+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 78

Thema: Wölfe

  1. #51
    längst aufgegeben Avatar von Der Hiddestorfer
    Im Forum dabei seit
    21.09.2003
    Beiträge
    3.309
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0
    "Wer eher klein ist, braucht sich nicht so weit zum Schnürsenkel bücken"
    aus Sander L. "Große Worte" 1896, Kapitel 3, Seite 531

  2. #52
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.253
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    254

    Standard

    Zitat Zitat von Der Hiddestorfer Beitrag anzeigen
    es gibt einfach keine schöneren Tiere, es sind meine Lieblinge.
    Bei dieser Begegnung wäre mir das Herz in die Hose gerutscht - aber ich hätte bewegungslos gebannt geschaut wie dieser Filmer.
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  3. #53

    Im Forum dabei seit
    12.01.2010
    Ort
    Kreis Düren
    Beiträge
    35
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ich finde die Frage absolut berechtigt und finde es schade, dass der Fragende so verarscht wird und außerdem sind die meisten witzig gemeinten Antworten alles andere als lustig.

    Lauft Ihr eigentlich alle nur in der Stadt?!?!

    Ich komme vom Dorf und laufe ausschließlich durch Wälder, über Felder und um Seen. Mir ist bis auf einen Wolf schon so ziemlich alles vor die Füße gelaufen. Dazu zählen Füchse, Wildschweine, Rehe, Kanninchen, Schwärme von Wildgänsen, Greifvögel, etc. Nicht selten sind die Tiere genauso überrascht wie ich, dass man sich, "am Arsch der Welt", über den Weg läuft. Ein erschrecktes Tier, dass sich evtl. sogar noch in die Ecke gedrängt fühlt, sollte man nicht unterschätzen. Ein Habicht, mit 1m Spannweite, ist schon ein erschreckender Anblick, wenn dieser neben einem verschreckt davonfliegt. Auch eine aufgeschreckte Rehgruppe, die vor einem Wegläuft, ist ein Erlebnis, dass man nicht so schnell vergisst.

    Dann wünsche ich, den eigentlichen Trollen, viel Spaß beim kommentieren meiner Antwort

  4. #54
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.187
    'Gefällt mir' gegeben
    358
    'Gefällt mir' erhalten
    1.402

    Standard

    Zitat Zitat von Cyberboy2010 Beitrag anzeigen
    Ich finde die Frage absolut berechtigt und finde es schade, dass der Fragende so verarscht wird und außerdem sind die meisten witzig gemeinten Antworten alles andere als lustig.
    Über Humor kann man bekanntlich unendlich streiten. Oder auch nicht

    Zitat Zitat von Cyberboy2010 Beitrag anzeigen
    Ich komme vom Dorf und laufe ausschließlich durch Wälder, über Felder und um Seen. Mir ist bis auf einen Wolf schon so ziemlich alles vor die Füße gelaufen. Dazu zählen Füchse, Wildschweine, Rehe, Kanninchen, Schwärme von Wildgänsen, Greifvögel, etc. Nicht selten sind die Tiere genauso überrascht wie ich, dass man sich, "am Arsch der Welt", über den Weg läuft. Ein erschrecktes Tier, dass sich evtl. sogar noch in die Ecke gedrängt fühlt, sollte man nicht unterschätzen. Ein Habicht, mit 1m Spannweite, ist schon ein erschreckender Anblick, wenn dieser neben einem verschreckt davonfliegt. Auch eine aufgeschreckte Rehgruppe, die vor einem Wegläuft, ist ein Erlebnis, dass man nicht so schnell vergisst.
    Thema verfehlt - 6 - setzen

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  5. #55

    Im Forum dabei seit
    25.08.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.461
    'Gefällt mir' gegeben
    80
    'Gefällt mir' erhalten
    46

    Standard

    Zitat Zitat von Cyberboy2010 Beitrag anzeigen
    Mir ist bis auf einen Wolf schon so ziemlich alles vor die Füße gelaufen. Dazu zählen Füchse, Wildschweine, Rehe, Kanninchen, Schwärme von Wildgänsen, Greifvögel, etc.
    Ich bin beim Laufen einmal fast auf eine Schlange getreten. Das war zwar nur eine harmlose Ringelnatter, haette aber auch eine aus einem Terrarium entflohene Koenigskobra sein koennen. Gerade im Sommer liest man von solchen entflohenen Tieren. Also, wie verhalte ich mich richtig, wenn ich auf eine Koenigskobra trete? Bitte nur ernstgemeinte Antworten!

  6. #56
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.336
    'Gefällt mir' gegeben
    793
    'Gefällt mir' erhalten
    615

    Standard

    Zitat Zitat von Cyberboy2010 Beitrag anzeigen
    Ein erschrecktes Tier, dass sich evtl. sogar noch in die Ecke gedrängt fühlt, sollte man nicht unterschätzen. ...
    Auch eine aufgeschreckte Rehgruppe, die vor einem Wegläuft, ist ein Erlebnis, dass man nicht so schnell vergisst.
    Ich wusste schon immer: Bambi sieht mit seinen Kulleraugen so harmlos-kindlich aus, ist aber in Wahrheit ein fieser Killer, der sich mit seinesgleichen in Rudeln zusammenschließt, um friedliche Läufer zu traumatisieren!

    VG,
    ko-Troll-bold
    (die fast nur auf dem Land läuft und all dem Viehzeug auch schon begegnet und - manchmal sehr erschrocken, aber immer unversehrt - davon gekommen ist)

  7. #57

    Im Forum dabei seit
    29.08.2015
    Beiträge
    38
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Das Disney Bambi ist doch kein Reh

  8. #58
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.336
    'Gefällt mir' gegeben
    793
    'Gefällt mir' erhalten
    615

    Standard

    Zitat Zitat von RennenderRitter Beitrag anzeigen
    Das Disney Bambi ist doch kein Reh
    Ob Reh (ugs. "Bambi"), ob Weißwedelhirsch ("Film-Bambi") - potenzielle Killer sind sie alle!

  9. #59
    Läufer Avatar von Sergej
    Im Forum dabei seit
    26.06.2006
    Beiträge
    2.053
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Und die Killerkaninchen erst!
    Profis sind berechenbar, die Amateure sind wirklich gefährlich. E.A. Murphy

  10. #60
    Mir scheint das Licht aus dem Allerwertesten Avatar von caramba
    Im Forum dabei seit
    03.12.2004
    Ort
    Quellen des Generals
    Beiträge
    2.384
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Sergej Beitrag anzeigen
    Und die Killerkaninchen erst!
    Du bist unverantwortlich! Ich hab sie bewusst nicht erwähnt!

    Unerwähnt kann aber folgendes fast dramatisch endendes Ereignis nicht bleiben:

    Ich hatte absolut überhaupt keine Chance. Lautlos flog mich von hinten ein ausgewachsener imposanter Bussard mit mehr als ein 1m Flügelspannweite knapp über die Haarpracht..

    Ein paar Tage vorher wäre mein Skalp zum Auspolstern des Netzes genutzt worden.

    Seitdem war ich nicht mehr in diesem entlegenen Abschnitt unterwegs.
    Success is knowing that you did your best to become the best that you are capable of becoming (John Wooden)

  11. #61
    Avatar von M.E.D.
    Im Forum dabei seit
    09.03.2011
    Beiträge
    2.775
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Ist in Deutschland ein Fall dokumentiert, bei dem ein Wolf einen Menschen angegriffen hat?
    • Ich meine keine Schafe (oder andere Nutztiere) die von Wölfen gerissen wurden.
    • Keine Fiffi-Hündchen, die sich mit Wölfen angelegt haben
    • Keine ungewöhnlich neugierigen Wölfe, die nicht schnellstmöglich das Weite gesucht haben.

    Also ein tatsächlicher Angriff, wie er (auch) durch Hunden immer wieder mal Vorkommt.

  12. #62
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.784
    'Gefällt mir' gegeben
    691
    'Gefällt mir' erhalten
    590

    Standard

    Zitat Zitat von Sergej Beitrag anzeigen
    Und die Killerkaninchen erst!
    OK, jetzt kann ich wieder mitreden -

    Ich war mal in einer Weltengegend laufen, wo auf Straßenschildern vor Pavianen gewarnt wurde...

    ...Einigen wir uns auf unentschieden...

  13. #63
    Plattfuß
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Cyberboy2010 Beitrag anzeigen
    Ein erschrecktes Tier, dass sich evtl. sogar noch in die Ecke gedrängt fühlt, sollte man nicht unterschätzen. Ein Habicht, mit 1m Spannweite, ist schon ein erschreckender Anblick, wenn dieser neben einem verschreckt davonfliegt. Auch eine aufgeschreckte Rehgruppe, die vor einem Wegläuft, ist ein Erlebnis, dass man nicht so schnell vergisst. Dann wünsche ich, den eigentlichen Trollen, viel Spaß beim kommentieren meiner Antwort
    Auf welche Weise sollte ein aufgeschrecktes Reh denn einem Menschen gefährlich werden? Greifvögel greifen manchmal Menschen an, wenn diese zu nah an ihrem mit Jungtieren besetzten Horst vorbeikommen, das kann Schrammen geben. Wildschweine können sauer werden, vor allem Weibchen, welche ihre Jungtiere gefährdet sehen. Wegen der scharfen Schweine-Hauer nicht ganz ungefährlich.

    Zitat Zitat von M.E.D. Beitrag anzeigen
    Ist in Deutschland ein Fall dokumentiert, bei dem ein Wolf einen Menschen angegriffen hat?
    Soviel ich weiß nein. Was aber nicht bedeutet, daß sowas gar nicht passieren kann. Die hysterische Angst vor dem bösen Wolf ist aber sicher unbegründet. Es ist viel wahrscheinlicher, beim Joggen im Wald von einem der zahlreichen Hunde gebissen zu werden, als von einem seltenen Wolf. Wölfe sind scheue Wildtiere, welche den Menschen meiden. Hunde dagegen leben mit Menschen und sind dann gefährlich wenn sie unerzogen, bissig oder übermäßig ängstlich sind.

    Deshalb mein ironischer Post am Anfang: Die selben Leute, welche mit wirklich gefährlichen, bissigen und starken Hunden rumlaufen, haben eine unerklärliche Angst vor dem scheuen Wolf. Es wird sicher bald wieder nach Abschuß der Wolf- Bestien geschrien. Hier in Deutschland muß schließlich Ordnung herrschen. Wo kommen wir denn da hin...

  14. #64
    längst aufgegeben Avatar von Der Hiddestorfer
    Im Forum dabei seit
    21.09.2003
    Beiträge
    3.309
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    [QUOTE=M.E.D.;2016767]Ist in Deutschland ein Fall dokumentiert, bei dem ein Wolf einen Menschen angegriffen hat?
    [LIST][*]Ich meine keine Schafe (oder andere Nutztiere) die von Wölfen gerissen wurden.[*]Keine Fiffi

    Es gibt eine Fall aus dem Jahre 1977 in Delmenhorst,das war allerdings ein ausgebüxter Gehegewolf.
    Der letzte Fall zuvor ist aus dem 18. Jhr. mit unsicherer Quelle.
    Ein Fall aus diesem Jahr in Boitze Kreis Lüneburg wurde nicht zu 100 % bestätigt.

    Ich hatte das von mir eingestellte Video Anfang des Jahres auch in einem Forum vorgestellt,
    dessen Mitglieder ich im Durchschnitt als Naturnäher einschätze als hier,darunter
    auch betroffene Nutztierhalter, es entspann sich eine interesannte ,kontroverse Diskussion.

    Ich denke kein Mensch bei uns muß Angst vor Wölfen haben, aber sicherlich
    darf man in Gebieten, die bekannterweise Wölfe beherbergen, auch nicht leichtsinnig sein.

    In Rumänien leben ca. 4.000 Wölfe und dort passiert auch nichts, obwohl
    die Tiere z.T. in direkter Nachbarschaft zum Menschen leben.
    Wichtig dabei ist das diese Tiere sehr scheu dem Menschen gegenüber sind
    und das auch bleiben.
    Dazu gehört das Wölfe nicht gefüttert werden (in D schon vorgekommen)
    und das dann und wann auch einer geschossen wird um die Scheuheit zu erhalten
    (je nach Populationsgröße)
    "Wer eher klein ist, braucht sich nicht so weit zum Schnürsenkel bücken"
    aus Sander L. "Große Worte" 1896, Kapitel 3, Seite 531

  15. #65
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.442
    'Gefällt mir' gegeben
    177
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard

    Zitat Zitat von M.E.D. Beitrag anzeigen
    Ist in Deutschland ein Fall dokumentiert, bei dem ein Wolf einen Menschen angegriffen hat?
    Na logo, denn wer Tiere angreift, greift auch Menschen an, da die ja auch Tiere sind:

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Naturschutz Lobbyismus und pseudo - "sachkundige" Ahnungslosigkeit. In Brandenburg hat sich die Zahl von 50 auf 90 von 2012 - 2013 in nur einem Jahr fast verdoppelt. Ca. 500 - 1000 Nutztiere sind - allein in Brandenburg - durch Wölfe getötet wurden. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis was passiert.
    Und um genau zu sein, ist auch schon einmal was passiert - wahrscheinlich sogar schon zweimal:

    Zitat Zitat von Der Hiddestorfer Beitrag anzeigen
    Es gibt eine Fall aus dem Jahre 1977 in Delmenhorst,das war allerdings ein ausgebüxter Gehegewolf.
    Der letzte Fall zuvor ist aus dem 18. Jhr. mit unsicherer Quelle.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  16. #66

    Im Forum dabei seit
    29.08.2015
    Beiträge
    38
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die Brüder Grimm haben auch mal so einen Fall dokumentiert!

  17. #67
    Läufer Avatar von Sergej
    Im Forum dabei seit
    26.06.2006
    Beiträge
    2.053
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von M.E.D. Beitrag anzeigen
    Ist in Deutschland ein Fall dokumentiert, bei dem ein Wolf einen Menschen angegriffen hat?
    Rotkäppchen

    Zu spät, aber es waren nicht nur die Grimms.
    Profis sind berechenbar, die Amateure sind wirklich gefährlich. E.A. Murphy

  18. #68
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.244
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Zitat Zitat von RennenderRitter Beitrag anzeigen
    Die Brüder Grimm haben auch mal so einen Fall dokumentiert!
    Stimmt.

    Knippi

  19. #69
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.336
    'Gefällt mir' gegeben
    793
    'Gefällt mir' erhalten
    615

    Standard

    Zitat Zitat von Sergej Beitrag anzeigen
    Rotkäppchen

    Zu spät, aber es waren nicht nur die Grimms.
    Vor allem aber hat die Geschichte nur für einen ein böses Ende genommen - und das war weder das Rotkäppchen noch die Großmutter!

  20. #70
    Avatar von M.E.D.
    Im Forum dabei seit
    09.03.2011
    Beiträge
    2.775
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Plattfuß Beitrag anzeigen
    Deshalb mein ironischer Post am Anfang: Die selben Leute, welche mit wirklich gefährlichen, bissigen und starken Hunden rumlaufen, haben eine unerklärliche Angst vor dem scheuen Wolf. Es wird sicher bald wieder nach Abschuß der Wolf- Bestien geschrien. Hier in Deutschland muß schließlich Ordnung herrschen. Wo kommen wir denn da hin...


    Zitat Zitat von Der Hiddestorfer Beitrag anzeigen
    Es gibt eine Fall aus dem Jahre 1977 in Delmenhorst,das war allerdings ein ausgebüxter Gehegewolf.
    Der letzte Fall zuvor ist aus dem 18. Jhr. mit unsicherer Quelle.
    Gehege zählt nicht, diese Tiere sind (durch Besucher. Tierpfleger, usw) an Menschen gewohnt.

    Zitat Zitat von Der Hiddestorfer Beitrag anzeigen
    Ein Fall aus diesem Jahr in Boitze Kreis Lüneburg wurde nicht zu 100 % bestätigt.
    Ich freue mich schon auf die Schlagzeilen in der Boulevardpresse wenn so ein Fall eintritt.

    Zitat Zitat von RennenderRitter Beitrag anzeigen
    Die Brüder Grimm haben auch mal so einen Fall dokumentiert!
    Zitat Zitat von Sergej Beitrag anzeigen
    Rotkäppchen war vor 200 Jahren.
    Heute hätte der Wolf nicht die geringste Chance gegen die Göre.
    Siehe hier: Das kleine Mädchen und der Wolf
    .

  21. #71

    Im Forum dabei seit
    29.08.2015
    Beiträge
    38
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    TAZ Kolumne Tier & Wir
    Der Moslem der Tierwelt
    Kolumne Tier & Wir: Der Moslem der Tierwelt - taz.de

  22. #72
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.835
    'Gefällt mir' gegeben
    466
    'Gefällt mir' erhalten
    995

    Standard

    Wölfe in der Großstadt - nicht ganz dokumentarisch, aber nette Unterhaltung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfen_(Film)

  23. #73
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.302
    'Gefällt mir' gegeben
    975
    'Gefällt mir' erhalten
    1.510

    Standard

    Zitat Zitat von Cyberboy2010 Beitrag anzeigen

    Lauft Ihr eigentlich alle nur in der Stadt?!?!
    Nein. Fast nie.
    Ein erschrecktes Tier, dass sich evtl. sogar noch in die Ecke gedrängt fühlt, sollte man nicht unterschätzen.
    Richtig. Die weiten "Felder" und "Seen" sind auch für ihre (gefährlichen) Ecken berüchtigt. Die Gutmütigkeit des Menschen gegenüber Tieren ohne direkten Nutzen wird ihm Einestages noch zum Verhängnis werden. Unsere armen Kinder und Kindeskinder.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  24. #74

  25. #75
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.244
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Ist der Wolf eigentlich ein Thema für Dich? Deine Rüstung: gekauft, oder aus dem Konservendosen-Blech von Sonnen Bassermann, Erbsensuppe, eigenhändig gelötet?

    Knippi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •