+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 29 von 29
  1. #26
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.541
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Holger801 Beitrag anzeigen
    Da gibt es bestimmt noch ein paar weitere Themen, die angerissen werden könnten...
    Wer hat dich denn geschickt? Warum mümmelst du nicht einfach deinen Puffmais und hältst dich hier raus?

  2. #27
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.428
    'Gefällt mir' gegeben
    173
    'Gefällt mir' erhalten
    1.870

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ist das nicht relativ?
    Was soll relativ sein? Die Vernunft oder der Landepunkt?

    Zitat Zitat von Mixman Beitrag anzeigen
    Wieder auf Fersenlauf umzusteigen finde ich totalen Blödsinn. Habe im Lauf der Zeit auf kombletten Fuß umgestellt. Das ist definitv am effektivsten und gesündesten. Evtl. laufe ich zu sehr auf dem Vorfuß. Da muss ich evtl. nochmal genauer drauf achten. Wenn ich auf der Ferse lande, tut mir die nachher nur weh.
    "auf kombletten Fuß", aber vielleicht doch "zu sehr auf dem Vorfuß"? Und dann tun dir die Fußballen weh?

    Und "am effektivsten und gesündesten" bezweifle ich ganz stark. Quelle?

    Hier mal Messungen, nach denen bereits im HM die überwiegende Mehrheit der Eliteläufer auf der Ferse landete:

    Foot strike patterns of runners at the 15-km point during an elite-level half marathon.
    "Rearfoot strike was observed in 74.9% of all analyzed runners, MFS in 23.7%, and FFS in 1.4%"

    Im Marathon, deinem Ziel, ist der Anteil der Fersenläufer noch größer. Ich glaube kaum, dass die Elite so liefe, wenn das nicht effektiv wäre.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  3. #28
    ehemals "undläuftundläuft" Avatar von Schlaks
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Beiträge
    751
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Hallo zusammen! Interessant, dass hier jeder Thread zur Frage nach der heiligen Kuh des Laufstils ausartet :-)

    Zurück zum Anfang:

    Bei Schmerzen, die beim Joggen in Vibrams entstehen, würde ich den Schuh wechseln. Einfach so weitermachen halte ich für zu riskant.

    Jetzt noch schnell bis Oktober mit "echt" Barfußlaufen anfangen, um einen Marathon zu laufen, halte ich für recht gewagt. Die Fußsohle braucht einen Moment, bis sie solche Distanzen aushält. Außerdem kann man, wenn man nicht so ein scharfes Auge hat wie Gueng, tatsächlich mal in was treten, wenn man nicht aufpasst. Ich habe daher lieber was an den Füßen. Sehr leicht und angenehm sind für mich Hurache-Sandalen (z.B. Luna Sandals). Da herrscht im Sommer auch ein prima Klima drin, und drunter auch. Barfußlaufen auf heißem Asphalt ist nämlich keine Wohltat.

    Mit welchem Teil des Fußes man auf dem Boden aufkommt, ist übrigens meiner Meinung nach ziemlich egal. Der Mensch läuft mit seinem ganzen Körper. Der Fußaufsatz ist das letzte Glied in einer langen Kette von Bewegungen von Hüfte, Knie und Knöchel. Das klingt aber viel komplizierter :-)

    Das ist auch, was Prof. Liebermann im Zitat in D-Bus' Signatur aussagen will. Wer läuft wie ein klassischer, zu hoch gedämpfter Fersenläufer, also viel zu lange Schritte macht und den Fuß deutlich vor dem Körper absetzt, aber dabei den Fuß so hält, dass er mir dem Ballen zuerst aufkommt - der läuft zwar auf dem Vorfuß, riskiert aber ernste Probleme. Ich sprech da aus Erfahrung... So zu laufen fühlt sich zwar gut an (man läuft ja vermeintlich "richtig", "natürlich" und "gesund"), belastet aber die Füße und die Waden extrem. Das Organ, was den sich so fortbewegenden Läufer warnen sollte, nämlich der Fuß, wird durch die Five Fingers "geschützt". Tolle Sache. Das kann man tatsächlich baren Fußes auch auf einer kurzen Strecke (zwei bis drei km reichen bestimmt) mal ausprobieren, denn der zu lange Schritt bringt ohne Schuhe wunderschöne Blasen, die man sich lange anschauen kann. Nachdem ich um den Jahreswechsel sechs Wochen Laufpause dank meines vermeintlich verletzungsfreien Laufstils hatte, mag ich meine Vibrams erstmal nicht mehr :-)

    Letztendlich läuft es wohl trotz meines Eingangssatzes auf eine Diskussion über Technik hinaus.

    Gute Besserung und viel Erfolg im Training,

    Stephan

    PS. Vibrams sehen wirklich brutal albern aus. Das der große Zeh getrennt verpackt ist, mag noch Sinn machen, aber der Rest ist reine Optik aus Marketinggründen.

  4. #29
    Avatar von Fußkranker
    Im Forum dabei seit
    15.12.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    118
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Kann mich meinem Vorschreiber nur anschließen, dieser Unsinn von irgendwelchen Laufstilen und Forefoot vs. Rearfoot und Gurus, die scheinbar die Wahrheit gepachtet haben, ist längst überholt.

    Der eigene Körper weiß selbst am besten, welcher Laufstil der richtige und effizienteste für ihn ist und wenn er sagt, "beim Vorfußlauf muss ich den Vorfußbereich schmerzen lassen", ist das eindeutiges Signal, das etwas falsch ist.
    "Schuhe sind Teufelszeug."

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Anfänger mit Barfußschuhen
    Von w0ot im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 08:16
  2. Erfahrungen mit Barfußschuhen
    Von frenki im Forum Barfuß laufen / minimalistisches Schuhwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 19:27
  3. Wiederholter Einbruch nach 20 km und 1000 hm
    Von Richy0 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 00:27
  4. Laufanfänger. Wie weiter trainieren nach 20 km?
    Von roland.stein im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 22:28
  5. 10-20 km-Läufe mit Spaßfaktor?
    Von CentralParker im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 21:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •