Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 190
Like Tree176Likes

Thema: Der etwas andere Weg

  1. #1
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard Der etwas andere Weg

    Auf Empfehlung von anderen Forumsteilnehmern wage ich doch den Schritt zu meinem eigenen Lauftagebuch. Ich glaube, dies ist sowieso gerade der richtige Zeitpunkt, da ich mit dem Absolvieren des 800m Wettkampfes mit dem Thread http://forum.runnersworld.de/forum/m...-training.html abschliessen kann. Abschliessen werde ich jedoch nicht mit meinem Ziel, Mittelstreckenläufer zu werden.

    Doch zuerst eine Zusammenfassung, wie ich den Laufsport entdeckte.

    Im November 2013 kam dann der Vorsatz, mit dem Rauchen nach 15 Jahren aufzuhören. Da ich gehört habe, dass mit dem Rauchstopp ein paar Kilos dazukommen, wollte ich mich deshalb ein bisschen bewegen. Im Internet hatte ich mir deshalb einen Hometrainer für 100 Euro bestellt und schon sass ich Anfang 2014 das erste Mal darauf. Im Büro wurde ich ausgelacht und es wurden Wetten abgeschlossen, wie lange es geht, bis ich wieder rauche und der Hometrainer im Internet verkauft wird. Doch ich war schon immer stur, sodass ich es allen beweisen wollte. Fast jeden Tag habe ich irgendetwas trainiert. Irgendwann habe ich dann noch ein richtiges Mountainbike gekauft und bin fast jeden Abend mit dem Bike unterwegs gewesen. Von 92kg habe ich im 2014 10kg abgenommen. Irgendwann hat dann jeder gemerkt, dass ich es ernst meine und nicht lockerlasse. Ein Kunde hat mir gesagt, ich solle es doch mit joggen versuchen. Ich könne in seiner Zweitwohnung direkt über unserem Büro duschen. Also habe ich mir Laufschuhe für ca. 30 Euro gekauft und bereits am nächsten Tag war ich startklar. Umgezogen stand ich auf der Holzschnitzelbahn und es begann zu hageln. Ich sagte mir dann, entweder jetzt oder nie. Also habe ich meine ersten 15min Joggen im Hagel absolviert. Ich habe die nächsten Wochen dann den Umfang langsam auf 6km erhöht. Jedoch wie so oft im Forum zu lesen ist, immer die gleiche Runde und die gleiche Pace. Mehrmals hat die Wade gezwickt und mehrmals musste ich für mehrere Tage pausieren.

    Im Oktober oder November 2015 stiess ich dann auf dieses Forum und bemerkte erst, dass ich alles falsch mache. Sofort habe ich mein Training abgeändert und 2xDL, 1xTempo und 1x langer Lauf eingeführt. DL=3km, Tempo 3km schnell und langer Lauf 6km. Die 6km habe ich dann langsam ausgebaut und Ende Dezember 2015 war es dann endlich soweit und ich konnte 10km am Stück laufen. 2016 planten wir die Osterferien in Ostdeutschland. Dort fand im gleichen Ort ein Osterlauf über 16.8km statt, weshalb ich mir eine Teilnahme vornahm. Im Internet entdeckte ich einen Anfängerplan von Steffny und schon begann ein strukturiertes Training. Die Wochen verflogen und schon fand mein erster grosser Wettkampf statt. Die 16.8km absolvierte ich in überraschender Zeit von 1:29:44 und somit mit einer durchschnittlichen Pace von 4:51/km. Nach dem Wettkampf absolvierte ich dann meine ersten Intervalle (1000er). Die Fortschritte gingen dann rasant weiter und in einem Training lief ich plötzlich 10km in 42:06.

    Ende August 2016 dann die überraschende Verletzung. Bei einem Fahrradausflug mit der Familie schmerzte plötzlich der Zeh, als ich ein Fahrrad vom Autodach herunterholte. Ich dachte mir noch nichts dabei, doch der Zeh schwoll über Nacht an und ich musste am nächsten Tag ins Krankenhaus. Ich hatte solche Schmerzen, dass ich nicht mehr auf diesen Fuss auftreten konnte. Sogar ohne Bewegung war der Schmerz beinahe unerträglich. Röntgen ohne Befund. MRI ohne Befund, doch man sah deutlich Hämatome rund um das Grundgelenk des Grosszehs. Einen Monat starke entzündungshemmende Medikamente und Schmerzmittel waren die Folge. Ich wurde natürlich immer nervöser, da ich bereits schon damit rechnete, dass ich nicht mehr laufen könnte.

    Anfang Oktober 2016 konnte ich unter Schmerzen einen Neustart wagen. Gemäss Ärzte war ja alles ganz, sodass ich keine Angst hatte, dass ich etwas verschlimmern könnte. Der Aufbau begann und ich war im Frühling 2017 endlich wieder auf dem Stand wie vor der Verletzung. Doch die Fortschritte wurden immer geringer. Zudem waren die Zielfotos und -videos immer gleich schrecklich (obwohl ich mittlerweile nur/noch 70kg wiege). Grotenschlechter Laufstil. Ein Forumsteilnehmer empfahl mir deshalb, ich solle zuerst Laufen lernen.

    Deshalb bin ich nun bei der Mittelstrecke angelangt. Weshalb? 800m gilt als sehr schwere Laufdistanz, da sich aerobes und anaerobes Laufen ungefähr die Waage halten. Zudem liebe ich Laktat. Gestern war meine Premiere und ich durfte an einem Leichtathletik-Meeting teilnehmen. Stolz überquerte ich als Letzter die Ziellinie mit einer Endzeit von 2:17.71. Mein härtester Wettkampf überhaupt. Dies ist deshalb meine PB und hoffentlich mein langsamster 800m Wettkampf, den ich je hatte.

    Da mein Weg ein komplett anderer Weg ist, wie es die meisten anderen Läufer machen respektive den Laufanfängern empfohlen wird, möchte ich diesen Weg mit diesem Tagebuch mit euch teilen. Langfristig habe ich keine Ziele, da ich mir lieber realistische kurzfristige Ziele setze. Nächste Ziele somit: möglichst optimales Grundlagentraining im Herbst/Winter und eine Lizenz für nächste Saison.

    Ich freue mich jederzeit über Kritik und Anregungen und wünsche viel Spass beim Lesen.

    Euer Versuchskaninchen

    Claudio
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    508

    Standard

    Fürst

    Claudio, ich freu mich über deinen Blog und werde hier regelmäßig lesen. Als Poster und LDLer werde ich wohl nichts konstruktives beitragen können, bin aber sehr gespannt auf deinen eingeschlagenen Weg!

    Viel Erfolg und viel Spaß
    Michael
    Makani likes this.
    Aktuelle Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017)

  3. #3
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard

    Zitat Zitat von thrivefit Beitrag anzeigen
    Fürst

    Claudio, ich freu mich über deinen Blog und werde hier regelmäßig lesen. Als Poster und LDLer werde ich wohl nichts konstruktives beitragen können, bin aber sehr gespannt auf deinen eingeschlagenen Weg!

    Viel Erfolg und viel Spaß
    Michael
    Ich lese schon länger bei Dir mit. Bei Deinen Umfängen wird mir jedoch schwindelig

    Ich habe schon viel über MD gelesen. Doch alles praktische was kommt, ist neu.
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

  4. #4
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard

    Nächstes Wochende ist meine Tochter an der Reihe. 600m Strassenlauf. Ich glaube, ich habe sie angesteckt. Jedoch wird sie nicht letzte, hat aber genau gleich Spass. Da es eine kurze Kategorie für Jogger gibt, konnte ich natürlich nicht widerstehen. Zwar bereits Langdistanz, doch mit 1800m noch gerade tolerierbar. Deshalb mein heutiges Training als kleine Vorbereitung auf diese lange Distanz.

    3x1200 mit 6'P

    1.IV 261.6
    2.IV 255.9
    3.IV 255.6

    Durchschnittliche Pace somit 3:35 und deutlich vom Limit entfernt, aber finishen sollte möglich sein

    Der Rest der Woche die Bahn meiden und nur noch lockere DLs.
    Rajazy likes this.
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

  5. #5
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von Makani Beitrag anzeigen
    Zwar bereits Langdistanz, doch mit 1800m noch gerade tolerierbar.
    Andere werden da erst warm

    Was stellst du dir denn als Zeit vor?

  6. #6
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Andere werden da erst warm

    Was stellst du dir denn als Zeit vor?
    Ich weiss es nicht. Vor lauter Aufregung letztes Wochenende gehe ich völlig entspannt und ohne Erwartungen an den Lauf. Nach dem Motto: Einfach Spass haben. Dieses Motto ziehe ich noch bis Ende September weiter und werde dann im Oktober mit dem Grundlagentraining beginnen.
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    508

    Standard

    Zitat Zitat von Makani Beitrag anzeigen
    Ich weiss es nicht. Vor lauter Aufregung letztes Wochenende gehe ich völlig entspannt und ohne Erwartungen an den Lauf. Nach dem Motto: Einfach Spass haben. Dieses Motto ziehe ich noch bis Ende September weiter und werde dann im Oktober mit dem Grundlagentraining beginnen.
    Was stellst du dir unter einem Grundlagentraining vor?

    Du hast die letzten Wochen ja einiges erreicht mit relativ geringen Umfängen. Das mag auch dem geschuldet sein, dass du völlig neue Trainingsreize gesetzt hast und diese gut angeschlagen haben. Rolli sagte ja auch schon, dass er noch einiges an Potenzial bei dir sieht. Trotzdem halte ich es für sehr wichtig, dass du dir klar machst, dass auch Mittelstreckler viel Ausdauer brauchen. Diesen Aspekt darfst du aus meiner Sicht auf keinen Fall in deinem Grundlagentraining außer acht lassen. Eine gute Grundlagenausdauer hilft dir zudem, die Intensität im nächsten Jahr hochzuhalten.

    Bin gespannt, wie dein Training ab Oktober aussieht!

    Grüße
    Michael
    Rajazy, Makani and JoelH like this.
    Aktuelle Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017)

  8. #8
    Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    5.410
    Blog-Einträge
    19

    Standard

    Super Einstand! Hallo und herzlich wilkommen
    Ich finde es außerordentlich gut, wie Du bis hierher gekommen bist.
    Werde gerne mitlesen und verfolgen, was Du aus den 800m noch so rausquetscht.
    thrivefit and Makani like this.
    Luna Mono 2.0 - Leider geil !
    aktuell auf: Laufnase.de


    Läufer Gif // Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil //
    Aktuelle PB's: 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2017: 10km: Sub 40

  9. #9
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard

    Zitat Zitat von thrivefit Beitrag anzeigen
    Was stellst du dir unter einem Grundlagentraining vor?

    Du hast die letzten Wochen ja einiges erreicht mit relativ geringen Umfängen. Das mag auch dem geschuldet sein, dass du völlig neue Trainingsreize gesetzt hast und diese gut angeschlagen haben. Rolli sagte ja auch schon, dass er noch einiges an Potenzial bei dir sieht. Trotzdem halte ich es für sehr wichtig, dass du dir klar machst, dass auch Mittelstreckler viel Ausdauer brauchen. Diesen Aspekt darfst du aus meiner Sicht auf keinen Fall in deinem Grundlagentraining außer acht lassen. Eine gute Grundlagenausdauer hilft dir zudem, die Intensität im nächsten Jahr hochzuhalten.

    Bin gespannt, wie dein Training ab Oktober aussieht!

    Grüße
    Michael
    Besten Dank für Dein Feedback!

    Wie das Grundlagentraining genau aussieht, kann ich noch nicht sagen, da ich mich in die Materie zuerst noch einarbeiten muss. Ich habe mittlerweile bereits einen Ordner gefüllt und brauche viel Zeit, um das Grundlegende zu verstehen. Geplant ist, dass ich Ende September einen groben Plan bis vorerst Ende Dezember habe.

    Ausdauer ist sehr wichtig. Deshalb gehören Dauerläufe definitiv zum Programm. Gestern habe ich zum Beispiel seit längerer Zeit wieder einmal über 11km absolviert. Ich habe gelesen, dass ich sogar ein paar Läufe über 20km machen darf. Wichtig ist aber auch, dass ich das Tempo der Dauerläufe unterschiedlich gestalte. Sobald es Richtung Wettkämpfe geht, werden dann die Umfänge jedoch deutlich reduziert.

    Neben der Ausdauer werde ich natürlich auch viel für die Kraft machen, da dies für die Mitteldistanz genau gleich wichtig ist.

    Potenzial resp. Baustellen sehe ich bei mir übrigens überall. Was ich jedoch noch erreichen kann, steht in den Sternen. Für nächstes Jahr setze ich mir als Ziel sub2:15. Meine Ziele sollen immer realistisch und erreichbar sein.

    Zitat Zitat von gecko Beitrag anzeigen
    Super Einstand! Hallo und herzlich wilkommen [IMG]file:///C:\Users\pec\AppData\Local\Temp\msohtmlc lip1\01\clip_image001.gif[/IMG]
    Ich finde es außerordentlich gut, wie Du bis hierher gekommen bist.
    Werde gerne mitlesen und verfolgen, was Du aus den 800m noch so rausquetscht.
    Besten Dank! Ich freue mich über jeden Mitleser und natürlich auch über jedes Feedback!

    Nächstes Jahr werde ich sicher auch die Gelegenheit für 1500m kriegen. Da bin ich auch schon gespannt. Gemäss Uli Schalks Rechner sollte ich mit meiner 800m Zeit bereits eine sub4:40 laufen können.
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    12.07.2015
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    211

    Standard

    Zitat Zitat von Makani Beitrag anzeigen
    Nächstes Jahr werde ich sicher auch die Gelegenheit für 1500m kriegen. Da bin ich auch schon gespannt. Gemäss Uli Schalks Rechner sollte ich mit meiner 800m Zeit bereits eine sub4:40 laufen können.
    Diese Rechnung wage ich mal anzuzweifeln. Rückwärts von meiner 1.5k Zeit würde ich bei 2:28,5 für 800 herauskommen, und das kann ich definitiv schneller laufen. Sub4:50 ja, Sub4:40 nein.
    Makani likes this.

  11. #11
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard

    Zitat Zitat von Phycone Beitrag anzeigen
    Diese Rechnung wage ich mal anzuzweifeln. Rückwärts von meiner 1.5k Zeit würde ich bei 2:28,5 für 800 herauskommen, und das kann ich definitiv schneller laufen. Sub4:50 ja, Sub4:40 nein.
    Ich zweifle es auch an

    Aber nächstes Jahr???
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

  12. #12
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    990

    Standard

    Ich bin echt gespannt auf deine Berichte. Die Akribie mit der du vorgehst ist echt beneidenswert.
    Makani likes this.

  13. #13
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard

    Mein erster Sieg

    Heute ging ich ja fremd und absolvierte einen Langdistanzlauf über 1.8km mit 30 Höhenmeter in der Kategorie Jogger. Das Wetter war wunderschön mit angenehmen 30°C im Schatten. Ich wusste, dass das Teilnehmerfeld nicht sonderlich stark sein wird. Doch ich habe vermutet, dass doch ein oder zwei Läufer ein bisschen Tempo machen können. Mein Ziel war das ganze Rennen taktisch zu laufen.

    Der Start war ziemlich flott und ich habe mich wie geplant an den schnellsten gehängt. Nach der ersten kleinen Steigung nach rund 100m (max. 5 Höhenmeter) wurde es jedoch einem anderen Läufer hinter mir und mir selber zu langsam und wir überholten den vordersten. Eigentlich wollte ich keine Führungsarbeit leisten, doch der andere Läufer klebte sich an meine Fersen. Also wollte ich einfach so laufen, dass ich Energie sparen konnte und den anderen eventuell provozieren, dass er auch mich überholt. Dann kam mit rund 20-25 Höhenmeter die schwierigste Passage. Zuoberst, ca. nach rund 600m Renndistanz, bemerkte ich unerwartet, dass der zweite Läufer plötzlich rund 2 Meter hinter mir war und so startete ich sogleich meinen Angriff. Trotzdem lief ich nie am Limit. Rund 200m vor dem Ziel ging es dann die Höhenmeter wieder abwärts und ich habe bewusst ein bisschen mein Tempo gedrosselt. Auf der Zielgeraden konnte ich noch einen Zielsprint hinlegen.

    Für meine Frau war ich schon zu früh und zu schnell auf der Zielgeraden:

    https://youtu.be/8nGFb8ajDZ0

    Somit mein allererster Sieg. Nicht ganz ernst zu nehmen, doch es war ein tolles Gefühl, hinter dem führenden Fahrrad zu laufen und den ersten Applaus der zahlreichen Zuschauer zu erhalten.

    Die Zeit mit 6:37.8 für die 1.8km (3:41/km) war jetzt nicht sonderlich schnell. Doch es hat richtig Spass gemacht. Die 30 Höhenmeter konnte ich trotz vorwiegend Bahntraining ganz gut bewältigen. Die ersten 900m in 3:31 (3:54/km) und die zweiten 900m in 3:07 (3:28/km). Der zweite Läufer ist schlussendlich 50s hinter mir ins Ziel gekommen.

    Fazit: Ich bemerke bei mir grosse Fortschritte, wie z.B. dass ich das geringere Tempo aus MD-Sicht und das höhere Tempo aus LD-Sicht einfach laufen kann. Nicht eine Verbesserung der Ausdauer und ich glaube auch nicht eine grosse Verbesserung der Kraft (eher Kraftausdauer aus den MD-Einheiten), sondern am meisten eine viel bessere Lauftechnik.

    Was ich aber komplett vermisst habe, spürbares Laktat. Diese Woche durfte ich dies nur einmal am Donnerstag mit einer kleinen Treppe (400-300-200-100) erleben.

    Wahrscheinlich versuche ich mich in rund zwei Wochen bei einem 3000m Lauf. Die sub11 sollte mit dem Gefühl aus dem heutigen Lauf überhaupt kein Problem mehr sein.
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

  14. #14
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard

    Wochenrückblick

    Mo: 3x1200m @3:35, insgesamt rund 6km
    Di: zügiger DL 11.1km @4:51
    Mi: Pause
    Do: 400-300-200-100; 68,4s-49s-31,5s-15s
    Fr: Pause
    Sa: Wettkampf 1.8km @3:41
    So: LaLa 16.6km @5:46 (kaum zu glauben, dass ich noch so weit laufen kann)

    Insgesamt weniger intensiv, jedoch 40km. Nächste Woche 2 QTE (1xSprint und 1xIV) mit ca. 45km.
    Rajazy, thrivefit and JoelH like this.
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

  15. #15
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard

    Hier noch ein Foto vom Wettkampf

    Der etwas andere Weg-8132183_web.jpg

    Für einen Wettkampf sehe ich viel zu gut aus. Dies darf einfach nicht mehr passieren

    Für die Zukunft suche ich mir nun öfters Strassenläufe mit ganz kurzen Distanzen. Kann ich übrigens auch allen anderen empfehlen. Der Spassfaktor ist wirklich riesig und für mich war es eine schöne Erfahrung, mit höherem Wettkampftempo laufen zu können.
    Rajazy and JoelH like this.
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

  16. #16
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    990

    Standard

    Hast du dich überhaupt angestrengt? Strahlst ja in die Kamera wie ein Honigkuchenpferd.

  17. #17
    Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    5.410
    Blog-Einträge
    19

    Standard

    Für einen Wettkampf sehe ich viel zu gut aus. Dies darf einfach nicht mehr passieren
    Aber echt !!! Sowas will ich hier NIE wieder sehen


    Makani likes this.
    Luna Mono 2.0 - Leider geil !
    aktuell auf: Laufnase.de


    Läufer Gif // Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil //
    Aktuelle PB's: 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2017: 10km: Sub 40

  18. #18
    Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    5.410
    Blog-Einträge
    19

    Standard

    So muss das aussehen (3Km vorm Marathon finish und langsam daran zweifelnd, ob ich die Sache überlebe...)

    Der etwas andere Weg-haspa-marathon-2016-am-ende-e1467033075103.jpg

    Und nich so:

    Der etwas andere Weg-2017-08-29_10-29-41.jpg


    thrivefit and Makani like this.
    Luna Mono 2.0 - Leider geil !
    aktuell auf: Laufnase.de


    Läufer Gif // Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil //
    Aktuelle PB's: 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2017: 10km: Sub 40

  19. #19
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard

    Und Dir macht laufen Spass?



    Ich war einfach so klar in Führung, dass es gar nicht mehr möglich war, ans Limit zu gehen. Deshalb nehme ich mein Resultat gar nicht wirklich ernst. Dennoch bin ich überrascht, dass ich mit 3:41/km trotz 30 Höhenmeter ins Ziel kam. Deshalb freue mich schon auf den 3000m Bahnlauf und bin gespannt, was ich schaffen werde. Eine sub11 ist das Minimalziel.
    Rajazy likes this.
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

  20. #20
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    990

    Standard

    Der etwas andere Weg-luft_klein.jpg
    Genau, es muss wenigstens leidend aussehen

    Davon ab, ich sehe auch schon beim aufwärmen ähnlich aus
    Makani likes this.

  21. #21
    Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    5.410
    Blog-Einträge
    19

    Standard

    Auch ne Methode die Gegner einfach aus dem Weg zu schreien

    WEEEEEEG DAAAAAA, ICH KOMMMMMEEEEEE !!! UAAAAAHRGGG !

    Makani and JoelH like this.
    Luna Mono 2.0 - Leider geil !
    aktuell auf: Laufnase.de


    Läufer Gif // Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil //
    Aktuelle PB's: 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2017: 10km: Sub 40

  22. #22
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von Makani Beitrag anzeigen
    Eine sub11 ist das Minimalziel.
    Wenn du dann immer noch so lachst, dann müssen wir uns Gedanken machen. Ich wäre froh wenn ich irgendwann mal realistisch die 12 angehen könnte. So schnell laufe ich nämlich leider gar nicht.

    @gecko

  23. #23
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard

    Topmotiviert mit meinem nächsten Ziel vor Augen (sub11) wollte ich 3x1500m laufen. 500m GP.

    Geworden sind es:

    1. IV: 5:27
    2. IV: 5:28
    3. IV: DNS

    Die letzten beiden Tage hatte ich schon 28km mit LaLa und DL gemacht. Bis jetzt wäre dies ein kompletter Wochenumfang gewesen. Zudem ist heute der 4. Tag ohne Pause. Nüchtern trainiert und im Schatten wieder 30°C. Ich konnte mich einfach nicht mehr für ein 3. IV überwinden. Diese Tage waren ein schöner Reiz für die nächsten Wochen. Am Donnerstag DL und am Freitagmorgen nochmals ein LaLa und danach seit einer Ewigkeit ganze 60 Stunden Hardcorepause. Sonntagabend ein paar Kurzsprints (10 & 20m).

    Nächste Woche Langsprints und endlich wieder eine MD-Einheit (vermutlich Steigerungsläufe).
    Rajazy likes this.
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

  24. #24
    Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    5.410
    Blog-Einträge
    19

    Standard

    Schade, aber trotzdem, eine ansehnliche Pace
    Makani likes this.
    Luna Mono 2.0 - Leider geil !
    aktuell auf: Laufnase.de


    Läufer Gif // Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil //
    Aktuelle PB's: 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2017: 10km: Sub 40

  25. #25
    Avatar von Makani
    Im Forum dabei seit
    13.01.2016
    Beiträge
    1.019

    Standard

    Zitat Zitat von gecko Beitrag anzeigen
    Schade, aber trotzdem, eine ansehnliche Pace
    Ich habe das Verkacken für einen Reiz absichtlich riskiert. Gerade wegen meiner fehlenden Ausdauer habe ich 1500er IV gewählt und nicht kürzer. Zudem wollte ich nicht >5km Belastung gehen. Die nächsten Wochen/Monate werde ich nun viel Ausdauer für die Grundlagen trainieren, da diese dann für die MD wieder vernachlässigt wird. Die Pace ist übrigens nichts mehr besonderes, sondern viel mehr diese über eine längere Distanz zu halten. Zudem waren meine Beine heute so schwer, dass es nicht schneller ging. In ein paar Wochen laufe ich das gleiche nochmals und dann wird die TE ganz anders aussehen. Schneller und mehr Wiederholungen. Heute Abend fühlen sich die Beine übrigens schon besser an, als noch gestern Abend.

    Letzten Herbst/Winter hätte ich, wenn ich nicht verletzt gewesen wäre, ruhig angehen lassen. Doch dieses Jahr will ich ackern, um dann in der spezifischen Saison mich auf die MD konzentrieren zu können. Wenn alles klappt, möchte ich in ein paar Wochen über 60km/Woche gehen mit 2QTE. Für die spezifische Saison rechne ich schon, dass mehr als 35km nicht möglich sein wird. Dies halte ich sogar schon für sehr optimistisch. Doch all dies sagt meine derzeitige Planung. Momentan bastle ich aber fast täglich an meinem Plan, da ich wieder neue Sachen lese. In einer Woche sieht vielleicht alles wieder anders aus. Wahrscheinlich wird dann doch alles rustikaler, aber dafür hoffentlich umso effizienter.

    Doopeln war auch einmal ein Gedanke. Doch da muss ich mir eingestehen, dass das Risiko für mich zu gross ist.
    PBs:
    800m: 2:17.71 (19.08.2017)

+ Antworten
Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der etwas andere Erfahrungsbericht!
    Von Zettel im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 19:06
  2. Der etwas andere Läufer
    Von ponjio im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 09:48
  3. ...der etwas andere Hundethread
    Von theFly im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.06.2005, 16:51
  4. Der etwas andere Lauf
    Von flinkfuss im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.08.2004, 11:32
  5. der etwas andere Einstieg...
    Von stiller im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.06.2004, 23:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Reh gewinnt EM-Titel vor Klosterhalfen
Alina Reh Cross-EM 2015 Hyeres

Foto: photorun.net

Alina Reh krönte sich am Sonntag, den 10. Dezember zur ersten deutschen U23--Cross-Europam... ...mehr

Klosterhalfen mit Hattrick-Chance
Konstanze Klosterhalfen, Crosslauf-Europameisterschaft Chia 2016

Foto: photorun.net

Bei der Crosslauf-Europameisterschaft am Sonntag, den 10. Dezember im slowakischen Samorin... ...mehr

Master-Card für Vielstarter der Lake Runs
08122017 Lake Run Hindernislaufserie 2018 (1)

Foto: Suzuki Lake Run

Für Vielstarter der größten Hindernislaufserie Deutschlands führen die Veranstalter eine M... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG