+ Antworten
Seite 27 von 140 ErsteErste ... 17242526272829303777127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 651 bis 675 von 3476
  1. #651

    Im Forum dabei seit
    01.08.2020
    Beiträge
    123
    'Gefällt mir' gegeben
    226
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    wenn man mal jetzt so ein gefühltes Fazit aus; + zieht... könnte die "theoretische" Schwelle m.E. nach iwo bei 5:50 - 6:00 min/km liegen, oder leicht darunter...

    Womit DAS;

    auf jeden Fall weit unter, bzw. ÜBER der Schwelle liegen dürfte ... kann aber auch falsch liegen
    Tja das ist tatsächlich eine gute Frage vor der ich auch völlig verwirrt stand. Eigentlich sollte ja die Leistungsdiagnostik Aufschluss geben, die hat mich aber noch mehr verwirrt. Zum einen wurde die Schwelle (also die anaerobe Schwelle) mittels Laktat bestimmt zum anderen an der ausgeatmeten Luft (Spiro).
    Laut Laktattest liegt meine anaerobe Schwelle (ANS) bei einer Geschwindigkeit von 8,5 km/h also bei etwas über 07:00Min/km...
    Laut Spiro liegt meine anaerobe Schwelle (VT2) bei einer Geschwindigkeit von 9,7 km/h also fast 06:00Min/km...
    Ja wat stimmt dann nu hab ich mich gefragt und meinem netten Leistungsdiagnostiker eine E-Mail geschrieben. Er sagt (und das ist für Neulinge die genau so bekloppt sind wie ich und als Anfänger Geld für einen Laktattest ausgeben interessant) dass bei Anfängern die Laktatkurve oft nicht den idealtypischen Verlauf zeigt, was eine Beurteilung nach klassischem Modell (Schwelle= 4mmol/l) nicht möglich macht. Meine Laktatschwelle liegt tatsächlich bei über 5,5 mmol/l. Ohne Spiro und nur mit Laktattest hätte ich meine DLs noch viel langsamer laufen müssen

    Lt. dem Leistungsdiagnostiker stimmt die Spiro, also sollte die Schwelle bei knapp über 06:00 liegen. Wobei ich nach den 5km in 06:00 echt platt war, das ich hätte Wetten können da über der Schwelle zu laufen. Ich glaube das ist für einen Anfänger eh alles nicht so wichtig weil ich vermutlich auf meine Niveau => Wurst eh nicht lange an der Schwelle laufen kann.

    Im Nachhinein würde ich einem Anfänger von einem Laktattest ohne Spiro dringend abraten.
    Zuletzt überarbeitet von DaucusCarota (02.09.2020 um 21:19 Uhr)

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von DaucusCarota:

    dkf (02.09.2020), Giesemer (02.09.2020)

  3. #652
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    695
    'Gefällt mir' gegeben
    1.266
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Hi Rookie,

    ich glaub bei jedem Läufer auf der langen strecke zwickt etwas. Und ein böser Spruch heißt ja, wenn du morgens aufwachst und es tut nix mehr weh bist du tot. Das richtet sich aber eher an Leute meines Lebensalters.

    Also an den Knien ist nix zu dehnen, also kräftigen. Entweder bist du in einem Studio, was nicht notwendig ist, oder zu Hause. Dann Einbeinkniebeugen bis zum Neunziggradwinkel. Mit der Hand am Türrahmen festhalten. Du fängst mit ganz wenig an. 5 oder sogar nur 3. Das machst du zweimal die Woche. Die nächste Woche eine mehr usw.

    Dieses ganz wenige deshalb, weil ich von einem Kräftigungsprogramm mit ca. 10 Übungen ausgehe. Das Dauert am Anfang keine 10 Minuten. Endziel ist aber 2 Sätze mit je 10 Wiederholungen pro Übung. Im Endeffekt über 20 Minuten und deshalb auch nur 2x pro Woche, weils mich sehr sauer ankommt.

  4. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Giesemer:

    Daisy311 (02.09.2020), dkf (02.09.2020), Jogging-Rookie (02.09.2020)

  5. #653

    Im Forum dabei seit
    01.08.2020
    Beiträge
    123
    'Gefällt mir' gegeben
    226
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Danke!!! In dem Channel gibt es ja super viel zu gucken.
    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    ...vor allem wie immer: kurz, knackig und auf den Punkt gebracht
    Ich mag die Videos wirklich sehr, die haben aber hier und da doch die ein oder andere Länge. Einer meiner Highlights der Serie: die Bier-Verkostung gleich zu Beginn der "Einheit"
    Ja die sind nichts für mal eben zwischen durch von der Länger her Aber ich find die von der inhaltlichen Qualität super, lerne eine menge von den beiden.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DaucusCarota:

    Giesemer (02.09.2020)

  7. #654
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    695
    'Gefällt mir' gegeben
    1.266
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Zitat Zitat von DaucusCarota Beitrag anzeigen
    Tja das ist tatsächlich eine gute Frage vor der ich auch völlig verwirrt stand. Eigentlich sollte ja die Leistungsdiagnostik Aufschluss geben, die hat mich aber noch mehr verwirrt. Zum einen wurde die Schwelle (also die anaerobe Schwelle) mittels Laktat bestimmt zum anderen an der ausgeatmeten Luft (Spiro).
    Laut Laktattest liegt meine anaerobe Schwelle (ANS) bei einer Geschwindigkeit von 8,5 km/h also bei etwas über 07:00Min/km...
    Laut Spiro liegt meine anaerobe Schwelle (VT2) bei einer Geschwindigkeit von 9,7 km/h also fast 06:00Min/km...
    Ja wat stimmt dann nu hab ich mich gefragt und meinem netten Leistungsdiagnostiker eine E-Mail geschrieben. Er sagt (und das ist für Neulinge die genau so bekloppt sind wie ich und als Anfänger Geld für einen Laktattest ausgeben interessant) dass bei Anfängern die Laktatkurve oft nicht den idealtypischen Verlauf zeigt, was eine Beurteilung nach klassischem Modell (Schwelle= 4mmol/l) nicht möglich macht. Meine Laktatschwelle liegt tatsächlich bei über 5,5 mmol/l. Ohne Spiro nur mit Laktattest hätte ich meine Das noch viel langsamer laufen müssen

    Lt. dem Leistungsdiagnostiker stimmt die Spiro, also sollte die Schwelle bei knapp über 06:00 liegen. Wobei ich nach den 5km in 06:00 echt platt war, das ich hätte Wetten können da über der Schwelle zu laufen. Ich glaube das ist für einen Anfänger eh alles nicht so wichtig weil ich vermutlich auf meine Niveau => Wurst eh nicht lange an der Schwelle laufen kann.

    Im Nachhinein würde ich einem Anfänger von einem Laktattest ohne Spiro dringend abraten.
    Das stimmt auch eher damit überein dass du überhaupt 5.30 gehen kannst. Wie ist denn die Laktatschwelle überhaupt bestimmt worden? Hoffentlich mit laufen und nicht auf dem Fahrrad. und wie war das Procedere? Wie lange musstest du denn pro Stufe laufen?
    Zuletzt überarbeitet von Giesemer (02.09.2020 um 21:38 Uhr)

  8. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Giesemer:

    DaucusCarota (02.09.2020), dkf (02.09.2020)

  9. #655
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    5.931
    'Gefällt mir' erhalten
    4.032

    Standard oh ich glaub ich hatte grad ein déjà-vu, oh ich glaub ich hatte grad ein déjà-vu,

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    nur mal die unbedarfte Frage, ob Sie schonmal dran gedacht haben, dass es bei der LD vllt. auch einfach nur ein Messfehler im Ergebnis sein könnte

    Sie oder der LDler hatten'n schlechten Tag (oder Nacht )
    - Fehlinterpretation, Sie waren nicht erholt/fit genug, um sich tatsächlich voll auszubelasten, oder ggf. fand das Ganze evtl. auf dem Fahrradergo statt etc....


    PS
    Zitat Zitat von DaucusCarota Beitrag anzeigen
    Im Nachhinein würde ich einem Anfänger von einem Laktattest ohne Spiro dringend abraten.
    gutes Fazit

    PPS
    Zitat Zitat von Giesemer Beitrag anzeigen
    ich glaub bei jedem Läufer auf der langen strecke zwickt etwas. Und ein böser Spruch heißt ja, wenn du morgens aufwachst und es tut nix mehr weh bist du tot. Das richtet sich aber eher an Leute meines Lebensalters.
    oder wie dkf immer sacht;
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    ist es ja nicht so, dass Zwerghase die TE leicht fallen und diese mal eben auf der linken PB abgerissen werden… Irgend etwas z(w)ickt, mal mehr oder weniger, immer. Doch ich sage mir immer „wenn ich meine Muskeln spüre, dann weiß ich, dass ich welche habe ;o)

    Und falls sich jemand fragt, warum die Dame das alles dann trotzdem macht?
    „Ganz einfach weil ich es will“!
    Zuletzt überarbeitet von dkf (02.09.2020 um 21:26 Uhr) Grund: siehe Ergänzung von Edit;

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    DaucusCarota (02.09.2020)

  11. #656
    Avatar von L-D-Olly
    Im Forum dabei seit
    02.07.2020
    Ort
    dahoam
    Beiträge
    151
    'Gefällt mir' gegeben
    404
    'Gefällt mir' erhalten
    190

    Standard

    Zitat Zitat von Daisy311 Beitrag anzeigen
    Danke Dir!
    Hab gestern beim Laufen am Schluss ganz leicht was gemerkt, aber dann danach sofort wieder vergessen, war echt nicht schlimm. Habe dann am Abend einen längeren Spaziergang gemacht und dann gings plötzlich los.. musste aber dann natürlich noch nach Hause zurück und dann hats auf der Couch dann richtig weh getan. Super blöd..
    Wie gehts denn Dir, bist Du vollständig erholt?
    Kann es sein, dass du auf das IT vom Sonntag reagierst? Die Steigerung der Pace zu viel war?


    Ich war heute mit "Locker laufen" in 7:15 bis 7:45 dran... Ging ganz gut. Das Dehnen vorher weggelassen und nur mobilisiert. Dann machen auch Oberschenkel und Hintern mit.
    not all who wander, are lost!

  12. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von L-D-Olly:

    chriwalt (03.09.2020), dkf (02.09.2020), Giesemer (02.09.2020)

  13. #657

    Im Forum dabei seit
    09.06.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    77
    'Gefällt mir' gegeben
    85
    'Gefällt mir' erhalten
    85

    Standard

    Zitat Zitat von L-D-Olly Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass du auf das IT vom Sonntag reagierst? Die Steigerung der Pace zu viel war?
    Ist jetzt natürlich schwer zu sagen, aber IT Training am Sonntag kam mir eigentlich sehr entspannt vor. Ich glaube eher, dass ich es insgesamt vielleicht bisschen übertreibe (für meine untrainierten Verhältnisse) und die langsamen Läufe immer zu schnell laufe (denke immer "komm da geht noch mehr"). So habe ich quasi vier anstrengende Trainings pro Woche und das mag mein untrainierter Körper nicht.

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Daisy311:

    DaucusCarota (02.09.2020), Giesemer (02.09.2020)

  15. #658
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    695
    'Gefällt mir' gegeben
    1.266
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Zitat Zitat von Daisy311 Beitrag anzeigen
    Ist jetzt natürlich schwer zu sagen, aber IT Training am Sonntag kam mir eigentlich sehr entspannt vor. Ich glaube eher, dass ich es insgesamt vielleicht bisschen übertreibe (für meine untrainierten Verhältnisse) und die langsamen Läufe immer zu schnell laufe (denke immer "komm da geht noch mehr"). So habe ich quasi vier anstrengende Trainings pro Woche und das mag mein untrainierter Körper nicht.
    Yes - könnte sein - aber nur wenn es um eine allgemeine Müdigkeit geht. Das andere wär was für den Arzt, sollte aber ein Sportmediziner sein, nicht dass er in allgemeinen Theorien schwadroniert, die er selbst noch nie durchgemacht hat oder aus der Breite seiner Patienten kennt.

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Giesemer:

    dkf (02.09.2020)

  17. #659

    Im Forum dabei seit
    01.08.2020
    Beiträge
    123
    'Gefällt mir' gegeben
    226
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Zitat Zitat von Giesemer Beitrag anzeigen
    Das stimmt auch eher damit überein dass überhaupt 5.30 gehen kannst. Wie ist denn die Laktatschwelle überhaupt bestimmt worden? Hoffentlich mit laufen und nicht auf dem Fahrrad. und wie war das Procedere? Wie lange musstest du denn pro Stufe laufen?
    Nene das wurde schon im Laufen gemacht im klassischen Stufentest mit Steigerungen alle 3Min. Erst 6 km/h , dann 8, 10 ... bei 14 war dann wegen nahtot Schluss.
    Der Leistungsdiagnostiker ist schon ein guter. Die betreuen auch einen Bundesligaclub. Ich glaube einfach dass die nicht so oft so blutige Anfänger wie mich sehen

    @dkf naja ein Messfehler war es ja nicht da muss ich den guten Diagnostiker in Schutz nehmen, wie gesagt der hat seinen Job ja gut gemacht. Nur ist es offensichtlich Quatsch als Anfänger einen Laktattest zu machen. Aber durch die Spiro habe ich ja dann doch stimmige Werte erhalten die lt. Rookies Tabellen und Giesemers Einschätzung ja plausibel erscheinen.

    Und ja du hast natürlich völlig Recht, fürn Anfänger alles Quatsch, aber mir als bekennender Zahlennerd machts halt Freude
    Zuletzt überarbeitet von DaucusCarota (02.09.2020 um 22:01 Uhr)

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DaucusCarota:

    dkf (02.09.2020)

  19. #660

    Im Forum dabei seit
    01.08.2020
    Beiträge
    123
    'Gefällt mir' gegeben
    226
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Zitat Zitat von Daisy311 Beitrag anzeigen
    Ist jetzt natürlich schwer zu sagen, aber IT Training am Sonntag kam mir eigentlich sehr entspannt vor. Ich glaube eher, dass ich es insgesamt vielleicht bisschen übertreibe (für meine untrainierten Verhältnisse) und die langsamen Läufe immer zu schnell laufe (denke immer "komm da geht noch mehr"). So habe ich quasi vier anstrengende Trainings pro Woche und das mag mein untrainierter Körper nicht.
    Kenne ich zu gut! Ich glaube das liegt einfach an diesem laaangesamen Tempo dass wir in unseren DL´s laufen müssen. Ich muss mich auch ständig bremsen. Immer wenn ich auf die Uhr gucke: Ohne du bist wieder zu schnell und langsamer , nach 200 Metern das gleiche Spiel. Am Schluss bin ich die Bremser dann auch oft Leid und gucke einfach nicht mehr auf die Uhr und stelle zu Hause beim Blick in die Einheit fest ... Schluss wie immer zu schnell.


    Viele fragen ja was das für ein blödsinniges Ziel ist die DL´s schneller laufen zu können. Ziele sollten Wettkämpfe sein. Ja, verstehe was gemeint ist, aber seit mal "gezwungen" 12 km in 08:00 zu laufen. Dieses sich ständige bremsen ist viel anstrengender als 05:20er Intervalle die mich an 100% VO2max bringen.

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DaucusCarota:

    Daisy311 (02.09.2020)

  21. #661

    Im Forum dabei seit
    09.06.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    77
    'Gefällt mir' gegeben
    85
    'Gefällt mir' erhalten
    85

    Standard

    Zitat Zitat von Giesemer Beitrag anzeigen
    Yes - könnte sein - aber nur wenn es um eine allgemeine Müdigkeit geht. Das andere wär was für den Arzt, sollte aber ein Sportmediziner sein, nicht dass er in allgemeinen Theorien schwadroniert, die er selbst noch nie durchgemacht hat oder aus der Breite seiner Patienten kennt.
    Also allgemeine Müdigkeit habe ich eigentlich nie - maximal vielleicht mal nach dem langen Lauf, aber dann auch nur am selben Tag. Leider haben meine Sehnen/Bändern/Gelenke die Ausdauer aber noch nicht so schnell aufgebaut wie ich das gerne hätte. Doof, dass ich da nicht anders bin als alle anderen Menschen
    Mit dem Arzt würde ich es jetzt so machen wie ursprünglich von Dir empfohlen.. wenn Ende der Woche nicht besser, mache ich einen Termin. Noch habe ich aber Hoffnung, dass es alleine (möglichst schnell) vergeht. Geduld war noch nie meine Stärke

  22. #662
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    695
    'Gefällt mir' gegeben
    1.266
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Zitat Zitat von DaucusCarota Beitrag anzeigen
    Nene das wurde schon im Laufen gemacht im klassischen Stufentest mit 3Min. Erst 6 km/h , dann 8, 10 ... bei 14 war dann wegen nahtot Schluss.
    Der Leistungsdiagnostiker ist schon ein guter. Die betreuen auch einen Bundesligaclub. Ich glaube einfach dass die nicht so oft so blutige Anfänger wie mich sehen

    @dkf naja ein Messfehler war es ja nicht da muss ich den guten Diagnostiker in Schutz nehmen, wie gesagt der hat seinen Job ja gut gemacht. Nur ist es offensichtlich Quatsch als Anfänger einen Laktattest zu machen. Aber durch die Spiro habe ich ja dann doch stimmige Werte erhalten die lt. Rookies Tabellen und Giesemers Einschätzung ja plausibel erscheinen.

    Und ja du hast natürlich völlig Recht, fürn Anfänger alles Quatsch, aber mir als bekennender Zahlennerd machts halt Freude


    Also, da hab ich mal egal wen die betreuen so meine Bedenken bezüglich des Ergebnisses (siehe auch deine Ergebnisse). Ich erzähl einfach mal was.

    1987 bin ich das erste mal gelaufen und habe mich in 20 Wochen auf eine Stunde laufen gesteigert. Tempo keine Ahnung. Danach hab ich so bis 1993 immer wieder bei Null angefangen. Dann bin ich in die Fänge eines Kollegen geraten, der Marathon gelaufen ist. April 1994 hab ich mich dann bis Juni wieder auf 10 km hochgearbeitet. Danach hat er mir ein Buch geliehen (Galloways erstes, als dieser noch ein Läufer war) und ich bin danach bis 17 km am Stück gelaufen. Ende 1994 bin ich zwei Wettkämpfe gelaufen 57 und 56 Minuten unter den zwanzig letzten in einem Feld mit 400 Läufern. Noch etwas weiter Mai 1995 (im Oktober 1995 fand der erste Marathon in Berlin statt) habe ich meine erste Leistungsdiagnostik gemacht.

    Dr. Föhrenbach (ist heute noch in Offenbach mit 70? aktiv) Institut für Leistungsdiagnostik. Der war einer der Pioniere im Stechen an der Sporthochschule Köln und u.a. Trainer von Iris Biba. Stach auch bei Schalke und der Eintracht. Er sagt das einzig korrekte bei einer Laktat-LD und deren Interpretation ist ein 4x2000 Meter Feldtest auf einer Laufbahn. Der arme Kerl wusste gar nicht was er mir als Ergebnis schreiben sollte - bisher wohl nur Spitzensportler und ich war zahlender Kunde. Im Brief damals stand so ungefähr "das aerobe Leistungsvermögen ist derzeit noch nicht vollständig ausgeprägt" aber mit guten Empfehlungen und später hat er mir den Marathon bis auf 4 Minuten korrekt vorhergesagt.

    Was ich damit sagen will. Eine der ganz großen Koryphäen sagt eine gute Analyse ist nur mit 4x2000 Metern auf der Bahn möglich. Die konnte ich mehr schlecht als recht damals absolvieren.

    Heißt auch eine Laktatdiagnostik am Anfang ist nicht sinnvoll, wie du auch schon vermutet hast und 4x3 Minuten ist bezüglich der Aussagekraft Nepp.

    Da geht es mehr darum welche Zone gibt mir Polar mit der "Own Zone" vor damit ich im Grundlagentraining soweit komme, dass sich eine LD lohnt.
    Oder die uralte "kann ich dabei reden" und dann mit den Lauftreffkumpels von dem Tempo guten aeroben Dauerlauftempo gelegentlich für eine kurze Strecke die Sau rauslassen.

    Oder was ich nicht kenne, aber wohl sowas wie die Own Zone ist euer Programm mit Greg und so. Das kling zumindest nicht schlecht.

    Aber LD würde ich erst ab einem späteren Zeitpunkt machen. Obwohl ich davon ein Fan bin (14 oder 16 Stück?)

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Giesemer:

    DaucusCarota (02.09.2020)

  24. #663
    Avatar von L-D-Olly
    Im Forum dabei seit
    02.07.2020
    Ort
    dahoam
    Beiträge
    151
    'Gefällt mir' gegeben
    404
    'Gefällt mir' erhalten
    190

    Standard

    Zitat Zitat von DaucusCarota Beitrag anzeigen
    Kenne ich zu gut! Ich glaube das liegt einfach an diesem laaangesamen Tempo dass wir in unseren DL´s laufen müssen. Ich muss mich auch ständig bremsen. Immer wenn ich auf die Uhr gucke: Ohne du bist wieder zu schnell und langsamer , nach 200 Metern das gleiche Spiel. Am Schluss bin ich die Bremser dann auch oft Leid und gucke einfach nicht mehr auf die Uhr und stelle zu Hause beim Blick in die Einheit fest ... Schluss wie immer zu schnell.


    Viele fragen ja was das für ein blödsinniges Ziel ist die DL´s schneller laufen zu können. Ziele sollten Wettkämpfe sein. Ja, verstehe was gemeint ist, aber seit mal "gezwungen" 12 km in 08:00 zu laufen. Dieses sich ständige bremsen ist viel anstrengender als 05:20er Intervalle die mich an 100% VO2max bringen.
    Hm... Bei mir is grad andersrum. Die LaLa gehen ganz gut, nur die Tempodingerle krieg ich ned wirklich gebacken.
    not all who wander, are lost!

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von L-D-Olly:

    DaucusCarota (02.09.2020)

  26. #664
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    752
    'Gefällt mir' gegeben
    1.666
    'Gefällt mir' erhalten
    1.415

    Standard

    Zitat Zitat von DaucusCarota Beitrag anzeigen
    Ja, verstehe was gemeint ist, aber seit mal "gezwungen" 12 km in 08:00 zu laufen. Dieses sich ständige bremsen ist viel anstrengender als 05:20er Intervalle die mich an 100% VO2max bringen.
    Karotte, dann lös dich doch jetzt endlich mal von den 08:00!!! Die Pace-Empfehlungen waren zum Zeitpunkt der LD sicher richtig. Du hast dich aber weiterentwickelt!!! Bei mir hat sich das Tempo in wenigen Monaten um fast 2 Minuten verschoben. Meine ersten am Limit und ohne Gehpausen gelaufenen 5km Anfang Februar waren in ca. 07:45. Die fühlten sich (fast) genauso schlimm an wie der (virtuelle) 5k-Wettkampf im Sommer in 05:48. Lauf die Langen doch einfach nach Schnaufometer. Kannst du reden, ist alles gut!

  27. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    dkf (02.09.2020), Giesemer (02.09.2020), Matterno (03.09.2020)

  28. #665
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    695
    'Gefällt mir' gegeben
    1.266
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Zitat Zitat von Daisy311 Beitrag anzeigen
    Also allgemeine Müdigkeit habe ich eigentlich nie - maximal vielleicht mal nach dem langen Lauf, aber dann auch nur am selben Tag. Leider haben meine Sehnen/Bändern/Gelenke die Ausdauer aber noch nicht so schnell aufgebaut wie ich das gerne hätte. Doof, dass ich da nicht anders bin als alle anderen Menschen
    Mit dem Arzt würde ich es jetzt so machen wie ursprünglich von Dir empfohlen.. wenn Ende der Woche nicht besser, mache ich einen Termin. Noch habe ich aber Hoffnung, dass es alleine (möglichst schnell) vergeht. Geduld war noch nie meine Stärke
    Daisy, du bist in allerbester Gesellschaft. Aufbau Herz-Kreislauf und auch Muskelstoffwechsel geht nach Dr. Prochnow über wenige Wochen. Passiver Bewegungsapparat über 2 Jahre.

    Und Prochnow ist ein Knüppeler für den fortgeschrittenen Läufer. Aber die ersten 92 Seiten für den Einsteiger sind Gold wert. Als ich die las dachte ich "hat er Kreide gefressen"? Aber ab Seite 92 hab ich meinen Dr .Prochnow dann wieder entdeckt. Aber z. B. in den ersten 16 Wochen ist er bei zwei Trainingstagen mit einem Programm wo sich hier keiner von euch mit abgeben würde. Danach kommt ein weiteres Programm auch über 16 Wochen mit drei Tagen was auch höchst moderat ist. Der baut also sowas von langsam auf - hochinteressant.

    Ich könnte ja mal hier irgendwann eine Buchbesprechung der ersten 90 Seiten als Zusammenfassung machen. Nicht als Diskussionsgrundlage, sondern als fachlichen Input in Kurzform von der Philosophie des Doc.

  29. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Giesemer:

    chriwalt (03.09.2020), Daisy311 (02.09.2020), DaucusCarota (02.09.2020), Jogging-Rookie (02.09.2020)

  30. #666

    Im Forum dabei seit
    01.08.2020
    Beiträge
    123
    'Gefällt mir' gegeben
    226
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Zitat Zitat von Giesemer Beitrag anzeigen
    Also, da hab ich mal egal wen die betreuen so meine Bedenken bezüglich des Ergebnisses (siehe auch deine Ergebnisse). Ich erzähl einfach mal was.

    1987 bin ich das erste mal gelaufen und habe mich in 20 Wochen auf eine Stunde laufen gesteigert. Tempo keine Ahnung. Danach hab ich so bis 1993 immer wieder bei Null angefangen. Dann bin ich in die Fänge eines Kollegen geraten, der Marathon gelaufen ist. April 1994 hab ich mich dann bis Juni wieder auf 10 km hochgearbeitet. Danach hat er mir ein Buch geliehen (Galloways erstes, als dieser noch ein Läufer war) und ich bin danach bis 17 km am Stück gelaufen. Ende 1994 bin ich zwei Wettkämpfe gelaufen 57 und 56 Minuten unter den zwanzig letzten in einem Feld mit 400 Läufern. Noch etwas weiter Mai 1995 (im Oktober 1995 fand der erste Marathon in Berlin statt) habe ich meine erste Leistungsdiagnostik gemacht.

    Dr. Föhrenbach (ist heute noch in Offenbach mit 70? aktiv) Institut für Leistungsdiagnostik. Der war einer der Pioniere im Stechen an der Sporthochschule Köln und u.a. Trainer von Iris Biba. Stach auch bei Schalke und der Eintracht. Er sagt das einzig korrekte bei einer Laktat-LD und deren Interpretation ist ein 4x2000 Meter Feldtest auf einer Laufbahn. Der arme Kerl wusste gar nicht was er mir als Ergebnis schreiben sollte - bisher wohl nur Spitzensportler und ich war zahlender Kunde. Im Brief damals stand so ungefähr "das aerobe Leistungsvermögen ist derzeit noch nicht vollständig ausgeprägt" aber mit guten Empfehlungen und später hat er mir den Marathon bis auf 4 Minuten korrekt vorhergesagt.

    Was ich damit sagen will. Eine der ganz großen Koryphäen sagt eine gute Analyse ist nur mit 4x2000 Metern auf der Bahn möglich. Die konnte ich mehr schlecht als recht damals absolvieren.

    Heißt auch eine Laktatdiagnostik am Anfang ist nicht sinnvoll, wie du auch schon vermutet hast und 4x3 Minuten ist bezüglich der Aussagekraft Nepp.

    Da geht es mehr darum welche Zone gibt mir Polar mit der "Own Zone" vor damit ich im Grundlagentraining soweit komme, dass sich eine LD lohnt.
    Oder die uralte "kann ich dabei reden" und dann mit den Lauftreffkumpels von dem Tempo guten aeroben Dauerlauftempo gelegentlich für eine kurze Strecke die Sau rauslassen.

    Oder was ich nicht kenne, aber wohl sowas wie die Own Zone ist euer Programm mit Greg und so. Das kling zumindest nicht schlecht.

    Aber LD würde ich erst ab einem späteren Zeitpunkt machen. Obwohl ich davon ein Fan bin (14 oder 16 Stück?)
    Vielen Dank für den Ausflug in deine Vergangenheit. Finds immer interessant zu lesen. Darf ich fragen wie alt du bist ?
    Das frage ich mich hier bei einigen schonmal wenn hier von den früheren Erfahrungen erzählt und berichtet wird

  31. #667

    Im Forum dabei seit
    01.08.2020
    Beiträge
    123
    'Gefällt mir' gegeben
    226
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Zitat Zitat von L-D-Olly Beitrag anzeigen
    Hm... Bei mir is grad andersrum. Die LaLa gehen ganz gut, nur die Tempodingerle krieg ich ned wirklich gebacken.
    Vielleicht sollten wir mal Trainingspläne tauschen

  32. #668
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    695
    'Gefällt mir' gegeben
    1.266
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Rookie, der Schnaufometer ist genial. Hab ich so noch nie gehört, aber ganz große Klasse - 8 Daumen hoch

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Giesemer:

    Jogging-Rookie (02.09.2020)

  34. #669
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    695
    'Gefällt mir' gegeben
    1.266
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Zitat Zitat von daucuscarota Beitrag anzeigen
    vielen dank für den ausflug in deine vergangenheit. Finds immer interessant zu lesen. Darf ich fragen wie alt du bist ?
    Das frage ich mich hier bei einigen schonmal wenn hier von den früheren erfahrungen erzählt und berichtet wird
    31 (in 1990)

  35. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Giesemer:

    Caia (03.09.2020), DaucusCarota (02.09.2020), L-D-Olly (03.09.2020)

  36. #670
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    752
    'Gefällt mir' gegeben
    1.666
    'Gefällt mir' erhalten
    1.415

    Standard

    Zitat Zitat von Giesemer Beitrag anzeigen
    Rookie, der Schnaufometer ist genial. Hab ich so noch nie gehört, aber ganz große Klasse - 8 Daumen hoch
    Danke, aber ich glaube der ist von Klonni. Der verlinkt den zumindest regelmäßig wenn Anfänger unter 140 bpm bleiben möchten.

  37. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    dkf (02.09.2020), Giesemer (02.09.2020), L-D-Olly (03.09.2020)

  38. #671
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    752
    'Gefällt mir' gegeben
    1.666
    'Gefällt mir' erhalten
    1.415

    Standard

    Zitat Zitat von Giesemer Beitrag anzeigen
    Ich könnte ja mal hier irgendwann eine Buchbesprechung der ersten 90 Seiten als Zusammenfassung machen. Nicht als Diskussionsgrundlage, sondern als fachlichen Input in Kurzform von der Philosophie des Doc.
    Also wenn du die Zeit und Lust hast, herzlichst gerne.
    Wie heute geschrieben, überlege ich nochmal gaaanz langsam aufzubauen. Da wäre das schon furchtbar interessant.

    Und ja @ Daisy: Du bist nicht allein. In den ersten zwei oder drei Monaten wurde ich durch die Puste gebremst. Dann wurde urplötzlich ein Schalter umgelegt. Da war ich so bei 7km oder so (von 8 vielleicht) auf dem Nachhauseweg und stolz wie Oskar, dass es mir immer noch gut ging... Und ab km 8 gab's dann erstmals schwere Beine und ab km 10 dann "spürbare" Knie und ab km 13 dann Laufpause.

  39. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    DaucusCarota (02.09.2020)

  40. #672

    Im Forum dabei seit
    01.08.2020
    Beiträge
    123
    'Gefällt mir' gegeben
    226
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Karotte, dann lös dich doch jetzt endlich mal von den 08:00!!! Die Pace-Empfehlungen waren zum Zeitpunkt der LD sicher richtig. Du hast dich aber weiterentwickelt!!! Bei mir hat sich das Tempo in wenigen Monaten um fast 2 Minuten verschoben. Meine ersten am Limit und ohne Gehpausen gelaufenen 5km Anfang Februar waren in ca. 07:45. Die fühlten sich (fast) genauso schlimm an wie der (virtuelle) 5k-Wettkampf im Sommer in 05:48. Lauf die Langen doch einfach nach Schnaufometer. Kannst du reden, ist alles gut!
    Ja ich weiß was du meinst. Ist bei meinen am Limit gelaufenen Einheiten ja auch so ... also die Verbesserung. Aber ich weiß ja bei welchem Puls meine aerobe Schwelle ist. Das ändert sich ja nicht. Nur die Geschwindigkeit bei diesem Pulsbereich sollte schneller werden. Wird sie aber nur sehr zäh :(
    Daher bin ich von 08:25 nach der LD jetzt auf 7:45 wobei die letzte Woche schon wieder einen Tick zu schnell waren , was mir aber dann Hupe war, weil ich jetzt sicher nicht mehr anfange langsamer zu werden. Da wende ich lieber die Methode der dicken Wade an und rede mir ein dass es ne schlechte Phase oder sowas war... was wahrscheinlich sogar stimmt....

    Wenn ich schneller laufe bin ich recht fix bei 10-12 Schlägen über der aeroben Schwelle und somit in einem ganz anderen Bereich. Führt zu schnellerer Ermüdung , längerer Regeneration ohne einen positiven Effekt auf Training zu haben. Glaub mir, ich hasse mich wenn ich mir das beim Laufen bewusst mache und mich zum bremsen zwinge.

  41. #673

    Im Forum dabei seit
    09.06.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    77
    'Gefällt mir' gegeben
    85
    'Gefällt mir' erhalten
    85

    Standard

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen

    Und ja @ Daisy: Du bist nicht allein.
    Jaaa, aber das ist doch scheeeeeiiiiißßßeeee!!! da kommt man endlich mit dem Schnaufen hinterher und dann muss man sich mit sowas rumschlagen!!
    Ihr seht, ich komm richtig gut mit der Pause klar

  42. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Daisy311:

    DaucusCarota (02.09.2020), Jogging-Rookie (02.09.2020), L-D-Olly (03.09.2020)

  43. #674

    Im Forum dabei seit
    01.08.2020
    Beiträge
    123
    'Gefällt mir' gegeben
    226
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Also wenn du die Zeit und Lust hast, herzlichst gerne.
    Wie heute geschrieben, überlege ich nochmal gaaanz langsam aufzubauen. Da wäre das schon furchtbar interessant.
    Ganz dickes +1

  44. #675
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    752
    'Gefällt mir' gegeben
    1.666
    'Gefällt mir' erhalten
    1.415

    Standard

    Zitat Zitat von DaucusCarota Beitrag anzeigen
    Wenn ich schneller laufe bin ich recht fix bei 10-12 Schlägen über der aeroben Schwelle...............
    Blups blups blups... Ja, dann mach das halt weiter. Aber dann jammer nicht jede Woche wegen der 8 rum. Gibt Leute, für die 8 nicht sterbenslangweilig ist und sogar Leute, die überhaupt mal wieder laufen wollen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 7 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 7)

Ähnliche Themen

  1. übergreifender Austausch: SUB 60
    Von Lilly* im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 1233
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 01:40
  2. übergreifender Austausch: sub 20
    Von mvm im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.01.2015, 13:46
  3. Austausch 405
    Von bsmolder im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 15:50
  4. Dauer Austausch bei Garmin
    Von diverkoschka im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 08:26
  5. Austausch von Laufschuhen
    Von Borstelein im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 17:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •