+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    28.07.2015
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Knieprobleme, Anfänger

    Moin Lauffreunde

    Ich bin 33 Jahre alt, 182 cm groß, 77 Kg schwer, männlich, leider noch Raucher ,1 Schachtel am Tag.

    Vor 3 Monaten bin ich mit dem Laufen angefangen. Laufe Just vor Fun, ohne speziellen Trainingsplan.
    Den ersten Monat hab ich versucht eine halbe Stunde durchzulaufen, was mir auch gelungen ist. In der Woche laufe ich circa 3 bis 4 mal, mit einem Tag Pause dazwischen. Konnte meine Zeit kontinuierlich verbessern. Laufe jetzt 5 KM in 26 Min. Vor 5 Tagen habe ich die 10 KM angepeilt, mit einem lockeren Tempo circa 6,20 MIN/KM. Ab KM 9,5 muss ich wohl mit dem linken Bein falsch aufgekommen,umgeknickt sein, auf ebener Strecke. Ich verspürte leichte Schmerzen im linken, oberen außen Knie . Bin die letzten 500 Meter trotzdem leicht humpelt weitergelaufen ,weil ich die 10 KM unbedingt erreichen wollte . Den Tag darauf hatte ich immer noch leichte Schmerzen beim normalen gehen. Nach dem 2 Tag spürte ich keine Schmerzen mehr. Wollte es dann wieder ruhiger angehen lassen und versuchte 5 KM im langsamen Tempo 6:30 MIN/KM zu laufen. Ab dem 2 Kilometer verspürte ich wieder Schmerzen im li. Knie und musste den Lauf abbrechen.

    So jetzt zu meinen Fragen :
    Habe ich es als Anfänger übertrieben ? Von 5 KM direkt auf 10 KM ?
    Habe ich durch meine Dummheit mein Knie so geschädigt das ich lieber zum Arzt gehen sollte ? Oder einfach ne Woche Pause einlegen ?
    Habe soweit, beim normalen gehen keine Schmerzen mehr.
    Wie kann ich die Knie am besten schonen ,beim laufen ?
    Danke für eure Ratschläge !

  2. #2
    Pretty in Pink Avatar von UteP
    Im Forum dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    104
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von coralrunning Beitrag anzeigen
    So jetzt zu meinen Fragen :
    Habe ich es als Anfänger übertrieben ? Von 5 KM direkt auf 10 KM ?
    Habe ich durch meine Dummheit mein Knie so geschädigt das ich lieber zum Arzt gehen sollte ? Oder einfach ne Woche Pause einlegen ?
    Habe soweit, beim normalen gehen keine Schmerzen mehr.
    Wie kann ich die Knie am besten schonen ,beim laufen ?
    Hallo,

    dass Anfänger nach ein paar Monaten nähere Bekanntschaft mit ihrer Orthopädie machen ist imho weit verbreitet. Vom Nichtsportler zu 3-4 mal die Woche. Und dann von 5 km mal eben auf 10 km verdoppelt, da muckt dann schon mal was.

    Ich persönlich würde nicht zum Arzt. Jedenfalls jetzt nicht*. Ich vermute, es ist einfach Überlastung. Mache eine Woche Pause und fang dann vorsichtig wieder an. NICHT gleich wieder 4 mal die Woche oder 10 km!

    Dein Knie beim laufen schonst du ab besten mit gut trainierter Muskulatur, intakten Sehnen und Bändern und mit den richtigen Schuhen. Du kannst auch beim laufen darauf achten, dass du sauber läufst. Kniescheibe nach vorne "denken". Darauf achten, ob du mit den Knöcheln oder den Knien beim laufen aneinander schlägst. Bedenke: Ermüdung begünstigt einen schlampigen Laufstil.

    *Nach meiner persönlichen Erfahrung reagieren viele Orthopäden eher hilflos auf Läufer mit Kniebeschwerden. Sie röntgen erst mal bevor sie dich überhaupt begrüßen. Dann folgt die Empfehlung einer Laufpause. Wenn du insistierst werden vielleicht Einlagen oder MRT-Aufnahmen verschrieben. Irgend eine Unregelmäßigkeit wird dabei entdeckt, Meniskus sieht komisch aus, irgendwas ist nicht wie im Lehrbuch, was weiß ich. Typischerweise hat der Arzt dich aber keinen einzigen Schritt laufen sehen. Womöglich hat er dich nur im liegen untersucht. Er kann deinen läuferischen Werdegang nicht richtig einschätzen. Er schaut nur auf dein Knie, dabei ist die Ursache vielleicht einen Stock tiefer oder höher. Kurz: Es ist ein Gestocher im Nebel.

    Wenn das anhält würde ich eher zu einem Physio oder einer Sportärztin gehen, die selbst läuft. Lass dir im Lauftreff oder von erfahrenen Läufern jemanden empfehlen.

  3. #3
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.695
    'Gefällt mir' gegeben
    563
    'Gefällt mir' erhalten
    610

    Standard

    Zitat Zitat von UteP Beitrag anzeigen
    *Nach meiner persönlichen Erfahrung reagieren viele Orthopäden eher hilflos auf Läufer mit Kniebeschwerden.
    Kann ich nur bestätigen.

    Ich war mal mit Schienbeinbeschwerden, die ich im Nachhinein unter "Schienbeinkantensyndrom" eingeordnet habe, beim Sportarzt eines damaligen Fußball-Bundesligavereins. Dachte, wenn der sich nicht auskennt mit sowas, wer dann. Meine mitgebrachten abgelatschten Laufschuhe würdigte er keines Blickes, sein Therapievorschlag kam dafür umso schneller: "Hören Sie halt mit dem Laufen auf." Nach kaum drei Minuten war ich wieder draußen. Nachdem ich mich dann selbst therapiert hatte (lange Laufpause, neue Laufschuhe), hatte ich dann noch viele tausend km Spaß am Laufen.

  4. #4
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.569
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    273

    Standard

    Zitat Zitat von coralrunning Beitrag anzeigen
    Habe ich es als Anfänger übertrieben ? Von 5 KM direkt auf 10 KM ?
    Hallo coralrunning,

    natürlich hast du es übertrieben und damit wahrscheinlich das Problem herbeigeführt. Du warst vermutlich bereits so ermüdet, dass die Konzentration fürs Laufen fehlte. Müde werden nicht nur die Muskeln. Auch das steuernde Nervensystem ermüdet, darunter leidet die Koordination, dann stolpert man oder knickt um. Das ist aber nicht das einzige Risiko, das du durch zu schnelle Steigerung des Umfanges eingehst. Die dadurch wirkende Überlastung kann auch noch andere Bereiche des Bewegungsapparats stressen, wenn du solche Sünden mehrmals begehst. Ohne Trainingsplan zu laufen darf nicht bedeuten planlos zu laufen ...


    Zitat Zitat von coralrunning Beitrag anzeigen
    Habe ich durch meine Dummheit mein Knie so geschädigt das ich lieber zum Arzt gehen sollte ? Oder einfach ne Woche Pause einlegen ?
    Da wollen wir jetzt einfach mal die Kirche im Dorf lassen. Wenn ich nach allen Blessuren, die ich mir in 40 Jahren Sport jeglicher Art zugezogen habe, zum Arzt gegangen wäre, dann hätte ich phasenweise nicht mehr viel anderes tun können ... Du solltest dein Knie "beobachten". Wenn sich das Beschwerdeempfinden mit der Zeit gibt, dann ist wahrscheinlich nichts passiert, wobei dir ein Arzt nutzen würde. Versuche einfach wieder ins Laufen zu kommen, pausiere noch mal zwei Tage. Wenn sich jedoch wiederholt Schmerzen einstellen, die nicht besser werden und mit der Zeit verschwinden, dann solltest du zum Arzt gehen. Aber bitte zum richtigen Arzt! Sportverletzungen sind zunächst eine Angelegenheit für Sportärzte. Sie haben in dieser Hinsicht die meiste Erfahrung und vor allem nehmen sie dein Anliegen ernst. In der Praxis eines Orthopäden wirst du womöglich nicht ernst genommen mit deinem "Pieps" am Knie. Da kommt es auch auf die Einstellung des Arztes an. Außerdem ist der schnell mit "Nichtlaufen" bei der Hand. Denn nachweislich kann das Knie nicht beim Laufen weh tun, wenn man gar nicht läuft ...

    Zitat Zitat von coralrunning Beitrag anzeigen
    Wie kann ich die Knie am besten schonen ,beim laufen ?
    Du kannst dein Knie überhaupt nicht schonen beim Laufen. Erstens weil das nicht geht und zweitens, weil Schonhaltungen letztlich zu Beschwerden in anderen Bereichen führen.

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    29.07.2015
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich würde mal eine professionelle Ganganalyse machen! Gibts bei uns in der Nähe von Marburg. Das sind Physiotherapeuten die das machen in einem sehr gut ausgestattetem ganglabor!

  6. #6
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.569
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    273

    Standard

    Zitat Zitat von Danielinmarburg Beitrag anzeigen
    Ich würde mal eine professionelle Ganganalyse machen! Gibts bei uns in der Nähe von Marburg. Das sind Physiotherapeuten die das machen in einem sehr gut ausgestattetem ganglabor!
    Was soll das denn? Bewegungs-/Gang-/Laufbandanalysen sind dann angezeigt, wenn jemand unerklärliche orthopädische Probleme hat. Oder im Zusammenhang mit der Herstellung professioneller Einlagen für (Lauf-) Schuhe. Es mag noch andere Indikationen geben, sinnvolle, an die ich jetzt nicht denke. Ansonsten lässt man Bewegungsanalysen nur machen, wenn man Langeweile hat und zu viel Geld.

    Der Threadersteller hat Knieprobleme infolge eines Laufunfalles. Die Suche nach einer Ursache erübrigt sich zu 100 Prozent!

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    29.07.2015
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Was das soll fragst du? Das umknicken oder das beschriebene falsche aufsetzen des Fußes könnte auch evtl Ursachen haben! Vielleicht falsche Technik , Schwäche der Muskulatur ( zB Sprunggelenk) USW. Ist doch logisch das es da leichter zu Verletzungen kommen kann. Viele Fangen halt einfach mal mit " joggen" an ohne vorher abgeklärt zu haben ob sie muskulär in der richtigen Verfassung sind. Es wirken halt sehr hohe Kräfte auf die Gelenke . Allein nur beim "gehen" das 2,8. fache des Körpergewichtes. Und ich denke somit sind leider viele Sportverletzungen zu bewerten.

  8. #8
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.076
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    1.055

    Standard

    Zitat Zitat von Danielinmarburg Beitrag anzeigen
    ) Viele Fangen halt einfach mal mit " joggen" an ohne vorher abgeklärt zu haben ob sie muskulär in der richtigen Verfassung sind.
    Du meinst allen Ernstes, jeder, der ein bißchen durch den Wald traben will, soll vorher zu einer professionellen Bewegungsanalyse? Und was hat das mit den Muskeln zu tun? Natürlich sind die nicht vorhanden. Aber das Geheimrezept dagegen nennt sich Training.

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    29.07.2015
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Nein so war das nicht gemeint. Nicht jeder soll das machen. Aber ich denke das es vorbeugend helfen kann. Natürlich nur dem der sich dafür auch ineressiert.

  10. #10
    cursor senctus Avatar von Calvus
    Im Forum dabei seit
    11.08.2014
    Ort
    Cochem
    Beiträge
    208
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von coralrunning Beitrag anzeigen
    Habe ich es als Anfänger übertrieben ? Von 5 KM direkt auf 10 KM ?
    Ja, sehr deutlich. Ohne dass ich jetzt ein Thema zum 1000. Mal rezitiere, das hinreichend bekannt sein sollte, rate ich Dir an, einen vernünftigen Trainingsplan umzusetzen, der auch die Steigerungsraten entsprechend berücksichtigt. Verletzt weiterzulaufen wäre allerdings dumm. Der Knieschmerz war ein Warnhinweis, den Du unbedingt beachten solltest.


    September 2014 -> 99,5 kg >> Mai 2015 -> 79 kg >> September 2015 -> 77 kg >> Februar 2016 -> 76 kg
    Solum certum est, nihil esse certi

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    28.07.2015
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke für die Tipps

    In meiner Stadt gibt es einen Lauftreff. Denke ,es wäre eine gute Idee da mal aufzutauchen.
    Möchte auf die Dauer einen Halb/Marathon anpeilen. Aber mit meinem Just vor Fun Trainingsplan lande ich eher in der Rehaklinik als im Ziel.
    Das Laufen macht mir echt Spaß. Habe schon leichte Entzugserscheinungen
    Die 10 KM waren dann doch noch eine zu hohe Messlatte für mich. Obwohl ich noch Ausdauer hatte bemerkte ich ab dem 8 km das ich meinen Laufstill nicht mehr 100 prozentig kontrollieren konnte.



    @ Daniel
    eine professionelle Ganganalyse wäre wie Kanonen auf Spatzen denke ich. Ich möchte ja nicht zur Olympiade. Da erhoffe ich mir von den Läufern vom Treff Rat zu meinem Laufstill. Ist vermutlich auch billiger.

  12. #12
    Pretty in Pink Avatar von UteP
    Im Forum dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    104
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von coralrunning Beitrag anzeigen
    In meiner Stadt gibt es einen Lauftreff. Denke ,es wäre eine gute Idee da mal aufzutauchen.
    Finde ich auch.

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    28.07.2015
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    So, ich melde mich nach einer längeren Auszeit zurück, als abschreckendes Beispiel.
    Nach einer mehrjährigen Pause bin ich wieder auf Strecke. Habe 2 Monate nach dem umknicken versucht behutsam einen Neustart zu wagen. Vorher habe ich mir zeigen lassen wie man ökonomisch, schonend läuft , leider nach 1 KM schnelles gehen und 1 KM laufen wieder die Schmerzen im li, Knie. Gefrustet bin ich zum Rad gewechselt. Danach jahrelang mit dem Rennrad rumgedüst ohne Schmerzen. Neulich habe ich meine alten Runningklamotten im Keller gefunden. Da habe ich mir gedacht, kannste ja mal wieder ein Versuch starten. Die alte TomTomrunner aufgeladen und los ging es. Bin bei sehr lockerem Tempo 3 KM gelaufen und das Schmerzfrei. Letzte Woche 5 Km ohne Pause . Ich werde diesen Turnus 3 mal 5 km in der Woche beibehalten ,natürlich ohne jegliche Tempoverschärfung. Bis sich mein Körper daran gewöhnt hat. Wenn alles gut klappt versuch ich mich nach einem halben Jahr an 10 km Trainingsplänen. Radfahren werde ich nachwievor, laufen soll nur eine Ergänzung sein.

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von coralrunning:

    klnonni (06.12.2019)

  15. #14
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.569
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    273

    Standard

    Viel Glück beim Neueinstieg
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Knieprobleme !!! HELP !!!
    Von kilokiller im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 06:31
  2. Anfänger - Knieprobleme
    Von Emma1983 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 18:45
  3. Anfänger hat Knieprobleme!
    Von a-aus-w im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.04.2006, 10:39
  4. Von Anfänger für Anfänger: Fortschritt
    Von Mitch-X im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.08.2004, 11:11
  5. Knieprobleme
    Von Alisna im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.08.2004, 23:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •