Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33
  1. #1
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard rückenschmerzen, wieder einmal

    hallo, liebe foris

    ich kann die suchfunktion benützen , aber ich hab da doch eine spezielle frage:

    mich plagen immer wieder rückenschmerzen im bereich der lendenwirblesäule und auch seitlich davon. ärztliche diagnose: irgendwas mit iliosakralgelenk. abnützung durch 4 schwangerschaften und geburten. o-ton des arztes: "das haben viele mehrgebärenden, damit müssens leben."

    er wollte mir dann auch noch eine spritze ins kreuz jagen, aber dazu war ich dann doch zu feig.

    jetzt meine frage: nützen orthopädische rückenstützgürtel? denn die schmerzen werden nach ca 90 min laufen so schlimm, dass ich teilweise gehen muss. ich muss sehr gleichmäßig laufen, mit angespannten gesäßmuskeln, sonst geht gar nix. und wehe ich mache einen fehltritt!! dann "schießt" mir der schmerz sofort ein.

    und kann mir wer ein oder 2 einfache übungen für den unteren rücken zeigen? irgendwas, was die muskeln aufbaut.
    liebe grüsse von eva

  2. #2
    Lustlos auf Formsuche Avatar von Bogart
    Im Forum dabei seit
    21.11.2004
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    3.066
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Kitty,

    als ich noch jung war, mußte ich wegen Rückproblemen mein geliebtes Volleyball aufhören zu spielen. Die Aussage meines Arztes war: Entweder dauerhaft Rückenschmerzen oder Aufhören lesitungsorientiert Volleyball zu spielen.

    Ich habe aufgehört und gleichzeitig aber mit spezieller Rückengymnastik begonnen, die mir ein Freund (Krankengymnast) gezeigt hat. Bis heute kontrolliert er regelmäßig, ob ich die Übungen auch korrekt mache. Ab und zu zeigt er mir neue Übungen als Ergänzung.

    Zeigen und Erklären kann ich Dir die Übungen nicht. Ich rate auch davon ab. Versuche über Deinen Hausarzt eine Verschreibung für einen Krankengymnasten zu erhalten oder investiere privat in 3 Besuche.

    Alternativ zum Krankengymnast kannst Du IMHO auch in einem Fitness-Studio mit speziellen Übungen/Geräten Deine Rückenmuskelatur stärken.

    Beide Möglichkeiten setzten natürlich voraus, daß dies orthopädisch möglich ist, da ich kein Arzt bin.

    Viele Grüße
    Bogart
    Ich habe noch nie etwas gelernt, während ich redete! (Larry King)

  3. #3
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    danke für deine auskunft, genau das wollte ich nicht hören. ich mag keine ärzte und kein fitnessstudio. ich will eigentlich nur daheim, vor dem fernseher, ein paar übungen machen........

    na ja, vielleicht spuckt freund google ja was aus.
    liebe grüsse von eva

  4. #4
    Lustlos auf Formsuche Avatar von Bogart
    Im Forum dabei seit
    21.11.2004
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    3.066
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von kitty
    danke für deine auskunft, genau das wollte ich nicht hören. ich mag keine ärzte und kein fitnessstudio. ich will eigentlich nur daheim, vor dem fernseher, ein paar übungen machen........
    Hallo Kitty,

    Du hast mich möglicherweise falsch verstanden. Die Übungen mache ich bis heute natürlich auch zu Hause vor dem Fernseher (ähnlich wie Du, habe ich mich noch nicht überwinden können regelmäßig in ein Fitness-Studio zu gehen)!

    Den Arzt brauchst Du nur, um Dir ein Rezept verschreiben zu lassen und den Krankengymnasten, damit er Dir anschließend die Übungen erklärt und überprüft, ob Du sie auch korrekt durchführst. Das falsche Durchführen von derartigen Übungen (wie auch Dehnen beispielsweise) kann kontraproduktiv sein. Wichtig ist m. E., daß Dir jemand die Übungen korrekt zeigt, mit Bildern ist es da nicht so einfach getan...

    Viele Grüße
    Bogart
    Ich habe noch nie etwas gelernt, während ich redete! (Larry King)

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    26.06.2003
    Beiträge
    653
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Eva,

    auch ganz ohne Kinder, nur mit deutlicher Beinlängendifferenz und C-Skoliose kenne ich Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule und Iliosakralgelenk. Zu meinem Glück hilft Laufen bei mir eher, als das es die Schmerzen schlimmer macht, weil die Muskulatur sich dadurch lockert. Bereits vor ca. 20 Jahren habe ich viel Krankengymnastik für den Rücken gemacht und bemühe mich normalerweise Übungen für Bauch und Rücken immer mal zu machen. Grrr. Seit ca. 1 Jahr war ich da leider schlampig. Nach Aussage der Ärzte ist es die Rumpfmuskulatur, die mich bislang vor Ärgerem bewahrt.

    Mit Deiner Idee, die Rumpf-Muskulatur stärken zu wollen, liegst Du also ganz richtig. Allerdings würde ich für den Anfang Übungen unter Anleitung (Physio) empfehlen. Auch ist bei akutem Bedarf ein Studio mit angeleiteten Übungen sehr wirkungsvoll. In D gibt es Krankengym.Praxen, die gleich eine Art angeschlossenes Studio mit Geräten haben und einem die geeigneten Übungen zeigen.

    Von einem Stützgürtel würde ich abraten. Stützen heißt Muskeln entlasten und damit werden diese immer weniger kräftig.

    Was mir bei Beschwerden auch sehr gut tut ist das Liegen (ca. 15 min.) auf einer "Nadelmatte" (aus dem Sanitätshaus), die die Durchblutung steigert und wunderbar das Gefühl von Wärme vermittelt. Ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig.

    Gute Besserung!

    wünscht chrissie

  6. #6
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ach so

    ich muss nächste woche eh zum arzt, ich brauch nämlich eine überweisung fürs röntgen, da lass ich mir gleich sowas verschreiben. bei uns in österreich zahlt das die krankenkasse, ich glaub bis zu 10 behandlungen.
    liebe grüsse von eva

  7. #7
    Bis auf weiteres offline Avatar von Toronto21
    Im Forum dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Hamburgo
    Beiträge
    5.191
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Kitty,

    wellcome to the club!

    Auch mich plagt mein ISG. Diesen Stützgürtel rate ich dir nur bedingt. Er kann allenfalls begleitend helfen, ist aber keine Dauerlösung. Ich laufe derzeit mit ihm, werde aber zusehen, mich mehr und mehr von ihm zu entwönen. Ich hatte KG und dieser hatte mir ein paar Übungen gezeigt.

    Diese führe ich 2-3x die Woche aus, dehne fleißig (auch da gibt es Übungen, die beim ISG helfen) und nutze mein "Togu Dyn Air"-Sitzkissen regelmäßig (aber nicht dauerhaft), um beim Sitzen auch eine bessere Haltung einzunehmen.

    Letztlich ist die ISG-Problematik oft auch eine Haltungsproblematik. Der Stützgürtel zwingt dich zwar in eine bessere Haltung und dadurch läufst du evt. beschwerdefreier. Aber du weißt sicher selbst, dass du dich nicht den Rest deines Lebens einer solchen Krücke unterwerfen möchtest, oder?

    Also, die Summe meines Heilungsprozesses ist eine Mischung aus Stützgürtel, begleitenden Dehn- und Kräftigungsübungen und sehr dosiertem Laufen. Ich habe das Glück, Triathlon zu machen, da kann ich auch des öfteren was anderes als Laufen machen. Wenn du akute Beschwerden hast, würde ich Laufen derzeit reduzieren. Weiche auf Aqua-Jogging aus und Wassergymnastik. Studien haben ergeben, dass die Kombination Kräftigung UND Wasser die erfolgsversprechendere Variante ist. Reines Gerätetraining hat am wenigsten Erfolg vorzuweisen.

    Falls du Fragen hast, frag mich. Ich habe meine Erfahrungen mit diesem bescheuertem ISG.

    Ob es jemals enden wird, weiß ich nicht. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    26.06.2003
    Beiträge
    653
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Uuups. Wunderbar, erstens war jemand schneller und zweitens sollten es diese Ratschläge nicht sein.

    Hm. würde mich allerdings Bogart anschließen, sich die Übungen zumindest erklären und "beibringen" zu lassen, da man da auch 'ne ganze Menge falsch machen kann . . .

    Trotzdem, viel Erfolg!

    LG, chrissie

  9. #9
    Bis auf weiteres offline Avatar von Toronto21
    Im Forum dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Hamburgo
    Beiträge
    5.191
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von kitty
    jetzt meine frage: nützen orthopädische rückenstützgürtel? denn die schmerzen werden nach ca 90 min laufen so schlimm, dass ich teilweise gehen muss. ich muss sehr gleichmäßig laufen, mit angespannten gesäßmuskeln, sonst geht gar nix. und wehe ich mache einen fehltritt!! dann "schießt" mir der schmerz sofort ein.
    Wenn es derart weh tut, frage ich mich, warum du überhaupt läufst? Alleine die Tatsache, deine Gesäßmuskeln anzuspannen birgt schon das Risiko, in eine Schonhaltung zu gehen. Damit handelst du dir bestenfalls ein neues Problem ein.

    Bei akuten Beschwerden musst du deine Laufgewohnheiten deutlich ändern. Sonst zieht sich das ewig und wird nicht besser.

  10. #10
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    so, ich hab mich jetzt an der örtlichen volkshochschule für einen kurs angemeldet: kräftigung von rücken und bauch unter den augen einer ausgebildeten physiotherapeutin. kosten 70 euro für 20 einheiten.

    @toronto:

    die schmerzen hab ich schon seit vielen jahren, und sie kommen NICHT vom laufen. am schlimmsten ist es im sitzen, oder wenn ich am bauch schlafe.
    aber wenn ich schon den ganzen tag schmerzen habe, ist es nur logisch, dass es beim laufen auch weh tut.
    liebe grüsse von eva

  11. #11
    Bis auf weiteres offline Avatar von Toronto21
    Im Forum dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Hamburgo
    Beiträge
    5.191
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von kitty
    @toronto:

    die schmerzen hab ich schon seit vielen jahren, und sie kommen NICHT vom laufen. am schlimmsten ist es im sitzen, oder wenn ich am bauch schlafe.
    aber wenn ich schon den ganzen tag schmerzen habe, ist es nur logisch, dass es beim laufen auch weh tut.
    So wie du es beschrieben hast, scheint es aber beim Laufen erst richtig schmerzhaft zu werden. Musst du aber selber wissen. Ist ja dein Körper.

    Laufen ist jedenfalls hinsichtlich des ISG nicht besonders förderlich, bzw. der Heilungsprozess wird dadurch nicht beschleunigt.

  12. #12
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ich habs so gemeint: ich hab schon seit vielen jahren diese schmerzen, da bin ich noch gar nicht gelaufen!! bis zu einem gewissen grad hilft das laufen dagegen, aber jetzt, in dieser kälte....

    ich weiss, ich sollte weniger laufen, aber dann sind nur die schmerzen unterm laufen weg, aber die schmerzen, die ich den ganzen tag hab, bleiben.

    also wozu weniger laufen?

    in 2 wochen fängt der kurs an, ich werd ab heute regelmäßig übungen machen und dann sehe ich weiter.

    am ärgsten werden die schmerzen übrigens bei mountain-biken!!
    liebe grüsse von eva

  13. #13
    Lanklaeufer Avatar von Meerbuscher
    Im Forum dabei seit
    11.03.2004
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    1.586
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Rotes Gesicht

    Hi Kitty,
    da haben wir es wieder: "Bauch, Beine, Bo-Kurse" - scheinen tatsächlich perfekt für uns Läufer zu sein. Hoffe, du kriegst es so in den Griff. Der Rückenstützgürtel kann keine dauerhafte Lösung sein, im Grunde übernimmt er ja nur Funktionen, die unsere Körper übernehmen müssten - wohl höchstens zur zeitweisen Überbrückung geeignet.

  14. #14
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Meerbuscher
    Hi Kitty,
    da haben wir es wieder: "Bauch, Beine, Bo-Kurse" - scheinen tatsächlich perfekt für uns Läufer zu sein. Hoffe, du kriegst es so in den Griff. Der Rückenstützgürtel kann keine dauerhafte Lösung sein, im Grunde übernimmt er ja nur Funktionen, die unsere Körper übernehmen müssten - wohl höchstens zur zeitweisen Überbrückung geeignet.

    ich hab mich immer mit händen und füssen gegen einen solchen kurs gewehrt (ein haufen hausfrauen in einer kleinen turnhalle ), aber jetzt bleibt mir wohl nichts anders übrig.

    den rückenstützgürtel würde ich ja nur für längere oder schnellere einheiten nehmen, und auch nur so lange, bis die übungen greifen.

    meine knieprobleme hab ich überwunden, dann werden mich diese kreuzschmerzen auch nicht fertigmachen!!
    liebe grüsse von eva

  15. #15
    Avatar von Angie
    Im Forum dabei seit
    23.03.2006
    Beiträge
    2.923
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich kann dir nur wärmstens Übungen zur Stärkung der Bauchmuskulatur empfehlen. Seitdem ich eine ausgeprägte BM vom Boxtraining habe, sind Rückenschmerzen ein Fremdwort für mich (und das als Schreibtischtäterin!!!)
    Übrigens, kann ich gut nachvollziehen, dass du das Laufen bei allen Schmerzen nicht lassen willst Ist halt ne liebgewonnene Sucht
    Viel Erfolg und gute Besserung
    What was hard to suffer, is sweet to remember.Seneca




  16. #16
    colnago40
    Gast

    Standard

    isg probleme kann vieles sein, piriformis syndrom,beckenschiefstand durch was auch immer, muskuläre dysbalancen usw.
    wenn du schmerzen beim sitzen hast könnte es etwas mit dem piriformis zu tun haben, soweit ich das als laie beurteilen kann. beine, rücken, po und bauch kurse sind nett und gut aber helfen nicht wenn das eigentliche problem nicht erkannt und behandelt wurde.
    kenne die qualität der physiotherapeuten in österreich nicht, aber in deutschland sind sicherlich 70% nicht dazu geeignet solch komplizierte fälle zu erkennen und zu behandelen. also was will ich damit sagen, suche dir einen kompetenten physio- und manualtherapeuten der deine muskulatur dehnt, und zwar richtig und nicht die 20s nummer, besonderst die hüftbeuger, die innen- und aussenrotatoren und weitere. die verkürzten muskeln sollte er erkennen, wenn nicht adios amigo.
    desweiteren die lockerung von evtl. blockaden am isg und an der wirbelsäule. beim piriformis syndrom ist auch eine lockerung der gesäßmuskulatur durch massage nötig.wenn das etwas gebracht hat, dann solltest du mit bauch, rücken und gesäßübungen beginnen, auch wenn du keine fitnesstudios magst, die entsprechenden geräte sind effektiver wie jeder kurs. in deutschland gibt es spezielle rückenstudios wo man sehr effektiv die rumpfmuskulatur trainieren kann. das ist meine erfahrung.

  17. #17
    Avatar von Fanatic
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Kreis Heinsberg
    Beiträge
    125
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Eva,
    laut "Laufbibel" ist eine starke Rumpfmuskulatur (gerade u.schräge BM,Lendenwirbelsäulenmuskulatur) extrem wichtig für Läufer;nicht nur,um Beschwerden im unteren Rücken vorzubeugen.Gerade bei Langstrecken verändert sich ansonsten die Haltung während des Laufens,das Becken kippt etc.Aus eigener Erfahrung,oder besser eigenem Schaden,halte ich eine starke Muskulatur des ganzen Körpers für die beste Prävention-und dafür eignet sich leider ein Fitness-Studio am besten.Bei Einheiten von 90 min und mehr zählst Du ja nicht gerade zu den Sonntagsläufern (keine Wertung!Bitte nicht abwatschen..).Wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung!
    LG,Alex

  18. #18
    Bis auf weiteres offline Avatar von Toronto21
    Im Forum dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Hamburgo
    Beiträge
    5.191
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hat jemand Erfahrung mit dem sog. Taping Conzept? Ich habe diese Tapes jetzt schon öfters bei einigen Wettkämpfen gesehen und es scheint zu helfen.

    http://www.spowiss.de/html/medical_taping_conzept.html

  19. #19
    selfish and unkind Avatar von Junsa
    Im Forum dabei seit
    06.07.2004
    Ort
    mittlerweile in Northrend
    Beiträge
    2.396
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    mal ein vielleicht blöder Einwurf:

    kannst Du ausschließen, dass sich Dein Laufstil "verschlechtert" hat, dass Du jetzt das Becken irgendwie anders kippst?
    9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt. Eine summt die Melodie von Tetris.

  20. #20
    anonym1
    Gast

    Standard

    Hallo

    Ich kann dein Leiden nur gut nachvollziehen. Ich war dieses Jahr bereits 8 mal beim Chiropraktiker wegen meinem immer wieder blockierenden ISG.
    Besser geworden ist es aber erst als ich weniger gelaufen bin, viel Kraftraining für den Rumpf gemacht habe und halt noch als Ausgleich auf MTB gestiegen bin.

    Anders als du, hatte ich aber nie Schmerzen beim Laufen sondern eher nach langem Sitzen im Büro. Du solltest dir überlegen, ob vielleicht ein oder zwei Lauftage jetzt im Winter durch Krafttraining ersetzt, nicht für eine gesunde Laufzukunft besser wären.

    Ich mache meine Übungen noch Zuhause, bin aber schwer am überlegen, ob ich mir doch einmal pro Woche das Fitnesscenter gönnen soll.

  21. #21
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Junsa
    mal ein vielleicht blöder Einwurf:

    kannst Du ausschließen, dass sich Dein Laufstil "verschlechtert" hat, dass Du jetzt das Becken irgendwie anders kippst?
    laut laufkollegen hat sich mein laufstil nicht verändert. ich laufe recht locker auf dem mittelfuß/vorfuß daher.

    aber wie schon gesagt, die probleme hab ich schon lange, da bin ich noch gar nicht gelaufen.

    nächste woche ist ja mein hausarzt wieder da, der soll mich dann an die zuständigen ärzte überweisen. da dieser arzt selber extremsportler ist, kennt er sich da ziemlich gut aus.
    liebe grüsse von eva

  22. #22
    Erst einmal nicht mehr dabei. Avatar von Guenthi
    Im Forum dabei seit
    22.11.2004
    Beiträge
    2.510
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    kitty, vielleicht hast Du in deiner Nähe einen Osteopathen, anni hat damit sehr gute Erfahrungen gemacht: (siehe ihren Beitrag Nr 3)

    http://www.laufen-aktuell.de/laufen-...1880#post11880

    Gute Besserung !

  23. #23
    *hüpf* Avatar von sapsine
    Im Forum dabei seit
    01.02.2004
    Ort
    Muc
    Beiträge
    4.278
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von kitty
    hallo, liebe foris

    und kann mir wer ein oder 2 einfache übungen für den unteren rücken zeigen? irgendwas, was die muskeln aufbaut.
    Hi Kitty,

    solltest du noch Übungen für daheim benötigen, schreib mir bitte ne PN mit deiner mailaddi... Rückenübungen allein werden allerdings nicht ausreichen, wie die anderen auch schon schrieben. Der Bauch bringts.

    Ich bin meine Rückenbeschwerden beim Laufen los, wenn ich die Übungen regelmäßig und ausreichend mache. Mein Hohlkreuz ist zwar noch immer hohl, aber das wird wohl auch nicht von heute auf übermorgen...

    Grüße und gute Besserung, Sapsi
    Aktuell: Nikolauslauf München 2009, Deutcher Cross-Cup Darmstadt mit Basti Hallmann, Leni Heuck, Julia Viellehner, Steffen Uliczka
    und Vaterstetten Cross mit Julia Hiller
    http://www.laufen-im-sueden.net/

    "Men, today we die a little."
    Emil Zatopek at the start of the 1956 Olympic Marathon.


  24. #24
    Bis auf weiteres offline Avatar von Toronto21
    Im Forum dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Hamburgo
    Beiträge
    5.191
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von sapsine
    Mein Hohlkreuz ist zwar noch immer hohl,
    Daher auch der Name Hohlkreuz.

    Stefan, der sich das nicht verkneifen konnte.

  25. #25
    *hüpf* Avatar von sapsine
    Im Forum dabei seit
    01.02.2004
    Ort
    Muc
    Beiträge
    4.278
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Toronto21
    Daher auch der Name Hohlkreuz.

    Stefan, der sich das nicht verkneifen konnte.
    Sach mal, hätte ich nen Smilie setzen müssen, damit auch jeder versteht, wie es gemeint ist??

    Sapsi, die sich das auch nicht verkneifen möchte
    Aktuell: Nikolauslauf München 2009, Deutcher Cross-Cup Darmstadt mit Basti Hallmann, Leni Heuck, Julia Viellehner, Steffen Uliczka
    und Vaterstetten Cross mit Julia Hiller
    http://www.laufen-im-sueden.net/

    "Men, today we die a little."
    Emil Zatopek at the start of the 1956 Olympic Marathon.


Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rückenschmerzen
    Von Se7en im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 13:16
  2. Rückenschmerzen !
    Von Eurooliver im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.12.2004, 12:40
  3. Und wieder einmal: Knieschmerzen
    Von setanta im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2003, 10:13
  4. Wieder einmal ein Neuer !!
    Von Fritzle im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.10.2003, 21:49
  5. Rückenschmerzen
    Von erben_001 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2003, 12:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft