+ Antworten
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 815161718
Ergebnis 426 bis 433 von 433
  1. #426
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.227
    'Gefällt mir' gegeben
    1.145
    'Gefällt mir' erhalten
    1.077

    Standard

    Zitat Zitat von thrivefit Beitrag anzeigen

    Ich werde ab November für mindestens 3 Monate in der Sonne Gran Canarias sein.



    Viel Erfolg bei deinem Vorhaben!
    Viele Grüße Biene

    Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Biene77:

    thrivefit (06.10.2021)

  3. #427
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    10.960
    'Gefällt mir' gegeben
    3.057
    'Gefällt mir' erhalten
    3.345

    Standard

    Wenn man dich so kennt glaubt man nicht, was du auf die Waage zwischenzeitlich gewuchtet hast.

    Schön ist, dass du dich jetzt offenbar wieder fangen konntest und du nun genug Energie für dein Wohlergehen übrig hast. Darüber freue ich mich sehr. Denke an die schönen Dinge des Lebens.

    Für deinen Wiedereinstieg wünsche ich dir von Herzen alles Gute.

    Schön, dass du von Arbeit aus jetzt ins Meer gehen kannst. Genieße das Wasser, Sonne und das schöne Leben. LG
    Highlights bisher:
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km
    03.10.2021 SIX STAR Finisher






  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Isse:

    thrivefit (06.10.2021)

  5. #428

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    786
    'Gefällt mir' gegeben
    386
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Hallo in die Runde,

    ich wollte mal ein kurzes Zwischenfazit geben. Die letzten Wochen habe ich im Großen und Ganzen vom Tempo relativ locker gestaltet. Die körperliche Anpassung an das Training läuft recht langsam, aber ich bin da jetzt auch nicht sonderlich ungeduldig. Das braucht eben Zeit.

    Vom Gefühl bin ich schon ganz gut an Keto adaptiert. Ich habe in den Läufen keine Keto bezogene Müdigkeit mehr, die erste Adaptionsphase ist damit wohl abgeschlossen. Ich weiß aus Diskussionen mit Bekannten, dass die vollständige sportliche Keto-Adaption schon noch 3-4 Monate dauert, bis der Körper dann das volle Potenzial ausschöpfen kann. Aber es fühlt sich trotzdem schon recht gut an. Die Kombination aus Ernährung und Sport hat schonmal zu einer sehr ordentlichen Abspeckkur von 93,5kg auf 85,3kg in den letzten 7 Wochen geführt. Das macht das Training natürlich auch für die Gelenke leichter. Ich habe auch etwas Intensität im Training drin und vertrage bisher auch alles ziemlich gut.

    Letzte Woche war umfangmäßig meine größte mit 52km, was aber auch an der Teilnahme am S25 lag. Dort hatte ich vor, diesen als moderaten langen Lauf zu nutzen. Das gelang auch die ersten 15km. Danach sind mir leider wieder meine Pferde mit mir durchgegangen und ich habe mal testen wollen, wie hoch ich den Motor drehen kann. Ich habe also die letzten 10km aufgedreht und bin diese in 54:07 durchgelaufen. Puls war dann auch beim 10k Puls und die letzten beiden Kilometer habe ich dann natürlich die fehlende Kraft gemerkt. War sicher mal wieder ne bescheuerte Aktion, aber was solls. So bin ich halt

    Ich habe diese Trainingswoche dafür dann deutlich rausgenommen, damit der Körper diesen Reiz adaptieren kann und ich die Belastung für Muskeln und Gelenke gut aussteuere. Fühl mich körperlich aber gut.

    Am Wochenende ist wieder ein langer Lauf geplant. Ich denke der relativ langsame Aufbau funktioniert einfach gepaart mit dem dem Yoga bzw. Krafttraining recht gut. Ich werde die nächsten Wochen bis zum 30.10., wo ich an einem 10k Wettkampf teilnehmen möchte, aber etwas moderate Intensität einbauen, damit ich dann auch eine realistische Steuerzeit erlaufen kann. Ich habe da jetzt keine konkreten Zielzeit-Vorstellung, aber vermutlich wird es auf eine Zeit zwischen 50 und 52 Minuten hinauslaufen. Aber so richtig wichtig ist es mir nicht.

    Ab November kommt ja dann die Greif-Regeneration. Dadurch, dass ich jetzt bisher keine große Belastung hatte, werde ich in diesem Monat dann zwar auf Intensität verzichten, dem Umfangaufbau aber weiter nachgehen. Ab Dezember kommt ja dann auch nach Trainingsplan moderate Intensität dazu.

    Mein kurzfristiges Ziel ist der Berliner Halbmarathon 2022. Zielzeit werde ich erst kurzfristig wissen. Aber es wäre schön, wenn ich meine Zeit vom Ersteinstieg aus 2015/2016 von 1:40:02 unterbieten könnte. Wobei ich jetzt natürlich anderen Bedingungen unterliege, denn ich bin 6 Jahre älter und werde mich bis dahin weiterhin mit komplett Keto ernähren. Ist aber ein interessantes und spannendes Experiment.

    Soviel erstmal von mir. Ich wünsche ich allen ein schönes Laufwochenende!

    Viele Grüße
    Michael
    Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von thrivefit:

    heikchen007 (15.10.2021)

  7. #429

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    786
    'Gefällt mir' gegeben
    386
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Hallo zusammen,

    es ist wieder mal Zeit für ein kleines Update.

    Nachdem ich mich jetzt mal langsam der 50 WKM Region genähert und auch etwas Intensität ins Training eingestreut habe, hat sich auch die Lauffitness nach oben bewegt. Mein letzter Lauf ging über 22,5 km @ 6:14 mit 72% HFmax im Schnitt. Das geht auch vom Körpergefühl langsam Richtung sub50.

    Allerdings mit der Konsequenz, dass mein rechter Spann einen Belastungsschmerz zeigte. Vermutlich ist da die Sehne vom Tibialis Anterior gereizt. Also habe ich diese Woche zur Entlastung eine Laufpause eingelegt und bin Schwimmen gegangen. Das tut gut und der Fußschmerz ist schon sehr deutlich zurückgegangen. Auf den 10k Wettkampf am Samstag verzichte ich aber. Der wäre kontraproduktiv und bringt mich jetzt auch nicht entscheidend voran. Auch wenn das mit dem Laufen schon wieder gehen könnte will ich dem Fuß dann doch lieber noch ein paar Tage mehr Ruhe geben, damit das richtig ausheilen kann. Das Langfristziel ist wichtiger.

    Schwimmen ist eine schöne Alternative, da ich sehr gerne kraule und es auch ein gutes Ganzkörpertraining ist. Da ich ja so lange nicht mehr geschwommen bin und erst wieder reinkommen muss, sind das nur einfache Ausdauereinheiten. Gestern bin ich z.B. nach 200m Einschwimmen 3x400m mit 3 Minuten Pause @ 2:15min/100m geschwommen. Also schon wirklich sehr langsam und locker. Aber man hat zumindest das Gefühl, dass dadurch trotz Laufpause nicht alles verloren ist.

    Über das Wochenende mache ich noch ein paar Kraft-Workouts. Und im November ist nach Greif dann eh Regeneration. Diese Zeit werde ich nutzen, ausgiebig am Kraftlevel zu arbeiten und meinen Umfang zu stabilisieren und langsam auszubauen. Da alle Läufe dann im lockeren Tempo gelaufen werden, sollte das auch kein Problem darstellen. Ich denke dem Fuß war einfach die dazu genommene Intensität zu viel.

    Aus Frust über die Fußverletzung habe ich diese Woche mal meine Ketose unterbrochen und mir an einem Tag auch mal ein kleines Leckerli gegönnt. Das habe ich mental einfach gebraucht. Gewichtsmäßig war dadurch aber die letzte Wochen ziemlich mau. Ich bin jetzt bei 84,5kg, was gerade mal 800g in 2 Wochen Gewichtsverlust bedeutet. Immerhin sind das ja trotzdem 9kg in 9 Wochen. Unzufrieden bin ich also nicht. Und jetzt geht es ja auch mit der Ketose wieder weiter. Ob ich aber bei dem zurückgefahrenen Sportprogramm dann trotzdem so wie geplant abnehme, wird sich zeigen.

    Insgesamt geht es mir aber gut. Ich hatte zwar zwischendurch auch Entlastungswochen, aber ich merke gerade, dass diese Cross-Erholungswoche sehr gut tut und insgesamt auch das richtige war.

    Ab der nächsten Woche (denke so ab Dienstag oder Mittwoch) werde ich mal wieder einen lockeren Lauf wagen in der Hoffnung dann wieder meine Laufroutine aufzunehmen. Ich werde berichten, ob und wie es dann weitergegangen ist.

    Bis dahin viele schöne Lauftage!
    Michael
    Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

  8. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von thrivefit:

    heikchen007 (29.10.2021), todmirror (29.10.2021)

  9. #430

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    786
    'Gefällt mir' gegeben
    386
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard Endlich in der Sonne :-D

    Tja, das Update hat jetzt doch etwas länger gedauert. Das Positive: Ich bin endlich in der Sonne angekommen. Es ist hier zwar momentan recht windig, aber trotzdem mit sehr angenehmen 25 Grad doch sehr aushaltbar :-)

    Ich bin jetzt in der letzten Woche doch nochmal zum Orthopäden wegen meiner Fussbeschwerden gegangen. Eine richtige Verletzung ist es nicht. Es hat sich aber eine Verknöcherung ähnlich einem Fersensporn gebildet. Das bildet sich wohl auch wieder zurück, wenn der Körper glaubt, er müsste diese Stelle nicht mehr verstärken. Aber mal sehen, wie lange das dauert. Ich könnte laut Arzt versuchen die Stelle zwischen Mittelfuss und Keilbein durch entsprechende Einlagen etwas aufzudehnen oder mit Tapes zu unterstützen (das versuche ich jetzt).

    Ich bin heute früh das erste mal wieder gelaufen und hatte ein sehr leichtes Zwicken an der Problemstelle. Tatsächlich aber eher unterschwellig. Jetzt nachdem ich im Meer schwimmen war und dann im Pool (musste beides sofort mal ausprobieren), fühlte sich der Fuss beim Gehen komplett ruhig an. Meine Strategie wird erstmal sein, das Laufen etwas zu reduzieren und 2 Wochen viel zu schwimmen, mein Krafttraining hochzufahren und den Gewichtsabnahmeprozess nochmal zu forcieren. Alles in der Hoffnung, dass durch die Kräftigung und den Gewichtsverlust der Fuss noch weiter entlastet wird und sich die Geschichte weiter beruhigt.

    Mal sehen, ob die Strategie aufgeht. Aber auch mit Kraft und Schwimmen kann ich schon ne Menge Positives für die Fitness tun, auch wenn es natürlich nicht laufspezifisch ist. Und komplett einstellen werde ich das Laufen ja auch nicht. Aber ich mache hier halt auch keine Pläne, sondern schaue wie sich das jetzt entwickelt. Letzte Woche bin auch aufgrund von Arbeitsthemen nur einmal zum Schwimmen gekommen. Trotzdem hatte ich heute früh nicht das Gefühl, als hätte ich extrem an meiner Laufform eingebüßt. Auch wenn sich das nach zwei Wochen Laufpause natürlich nicht rund angefühlt hat.

    Aber all das Nervige ist bei der ganzen Sonne und Wärme hier auch schnell wieder vergessen. Ich schicke euch mal ein paar sonnige Grüße und hoffe dass ihr alle auch im kühlen Deutschland eure Trainingseinheiten absolvieren könnt und Spass dabei habt.

    Viele Grüße
    Michael
    Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

  10. #431

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    786
    'Gefällt mir' gegeben
    386
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Hallo zusammen,

    die letzte Woche stand unter dem Vorzeichen eines lockeren Wiedereinstiegs. Das ist mir nur zum Teil gelungen...

    Ich habe mich zunächst mit lockeren kurzen 5km Läufen wieder dezent rangetastet, wobei die Problemstelle am Fuss glücklicherweise nur ganz unterschwellig spürbar war. Zwischendurch habe ich etwas Yoga und minimal Krafttraining eingestreut. Was mir sehr gut getan hat, war das Schwimmen als Ausgleichstraining. Am Donnerstag bin ich dann auch mal 10km gelaufen mit einem gewaltigen VO2max Sprung. Den führe ich allerdings darauf zurück, dass ich kaum vorermüdet war, da ich ja fast zwei Wochen Regeneration zuvor hatte.

    Das Krafttraining ist etwas zu kurz gekommen und wird diese und nächste Woche mehr in den Fokus gerückt. Die Sonne tut hier natürlich extrem gut. Allerdings war muss ich mich dann auch (Luxusproblem) an das Laufen im Warmen hier noch etwas gewöhnen. Am Sonntag bin ich einen Long Run von 16km gelaufen. Mit gemischten Gefühlen. Ich hatte, nachdem die Läufe in der Woche problemlos waren, bei Kilometer 3 wieder einen leichten Druckschmerz im Fuss gespürt und habe in Erwägung gezogen, abzubrechen. Nach 300m hatte sich das dann plötzlich wieder aufgelöst und ist bis zum Ende des Laufes nicht wiedergekommen. Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt. Ich schwanke zwischen vorsichtig und verhalten optimistisch. Im Gegensatz zu früher hat mir das Laufen ohne Wasser schon etwas zu schaffen gemacht. Vielleicht bin ich es aber auch einfach nicht mehr so gewohnt.

    Die Gewichtsreduktion stagnierte mal für ne Woche, jetzt bin ich heute morgen aber plötzlich bei 81,7kg angekommen. Im Großen und Ganzen läuft es also ganz gut. Ich werde aber wohl mein Zielgewicht von 75kg erst Ende Januar erreicht haben und nicht schon Ende Dezember, was dann natürlich trotzdem ein Riesenerfolg ist :-)

    Die Woche in Zahlen sind jetzt: 42km Laufen (der Long Run schlägt hier deutlich zu Buche), 4,8km Schwimmen und ca. 1:30 Stunden Yoga/Kraft. Ist etwas zu viel für den Einstieg, vor allem zu wenig Krafttraining.... aber wenn man so eine Umgebung hat, dann kann es einen schon mal einfach überkommen und man will einfach loslaufen oder ins Meer/Pool springen. Die Verlockung, diese Umstände zu nutzen sind dann schon sehr groß. Aber wie gesagt: Luxusproblem...

    Als Fazit würde ich momentan mitnehmen, dass der Einstieg gut gelungen ist, das Fussproblem sich insgesamt deutlich beruhigt hat und ich jetzt erstmal vom Long Run zwei Tage frei nehme bzw. etwas Alternativtraining mache mit Kraft/Stabi, Yoga und Schwimmen.

    Jetzt sitze ich gerade auf dem Balkon meines Appartments und schaue bei angenehmen 22 Grad in den blauen Himmel. Was will man mehr?

    Viele Grüße und eine schöne Laufwoche
    Michael
    Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

  11. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von thrivefit:

    Bashman (15.11.2021), bidmo (16.11.2021)

  12. #432

    Im Forum dabei seit
    20.10.2020
    Ort
    im Norden
    Beiträge
    35
    'Gefällt mir' gegeben
    16
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hi thrivefit! Danke für den tollen Blog. Bin vor paar Tagen zufällig drüber gestolpert, habe aus neugier die ersten Posts gelesen und schon war ich gefesselt. Du schreibst sowohl leidenschaftlich wie auch sachlich. Das hat mir viel Freude bereitet deine Entwicklung mit zu erleben. Ich finds klasse, dass Du dir die Mühe machst solange hier zu schreiben und uns an Deinen gefühlen teilhaben zu lassen. Als ich die Zeitangabe deiner Bests las, dachte ich das würde hier abrupt enden... Mach´s gut und viel Erfolg weiterhin!
    ps.: am meisten hat mich Deine Reflektion beeindrückt!

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bidmo:

    thrivefit (16.11.2021)

  14. #433

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    786
    'Gefällt mir' gegeben
    386
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Hallo allerseits,

    mal wieder Zeit für ein kleines Update. Ist ja schon etwas her, aber diesmal war es ausnahmsweise kein Verletzungsfrust

    Nach der Woche, die ich oben geschildert habe, war ich unfassbar platt. Daher musste ich erstmal eine Reduktionswoche einlegen. Kurz zusammengefasst: 29km, mit einem LongRun über 19km und 2 kurzen lockeren 5km Regenerationsläufen. Das hat auch wirklich gut getan und bildete die Grundlage, danach progressiv wieder aufbauen zu können. Die WKM habe ich dann auf 43,5km und 63km ausgebaut. Der VO2max Sprung aus der Schilderung oben ist dann aber schnell wieder in sich zusammengefallen . Da musste mein Körper wohl erstmal eine gewisse Überforderung, die ich ihm zugemutet habe, verdauen.

    Die 63 WKM der letzten Trainingswoche kamen vor allem daher, dass ich mit Ende der Regenerationsphase nun strikt in den Greif-Plan eingestiegen bin. Und aufgrund des Krafttrainings, guter Ernährung, Schlaf und Regeneration habe ich diesen Umfangs-Sprung sehr gut verkraftet. Der rechte Fuss meldet sich nur noch selten, was wirklich ne große Erleichterung ist. Denn das hätte mir so ziemlich jedes strukturierte Training richtig versauen können. Auch mit nur 3 Trainingseinheiten ist der Greif-Plan schon wirklich umfangreich. Ich werde nebenbei zwar auch noch regenerativ Laufen, aber das maximal 4-5km, damit die Muskeln locker werden und dann mit ausgiebigem Dehnen am Ende.

    Schwimmen war ich zwar auch ab und an, allerdings ohne Tracking. Das ist dann eher mal ins Meer springen und 15-20 Minuten locker hin und her Schwimmen und die eine oder andere Welle mitnehmen :-)

    Der Long Run von Greif wird jetzt progressiv auf 35km aufgebaut, wobei ich letzten Samstag eh schon 30km gelaufen bin. Nachdem die 26km in der Woche davor noch wirklich hart auf den letzten 4 Kilometern waren, hatte ich beim 30er nur auf dem letzten Kilometer das Gefühl, beißen zu müssen. Ich habe durch die (recht wenigen) Krafteinheiten aber auf jeden Fall eine ganz ordentliche Stabilität gewonnen, die mir jetzt zu Gute kommt. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich den bei warmen Umgebungstemperaturen im Gegensatz zum 26er mal wieder komplett ohne Wasser gelaufen bin . Die Long Runs waren ja aber auch nie mein großes Problem.

    Ich will den Umfang jetzt auch gar nicht mehr steigern. Ich versuche es bei den 3 vollen Q-Einheiten zu belassen und vielleicht noch eine kurze regenerative Einheit zu laufen. Das vertrage ich momentan und damit bin ich nach den Erfahrungen der letzten Jahre natürlich erstmal superglücklich. Das sind am Ende ja dann trotzdem schon sehr ordentliche 70 WKM. Dieses Niveau gilt es erstmal über ein paar Monate zu konsolidieren und verletzungsfrei durchzutrainieren. Den nächsten Sprung mache ich dann frühestens zum August, aber eigentlich tendiere ich dazu, das Ganze so ein Jahr durchzuziehen und den Sprung eher ab dem nächsten Winter zu planen. Wäre vernünftiger, und wer mich kennt weiß ja: "Vernunft ist mein zweiter Vorname"

    Heute gab es auch wieder eine Tempo-Einheit. Aufgrund der Windverhältnisse muss ich momentan die Einheiten manchmal ein bisschen schieben, weil es sonst sehr unspaßig ist. Und warum auch immer, aber heute gab es wieder mal einen kräftigen VO2max Sprung. Diesmal aber eben in einer Q-Einheit, bei der ich diesen Wert höher schätze, als nur bei einem lockeren Dauerlauf. Ich habe bereits letzte Woche meine Steuerzeit anpassen lassen, weil mir beim Tempodauerlauf letzten Mittwoch die Tempi vom Körpergefühl vorne und hinten nicht gestimmt hätten. Jetzt laufe ich nach Steuerzeit 49:00, wobei ich Anfang Januar dann im Plan meinen ersten Form-Kontrolllauf habe. Da werde ich sehen, wo ich wirklich stehe. Allerdings habe ich ja nun auch durchaus schon etwas an Trainings- und Wettkampf-Erfahrung gesammelt und bin schon ziemlich zuversichtlich, dass die 49:00 stimmen sollte. Ich spüre allerdings auch, dass es dafür momentan noch etwas an Kraft- und Tempoausdauer fehlt. Das wird sich aber durch das Training im Dezember sicher soweit verbessern, dass ich dann die Standortbestimmung Anfang Januar richtig durchballern kann.

    Ansonsten ist es hier natürlich wundervoll. Selbst der heutige Tag, der komplett bewölkt war (außer einer wunderschönen Morgensonne), ist herrlich gewesen. Man kann trotzdem in Shorts rumlaufen, nur obenrum zieht man halt mal einen Pulli an. Allein der 2 Stunden Spaziergang gestern Abend/Nacht an dem kilometerlangen Sandstrand ist so befreiend für den Körper, die Lungenflügel und sehr erholsam. Auch wenn es teilweise schon sehr windig ist. Aber wie schon früher gesagt: Luxusprobleme. Und ich bin unfassbar dankbar, dass ich diese Chance gerade habe.

    Ich sende ein paar wärmenden Sonnengrüße in die Runde und wünsche allen eine weitere schöne Woche mit guten Laufeinheiten!
    Michael
    Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von thrivefit:

    Bonfire307 (08.12.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. FlohRuns.BlogSpot - Mein Laufblog
    Von FlohRuns im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2015, 12:19
  2. Beginner to winner! Lauf_Alexs Laufblog
    Von Lauf_Alex im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 10:45
  3. Brennr.de - Laufblog
    Von Brennr.de im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 15:24
  4. Laufblog
    Von laufblog im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 07:05
  5. Laufblog 10 km
    Von BockWurstDO im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 17:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •