+ Antworten
Seite 3 von 23 ErsteErste 12345613 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 568
  1. #51

    Im Forum dabei seit
    05.04.2012
    Beiträge
    53
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wahnsinn! Deine Entwicklung ist wirklich beeindruckend
    Weiter so und viel Erfolg im neuen Jahr!

  2. #52
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    Und mal wieder ein Update:

    Den Bramfelder Winterlauf hatte ich gemacht, bin die erste 5km-Runde mit Freunden gelaufen, die die klare Ansage gemacht hatten: "Du bist uns momentan zu schnell, wir werden mit 6:00-6:30er Pace unterwegs sein".

    Eigentlich hatte ich 4 Runden (20km) eingeplant, aber auf einmal sprinteten die die erste Runde als die Strecke frei wurde mit 5:15er Pace durch die Gegend und ich hatte keine Lust, mich abhängen zu lassen (ja, schön blöd, ich weiß), die zweite Runde zerlegte sich unsere 4-er Gruppe dann nach kurzer Absprache. Das "Zugpferd" machte noch eine 5:10er, ich mit 5:25 hinterher (immernoch viel zu schnell) und die beiden anderen dann gemütlilch mit >6:00...

    Die anderen 3 stiegen wie angekündigt nach 10km aus, ich machte noch die 15 voll (nochmal Pace rausgenommen), hatte aber absolut keine Lust mehr auf eine 4. Runde und habe so 15km in 1:24 gemacht... Für 12,5 und 15km eine PB und eine sehr wertvolle Erfahrung - auch dass ich zu warm angezogen war. Puls- und Körpertemperaturmäßig ist ein Wettbewerb dann doch eine ganz andere Hausnummer als das Training.

    Für den 14.2. ist jetzt der HM in Barcelona eingeplant. Da kann ich nochmal üben, mit einer vernünftigen Geschwindigkeit anzugehen und mich nicht mitziehen zu lassen...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  3. #53

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.562
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Meine Hochachtung, tolle Leistung beim Laufen und Abnehmen! Bin gespannt, wie es mir bei meinem ersten 10er am 7.2. ergehen wird und ob ich es schaffe, halbwegs gleichmäßig zu laufen.
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  4. #54
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    Danke!

    Das Abnehmen passiert bei mir "vollautomatisch". Ich nasche mich wie eh und je durch die Welt (gestern mal wieder ne ganze Tafel Schokolade...). Wäre ich bei der Ernährung diszipliniert, wäre ich inzwischen garantiert bei >20kg weg, daher stimmt das "nebenbei" aus meiner Sig wirklich.

    Ich wünsche Dir für den 10er ganz viel Spaß, ich hätte nie gedacht, dass Wettkämpfe - bei denen man eigentlich nur gegen sich selbst kämpft, mir ist die Plazierung jedenfalls sehr egal und ich weiß sicher, dass ich nie auf den vorderen Plätzen landen werde - so einen großen Spaß bringen und so einen Unterschied zum Training ausmachen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  5. #55
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.321
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    529

    Standard

    Super Entwicklung, ruca.

    Und viel Erfolg und vor allem viel "läuferische Weisheit" für Barcelona.

  6. #56
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    So, der Halbmarathon in Barcelona ist überstanden. Nicht ganz so gut wie erhofft, aber trotzdem bin ich angesichts der Umstände sehr zufrieden.

    Die letzten 4 Wochen konnte ich aufgrund muskulärer Beschwerden am Hinterteil nicht mehr regelmäßig trainieren, die letzen 2 Wochen vor dem Lauf gar nicht mehr. Runalyze sagte, mein Fitnessgrad sei nur noch 40% vom bisherigen Maximum....
    Am Tag zuvor war ich nicht sicher, ob ich überhaupt antreten könnte, da wir lange durch die Stadt gelatscht sind und sich der Hintern auf Treppen wieder meldete...

    Beim Lauf gingen die ersten 15km richtig gut. Nach ca. 1,5km gab der Hintern der zuvor nur ganz leicht gemeckert hatte, Ruhe und meldete sich auch später nicht mehr. Mit einer stabilen 5:20er Pace war ich auf "sicherem" sub2-Kurs. Ab km 15 wurde es dann richtig zäh... Pace ging zeitweise bis auf 6:45 runter und auf den letzten KM vor dem Ziel dann noch ordentlich Gegenwind. Puls ging sofort mit runter, die Beine fühlten sich schwer an, ich tippe stark auf untrainierte Muskeln als Ursache.
    Zudem scheint es, als wäre die Strecke etwas zu lang gewesen. Alle GPS-Uhren meldeten sich durchweg deutlich vor den km-Marken und am Ende waren es bei allen ca. 300-400m zuviel. Einen gewissen Anteil hieran werden die sehr breiten Straßen haben, aber das erklärt nicht alles und mein GPS-Track sieht sehr sauber aus...

    Meine offizielle Netto-Zeit liegt bei 2:01:45, meine GPS-Uhr sagt mir, ich hätte 21,1km nach 1:59:58 passiert.

    Egal. Die letzten KM des Laufs waren zwar extrem hart, aber auch noch jetzt fühle ich mich so toll, dass es jede Anstrengung wert wäre.

    An dieser Stelle auch noch ein großer Dank an Ryanair ohne die dieser Lauf ohne einen Tag Urlaub nicht möglich war. Abflug Freitag abend 18:15 ab HH, Rückflug Sonntag 15:15 ab Barcelona. Besser geht es doch nicht.

    Der HM in Barcelona selbst ist toll. Großartige Strecke und Kulisse, brachte wirklich sehr viel Spaß...
    Zuletzt überarbeitet von ruca (15.02.2016 um 08:37 Uhr)

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  7. #57
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.321
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    529

    Standard

    Hallo ruca,

    unter den bescheuerten Umständen eine super Leistung, herzlichen Glückwunsch !

    Das mit der Streckenlänge ist natürlich sehr schade, zumal deine eigene Messung dir bei echten 21,1 km eine Punktlandung bescheinigt. Wenn dich das immer noch wurmt, könntest du doch - nachdem der Veranstalter einen m.E. relativ brauchbaren Streckenplan anbietet - die Strecke in gpsies & Co eingeben und schauen, was rauskommt.

    Ansonsten: Abhaken und die Erinnerungen an den schönen Trip genießen. Beim nächsten Mal, unter günstigeren Vorzeichen, klappt es dann ganz bestimmt !

  8. #58
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    Mit den 2h wäre es eh extrem knapp geworden. Ein wenig zuviel wird meine Uhr eh gemessen haben (schon die 21m Vermessungssaufschlag hätten mich über 2h gedrückt), andererseits demotivierte die absehbar nicht erreichbare Zielzeit dann auch ein wenig so dass ich auf dem letzten km nicht mehr alles gab...

    Es ist wie es ist. Ich bin laufend und unverletzt ins Ziel gekommen, habe bei den Zwischenzeiten bei 12,5 und 15km PBs aufgestellt und es hat (insgesamt, die letzten km verdrängen sich schnell) sehr viel Spaß gemacht.

    Man kann es auch positiv sehen. Ich habe derzeit für mich gut erreichbare Ziele. 10km Sub50 und HM Sub2.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  9. #59
    Ich lerne laufen... Avatar von Caia
    Im Forum dabei seit
    15.07.2014
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    679
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Prima, Barcelona ist sicherlich auch für mich mal eine Reise wert, aber ich glaube, vorher MUSS ich einfach mal in Madrid laufen.... Danke fürs Teilen, schade, daß es zu sub2 nicht gereicht hat, aber andererseits knackst Du die dann beim nächsten Mal locker!
    Mein Lauftagebuch: Im dritten Anlauf zum Halbmarathon

    5 km Trainingsbestzeit 30:43 (08.07.2016)
    10 km Trainingsbestzeit 1:06:06 (13.09.2017)

    Wettkampf 17.4.16: 5 km in 32:36
    24.6.16: 10 km in 1:10:46

    84,6 kg (09/2015) ... 74,8 kg(aktuell)

  10. #60
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Wenn dich das immer noch wurmt, könntest du doch - nachdem der Veranstalter einen m.E. relativ brauchbaren Streckenplan anbietet - die Strecke in gpsies & Co eingeben und schauen, was rauskommt.
    Ich muss Abbitte bei den Veranstaltern leisten. Ich habe jetzt meine GPX in Google Earth importiert, dort dann mit dem Linieal/Pfad die kürzeste mögliche Linie abgemesen und komme auf 21,14km. Da dann noch die 21m Sicherheitszuschlag ab, die beim Vermessen aufgeschlagen wird und es passt auf 20m genau.

    Meine GPX zeigt zwar meinen Streckenverlauf sehr genau aber es ging noch deutlich kürzer, speziell wenn es geradeaus über Kreisverkehre geht, verschenkt man sehr viel, wenn man im großen Feld läuft. Das sieht man auch, wenn man sich bei Strava die Tracks der Läufer anschaut. Die vorne, die bei Zeiten unter 1:10 sehr freie Bahn hatten haben Tracks, die oft nur um die 50m zu lang waren, die hinten im Feld fast alle um die 300 zuviel hatten...

    Zu Deutsch: Beide haben Recht. Die vermessene Strecke passt und meine erlaufenen 21,4km passen auch halbwegs.

    Also: Es lag nur an mir.
    Zuletzt überarbeitet von ruca (16.02.2016 um 07:48 Uhr)

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  11. #61
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.321
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    529

    Standard

    Na, dann gibt's wenigstens beim nächsten Ziel kein Vertun.

  12. #62
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    Kurzfristiges Ziel: Ohne Muskelkater-Aua wieder Treppensteigen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  13. #63
    Alderamin
    Gast

    Standard

    @ruca

    Auch herzlichen Glückwunsch von mir, 2h ist eine tolle Zeit.

    Und Du bist echt nur für den HM nach Barcelona? Die Stadt ist toll, ich bin da zig Jahre jedes Jahr auf Messe gewesen, da kann man sich viel anschauen: die Strandpromenade, die Ramblas, Park Güell, Tibidabo, Montjuic etc. etc. und leckere Tapas und maritime Kost essen.

    Hast Du die Großveranstaltung gesucht, wolltest Du die Stadt sowieso mal sehen, oder gab's in absehbarer Zeit keinen HM in Deiner Gegend? Im Moment kann ich mir noch nicht vorstellen, wegen des Laufens eine große Reise zu machen, aber für mein anderes Hobby bin ich auch schon mal auf Fernreise gegangen, dann aber zwei Wochen geblieben.

  14. #64
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    Ja, ich war nur für den HM im Barca, aber wir haben ein wunderschönes Erlebniswochenende draus gemacht. Am Ende hat es uns pro Nase um die 300€ gekostet und es war mir jeden Cent wert.

    Genaueres schreibe ich hier:
    http://forum.runnersworld.de/forum/l...02-2016-a.html

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  15. #65

    Im Forum dabei seit
    15.03.2015
    Beiträge
    63
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Hut ab

    Moin ruca.
    Zugegeben, ich hab deine Beiträge teilweise nur quer gelesen aber ist schon cool was du leistest. Ich startete im Herbst 2013 mit einer Schulung die 2x 5 Monate dauerted als Ausgleich zum vielen sitzen fing ich das Laufen an. Anfangs noch verhalten steigerte ich mich rasch auf 10 kminnerhalb von 6 Monaten. Auch als ich meinen normalen Job wieder aufnahm, behielt ich mein Pensum bei. 3x 10 km /Woche. Das "schlimmste": Ich musste mich nichtmal dazu zwingen, es war einfach zu cool.

    Leider hörte ich so wie du auf meinen Körper und lief in diverse Verletzungen rein, die mich bis heute zurückgeworfen haben. Momentan laufe ich 2x 5-7km /Woche, treibe aber noch anderen Sport.
    Ich bin auf jeden Fall schlauer geworden und "diziplinierter"was die Regeneration angeht.
    Aber an einem HM ist frühsten 2017 zu denken aber ein 5er und ein 10er Lauf ist für dieses Jahr geplant.
    Mal schauen, ob alles durchführbar ist.

    Aber die Tatsache, dass wir im selben Alter sind, stimmt mich optimistisch.

  16. #66
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    Wieder ist ein Monat rum...

    Nachdem ich nach Barcelona wieder gerade im Training war, kam eine blöde Erkältung, die mir eine knappe Woche Training und damit einen langen Lauf kostete...

    Danach lief es aber richtig gut. Die beiden vergangenen Wochenenden war ich wieder voll da und habe als langen Lauf 1x22 km (6:00-er Pace) und 1x27 km (6:15er Pace) gemacht - problemlos, ich hätte auch jeweils weiterlaufen können, habe aber aus Vernunftgründen aufgehört und hatte als einzige Nachwirkung etwas Muskelkater in den Waden (bei den 22 vor 1 Woche ironischerweise mehr als nach den 27 vorgestern). Unter der Woche u.A. auch mal ein "kurzer" Lauf mit 18km. Ganz nebenbei habe ich die "magische Grenze" der 1.000 Laufkilometer geknackt, insgesamt habe ich jetzt 9 Läufe mit mehr als 20km auf der Uhr stehen, davon 1x 25,5 und 1x 27km.

    Jetzt muss aber eine Entscheidung her, ich zitiere mal mein Eingangsposting:

    Ich habe den Gutschein in eine Anmeldung für den nächsten Hamburg-Marathon investiert. Ich weiß noch nicht, ob ich hier tatsächlich dann die ganze Strecke laufe oder daraus meinen individuellen 10km-Lauf oder Halbmarathon mache, Zeitvorgaben gebe ich mir auch nicht, ich will einfach ohne Druck dabei sein und zur Abwechslung auf eigenen Füßen diesen Schauplatz verlassen, damit sich der Kreis schließt. [...]

    Und wenn ich den Winter nicht durchhalte -auch halb so schlimm- den Startplatz bekomme ich Dank der 30€ und der folgenden Preiserhöhungen für Spätanmelder sehr sicher mit Gewinn verkauft.
    Noch 5 Wochen, diese Woche ist die letzte Chance, den Platz zu verkaufen.

    Ich behalte ihn und werde die ganze Distanz in Angriff nehmen (*schluck*). Ja, 10 Monate nach dem Trainingseinstieg verdammt früh. Ja, meine Vorbereitung langt eigentlich nicht für einen guten Lauf, das wäre aber auch utopisch gewesen, eigentlich lief es ingesamt besser, als man es sich hätte erträumen können. Immerhin bin ich auf einem Stand, dass ich noch 3 lange Läufe vor dem Marathon hinbekommen sollte...
    (aktueller Plan: Diese Woche als Erholungswoche ein wenig runterschrauben um die Belastung nicht zu übertreiben und "nur" 20km als lang, dann an den kommenden Wochenenden 3x jeweils 25-30km, den letzten davon am Freitag, 9 Tage vor dem Marathon, für den üblichen 4-Wochen-Erholungstakt fehlen mir schlichtweg 2 Wochen...)

    Wenn ich "alles zusammen" bekäme, was ich leisten kann, wäre wohl eine Zeit von deutlich unter 4:15h drin (im Training bin ich einen HM in 1:58:40 gelaufen, die Barca-Zeit aus der Sig war mit Trainingsrückstand), aber davon werde ich aller Voraussicht nach weit entfernt bleiben, das Hauptziel ist ankommen. In weiser Voraussicht hatte ich mich damals für 4:30h gemeldet, der Block wird mich hoffentlich vom anfänglichen Überpacen ein wenig abhalten und ein entsprechender Pacemaker ist ja in Sicht.
    Aber wie schon im Ausgangsposting gesagt: Hauptsache auf eigenen Füßen ins Ziel kommen. Und sei es auch nach über 5h, falls mich der "Mann mit dem Hammer" am Ende komplett zerlegt.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  17. #67
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.321
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    529

    Standard

    Mutige Entscheidung, aber nicht ganz aussichtslos. Jetzt wünsche ich dir erstmal Verletzungsfreiheit und optimalen (Rest-)Trainingsverlauf. Dann sehen wir weiter.


  18. #68
    Alderamin
    Gast

    Standard

    @ruca

    Wow, mutig. Viel Glück dabei!! Wirst schon irgendwie ankommen!

  19. #69

    Im Forum dabei seit
    15.03.2015
    Beiträge
    63
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @ruca Top. Freu mich auf deinen Bericht als Finisher

  20. #70
    crsieben
    Gast

    Standard

    Wenn ich "alles zusammen" bekäme, was ich leisten kann, wäre wohl eine Zeit von deutlich unter 4:15h drin...
    Das sehe ich anders. Du nennst zwei Halbmarathon-Zeiten, beide im Bereich von 2 Stunden. Da wäre eine 4:15 selbst ohne Debütanten-Malus sehr optimistisch und "deutlich darunter" eigentlich fast schon unmöglich.

    Da du aber selbst einsiehst, dass du es eher defensiver angehen musst, muss ich dich ja hier eigentlich nicht mehr bremsen.

    Ich wünsche dir jede Menge Erfolg in Hamburg (auch wenn mir persönlich das alles zu knapp kalkuliert wäre).

    Und ich erwarte einen ungeschönten Bericht!


  21. #71
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    Zitat Zitat von crsieben Beitrag anzeigen
    Das sehe ich anders. Du nennst zwei Halbmarathon-Zeiten, beide im Bereich von 2 Stunden. Da wäre eine 4:15 selbst ohne Debütanten-Malus sehr optimistisch und "deutlich darunter" eigentlich fast schon unmöglich.
    Ist ja eh alles "hätte-wäre-wenn". Ich werde es -wenn kein Wunder geschieht- nicht zusammenbekommen, dafür fehlen mir noch etliche problemlose Trainingswochen.

    Da du aber selbst einsiehst, dass du es eher defensiver angehen musst, muss ich dich ja hier eigentlich nicht mehr bremsen.
    Jupp. Ich bin sehr gespannt, was jenseits der 30km passieren wird...

    Ich wünsche dir jede Menge Erfolg in Hamburg (auch wenn mir persönlich das alles zu knapp kalkuliert wäre).
    Du hast "Das ist eine Schnapsidee" aber sehr freundlich ausgedrückt.
    Und da widerspreche ich auch nicht. Es hat schon seinen Grund, warum ein Marathon üblicherweise erst nach mindestens 1,5 "Laufjahren" empfohlen wird.

    Und ich erwarte einen ungeschönten Bericht!
    Der kommt, keine Sorge.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  22. #72
    Fußkrüppel Avatar von taeve
    Im Forum dabei seit
    17.12.2014
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    2.349
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    In weiser Voraussicht hatte ich mich damals für 4:30h gemeldet, der Block wird mich hoffentlich vom anfänglichen Überpacen ein wenig abhalten und ein entsprechender Pacemaker ist ja in Sicht.
    Dann treffen wir uns da.
    Gruß Frank


  23. #73
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.409
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    215

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Wenn ich "alles zusammen" bekäme, was ich leisten kann, wäre wohl eine Zeit von deutlich unter 4:15h drin (im Training bin ich einen HM in 1:58:40 gelaufen, ... aber davon werde ich aller Voraussicht nach weit entfernt bleiben, das Hauptziel ist ankommen. In weiser Voraussicht hatte ich mich damals für 4:30h gemeldet, der Block wird mich hoffentlich vom anfänglichen Überpacen ein wenig abhalten und ein entsprechender Pacemaker ist ja in Sicht. ... Hauptsache auf eigenen Füßen ins Ziel kommen. Und sei es auch nach über 5h, falls mich der "Mann mit dem Hammer" am Ende komplett zerlegt.
    Hallo ruca,

    dir ist selbst klar, dass ein Marathon nach so kurzem Anlauf eine gewagte und kaum eine sinnvolle (Lauf-) Sache sein kann. Dafür ist unerheblich, welche Ausdauermeriten du in dieser kurzen Zeit auf kürzeren Distanzen bereits erworben hast. Eine Zielzeit von unter 4:15 h ist nach deinen Vorleistungen, die nicht schlecht sind, dennoch nicht zu erwarten. Dafür hast du nicht genügend lange Läufe. Bisher eigentlich nur einen - 27 km - der im Hinblick auf einen Marathon wirklich zählt. Und in der verbleibenden Zeit wirst du nicht mehr ausreichend Lange absolvieren können. Die Langen sind für einen Marathon essentiell wichtig. Man kann alle Trainingsanteile als Marathondebütant einigemaßen folgenlos vernachlässigen, aber nicht die Langen. Du gehst folglich mit sehr schlechter Vorbereitung in diesen Marathon. Vielleicht ist dir das nicht klar: Ein Marathon ist mehr als 2 x Halbmarathon! Ein anderer gern geäußerter, aber leider extrem wahrer Spruch lautet: Der Marathon fängt nach Kilometer 30 erst an.

    Wie du dich auf diesen Kilometern gegen Ende fühlen wirst, wird ganz entscheidend davon abhängen, wie du die ersten 10 km angehst. Die Tatsache in einem hinteren Block zu stehen, wird dich definitiv nicht davor bewahren zu schnell zu laufen. Denn die meisten dort, um dich herum, werden gleichfalls viel zu schnell angehen. Du wirst also darauf achten müssen, nicht der Meute um dich her zu folgen, sondern deiner strikten und strengen (!!) Tempokontrolle. Und du solltest dich auf ein Tempo von 6:15 einpendeln. Wenn am Ende (> 30 km) noch was geht, dann kannst du das noch investieren. Aber zu erwarten ist es nicht.

    Verlasse dich nicht allein auf den Pacemaker. Kontrolliere dein Tempo selbst. Ich habe schon viele Pacemaker dabei beobachtet, wie sie mit grob falscher Taktik/Tempo die Traube um sich rum scheitern ließen.

    Was dir vielleicht auch nicht klar ist: Der erste Marathon ist nicht wiederholbar. Es wird auf ewig dein erster bleiben. Und wie du den empfindest ist keinesfalls unwichtig. Ich kenne Läufer, für die dieser Marathon ein so scheußliches Erlebnis war, dass sie danach die Finger davon ließen. Auch deshalb gehst du ein Wagnis ein, wenn du überstürzt an einem Marathon teilnimmst.

    Ich hoffe, es gelingt dir wie gewünscht

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  24. #74
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    Hallo Udo!

    Großes Danke für das "Waschen des Kopfes". Ja, ich habe einen riesigen Respekt vor dem Lauf und werde mich sehr stark bremsen und Deine vorgeschlagene 6:15er Pace ist auch, was ich anpeile. Vermutlich wird sie gegen Ende dann auf 6:45 oder schlechter einbrechen. Und wenn ich gehen oder abbrechen muss, dann ist das halt so.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  25. #75
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.546

    Standard

    Gerade zurück von einer so nicht geplanten langen Runde. Eigentlich sollten es 27km werden. Bei km 25 bin ich so dämlich falsch abgebogen und wähnte mich in der der richtigen Richtung, so dass es am Ende 32 wurden. Am Ende der 32 hatte ich keine Lust mehr aber körperlich war alles in Ordnung, es hätte auch noch weitergehen können. Durchschnitsspace war 6:11, schlechtester km 6:28.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Arte Themenabend: Ich laufe, also bin ich
    Von rono im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 13:57
  2. Ich laufe, also bin ich. - Rom Marathon 2008
    Von U_d_o im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 21:29
  3. Ich nehme einfach nicht ab, obwohl ich viel laufe...
    Von Jupiter78 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 06:51
  4. ich laufe ...
    Von R2D2 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.2004, 08:45
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2004, 20:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •