Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 613141516
Ergebnis 376 bis 385 von 385
  1. #376

    Im Forum dabei seit
    02.03.2014
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Daniela67 Beitrag anzeigen
    Hallo Madro, die Dehnung der Achillessehne ist so ziemlich das einzige Problem, was ich nicht habe! Russenhocke ist NULL Problem und auch sowohl die Dehnung mit gestrecktem als auch gebeugtem Bein geht super :( Was machst du denn für Krafttraining?
    zeigt wieder das die Achillessehne ein komplexes Thema ist, das bei jedem anders sein kann.
    Krafttraining mache ich so standard Krafttraining. Habe im Keller einen Mini-Kraftraum und mache Oberkörper und Beine.
    Beine vor allem nur mit Kniebeugen

  2. #377

    Im Forum dabei seit
    11.04.2013
    Beiträge
    157
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Von mir gibt's ein kleines Update. Mein Leidensweg hat vor 3 Jahren begonnen. Ich habe fast alles probiert, was hier im Thread diskutiert wurde.
    Was bei mir definitiv nichts gebracht hat, waren Pausen und irgendwelche Medikamente. Beides hat bei mir eher zu einer Verschlechterung geführt.
    Alles andere, exzentr. Dehnen, Blackroll etc. hat nur bedingt etwas gebracht bzw. war ich dafür zu ungeduldig und inkonsequent. Somit kann ich über die Wirkung keine Aussage treffen.
    Jedenfalls habe ich irgendwann jegliche Therapieansätze beendet und habe mir andere Sportarten gesucht. Wobei z.B. Radfahren und Wandern eher kontraproduktiv waren, Schwimmen + Krafttraining sich zumindest nicht negativ ausgewirkt haben.
    Gelaufen bin ich auch hie und da - nach Lust, Laune und Wetter - möglichst flach, auf Asphalt, im Plaudertempo und mit neuestem hochwertigem Schuhwerk.

    Die Achillessehne hat sich trotzdem manchmal ein bisschen gemeldet , konnte aber keine Regelmäßigkeit erkennen und die "Schmerzen" sind nicht zwingend an oder nach den Lauftagen aufgetreten.
    Mal meldete sich Achilles in der Früh, mal nach ein paar Tagen Sportpause, mal einfach "unmotiviert" während des Arbeitstages (ich arbeite im Büro) oder nach einer langen Autofahrt.
    Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass meine Achillessehnenprobleme zu einem Großteil mit dem Alltag und gar nicht mit dem Laufen zusammenhängen.
    Status quo ist jetzt, dass ich mich wieder aufs Laufen konzentriere und außer Krafttraining keinen anderen Sport mehr mache.
    Ich laufe immer flach, langsam, aber durchaus immer annähernd oder sogar länger als 60 Minuten.
    2 Tage hintereinander laufen (je 60 Min.) geht problemlos, nach 3 aufeinanderfolgenden Trainingstagen habe ich das Gefühl, dass die Sehnen (nicht vehement, aber doch) nach einem Ruhetag verlangen.
    Früher bin ich sehr gerne im hügeligen Gelände gelaufen. Dies und schnellere Einheiten traue ich mich noch nicht. Ich versuche nun wöchentlich vorsichtig mal den Umfang zu steigern.
    Ob ich jemals wieder die Umfänge laufen kann, die ich für eine sinnvolle Marathonteilnahme für notwendig erachte, kann ich jetzt noch nicht sagen, werde mich bei neuen Erkenntnissen aber mit einem Update hier melden.

  3. #378
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    5.620
    'Gefällt mir' gegeben
    357
    'Gefällt mir' erhalten
    347

    Standard

    Hallo L4AUF,

    hört sich so an, als hättest du dich mit Freund Achilles irgendwie arrangiert, nicht mehr aber auch nicht weniger. Ich weiß jetzt nicht auswendig, was deine Ansprüche vorher waren (klingt als waren sie höher), aber dreimal hintereinander 60 min. ist etwas, wovon manch Gesunder nur träumt.

    Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass ein etwas höheres Tempo, in kürzeren Intervallen (3 bis 4 min.) gelaufen, nicht nur tolerabel ist, sondern sich sogar besser anfühlt als X km im immer gleichen Schlurftempo. Das mag bei mir daran liegen, dass ich zu starke Fersenlandungen in Schuhen mit abgelatschter Ferse als eine Ursache für meine Probleme ausgemacht habe. Und das passiert bei mir eher beim langsamen Laufen. Wenn es etwas schneller wird, verlagert sich ein Teil der Landekräfte nach vorne, was die Sehnenbelastung durch instabile Landung anscheinend verringert. Erst wenn ich richtig schnell zu laufen versuche, zieht die Abdruckbewegung zu stark an der Sehne und es zwickt wieder. Allerdings bewege ich mich insgesamt noch in Bereichen, die allesamt von anderen hier wohl eher als reines Schlurfen betrachtet würden.

    Ich weiß ja nicht, was dein Krafttraining in Richtung Wade/Achillessehne enthält, aber wenn's geht, würde ich da am Ball bleiben und wenigstens dreimal die Woche etwas für deren Kräftigung tun.

  4. #379
    mühsam nährt sich das Eichhörnchen Avatar von Daniela67
    Im Forum dabei seit
    13.09.2017
    Beiträge
    295
    'Gefällt mir' gegeben
    143
    'Gefällt mir' erhalten
    60

    Standard

    Hallo L4uf, da bist du ja auch schon sehr lang geplagt, ich hatte vor meiner OP ja auch schon über 1,5 Jahre Probleme, die halt nicht weggingen, deswegen ja auch die OP. Da war aber wohl die Haglund-Ferse und die Bursitis das Hauptproblem. 3 Jahre ist aber echt eine heftig lange Zeit. Allerdings wenn ich bei dir höre, dass du 60 Minuten am Stück laufen kannst und es danach nicht wesentlich schlimmer ist, dann klingt das für mich auch eher so, als ob Laufen nicht unbedingt das Problem ist. Ich weiß ja nicht was du unter langsam verstehst. Für mich ist langsam 8-9 min/km Schnell zB 6.30min/km Das würden andere hier im Forum locker als langsames Schlurfen bezeichnen. Ich teile aber die Einschätzung, dass Schnelligkeit das Problem verschlimmert. Denn auch bei mir war es so: die Probleme wurden extrem, nachdem ich Tempoläufe eingebaut habe. Muss nicht der Auslöser gewesen sein, aber kann! Ich wäre da auch äußerst vorsichtig. Und bei der Stärkung der Achillessehne solltest du unbedingt dran bleiben. Da ist sind sich auch die Experten im Internet einig: die Übungen muss man konsequent wirklich 3 Monate durchziehen. Auch wenn zwischenzeitlich die Beschwerden nachgelassen haben. Dir jedenfalls auch gute Besserung und viel Spaß beim Laufen!

  5. #380

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    654
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Mir ist aufgefallen, dass ich noch gar kein Update von mir gegeben habe. Meine Schmerzen am Achilles-Ansatz sind inzwischen weitgehend verschwunden. Ironischerweise kam die Schmerzbefreiung über Schützenfest, an dem ich an 5 Tagen ca. 75 Kilometer in flachen, schwarzen Herrenschuhen gelatscht bin und mir danach absolut Alles an den Füßen weh tat - außer Achilles.
    Natürlich dürfte das nicht die Ursache gewesen sein, wohl eher zeitlicher Zufall. Der Orthopäde sagt mir auch nur, ich müsse abwarten und Alles bisher gemachtes (Kühlen, Dehnen, Treppenübung) weiter machen. Bursitis oder Fersensporn warens zum Glück nicht. Zwischendurch fing dann plötzlich mein linker Fuß an derselben Stelle an zu zwicken. Ich dachte schon, jetzt werde ich total bekloppt, aber es hat sich schnell wieder gelegt. Ich führe das mal auf eine eventuelle Schonhaltung zurück, ein anderer Grund fällt mir nicht ein, da ich fast gar nicht gelaufen bin, in den Wochen unmittelbar vor und nach Auftreten des Schmerz.
    Inzwischen befinde ich mich in der 5. Laufwoche nach brutal langsamen Einstieg mit 3x Joggen mit Gehpausen und habe zum ersten Mal wieder eine echte QTE (2x4x200m) gemacht, scheint zu laufen.
    Gelernt habe ich daraus das, was User Agahemmun bezüglich Plantar schrieb: Viel ausprobieren, viele Schuhwechsel, viel dies und das für die Psyche und am Ende muss es einfach von Alleine irgendwie abheilen.

  6. #381
    mühsam nährt sich das Eichhörnchen Avatar von Daniela67
    Im Forum dabei seit
    13.09.2017
    Beiträge
    295
    'Gefällt mir' gegeben
    143
    'Gefällt mir' erhalten
    60

    Standard

    Geduld ist wohl wirklich das Schlüssel....
    Viele Grüße,
    Daniela

    Mein "Blog": Aus der Couchpotatoe wird eine Renn-Schnecke

  7. #382
    Avatar von rauschs
    Im Forum dabei seit
    29.09.2015
    Ort
    Bern
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bis jetzt seit ca. zwei Jahren keine Beschwerden mehr (ca. 50 km/Woche). Regelmässig "Fussgymnastik" etc.

    Sebastian Kienle hat ja seit Jahren auch immer wieder mit Achilles zu kämpfen. Sein "Arsenal" an Übungen hat er nun in ein Video "gepackt":

    https://www.youtube.com/watch?v=Hkpq0Z_Yky4

  8. #383
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.205
    'Gefällt mir' gegeben
    179
    'Gefällt mir' erhalten
    647

    Standard

    *hihi* Arsenal ist dann doch etwas übertrieben und alles in allem nix neues. Aber son Balancepäd muss ich mir mal besorgen. Hatte ich in meiner ehemaligen Muggibude. In der neuen leider nicht

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  9. #384
    Avatar von rauschs
    Im Forum dabei seit
    29.09.2015
    Ort
    Bern
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ok, sein überschaubares Arsenal. Möchte aber unbedingt oben auf die Anführungszeichen hinweisen. :-)

    Selbes "Problem": Wackelkissen und andere unstabilen Fussgeräte bis jetzt auch nur im Fitness vorhanden. Per Zufall vor ein paar Wochen so ein balance board in einem Laufladen gesehen.

  10. #385
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.205
    'Gefällt mir' gegeben
    179
    'Gefällt mir' erhalten
    647

    Standard

    Zitat Zitat von rauschs Beitrag anzeigen
    Möchte aber unbedingt oben auf die Anführungszeichen hinweisen. :-)
    Natürlich! Wer lesen kann ist klar im Vorteil


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

+ Antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 613141516

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Achilles - nicht schon wieder...
    Von rotbaeckchen im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.08.2015, 23:54
  2. Hilfe: Achilles-Sehnen-Ansatz ... (ach nee, nicht schon wieder!)
    Von Fregger im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.02.2014, 15:16
  3. Wann wieder laufen nach Achilles Sehnen Ruptur (Riss)
    Von just4fun im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 13:51
  4. Nun heul doch
    Von orca im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 16:43
  5. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.06.2004, 17:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft