+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Avatar von stuggi29
    Im Forum dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard Knieschmerzen beim Durchstrecken des Knies!

    Hallo RunnersWorld Community,

    ich plage mich nun seit fast 4 Monaten mit seltsamen Knieschmerzen bei durchgestrecktem Knie rum und komme nicht mehr weiter. Vielleicht kann mir jemand aus der Community helfen der ähnlich Schmerzen schon mal hatte.

    Kurz zur mir:
    Ich laufe seit ca. 4 Jahren, 3x die Woche, ca 30-40 pro Woche, HM-Zeit <1:45.

    Das Problem:
    Im September letzten Jahres hatte ich auf einmal nach einem Trainingslauf Knieschmerzen. Ich kann nicht mehr genau sagen bei welchem Lauf das war, ich habe das Training nicht sonderlich gesteigert und bin auch nicht umgeknickt o.ä.
    Der Schmerz tritt immer genau dann auf, wenn ich mit dem linken Bein auf dem Boden stehe und etwas belaste und dabei das Knie durchstrecke. Wenn das Knie nicht ganz durchgestreckt ist (Winkel ca. 178 Grad) tritt der Schmerz nicht auf!!!
    Erst wenn ich es voll durchstrecke (180 Grad) und gleichzeitig mit dem Fuss auf den Boden drücke, treten stechende Schmerzem im Knie auf. Meistens auf der Außenseite, aber auch genau mitten im Knie (blöd zu beschreiben).

    Beim Laufen selbst habe ich keine Schmerzen, da ich diese Fuss-Stellung (180 Grad durchgesteckt) eigentlich nie erreiche. Nach den Läufen merke ich es aber wieder, da scheinbar die permanenten Lauf-Bewegungen zu einer Reizung führt.

    Mein Hausarzt und Orthopäde haben Probleme mit dem Meniskus definitiv ausgeschlossen.
    Der Orthopäde meint, dass es vom ITBS käme und dass ich eine Reizung im Knie vorliegen würde.

    Bisherige Behandlungsversuche (alle erfolglos):
    - Kühlen und hochlagern
    - Wärmeumschläge
    - intensives tägliches Training mit der Blackroll
    - sämtliche ITBS-Dehnübungen aus dem Internet
    - Kräftigungs- und Stabi Übungen (v.a. für die Hüfte).
    - 6 x Physio mit Massage des Knies (Außenseite) und des Wadenansatzes.
    - ca. 50 x Diclophenac - Tabletten (die starken mit 75mg!) . Die wirken bei mir aber überhaupt nicht!!
    - 1x Spritze mit Diclo und durchblütungsfördernen Mittel in die Außenseite des Knies

    Mittlerweile bin ich mit meinem Latein am Ende und nur noch gefrustet!
    Habe erst im Februar wieder einen Termin beim Orthopäde. Vermutlich lässt der dann ein MRT machen.
    Bis ich die Diagnose habe wird es sicherlich März sein und dann sind die Schmerzen wohl immer noch da.

    Kann mir jemand helfen?

    MfG

  2. #2
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.519
    'Gefällt mir' gegeben
    1.569
    'Gefällt mir' erhalten
    1.353

    Standard

    Die letzten 5 Monate dieselben Schuhe angehabt?
    Mal 4-6 Wochen Laufpause am Stück gemacht?

  3. #3
    Avatar von stuggi29
    Im Forum dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Alcx Beitrag anzeigen
    Die letzten 5 Monate dieselben Schuhe angehabt?
    Mal 4-6 Wochen Laufpause am Stück gemacht?
    ich habe 4-5 paar Schuhe. Ich wechsel konsequent nach jedem Lauf zu einem anderen Paar.
    Die Probleme können eigentlich nicht durch neue Schuhe kommen.

    War letztens krank. Habe 2 Wochen komplett pausiert, hat aber auch nichts gebracht.

  4. #4
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.519
    'Gefällt mir' gegeben
    1.569
    'Gefällt mir' erhalten
    1.353

    Standard

    Die lange, "knieschonende" Pause und anschließendem langsamen Wiederaufbaus ist zumindest noch eine Option, würde ich nach 4 Monaten Schmerzen ganz freiwillig machen, ist eh Winter. Wenn es was Schlimmeres ist wird dieses beim MRT wohl rauskommen.

    Alles Gute!

  5. #5
    Avatar von stuggi29
    Im Forum dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Naja mal schauen ob er mich überhaupt zum MRT schickt.

    Vielleicht mache ich dennoch weitere harte Übungen mit der Blackroll. Vielleicht bringts irgendwann was

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    22.11.2015
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    die Beschreibung passt eigentlich nicht zur ITBS. Wenn du Läufe jeglicher Länge ohne Schmerzen beenden kannst kann ITBS eigentlich sogar ausgeschlossen werden, da bei ITBS der Schmerz eigentlich immer während eines Laufes auftritt und man abseits von Belastungen völlig schmerzfrei ist.

  7. #7
    Avatar von stuggi29
    Im Forum dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Moody Beitrag anzeigen
    die Beschreibung passt eigentlich nicht zur ITBS. Wenn du Läufe jeglicher Länge ohne Schmerzen beenden kannst kann ITBS eigentlich sogar ausgeschlossen werden, da bei ITBS der Schmerz eigentlich immer während eines Laufes auftritt und man abseits von Belastungen völlig schmerzfrei ist.
    ich glaube auch nicht mehr dass es ITBS ist.

    Ich vermute eine Schleimbeutelentzündung, oder eine Entündung in der Schleimhautfalte ("Plicasyndrom")
    Sportordination - Plicasyndrom


    Dann bleibt mir vermutlich nichts anderes übrig als abzuwarten.....

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    18.06.2011
    Beiträge
    129
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Alcx Beitrag anzeigen
    Die lange, "knieschonende" Pause und anschließendem langsamen Wiederaufbaus ist zumindest noch eine Option, würde ich nach 4 Monaten Schmerzen ganz freiwillig machen, ist eh Winter.
    schliesse mich an. 2 Wochen Laufpause sind nichts. Wenn nichts hilft, aber auch nichts kaputt ist, mach einfach mal 2 Monate Pause. Mental abschalten. Hochtrainieren kannst Du immer wieder. Manchmal sieht man das naheliegendste nicht - dem Körper Ruhe geben, damit er sich heilen kann.

  9. #9
    Avatar von stuggi29
    Im Forum dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Habe nun eine Überweisung zum MRT. Diagnose: "Tractussyndrom"
    Das ist wohl der Fachbegriff für Läuferknie, obwohl meine Beschwerden ja nicht typisch sind fürs Läuferknie ;(

  10. #10
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.541
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von stuggi29 Beitrag anzeigen
    Habe nun eine Überweisung zum MRT. Diagnose: "Tractussyndrom" Das ist wohl der Fachbegriff für Läuferknie. ... (
    Das hast du missverstanden. Die auf Überweisungen zum Spezialisten angegebene Diagnose ist nur Hinweis darauf, was untersucht werden soll, also eine Verdachtsdiagnose.
    Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
    Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zur eigenen Leistung wird.


  11. #11

    Im Forum dabei seit
    04.11.2008
    Beiträge
    579
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich frage mich wie dein Hausarzt ohne MRT einen Meniskusschaden defintiv ausschließen will. Bei deiner Beschreibung habe ich sofort an Meniskus gedacht, weil sich das genauso anhört wie bei mir im letzten Jahr.

    MRT brachte dann die traurige Gewissheit: Innenmeniskusriss und OP.

    Aber nun gut. Du hast den Termin beim MRT und danach wirst du wissen was Sache ist.

  12. #12
    Avatar von stuggi29
    Im Forum dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von diepferdelunge Beitrag anzeigen
    Ich frage mich wie dein Hausarzt ohne MRT einen Meniskusschaden defintiv ausschließen will. Bei deiner Beschreibung habe ich sofort an Meniskus gedacht, weil sich das genauso anhört wie bei mir im letzten Jahr.

    MRT brachte dann die traurige Gewissheit: Innenmeniskusriss und OP.

    Aber nun gut. Du hast den Termin beim MRT und danach wirst du wissen was Sache ist.
    Er hat meinen Fuss genommen und in alle Richtungen gedreht, gezogen usw. Nachdem das alles nicht weh getan hat, meinte er das es definitiv nicht der Menikus ist.

    @Pferdelunge:
    Muss man einen Menikusinnenriss immer operieren oder wächst der von allein wieder zusammen?
    Immerhin ist das bei mir schon 5 Monate her..

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    04.11.2008
    Beiträge
    579
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von stuggi29 Beitrag anzeigen
    Er hat meinen Fuss genommen und in alle Richtungen gedreht, gezogen usw. Nachdem das alles nicht weh getan hat, meinte er das es definitiv nicht der Menikus ist.

    @Pferdelunge:
    Muss man einen Menikusinnenriss immer operieren oder wächst der von allein wieder zusammen?
    Immerhin ist das bei mir schon 5 Monate her..
    Was du nun wirklich hast, wird das MRT schon zeigen. Aber generell vorher schon Dinge ausschließen...ich weiß nicht. Bei mir sollte es beim ersten Arzt zu 100% einen Innenbanddehnung sein. Naja, hab jetzt einfach ein bisschen Geduld und dann weißt du woran du bist.

    Nein, einen Meniskusriss muss man nicht immer operieren. So wie ich das erklärt bekommen habe, wächst der aber auch nicht so wirklich wieder zusammen, da er sehr schlecht durchblutet ist. Eine OP hängt wohl eher davon ab inwiefern der Meniskus Probleme bereitet.

    https://www.youtube.com/watch?v=13WXqKa98os

  14. #14
    Avatar von stuggi29
    Im Forum dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von diepferdelunge Beitrag anzeigen
    Was du nun wirklich hast, wird das MRT schon zeigen. Aber generell vorher schon Dinge ausschließen...ich weiß nicht. Bei mir sollte es beim ersten Arzt zu 100% einen Innenbanddehnung sein. Naja, hab jetzt einfach ein bisschen Geduld und dann weißt du woran du bist.

    Nein, einen Meniskusriss muss man nicht immer operieren. So wie ich das erklärt bekommen habe, wächst der aber auch nicht so wirklich wieder zusammen, da er sehr schlecht durchblutet ist. Eine OP hängt wohl eher davon ab inwiefern der Meniskus Probleme bereitet.

    https://www.youtube.com/watch?v=13WXqKa98os
    ok dann muss wohl erstmal abwarten. Habe den Termin erst im März.

    Vielen Dank für das sehr interessante Video!

  15. #15
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.541
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von stuggi29 Beitrag anzeigen
    Er hat meinen Fuss genommen und in alle Richtungen gedreht, gezogen usw. Nachdem das alles nicht weh getan hat, meinte er das es definitiv nicht der Menikus ist.
    So stelle ich mir eine ordentliche Untersuchung durch einen offenbar erfahrenen Arzt vor. Leider wird ein solches Vorgehen weder von Patienten noch von Fachkollegen angemessen anerkannt und von Leistungsträgern unzureichend honoriert.

  16. #16
    Avatar von stuggi29
    Im Forum dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von barefooter Beitrag anzeigen
    So stelle ich mir eine ordentliche Untersuchung durch einen offenbar erfahrenen Arzt vor. Leider wird ein solches Vorgehen weder von Patienten noch von Fachkollegen angemessen anerkannt und von Leistungsträgern unzureichend honoriert.
    Meinst du das jetzt ironisch oder ernst?

  17. #17
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.253
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    255

    Standard

    Ich interpretiere @barefooter so:
    1. der Patient traut so einer manuellen Untersuchung nicht, möchte Bildgebende Diagnostik
    2. Facharztkollege lacht sich halb tot - weil
    3. es dafür so gut wie keine Bezahlung der Krankenkasse gibt, da kein Apparat benutzt wurde

    das ist so im deutschen Gesundheitssystem
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    29.06.2010
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich hatte vor kurzem exakt das gleiche Problem.
    Ich habe mir in der Arbeit das Knie leicht verdreht und hatte danach den ganzen Tag beim durchstrecken diesen Schmerz.
    Am nächsten Tag war er weg. Zum Glück
    Vielleicht hast du dir das Knie auch verdreht?

  19. #19
    Avatar von stuggi29
    Im Forum dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Also, nun war ich mittlerweile beim MRT und bei der Auswertung.

    Kurz gesagt: Bei meinem KNIE ist alles OK (keine Entzündung, kein Anriss, keine Schädigung des Meniskus).
    Mein Orthopäde vermutet eine Verkürzung und damit Reizung des Musculus vastus lateralis (äußerer Oberschenkelmuskel) am Knieansatz.

    Ich soll immer dehnen nach dem Laufen, die Schmerzen gehen dann irgendwann weg.

    Mitterweile sind die tatsächlich schon etwas weniger geworden, aber immer noch nicht ganz weg.
    Zusätzlich arbeite ich noch 2x die Woche mit der Blackroll. Denke dass das am meisten bringt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen unterhalb des Knies?
    Von Kontusion im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.01.2016, 15:08
  2. Knieschmerzen (Hubbel unterhalb des Knies)
    Von RunHigh im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.11.2014, 16:10
  3. Schmerzen an der Aussenseite des rechten Knies
    Von Alex2009 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 15:18
  4. Außenseite des Knies schmerzt
    Von Chaloc im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 16:23
  5. Oberschenkelschmerzen oberhalb des Knies
    Von das Laufschneckchen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 20:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •