+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.670
    'Gefällt mir' gegeben
    5.197
    'Gefällt mir' erhalten
    3.719

    Standard Susi und die Tapete :o)

    Nachdem dkf den folgenden Bericht, extra für die schnellen Jungs vom „Club der anonymen SUB3h20er“ geschrieben hatte, will Selbige diesen gern hier in den Laufberichten noch mal einstellen, da beim „Mitteldeutschen Marathon“ ja neben der bereits erwähnten HM Strecke „auch“ über eben die 42,195km Distance gelaufen wird. Und ganznebenbei, will die Kurzbeinige versuchen, bei dem Einen oder Anderen, etwas mit dem Vorurteil auszuräumen, dass „Ultras und Ultrasinen“ nur deswegen Ultra(s) laufen, weil sie…
    Zitat Zitat von Steif Beitrag anzeigen
    sich mangels läuferischer Leistung nicht mit anderen Leuten messen mögen.


    dkf ist zwar nun auch nicht unbedingt die Schnellste, aber die Dame arbeitet trotzdem (oder gerade) „fleißig“ daran, schneller zu werden, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, nicht immer läuft alles wie gewünscht, aber man (frau) kann es zumindest versuchen… nawieauchimmer, jetzt also zum Laufbericht;

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Zuerst ein Rückblick der letzten Wochen;

    Alles in Allem, waren, etwa kurz nach dem ersten 5km Testlauf am 17. Juli zum Einen die Batterien bei dkf dabei sich selbst zu entladen. Das kommt ab und an vor, der Zeitpunkt war halt echt ungünstig diesmal… Des Weiteren haben zugleich die Antriebsstränge angefangen zu protestieren, Ey, wir sind schon so ville unterwegs gewesen, mach mal Pause… Der Sturkopf in dkf (mein alter Ego, dvh) hat das Ganze weitestgehend versucht zu ignorieren, war allerdings diesmal unterlegen (2:1). Erst eine „Kohlehydrate-pur-Kur“ für den Kopf (Nebeneffekt Schlaflosigkeit, aber das kennen wir schon, im Gegenzug dafür früh und auch tagsüber wieder wesentlich wacher) und eine leichte Umfangreduzierung (alles kurz vor und nach dem 10km WK am 07.August) hat etwas Schadensbegrenzung gebracht. Dazu kam die dritte Baustelle, der linke Antriebsstrang hat sich sukzessive zu einem einzigen „großen AU“ gemausert (vom Po bis zum Zeh tat der Susi ALLES weh) was sich im Laufen in unrundem Gehoppel und in den verkürzten Schritten widergespiegelt hat, dabei trippelt dkf schon in Minischritten durch die Gegend.

    Die Tempoläufe und Intervalle, die Versuche der EB’n waren, nun ja, nicht gerade berauschend, verglichen mit 2014. Es wurde eher schlechter als besser… Egal, weitermachen (auch kleine Schritte bringen dich voran) Bis zuletzt blieb leider dieses Beinproblem, wurde neben der rechten Ferse, zu einem echten Dauerbrenner. Dank des Tipps von unserem Doc (ohne den Schubs hätte dkf sich nicht zur Physio getraut) hat die Dame den Gang gewagt und es hat sich, wohl als Quelle des Übels, eine Sperre/Versteifung im linken Fußgelenk herausgestellt. Dass das Bein nicht (mehr) richtig abrollt, hatte dkf schon bemerkt, nur es irgendwie ignoriert Nachdem nun ab Montag zusätzlich zur Sitzung bei der Physio (Mittwoch) täglich 2x Dehnen + Blackrolling + Wärmesalbe vorher + später Voltaren und IBU (alles zu seiner Zeit) auf dem Programm standen, wurden die Schmerzen im linken Bein soweit reduziert, dass diese nur noch „unterschwellig wahrnehmbar“ wurden… Die Antriebsstränge haben, soweit dkf das beurteilen kann, sogar noch einige Reparaturmaßnahmen durchführen können.

    Und am Freitag hat sich dkf dann also hübsch tapezieren lassen . drei Streifen in dezentem „tarnfarben“ zieren den hinteren Teil des linken Beines, oben angefangen bei dem, das die nette Physiodame als Tuber??? o.s.ä. bezeichnet hat, laufen diagonal nach innen bis etwas unterhalb des Knie. Die Streifen sitzen gut und fest, allerdings in der Nacht vor dem M löst sich einer der schmalen Streifen, dkf ist einfach (mal wieder) klitschklatschnassgeschwitzt

    Damit genug der Vorgeschichte, kommen wir zum heutigen Lauf;
    der 14. Mitteldeutsche Marathon (mdm)
    1. 05.15 Uhr; Streifen festkleben
    2. Frühstücken (das Übliche an diesem Tag, also Griesbrei mit gezuckerten Kornflakes + ein Schuss Rübensirup, 1 Banane + RedB*** )
    3. eine kurze Runde um den Block zum ersten Munterlaufen
    4. diesmal keine Dusche (wg, der Streifen) nur „Katzenwäsche“ mi au ;o)
    5. anziehen, noch mal kurz ins RWF gucken (s’is ja noch Zeit) Tasche schnappen, dann
    6. ab ins Taxi. Der Taxifahrer schwatzt ununterbrochen, ist dkf fast etwas zu munter (seufz), wird noch geblitzt , wir teilen uns nachher die Zusatzkosten, das ist Ehrensache bei dkf.
    7. in der Jahrhunderthalle in Spergau, nervöses, etwas verlorenen Rumstehen/Gehen, dkf ist froh über jedes irgendwie bekannte Gesicht… Der Mann ihrer Freundin macht den 4h Pacer, mit ihm wird dann die Zeit bis zum Warmlaufen verbracht. Er zeigt der aufgeregten Dame, wer die Pacer für 3h45 und 3h30 sind, meint noch, wir sehen uns unterwegs. dkf muss schmunzeln; „wenn ich dich auf der Strecke sehe, dann hab ich wirklich was falsch gemacht“
    8. Noch ein-zwei Schlucke der R.B. Schorle, dann läuft sich die Dame bis zum offiziellen 1km Schild und zurück ein, das Warmhopsen aka Lauf-ABC wird aus Sicherheitsgründen wg. des linken Beines/Fußes weggelassen (nur keine schlafenden Hunde ;o)
    9. Am Start nach den Pacern Ausschau halten. Pacer I für 3h45, angedacht zur Orientierung für die ersten 2-3km, und Pacer II für 3h30, da will die Dame hin, wenn alles gut läuft (wenn)
    10. Startschuss, 09.00 Uhr…

    Es fängt fast pünktlich an zu regnen, DAS stört dkf nun nicht im Geringsten, auch die moderaten Temperaturen um 11˚C lassen die Dame „kalt“, naja, dass der Wind ein heftiger Gegenspieler wird, hat sich bereits beim Einlaufen abgezeichnet, lässt sich eh nicht ändern PUNKT. Die ersten 2km in etwa mit einem 5:12er Schnitt, die 3h30er entschwinden sukzessive den Blicken…es meckert im Moment wirklich nur die linke PB (also unterhalb dieses Tubers) alles andere ist ruhig. Ca. bei km 2,5 verabschiedet dkf sich von der kleinen Gruppe des sehr netten 3h45ers, macht sich allein auf die Strümpfe. Die Einsamkeit ab da, wird im Übrigen ein Begleiter auf der ganzen Strecke…

    Bei km 3 läuft man nochmal durch das Starttor, hier sieht dkf den Waldemar und schenkt ihm ihr schönstes Lächeln . Das Tempo wird nach und nach angezogen, jeweils nach 5km (mit einer Ausnahme zu späterer Stunde ) wird an der Km Markierung die Laptaste gedrückt um die Splitzeiten zu haben. Der Gesamtschnitt entwickelt sich langsam in Richtung 5:09 / 5:07 / 5:04… Eine Zeit lang, etwa zwischen km ?15 bis 18? kann dkf von weitem die 3h30er Gruppe sehen. Von der 5:04er Pace kommt sie jedoch nicht mehr würglich weg (seufz). Immer wieder Passagen mit dem o.ag. Gegenspieler (der Wind, der Wind, das himmlische Kind) Auf Grund der Tempoverschärfung, fängt dann auch bald zusätzlich die rechte PB an, Protest anzumelden und links das Ziehen zwischen Kniekehle und PB macht sich wieder bemerkbar. Bei km 21,1 zeigt das Garminchen immerhin 1h45:xx (Ziel 2 :o) die letzten drei 5km Abschnitte waren alle unter 25min, das lässt hoffen, doch dann kommt der erste extra Kräfte zehrende Teil; Heftige Windböen von links/vorn, die (und das ist kein Witz) dkf teilweise aus der Bahn schieben. Also heißt es hier irgendwie gegenhalten. Der Abschnitt schlägt dann auch mit über 26min zu Buche

    Unterwegs wird wieder nur Wasser genommen, ein Schluck in den Mund, der Rest wie immer über den Kopf, trotz Wind und Regen. An einer Stelle fragt jemand (den hat die Dame gerade eingesammelt, davon gab es immerhin einige, froi, froi ) „dir ist wohl warm? Ich trag sogar noch ein Halstuch….", Also bei dkf glüht der Nacken förmlich, dem Rest, bis auf die inzwischen steifen Hände, ist auch nicht kalt. Die erste und die letzte Wasserstelle werden im Übrigen traditionell nicht angelaufen.

    Die Richtung, aus der der Wind kommt und die Richtung in der die Strecke verläuft, lassen erahnen, wann man (frau) den Kerl von wo zu spüren bekommt. Etwa von km 27 bis km 31/32, kommt der Heini mit voller Wucht von vorn, hier ist es wirklich fast wie auf der Stelle treten. Ein „mehr hast du nicht drauf“ traut die Kurzbeinige sich heute dann doch nicht zu Kontern, murmelt nur was von „unfair“ und droht, „wehe wenn du es wagst, jetzt noch mal die Richtung zu wechseln“, weil so sollten zumindest die letzten 4km quasi mit Rückenwind sein, immerhin :o).

    Das Kräfte zehrende Gegendenwindantrippeln macht es nun nicht unbedingt einfacher, dkf wird zunehmen kurzatmiger, dazu meldet sich, eher als „geplant“, die rechte Ferse. Eine Änderung des Laufstils, Fußaufsatzes und versuchen wieder etwas längere, kraftvollere Schritte zu machen, entlasten die Ferse, lassen das Ziehen hinten links zugleich aber wieder heftiger werden. (Gratwandern eben) Am linken Unterschenkel unterhalb des Knie schmerzt die Stelle, die sich beim Rennsteig SM so hübsch bunt verfärbt hatte, der vordere Oberschenkel dieses Zickenbeines ist ca. ab km 33?? sowieso wieder taub. Solange der arbeitet ist dkf das egal, kann ignoriert werden. Jetzt kommt sogar noch die Sonne raus, Wind wie gehabt und Halle-Neustadt in Sicht.

    Die Strecke ist (trotz der erwähnten Einsamkeit) meines Erachtens nach sogar richtig schön, ab und an läuft man allerdings tatsächlich Gefahr, sich zu verlaufen, zum Glück steht fast immer rechtzeitig jemand an den verzwickten Stellen. In Ha-Neu selbst wird es noch etwas komplizierter (die Strecke führt nicht mehr über Hauptstraßen, sondern kleine und kleinste Nebenstraßen/Fußwege, die ganznebenbei Kindheitserinnerungen in dkf wecken (seufz) Die Pace wankt zwischenzeitlich um 5:05/5:06 her und hin, dann kommt die Wende in Form eines 90 Grad-Winkels nach rechts, auf die so genannte „Magistrale“. Rückenwind, Sonne im Tank und das Ziel in greifbarer Nähe, was will man mehr :o)

    Dann kommt dkf tatsächlich ein „offizieller“ Radfahrer entgegen, „hey du bis 2. Frau, die erste ist nur 200m vor dir, die holst du noch….“ dkf murmelt etwas von, naja, nicht würglich, ist (man mag es nicht glauben) am Limit, macht bereits wieder untrügliche Atemgeräusche, die ihr sagen, wo der Hammer hängt. Aber man kann es ja versuchen, die Hoffnung stirbt zuletzt, dennoch der Abschnitt kann insgesamt gerade noch in einer Pace von 4.59 gelaufen werden, mehr ist einfach nicht mehr drin in der kleinen frau. Auf ca. 100m kann Selbige sich noch herankämpfen, sieht aber auch, dass das Mädel da vorn noch mal antritt, so etwas ist bei dem alten Traktor (leider) nicht machbar…

    Im Ziel sind es dann natürlich nicht die erhofften Zielzeiten, nicht einmal die als Ziel 3 anvisierten 3h31:31… (das Zettelchen mit der Marschtabelle steckte im Übrigen links oben unter dem Träger). Ändern lässt es sich nicht. dkf will auch gar nicht hinterfragen, ob es hätte klappen können, wenn sie gleich mit der 3h30er Gruppe mit gelaufen wäre. Ein mentaler Vorteil + etwas Windschutz hätten sicher einiges vereinfacht, aber wer weiß denn, ob das Bein die ganze Zeit diese Pace mitgemacht hätte und was mit mir passiert wäre, wenn dkf da hätte abreißen lassen (müssen) Wie sag ich immer; es geschieht nichts ohne Grund. Und hey, so ist die Dame immerhin 2. beim mdm geworden. Na gut, es laufen nun auch nicht so viele Damen hier mit. Viele sagen, dass die Strecke nicht den besten Ruf hat, weil einsam + durch die Industrielandschaft um Leuna und Buna und so. Wie o.ag. dkf fand die Strecke toll. Allerdings, fand die Dame das bisher bei jedem Lauf, jede Strecke hat ihren besonderen Charme, man muss nur bereit sein, ihn zu entdecken, sich darauf ein zu lassen ;o)

    Soweit, so gut, und hier noch die „Nachlaufinfos“ in Kürze;

    - Im Ziel das eine oder andere Gespräch mit „bekannten Gesichtern“, dann, schon am Frieren (wer läuft auch halbnackt bei diesem Wetter von Spergau nach Halle ;o) beginnt die Suche nach der Gepäckrückgabe. DAS wird nochmals zu einer echten mentalen Herausforderung. dkf traut sich dann sogar wildfremde (mit Gepäck) anzusprechen, die antworten leider alle mit „ weiß nicht, hab nichts abgegeben…" Dann die Rettung, die erste Dame die dkf angesprochen hatte (da war der Mann grad selbst auf der Suche) sieht mich immer noch zähneklappernd Rumstehen, der Mann erklärt es kurz… bisschen umständlich, andere Seite der Absperrung (Halle kann sich ein altes + ein neues Rathaus leisten ;o) einmal komplett rum um die Zielgerade…. Uff, gefunden. Dann die Überlegung; Dusche und Umkleide sind nochmals etwa 400m weit, dkf wohnt etwa 500m in der Gegenrichtung… frierend wird entschieden „s’is nirgends schöner als daheim“ „mini bunny“ hoppelt mit der Tasche nach Hause, löst die schmalen Streifen der Tapes, der eine ist an besagter Stelle schon wieder lose, duscht, schlüpft in die berühmten Thrombosestrümpfe + wärmere Klamotten, schnabuliert eine halbe Tafel Bitterschokolade, der Rest der R.B. Schorle wird getrunken und ab zurück auf den Markt …. Die Dame ist Zweite , DAS hat Frau nicht alle Tage... Fast eine Punktlandung, die Männer sind schon „durch“, keine 10min später werden die Mädels aufgerufen. Gemeinsam mit den anderen wird schnatternd auf die Bühne geklettert, dkf bekommt als 2. den erwähnten Kugel-Grill, ist darob ziemlich amüsiert und (abgesehen von der AK-Wertung + dem extra ausgewählten, passenden Grillbesteck) das Beste kommt zum Schluss;

    Die Ehrungen nehmen immer G.F. Händel (naja, sein Double ;o) und einer der Halloren (alte Salzwirker Brüderschaft) vor. UND der Hallore in dem Fall, ist niemand anderes als einer der Ausbilder der (oder dem) dkf in der Lehre das Leben schwer gemacht hat (bei seinen Vorträgen ist die Dame auf Grund seiner sonoren Stimme meist eingeschlafen, das weiß er aber auch … Es wird geherzt und geknuddelt was das Zeug hält.

    Ach ja, pünktlich auf dem Heimweg fängt es auch wieder an zu regnen…


    ps
    der breite Tapetenstreifen hat auch das heiße Bad gut überstanden, bleibt drauf bis er abfällt. Im Moment spürt dkf, außer den üblichen „Wehwechen“ die linke PB + die Ferse verstärkt. Bis einschließlich Donnerstag ist „Laufpause“ (naja, „Gassi gehen“ ist natürlich nicht gestrichen) Am Mittwoch früh gibt es bereits einen Termin bei der netten Physiodame von Nebenan „manuelle Therapie“ für den linken Fuß…. Mal sehen, was und wie hier das Übel bei der Wurzel gepackt werden kann, ab Freitag bis Dienstag geht es regenerativ weiter, um dann noch mal in das Training für den HGL einzusteigen (Höhenmetersammeln) Und am Mittwoch nächste Woche hat dkf ein Date in LPZG in der Marschnerstr… Sofern die Antriebsstränge mitmachen und die Bahn, entgegen der Gerüchte nicht wg. Sanierung geschlossen ist, gilt es ja noch diese 1.000m anzugehen. Mal sehen, ob dkf zumindest hier mal die Vorgabe erfüllen kann und nicht schon wieder enttäuscht (nochmalseufz)
    Sodele, ein paar Bilder kann die Kurzbeinige auch noch beisteuern;
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	01 Gegen den Wind - mdm  2015.JPG 
Hits:	222 
Größe:	92,2 KB 
ID:	37347Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	02 aufgeweichte Marschtabelle.jpg 
Hits:	179 
Größe:	108,3 KB 
ID:	37349Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	03 Das Gedicht der anonymen SUB 3h20era.jpg 
Hits:	270 
Größe:	411,3 KB 
ID:	37351
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	04 dkf mdm - Hochstraße.JPG 
Hits:	287 
Größe:	85,7 KB 
ID:	37353Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	05 dkf mdm - vor dem Ziel.JPG 
Hits:	278 
Größe:	656,9 KB 
ID:	37357Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	06 urkunde dkf mdm 2015.JPG 
Hits:	269 
Größe:	50,1 KB 
ID:	37355

    Und hier sogar noch ein Link zu, tadaa; Runnersworld
    Mitteldeutscher Marathon: Cierpinski und sein Pacemaker gewinnen - RUNNER’S WORLD
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    binoho (29.08.2020)

  3. #2
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.169
    'Gefällt mir' gegeben
    3.526
    'Gefällt mir' erhalten
    3.362

    Standard

    Schöne Fotos Korinna, nochmals herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

  4. #3
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.325
    'Gefällt mir' gegeben
    489
    'Gefällt mir' erhalten
    787

    Standard

    Danke für den Bericht, gratuliere trotz Zielverfehlung!
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  5. #4
    Auf der Suche nach sub-2 Avatar von Morchl
    Im Forum dabei seit
    07.06.2013
    Ort
    Hollabrunn
    Beiträge
    2.345
    'Gefällt mir' gegeben
    48
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Gratuliere zum ersten bzw. zweiten Platz. Das ist schon ein Ding
    Morchl
    http://www.endomondo.com/stats/4520808
    Ein rollender Stein setzt kein Moos an.
    Member des Garmin Elite Teams.



    09/14 Wachau HM : 2:09:47
    04/15 VCM HM : 2:07:06
    09/15 Wachau HM : 2:08:12
    04/18 VCM HM : ???

    Kilo killen 2018: Ziel: 85 kg, aktuell 92,4 kg

  6. #5
    not fast & not furious Avatar von Steif
    Im Forum dabei seit
    31.07.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.056
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    WTF ist das für eine Ölspur aus dem Auspuff des alten Traktors?

    Interessant zu lesen, Korinna, auch wenn ich diese Schreibe in der dritten Person nicht so mag. Aber es ist wohl Dein von Dir gepflegter Stil!?
    Steif
    ---------------------------------------
    Ständig verschwinden Senioren spurlos im Internet, weil Sie "ALT" und "ENTFERNEN" gleichzeitig drücken.

  7. #6
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.670
    'Gefällt mir' gegeben
    5.197
    'Gefällt mir' erhalten
    3.719

    Standard

    Hallo Männers, lieber Morchl,
    lieben Dank, wobei dkf zugeben muss, dass die Dame dem 2. Gesamtplatz doch mehr Bedeutung "beimisst" als einer AK Platzierung. (hat halt jeder so seinen Spleen ;o)

    Zitat Zitat von Steif Beitrag anzeigen
    WTF ist das für eine Ölspur aus dem Auspuff des alten Traktors?
    Tja, die kleine Frau ist halt nicht ganz dicht …

    Zitat Zitat von Steif Beitrag anzeigen
    Interessant zu lesen, Korinna, auch wenn ich diese Schreibe in der dritten Person nicht so mag. Aber es ist wohl Dein von Dir gepflegter Stil!?
    Tja, die kleine Frau ist halt nicht ganz dicht … (ach das schrub ich ja schon ;o)

    … Und Sie müssen Selbige zum Glück ja weder küssen, noch mit ihr kuscheln, oder Komplimente machen

    herzliche Grüße und einen schönen Restsonntag
    dkf/Korinna
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 22:21
  2. Hallo an alle Sportler und die, die es werden wollen
    Von Morini im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 12:44
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.01.2007, 21:09
  4. Ralfi, die Bambis und die 10 km
    Von Ralfi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.08.2004, 22:10
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.06.2003, 16:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •