+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 37
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    25.10.2015
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Ausrufezeichen Hilfe!? Weiß nicht mehr weiter !!

    Hallo,

    habe ein Frage: habe soeben Herfreqenz und optimalen Trainingspuls berechenen lassen
    Mit dern Angaben Alter und Geschlecht danach ist das (unten) angezeigte Ergebniss herrausgekommen. Ich habe meinen eigenen maximal Puls mit einem Fitnesstest berechenn lassen und dieser ist bei 206 ich möchte gerne in einer Formel meinen maximalen Puls eingeben und dann die verschiedene Zonen wissen nur leider finde ich sowas nicht nur immer mit Alter und Geshlecht und dann kommt eben dieses Ergebniss.
    Eine andere Frage muss man sich eigentlich nach diesen Zonen beim Running halten. ? Bin noch ein neuling und kenne mich damit nicht besonders gut aus.
    Habe mir auch eine GPS-Puls uhr gekauft, aber diese habe ich mir hauptsächlich Gekauft um mich nach einen Trainingsplan zu richten --> ruhiger Dauerlauf, langsamer Dauerlauf, Lockerer Dauerlauf und Zügiger Dauerlauf, die bei Runners World zu finden sind, damit ich weiß wie mein Puls bei z.B einen Ruhigen Dauerlauf sein muss.

    Nur das mit denen verschiedenen Zone verstehe ich nicht, baut man bei der Anaerobe Zone wirklich Kraft und Muskelmasse beim Joggen auf? Oder sind diese Zonen überflüssig beim Joggen!?

    Wäre sehr nett wenn Ihr mich darüber einwenig aufklärt und infomiert. Ich glaube ich mache mich dmait zu sehr kaputt und verschwende zuviele Gedanken damit aber ich möchte es einfach wissen )

    Vielen Dank schoneinmal.




    Alter (Jahre): 20
    Geschlecht: Männlich
    Herzfrequenz / Puls:
    Gesundheitszone: Zwischen 100 und 120
    Fettverbrennungszone: bis 140
    Aerobe Zone: bis 160
    Anaerobe Zone: bis 180
    Maximale Herzfrequenz / Rote Zone: bis 200


    Anzeige

    Formel zur Berechnung und Erklärung:

    Maximale Herzfrequenz/Puls:
    Bei Männern: 220 − Alter
    Bei Frauen: 226 − Alter

    Gesundheitszone:
    Diese beträgt 50-60% der maximalen Herzfrequenz.
    In diesem Pulsbereich wird vor allem das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Dieser Bereich ist besonders für Anfänger geeignet.

    Fettverbrennungszone:
    Diese beträgt ca. 60-70% der maximalen Herzfrequenz.
    In diesem Pulsbereich werden die meisten Kalorien aus Fett verbrannt. Zudem wird das Herz-Kreislauf-System trainiert.

    Aerobe Zone:
    Diese beträgt ca. 70-80% der maximalen Herzfrequenz.
    In diesem Pulsbereich werden Kohlenhydrate und Fette zur Energiegewinnung in den Muskelzellen verbrannt. Dieser Bereich fordert das Herz-Kreislauf-System sowie die Lunge und den Stoffwechsel.

    Anaerobe Zone:
    Diese beträgt ca. 80-90% der maximalen Herzfrequenz.
    In diesem Pulsbereich kann der Körper den Sauerstoffbedarf nicht mehr decken. Dieser Bereich dient zum Kraft- und Muskelmasseaufbau.

    Rote Zone:
    Diese beträgt 90-100% der maximalen Herzfrequenz.
    Diesen Pulsbereich sollte man mit Vorsicht genießen. Er ist gefährlich für Anfänger und kann schädlich für das Herz sein.

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.722
    'Gefällt mir' gegeben
    451
    'Gefällt mir' erhalten
    967

    Standard

    Du Ärmster. Lauf doch einfach los und gut is.

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    25.10.2015
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo,

    danke für deine Antwort nur leider hilft mir diese nicht viel! ;(
    Ich möchte richtig Loslaufen und so laufen damit es mir was bringt. Ich möchte meine Fragen (die ich oben gestellt habe) verstehen.

    MfG
    Nico

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    04.10.2015
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Moin Racer,
    ich verstehe deine Frage "Hilfe!?" auch nicht.
    Soll ich dir ein Tool programmieren, in dem du deinen maximalen Puls eingeben kannst, das Tool dann mit Prozentrechnen die verschiedene Bereiche bestimmt?
    Wieso wendest du hierfür nicht Prozentrechnung an?

    Naja oder lässt Prozentrechnen. Bei Garmin Connect gibts z.B. ein Formular in dem man seinen eigene Pulsbereiche eintragen kann.
    Dort habe ich einmal für dich die 206 eingegeben und die Prozente so gelassen, wie sie mir vorgeschlagen wurden

    bpm %
    103 50
    123 60
    144 70
    164 80
    185 90
    206 100


    Was verstehst du unter richtig loslaufen?
    Und was möchtest du damit erreichen, das du sagst, es soll dir auch etwas bringen?

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    25.10.2015
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Vielen Dank für deine Antwort! Diese Tabelle Hilft mir schon ein großes stück weiter, nur eine Frage bleibt noch offen! Brauche ich die verschiedenen Zonen zum Lauf Training? und hilft die Anaerobe Zone wirklich zum Kraft und Muskelmasse aufbau beim Joggen? Weil unter Anaerobe Zone versteht man :

    (Anaerobe Zone:
    Diese beträgt ca. 80-90% der maximalen Herzfrequenz.
    In diesem Pulsbereich kann der Körper den Sauerstoffbedarf nicht mehr decken. Dieser Bereich dient zum Kraft- und Muskelmasseaufbau.)

    unter richtg loslaufen verstehe ich, wenn ich zum Lauf-Training gehe das dahinter ein System ist und nicht das ich einfach laufe, ich möchte besser werden.!

    Nur ich verstehe eben nicht für was die verschiedenen Zonen sind?!
    Wäre nett wenn mir das einer erklären kann!


    MfG
    Nico

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    27.12.2013
    Ort
    Wien 1020
    Beiträge
    498
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    oder du gibst beim Alter einfach 14 jahre ein dann nimmt er auch 206 oder du nimmst 20jahre und weiblich

  7. #7
    Avatar von Nofeys
    Im Forum dabei seit
    03.10.2015
    Beiträge
    191
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ich halte die meisten dieser Angaben für ziemlichen Schwachsinn. Zum Beispiel die für Anfänger besonders gut geeignete Gesundheitszone. Als Anfänger wird es kaum möglich sein, darin überhaupt zu laufen. Ich habe einen ähnlichen Maximalpuls wie du und bei 105 könnte ich wahrscheinlich nicht mal spazieren gehen. Der Puls geht erst mit etwas Trainingsfortschritt runter, ich garantiere dir, dass du, wenn dein Maximalpuls stimmt, am Angang niemals unter 130 Puls laufen wirst(direkt nach dem loslaufen ausgenommen).

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    22.03.2009
    Beiträge
    164
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vergiss die ganze Theorie und geh laufen.
    Raus in die Natur und genieße die Zeit und lass die Pulsuhr oder das Handy zuhause.

    Wenn du zu sehr außer Atem kommst, mach eine Gehpause. Wenn du dich wieder ein wenig beruhigt hast, dann weiter.
    Du wirst sehen, mit etwas Geduld werden die Verschnauf-Pausen kürzer und weniger.

    Schau auch mal auf die Anfängerpläne hier.

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    27.12.2013
    Ort
    Wien 1020
    Beiträge
    498
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Holger801 Beitrag anzeigen
    Vergiss die ganze Theorie und geh laufen.
    Raus in die Natur und genieße die Zeit und lass die Pulsuhr oder das Handy zuhause.

    Wenn du zu sehr außer Atem kommst, mach eine Gehpause. Wenn du dich wieder ein wenig beruhigt hast, dann weiter.
    Du wirst sehen, mit etwas Geduld werden die Verschnauf-Pausen kürzer und weniger.

    Schau auch mal auf die Anfängerpläne hier.
    Das ist ja das Problem die Anfängerpläne wollen bereits Puls, selbst der von 0 auf 30min hat die Pulswerte schon dort stehen.
    Dann steht da noch was von Fettverbrennungspuls und vom Herzinfaktpuls (Roterbereich).
    Ein großes Problem das ich sehe auf Runnersworld zb bei den Trainingsplänen ist immer vom Puls die Rede und im Forum kann es schon keiner mehr hören.

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    22.03.2009
    Beiträge
    164
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Gut, hatte sie mir schon lange nicht mehr angesehen.
    Ich nehme den letzten Satz zurück.
    Zu den ersten Sätzen stehe ich weiter.

  11. #11
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.231
    'Gefällt mir' gegeben
    511
    'Gefällt mir' erhalten
    250

    Standard

    lies dir die Seite von User Udo durch zum Thema Puls:

    http://marathon.pitsch-aktiv.de/
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  12. #12
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.451
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    570
    'Gefällt mir' erhalten
    1.197

    Standard

    Zitat Zitat von racer_999 Beitrag anzeigen

    (Anaerobe Zone:
    Diese beträgt ca. 80-90% der maximalen Herzfrequenz.
    In diesem Pulsbereich kann der Körper den Sauerstoffbedarf nicht mehr decken. Dieser Bereich dient zum Kraft- und Muskelmasseaufbau.)
    Wo hast Du das denn her?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  13. #13
    crsieben
    Gast

    Standard

    Du brauchst zum Laufen keine Pulsuhr.

    Du könntest eine nutzen, aber die Gefahr, dass sie mehr Verwirrung stiftet (wie bei dir bereits geschehen) als Nutzen, ist sehr, sehr groß.

    Bau deine Ausdauer über lange, langsame Läufe auf, und lauf dann, wenn die Grundlagen gelegt sind, zwischendurch immer mal wieder ein Stückchen etwas schneller. 3 x in der Woche.

    Noch dazu bist du da wohl an einen reichlich absurden Trainingsplan geraten. In der "Gesundheitszone" laufen die meisten erst gar nicht los, weil der Puls sofort über diese hinaus schießt. Die Folge ist noch mehr Verwirrung, vielleicht Frustration, schlimmstenfalls Angst. Das mit dem Muskelaufbau im hochpulsigen Bereich ist auch völliger Unfug.

    Tu dir den Gefallen und leg die Pulsuhr in die Schublade, meine ist damals direkt in der Mülltonne gelandet.

    Und ich bin jetzt, wenn ich auch keine Spitzenzeiten laufe, doch keiner aus der Kategorie "unambitionierter Wohlfühljogger". Will sagen: Du kannst auch ohne Pulsuhr und derartigen Schnickschnack schnell laufen.

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    16.10.2015
    Ort
    Essen
    Beiträge
    24
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich bin selber Anfängerin und laufe ohne Pulsuhr. Ich achte darauf wie mein Körper auf das Laufen reagiert, dh. wie atme ich, wie fühlt mein Körper sich während und nach dem Training an und wie komme ich durch den 2. Laufabschnitt (ich laufe noch mit einer Gehpause) und wie ist meine Geschwindigkeit dabei und wie laufe ich (Stil).

  15. #15
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.388
    'Gefällt mir' gegeben
    492
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Lächeln

    Versuch's doch mal mit diesem RW-Plan. Es gibt zwar auch Einsteigerpläne auf weit niedrigerem Niveau, aber als 20 jähriger schlanker, gesunder, nichtsaufender und nichtrauchender Kerl (oder verschweigst du uns da etwas ?) sollte das auch so klappen. Lauf einfach so, wie es Spaß macht. Dabei darfst du gern mal phasenweise aus der Puste geraten. Dann machst du einfach 'ne zusätzliche Gehpause und gut iss'. Da du die Pulsuhr ja nun leider schon mal hast, wirst du dem naheliegenden Rat, sie einfach zu Hause zu lassen, sicher nicht folgen. Also nimm sie halt in Gottes Namen mit und lass sie nebenher laufen - aber schau während des Laufens nicht auf den Puls ! Hinterher darfst du dich gerne wundern, bei welch hohen Pulsfrequenzen du dich wie toll gefühlt hast. Ich hoffe, dass wir alle dein prustendes Lachen hören können, wenn du das nochmal mit deinem obigen Eintrag vergleichst:

    Gesundheitszone:
    Diese beträgt 50-60% der maximalen Herzfrequenz.
    In diesem Pulsbereich wird vor allem das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Dieser Bereich ist besonders für Anfänger geeignet.
    Das mag für übergewichtige Opas, die gerade knapp dem Herzinfarkt entkommen sind, sinnvoll sein, keinesfalls aber für einen jungen Hüpfer wie dich.

    A propos Opas: ich bin selbst einer und leider immer noch etwas übergewichtig. Den genannten Pulsbereich "50 bis 60%" hatte ich gestern beim sehr gemütlichen Einlaufen bereits nach 160m Wegstrecke hinter mir gelassen. Zwischen 80 und 85% fühle ich mich pudelwohl, und wenn ich's mal wissen will (so wie gestern), dann geht's auch mal eine halbe Stunde um 90% oder darüber zur Sache. Wenn ich die sattsam bekannte und auch von dir zitierte Pulsformel "HFmax = 220 - Lebensalter" ernstnehmen würde, dann bin ich gestern bis auf 110% HFmax gekommen. Bietet jemand mehr ?


    Also vergiss den ganzen Pulsquatsch und fang an, mit Spaß zu laufen. Alles andere kommt später.

  16. #16
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.388
    'Gefällt mir' gegeben
    492
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Noch was:

    Zitat Zitat von racer_999 Beitrag anzeigen
    Ich habe meinen eigenen maximal Puls mit einem Fitnesstest berechenn lassen und dieser ist bei 206
    Wer hat denn diesen Test nach welcher Methode durchgeführt ?

    Meines Wissens ist es für einen Untrainierten völlig unmöglich, seinen Maximalpuls zu erreichen, da er vorher aufgrund seiner Fitness-Defizite schlapp macht.

    Schon allein diese Unsicherheit belegt, wie unsinnig es ist, wenn Anfänger sich zum Sklaven einer Pulsmessung machen, die bei ihnen noch jeder Grundlage (Kenntnis des echten HFmax) entbehrt.

  17. #17
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.224
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    374

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Schon allein diese Unsicherheit belegt, wie unsinnig es ist, wenn Anfänger sich zum Sklaven einer Pulsmessung machen, die bei ihnen noch jeder Grundlage (Kenntnis des echten HFmax) entbehrt.
    Ein Anfänger muss nicht alles wissen. Im realen Leben ist es doch so: Bedienungsanleitung zeigen lassen, Grenzwerttabelle anschauen, den Fragenden einschätzen (im Idealfalle kennt man den auch noch "irgendwie"), wenn es nicht extrem aus dem Rahmen fällt: "Passt, hau rein Junge/Mädel." Dabei dann noch schauen wie aktuell der Effe von Paderborn - dann hat der Ratsuchende viel Spaß in den Folgemonaten.

    Die Kacke fängt doch erst an zu dampfen, wenn das über social medias (networks) laufen soll.

    Knippi

  18. #18
    Avatar von Fritzi-AC
    Im Forum dabei seit
    28.07.2015
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    78
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Für mich war es am Anfang wichtig, dass ich eine normale Uhr anhatte, sonst würde ich wahrscheinlich heute noch gehen statt laufen. Ich habe mich strikt daran gehalten z.B. 2 Min. laufen, 1 Min. gehen, danach 5 Min. laufen, 1 Min. gehen usw.
    Mein Tipp um fit zu bleiben: Ich lauf jeden Tag Amok!

  19. #19
    cursor senctus Avatar von Calvus
    Im Forum dabei seit
    11.08.2014
    Ort
    Cochem
    Beiträge
    208
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Restlos ALLE Tabellen zur "Bestimmung" der HFmax bilden lediglich ungefähre Anhaltswerte ab, die keinesfalls verbindlich sein können, da zu viele Parameter nicht berücksichtigt werden. Die Abweichungen zur tatsächlichen Herzfrequenz sind z.T. erheblich und je nach Trainingsstand nicht ungefährlich. Wenn Du deine tatsächliche HFmax wissen willst, kommst Du an einer Leistungsdiagnose mit Laktattest nicht vorbei. Dieser Test sollte dann aber auf einem Laufband, nicht auf einem Fahrradergometer stattfinden, da Letzteres ebenfalls nicht genau sein wird. Ob das nun aber in Deiner Situation sinnvoll ist, sei dahingestellt. Ich halte es nicht für erforderlich. Lauf erst einmal mit Bedacht los, achte auf Deinen Körper und für den Anfang reicht eine Uhr mit Sekundenzeiger, mit der Du deinen Puls auch ganz gut ermitteln kannst. Lauf solange es geht und wenn nichts mehr geht, gehe, bis dass Du wieder laufen kannst.


    September 2014 -> 99,5 kg >> Mai 2015 -> 79 kg >> September 2015 -> 77 kg >> Februar 2016 -> 76 kg
    Solum certum est, nihil esse certi

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Zitat Zitat von racer_999 Beitrag anzeigen
    nicht das ich einfach laufe, ich möchte besser werden.!
    Als was? Was kannst du denn? Und was verleitet dich zum Glauben, dass du erst dann "besser" wirst, wenn du eine Therorieausbildung genossen hast?

    Und auch, wenn ich die inhaltliche Tendenz mancher Aussagen teile, ist es doch angebracht, manches in den Bereich der Fabel zu verweisen:

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Meines Wissens ist es für einen Untrainierten völlig unmöglich, seinen Maximalpuls zu erreichen, da er vorher aufgrund seiner Fitness-Defizite schlapp macht.
    Das schwirrt zwar ständig durch die Gegend. Ein Nachweis darüber ist aber bisher nicht geführt worden, wie dieser Thread ergeben hat: http://forum.runnersworld.de/forum/l...-wahrheit.html
    Die einzig schlüssige Argumentation ist, dass das mit den gängigen Ermittlungsmethoden nicht klappt, aber das heißt nicht, dass der Untrainierte nicht anders und viel simpler ans Limit kommen könnte.

    Zitat Zitat von Calvus Beitrag anzeigen
    Wenn Du deine tatsächliche HFmax wissen willst, kommst Du an einer Leistungsdiagnose mit Laktattest nicht vorbei.
    Der Laktattest ermittelt nicht den Maximalpuls, sondern stellt einen Zusammenhang her zwischen Laufgeschwindigkeit, HF und Laktat, und das auch "nur" für bestimmte Stufenwerte. Der Rest wird per Algorithmus berechnet, und da gibt es unterschiedliche, je nach eingesetzter SW. Manchmal berechnet der Algorithmus auch noch eine HFmax, manchmal nicht. In jedem Fall ist es ebenfalls ein berechneter, nicht ermittelter Wert, dessen Qualität von der Qualität des Algorithmus abhängt. Im Übrigen ist ein Laktattest für den Tester ein lukratives Geschäft, ansonsten aber für einen Anfänger ein Kanonenschuss auf einen Spatz.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  21. #21
    pausiert Avatar von Jep
    Im Forum dabei seit
    02.09.2015
    Ort
    Rhein-Neckar Raum
    Beiträge
    1.183
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von burny
    Im Übrigen ist ein Laktattest für den Tester ein lukratives Geschäft, ansonsten aber für einen Anfänger ein Kanonenschuss auf einen Spatz.
    ..und der geht erfahrungsgemäß daneben, was einen solchen Test für den Anfänger zur HFmax-Bestimmung zur Geldverschwendung macht. Meiner Frau haben sie im Studio einen solchen Ergometer-Test aufgeschwatzt. Heraus kamen 168. 2 Stunden später ist sie fast 5 min lang 174 auf dem Spinning-Bike gefahren, inzwischen kam sie kurzzeitig mal über 180...
    Start: 08/2015. 10 km: 46:59,8 min (03/2016) HM: 1:44:40 (06/2016)

  22. #22
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.019
    'Gefällt mir' gegeben
    345
    'Gefällt mir' erhalten
    1.324

    Standard

    Zitat Zitat von Jep Beitrag anzeigen
    ..und der geht erfahrungsgemäß daneben, was einen solchen Test für den Anfänger zur HFmax-Bestimmung zur Geldverschwendung macht. Meiner Frau haben sie im Studio einen solchen Ergometer-Test aufgeschwatzt. Heraus kamen 168. 2 Stunden später ist sie fast 5 min lang 174 auf dem Spinning-Bike gefahren, inzwischen kam sie kurzzeitig mal über 180...
    Geld zurück geben lassen


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    25.10.2015
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    So,

    erstmal Vielen Dannk für die ganzen Antworten. Ich werde einfach auf meinen Körper hören wie er sich verhält! Pulsuhr bleibt weg!
    Ist es evtl. notwendig sich eine GPS Uhr zu kaufen um zu wissen wie viel KM in wie viel Minuten man gelaufen ist? Ich denke mir das ist hilfreich zum Training bin mir aber nicht ganz sicher, was meint Ihr dazu?

    Bester Gruß
    Nico

  24. #24
    pausiert Avatar von Jep
    Im Forum dabei seit
    02.09.2015
    Ort
    Rhein-Neckar Raum
    Beiträge
    1.183
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Auch wenn ich zu einer kleinen Minderheit hier im Forum gehöre, ich steuere meine Trainingseinheiten mehrheitlich nach Puls (vor allem die langen Einheiten), und gerade am Anfang hat es mir geholfen, meine Übermotivation zu bremsen und mir dadurch erst ermöglicht, längere Strecken zu laufen. Orientiert habe ich mich ganz zu Anfang an der Lebensalterformel, und mit nach und nach eingestreuten Tempoläufen und Intervallen mit abschliessenden Sprints habe ich meine HFmax-Annahme entsprechend der jeweils erreichten HF schrittweise nach oben korrigiert.

    Hat für mich gut funktioniert (gehöre aber zu den Leuten, die auch als absoluter Laufanfänger > 5km mit Puls 120 langsam durchlaufen konnten). Inzwischen tut sich da wohl nicht mehr viel, so dass die Annahme, dass meine HFmax knapp über meiner bisher maximal erreichten HF liegt, einigermaßen zutreffend sein dürfte (zudem ist sie mit 200 leicht zu rechnen ). Als Anfänger bin ich die meiste Zeit zwischen 60 und 70 % der ursprünglichen Annahme (220-LA) gelaufen, entspräche nach der jetzigen Annahme rund 50-60%. Ein Tempo, mit dem ich die Strecken gut ausdehnen konnte ohne in Schnappatmung zu geraten oder ohne dass mir die Beine blau liefen. Ob's für Dich funktioniert, musst Du herausfinden.

    Seit anderthalb Monaten habe ich eine GPS Uhr, das tracken macht Spaß und ist ne zusätzliche Motivation, gerade auch wenn man schnellere Läufe macht und die Pace dabei im Auge behalten kann. Ist es notwendig? Nein, man kann auch ohne. Oder das Handy mitnehmen und per runtastic etc... tracken lassen.
    Start: 08/2015. 10 km: 46:59,8 min (03/2016) HM: 1:44:40 (06/2016)

  25. #25
    Pretty in Pink Avatar von UteP
    Im Forum dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    104
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von racer_999 Beitrag anzeigen
    Ist es evtl. notwendig sich eine GPS Uhr zu kaufen um zu wissen wie viel KM in wie viel Minuten man gelaufen ist?
    Heute weniger denn je. Mess deine Standardstrecken mit gpsie.com aus und benütze die Pulsuhr als Stoppuhr. Lass einfach den Brustgurt weg. Nach dem Laufen ist rechnen angesagt oder du verwendest ein elektronisches Lauftagebuch.

    Falls du aber gerne Uhren kaufst und es dir leisten kannst, dann lass dich vom Kauf einer GPS Uhr nicht abhalten. Den Händler, der dir erst kürzlich die Pulsuhr verkauft hat, freut es. Dass die Uhr genauer ist als gpsie.com kann ich dir jedoch nicht versprechen. Auch kann das Warten auf den Satellitenfix ganz schön nerven.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen im Oberschenkel, ich weiß nicht mehr weiter
    Von Livia im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2015, 12:32
  2. Anfängerin weiß langsam nicht mehr weiter...
    Von voluspa im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.02.2014, 11:52
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 17:31
  4. Ich weiß nicht mehr weiter...
    Von cap im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 16:41
  5. hilfe ich weis nicht mehr weiter
    Von carphunter1972 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 22:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •