+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    22.07.2015
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Ruhetage streng einhalten oder andere Sportarten "erlaubt"?

    Hallo zusammen,

    ich habe einige Zeit mit der Suchfunktion verbracht um nicht eine schon mehrmals
    beantwortete Frage zu stellen?

    Wie verhält es sich mit dem Rudern und Schwimmen an Ruhetagen oder längerer Laufdistanz?

    Ich rudere seit einem Jahr jeden Tag mit einem Indoor-Ruderergometer und schwimme wenn ich Lust habe
    gegen eine Stromanlage an.

    Seit einiger Zeit laufe ich jeden Morgen mit erstaunlicher Freude. Oft rudere ich nach dem Laufen noch ein paar Kilometer und springe anschlließend ins Wasser um abzukühlen. Mein Bewegungsdrang ist schon ziemlich groß, sodass ich am heutigen Ruhetag schon gerne gerudert wäre. Meine innere Stimme sagt aber ich solle ruhen. Im Moment bin ich bei 183 und 79kg.

    Mein kurzfristiges Ziel sind 10km unter 60min und mein langfristinges Ziel wohl ein Halbmarathon.

    Mache ich mir zu viel Gedanken und sollte ich einfach auf meinen Körper hören im Sinne von "Wenn ichs nach dem Laufen noch schaffe, passts" oder sollte ich strukturierter rangehen? Also Montag Laufen, Dienstag rudern und Schwimmen, Mittwoch Laufen, Donnerstag Ruhetag, Freitag Laufen etc.

    Ich habe sehr viel Zeit die ich aufwenden kann. Das heißt ich kann nach dem Aufstehen 1 1/2 Stunden für Sport aufwenden, wenn ich unbedingt möchte untertags auch und am Abend mindestens eine Stunde auch wenn ich mal später heimkomme. Gestern bin ich am Morgen 4kg zurückgelegt, am Nachmittag nochmals 4km und am Abend 2 km gerudert.

    Es wäre unverschämt zu verlangen dass man mir einen Plan erstellt, aber vielleicht könnt ihr mir einfach ein paar Worte der Sicherheit geben.

    Dankeschön und einen schönen Abend,

    Steph

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.616
    'Gefällt mir' gegeben
    442
    'Gefällt mir' erhalten
    933

    Standard

    Zitat Zitat von Daytona Beitrag anzeigen
    Meine innere Stimme sagt aber ich solle ruhen.
    Na denn......wer will da schon widersprechen?

  3. #3
    A u s l a u f m o d e l l Avatar von binoho
    Im Forum dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    Outback Muc-Süd
    Beiträge
    10.224
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    viel Text mit wenig Info.
    4km braucht mancher Landbewohner um Brötchen zu holen,ganz gemütlich in 45min.Wie lange brauchst du?
    Such dir einen Lauf-Trainingsplan für 10km sub60 und frage dann, wenn du damit nicht klar kommst.
    Ruhetag heisst läuferischer Ruhetag, Cross-Training kann da sehr förderlich fürs Ganze sein.
    Lies dich ein

    Mit dem siebten Lebensjahrzehnt wird es schwer, sich noch zu steigern, außer man hat erst im sechsten Jahrzehnt begonnen Sport zu treiben

  4. #4
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Verstehe ich Dich falsch, oder machst Du wirklich an den "Nichtruhetagen" alle drei Sportarten? Das ist für einen absoluten Anfänger (der Du ja bist, wenn 10 km sub 60 noch ein Ziel ist) viel zu viel - genauso wie mehrmals am Tag laufen.

    Wenn Du aber 3x läufst (dabei nicht 2x hintereinander), 3x Kombinationen aus Rudern und Schwimmen machst und 1x Ruhetag, dann müßte das okay sein (sofern Du nicht täglich ins Volle gehst). Und aufpassen: Auch Sport kann zur Sucht werden und ist dann - wie jede Sucht - ungesund.
    Gruß vom NordicNeuling

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    03.10.2013
    Beiträge
    580
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Einzig sinnvoller Tipp:
    Höre auf Deinen Körper!

    Was nützt es Dir, wenn ich Dir sage: "Ich mache 12h Sport die Woche, komplette Ruhetage habe ich selten, manchmal gehe ich nur locker 10km in 1h laufen, so zur Erholung."
    Richtig: Es nützt Dir nichts!
    Weil Du nicht weisst, wie ich gebaut bin, was ich an Talent habe und wie lange ich schon trainiere um diese Belastung zu verkraften.
    Und ich weiss es nicht über Dich.

    Generell sehe ich kein PRoblem darin, sich jeden Tag zu bewegen. Für den einen ist ein ruhiger Entlastungstag dann halt 10km laufen, für den anderen ne halbe Stunde mit dem Hund spazieren oder 500m locker schwimmen.

    Alles sehr individuell.
    Höre auf Deinen Körper.

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    22.07.2015
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke Männer, den Grundtenor werd ich mir zu Herzen nehmen.
    Ich hör' einfach auf meinen Körper und die Sache hat sich. Man steigert sich oft dann doch zu sehr hinein.

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    22.07.2015
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Habe Sonntag 4km Laufen absolviert und anschließend 10km gerudert.
    Am Montag hab' ichs etwas ruhiger angehen lassen und leichtes Intervalltraining auf 2km gemacht. Danach 2km Rudern.
    Gestern dann meine bisher längste Distanz mit 10km auf 1:03. Also knapp über meinem Ziel.
    Heute Ruhetag ohne Muskelkater oder dergleichen. Läuft super derzeit!

  8. #8
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.408
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Daytona Beitrag anzeigen
    Seit einiger Zeit laufe ich jeden Morgen mit erstaunlicher Freude. Oft rudere ich nach dem Laufen noch ein paar Kilometer und springe anschlließend ins Wasser um abzukühlen. Mein Bewegungsdrang ist schon ziemlich groß, sodass ich am heutigen Ruhetag schon gerne gerudert wäre. Meine innere Stimme sagt aber ich solle ruhen. Im Moment bin ich bei 183 und 79kg.

    Mache ich mir zu viel Gedanken
    Hallo Steph,

    du machst dir nicht zu viele Gedanken, du machst sie dir zu spät. Wenn du - so deine Worte - das schon seit "einiger Zeit" betreibst, hat sich dein Körper mittlerweile auf die Mehrfachbelastung eingestellt (oder treibst laaaangsam auf eine Überlastung zu).

    Fraglos gehen von Rudern und Schwimmen zusätzliche Belastungen aus, die - so sie falsch dosiert sind - zu einer Überlastung führen können. Beim Rudern betrifft das vor allem bestimmte Muskelgruppen an den Beinen. Und Schwimmen ist wie Laufen Ausdauersport. Du verlangst also nach einer Laufausdauereinheit ggf. noch eine Schwimmausdauereinheit. Letztlich kommt es aber darauf an, wie intensiv die die anderen Sportarten ausgeführt werden. Schwimmen ist nicht gleich schwimmen. Ich denke, du verstehst, wie ich das meine. Beim Rudern ist eher Kraftausdauer gefordert, jedenfalls wenn Ruderer trainieren. Bei geringerer Frequenz kann es aber auch eher im Ausdauerbereich ansetzen.

    Weshalb du dein Lauftraining auf 4 km morgens und 4 km am Nachmittag aufteilst und nicht gleich 8 km (oder etwas weniger) am Morgen läufst, erschließt sich mir nicht. Das hätte immerhin den Vorteil einer längeren Regenerationszeit, bis du dann am Abend noch ruderst oder schwimmst.

    Meine Empfehlung ist, dass du es nicht übertreibst. Behalte den Überblick, wie viel du in einer Woche schon getan hast und steigere nicht urplötzlich deine Umfänge. Und wenn du - einfach aus Lust daran - irgendeine Sportart an einem Tag länger ausgeübt hast als üblich, dann verzichte wenigstens in diesen Fällen/an diesen Tagen auf andere "Leibesübungen".

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Andere" Sportarten vom 310XT nach Sporttracks
    Von so-fan im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 09:19
  2. Meinungen bitte! "leere km" vs. Ruhetage ?
    Von Steif im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 15:20
  3. YAKTRAX PRO - oder andere "Schneeketten", Spikes...
    Von FastFood44 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 12:26
  4. Wieviel "Spaß" ist hier eigentlich erlaubt?
    Von Der Olli im Forum Trollwiese: Für Threads, die so "speziell" sind, dass sie eigentlich nur noch nerven
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 14:54
  5. Neopren "haube" bei TRIA erlaubt ?
    Von vienna im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 21:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •