Grundlagentraining meines Erachtens mehr wie Intervalle. Aber ein Grundlagentraining, dass auch intensive Abschnitte umfasst und durchaus 40-50 Sekunden gespreizt ist. Auch Steigerungen in einer Einheit sind hier schon ein Mittel der Wahl.
    ...
    Die samstäglichen 8km in 6:10 machen vermutlich wirklich aktuell keinen Sinn. Diesen Lauf und das mit dem Intervallen habe ich ja nur deswegen gemacht, weil ich irgendwie die Befürchtung habe, wenn ich ausschließlich im Bereich langsamer 6:30 unterwegs bin (und demnächst noch langsamer), dass ich "Geschwindigkeitspotential" verliere. Aber vermutlich ist das unbegründet, denn die Geschwindikeit kann man sich auf Basis der Grundlage schnell wieder antrainieren. Außerdem geht es mir ja nicht mehr darum 5km schnell runterzubrettern. HM ist nun die Perspektive.
    Zuletzt überarbeitet von andre74 (04.05.2021 um 09:39 Uhr)

  11. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von andre74:

    Giesemer (04.05.2021), Matterno (04.05.2021)

  12. #3082
    Avatar von andre74
    Im Forum dabei seit
    21.04.2020
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Zitat Zitat von chriwalt Beitrag anzeigen
    Natürlich muss sich der Körper an die, in meinem Fall zunächst reduzierten Geschwindigkeiten gewöhnen, und so musste ich mich vor allem bei meiner untersten Stufe A1 (das sind die Läufe für eine gute Grundlage, viele Kilometer sollen damit gesammelt werden) langsam herantasten. Anfangs zu langsam, sodass der Puls sogar höher war bei zu langsamen Tempo (bei mir war 7:30 vom Puls höher als ca. 7:00), Stichwort Laufökonomie!
    Ein wenig habe ich das Gefühl auch. 7:00 geht irgendwie noch flüssig und fühlt sich noch nach Laufen an. Langsamer als 7:15 habe ich noch nicht geschafft. Langsamer weigert sich irgendwie in mir alles :-) und ich habe außerdem das Gefühl, dass ich alleine durch den Laufschritt schon in die Pulszone über 140 komme (und sei es durch Laufen auf der Stelle). Noch langsamer "bringt nix" (für die Absenkung Puls). Nicht dass am Ende die Erkenntnis ist, dass ich derzeit mit Laufen noch gar nicht in den Bereich GA1 kommen kann, sondern nur durch Walken, langsam auf dem Crosstrainer etc. Letzteres möchte ich aber nicht und dann laufe ich eben irgendwo zwischen GA1 (ganz oben) und GA2 (möglichst unten) in der Hoffnung, dass sich das in den nächsten Monaten etwas verschiebt.

  13. #3083
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.639
    'Gefällt mir' gegeben
    1.367
    'Gefällt mir' erhalten
    1.891

    Standard

    Zitat Zitat von andre74 Beitrag anzeigen
    ... Ich habe meine Läufe ja auf deine Anregung im November umgestellt. Vorher bin ich ja nur immer so schnell es ging gelaufen und viel zu kurz (6,2 km in 5:50 Pace und manchmal 1,5km Vollgas 5:10 Pace nach dem Fitnessstudio). Davon bin ich jetzt total abgewichen. Aktuell Dienstag 7-10 km (6:30-6:45), Donnerstag 7km (6:30-6:45), Samstag 8km (entweder 6:10-6:15 Pace oder eben diese Intervalle 2km langsam, 3x1km 5:45-5:50, dazischen 1km langsam), Sonntag 13km seit kurzem in 7:10-7:15 (den bin ich vorher auch so bei 6:45 gelaufen) . Es müsste nach der Diagnose aber wirklich alles noch langsamer sein. Fast nix mehr schneller als 7:00 und der Lauf am Sonntag eigentlich sogar 7:30. Kann ich mich irgendwie noch nicht richtig mit anfreunden, aber man konnte an den Kurven sehen, dass schneller als 7:00 da eigentlich nix mehr mit der Fettverbrennung ist.
    ... wäre ich an deiner Stelle, dann würde ich entweder das Schema beibehalten und bei dem Lauf am Dienstag ein paar Steigerungs-Läufe einbauen oder eben in den zitierten 10'er Plan springen, der letztendlich auch ähnlich aufgebaut ist. Die Langen Läufe würde ich dann tatsächlich erst einmal mit Gehpause, (alle 25 - 30 Minuten) machen und sukzessive auf 2 Stunden ausbauen! Wenn die Zeit / Strecke dann mal sitzt, dann halt langsam durchlaufen! Zum "Fettverbernnungsmyhtos" siehe auch folgenden Post von bones - "Fatboy" Michael Arend hat das auch in seiner letzten Trainerstunde thematisiert!

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Giesemer (04.05.2021)

  15. #3084
    Avatar von Matterno
    Im Forum dabei seit
    17.06.2020
    Beiträge
    134
    'Gefällt mir' gegeben
    405
    'Gefällt mir' erhalten
    373

    Standard

    Hallo in die Runde

    hier noch meine Meinung zu den Trainingsvariationen und dem Thema LD

    Habe vor knapp einem Jahr angefangen nach "Plan" zu trainieren. Die Erfolge stellten sich schnell ein und ich wurde immer schneller. Die Pläne von Beck habe ich ja super verkraftet, aber ich denke auch nur weil ich schon immer noch ein Stückchen weiter war mit meiner Entwicklung. Den HM im Spätjahr mit knapp 1h38.xx, war dann ja auch so mein Highlight. Das "Wintertraining" hatte schon hohe Umfänge und die Geschwindigkeiten waren schon ziemlich deftig (Teilweise 25km in 5.15).

    Ich bin mittlerweile aber fest davon überzeugt das auch meine schwere Grippe von der Überbelastung (auch wenn es sich Großteils nicht so anfühlte) kam und mir mein Körper hier einen Warnschuss gegeben hat.

    Habe mich ja auch schon vor der Grippe mit den Stephny-Plänen beschäftigt und mittlerweile noch sehr, sehr viel mehr zum Thema Training gelesen.

    Die LD kam wie Ihr auch schon angemerkt habt, zu früh nach der Krankheit. Allerdings decken sich die Empfehlung von Föhrenbach schon mit denen von Steffny und vielen anderen über den Grundlagenaufbau und das reduzierte Tempo der Dauerläufe und der langen Läufe.

    Klar hat mich das am Anfang sehr eingebremst und ich musste mich zwingen zu "schlurfen", aber wenn ich mir dann die Pläne ansehe; das ein 3.15 Marathon Läufer den Langen in 5.50 laufen soll und der 10er in 42.00 vorgegeben wird, dann war ich mit meinen 5.15 - 5.30 für die DL und LL, aber einer 10er Zeit von nur 44.00 irgendwie nicht ganz so "optimal" unterwegs.

    Mittlerweile mache ich die Läufe auch ein bisschen schneller, die Struktur aber bleibt erhalten und die HF-Bereiche in denen ich mich dabei bewege sind alle innerhalb der Empfehlung aus der LD. Wie gestern bereits geschrieben werde ich am Freitag für mich auch mal die Intervalle (die von Föhrenbach auch explizit empfohlen sind) ausprobieren, hatte bisher immer die Bahn gescheut und lieber die 1000er oder 2000er auf der "Straße" gemacht.

    Unter dem Strich kann ich bis jetzt sagen, es hat sich für mich die LD wirklich gelohnt. Habe viel über mich und mein Laufverhalten gelernt und es hat mich animiert mich noch mehr in die Traingsmaterie einzulesen. Zudem merke ich auch die Verbesserungen. Heute morgen einen Regenerationslauf von 10km in 5.50 bei 67% HF gemacht, fühlte sich sehr sehr gut an.

    Mal schauen wie es jetzt weitergeht, eventuell mache ich nach der 2. Periode auch mal einen 10er-Test um zu sehen wo ich derzeit stehe und werde danach einen HM-Plan aufstellen.

    Unter dem Strich muss ich sagen das wir hier alle unterschiedlich unterwegs sind, uns aber gegenseitig super unterstützen, jeder mit seiner Ansicht und Überzeugung vom "richtigen" Training und Vorgehensweise.

    Bin froh das ich hier fast von Anfang an dabei sein darf

  16. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Matterno:

    Bewapo (04.05.2021), chriwalt (04.05.2021), dkf (04.05.2021), Giesemer (04.05.2021), Jogging-Rookie (04.05.2021), RedDesire (04.05.2021)

  17. #3085
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.797
    'Gefällt mir' gegeben
    4.061
    'Gefällt mir' erhalten
    3.392

    Standard

    Zitat Zitat von elva Beitrag anzeigen
    Sweet Spot
    Diese positive Umschreibung für diese Schwelle dürfte aus der BDSM-Ecke der Läufer stammen.
    Über mich

  18. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (04.05.2021), Jogging-Rookie (04.05.2021), RedDesire (04.05.2021)

  19. #3086
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    972
    'Gefällt mir' gegeben
    69
    'Gefällt mir' erhalten
    143

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Diese positive Umschreibung für diese Schwelle dürfte aus der BDSM-Ecke der Läufer stammen.
    Es kommt aus dem Triathlon/Radsport/Skilanglauf. s.a. Seiler/Rönnstadt u.a.
    Tom

  20. #3087
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    816
    'Gefällt mir' gegeben
    1.857
    'Gefällt mir' erhalten
    1.560

    Standard

    Was dann ja im Umkehrschluss bedeutet, alle Triathleten sind Masochisten.

    Zitat Zitat von andre74 Beitrag anzeigen
    Nicht dass am Ende die Erkenntnis ist, dass ich derzeit mit Laufen noch gar nicht in den Bereich GA1 kommen kann, sondern nur durch Walken, langsam auf dem Crosstrainer etc.
    DAS ist übrigens der Grund, wieso ich über eine LD nicht mal NACHDENKE

    Zitat Zitat von Matterno Beitrag anzeigen
    Unter dem Strich muss ich sagen das wir hier alle unterschiedlich unterwegs sind, uns aber gegenseitig super unterstützen, jeder mit seiner Ansicht und Überzeugung vom "richtigen" Training und Vorgehensweise.

    Bin froh das ich hier fast von Anfang an dabei sein darf
    Ich auch. Schön gesagt.

  21. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    chriwalt (04.05.2021), dkf (04.05.2021), Giesemer (04.05.2021), JoelH (04.05.2021), Mapuche (04.05.2021)

  22. #3088
    Avatar von Mapuche
    Im Forum dabei seit
    17.03.2017
    Beiträge
    810
    'Gefällt mir' gegeben
    916
    'Gefällt mir' erhalten
    990

    Standard

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Was dann ja im Umkehrschluss bedeutet, alle Triathleten sind Masochisten.

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mapuche:

    Jogging-Rookie (04.05.2021)

  24. #3089
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.869
    'Gefällt mir' gegeben
    6.792
    'Gefällt mir' erhalten
    4.369

    Standard

    Ich sachmaso ( Wortspiel)

    Auch beim Rennsteig SM ist der Name Programm

    Und dkf (moi) kann von sich behaupten, dass selbige einschlägige Erfahrungen...
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Ein Läufer aus … (ich verrat‘ nicht den Ort ;o)
    liebte über die Maßen den Ausdauersport!!!
    Und während er lief,
    seine Frau rief…
    beim Nachbarn kurz an „ER ist wieder fort“

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Jogging-Rookie (04.05.2021)

  26. #3090
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    774
    'Gefällt mir' gegeben
    1.420
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Hi Andre, das mit den dreiminütigen Stufen ist als Test grenzwertig, weil du dadurch viel zu gute Laktatwerte bekommst die nach 6 Minuten und länger pro Stufe ganz anders aussehen.

    Das war bei Christoph bei der ersten LD auch ein "Institut" mit Dreiminutenstufen und am Schluss stand eine V4 (also 4mmol/Laktat - anaerobe Schwelle) von 4,55. Föhrenbach lässt zwischen 1.200 Meter und 2000 Meter pro Stufe laufen. Also ab 4.30 sind es zweitausend Meter 5.00 und 5.30 mit 1.600 Meter und 6.10 mit 1.200 Meter so dass du in jeder Stufe sieben Minuten und mehr unterwegs bist. Hat er auch hier erklärt:
    Optimales Belastungsprotokoll beim Laktatstufentest - Institut für Sportdiagnostik

    Das dies stimmt, siehst du an Christoph. Lilge (ehemaliger Nationalcoach der Österreicher) hat ihn bei der jüngsten LD 1600 Meter Abschnitte pro Stufe laufen lassen. Ergebnis V4 dann 5.47. Das erste Institut hat also mit 50 Sekunden am Ziel über die kurze Belastungsdauer vorbeigeschossen. Er hätte übrigens noch einen Test bei einem anderen Trainer machen können der unter anderem den aktuellen Landesrekordhalter im Marathon trainiert. Dort wären die Stufen auch 1600 Meter gewesen. Was dann aus den Trainingsempfehlungen der ersten LD folgte hat Christoph ja eindrücklich beschrieben.

    Was Steffen zu den Trainingsempfehlungen von Föhrenbach geschrieben hat stimmt für seine Leistungsklasse. Bei seiner LD, wie auch bei früheren LDs bei mir zwischen 1999 und 2007 mit V4 von 4.25 bis runter zu 4.10 entsprachen seine 30% langsamer bei langen Läufen und bei regenerativen Läufen ungefähr Steffnys Tabellen. Jetzt bei meiner heutigen langsamen V4 von 5.20 sind die langen auf einmal bei 7.00. Föhrenbach arbeitet wohl auf allen Stufen mit 30% für die langsamen Einheiten. Bei Steffny dürfte ich 6.35 laufen, da es bei ihm bei den langsameren Läufern zu einer Degression kommt. Sich also die Trainingsgeschwindigkeiten etwas den Wettkampfgeschwindigkeiten annähern.

    Ich persönlich habe, so hart es auch schien mich am Anfang für die langsame Variante entschieden und gehe aber davon aus, dass es schon jetzt und erst recht nach 14 Wochen zu maßgeblichen Verbesserungen gekommen ist/kommen wird. So nähere ich mich den Steffnygeschwindigkeiten langsam an.

    Wichtig war aber durch die LD meine katastrophale Selbsteinschätzung revidiert zu bekommen und jetzt mit sinnvollen Trainingsgeschwindigkeiten zu hantieren. Ich lasse mich jetzt solange durch Dreimonatige LDs begleiten bis ich bis Jahresende einige Zehner gelaufen bin. Die sind nämlich ein genau so taugliches Instrument wie eine LD. Dann können Wettkampfergebnisse mit LDs in längerem Abstand von vielleicht 6 Monaten Hand in Hand gehen.

    Andre, für dich wäre es halt wichtig zu wissen ob das Ergebnis deiner LD stimmt. Auf jeden Fall aber sollten deine Trainingsläufe eine breite Spreizung von 40-50 Sekunden pro Kilometer haben und die einzelnen Läufe auch eine entsprechende unterschiedliche Länge. Alles mit dem Ziel ein variables Training zu haben. Was nun aber der richtige Ausgangspunkt ist, da gibt es drei Möglichkeiten

    1. Ein richtiger Pulsmaxtest - eintausend Meter bis zur Kotzgrenze und daraus dann ableiten Langer Lauf bei 70%, mittlere Läufe bei 75% Tempoläufe bei 80-85% schneller ist momentan nicht notwendig.
    2. Einen 5-km Wettkampf. Das Ergebnis dann auf Zehn hochrechnen und nach den Steffnytabellen trainieren.

    Bei eins und zwei ist es halt die Frage wie stark du dich derzeit ausbelasten kannst um ein faires Ergebnis zu bekommen.

    3. Nochmal Geld in die Hand nehmen und ein Institut suchen welches seine LD einmal nicht auf einem Laufband macht, sondern auf einer Laufbahn als Feldtest und zum anderen Belastungsintervalle von 7 Minuten und länger hat.
    Zuletzt überarbeitet von Giesemer (04.05.2021 um 18:50 Uhr)

  27. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Giesemer:

    chriwalt (04.05.2021), RedDesire (04.05.2021)

  28. #3091
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.639
    'Gefällt mir' gegeben
    1.367
    'Gefällt mir' erhalten
    1.891

    Standard

    Zitat Zitat von Giesemer Beitrag anzeigen
    Ich persönlich habe, so hart es auch schien mich am Anfang für die langsame Variante entschieden und gehe aber davon aus, dass es schon jetzt und erst recht nach 14 Wochen zu maßgeblichen Verbesserungen gekommen ist/kommen wird. So nähere ich mich den Steffnygeschwindigkeiten langsam an.

    Wichtig war aber durch die LD meine katastrophale Selbsteinschätzung revidiert zu bekommen und jetzt mit sinnvollen Trainingsgeschwindigkeiten zu hantieren. Ich lasse mich jetzt solange durch Dreimonatige LDs begleiten bis ich bis Jahresende einige Zehner gelaufen bin. Die sind nämlich ein genau so taugliches Instrument wie eine LD. Dann können Wettkampfergebnisse mit LDs in längerem Abstand von vielleicht 6 Monaten Hand in Hand gehen.
    ...blöde Frage: Wenn deine Selbsteinschätzung (genau wie meine) so katastrophal ist: Lauf doch ab und zu zur Kontrolle mal mit HF-Messung. Dann bekommt ja ein ganz gutes Bild ob die paces grundsätzlich passen oder eben nicht!

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Giesemer (05.05.2021)

  30. #3092
    Avatar von chriwalt
    Im Forum dabei seit
    23.03.2020
    Ort
    Wien
    Beiträge
    454
    'Gefällt mir' gegeben
    877
    'Gefällt mir' erhalten
    665

    Standard

    Anfangs hat sich meine schnellere Pace bei den Brot- und Butterläufen (6:20) nicht schlecht angefühlt! Nach ein paar Wochen hat der Körper dann stopp gesagt!

  31. #3093
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1.910
    'Gefällt mir' gegeben
    2.248
    'Gefällt mir' erhalten
    1.671

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    Nee, Simone und ich laufen im gleichen Team. Kannst dich gerne auch dazu gesellen - gibt aber im Moment leider keine Team-Shirts
    Entschuldige, hatte gar nicht geantwortet.

    Vielen Dank für die Einladung, aber ich hab mich über meinen Verein angemeldet.

    Wünsche uns allen am Sonntag viel Spass, ordentlich km und ein großes Eis am Ziel!

    Alternativ geht auch ein Bierchen oder halt ein Kölsch .
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

  32. #3094
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    774
    'Gefällt mir' gegeben
    1.420
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Bernd, ich will eigentlich keinen Pulsmesser nutzen. Grund ist, das auch der mich mal in ein Übertraining geführt hat. Das ist damit also auch nicht ausgeschlossen. Also hatte ich ihn dann 2004 abgeschafft und es ging trotzdem gut. Früher konnte ich mich bei einem ganzjährigen Training nach Abschaffung Pulsmesser durchaus auf meine Wettkampfzeiten verlassen und daraus die Pace. Darüber hinaus hatte ich ein gutes Gefühl wie sich die Pace anfühlen muss. Das hatte durchaus gereicht. Sogar um gleichmäßige Marathons laufen zu können.

    Mein Fehler nach der langen Auszeit war, dass ich glaubte frühere Korrelationen anwenden zu können und habe übersehen, dass ich mir das erst wieder erwerben muss, halt wie ein Neueinsteiger. Und da bin ich jetzt gerade dabei. Es wird halt ne Kombi aus LD und dann Juli Hausen und August Koberstädter sowie im September Rodenbach und anschließend November und Dezember Winterlaufserie. Jügeseheim.

  33. #3095
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.639
    'Gefällt mir' gegeben
    1.367
    'Gefällt mir' erhalten
    1.891

    Standard

    Da hier gestern das "himmlische Kind" sein Unwesen trieb, bin ich erst heute in die Laufwoche gestartet: es gab 60' Easy inklusive 8x200 sehr schnell und etwas Lauf ABC. Der Ferse geht es auch wieder viel besser! Um nochmal das Thema Puls anzusprechen: für mich ist das wirklich ein geeignetes Mittel um die "Belastung" im Auge zu behalten, also bei den ganzen "Easy"-Läufen. Zumal ich auch festgestellt habe, daß ich aufgrund meiner aktuellen Medikation tendenziell schlechter regeneriere!
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (05.05.2021 um 22:04 Uhr)

  34. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Catch-22 (06.05.2021), dkf (06.05.2021), Jogging-Rookie (06.05.2021), Mapuche (06.05.2021)

  35. #3096
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    816
    'Gefällt mir' gegeben
    1.857
    'Gefällt mir' erhalten
    1.560

    Standard

    Das Wetter nervt zur Zeit echt. Die Kapriolen der letzten Tage schlagen bei mir auch ein wenig auf den Kreislauf. Gestern kamen knappe 13km in 7:22 zusammen. Fühlte sich alles an wie 30sek/km schneller... Außerdem donnerte es immer wieder in der Ferne, so dass ich kleine nervige Runden in Heimatnähe gedreht habe um nicht am Ar... der Welt vom Gewitter überrascht zu werden. Naja, KM gesammelt und gut is. Und die Yoga-Challenge ist bereits im Sack. LG

  36. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    Bewapo (06.05.2021), Catch-22 (06.05.2021), chriwalt (06.05.2021), dkf (06.05.2021), JoelH (06.05.2021), RedDesire (07.05.2021)

  37. #3097
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    972
    'Gefällt mir' gegeben
    69
    'Gefällt mir' erhalten
    143

    Standard

    Die Pulsmessung nehme ich für zwei Sachen:
    1. Für langsame Läufe, wo es nicht so genau auf die Pace ankommt, lege ich den gewünschten Pulsbereich fest. Beispielsweise laufen um 65%HFRmax oder 72%HFmax. Bei langen Läufen muss die Cardio-Drift berücksichtigt werden. Kann man ab und zu über die Pace checken und dann den HF-Ziel-Bereich nachjustieren.
    2. Bei der Auswertung der Intervalle, insbesondere bei den Pausen, wie verhält sich da der Puls? Ist die Pause möglicherweise zu lang oder zu kurz usw.?
    Tom

  38. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von elva:

    Jogging-Rookie (07.05.2021), RedDesire (07.05.2021)

  39. #3098
    Avatar von andre74
    Im Forum dabei seit
    21.04.2020
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Zitat Zitat von elva Beitrag anzeigen
    Bei langen Läufen muss die Cardio-Drift berücksichtigt werden. Kann man ab und zu über die Pace checken und dann den HF-Ziel-Bereich nachjustieren.
    Der "Cardio-Drift" war mir neu und der erklärt ja ganz gut meinen Pulsanstieg beim langen Lauf bei eigentlich gleicher Intensität und gleicher subjektiver Belastung. Durch den Cardio-Drift ist z.B. 145BPM zu Beginn des Laufs also mit 155BPM gegen Ende nach 90 Minuten zu vergleichen. Wie stark der Drift ist, ist teils individuell und hängt auch von anderen Faktoren ab (Temperatur, Flüssigkeitszufuhr)

    Im Umkehrschluss bedeutet dieser Drift aber auch, dass man (wenn überhaupt) sich zur Belastungssteuerung eigentlich nur die ersten 20-30 Minuten am Herzschlag orientieren kann. Danach eher der Pace und dem subjektiven Empfinden vertrauen und eben nicht das Tempo rausnehmen, weil der Puls hoch geht?

  40. #3099
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.056
    'Gefällt mir' gegeben
    1.265
    'Gefällt mir' erhalten
    3.370

    Standard

    Zitat Zitat von andre74 Beitrag anzeigen
    Der "Cardio-Drift" war mir neu und der erklärt ja ganz gut meinen Pulsanstieg beim langen Lauf bei eigentlich gleicher Intensität und gleicher subjektiver Belastung. Durch den Cardio-Drift ist z.B. 145BPM zu Beginn des Laufs also mit 155BPM gegen Ende nach 90 Minuten zu vergleichen. Wie stark der Drift ist, ist teils individuell und hängt auch von anderen Faktoren ab (Temperatur, Flüssigkeitszufuhr)
    Vor allem auch vom Trainingszustand für die jeweilige Distanz im jeweiligen Tempo. Wie schon weiter oben mal von jemandem erwähnt (wars Rookie?), kann man daraus auch im ganz Allgemeinen den Fintnessgrad ablesen, bzw. die Verbesserung dessen.

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  41. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Jogging-Rookie (07.05.2021), RedDesire (07.05.2021)

  42. #3100
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    774
    'Gefällt mir' gegeben
    1.420
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Je besser du trainiert bist (außer bei ausgesprochenen Hitzetagen) um so weniger reißt der Puls aus. Er wird dann "relativ" stabil sein und mit einer bestimmten Pulszahl ist der Durchschnitt gemeint. Du fängst am besten so mit 5 Schlägen niedriger an, wie der für die Einheit geplant ist und endest 5 Schläge höher wie der Durchschnitt. Das ist auch durchaus bei längeren Einheiten machbar.

    Je schlechter du trainiert bist umso wahrscheinlicher sind aber am Anfang Ausreißer. Wie du damit umgehen sollst sollte dir jemand raten, der aktuell nach Puls trainiert.

  43. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Giesemer:

    Bewapo (06.05.2021), Jogging-Rookie (07.05.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. übergreifender Austausch: SUB 60
    Von Lilly* im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 1233
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 01:40
  2. übergreifender Austausch: sub 20
    Von mvm im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.01.2015, 13:46
  3. Austausch 405
    Von bsmolder im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 15:50
  4. Dauer Austausch bei Garmin
    Von diverkoschka im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 08:26
  5. Austausch von Laufschuhen
    Von Borstelein im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 17:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •