+ Antworten
Seite 118 von 135 ErsteErste ... 1868108115116117118119120121128 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.926 bis 2.950 von 3368
  1. #2926
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.848
    'Gefällt mir' gegeben
    2.087
    'Gefällt mir' erhalten
    1.328

    Standard

    Hallo Christoph,

    gute Entscheidung! Gehört einiges dazu sich das einzugestehen und auch einen Strich zu ziehen. So unvermittelt, wie du vermutest, kommt die Entscheidung gar nicht. War doch die letzten Wochen arg der Wurm dirn.
    Ich hoffe es wird bald wieder, so dass du nicht arg zurückfällst und wieder schnell ins Training findest.

    Deine Überlegungen mit Fahrrad fahren und schwimmen finde ich klasse. Du solltest unbedingt dran bleiben

    Was deine Hüftprobleme angeht, könnte es vielleicht der Tensor Fasciae Latae (TFL) sein. Such mal danach. Es gibt auch interessante Videos auf Youtube dazu, wie z.B. https://www.youtube.com/watch?v=_qjZU7XJPmg

    Ich drück dir die Daumen, dass du es schnell in den Griff bekommst und es hier dann wieder weiter gehen kann.

    LG

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  3. #2927
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    223

    Standard

    "Gefällt mir" stimmt eigentlich nicht. Gefällt mir nicht. Ich hätte Dir eine andere sportliche Entwicklung gewünscht. Schade, ich hoffe, mit Deinem Athletiktraining läuft es weiterhin gut.
    Es liegt mir fern, irgendwie besserzuwissen oä, aber irgendwie liest sich die Abwärtsspirale schon wie Übertraining und daraus resultierende Defekte.
    Ich wünsche Dir alles Gute und daß es wieder besser... LÄUFT !
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Czynnempere:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  5. #2928
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.665
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    606

    Standard

    Danke euch beiden für den Zuspruch ohne "Los, das wird schon!" Parolen. Wenn mir die Lust am Laufen schwindet, dann ist das wirklich ernst, von einem oder zwei "Scheißläufen" lasse ich mir normalerweise den Spaß nicht nehmen.

    Übrigens, Catch, mit dem "unvermutet" meinte ich nicht, das das für mich überraschend kommt - nur dass es vielleicht dem Leser, der bisher womöglich nicht ganz so gründlich zwischen meinen Zeilen gelesen hat, so vorkommen könnte - eben weil ich ja nach jedem suboptimalen Lauf sofort mit ein, zwei fadenscheinigen Erklärungen, um nicht zu sagen Ausreden auf der Matte stand. Fast wie ein Fußballprofi nach der Frage "Woran lag's?". Mir selbst dämmerte das schon seit Weihnachten immer mehr, aber man will ja auch nicht bei jeder kleinsten Delle immer gleich die Brocken komplett hinschmeißen. Daher Augen zu und durch. Nur kann ich jetzt halt auch nicht länger die Augen verschließen. Als ich z.B. mal nebenbei feststellte, dass mein derzeitiges Schwellentempo wohl eher bei 6:15 zu verorten sei als - wie noch vor ein paar Monaten - eher bei 5:55/km, dann war das doch schon ein deutlicher Hinweis. Denn von zu wenig oder zu laschem Training kann das wohl kaum gekommen sein. Egal, so ist es nun mal und dem muss und werde ich mich stellen. Hier gab's schon schlimmere Schicksale zu verfolgen...

    Habe gerade eben mit Lust und auch etwas Trotz mein Beinkrafttraining gestartet. Das hier ist gerade nur eine kurze Verschnaufpause.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Czynnempere (01.03.2019)

  7. #2929
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.848
    'Gefällt mir' gegeben
    2.087
    'Gefällt mir' erhalten
    1.328

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Als ich z.B. mal nebenbei feststellte, dass mein derzeitiges Schwellentempo wohl eher bei 6:15 zu verorten ist als - wie noch vor ein paar Monaten - eher bei 5:55/km, dann war das doch schon ein deutlicher Hinweis. Denn von zu wenig oder zu laschem Training dürfte das wohl kaum gekommen sein.
    Das würde ich gar nicht so streng sehen. Jetzt mal gar nicht wirklich auf deine aktuelle Situation bezogen. Es gibt einfach höhen und tiefen der Formkurve. Habe ich auch und auch sehr ausgeprägt. Ende November bin ich HM in sub2 gelaufen (5:35/km), da war die Form schon am Fallen. Im Dezember/Januar lag mein Schwellentempo vermutlich bei 5:40-5:45/km also schlechter als beim HM. trotz Trainings. Damit muss man sich arrangieren, die Form kann einfach nicht immer Steigen, muss auch mal Fall um dann mit Anlauf wieder neue Höhen zu erklimmen.
    Jetzt einen Formtief zu haben ist auch nicht schlimm, wenn noch genug Zeit bis zum Zielwettkampf ist. Mit dem Trolli könnte es jedoch vermutlich eng werden.

    Das Beste, was man tun kann, ist zu schauen, dass der Formtief weit entfernt vom nächsten WK kommt bzw. bewusst nach einem Hauptwettkampf gemäßigt laufen, damit die Form in Ruhe fallen kann und später dann Wunschgemäß mit der fortschreitenden Vorbereitung wieder zu steigen. Ist meine Meinung, ich sitze dann zwar auch Wochen lang auf heißen Kohlen und schieben Panik, aber funktioniert bisher bei mir soweit deutlich besser als gegen die Formkurve anzukämpfen.

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  9. #2930

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.638
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    286

    Standard

    Das kommt unerwartet... Kopf hoch, Christoph! Lass es einfach mal fließen... Wenn die Formkurven nach unten zeigt, mag das frustrieren. Wenn man dann aber auch nach Entlastung und trotz Kräftigung und Stabi-Übungen keinen Aufwärtstrend feststellen kann, dann ist das doch frustrierend... Lass der Hüfte mal Zeit zur Erholung... Lüfte mal den Kopf aus und finde zurück zum Spaß, den du beim Laufen hast... Ob du den Trolli dann läufst oder nicht, kannst du ja spontan entscheiden... Einfach nur, um dabei zu sein, einfach zum Spaß... Aber es klingt doch schon sehr entschlossen, dass du nicht läufst. Das ist auch ok!
    Ich wünsche dir viel Gelassenheit und Freude - bei allem, was du tust. Es gibt so viel mehr im Leben als Laufen und das Laufen läuft dir sicher auch nicht weg... Hauptsache, du bleibst gesund! Gönne dir ein wenig Ruhe!

    Liebe Grüße
    Katz

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  11. #2931
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    920
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    60

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    [...] Wann ich ein geregeltes Training wieder aufnehme, weiß ich nicht - will ich auch gar nicht wissen, weil ich mich damit sonst gleich wieder unter Druck setzen würde. Definitiv sind für dieses Jahr aber mal alle Wettkämpfe gestrichen - ja, auch der Trolli, leider. Und seit ich diese Entscheidung für mich getroffen und hiermit nun auch kundgetan habe, fühle ich mich wie von einer Last befreit. Allein das ist mir Grund genug, es genau so nun durchzuziehen.
    Hallo Christoph,

    vielleicht helfen ja folgende Gedanken, die ich mir in meinen letzten beiden sehr durchwachsenen Jahren auch gemacht habe:

    Laufen kann man auch ohne zu trainieren. Es erschließen sich dann ungeahnte Möglichkeiten wie z.B., dass man auch nach einer 5-km-Einheit mit sich zufrieden sein kann oder dass man einen Spaziergang macht, zwischendurch immer mal wieder 1 - 2 km läuft und am Ende des Tages dann doch 5, 6, 8 km zurückgelegt hat. Ein Umfang, der nicht dem Ziel eines Wettkampfes dient, sondern einfach der Gesunderhaltung.

    Selbst wenn es dann wieder läuft, muss man sich nicht notgedrungen immer an der Kliffkante bewegen, sondern kann auch trainieren, ohne das - vermeintliche - Potential komplett auszuschöpfen. Ziel ist dann eben nicht die - ab einem gewissen Zeitpunkt völlig irrelevante - Bestzeit, sondern die Nachhaltigkeit. Ich war schon ein paar Mal versucht, Dir den Rat zu geben, es mal für eine Weile mit maximal 40 Wochenkilometer zu versuchen, selbst wenn 50+ Wochenkilometer gut machbar erscheinen, habe es mir aber verdrückt, da ich sicher war, auf taube Ohren zu stoßen.

    Auch ein 5-km-Wettkampf kann Spaß machen.

    Nach jedem Lauf muss man Dankbarkeit empfinden. Es ist nicht selbstverständlich, dass man sich laufend fortbewegen kann. Es kann jeden Tag vorbei sein.

    Wird schon.

    Gee

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von geebee:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  13. #2932
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    632
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Ganz ehrlich: bei deinem Programm hätte ich schon längst die Segel gestrichen.
    Ich stoße ins gleiche Horn wie geebee, geh mit Frau Potatoe und dem Hundle spazieren, lass ein paar Wochen die Uhr zuhause, keine Zeit-und Pulskontrolle mehr, geh als Zuschauer zum Trolli und empfang die Mädels im Ziel - irgendwann kommt die Lust am Laufen wieder.
    Mir gehts in der Marathonvorbereitung so, nach ein paar Wochen kommt der Zeitpunkt, daß ich nicht mehr sage, jetzt gehe ich laufen, sondern jetzt muss ich laufen, und dann ist höchste Zeit, daß der Lauf bald stattfindet.
    Und jetzt genieße deine Auszeit
    Gruß RS

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rennschnecke 156:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  15. #2933
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.459
    'Gefällt mir' gegeben
    403
    'Gefällt mir' erhalten
    1.498

    Standard

    Liebe Kartoffel, die Situation ist jetzt so, wie sie ist. Gut, dass du die Reißleine gezogen hast. Bringt ja auch nix, es krampfhaft erzwingen zu wollen. Ich schließe mich da voll Geebees Worten an. Laufen einfach nur um des Laufens willen und nur so weit und schnell, wie es Spaß macht. Gehpausen sind keine Schande, abbrechen auch nicht. Du wirst die Kurve schon kriegen und dann wetzt du wieder wie der Wind.

    Gruss Tommi

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  17. #2934
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1.526
    'Gefällt mir' gegeben
    1.409
    'Gefällt mir' erhalten
    1.000

    Standard

    Zitat Zitat von Rennschnecke 156 Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich: bei deinem Programm hätte ich schon längst die Segel gestrichen.
    Ich stoße ins gleiche Horn wie geebee, geh mit Frau Potatoe und dem Hundle spazieren, lass ein paar Wochen die Uhr zuhause, keine Zeit-und Pulskontrolle mehr, geh als Zuschauer zum Trolli und empfang die Mädels im Ziel - irgendwann kommt die Lust am Laufen wieder.
    Mir gehts in der Marathonvorbereitung so, nach ein paar Wochen kommt der Zeitpunkt, daß ich nicht mehr sage, jetzt gehe ich laufen, sondern jetzt muss ich laufen, und dann ist höchste Zeit, daß der Lauf bald stattfindet.
    Und jetzt genieße deine Auszeit
    Gruß RS
    +1

    Da guck ich nach einiger Zeit in Dein Tagebuch und dann das...

    Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Alternativtraining!
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Friemel:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  19. #2935

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.638
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    286

    Standard

    Gee hat schon recht... Es ist nicht nötig, sich immer an der Leistungsgrenze zu bewegen. Und wen interessiert denn, ob es im Ziel 2:10 oder 2:45 waren?? Der Trolli wird ein schönes Treffen von Freunden! Das ist doch das Wichtigste! Ich freue mich vor allem auf den Samstag auf dem Schiff, auf das Treffen mit Laufmops und vielleicht sehe ich auch dich wieder, Christoph. Ich freue mich auf einen schönen Tag! Nach einem harten Trainingsjahr 2018 und unserem Triumph beim Schwarzwald Marathon muss man doch sagen, dass wir uns beide echt tapfer geschlagen und unsere Ziele erreicht haben. Also kannst du jetzt auch mit ruhigem Gewissen und der Gewissheit "ich kann das" zurücklehnen und das Jahr einfach mal genießen.

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  21. #2936
    Avatar von jazzpaula
    Im Forum dabei seit
    24.01.2016
    Beiträge
    152
    'Gefällt mir' gegeben
    48
    'Gefällt mir' erhalten
    48

    Standard

    Ich wünsch Dir erstmal alles Gute und nehm Dir die Zeit locker vor dich hin zu joggen wen Lust ist und wenn nicht, dann eben was anderes.

    Das (langfristige) Ziel nachhaltig dran bleiben zu können um des Laufens willen ist was Schönes, ich kann aber auch verstehen, wenn ab einem gewissen Punkt wo es vielleicht gerade wieder läuft, der Ehrgeizteufel durchkommt und man da rasch wieder in die Schiene "höher, schneller, weiter" rein gerät.

    Denke es ist ein langer Prozess.

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von jazzpaula:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  23. #2937
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.458
    'Gefällt mir' gegeben
    247
    'Gefällt mir' erhalten
    84

    Standard

    Meine Erfahrung - dump your plan and meet your goal Planerfüllung und Selbstbeobachtung frisst unnötig viele Ressourcen. Ist auch eine Folge des Selbstcoachings, finde ich. Ist viel einfacher, wenn jemand anders sagt - du BIST müde. Oder - du KANNST das. Oder LASS es. In der Schere zwischen Selbstoptimierung und Selbstkritik bleibt wenig Platz für Wachstum.

    Nicht zunehmen ist für mich in Zwangspausen immer sehr wichtig. Und locker am Ball bleiben - deshalb finde ich, das klingt sehr gut, wie du das angehen willst.

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Durchbeißerin:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  25. #2938
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.665
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    606

    Standard

    Vielen Dank euch allen für die aufmunternden Rückmeldungen. Ich glaube, ich muss und möchte jetzt nicht auf jede einzelne antworten, sondern picke mir exemlarisch nur mal ein paar heraus:

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Was deine Hüftprobleme angeht, könnte es vielleicht der Tensor Fasciae Latae (TFL) sein.
    Meine Selbstdiagnose, assistiert durch Dr. Gumpert, lautet eher "V.a. Bursitis trochanterica". Egal, die Dehnübung, die Entlastung bringen soll (die bei mir den Schmerz aber auch akzentuierter provozieren kann als jede andere Bewegung inkl. Laufen) ist dieselbe - Beine hintereinander überkreuzen und gestreckten Rumpf seitlich beugen.

    Zitat Zitat von Durchbeißerin Beitrag anzeigen
    In der Schere zwischen Selbstoptimierung und Selbstkritik bleibt wenig Platz für Wachstum.
    Interessanter Gedanke, der mir so noch nicht (unter-)gekommen ist. Man sollte ja meinen, dass man nach sieben Lebens- und fast vier Lauf-Jahrzehnten genügend Abstand zu den Dingen haben sollte, aber irgendwie steht dann doch immer wieder so ein blödes Ego im Weg rum ...

    Zitat Zitat von geebee Beitrag anzeigen
    Ziel ist dann eben nicht die - ab einem gewissen Zeitpunkt völlig irrelevante - Bestzeit, sondern die Nachhaltigkeit. Ich war schon ein paar Mal versucht, Dir den Rat zu geben, es mal für eine Weile mit maximal 40 Wochenkilometer zu versuchen, selbst wenn 50+ Wochenkilometer gut machbar erscheinen, habe es mir aber verdrückt, da ich sicher war, auf taube Ohren zu stoßen.
    Richtig getippt, taubere Ohren hättest du kaum finden können - bis vorgestern. Dabei hatte ein kluger Forist in seinem allerersten Beitrag hier doch schon mal folgendes geschrieben:

    Zitat Zitat von ??? Beitrag anzeigen
    Gegenüber allen früheren Wiedereinstiegen, wo mich immer der blöde Ehrgeiz packte, habe ich mir jetzt ein ganz anderes Ziel gesetzt: ich will die nächsten (und vermutlich meine letzten) 25 Jahre regelmäßig und ohne größere Pausen laufen, einfach nur locker laufen.
    Damit war eigentlich schon alles gesagt, aber irgendwas davon muss in den letzten 4,5 Jahren verloren gegangen sein.

    Mal schauen, wie es weiter geht - bin da eigentlich ganz entspannt und offen für alles. Wirklich ausschließen mag ich im Moment nur eines: Jammern, Selbstmitleid, Hängenlassen, Frustfressen.

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Czynnempere (03.03.2019)

  27. #2939
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.665
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    606

    Standard KW 09 (25.02. bis 03.03.2019) --- 5. HM-Planwoche (von 14)

    Ein bisschen Statistik muss trotzdem noch sein ...

    Tag Lauftyp km ges. Hm min/km Details Athletik PUs (echt) Kommentar
    Mo Mob 112
    Di GA 12,0 30 7:24 hier HSt 111
    Mi HSt, Mob 162
    Do GA 8,0 30 7:55 hier Mob 117
    Fr GA (hilly) 11,1 195 hier BKr 124
    Sa Mob 139
    So Mob 41
    Sum: 31,1 k 255 Hm 806 (13,0/S.) Vorwoche
    Legende: siehe hier
    aktueller Plan (HM V1.2): siehe hier

    Wochenfazit
    Aus die Maus - ich habe fertig mit Plan.

    Ausblick:
    Erstmal ausruhen und dann vorerst nur noch entspannt joggen.

  28. #2940
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    920
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    60

    Standard

    Aus "Der leere Spiegel" von Janwillem van de Wetering:

    [...] Der Priester leitete einen Zen-Tempel, der ein paar Kilometer außerhalb von Kioto lag, eine Insel der Stille und Schönheit. Der Tempel war berühmt wegen seiner Gärten, und der Priester hatte die Aufsicht darüber erhalten, weil ihm nichts lieber war als Gärten und die Gärtnerei. Neben dem Tempel lag ein zweiter, kleinerer, in dem ein alter Meister wohnte. Er war so alt, dass er keine Schüler mehr haben konnte. Der Priester kümmerte sich um den alten Meister, aber es bestand kein wirkliches Schüler-Meister-Verhältnis; der Priester hatte sein Koan-Studium Jahre zuvor aufgegeben.

    Einmal erwartete der Priester Gäste, und er hatte den ganzen Morgen damit zugebracht, seinen Garten herzurichten. Alle gefallenen Blätter hatte er zusammengerecht und weggeschafft. Er hatte das Moos mit Wasser besprenkelt, hatte es hier und da sogar gekämmt; er hatte einige Blätter wieder hingelegt, am rechten Platz, und als er endlich auf seiner Veranda stand und seinen Garten betrachtete, musste er sich sagen, dass dieser in jeder Hinsicht so war, wie er sein sollte. Der alte Zen-Meister hatte sich derweilen an den Zaun gelegt, der die beiden Tempel voneinander trennte, und dem Priester bei seiner Arbeit interessiert zugesehen. „Ist es nicht schön?“, fragte der Priester den Meister.

    „Meint Ihr nicht, der Garten ist jetzt so, wie er sein sollte? Bald treffen meine Gäste ein, und ich möchte, dass sie den Garten so vorfinden, wie es die Mönche beabsichtigt haben, die ihn zuerst anlegten.“

    Der Meister nickte. „Ja“, sagte er, „dein Garten ist schön. Aber da fehlt etwas , und wenn du mich über den Zaun heben und einen Augenblick in deinem Garten niedersetzen würdest, könnte ich das für dich in Ordnung bringen.“

    Der Priester zögerte, denn er hatte den Meister etwas näher kennengelernt und wusste, dass der alte Mann absonderliche Einfälle haben konnte. Natürlich konnte er sich nicht weigern; der Wille eines Meisters ist Gesetz, und dass dieser Meister im Ruhestand war, änderte nichts an der Regel.

    Als der Priester den Meister sorgsam im Garten niedergesetzt hatte, ging der alte Mann langsam auf einen Baum zu, der inmitten einer harmonischen Gruppe aus Steinen und Moos wuchs. Es war Herbst, und die Blätter waren am Absterben. Der Meister musste den Baum nur ein wenig schütteln, und schon war der Garten wieder voller Laub, das sich in willkürlichen Mustern über der Garten verteilte. „Das hat gefehlt“, sagte der Meister, „Du kannst mich wieder zurückbringen. [...]

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von geebee:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  30. #2941
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.665
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    606

    Standard

    Hach, die Gärten und Tempel in und um Kyoto … lang ist's her (33 Jahre), dass ich mir am Ende einer Dienstreise mal eine Woche Zeit nehmen konnte, mich da umzutun. *soifz*

    Aber darauf wolltest du nicht hinaus. Morgen gehe ich wieder in den Garten, Blätter schubsen. Ein paar wenigstens.

  31. #2942
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    223

    Standard

    Morgen soll es hier bei uns stürmen. Da lohnt Blätter zu schubsen nicht .
    Ich würde eher an Deiner Stelle ein Huhn opfern, um den zuständigen Wettergott dazu zu bringen, die Blätter zum Nachbarn zu pusten . :-)
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  32. #2943

    Im Forum dabei seit
    20.10.2015
    Beiträge
    368
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Auch von mir alles Beste und das du aus dem Loch wieder raus kommst. Wenn du Schwimmen und Radfahren wirklich durchziehst, bitte unbedingt hier weiter berichten. Das sind zwei ganz tolle Sportarten.

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von planar:

    RunningPotatoe (03.03.2019)

  34. #2944
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.458
    'Gefällt mir' gegeben
    247
    'Gefällt mir' erhalten
    84

    Standard

    Geebee, das ist ein schönes Zitat - gut, dass du mich hier in Christophs Blog an diesen Autor erinnerst.

  35. #2945
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.665
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    606

    Standard

    Zitat Zitat von Czynnempere Beitrag anzeigen
    Da lohnt Blätter zu schubsen nicht.
    Ich meinte ja die sinnbildlichen Blätter aus Gees Zitat, die gönne ich dem Nachbarn nicht.

  36. #2946
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    223

    Standard

    Das habe ich schon verstanden ...

    Ich schätze mal, daß beim Laufen nicht auf die Uhr, sondern auf den Zug der Kraniche, die ersten Gänseblümchen oder den Dunst über den Wäldern zu schauen, dem Meister gefallen würde .
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  37. #2947
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.665
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    606

    Standard

    Ja, Gänseblümchen zu pflücken wäre die perfekte Entschleunigung. Und würde das Herz der Frau Rennkartoffel erwärmen, fast noch mehr als die kommende Frühlingssonne.

  38. #2948

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Hallo!

    Hier hat sich ja wieder viel getan!
    Schade das mit der Hüfte usw. Gute Tipps hast du ja schon genügend bekommen. Auch ich finde eine Pause mit Laufen etc. nach Lust und Laune kann nicht schaden.
    Obwohl ich da selbst eher kein Vorbild bin, bin auch eher der "mit dem Kopf durch die Wand Typ"

    Saubere Leistung bei den Push ups! Da geht doch einiges.
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  39. #2949
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.665
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    606

    Standard Mi, 06.03.2019 --- GA (12k total)

    Erster Versuch nach 4 Tagen Pause. Ich will mal etwas länger und heute mal extrem langsam laufen. Steffny z.B. lässt ja im HM-Training die Langen Langsamen mit 70 % HFmax laufen.

    Ich latsche urgemütlich los und bin schon nach wenigen hundert Metern überm Zielpuls. 7:43 für den ersten Kilometer. Ich schalte noch einen Gang zurück, zumal sich meine Beine trotz (oder wegen ?) der langen Pause sehr müde anfühlen. In der Folge bleibe ich dann bei 8:15 und langsamer hängen. Nach 4 km reiße ich mir die Jacke runter. Diese war für 12 °C eh schon grenzwertig, aber die wärmende Sonne hatte ich überhaupt nicht auf dem Zettel.

    Auf dem Rückweg will ich die Handbremse etwas lösen, um wenigstens ein kleines bisschen runder laufen zu können. Tatsächlich werde ich aber sogar noch etwas langsamer, bei - zunächst unerklärlich - einem höheren Puls von 77 bis 78%.

    Insgesamt 12,0 km mit 30 Hm in 8:20/km mit 135/180 = 75,0% HFmax. Erst im Nachhinein erklärt sich der leicht erhöhte Puls auf dem Rückweg - es herrschte ein Gegenwind von 3 bis 4 Bft. Den hatte ich, angesichts der frühlingshaften Temperaturen, unterwegs überhaupt nicht wahrgenommen.

    Meine rechte äußere Hüfte machte sich erst auf den letzten beiden KM ganz leicht merkbar, was mit Technikkontrolle leicht behebbar war.

  40. #2950
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.665
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    606

    Standard Fr, 08.03.2019 --- GA (8k total)

    Heute ist es kühler (9°C), bedeckt und wesentlich windiger (5 Bft). Da der Wind diesmal aus West kommt, habe ich ihn gleich zu Beginn direkt von vorne. Ich will wieder niedrigpulsig laufen, aber nicht ganz so latschig wie vorgestern. Und tatsächlich geht es trotz des Gegenwindes um eine gute halbe Minute po KM zügiger voran, bei nur unwesentlich höherm Puls. Die Beine fühlen sich deutlich besser an.

    Der Hinweg gegen den Wind gerät mit 7:39/km bei 133/180= 73,8% HFmax sehr entspannt, der Rückweg in 7:26/km und 139/180 = 77,2 % ebenfalls sehr angenehm, wesentlich angenehmer als vorgestern.

    Insgesamt 8,0 km mit 30 Hm in 7:33/km mit 136/180 = 75,6% HFmax.

    Die Hüfte gibt durchgehend Ruhe. Allerdings spüre ich, dass ich auf sie deutlich Rücksicht nehme. Wähend das linke Bein klar unterfordert ist, traue ich mich rechts nicht so ganz. Insgesamt bilde ich mir aber eine leichte Besserung ein.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sportmuffel will's noch einmal wissen
    Von wanderduene im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 13:06
  2. würd gern mal a paar sachen wissen...?
    Von Jelmoly im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 10:44
  3. würd gern mal n paar sachen wissen..?
    Von Jelmoly im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 09:51
  4. Möchte ich gerne mal wissen.....
    Von Mattes im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 13:41
  5. was ich schon immer mal wissen wollte
    Von pingufreundin im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 21.05.2004, 21:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •