+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 39 von 39
  1. #26
    Avatar von McAwesome
    Im Forum dabei seit
    09.04.2012
    Ort
    Ffm
    Beiträge
    1.878
    'Gefällt mir' gegeben
    754
    'Gefällt mir' erhalten
    846

    Standard

    Hi,
    ich hatte letztes Jahr ne Schleimbeutelentzündung am Trochanter major. War ne Überlastungsgeschichte und trat besonders schmerzhaft in Erscheinung, wenn ich mir einbeinig Schuhe oder Socken anzog. Ist/war das bei dir ähnlich? Ich habe Physiotherapie bekommen, inkl. Laufanalyse und EMG, um muskuläre Dysbalancen zu ergründen. Ist halt ne schwierige Geschichte, weil ne Überlastungsverletzung wie ne Entzündung meist am Ende von der Fehlerkette steht und man erstmal rausfinden muss, was alles im Körper nicht stimmt und wo Baustellen liegen. Bei mir ist es ein Beckenschiefstand, der wohl zu ner einseitigen Belastung führte, zusätzlich hatte ich nen Kreuzbandriss und das daran hängende Bein ist etwas schwächer als das andere.
    Es gibt wirklich unzählige Übungen, die man aber machen kann, um den Rumpf zu stabilisieren. Mir wurde von den kompetenten Physios gesagt, das sei entscheidend. Und seitdem ich die Übungen mache, habe ich keine Probleme mehr. Leider hab ich keine Videos oder ähnliches zur Hand. Vieles sind aber Variationen im Unterarmstütz (dabei langsam abwechselnd immer ein Knie nach vorne anziehen oder nach außen anwinkeln, oder um die Oberschenkelrückseite mitzutrainieren auf den Rücken legen, die Unterschenkel auf nen großen Gymnastikball, das Becken anheben und langsam den Ball mittels Anwinkeln der Knie zu dir ziehen, oder im Seitstütz versuchen, das oben liegende Bein anzuheben und dann das Knie anzuwinkeln usw.). Bei allen Übungen immer extrem auf Bauch- und Pospannung achten.

    Aber mein Rat ist, neben der Dehnerei, die sicherlich auch wichtig ist, geh zu nem Physio und lass dich dort behandeln und lass dir Tips geben, was du alles machen kannst. Einfach weiter laufen, ohne dass du aktiv etwas an den Ursachen für den Schmerz tust, wird dir nicht weiter helfen.

  2. #27
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    780
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Nachdem ich nun 2 Jahre Ruhe hatte, sind die Probleme wieder da :/
    Und natürlich habe ich vergessen, was damals zum Erfolgt geführt hatte.

    Mann das nervt total. Dabei lief es grad so richtig gut.
    Schöne Grüße aus der grünen Mark Österreichs

  3. #28
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.186
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    362

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle7 Beitrag anzeigen
    Und natürlich habe ich vergessen, was damals zum Erfolgt geführt hatte.
    Oh je - und das in Deinem Alter.

    Gute Besserung.

    Knippi

  4. #29
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    780
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Oh je - und das in Deinem Alter.

    Gute Besserung.

    Knippi
    Ich bin leider Vergesslich

    Danke!

    Nachdem ich die Hüftprobleme meist im Winter bekomme, hab ich nun überlegt.
    Was mache ich im Sommer, was ich im Winter nicht machen.
    Und es ist Radfahren.
    Vielleicht braucht meine Hüfte diese Bewegung...
    Schöne Grüße aus der grünen Mark Österreichs

  5. #30
    Avatar von Slin
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Ich hatte auch schon zweimal echt miese Hüftprobleme. Das erste mal habe ich mich ein paar Monate gequält und gedacht das wird schon von alleine besser, aber sobald ich wieder mehr Sport gemacht habe kamen auch die Probleme wieder. Konkret hatte Schmerzen in der vorderen Hüfte und ein unregelmäßiges Knacken.
    Also ab zum Arzt... Dieser meinte meine Musklatur wäre verkürzt, was dazu führt das sich das Gelenk nicht frei bewegen kann. Dies führt dann zu zu Reibungen zwischen Knochen Muskeln und Sehnen => Schmerz
    Lösung des ganzen DEHNEN. Ich habe also eine Woche keinen Sport gemacht und meine Oberschenkel und Gesäßmuskulatur gedehnt und das hat wirklich Wunder gewirkt. Nach dem dritten Tag habe ich meine Hüfte schon nicht mehr gemerkt.
    Im Winter kann es natürlich schneller zu diesen Problemen kommen, weil die ganze Muskulatur durch die Kälte steifer und unflexibler ist.

    Also Dehnen und die Nutzung von Faszienrollen helfen bei mir Wunder und sind 100% einen Versuch wert (top ist auch wie oben beschrieben die Hilfe von Pysios).
    Hoffe ich konnte dir etwas helfen und Gute Besserung

  6. #31
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    780
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Zitat Zitat von Slin Beitrag anzeigen
    Im Winter kann es natürlich schneller zu diesen Problemen kommen, weil die ganze Muskulatur durch die Kälte steifer und unflexibler ist.
    Jetzt, nachdem du es wähnst, diese Probleme mit der Hüfte habe ich nun das dritte Mal oder so. Und immer in der kalten Jahreszeit.
    Schöne Grüße aus der grünen Mark Österreichs

  7. #32
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.389
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    208

    Standard

    Hallo Ralle7,

    wenn's dem Winter geschuldet ist, dann wird's in ein paar Wochen wieder verschwinden. Dennoch würde ich mich an deiner Stelle mit dieser Hoffnung/Therapie nicht zufriedengeben. Selbst wenn deine veränderten Trainingsgewohnheiten plus winterliches Klima auslösend sein sollten - irgendeine Ursache müssen die Beschwerden schließlich haben. Ich weiß nicht wie alt du bist, darf dir aus Sicht von über 60 Lebensjahren allerdings versichern, dass alles, was du jetzt noch ignorierst dir in - weiß nicht - 10, 15, 20, 25 (?) Jahren übel mitspielen wird. Nichts, was orthopädisch im Argen liegt, sich irgendwo verbirgt, wird von alleine besser. Wenn es mal da ist und mal nicht, dann weil der Körper über Kompensationsmöglichkeiten verfügt. Die schwinden über die Jahre ...

    An deiner Stelle, auch wenn's lästig ist, würde ich die Beschwerden einem Sportarzt als "Denksportaufgabe" geben. Vielleicht kann er dir nach eingehender Untersuchung sagen, wo dein Problem lokalisiert ist und was du dagegen tun kannst, damit es ein für allemal verschwindet.

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  8. #33
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    780
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Vielen Danke Udo für deine Antwort,

    ich werde es nun genau im Auge behalten und auch dokumentieren, was hilft und welche Gedanken ich dazu habe.
    Umso mehr Daten ich habe, umso besser kann ich dies dann meinem Arzt schildern.

    Ich versuche es nun wirklich mit Dehnen und zwar jeden Tag.
    Gestern bereits 30 min wirklich mit Ruhe.

    Eine Verkürzung gewisser Muskelgruppen im rechten Beim habe ich, aufgrund einer Bewegungseinschränkung nach zwei Knie OPs.
    Dies habe ich in letzter Zeit etwas außer Acht gelassen. Werde nun wieder gezielt daran arbeiten.

    PS: bin 33
    Schöne Grüße aus der grünen Mark Österreichs

  9. #34
    Avatar von Slin
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Als kleine Ergänzung habe ich noch dieses sehr Interessant Video gefunden.

    https://www.youtube.com/watch?v=8AXhH3XZqWk

    Hier wird schön erklärt woher die Schmerzen rühren und wie diese entstehen. Ebenso wie hilfreiche Übungen... Desweiteren sieht man auch schön wie komplex die Hüfte ist und das es Sinn macht den Arzt aufzusuchen, wenn sich keine Besserung einstellt.

  10. #35
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.389
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    208

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle7 Beitrag anzeigen
    PS: bin 33
    Oh, ein Lauf-Teenie


    Mit 33 fühlte ich mich noch unkaputtbar und den Göttern des Olymps nahe. Peu à peu lernte ich dann, dass über Wasser zu gehen eine Übung ist, die bislang nur einer auf diesem Planeten vollbracht hat - angeblich; steht so in einem dicken Buch, sicher ist das allerdings nicht ...

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  11. #36
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    780
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Leider fühle ich mich nicht mehr unkaputtbar. Ich hatte schon sehr viele Probleme.

    Habe nun an 2 Tagen nach dem Auftreten der Probleme jedes mal gute 30 min die Hüfte gedehnt.
    Es fühlt sich aktuell wie ein Muskelkater an. Ob das gut ist? Ich weiß es nicht, aber ich mache einfach mal weiter.
    Entweder es wird besser, oder schlecht. Wird es besser -> Gut! Wird es schlechter, nochmal zum Doc.
    Schöne Grüße aus der grünen Mark Österreichs

  12. #37
    Avatar von Bockwuchst
    Im Forum dabei seit
    02.09.2015
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Ich hatte vor einiger Zeit auch Hüft-Probleme. Mir haben die Übungen von dieser Seite sehr geholfen:
    http://www.impingementhuefte.de/impi...efte-uebungen/
    Auch wenn ich nicht sicher war, ob das bei mir die richtige Diagnose war (ein Arzt hat das nicht festgestellt) sind die Übungen auf jeden Fdall super.
    Vielleicht bringt dir das ja auch was.

  13. #38
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    780
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Danke für den Link! Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
    Schöne Grüße aus der grünen Mark Österreichs

  14. #39

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    592
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle7 Beitrag anzeigen
    Was mache ich im Sommer, was ich im Winter nicht machen.
    Vielleicht liegt es am Untergrund? Eis und Glätte kann zu Verspannungen/Verkrampfungen führen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2015, 16:34
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 17:06
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 07:41
  4. Sportler und Hunde: Ein altes Problem und eine neue Variation
    Von Fenchelfeldflaneur im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 09:15
  5. Roxi ist wieder da!!!
    Von Phönix im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.04.2004, 20:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •