Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    08.03.2016
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Trainingsumfang für einen Wiedereinstieg zum HM

    Hallo zusammen,

    ich bin 25 Jahre alt und habe vor einer Woche mit dem Wiedereinstieg zum Laufen begonnen. Das letzte Mal bin ich vor ca. einem Jahr gelaufen.

    Wegen einer Verletzung im Fuß / Knöchel die mich Wochen- / Monatelang quälte habe ich den Faden verloren. Damals bin ich wöchentlich 2:30 im ruhigen Dauerlauf gejoggt.

    Nun bin ich guter Dinge und wieder motiviert an dieser Zeit anzuknüpfen.

    Ich habe mir das Ziel gesetzt, in 11 Wochen einen HM zu laufen. (-> angestrebte Zeit 1:50).

    Wenn ich laufen gehe fühle ich mich so fit, dass ich die mir gesetzte Zeit / Strecke nicht einhalte und einen draufsetze. So bin ich am Sonntag nach dem 3. Mal laufen schon wieder meine ursprüngliche 10 km Hausstrecke gelaufen (Zeit ca. 1:30).

    Ich dachte mir, dass das am Montag wohl einen schönen Muskelkater gibt, doch Fehlanzeige... Ich fühlte mich sogar so gut, dass ich gleich wieder laufen gehen konnte/wollte.

    Ich bin früher viel mit GPS-Tracker gelaufen und habe so meine Trainingserfolge dokumentiert und mir neue gesteckt. Doch diesmal möchte ich nicht auf den ganzen Technikschnick-schnack vertrauen, sondern auf meinen Körper und möchte nach Gefühl laufen.

    Wie seht ihr das? Ist es Ratsam...

    - den HM schon nach der 10 Woche zu wagen?
    - den Trainingsumfang früh schon zu steigern?
    - nach 2 - 3 Wochen schon wieder im ruhigen Dauerlauf 2:30 zu joggen?
    - nach einem Lauf am z.B. Sonntag, Montag wieder laufen zu gehen, wenn man sich fit dafür fühlt?

    Bitte teilt eure Gedanken mir, daran bin ich interessiert

    Vielen Lieben Dank vorab für Eure antworten!

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.555
    'Gefällt mir' gegeben
    290
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Übertreibs nicht, damit sich Deine Sehnen und Gelenke nicht rächen. Ich hab vor einer geplanten OP mit einer Woche Sportpause nicht hören wollen und mir davor statt 45 WKM gleich 72 WKM und einem langen Lauf von 28 statt zuvor 22 km angetan. Mit dem Ergebnis, daß ich nach der Woche Pause Ärger mit dem Knie bekommen habe und diesen Freitag jetzt das Intervalltraining und am Sonntag einen 20 km WK Lauf canceln durfte und hoffe, daß ich morgen beim Lauftreff wieder vernünftig 10 km laufen kann ...
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    08.03.2016
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für dein Rat! Mit welchem Umfang sollte ich Deiner Meinung nach beginnen? Letzte Woche hatte ich 22 WKM zusammengekratzt. Diese wollte ich 26 - 28 kratzen. Ist das noch unter Übertrieben?;)

  4. #4
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Deine Zahlen sind für mich etwas merkwürdig. Meint 2:30, daß Du 2 1/2 Stunden am Stück gelaufen bist? Und meint 1:30, daß Du für die 10 km 90 Minuten gebraucht hast?

    Wenn ja, dann ist das ja eher walken und eine 1:50 im HM sind weit, weit weg!

    Zitat Zitat von FearlessKnight Beitrag anzeigen
    Doch diesmal möchte ich nicht auf den ganzen Technikschnick-schnack vertrauen, sondern auf meinen Körper und möchte nach Gefühl laufen.
    Hast Du denn das Gefühl? GPS zeigt Dir ja Distanzen und (zumindest nachher am Computer) genaue paces: Wie willst Du das denn fühlen?

    Zitat Zitat von FearlessKnight Beitrag anzeigen
    Wie seht ihr das? Ist es Ratsam...

    - den HM schon nach der 10 Woche zu wagen?
    - den Trainingsumfang früh schon zu steigern?
    - nach 2 - 3 Wochen schon wieder im ruhigen Dauerlauf 2:30 zu joggen?
    - nach einem Lauf am z.B. Sonntag, Montag wieder laufen zu gehen, wenn man sich fit dafür fühlt?
    1. Eher nein, zumindest nicht in der gewünschten Zeit.
    2. Nein, man soll langsam steigern (max. 10 %/Woche), weil sondt das Verletzungsriskiko steigt.
    3. siehe 2.: Viel zu schnelle Steigerung, vor allem bei mehreren Läufen pro Woche
    4. Nein, man sollte (gerade am Anfang) immer einen Pausetag nach einem Training einlegen. Wenn Du über Monate regelmäßig trainierst, dann kannst Du langsam auf 4-5x/Woche steigern; aber am Anfang ist das eher kontraproduktiv.
    Gruß vom NordicNeuling

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trainingsumfang für HM unter 1:24 h
    Von hsb1983 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2014, 21:42
  2. Frage zum Trainingsplan für einen HM
    Von mdolfen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 09:26
  3. Zum Jahresbeginn gleich einen HM
    Von schrambo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 19:01
  4. Nur einen Monat bis zum HM
    Von florangensaft im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 14:50
  5. HM im Herbst! Trainingsumfang
    Von nonem im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.06.2005, 23:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •