+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 61
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    21.03.2010
    Beiträge
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Marathon unter 3 kann es funktionieren?!

    Hi

    Ich will am 3.4 in Linz einen Versuch auf Sub 3 starten und es würde mich interessieren was ihr so denkt ob es realisitisch ist? Marathonbestzeit bisher 3:09 (letzten km mit Magenkrämpfen daher leider nicht sub3) von 2014 und Halbmarathon Bestzeit 1:22:10 von 14.2.2016. Mache derzeit immer eine 2:1 Taktung also 2 Wochen mit 80 bis 90km und dann eine Ausgleichswoche mit ca 50km. Zusätzlich gibt es einmal die Woche Krafttraining. Bisher gab es dieses Jahr 5 Läufe über 30km alle brav langsam angefangen mit niedrigen Puls und beim letzten dann am Ende 4 km Endbeschleunigung mit 4:10min/km. Zusätzlich zum langen gibt es Tempodauerläufe bis zu 15km mit < 4:10min/km und Intervalle wie 4x2000 oder 7x1000 mit < 4min/km. Habe durch die Umstellung auf langsame lange meine Halbmarathonbestzeit recht locker erlaufen und im vergleich zu September 2015 um 1 Minute verbessert. Nun sind noch 2 harte Wochen und 2 Taperingwochen bis Linz. Diese Woche gibt es noch einen 30er mit Endbeschleunigung.

    Nun würde mich eben eure Meinung interessieren da ich oft lese das 100km aufwärts nötig sind für sub 3 das ist bei mir aber zeitlich und auch von der Regeneration nicht möglich!

    mfg Harald
    Bestzeiten:
    M: Borealis Linz Donau Marathon 2016 3:01:57
    HM: VCM Winterlaufserie 2016 Lauf 2 Halbmarathon 1:22:10
    10km: Mödlinger Adventlauf 2015 10 km 37:46
    5km: 4 Rapid Lauf 2015 5km 18:21
    LD: Powerman Austria 2013 Weyer 15,6km/82,4km/7,3km 4:45:16

  2. #2
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Mit Prognosen tue ich mich immer etwas schwer. Was die Indizien betrifft: HM und Umfänge sehen schon mal gut aus. >100 km/Woche müssen nicht unbedingt sein. Es gibt hier irgendwo einen Thread zum Thema, und da hat sich gezeigt, daß derartige Umfänge bei den meisten für sub3 eher selten nötig waren, höchstens mal in Spitzenwochen.

    "Tempodauerlauf" ist kein urheberrechtlich geschützter Begriff und deshalb auch nicht allgemeingültig definiert. Was genau verstehst Du denn darunter? Eher was in Richtung Schwellenlauf? Oder von der Belastung her knapp über MRT? Was mir ein bißchen fehlt, ist Tempo nach oben raus. Oder lagen Deine Intervalle gelegentlich auch mal um die 3:45/km?

    Fazit: An Deiner Stelle würde ich am kommenden Wochenende noch einen langen Lauf >30km mit etwas längerer Endbeschleunigung einlegen, ansonsten diese und nächste Woche Tempoarbeit wie gewohnt. Diese Woche vielleicht ruhig nochmal 15 km @ 4:10-4:15/km. Wenn die zumindest einigermaßen gut von der Hand gehen, solltest Du in Linz direkt auf sub3 anlaufen.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    21.03.2010
    Beiträge
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi

    Danke für deine Antwort. Also diese Woche ist eine Ausgleichswoche aber am Mittwoch habe ich 10km schnell gemacht mit 3:55 bis 4:05/km das ist auch meistens mein Tempor auch für 15 km Tempodauerlauf dabei habe ich ca 165 Puls. Am Samstag ist eh noch ein 33km lauf geplant mit Endbeschleunigung. Die Intervalle laufe ich meisten zwischen 3:45 und 3:55/km mit bis zu 175 Puls. Die langsamen sind meist mit 5:10 bis 5:40 und 135 Puls.

    Also würdest du sagen dieses Wochenende noch ein 30er und dann eher keine mehr? Habe mich bewusst gegen einen zweiten Halbmarathon diesen Sonntag entschieden da die Regeneration beim letzten nicht ohne war.
    Bestzeiten:
    M: Borealis Linz Donau Marathon 2016 3:01:57
    HM: VCM Winterlaufserie 2016 Lauf 2 Halbmarathon 1:22:10
    10km: Mödlinger Adventlauf 2015 10 km 37:46
    5km: 4 Rapid Lauf 2015 5km 18:21
    LD: Powerman Austria 2013 Weyer 15,6km/82,4km/7,3km 4:45:16

  4. #4
    Simba1966
    Gast

    Standard Woche 3 und 2 vor dem Marathon

    Zitat Zitat von freshharry Beitrag anzeigen
    Hi

    Danke für deine Antwort. Also diese Woche ist eine Ausgleichswoche aber am Mittwoch habe ich 10km schnell gemacht mit 3:55 bis 4:05/km das ist auch meistens mein Tempor auch für 15 km Tempodauerlauf dabei habe ich ca 165 Puls. Am Samstag ist eh noch ein 33km lauf geplant mit Endbeschleunigung. Die Intervalle laufe ich meisten zwischen 3:45 und 3:55/km mit bis zu 175 Puls. Die langsamen sind meist mit 5:10 bis 5:40 und 135 Puls.

    Also würdest du sagen dieses Wochenende noch ein 30er und dann eher keine mehr? Habe mich bewusst gegen einen zweiten Halbmarathon diesen Sonntag entschieden da die Regeneration beim letzten nicht ohne war.
    Wir haben identisch trainiert und gleiche Zeiten drauf, deswegen poste ich meine Trainingswochen 3 und 2 vor dem Köln-Marathon 2015. Mit dem Training dürftest Du zurecht kommen. Allerdings sind die letzten 3 langen Läufe vor dem Marathon schnell (4:20 bis 4:30/km) und kurz (22/25/27km) ausgefallen. Davor bin ich 6 x lang (bis 37km) und langsam (4:45 bis 5:00/km) gelaufen.

    Viel Erfolg!

    Montag 07.09.2015 11 00:51:33 GA1-Dl, 3 Stl 138/151 4:41min/km
    Dienstag 08.09.2015 17,5 01:26:11 Einlaufen, Lauf-ABC, 8x1000m in 3:30-3:35min, dazwischen: Geh-/ Trabpause in 3:00min, Auslaufen 142/178 3:33/3:31/3:32/ 3:33/3:31/3:34/ 3:34/3:28min
    Mittwoch 09.09.2015 7 00:36:28 ruhiger Dl, 3 Stl 127/157 5:13min/km
    Donnerstag 10.09.2015 11,3 00:51:57 GA1-Dl, 3 Stl 143/171 4:36min/km
    Freitag 11.09.2015 25 01:55:36 lockerer Dl, lang, Einlaufen, 23km in 4:32min/km, Auslaufen 151/161 4:37min/km
    Samstag 12.09.2015




    Sonntag 13.09.2015 25 01:52:33 2km Einlaufen, Lauf-ABC, 3 Stl, 21,1km Tdl in 4:06min/km, 2km Auslaufen
    4:07,151/ 3:57,164/ 4:26,164/ 3:56,163/ 3:54,161/ 3:56,162/ 4:06,164/ 4:34,162/ 4:02,164/ 4:00,162/ 3:57,165/ 4:14,164/ 4:27,165/ 4:04,166/ 4:03,162/ 4:00,164/ 4:11,165/ 4:25,166/ 4:06,167/ 3:58,166/ 3:57,168min
    Summe
    96,8 7:34:18



    38




    Montag 14.09.2015 11 00:51:54 GA1-Dl, 3 Stl 138/155 4:43min/km
    Dienstag 15.09.2015 7 00:36:13 ruhiger Dl, 3 Stl
    5:13min/km
    Mittwoch 16.09.2015 11 00:53:30 GA1-Dl, 3 Stl 129/163 4:52min/km
    Donnerstag 17.09.2015 27 01:32:13 2km Einlaufen, 3 Stl, 17km Tdl in 4:08min/km, 2km Auslaufen
    4:08,150/ 4:06,155/ 4:08,160/ 4:12,---/ 4:03,---/ 4:14,159/ 4:18,157/ 4:06,160/ 4:08,159/ 4:10,161/ 4:06,---/ 4:01,162/ 4:08,164/ 4:09,161/ 4:04,163/ 4:16,164/ 3:56,166min
    Freitag 18.09.2015




    Samstag 19.09.2015




    Sonntag 20.09.2015 27 01:59:32 lockerer Dl, lang, Einlaufen, 25km in 4:21min/km, Auslaufen 155/175 (unter Belastung) 4:26min/km
    Summe
    83 5:53:22



    39




    Montag 21.09.2015




    Dienstag 22.09.2015 14 01:15:51 Einlaufen, Lauf-ABC, 8x400m in 1:14-1:18min +1000m in 3:21min dazwischen: Geh-/ Trabpause in 3:00min, Auslaufen 140/173 1:14/1:18/1:15/ 1:17/1:17/1:18/ 1:17/1:15min/ 6min Pause/ 1000m in 3:21min
    Mittwoch 23.09.2015 7 00:37:35 ruhiger Dl, 3 Stl 132/154 5:22min/km
    Donnerstag 24.09.2015 20 01:31:59 lockerer Dl lang, 3 Stl 149/164 4:36min/km
    Freitag 25.09.2015 11 00:52:50 GA1-Dl, 3 Stl 137/157 4:48min/km
    Samstag 26.09.2015




    Sonntag 27.09.2015 15 01:02:55 2,5km Einlaufen, 3 Stl, 10km Tdl in 39:13min, 3:55min/km, 2,5km Auslaufen 161/169 (unter Belastung) 3:53,150/ 3:54,159/ 3:52,162/ 3:56,162/ 3:57,162/ 3:55,162/ 4:04,160/ 3:44,166/ 4:04,163/ 3:52,165/
    Summe
    67 5:21:10


    Zuletzt überarbeitet von Simba1966 (04.03.2016 um 19:52 Uhr)

  5. #5
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von freshharry Beitrag anzeigen
    Ich will am 3.4 in Linz einen Versuch auf Sub 3 starten und es würde mich interessieren was ihr so denkt ob es realisitisch ist? Halbmarathon Bestzeit 1:22:10...

    Mache derzeit immer eine 2:1 Taktung also 2 Wochen mit 80 bis 90km und dann eine Ausgleichswoche mit ca 50km.

    Nun würde mich eben eure Meinung interessieren da ich oft lese das 100km aufwärts nötig sind...
    Dann habe wir beide ja das gleiche Ziel in Linz. Deine HM Bestzeit ist vielversprechend, auch weil sie aus diesem Jahr datiert, also die Form stimmt auf jeden Fall. Kilometerumfang habe ich auch nicht mehr, werde einmal auf 100 WK kommen.

  6. #6
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.367
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.168

    Standard

    Ich sehe da überhaupt keine Probleme bei Dir. Man könnte schon sogar auf 2:56 schielen.

    Aber woher nimmt ihr die 100km/Woche als sub3 Bedienung? 1-2 Spitzenwochen und gut ist.

    Ich kenne kaum Leute die mehr als 100km/Woche im Jahresdurchschnitt oder MRT-Vorbereitung laufen und sind dann auch deutlich schneller als 3h.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  7. #7
    Simba1966
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ich sehe da überhaupt keine Probleme bei Dir. Man könnte schon sogar auf 2:56 schielen.

    Aber woher nimmt ihr die 100km/Woche als sub3 Bedienung? 1-2 Spitzenwochen und gut ist.

    Ich kenne kaum Leute die mehr als 100km/Woche im Jahresdurchschnitt oder MRT-Vorbereitung laufen und sind dann auch deutlich schneller als 3h.

    Rolli, ich hätte es nicht besser formulieren können.

    @freshharry: ich hätte zwar eine 3:1-Taktung gewählt, aber Dein Training dürfte locker ausreichen, wie ich eine 2:56h zu erreichen.

    Ich drücke Dir die Daumen!

    Viel Erfolg!

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    21.03.2010
    Beiträge
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi
    Also man liest einfach bei vielen Trainingsplänen das 100km aufwärts der schlüssel zum Erfolg sind. Es ist zwar mein 6ter Marathonstart aber ich will endlich mal unter 3 Stunden bleiben und nicht zu schnell anlaufen und dann eingehen auch wenn vielleicht 2:56 drinnen wären das kommt dann vielleicht ja mal beim Nächsten.

    @berodual_junkie: Wenn du in LInz auch sub 3 planst dann nehme ich an das du dich auch an den Tempomacher dranhängst oder? Ist es dein erste Marathon?

    mfg Harald
    Bestzeiten:
    M: Borealis Linz Donau Marathon 2016 3:01:57
    HM: VCM Winterlaufserie 2016 Lauf 2 Halbmarathon 1:22:10
    10km: Mödlinger Adventlauf 2015 10 km 37:46
    5km: 4 Rapid Lauf 2015 5km 18:21
    LD: Powerman Austria 2013 Weyer 15,6km/82,4km/7,3km 4:45:16

  9. #9
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.057
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    Zitat Zitat von freshharry Beitrag anzeigen
    Hi
    Also man liest einfach bei vielen Trainingsplänen das 100km aufwärts der schlüssel zum Erfolg sind. Es ist zwar mein 6ter Marathonstart aber ich will endlich mal unter 3 Stunden bleiben und nicht zu schnell anlaufen und dann eingehen auch wenn vielleicht 2:56 drinnen wären das kommt dann vielleicht ja mal beim Nächsten.
    Ich bin eher ein Anhänger von etwas mehr Kilometern. Allerdings nimmt der tatsächliche Nutzen eines zusätzlichen Kilometers mit höherem Volumen drastisch ab. Wenn du 50km die Woche läufst und steigerst auf 70km wirst Du sicher einen Effekt feststellen. Wenn Du von 90km auf 110 steigerst, ist wahrscheinlich auch ein Effekt dabei. Dieser ist aber im Gegensatz zur vorher genannten Steigerung eher marginal, vielleicht sogar nicht vorhanden. Trotzdem versucht jeder das Maximum rauszuziehen. Das kann über Intensität und/oder Umfang geschehen. Solange Du mit Deinem aktuellen Training noch gute Fortschritte erzielst, passt das auch für Dich. Feedback wird Dir das Rennen selbst geben. Es spricht in Deinem Fall nichts gegen eine 2:5x. Mein persönliche Meinung ist zwar, daß eine 100km zusätzlichen Nutzen bringen kann. Sie ist aber sicher nicht notwendig. In der Gesamtkomposition Deines Trainings ist der Umfang eine wichtige Komponente - nicht mehr und nicht weniger.
    Zuletzt überarbeitet von leviathan (07.03.2016 um 11:55 Uhr)

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    21.03.2010
    Beiträge
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi
    Also erstmals danke für euren aufmunternden Worte. Ich bin leider einer der immer an sich selber zweifelt und vermutlich einmal die Sub3 schaffen muss damit es dann leichter zum wiederholen geht. Ich habe es schon 2014 versucht und bin bis km30 auf Kurs gewesen und musste dann mit Magenkrämpfen zurückschalten. Anfang 2015 habe ich einen Marathon aufgegeben weil ich schmerzen hatte und in Berlin 2015 habe ich gut begonnen und dann zum ersten Mal im fünften Marathon den Mann mit den Hammer erlebt. Das war echt heftig und nach 2 zuckerhaltigen Getränken ging es dann wieder recht gut die letzten 2 km ins Ziel. Habe daher dieses jahr mehr auf langsame lange gesetzt um den Fettstoffwechsel besser zu trainieren.

    Habe in Berlin keine Gels oder ähnliches mit und das mache ich dieses Jahr anders. Meine Frage daher an euch ab wann und in welchen Abstand nehmt ihr die Gels dann ca? Ich denke drei sollten ausreichen oder?

    mfg Harald
    Bestzeiten:
    M: Borealis Linz Donau Marathon 2016 3:01:57
    HM: VCM Winterlaufserie 2016 Lauf 2 Halbmarathon 1:22:10
    10km: Mödlinger Adventlauf 2015 10 km 37:46
    5km: 4 Rapid Lauf 2015 5km 18:21
    LD: Powerman Austria 2013 Weyer 15,6km/82,4km/7,3km 4:45:16

  11. #11
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.402
    'Gefällt mir' gegeben
    165
    'Gefällt mir' erhalten
    1.811

    Standard

    Zitat Zitat von freshharry Beitrag anzeigen
    Also man liest einfach bei vielen Trainingsplänen das 100km aufwärts der schlüssel zum Erfolg sind.
    Kommt ja immer drauf an, was man will and was man verträgt. Mit nur 100 km/Woche wirst du nie den deutschen Rekord schaffen, egal wie talentiert du bist.
    Andererseits: wenn du schon im Winter eine 1:22:10 im HM drauf hattest, brauchst du für die sub-3 ja nur 2x HM-Zeit + 15 Minuten zu schaffen. Dazu braucht man natürlich geringere Umfänge im Vergleich zu Leuten, die auf M = 2x HM + 9 Minuten zielen.

    So sieht das z. B. Greif (zitiert aus seinem Countdown2008.pdf):
    Ermittlung des Marathon-Renntempos aus der Halbmarathonzeit
    4 T.-Tage/Woche, 50 - 70 km/Woche: Halbmarathonzeit x 2 + 12 min = Marathonzeit
    5 T.-Tage/Woche, 70 - 90 km/Woche: Halbmarathonzeit x 2 + 10 min = Marathonzeit
    6 T.-Tage/Woche, 90 - 110 km/Woche: Halbmarathonzeit x 2 + 8 min = Marathonzeit
    7 T.-Tage/Woche, 110-130 km/Woche: Halbmarathonzeit x 2 + 7 min = Marathonzeit
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Hier stehen einige Erfahrungswerte, was an km investiert wird für welche Zeiten:

    http://forum.runnersworld.de/forum/l...honzeiten.html

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    21.03.2010
    Beiträge
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi
    Also diese Greif Liste macht mir echt Mut das es funktionieren kann und wird. Habe vor 1,5 Wochen den letzten 30+ gemacht mit 3,5km Endbeschleunigung aber es war sehr windig (bis zu 30km/h) und die letzten 7km ging es komplett gegen den Wind auf einer Landstrasse ohne Wald oder ähnlichen Schutz, daher war es sehr anstrengend. Letzte Woche gab es nochmal 3x2000 Intervalle, einen 25km GA1 Lauf und einen 17km TDL (4:03 min/km) und insgesamt 90km in der Woche. Diese Woche noch Intervalle und TDL und dann heißt es die letzten 2 Wochen km herunterfahren. Ca 45km in der nächsten Woche und 2 oder 3 mal 7km in der Marathonwoche. Hoffe das sich so wie letztes Jahr eine kleine Gruppe rund um den Pacemaker bildet damit man sich gegenseitig pushen kann und damit ich mich voll aufs laufen und nicht auf die Zeit und das Tempo konzentrieren kann. In Berlin musste ich leider rund 11 sekuden auf den Pacemaker aufholen und dann habe ich ihn bis zum halben ca 40sekunden abgenommen und er mir am Ende 30 Minuten .

    mfg Harald
    Bestzeiten:
    M: Borealis Linz Donau Marathon 2016 3:01:57
    HM: VCM Winterlaufserie 2016 Lauf 2 Halbmarathon 1:22:10
    10km: Mödlinger Adventlauf 2015 10 km 37:46
    5km: 4 Rapid Lauf 2015 5km 18:21
    LD: Powerman Austria 2013 Weyer 15,6km/82,4km/7,3km 4:45:16

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich werde auch in Linz am 3.4 starten. Bin ebenfalls am überlegen die 3h Marke zu knacken. Am 13.3 bin ich in Wien den Halbmarathon in 1:23:53 gelaufen. Ich habe mir mal meinen Faktor von HM davor und was ich dann im Marathon geschafft habe ausgerechnet. 2014 HM 1:38:00 M: 3:32:30 => 2,17; 2015 HM1:32:30 M:3:21:30 => 2,178. Wenn ich den Faktor nehme würde ich auf 3:02:00 kommen. Was für 3h spricht ist die Tatsache, dass ich noch die so viele lange Läufe (ingesamt 8 über 30km; davon 5 35km und einen 42km). Dass ich 6-7 kg leichter bin wie noch im Jänner, was sich schon viel im Halbmarathon an der Zeit niedergeschlagen hat und ich hoffe im Marathon noch mehr. Das ich im Training 15 km mit einer Pace von 4:15 "relativ locker" muss mich nicht überwinden, ist aber fordernd laufen kann. Dass ich einen Pacemaker habe und ich mich nicht selbst um das Tempo kümmern muss.
    Was dagegen spricht: der relativ große Sprung von der Bestzeit; relativ wenig gesamt km ( 300-330km monatlich)
    Was meint ihr?

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    21.03.2010
    Beiträge
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also ich bin 2014 mit einer HM Zeit von 1:23:28 auf meinen ersten SUB 3 Versuch losgegangen. War bis km 27 perfekt unterwegs aber dann Magenschmerzen wegen falscher Ernährung am Vortag und dann eh noch mit 3:09:21 ins Ziel gekommen. 2015 bin ich mit HM 1:23:11 nach Berlin gefahren und dort mit 3:30:55 ins Ziel gekommen. Habe dort aber den Mann mit den Hammer erlebt und vermutlich zu wenig langsame lange vorher gemacht. Dieses Jahr mehr auf Grundlagen geachtet und damit die HM Zeit auf 1:22:10 verbessert und damit gehe ich optimistisch nach Linz. Ich denke du kannst es ja auch versuchen dann wären wir eine gute Gruppe rund um den Sub3 Tempomacher und dann können wir uns gegenseitig mitziehen am Ende. Mehr als 330km mache ich pro Monat auch nicht und 90km sind so in etwa mein Wochenmaximum. Bin auch am letzten Freitag nochmal 19km mit unter 4:10 gelaufen und es ging sehr gut.

    Aber jetzt heist es 2 Wochen zurückschrauben und dann voll fit und ausgeruht in Linz am Start stehen also vielleicht sehen wir uns ja dann dort!

    Kenne derzeit nur die Strecke von Wien und Berlin! Falls jemand die Strecke von Linz schon kennt wie ist diese denn was das Profil angeht so? Kann man sie mit WIen und Berlin vergleichen oder ist es in Linz schwerer eine Bestzeit zu laufen?

    mfg Harald
    Bestzeiten:
    M: Borealis Linz Donau Marathon 2016 3:01:57
    HM: VCM Winterlaufserie 2016 Lauf 2 Halbmarathon 1:22:10
    10km: Mödlinger Adventlauf 2015 10 km 37:46
    5km: 4 Rapid Lauf 2015 5km 18:21
    LD: Powerman Austria 2013 Weyer 15,6km/82,4km/7,3km 4:45:16

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    27.04.2011
    Ort
    TUT
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Harald, ich laufe zum vierten Mal in Linz und ich finde die Strecke nicht so ganz einfach. Den Vergleich zu Berlin habe ich nicht, aber verglichen mit Frankfurt haben mir im Ziel immer ein paar Minuten gefehlt.

    Ich denke, man muss sich am Anfang ein wenig zurückhalten, da besteht die Gefahr zu schnell loszulaufen. Wenn dann nach 2km die Halbmarathon-Läufer auf "unsere" Strecke wechseln, da wird es dann doch ziemlich unruhig und - wie ich finde - schwierig, das richtige Tempo zu finden und beizubehalten. Bei meinem 2:59-Versuch bin ich jedenfalls zu schnell los und im Wasserwald hat´s mich dann richtig zerbröselt.

    Aber da dich die Laufkollegen auf 2:56 taxieren - da wird´s dann schon werden. Viel Erfolg jedenfalls!!!

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    21.03.2010
    Beiträge
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für die Antwort aber die 2:56 sind ein Wunschdenken und ich plane eigentlich nur meine erste Zeit und 3. In Berlin habe ich auch am Anfang das Tempo zu hochgewählt (zuerst Pacemaker eingeholt und dann überholt). Diesmal will ich am 2:59 Pacemaker dran bleiben und gar nicht groß über die Pace nachdenken sondern einfach mitlaufen so lange es geht! Denke das erste mal unter 3 Stunden ist auch eine Kopfsache und ich bin leider einer der immer ein wenig zu nervös wird bei sowas!
    Bestzeiten:
    M: Borealis Linz Donau Marathon 2016 3:01:57
    HM: VCM Winterlaufserie 2016 Lauf 2 Halbmarathon 1:22:10
    10km: Mödlinger Adventlauf 2015 10 km 37:46
    5km: 4 Rapid Lauf 2015 5km 18:21
    LD: Powerman Austria 2013 Weyer 15,6km/82,4km/7,3km 4:45:16

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    27.04.2011
    Ort
    TUT
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Du hast ja wirklich die besten Voraussetzungen: Lange Läufe mit Endbeschleunigung, lange TDLs in hohem Tempo und eine schnelle HM-Zeit im Vorfeld. Das müsste sich doch ausgehen. Und die Gruppe um den 2:59-Pacemaker ist eigentlich recht große verglichen mit dem kleinen Teilnehmerfeld. Ich werde mich auch mal dranhängen und versuchen, so lange wie möglich mitzuhalten.

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also ich bin die 3:21 in Linz gelaufen und finde die erste Hälfte supa zum laufen. Im Wasserwald zwischen km 27 und35 ist es eine mentale Geschichte. Es ist sehr wenig los auf der Strecke und sehr eintönig. Ich trainier von Greif countdown zur Bestzeit da steht morgen noch ein 15km Lauf im MRT und am Sa noch ein 35km lauf aber ganz langsam. Den werd ich noch versuchen, sobald ich mich aber wirklich anstrengend muss werde ich den verkürzen. Greif schreibt wenn ma die 15km im MRT schafft sollte die Zielzeit möglich sein. Aber wie es im Marathon so ist, weiß man das nie so genau. (Aber das ist ja des spannende daran) Ich denke wenn das Wetter passt werde ich die 3h versuchen. Eben wegen dem Pacemaker und das wahrscheinlich eine Gruppe da ist. Laufen die Pacemaker immer konstant oder werden die am Schluss schneller?

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    21.03.2010
    Beiträge
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wow 35km 7 Tage davor nicht schlecht. Ich gehe diese Woche schon auf 45km zurück und nächste Woche Dienstag und Mittwoch noch 8km und am Samstag 5-7 km zum wach werden. Habe die letzten 2 Wochen 88 und 89km absolviert und dieses Jahr bisher 6 Läufe über 30km.

    Was ich von den letzten Jahren so mitbekommen habe laufen die Pacemaker zwei sehr konstante hälften wobei die Pace nicht immer gleich ist was aber sicher auch den Profil geschuldet ist. Ich denke aber das speziell die Gruppe viel bringt. Bei meinen Halbmarathon dieses Jahr im Prater waren es 3 Runden und ich bin ca 1.5 Runden alleine gelaufen. Bei unter 1:25 sind halt leider nicht mehr viele Leute dabei und ich denke es wäre eine 1:21:xx drinnen gewesen wenn eine Gruppe gepusht hätte.

    @FH1990: Bist du aus Wien weil du den Halben hier gelaufen bist?

    mfg Harald
    Bestzeiten:
    M: Borealis Linz Donau Marathon 2016 3:01:57
    HM: VCM Winterlaufserie 2016 Lauf 2 Halbmarathon 1:22:10
    10km: Mödlinger Adventlauf 2015 10 km 37:46
    5km: 4 Rapid Lauf 2015 5km 18:21
    LD: Powerman Austria 2013 Weyer 15,6km/82,4km/7,3km 4:45:16

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Nein Ybbs-Persenbeug; aber ich studiere in Wien. Bin beim Wien Engergie Halbmarathon mitgelaufen, find den Lauf ganz supa. Ich vertraue mal dem Plan und solange ich mich dabei gutfühle. Der Plan hat meine Halbmarathonzeit vom Herbst 1:28:30 auf 1:23:53 verbessert.
    Ja mit der Gruppe das bringt sich sie viel, deswegen will ich ja gleich dieses Tempo laufen, weil ich denke es werden nicht viel sein die sagen ich laufe den Marathon in 3:02 Linz ist das Niveau recht hoch=> ist gibt relativ viele Läufer unter 3h im Vergleich zur Teilnehmerzahl.

  22. #22

    Im Forum dabei seit
    21.03.2010
    Beiträge
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ja kenne den Wien energie Halbmarathon auch bin aber derzeit meistens im Prater bei Wettkämpfen auch wenn dieses Runden laufen auch net das Lustigste ist. Also dann sehen wir uns eh am 3.4 beim Start. Ich bin sicher in der Nähe des 2:59 Pacemakers!

    mfg Harald
    Bestzeiten:
    M: Borealis Linz Donau Marathon 2016 3:01:57
    HM: VCM Winterlaufserie 2016 Lauf 2 Halbmarathon 1:22:10
    10km: Mödlinger Adventlauf 2015 10 km 37:46
    5km: 4 Rapid Lauf 2015 5km 18:21
    LD: Powerman Austria 2013 Weyer 15,6km/82,4km/7,3km 4:45:16

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ja ich wahrscheinlich auch, außer es ist sehr warm, oder fühl mich nicht so gut

    lg

    Harald

  24. #24

    Im Forum dabei seit
    21.03.2010
    Beiträge
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi
    So in 2 Tagen ist es endlich so weit und das Wetter sollte auch halbwegs passen denke ich. Zwar vielleicht fast ein wenig zu warm aber immerhin wenig Wind. Also wer wird sich noch neben mir beim sub 3 Pacemaker einreihen?!

    mfg Harald
    Bestzeiten:
    M: Borealis Linz Donau Marathon 2016 3:01:57
    HM: VCM Winterlaufserie 2016 Lauf 2 Halbmarathon 1:22:10
    10km: Mödlinger Adventlauf 2015 10 km 37:46
    5km: 4 Rapid Lauf 2015 5km 18:21
    LD: Powerman Austria 2013 Weyer 15,6km/82,4km/7,3km 4:45:16

  25. #25
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von freshharry Beitrag anzeigen
    Hi
    So in 2 Tagen ist es endlich so weit und das Wetter sollte auch halbwegs passen denke ich. Zwar vielleicht fast ein wenig zu warm aber immerhin wenig Wind. Also wer wird sich noch neben mir beim sub 3 Pacemaker einreihen?!

    mfg Harald
    Ich fürchte, dass es vielleicht zu warm sein könnte, ist es doch die ganze Vorbereitung schön kühl gewesen. Ob sich da mein Kreislauf zurecht findet...? Werde beim Start sicher wo in der Nähe des Pacemakers sein, meine Absicht ist es aber, davor zu laufen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie kann mein Plan funktionieren?
    Von Chianti_67 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.12.2011, 18:10
  2. Marathon - kann ich es wagen?
    Von miami1802 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 21:16
  3. HM - Kann das funktionieren ?
    Von diverkoschka im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 02:16
  4. Kann das Funktionieren: Streak Running?
    Von kolibrii im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 08:31
  5. Kann das funktionieren? - Mein Marathonplan ...
    Von Meerbuscher im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 13:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •