Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.492
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard Röntgenlauf 2010 - 100 bergische Kilometer

    Eigentlich wollte ich ja diesmal gar keinen ausführlichen Bericht über meinen Lauf schreiben, eigentlich gab es diesmal ja gar nichts besonderes zu berichten ... und Fotos für einen ausführlichen Fotobericht wollte ich auch nicht machen, sondern mich diesmal ganz auf's "möglichst schnell Laufen" konzentrieren ... eigentlich ...

    Hier ist er dann doch: ... als pdf-Datei mit Fotos auch hier

    Zum 10-jähigen Röntgenlauf-Jubiläum gab es diese Jahr in Remscheid auch einmalig einen 100km-Lauf, auf der original Röntgenlaufstrecke, mit vorgezogenem Start in drei Leistungsgruppen um 3:00 Uhr, 4:00 Uhr und 5:00 Uhr. Gestartet wurde im Halbmarathonziel der 63km-Röntgen-Rundstrecke, d.h. statt 3 Halbmarathonstücke wurden 5 gelaufen, allerdings ohne die Schleife durch die Lenneper Altstadt, was insgesamt dann die 100 km ergibt. Ich habe natürlich die langsamste Gruppe gewählt, also war sehr frühes Aufstehen angesagt. Die maximale Zeitvorgabe von 14:30 h hoffte ich gerade so einhalten zu können, das sollte in etwa meine Leistungsgrenze sein.

    Vom Treffpunkt Sportzentrum Hackenberg werden wir mit Bussen in den Startbereich gebracht, noch schnell ein Pressefoto und dann geht es auch schon hinein in die dunkle Nacht. Das Band der leuchteten Stirnlampen zieht sich nach und nach immer mehr auseinander, es bilden sich Grüppchen von Läufern mit gleichem Tempo, die sich gemeinsam durch die dunkle Nacht voran kämpfen.

    Erster planmäßiger Zwischenstopp mit Verpflegung ist nach 21 km im eigentlichen Marathonziel im Freibad Eschbachtal, der nächste dann nach 42 km in Hackenberg. Hier konnte jeder vor der Abfahrt mit den Bussen seine Wechselwäsche deponieren lassen. Aber ansonsten ist bis dorthin jeder auf sich selber gestellt und muss alles Nötige mitschleppen.

    Das Laufen im Dunklen war eigentlich kein Problem, die Wege waren meist gut zu laufen und super ausgeschildert. An den meisten Straßenüberquerungen waren Streckenposten, aber zu der Uhrzeit war eh kein Verkehr. So vergehen die ersten dunklen Stunden recht schnell und es beginnt langsam zu dämmern … und zu nieseln. Erst ganz leicht, dann nach und nach regnet es immer stärker, anfangs hat es nicht gestört und danach war man eh schon nass und dann war es eigentlich auch egal, denn die Temperaturen waren so, dass man nicht gefroren hat. Wenn ich da an die anderen Läufer denke, die morgens beim Start aus der warmen trockenen Halle kommend im strömenden kalten Regen auf den Startschuss warten mussten … wie unangenehm … ;-)

    Durch die unterschiedlichen Startzeiten bei den 100-ern hatte ich dann auch einmal Gelegenheit die richtigen guten Ultraläufer auf der Strecke zu sehen. Sonst sind die ja vom Start an direkt auf und davon ... mein Respekt ist noch mehr gewachsen, klasse, klasse, klasse, ... da liegen ja mehrere Welten dazwischen. Sonst trifft man ja nur die Läufer in seiner Leistungsklasse auf der Strecke und dadurch kommt man sich eigentlich gar nicht soooo schlecht vor ...

    Ein ganz besonderes Erlebnis, das es so wohl auch nur im Ultrabereich geben kann, hatte ich dann auf der Strecke mit Guido, einem sehr sehr gutem Läufer, den ich aus einem Internetforum kenne. Er ist in der schnellsten Gruppe um 5:00 Uhr gestartet. Nach den ersten 40 Kilometern kurz bevor wir den Weg entlang der Wuppertalsperre verlassen, hatte er meinen 2 Stunden Startvorsprung bereits aufgeholt. In dem Moment ist er als Erster des Feldes unterwegs und hat beim Vorbeilaufen nichts Besseres zu tun, als kurz anzuhalten, um sich zu erkundigen, wie es bei mir denn so läuft. Dabei versucht er seinen Handschuh auszuziehen, weil er mich mit Handschlag begrüßen möchte. Mit einem "Los, lauf weiter! Du spinnst wohl hier Zeit zu vertrödeln ..." schicke ich ihn schnell weiter. Läuft um den Gesamtsieg und hat noch Zeit sich mit mir zu unterhalten, der hat Nerven ... Er ist dann später übrigens Gesamtzweiter(!) geworden, klasse.

    Nach dem Verlassen der Wuppertalsperre geht’s einen Berg hinauf und schon bald erreichen wir wieder das Sportzentrum Hackenberg, vorerst aber nur als Zwischenstopp. Die „normalen“ Röntgenläufer sind wohl gerade gestartet, man hört noch die Lautsprecherdurchsagen. Gleich wird dann ja frisches Leben auf die Strecke kommen… ;-)

    Hier gibt es nun die Möglichkeit seine Sachen zu wechseln und unnötigen Ballast abzuwerfen. Da es weiterhin regnet lasse ich einfach meine nassen Sachen an, die neuen wären ja auch wieder in kürzester Zeit durchnässt gewesen. Ein trockenes Shirt und eine trockene Regenjacke bleiben im Rucksack, die könnte ich zur Not anziehen, falls mir unterwegs irgendwann kalt werden sollte. Mein Getränkevorrat war eh fast aufgebraucht, eine kleine Notration bleibt noch im Rucksack, man weiß ja nie … Ach ja, der Fotoapparat, den habe ich bisher ja noch gar nicht auspacken können, soll ich ihn hier zurück lassen, … nein es hört ja bestimmt schon bald auf zu regnen … ;-)

    Schnell noch etwas trinken, eine warme Gemüsebrühe … Gemüsebrühe? Da war doch noch was? "In der kommenden Woche dürften Sie kräftiger sein als jede Gemüsebrühe, darum scheuen Sie sich nicht, auch größte Herausforderungen anzunehmen." soweit mein Wochenhoroskop in der Samstagszeitung ... ernsthaft, das stand wirklich so im Magazin des Kölner Stadtanzeigers für mein Sternzeichen Wassermann ... normalerweise lese ich so etwas ja gar nicht … Gut, mit der Gemüsebrühe konnte ich es dann tatsächlich aufnehmen, die habe ich sowas von weggehauen. Eine größte Herausforderung hatte ich ja auch angenommen, ob ich die aber auch bestehen kann, dass muss sich erst noch zeigen.

    Frisch gestärkt geht es dann weiter auf der Mission „größte Herausforderung bestehen“. Schon bald nachdem wir Lennep hinter uns lassen, die Altstadtrunde bleibt uns ja verwehrt, kommen auch schon die gerade gestarteten Spitzenhalbmarathonis an uns vorbei geschossen. Ich laufe möglichst am Rand und versuche keinen zu behindern. Es war schon etwas peinlich, mit welchem Geschwindigkeitsüberschuss sie an uns vorbeigeschossen sind. Besonders peinlich wurde es, wenn der eine oder andere von diesen Superläufern dann einem auch noch ein "Respekt!" zurief ... man, ihr seid doch alle läuferisch um Lichtjahre besser als ich ... Am aller peinlichsten wurde es dann aber später auf der deutlich leereren Marathonstrecke. Ein Läufer fragte mich doch tatsächlich: "Darf ich ein Foto von dir machen, ich habe Ehrfurcht vor euch 100km Läufern". Ich wäre da am liebsten im Boden versunken, aber er ließ sich auch nicht von einem "ich laufe da doch nur ganz hinten mit" abschrecken …

    Als die Spitzenläufer vorbei waren, wurde es schnell merklich voller auf der Strecke und die Geschwindigkeitsunterschiede zu mir kleiner, aber es war immer noch für jeden deutlich
    ersichtlich, dass ich Schnecke nicht so ganz ins Bild passe. Viele, die beim Vorbeilaufen meine rote Nummer erkannten, riefen mir ein paar aufmunternde Worte zu oder schenkten mir ein nettes Lächeln und einen Daumen nach oben, das war richtig schön.

    Dann hörte irgendwann der Regen auf und in der Ferne war Remscheid auf der Höhe unter einer dicken schwarzen Regenwolke zu sehen … da musste ich einfach kurz stoppen und doch meinen Fotoapparat aus dem Rucksack kramen. Also wird es dann doch einen Fotobericht geben, obwohl ich mich diesmal ja eigentlich ganz auf das „möglichst schnell Laufen“ konzentrieren wollte, das ist ja schließlich ein ernsthafter Wettkampf hier … ;-)

    Schnell ein, zwei Fotos geschossen und die Kamera verstaut, da kommt eine Frau mit Hund vorbei. Hey, das ist doch die Susanne, eine richtig klasse Ultraläuferin aus Köln, die doch eigentlich wegen einer Erkältung gar nicht laufen wollte … also schnell noch ein paar Fotos gemacht und dann geht es noch ein kleines Stück quatschender Weise mit ihr weiter … Sie ist dann tatsächlich mit ihrem Hund die kompletten 63 km gelaufen – eine Ultrapremiere für ihn ;-) … und das anfangs bei einem Wetter, wo man nun wirklich keinen Hund vor die Tür jagt …

    In Richtung Halbmarathonziel wurde auch das Tempo der anderen Läufer langsam gemütlicher. An der legendären „Proseccobar“ mitten auf einem sehr steilen matschigen Anstieg haben dann doch tatsächlich auch einige der „normalen“ Läufer ein kleines gemütliches Päuschen eingelegt, so viel Zeit muss einfach sein. Im Halbmarathonziel ist dann nochmal richtig viel Stimmung und es sind viele Zuschauer an der Strecke, für uns geht es aber nach rechts zur Seite weg und plötzlich kehrt wieder Ruhe ein auf der Strecke.

    Das nächste Halbmarathonstück ist vom Streckenprofil sehr unangenehm, viele sich ewig lang hinziehende Steigungen, die für mich im jetzigen Zustand ein bisschen zu steil sind zum Laufen, aber eigentlich auch zu flach zum Gehen. Das ist sehr zermürbend, weil man die ganze Zeit das blöde Gefühl hatte, nicht richtig voran zu kommen. Und im Marathonziel im Freibad Eschbachtal droht ja noch eine Cutoff-Zeit, die es gilt einzuhalten. Für mich eine sehr ernste Sache, denn dort wegen Zeitüberschreitung jetzt noch herausgenommen zu werden, das wäre natürlich ganz übel. Also noch einmal Tempo machen. Nur noch kurze Pausen an den Verpflegungsstellen, lieber etwas mitnehmen und im Gehen trinken und essen. So erreiche ich auch diese letzte Hürde noch rechtzeitig.

    Der Druck ist nun weg, jetzt kann mir eigentlich nicht mehr viel passieren, die Sonne ist inzwischen herausgekommen, blauer Himmel, herrliche Wälder und nun geht es erst einmal ein langes Stück steil bergauf. Also ist jetzt erst einmal gemütliches „Erholungswandern“ angesagt. Ach ist das schön, eigentlich habe ich es ja schon geschafft. Habe ich natürlich nicht und der Rest sollte sich noch elend lange hinziehen. Doch in wechselnden kleinen Läufergrüppchen macht es bei diesem tollen Wetter richtig Spaß, auch wenn man eigentlich nur noch so vor sich hin kriecht. Immer noch sind Zuschauer an der Strecke, die auch noch die Nachhut begeistert anfeuern.

    Die Sonne beginn langsam immer flacher zu stehen und unsere Schatten werden länger und länger. In den Tälern ist die Luft nebelig. Irgendwann erreichen wir endlich die Wuppertalsperre. Heute Morgen war doch der Weg hier entlang viel kürzer, oder? Es wird dunkel, jetzt nur noch den einen Arm der Wuppertalsperre wieder etwas zurück und dann auf der Straße zur Staumauer.

    Genau an der Abzweigung auf die Straße überraschen mich ein paar alte Freunde von früher, die in Lennep wohnen. Sie waren mit ihren Fahrrädern zum Zielbereich gekommen und sind mir von da aus entgegen gefahren, weil ich noch nicht dort war. Klasse Überraschung, das hat mich nochmal richtig motiviert und mit Fahrradbegleitung geht es dann noch einmal richtig flott in Richtung Ziel weiter. Das Angebot, meinen Rucksack in den Fahrradkorb zu stellen, habe ich übrigens dankend abgelehnt, ich bin doch ein richtig harter Ultraläufer, wenn auch ein extrem langsamer .. ;-)

    Noch den letzten Anstieg nach Hackenberg hoch, dann noch ein paar Sträßchen und kurz vor dem Ziel hole ich sogar noch einen Läufer ein, mit dem ich mich heute schon öfters auf der Strecke getroffen hatte. Gemeinsam laufen wir ins Ziel … 15:05 h wird angezeigt. Eigentlich sollte mich die ausgesprochen schlechte Zeit ja stören, meine bislang schlechteste 100’er Wettkampfzeit überhaupt, tut es aber irgendwie nicht. Ich bin im Ziel … und es war so ein schöner Tag mit so schönem Regen und so schönen Steigungen und so vielen lieben Menschen und mit so viel Ruhe.

    Alles ist gut …

    Danke für's Lesen, Manfred
    2019: G1 Grüngürtellauf - geplant: Projekt Reconquista Rheinsteig - Rheinsteig Erlebnislauf, Kleiner Kobolt

  2. #2
    Mit Ausdauer hat es auch die Schnecke bis zur Arche geschafft! Avatar von zanshin
    Im Forum dabei seit
    13.12.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    Beiträge
    3.086
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    "In der kommenden Woche dürften Sie kräftiger sein als jede Gemüsebrühe, darum scheuen Sie sich nicht, auch größte Herausforderungen anzunehmen."
    Na, das ist ja mal eine wegweisende Aussage!

    Meinen vollen Respekt!100km !!!! Mannomann!!!!
    Und Danke für's berichten!
    Liebe Grüße
    - Carmen

  3. #3
    manchmal lauf ich auch Avatar von Markus 40
    Im Forum dabei seit
    27.10.2005
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    661
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Manfred,
    Hut ab vor dieser Leistung.
    Ich bin nur die 63 km durch die Gegend gebummelt und war danach fix und fertig.

    Vor allem die Vorstellung das zweite Teilstück doppelt zu laufen
    (mit diesen andauerndem fiesem auf und ab)
    macht mich immer noch fertig.
    Und dann hattest du immer noch Spaß, zumindest als wir dir begegnet sind und
    mein Mitläufer dich zum Foto genötigt hat.
    Ich fand das sensationell.

    Viele Grüße
    Markus
    __________________
    2014 (so ist´s geplant)

    6 Stunden in Rotenburg
    Weiltal Marathon
    Rennsteig SM (der macht süchtig )
    kl. Kobolt (den will ich noch einmal laufen)

    was sonst - mal sehen


    [/SIZE]

  4. #4
    Back on the trail!
    Im Forum dabei seit
    20.05.2008
    Ort
    Tirana
    Beiträge
    232
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schoener Bericht! Hut ab vor Deiner Leistung!!!!!
    LG
    Anke

  5. #5
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.459
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ein paar super tolle Fotos. Für "nur mal eben so nebenbei..." noch viel besser!



    gruss hennes
    Zuletzt überarbeitet von Hennes (03.11.2010 um 10:28 Uhr)

  6. #6
    Avatar von holli1
    Im Forum dabei seit
    12.04.2006
    Ort
    Klingenstadt
    Beiträge
    441
    Blog Entries
    60
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hut ab... RESPEKT... vor deiner Leistung..
    Ich lief letztes Jahr die 63, das fand ich schon super anstregend aber 100... wow...
    ... und noch ein Kompliment für den tollen Bericht...
    Gruß
    Tom


    Mein Leben, mein Alltag, mein Sport, mein Blog!

  7. #7
    Avatar von Fira
    Im Forum dabei seit
    21.01.2009
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.021
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Lieber Manfred,

    zum einen Glückwunsch zu der erfolgreich beendeten Herausforderung und natürlich meinen großen
    zum anderen herzlichen Dank für den schönen Bericht und die klasse Bilder (Schloß Burg hatte ich verpaßt, die beiden Kleinen mit der Tröte hatte ich auch gesehen, die älteren Herrschaften vor dem Häusken auch...)!
    Ich bin nur eine kleine Staffelstrecke gelaufen, DAS ist peinlich...(und dann noch langsam) Also nochmals für die 100km!

    Erhol' Dich gut, man sieht sich am Rhein...
    Grüßchen, Sanne

  8. #8
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.492
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard

    Zitat Zitat von Markus 40 Beitrag anzeigen
    ... Und dann hattest du immer noch Spaß, zumindest als wir dir begegnet sind und
    mein Mitläufer dich zum Foto genötigt hat.
    Ich fand das sensationell. ...
    Kann das sein, dass ihr mich da ein klein bisschen veräppelt habt ... zumindest du läufst doch die langen Strecken zumindest nicht schlechter als ich ... stimmt das denn mit Laufticker ... das Foto möchte ich schon mal gerne sehen ... hatte ich mir doch gleich gedacht, so blöd kann doch keiner sein, von mir ein Foto machen zu wollen ...

    Gruß, Manfred
    2019: G1 Grüngürtellauf - geplant: Projekt Reconquista Rheinsteig - Rheinsteig Erlebnislauf, Kleiner Kobolt

  9. #9
    manchmal lauf ich auch Avatar von Markus 40
    Im Forum dabei seit
    27.10.2005
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    661
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MegaCmRunner Beitrag anzeigen
    Kann das sein, dass ihr mich da ein klein bisschen veräppelt habt ... zumindest du läufst doch die langen Strecken zumindest nicht schlechter als ich ... stimmt das denn mit Laufticker ... das Foto möchte ich schon mal gerne sehen ... hatte ich mir doch gleich gedacht, so blöd kann doch keiner sein, von mir ein Foto machen zu wollen ...

    Gruß, Manfred
    nö, veräppeln auf gar keinen Fall, ich hätte auf keinen Fall tauschen wollen und ziehe immer wieder meinen Hut.
    Wer von uns langsamer ist können wir am Rheinsteig testen, aber ich sag dir gleich den letzten Platz geb ich nicht kampflos ab, da wirst du dich anstrengen müssen
    Das mit dem Laufticker stimmt, Tilo der dich fotografiert hat, bastelt bestimmt schon an seinem Bericht und dein Foto kommt bestimmt.
    Grüße Markus
    __________________
    2014 (so ist´s geplant)

    6 Stunden in Rotenburg
    Weiltal Marathon
    Rennsteig SM (der macht süchtig )
    kl. Kobolt (den will ich noch einmal laufen)

    was sonst - mal sehen


    [/SIZE]

  10. #10
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.492
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard

    Zitat Zitat von Fira Beitrag anzeigen
    ... Schloß Burg hatte ich verpaßt die beiden Kleinen mit der Tröte hatte ich auch gesehen, die älteren Herrschaften vor dem Häusken auch...
    Schloß Burg habe ich auch erst jetzt im dritten Anlauf zum ersten Mal entdeckt ... relativ weit weg, schräg über das Zeltdach eines VPs bei km 34 hinweg. Ich musste aber auch auf eine Bank klettern und ziemlich heranzoomen, damit ich es so auf's Foto bekommen habe ... Auch die Müngstener Brücke hatte ich bislang immer erst entdeckt, als sie fast bereits über einem war. Diesmal habe ich sie schon zwei Kehren weiter vorne durch die Bäume gesehen ... wenn man da einen kleinen Weg ein Stück runter geht, da soll es so einen kleinen Aussichtspunkt geben, aber dazu hatte ich dann wirklich keine Zeit ... ;-) ... wir sehen uns am Rhein, wie ist denn da jetzt die letzte Planung hinsichtlich Fußmassage an den VPs ...

    @all: Danke für die Glückwünsche, zur rein sportlichen Einordnung meiner Leistung schreibe ich jetzt nichts, darüber kann man ja offensichtklich mit euch nicht vernünftig diskutieren ... ;-)

    Gruß, Manfred
    2019: G1 Grüngürtellauf - geplant: Projekt Reconquista Rheinsteig - Rheinsteig Erlebnislauf, Kleiner Kobolt

  11. #11
    Avatar von chuuido
    Im Forum dabei seit
    24.03.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.099
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hey Manfred,

    super Bilder, super Bericht! Danke, dass ich die Strecke noch mal aus Deinen Augen erleben durfte. So viel wie bei Dir ist bei mir leider nicht hängen geblieben.

    Zu den Halbmarathon-Raketen und Deiner roten Startnummer: der erste war Daniel Schmidt, und der ist ne 1:09 gelaufen. So wie wir und niemals vorstellen können, wie das sein wird, so kann der sich bestimmt nicht vorstellen, wie es ist 10 Stunden und mehr zu laufen. Die Raketen und wir, das sind verschiedene Sportarten

    Grüße und gute Erholung,

    Guido

    Edit:

    Ach ja - und ich kann Dich doch nicht monatelang nicht sehen und dann Wortlos vorbei laufen!
    Am 22. April 2017 in Wuppertal Zuckerspiel (10/21)
    Am 6. Mai 2017 zwischen Wupper und Ruhr WHEW100 Ultramarathon (100km + Staffeln, 10km, 5km)

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    01.04.2009
    Beiträge
    1.070
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Glückwunsch

    Hallo
    Manfred,
    Glückwunsch zu Deiner tollen Leistung und dem schönem Bericht. Leider haben wir uns auf der Strecke nicht gesehen (zumindest nicht wissentlich,aber ich bin auch fast blind an Michael vorbeigerannt ), das holen wir dann ja beim kobolt nach.
    Gruß
    Klaus

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    17.06.2008
    Beiträge
    67
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Markus 40 Beitrag anzeigen
    Hi Manfred,
    Hut ab vor dieser Leistung.
    Ich bin nur die 63 km durch die Gegend gebummelt und war danach fix und fertig.
    Hallo Manfred,

    Hut ab vor dieser Leistung.
    Ich bin nur die 21 km durch die Gegend gebummelt und war danach fix und fertig und ein bischen stolz. Verdammt, wie macht ihr das und wie der Körper mit [o.k. gehört ins Forum-Anfängerfrage]

    Im Ernst der Bericht ist schön geschrieben und die Leistung von Dir und den anderen Ultra und 100km-Läufern beeindruckt mich zutiefst. Wenn ich 20 Jahre jünger wäre, würde ich nicht über den ersten Marathon grübeln, sondern nach dem Trainingsplan für nen Ultra fragen.

    Ich jogge ja ungern, weil ich das für die lächerlichste Fortbewegungsart halte.
    Da hat man blöde Klamotten an und verscheucht das Wild damit. (Dieter Hildebrandt)
    Deshalb habe ich es `mal mit laufen versucht. Klappt aber nicht!
    gegenwort

  14. #14
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.492
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard

    Zitat Zitat von speedy_ms Beitrag anzeigen
    ... Leider haben wir uns auf der Strecke nicht gesehen (zumindest nicht wissentlich,aber ich bin auch fast blind an Michael vorbeigerannt ), das holen wir dann ja beim kobolt nach ...
    Das ist ganz normal, ... ein Reh sieht man im Wald auch meist erst, wenn es sich schnell bewegt, steht es ganz still, dann fällt es gar nicht auf ... und am Rheinsteig wird das noch schwerer im Dunklen ... aber ich werde dich ja sehe und ich werde einfach mal jeden anquatschen, der an mir vorbei will, so viele außer uns werden dann ja nicht unterwegs sein ...

    Gruß, Manfred
    2019: G1 Grüngürtellauf - geplant: Projekt Reconquista Rheinsteig - Rheinsteig Erlebnislauf, Kleiner Kobolt

  15. #15
    Avatar von Fira
    Im Forum dabei seit
    21.01.2009
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.021
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MegaCmRunner Beitrag anzeigen
    ... wir sehen uns am Rhein, wie ist denn da jetzt die letzte Planung hinsichtlich Fußmassage an den VPs ...
    ...na, Deinen Humor haste nicht in Remscheid gelassen... wir müssen da noch drüber diskutieren...

    Grüßchen, Sanne (die keine Diplom-Fußmasseuse ist)

  16. #16
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.492
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard

    Zitat Zitat von Markus 40 Beitrag anzeigen
    ... Und dann hattest du immer noch Spaß, zumindest als wir dir begegnet sind und
    mein Mitläufer dich zum Foto genötigt hat.
    Ich fand das sensationell...
    Hallo Markus,

    deine nette Gruppe war aber auch sehr locker unterwegs. Ich habe mich mal ein bisschen schlau gemacht, da haben sich ja anscheinend genau die Richtigen auf der Strecke getroffen, eure und meine Laufeinstellung und Leistungsstärke sind ja fast identisch. Ich bin auch beim langen Laufen gelandet, weil es einfach irre Spaß macht, und so ein Lauf ist immer wieder ein Abenteuer, bei dem man nicht weiss, was dabei alles passieren wird ... und wen man unterwegs so trifft ... ;-)

    Übrigens, ich habe Bericht und Fotos auf laufticker gefunden ...

    Grüße auch an Inga und Tilo, bis zum Rheinsteig, Manfred
    2019: G1 Grüngürtellauf - geplant: Projekt Reconquista Rheinsteig - Rheinsteig Erlebnislauf, Kleiner Kobolt

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    01.04.2009
    Beiträge
    1.070
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MegaCmRunner Beitrag anzeigen
    Das ist ganz normal, ... ein Reh sieht man im Wald auch meist erst, wenn es sich schnell bewegt, steht es ganz still, dann fällt es gar nicht auf ... und am Rheinsteig wird das noch schwerer im Dunklen ... aber ich werde dich ja sehe und ich werde einfach mal jeden anquatschen, der an mir vorbei will, so viele außer uns werden dann ja nicht unterwegs sein ...

    Gruß, Manfred
    Hauptsache ,wir werden von der einheimischen Jägerszunft nicht mit Wildschweinen verwechselt,denn wer rechnet schon damit ,das mitten im Winter einige "Verrückte" nachts durch die Wälder rennen.

    Gruß
    Klaus

  18. #18
    manchmal lauf ich auch Avatar von Markus 40
    Im Forum dabei seit
    27.10.2005
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    661
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MegaCmRunner Beitrag anzeigen
    eure und meine Laufeinstellung und Leistungsstärke sind ja fast identisch. Ich bin auch beim langen Laufen gelandet, weil es einfach irre Spaß macht, und so ein Lauf ist immer wieder ein Abenteuer, bei dem man nicht weiss, was dabei alles passieren wird ... und wen man unterwegs so trifft ... ;-)
    dann kannst du mich ja ein Stück über den Rheinsteig mitnehmen, ich verlauf mich sehr gern
    .
    .
    __________________
    2014 (so ist´s geplant)

    6 Stunden in Rotenburg
    Weiltal Marathon
    Rennsteig SM (der macht süchtig )
    kl. Kobolt (den will ich noch einmal laufen)

    was sonst - mal sehen


    [/SIZE]

  19. #19
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.492
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard

    Zitat Zitat von gegenwort Beitrag anzeigen
    ... Ich bin nur die 21 km durch die Gegend gebummelt und war danach fix und fertig und ein bischen stolz. Verdammt, wie macht ihr das und wie der Körper mit [o.k. gehört ins Forum-Anfängerfrage] ...
    Wenn ich 20 Jahre jünger wäre, würde ich nicht über den ersten Marathon grübeln, sondern nach dem Trainingsplan für nen Ultra fragen....
    Ich kann natürlich nur für mich als "Hobby-Ultraläufer" antworten, bei den guten Utras sieht das sicher anders aus ...

    Im Frühjahr dieses Jahr bin ich seit langem mal wieder einen 10km-Lauf gelaufen, mit Ziel meine PB zu verbessern. Schon kurz nach dem Start war das eine reine Quälerei und ich habe mir permanent die Frage gestellt, warum tust du dir das nur an? Nach 48 qualvollen Minuten war's vollbracht, neue PB, stolz, total fertig ... ich hätte in dem Moment keinen Meter mehr weiterlaufen können ...

    Im Oktober dieses Jahres bin ich beim Köln-Marathon mitgelaufen, mit Ziel endlich die sub4 zu schaffen. Obwohl dieses Vorhaben wegen des plötzlichen Hitzeeinbruchs am Wettkampftag von vorne herein zum Scheitern verurteilt war, habe ich es versucht und bin entsprechend forsch angegangen. Hat bis zum HM auch gut funktioniert, doch dann kam der totale Einbruch. Habe mich dann bis ins Ziel durchgekämpft, mit vielen Gehpausen, 4:36h, total fertig ... ich hätte in dem Moment keinen Meter mehr weiterlaufen können ...

    Im November dieses Jahres, Röntgenlauf, 100km, mit sehr viel Respekt gestartet, von Anfang an im Wohlfühltempo gelaufen, mit mentaler Schwäche(!), d.h. schon bevor(!) es richtig anstrengend wurde ins Gehen(!) gewechselt, bei jeder(!) Steigung und ggf. auch mal zwischendurch, für jedes der 5 HM-Stücke hatte ich ja 3(!)h Zeit. Hat alles prima geklappt, war natürlich sehr anstrengend, ich hatte aber keine größeren Probleme, z.B. mit Blasen, Essen, ..., auch Dunkelheit und Regen war überhaupt kein Problem. Ich hatte keine Krise, durch die ich mich hätte durchkämpfen müssen. Es war insgesamt ein sehr schöner Tag, mit vielen schönen Erlebnissen, anstrengend war vor allem die lange Zeit, aber langweilig war es nie und aufhören war auch nie ein Thema ... nach 15h war ich im Ziel, als Letzter, fertig ... vom Körper her hätte ich in dem Moment noch weiter laufen können ... aber nicht wollen ...

    Bei einem 10km-Lauf muss man eine hohe Belastung über eine längere Zeit aufrecht halten können, bei einem Marthon muss man eine mittlere Belatung über lange Zeit aufrecht halten können, bei einem Ultra muss man eine niedrige Belastung über eine sehr lange Zeit aufrecht halten können bzw. wollen ... meiner Meinung nach ist letzteres am einfachsten, wenn man die nötige Gedult mitbringt, und man kann während des Laufs den meisten Spaß haben, da man im Wohlfühlbereich läuft... wie anfangs gesagt, bei den guten Ultras ist das sicher anders, die laufen einen Ultra eher wie einen langen Marathon und dann sind das auch körperlich ganz andere Belastungen ...

    Zum Alter, ich habe letztens einen tollen Videomitschnitt einer NDR-Sendung gesehen über eine 71-jährigen Frau, die im Sommer ihren ersten 100km-Lauf gelaufen ist, in unter 12(!)h, sie hat überhaupt erst mit 58 Jahren mit dem Laufen angefangen, ... den Link werde ich nachreichen, finde das im Moment nicht ...

    Gruß, Manfred
    2019: G1 Grüngürtellauf - geplant: Projekt Reconquista Rheinsteig - Rheinsteig Erlebnislauf, Kleiner Kobolt

  20. #20
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.492
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard

    Zitat Zitat von MegaCmRunner Beitrag anzeigen
    ... Zum Alter, ich habe letztens einen tollen Videomitschnitt einer NDR-Sendung gesehen über eine 71-jährigen Frau, die im Sommer ihren ersten 100km-Lauf gelaufen ist, in unter 12(!)h, sie hat überhaupt erst mit 58 Jahren mit dem Laufen angefangen, ... den Link werde ich nachreichen, finde das im Moment nicht ...
    NDR - das Beste am Norden - hier ...
    2019: G1 Grüngürtellauf - geplant: Projekt Reconquista Rheinsteig - Rheinsteig Erlebnislauf, Kleiner Kobolt

  21. #21
    Millenium Quest Avatar von cologne_biel_hawaii
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.734
    Blog Entries
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MegaCmRunner Beitrag anzeigen
    Eigentlich wollte ich ja diesmal gar keinen ausführlichen Bericht über meinen Lauf schreiben, eigentlich gab es diesmal ja gar nichts besonderes zu berichten ... und Fotos für einen ausführlichen Fotobericht wollte ich auch nicht machen, sondern mich diesmal ganz auf's "möglichst schnell Laufen" konzentrieren ... eigentlich ...
    Schöner Bericht mit tollen Bildern, Manfred!!!

    Da bin ich mal über Zeilen und Foto´s beim "kleiner KOBOLT light" gespannt.
    (Muss ich noch eine Rubrik -> "Laufberichte" erstellen.)

    Grüße
    Michael
    2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

    www.kleiner-kobolt.de
    www.wibolt.de NEU!!

    Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
    Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

  22. #22
    Trailrunner Avatar von poki
    Im Forum dabei seit
    20.10.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    124
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Toller Bericht, tolle Leistung - Hut ab!
    Vielen Dank für den Text!

  23. #23
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.492
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard

    Zitat Zitat von cologne_biel_hawaii Beitrag anzeigen
    ... Da bin ich mal über Zeilen und Foto´s beim "kleiner KOBOLT light" gespannt. ...
    Naja, ob ich Fotos machen werde ist unklar ... ist doch mein Jahres-Highlight und da sollte man sich doch eher ganz auf's Laufen konzentrieren ... aber ich kann ja mal zumindest die Kamera mitnehmen, vielleicht kann ich sie ja gebrauchen um nachts mit dem Blitzlicht Wildschweine abzuwehren ... oder Läufer, die mich von hinten attackieren wollen ... Falls es einen Bericht von mir geben sollte, melde ich schon einmal den Titel an: "100 bergige Kilometer" ... ;-)

    Fest steht, nach dem "Kleinen Kobolt Light" gibt's erstmal eine Pause und nächstes Jahr geht's mit weniger "Wettkämpfen" weiter und mehr ernsthaftem Training, das ewige Hinterhergelaufe kann's ja auch nicht sein auf Dauer ... oder ich höre ganz auf mit dem Laufen ... schaun wir mal ...

    Gruß, Manfred
    2019: G1 Grüngürtellauf - geplant: Projekt Reconquista Rheinsteig - Rheinsteig Erlebnislauf, Kleiner Kobolt

  24. #24
    schneller als 5 Dixi-Klos Avatar von SteffenHH
    Im Forum dabei seit
    19.07.2005
    Ort
    HH-Balkan
    Beiträge
    809
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MegaCmRunner Beitrag anzeigen
    Fest steht, nach dem "Kleinen Kobolt Light" gibt's erstmal eine Pause und nächstes Jahr geht's mit weniger "Wettkämpfen" weiter und mehr ernsthaftem Training, das ewige Hinterhergelaufe kann's ja auch nicht sein auf Dauer ... oder ich höre ganz auf mit dem Laufen ... schaun wir mal ...

    Gib mir mal noch zwei oder drei (oder vier oder fünf) Jahre, dann bin ich soweit, dass ich Dir auf den "kurzen" Distanzen (< 100 km) hinterherlaufen kann und Du nicht mehr Letzter wirst!
    Halte bitte zumindest so lange durch, schreib viele Berichte und mach viele Fotos!!!

    Edit: hinterherlaufen könnte ich Dir natürlich schon heute - aber nicht bis ins Ziel

    PB: HM 1:44:46, 10km 49:37, M 4:19:28 (alle 2011), 24h 84,97 km (2013)

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Röntgenlauf 2010 - Regen, Schlamm und Sonne
    Von Tekac im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.02.2011, 23:27
  2. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 19:35
  3. Röntgenlauf 100km zum 10. Jubiläum am 31.10.2010
    Von cologne_biel_hawaii im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 11:06
  4. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 18:05
  5. Von 10 Kilometer auf 15.8 Kilometer machbar?
    Von stoepselchen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 13:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft