+ Antworten
Seite 2393 von 2428 ErsteErste ... 1393189322932343238323902391239223932394239523962403 ... LetzteLetzte
Ergebnis 59.801 bis 59.825 von 60680
  1. #59801

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    701
    'Gefällt mir' gegeben
    1.403
    'Gefällt mir' erhalten
    972

    Standard

    Sehe ich ähnlich. Ich fand den 5k-TT nun auch nicht die beste Idee. Aber man sollte auch bedenken, dass es nicht der erste Lauf war, sondern 10 Tage nach dem ersten und bis dahin wohl kaum wirkliche Einbußen zu spüren waren. Von daher finde ich den "Vorwurf" von wegen gleich nach der Erkrankung etwas hart. 5km @4:21 nach Wadenproblemen halte ich auch nicht unbedingt für unkritisch @D-Bus. Aber du läufst lange genug und kennst deinen Körper vermutlich bestens, um das einschätzen zu können.

    Allerdings Thema Körpergefühl @Dartan: laut Runalyze war deine HF schon beim "einlaufen" nach meinem Empfinden bereits relativ hoch. Da hätte man dann vielleicht doch etwas vorsichtiger in den Testlauf gehen können.

    [EDIT] zu lange getippt, bezog sich auf Leviathans Beitrag

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fjodoro:

    Dartan (29.06.2022), Steffen42 (29.06.2022)

  3. #59802
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    19.057
    'Gefällt mir' gegeben
    19.203
    'Gefällt mir' erhalten
    13.897

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Körpergefühl @Dartan



  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    dkf (29.06.2022)

  5. #59803
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    5.107
    'Gefällt mir' gegeben
    7.697
    'Gefällt mir' erhalten
    5.907

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen


    Ne, sorry, da muss ich dich enttäuschen, auf die Diskussion lass ich mich heute garantiert nicht schon wieder ein, sonst ist mein Puls heute Abend schon vor dem Einlaufen bei 93% HFmax...

    Und bevor das hier vollkommen eskaliert, meine abschließende Worte zu den 5k-TT:

    Klar, war sicher nicht die beste Idee, aber stand halt zufällig an und ich habe die Gelegenheit dann einfach dazu genutzt zu prüfen, wo ich denn nun wirklich stehe. Wenn nicht zumindest mal probiere flott zu laufen, werde ich auch niemals erfahren wie der Körper aktuell darauf reagiert. Der flotte Lauf am Vortag lief ja ganz vielversprechend. Und außerdem bin ja selbst der Meinung, dass 11 Tage Laufpause eigentlich, theoretisch nicht so viel anrichten sollten. Leider war das unmissverständliche Resultat des Laufs aber, dass ich doch noch weit von meiner vor-Corona-Form entfernt bin. Und klar, natürlich hätte ich den Lauf noch vorsichtiger angehen können. Macht aber im Bezug auf die Form-Beurteilung auch wenig Unterschied. Ob ich jetzt 5km "viel zu langsam" laufe, oder nach 3km "etwas zu langsam" vorsichtshalber abbreche, ist am Ende doch auch schon egal.

  6. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Fjodoro (29.06.2022), leviathan (29.06.2022), Steffen42 (29.06.2022)

  7. #59804
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    19.057
    'Gefällt mir' gegeben
    19.203
    'Gefällt mir' erhalten
    13.897

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Ne, sorry, da muss ich dich enttäuschen, auf die Diskussion lass ich mich heute garantiert nicht schon wieder ein, sonst ist mein Puls heute Abend schon vor dem Einlaufen bei 93% HFmax...
    Enttäuscht mich nicht, ich hätte nur mitgelesen.

    Und 93%, ist das jetzt eher viel oder wenig aus Deiner Perspektive? *duckundweg*

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    dkf (29.06.2022)

  9. #59805
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.341
    'Gefällt mir' gegeben
    10.189
    'Gefällt mir' erhalten
    5.987

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    93%, ist das jetzt eher viel oder wenig aus Deiner Perspektive? *duckundweg*
    dkf würde vermuten eher

    *undjetztganzschnelldemsteffenhinterher*

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Steffen42 (29.06.2022)

  11. #59806
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    10.713
    'Gefällt mir' gegeben
    449
    'Gefällt mir' erhalten
    5.628

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    Sehe ich ähnlich. Ich fand den 5k-TT nun auch nicht die beste Idee. Aber man sollte auch bedenken, dass es nicht der erste Lauf war, sondern 10 Tage nach dem ersten und bis dahin wohl kaum wirkliche Einbußen zu spüren waren. Von daher finde ich den "Vorwurf" von wegen gleich nach der Erkrankung etwas hart. 5km @4:21 nach Wadenproblemen halte ich auch nicht unbedingt für unkritisch @D-Bus. Aber du läufst lange genug und kennst deinen Körper vermutlich bestens, um das einschätzen zu können.
    Nicht vergessen: am Tag davor lief Darth - HM-bereinigt - einen 6k-TDL schneller als im PB-MRT, was offentlich deutlich schneller als sein aktuelles MRT war.

    @me: die 5km @4:21 waren 16 Tage, nachdem die Wadenprobleme auftraten. Eine volle Pause brauchte ich nicht, aber 11 Tage alles langsamer als 5:15 Pace, mit 0 - 5 - 0 - 9 - 0 - 9 - 10 - 0 - 6 - 0 - 14 km-chen. Ins "Tempo" eingestiegen bin ich dann mit einem 4k-TDL @4:28.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    dkf (29.06.2022), Steffen42 (29.06.2022)

  13. #59807
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    5.456
    'Gefällt mir' gegeben
    6.690
    'Gefällt mir' erhalten
    10.951

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das kannst Du aber nicht vergleichen. Darth konnte schnell wieder anfangen zu laufen. Und er war darüber hinaus nicht orthopädisch gehandicapt. Du musstest Dich über sehr langsame Läufe überhaupt über Wasser halten, um nicht noch mehr zu verlieren. Auch musstest Du vorsichtig sein, um den Heilungsverlauf nicht jäh zu unterbrechen.
    Ja, wobei das nicht so drastisch war. Die ersten Läufe waren wirklich langsam wegen der Rippen, aber das betraf nur eine weitere Woche. Danach bin ich nach Gefühl/Effort und HF gelaufen und da fehlten tatsächlich mindestens 20-25 Sekunden zur gewohnten Dauerlauf-Pace und INtensiv-kurz war eher @4:00 statt vorher gewohnt 3:45-3:50. Das heisst nicht, dass ich nicht schneller hätte laufen können, aber so war es halt der angemessene Trainingsbereich. Ich wurde aber auch aus einer sehr aufsteigenden Formkurve gerissen, das mag eine Rolle spielen.

    Das ist vergleichbar mit meiner aktuellen Situation. Der Muskelfaserriss lässt leichte Läufe zu. Jegliche Qualitätseinheiten unterbleiben. Das lässt deutlich mehr Spielraum für metabolische und auch ökonomische Effekte. Spielraum der Dir (uns) länger nicht zur Verfügung stand oder steht. Von daher verstehe ich Deinen Punkt, halte diesen an der Stelle aber für wenig relevant.
    Hätte ich auf Biegen und Brechen versucht, in Frankfurt zu starten, hätte Arne das sicher anders aufgezogen. Jetzt passt es ja ziemlich gut, dass die Form langsam aber stetig anzieht...sind immerhin noch 7 1/2 Wochen bis Kopenhagen.

  14. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    dkf (29.06.2022), leviathan (29.06.2022), Steffen42 (29.06.2022)

  15. #59808
    Über 40 und nicht hart Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.819
    'Gefällt mir' gegeben
    944
    'Gefällt mir' erhalten
    933

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Sehr schön. Hatte mich schon gefragt, wo die Düsendienstagsberichte bleiben!
    Sorry Prof, war noch ver(muskel)katert von der letzten langen (Trail)Partie und kann leider erst heute abgeben.

    4x 2000/2'TP = Ø @4:06, @4:08, @4:07, @4:00 bei idealen Bedingungen.

    Damit ist die Frühlingssaison abgeschlossen, was die Form angeht gilt somit einfach

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	das-ist-der-wahrheit.jpg 
Hits:	272 
Größe:	37,2 KB 
ID:	87426

    Und es geht wieder von vorne los mit jeweils 1 Monat Grundlage, Aufbau, Spezifisch für 10km im Herbst. Umfang soll natürlich hinsichtlich Marathon schon deutlich raufgehen.

    #neverstop
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. – @stevemagness
    Jammern kann ich ja auch noch morgen. – @Antracis

  16. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Unwucht:

    dkf (29.06.2022), Dude_CL (30.06.2022), movingdet65 (29.06.2022), schneapfla (29.06.2022), Steffen42 (29.06.2022), Zemita (30.06.2022)

  17. #59809

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    701
    'Gefällt mir' gegeben
    1.403
    'Gefällt mir' erhalten
    972

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Nicht vergessen: am Tag davor lief Darth - HM-bereinigt - einen 6k-TDL schneller als im PB-MRT, was offentlich deutlich schneller als sein aktuelles MRT war.
    Das waren doch nur 6.5km, und du weisst doch auch, dass die PB-MRT deutlich ausbaufähig sein sollte. 4:30 auf 6km ist nun wirklich kein Tempo, was bei ihm als harter TDL durchgehen müsste. Auch wenn sich das nun retrospektiv etwas anders aussieht.

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    @me: die 5km @4:21 waren 16 Tage, nachdem die Wadenprobleme auftraten. Eine volle Pause brauchte ich nicht, aber 11 Tage alles langsamer als 5:15 Pace, mit 0 - 5 - 0 - 9 - 0 - 9 - 10 - 0 - 6 - 0 - 14 km-chen. Ins "Tempo" eingestiegen bin ich dann mit einem 4k-TDL @4:28.
    Kam vielleicht bei mir falsch an, zumal du sonst gerne mit der roten Laterne und keinen QTEs kokettierst bzw. die im Text etwas versteckst.
    Du schreibst am 27.6 "Wade fast wieder voll da" und am 28.6. dann 5km @4:21. Ich bin vll. HF-technisch gelassener als du, aber "Wade fast wieder voll da" wäre bei mir definitiv "weiterhin kein Tempo".

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fjodoro:

    Steffen42 (29.06.2022)

  19. #59810
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    10.713
    'Gefällt mir' gegeben
    449
    'Gefällt mir' erhalten
    5.628

    Standard

    Ja der 6.5 km TDL war nicht wirklich hart. Vermutlich wie mein 4 km TDL um aktuelles HMRT herum. Der Unterschied war aber nicht nur in der Länge (62% länger), sondern eben sehr krass im Folgetag (5 km voll, während ich dagegen pausierte).

    Nach meinem gestrigen 5k-TDL (4k @HMRT + 1k @10er RT, also immer noch recht sanft) lief ich dann auch heute bloß 9,09 km @5:40. #rotelaterne

    Eigentlich zieh ich immer - sanft - die Belastung hoch, während das Wehwehchen abklingt. Die Draufgänger hier hätten wohl einfach durchtrainiert anstatt sofort rauszunehmen.

    P.S. HF-technisch? Die HF messe ich gar nicht.
    P.P.S. Wade wieder voll da.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  20. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Fjodoro (29.06.2022), schneapfla (29.06.2022), Steffen42 (29.06.2022), Unwucht (29.06.2022)

  21. #59811

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    701
    'Gefällt mir' gegeben
    1.403
    'Gefällt mir' erhalten
    972

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Ja der 6.5 km TDL war nicht wirklich hart. Vermutlich wie mein 4 km TDL um aktuelles HMRT herum. Der Unterschied war aber nicht nur in der Länge (62% länger), sondern eben sehr krass im Folgetag (5 km voll, während ich dagegen pausierte).
    in Kombination gebe ich dir Recht. deinen 5km habe ich aber auch muskulär problematisch angesehen, also nicht direkt vergleichbar


    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Nach meinem gestrigen 5k-TDL (4k @HMRT + 1k @10er RT, also immer noch recht sanft) lief ich dann auch heute bloß 9,09 km @5:40. #rotelaterne

    Eigentlich zieh ich immer - sanft - die Belastung hoch, während das Wehwehchen abklingt. Die Draufgänger hier hätten wohl einfach durchtrainiert anstatt sofort rauszunehmen.
    Den Eindruck hatte ich sonst ja auch, hier war ich verwundert, zumal die Tempo von dir sonst selten beschrieben werden - wie bereits beschrieben: du kennst deinen Körper denke ich gut genug. Aus meiner Perspektive wäre das pures Gift gewesen.

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    P.S. HF-technisch? Die HF messe ich gar nicht.
    Nein, du selbst nicht. Aber das geht bei dir in die Bewertung von anderen ein, ob es eine QTE ist oder nicht? Da siehst du bestimmte HF-Bereiche kritischer wie ich => andere Perspektive
    Darauf wollte ich eigentlich auch hinaus, das sollte keine Kritik an deinem Vorgehen sein. Von außen betrachtet sieht man zwar so manches Problem vielleicht objektiver und würde es anders machen. Aber die Leute unterscheiden sich schon ein wenig in dem, was sie vertragen. Und wären bei dem einen sind knackigere Einheiten nach einer kleinen Verletzung ein Problem, bei dem anderen höhere HFs.

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    P.P.S. Wade wieder voll da.
    super

  22. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fjodoro:

    D-Bus (29.06.2022), dkf (29.06.2022), Steffen42 (29.06.2022)

  23. #59812
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    5.107
    'Gefällt mir' gegeben
    7.697
    'Gefällt mir' erhalten
    5.907

    Standard

    Heute wieder Laufgruppen-Intervall-Mittwoch bei mir, heute mit einem Programm das zum herantasten an höhere Paces wohl deutlich besser geeignet war als letzte Woche: 15x[2' flott / 1' locker]. Die 2min-Abschnitte Intervalle müssten im Gesamtschnitt so um die 4:05/km gewesen sein, die ersten paar eher Richtung 4:10/km, die letzten paar eher Richtung 4:00/km. (Gesamt: 11.45km @4:57/km)

    Über Belastungsempfinden etc. irgendetwas zu schreiben kann ich mir wohl eh sparen, denn zum einen wissen hier ja eh die meisten viel besser als ich selbst wie sich mein Körper gefühlt hat. Und losgelöst von irgendwelchen Tatsachen wird der allgemeinen Konsensus sowieso sein: Völlig draufgängerisch, ohne Sinn und Verstand losgestürmt und das ich den Lauf überhaupt überlebt muss pures Glück gewesen sein.

  24. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Antracis (29.06.2022), Dude_CL (30.06.2022), Fjodoro (29.06.2022), movingdet65 (29.06.2022), Steffen42 (29.06.2022), todmirror (29.06.2022), Unwucht (29.06.2022)

  25. #59813
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    11.340
    'Gefällt mir' gegeben
    10.216
    'Gefällt mir' erhalten
    11.281

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Über Belastungsempfinden etc. irgendetwas zu schreiben kann ich mir wohl eh sparen, denn zum einen wissen hier ja eh die meisten viel besser als ich selbst wie sich mein Körper gefühlt hat. Und losgelöst von irgendwelchen Tatsachen wird der allgemeinen Konsensus sowieso sein: Völlig draufgängerisch, ohne Sinn und Verstand losgestürmt und das ich den Lauf überhaupt überlebt muss pures Glück gewesen sein.
    Jetzt müsstest Du mal Butter bei die Fische geben. Wer hat denn auch nur annähernd in so eine Richtung argumentiert. Die einzig wirklich irgendwie in so einer Liga spielenden Einschätzung fand ich hier:

    Die eigentliche Standortbestimmung Mittwochs war dann aber um so ernüchternder, es stand ein 5k-Timetrial an, den ich probiert habe "kontrolliert flott" mitzulaufen. Und nun ja, nach 3km so um die 4:05/km habe ich dann - mit 93% HFmax - vorsichtshalber abgebrochen... Und beim Lauf am Donnerstag haben sich die Beine dann ungefähr so angefühlt, als wäre ich einen Marathon gelaufen.
    Und das war Deine persönliche Einschätzung. Das hat wirklich niemand getoppt. Darauf eingegangen ist der eine oder die andere dann schon. Kann ich nachvollziehen
    nix is fix

  26. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (29.06.2022), Fjodoro (30.06.2022), movingdet65 (30.06.2022), Steffen42 (29.06.2022), Zemita (30.06.2022)

  27. #59814
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    5.456
    'Gefällt mir' gegeben
    6.690
    'Gefällt mir' erhalten
    10.951

    Standard

    Mein Belastungsgefühl sagte mit heute: Die Beine und Du sind ziemlich platt. Insofern längere, aber auch sehr lockere Feierabendrunde mit dem Rennrad 2h:33min @131W/140W NP. War aber fast we Kurzurlaub, so außerhalb von Berlin und am Stadtrand über die Felder zu cruisen.

    Morgen nur Schwimmen, aber dann Fr-So nochmal ein ziemlich fetter Block!

  28. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Dartan (30.06.2022), dkf (30.06.2022), Fjodoro (30.06.2022), movingdet65 (30.06.2022), schneapfla (30.06.2022), Steffen42 (30.06.2022)

  29. #59815
    Avatar von MrNovember
    Im Forum dabei seit
    01.07.2021
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    71
    'Gefällt mir' erhalten
    200

    Standard

    Auch von mir nochmal ein Lebenszeichen. Auf alle Neuigkeiten, Großtaten, Rückschläge und den ganzen weiteren läuferischen Wahnsinn einzugehen, würde sicher den Rahmen sprengen, daher nur ganz kurz Dank an Christoph für den spannenden, rührenden und inspirierenden Wettkampfbericht. Dartan wünsche ich natürlich, dass er schnell wieder bei 100% ist. Bei meiner Corona-Erkrankung im März war mindestens zwei Wochen lang an sportliche Betätigung nicht einmal zu denken. Als es dann wieder ging, ging es aber auch recht schnell wieder aufwärts. Und auch wenn die Erfahrungen diesbezüglich natürlich höchst individuell sind, braucht es vielleicht einfach noch ein bisschen Geduld und bis zum Berlin Marathon vergeht ja glücklicherweise noch viel Zeit. Dass es zermürbend ist, verstehe ich natürlich trotzdem nur zu gut.

    Bei mir steht Freitagabend der nächste Wettkampf an. Dieses Mal 10km, eigentlich sowas wie meine Paradedisziplin, die Vorbereitung lief aber stressbedingt leider nicht wie gewollt. Sub-40 halte ich deshalb eher nicht für realistisch, aber meine bisherige offizielle PB von 41:45 würde ich auf jeden Fall gerne verbessern.

  30. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von MrNovember:

    Dartan (30.06.2022), dkf (30.06.2022), Fjodoro (30.06.2022), movingdet65 (30.06.2022), schneapfla (30.06.2022), Steffen42 (30.06.2022)

  31. #59816
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    1.273
    'Gefällt mir' gegeben
    627
    'Gefällt mir' erhalten
    4.281

    Standard

    Grüße vom sonnigen Mallorca.
    Gestern Abend kurz vor Sonnenuntergang bei immer noch 26° einen schönen DL von 14km gemacht.
    Heute dann vorm Sonnenaufgang aufgerafft und 16,7km abgespult. Routenplanung dabei noch ausbaufähig... Waren 5km ziemlich schwieriges Gelände dabei (Trails mit Wurzeln, losem Schotter, grobem Gestein). Auf dem kurzen Stück mehr Höhenmeter gemacht, als zuhause in einem Monat Teilweise nur Gehen möglich.
    Da war ich mit meinen Asics DS Trainer natürlich auch Schuhmäßig nicht gerade ideal ausgestattet und paarmal leicht weggerutscht/umgeknickt.
    Gute Nachricht: Knochen sind heil geblieben...
    Rest des Urlaubs werde ich eher flach laufen oder zumindest asphaltierte Wege suchen.

  32. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Dartan (30.06.2022), dkf (30.06.2022), Fjodoro (30.06.2022), movingdet65 (30.06.2022), Steffen42 (30.06.2022)

  33. #59817
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    5.456
    'Gefällt mir' gegeben
    6.690
    'Gefällt mir' erhalten
    10.951

    Standard

    @Christoph Weiter schönen Urlaub und ich empfehle den Hoka Speedgoat fürs nächste Mal!

  34. #59818
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    11.340
    'Gefällt mir' gegeben
    10.216
    'Gefällt mir' erhalten
    11.281

    Standard

    Die letzten drei Tage stimmen optimistisch. Mo ein lockere Jog von einer Stunde, Dienstag das gleiche über Mittag und Abends 90min auf die Rolle. Gestern gab es Doppel Treshold auf der Rolle. Bei der ersten Einheit standen wieder 5x(6' 275W / 1:30 140W) an. Folgendes habe ich in die Aufzeichnungen geschrieben:

    Hätte nicht gedacht, daß diese Einheit mal so easy wird, daß ich mir dabei eine Doku anschauen kann.
    4h später gab es die 20x(1' 290W / 30'' 140W). Das war etwas anstrengender, aber eben nur relativ. Radform ist super. Heute mittag gab es wieder 1h lockeren Jog. Da habe ich das Radfahren noch gemerkt. Den Faserriss spüre ich nicht mehr. Auch ein Dehnungsschmerz ist nicht mehr spürbar. Mit dem Finger kann ich noch einen minimalen Defekt ertasten. Die nächsten Tage werde ich das erste mal bergig laufen. Etwas unangenehm ist immer noch der Adduktor. Da ist noch viel Spannung drin. Ist zwar auch besser geworden, aber nicht völlig weg. Das merke ich auch daran, daß ich die Symphyse immer wieder manipulieren muss. Das geht aber auch deutlich leichter..
    nix is fix

  35. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    spaceman_t (30.06.2022), Steffen42 (30.06.2022)

  36. #59819
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.491
    'Gefällt mir' gegeben
    840
    'Gefällt mir' erhalten
    694

    Standard

    Da hier 700m hin und 700m zurück schon berichtenswert sind , kann ich ja auch mein letztes Training kurz andeuten.
    Bei den Temperaturen (wenn ich nicht zufällig mal einen Morgen ohne Anlaufschwierigkeiten oder Verpflichtungen erwische), fällt Laufen bei mir raus. Da würde der Motor einfach komplett das Kühlwasser verdampfen und heißlaufen.
    Also Rad. Bei 23 Grad eigentlich perfekt, Hamburger Berge aka Wind haben sich auch nicht wie sonst eigentlich immer in den Weg gestellt. Also konnte ich mal ein bissl reinlangen. Rausgekommen sind 45min @ 210W (inkl. 5min einradeln). Das ging ganz passabel. Wie hier immer so schön gesagt wird: angenehm anstrengend.
    Extra für Holger: 33.3 km/h Schnitt. Hätte ich natürlich auch bei 44:44min abdrücken können. Machte aber grad so großen Spaß
    Bin danach nicht vom Rad gefallen, hätte noch ne Weile so weiter gehen können. FTP sollte daher zumindest um und bei 215W liegen.
    Dass man damit aber von nem 15 jährigen Triathleten (5km PB bei 25 Grad in praller Sonne frisch gelaufen: 17:02) mit 150W auf Aeroad verblasen wird, erdet einen aber wieder. Der wiegt bei knapp ähnlicher Größe so ca. 25kg weniger (und ich bin noch unter BMI21).
    Irgendwas mach ich falsch, dass ich 50+ Watt mehr treten muss um gleich schnell zu fahren

    Nichtsdestotrotz, ein wenig aufwärts geht es trotz sehr mäßigem Trainingsfleiß.

  37. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von spaceman_t:

    Fjodoro (30.06.2022), Steffen42 (30.06.2022)

  38. #59820
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    5.456
    'Gefällt mir' gegeben
    6.690
    'Gefällt mir' erhalten
    10.951

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    Irgendwas mach ich falsch, dass ich 50+ Watt mehr treten muss um gleich schnell zu fahren
    Naja, das ist halt eine Sache des Rades, der Position und des restlichen Equipments. Ich bin ja neulich in fast vollem Aerosetup mit meinem Triathlonrad mit meinem Kumpel eine lockere Runde gefahren. Das sind bei mir auch so 150-160W anliegend auf den Passagen, wo es rollte. Im Schnitt hatte ich am Ende für 4h @31,5km/h 147 Watt und da waren zum Schluss die Stadt-Ampel-Roller drin, also auf der guten Strecke waren es auch um die 33 km/h. Mein Kumpel ist die ganze Zeit dicht im Windschatten gefahren. Wiegt einiges mehr als ich und sitzt sehr aufrecht auf seinem Endurance-Bike. Ergebnis: Über 210W im Schnitt, der tatsächliche Abstand dürfte also im Bereich von fast 100W liegen. Und das ist schon ne Menge!

    Mit 190W fahre ich auf nicht idealer Strecke mittlerweile fast einen 37er Schnitt. Und das bedeutet eher, dass da noch viel zu holen ist!

  39. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    dkf (30.06.2022), leviathan (30.06.2022), spaceman_t (30.06.2022), Steffen42 (30.06.2022)

  40. #59821
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.491
    'Gefällt mir' gegeben
    840
    'Gefällt mir' erhalten
    694

    Standard

    Ich hab tatsächlich auch nen Endurace Al, allerdings mit Aerobars (die ich oft nutze, vor allem bei Gegenwind). Bringt da ein normales Aeroad (also kein TT-Rad) schon so viel? Der Kollege wiegt halt glaub 45kg bei denke 170-175, ich bei 183 derzeit 71kg. Ansonsten ist natürlich wenig Aero am Rad (billige Felgen, Lampen, Pumpe, Tasche, Klingel), immer der Helm ist auch nen Giro Vanquish. Das allerdings hauptsächlich, weil der perfekt für mich als Brillenträger ist und ich so um eine (getönte) Radfahrbrille mit Sehstärke herum komme, die ja genauso viel kostet wie der Helm, aber viel weniger flexibel ist (die Augen werden ja mit dem Alter nicht besser).
    Oh man, ich seh schon Rad-Upgrades auf mich zukommen, sollte mir das weiterhin so einen Spaß machen und ich ggf. sogar noch Gruppen für Ausfahrten finde (lange trampeln für mich allein ist dann auch nicht so meins).
    Nen Bike Fitting werd ich mir aber wohl selbst fürs Endurace wohl noch gönnen. Vielleicht kann ich dann meinen unteren Rücken noch ein wenig verbessern, der mir bei ordentlich Druck auf den Pedalen nach ner Weile zum Limitierungsgrund wird. Könnt natürlich auch mangelndes Training sein

  41. #59822
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    11.340
    'Gefällt mir' gegeben
    10.216
    'Gefällt mir' erhalten
    11.281

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    Bringt da ein normales Aeroad (also kein TT-Rad) schon so viel? Der Kollege wiegt halt glaub 45kg bei denke 170-175, ich bei 183 derzeit 71kg. Ansonsten ist natürlich wenig Aero am Rad (billige Felgen, Lampen, Pumpe, Tasche, Klingel), immer der Helm ist auch nen Giro Vanquish.
    Das Rad macht wirklich viel aus. Und die Strecke auch. Wenn ich mal draußen bin, fahre ich fast immer ca. 27er oder 28er Schnitt. Ganz selten steht mal die 30. Ich habe aber keinen Wattmesser. Der Anstrengungsgrad nimmt aber mit jedem km/h immens zu. 27/28 ist easy. Alles darüber muss wirklich erarbeitet werden. Das Rad ist sicher auch alles andere als optimal. Zum Training aber geil
    nix is fix

  42. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    dkf (30.06.2022), Steffen42 (30.06.2022)

  43. #59823
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    19.057
    'Gefällt mir' gegeben
    19.203
    'Gefällt mir' erhalten
    13.897

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das Rad macht wirklich viel aus.
    Kommt drauf an, was Du mit „das Rad“ meinst.
    Erstmal ist die Sitzposition ganz entscheidend. Dann solche Dinge wie Dämpfung (maximal gefedertes Fully bringt nicht alle Kraft auf die Straße). Dann kommt lange nix, bzw. hat mit dem Rad nichts zu tun, sondern dem Fahrer (Klamotten, Körperbau, …). Mit Zubehör lassen sich ein paar Watt zusammenkratzen, da wird es jedes Watt aber überproportional teuer.

    Also wenn man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht, sondern zum Beispiel ein Rennrad der Marke A im Endurancebereich mit Marke B, sind bei vergleichbarer Sitzposition kaum Unterschiede messbar.

  44. #59824
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.491
    'Gefällt mir' gegeben
    840
    'Gefällt mir' erhalten
    694

    Standard

    Ja, aufm MTB wie bei levi tut alles über 25 km/h ja schon weh (bei levi natürlich erst über 30 km/h).
    Ich frag mich halt, woher bei RR gegen RR (ok, Endurace vs Aeroad) bei mir die Watt versickern. Sicherlich beim Gewicht und vielleicht etwas auch Körperlänge. So viel Einfluss hätte ich dem Gewicht (wenns rollt treibt ja auch die Trägheit vorwärts ) gar nicht so zugeteilt, Sitzposi und allgemeine Körperfläche (wobei ich eben eher ein Schmalhans bin) schon eher.
    Je schneller umso mehr macht ein Aerorad sicherlich aus. Hätte nur nicht gedacht, dass es so viel ist. Oder ich sitz wie ne Wand auf dem Bock (und trotzdem meckert der Rücken). Ich glaub ich muss dringend zum Fitting, ich mag nämlich schnell mehr als gemütlich

  45. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von spaceman_t:

    Steffen42 (30.06.2022)

  46. #59825
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    19.057
    'Gefällt mir' gegeben
    19.203
    'Gefällt mir' erhalten
    13.897

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    Ich frag mich halt, woher bei RR gegen RR (ok, Endurace vs Aeroad) bei mir die Watt versickern.
    Die beiden Räder haben ja nicht ohne Grund eine unterschiedliche Geometrie und verschiedene Zielgruppen.
    Bis zu einer gewissen Grenze wird man seine Sitzposition auf einem Endurace dahin optimieren können, dass man nahe an das Aeroad rankommt. Die Frage ist halt: ist das dann noch sinnvoll?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 5)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 18:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 15:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 22:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 09:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 15:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •