+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 195
  1. #26
    Avatar von McAwesome
    Im Forum dabei seit
    09.04.2012
    Ort
    Ffm
    Beiträge
    1.873
    'Gefällt mir' gegeben
    749
    'Gefällt mir' erhalten
    841

    Standard

    Zitat Zitat von Zak_McKracken Beitrag anzeigen
    Ich glaube, es ist ein tiefsitzender Gerechtigkeitssinn, der die Betrüger bei Volksläufen betrügen lässt: "hätte ich mehr trainiert, hätte es nicht so viel geregnet, hätte ich nicht so viel Übergewicht, wäre ich nicht so alt, hätte ich nicht dieses Wehwehchen, hätte mich mein Sportlehrer früher nicht so demotiviert, hätte... , dann würde ich viel früher ins Ziel kommen. Also nehme ich mir, was mir zusteht."
    Na das ist mal ne interessante Interpretation des Begriffs "Gerechtigkeitssinn"

    Zum Thema: Gerade gestern gab es für mich Anlass, mal wieder über genau das Thema nachzudenken/zu diskutieren. Der Lauf war ein Rundkurs mit 3 Runden und entsprechend gab es einige Kurven. Wir liefen in einer mit der Zeit kleiner werdenden Gruppe und gleich am Anfang nach ca. 300m geht es in eine Linkskurve, bei der man, wenn man drei Schritte durch den trockenen Matsch läuft, ein paar Meter sparen kann. Alle vor mir machen das, ich nicht. In der nächsten Linkskurve ist es ähnlich.
    Dann gibt es eine Rechtskurve, die von einem Parkplatz wegführt. Man kann ganz korrekt die Straße ablaufen oder die Kurve schneiden und so ca. 5-10 Meter sparen. Alle vor mir schneiden die Kurve und anstatt sie schön auszulaufen, schneide ich sie etwa halb. Einfach weil ich mir in dem Moment reichlich dämlich vorkomme, den Weg voll auszulaufen und noch mehr Meter zu verlieren. Ich bin also herdentiermäßig vorgegangen und hab den Quatsch halb mitgemacht.
    In der nächsten Runde war ich übrigens vorn und kam mir schon einigermaßen schlecht vor, wieder halb zu schneiden, was die Läufer hinter mir gemacht haben, hab ich nicht mitbekommen. Am Ende war es egal, weil die Abstände groß genug wurden. Aber hier gab es einfach den psychologischen Effekt, dass wenn alle vor mir betrügen, ich mich unklug fühle, es nicht zu tun. Der daneben stehende Ordner hat sich übrigens nicht darum geschert und in meiner Erinnerung gab es in den Jahren davor dort auch immer ein rot-weißes Absperrband. Naja.
    Genau so bei den großen Marathons, wo immer Dutzende über die Fußwege laufen. Da sind es manchmal Abkürzungen, bei denen man 20 Meter sparen kann. Da es mir da aber null auf die Platzierung ankommt, lauf ich dort immer ganz korrekt. Gestern war das anders und meine Mitläufer waren viel eher Konkurrenten.

    In der folgenden Runde ist ein Läufer genau an der gleichen Stelle übrigens nach links gelaufen, anstatt rechts abzubiegen. Da sich links das Ziel befand und man so die Runde gut abkürzen kann, dachte ich mir, dass er jetzt entweder betrügt oder vielleicht ausgestiegen ist und nur ein Trainingsläufchen macht. Als er aber später wieder neben mir auftaucht, bin ich schon etwas verwirrt und frage ihn auch gleich, wo er denn auf einmal herkommt. Er zuckt nur mit den Schultern und rennt mir dann davon. Später hab ich erfahren, dass er sich in dem Moment tatsächlich einfach nur verlaufen hat, was umso absurder ist, da es ja schon die zweite Runde war. Da er aber flott genug war, konnte er eh wieder an allen vorbei laufen, die ihn mittlerweile überholt hatten und so hat ihn der Fehler keinen Platz gekostet, die Läufer vor uns waren ohnehin zu weit weg.

  2. #27
    schneller geht immer! Avatar von myway
    Im Forum dabei seit
    18.04.2005
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    936
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Beim Berlin-Marathon gab es mal eine Frau ich glaube aus Lichtenstein, die die Olympiaquali schaffen wollte und dafür den Chip jemand anderem mitgegeben hat. Dann gab es mal einen Promi aus Mexiko, ich glaube ein Minister, der jubelnd als AK Sieger durchs Ziel lief... leider hatte er extrem abgkürzt (der Klassiker in Berlin: nach dem HM gleich rüber zu KM 36 ist nur ein kurzes Stück).
    Mir selbst ist mal eine junge Frau aufgefallen, die 1 km vor dem Ziel über die Absperrung stieg und in tadellosen Outfit und wehendem Blondhaar vor mir jubelnd durch das Ziel lief...

  3. #28
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.751
    'Gefällt mir' gegeben
    1.608
    'Gefällt mir' erhalten
    2.414

    Standard

    Zitat Zitat von McAwesome Beitrag anzeigen
    Genau so bei den großen Marathons, wo immer Dutzende über die Fußwege laufen.
    Dann laufe mal Hamburg, da gibt es hierzu so gut wie keine Gelegenheit. An den entscheidenden Stellen ist da fast überall ein Gitter, Flatterband oder solche Zuschauermengen, dass es da langsamer wäre...

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  4. #29

    Im Forum dabei seit
    25.08.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.437
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Zitat Zitat von McAwesome Beitrag anzeigen
    Na das ist mal ne interessante Interpretation des Begriffs "Gerechtigkeitssinn"
    Ja, aber es macht ein Stückchen weit verständlich, wie solche Leute ticken. Eben selbstgerecht.

  5. #30

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Man muss schon ein wenig aufpassen, dass man nicht alles in einen Topf wirft und damit die dicken Dinger verharmlost, indem man sie mit Lappalien gleichsetzt.

    Kurven schneiden mag einen minimalen Zeitvorteil bringen. Da ist aber erstmal der Veranstalter in der Pflicht, das - zumindest an relevanten Stellen - durch entsprechende Absperrungen zu unterbinden. Und dann sticht auch noch harriersands Argument, dass man an anderer Stelle ja auch wieder Umwege läuft, z. B. um zu überholen, an Verpflegungsstellen heranzukommen etc. Da scheint mir der Begriff "Betrug" die sprichwörtliche Kanone, die hier auf kleine Spatzen gerichtet wird.

    Etwas völlig anderes ist es, wenn Läufer ganz bewusst abkürzen, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Beim Hamburgmarathon 2016 habe ich z. B. mal geschaut, wie denn meine AK in diesem Jahr so gelaufen ist. Da war jemand mit 3:00:09 h auf Platz 1 der M65 gelistet, der bis zum HM knapp 2 Stunden gebraucht hatte und die 2. Hälfte folglich in einer guten Stunde zurückgelegt hatte - selbstverständlich ohne Zwischenzeiten. Weitere Beispiele sind weiter oben ja schon genannt. Mittlerweile haben die diesen Betrüger - hier ist der Begriff wirklich angebracht - aus der Liste gestrichen, aber das Ärgerliche daran ist, dass in Zeitungen, Zeitschriften und Bestenlisten dieser Typ nach wie vor auftaucht und damit dem eigentlichen Sieger die Show stiehlt!

    Noch einen drauf gesetzt hat dann ein ganz Gewiefter, der Marathons erfunden hat und Ergebnislisten, in denen er als Sieger stand, an andere verschickt hat. Leider finde ich den link nicht mehr. Bei so jemand muss wohl eine pathologische Störung hinzukommen. So etwas unterschiedslos mit Kurvenschneiden gleichzusetzen, verwischt jedenfalls alles.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  6. #31
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.751
    'Gefällt mir' gegeben
    1.608
    'Gefällt mir' erhalten
    2.414

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Mittlerweile haben die diesen Betrüger - hier ist der Begriff wirklich angebracht - aus der Liste gestrichen
    Jupp, grad mal geschaut, die extrem eindeutigen Fälle sind rausgeflogen.
    Es ist aber immernoch Einiges übrig.

    10km Durchgang bei 1:17:XX, dann nix mehr an Zwischenzeiten und mit 3:58:XX im Ziel.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  7. #32
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.467
    'Gefällt mir' gegeben
    420
    'Gefällt mir' erhalten
    871
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    ein ganz Gewiefter, der Marathons erfunden hat und Ergebnislisten, in denen er als Sieger stand, an andere verschickt hat. Leider finde ich den link nicht mehr.
    So, hab ihn nun doch gefunden.

    Hier in Kurzform

    mit Extrakt:
    Strode soon discovers that at least three of the races were fake, meaning that the races never existed.
    und am Ende des Artikels ein link zu einer ausführlichen Story, wie man dem auf die Schliche gekommen ist..

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    22.03.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    673
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    19

    Standard

    Zitat Zitat von myway Beitrag anzeigen
    Dann gab es mal einen Promi aus Mexiko, ich glaube ein Minister, der jubelnd als AK Sieger durchs Ziel lief... leider hatte er extrem abgkürzt (der Klassiker in Berlin: nach dem HM gleich rüber zu KM 36 ist nur ein kurzes Stück).
    Oh, an den kann ich mich noch gut erinnern:
    Disqualifikation: Mexikanischer Politiker kürzt in Berlin ab - RUNNER’S WORLD

  10. #35
    Ich weiss du hast Recht, aber meine Meinung gefällt mir besser. Avatar von Raffi
    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Ort
    Land der Berge
    Beiträge
    5.471
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    418

    Standard

    Zitat Zitat von myway Beitrag anzeigen
    Beim Berlin-Marathon gab es mal eine Frau ich glaube aus Lichtenstein, die die Olympiaquali schaffen wollte und dafür den Chip jemand anderem mitgegeben hat. Dann gab es mal einen Promi aus Mexiko, ich glaube ein Minister, der jubelnd als AK Sieger durchs Ziel lief... leider hatte er extrem abgkürzt (der Klassiker in Berlin: nach dem HM gleich rüber zu KM 36 ist nur ein kurzes Stück).
    Mir selbst ist mal eine junge Frau aufgefallen, die 1 km vor dem Ziel über die Absperrung stieg und in tadellosen Outfit und wehendem Blondhaar vor mir jubelnd durch das Ziel lief...
    Hast du sie darauf angesprochen?
    Kann ja sein, dass sie in der Nähe wohnt und sich schnell umgezogen und schön gemacht hat, weil sie nicht vergammelt und verschwitzt fotografiert werden wollte
    Klar gibt es immer wieder Leute die bescheißen. Ist einfach so.
    Dennoch würde ich nicht jeden des Betruges verdächtigen, der die 2te Hälfte eines Marathons oder HM deutlich schneller läuft als die erste.
    Bin auch schon WK`s gelaufen, bei denen ich jemanden zu seiner/ihrer Zielzeit begleitet habe und danach einfach mein Rennen gelaufen bin. So nach dem Motto Lala mit Endbeschleunigung.
    OK nen HM in 1:0x:xx laufe ich aber dann nicht
    Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
    Ein bisschen TRI schadet nie.


  11. #36

    Im Forum dabei seit
    09.05.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    423
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von taeve Beitrag anzeigen
    Tschuldigung, aber ich bin ne linke Socke, komm aus der „Ehemaligen“ und von daher is dieser Staat nich mein Staat (bescheißen tu ich aber trotzdem nich).
    Aha, das erklärt den Nick, aber müsstest Du nicht Radfahrer sein Er war aber auch ein Idol meiner Jugend...

    Zitat Zitat von taeve Beitrag anzeigen
    Möchte hier nich unbedingt den Rahmen des Fadens sprengen, nur so viel: Ich bin ein Kind der DDR (Jg.1961), hatte dort meine Wurzeln, habe mich mit diesem Land mit allen seinen Höhen und Tiefen identifiziert und wollte nich „wiedervereinigt“ werden. Insofern fühle ich mich immer noch ein wenig „staatenlos“. Nich mehr und nich weniger.
    Ich bin im Rückblick froh, "wiedervereinigt" zu sein. Das liegt aber wohl daran, dass ich ein Dutzend Jahre jünger bin. Trotzdem verstehe ich, was Du damit sagen willst.

    Zitat Zitat von RobertNoll Beitrag anzeigen
    Alte Stasi Kader und SED Bonzen gibt es noch mehr als genug. Die wenigsten sind in der Lage, ihre eigene Vergangenheit kritisch zu reflektieren.
    Diese Aussage finde ich Hast Du eine Ahnung, wievielen menschlich integeren Leuten das Leben versaut wurde, nur weil sie "Bonzen" waren? Meine ehemalige Rektorin ist so jemand. An der Menschlichkeit und dem persönlichen Einsatz dieser Frau kann sich mancher eine Scheibe abschneiden. Sie war halt nur in der falschen Partei im falschen Staat (in Bayern und als CSU-Mitglied hätte sie eine große Karierre gemacht).


    BTT: ob jemand betrügt um als toller Hengst dazustehen, eine ominöse sub-irgendwas zu laufen oder eine Wette zu gewinnen, ist mir persönlich wurscht, solange der/diejenige niemanden behindert (vor allem mich nicht ) und sich das Ganze irgendwo im Mittelfeld abspielt. Ich hoffe natürlich, dass sowas bei den Spitzenläufern auffliegt.

  12. #37
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.751
    'Gefällt mir' gegeben
    1.608
    'Gefällt mir' erhalten
    2.414

    Standard

    Zitat Zitat von jsb317 Beitrag anzeigen
    BTT: ob jemand betrügt um als toller Hengst dazustehen, eine ominöse sub-irgendwas zu laufen oder eine Wette zu gewinnen, ist mir persönlich wurscht, solange der/diejenige niemanden behindert (vor allem mich nicht ) und sich das Ganze irgendwo im Mittelfeld abspielt. Ich hoffe natürlich, dass sowas bei den Spitzenläufern auffliegt.
    Wo fängt Mittelfeld für Dich an und wo hört es auf?

    Beim HH-Marathon 2016 waren es immerhin einmal ein erster und einmal ein zweiter Platz in einer Altersklasse, bei dem so massiv und in der Zeitenliste auf den ersten Blick ersichtlich geschummelt wurde, dass inzwischen beide aus der Wertung geflogen sind.


    Ich kenne aber auch jemanden, der mal unabsichtlich in so einer "Betrügerliste" gelandet ist. Früh für den Marathon gemeldet, dann aber ordentlich Trainingsrückstand gehabt, dann gefragt worden, ob er nicht bei der Staffel Startläufer machen will...
    Am Ende hatte er 2 Anmeldungen und 2 Transponder, beides auf eigenen Namen und die wage Hoffnung, dass es unterwegs ein "Wunder gibt" und er tatsächlich nach seinem Staffelabschnitt weiterlaufen kann.
    Die Hoffnung zerschlug sich, er hörte nach seinem Staffelabschnitt auf und ging dann gemeinsam mit den anderen Staffelteilnehmern auf den gemeinsamen Zieleinlauf. Beide Transponder schlugen an und er hat jetzt auch eine tolle Zeit für den Marathon in den Ergebnislisten...

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  13. #38

    Im Forum dabei seit
    14.04.2016
    Beiträge
    26
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich möchte noch etwas zum Thema Zwischenzeiten anmerken. Bei einem Lauf über 10km lief ich die ersten 5km mit Freunden ganz entspannt,
    nur um dann mit einem weiteren Freund auf den letzten 5km deutlich zu beschleunigen. Ergebnis war dann ein Zeitunterschied von mehr als 7 Minuten von der ersten zur zweiten Hälfte. Auch wenn dies bei einem Marathon eher seltener vorkommt, so wäre es doch möglich. Zum Beispiel wenn man einem Freund beistehen möchte, dieser dann aber doch aufgeben muss. Natürlich hilft dann ein Blick auf sonstige Ergebnisse des Läufers um einschätzen zu können, wie realistisch der schnellere Teil ist.

  14. #39
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.751
    'Gefällt mir' gegeben
    1.608
    'Gefällt mir' erhalten
    2.414

    Standard

    Zitat Zitat von Wade_im_Speck Beitrag anzeigen
    Natürlich hilft dann ein Blick auf sonstige Ergebnisse des Läufers um einschätzen zu können, wie realistisch der schnellere Teil ist.
    Teilweise benötigt man das nicht. Wenn da jemand aus der AK65 eine Pace hinlegt, bei der jeder Kenianer blass wird, ist die Sache auf den ersten Blick klar.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  15. #40
    schneller geht immer! Avatar von myway
    Im Forum dabei seit
    18.04.2005
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    936
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Raffi Beitrag anzeigen
    Hast du sie darauf angesprochen?
    Kann ja sein, dass sie in der Nähe wohnt und sich schnell umgezogen und schön gemacht hat, weil sie nicht vergammelt und verschwitzt fotografiert werden wollte
    Ja, ich sprach sie kurz an. Ihrer Meinung nach hatte sie das Startgeld bezahlt und somit auch das Anspruch durch das Ziel zu laufen und die Medaille zu bekommen. Ob sie in der Ergebnisliste stand kann ich nicht sagen.

  16. #41
    Avatar von Sorrel
    Im Forum dabei seit
    07.03.2016
    Beiträge
    329
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Der erste Wettbewerb an dem ich teilnahm war ein war ein Lauf entlang der Kueste in eine Richtung, und dann wieder zurueck zum Anfang. Ich war noch mitten auf dem Hinweg als mir ein sehr schnell laufender Laeufer entgegen kam und freundlich gruesste. Die Startnummer hatte ich mir gemerkt da ich neugierig war wie schnell der wirklich war. Ein paar Minuten spaeter kam dann ein Fahrrad welches vor den schnellsten Laeufern fuhr. Huch! Der ganz schnelle Laeufer wurde spaeter unter 'disqualifiziert' gelistet.

  17. #42
    Avatar von coldfire30
    Im Forum dabei seit
    08.09.2005
    Ort
    Egelsbach
    Beiträge
    5.419
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von myway Beitrag anzeigen
    Ja, ich sprach sie kurz an. Ihrer Meinung nach hatte sie das Startgeld bezahlt und somit auch das Anspruch durch das Ziel zu laufen und die Medaille zu bekommen. Ob sie in der Ergebnisliste stand kann ich nicht sagen.
    Ist wahrscheinlich am nächsten Tag mit der Medallie um den Hals ins Fitness Studio marschiert und hat sich da ne Stunde lang feiern lassen (natürlich ohne zu trainieren). Man hätte sie noch darauf hinweisen können, dass es sich um ein Startgeld und nicht um Zielgeld handelt, aber mit solchen Exemplaren braucht man nicht diskutieren..führt eh zu nix.

  18. #43
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.467
    'Gefällt mir' gegeben
    1.264
    'Gefällt mir' erhalten
    2.133

    Standard

    naja, was ist mit Doping im Hobbybereich, das gibt es ja leider auch oft genug.. Das fängt schon bei den an, die sich morgens, vor dem Start, eine halbe Schachtel IBU reinpfeifen bis hin zu den richtigen Epospritzern. Zumindest in Radbereich hat man ja solche auch bei den "Jedermännern" erwischt und es würde mich sehr wundern, wenn es die beim Laufen nicht gibt.
    Es ist nun mal ein typsiches menschliches Verhaltensmuster "der beste sein zu wollen" und wenn es nur der Kirchlauf von Kleinkleckersfeld in der AK 50 ist. lManche haben da keine Skrupel, das wird sich auch in 100 Generationen vermutlich nicht geändert haben.

    Ich habe schon mal einen erlebt, der ist beim Hannover Marathon ziemlich behende in die Straßenbahn eingestiegen, wirkte jedenfalls nicht so, als sei er so kaputt, dass er nicht weiterlaufen konnte. Ob er später wieder ausgestiegen und das Rennen "gefinished" hat, weiß ich nicht, habe seine Startnummer nicht gut genug gesehen. Bei dem Lauf war mir das auch völlig egal, hatte ab km 33 Blasen und habe nur versucht, das Event möglichst schnell zu verdrängen. Aber komisch kam mir das schon vor.

  19. #44

    Im Forum dabei seit
    08.09.2015
    Beiträge
    81
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Kurvenschneiden, so macht man es richtig: Street GIF - Find & Share on GIPHY

  20. #45

    Im Forum dabei seit
    08.06.2015
    Beiträge
    304
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Ein paar ist gut, 61% sind es laut dieser Erhebung:
    http://www.praxis-kuester.de/bonn/do...rt_10_2009.pdf

    Wo fängt Mittelfeld für Dich an und wo hört es auf?
    Rein rechtlich wohl sobald es für den Betrüger einen Preis gibt.

  21. #46
    crsieben
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von ruca
    Wo fängt Mittelfeld für Dich an und wo hört es auf?
    Da ich genau diese Frage für nicht zu beantworten halte, halte ich Betrug um Platz 1548 für kein bisschen "egaler" als um Platz 1.

    Rennen ist Rennen, und ja, ich kämpfe da mitunter - mit fairen Mitteln - um jeden Platz. Die Gleichgültigkeit einiger gegenüber der Frage "Werde ich 1548. oder 1549.?" akzeptiere ich, mache sie mir aber nicht zu eigen.

  22. #47
    Avatar von McAwesome
    Im Forum dabei seit
    09.04.2012
    Ort
    Ffm
    Beiträge
    1.873
    'Gefällt mir' gegeben
    749
    'Gefällt mir' erhalten
    841

    Standard

    Zitat Zitat von crsieben Beitrag anzeigen
    Rennen ist Rennen, und ja, ich kämpfe da mitunter - mit fairen Mitteln - um jeden Platz. Die Gleichgültigkeit einiger gegenüber der Frage "Werde ich 1548. oder 1549.?" akzeptiere ich, mache sie mir aber nicht zu eigen.
    Es nervt mich auf jeden Fall auch, wenn Leute vor mir offensichtlich betrügen, vielleicht werde ich in Zukunft direkt mit der Pöbelei noch während des Rennens anfangen, ist sicherlich auch gut fürs Adrenalin.

  23. #48
    Fußkrüppel Avatar von taeve
    Im Forum dabei seit
    17.12.2014
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    2.349
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich weiß ja nich, wie manche so ticken, aber ich laufe in erster Linie für mich selbst, Platzierungen sind mir da ziemlich Latte (okay, als Letzter möchte ich nich gerade ins Ziel laufenJ ), für mich zählen die Zeiten. Und wenn ich da betrüge, betrüge ich mich eben selber. Welchen Sinn sollte das machen?

    Gruß Frank


  24. #49
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.751
    'Gefällt mir' gegeben
    1.608
    'Gefällt mir' erhalten
    2.414

    Standard

    Zitat Zitat von taeve Beitrag anzeigen
    Welchen Sinn sollte das machen?
    Falsche Frage.

    Es gibt schlichtweg Leute, die überall be..ßen und sogar noch stolz darauf sind, so bequem durchgekommen zu sein.

    Meiner Meinung nach ist da irgendwas falsch gepolt.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  25. #50
    crsieben
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von taeve
    Und wenn ich da betrüge, betrüge ich mich eben selber.
    Aber eben nicht nur. Wenn jemand abkürzt, und er wird statt 1549. 1548., dann betrügt er auch noch jemanden anderen.

    Ich vergleich das mal mit die Fußball. Ich schau fast jede Woche Bezirksliga-Fußball, das ist hier in der Gegend die siebthöchste Liga. Tausende von Fußballmannschaften sind besser als jede in dieser Liga. Werden die Spiele dort deshalb weniger verbissen geführt? Ist eine Schwalbe dort weniger eine Schwalbe, nur weil es sich um Kämpfe im mittleren bis unteren Bereich des Leistungsspektrums handelt? Das ist mir nicht einsichtig.

    Klar, die Mehrheit der Läufer ist zeitenfixiert und interessiert sich nur wenig für Platzierungen. Ich halte es aber auch für möglich, das anders zu sehen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Strongmanrun 2010 BETRUG!
    Von Magradon im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 19:12
  2. Dopingkontrolle bei Volksläufen!
    Von Brennr.de im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 23:29
  3. Betrug bei Laufevent (Pummpälzlauf 2009)
    Von Daywalker73 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 20.06.2009, 16:18
  4. Laufseminar bei Wessinghage (Erfahrungen?)
    Von erol im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 20:46
  5. Gewinne bei Volksläufen???
    Von kobold im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 20:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •